Posts Tagged berufsausbildung

Mrz 18 2018

Freie Ausbildungsplätze zum Berufsmusiker an der Musikakademie Leipzig

Bewerbungen für die Berufsfachschule zum Ausbildungsjahr 2018 / 2019 noch möglich

Freie Ausbildungsplätze zum Berufsmusiker an der Musikakademie Leipzig

Die MUSIFA Leipzig ist die erste private Musikakademie in Sachsen mit zertifizierter, BAföG-geförderter Ausbildung zum Profimusiker.
Viele junge Musikbegeisterte geben den Traum vom „Musiker werden“ viel zu schnell wieder auf, weil es den förderwürdigen Talenten an Kenntnis zu den Ausbildungsmöglichkeiten mangelt. Nicht jeder talentierte Musiker erfüllt die Voraussetzungen für ein Musikstudium an den Hochschulen.
In der Musikakademie „MUSIFA Leipzig“ können die durch nicht rückzahlbares Schüler BAföG geförderten Musiker in einer dreijährigen Vollzeit-Ausbildung zum Berufsmusiker in den Bereichen Rock, Pop und Jazz den Start ins Berufsleben finden.
Wir sind eine Ergänzungsschule nach dem sächsischen Gesetz über Schulen in freier Trägerschaft.
Für das kommende Ausbildungsjahr 2018/2019 sind noch nicht alle Klassen voll belegt, und wir möchten die freien Ausbildungsplätze und die hochkarätige Ausbildung interessierten förderwürdigen Musikern nahe bringen.
Wir bieten eine 3-jährige Ausbildung mit dem zertifizierten Abschluss als Musiker.
Die Schüler erwartet ein praxisnaher Unterricht mit Bandtraining, Recording, Musik-Management und Workshops.
Eine Aufnahmeprüfung für die Musikakademie ist jeden Monat nach Vereinbarung möglich.
Die einzigartige Location direkt am Karl-Heine-Kanal mit unserem eigenen Veranstaltungssaal, dem legendären Fernsehstudio Riverboat bietet beste Voraussetzungen für die Ausbildung. Ob zum Unterricht in unserer Villa oder zum Auftritt im Riverboat – hier sind optimale Bedingungen.
Zu den Inhalten unserer breit gefächerten Berufsausbildung zum Profimusiker zählen u.a.:
Hauptfach, Nebenfach (Klavier), Ensemblespiel,
Repertoirespiel, Musiktheorie, Gehörbildung,
Komposition / Arrangement, Musikkunde,
Instrumentenkunde, Musikmanagement,
Musik-Elektrotechnik, Sprechtechnik,
Instrumental-/ Gesangspädagogik, Schauspiel,
Recording, Tanz…
In unserer Musikschule für jedermann unterrichten die Auszubildenden auf Honorarbasis ab dem 2. Ausbildungsjahr die Kids im Rahmen der Pädagogik-Ausbildung.
Für persönliche Gespräche und Detailinformationen stehen wir gern unter: info@musifa.de oder der Telefonnummer: +49341 / 44 24 29 29 zur Verfügung.

Berufsfachschule für Musik – Musikakademie

Kontakt:
Musikakademie MUSIFA Leipzig
Erich-Zeigner-Allee 45
04229 Leipzig
0173/7778931
info@musifa.de
http://www.musifa.de

Berufsfachschule für Musik – Musikakademie

Firmenkontakt
Kulturhafen am Riverboat GmbH & Co. KG
Lutz Decker
Erich-Zeigner-Allee 45
04229 Leipzig
0173/7778931
info@musifa.de
http://www.musifa.de

Pressekontakt
Musikakademie MUSIFA Leipzig
Lutz Decker
Erich-Zeigner-Allee 45
04229 Leipzig
0173/7778931
info@musifa.de
http://www.musifa.de

Nov 29 2017

IT-Fachmann Meindl bringt Schüler erneut auf „ZAK“

Zuverlässigkeit, Authentizität und Kompetenz machen den Unterschied, wenn es um die Bewerbung geht und dies unabhängig davon, ob es ins Studium oder in die Berufsausbildung geht.

