Posts Tagged arbeiten

Okt 12 2017

Unfall im Homeoffice – wer zahlt?

R+V-Infocenter: Versicherungsschutz nur eingeschränkt

Wiesbaden, 12. Oktober 2017. Auf dem Weg zur Kaffeemaschine gestolpert und dabei den Arm gebrochen: Arbeitnehmer sind bei einem Arbeitsunfall gesetzlich versichert – sofern sie sich zu diesem Zeitpunkt im Unternehmen aufgehalten haben. Doch wer ganz oder teilweise im Homeoffice arbeitet, genießt diesen Versicherungsschutz nur eingeschränkt, warnt das Infocenter der R+V Versicherung.

Für Heimarbeiter hängt der Versicherungsschutz vor allem davon ab, wo genau der Unfall passiert. „Wer sich unmittelbar am heimischen Arbeitsplatz oder auf dem Weg dorthin verletzt, für den gilt auch zu Hause die gesetzliche Unfallversicherung“, sagt Torben Thorn, Arbeitsschutzexperte beim R+V-Infocenter. „Dabei handelt es sich um eine betrieblich bedingte Tätigkeit oder um den Arbeitsweg.“

Anders sieht es aus, wenn sich der Arbeitnehmer einen Kaffee aus der Küche holt und sich dabei verletzt. „Das ist dann kein Arbeitsunfall, weil er in diesem Moment keine versicherte Beschäftigung ausgeübt hat“, so R+V-Experte Thorn. Denn die Küche zählt zum privaten Lebensbereich. „Für alle Risiken, die davon ausgehen, haftet nicht der Arbeitgeber, sondern der Versicherte selbst“, sagt Thorn. Wer direkt im Unternehmen arbeitet, ist dagegen im gesamten Firmengebäude versichert. Hier können Träger der gesetzlichen Unfallversicherung vorbeugende Maßnahmen ergreifen, um Gefahrenquellen auszuschalten – in der privaten Wohnung ist dies nicht möglich.

www.infocenter.ruv.de

Das R+V-Infocenter wurde 1989 als Initiative der R+V Versicherung in Wiesbaden gegründet. Es informiert regelmäßig über Service- und Verbraucherthemen. Das thematische Spektrum ist breit: Sicherheit im Haus, im Straßenverkehr und auf Reisen, Schutz vor Unfällen und Betrug, Recht im Alltag und Gesundheitsvorsorge. Dazu nutzt das R+V-Infocenter das vielfältige Know-how der R+V-Fachleute und wertet Statistiken und Trends aus. Zusätzlich führt das R+V-Infocenter eigene Untersuchungen durch: Die repräsentative Langzeitstudie über die „Ängste der Deutschen“ ermittelt beispielsweise bereits seit 1992 jährlich, welche wirtschaftlichen, politischen und persönlichen Themen den Menschen am meisten Sorgen bereiten.

Firmenkontakt
Infocenter der R+V Versicherung
Brigitte Römstedt
Raiffeisenplatz 2
65189 Wiesbaden
06 11 / 533 – 46 56
brigitte.roemstedt@ruv.de
http://www.infocenter.ruv.de

Pressekontakt
Infocenter der R+V Versicherung c/o Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.infocenter.ruv.de

Sep 27 2017

MBA Gesundheitsmanagement

Karriere in der Wachstumsbranche Nr. 1 machen !

Die AFUM Akademie für Unternehmensmanagement mit Sitz in Monheim am Rhein bietet ab dem Wintersemester 2017 ein postgraduales Master-Programm zum MBA Master of Business Administration mit der Spezialisierung Gesundheitsmanagement an.

Der MBA mit der Spezialisierung Gesundheitsmanagement festigt und erweitert die fachlichen Kenntnisse und Fähigkeiten des zukünftigen Führungspersonals in der Gesundheitsbranche.

Curriculum:

– Grundzüge der Ökonomie

– Einführung in das Gesundheitswesen

– Buchhaltung und Bilanzierung

– Gesundheitsbezogene Werbung

– Marketing

– Gesundheitsmanagement

– Wissenschaftliches Arbeiten

– Gesundheitsprodukte

– Rechtliche Grundlagen

– Gesundheit am Arbeitsplatz

– Informations-/Kommunikationstechnologien

– Masterarbeit

Das Studienprogramm ist berufsbegleitend an Kompaktwochenenden organisiert (ca. 1 Wochenende pro Monat) und findet bei der AFUM in Monheim zwischen Köln und Düsseldorf gelegen statt. Die monatlichen Studiengebühren liegen bei 395 € monatlich.

Die reguläre Studiendauer beträgt 3 Semester. Unterrichtssprache ist Deutsch.

Zulassung ist sowohl für Akademiker (Ärzte, Apotheker, Psychologen etc.) als auch Berufspraktiker (Kranken-, Altenpfleger, Therapeuten, Assistenten etc.) möglich.

Weitere Infos über die Homepage http://www.afum.de

Die AFUM Akademie für Unternehmensmanagement in Monheim (zwischen Düsseldorf und Köln gelegen) bietet international ausgerichtete Studienmöglichkeiten zum Bachelor, Master / MBA oder Doktor in Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik in Kooperation mit international renommierten, öffentlichen staatlichen Hochschulen.

Firmenkontakt
AFUM Akademie für Unternehmensmanagement GmbH
Dr. Silke Mittrach
Rheinpromenade 3
40789 Monheim

mittrach@afum.de
http://www.afum.de

Pressekontakt
AFUM Akademie für Unternehmensmanagement GmbH
Dr. Silke Mittrach
Rheinpromenade 3
40789 Monheim
021735969100
mittrach@afum.de
http://www.afum.de

Sep 15 2017

Immbolienmarkt: Wandel bei Lebens- und Nutzungsansprüchen

Nutzungsansprüche im Wandel lassen neue Bauweisen entstehen – Stockwerkbauten und Mietskasernen, Wohnen, Leben, Arbeiten – Urban Living – von The Grounds Real Estate AG

Immbolienmarkt: Wandel bei Lebens- und Nutzungsansprüchen

Wandel bei Lebens- und Nutzungsansprüchen, The Grounds Real Estate AG

Metropolen, Großstädte und Stadtzentren leiden unter Wohnraumknappheit. Politik, Gesellschaft und die Bauwirtschaft wird von der Frage nach der Schaffung von genügend bezahlbaren Wohnraum verfolgt. The Grounds Real Estate AG mit Sitz in Berlin verfolgt die unternehmerischen Ziele des Erwerbs und Zusammenstellung von nachhaltigen Immobilieninvestments, sowie die Projektentwicklung von Wohn- und Gewerbeimmobilien. Die Suche nach Bestandsimmobilien, die sich für die Wohnungsprivatisierung oder Projektentwicklungen für Spezialimmobilien eignen. Hans Wittmann, CEO der The Grounds Real Estate AG verdeutlicht die Unternehmensstrategie: „Durch Ankauf von Wohnanlagen und Portfolien mit Schwerpunkt Wohnimmobilien in guter Mikrolage und mit guter Infrastruktur, nebst Umsetzung der notwendigen Modernisierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen sowie Strukturierung der anschließenden Verkaufsprozesse, verbessert das Unternehmen die Entwicklungsperspektiven. Dabei gelten im Besonderen nicht nur im Bereich der Core Standorte Deutschlands sondern in attraktiven B und C Lagen, die eine positive Entwicklungsmöglichkeit aufzeigen, Projekte zu generieren.“

