Posts Tagged best practice

Okt 19 2018

DIGITAL FUTUREcongress: bpi solutions digitalisiert den Mittelstand

DIGITAL FUTUREcongress: bpi solutions digitalisiert den Mittelstand

(Mynewsdesk) Der DIGITAL FUTUREcongress präsentiert am 8. Nov. 2018 in der Messe Essen kompakt die wichtigsten Themen rund um die Digitalisierung mittelständischer Unternehmen. bpi solutions präsentiert Softwarelösungen, welche Unternehmen unterstützen, ihre Digitalisierungsstrategien umzusetzen und dabei die Vorgänge, Bereiche und Technologien miteinander verbinden. Die Bielefelder zeigen Best Practice Anwendungen aus den Bereichen CRM, ERP und DMS, einschließlich Geschäftsprozessmanagement, Workflow- und Portallösungen.

Der DIGITAL FUTUREcongress bietet am 8.11.2018 in der Messe Essen Unternehmen die Möglichkeit an einem Tag alle Themen der eigenen Digitalisierungsagenda mit Experten zu besprechen. Unter der Schirmherrschaft von Dr. Andreas Pinkwart, Wirtschaftsminister des Landes Nordrhein-Westfalen, bieten über 150 Aussteller und 50 Vorträge kompakte Informationen zu den wichtigsten Digitalisierungsthemen.

bpi solutions gmbh & co. kg, das Software- und Beratungshaus aus Bielefeld stellt in Essen eine breite Palette an unternehmensübergreifenden IT-Lösungen für die digitale Transformation vor. Henning Kortkamp, Geschäftsführer bpi solutions gmbh & co. kg erklärt: “Die Digitalisierung verändert Unternehmen grundlegend und setzt neue Maßstäbe für die Zusammenarbeit und Kommunikation. Unsere Lösungen unterstützen Unternehmen mit verschiedenen technischen Werkzeugen und digitalen Funktionen dabei, die Potenziale und Mehrwerte im täglichen Business voll auszuschöpfen.“ DMS- und ECM-Systeme wie dg hyparchive von dataglobal und enaio® von OPTIMAL SYSTEMS bilden heute, genauso wie die CRM-Systeme bpi Sales Performer und genesisWorld von CAS, mit ihren Lösungskomponenten für mobiles und kollaboratives Arbeiten die Basis für einen langfristigen wirtschaftlichen Erfolg. Sie unterstützen Unternehmen u.a. bei der erfolgreichen Archivierung, Analyse und Bereitstellung aller relevanten Daten und helfen die gesetzlichen Anforderungen von IT-Compliance, GDPdU und GOBD einzuhalten. Sie stellen zahlreiche Branchen- und Fachanwendungen zur Verfügung und bieten viele Schnittstellen für den direkten Austausch mit Anwendungen wie z.B. SharePoint, Office, Groupware, ERP, etc. Sie sind offen und erlauben den Zugriff per RichClient sowie via Web- & App (iOS, Android). Digitale Workflows sind leicht abzubilden und zu bearbeiten.

Die Digitalisierung wird zur Kernaufgabe der Geschäftsleitung. Übergeordnete Themen der Geschäftsprozesssteuerung spielen bei der strategischen Ausrichtung der Unternehmen eine große Rolle. Unternehmen sind massiv gefordert, denn in der Regel sind Datenformate und Datenqualität so unterschiedlich, dass die Geschäftsprozesse nicht zentral gesteuert werden können. Positiv betrachtet kosten die internen Abläufe unter diesen Bedingungen nur Zeit. Realistisch betrachtet führen sie jedoch zu Kundenverlusten und verpassten Marktchancen. Eine Business Process Management (BPM)-Plattform hilft, Business und Technologie gezielt miteinander zu vernetzen und so Geschäftsprozesse zu automatisieren. Dank modellierter Prozesswege kann Neues in bestehende Systeme eingebunden, automatisiert, zentral gesteuert und überwacht werden.

