Posts Tagged Anke

Mrz 23 2017

Die NDR 90,3 und Hamburg Journal Sommertour 2017: Drei Stadtteile, drei Wetten, drei Open-Air-Events

Die NDR 90,3 und Hamburg Journal Sommertour 2017: Drei Stadtteile, drei Wetten, drei Open-Air-Events

Christian Buhk und Anke Harnack moderieren die Sommertour – Foto Axel Herzig

Im Juli starten NDR 90,3 und das Hamburg Journal ihre diesjährige Sommertour. Drei Stadtteile dürfen sich dann wieder auf erstklassige Live-Acts, außergewöhnliche Bühnenshows und eine spannende Wette freuen. Anke Harnack und Christian Buhk moderieren jeweils das Bühnenprogramm. Der Eintritt zu den Open-Air-Events ist kostenfrei.

Dulsberg ist die erste Station der Sommertour. NDR 90,3 und das Hamburg Journal laden hier am Sonnabend, 22. Juli, auf den Straßburger Platz ein. Weiter geht es am Sonnabend, 29. Juli, auf dem Marktplatz in Lohbrügge. Das Finale der diesjährigen Sommertour steigt am Sonnabend, 5. August, in Osdorf. Die Sommertour-Bühne steht dann auf dem Parkplatz Born Center.

Im Mittelpunkt der Abende steht zunächst die Stadtteilwette. Hier sind die Bewohner gefragt. Rund eine Woche vor der Veranstaltung erhalten Sie eine Aufgabe, die es am Sommertour-Abend zu lösen gilt. Die Wetten sind jeweils mit der Geschichte und Kultur des Stadtteils verbunden.

Nach der Wette kommen die Stars auf die Bühne. NDR 90,3 und das Hamburg Journal holen nationale und internationale Top-Acts in die Stadtteile. In den vergangenen Jahren feierte das Publikum zu Live-Shows von Künstlern wie Kim Wilde, Bonnie Tyler, Billy Ocean und Chris de Burgh. Welche Künstler an welchen Orten zu erleben sind, wird in den kommenden Wochen bekannt gegeben.

Ausführlich und immer aktuell begleiten NDR 90,3, das „Hamburg Journal“ des NDR Fernsehens und ndr.de/903 und ndr.de/hamburgjournal die Sommertour. Im Mittelpunkt der Berichterstattung stehen dann auch die Stadtteile und ihre Bewohner.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Dez 2 2016

NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ unterstützen u. a. mit Chorsingen und Benefizkonzert die NDR Aktion für sterbende Menschen

"Hand in Hand für Norddeutschland"

NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ unterstützen u. a. mit Chorsingen und Benefizkonzert die NDR Aktion für sterbende Menschen

Die Ehrlich Brothers – Foto NDR

Weihnachtsbaumversteigerung, Chorsingen, Benefizkonzert sowie zahlreiche Reportagen, Gespräche und Beiträge – NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ engagieren sich von Montag, 5. Dezember, bis Freitag, 16. Dezember, mit viel Einsatz für die diesjährige NDR Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“. Dabei rufen sie auch zum Spenden auf. Der Erlös der Aktion kommt in diesem Jahr schwerstkranken und sterbenden Menschen sowie ihren Angehörigen zugute: Partner der Aktion ist der „Deutsche Hospiz- und PalliativVerband e. V.“ (DHPV) mit seinen Organisationen in Norddeutschland.

Ina Müller, Milow, die Ehrlich Brothers, DJ Bobo, Chris de Burgh, Heino, Till Brönner, Annett Louisan, Christina Stürmer und Michy Reincke sind nur einige der Stars, die die Benefizaktion unterstützen. Für NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ haben sie jeweils eine Weihnachtsbaumkugel signiert. Am Dienstag, 6. Dezember, schmücken die Moderatoren Anke Harnack, Christian Buhk, Jens Riewa, Julia Sen und Ulf Ansorge einen Baum mit diesen „Star-Kugeln“. Im Anschluss können Zuschauer und Hörer den gesamten Weihnachtsbaum ersteigern: Bis Donnerstag, 15. Dezember, 9.00 Uhr, haben sie die Gelegenheit, ihr Gebot unter www.NDR.de/903 abzugeben. Dem Höchstbietenden wird das gute Stück am Freitag, 16. Dezember von Christian Buhk und Ulf Ansorge direkt in die Wohnung geliefert.

Zum größten Chor Hamburgs laden NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ am Dienstag, 13. Dezember, ab 18.00 Uhr auf den Weihnachtsmarkt vorm Rathaus ein. Für den guten Zweck stimmen Hamburger Chöre gemeinsam mit den Besucherinnen und Besuchern des Rathausmarkts Weihnachtslieder an – dirigiert vom fliegenden Weihnachtsmann. Christian Buhk moderiert die Aktion. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von NDR 90,3 sammeln währenddessen Spenden.

Innerhalb der zwei Aktionswochen berichten das „Hamburg Journal“ im NDR Fernsehen und das Hamburger Stadtradio NDR 90,3 täglich von der Situation Hamburger Hospize sowie über deren Gäste und Mitarbeiter. So besucht das „Hamburg Journal“ das Theodorus Kinder-Tageshospiz in Eidelstedt, in dem schwerstkranke Kinder tagsüber versorgt werden, und stellt Männer vor, die in einem Hospiz arbeiten. Direkt aus dem Diakonie-Hospiz Volksdorf sendet das „Hamburg Journal“ am Dienstag, 13. Dezember, ab 18.00 Uhr. Dabei sprechen die Reporter mit den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.