Maßnahmen zur Nahverdichtung – Schaffung von Wohn- und Arbeitsraum

Die Schaffung von neuen Möglichkeiten für vielfältiges und innovatives Bauen mit Holz hat als eines der ersten Länder in Deutschland jüngst die Hansestadt Hamburg auf den Weg gebracht, erläutert Eric Mozanowski, Immobilien- und Denkmalschutzexperte aus Stuttgart. „Mit Holz dürfen zukünftig Bauvorhaben mit einer Höhe von 22 Metern, das entspricht sechs bis sieben Stockwerke, erfolgen. Durch die neuen Änderungen der Hamburgischen Bauordnung soll der Wohnungsbau erleichtert werden. Ziel ist es Anreize zur Verdichtung im Bestand durch Ausbau von Dachgeschossen und Aufstockung zu schaffen, damit Wohn- und Arbeitsraum zu generieren“, verdeutlicht Eric Mozanowski die umfassende Änderung der Hamburgerischen Bauordnung.

Eric Mozanowski erläutert, dass der Weg der Hansestadt von der Bauwirtschaft positiv bewertet wird. Die Idee der Stockwerkbauten blickt auf eine lange Geschichte zurück, weiß der Immobilien- und Denkmalschutzexperte. In vielen Städten des Altertums hat es hohe Stockwerkbauten gegeben. Zum Beispiel in Theben, wo aus dem 7./8. Jh. v. Chr. 4- bis 5-stöckige Häuser bekannt sind. Zu Herodots Zeiten gab es in Babylon 3- bis 4-stöckige Häuser, in Athen schon im 6. Jahrhundert v. Chr. Die kretischen Häuser und Paläste waren 2- bis 3-stöckig, ebenso die normalen griechischen Wohnhäuser. Auf Sizilien hat es bereits im 5. Jh. v. Chr. 6-stöckige Häuser gegeben, und in Konstantinopel, der Spätantike, Häuser von 30 m Höhe. Aus Lehm sind die Wolkenkratzer von Shibam im Hochland des Jemen – mehrstöckige Hochhäuser mit winzigen Fensteröffnungen. Die Wohnwaben der Pueblo-Indianer in Mittelamerika waren bis zu 5 Stockwerke hoch und nur mit Leitern erreichbar, die bei Gefahr eingezogen wurden.

Die Entstehung von Mietskasernen – Vorboten vom modernen „Urban Living“

Die Stadt wächst und Wohnraum ist knapp, was tun? Eric Mozanowski erläutert, dass in vielen Epochen Wohnungsnot in Städten herrschte. Abhilfe konnten in Rom beispielsweise die mehrstöckigen, römischen Insulae, die Mietskasernen bieten. Eric Mozanowski hierzu: „Im alten Rom gab es Wohnhäuser, die ganze Blocks einnahmen und von den Römern „Insulae“ genannt wurden. Im 3. Jh. n. Chr. wurden in Rom 46.602 Wohnblöcke gezählt, aber nur 1.797 Bürgerhäuser im Domus-Stil. Diese Insulae waren sehr schmal und 3 bis 7 Stockwerke hoch – eine Folge der hohen Grundstückspreise. Kaiser Augustus beschränkte die Gebäudehöhe auf 21 m. Trajan senkte sie aus Sicherheitsgründen auf 18 m.“

Urban Living – Wohnen, Leben, Arbeiten

Im Erdgeschoss eines solchen Wohnblocks fanden sich meist verschiedene Läden. Die Häuser verjüngten sich terrassenartig und waren leicht gebaut. Die mit Mörteln verputzten Mauern bestanden aus Holz, die Trennwände innerhalb des Hauses aus Geflecht oder aus üblichem Stroh-Lehm-Gemisch. In solchen Mietskasernen gab es keine Glasfenster. Die Öffnungen waren mit Holzläden verschlossen. Den Mietern standen verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl, vom dunklen engen Einzelzimmer im 7. Stock bis zum wohnlichen Appartement im Hochparterre. Nachteil dieser Bauten, die Häuser gingen leicht in Flammen auf und stürzten zudem leicht ein, erklärt Immobilienexperte Eric Mozanwoski. Die Feuerbrunst des Jahres 64 n. Chr. führte zum Neuaufbau ganzer Stadtviertel, die von Kaiser Nero mit Energie betrieben wurde. Die von ihm berufenen Architekten Severus und Celer bauten die neuen Mietskasernen niedriger als bisher und sorgten für erhöhte Feuersicherheit. Eine weitere Verbesserung bestand im Anbau von Balkonen, welche die Feuerbekämpfung und Rettung der Bewohner erleichtern sollten, führt Eric Mozanowski aus. Damit wurden die Vorrichtungen für Löschwasser erweitert, entstehende Brände konnten schneller und besser bekämpft werden.

Fazit: Alt und Neu – Wohnen, Leben, Arbeiten – Urban Living auf persönliche Ansprüche abgestimmt.

The Grounds Real Estate AG stellt sich dem Wandel von der Bürostadt zum Urban Living aktuell mit der Projektentwicklung „Blue Towers in Frankfurt Niederrad“, Umwandlung von zwei Bürotürmen in Microapartments. Eric Mozanowski führt aus, dass die Kombination Wohnen, Leben, Arbeiten sich in citynahen Stadtteilen von Großstädten und Metropolen verändert. „Die Digitalisierung und der Wandel im Lebensalltag machen neue Lösungen nötig. Der Blick in die Geschichte verdeutlicht, dass diese Entwicklung bereits im alten Rom zu finden ist. Der Wandel zum Urban Living bedeutet, dass die Nachfrage nach ein und zwei Zimmer Apartments, die auf Wunsch teil- und vollmöbliert angeboten werden, in Kombination mit gastronomischen Angeboten und Ladengeschäften im Erdgeschoss und Parkmöglichkeiten in Tiefgaragen gewünscht werden. Wohnen, Leben und Arbeiten auf den persönlichen Anspruch abgestimmt“, beschreibt Eric Mozanowski den „neuen alten“ Wandel.