Auf der Basis von BPM inspire von Inspire Technologies realisiert bpi solutions in Kombination mit anderen Anwendungen Lösungen in unterschiedlichster Ausprägung. Dabei geht es darum, Workflows ganzheitlich abzubilden und alle beteiligten Fachabteilungen mit ihren jeweiligen Anforderungen abzuholen. Synergien und Optimierungsmöglichkeiten werden geschaffen, um Prozesse miteinander zu kombinieren und zu automatisieren. Anke Kortkamp, Geschäftsführerin bpi solutions gmbh & co. stellt fest: „Zu den Schlüsselfaktoren, um sich zukunftsfähig aufstellen zu können, gehört daher eine konsequente Digitalisierung und Integration der Anwendungen. Somit wird auch das Unternehmensergebnis insgesamt verbessert werden. Dies gilt umso mehr für Unternehmen, die nicht nur nachhaltig im Sinne der Prozessoptimierung sind, sondern auch die Bedürfnisse der Nutzer im Auge haben.“  

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im bpi solutions gmbh & co. kg

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/wlha8b

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/digital-futurecongress-bpi-solutions-digitalisiert-den-mittelstand-59898

Über bpi solutions 

Die bpi solutions gmbh & co. kg, Software- und Beratungshaus in Bielefeld, unterstützt ihre Kunden seit Beginn der 1980erJahre erfolgreich mit einem unternehmensüber­greifenden Lösungskonzept von einfach zu bedie­nender Standardsoftware und branchenorientierten Lösungen in der Möbelindustrie, Logistik und anderen Branchen. Das Leistungsspektrum reicht von der Be­ratung, über die Konzeption und die Entwicklung bis zur Integration neuer Anwendungen. Schwerpunkte sind die Optimierung und Automatisierung der Geschäftsprozesse in Marketing, Verkauf und Service. Grundlage sind die eigenen Produkte und Lösungen in den Bereichen Customer Relationship Manage­ment, Cross Media Publishing, Supplier Relationship Management und integrierten Portallösungen. Die Lösungen helfen schnelle Kommunikationswege aufzubauen und umfassende Informationen sowohl dem Innen- und Außendienst als auch Kunden, Lieferanten und Partnern zur Verfügung zu stellen.

Darüber hinaus ist bpi solutions als Systemintegrator in den Bereichen Geschäftsprozess-integration, Dokumenten Management und Archivierung tätig. Ausgangspunkt sind die auf Standardtechnologien basierenden Lösungen führender Hersteller wie CAS Software AG, dataglobal GmbH, Insiders Technologies GmbH, INSPIRE TECHNOLOGIES GMBH, OPTIMAL SYSTEMS GmbH, United Planet GmbH, die nicht nur IT-Systeme integrieren, sondern auch die Geschäftsprozessmodellierung ermöglichen, Prozesse über­wachen und Ergebnisse auswerten, sowie Echtzeitinformationen zur Optimierung der Geschäftsprozesse zur Verfügung stellen. Durch innovative Prozessintegration, effektives Datenmanagement und revisionssicheres Archivieren erreichen Unternehmen signifikante Effizienzsteigerungen und sichern durch vorausschauendes Handeln ihren Wettbewerbsvor­sprung.

Firmenkontakt
bpi solutions gmbh & co. kg
Hans Kemeny
Krackser Straße 12
33659 Bielefeld
015201529198
HKemeny@bpi-solutions.de
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/digital-futurecongress-bpi-solutions-digitalisiert-den-mittelstand-59898

Pressekontakt
bpi solutions gmbh & co. kg
Hans Kemeny
Krackser Straße 12
33659 Bielefeld
015201529198
HKemeny@bpi-solutions.de
http://shortpr.com/wlha8b

Mai 28 2018

GlobalCom PR Network Award-Programm fördert Innovation und Zusammenarbeit auf globaler Ebene

Im Rahmen seiner Jahreskonferenz hat GlobalCom PR Network erstmals herausragende Projekte aus seinem weltweiten Agenturnetzwerk ausgezeichnet.

