Posts Tagged Auto

Sep 20 2017

Pi – eine Marke der Neutrino Energy Group

Eine neue Denkweise in der Energietechnologie

Pi - eine Marke der Neutrino Energy Group

Von Prof. Dr. Ing. habil. Günther Krause, Verkehrsminister in der Regierung Helmut Kohl und heute Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirates der Neutrino Energy Group:

Die Neutrino Energy Group hat eine neue Marke für sich in Anspruch genommen. Aber warum? Mit dieser Marke und dem technisch-technologischen Hintergrund kann sich die Denk- und Arbeitsweise in der Energiewirtschaft in Zukunft grundlegend verändern.

Die Neutrino Energy Group wird nun den Wandel von Strahlungsenergie in Elektrizität in den nächsten Jahren schrittweise in die Praxis überführen.

Wie sind die Fakten!

1) Pro Sekunde und Quadratzentimeter kommen Schätzungen zur Folge mindestens ca. 10 Mrd. Neutrinos (kleinste hochenergetische Teilchen) auf unserem Planeten 24 Stunden am Tag ununterbrochen an. Das bedeutet, unabhängig vom Standort (auch bei völliger Dunkelheit) steht diese Energie überall zur Verfügung; wir müssen dezentral nur neue Techniken entwickeln und nutzen, um diese Energie in Strom umzuwandeln (analog der Photovoltaik, wo sichtbare Strahlung der Sonne in Energie umgewandelt wird).

2) Durch die neuen Messmethoden zum Nachweis kleinster Massen (dafür gab es den Physik-Nobelpreis 2015) ist definitiv bewiesen: Neutrinos besitzen Energie, denn sie haben eine Masse! Alles was Masse besitz trägt auch Energie in sich. (Einstein/E=mc²) Seitdem an der „University of Chicago“ in diesem Jahr auch noch bewiesen wurde, dass Neutrinos Atomkerne in Bewegung versetzen können, ist ein weiterer „Paukenschlag“ erfolgt. Der experimentelle Beweis, dass spezialbeschichtete Materialien (wie z. B. die Folien der Neutrino Energy Group) Energien wandeln können, nämlich hochverdichtete Materie (Nanopartikel mit extrem großer physikalischer Oberfläche) sorgen dafür, dass die „Geisterteilchen“ die Atomkerne durch Impulse in Schwingungen versetzen. Wenn sich Elektronen in Bewegung setzen fließt Strom!

3) Die permanente, bedingungsfreie Verfügbarkeit dieser Strahlungsenergie schafft die Voraussetzungen, um in den nächsten Jahrzehnten dezentrale Kraftwerke in allen Bereichen des Lebens aufzubauen (dezentrale Grundlastversorgung). Das „Kleinkraftwerk“ Energiewandler/ (Pi)-Energietechnologie sitzt immer unmittelbar am Verbraucher. Überlandleitungen werden in Zukunft mit dieser neuen Denkweise überflüssig.

4) Die Elektromobilität macht dann erst wirklich Sinn! Wir brauchen in Zukunft keine „Monsterbatterien“ mehr, die durch „unehrliche Energie“, d. h. durch anderswo durch Verbrennung von fossilen Brennstoffen erzeugten Strom geladen wurden, sondern eine Pi-Kraftwerkslösung im Auto. Diese wandelt nämlich permanent während der Fahrt und insbesondere auch im Stand Energie und Ladestationen werden nicht mehr benötigt. Die Batterie wird zum Speicher dieser selbstgewandelten nachhaltigen Energie. Ist die Pufferbatterie voll, so speist die weiter energiewandelnde (Pi)-Energiezelle die darüber hinaus freiwerdende Energie ins Netz, anstatt wie bei der heutigen Elektromobilität Energie aus dem Netz zu nehmen. Die Batterien fungieren insbesondere als Puffer, um Leistungsspitzen abzudecken (z. B. bei starker Beschleunigung oder Volllastfahrten oder extremer Nutzung). Der Energiewandler soll in seiner Größe so ausgelegt sein, dass ein moderater Dauerbetrieb auch ohne zurückgreifen auf den Speicher möglich ist. Dies hängt vom Gewicht des Fahrzeuges und der Leistungskapazität der (Pi)-Energiezelle ab.

Die Vorteile dieser Lösung im Bereich der Elektromobilität sind:

– kein Reichweitenbegrenzung
– keine Suche eines Ladepunktes

Die Denkweise dieser (Pi)-Energietechnologie kann darüber hinaus theoretisch für jede kleine oder große Lösung skaliert werden (z. B. von der Energieversorgung für ein Mobiltelefon ohne Ladekabel bis hin zur autarken Energieversorgung ganzer Haushalte). In allen Bereichen, wo elektrischer Strom benötigt wird, ist eine Nutzung grundsätzlich möglich.

An zukünftigen industriellen Lösungen für die Fertigung und der Weiterentwicklung dieser neuen (Pi)-Energietechnologie arbeitet das wissenschaftliche Team der Neutrino Energy Group unter Führung des Autors.

NEUTRINO Deutschland GmbH ist ein Deutsch-US-Amerikanisches Forschungs-und Entwicklungsunternehmen unter Führung des Mathematikers Holger Thorsten Schubart. Dieses, mit Hauptsitz in Berlin, steht in Kooperation mit einem weltweiten Team an Wissenschaftlern und verschiedensten internationalen Forschungsstätten, welche sich mit der Anwendungsforschung, der Wandlung nichtsichtbarer Strahlenspektren der Sonne, unter anderem den Neutrinos (hochenergetischen Teilchen, die unaufhörlich die Erde erreichen) in elektrischen Strom beschäftigt.