Im Juni 2014 wurde das Unternehmen The Grounds Real Estate AG von den Initiatoren Eric Mozanowski und Hans Wittmann gegründet. The Grounds Real Estate AG mit Sitz in Berlin verfolgt das Ziel ein hohes Maß von erwirtschaftbaren Renditen im deutschen Immobilienmarkt zu nutzen, um attraktive Immobilienpakete zusammenzustellen. Die hohen Qualitätsstandards bilden eine verlässliche Basis für nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg. Weitere Informationen unter: www.the-grounds-ag.com

Kontakt
The Grounds Real Estate AG
Eric Mozanowski
Kurfürstendamm 92
10709 Berlin
+49 30 643 87 580
info@the-grounds-ag.com
http://www.the-grounds-ag.com

Aug 25 2017

Jetzt einreichen zum Internationalen Druckschriften-Wettbewerb BERLINER TYPE 2017

Der Veranstalter hat die Meldefrist bis zum 31. August verlängert!

Jetzt einreichen zum Internationalen Druckschriften-Wettbewerb BERLINER TYPE 2017

Die Gold-Gewinner-Skulptur

Der internationale Druckschriften-Award BERLINER TYPE sichtet und dokumentiert den aktuellen Leistungsstand der Druckwerke und Drucksachen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für beispielgebende Druckschriften, Displays, Plakate und Bücher (u.a.) vergibt die Experten-Jury Gold, Silber und Bronze. Herausragende Einzelleistungen werden mit Diplomen ausgezeichnet. Urkunden für ihre "Wall of Fame" erhalten alle Nominierten Einreicher und Partner.

Der Nachwuchspreis "JUNGE TYPE" lässt Arbeiten von Studenten, Diplomanden und Berufsanfängern im 1. Jahr zu.

Alle nominierten Arbeiten werden in einer repräsentativen Print-Dokumentation veröffentlicht.

Die Gold-Gewinner erhalten eine von dem chinesischen Künstler Rong Ren gestaltete und signierte Metall-Skulptur als Award-Trophäe. Sie wurde speziell für die BERLINER TYPE entworfen und in limitierter Auflage hergestellt.

Hier geht es zur Online-Anmeldung: www.berlinertype.de

"AwardsUnlimited" wurde von Odo-Ekke Bingel ab 2004 im Auftrag des Kommunikationsverbandes ausgegründet, dessen Präsidiumsmitglied er war. AwardsUnlimited schreibt jährlich die Wettbewerbe CDP (Corporate Design Preis), Junior Corporate Design Preis (JCDP) und den bereits seit 1968 existierenden Druckschriftenwettbewerb "Berliner Type" aus. Eine sorgfältig ausgewählte Expertenjury aus Industrie und Kommunikationsbranche bewertet alljährlich während einer Präsenzjurysitzung die Preisträger. Diese werden in den jährlichen Buchveröffentlichungen präsentiert und laudatiert

Firmenkontakt
AwardsUnlimited
Odo Bingel
Im Tokayer 15
65760 Eschborn

oeb@awardsunlimited.eu
http://www.berlinertype.de

Pressekontakt
AwardsUnlimited
Odo Bingel
Im Tokayer 15
65760 Eschborn
40.6173.608606
info@berliner-type.de
http://www.berlinertype.de

Mai 2 2017

Auf nach Norwegen – Jobs, Studium & Praktikum

Fußfassen in Norwegen – Land, Menschen und Leben

Auf nach Norwegen - Jobs, Studium & Praktikum

Leben in Norwegen

Wer schon immer mal in seiner Mittagspause mit den Füßen im Fjord baumeln oder einen Tag an der Uni mit einem Mitternachtsspaziergang im Sonnenschein abschließen wollte, dem sei ein Auslandsaufenthalt in Norwegen empfohlen. Ob Farmarbeit, Saisonjob im Tourismus, Studium, Praktikum, Freiwilligendienst oder Au-pair – Möglichkeiten gibt es viele. Doch wie an die Sache herangehen?
Der Ratgeber „Auf nach Norwegen“ liefert nach einer Einführung zu Land und Leuten viele konkrete Tipps sowie Insiderwissen zur Planung und Durchführung eines Auslandsaufenthalts.
So wird etwa geklärt, welche Behördengänge anstehen, wie man ein Bankkonto eröffnet und wie es mit der Job- und Wohnungssuche klappt.
Neben diesen allgemeinen Fragen werden die verschiedenen Arten eines Aufenthalts beleuchtet: Wieviel verdiene ich bei einem Saisonjob im Tourismus? Wer ist Ansprechpartner, wenn ich als Auszubildender ein Praktikum machen möchte? Passt ein Freiwilligendienst oder Au-pair-Aufenthalt besser zu mir? Mache ich meinen Master in Norwegen oder absolviere ich doch ein Austauschsemester?

Persönliche Zitate und Erfahrungsberichte norwegenerfahrener Reisender geben dem Leser einen lebendigen Einblick in das, was auf ihn zukommt. So erzählt die ehemalige Praktikantin, dass sie alle Kollegen und sogar den Chef mit Vornamen anredete. Die Erasmus-Studentin erinnert sich, dass sie den ein oder anderen Obstbaum plünderte, um im teuren Norwegen Geld zu sparen, und der Hundeschlittenführer erzählt von den Herausforderungen im hohen Norden: Temperaturen bis -35 Grad, wochenlange Dunkelheit und sich dann noch die Namen der 150 Huskys merken. Doch in einem Punkt sind sich die Reisenden einig: Der Aufenthalt in Norwegen war für sie eine Bereicherung und eine Zeit, an die sie alle gerne zurückdenken.

Überall im Buchhandel erhältlich oder beim Verlag
https://www.interconnections-verlag.de/content/auf-nach-norwegen

Verlag. Gründung 1984.

Kontakt
interconnections medien & reise e.K.
Georg Beckmann
Schillerstr. 44
79102 Freiburg
0761 700 650
info@interconnections.de
http://interconnections-verlag.de

Mrz 14 2017

SPRING DOCH nicht – Oliver Frenkel

12 Challenges gegen Business Depression und für mehr Zufriedenheit und Erfolg

SPRING DOCH nicht – Oliver Frenkel

Oliver Frenkel – SPRING DOCH nicht

Die Schlüsselbegriffe für deinen Erfolg heißen Persönlichkeit, Produktivität, Qualität, Innovation, Kundenzufriedenheit, Arbeitgebermarke, Sichtbarkeit? Das geht nur mit deinen Mitarbeitern, und zwar mit denen, die für ihre und deine Aufgaben brennen, quasi das Unternehmen rocken.
Leben und Arbeiten sind keine Parallelwelten, sie gehören zusammen. Die Kluft wird aber immer grösser und tiefer. Unternehmer und Manager glauben, sie handeln richtig. Aber sind sie sich auch sicher? Die Zeiten und die Führung haben sich extrem verändert. Erfolgs- und Wettbewerbsdruck, die richtigen Mitarbeiter, die Digitalisierung und das Changemanagement sind unter anderem Themen, die immer wieder an der Tagesordnung sind.