IT-Fachmann Meindl bringt Schüler erneut auf "ZAK"

Arne Meindl beim IT-Workshop im Helmholtz-Gymnasium (Bildquelle: amcm)

Nachdem die erste Runde des IT-Workshops an den Kooperationsgymnasien im letzten Jahr sehr gut angekommen ist, war für amcm klar, wir machen weiter. „Eines meiner Ziele ist es, den Schülern Lust auf Arbeiten in der IT zu machen und das gerne schon in Form einer Ausbildung direkt nach dem Abitur“, beginnt Arne Meindl, Gründer und Geschäftsführer der amcm GmbH.
Gesagt, getan, zog Meindl wieder gut vorbereitet in die Klassen der Kooperationsgymnasien dem Nicolaus-Cusanus-Gymnasium in Bad Godesberg, dem Helmholtz-Gymnasium in Duisdorf sowie dem Kardinal-Frings-Gymnasium in Beuel. Und im Gepäck hatte er auch in diesem Jahr sein aus drei Säulen bestehendes Konzept.
Aus Erfahrung weiß der Inhaber des mittelständischen IT-Hauses, wie wichtig es ist, dass die Schüler auf den beruflichen Alltag vorbereitet werden und sie den Mittelstand bei der Berufswahl kaum im Fokus haben. Und mit genau diesen Tipps bestritt er den ersten Teil des Workshops. „Große Namen kennen die meisten Schüler, aber dann hört es auch schon auf“, bringt es Meindl auf den Punkt. Dass gerade der Mittelstand interessante Jobs zu bieten hat, wird gerne verkannt. „Dabei gibt es gerade hier die Möglichkeit, von Beginn an aktiv mit dabei zu sein, betont Meindl und stellte sich den Fragen der Schüler zum Arbeiten im Mittelstand.
Besonders am Herzen liegt dem IT-Fachmann besonders am Herzen. Er nennt sie „ZAK“. „ZAK“ steht für zuverlässig, authentisch und kompetent. „Nur, wer diese drei Eigenschaften mitbringt, hat Chancen, sich im Unternehmen langfristig einzubringen bzw. dort auch anzukommen“, bringt er es auf den Punkt. amcm ist Dienstleister, berät und unterstützt in den Bereichen Datensicherheit, klassische und Cloud Infrastrukturen, Warenwirtschaft etc. Ohne Zuverlässigkeit geht das nicht. Und natürlich besteht IT in den meisten Unternehmen, wie auch bei amcm, aus weit mehr als aus Gaming und Chatten. Und mit Missverständnis, das IT immer und ausschließlich gleich Spaß und Spiel sei, räumte Meindl auf.
Neben „ZAK“ hatte Meindl abschließend noch praxisrelevante IT-Themen im Gepäck, über die er mit den Schülern diskutierte und sogar im Einzelfall mögliche Lösungsansätze für ausgesuchte Fragestellungen diskutierte.
„Uns geht es bei diesen Workshops um zwei Dinge. Zum einen wollen wir den IT-Funken richtig zünden und zum anderen das Interesse an einer Tätigkeit im Mittelstand wecken. Wir sind immer auf der Suche nach qualifizierten Azubis und Nachwuchskräften. Allerdings haben wir gerade an einem Standort wie Bonn das Nachsehen gegenüber den großen IT-Platzhirschen. Da setzen wir an, engagieren uns in den Schulen und holen die Schüler dort ab“, fasst der Unternehmer sein Engagement zusammen.

Die amcm startet 2004 als Einzelunternehmen von Arne Meindl in Bonn Poppelsdorf. 2006 wurde daraus die amcm GmbH. Das Unternehmen versteht sich als Experten-Team, das sich im Wesentlichen mit der Analyse, Beratung und Betreuung von vernetzten IT-Komplett-Lösungen beschäftigt.

Eine Spezialisierung des rd. 10 Mann starken Teams ist die Optimierung von Arbeitsabläufen und die Integration von sicheren Cloud-Lösungen, sowie die Planung und Umsetzung von effizienten IT-Sicherheitsstandards.

Das Unternehmen legt großen Wert auf maßgeschneiderte Konzepte. amcm sieht sich als klassischer Dienstleister, kompetenter Experte, zuverlässiger Partner und innovative Kreativ-Schmiede – damit sich die Kunden der amcm GmbH nicht um ihre EDV kümmern müssen.

Firmenkontakt
amcm GmbH
Arne Meindl
Kekuléstr. 39
53115 Bonn
0228.33646-0
0228.33646-11
info@amcm.de
http://www.amcm.de

Pressekontakt
amcm GmbH
Jeanette Adametz
Kekuléstr. 39
53115 Bonn
0228.33646-0
0228.33646-11
info@amcm.de
http://www.amcm.de

Nov 6 2017

Aachener Personalberatung Frettwork network GmbH sorgt für Nachwuchs

Personalberaterin Barbara Frett setzt im eigenen Haus auf Nachwuchsförderung und Personalentwicklung

Aachener Personalberatung Frettwork network GmbH sorgt für Nachwuchs

Nachwuchs gesichert – Die beiden Azubis der Frettwork network GmbH, Eda Sarikurt und Philipp Busche. (Bildquelle: Frettwork network GmbH)

Bei der Aachener Personalberatung Frettwork network GmbH ist personaltechnisch Nachwuchs angekommen.