Besonderer Schwerpunkt stellt dabei die Zusammenarbeit mit Universitäten und Hochschulen im Bereich der Grundlagenforschung dar sowie die Bildung eines internationalen Forschungsnetzwerkes für alternative Energietechnologien.

Das wirtschaftliche Ziel der NEUTRINO ENERGY Gruppe ist, aus den Erkenntnissen der Grundlagen-forschungen, technische Anwendungslösungen für den täglichen Gebrauch zu entwickeln und diese zu vermarkten.

Die US-Amerikanische Muttergesellschaft NEUTRINO INC., gegründet 2008, plant in den nächsten Jahren den Börsengang an der US Technologiebörse NASDAQ. Der Werbeslogan des Unternehmens lautet: „NEUTRINO ENERGY, THE ENERGY OF THE FUTURE.“

Firmenkontakt
Neutrino Deutschland GmbH
Holger Thorsten Schubart
Unter den Linden 21-23
10117 Berlin
+49 30 20924013
office@neutrino-energy.com
http://www.neutrino-energy.com

Pressekontakt
Pressekontakt Heiko Schulze
Heiko Schulze
Haus der Bundespressekonferenz 0413
10117 Berlin
+49 30 726262700
+49 30 726262701
heiko.schulze.bpk@gmail.com
http://www.neutrino-energy.com

Sep 19 2017

MINI Frankfurt feiert zwei Weltpremieren

Gäste erleben Konzeptfahrzeuge der Marke auf Abendveranstaltung der IAA

MINI Frankfurt feiert zwei Weltpremieren

(Bildquelle: @BMW Niederlassung Frankfurt)

Frankfurt am Main. Rund 400 Gäste erlebten am MINI-Stand auf der IAA in Frankfurt die Zukunft der britischen Premium-Marke. Bei einer gemeinsamen Abendveranstaltung der BMW Niederlassung Frankfurt und einem BMW-Partner am 15. September konnten sie zwei Konzeptfahrzeuge bewundern, die die Innovationskraft von MINI beweisen: den MINI John Cooper Works GP Concept mit klarer Ausrichtung auf extreme Dynamik und den MINI Electric Concept als Ausblick auf lokal emissionsfreie Mobilität. Die MINI Fans gehörten damit zu den Ersten, die die Konzeptfahrzeuge begutachten konnten. Mit einem exklusiven Konzert unterhielt Singer und Songwriter Marc Amacher, bekannt aus der TV-Casting-Show „The Voice of Germany“, die Gäste musikalisch. Durch den Abend führten die FFH-Moderatoren Daniel Fischer und Julia Nestle.

Mit dem MINI Electric Concept präsentierte die Marke einen Vorboten für ein schon bald folgendes Serienmodell: Der erste in einer Großserie produzierte MINI mit rein elektrischem Antrieb wird 2019 auf den Markt kommen. Der MINI John Cooper Works GP Concept gab den Gästen des Abends einen Vorgeschmack auf ein extrem dynamisches Serienmodell, das jederzeit seine Rennstreckentauglichkeit unter Beweis stellen kann, dank seiner Straßenzulassung aber auch im Alltagsverkehr neue Fahrspaß-Bestwerte erzielt.

Bildunterschrift: Mit MINI in die Elektrozukunft: Florian Pokahr, MINI Brand Manager (links), präsentierte gemeinsam mit Korbinian Strunz, Exterieur Design (Mitte), und Uwe Holzer, Leiter BMW Niederlassungsverbund Mitte, auf der IAA MINI Abendveranstaltung das Konzeptfahrzeug von MINI Electric Concept. Der erste MINI mit rein elektrischem Antrieb wird 2019 auf den Markt kommen.

Die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI und Rolls-Royce der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Als internationaler Konzern betreibt das Unternehmen 31 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2016 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund 2,367 Millionen Automobilen und rund 145.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjähr 2015 belief sich auf rund 9,22 Mrd. EUR, der Umsatz auf 92,18 Mrd. EUR. Zum 31. Dezember 2015 beschäftigte das Unternehmen weltweit 122.244 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.

www.bmwgroup.com
Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup
Twitter: http://twitter.com/BMWGroup
YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupview
Google+: http://googleplus.bmwgroup.com

Firmenkontakt
BMW Niederlassung Frankfurt
Kathrin Wächter-Diehl
Hanauer Landstraße 255
60314 Frankfurt
069 4036-316
069 4036-315
Kathrin.Waechter-Diehl@bmw.de
http://www.press.bmw.de

Pressekontakt
BMW Group
Bernhard Ederer
Petuelring 130
80809 München
089 382-28556
Bernhard.Ederer@bmwgroup.com
http://www.press.bmw.de

Aug 28 2017

Die Anhängerkupplung selbst nachrüsten

Die Anhängerkupplung selbst nachrüsten

Logo AHK-Preisbrecher.de

Die Beeken Fahrzeugteile GmbH mit Sitz im Ammerland ist Spezialist für Anhängerkupplungen jeder Art. Um mit dem Sortiment die steigende Nachfrage zum Nachrüsten von Anhängerkupplungen zu erfüllen, wurde der zugehörige Online-Shop passend zum Beginn der Sommer-Saison erweitert.

Die Beeken Fahrzeugteile GmbH hält im eigenen Shop unter www.ahk-preisbrecher.de Anhängerkupplungen (AHKs) für über 60 Automarken bereit: Nahezu jedes PKW-Modell kann mit einer Anhängerkupplung nachgerüstet werden, wenn diese nicht bereits ab Werk montiert ist. „Auch an älteren Fahrzeugmodellen kann eine Anhängerkupplung montiert und somit der Nutzwert nach oben geschraubt werden“, so Geschäftsführer Jens Beeken.