Bei NDR 90,3 ist am Montag, 5. Dezember, ab 20.00 Uhr im „Treffpunkt Hamburg“ u. a. der Vorsitzende des Hamburger Landesverbandes der Hospiz- und Palliativarbeit zu Gast, Kai Puhlmann. Darüber hinaus ist NDR 90,3 unter anderem dabei, wenn sich Laien in Hamburg bei „Letzte Hilfe“-Kursen darüber informieren, was beim Sterben mit dem Menschen geschieht und welche Unterstützung sie benötigen. Weiterhin begleiten die Reporter einen ehrenamtlichen Sterbegleiter bei dessen Arbeit, berichten über Therapieformen wie der Musiktherapie, die bei stark an Schmerzen leidenden Patienten eingesetzt wird, und informieren über die Unterstützung von Familien mit schwerstkranken Kindern durch Hospizdienste.

Noch vor dem Start der Benefizwochen lädt NDR 90,3 zu einer Spezialausgabe der Konzertreihe „Hamburg Sounds“ ein. Marquess, Alexander Knappe, Caroline Kiesewetter, Benne, Miu, Emma Longard, Liza&Kay und Magnus Landsberg sind am Sonnabend, 3. Dezember, ab 18.00 Uhr im Hamburger Rolf-Liebermann-Studio live zu erleben – und unterstützen damit die Benefizaktion. Der gesamte Erlös des Abends kommt der Aktion zugute. Anke Harnack führt durch das rund zweistündige Programm. Tickets sind ab 20 Euro im NDR Ticketshop erhältlich.

Für die Benefizaktion ist bei der Bank für Sozialwirtschaft ein Spendenkonto eingerichtet (IBAN: DE 47 251 205 100 100 100 100; BIC: BFSWDE33HAN; Empfänger: Deutscher Hospiz- und PalliativVerband e. V.; Spendenzweck: Hand in Hand 2016). Zuschauer, Hörer und Internet-Nutzer können in allen Banken und Sparkassen sowie über www.NDR.de/handinhand spenden.

Höhepunkt der NDR Benefizaktion ist der große Spendentag am Freitag, 16. Dezember. Den ganzen Tag über nehmen Prominente, Moderatoren von NDR 90,3 und dem „Hamburg Journal“ und Mitarbeiter telefonisch Spenden entgegen. Die kostenfreie Spendentelefonnummer von NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ ist 0800 0 637 903.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Nov 8 2016

Stars und Newcomer bei der Spezialausgabe von „Hamburg Sounds“ zugunsten der NDR Benefizaktion

Stars und Newcomer bei der Spezialausgabe von „Hamburg Sounds“ zugunsten der NDR Benefizaktion

Marquess – Foto von Starwatch

Sie alle haben auf ihre Gage verzichtet und unterstützen damit den guten Zweck: Marquess, Alexander Knappe, Caroline Kiesewetter, Benne, Miu, Emma Longard, Liza&Kay und Magnus Landsberg sind am Sonnabend, 3. Dezember, bei einer Spezial-Ausgabe der Konzertreihe „Hamburg Sounds“ live zu erleben. Der gesamte Erlös des Abends kommt der NDR Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ zugute – und damit den norddeutschen Einrichtungen des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands e.V.. Das Konzert beginnt um 18.00 Uhr im Hamburger Rolf-Liebermann-Studio. Einlass ist ab 17.00 Uhr. Anke Harnack führt durch das rund zweistündige Programm, bei dem es sicherlich auch zu nachdenklichen Momenten kommt. Tickets sind ab 20 Euro im NDR Ticketshop erhältlich.

Einer der Höhepunkte des Abends ist der Auftritt von Marquess. Dass Norddeutschland und Latino-Pop keine Gegensätze sein müssen, beweisen die Hannoveraner bereits seit ihrer Debüt-Single „El Temperamento“ – die zum Sommerhit des Jahres 2006 wurde. Mitreißend geht es auch bei Alexander Knappe zu. Seine Lebens-Hymne „Lauter Leben“ zählte über Monate zu den 20 meistgespielten deutschsprachigen Songs im Radio. Jazzig wird es beim Auftritt von Caroline Kiesewetter. Bekannt wurde die Hamburgerin auch durch ihre Schauspielkarriere. Große Frauenstimmen und viel Power gibt es zudem bei den Auftritten von Miu, die sich dem Soul verschrieben hat, und Emma Longard, die gefühlvolle Pop-Songs auf die Bühne bringt. Für deutschsprachige Singer/Songwriter-Musik mit Tiefgang sorgen darüber hinaus Benne, Magnus Landsberg und Liza&Kay.

Schwerstkranke und sterbende Menschen sowie ihre Angehörigen stehen im Mittelpunkt der diesjährigen NDR Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“. Alle NDR Radioprogramme, das NDR Fernsehen und das Internet-Angebot NDR.de informieren von Montag, 5. Dezember, bis Freitag, 16. Dezember, über die Arbeit und das Engagement der Hospizvereine und Palliativeinrichtungen in Norddeutschland und rufen zu Spenden auf. Für die Benefizaktion ist bei der Bank für Sozialwirtschaft ein Spendenkonto eingerichtet (IBAN: DE 47 251 205 100 100 100 100; BIC: BFSWDE33HAN; Empfänger: Deutscher Hospiz- und PalliativVerband e. V.; Spendenzweck: Hand in Hand 2016). Das Geld kommt zu 100 Prozent der Hospiz- und Palliativarbeit im Norden zugute.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Mai 28 2015