Zusätzlich verändern sich die Situationen rasant schnell und oftmals unerwartet. Gefühlt ist die Sicherheit irgendwo dabei auf der Strecke geblieben. Deswegen ist es besonders wichtig die zukünftigen Herausforderungen in der Unternehmens- und Mitarbeiterführung zu kennen und sich entsprechend auszurichten. Es ist höchste Zeit umzudenken! Ansonsten droht der kollektive Burnout, die Business Depression!

Erhältlich als gedruckte Ausgabe (ISBN: 978-1-627845-90-8)
oder als EBook (ISBN: 978-1-627845-91-5)

Leseprobe und Bestellung unter
https://shop.windsor-verlag.com/shop/spring-doch-nicht-oliver-frenkel/

Der Autor über sich selbst:
Hi, ich bin Olli Frenkel 45 Jahre, davon 16 Jahre Unternehmer aus Leidenschaft und Life – und Business Mentor. Die grundlegende Frage auf die ich immer wieder gestossen bin, ist für mich: Bist du Cowboy oder Callboy, Prinzessin oder Hure? Schaffst du deinen Job, oder schafft dein Job dich?

Mein Programm ist das Thema „Personality, Business, Identität, Individualität und das menschliche Potential“. Die andere Sichtweise und der andere Umgang mit Arbeit, Job, Beruf und Berufung. Es geht um Talente und Motivation, um Position und um langfristigen und nachhaltigen Erfolg.

Meine besten Ideen hab´ ich in der Sauna und schreibe in meinem Impulsblog über Aktuelles aus dem Alltag, rund um meine Themen: eine zufriedene Work-Life-Balance und eine erfolgreiche, entstresste Business Identität.

Als ausgebildeter Reiss-Profil-Master lege ich Wert auf wissenschaftlich fundierte und in der Praxis bewährte Analysen und moderne Methoden, um optimale Voraussetzungen für die Reflektion und eine stabile Grundlage der Profilierung zu schaffen.

In mehr als 20 Jahren als Vertriebsprofi, direkt an der Peripherie, habe ich eine Vielzahl an reichhaltigen Erfahrungen verstoffwechselt und Fähigkeiten in der Kommunikation und dem Marketing entwickelt, die mir geholfen haben, meinen eigenen Weg zu finden und meine Ziele konsequent zu verfolgen. Auch als kreativer Ideengeber und Gedankenspinner sind mir Struktur und eine effiziente Organisation wichtig.

Neben meiner Karriere in der Chemie-Branche, in die ich klassisch über die Fußstapfen meine Vaters geschlittert bin, war und bin ich immer sozial engagiert und unterstütze verschiedenste Projekt hier bei uns in der Gegend um Moers und Duisburg, an der Schnittstelle „Niederrhein/Ruhrpott“.

Mehr zu Oliver Frenkel und seinen Publikationen:
http://www.oliverfrenkel.com

Firmenkontakt
Windsor Group | Windsor Verlag
Eric J. Somes
2710 Thomes Ave
82001 Cheyenne

windsor.group.usa@gmail.com
http://2710 Thomes Ave

Pressekontakt
Windsor Group | Windsor Verlag
Eric Somes
2710 Thomes Ave
82001 Cheyenne
01
windsor.group.usa@gmail.com
http://2710 Thomes Ave

Mrz 8 2017

Endlich mit Spaß und Freude an die Arbeit gehen

Geld verdienen – mehr als nur ein Nebenjob

Endlich mit Spaß und Freude an die Arbeit gehen

G. Malle

Endlich mit Spaß und Freude an die Arbeit gehen
Wie schön wäre es von zuhause aus Geld zu verdienen. Arbeiten unter Palmen, die Sonne genießen und das Leben vollends auskosten. Die Realität sieht leider für viele anders aus. Neben dem Hauptberuf benötigt man einen Nebenjob. Zeit für Familie bleibt da nur noch wenig. Geld verdienen ist heute anstrengender denn je geworden. Die Rechnungen müssen bezahlt werden. Von den Lebenshaltungskosten nicht zu reden. Die Mietkosten verschlingen mindestens die Hälfte des Einkommens. Was bleibt da noch übrig? Wir wissen wie Geld verdienen einfach geht! Ändern Sie Ihr leben und arbeiten nur noch das, was Spaß macht. Zeit sollte keine Mangelware mehr sein.

Geld verdienen – mehr als nur ein Nebenjob

Sie möchten mehr Geld verdienen und mehr Zeit für die Familie haben. Hobbys sind Ihnen ein Fremdwort? Dann sind Sie hier genau richtig. Wir verraten Ihnen wie Sie arbeiten von zuhause aus erledigen und das nicht nur mit einem Nebenjob. Sicherlich können Sie erst einmal mit einem Nebenjob beginnen, um herauszufinden, ob Ihnen diese Art der Arbeit zusagt. Wir können Ihnen jedoch garantieren, dass Ihnen die Arbeit Spaß machen wird. Denn wer möchte nicht gerne dafür bezahlt werden, wenn er Videos anschaut. Genau, Sie haben richtig gelesen. Sie können Geld verdienen, indem Sie Videos anschauen. Es ist also ganz einfach. Sie Fragen sich gerade, wo der Haken dabei ist? Es gibt keinen!

Mit Freude beim Arbeiten von zuhause

Geld verdienen mit Videos schauen. Was sich traumhaft anhört, ist auch so. Bei freier Zeiteinteilung können Sie wann immer Sie Zeit und Lust haben Videos ansehen. Einfacher geht das Arbeiten von zuhause aus wirklich nicht mehr. Es handelt sich dabei allerdings nicht um Filme, sondern um bezahlte Werbevideos. Sie schauen also den lieben langen Tag Werbung und bekommen Geld dafür. Wenn Sie nun denken, dass es wie bei der Fernsehwerbung um langweilige Angebote geht – weit gefehlt. Sie kennen sicherlich die Plattform YouTube. Dort werden werbefreie sowie werbefinanzierte Videos veröffentlicht. YouTube profitiert davon, wenn Sie ein Video ansehen, das vorher mit einem Werbevideo geschaltet ist. Wir verraten Ihnen wie anstelle von YouTube, Sie das Geld für die Werbung bekommen können.

Wie funktioniert Arbeiten von zuhause?