Anhängerkupplungen und Fahrradträger sind gefragt

Vom Alfa Romeo Cabrio bis zum VW Nutzfahrzeug kann eine Anhängerkupplung sinnvoll sein: Etwa zum Ziehen von Anhängern, Wohnwagen oder zur Mitnahme von Fahrradträgern. Viele Fahrradträger erfordern eine Anhängerkupplung am Fahrzeug. „Der Trend bei Großstädtern ist ganz klar: Mit dem eigenen Rad in die Natur“, so Beeken weiter. Auch gewerblich genutzte Pickups und Transporter werden oft mit einer Anhängerkupplung aufgewertet.

Anhängerkupplungen auch für Sportwagen von Bentley

Die Beeken Fahrzeugteile GmbH blickt auf über 15 Jahre Erfahrung zurück und legt Wert auf beste Beratung. Bei Unsicherheit zum Thema Anhängerkupplung, etwa bei exotischeren Fahrzeugen wie einem Bentley, steht das Team jedem Interessenten zur Seite.

Die Kupplungen werden nach der Lieferung kostensparend vom Käufer selbst montiert. Daneben bietet AHK-Preisbrecher.de einen Vor-Ort-Service in der eigenen Werkstatt neben dem Ladengeschäft an.

Die Beeken Fahrzeugteile GmbH mit dem zugehörigen Shop unter https://www.ahk-preisbrecher.de ist auf Anhängerkupplungen sowie Fahrradträger und weiteres Autozubehör spezialisiert. Mithilfe der im Onlineshop angebotenen Komplettpakete können Kunden ihren PKW mit einer Anhängerkupplung nachrüsten. AHK-Preisbrecher deckt dabei 66 Fahrzeughersteller ab, sowohl im Internet als auch im Ladengeschäft in Apen. Sonderanfertigungen sind auf Anfrage ebenfalls möglich.

Kontakt
Beeken Fahrzeugteile GmbH
Jens Beeken
Tiegelstrasse 2-4
26689 Apen / Augustfehn
04489 / 9234676
04489 / 941411
info@ahk-preisbrecher.de
https://www.ahk-preisbrecher.de

Aug 25 2017

Callstel Kfz-Freispechsystem BFX-500

Sicher im Auto telefonieren

Callstel Kfz-Freispechsystem BFX-500

Callstel Kfz-Freispechsystem BFX-500, www.pearl.de

Die Augen bleiben auf der Straße: Jetzt nimmt man Telefongespräche einfach per Stimme an! Die Hände bleiben dabei sicher am Lenkrad.

Ausdauernder Akku für lange Gespräche: Bis zu 18 Stunden lang kann man telefonieren! Neue Energie erhält der Freisprecher von Callstel per Micro-USB oder umweltfreundlich per Solar-Panel an der Windschutzscheibe.

Beste Sprachqualität genießen: Stör- und Fahrgeräusche werden nahezu vollständig unterdrückt. So telefoniert man ohne Anstrengung und versteht sein Gegenüber jederzeit!

-Kompaktes Freisprech-System für Smartphones, iPhones und Bluetooth-fähige Handys
-Bluetooth 4.0 + EDR (CSR-Chip), 10 Meter Reichweite, Profile: A2DP, HSP, HFP
-Digitaler Signal-Prozessor (DSP): unterdrückt Fahr- und Nebengeräusche
-Multipoint: 2 Mobiltelefone gleichzeitig verbinden
-Auto-Connect-Funktion: verbindet sich automatisch mit dem zuletzt verwendeten Smartphone
-Integriertes Solar-Panel: lädt den Akku ohne zusätzliche Stromkosten
-Mikrofon und Lautsprecher integriert
-Einfache Bedienung mit 4 Tasten: Lautstärke +/-, Anruf-Umschaltung, Multifunktion
-Voice Control: Anrufe annehmen und ablehnen per Stimme möglich
-Unterstützt Sprachwahl des Mobilgerätes
-2 Status-LEDs für Betriebsanzeige und Ladestatus
-Extras: Wahlwiederholung der letzten Nummer, Anruf-Umschaltung von Handy / Smartphone auf Freisprecher und umgekehrt
-Einfache Anbringung per Saugnäpfen an der Windschutzscheibe und per Clip an der Sonnenblende
-Stromversorgung: integrierter LiPo-Akku mit 500 mAh für bis zu 18 Stunden Sprechzeit, 60 Tage Stand-by, lädt per Solar-Panel und Micro-USB
-Maße: 61 x 125 x 16 mm, Gewicht (ohne Zubehör): 70 g
-Solar-Freisprecheinrichtung inklusive Micro-USB-Ladekabel, USB-Kfz-Ladegerät, Sonnenblenden-Klemme, 3 Saugnäpfen und deutscher Anleitung
-Hinweis: Um Voice Control und Sprachwahl zu nutzen, muss das Mobilgerät diese Funktionen unterstützen.