Weibliche Doppelspitze beim Anwaltsnetzwerk CONSULEGIS

Weibliche Doppelspitze beim Anwaltsnetzwerk CONSULEGIS

Im Rahmen der ordentlichen Mitgliederversammlung der CONSULEGIS EWIV Ende April 2015 in Barcelona/Spanien wurde Rechtsanwältin Irmtraud Wendland aus Köln zur Vorsitzenden des aus neun Mitgliedern bestehenden Advisory Boards gewählt. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurden Julian Cockain-Barère (Toulouse/Frankreich) und Fernando Hernández Gómez (Guadalajara/Mexico) zu stellvertretenden Vorsitzenden bestimmt. Die Amtszeit beträgt vier Jahre.
Rechtsanwältin Wendland ist seit 1990 mit ihrer Kanzlei Junge, Schüngeler, Wendland in Köln/Germany Mitglied der CONSULEGIS EWIW und war in der letzten Amtsperiode bereits zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt worden.
Die hauptamtliche Geschäftsführerin der CONSULEGIS, Frau Anke Brauns (München/Deutschland), und Rechtsanwältin Wendland bilden für die kommenden vier Jahre somit erstmals in der Geschichte des Anwaltsnetzwerkes eine weibliche Doppelspitze.

CONSULEGIS ist ein internationales Netzwerk unabhängiger Wirtschaftskanzleien, Unternehmensju-risten und ähnlicher professioneller Berater. Das Netzwerk wurde 1990 in Hamburg (Deutschland) gegründet und hat heute Mitglieder in mehr als 45 Ländern und 150 Städten weltweit.
Weitere Informationen über CONSULEGIS finden Sie auf unserer Website unter www.consulegis.com.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:
CONSULEGIS
Anke Brauns
Bräuhausstraße 4
D-80331 München
Tel. +49 (0)89 – 30 70 50 20
E-Mail: brauns@consulegis.com

CONSULEGIS ist ein internationales Netzwerk unabhängiger Anwaltskanzleien, Unternehmensjuristen und ähnlicher professioneller Berater.
CONSULEGIS wurde 1990 in Hamburg (Deutschland) gegründet und hat heute Mitglieder in mehr als 45 Ländern und 150 Städten weltweit. Das Netzwerk will seinen Mitgliedern internationale juristische Ressourcen zugänglich machen und betont dabei die Bedeutung von Professionalität, gegenseitigem Vertrauen und Freundschaft. Oberstes Ziel von CONSULEGIS ist, seinen Mitgliedern die Möglichkeit zu bieten, ihren Mandanten vertrauenswürdige Kollegen in allen Winkeln der Wirtschaftswelt zu empfehlen.
CONSULEGIS ist bestrebt, Mitglieder in Städten überall auf der Welt zu gewinnen, denen das Netzwerk strategische, geschäftliche und wirtschaftliche Bedeutung beimisst, so dass jede Kanzlei ihren juristischen Wirkungskreis entsprechend ihren internationalen Ressourcen erweitern kann. Englisch ist die offizielle Sprache und die Mitgliedskanzleien werden nach Qualität, Reputation, Größe und Umfang ihrer internationalen Tätigkeit aufgenommen.

Kontakt
CONSULEGIS
Anke Brauns
Bräuhausstrasse 4
80331 München
089 – 30 70 50 20
office@consulegis.com
http://www.consulegis.com

Mai 20 2015

Jimmy Somerville, Lotto King Karl und The Rubettes feat. Alan Williams bei NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ Sommertour 2015

Der Startschuss fällt in Barmbek: NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ beginnen ihre diesjährige Sommertour am Sonnabend, 1. August. Mit dabei ist dann die Band The Rubettes feat. Alan Williams. Eine Woche später, am Sonnabend, 8. August, holen NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ Lotto King Karl & Die 3 Richtigen und die Hermes House Band nach Lurup. Zum Abschluss der diesjährigen Sommertour am Sonnabend, 15. August, stehen schließlich Jimmy Somerville und Marquess auf der Bühne in Volksdorf. Die NDR Moderatoren Anke Harnack und Christian Buhk führen durchs Programm. Beginn der Veranstaltungen ist jeweils um 17.00 Uhr.

Mitten auf dem Bert-Kaempfert-Platz in Barmbek steht die große NDR Bühne zum Auftakt der Sommertour. Die Besucher dürfen sich auf die legendären The Rubettes feat. Alan Williams freuen: Mit „Sugar Baby Love“ schrieben The Rubettes 1974 Musikgeschichte. In ihrer Heimat Großbritannien, in Deutschland sowie in zahlreichen weiteren Ländern schoss der Song sofort an die Spitze der Charts. Weitere Hit-Singles folgten: „Tonight“, „Juke Box Jive“, „I Can Do It“, „Foe-Deeh-Oh-Dee“ und „Ooh La La” machten The Rubettes zu einer der erfolgreichsten Bands der 70er Jahre. Dass die Band rund um Gitarrist, Sänger und Gründungsmitglied Alan Williams auch nach mehr als 40 Jahren Bandgeschichte noch nicht zum alten Eisen gehört, zeigt sie bei der NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ Sommertour in Barmbek. Ein weiterer Top-Act wird das Live-Programm noch ergänzen.

