Mai 31 2012

Geschäftsjahr 2011: Hanseatic Bank toppt Vorjahresergebnis

– Erneute Steigerung des Bilanzgewinns um 14,2 Prozentpunkte auf 20,7 Mio. EUR
– Anstieg der Bilanzsumme um 3,8 Prozent auf 1.860 Mio. EUR
– Service-Offensive bewirkt eine hohe Kunden- und Partnerzufriedenheit
– Einlagenvolumen um 44,6 Prozent gewachsen

Die Hanseatic Bank blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2011 zurück und setzt damit die positive Entwicklung der letzten Jahre fort. So konnte die bundesweit tätige Privatbank mit Hauptsitz in Hamburg ihren Bilanzgewinn um 14,2 Prozent von 18,2 Mio. auf 20,7 Mio. erhöhen. Äußerst positive Steigerungsraten sind vor allem im Neugeschäft der Tilgungskredite, im Factoringgeschäft, bei den Finanzierungen am Point of Sale und im Einlagengeschäft zu verzeichnen. Gegenüber 2010 stieg die Bilanzsumme der Bank um 3,8 Prozent auf 1.860 Mio. EUR.

„Die Leitwerte Innovation, Teamgeist, Professionalität und Spezialisierung setzen wir bereits sehr erfolgreich um. Daneben bildet vor allem der gute Service die grundlegende Basis für den Unternehmenserfolg. Das Ergebnis 2011 ist trotz Finanzkrise sehr zufriedenstellend“, stellt Geschäftsführer Michel Billon fest. Mit einem Maßnahmenkatalog im Rahmen eines strategischen Optimierungsprogramms hat sich die Hanseatic Bank längerfristige Ziele gesetzt, die im laufenden Jahr weiter verfolgt werden. So soll ein profitables Wachstum mit einer effizienten Abwicklung die Kunden- und Partnerzufriedenheit laufend verbessern. Für das Geschäftsjahr 2012 plant die Hanseatic Bank eine konsolidierte Neugeschäftssteigerung insbesondere in den erfolgreichsten Geschäftsfeldern der Bank: dem Kreditkartengeschäft über Kooperationspartner und den Point of Sale, dem Einlagengeschäft sowie bei immobilienahen Darlehen.

Klarer Fokus: Hohe Kunden- und Partnerzufriedenheit
Das vergangene Geschäftsjahr stand für die Hanseatic Bank ganz im Zeichen der Service-Offensive. Michel Billon, verantwortlich für die Bereiche Vertrieb, Marketing und EDV, zieht ein Resümee: „2011 war vor allem das Jahr unserer Kunden, Partner und Mitarbeiter. In Zeiten der Vergleichbarkeit von Produkten und Preisen haben wir die Kunden- und Partnerzufriedenheit durch verbesserte Serviceleistungen entscheidend erhöht.“ Detlef Zell, der als Geschäftsführer die Bereiche Personal, Finanzen, Risiko und Organisation verantwortet, ergänzt: „Zufriedenheit bedeutet in unserer Branche vor allem eines: Vertrauen. Mit unserer kontinuierlichen Prozessoptimierung und den engagierten Mitarbeitern befinden wir uns in einer erstklassigen Position. Insbesondere durch unsere guten Serviceleistungen konnten wir uns gegen unsere Mitbewerber durchsetzen.“ So gehören flexible Rückzahlungsmöglichkeiten, die Blitzüberweisung oder das Online-Finanzierungstool „SoFie WEB“ – die sofortige Kreditentscheidung beim Einkauf – zu den Angeboten mit echten Mehrwerten für die Kunden der Hanseatic Bank.

Ein Konzept, das gut ankommt, wie regelmäßige Zufriedenheitsanalysen belegen. Zuletzt wurde im April 2011 eine repräsentative Umfrage zur Produkt- und Servicezufriedenheit von Goldmedia Custom Research GmbH durchgeführt, bei der die Kunden im Durchschnitt die Note „gut“ erteilten. Entscheidenden Anteil an den positiven Bewertungen hat die Einrichtung einer Abteilung für das Kundenbeziehungsmanagement, in der sich die Mitarbeiter ausschließlich um die Anliegen der Kunden kümmern, direkt mit ihnen kommunizieren und gemeinsam Lösungen finden.

