Posts Tagged Abenteuer

Dez 18 2018

Reiturlaub 2019 – Urlaubsideen für Familien

Reiturlaub 2019 - Urlaubsideen für Familien

Familienpicknick mit Pferden

Alljährlich zu Weihnachten stellt sich für viele Familien die gleiche Frage: Wie lässt sich das Hobby Reiten und die Interessen der anderen Familienmitglieder unter einen Hut bringen?

Wer kennt das nicht: Einer möchte im Galopp auf dem Pferderücken durch die Natur reiten und sich liebevoll um Tiere kümmern, ein anderer möchte wandern, mit dem Hund die Umgebung erkunden oder schwimmen gehen. Wiederum einen anderen kitzelt der Wunsch nach einem Sonnenbad am Strand, einer entspannten Massage mit duftendem Öl oder möglicherweise etwas Neues, wie Angeln und Kanu fahren auszuprobieren.

In einem Familienurlaub wollen Sehnsüchte nach Abenteuer, Ruhe sowie Bewegung an der frischen Luft und Interessen wie zum Beispiel das Kennenlernen einer neuen Kultur und Sprache vereint werden.

Können Kinder alleine Reitferien machen und dabei Eltern ihren eigenen Urlaubsvorstellungen nachgehen?

Kein Problem! Das Reisebüro „Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung“ in Königswinter hat sich auf die Erfüllung solcher und ähnlicher Sonderwünsche spezialisiert. Viele der europaweiten Urlaubsangebote sind für Familien geradezu geschaffen: Ob Ferienhaus mit Reitmöglichkeit, Urlaub auf einem Reiterhof, kombinierte Reit- und Sprachferien, eine Abenteuerreise im Zigeunerwagen sowie Wandern mit einem Packesel.

Besonders viel Erfahrung hat die Unternehmerin mit der Vermittlung von Reitferien für alleinreisende Jugendliche. Zielsicher und mit guter Menschenkenntnis ausgestattet, schätzt sie in einem ausführlichen Beratungsgespräch ein, ob jemand Nestwärme oder Abenteuer und Herausforderung braucht.

Hier wird für jede Familie der passende Urlaub maßgeschneidert.

Das Reisebüro Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung in Königswinter vermittelt seit 25 Jahren Ferien rund um das Pferd in fast allen europäischen Ländern.
Unser vielfältiges Angebotsspektrum umfasst neben Reiterhofferien und für Reiter jeder Stilrichtung auch kombinierte Sprach- und Reitferien, sowie Reiten & Wellness, Working Holidays, Ferienhäuser mit Reitmöglichkeiten, Urlaub im Zigeunerwagen, Wandern mit dem Packesel oder Gestütsrundreisen.
Maßgerecht zugeschnittene Angebote für eine außergewöhnliche Zielgruppe: Spezialangebote für Familien, alleinreisende Jugendliche, Singles, Gruppen oder nichtreitende Begleiter.
Mehr Informationen und Kontakt unter:
http://www.reitferienvermittlung.de

Firmenkontakt
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
+49 2244 9279248
+49 2244 9279247
info@reitferienvermittlung.de
http://www.reitferienvermittlung.de

Pressekontakt
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
+49 2244 9279248
+49 2244 9279247
info@reitferienvermittlung.com
http://www.reitferienvermittlung.de

Dez 12 2018

Facebook ist kein Ponyhof

Soziale Kompetenzen und echte Vierbeiner

Facebook ist kein Ponyhof

Erlebnispädagogik mit Pferden

Die Jugendlichen von heute sind stärker vernetzt als je zuvor: Über Facebook, Twitter & Co. halten sie ständigen Kontakt zu „Freunden“, tauschen sich aus, posten Kommentare. Wenn die Dauerkommunikation in der virtuellen Welt des Internets aber dazu führt, dass Kontakte im realen Leben wegfallen, droht soziale Isolation – mit allen negativen Folgen. Tatsächlich sind echte Ponyhöfe da ein bewährtes Gegenmittel.

Der viel zitierte Spruch „das Leben ist kein Ponyhof“, mag Wahres beinhalten, tut den Ponyhöfen in einer Hinsicht allerdings Unrecht: Sie sind nämlich einer der Orte, an denen sich das echte Leben im Kleinen wunderbar üben lässt.

„Sozialkompetenzen“ ist das Stichwort, an dem sich heutzutage viele Diskussionen festmachen.
Ein guter Weg solche charakterlichen Eigenschaften und Tugenden wie Rücksichtnahme, Verantwortungsgefühl, Geduld, gegenseitiger Respekt, Absprache oder Zuverlässigkeit zu fördern sind Ferien mit Pferden, Ponys und anderen Tieren. Die Vierbeiner sind besonders gut geeignet, denn sie unterstützen die Entwicklung all dieser erfreulichen Kompetenzen, ohne dass es ermahnender Worte der Eltern oder eines Betreuers bedarf. Jugendliche, die regelmäßig reiten, haben laut Statistik weniger soziale Probleme als andere Altersgenossen.

Besonders effektiv, im Bereich der Erlebnispädagogik, sind dabei naturnahe Ferienaufenthalte, in denen sich die Jugendlichen in kurzer Zeit in eine fremde Gruppe einfügen. Groß ist auch der Lerneffekt, wenn ein gemeinsames Tun als Gruppe auf dem Programm steht, wie zum Beispiel bei Zigeunerwagentouren oder Packtiertrekking. Hier muss jeder einzelne Aufgaben und Verantwortung übernehmen und absolut zuverlässig sein, damit die Tour reibungslos verläuft.