Nehmen wir als Beispiel noch einmal YouTube. Es kann auch eine andere Plattform sein, die vor dem eigentlichen Video ein Werbevideo einsetzt. Der Werber, also der der das Video produziert hat, möchte auf diese Weise Kunden davon überzeugen, dass das Produkt gut ist und gekauft werden sollte. Es kann sich dabei um die verschiedensten Werbeclips handeln. Parfüm, Mode, Elektronik, Versandhäuser etc. all diese möchten mit der Werbung auf sich aufmerksam machen und bezahlen YouTube und andere Plattformen dafür, wenn spezielle Werbung gesetzt wird. Welche Vergütung es für die gezeigten Videoclips gibt, wird dabei vorab festgesetzt. Sie bekommen von der ganzen Werbefinanzierung nichts mit – außer dass Sie die Videos ansehen muss. Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum nicht Sie diese ganzen Einnahmen bekommen? Genau das fragten wir uns auch und sind letztendlich darauf gekommen, dass es besser ist, wenn man selbst die Einnahmen bekommt. Insofern Sie die Werbung ja auch ansehen müssen. Darauf entwickelte sich ein guter Nebenjob, der Geld verdienen einfach macht. Bequem arbeiten von zuhause und sich dabei nicht überarbeiten müssen – einfacher kann Geld verdienen nicht sein.

Endlich Spaß beim Arbeiten von zuhause

Sie hassen es, früh morgens aufzustehen? Dann beginnen Sie erst mit der Arbeit, sobald Sie ausgeschlafen haben. Schalten Sie den PC an und lassen spielen Sie die Videoclips ab. Nur damit Sie sich das Video ansehen, bekommen Sie Geld – wenn das nicht nach einem lukrativen Nebenjob klingt. Fragen Sie sich, warum das nicht schon alle machen, wenn es doch so einfach ist. Diese Form von Geld verdienen, ist nahezu unbekannt. Werfen Sie einen Blick auf den Link: http://www.v4m.info/lp/?ref=636, dann erkennen Sie, dass es diese Art des Geldverdienens noch nicht lange gibt. Sicherlich fragen Sie nun, ob der Nebenjob seriös ist. Gegenfrage: Ist YouTube unseriös? Beim Ansehen der Videos ist es wie bei YouTube. Der Unterschied liegt nur darin, dass Sie jetzt anstelle von YouTube oder den anderen Plattformen das Geld bekommen. Von daher ist diese Art arbeiten von zuhause mehr als seriös. Denn eigentlich ist das System schon seit Jahren verbreitet, nur dass immer noch die daran verdienen, die eigentlich schon groß genug sind – wie YouTube! Google ist ebenfalls daran beteiligt, wenn Werbung in Form von Videoclips geschaltet wird. Sie müssen es sich ansehen und die anderen verdienen damit Geld. Höchst unfair, wie wir finden.

Wer steckt hinter dem Projekt Arbeiten von zuhause?

Jahr für Jahr geben Auftraggeber Milliarden für Werbung aus. Wir entdecken sie überall. In Zeitschriften, auf Webseiten, im TV. Selbst auf der Straße sind wir vor Werbeplakaten nicht sicher. Überall erschlägt man uns mit Werbung – aber bezahlen tut keiner dafür: bis jetzt! Hinter dem Nebenjob oder der Form Geld verdienen zu können, in dem Video angesehen werden, steckt ein deutscher Anbieter. Video4Money stellt die Werbevideos zur Verfügung, die Sie ansehen, auf der Plattform einbinden oder weiter verbreiten können. Allerdings gibt es hierbei auch einige Regeln zu beachten. Welche das sind, erfahren Sie direkt auf der Website des Anbieters. Um bei Video4Money mitmachen und Geld verdienen zu können ist eine Anmeldung erforderlich. Um erfolgreich alle Arbeiten von zuhause erledigen zu können, benötigen Sie einen PC, Internetanschluss und jede Menge Zeit. Über diesen deutschen Anbieter sehen Sie sich nun verschiedenen Videos an. Im günstigsten Fall geben Sie einen Kommentar dazu ab und können dabei Geld verdienen.

Arbeiten von zuhause – endlich geht es einfach

Arbeiten von zuhause ist eine simple Methode um den Ernst des Lebens mit dem Vergnügen zu verbinden und einfach Geld verdienen zu können. Sie können es dabei belassen und das Videos ansehen als eine Art Nebenjob betrachten. Oder Sie entscheiden sich dafür ein Business zu eröffnen und auch andere an dem Programm teilhaben zu lassen. Für jeden weiteren Clipseher bekommen Sie anteilig Punkte gutgeschrieben. Bringt dieser wieder jemanden mit, der arbeiten von zuhause erledigen möchte, dann erhalten auch Sie wieder etwas davon. Dies geht bis in die 10. Ebene, so dass Sie schlussendlich, ohne etwas zu tun, Geld verdienen können. Aus dem einstigen Nebenjob wird nun ein lukrativer Verdienst. Was Sie dafür tun müssen ist nichts weiter, als dieses System zu verbreiten, damit es wächst. Aber Vorsicht: Sind Sie länger als einen Monat inaktiv, wird Ihr Konto automatisch gelöscht. Damit möchte der Anbieter einfach sicher gehen, keine Leichen zu verstecken, die anderen lukrative Verdienstmöglichkeiten nehmen können.

Vom Nebenjob zum Businessmaker

Keine Sorge auf Urlaub müssen Sie in keinem Fall verzichten. Denn schon vergessen: Sie benötigen nur einen Internetanschluss und einen PC, Laptop oder ein Smartphone, um Ihrem Nebenjob nachzugehen. Jedes Hotel, nahezu jedes Restaurant in aller Herren Länder verfügt über einen Internetanschluss. Sie sind sicherlich auch im Besitz eines Smartphones. Warum also nicht das angenehme mit dem Nützlichen verbinden und beim Abendessen was für sein Budget zu tun. Sehen Sie sich Videos an und kassieren Sie dafür. Bessern Sie die Urlaubskasse auf und verlängern Sie gleich noch eine oder zwei Wochen. Genießen Sie Ihr Leben und machen Sie das, was Ihnen Spaß und Freude bringt.

Arbeiten von zuhause oder unter Palmen?

Sie haben es in der Hand von wo aus Sie in Zukunft arbeiten möchten. Unter Palmen ein paar Videos ansehen oder bequemes arbeiten von zuhause aus bewältigen. Beginnen Sie noch heute mit Ihrem Nebenjob und bauen Sie ein eigenes Business auf. Erzählen Sie der Welt von den guten Verdienstmöglichkeiten und profitieren Sie auch von diesen Clipsehern. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt und das wird nur der Beginn einer neuen Ära sein. Geld verdienen wird aufgrund der guten Bedingungen immer einfacher werden. Zudem erfahren Sie durch das Ansehen der Videoclips immer, was sich neues auf dem Markt befindet. Vielleicht profitieren Sie auch davon und können die Produkte in Ihr neues Business einbauen. Zögern Sie keine Sekunden und starten Sie noch heute mit Ihrem neuen Nebenjob, der ohne Haken, Ösen oder versteckten Hindernissen auskommt. Werbung wird seit Jahren finanziert, nur dass es jetzt an der Zeit ist, dass auch Sie dabei Geld verdienen können.