In Lurup wird die Luruper Hauptstraße (Ecke Lüttkamp) zum Sommertour-Areal. Partystimmung versprechen Lotto King Karl & Die 3 Richtigen und die Hermes House Band: Benannt nach der Rotterdamer Studentenverbindung „Sociëteit Hermes“, erspielte sich die Hermes House Band zunächst einen Namen in den Niederlanden – bis sie weltweit in die Charts einstieg. Seit mehr als 15 Jahren ist die Band mittlerweile beständiger Gast in den internationalen Charts. Die niederländische Pop-Gruppe überzeugt ihre Fans mit aktuellen und mitreißenden Versionen bekannter Hits wie „I Will Survive“, „Country Roads“ und „Is This The Way To Amarillo?“. Anfang Juni erscheint ihr neues Album „Party Break“ mit der aktuellen Single „One Life“. Und natürlich liegt der Schwerpunkt der Band eindeutig auf ihren Live-Shows: Lurup darf sich auf echte Party-Giganten freuen. Ein echter Gigant ist auch Lotto King Karl. Er gehört zu Hamburg wie der Hafen. Nach Lurup kommt er mit den „3 Richtigen“ in kleiner Bandbesetzung. Klassiker wie „Hamburg, meine Perle“, „Wo ist eigentlich Frank?“, „Keine Grenzen, keine Zäune“ und „Bis der Arzt kommt“ werden also in einer intimeren publikumsnahen Version auf die Bühne gebracht.

Beim großen Finale verwandelt sich der Volksdorfer Markt in eine Tanzfläche, wenn Jimmy Somerville und Marquess für Stimmung sorgen: Mit „Homage“ meldete sich Jimmy Somerville im März 2015 mit einem erfrischenden Disco-Album, das nahtlos an seine großen Hits aus den 80ern und 90ern anknüpft, zurück. Als Kopf der Bands Bronski Beat („Smalltown Boy“, „Hit That Perfect Beat“) und The Communards („Don’t Leave Me This Way”, “Never Can Say Goodbye”) wurde er zum Markenzeichen des Dance- und Synthie-Pops. Seit 1989 landete er als Solo-Künstler zahlreiche Hits wie „You Make Me Feel (Mighty Real)“ und „It Hurts So Good“. Latino-Pop der allerfeinsten Sorte bringt Marquess nach Volksdorf. Seit ihrer Debüt-Single „El Temperamento“ – die zum Sommerhit des Jahres 2006 wurde – legten die Jungs mit zahlreichen Hits wie „Vayamos Companeros“, „La Vida Es Limonada“, „Arriba“ oder „Bienvenido“ nach. Auf ihrem aktuellen Album „Favoritas“ huldigen die Hannoveraner ihren Vorbildern. Mit ihren Neu-Interpretationen von spanischen und lateinamerikanischen Klassikern beweisen sie, dass der Latino-Pop in Norddeutschland seine Heimat gefunden hat.

Mit dabei ist außerdem die Papermoon Showband. Mit den besten Hits aus mehreren Jahrzehnten wird sie das Publikum begeistern.

Bevor die Bands auf die Bühne kommen, wird es bereits mächtig spannend. Denn dann geht es um die Einlösung der „Stadtteilwette“. Rund eine Woche vor der Veranstaltung geben NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ die Aufgabe für die Stadtteile bekannt. Im Anschluss können sich die Menschen im Stadtteil mit Improvisationstalent, Kreativität und vor allem viel Spaß auf die Lösung der Aufgabe vorbereiten – ob dies gelingt, zeigt sich schließlich am Abend der Sommertour.

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist kostenfrei.

Kontakt
Medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Apr 15 2015

Stabwechsel in der Geschäftsführung der Air Cargo Community Frankfurt

Joachim von Winning folgt zum 15. April 2015 auf Roland Weil als Geschäftsführer

Stabwechsel in der Geschäftsführung der Air Cargo Community Frankfurt

Joachim von Winning übernimmt die Geschäftsführung der Air Cargo Community Frankfurt (Bildquelle: Fraport AG)

Die vor rund zehn Monaten gegründete Air Cargo Community Frankfurt e.V. erhält einen neuen Geschäftsführer: Zum 15. April 2015 übernimmt diese Aufgabe Joachim von Winning von Roland Weil, der die Geschäfte des eingetragenen Vereins seit Juni 2014 ehrenamtlich führte. Nach dem Aufbau der Vereinsinfrastruktur wird er sich nunmehr wieder auf seine Aufgaben als Leiter Vertrieb Cargo der Fraport AG konzentrieren. Joachim von Winning ist derzeit bei der Fraport AG im Geschäftsbereich „Handels- und Vermietungsmanagement“ als Project Director Cargo Development tätig. Zweiter Geschäftsführer der Air Cargo Community Frankfurt bleibt Siegfried Burghardt.

„Der Vorstand dankt Roland Weil für sein hohes Engagement. Er hat sich stark für die Implementierung der Struktur der Air Cargo Community Frankfurt eingesetzt und unseren Verein für die Zukunft sehr gut aufgestellt. Auf diesem Fundament kann die neue Geschäftsführung aufbauen und die Ziele des Standorts und der Vereinsmitglieder konsequent weiterverfolgen“, sagte Dr. Karl-Rudolf Rupprecht, Vorstandsvorsitzender der Air Cargo Community Frankfurt.