Die Reitferienvermittlung Katja van Leeuwen hat sich auf Familien- und Gruppenreisen in Europa spezialisiert und bietet zudem die Vermittlung von Reiterferien für alleinreisende Jugendliche in Irland, Dänemark und natürlich auch Deutschland an.

„Wir bekommen oft positive Rückmeldungen von den Eltern, aber auch den Jugendlichen selbst, die solche Aufenthalte über uns gebucht haben,“ weiß Katja van Leeuwen zu berichten. „Viele treffen ihre neuen Freunde sogar jedes Jahr wieder auf dem gleichen Hof.“ Womit erwiesen wäre, dass das Leben eben doch ein Ponyhof sein kann.

Das Reisebüro Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung in Königswinter vermittelt seit 25 Jahren Ferien rund um das Pferd in fast allen europäischen Ländern.
Unser vielfältiges Angebotsspektrum umfasst neben Reiterhofferien und für Reiter jeder Stilrichtung auch kombinierte Sprach- und Reitferien, sowie Reiten & Wellness, Working Holidays, Ferienhäuser mit Reitmöglichkeiten, Urlaub im Zigeunerwagen, Wandern mit dem Packesel oder Gestütsrundreisen.
Maßgerecht zugeschnittene Angebote für eine außergewöhnliche Zielgruppe: Spezialangebote für Familien, alleinreisende Jugendliche, Singles, Gruppen oder nichtreitende Begleiter.
Mehr Informationen und Kontakt unter:
http://www.reitferienvermittlung.de

Firmenkontakt
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
+49 2244 9279248
+49 2244 9279247
info@reitferienvermittlung.de
http://www.reitferienvermittlung.de

Pressekontakt
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
+49 2244 9279248
+49 2244 9279247
info@reitferienvermittlung.com
http://www.reitferienvermittlung.de

Dez 10 2018

Abenteuer pur: #EstonianWay

Abenteuer pur: #EstonianWay

(Mynewsdesk) Estland feiert Geburtstag! Nein, nicht schon wieder. Immer noch! Denn zum 100. Geburtstag feiern die Esten ganze vier Jahre lang und zünden auch in 2019 weiter gigantische Feuerwerke: Mit Musik-Festivals, Outdoor-Abenteuern, moderner Architektur und kulinarischen Events und Erlebnissen, die der Welt den Estonian Way und die besondere Seele des Landes zeigen sollen.

Typisch estnisch? Hier geht’s langIn Estland ticken die Menschen anders: Statt in die warme Badewanne hüpfen sie in ein Eisloch,von Insel zu Insel bewegen sie sich schon mal auf Langlaufskiern, Massagen sind Teil eines Rituals und die Wildnis dient auch als Bühne. Ihren besonderen Lifestyle wollen die Esten der Welt zeigen – und haben deshalb prominente Besucher aus aller Welt eingeladen, ihr Land, ihr Leben und ihre Inspirationen kennenzulernen. Bei #EstonianWay sind die überraschenden Einblicke in typisch estnische Abenteuer und Erlebnisse zu sehen: Ab auf die Insel Saaremaa geht es etwa mit dem deutschen Fotografen Johannes Hulsch, der dem Zauber der besonderen Landschaft erliegt, der Radio- und Fernsehmoderator Michael Friemel entdeckt Tallinn als Schornsteinfeger. Rockmusiker spüren den Geist des Mittelaltersder Hauptstadt auf, ein Sternekoch zeigt die natürliche Zubereitung eines besonderen estnischen Wintermahls, Blogger stärken sich mit Superfood und Yoga und BMX Fahrer wagen sich mit Fatbikes Off-the-beaten tracks. Näher dran am Estonian Way geht nicht! Verbunden mit der Präsentation der Inspirationen ist die Einladung an die Welt, sich selbst ein Bild zu machen von der Magie Estlands und sich einzulassen auf die Perspektivwechsel, die das baltische Naturparadies ermöglicht. Das Motto für 2019 lautet deshalb: „Now it’s your turn to live the #EstonianWay.“

Estland bewegt – mit Musik!Estland ohne Musik, nicht vorstellbar! So bringen auch 2019 unzählige hochkarätige musikalische Events das Land zum Klingen. Das größte Jazz-Festival der Baltischen Staaten und eines der spannendsten in ganz Europa feiert in der Hauptstadt Tallinn selbst ein Jubiläum: Zum 30. Geburtstag werden sich bei Jazzkaar vom 19. bis 28. April im Kreativquartier Telliskivi einige der angesagtesten Jazz-Acts weltweit die Mikrophone in die Hand geben, wie etwa Drummer Mark Guiliana oder Tenor-Saxophonist Joshua Redman.

Bereits im 40. Jahr bringen die Estonian Music Days vom 2. bis zum 10. Mai zeitgenössische Musik auf die Bühnen des Landes. Im Rahmen des Festivals wird Estland 2019 auch die ISCM World Music Days ausrichten, bei denen Musiker aus der ganzen Welt in Tallinn und Tartu neue Sounds in Clubs, Hallen oder Galerien bringen werden.

