Feb 15 2013

Franchise-Konzept für Immobilienmakler: wer, wo, wie viel, warum?

Franchise-Konzept für Immobilienmakler: wer, wo, wie viel, warum?

Franchise-Konzept für Immobilienmakler: wer,  wo,  wie viel, warum?

(NL/9900121212) Das Konzept der Firma TOP-Immobilien ist denkbar einfach, erfolgserprobt und funktioniert seit vielen Jahren. Wer es konsequent anwendet und dabei ein fleißiges Engagement an den Tag legt, wird sich damit den entsprechenden Erfolg erarbeiten können.

Das Unternehmen ist ein typischer Immobilienmakler und kümmert sich ausschließlich um Verkaufsobjekte. Es werden keine Steuersparmodelle und keine sogenannten Schrottimmobilien verkauft. Es werden Miethäuser, Mehrfamilienhäuser, Einfamilienhäuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke zum Verkauf angeboten. Vermietungsaufträge wurden bislang nicht angenommen.

Top-Immobilien versteht sich als serviceorientierter Dienstleister. Der Kunde und seine Wünsche stehen stets im Vordergrund mit dem Anspruch, ihm ein Stückchen mehr zu geben, als er es von einem Immobilienmakler erwartet. Die Leistungen sollen transparent und umfassend sein, der Kunde wird beraten und zwar zu seinem Wohle und nicht nur im Gedanken an die zu vereinnahmende Provision. Das Geschäft wird mit fachlicher Kompetenz, besten Marktkenntnissen und langjähriger Erfahrung betrieben.

Die Ausübung als Franchise-Partner ist bundesweit möglich. Die Vergabe erfolgt in gegenseitiger Absprache. Bereits vergeben sind:

* Berlin
* Potsdam
* Magdeburg
* Leipzig
* Halle
* Bernau/Eberswalde/BAR
* Fürstenwalde/Bad Saarow/LDS

Die Franchise-Gebühr kostet Sie nur einmalig 4.980 Euro. Die Umsatzbeteilung beträgt 5 % (mindestens 585 Euro), darin enthalten ist ein hilfreicher Telefon-Support (keine 0180er- oder 0900er-Nummern). Die genannten Preise gelten für eine normale Region. Für größere Städte bzw. Regionen sind Teilbereiche als Franchise-Lizenz vorgesehen. Ganze Städte oder weitläufige Regionen sind ebenfalls denkbar, die Konditionen müssen dann separat ausgehandelt werden.

Die Kosten für ein Büro und dessen Ausstattung sind wie die Personal- und Werbe(anfangs)kosten separat hinzuzurechnen. Ein teures Büro muss nicht zwingend vorhanden sein. Es gibt auch andere, sehr preisgünstige Möglichkeiten. Selbstverständlich ist ein Büro, in welchem Kunden empfangen werden können, von Vorteil.

Der Start auch ohne Personal ist denkbar und machbar. Besser ist es natürlich, wenn eine Bürokraft zur Verfügung steht. Es ist zudem sinnvoll, einen gewissen Betrag für die sogenannte Durststrecke zur freien Verfügung zu haben.

Arbeiten Sie zukünftig für sich selbst und nicht für andere.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt:
TOP XL Extra
Michael Schmidt
Sandstraße 32
13593 Berlin
03028830999
purol@topxlextra.de
www.topxlextra.de

Teilen Sie diesen Beitrag

Comments are closed.