Im Oktober 2017 hat Eda Sarikurt ihre Berufsausbildung zur Kauffrau für Büromanagement begonnen. Mit ihr und dem bisherigen Auszubildenden Philipp Busche setzt die junge Frettwork network GmbH deutlich auf die eigene Nachwuchsförderung, um mit dem rasanten Wachstum des Unternehmens mit mittlerweile drei Standorten in Aachen, Landgraaf (NL) und Großwallstadt mithalten zu können.

„Als Personalberatung kennen wir natürlich die angespannte Lage auf dem Arbeitsmarkt für Fachkräfte, vor allem auch in der Region Aachen“, erklärt Geschäftsführerin Barbara Frett. „Wir wollen von Anfang an ein nachhaltiges und langfristiges Personalmanagement betreiben. Darum setzen wir seit der Gründung auf den eigenen Nachwuchs. Aktuell sind es zwei Auszubildende im Bereich Büromanagement, ein dritter Ausbildungsplatz ist für 2018 in Planung“.

Nicht nur die gezielte Nachwuchsförderung hat die erfahrene Personalerin Barbara Frett auf der Agenda stehen, sondern auch eine strategische Personalentwicklung. Aus diesem Grund absolviert ihr (leitender) Mitarbeiter Tom Lankes zurzeit die Vorbereitung auf die IHK Ausbildereignungsprüfung.
Ab Dezember 2017 wird er das Ausbildungsprogramm bei Frettwork network übernehmen.

„Ich bin stolz, die Prüfung zum Nachweis berufs- und arbeitspädagogischer Qualifikation (AEVO) ablegen und ab Dezember 2017 das Ausbildungsprogramm bei Frettwork network übernehmen zu dürfen. Das Unternehmen ist gerade zweieinhalb Jahre alt und wächst zurzeit in einem sehr dynamischen Markt. Unsere Azubis werden von Anfang an in die Projekte eingebunden und packen mit an. Die viel beschriebene „Hands-on-Mentalität“ ist bei uns Tagesgeschäft.“

Mit der Neueinstellung der Deutsch-Türkin Eda Sarikurt ist das Team bei Frettwork network auf acht Personen gewachsen.

Barbara Frett und ihre Frettwork network GmbH mit Sitz in Aachen fokussieren mit professionellem Personalmanagement auf das Recruiting von Fach- und Führungskräften, den Auf- und Ausbau von Personalabteilungen im Mittelstand sowie HR Interim Management.
Das Team bietet Erfahrung aus den Branchen Pharma, E-Commerce/IT, Retail, Banken und Finanzdienstleistung bzw. aus dynamischen Sales & Marketing Organisationen und gewährleistet mit dem praxisorientierten Ansatz eine punktgenaue Umsetzung.

Zudem zählt die Entwicklung einer Arbeitgebermarke, das „Employer Branding“, zu den Kernkompetenzen. Eine langjährige Praxis aus Sicht von Arbeitgebern und Arbeitnehmern sowie das Management Coaching in Unternehmen mit ausgeprägten Change-Prozessen runden das Dienstleistungsangebot, auf das Firmen regional, deutschlandweit und im europäischen Ausland zugreifen können.

Firmenkontakt
Frettwork network GmbH
Barbara Frett
Henricistraße 50 50
52072 Aachen
0241 89494949
b.frett@frettwork-network.de
http://www.frettwork-network.de

Pressekontakt
conpublica | content & pr agentur
Frank Bärmann
Hochstraße 100
52525 Heinsberg
02452-9576301
02452-9576309
baermann@conpublica.de
http://www.conpublica.de

Aug 25 2017

Das neue Ausbildungsjahr startet

Jetzt den Grundstein für eine erfolgreiche Ausbildung legen

Das neue Ausbildungsjahr startet

Das neue Ausbildungsjahr startet – und damit stehen Ausbilder und Ausbildungsverantwortliche wieder vor der Herausforderung, neben ihrem eigentlichen Job eine gute Ausbildungsarbeit zu leisten. Von der fachlichen Wissensvermittlung über die individuelle Förderung der persönlichen Entwicklung bis hin zu zunehmend erzieherischen Aufgaben sind sie hier von Beginn an jeden Tag gefordert.

Damit Ausbildungsbetriebe genau diese Herausforderung erfolgreich meistern und bei ihren Ausbildungsaufgaben rechtssicher vorgehen, hat die Forum Verlag Herkert GmbH mit erfahrenen Experten das Praxishandbuch „Das neue Berufsbildungsrecht“ und das „Schulungsprogramm: Basiswissen für Auszubildende“ entwickelt.