Wohl keine kulturelle Veranstaltung in Estland ist so eng mit der Identität des Volkes verknüpft wie das 1869 in Tartu begründete Sänger- und Liederfest. 1990 demonstrierten tausende Sänger den sowjetischen Besatzern stimmgewaltig ihren Wunsch nach Unabhängigkeit. Alle fünf Jahre findet das Fest zusammen mit dem großen Tanzfest in Tallinn statt, seit 2008 stehen Sänger- und Tanzfest auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe. Bereits seit 150 Jahren besteht die Tradition eines der größten Laienchorfeste der Welt, Laulupidu. Zur Song Celebration mit dem Motto „Mu isamaa on minu arm“ (Mein Vaterland ist meine Liebe) werden vom 4. bis zum 7. Juli 2019 rund 30.000 Sänger und 150.000 Zuhörer erwartet. Vom 20. bis zum 22. Juni wird es zum Jubiläum zudem eine Sonderauflage des Festes beim Tartu Song Festival geben, bei der Chöre, Brassbands und Volkstänzer aus aller Welt in der zweitgrößten Stadt Estlands auftreten werden.

Natur, Architektur und Musik erleben im Arvo-Pärt-Zentrum

Arvo Pärt gilt als einer der bedeutendsten und meistgespielten lebenden Komponisten, seine Gabe ist es, mit wenigen Tönen große Räume zu füllen. Ein ganzer Raum für den Komponisten und seine Musik wurde jetzt in der Nähe von Tallinn eröffnet: Ein Musikzentrum in den Wäldern Estlands. Das Arvo Pärt Centre in Laulasmaa – auch architektonisch ein einzigartiges Gebäude – bietet nicht nur hochkarätige Konzerte und Meisterklassen, sondern eröffnet jedem Besucher vielfältige Erlebnisse: Im persönlichen Archiv eines der meistgespielten zeitgenössischen Komponisten stöbern, in der Bibliothek studieren oder sich schlicht und einfach auf die Klänge der Neuen Musik einlassen. Im Einklang von Natur, Architektur und Musik kann die Welt die Seele Estlands spüren.

Weitere Informationen für die Redaktion

Hier gibt’s weitere Informationen zu Events und Feierlichkeiten in Estland. Lust auf den estnischen Winter? Informationen dazu gibt es hier! Noch mehr Hintergrundinformationen und Bildmaterial finden Sie hier sowie hier zum #EstonianWay.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im THE DESTINATION OFFICE

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/j3xbv7

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/abenteuer-pur-estonianway-29560

Über Visit Estonia

Das Ziel des estnischen Fremdenverkehrsamts ist es, Estland als Reiseziel zu vermarkten und estnische Tourismusprodukte im internationalen Wettbewerb zu platzieren. Dafür nutzt Visit Estonia nicht nur PR, sondern auch Kampagnen oder Tourismusmessen. In folgenden Ländern gibt es Vertretungen: Finnland, Russland, Litauen, Deutschland, Schweden, Norwegen und Großbritannien.

Weitere Informationen warten auf Sie unter http://www.visitestonia.com/en

Über The Destination Office

The Destination Office ist eine Full-Service-Destination-Marketing-Agentur. Wir öffnen Türen zu spektakulären Destinationen und zu einzigartigen Tourismus-Erlebnissen, zu Journalisten, Reiseveranstaltern, Reisebüros und Verbrauchern. Unsere Leidenschaft gehört den Menschen, Orten und Geschichten.

Weitere Informationen warten auf Sie unter http://www.destination-office.de

Besuchen Sie uns auch auf Facebook: http://www.facebook.com/destinationoffice und verfolgen Sie das Neueste von uns auf Twitter: http://twitter.com/DestOffice

Firmenkontakt
THE DESTINATION OFFICE
Lena Ollesch
Lindener Straße 128
44879 Bochum
0234 89037937
lena@destination-office.de
http://www.themenportal.de/reise/abenteuer-pur-estonianway-29560

Pressekontakt
THE DESTINATION OFFICE
Lena Ollesch
Lindener Straße 128
44879 Bochum
0234 89037937
lena@destination-office.de
http://shortpr.com/j3xbv7

Nov 19 2018

Somikon UHD-Action-Cam DV-3717 mit WLAN

Abenteuer ultrahochauflösend festhalten

Somikon UHD-Action-Cam DV-3717 mit WLAN

Somikon UHD-Action-Cam DV-3717 mit WLAN, Sony-Bildsensor und App, IPX8, www.pearl.de

– Wasserdicht bis 30 Meter
– Ultrascharfe UHD-Aufnahmen
– Superweiter 170°-Bildwinkel
– Zeitlupen- und Zeitraffer-Modus
– Live-Bild auf Smartphone und Tablet-PC

Ultimative Aufnahme-Auflösung für die Abenteuer: Freizeit-Erlebnisse, Ausflüge, Urlaube und mehr
werden jetzt in ultrascharfen 4K-UHD-Videos oder in hochauflösenden Fotos mit bis zu 16
Megapixeln festgehalten. Und dank superweitem 170°-Bildwinkel passt auch wirklich alles aufs
Bild!

Mit Zeitlupen- und Zeitraffer-Modus kreativ werden: Besonders rasante Szenen nimmt man mit bis
zu 120 Bildern pro Sekunde auf. So wird jedes Detail der Action sichtbar!

Perfekt auch für Unterwasser-Aufnahmen: Im Schutzgehäuse ist die Action-Cam von Somikon der
perfekte Begleiter auf Tauchgängen in bis zu 30 Meter Tiefe. Ideal für den nächsten Tauch-Urlaub!