Weitere Info bei:
EGGM aus der Schweiz
9320 Arbon
info@eggm.ch
http://eggm.ch

http://eggm.ch/kostenlos-besucher/

Firmenkontakt
EGGM
Gottfried Malle
Hermann Greulich Strasse
9320 Arbon

info@eggm.ch
http://eggm.ch

Pressekontakt
EGGM
Gottfried Malle
Hermann Greulich Strasse
9320 Arbon
0791047553
info@eggm.ch
http://eggm.ch

Nov 28 2016

Mit Hilfe von Online Kongressen zum eigenen Online Business

Online Kongress "Macha2016-Mach den Anfang!" vom 27.12.16-05.01.17

In fünf Tagen im alten und fünf Tagen im neuen Jahr startet zum Jahreswechsel der kostenfreie Online Kongress "Macha2016 – Mach den Anfang!“ vom 27.12.2016 bis 05.01.2017 auf www.macha2016.com

Für alle, die das Neue Jahr voller Elan beginnen möchten und sich vorgenommen haben gute Vorsätze, Ziele und Projekte zeitnah umzusetzen, bietet der neue kostenfreie Online Kongress "Macha2016-Mach den Anfang!" verschiedene Möglichkeiten sich hierzu am Format Online Kongress Ideen zu holen.

Das Team 2Macha hat in seinem ersten Online Kongress 25 Experten in Videointerviews befragt, die alle selbst Online Kongresse im Jahr 2016 erfolgreich mit mehreren Tausend Zuschauern veranstaltet haben.

Die Experten aus den Bereichen Bildung, Familie, Gesundheit oder Persönlichkeitsentwicklung geben allen Interessierten einen authentischen Einblick hinter die Kulissen der Online Kongresse und wollen ihre Inspiration und Motivation besonders an die Zuschauerinnen und Zuschauer weitergeben, die ebenfalls ein Online Business starten möchten.

Wer schon mehr über die Experten wissen möchte, kann sich kostenfrei zum Online Adventskalender anmelden auf www.comacha.com/adventskalender

Veränderung durch Inspiration, Motivation, Konzentration und Kommunikation

Die 2MACHA machen den Anfang und berichten über ihre persönlichen Eindrücke auf dem Weg zum ortsunabhängigen und selbstständigen Arbeiten.
Mit diesem Schritt berichten sie über ihre Erfahrungen. Sie wollen Menschen begleiten, inspirieren und motivieren anzufangen und sich ebenfalls bewusst auf den Weg zu machen, um Ideen und Projekte umzusetzen.

Firmenkontakt
2MACHA
Magdalena und Andreas Hacklinger
Heßstr.110
80797 München

info@2macha.com
http://www.2macha.com

Pressekontakt
2MACHA
Magdalena Hacklinger
Heßstr.110
80797 München
017683213983
info@2macha.com
http://www.2macha.com

Nov 8 2016

Alex Diamond gestaltet die Trophäen des Hamburger Musikpreises HANS

Alex Diamond gestaltet die Trophäen des Hamburger Musikpreises HANS

Alex Diamond gestaltet den HANS 2016

In rund drei Wochen wird der diesjährige HANS – Der Hamburger Musikpreis verliehen. Wie die Trophäen, die die Gewinner während der Preisverleihung erhalten, aussehen, stellt sich erst am Tag der Verleihung heraus. Bereits jetzt steht jedoch fest, wer für das Design der Preise verantwortlich ist: Alex Diamond übernimmt in diesem Jahr die Gestaltung der Auszeichnungen.

„Bei jedem Projekt ändern sich bei mir Arbeiten und Techniken. Es geht mir darum, neue Herausforderungen zu finden. Bei der Gestaltung der HANS-Trophäe, bei der es außer einer rechteckigen Form keine Vorgaben gibt, habe ich mich von meinen musikalischen Jugenderinnerungen und eben dieser Form inspirieren lassen und etwas aus Holz gebaut und geschnitzt, das gleichzeitig überraschen und erfreuen soll. Ein Lächeln beim ersten Blick wäre mir die größte Anerkennung“, so Alex Diamond.

Alex Diamond ist das Pseudonym des Hamburger Künstlers Jörg Heikhaus. Einige Jahre hielt er seine wahre Identität geheim und tauchte in der Öffentlichkeit nur unter einer Maske aus Fell und Haaren auf. Dabei ging Heikhaus der Frage nach, inwieweit sich eine Person erfolgreich am Kunstmarkt etablieren kann, die es eigentlich gar nicht gibt. Zuvor gründete er die Galerie „heliumcowboy artspace“ und arbeitete als Autor, Fotograf und Designer. In seiner Kunst versteht sich Alex Diamond als Geschichtenerzähler, der Gegenwartskultur analysiert und interpretiert. Hauptgegenstand seines künstlerischen Materials ist Holz. „Ich mag den Prozess des Holzschnitts. Man darf keine Fehler machen. Was man wegschneidet, ist für immer weg. Über das Handwerkliche entsteht die Kunst“, sagt Diamond. Seine skulpturalen Holzschnitte sind zum Markenzeichen der Kunst von Alex Diamond geworden.

Die HANS-Preisverleihung findet am Mittwoch, 23. November, ab 20 Uhr in dem Hamburger Musikclub Markthalle statt.

Der Künstler, der den HANS gestaltet, wechselt jährlich. Bisherige Künstler waren Nils Koppruch, Thorsten Passfeld, Thomas Baldischwyler, Boris Kupczik, Tim John und Rocket & Wink.

Seit der ersten Verleihung fördern der NDR und die Hamburg Kreativgesellschaft den HANS. Ein neuer Partner ist in diesem Jahr die Haspa Musik Stiftung. Seit 2008 will die Haspa Musik Stiftung Menschen motivieren, sich für Musik einzusetzen und selbst zu musizieren. Ein Schwerpunkt liegt auf der musikalischen Förderung von Kindern und Jugendlichen. Außerdem sollen junge Künstler auf dem Weg in die professionelle Musikerkarriere unterstützt werden. Die Haspa Musik Stiftung ist operativ tätig und entwickelt ihre Förderprojekte gemeinsam mit anderen Hamburger Institutionen. Weitere Partner und Sponsoren sind Hamburg Marketing, die Handelskammer Hamburg, nhb und die TownTalker Media AG. Veranstalter des HANS – Der Hamburger Musikpreis ist die Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft (IHM).

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Okt 5 2016

Arbeiten von zuhause

Arbeiten von zuhause

Der Verdienst liegt bei 25 Dollar pro Stunde

Möglicherweise kennen Sie die Situation aus eigener Erfahrung: Der Hauptjob reicht – wenn überhaupt – gerade einmal zum Leben aus.