„Ich freue mich, dass Joachim von Winning jetzt als Nachfolger von Roland Weil die Geschäftsführung der Air Cargo Community Frankfurt übernimmt“, so Anke Giesen, Vorstand Operations der Fraport AG und stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Air Cargo Community Frankfurt. „Er ist mit dem wichtigen Geschäftsfeld Luftfracht sehr gut vertraut und kann diese wertvollen Erfahrungen mit großer Effizienz nun auch in die Community einbringen.“

Dr. Rupprecht betonte: „Mit Joachim von Winning bekommt die Air Cargo Community Frankfurt einen neuen Geschäftsführer, der sich bereits sehr aktiv in die Arbeits- und Fachgruppen des Vereins eingebracht hat und auch an dessen Aufbau stark beteiligt war. Er ist in dieser Position der richtige Fachmann für die bevorstehenden Aufgaben und Projekte der Community.“

In seiner derzeitigen Tätigkeit bei Fraport als Project Director Cargo Development im Handels- und Vermietungsmanagement leitet Joachim von Winning unter anderem die Multistakeholder-Arbeitsgruppe „Pharmazeutische Transporte“ der Air Cargo Community Frankfurt und ist federführend in verschiedenen Projekten internationaler Beteiligungen der Fraport AG involviert. Zu seinen weiteren bisherigen Tätigkeiten für Fraport zählen seine Funktion als Chief Commercial Officer der Cairo Airport Company im Rahmen des Managementvertrages zwischen Fraport und dem Flughafen Kairo sowie verschiedene Tätigkeiten im Bereich der Bodenverkehrsdienste. Seit 2014 hat Joachim von Winning außerdem den Lehrauftrag „Airport Management & Planning“ an der EBS Universität in Oestrich-Winkel inne.

Die Air Cargo Community Frankfurt e.V. ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, Institutionen und Verbänden mit dem klaren Ziel, den Luftfrachtstandort Frankfurt zu fördern. Zu ihren aktuell 27 Mitgliedern gehören Vertreter aller Bereiche der Luftfracht-Prozesskette. Der Verein verfügt über die drei Arbeitsgruppen „Temperaturgeführte Transporte“, „Prozesse & Infrastruktur“ und „Standortmarketing & Community Building“ sowie über verschiedene Fachgruppen, die die gesamte Leistungspallette des Luftfrachtstandortes Frankfurt abbilden. Oberstes Ziel ist es, dass der Frankfurter Flughafen auch in Zukunft mit Abstand die Nummer 1 in Europa im Luftfrachtgeschäft bleibt und als führender Cargo-Hub seine Wettbewerbsfähigkeit gegenüber anderen Airports im benachbarten Ausland erheblich stärkt. Der Standort Frankfurt mit heute über 2,2 Millionen Tonnen Luftfracht (2014) und 11.600 im Cargo-Bereich beschäftigten Mitarbeitern/-innen soll auch in den kommenden Jahren signifikant wachsen und dabei einen noch größeren Anteil am weltweiten Frachtvolumen für sich gewinnen.

Firmenkontakt
Air Cargo Community Frankfurt e.V.
Joachim von Winning
Frankfurt Airport Center, Hugo-Eckener-Ring
60549 Frankfurt am Main
069-69023511
info@fra-fr8.com
www.fra-fr8.com

Pressekontakt
Claasen Communication
Werner Claasen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257-68781
info@claasen.de
www.claasen.de

Nov 27 2014

Weihnachtsbaumschmuck für den guten Zweck: NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ versteigern Star-Kugeln

Weihnachtsbaumschmuck für den guten Zweck: NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ versteigern Star-Kugeln

Andreas Bourani unterstützte mit seiner Unterschrift die NDR Benefizaktion _ Foto (c)NDR

Von vielen Stars signierte Weihnachtsbaumkugeln mitsamt Baum für einen guten Zweck ersteigern: Das machen NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ im Rahmen der diesjährigen NDR Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ möglich. Die Versteigerung beginnt am Dienstag, 2. Dezember, und läuft bis Donnerstag, 11. Dezember. Die NDR Benefizaktion soll in diesem Jahr dazu beitragen, die Lebens- und Versorgungsqualität von MS-Patienten in Norddeutschland zu verbessern. Partner von „Hand in Hand für Norddeutschland“ sind dafür die Landesverbände der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) in Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Die eingenommenen Spenden kommen ihnen zu 100 Prozent zugute.

„Ich unterstütze die NDR Benefizaktion ‚Hand in Hand für Norddeutschland‘ sehr gerne, weil es mir wichtig ist, Menschen zu helfen, denen es nicht so gut geht wie uns“, so Peter Maffay. Neben dem Deutschrocker haben unter anderen Andreas Bourani, Roger Cicero, Laith Al-Deen, Roland Kaiser, Elaiza, The Baseballs, Dietmar Beiersdorfer, Roger Cicero, Matthias Reim, Karl Dall und Michy Reincke ihre ganz individuellen Weihnachtsbaumkugeln gestaltet. Auch Johannes Oerding unterstützte die Aktion mit seiner Unterschrift: „Multiple Sklerose ist eine schwere Krankheit, die das Leben der Betroffenen dauerhaft verändert. Gerne helfe ich, die Situation erkrankter Menschen zu verbessern“. Mit dem Schmücken des Weihnachtsbaums durch die NDR Moderatoren Anke Harnack, Julia Sen, Christian Buhk und Ulf Ansorge beginnt am Dienstag, 2. Dezember, um 11.30 Uhr die Versteigerung. Am Freitag, 12. Dezember, wird der Baum schließlich an den Höchstbietenden ausgeliefert.

Unter NDR.de/903 können die Gebote abgegeben werden. Hier finden sich auch weitere Informationen zur Versteigerung sowie zur NDR Benefizaktion.

NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ informieren während der gesamten Benefizaktion – sie beginnt am 1. Dezember und endet am 12.12. – umfangreich mit Reportagen, Beiträgen und Sondersendungen über die Situation von Multiple-Sklerose-Patienten in Hamburg. Themen auf NDR 90,3 sind u. a. die Organisation von Selbsthilfegruppen sowie Besuchs- und Fahrdienste, die für Menschen mit Multiple Sklerose in Hamburg angeboten werden. Zum Auftakt am Montag, 1. Dezember, sendet NDR 90,3 eine Ausgabe von „Treffpunkt Hamburg“ mit UKE-Forscher Prof. Christoph Heesen und dem MS-Betroffenen Jürgen Krüger. In der Sendung „Stadtgespräch“ am Freitag, 5. Dezember, erzählt der Journalist, Buchautor und Fernseh-Macher Sven Böttcher von seinem Leben mit Multipler Sklerose. Eine Sonderausgabe der „Musikbox“ mit den Mitarbeitern der Hamburger DMSG-Beratungsstelle ist am Montag, 8. Dezember, auf NDR 90,3 zu hören.

Das „Hamburg Journal“ im NDR Fernsehen berichtet von Montag, 1. Dezember, bis Freitag, 12. Dezember, täglich über die Benefizaktion. Unter anderem sind Porträts von Betroffenen zu sehen. Am Freitag, 5. Dezember, sendet das „Hamburg Journal“ live ab 18.00 Uhr von der Geschäftsstelle des Hamburger DMSG-Landesverbands. Dabei besucht Moderator Christian Buhk einen Mal- und Yogakurs für MS-Patienten und spricht mit Kursteilnehmern und Mitarbeitern. Darüber hinaus begleitet das „Hamburg Journal“ täglich den aktuellen Stand der Weihnachtsbaumverlosung und berichtet vom großen „Hamburg Sounds“-Benefizkonzert: Bei der exklusiven Ausgabe von „Hamburg Sounds“ sind Johannes Oerding, Cäthe, Michy Reincke, Bodo Wartke, Stefanie Hempel, Marcel Brell, Marvin Brooks, Jane Comerford und Katja Kaye am Sonntag, 7. Dezember, ab 18.00 Uhr im Hamburger Rolf-Liebermann-Studio des NDR live zu erleben. Alle Künstler verzichten auf ihre Gagen. Mit dabei ist außerdem die Hamburger Band BurnOut Sounds, deren drei Mitglieder ebenfalls an Multipler Sklerose erkrankt sind.

Zuschauer, Hörer und Internet-Nutzer können per Online-Überweisung, in allen Banken und Sparkassen sowie über NDR.de/handinhand spenden. Bei der Bank für Sozialwirtschaft ist eigens ein Konto für die Benefizaktion eingerichtet (Konto-Nummer: 637 637 014, Bankleitzahl: 251 205 10).

Höhepunkt der NDR Benefizaktion ist der große Spendentag am Freitag, 12. Dezember. Den ganzen Tag über nehmen Prominente, NDR Moderatoren und Mitarbeiter telefonisch Spenden entgegen. Die zentrale kostenfreie Spendentelefonnummer ist 0800 0 637 000.

Kontakt
Medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Str. 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Jul 2 2013

Der NDR auf der Internationalen Gartenschau in Hamburg-Wilhelmsburg: die Höhepunkte im Juli

Der NDR auf der Internationalen Gartenschau in Hamburg-Wilhelmsburg: die Höhepunkte im Juli

Der NDR auf der Internationalen Gartenschau in Hamburg-Wilhelmsburg: die Höhepunkte im Juli

Linda Hesse kommt zur Live-Sendung von Das! – Foto (c)Thommy Mardo

Themenwoche, Live-Sendung und „Großstadtrevier“ – auch im Juli berichtet der NDR von und über die Internationale Gartenschau in Hamburg-Wilhelmsburg. Die Besucher vor Ort können sich außerdem auf spannende Programmpunkte und interessante Einblicke in die Produktion von Radio- und Fernsehbeiträgen freuen.

Los geht es am Donnerstag, 4. Juli, mit der Live-Sendung „DAS!“. Direkt aus dem historischen Wasserwerk sendet das NDR Fernsehen das beliebte Abendmagazin mit dem roten Sofa ab 18.45 Uhr. Die ersten Aufbauarbeiten – wie Kabelverlegung, Installation der Licht- und Tontechnik und Montage des Freiluftstudios – beginnen bereits um 12.00 Uhr. Als Gesprächsgast begrüßt Moderatorin Inka Schneider die Sängerin Linda Hesse („Ich bin ja kein Mann“).

Am Sonntag, 7. Juli, beschäftigen sich die „Lebenswelten“ auf NDR Info mit der „Welt der Religionen“ auf der IGS. Unter dem Titel „Quell im Garten Gottes“ geht es um Begegnungen und Glaubensfragen rund um den großen IGS-Brunnen. Sein Wasser verbindet symbolisch Hindus, Moslems, Buddhisten, Christen und Juden. Zu hören sind die „Lebenswelten“ um 6.05 Uhr und um 17.05 Uhr im Radio.

Ein Kontrastprogramm gibt es am Dienstag, 9. Juli. Dann heulen die Martinshörner auf dem IGS-Gelände. Das „Großstadtrevier“ ist mit großem Team den ganzen Tag bei Dreharbeiten zu einer neuen Folge unterwegs. „Gras drüber“ heißt es in diesem Fall, der voraussichtlich im Dezember ausgestrahlt wird.

Am Freitag, 19. Juli, berichtet die „Nordstory“ ab 20.15 Uhr im NDR Fernsehen unter dem Titel „Elbinsel im Fluss: Hamburg-Wilhelmsburg wandelt sich“ von der IGS, der Internationalen Bauausstellung (IBA) und dem gesamten Stadtteil.