Preis: 29,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 59,90 EUR
Bestell-Nr. HZ-2757-625
Produktlink: http://www.pearl.de/a-HZ2757-1522.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Aug 23 2017

Auto-Praxistest-Report: neue Serie „Autos von früher“

Ausgabe 27 mit aktuellem Dacia Logan MCV Stepway und Galant Turbo ECI 1980er

Auto-Praxistest-Report: neue Serie "Autos von früher"

Ausgabe 27 mit „altem“ Galant Turbo ECI ( o.) und neuem Dacia Logan MCV Stepway. (Fotos: DiaPrw)

23. August 2017. Siegen (DiaPrw). Die „Badewannne“, der Ford 17 M mit den fließenden Formen, war früher vielen Autofreunden ein Begriff, und den VW Käfer wissen noch die meisten einzuordnen. Bald drängten auch Fahrzeuge aus Japan auf den Markt. „Wie fühlten sich die Autos von vor 20 und über 30 Jahren an?“ fragte man sich bei Presseweller ( www.presseweller.de). Deshalb fiel der Entschluss, ab der aktuellen Ausgabe 27 des „Auto-Praxistest-Report“ in loser Folge über solche „Oldies“ aus langer Eigen- oder Testerfahrung zu berichten. Die seinerzeit flotten Turbos von Mitsubishi machen den Anfang. Unabhängig davon stehen die aktuellen Tests im Focus, dieses Mal der Dacian Logan MCV Stepway Celebration.

Unter dem Motto „Großes Auto, kleiner Preis“ stand bei Presseweller der Dacia Logan MCV in der Version Stepway Celebration im Test. Wie geräumig er ist und wie er sich fährt, lässt sich im mehrseitigen bebilderten Bericht im Auto-Praxistest-Report nachlesen. An aktuellen Modellen ist ebenfalls der Kia Sportage mit einem Fahrbericht vertreten. Zum Bereich Auto und Verkehr gibt es einen Beitrag zum leidigen Thema Blinken.

Neu: Autos von früher
Die neue Serie „Autos früher von früher“ startet mit einem damals „heißen Gerät“, dem 170 PS (rd. 125 kW) kräftigen Mitsubishi Galant Turbo ECI in älterer und Folge-Ausführung. Die Leser erfahren, wie begeisternd der Galant mit dem Turbo-Ottomotor losging und das Turbofeeling erlebt wurde, eine Wucht! Bei Dieselmotoren schon lange im Einsatz, haben mittlerweile viele Benziner Turbounterstützung durch moderne Ladesysteme, die relativ früh ansprechen und für gutes Drehmoment sorgen.
Pressewellers optisch relaunchter Auto-Praxistest-Report kann ohne Anmeldung über die ebenfalls leicht überarbeitete Webseite „Auto“ bei Presseweller als Magazin zum Blättern aufgerufen und frei gelesen werden:
http://www.presseweller.de/Auto/auto.html

Auf der Autoseite finden sich weitere Themen. Ebenfalls beliebt sind die Reisethemen unter „Tourismus“ mit Reiseberichten und Tipps.

Zentraler Aufruf: www.presseweller.de

Foto (© DiaPrw): Ausgabe 27 mit „altem“ Galant Turbo ECI (o.) und neuem Dacia Logan MCV Stepway.

Hinweis: Bei Interesse an diesen und anderen Einzelfotos bitte anfragen.

Jürgen Weller, Medienbüro DialogPresseweller, führt seit über 30 Jahren praxisnahe Autotests durch, vom Kleinstwagen bis zur Limousine und vom Kombi über SUV und Geländewagen bis zum Sportwagen – veröffentlicht in verschiedenen Printmedien wie seit vielen Jahren im SauerlandKurier und im SiegerlandKurier sowie seit mehren Jahren im Web, unter anderem auch im Blog autodialog.blogspot. Herausgegeben wird der Praxis-Autotest-Report als Blättermagazin, alles ansteuerbar über die Zentralseite „Auto“ auf presseweller.de. Zum Portfolio gehören ebenfalls Tourenbeschreibungen und mehr für Fahrradfahrer und Motorbiker sowie Reiseberichte und -themen, im PR-Bereich auch für Kunden.

Kontakt
Medienbüro + PR DialogPresseweller/ Auto
Jürgen Weller
Lessingstraße 8
57074 Siegen
0271 33 46 40
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Aug 10 2017

Jabil und eyeSight Technologies schließen Entwicklungspartnerschaft für In-Car-Sensortechnologie der neuen Generation

Kombiniertes Hardware- und Software-System ermöglicht Autoherstellern höhere Fahrzeugsicherheit durch verbesserte Gestensteuerung und Fahrerüberwachung

Jabil und eyeSight Technologies schließen Entwicklungspartnerschaft für In-Car-Sensortechnologie der neuen Generation

ST. PETERSBURG, USA – 10.08.2017 – Jabil Inc. (NYSE:JBL) und eyeSight Technologies verkünden ihre Partnerschaft zur Entwicklung einer neuen Generation von In-Car Sensortechnologie, die fortschrittlichste Fahrerüberwachung und Gestensteuerung ermöglicht. Die Kooperation verbindet die Expertise von Jabil im Bereich optischer Systeme für die Automobilindustrie mit der Computervisions- und Deep-Learning-Software von eyeSight. Gemeinsam arbeiten Jabil und eyeSight an einem System, das den Aktivitäts- und Aufmerksamkeitsgrad des Fahrers evaluiert und gleichzeitig die Mensch-Maschine-Schnittstelle (HMI) weiterentwickelt.