Mit diesen Praxislösungen erhalten Ausbildende das nötige Rüstzeug, um im Arbeits-, Berufsbildungs- und Sozialversicherungsrecht stets auf dem neuesten Stand zu sein sowie frühzeitig und gezielt Schwächen der Azubis entegenzuwirken. Ganz ohne Unsicherheiten, Fettnäpfchen oder rechtliche Fehler, die auf sie als Verantwortliche zurückfallen können.

Mehr Informationen dazu finden Interessenten unter: www.forum-verlag.com/berufsbildungsrecht und www.forum-verlag.com/azubischulung

Die FORUM VERLAG HERKERT GMBH ist Spezialist für Fachmedien im B2B-Bereich. Der Verlag ist Herausgeber von Software-, Online- und Printprodukten sowie Veranstalter zahlreicher Seminare, Lehrgänge und Fachtagungen. Damit werden Themen aus Öffentliche Verwaltung, Personalwesen, Management, Arbeitsschutz, Produktion & Umwelt, Bau, Erwachsenen- und Jugendbildung sowie Außenwirtschaft & Logistik abgedeckt.

Die FORUM VERLAG HERKERT GMBH ist eine Tochtergesellschaften der FORUM MEDIA GROUP GMBH.

Die FORUM MEDIA GROUP GMBH (FMG) ist ein international tätiges Medienunternehmen mit Hauptsitz in Merching (Bayern). Die FMG zählt zu den „größten Fachverlagen Deutschlands“ (Börsenblatt, 2016). 2016 erzielte die Gruppe einen Jahresumsatz von rd. 94 Millionen Euro und beschäftigte mehr als 1.000 Mitarbeiter in Europa, Asien, Nordamerika und Australien.
Der Fokus des 1988 gegründeten Unternehmens liegt auf der Bereitstellung entscheidungsrelevanter Informationen für Geschäftskunden, beruflicher Fort- und Weiterbildung sowie Magazinen, Special-Interest-Publikationen und Events.

Firmenkontakt
Forum Verlag Herkert GmbH
M. Winter
Mandichostr. 18
86504 Merching
08233 381 123
service@forum-verlag.com
http://www.forum-verlag.com

Pressekontakt
Forum Verlag Herkert GmbH
Ute Klingner
Mandichostr. 18
86504 Merching
08233 381556
presse@forum-media.com
http://www.forum-verlag.com

Jun 23 2017

Freitag, 23. Juni, ist der internationale Tag von Frauen in Ingenieurberufen

Nur 13 Prozent der deutschen Abiturientinnen sehen sich in einem MINT-Beruf

Freitag, 23. Juni, ist der internationale Tag von Frauen in Ingenieurberufen

(NL/9435513677) Freitag, der 23. Juni, ist der internationale Tag der Frauen in Ingenieurberufen. Über die Jahre hat sich vieles getan, doch bleibt es eine von Männern dominierte Sparte: Von den 2013 rund 2,55 Millionen tätigen MINT-Akademikern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik), lag der Anteil weiblicher Akademiker nur bei ungefähr 550.000 Erwerbstätigen. Eine aktuelle Ford-Umfrage unter Abiturientinnen gibt ein Stimmungsbild wieder, wie MINT-Berufe wahrgenommen werden und wie viele sich tatsächlich dafür entscheiden.

Heutige Frauen treten in die Fußstapfen von Erfinderinnen wie Mary Anderson, die den Scheibenwischer erfand oder Tabitha Babbit, die mit der Kreissäge auch vielen Männern das Leben erleichtert. Trotz solcher Vorbilder sagen nur 13 Prozent der Abiturientinnen, dass sie sich für einen MINT-Beruf entscheiden werden. Männliche Abiturienten entscheiden sich schon früh für einen technischen Beruf, Mädchen hingegen sehr viel später. Ungefähr die Hälfte der Befragten ist noch unentschlossen, kann sich aber einen technischen Beruf vorstellen. Im Wintersemester 2015/2016 war von den rund einer Millionen Studierenden in MINT-Fächern nur ein Drittel weiblich.

Dabei mangelt es nicht an Inspiration: Bei den weiblichen Befragten, die sich in Richtung MINT orientieren, haben 58 Prozent ein Vorbild in technisch versierten oder sogar ausgebildeten Eltern oder Geschwistern. Und 60 Prozent kennen mindestens eine Freundin, die ein MINT-Fach studiert oder eine Ausbildung in einem technischen Fach beginnt.

Auch gesellschaftlich gibt es für die wenigsten eine Hürde. Nur 15 Prozent befürchten, mit Vorurteilen konfrontiert zu werden, wohingegen 82 Prozent aller Frauen sagen, es gäbe eigentlich keinen Grund, der sie von einer Berufswahl in MINT-Bereichen abhält. 59 Prozent bewerten die Chancen für technisch ausgebildete Frauen auf dem Arbeitsmarkt als gut bis sehr gut.