Mit Live-Bild auf dem Smartphone: Per WLAN und kostenloser App überträgt man Live, was vor
der kleinen Kamera passiert. So werden Smartphone und sogar Tablet-PC zum Kontrollmonitor.
Auf Wunsch lassen sich die Aufnahmen auch auf das Mobilgerät übertragen. Diese teilt man sofort
mit Freunden und Familie.

– Ultra HD: vierfache Full-HD-Auflösung für noch schärfere und detailreichere Bilder
– Hochwertiges Glas-Objektiv: Blende f/2,8, superweiter 170°-Bildwinkel
– Hochauflösender CMOS-Sensor von Sony mit 8 Megapixeln
– Farb-LCD-Display mit 5,1 cm (2″) Bilddiagonale
– WLAN für Verbindung zu Smartphone und Tablet-PC
– Kostenlose App für Android und iOS: Videos und Fotos übertragen, mit Live-Bild auf
Smartphone und Tablet-PC
– Unterwassergehäuse: staubdicht und wasserdicht bis 30 m (IPX8)
– Kompatibel zu allen GoPro®-Halterungen sowie zur Video-Bearbeitungs-Software GoPro®
Studio
– Video-Format: MOV, H.264-Kompression
– Unterstützte Video-Auflösungen in Pixel: 3840 x 2160 Pixel (4K UHD, interpoliert) bei 30
Bildern/Sek., 2688 x 1520 (2,7K UHD) bei 30 B./Sek., 1920 x 1080 (Full HD) bei bis zu 60 B./
Sek., 1280 x 720 (HD) bei bis zu 120 B./Sek.
– Unterstützte Foto-Auflösungen: 20 / 16 / 12 / 8 / 5 MP
– Zeitlupenfunktion: 120 Bilder/Sek. bei HD-Auflösung, 60 B./Sek. bei Full-HD-Auflösung
– Zeitraffer (Time-Lapse) mit Timer: alle 1//5/10/30/60 Sek. ein Bild
– Drama-Shot mit schneller Bildfolgen-Aufnahme: 3 oder 5 Bilder/Sek.
– Bewegungserkennung: startet automatische Aufzeichnung
– Belichtungskorrektur: -2 bis 2 EV
– Weißabgleich: automatisch, sonnig, bewölkt, künstliches Licht
– Integrierter Lautsprecher für die Wiedergabe
– Steckplatz für microSD(HC/XC)-Karte bis 64 GB (ab Class 10, bitte dazu bestellen)
– Anschlüsse: microSD-Karten-Slot, Micro-USB, Micro-HDMI
– Systemanforderungen: Windows 7/8/8.1/10, OS X / macOS
– Stromversorgung: austauschbarer Li-Ion-Akku mit 900 mAh, lädt über USB (Netzteil bitte
dazu bestellen)
– Maße: 59 x 41 x 29 mm, Gewicht: 133 g (inkl. Schutzgehäuse)
– 4K-Action-Cam DV-3717 inklusive Akku, Schutzgehäuse, 11-teiliges Montagezubehör, USBKabel
und deutscher Anleitung

Preis: 39,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 99,90 EUR
Bestell-Nr. NX-6102-625

Produktlink: https://www.pearl.de/a-NX6102-1306.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Jun 26 2018

Mit dem Hubschrauber über Berlin: Sommeraktion für Abenteurer in der Hauptstadt

Mit dem Hubschrauber über Berlin: Sommeraktion für Abenteurer in der Hauptstadt

Für Abenteurer, Städtetrip-Liebhaber, Berlin-Kenner und Gerne-Flieger: Ab 1. Juli gibt es den beliebtesten Hubschrauber-Rundflug über Berlin schon ab 99 Euro. Denn dann beginnt Air Service Berlin mit seiner großen Sommer-Aktion.

Ob Reichstag, Brandenburger Tor oder Fernsehturm – Berlin von oben ist einfach klasse. Der Sommer ist im Anflug. Also gönnen Sie sich und ihren Lieben doch ein himmlisches Erlebnis!

Nicht nur die Großen, sondern auch viele Kinder sind begeistert vom Rundflug „Berlin City“. Los geht es am Flughafen Schönefeld – einsteigen, anschnallen, Headsets auf – und schon ist die Startfreigabe vom Tower zu hören.

Das fliegende Sommer-Erlebnis ist jetzt überall zu sehen und zu hören – im Radio, in der Zeitung „Die Welt“ und in der Berliner U-Bahn.

Stadtrundfahrten mit dem Bus in allen Ehren. Doch was Touristen in der Berliner City am häufigsten besuchen, zeigt sich aus der Luft noch einmal atemberaubender. Dabei das kribbelnde Gefühl des Fliegens: aus dem Stand geht es sanft schwebend in die Luft, um später mit 200 Stundenkilometern über die Stadt zu sausen.

Sonnenstrahlen tanzen auf der riesigen Reichstagskuppel und setzen ganz eigene Spiegelungen in die Luft. Der Prachtboulevard Unter den Linden säumt die Gerade zum Brandenburger Tor, auf dem die Quadriga Richtung Osten trabt. Der „Telespargel“, wie die Berliner ihren Fernsehturm liebevoll nennen, lädt aus dem Helikopter fast zum Fußballspielen ein.

Der Trubel am Checkpoint Charlie und die einzigartige Skyline vom Potsdamer Platz lässt viele in der Luft schon planen, wo es hinterher am Boden hingeht. Eis essen, shoppen, durch die Straßen bummeln – die Menschen und den Sommer in Berlin genießen!