An allen Sonntagen ist Kinozeit angesagt: Besucherinnen und Besucher dürfen sich in Wilhelmsburg auf die Reihe „Matinee im Foyer“ freuen. Bei freiem Eintritt zeigt der NDR im IBA-Projekt „Wälderhaus“ jeweils ab 11.00 Uhr einen Naturfilm. An den Juli-Sonntagen laufen die Filme „Wildes Oldenburger Land“ (7. Juli), „Wildes Hamburg“ (14. Juli), „Niedersachsens schlaue Füchse“ (21. Juli) und „NaturNah: Verwurzelt mit der Großstadt – Streifzüge mit dem Baumflüsterer“ (28. Juli).

Der NDR Treffpunkt auf der IGS ist täglich geöffnet. Hier können sich die Besucherinnen und Besucher nicht nur ausführlich über das trimediale Angebot des NDR informieren, sondern lernen auch die Greenscreen-Technik kennen: Mit deren Hilfe begeben sie sich in ein virtuelles Radio- oder Fernsehstudio und können sich neben ihrem Lieblingsmoderator fotografieren lassen. Liegestühle laden die IGS-Besucher zum Verweilen ein. Der NDR Treffpunkt liegt in unmittelbarer Nähe zur Südbühne.

Eine Woche lang Reportagen rund um Gärten und Gartenbau sind auf NDR Info zu hören. Unter dem Motto „Sommerserie – Gärten in Norddeutschland“ widmet sich das Radioprogramm auch dem Großereignis in Wilhelmsburg. Mit dem Beitrag „Urban Gardening – Die Grünfläche auf dem Dach“ beginnt am Montag, 8. Juli, die Spezialserie. Um den „Garten der Zukunft“ auf der Internationalen Gartenschau dreht es sich am Dienstag, 9. Juli. Einen Tag später (Mittwoch, 10. Juli) sendet NDR Info die Reportage „Der neue Schrebergarten für Stadtbewohner“. Die Luhegärten in Winsen sind das Thema am Donnerstag, 11. Juli. Am darauffolgenden Tag, Freitag, 12. Juli, wird die „Initiative Offene Pforten in Niedersachsen“ vorgestellt. Zum Abschluss der Serie sendet NDR Info am Sonnabend, 13. Juli, die Reportage „Die Alternative zum Baumarkt – Der Öko-Gärtner“.

Ab Juli wird die Fahrt mit der Monorail-Bahn der IGS noch interessanter: Anke Harnack, Moderatorin von NDR 90,3, informiert die Fahrgäste auf dem 3,4 Kilometer langen Rundkurs über die Attraktionen am Streckenrand.

Kontakt:
Medienbüro
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Mrz 21 2013

Johnny Logan beim Kirchentag – NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ präsentieren Konzert auf dem Rathausmarkt

Johnny Logan beim Kirchentag – NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ präsentieren Konzert auf dem Rathausmarkt

Johnny Logan beim Kirchentag – NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ präsentieren Konzert auf dem Rathausmarkt

NDR 90,3 und das Hamburg Journal präsentieren Johnny Logan auf dem Kirchentag

Unter dem Motto „Soviel du brauchst“ beginnt am Mittwoch, 1. Mai, der 34. Deutsche Evangelische Kirchentag in Hamburg. Direkt nach der offiziellen Eröffnung mit vier zeitgleichen Gottesdiensten – davon einem auf der Bühne am Rathausmarkt – laden NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ zum gemeinsamen Feiern ein – und präsentieren ab 20.00 Uhr Johnny Logan & Band. Damit können sich die Besucherinnen und Besucher des Rathausmarkts auf ein echtes Konzert-Highlight beim „Abend der Begegnung“ freuen.

Seine größten Erfolge feierte er beim Eurovision Song Contest: Gleich dreimal konnte Johnny Logan den Musikwettbewerb für sich entscheiden – zweimal als Solo-Künstler, einmal als Komponist und Autor. Mit seinen Hits „What’s Another Year“, „Hold Me Now“ und „I’m Not In Love” feierte er weltweit Erfolge und führte wochenlang die Single-Charts an. Handgemachte Musik und viel Leidenschaft sind die Zutaten, mit denen der Ire seit Jahrzehnten seine Fans begeistert. Im Januar erschien mit „Johnny Logan & Friends: The Irish Connection“ sein aktuelles Album. Gemeinsam mit befreundeten Musikern huldigt er darauf seiner musikalischen Heimat Irland.

Neben Johnny Logan präsentieren NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ ab 18.30 Uhr die Showband Papermoon auf der Bühne am Rathausmarkt. Die Band spielt die besten Top-40-Hits, Oldies, Evergreens und Partymusik.

NDR Moderatorin Anke Harnack führt durch das Programm. Gemeinsam mit NDR 90,3 DJ Michael Wittig sorgt sie für Stimmung beim Publikum. Und natürlich können alle Hörerinnen und Hörer von NDR 90,3 am Eröffnungsabend teilhaben – im „Treffpunkt Hamburg“ am Mittwoch, 1. Mai, berichtet das Radioprogramm von 20.00 Uhr bis 23.00 Uhr live vom Kirchentag.

Den Eröffnungsgottesdienst am Strandkai – direkt in der Hafencity – überträgt das NDR Fernsehen am Mittwoch, 1. Mai, live ab 17.00 Uhr.

Während der fünf Veranstaltungstage – von Mittwoch, 1. Mai, bis Sonntag, 5. Mai, – präsentieren die Radioprogramme NDR Info, NDR Kultur, NDR 90,3 sowie das „Hamburg Journal“ den Kirchentagsbesuchern Talk, eine Lesung und Live-Konzerte. Von Donnerstag, 2. Mai, bis Sonnabend, 4. Mai, präsentiert sich der NDR außerdem auf der „Medienmeile“ in der „Messe im Markt“ mit umfangreichen Informationen und Angeboten zum barrierefreien Fernsehen. Und im Internet gibt es unter www.ndr.de/kirchentag täglich alles rund um das große Kirchenevent in Hamburg.

Kontakt:
Medienbüro
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Jul 26 2012

Kein einziger Ausfall für Gleisteins Seile beim 2011-2012 Volvo Ocean Race

Dritter Platz in der Gesamtwertung für das Gleistein gesponserte Team PUMA Ocean Racing powered by BERG bei der härtesten Langstrecken-Hochseeregatta der Welt

Kein einziger Ausfall für Gleisteins Seile beim 2011-2012 Volvo Ocean Race

Gleistein an Bord PUMAs Mar Mostro

Nach mehr als 39.000 Regatta-Seemeilen hat das PUMA Ocean Racing powered by BERG Team den dritten Platz im Gesamtklassement des 2011-2012 Volvo Ocean Race errungen. Über acht Monate nach dem Startschuss in Alicante, Spanien im Oktober 2011 steht das Ergebnis mit der Überquerung der Ziellinie in Galway, Irland in diesem Juli fest. Nicht ein einziges Tauwerkversagen wurde auf PUMAs Mar Mostro im Verlauf des gesamten Rennens verzeichnet, ein großartiger Verdienst sowohl für das Team, als auch für seinen offiziellen Seilausstatter Gleistein Ropes.

Im Volvo Ocaen Race, der härtesten Herausforderung unter den Langsteckenrennen für Yachten, wurde soeben die 2011-2012er Wiederauflage abgeschlossen. Das PUMA Ocean Racing powered by BERG Team hat den dritten Platz hinter Groupama und dem Camper with Emirates Team New Zealand im knappsten Rennen in der Geschichte der Regatta erreicht ? nur 27 Punkte trennen die drei ersten Yachten.

Als offizieller Tauwerkausstatter war Gleistein Ropes vom Start bis zum Ziel an Bord im PUMA Team. Unter den härtesten vorstellbaren Bedingungen haben sich alle Seile souverän bewährt, im ganzen Rennen wurde kein einziger Bruch verzeichnet. Mar Mostro Skipper Ken Read: ?Über 39.270 Seemeilen durch heimtückische Meere ebenso wie beim Rennen um die Bojen haben Gleistein?s Seile immer perfekte Performance geboten. Wir wussten, dass wir uns darauf verlassen können, dass Gleistein Ropes uns um die Welt bringt und ihre langlebigen, hochwertigen Produkte haben PUMA Ocean Racing auf jeder einzelnen Etappe und über die gesamte Strecke geholfen, aufs Podium zu kommen.?

Gleistein investiert fortwährend in die Entwicklung innovativer Tauwerklösungen, um maximale Performance in allen Anwendungen zu erreichen ? und die Beteiligung an Veranstaltungen wie dem Volvo Ocean Race sind Teil dieser Strategie. Anke Neuner, Leiterin der Produktentwicklung und zuständig fürs Qualitätsmanagement bei Gleistein, erklärt: ?Es ist so vieles möglich in Sachen Testabläufe, Forschung und Entwicklung ? in der Produktion ebenso wie in unserem hochmodernen Testlabor. Aber kaum etwas kann mithalten mit den Erkenntnissen, die wir aus Langzeittests unter Realbedingungen gewinnen können. Das Rennen hat die extreme Festigkeit, die hohe Performance im Einsatz und die enorme Verlässlichkeit unserer Seile bestätigt und gleichzeitig wertvolle Einblicke ermöglicht, wie wir unsere Produkte in Zukunft noch weiter optimieren können.?

Unter den Seilen an Bord von Mar Mostro beim Volvo Ocean Race 2011-2012 waren:

? MegaTwin Dyneema® HS TEC/PES 50 10 mm Ø natur/lila
? TaperTwin 12 mm Ø natur/blau
? MegaTwin DynaOne® HS6 TEC/PES50 9 mm Ø natur/schwarz
? MegaTwin DynaOne® HS10 SK90 PBO100 13 mm Ø naturfarbig
? MegaTwin DynaOne® HS8 TEC/PBO50 12 mm Ø naturfarbig

Über Gleistein Ropes

Gleistein stellt seit 1824 Tauwerk her und ist der älteste industrielle Familienbetrieb in Bremen. Zusammen mit dem Werk Trencin (Slowakei) verfügt das Unternehmen über zwei der international modernsten Produktionsbetriebe zur Herstellung von Tauwerk mit insgesamt über 17.000 m² Produktionsfläche. Moderne Chemiefasern, anspruchsvolle Konstruktionen und richtungweisende Seilveredelungstechniken bieten das gewisse ?Mehr“ an Qualität und Kundennutzen. Gleistein bietet seinen Kunden einen kompletten Service, unterstützt sie mit Know-how und hilft bei der Wahl des richtigen Seils. Gebrauchsfertige Konfektionierung der Produkte, Durchführung von Auftragstests und die Entwicklung von Speziallösungen vervollständigen das Angebot des Unternehmens.

Kontakt:
Gleistein Ropes
Thomas Schlätzer
Heidlerchenstrasse 7
28777 Bremen
+49 421 69049-31
schlaetzer@gleistein.com
www.gleistein.com

Pressekontakt:
slant? PR
Markus Woltmann
Ackerstr. 23-26
10115 Berlin
49 30 36441104
markus@slant.de
www.slant.de