Trotzdem haben bisher nur sechs Prozent der weiblichen Befragten ein Praktikum in einem technischen Umfeld absolviert. Der Automobilhersteller Ford versucht seit 1999 mit seinem Programm FiT (Frauen in technischen Berufen), Mädchen und junge Frauen frühzeitig für technische Berufe zu interessieren. Mit einem großen Angebot unter anderem an Praktika, Girls Day oder auch Berufsorientierungstagen informieren sich jedes Jahr ungefähr 800 Interessentinnen über eine technische Berufsausbildung, über einen der dualen Studiengänge Elektrotechnik, Maschinenbau oder Informatik oder generell über einen MINT Beruf. Mit diesem Programm konnte der Anteil der weiblichen Auszubildenden in der gewerblich-technischen Ausbildung von 5 auf derzeit knapp 20 Prozent gesteigert werden, innerhalb der dualen Studiengänge liegt der Anteil sogar bei fast 50 Prozent.

Die aktuelle Stimmungsumfrage wurde von Ford im Juni 2017 unter rund 190 Abiturientinnen durchgeführt. (n= 187)

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutsches Automobilunternehmen mit Sitz
in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln und
Saarlouis mehr als 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der
Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 wurden mehr als 40 Millionen
Fahrzeuge produziert. Für weitere Informationen zu den Produkten und
Dienstleistungen von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de

Firmenkontakt
Hill Knowlton Strategies
Anny Elstermann
Friedrichstraße 148
10117 Berlin
030 / 288 758 – 37
anny.elstermann@hkstrategies.com
http://

Pressekontakt
Hill Knowlton Strategies
Anny Elstermann
Friedrichstraße 148
10117 Berlin
030 / 288 758 – 37
anny.elstermann@hkstrategies.com
http://shortpr.com/ewclso

Mai 16 2017

Freie Ausbildungsplätze zum Berufsmusiker an der Musikakademie Leipzig

Bewerbungen für die Berufsfachschule zum Ausbildungsjahr 2017 / 2018 noch möglich

Freie Ausbildungsplätze zum Berufsmusiker an der Musikakademie Leipzig

Die MUSIFA Leipzig ist die erste private Musikakademie in Sachsen mit zertifizierter, BAföG-geförderter Ausbildung zum Profimusiker.

Viele junge Musikbegeisterte geben den Traum vom „Musiker werden“ viel zu schnell wieder auf, weil es den förderwürdigen Talenten an Kenntnis zu den Ausbildungsmöglichkeiten mangelt. Nicht jeder talentierte Musiker erfüllt die Voraussetzungen für ein Musikstudium an den Hochschulen.
In der Musikakademie „MUSIFA Leipzig“ können die durch nicht rückzahlbares Schüler BAföG geförderten Musiker in einer dreijährigen Vollzeit-Ausbildung zum Berufsmusiker in den Bereichen Rock, Pop und Jazz den Start ins Berufsleben finden.
Wir sind eine Ergänzungsschule nach dem sächsischen Gesetz über Schulen in freier Trägerschaft.
Für das kommende Ausbildungsjahr 2016/2017 sind noch nicht alle Klassen voll belegt, und wir möchten die freien Ausbildungsplätze und die hochkarätige Ausbildung interessierten förderwürdigen Musikern nahe bringen.

Wir bieten eine 3-jährige Ausbildung mit dem zertifizierten Abschluss als Musiker.
Die Schüler erwartet ein praxisnaher Unterricht mit Bandtraining, Recording, Musik-Management und Workshops.
Eine Aufnahmeprüfung für die Musikakademie ist jeden Monat nach Vereinbarung möglich.

Die einzigartige Location direkt am Karl-Heine-Kanal mit unserem eigenen Veranstaltungssaal, dem legendären Fernsehstudio Riverboat bietet beste Voraussetzungen für die Ausbildung. Ob zum Unterricht in unserer Villa oder zum Auftritt im Riverboat – hier sind optimale Bedingungen.

Zu den Inhalten unserer breit gefächerten Berufsausbildung zum Profimusiker zählen u.a.:
Hauptfach, Nebenfach (Klavier), Ensemblespiel,
Repertoirespiel, Musiktheorie, Gehörbildung,
Komposition / Arrangement, Musikkunde,
Instrumentenkunde, Musikmanagement,
Musik-Elektrotechnik, Sprechtechnik,
Instrumental-/ Gesangspädagogik, Schauspiel,
Recording, Tanz…
In unserer Musikschule für jedermann unterrichten die Auszubildenden auf Honorarbasis ab dem 2. Ausbildungsjahr die Kids im Rahmen der Pädagogik-Ausbildung.