Die Hubschrauberrundflüge über Berlin werden von Air Service Berlin angeboten. Es ist das einzige Rundflug-Unternehmen, das direkt über Berlins Innenstadt fliegt.
Und damit niemand hinterher denkt, er hätte das alles nur geträumt, bekommt jeder sein persönliches Flugzertifikat vom Piloten ausgehändigt.
Buchungen unter www.air-service-berlin.de
oder
unter der Commander Frank Ticket Hotline: 030 / 5321 5321

Zu den Berlin-Rundflügen

Air Service Berlin ist ein lizensiertes Spezial-Luftfahrtunternehmen mit den Schwerpunkten Touristischer Rundflüge und Verkehrsüberwachung aus der Luft. Die Firma agiert seit 27 Jahren in Berlin. Zum Portfolio zählen auch Film- und Fotoflüge, sowie weitere touristische Highlights.

Kontakt
Air Service Berlin CFH GmbH
Petra Looks
Flughafen Schönefeld D
12529 Schönefeld
030 22 66 788 37
presse@air-service-berlin.de
http://www.air-service-berlin.de

Jun 4 2018

In 80 Tagen um die Welt auf einer alten Vespa

Erster Deutscher umrundet Solo die Welt auf einer Vespa

In 80 Tagen um die Welt auf einer alten Vespa

La Vida Vespa Paris

In 80 Tagen um die Welt – auf einer alten Vespa

Kempten/Madrid 23.05.2018

Am 30.06.2018 startet Markus Andre Mayer aus Kempten in Madrid zur ersten deutschen Solo-Weltumrundung auf einem Vespa-Roller.

Auf seiner Reise plant der gebürtige Allgäuer 3 Kontinente und 17 Länder zu durchqueren und über 24.000 Kilometer an Bord seines Motorrollers mit 150ccm zurückzulegen.

Für Mayer ist die Reise der Höhepunkt seiner bisherigen Vespa Abenteuer. Seit er 16 Jahre alt war hatte er immer klassische italienische Motorroller und seit 2014 hat er mit diesen angefangen lange Abenteuerreisen durchzuführen. In den letzten Jahren hat er so mehr als 60.000 km auf 3 Kontinenten und in 35 Ländern zurückgelegt und unter anderem letztes Jahr auf einer Deutschlandreise 25.000 EUR für krebskranke Kinder gesammelt.

Auf die Idee zur Weltumrundung kam er, weil er 2015 bei einem Event zusammen mit dem Spanier Antonio Veciana zu Gast war, der mit seinem Freund Santiago Guillen im Jahr 1962 zu zweit in 79 Tagen um die Welt gefahren ist. Um dem verstorbenen Guillen zu gedenken und an das Abenteuer der beiden vor 56 Jahren zu erinnern versucht der Kemptener nun dieselbe Herausforderung mit mehr gefahrenen Kilometern und Solo durchzuführen. Deswegen auch Start und Ziel am Kilometer 0 der spanischen Autobahnen in Madrid.Um die Zeit und das Geld für eine Reise dieser Dimension zu haben war Mayer, der im richtigen Leben jede Nacht Zeitungstransporte fährt, gezwungen und bereit seine Arbeitsstelle und seine Wohnung zu kündigen und fast sein komplettes Hab und Gut zu verkaufen. Er wird nach seiner Rückkehr erst mal in einem zum Camper ausgebauten Polizeibus leben.Die Fahrt wird mit sehr geringem Budget durchgeführt und es wird fast ausschließlich gezeltet, selbst gekocht und auch Reparaturen muss man unterwegs selbst bewerkstelligen. Um die Kosten für Luftfracht zu sparen hat Mayer bereits letztes Jahr während einer 10.000 km Reise von Küste zu Küste in den USA eine Vespa in San Diego platziert und wird im Juni eine zweite Vespa in Amsterdam abstellen. Auf diese Art muss er nicht mit dem Fahrzeug von Kontinent zu Kontinent fliegen.

Eine komplette Weltumrundung gab es in den 72 Jahren seit es Vespas gibt weniger als 10 Mal und diese 80 Tage wären auch gleichzeitig die schnellste Solo Umrundung in der Geschichte und die erste auf die sich ein Deutscher einlässt.

Informationen zu seinen bisherigen Abenteuern finden sich auf seiner Seite www.la-vida-vespa oder durch eine einfache Eingabe von „La Vida Vespa“ in Google.

Für weiterführende Informationen stehe ich gerne unter der Email lavidavespa@yahoo.de

oder telefoisch unter 0049 152 05482592 zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Markus Mayer

www.la-vida-vespa.com

https://de-de.facebook.com/LaVidaVespa/

https://www.instagram.com/lavidavespa/

https://twitter.com/lavidavespa?lang=de

Deutscher Abenteur-Reisender, der seit 2014 über 35 Länder auf 3 Kontinenten auf Vespas aus den 70ger Jahren bereist hat.