Arbeiten von zuhause

Möglicherweise kennen Sie die Situation aus eigener Erfahrung: Der Hauptjob reicht – wenn überhaupt – gerade einmal zum Leben aus. In den Urlaub sind Sie schon lange nicht mehr gefahren, und von so etwas wie Luxus kann ohnehin keine Rede sein. Da wäre ein Nebenjob doch vielleicht angebracht: Mit dem kleinen Einkommen nebenbei können Sie sich dann vielleicht wieder Dinge erlauben, die nicht zu den lebensnotwendigen Anschaffungen gehören. Besonders das Arbeiten von zuhause hat einige Vorteile: Sie können sich Ihre Zeit selbst einteilen, müssen keinen langen Arbeitsweg in Kauf nehmen und haben auch keinen Chef vor der Nase sitzen, der Ihnen womöglich das Leben schwermacht. Dabei dürfte es doch gar nicht schwierig sein, von zuhause aus arbeiten zu können: Denn durch das Internet ist die Kommunikation von jedem Ort aus möglich. Bei der klassischen Büroarbeit werden üblicherweise nur Daten und Informationen übertragen – es ist also gar notwendig, dass Sie physisch vor Ort sind. Zudem ist bei den meisten Arbeiten überhaupt nicht wichtig, wann diese genau erledigt werden.

Hohe Nachfrage nach Heimarbeit – wenig seriöse Angebote

Möglicherweise ist Ihnen dieser Gedanke auch schon gekommen, weshalb Sie sich bereits online nach einem Nebenverdienst durch das Arbeiten von zuhause umgesehen haben. Dabei gibt es durchaus viele Angebote – aber nur wenige, die auch wirklich seriös sind. Mit dem Klicken auf Banner-Werbung, bezahlten Umfragen oder irgendwelchen Schneeball-Systemen, bei denen Sie Vertriebspartner werben müssen, lässt sich kaum Geld verdienen. Sie erhalten dabei nur Kleinstbeträge als Vergütung – wenn überhaupt. Werbung, die Ihnen hohe Tagesverdienste mit minimalem Aufwand verspricht, sollten Sie keinen Glauben schenken. Leider ist es so, dass für Heimarbeit eine hohe Nachfrage besteht, die von sehr vielen Anbietern am Markt einfach ausgenutzt wird. Weiterhin sollten Sie misstrauisch werden, wenn Sie für das Arbeiten von zuhause Geld zunächst bezahlen müssen.

Online-Marketing mit besten Zukunftsaussichten

Wie lässt sich also nun ein seriöses Angebot zur Heimarbeit finden? Das meiste Geld wird online im Bereich Marketing verdient. Das hat einen guten Grund: Das Segment des Online-Shoppings gewinnt immer stärker an Bedeutung. Immer mehr Umsätze, die früher noch im klassischen, stationären Einzelhandel erwirtschaftet wurden, werden nun im Internet getätigt. Dabei ist es heute allerdings so, dass – je nach Branche – immer noch rund 80 bis 90 Prozent des Geldes in konventionellen Geschäften ausgegeben werden. Das bedeutet logischerweise, dass der Online-Handel seinen Zenit noch nicht erreicht hat und folglich mit weiterem Wachstum zu rechnen ist. Für Sie ist diese Tatsache relevant, weil sich daraus eine wichtige Handlungsempfehlung ableiten lässt: Je früher Sie in den Bereich Online-Marketing einsteigen, desto stärker können Sie von dieser Entwicklung profitieren.

Video-Streaming als lukrative Einnahmequelle

Ein wichtiges Instrument, welches heute von vielen Unternehmen genutzt wird, ist Videostreaming. Wann immer Sie sich ein Video auf einem Portal wie Youtube ansehen, bekommen Sie auch eine Werbeeinblendung zu sehen. Das mag für Sie als Zuschauer nervig sein, doch sowohl Youtube als auch der Uploader des Videos profitieren davon. Das Bezahlsystem ist in diesem Zusammenhang also durchaus einfach und transparent: Die Auszahlungssumme, die der Urheber des Videos erhält, richtet sich nach der Anzahl der Klicks – genauso wie sich die Werbeeinnahmen bei Fernsehwerbung auch nach den Einschaltquoten bemisst. Wenn Sie auf der Suche nach einer Möglichkeit zum Arbeiten von zuhause sind, werden Sie sich vielleicht fragen, was diese Ausführungen mit Ihrem eigentlichen Anliegen zu tun haben. Nun, Sie sollen keine Videos drehen – sondern sich einfach welche anschauen. Die Einkommensmöglichkeit, die ich Ihnen hier vorstelle ist so einfach, dass Sie keinerlei Vorkenntnisse benötigen. Es ist nicht notwendig, dass Sie bestimmte Fähigkeiten oder gar eine spezifische Ausbildung haben. Es ist noch nicht einmal notwendig, dass Sie besonders viel Zeit investieren – wobei ein Teil Ihrer Zeit durchaus benötigt wird.

Warum Sie vermutlich bisher nicht von zuhause gearbeitet haben

Wenn Sie bis hier hin gelesen haben, dann gehören Sie mit einiger Sicherheit zu jenen Menschen, die sich bereits seit längerem nach einer Verdienstmöglichkeit im Internet umgesehen haben. Das Arbeiten von zuhause erscheint Ihnen reizvoll – was nachvollziehbar ist. Denn die Vorteile sind vor allem hinsichtlich der Flexibilität unbestreitbar. Die Frage ist allerdings, was Sie bisher davon abgehalten hat, dass Arbeiten von zuhause aus wirklich wahr zu nehmen. Waren es fehlende Angebote? War die Arbeit zu schwierig oder zu zeitaufwendig? Hatten Sie hinsichtlich der Seriosität der Offerten Ihre Bedenken? Waren Sie vielleicht misstrauisch, weil Sie zunächst Geld investieren mussten, bevor Sie tatsächlich einen Gewinn erwirtschaften konnten?

Gestalten Sie Ihre Zukunft – so wie Sie es wollen

Diese Gründe mögen alle berechtigt sein. Doch um das folgende Angebot anzunehmen, kann keine Ausreden mehr geltend gemacht werden. Die Arbeit, sofern davon überhaupt die Rede sein kann, ist einfach. Sie können sich vollkommen kostenlos registrieren und die Zeit, die Sie aufwenden müssen, ist sehr überschaubar. Sie sollten sich also vielmehr eine ganz andere Frage stellen: Wollen Sie den ersten Schritt machen in ein Leben, in welchem Sie finanziell unabhängiger sind? Wollen Sie wirklich ein zusätzliches Einkommen erwirtschaften, um die kleinen Annehmlichkeiten des Alltags finanzieren zu können? Wollen Sie vielleicht den Stein ins Rollen bringen, um beim lukrativen Online-Marketing endlich mitmischen zu können? Dann sollten Sie über das folgende Angebot zum Arbeiten von zuhause gründlich nachdenken.