Für persönliche Gespräche und Detailinformationen stehen wir gern unter: info@musifa.de oder der Telefonnummer: +49341 / 44 24 29 29 zur Verfügung.

Berufsfachschule für Musik – Musikakademie

Kontakt
Musikakademie MUSIFA Leipzig
Lutz Decker
Erich-Zeigner-Allee 45
04229 Leipzig
0173/7778931
info@musifa.de
http://www.musifa.de

Jan 24 2017

Ausbildertagung 2017

Unternehmen präsentieren ihre Erfolgsmodelle

Ausbildertagung 2017

Jahr für Jahr bleiben zahlreiche Ausbildungsplätze unbesetzt, da sich immer weniger Jugendliche für eine Ausbildung entscheiden. Unternehmen müssen deshalb die Attraktivität der Berufsausbildung stetig steigern und um geeignete Auszubildende kämpfen.

Auf der Ausbildertagung 2017 der AKADEMIE HERKERT, die in diesem Jahr bereits zum 15. Mal veranstaltet wird, erhalten Ausbilder und Ausbildungsleiter deshalb wieder neue Impulse und vielfältiges Wissen für ihren Ausbildungsalltag.

In zwei top-aktuellen Keynotes stellen die Ausbildungsexperten Josef Buschbacher, Stephan Hansen und Johannes Schulte die Lern- und Lehrmethoden der Zukunft vor.

Zudem präsentieren drei ausgezeichnete Unternehmen ihre Erfolgsmodelle „Ausbildung“ mit den Schwerpunkten Talentejagd, Schulkooperationen und Azubi-Blogs. Anschließende Workshops bieten den Teilnehmern die Möglichkeit aktiv mitzudiskutieren und sich mit anderen Ausbildern auszutauschen.

Die diesjährige Tagung findet am 26. April 2017 in Frankfurt am Main statt.

Weitere Informationen zum Programm, den Referenten sowie Teilnehmerstimmen zu vergangenen Veranstaltungen finden Interessierte unter: www.tagung-ausbilgung.de

Über die AKADEMIE HERKERT

Die AKADEMIE HERKERT ist das Bildungshaus der FORUM VERLAG HERKERT GMBH, die zur Unternehmensgruppe FORUM MEDIA GROUP gehört. Diese wurde vor über 25 Jahren gegründet und ist heute mit 17 Tochtergesellschaften weltweit aktiv.

AKADEMIE HERKERT steht für Qualität, Aktualität und maximalen Praxisbezug – genauso, wie die Praxisliteratur und Arbeitshilfen der FORUM VERLAG HERKERT GMBH.

Firmenkontakt
AKADEMIE HERKERT
Marina Heinisch
Mandichostr. 18
86504 Merching
08233/381 123
service@akademie-herkert.de
http://www.akademie-herkert.de

Pressekontakt
Forum Verlag Herkert GmbH
Ute Klingner
Mandichostr. 18
86504 Merching
08233/381 556
presse@forum-media.com
http://www.forum-verlag.com

Nov 14 2016

IPE-Akdamie in Nachbarschaft des Weißen Riesen

Ausbilder für das Kinder- und Jugendcoaching zieht in neue Räumlichkeiten

IPE-Akdamie in Nachbarschaft des Weißen Riesen

IPEAKADEMIE
Institut für Potenzialentfaltung (Bildquelle: @IPE-Akademie GmbH)

Münster. „Der Umzug war längst überfällig geworden“, bekräftigt der Gründer der IPE-Akademie Daniel Paasch. „Wir wollten immer Seminare anbieten, bei denen man nicht um die halbe Welt reisen muss, um sich weiterzubilden. Weil das Kinder- und Jugendcoaching sich zunehmend etabliert und die Notwendigkeit erkannt wird, nachhaltige Alternativen zu den bestehenden Unterstützungsmöglichkeiten für junge Menschen anbieten zu können, haben wir hierfür in den letzten zwei Jahren eigens Lehrtrainer ausgebildet“, erklärt Paasch weiter.
Er ergänzt: „So können wir sicherstellen, dass der verantwortungsvolle Umgang mit den vielseitigen Methoden und das Prinzip der Integrativen Potenzialentfaltung sachgerecht und kompetent vermittelt werden.“

Und das ist auch der Grund, weshalb die IPE-Akademie in verschiedenen Städten innerhalb Deutschlands, in Österreich und der Schweiz die intensive Basisausbildung zum zertifizierten Kinder- und Jugendcoach durchführen kann.
Das Organisatorische regelt die Zentrale, die nun in den Ortsteil Hiltrup gezogen ist. Unter der Adresse Am Berg Fidel 111 in 48153 Münster, finden nun endlich auch die neu eingestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausreichend Platz.
„Wir wollten Räumlichkeiten anmieten, die an einem lebendig, gewachsenen Stadtteil mit guter Infrastruktur gelegen sind. Und das haben wir nach ausgiebiger Suche hier in direkter Nachbarschaft des Weißen Riesen finden können“, freuen sich die Mitarbeiter.