„Die Partnerschaft von Jabil mit eyeSight Technologies unterstützt Autohersteller dabei, die Zahl der Unfälle, die durch Ablenkung verursacht werden, zu reduzieren“, so Lisa Bahash, Senior Vice President der Jabil Automotive Group. „Die Präzision, Intelligenz und Effizienz des Systems, das wir entwickeln, wird es Autoherstellern ermöglichen, In-Car-Sensorsysteme in sämtliche Fahrzeugmodelle zu integrieren.“

„Seit Jahren steht eyeSight für die Entwicklung hochmoderner Computervisions- und Machine-Learning-Lösungen, die bereits in Millionen Endgeräten auf der ganzen Welt zum Einsatz kommen“, so Gideon Shmuel, CEO von eyeSight. „In jüngster Zeit hat sich eyeSight stark auf den In-Car-Automobilsektor fokussiert. Unsere Partnerschaft mit Jabil und unsere gemeinsame Lösung wird das Fahrerlebnis durch spürbare Vorteile bei Driver Monitoring und Personalisierung ganz neu definieren.“

Das kombinierte Hardware- und Software-System arbeitet mit Sub-Pixel-Genauigkeit und ermöglicht dadurch eine höherauflösende Fahrerüberwachung. Die Präzision der Kameramodule verbunden mit der intelligenten Software macht das System schlanker und reduziert Gewicht und Verbrauch.

Das skalierbare System kann in jede existierende Cockpit-Elektronik integriert werden. Es bietet Time-of-Flight- und Infrarot-Funktionalitäten zur:

-Fahrererkennung – Gesichtserkennung, Geschlecht und Alter
-Aufmerksamkeitserkennung – Kopfhaltung, Sitzhaltung, Augenlidüberwachung und Stimmung
-Ablenkungserkennung – Iris- und Blickverfolgung
-Gestensteuerung – Berührungslose Steuerung von Navigation, Infotainment, Klimaanlage, etc.

Bildmaterial finden Sie hier: ftp://presse.hbi.de/pub/eyeSight/

Über Jabil
Jabil is a product solutions company providing comprehensive electronics design, production and product management services to global electronics and technology companies. Offering complete product supply chain management from facilities in 28 countries, Jabil provides comprehensive, focused solutions to customers in a broad range of industries. Jabil common stock is traded on the New York Stock Exchange under the symbol, „JBL“. For Further info, visit: http://www.jabil.com/

eyeSight ist führender Anbieter von integrierten Computer-Vision- und Machine-Learning-Lösungen, die Aufmerksamkeits- und Gestenerkennung für zahlreiche Endgeräte und Branchen bieten. Die Technik von eyeSight optimiert die tägliche Interaktion von Anwendern mit ihrem Zuhause, Auto oder ihrer Unterhaltungselektronik durch vereinfachte, intelligente und personalisierte Interaktionen. Die Technologie von eyeSight wurde für eine große Bandbreite an Anwendungen designt und umfasst Gestenerkennung und Finger-Tracking bei aktiven Interaktionen ebenso wie passive Nutzererkennung und Gesichtsanalyse. Dadurch ermöglicht eyeSight eine personalisierte Nutzererfahrung auf Basis der individuellen Vorlieben und Handlungen jedes Anwenders. Weitere Informationen finden Sie unter www.eyesight-tech.com

Firmenkontakt
eyeSight Technologies
Liat Rostock
Maskit 8
N/A Herzliya
+972-9-9567441
liat.rostock@eyesight-tech.com
http://www.eyesight-tech.com/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 99 38 87 46
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de/

Aug 10 2017

Hund im Auto lassen: bei sommerlichen Temperaturen lebensgefährlich

R+V-Infocenter: hohe Bußgelder möglich

Hund im Auto lassen: bei sommerlichen Temperaturen lebensgefährlich

Wiesbaden, 10. August 2017. Mal schnell in den Supermarkt flitzen, der Hund bleibt im Auto: Das ist für die Vierbeiner qualvoll und kann in den Sommermonaten lebensbedrohlich sein – besonders wenn der Wagen in der prallen Sonne steht. Zudem droht dem Tierbesitzer eine Geldstrafe von bis zu 25.000 Euro, warnt das Infocenter der R+V Versicherung.

Was manche Tierbesitzer nicht bedenken: Selbst wenn das Thermometer nicht auf Rekordwerte klettert, wird es im Wageninneren schon nach wenigen Minuten sehr heiß. Bis zu 50 Grad Celsius oder mehr sind möglich. Diese extreme Hitze macht aus dem Auto eine Todesfalle für Hunde.

Schnelle Überhitzung
Grund dafür: Die Verbeiner schwitzen nicht wie Menschen am ganzen Körper, sondern geben die Hitze vor allem durch Hecheln ab. „Ist aber die Umgebung zu warm, nutzt das Hecheln nichts mehr“, sagt Stefanie Simon, Expertin des R+V-Infocenters. Es kann sein, dass dem Tier in kurzer Zeit übel wird, es erbricht, keine Luft mehr bekommt oder sein Kreislauf zusammenbricht. Im schlimmsten Fall stirbt es an einem Hitzeschock.

Ab 25 Grad: Hunde warten besser zu Hause
Auch gut gemeinte Hilfestellungen bedeuten für die Vierbeiner keine Erleichterung. „Im Schatten parken, die Fensterscheibe runterkurbeln und einen Napf voll Wasser hinstellen: All das reicht im Sommer nicht aus, um das Tier vor der Hitze zu schützen“, erklärt Simon. Die geliebten Vierbeiner sollten deshalb bei Außentemperaturen über 25 Grad Celsius lieber zu Hause warten. Wenn der Hund mitkommen muss, parken Tierbesitzer besser in einer Tiefgarage oder einem Parkhaus. Zudem gibt es inzwischen Standklimaanlagen für das Auto, die die Temperatur konstant niedrig halten, wenn es parkt. Auch Aufhalter für die Kofferraumklappe bringen Erleichterung.

Weitere Tipps des R+V-Experten:
– Die Sonne wandert und aus Schatten wird schnell Sonne: Das sollten Tierbesitzer beachten, bevor sie den Wagen abstellen.
– Ein feuchtes Tuch im Fußraum kühlt die Innentemperatur kurzfristig etwas ab. Hundebesitzer können sich zudem spezielle Kühlmatten für Hunde besorgen.
– Wer ein Tier in Not bemerkt, sollte umgehend versuchen, den Halter ausfindig zu machen. Bleibt das erfolglos, sofort Polizei oder Feuerwehr rufen.

Geldbuße bis 25.000 Euro
Wer seinen Hund bei Hitze im Auto lässt, muss eventuell mit rechtlichen Konsequenzen rechnen: Unter Umständen kann dies als Tierquälerei eingestuft werden. In besonders schlimmen Fällen sieht das Tierschutzgesetz eine Geldbuße von bis 25.000 Euro vor. Sogar eine dreijährige Haftstrafe ist möglich.

www.infocenter.ruv.de

Das R+V-Infocenter wurde 1989 als Initiative der R+V Versicherung in Wiesbaden gegründet. Es informiert regelmäßig über Service- und Verbraucherthemen. Das thematische Spektrum ist breit: Sicherheit im Haus, im Straßenverkehr und auf Reisen, Schutz vor Unfällen und Betrug, Recht im Alltag und Gesundheitsvorsorge. Dazu nutzt das R+V-Infocenter das vielfältige Know-how der R+V-Fachleute und wertet Statistiken und Trends aus. Zusätzlich führt das R+V-Infocenter eigene Untersuchungen durch: Die repräsentative Langzeitstudie über die „Ängste der Deutschen“ ermittelt beispielsweise bereits seit 1992 jährlich, welche wirtschaftlichen, politischen und persönlichen Themen den Menschen am meisten Sorgen bereiten.

Firmenkontakt
Infocenter der R+V Versicherung
Brigitte Römstedt
Raiffeisenplatz 2
65189 Wiesbaden
06 11 / 533 – 46 56
brigitte.roemstedt@ruv.de
http://www.infocenter.ruv.de

Pressekontakt
Infocenter der R+V Versicherung c/o Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.infocenter.ruv.de

Aug 1 2017

ZertiCars: Sicherheit beim Gebrauchtwagenkauf

ZertiCars: Sicherheit beim Gebrauchtwagenkauf

Es ist einfach nur ärgerlich: Da fährt man Stunden um das ver-meintliche Traumauto zu begutachten und dann stellt es sich als Rostlaube heraus, das der Besitzer einem auch noch schönreden will. Ernüchternd ist umso mehr die Heimfahrt – Spritkosten und Zeit „zum Fenster“ hinausgeworfen. Mit dem Einstiegspacket von ZertiCars passiert das nicht: Denn die Autoexperten übernehmen nicht nur die Fahrten, sondern checken insgesamt 3 Autos auf Herz & Nieren ( http://zerticars.de). Eine Dienstleistung, die ankommt!

„Unsere Mission ist es Menschen Sicherheit beim Gebrauchtwagenkauf zu geben – dafür haben wir ZertiCars ins Leben gerufen. Denn wir erfuhren ständig von Bekannten und Freunden, das sie bei der Suche nach einem brauchbaren Gebrauchten immer wieder auf Nieten stießen – und aus Unwissenheit häufig bei unseriösen Autoverkäufern landeten.“, erklärt Wilfried Leven, Geschäftsführer der ZertiCars GmbH.

Der Dienstleister aus Köln versteht sich als zuverlässiger, neutraler Partner in Sachen Beratung und Abwicklung beim Autokauf sowie beim Verkauf des alten Fahrzeugs. „Unser Einsteigerangebot zum Kennenlernen beginnt bei EUR 69,-. Es beinhaltet den Rundum-Check von insgesamt drei Gebrauchtwagen. Dabei arbeiten wir mit unseren europaweiten Partner, dem TÜV Rheinland sowie speziellen Autobörsen und Händlern zusammen.“, berichtet Leven.

Mehr zu ZertiCars:
https://zerticars.de/

Besondere Marken brauchen besondere Kommunikation.
Über die Agentur Leven:
In jeder Marke steckt ein einzigartiges Potential. Diese Einzigartigkeit herauszukitzeln und dieses Potential zu optimieren – ist das Herzstück der Kölner Agentur.
Klingt einfach. Ist es auch, wenn Engagement, Flexibilität und Können am Werk sind und wenn alle Aspekte von Kommunikation harmonisch aufeinander abgestimmt sind. Die Agentur nennt es Kommunikation im Marketing.

Firmenkontakt
Agentur Leven
Aline Pelzer
Unter Goldschmied 6
50667 Köln
022193464417
info@pluspr.de
http://www.pluspr.de/

Pressekontakt
Plus PR
Aline Pelzer
Unter Goldschmied 6
50667 Köln
022193464417
info@pluspr.de
http://www.pluspr.de/

Aug 1 2017

Kuriose Beschwerden und Einfälle von Mietwagenkunden

(Mynewsdesk) Köln, 01. August 2017* Banale Stornierungsgründe und -hindernisse
* Problemlösungsstrategien während der Reise und böse Überraschungen

Von der Mietwagenbuchung über die Mietwagentour bis zur Mietwagenrückgabe kann viel passieren. Hier erleben nicht nur Vermieter, sondern auch Vermittler die kuriosesten Geschichten. billiger-mietwagen.de hat eine kleine Auswahl zusammengestellt.

Für die Stornierung einer Mietwagenbuchung kann es die unterschiedlichsten Gründe geben. Manchmal sind diese allerdings so banal, dass man kaum darauf kommen würde. So bat ein Kunde um die Stornierung seiner Buchung, da die Anmietung ohne Führerschein zu seinem Bedauern nicht möglich war.

Bei einem anderen Kunden ist der Stornierungsgrund zwar nicht bekannt, dafür macht er aber auf ein erhebliches Hindernis aufmerksam, das die Stornierung erschwert: Über den Stornierungs-Link, den er in der E-Mail mit seiner Buchungsbestätigung bekommen hat, wollte er seine Buchung rückgängig machen. Dabei wurde er aus Sicherheitsgründen gebeten, ein gültiges Geburtsdatum anzugeben. Ihm wollte sich jedoch partout nicht erschließen, welches Geburtsdatum das genau sein sollte.

Kommt es schließlich doch zu einer Reise mit dem Mietwagen, mangelt es so manchen Kunden nicht an einfallsreichen Problemlösungsstrategien. Was ist beispielsweise zu tun, wenn man sich auf Ibiza befindet und in den Mietwagen eingebrochen wird? Da ihm die örtliche Polizei unbekannt war, dachte sich ein Kunde, dass er lieber die heimische Polizei in Ludwigshafen kontaktiert. Dieser war der Weg nach Spanien für die Ermittlung letztendlich aber doch zu weit.

Eine Gruppe von Freunden wollte es gar nicht erst zu einem Einbruch in den Mietwagen bzw. zu einem Diebstahl desselben kommen lassen und suchte daher in der Ferienwohnung nach einem geeigneten Versteck für den Autoschlüssel. Schließlich landete der Schlüssel in der Mikrowelle. Dabei dachte wohl niemand daran, dass jemand diese in morgendlicher Schlaftrunkenheit benutzen könnte…

Eine böse Überraschung erlebte ein Kunde, der seinen privaten PKW während seiner Mietwagentour freundlicherweise bei dem Vermieter parken durfte: Bei seiner Rückkehr fand er sein Auto komplett eingeschneit vor und beschwerte sich kurzerhand über diesen schlechten Kundenservice. (PM-ID: 200)

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/2mp31o

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise-europa/kuriose-beschwerden-und-einfaelle-von-mietwagenkunden-37927

www.billiger-mietwagen.de ist Deutschlands größter Produkt- und Preisvergleich für Mietwagen weltweit. Mit inzwischen 14 Jahren Branchenerfahrung und rund 200 Mitarbeitern an den Standorten Köln und Freiburg sorgt das Internetportal für eine transparente und kundenfreundliche Darstellung der Angebote und bietet einen kostenlosen Kundenservice per Telefon. Kürzlich wurde billiger-mietwagen.de Testsieger bei der Stiftung Warentest (Heft 5/2016) mit der Gesamtnote „sehr gut“. Bereits in den vergangenen Jahren erhielt das Vergleichsportal verschiedene Auszeichnungen, unter anderem von FOCUS-MONEY mit fünf aufeinanderfolgenden Testsiegen (2010 – 2014) als „bester Mietwagenvermittler“.

Firmenkontakt
billiger-mietwagen.de
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Straße 1-9
50667 Köln
0221/16790-008
presse@billiger-mietwagen.de
http://www.themenportal.de/reise-europa/kuriose-beschwerden-und-einfaelle-von-mietwagenkunden-37927

Pressekontakt
billiger-mietwagen.de
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Straße 1-9
50667 Köln
0221/16790-008
presse@billiger-mietwagen.de
http://www.billiger-mietwagen.de

Jul 31 2017

Autohaus Marketing, PR und Onlinemarketing für Autohäuser

Blog Serie der PR Content Marketing Agentur Görs Communications

Autohaus Marketing, PR und Onlinemarketing für Autohäuser

Agentur Görs Communications bietet Autohaus Marketing, PR und Onlinemarketing für Autohäuser

Die Ausgangslage ist ganz klar: Während Buchhändler, Videotheken und Reisebüros bereits vom Internet überrollt wurden, sieht die Situation für Autohäuser und Autohändler noch ganz gut aus – mit Betonung auf „noch“. Autokäufer nutzen das Internet mittlerweile massiv, um sich vor dem Kauf intensiv über die Vor- und Nachteile der jeweiligen Autos ein Bild zu machen, um Tests und Fahrberichte zu lesen, um sich über Steuerklassen, Versicherungsklassen und Schadstoffemissionen zu informieren. Aber neben dem enormen Recherchenaufwand, den sie im Internet betreiben, kaufen sie ihr Auto noch immer so, wie sie es auch ohne Internet gemacht hätten, sie klappern die Autohändler ihres Vertrauens ab. Kaum ein Kauf wird wirklich übers Internet abgewickelt.

Aber das wird nicht so bleiben. Studien wie „Spinning the Wheel Online“ zeigen ganz klar auf, dass sich das Kaufverhalten in den nächsten Jahren massiv verändern wird. Schon jetzt würden am liebsten 40 Prozent der Autokäufer den Autokauf online abwickeln, die Wirtschaftswoche zitiert einen Experten etwa mit den Worten: „Die Kunden erwarten heute nahtlos vernetzte Prozesse über verschiedene Kanäle hinweg bei ein und demselben Hersteller. Die Kunden wollen heute im Autohaus nicht noch einmal alles konfigurieren müssen, sondern die Konfiguration sollte dem Händler schon vorliegen.“ Zudem wird in der Wirtschaftswoche moniert, dass die Autohändler den Wünschen der (potenziellen) Kunden hinterherhinken, was das Internet betrifft – sich die Verkaufszahlen über das Internet bis 2020 aber trotzdem verdoppeln werden, weil die Nachfrage nun einmal da ist.

Für den Durchschnittsdeutschen ist das Internet mittlerweile ein so fester Bestandteil des Lebens geworden, dass er fast alles online erledigen will. Bankgeschäfte, Hotelbuchungen, die Suche des nächstgelegenen indischen Restaurants auf der Geschäftsreise, alles wird online erledigt. Und darauf muss sich am besten jedes einzelne Autohaus einstellen, andernfalls ergeht es den Autohäusern wir den Buchhändlern und Videotheken, sie machen reihenweise dicht.

Content Marketing, SEO und Social Media für Autohäuser

Als PR Content Marketing Agentur können wir Autohändern natürlich nicht dabei helfen, wie sie Systeme aufsetzen können, mit denen sich Pkws online konfigurieren lassen – das ist ein Thema für IT-Spezialisten. Aber als Agentur, die Autohäuser zu ihren Kunden zählt und Erfahrung mit Online-Marketing-Maßnahmen für Autohäuser hat, können wir die wichtigsten Maßnahmen und Herausforderungen skizzieren, die auf jedes Autohaus in den nächsten Jahren im Online-Bereich zukommen werden. Beziehungsweise schon jetzt zukommen, wenn man sich die Suchmaschinen-, Social-Media- und Content-Marketing-Aktivitäten der Konkurrenz anschaut. Die Konkurrenten rüsten nämlich längst auf und erkämpfen sich Kunden. Vor allem im Internet, in Social Media und mobil (per App) wird längst auf Kundenfang gegangen.

Etliche Autohäuser haben sich bereits im Internet in Szene gesetzt und bauen mit Content Marketing Inhalten wie Paid / Owned / Earned Media ihre gute Online-Position aus, um auch in den nächsten Jahren gute Betriebsergebnisse erzielen zu können. Und: Es kommt immer neue Konkurrenz hinzu, auch neue Player mit anderen Geschäftsmodellen, die nicht aus der Kfz-Branche kommen, sondern eigentlich im Internet beheimatet sind. Das führt dazu, dass klassische Autohäuser, die online, in Social Media und in der mobilen Kommunikation nicht aktiv sind, immer mehr Probleme bekommen, die wichtigen Erstkäufer auf sich aufmerksam zu machen und langfristig als Kunden zu gewinnen und zu binden (Lifetime Customer Value!).

Es gibt also einige Defizite und Probleme im Hinblick auf die digitale Kommunikation – im Gegenzug bedeutet dies aber auch, dass es noch sehr viele „low hanging fruits“ gibt, es sich mit geringem Mittelaufwand relativ viel erreichen lassen kann – etwa durch SEO-Maßnahmen, der Webseitenoptimierung oder dem strategischen Einsatz von Social-Media-Plattformen wie Facebook oder Twitter. Soll das Thema Onlinemarketing aktiv und strategisch angegangen werden, wird zunächst ein Maßnahmenplan für das Onlinemarketing entwickelt, da Onlinemarketing – inklusive Contentmarketing, Suchmaschinenmarketing, Suchmaschinenoptimierung, Social Media, Online-PR, E-Branding und mobile Marketing – ein so komplexes Feld ist, dass unerfahrene Autohäuser sich sehr schnell verzetteln.

Ein typischer Online Marketing Maßnahmen-Fahrplan für Autohäuser von Görs Communications würde daher etwa folgendermaßen aussehen:

Kick-Off-Workshop für das Onlinemarketing,
Website-Optimierung (SEO und Content Marketing),
Suchmaschinenoptimierung (SEO) durch (lokal) optimierte Texte und Backlink-Generierung,
Social-Media-Kommunikation und Social-Media-Werbung,
Online-PR,
Google-Adwords.

Wenn Ihnen die sechs Punkte wenig sagen, dann sollten Sie in ein paar Tagen noch mal auf das Blog von Görs Communications zurückkehren, denn in einer sechsteiligen Blog-Serie werden wir die einzelnen Maßnahmen verständlich erklären – damit Sie wissen, was auf ein Autohaus zukommt, wenn es im Online-Marketing aktiv wird.

Hier geht es zum Blog von Görs Communications: http://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/blog/

Über die Public Relations, Digital und Content Marketing Agentur Görs Communications (DPRG):

Görs Communications ( www.goers-communications.de) bietet professionelle Public Relations, Öffentlichkeitsarbeit, Media, Digital und Content Marketing für Unternehmen, die im Wettbewerb ganz vorne sein wollen. Nach der Maxime – Bekanntheit. Aufmerksamkeit. Umsatz. – bietet die auf erklärungsbedürftige Dienstleistungen, Immobilien, Finanzen und Business to Business (B2B) spezialisierte Kommunikationsberatung mit Sitz in Hamburg und Lübeck Ratekau Spezial-Know-how, Ideen und Umsetzung für den crossmedialen Erfolg. Görs Communications zeigt neue Wege in Kommunikation, PR und Marketing auf und begleitet Unternehmen vertrauensvoll und professionell durch den Dschungel der Digitalisierung, disruptiver Technologien und stürmischer Märkte.

Kontakt
Görs Communications (DPRG) – Public Relations (PR), Digital und Content Marketing Beratung + Agentur
Tobias Blanken
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
+49 40 325074582
www.twitter.com/PR_Hamburg
info@goers-communications.de
http://www.goers-communications.de