Kontakt
la-vida-vespa.com
Markus Mayer
Lindenweg 5
87448 Waltenhofen
004915205482592
lavidavespa@yahoo.de
http://markus-mayer.info

Mai 28 2018

Horst Pomplun liest auf Kreuzfahrtschiffe

Mein Leben als Personenschützer Zahlen oder sterben

Horst Pomplun liest auf Kreuzfahrtschiffe

Lesung auf dem Kreuzfahrtschiff Diwina

Bei der Atlantiküberquerung hatte der bekannte Autor und VIP-Personenschützer Horst Pomplun wie auch in den Vorjahren in der Bibliothek an seinen Büchern geschrieben.
„Das war die schlechteste Bibliothek, die ich je auf einem Kreuzfahrtschiff gesehen habe“, sagt uns der Autor.
„Die Leute hielten mich für einen verantwortlichen der MSC, sodass ich hunderte Beschwerden entgegennehmen musste, aufgrund der schlechten, ja man kann fast sagen, nicht vorhandenen Bibliothek. Alle Schränke waren zu 99 % leer. Bereits am zweiten Tag waren keine deutschsprachigen Bücher mehr vorhanden, obwohl die Deutschen den Hauptteil der Passagiere ausmachten.“
Um die berechtigte Wut der Passagiere etwas zu besänftigen, hat er nicht nur 12 seiner Bücher kostenlos auf diesem Schiff zur Verfügung gestellt, sondern sogar auf Bitten von Passagieren an Bord zwei Lesungen abgehalten.
Dabei las er auch aus seinem neuen Buch: Mein Leben als Personenschützer, Band V, zahlen oder sterben, vor, welches erst seit Mai auf dem Markt kommt.

Titel:
Mein Leben als Personenschützer – Zahlen oder sterben
Autor: Horst E. Pomplun
ISBN 978-3-9817396-5-7
312 Seiten
diverse farbige Abbildungen

Presseagentur

Kontakt
VTP
Ewa Konik
Alleestr 5
144469 Potsdam
0303651078
Floridanien@Yahoo.de
http://www.vtp-verlag-berlin.de

Mai 25 2018

Reportage: Runterschalten vom Alltag und ab in die Natur

Reportage: Runterschalten vom Alltag und ab in die Natur

(Bildquelle: www.pd-f.de / Peter Barzel)

Ein Fahrrad und ein Schlafsack: Mehr braucht es nicht für einen gelungenen Overnighter. Die kurzen Fahrradtrips helfen, dem Alltagsstress zu entfliehen und in der Natur neue Energie zu tanken. Zusätzlich lernt man seine Heimatregion noch besser kennen. Für Gunnar Fehlau, Gründer des pressedienst-fahrrads, gehört ein solches Micro-Adventure schon zur Routine, denn damit kann er seine Leidenschaften Radfahren und Abenteuer miteinander verbinden. Eindrücke seiner Fahrt schildert er in einer Reportage.

(pd-f/gf) Kaum 50 Meter von der Haustür entfernt steuere ich meinen „Finder“ von Velotraum auf einen kleinen Weg durch eine Schrebergartenanlage. Vom aalglatten Asphalt der Stadt geht es hier auf Schotter und Splitt. Das Abenteuer kann beginnen. Auch heute genügen wieder nur wenige Kurbelumdrehungen und ich bin in einer anderen Welt. In meiner Welt. Hier gibt es nur ich, mir und mich. Kein Terminkalender, keine Elternabende, keine Meetings, keine Steuererklärung und keine Diskussionen über den Status der Beziehung oder die Erziehung pubertierender Jungs. Nur mein Rad, ich und das kleine Abenteuer bis zum nächsten Morgen. Die Losung lautet: Laktat, Landschaft, Lagerfeuer. In der Bike-Szene heißt das Overnighter. Für mich ist es der Schlüssel zum ausgeglichenen Leben. Ausgleich trifft es sehr gut. Schließlich geht es um Balance, um Gleichgewicht. Hohe Lasten verlangen starke Gegengewichte. Oder halt einen entsprechend langen Hebel. Mein Hebel gegen übertakteten Alltag ist der Overnighter mit dem Rad: Ohne Maßnahmenpläne, Meilensteine oder 360-Grad-Feedback. Allerdings: Der Passion Overnighter frönt man in Deutschland meist in der Grauzone der Legalität. Das Errichten eines Nachtlagers ist nur mit Erlaubnis des Landeigentümers erlaubt. „Lager“ beginnt spätestens beim Aufbau von Tarp oder Zelt. Offenes Feuer ist in der Regel im Wald auch untersagt. Deshalb hat sich das „ungeschriebene Gesetz“ etabliert, bei Waldbrandgefahr kein Feuer zu entzünden. Jeder agiert eigenverantwortlich.

Den passenden Begleiter fürs Abenteuer wählen

Ich halte es einfach: Bis zum nächsten Morgen passiert nur, was ich will, alles wird gemacht auf die eine Weise, die ich für richtig halte und zwar in meinem Tempo. Jede Sekunde kann ich die Richtung, das Tempo und das Ziel ändern. Und das Tempo geht erst einmal in den Keller. Der Anstieg zur Diemardener Warte ist im alpinen Sinne keine Herausforderung, aber nach einer abgerundeten 50-Stunden-Woche und erheblicher familiärer Friktion vor dem Loskommen löst der Anpressdruck in den Beinen den Stress als Pulstreiber bündig ab. Ist mir aber egal! Ich schalte in den leichtesten Gang meiner Getriebenabenschaltung und kurble genussvoll und langsam der Anhöhe entgegen. Dem Finder ist mein Tempo egal. Das Rad ist ein idealer Begleiter für Abenteuerfahrten, da es eine Mischung aus Mountainbike und Reiserad ist. Dank breiter Reifen, in meinem Fall „G-One“ von Schwalbe, ist der Fahrkomfort sowohl im Gelände als auch auf der Asphalt gegeben. Zusätzlich ist mein Rad mit einem „CDX“-Riemen von Gates ausgestattet. Der Vorteil des Riemens im Gelände: Dreck und Schmutz sind einfach mit Wasser zu entfernen und man braucht im Gegensatz zur Kette kein weiteres Schmiermittel. Außerdem hält ein Riemen rund dreimal solange wie eine Kette, was ihn insbesondere für Vielfahrer und Weltreisende interessant macht.

