Energieeffizienz bei Denkmal geschützten Gebäuden

Architekten lernen bei Q.Punkt in Nürnberg, wie den historischen Wert von Gebäuden mit sinnvollen Energieeffizienzmaßnahmen verbinden und Baudenkmäler so nachhaltig und bezahlbar erhalten.

Energieeffizienz bei Denkmal geschützten Gebäuden

Energieeffizienz im Baudenkmal wurde lange Zeit als unvereinbarer Widerspruch angesehen. Wer wollte schon schöne, historisch bedeutende Fassaden unter Wärmedämmverbundsystemen verschwinden sehen oder Räume mit unattraktiver Anlagentechnik verschandeln. Heute weiß man es besser: Mit den richtigen Materialien und Methoden können Energiesparziele und der Erhalt historischer Gebäude nicht nur in Einklang gebracht werden, sondern das Leben in einem Denkmal wird durch eine Erhöhung der Wohnqualität und eine Senkung der Kosten zudem auch attraktiver. Eine in diesem Sinne nachhaltige Sanierung der denkmalgeschützten Bausubstanz trägt dazu bei, dass das Bauwerk langfristig erhalten werden kann.

Damit der Spagat zwischen Energieeffizienzzielen und schützenswerter Bausubstanz gelingt, sind bei Architekten und ausführenden Handwerkern spezifisches Fachwissen, kreative Lösungen und Sensibiliät gefragt.

Um diese zu vermitteln, bietet Q.Punkt, ein in Nürnberg ansässiges Weiterbildungsinstitut für Energieberater/innen, nun neu den Lehrgang Energieberater/in für Baudenkmale an, der von der WTA (Wissenschaftlich-Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege) anerkannt wurde.

Architekten, die die Weiterbildung bei Q.Punkt besuchen, werden von der Koordinierungsstelle „Energieberater für Baudenkmale“ als „Sachverständige Energieberater für Baudenkmale und sonstige besonders erhaltenswerte Bausubstanz für die KfW-Programme zur energetischen Sanierung“ anerkannt und auf der Energie-Effizienz-Experten-Liste des Bundes ( www.energie-effizienz-experten.de ) gelistet.

Die Eintragung bewirkt, dass die von ihnen betreuten Gebäude aus dem KfW-Programm Energieeffizienzhaus Denkmal geförderten werden können.

Die nächste Schulung beginnt am 2. Juli mit einer interessanten Exkursion zu Best-Practice-Beispielen und dauert 72 Unterrichtsstunden. Weitere Informationen finden Sie unter www.qpunkt.de. Bildquelle:kein externes Copyright

Q.Punkt bietet Weiterbildung und Beratung für Menschen und Unternehmen, die Energieeffizienzprojekte durchführen

Q.Punkt
Jutta Deinbeck
Friedrich-Bergold-Weg 8
90429 Nürnberg
0911/2877880
jd@qpunkt.de
http://www.qpunkt.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen