Posts Tagged Berlin

Okt 19 2018

500.000 EUR für das nachhaltigste Startup Deutschlands: Home Power Solutions gewinnt den WIWIN AWARD

500.000 EUR für das nachhaltigste Startup Deutschlands: Home Power Solutions gewinnt den WIWIN AWARD

Die Gewinner des WIWIN AWARDS: Home Power Solutions

WIWIN, Deutschlands führende Plattform für nachhaltige Geldanlagen, prämiert das innovativste Nachhaltigkeits-Startup mit einer Beteiligung in Höhe von einer halben Million.

Am Donnerstag, den 18. Oktober, wurde im Rahmen der „Nacht der Engel“ in Berlin zum ersten Mal der WIWIN AWARD verliehen. Aus fast 80 Bewerbungen aus den Bereichen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Elektromobilität, Nachhaltiges Bauen, Ökologische Landwirtschaft sowie Sozialunternehmen hat WIWIN in einem mehrstufigen Bewerbungsverfahren das beste deutsche Startup für Nachhaltigkeit prämiert. In einem Live-Pitch vor der 12-köpfigen Experten-Jury sowie vor mehr als 200 geladenen Gästen konnte sich das Berliner Startup Home Power Solutions (HPS) durchsetzen. HPS gewinnt damit ein Investment in Höhe von 500.000 Euro. Die ersten 100.000 Euro steuert Matthias Willenbacher, Initiator des WIWIN AWARDs, persönlich bei. Der Rest wird durch die Crowd finanziert.

Die Spannung war groß, als die Jury am Donnerstagabend in der adidas RUNBASE in Berlin ihre Entscheidung verkündete. Vorher hatten alle fünf nominierten Startups ihre Geschäftsideen in einem dreiminütigen Pitch vor der Jury und einem Publikum mit Top-Vertretern aus der Startup- und Nachhaltigkeitsbranche präsentiert. Bereits im Online-Voting, bei dem über 5.000 Menschen ihre Stimme abgegeben hatten, zeichnete sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen der fünf Finalisten ab. Dem 12-köpfigen Expertengremium fiel die Entscheidung sichtlich schwer: „Alle Startups haben uns mit ihren nachhaltigen Geschäftsideen beeindruckt und aufs Neue bewiesen: Ökologie und Ökonomie gehen Hand in Hand,“ so Jury-Mitglied und GreenTec Awards Initiator Marco Voigt kurz vor Bekanntgabe des Gewinners.

Die Projekte der Top 5 deckten ein breites Themenspektrum von Energiespeichern über Mobilität und Recycling bis hin zu Energieeffizienz ab. Neben dem Gewinner HPS hatten es Carbon Loop Technologies, Off-Grid Europe, ONO und VoltStorage ins Finale des WIWIN AWARDs geschafft. „Die Jury hat sich für HPS entschieden aufgrund der Kombination aus erfahrenem Gründerteam und einzigartigem Produkt. Mit HPS haben die Kunden die Chance ihre Energieversorgung komplett in die eigene Hand zu nehmen – ganz ohne CO2 Emissionen,“ erklärt Matthias Willenbacher, der auch in der Jury saß.

„Das Besondere am WIWIN AWARD ist, dass alle Unternehmen das gleiche Ziel verfolgen: die Welt ein Stück besser zu machen und gemeinsam eine nachhaltige Zukunft zu gestalten. Heute hat man gespürt, dass wir alle zu einer großen Familie gehören,“ so Zeyad Abul-Ella, Co-Founder des Gewinner-Startups. „Der WIWIN AWARD schafft es, zukunftsweisenden Ideen Flügel zu verleihen und mit der Kraft der Crowd Großes in Bewegung zu setzen,“ fasst Schauspielerin Lea Woitack ihre Eindrücke von der Award-Nacht zusammen.

Zu den Jurymitgliedern gehörten Matthias Willenbacher (wiwin GmbH & Co. KG), Eveline Lemke (Thinking Circular, Staatsministerin a. D.), Sebastian Holtgrewe (Berlin Partner), Navina Pernsteiner (Sono Motors), Dr. Christopher Hebling (Wasserstofftechnologien Fraunhofer ISE), Marco Voigt (Green Window Services), Lea Marlen Woitack (Schauspielerin), Dr. Paul Grunow (Venture Partner eCAPITAL entrepreneurial Partners), Georg Schürmann (Triodos Bank N.V. Deutschland), Jan Michael Hess (Ecosummit und GP), Theresa Steininger (Wohnwagon) und Stefan Rummel (Messe München).

Das Gewinner-Startup

Home Power Solutions – Systeme zur Speicherung und Nutzung von Sonnenenergie

HPS bringt die Sonnenenergie vom Sommer in den Winter, indem Solarstrom in Form von Wasserstoff gespeichert wird. Im Winter wird der Wasserstoff in einer Brennstoffzelle in Strom und Wärme umgewandelt. So können Häuser komplett autark versorgt werden.

Die Finalisten
CLT Carbon Loop Technologies – Pflanzenkohle aus Abfall-Biomasse
Off-Grid Europe – Softwareplattform für effizientere erneuerbare Energiesysteme
ONO – elektrische Cargobikes für CO2-freien Logistikverkehr
VoltStorage – Stromspeicher für erneuerbare Energien

Die wiwin GmbH & Co. KG ist eine Vermittlungs-Plattform für nachhaltige Kapitalanlagen. Sie vermittelt ausgewählte, zukunftsweisende Ideen, Projekte und Unternehmen. Alle vermittelten Anlageprodukte erfüllen sozial und wirtschaftlich nachhaltige Kriterien. Gemeinsam mit seinen Partnern möchte WIWIN die Welt ein bisschen besser machen. So können Anleger bereits mit kleinen Beträgen Großes für Umwelt und Klimaschutz bewirken – und vom Erfolg der Projekte profitieren. WIWIN hat inzwischen eine Reihe unterschiedlicher nachhaltiger Anlageprodukte im Angebot. Anleger können beispielsweise in Unternehmen investieren, die Elektroautos bauen oder Ökostrom erzeugen. Und sie können in ressourcenschonende Projekte wie Solaranlagen, grüne Immobilien oder energetische Sanierung investieren. Als eine von wenigen Online-Plattformen im Markt ist WIWIN als gebundener Vermittler tätig.

Firmenkontakt
wiwin GmbH & Co. KG
Matthias Willenbacher
Schneebergerhof 14
67813 Gerbach
06131/9714-200
06131/9714-100
info@wiwin.de
http://www.wiwin.de

Pressekontakt
wiwin GmbH & Co. KG
Jonas Becker
Große Bleiche 18-20
55116 Mainz
06131/9714-200
06131/9714-100
info@wiwin.de
http://www.wiwin.de

Okt 18 2018

Wanderausstellung „Exotic Taste of Europe“ macht Station in Berlin

Vom 29. Oktober bis zum 7. November macht die Wanderausstellung „Exotic Taste of Europe“ Station im Berliner Hauptbahnhof

Wanderausstellung "Exotic Taste of Europe" macht Station in Berlin

(Bildquelle: Asprocan)

Die Ausstellung vermittelt Eindrücke vom Obst- und Gemüse-Anbau in den Regionen in äußerster Randlage Europas wie Guadeloupe und Martinique (Frankreich), Madeira (Portugal) und den kanarischen Inseln (Spanien). Dort werden beispielsweise Bananen, Weintrauben, Avocados oder Tomaten angebaut.

Zu sehen sind landwirtschaftliche Kulturen, Porträts von Bauern und Bäuerinnen während des Anbaus, die Früchte ihrer Arbeit, aber auch faszinierende Nahaufnahmen von den Tieren, die die Plantagen bevölkern und unverzichtbar für das ökologische Gleichgewicht sind. Die Bilder verdeutlichen die hohe Qualität europäischer Bananen, indem sie Anbau und Ernte der Früchte gemäß der sozialen und ökologischen EU-Standards zeigen. Dass einige der Regionen in äußerster Randlage Europas gelegentlich mit Wetterextremen zu kämpfen haben, zeigt eindrucksvoll die Aufnahme einer zerstörten Plantage auf Guadeloupe einen Tag nach dem Hurricane Maria, der in der Nacht vom 18. auf den 19. September 2017 über Guadeloupe und Martinique fegte und dabei große Teile der Pflanzungen verwüstete.

Die Ausstellung Exotic Taste of Europe ist Teil einer von der Europäischen Union geförderten, dreijährigen Informationskampagne. Mit ihr möchten die EU-Institutionen gemeinsam mit den Organisationen der Bananenproduzenten aus Guadeloupe, Martinique, Madeira und den kanarischen Inseln europäische Verbraucher über die Qualität von Produkten aus den Regionen in äußerster Randlage Europas (ultraperiphere Regionen, Abk.: RUP) aufklären und die Bekanntheit des EU-Qualitätssiegels für RUP-Produkte erhöhen. Zudem möchten sie die Bedeutung der Landwirtschaft für Wirtschaft und Umwelt in diesen Gebieten aufzeigen. Die Ausstellung wandert von Oktober bis November 2018 durch Barcelona, Lissabon, Paris, Brüssel, Warschau und Berlin.

Über die Künstler

Die Ausstellung „Exotic Taste of Europe“ ist das Werk mehrerer Künstler. Die Fotos von Guadeloupe und Martinique stammen von:

Lory Coat – Fotografin
Lory Coat, eine scharfäugige Künstlerin, bringt die ganze Schönheit und grafische Kraft der Elemente aus ihrer Umwelt zum Ausdruck. „Ich lasse mich vom Wind tragen“, ist ihre Antwort, wenn jemand das Geheimnis ihrer fotografischen Arbeit hinterfragt. Ihr kunstbegeisterter Vater übertrug ihr seine Leidenschaft für die Fotografie. Die Fotografie begleitet den Reifeprozess dieser 25-jährigen Künstlerin aus Martinique. Ihre Arbeit ist geprägt von einer grenzenlosen Liebe zur Landschaft, aber auch von einer innigen Liebe zu Männern und Frauen, den „Handwerkern der Welt“, deren Sensibilität sie sehr wohlwollend beleuchtet. (Instagram:@lorycoat)

Guillaume Aricique „HappyMan“ – Fotograf
Guillaume Aricique ist seit 2009 Profifotograf und auch unter dem Pseudonym HappyMan bekannt. Seine strahlenden Bilder, die Lebewesen und Landschaften ehren und dabei dennoch deren Authentizität bewahren, haben ihn im Laufe der Jahre berühmt gemacht. Diesem ewigen Optimisten gelang es, durch seine „I love Guadeloupe“-Fotos Tausende von Internetnutzern auf sich aufmerksam zu machen. Seine farbenfrohen und prächtigen Fotos sind allesamt Liebeserklärungen an den Archipel und seine Bewohner. (Instagram: @HappyManPhotoGraphy)

Benjamin Callard – 360°-Produktionen
Der vielseitige Künstler Benjamin Callard schuf die 360°-Produktionen im Jahr 2013. Schon immer interessierte er sich für die Kunst ebenso wie für Musik und Fotografie. Er ist auch Drohnenpilot. Dieser Allrounder befasst sich außerdem sowohl mit Fotografie als auch mit Filmproduktion. Aber wenn man sich nur eines über ihn und seine Arbeit merken sollte, dann dass er ein „Content-Ersteller“ ist, denn für ihn zählt vor allem das Vermitteln, egal mit welcher Technik. (Instagram: @360productionsfwi)

Die Fotos von den Kanarischen Inseln uns Madeira wurden von den Organisationen der dortigen Bananenproduzenten, ASPROCAN (Kanarische Inseln) und GESBA (Madeira) zur Verfügung gestellt.

Die von der Europäischen Union geförderte Kampagne mit dem Slogan „Siegel der Regionen in äußerster Randlage – unter glücklichen Sternen geboren“ wurde von drei Organisationen ins Leben gerufen, die die europäische Banane repräsentieren: UGPBAN (Guadeloupe und Martinique – Frankreich), GESBA (Madeira – Portugal) und ASPROCAN (Kanarische Inseln – Spanien). Doch auch weitere Agrarprodukte wie Melonen, Rohrzucker, Weitrauben und Rosinen stehen im Fokus der Kampagne.

Mit der Kampagne möchten die Initiatoren europäische Verbraucher über die Vorzüge landwirtschaftlicher Erzeugnisse aus den Regionen in äußerster Randlage Europas (ultraperiphere Regionen, Abk.: RUP) aufklären und die Bekanntheit des RUP-Siegels erhöhen, mit dem die EU Produkte aus diesen Regionen auszeichnet. Die Produkte werden nach traditionellen und nachhaltigen Anbaumethoden erzeugt, unter Berücksichtigung aller EU-Normen hinsichtlich sozialer Verantwortung und Umweltschutz. Damit stehen sie im Einklang mit den modernen Ansprüchen der Verbraucher an gesundes Essen, nachhaltigen Konsum und dem damit verbundenen guten Gewissen. Sie zeichnen sich aus durch Geschmack und Qualität. Erreicht wird dies durch nachhaltigen Anbau sowie durch strenge Kontrollen über alle Stufen des Produktionsprozesses hinweg.

Das RUP-Siegel wurde von der EU ins Leben gerufen, um die Wettbewerbsfähigkeit der landwirtschaftlichen Produkte der Regionen in äußerster Randlage zu erhöhen. Die Tatsache, dass die europäische Union Projekte fördert, welche die Qualität europäischer Landwirtschaftserzeugnisse auf dem Kontinent und in den RUP gegenüber Produkten aus Nicht-EU-Ländern hervorheben, zeigt die Wichtigkeit dieses Themas.

Die Kampagne, die 2017 an den Start ging, läuft noch bis 2019 mit Aktionen in Spanien, Portugal, Frankreich, Belgien, Deutschland und Polen. Flaggschiff de Kampagne – im wahrsten Sinne des Wortes – ist der historische Dreimaster „Le Merite“, dessen Segel das RUP-Logo ziert. An Bord befindet sich eine zweite Ausstellung mit anderen Motiven. Die Merite läuft zwischen 2017 und 2019 insgesamt 18 europäische Hafenstädte an. Letztes Jahr zog sie dabei beinahe 24.000 Besucher an. Stationen in diesem Jahr sind Alicante (Spanien), Porto (Portugal), Nantes (Frankreich), Brüssel (Belgien), Bremen (Deutschland), Gdynia (Polen).

Neben den Ausstellungen auf dem Schiff und in den Hauptstädten stehen Schulprojekte auf dem Programm. Sie sollen Kindern auf dem europäischen Festland mehr Wissen über die Regionen in äußerster Randlage Europas und deren Agrarprodukte vermitteln. Gleichzeitig soll der Austausch zwischen Kindern aus Kontinental-Europa und Kindern aus den Regionen in äußerster Randlage durch eine Bild-Tausch-Aktion gefördert werden. Abgerundet wird die Kampagne durch begleitende Pressearbeit und regelmäßige Kommunikation auf der eigens kreierten Website www.exotictasteofeurope.eu sowie auf Facebook („Exotic Taste of Europe“).

Organisatoren der Ausstellung „Exotic Taste of Europe“ und Initiatoren der EU-geförderten Kampagne für die Siegel der Regionen in äußerster Randlage Europas sind drei Organisationen von Bananenproduzenten: UGPBAN (Guadeloupe & Martinique – Frankreich), ASPROCAN (Kanarische Inseln – Spanien) und GESBA (Madeira – Portugal).

Firmenkontakt
UGPBAN / ASPROCAN / GESBA c/o Sopexa S.A., Deutschland
Maren Henke
Erkrather Str. 234a
40233 Düsseldorf
0211/49808-48
maren.henke@sopexa.com
http://www.exotictasteofeurope.eu

Pressekontakt
Sopexa S.A., Deutschland
Maren Henke
Erkrather Str. 234a
40235 Düsseldorf
0211/49808-43
maren.henke@sopexa.com
http://www.sopexa.com

Okt 18 2018

Ankaufsmandat & Transaktionsmanagement für Fitnessstudiokette in Deutschland: REBA IMMOBILIEN AG

Die REBA IMMOBILIEN AG erhält Ankaufsmandat und übernimmt Transaktionsmanagement für eine Fitnessstudiokette in Deutschland.

Ankaufsmandat & Transaktionsmanagement für Fitnessstudiokette in Deutschland: REBA IMMOBILIEN AG

Ankaufsmandat und Transaktionsmanagement für eine Fitnessstudiokette in Deutschland:

Die REBA IMMOBILIEN AG aus Susten in der Schweiz mit Repräsentanzen in Berlin, Großalmerode, Laudenbach bei Kassel unterstützt exklusiv eine Fitnessstudiokette aus Deutschland beim Off Market Kauf und Transaktionsmanagement von Baugrundstücken für weitere Fitnessstudios.

+++ Gesuchsprofil Grundstücke für Fitnessstudios +++

Baugrundstücke für Fitnessstudiokette

Regionen und Städte in Deutschland: Berlin, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Nordrhein-Westfalen (NRW): z.B. Berlin, Wolfsburg, Hannover, Bonn, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Magdeburg, Wernigerode

gute Verkehrsanbindung und Infrastruktur

Investitionsvolumen bis 5 Mio. € je Objekt

+++ Kontakt zur REBA IMMOBILIEN AG +++

„Sie möchten Ihr Baugrundstück verkaufen? Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns Ihre Objektdaten zur Prüfung zusenden.
Kontaktieren Sie uns dazu einfach per E-Mail oder Telefon“, so Holger Ballwanz, Vorstand (CMO & COO) der REBA IMMOBILIEN AG.

Weitere Informationen: www.reba-immobilien.ch

Über die REBA IMMOBILIEN AG:

Die REBA IMMOBILIEN AG aus Susten in der Schweiz mit Repräsentanzen in Berlin und Großalmerode, Laudenbach bei Kassel ist international als Immobilienmakler, Hotelmakler und Gewerbeimmobilienmakler primär in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig.

Die REBA IMMOBILIEN AG zählt in Europa zu den führenden Hotelmaklern und Gewerbeimmobilienmaklern. Aktuelle Hotelangebote und Gewerbeimmobilien, wie beispielsweise Einkaufszentren, Pflegeheime, Kliniken und Wohnanlagen, sind in den Datenbanken abrufbar:

http://www.reba-immobilien.ch/gewerbeimmobilien

Die REBA IMMOBILIEN AG vermittelt ihren Kunden:

– Off Market Immobilien
– Gewerbeimmobilien & Bürogebäude
– Hotels & Hotelbaugrundstücke
– Campingplätze, Freizeitanlagen und Ferienimmobilien
– EKZ-Immobilien & Shopping Center
– Seniorenheime & Seniorenresidenzen
– Krankenhäuser & Kliniken
– Logistikimmobilien & Parkhäuser
– Wohnanlagen
– Häuser & Villen
– Wohnungen (Eigentumswohnung, Loft, Penthouse)
– Ferienhäuser & Ferienwohnungen
– Grundstücke
– Neubau (Bauträger)

Weitere Informationen:

http://www.reba-immobilien.ch

Firmenkontakt
REBA IMMOBILIEN AG
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 44 677 188
+49 (0) 30 44 677 399
presse@reba-immobilien.ch
https://www.reba-immobilien.ch

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Marko Homann
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
presse@pr4you.de
https://www.pr4you.de

Okt 18 2018

Bauen solide: Architekten planen – gestalten – verändern

Bauen macht Spaß – Planen auch! Immobilienbestand, Neubau, Zukunftsnutzung – ein Vortrag von Heiko Brunzel, Brunzel Bau GmbH, Velten, Berlin, Brandenburg

Bauen solide: Architekten planen - gestalten - verändern

Brunzel Bau GmbH, Velten in Brandenburg – bauen solide

Die zig Milliarden Menschen, die im Laufe der Geschichte an der Errichtung von zig Millionen Gebäuden beteiligt waren, lassen sich in drei Gruppen einteilen: den Bauherrn (der das Ganze bezahlt), den Architekten (der das Gebäude plant und verwirklicht) und den Nutzer, der darin wohnt. Natürlich gibt es noch die Handwerker, die das Gebäude errichten. Diese haben in der Bauphase mit dem Gebäude zu leben. Seit über 25 Jahren ist Heiko Brunzel Bauunternehmer aus Velten /Brandenburg und würde diesen Beruf heute nochmal wählen. Bauen macht Spaß. Bauen erfordert Kreativität, Handwerk und Innovationsbereitschaft. Die Zusammenarbeit mit Architekten ist inspirierend und eröffnet Synergien. Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Leider entsteht in der Praxis beim Aufeinandertreffen von architektonischer Kreativität und bauherrlicher Pfennigfuchserei Streit – es kracht, die Gerichte haben viel zu tun.

Architekten planen Visionen und gestalten neue Lösungen

Architekten verwirklichen Visionen und wünschen sich durch ihre Bauten ein Teil Ewigkeit. Wer gilt in der Architekturgeschichte als wichtiger Architekt, fragt Heiko Brunzel in die Runde? Bekannte Namen aus dem Barock – Andrea Palladio und Balthasar Neumann – oder von modernen Architekten, wie z.B. Frank Lloyd Wright, Le Corbusier und Mies van der Rohe, zählen zu den Architektenpersönlichkeiten, um Beispiele zu nennen.

Architekten prägen das Bauen und die Bauwirtschaft. Als Erfinder von „Schöner wohnen“ zählt Andrea Palladio. Andrea Palladio wurde am 8.November 1508 in Padua geboren. Es gibt wenige verlässliche biografische Fakten; er erfand das „Weiße Haus“. Wie bitte? Zwischen Renaissance und US-Präsident liegen ein paar Jahrhunderte. Folgende Geschichte soll sich zugetragen haben: „Als 1792 in Washington ein Architekturwettbewerb für den zukünftigen Präsidentensitz ausgeschrieben wurde, beteiligte sich ein späterer Amtsinhaber anonym. Der Politiker Thomas Jefferson, Palladio begeisterter, kopierte die Pläne der Villa Rotonda bei Vicenza, Palladios berühmtestem Gebäude und reichte sie ein. Dieser Plan von Thomas Jefferson setzte sich nicht durch. Palladio gilt als einer der am meisten imitierten Architekten. Der auch Entwurf des schlussendlich siegreichen Konkurrenten James Hoban war deutlich bei dem Renaissancestar Palladio angelehnt, sein Entwurf wurde das Weiße Haus. Somit hat Andrea Palladio weit nach seiner Zeit ein neues Zeichen gesetzt“, erklärt Heiko Brunzel.

Welche Aufgaben hat ein Architekt?

Der Anspruch an einen Architekten wurde folgendermaßen formuliert: Wenn es dem Architekten gelingt, die Anforderung an eine Nutzung technisch, ökologisch und gestalterisch hinzubekommen, ist eine Architektur gelungen. Damit wäre die Formel, die der antike römische Architekturtheoretiker Vitruv mit „Firmitas (Festigkeit), Utilitas (Nützlichkeit) und Venustas (Anmut)“ aufstellte, erfüllt. Vielfach wird eine dieser Kriterien von den Bauten erfüllt, gibt Bauunternehmer Brunzel zu bedenken.

Die Aufgaben des heutigen Architekten sind vielfältiger als Planung. Das Berufsbild ist umfangreich. Team und Mitstreiter sind nötig, wie Spezialisten für die Planung, die Ausschreibung und die Bauleitung. Umbau, Sanierung und Betreuung der Gebäudebestände sind zur Hauptaufgabe von Architekten geworden. Das Ausbessern von Städten und deren Infrastruktur zählt zu maßgeblichen Tätigkeiten der Architekten. Die Zukunftsaufgabe ist die Energieversorgung, die klimagerechte Weiterentwicklung der gebauten Infrastruktur. Wohn- Bürogebäude, sowie die Verkehrswege stellen eine große gesellschaftliche Herausforderung für die nächsten Jahre dar.

Der Hausbau ist für die Lebensqualität der Menschen entscheidend, aber für zahlreiche Architekten eine unspektakuläre Aufgabe, als ein vielbetrachtetes, neu errichtetes Prestigeobjekt, erläutert Heiko Brunzel.

Architekt: Zukunftsaufgabe – Innovationsschub – Lösung ökologisch und lebenswert

Der Traum ist als Entwerfer spektakulärer Bauten Bekanntheit zu erlangen. „Das vorrangige Ziel, dass ein einzelner Architekt als Person berühmt wird, steht heute nicht mehr im Fokus. Die Aufgabe besteht darin, dass Architekten als Berufsgruppe mithelfen, die allgemeinen technischen und ökologischen Schwierigkeiten zu lösen, denen wir nicht erst seit dem weltweiten Klimawandel gegenüberstehen. Dies bedeutet, dass konkret Häuser gebaut werden, die aktiv zum Wandel beitragen. Die technischen und ökologischen Schwierigkeiten benötigen nicht Infrastrukturen und Bauwerke, die klimagerecht umgebaut werden, sondern ein Umdenken der Konsumenten. Die Aufgabe der Architekten, als Vermittler zwischen Investoren und Nutzern zu fungieren, wird in Zukunft auf jeden Fall noch wichtiger werden. Ein gesamt-gesellschaftlicher Innovationsschub ist notwendig, der Forschung und Technik umfasst und eine Wertediskussion auslöst“, erläutert Heiko Brunzel.

Der Bauunternehmer Heiko Brunzel ist seit 20 Jahren erfolgreich in der Branche tätig. Heiko Brunzel hat große Erfahrungen, sowohl im öffentlichen wie auch im privaten Hochbau und verfolgt die Philosophie der umfassenden Beratung, Qualität, Kompetenz, faire Preise, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Ehrlichkeit zum Kunden und den Objekten. Durch das komplexe Leistungsangebot erreicht Heiko Brunzel mit seiner Tätigkeit und Erfahrung höchste Synergieeffekte bei Sanierungen und Umbauten im Bestand.

Kontakt
Brunzel Bau
Heiko Brunzel
Germendorfer Straße 1
16727 Velten
0049 (0)3304 25 31 63
info@brunzel-bau.de
http://www.bauen-solide.de

Okt 18 2018

?Wer hat die besten Ideen gegen Darmkrebs?

?Wer hat die besten Ideen gegen Darmkrebs?

(Mynewsdesk) Ausschreibung zum Felix Burda Award eröffnet.
München, 17.10.2018 – Die Felix Burda Stiftung verleiht am Sonntag, den 19. Mai 2019 zum 17. Mal die Felix Burda Awards. Ab heute werden die Bewerbungen in zwei Kategorien entgegengenommen. Die Ausschreibungsfrist endet am 7. Dezember 2018.

Engagierte Privatpersonen und Initiativen, Mediziner und Wissenschaftler können sich ab heute wieder für den Felix Burda Award mit ihren herausragenden Projekten und Studien für die Darmkrebsprävention bewerben.

Eine unabhängige Expertenjury sichtet die Bewerbungen und ermittelt die Nominierten und Preisträger in den Kategorien „Medizin & Wissenschaft“ und „Engagement des Jahres“. Die Preisträger werden dann im Rahmen der glamourösen Verleihungs-Gala im Hotel Adlon Kempinski Berlin am 19.05.2019 verkündet.

„Eine der wirklich sinnigen Veranstaltungen, auf denen man so sein kann“, schwärmt Schauspieler Oliver Wnuk (Nord Nord Mord), der selbst familiär betroffen ist. Und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn geht ebenfalls persönlich bewegt zum Felix Burda Award: „Ein Grund, warum ich immer wieder gerne hier bin: Mein Mann und ich haben uns vor fünf Jahren an diesem Abend kennengelernt.“

Europaweites InteresseFür die Kategorie „Medizin & Wissenschaft“ können sich auch Projekte aus dem europäischen Ausland bewerben, deren Erkenntnisse einen positiven Nutzen für die Darmkrebsvorsorge in Deutschland haben. Diese Bewerbungen können in deutscher oder englischer Sprache eingereicht werden.

Kategorie für Unternehmen hat ihr Ziel erreicht

Die Kategorie „Betriebliche Prävention“, die erstmals 2004 verliehen wurde, entfällt. „Denn hier hat sich gezeigt, dass die Darmkrebsvorsorge mittlerweile sehr standardisiert im Betrieblichen Gesundheitsmanagement der Unternehmen angekommen ist“, so Stiftungsvorstand Christa Maar. „Unser Leitfaden zur Betrieblichen Darmkrebsvorsorge und die Aufmerksamkeit durch diese Kategorie des Felix Burda Award, hat in den vergangenen 15 Jahren dazu beigetragen, ein völlig neues Thema der Gesundheitsfürsorge in der deutschen Wirtschaft zu etablieren. Dieser Erfolg freut mich insbesondere deshalb sehr, weil er den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Deutschland zu Gute kommt.“

Die Bewerbungsfrist zum Ehrenfelix startet Anfang 2019.

Ausschreibungsunterlagen und Teilnahmebedingungen: www.felix-burda-award.de. Die Einreichungen sind kostenfrei.
Der Felix Burda Award 2019 wird präsentiert von BMW.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Felix Burda Stiftung

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/be97ya

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kultur/wer-hat-die-besten-ideen-gegen-darmkrebs-86560

: http://www.felix-burda-stiftung.de/

Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes. Zu den Projekten der Stiftung zählen u.a. der bundesweite Darmkrebsmonat März sowie der Felix Burda Award, mit dem herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt wird. Zudem tourt das größte begehbare Darmmodell Europas – ebenfalls eine Idee der Stiftung – kontinuierlich durch Europa und die APPzumARZT managed als Gesundheits-Butler gesetzliche Präventionsleistungen der ganzen Familie. Die Felix Burda Stiftung betreibt Websites und Social Media-Präsenzen und generiert mit jährlichen, konzertierten Werbekampagnen in Print, TV, Radio und Online eine starke deutschlandweite Awareness für die Prävention von Darmkrebs. www.felix-burda-stiftung.de: http://www.felix-burda-stiftung.de/

Firmenkontakt
Felix Burda Stiftung
Carsten Frederik Buchert
Arabellastraße 27
81925 München
089-92502710
carsten.buchert@felix-burda-stiftung.de
http://www.themenportal.de/kultur/wer-hat-die-besten-ideen-gegen-darmkrebs-86560

Pressekontakt
Felix Burda Stiftung
Carsten Frederik Buchert
Arabellastraße 27
81925 München
089-92502710
carsten.buchert@felix-burda-stiftung.de
http://shortpr.com/be97ya

Okt 16 2018

Chocri Exit an Riegelein Gruppe: Gründer Michael Bruck startet neues Food-Startup Snackfox

Chocri Exit an Riegelein Gruppe: Gründer Michael Bruck startet neues Food-Startup Snackfox

Voll mit beliebten Leckereien – die Snackfox-Box (© Snackfox)

Live auf der 6. Next Generation Food in Berlin (Twitter: #ngf18) ging gestern das neue Süßwaren-Startup Snackfox online. Gegründet wird das junge Unternehmen von alten Hasen der Branche. Michael Bruck, einer der Gründer von chocri, heute Deutschlands größter Online-Confiserie, und Tadeusz Pauer, als Leiter Operations ebenfalls langjährig bei chocri tätig, wollen mit dem neuen Unternehmen den Süßwarenmarkt für Food-Restanten erobern. Bruck vollzieht damit nach 10 Jahren den Exit aus seinem Startup, Details zur Transaktion wurden nicht genannt.

Snackfox bietet sogenannte Food-Restanten des Süßwarenmarktes an und verkauft diese Artikel über seinen Online-Shop www.snackfox.de in größeren Mengen, anfangs konkret in Paketen zu jeweils ca. 1,7 Kilogramm, an den Kunden. Der Verkaufspreis liegt deutlich unter dem UVP des jeweiligen Warenkorbs. Bis zu 25 Prozent Preisvorteil sind möglich. Preisbewusste Naschkatzen können die Snackfox-Boxen sowohl einzeln zum Probieren als auch im Abonnement ordern. Geliefert wird bequem bis nach Hause. Verkauft werden ausschließlich köstliche Schokoladenartikel, Zucker- und Gummiwaren, Gebäck und Knabbereien bekannter Hersteller.

Der Süßwarenmarkt für Food-Restanten, der gewöhnlich Sonderposten und qualitativ hochwertige B-Ware umfasst, macht heute ein jährliches Volumen von ca. 114.000 Tonnen aus. Das entspricht ca. 3 Prozent der gesamten deutschen Süßwarenproduktion in Höhe von ca. 3,8 Mio. Tonnen. Davon sind nach Meinung der Experten von Snackfox mindestens 70 Prozent, also ca. 80.000 Tonnen, bedenkenlos und bei bester Qualität zu genießen. Oft sind es einfach nur Überproduktionen für den Export, Artikel in leicht fehlerhaft bedruckten Verpackungen und Produkte mit geringsten Schönheitsmängeln, die nicht den Weg zum Verbraucher finden. Bruchware und Artikel mit echten Mängeln werden von Snackfox nicht angeboten. Ein großer Teil dieser Food-Restanten wird heute durch Verbrennung vernichtet.

„Das muss nicht länger sein!“, so Tadeusz Pauer, Geschäftsführender Gesellschafter von Snackfox. „Nachhaltigkeit ist in aller Munde, doch ausgerechnet bei des Deutschem liebsten Zeitvertreib – dem Naschen – wandern jedes Jahr Zehntausende Tonnen leckerer Süßwaren sinnlos in die Verbrennungsanlagen. Stapelte man all diese Restanten in LKWs und reihte diese hintereinander auf, ergäbe das einen Stau von Hamburg bis nach München. Gegen diese Praxis des Vernichtens wertvoller Lebensmittel möchten wir zusammen mit unseren verantwortungsvollen Partnern und Lieferanten etwas tun. Und das Allerbeste ist: Der Kunde spart auch noch dabei! Eine echt delikate Kombination von Synergien, wie ich finde. Ich hoffe, dass wir mit unserem Modell in den ersten 12 Monaten ca. 100 Tonnen köstlicher Süßwaren-Restanten wieder dem Genuss zuführen können. Die gehören vernascht und nicht in den Ofen.“

Michael Bruck, Gesellschafter von Snackfox, ergänzt: „Jeder Kunde kann sich bei uns darauf verlassen, dass er in seiner Snackfox-Box ausschließlich beliebte Artikel von bekannten Herstellern findet. Als Experte auf dem Gebiet kann ich versichern: Da ist nichts unangenehm Exotisches oder mit unmöglichen Geschmackskombinationen dabei, auch keine Bruchware oder wirklicher Ausschuss. Nach 10 erfolgreichen Jahren mit chocri freue ich mich sehr auf die neue Aufgabe. Vielleicht wird ja ab und zu auch ein Sonderposten-Artikel von chocri in unseren Überraschungs-Boxen zu finden sein. Nachhaltig handelnde Unternehmen finden schließlich immer zusammen.“

Die integrierte Nachhaltigkeitsstrategie bei Snackfox zieht sich durch das gesamte Unternehmen. Das betrifft auch die soziale Verantwortung, der sich das junge Startup ebenfalls besonders verpflichtet fühlt. Hergestellt bzw. konfektioniert werden alle Snackfox-Boxen nämlich in einer Behindertenwerkstatt im sächsischen Zwickau. In der Lukaswerkstatt der Diakonie Stadtmission Zwickau arbeiten aktuell 285 Menschen mit Behinderung unter Anleitung von Fachkräften. Durch diese Kooperation fördert Snackfox neben den direkten wirtschaftlichen Aspekten für die Region auch aktiv das Gelingen der gesellschaftlichen Teilhabe für unterstützungsbedürftige Menschen.

Die Snackfox GmbH ist auf den Online-Vertrieb von Restanten bekannter Süßwarenhersteller spezialisiert. Besonderes Augenmerk legt das Unternehmen auf Genussfreude, Nachhaltigkeit und Preissensibilität. Getreu dem Motto „Spar am Preis, nicht am Snack“ verfolgt Snackfox eine integrierte Nachhaltigkeitsstrategie auf allen Unternehmensebenen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Woltersdorf bei Berlin. Snackfox ist ein eigenfinanziertes Startup der Gründer und Gesellschafter Michael Bruck und Tadeusz Pauer. Besonderes soziales Engagement zeigt das Unternehmen bei der Herstellung und Konfektionierung seiner Produkte. Diese obliegt ausschließlich Menschen mit Behinderung unter Anleitung von Fachkräften.

Kontakt
Snackfox GmbH
Michael Bruck
Köpenicker Straße 41
15569 Woltersdorf
+49 (0)3362-8891620
presse@snackfox.de
http://www.snackfox.de

Okt 15 2018

Berlins Hauptbahnhof wird … 36!

Curry 36 lädt am 17.10.2018 zur offiziellen Eröffnung der dritten Filiale

Berlins Hauptbahnhof wird ... 36!

Curry 36 lädt am 17.10.2018 zur offiziellen Eröffnung der dritten Filiale

Berlin, 15.10.2018 – Curry 36 expandiert: Die legendäre Berliner Wurst-Institution ist nun auch im Hauptbahnhof, mitten im Regierungsviertel, vertreten.

Curry 36 lädt zur Currywurst-for-free (gegen Vorlage eines gültigen Presseausweises)
– Fototermin und Pressegespräch mit dem Gründer und Inhaber
– Ort: neuer Gastrobereich von „Station Food“ im Berliner Hauptbahnhof
– Datum: Mittwoch, 17.10.2018, 11 Uhr

Der neue Standort ist eine von zwei Neueröffnungen in diesem Jahr. Noch im Dezember 2018 wird Curry 36 auch Berlins größten Partykiez an der Warschauer Brücke mit einer Filiale erobern.

Curry 36 steht, wie kein anderes Unternehmen, für die Berliner Currywurst. Bereits seit 1981 ist die berühmteste Wurst der Hauptstadt in aller Munde. Den außergewöhnlichen Erfolg hat Gründer und Inhaber Lutz-Michael Stenschke nicht nur seinem Geheimrezept des Original Curry 36-Ketchups zu verdanken, der wöchentlich mehrere Tausend Currywurst-Fans aus Berlin und aller Welt kulinarisch begeistert. „Insbesondere unsere rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verleihen Curry 36 den authentischen „Berliner Charme“, dem bisher nur Angela Merkel widerstehen konnte“, so Stenschke zur Eröffnung der neuen Filiale. Curry 36 lud die Bundeskanzlerin bereits 2016 öffentlichkeitswirksam zu einem Fritten-Testessen ein. Der Besuch steht immer noch aus. Mit dem neuen Standort im Berliner Hauptbahnhof ist Curry 36 der Kanzlerin nun noch einmal in puncto Entfernung entgegengekommen.

Das Ehepaar Vera und Lutz-Michael Stenschke übernahmen 1981 den Imbissstand „Wurstmaxe“ am Mehringdamm 36. Heute verfügt die moderne Filiale über 200 m² Imbissfläche und hat 365 Tage im Jahr geöffnet. Curry 36 besitzt aktuell drei Filialen: Mehringdamm (seit 1981), Zoologischer Garten (seit 2012) und im Hauptbahnhof (seit 2018). Eine weitere Filiale an der Warschauer Straße befindet sich derzeit in Planung. Zu den bekennenden Curry 36-Fans gehören u.a. prominente Gesichter, wie Mitglieder der Punkband Die Ärzte und Politiker, wie Gerhard Schröder und Joachim Gauck, oder auch Hollywood-Schauspieler Tom Hanks. Dieser äußerte sich in einem Interview zu Curry 36: „Ich hätte gerne, dass mir jemand ein Appartement in Berlin schenkt […] Am besten fußläufig zu Curry 36.“

Firmenkontakt
Curry 36
Mirko Großmann
Mehringdamm 36
10961 Berlin
030 2517368
info@curry36.de
https://curry36.de

Pressekontakt
ZEPTER&KRONE
Sebastian Schmidtsdorf
Heerstraße 86
14055 Berlin
030 254690500
ssf@zkr1.de
https://zkr1.de/ssf

Okt 12 2018

Colt erweitert Glasfasernetzwerk in Berlin

Schnelle, sichere Verbindungen von bis zu 100 Gbit/s für Unternehmen // Berlin wichtiger Netzknoten in Richtung Osteuropa

Colt erweitert Glasfasernetzwerk in Berlin

Foto: Colt/Jan Windszus

Berlin, 11.10.2018, Colt Technology Services erweitert sein Glasfasernetzwerk für Unternehmenskunden in Berlin. Mehr als 500 weitere Bürogebäude und Gewerbezentren werden daran angeschlossen. Insgesamt verlegt Colt über hundert Kilometer zusätzliche Glasfaserkabel in der deutschen Hauptstadt.

Colt betreibt seit 1997 ein eigenes Metropolitan Area Network (MAN) in Berlin. Das Colt IQ Network verbindet Unternehmen in Deutschland sowie in den Wirtschaftszentren in Europa, Asien und Nordamerika – und das mit Bandbreiten von bis zu 100 Gbit/s. Mit diesem Bandbreitenangebot erfüllt Colt einen Bedarf der Unternehmen in der Bundeshauptstadt. Mehr als jedes dritte Berliner Unternehmen kann an seinem Standort nicht die Bandbreite nutzen, die es benötigt. Etwa 70 Prozent dieser Unternehmen brauchen eine Verbindung mit 100 Mbit/s oder mehr. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Industrie- und Handelskammer Berlin.

Im Zuge des Ausbaus schließt Colt unter anderem die Adlershof Science City an sein IQ Network an. Sie ist einer der erfolgreichsten Hochtechnologie-Standorte Deutschlands und Berlins größter Standort der Medienindustrie. Zusätzlich wird auch Potsdam mit dem Colt IQ Network verbunden.

Berlin spielt eine wichtige Rolle in der Erweiterung des Colt-Netzwerks nach Osteuropa. Von der deutschen Hauptstadt aus wird ein Netzwerkring Warschau, Krakau, Brünn, Prag und Dresden miteinander verbinden. Ein zweiter Ring wird von Klagenfurt in Österreich aus Bratislava, Budapest, Bukarest, Sofia, Belgrad und Zagreb vernetzen.

„Berlin ist in den kommenden Jahren eine der wachstumsstärksten Städte für unser Geschäft in Europa. Der Ausbau dort ist Teil unserer weltweiten Strategie zur Erweiterung des Colt IQ Network. Im Sommer dieses Jahres haben wir 13 Großstädte in Nordamerika angeschlossen und konnten vor einem Monat die Anbindung weiterer 22 Städte und Provinzen in Spanien ankündigen. In Dublin und in Osteuropa steht der weitere Ausbau bevor. Mit diesen Glasfaserverbindungen stellt Colt den Unternehmen Netzwerkinfrastruktur mit hohen Bandbreiten zur Verfügung und wird so zum Wegbereiter für ihre digitale Transformation“, sagt Carl Grivner, CEO von Colt.

Auf Basis des hochleistungsfähigen Glasfasernetzwerks stellt Colt On Demand Services zur Verfügung. Damit können Unternehmen die Kontrolle über ihr eigenes Netzwerk übernehmen und ihre Bandbreite ihrem aktuellen Bedarf entsprechend nahezu in Echtzeit nach oben oder unten skalieren. Die traditionell langen Bereitstellungszeiten von Netzwerkdiensten werden so umgangen. Darüber hinaus bietet Colt über sein Netzwerk einen dedizierten, sicheren Zugang zu den Public-Cloud-Diensten aller großen Anbieter.

„Der konsequente Glasfaserausbau ist eine wichtige Voraussetzung für die Nutzung von 5G-Technologien, die derzeit in aller Munde sind. Denn er bildet die notwendige sogenannte Backhaul-Infrastruktur für die nach diesem Standard möglichen Übertragungsraten. Mit unserer Investition unterstützen wir Berlin auf dem Weg, eine digitale Metropole zu werden und auch die Berliner Start-up-Szene. Colt hat mit Berlin eine ganz besondere Verbindung, denn seit 2009 sind wir Digital Cinema Partner der Internationalen Filmfestspiele Berlin (Berlinale) und tragen zu ihrer Digitalisierung bei. Für Colt steigt die Bedeutung von Berlin als Standort durch den heute angekündigten Ausbau weiter“, sagt Süleyman Karman, Geschäftsführer der Colt Technology Services GmbH in Deutschland.

Neben Berlin verfügt Colt in Deutschland über Metropolitan Area Networks in Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart. Insgesamt sind in Deutschland mehr als 170 Rechenzentren und mehr als 6.200 Bürogebäude und Gewerbezentren an das Colt-Netz angeschlossen.

Über Colt
Colt unterstützt Unternehmen bei ihrer digitalen Transformation mit agilen und On Demand Lösungen mit hoher Bandbreite. Das Colt IQ Network verbindet mehr als 850 Rechenzentren in den Wirtschaftszentren Europas, Asiens und Nordamerikas mit mehr als 27.000 Gebäuden, die an das Netzwerk angeschlossen sind – und täglich werden es mehr.

Colt hat einen ausgezeichneten Ruf sowie die branchenweit höchste Kundenzufriedenheit. Zu den Kunden gehören Unternehmen aus datenintensiven Branchen in mehr als 207 Städten in rund 30 Ländern. Colt ist Innovationsführer in den Themen Software Defined Networking (SDN) und Network Functions Virtualization (NFV). Colt ist in Privatbesitz, zählt zu den finanziell am besten aufgestellten Unternehmen der Branche und bietet den besten Kundenservice zu einem wettbewerbsfähigen Preis.

Um mehr über Colt zu erfahren, besuchen Sie www.colt.net/de oder folgen Sie uns auf LinkedIn und Xing.

Colt Technology Services GmbH
Gervinusstraße 18-22
60322 Frankfurt am Main
www.colt.net/de
Sitz und Registergericht: Amtsgericht Frankfurt/Main HRB 46123
Geschäftsführer: Süleyman Karaman, Richard Tilbrook, Pieter Veenman

Firmenkontakt
Colt Technology Services
Bettina Wiedemann
Gervinusstraße 18-22
60322 Frankfurt
069 566060
colt@fgundh.de
https://www.colt.net/de/

Pressekontakt
Fauth Gundlach & Hübl
Mathias Gundlach
Kellerstraße 1
65183 Wiesbaden
061117214200
colt@fgundh.de
https://www.colt.net/de/

Okt 11 2018

PR-Agentur PR4YOU: Prominente oder Influencer – wer zieht mehr als Highlight bei Live-Events?

Die Berliner PR-Agentur PR4YOU (www.pr4you.de) sorgt für Blitzlichtgewitter bei Veranstaltungen durch die Vermittlung von Prominenten und Influencern als spannende Presse- und Publikumsmagneten.

PR-Agentur PR4YOU: Prominente oder Influencer - wer zieht mehr als Highlight bei Live-Events?

Logo PR4YOU

Unternehmen profitieren vom Beliebtheitsgrad eines prominenten Gastes bei ihrer Veranstaltung. Das glauben 80 Prozent der befragten Unternehmen der gerade erschienenen Studie „Die neuen Magneten der Aufmerksamkeit“ der Wuppertaler Agenturgruppe Vok Dams. Teilgenommen haben 100 Marketing-Verantwortliche, von denen der Großteil von Synergieeffekten zwischen Promis und Live-Events überzeugt ist. Dabei glauben jedoch nur 26 Prozent der Unternehmen, dass die von Social-Media-Kanälen bekannten Influencer die klassischen Prominenten auf Events langfristig komplett ersetzen werden. Die Studie zeigt, dass bei Messen und Tagungen Prominente gegenüber Influencern sogar klar bevorzugt werden. Influencer eignen sich dagegen aktuell eher für kleine Veranstaltungsformen wie Workshops und Seminare, während es bei Festivals und Konzerten zwischen klassischen und neuen Social-Media-Stars keine klare Präferenz gibt.

+++ PR4YOU sorgt für Blitzlichtgewitter bei Ihrer Veranstaltung +++

Für Event-Verantwortliche sind Auftritte von Prominenten ein wichtiges Marketinginstrument. Sowohl für die Presse, als auch für das Publikum sind Auftritte von VIPs meist das Highlight der Veranstaltung, was für umfangreiche Berichterstattung in den Medien sorgt. Hier kommen die Profis der PR-Agentur PR4YOU ins Spiel. Als Spezialist in Sachen Event-PR managt das Team professionell das Celebrity und Influencer Marketing, von der Recherche und Auswahl geeigneter Personen, über die Anfrage und Abstimmung der Details und die Vertragsverhandlung, bis zur Betreuung vor Ort. Unabhängig davon, ob klassische Prominente oder Influencer gesucht werden und ob es sich um Messeauftritte, Galas, Eröffnungen, Modenschauen, Preisverleihungen oder Produktpräsentationen handelt – die PR-Profis von PR4YOU verfügen über umfangreiche personalisierte Kontakte zu nationalen und internationalen Prominenten und finden den passenden VIP für jedes Event. Dabei können die Leistungen der PR-Agentur ganz auf die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Kunden abgestimmt werden, um das Unternehmen oder die Marke optimal in Szene zu setzen.

Zudem verfügt das Team der PR-Agentur PR4YOU über langjährige Erfahrung im VIP-Einladungsmanagement für Galas, Showpremieren, Fashionshows, Sportveranstaltungen oder Geschäftseröffnungen und unterstützt die Veranstalter solcher Events durch sorgfältig geplante und effektiv umgesetzte Einladungen von Prominenten und/oder Pressevertretern.

Weitere Informationen:

Web: https://www.pr4you.de

Facebook: https://www.facebook.com/PR4YOU

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
354 Wörter, 2.835 Zeichen mit Leerzeichen

Über die PR-Agentur PR4YOU

Die in Berlin ansässige PR-Agentur PR4YOU ist eine Full Service Agentur für PR, Events und Social Media. PR4YOU betreut seit 2001 Unternehmen, Institutionen und Personen national und international in den Bereichen PR, Kommunikation, Werbung und Events.

Das Team um den geprüften PR-Berater (DAPR) Holger Ballwanz besteht aus Public Relations Experten (PR-Berater & PR-Redakteure, Social Media Manager & Social Media Redakteure, Mediaberater & Mediaplaner, Grafiker & Mediendesigner, Eventmanager sowie Fotografen) mit umfassender Berufspraxis in Public Relations, Journalismus, Marketing, Social Media, Mediaplanung, Werbung und Eventmanagement.

Weitere Informationen:

http://www.pr4you.de

Über die Eventagentur EVENTS4YOU

Die Eventagentur EVENTS4YOU ist ein Geschäftsbereich der PR-Agentur PR4YOU. Sie organisiert als Full Service Agentur Events und Veranstaltungen wie Red Carpet Events, Premieren, Firmenevents, Eröffnungen, Galas, Fashion Shows, Messen, Tagungen, Kongresse, Betriebsfeiern, Konzerte, Festivals, Roadshows, VIP-Events, Produktpräsentationen, Presse-Events, Pressekonferenzen oder Presseveranstaltungen. Spezielles der Eventagentur EVENTS4YOU: Vermittlung von Prominenten für Veranstaltungen.

Weitere Informationen:

http://www.events4you.de

Firmenkontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
presse@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Marko Homann
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
m.homann@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Okt 8 2018

Es ist nie zu spät: Rückenschmerzen – Hilfe gesucht

Haltung, Aufrichtigkeit, Glück – Rückenschmerzen ade! Äußerlich aufrichten – gut gewappnet für eine gesunde Haltung. Seminarbeitrag von Nadine Jokel, Company move – Betriebliches Gesundheitsmanagement

Es ist nie zu spät: Rückenschmerzen - Hilfe gesucht

Company move – Betriebliches Gesundheitsmanagement, Berlin – Dresden

Der Alltag birgt zahlreiche Gefahren für die Wirbelsäule. Rückenschmerzen sind eine Aufforderung zur inneren und äußeren Neuausrichtung. Was verursacht diese Schmerzen? Verschleiß oder Alter bedeuten nicht, zum Rückenschmerz verurteilt zu sein. Dem Aufruf zur Veränderung folgen, ist der erste Schritt zum Glück. Die Company move vermittelt erfolgreiches betriebliches Gesundheitsmanagement. Sport und Fitness sind ein fester Bestandteil der Strategieentwicklung. Company Move bietet als Vorteil kurze Wege und kompetente Ansprechpartner. Mit Company Move wählen Unternehmen aus drei Möglichkeiten, ihre eigenen Mitarbeiter zu aktivieren: Studionetzwerk, Studiomanagement, Firmeneigenes Fitnessstudio.

Nadine Jokel, Expertin und Trainerin für Gesundheitsförderung erläutert, dass Beschwerden im Zusammenhang mit unterschiedlichen Faktoren entstehen. Studien beweisen, dass die ganzheitliche Therapie langfristig Linderung schafft. Ziel ist es, alle Faktoren zu erkennen und zu berücksichtigen.

Last und Haltung lösen Schmerzen aus

Es gibt drei Grundfragen:

1. Wie stehe ich?

2. Wie sitze ich?

3. Wie bewege ich mich?

Um die Verhaltensweisen langfristig zu ändern müssen diese Fragen ins tägliche Bewusstsein aufgenommen und beantwortet werden, erläutert Nadine Jokel vom Betrieblichen Gesundheitsmanagement Company move aus Berlin, Dresden und München. „Ein modernes Verhaltenskonzept für den Umgang mit der Wirbelsäule bzw. mit den Rücken kennt wenige absolute Verbote. Das heißt, kein Verzicht was Spaß macht oder für den Alltag unabdingbar ist. Was Sie können oder dürfen, hängt von der Fitness ab, vor allem vom persönlichen Trainingszustand“, erläutert Nadine Jokel. Scherzen und Verspannungen dienen als Mitteilung: Bitte Veränderung!

„Schreibtischtäter“ – Bandscheibenschaden, wiederkehrenden Rückenschmerzen

Auf die Sprache des Körpers zu achten. Bei funktionellen Beschwerden der Wirbelsäule muss auf die Sprache des Körpers geachtet werden. Das bedeutet, die schmerzhaften Signale als einen Hinweis zu verstehen, der auf Funktionsstörungen aufmerksam macht, gibt Nadine Jokel zu bedenken.

Wer Rückenschmerzen im Alltag, bei der Arbeit hat und kein Training absolviert, sollte auf keinen Fall z.B. Ski fahren gehen. Rückenprobleme müssen professionell betrachtet und behandelt werden. Eine diagnostische Abklärung ist erforderlich.

Ursachen von Rückenschmerzen: Fehlhaltung – Wirbelsäule – Verletzung

Generell kann die Ursache für Rückenschmerzen auf zwei Komplexe unterteilt werden:

– Rückenschmerzen, deren Ursache oder Auslöser im Bereich der Wirbelsäule liegt

– Rückenschmerzen, deren Ursache oder Auslöser außerhalb der Wirbelsäule liegt

Ursachen im Bereich der Wirbelsäule: Überlastung, Fehlbelastung, Muskelprobleme, Bandscheibenprobleme, Probleme mit den Wirbelgelenken, Verschiebung der Wirbelsäule, Einengung des Wirbelkanals, Verletzung, hormonelle stoffwechselbedingte Erkrankungen, wie z.B. Osteoporose, entzündliche und immunologische Erkrankungen, Tumore und Metastasen.

Ursachen außerhalb der Wirbelsäule liegen in psychosomatischen Problemen: Erkrankung des Herz-Kreislauf-Systems, Erkrankung des blutbildenden Systems, Nierenerkrankung, Darmerkrankung, Erkrankung der Gallenblase oder Bauchspeicheldrüse, gynäkologische Ursachen, hormonelle Funktionsstörung, Zahnerkrankung, kieferorthopädische Erkrankung.

Wachsames Körperbewusstsein – die Schmerzursache ist komplex

In der Diskussion erläutert Nadine Jokel, dass zum Beispiel bekannt ist, dass Magen-Darm-Probleme, Nierenerkrankungen und Schlafstörungen zu Beschwerden im Wirbelsäulenbereich führen. Genauso rufen Erkrankungen der Zähne Rückenschmerzen hervor, selbst wenn der betroffene Zahn nicht schmerzt. Eine ganzheitliche Rückenschmerzforschung ist sinnvoll. Eine erfolgreiche Zahnbehandlung beseitigt nicht alleine den Zahnschmerz, sondern kuriert quälende Rückenschmerzen, gibt Nadine Jokel zu bedenken. Durch mangelndes Körperbewusstsein, bspw. eine schlechte Körperhaltung, werden Rückenschmerzen begünstigt. Permanente Fehlhaltung wie das falsche Sitzen am Schreibtisch oder dauerhaftes Stehen tragen ohne entsprechenden Bewegungsausgleich zu Rückenproblemen bei.

Fazit: Es ist nie zu spät, sich seinem Körper bewusst zu werden und Beschwerden systematisch auf den Grund zu gehen.

Die Gesundheit der Mitarbeiter steht im Focus. Die Beteiligung der Mitarbeiter ist ein fester Bestandteil für den Erfolg des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Bewegung ist leistungsfördernd – in jedem Fall leistungserhaltend. Es ist nie zu spät. Physische Betätigung ein Baustein des betrieblichen Gesundheitsmanagement. Dabei reichen moderate Dosierungen in überschaubaren Zeitfenstern. Gesunde Mitarbeiter im gesunden Unternehmen.

Company-move ist Partner für das betriebliche Gesundheitsmanagement und Gesundheitsförderung von Mitarbeitern durch Firmenfitness, Gesundheitstagen, Teambuilding bis hin zu Fitnessstudios für Unternehmen. Im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung geht es vor allem um die Aktivierung von Mitarbeitern innerhalb der Gesamtstrategie. Die Company move hat ihren Sitz in Dresden. Weitere Informationen unter www.company-move.de

Firmenkontakt
Company move GmbH
Nadine Jokel
Unter den Linden 10
10117 Berlin
030 – 700 140 262
030 – 700 140 150
nadine.jokel@company-move.de
http://www.company-move.de

Pressekontakt
Kellerbauer & Gürtner GmbH
Nadine Jokel
Arnoldstraße 18
01307 Dresden
0351 – 84 38 99 71
0351 – 84 38 99 73
dresden@company-move.de
http://www.company-move.de