Seinen Namen erhielt das 17-geschossige Hochhaus aufgrund seiner Farbgebung von den Münsteranern selbst. Der Gebäudekomplex ist neben dem Preußenstadion, der Sporthalle am Berg Fidel und einem großen Skaterpark ein bedeutender baulicher Akzent des Ortsteils Hiltrup, welcher einst am Reißbrett geplant worden ist.
Bekannt geworden ist aber dieser Stadtteil auch durch einen Dokumentarfilm von Hella Wenders. Gedreht 2011 an der Grundschule Berg Fidel zeigt der Film, wie Kinder in altersgemischten Klassen mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf gemeinsam unterrichtet werden.
„Für uns ist das ein Grundprinzip innerhalb des Coachingprozesses“, sagt der Begründer der Integrativen Potenzialentfaltung (IPE). Und damit meint Daniel Paasch, dass das Entdecken und Leben von Potenzialen immer individuell und dennoch im Kontext der jeweiligen Lebenswirklichkeit zu sehen ist. „Wir lernen dabei auch immer von unseren jungen Klienten. Und das vermitteln wir auch in unseren Seminaren“, weiß er von dem erfüllenden Aspekt des Kinder- und Jugendcoachings zu berichten. Und so können beim Weißen Riesen auch wieder die Zusatzqualifikationen stattfinden, wie beispielsweise die Ausbildung zum Schulpotenzialtrainer, die schon im November in den fertiggestellten Räumen stattfinden werden.

Junge Menschen stehen heute vor zahlreichen Heraus- und Anforderungen. In einer Welt, die offensichtlich den Rhythmus der Globalisierung verinnerlicht hat, in welcher Werte und Haltungen mehr denn je öffentlichen Interessenlagen genügen müssen, wollen Kinder und Jugendliche ihren ganz eigenen Platz einnehmen. Die moderne Gesellschaft macht es ihnen dabei nicht leichter.
Gestiegene Anforderungen in Schule und Ausbildung, Reizüberflutung, familiäre Spannungsfelder oder frühzeitig angelegte Konformitäten bilden den Boden für Stress, Überlastungserscheinungen und nachhaltige Blockaden, die sich ein Leben lang auf die Persönlichkeit des Menschen auswirken können.

Daniel Paasch hat diese Entwicklungen frühzeitig erkannt. Der Trainer und Coach fasste den Entschluss mit wirkungsvollen Methoden einen Ausweg zu offerieren, der ganz gezielt auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen zugeschnitten sein sollte.
Er entwickelte das Verfahren der Integrativen Potenzialentfaltung und manifestierte die damit erzielten Erfolge im der heutigen IPE-Akademie für Potenzialentfaltung GmbH in Münster.

Mit seinen Ausbildungen und fachspezifischen Seminaren verfolgt die IPE-Akademie das Ziel, Kinder und Jugendliche dabei zu unterstützen, leichter, blockadenfreier und glücklicher in und durch das Leben zu gehen. Über 2500 Menschen aus allen Berufsbereichen haben bisher die zertifizierten Seminare besucht, womit sich die IPE-Akademie einen einzigartigen Ruf in der Bildungslandschaft erarbeitet hat.

Die Methodik berücksichtigt dabei ganz bewusst neurowissenschaftliche Erkenntnisse wie auch Beobachtungen aus der Lernverhaltensforschung. Gleichzeitig kommen effiziente Kommunikationstechniken und verschiedene Veränderungsmodelle zum Einsatz.

Inzwischen übernehmen speziell ausgebildete und geprüfte Trainerinnen und Trainer der IPE-Akademie einen Teil der Ausbildungen. Auf diese Weise wird das Unternehmen der stetig steigenden Nachfrage nach alternativen und wirkungsvollen Unterstützungsformaten für junge Menschen gerecht, die von Eltern, Erziehern, Lehrern und den Schulen selbst eingefordert werden.