Finanzielle Leistungsindikatoren veranschaulichen eine solide Stabilität
Im Geschäftsjahr 2011 verzeichnete die Hanseatic Bank eine Steigerung des Einlagenvolumens gegenüber dem Vorjahr um 350 Mio. EUR – das entspricht einem Zuwachs von 44,6 Prozent. Mit ihren innovativen Produktangeboten in den Segmenten Kreditgeschäft, Einlagen- und Provisionsgeschäft sowie Factoring positionierte sich die Hanseatic Bank erneut sehr erfolgreich im Markt. Dennoch stieg die Cost-Income-Ratio im Jahr 2011 von 42,2 Prozent auf 46,4 Prozent leicht an. Gründe hierfür sind der leichte Rückgang im Zins- und Gebührenergebnis sowie im Filialbereich angefallene Restrukturierungskosten. Billon ist sehr zufrieden mit dem Ergebnis und dem Start ins neue Geschäftsjahr: „In Kombination mit der soliden Auslastung des Eigenkapitals ist die gesamte Lage der Hanseatic Bank als stabil, solide und wertbeständig anzusehen.“

Im Factoring, das seit über 20 Jahren mit Konzernfirmen der Otto Group betrieben wird, hat die bundesweit tätige Bank abermals ein Neugeschäftsvolumen von über 1.000 Mio. EUR erwirtschaftet. Auch das versandhausunabhängige Geschäft übertraf das des Vorjahrs zum Teil deutlich. Im Konsumentenkreditgeschäft – Warenfinanzierung und Kreditkarten – will die Hanseatic Bank die Angebote im laufenden Jahr ausbauen. „Für Kunden und Partner wird es künftig noch einfacher, maßgeschneiderte Finanzierungsangebote für ihre Bedürfnisse zu finden“, verrät Zell.

Das Kreditkartengeschäft gehörte im abgelaufenen Geschäftsjahr wieder zu den Erfolgsfaktoren der Bank: Mit der „GenialCard“, einer versandhausunabhängigen Karte im Direktvertrieb sowie über Partner am Point of Sale, wurde im Jahr 2011 erneut eine Steigerung von rund 26 Prozent erzielt. Mit namhaften Kooperationspartnern wie etwa den Multichannel-Einzelhändlern Otto (GmbH & Co KG), Schwab Versand GmbH und notebooksbilliger.de sowie dem neuen Partner Karstadt Warenhaus GmbH, konnte die Hanseatic Bank ihre Position als einer der führenden Kreditkartenpartner für den Handel weiter stärken.

Den Hanseatic Bank Geschäftsbericht 2011 zum Download finden Sie unter https://www.hanseaticbank.de/uploads/tx_sbdownloader/Final_HB_GB2011_.pdf

Über die Hanseatic Bank GmbH & Co KG
Die Hanseatic Bank ist eine bundesweit tätige Privatbank mit Hauptsitz in Hamburg. Gegründet 1969 als Teilzahlungsbank, um das Warenfinanzierungsgeschäft für Kunden des Otto Versand abzuwickeln, wurde sie 1976 zur Vollbank umgewandelt. Im Jahr 2005 übernahm die französische Großbank Société Générale 75 Prozent der Anteile an der Hanseatic Bank, 25 Prozent hält weiterhin die Otto Group. Die Hanseatic Bank hat sich auf innovative Finanzierungslösungen spezialisiert. Mit einer Produktpalette vom Darlehen bis zur innovativen Kreditkarte ermöglicht die Hanseatic Bank ihren Handelspartnern individuelle Finanzierungsmodelle für jeden Vertriebsweg – von stationär bis E-Commerce. Zu den Geschäftsbereichen gehören neben dem Kreditkartengeschäft und immobiliennahen Finanzierungen auch die Bereiche Einlagen- und Provisionsgeschäft sowie Forderungsmanagement.

Weitere Informationen über die Hanseatic Bank erhalten Sie unter http://www.hanseaticbank.de

Kontakt:
Hanseatic Bank GmbH & Co KG
Kathrin Fiesel
Bramfelder Chaussee 101
22177 Hamburg
(040) 646 03 ?0

http://www.hanseaticbank.de
kathrin-luise.fiesel@corelations.de

Pressekontakt:
Corelations
Kathrin-Luise Fiesel
Wandsbeker Straße 3-7
22172 Hamburg
kathrin-luise.fiesel@corelations.de
(040) 6461-5305
http://www.corelations.de

Teilen Sie diesen Beitrag

Comments are closed.