Ein Hauch von Kanada: Ab ins Wasser!

Einen Hügel weiter plumpse ich ins Wendebach-Tal und folge ihm für einige Kilometer ostwärts. Der Weg kreuzt den Bach einige Male. Es gibt kleine Fußgängerbrücken oder präparierte Flussquerungen für Forstfahrzeuge. Ich bahne mir den Weg durchs Wasser und ein Hauch von Kanada und totaler Freiheit wabert durch meinen ganzen Körper. Anschließend führt mich mein Weg zum Hurkutstein im Rheinhäuser Wald. In der sagenumwobenen Felsspalte soll vor über 600 Jahren ein Einsiedler gelebt haben. Kein schlechter Ort für eine Pause. Der idyllische Teich samt Bank vor der Höhle ist ideal. Im Anschluss geht es auf die Jägersteine, eine imposante Felsformation mit ebensolchem Ausblick. Es ist später Nachmittag und ich mache mir langsam Gedanken übers Abendessen: Als Prolog für den Abend gibt es ein Einzelzeitfahren durch den Wald zum nächstgelegenen Supermarkt. Ich liebe diese spontanen, lustvollen und vordergründig unnützen Wechsel aus kontemplativem Naturgenuss und testosterongetränkten Passagen harten Radsports. Ich bin halt alter Pfadfinder und vormals zackiger Radsportler.

Kommunikation aufs Wesentliche reduzieren

Im Rewe geht es weiter, wie im Wald: Es gibt, was mir gefällt und spontan in den Sinn kommt. Zwei gute Steaks, Gemüse, ein wenig Antipasti und Bier. Zugegeben, das ist die Achillessehne des Overnighters: Glasflaschen und Mountainbike verstehen sich nicht sehr gut. Biergenuss und Dosen aber eben auch nicht so recht. Sicherheit gewinnt: Dosenbier wird in den wasserdichten Bikepacking-Taschen von Ortlieb verschwinden. Kaum mehr als die Tagesschau dauert das Verproviantieren im Supermarkt und nach den einsamen Stunden im Wald fühlt es sich schon irgendwie fremd an. Immer wieder faszinierend, wie schnell ich mich beim Mäandern durch die Wälder rund um meinen Heimatort entzivilisiere. An Fleischtheke und Kasse belasse ich es bei einem netten Bitte und Danke und gehe nicht auf die Smalltalk-Avancen der freundlichen Verkäuferinnen ein. Diese Laberschicht in der dünnen Haut der Zivilisation mag manche Menschen wärmen, mich schreckt sie allzu oft. Zeit, zurück in die Ein- und Achtsamkeit zu gehen. Zeit, zurück in den Wald zu fahren. Zeit, ein Lager für die Nacht zu suchen.

Ein guter Spot zum Einschlafen

Ich pedaliere flussaufwärts durchs Gartetal und male mir aus, wie der ideale Biwak-Platz für heute Nacht aussehen sollte. Der Himmel ist wolkenlos, der Wind recht still und ich bin noch nicht all zu spät dran. Alles spricht für ein Biwak auf einem Hügel mit Blick in den Sonnenuntergang. Eine Schutzhütte oder Unterstand braucht es heute Nacht nicht. Dafür aber einen Platz, an dem sich gefahrlos ein grillgerechtes Feuer entfachen lässt. Die Sache mit dem Feuer verhält sich für mich ähnlich wie das Thema Bier: Sicherheit steht über allem. Kein Glas auf dem Rad und kein Feuer bei Waldbrandgefahr. Ich biege aus dem Gartetal südwärts in die Hügel ab, um auf eine Osthangseite zu gelangen. 200 Höhenmeter stellen sich mir in den Weg. Die Einkäufe machen sich bemerkbar und ich komme ordentlich ins Schwitzen. Der Preis für die Mühen ist ein neuer Biwak-Spot unterhalb einer Burgruine mit perfektem Blick auf die Hügel des Weserberglandes. Mir bleibt sicher noch mehr als eine Stunde bis die Sonne dort am Horizont hinter den Bergen verschwindet. Genug Zeit fürs Nixtun. Na gut: Kurz checke ich die Bundesliga-Ergebnisse, aber dann ist wieder Flugmodus und das Lagerfeuer muss vorbereitet werden.

Aufräumen und ab nach Hause

Die Sonne ist längst untergegangen, das Feuer hat mir zwei fantastische Steaks gegart und der Schlafsack ist ausgerollt. Fledermäuse kreisen ums Lager, Mücken haben den Weg soweit hoch in den Hügel nicht gefunden. Zeit für einen Absacker. Heute gönne ich mir eine seltene Freude, weil die Situation ausreichend sicher ist: Aus dem Schlafsack heraus ins Feuer zu schauen und dann irgendwann einfach einschlafen. Ich liebe das!Auch der Overnighter-Morgen beginnt perfekt: mit einem Lagerfeuer. Das wärmt die Hände und sorgt für heißen Kaffee. Für mich besteht der Unterschied zwischen den Nächten in der Natur und denen in geschlossenen Räumen in der Verkehrung der Erholung: Ich schlafe im richtigen Bett bequemer und körperlich erholsamer, aber nur in der Natur kommt der Geist wirklich zu Ruhe. Vor meiner Abfahrt entferne ich noch alle meine Spuren und packe meinen Müll wieder ein. Eine weitere Regel für einen Abenteuerradfahrer. Und so rolle ich kaum zwei Stunden nach dem Aufwachen zuhause auf den Hof und bin frisch und voller Tatendrang für einen tollen Tag mit der Familie.