Lukrative Verdienstmöglichkeiten

Wie bereits erwähnt, werden Sie für das Schauen von Videos bezahlt. Der Stundenlohn beträgt dabei 25 Dollar – was nach derzeitigem Wechselkurs rund 20 Euro entspricht. Sie können dabei entweder 5 Stunden oder 10 Stunden wöchentlich arbeiten. Der Verdienst summiert sich folglich auf entweder 125 oder gar 250 Dollar die Woche. Sie müssen dafür lediglich eine Wochenqualifikation erlangen, was durch das Schauen von Videos ermöglicht wird. Konkret bedeutet dies, dass Sie in der Zeit von Sonntag 00:00 Uhr bis Samstag 24 Uhr 10 Stunden Zeit zum Betrachten der Videos aufwenden müssen. Dabei sollten die Videos am Ende auch bewertet werden.

Einfach Provision kassieren

Damit sind Ihre Verdienstmöglichkeiten zum Arbeiten von zuhause aber noch nicht ausgeschöpft. Wie bereits erwähnt, sollen Sie hierdurch einen Einstieg in das Online-Marketing finden. Das bedeutet natürlich, dass Sie auch Aufstiegsmöglichkeiten haben. Alles was Sie hierzu tun müssen, ist es, weitere Mitglieder zu werben. Sie erhalten dann noch zusätzliche Einnahmen, wenn auch diese Mitglieder die Videos betrachten. Durch das Werben von weiteren Mitgliedern können Sie gewissermaßen in der Hierarchie aufsteigen, was bis zu zehn Level möglich ist. Sie erhalten dabei eine Provision von derzeit rund 20 Prozent für jedes Mitglied. Es zeigt sich also: Auf diese Weise lässt sich ein nicht unerheblicher Umsatz erzielen, wenn einige Mitglieder geworden werden. Der größte Vorteil in diesem Zusammenhang ist allerdings, dass Sie bei der Provisionsregelung selbst kaum noch aktiv werden müssen – Sie profitieren ja gewissermaßen von der "Arbeit" der anderen Nutzer – wenn von Arbeit überhaupt die Rede sein kann. Wenn Sie bis jetzt immer davon geträumt haben, auch einmal von der Arbeit anderer zu profitieren, dann ist dieses Angebot das Richtige für Sie. Mit der Provision der direkt geworbenen Mitglieder endet der Verdienst allerdings nicht. Sie erhalten auch einen Teil des Umsatzes, den die Mitglieder erwirtschaften, die von Ihren direkt geworbenen Partnern erzielt werden.

Wie können Sie endlich starten?

Möglicherweise mögen Sie noch nie auf ein solches oder ein vergleichbares Angebot gestoßen sein, als Sie im Internet zum Thema Arbeiten von zuhause recherchiert haben. Dabei erscheint es vollkommen logisch, dass sich nun noch einige Fragen ergeben, weshalb der konkrete Ablauf nun noch einmal erläutert wird:

1. Sie melden sich durch eine Registrierung an.
2. Sie bestätigen die Registrierung, indem Sie die E-Mail von uns öffnen und auf den Bestätigungslink klicken.
3. Sie werben neue Mitglieder, indem Sie einen Link, den wir Ihnen bereitstellen, an weitere potenzielle Interessenten verteilen. Es steht Ihnen dabei frei, an wie viele Personen Sie diesen Link http://mruf.ijlj.club/ verteilen.

Sie sollten dazu allerdings noch wissen, dass nur ein Account pro Person erlaubt ist. Es ist also nicht möglich, durch die Einrichtung mehrerer Accounts einen entsprechend höheren Gewinn zu generieren. Die Registrierung ist selbstverständlich vollkommen kostenfrei.

Jetzt registrieren – und einer der Ersten sein
http://mruf.ijlj.club/
Dabei ist die Plattform bis jetzt noch nicht gestartet. Laut aktuellen Zeitplan soll die Ausschüttung von Gewinnen im November erfolgen. Für Sie bedeutet dies, dass Sie als eines der ersten Mitglieder besonders im Vorteil sind. Für das Arbeiten von zuhause im Bereich Internet-Marketing ist der Zeitvorteil aufgrund des Systems der Provisionszahlungen von besonderer Bedeutung. Je früher Sie aktiv werden, desto leichter können Sie noch aufsteigen. Weil Sie von den Gewinnen der eigens geworben Mitglieder profitieren, ist so ein höherer Umsatz möglich, als wenn Sie selbst irgendwann geworben werden. Eine Registrierung ist natürlich jetzt schon möglich. Ebenso können Sie bereits mit dem Schauen von Videos beginnen und dafür sogenannte "Token" sammeln, die in Punkte umgewandelt werden. Diese Punkte entsprechen wiederum einem direkten Gegenwert in Geld, den Sie sich natürlich nach dem Start der Plattform auszahlen lassen können. Wie viel ein solcher Token wert ist, hängt davon ab, welche Schulungen Sie durch das Anschauen von Videos durchlaufen haben. Die derzeitigen Pläne des Betreibers sehen zudem vor, dass auch eine Zertifizierung möglich sein wird. Dann lässt sich durch das Arbeiten von Zuhause am Ende noch wesentlich mehr Geld verdienen.

Fazit: Profitieren Sie endlich auch vom Online-Marketing

Es zeigt sich am Ende also: Mit dem Betrachten von Videos lässt sich der Einstieg in das Thema Online-Marketing vollziehen – und hier steckt bekanntermaßen das Geld. Wenn Sie Ihr Leben schon immer ändern wollten, und darum geht es hier im Kern, dann sollten Sie diese Chance wahrnehmen. Je früher Sie einsteigen, desto besser. Wenn Sie ein Stück vom großen "Kuchen" Online-Marketing abbekommen möchten, dann sollten Sie jetzt aktiv werden und sich registrieren – einfacher ist es kaum möglich, mit dem Arbeiten von zuhause aus Geld zu verdienen. Packen Sie es an.

Lieben Gruß aus dem Thurgau
Erika & Gottfried
http://eggm.ch/arbeiten-von-zuhause/

Ich habe ein super System gefunden, um im Internet Geld zu verdienen
Ich habe bei dieser Sache den Haken gesucht, nur leider nicht gefunden! Das ist schon krass was da im Internet verdient werden kann. Das Evergreen System 2.0 ist so krass, das ein Jeder mit den 125 zur Verfügung gestellten Lehr-Videos, für nur 49 €uro, sofort Kohle machen kann.
Na dann solltest Du sofort das kostenlose E-Book von Gottfried anschauen. In dem E-Book verrät er was da abgeht und wie hunderte Affiliates Kohle ohne Ende machen.

Firmenkontakt
EGGM
Herr Gottfried Malle
Hermann Greulich Strasse 17
8320 Arbon
0716482344
info@eggm.ch
http://eggm.ch

Pressekontakt
EGGM
Gottfried Malle
Hermann Greulich Strasse 17
8320 Arbon
0716482344
info@eggm.ch
http://eggm.ch