Firmenkontakt
IPE Akademie GmbH
Daniel Paasch
Am Berg Fidel 111
48153 Münster
0251 – 978 200
info@ipe-deutschland.de
http://www.ipe-deutschland.de

Pressekontakt
IPE-Akademie/Institut für Potenzialentfaltung
Ludger Brenner
Am Berg Fidel 111
48153 Münster
0251 – 978 20 104
l.brenner@ipe-deutschland.de
http://www.ipe-deutschland.de

Sep 1 2016

Start ins Berufsleben bei Höhenrainer Delikatessen

Start ins Berufsleben bei Höhenrainer Delikatessen

Ausbilder Florian Kunze freut sich heute mit Florian Gulielmo, Eva Zwingler und Roland Markus drei neue Auszubildende im Höhenrainer-Team begrüßen zu dürfen. Unsere neuen Azubis werden zu Industriekaufleuten und zur Fachkraft für Lebensmitteltechnik ausgebildet. Auf die drei wartet eine spannende Zeit: sie werden nicht nur tief eintauchen in den Höhenrainer-Firmenalltag und so sämtliche Aufgaben und Abläufe mit Hilfe unserer qualifizierten Mitarbeiter kennenlernen, sondern auch in der Berufsschule ein umfangreiches fach-theoretische Wissen erlangen und sich persönlich weiterentwickeln.
Über 100 Auszubildende haben bei uns bereits erfolgreich eine Ausbildung bei uns absolviert. Viele von Ihnen sind auch heute noch bei Höhenrainer, denn unsere fundierte Ausbildung ist für uns ein wichtiges Instrument für den kontinuierlichen Aufbau und Erhalt unseres qualifizierten Mitarbeiterstamms.
Wir wünschen unseren neuen Azubis viel Erfolg & Spaß für ihre Ausbildung und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihnen!

In echt bayerischer Metzgerhandwerkstradition und mit viel Know-how in der Veredelung von Putenfleisch bietet Höhenrainer Delikatessen mehr als 35 Produkte aus 100% reinem Putenfleisch: Klassische Wurstsorten wie Leberwurst, Schinken, Würstl, Aufschnitt und Fertigprodukte – alle mit der Putepur-Garantie und herzhaftem Geschmack. Seit kurzem gibt es auch eine neue vegane Produktlinie aus hochwertigem Weizeneiweiß (Seitan).

Höhenrainer steht für leichten Genuss aus besten Zutaten. Die Familientradition seit 1963 verpflichtet das Unternehmen zu höchster Qualität.

Kontakt
Höhenrainer Delikatessen GmbH
Christina Malecha
Lauser Str. 1
83620 Großhöhenrain
08063-974-0
08063-974-339
info@hoehenrainer.de
http://www.hoehenrainer.de

Jul 7 2016

Burundi: Ausbildung statt Flucht

Georg Kraus Stiftung finanziert Klasseneinrichtung und Lehrküche

Burundi: Ausbildung statt Flucht

Freude über den erfolgreichen Abschluss: Diese jungen Menschen haben eine berufliche Perspektive (Bildquelle: burundikids / Georg Kraus Stiftung)

Laborassistenten, PTA und Hotelfachleute: Bedarf an Fachkräften ist groß
Hochmotivierte Schüler starten dort einen Berufsweg, der Fluchtgedanken entgegenwirkt. Sie werden Laborassistenten, Pharmazeutisch-Technische Assistenten oder Hotelfachleute. Mit besten Aussichten: Das vom Bürgerkrieg gebeutelte Burundi hat großen Bedarf an Fachkräften. Die am selben Standort organisierte Grund- und Sekundarschule bildet die Basis für die anschließende Berufsausbildung.

„Nur mit realen Zukunftschancen lässt sich die Flüchtlingswelle Richtung Europa eindämmen“
Für die Georg Kraus Stiftung ist „der Schulweg der beste Weg aus der Armut“. Das gilt auch für die jungen „Bourani“, deren Heimat zu den ärmsten Ländern der Erde zählt. „Wir tragen dazu bei, dass Jungen und Mädchen in Burundi eine tragfähige Lebensperspektive bekommen“, so der Stiftungsvorsitzende Erich G. Fritz. „Nur mit realen Zukunftschancen vor Ort lässt sich die Flüchtlingswelle Richtung Europa eindämmen.“

Background der Georg Kraus Stiftung
1996 wurde die Georg Kraus Stiftung (GKS), gefördert von Wikinger Reisen, von der Familie Kraus ins Leben gerufen. Die Gründer von Wikinger Reisen haben ihr 20 Prozent der Unternehmensanteile übertragen. Damit fließen dauerhaft Erträge des Reiseveranstalters in die Projekte der Stiftung. Die GKS unterstützt die Entwicklungszusammenarbeit in der Dritten Welt. Sie ist „Transparency Deutschland“ angeschlossen und informiert gemäß der Selbstverpflichtung über Ziele, Ursprung und Einsatz der Mittel sowie Entscheidungsträger.

Firmenkontakt
Georg Kraus Stiftung
Cristina Silva-Braun
Kölner Str. 5
58135 Hagen
0 23 31 4891-350, -352
mail@gkstiftung.de
http://www.georg-kraus-stiftung.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
0 23 31 46 30 78
gks@mali-pr.de
http://www.georg-kraus-stiftung.de