Der pressedienst-fahrrad hat es sich zur Aufgabe gemacht, dem guten Fahrrad und dessen Anwendung mehr Öffentlichkeit zu verschaffen. Denn wir sind der Meinung, dass Radfahren nicht nur Spaß macht und fit hält, sondern noch mehr ist: Radfahren ist aktive, lustvolle Mobilität für Körper und Geist. Kurz: Radfahren ist Lebensqualität, Radfahren ist clever und Radfahren macht Lust auf mehr…

Kontakt
pressedienst-fahrrad GmbH
Gunnar Fehlau
Ortelsburgerstr. 7
37083 Göttingen
0551-9003377-0
bb@pd-f.de
http://www.pd-f.de

Mai 24 2018

Fini von Lorens neues erotisches Buch

Studentinnen für Nebenjob gesucht und wie sie poppten.. äh joppten

Fini von Lorens neues erotisches Buch

und wie sie poppten… äh jobbten

Schlimmer gehts nimmer…

Fini von Loren stellt heute ihr neustes Buch vor

Sekretärinnen für Nebenjob gesucht
Und wie sie poppten … äh jobbten.
Vor nicht mal ganz zwei Jahren begann sie ihre erotischen Erlebnisse
in Buchform festzuhalten. Nach ihrem ersten Buch: Betreutes Wohnen auf See???
Aber holla!, folgte das nicht weniger erfolgreiche Buch: Im Palast des Maharadschas.
Sie beschreibt spannend über ihre erotischen Erlebnisse.

Ob Jung oder Alt, für jeden ist etwas dabei. Zu ihrer Hauptleserschaft gehören Ältere,
überwiegend Damen, die schon etwas in die Tage gekommen sind. Sie sind es doch,
die sich gern an ihre eigenen erotischen Erlebnisse zurückerinnern.
Nach dem Motto: Alles ist erlaubt, was auch dem Partner gefällt, schreibt sie sich diese
Erinnerungen von der Seele.
„Ich gestehe, nicht nur einmal wurde mir beim Schreiben mehr als heiß und ich hatte
das Gefühl einiges nochmal zu erleben. Wenn das auch meinen Lesern so geht,
hat das Buch seine Schuldigkeit getan“, sagte sie mit einem verführerischen Augenaufschlag,
der viel über den Inhalt versprechen könnte.
„Sex ist zwar nicht alles im Leben, aber ohne Sex ist alles nichts“, flüsterte sie mir mit einer
Stimme zu, die selbst mich auf ihr neuestes Buch neugierg machte.
Wir jedenfalls wünschen es ihr.

Titel:
Studentinnen für Nebenjob gesucht
Uns wie sie poppten … äh jobbten
Autorin: Fini von Lorren
316 Seiten
ISBN 978381739671
diverse farbige Abbildungen

Presseagentur

Kontakt
VTP
Ewa Konik
Alleestr 5
144469 Potsdam
0303651078
Floridanien@Yahoo.de
http://www.vtp-verlag-berlin.de

Apr 30 2018

Mein Leben als Personenschützer Band V

Zahlen oder sterben ab 1. Mai auf dem Markt

Mein Leben als Personenschützer Band V

Das neue Buch des VIP Bodyguard Horst Pomplun

Rechtzeitig zum 01. Mai veröffentlicht der bekannte VIP-Personenschützer Horst Pomplun sein fünftes Buch.

Wer hätte das gedacht?
Vor knapp zwei Jahren begann er seine Erlebnisse in Buchform festzuhalten und nun kommt bereits Band V auf den Markt.
Er berichtet spannend und spaßig – vollgepackt mit erotischen Abenteuern und Spitzen über seine erlebten Einsätze im Rahmen der Sicherheit überwiegend im Personenschutz.
Die rege Nachfrage von Jung und Alt bestätigt ihn in seine, so wie er selbst sagt, einfachen Schreibweise ohne Schnickschnack, die für jeden verständlich ist.
„Fehler mache ich nur, damit auch die ewigen Meckerköpfe nicht zu kurz kommen. Gefällt es dem Leser, war es das Geld wert, wenn nicht, kennt er sicher jemanden, den er nicht besonders leiden kann. Dann wäre es doch ein gutes Geschenk für denjenigen, oder? Last not least, wenn auch das nicht zutrifft, ein Tippp von mir: Loch in die Ecke rein bohren, Strippe durch und aufs Klo hängen. Wer mal kein Klopapier hatte, weiß es bestimmt zu schätzen.“
Wenn sein restliches Buch so spaßig geschrieben ist, kann es nur ein neuer Bestseller werden.
Wir wünschen es ihm jedenfalls.

Titel:
Mein Leben als Personenschützer – Zahlen oder sterben
Autor: Horst E. Pomplun
ISBN 978-3-9817396-5-7
312 Seiten
diverse farbige Abbildungen

.

Kontakt
VTP
Ewa König
Alleestr 5
14669 Potsdam
0303651078
info@vtp-verlag-berlin.de
http://www.vtp-verlag-berlin.de