GlobalCom PR Network Award-Programm fördert Innovation und Zusammenarbeit auf globaler Ebene

Die Sieger des ersten GlobalCom Award-Programms

München, 28. Mai 2018 – GlobalCom PR Network (GCPR), ein weltweites Netzwerk von mehr als 70 PR-Agenturen, hat anlässlich seines Annual Partner Summit in Beijing erstmals den GlobalCom PR Network Award vergeben. Die Awards wurden in 4 Kategorien verliehen – B2B Creative, B2B Impact, B2C Creative sowie B2C Impact.

Mit dem Award-Programm will GCPR das hohe Engagement und die gute Zusammenarbeit seiner über alle fünf Kontinente verteilten Partneragenturen im Netzwerkverbund würdigen. Eines der Hauptziele des Award-Programms ist der Austausch von Best Practices bei Single- und Multi-Market-Kampagnen.

Über 30 Partneragenturen aus 25 Ländern reichten Ihre Bewerbungen zum ersten Award-Wettbewerb ein. Die starke Resonanz übertraf die Erwartungen der Organisatoren bei weitem.

Eine unabhängige Jury, bestehend aus 3 PR-Experten der renommierten Agenturen Interprose (USA), Wise PR (Schweden) und Vision Communication (Ungarn), hatte dann die schwere Aufgabe, unter allen Einreichungen 4 Siegerprojekte zu ermitteln.

Die Presie wurden im Rahmen des diesjährigen GCPR Annual Partner Summit verliehen, das zum ersten Mal in der chinesischen Hauptstadt Beijing stattfand.

Der Wettbewerb wurde in den Hauptkategorien „Business-to-Business“ und „Business-to-Consumer“ ausgetragen. Zusätzlich wurde eine bewusste Trennung zwischen „Creative Excellence“ und „Impact“ vorgenommen, um sowohl Kundenprojekte mit einem hohen ästhetischen Anspruch als auch solche mit einem hervorragendem Business Value hervorzuheben.

Folgende Agenturen und Projekte wurden jeweils mit einem Award ausgezeichnet:
-B2B Creative: Communication Consultants (GER) – Kampagne: „Connect Cube“ für BOSCH
-B2B Impact: CCGroup (UK) und GlobalCom PR (GER) – Kampagne: „DDos Overconfidence“ für CDNetworks
-B2C Creative: ZerOne (CHN) – Kampagne: „Year of the Dog“ für China Philatelic Corporation
-B2C Impact: PRecious Communications (SGP) – Kampagne: „The hype is real“ für Artbox

„Mit dem Award-Programm haben wir ein einzigartiges Forum geschaffen, das unseren Partnern die Möglichkeit gibt, ihre großartigen Projekte auf einer globalen Ebene zu benchmarken und von der hohen Innovationskraft des Netzwerks zu profitieren“, erläutert Ralf Hartmann, Gründer und Managing Director von GlobalCom PR Network.

„Aufgrund des immensen Echos auf den Award werden wir auch in den kommenden Jahren die besten Public Relations-Kampagnen im Netzwerk auszeichnen und damit die internationale Zusammenarbeit und den freundschaftlichen Wettbewerb zwischen den Partneragenturen weiter anspornen“, ergänzt Robert Nystrom, Mitglied der GCPR Geschäftsleitung.

Die GlobalCom PR-Network GmbH wurde 1990 in München gegründet und zu einer international agierenden PR-Agentur mit weltweit über 70 Partnern in mehr als 60 Ländern aufgebaut. Die deutsche Niederlassung in München ist für die Betreuung von PR-Kunden in Deutschland, der Schweiz und in Österreich sowie für die Koordination weltweiter PR-Kampagnen verantwortlich. Zu den Kernkompetenzen der Agentur gehören die Fachgebiete IT, Industrie sowie Consumer Elektronik, Cleantech und Erneuerbare Energien sowie weitere Technikthemen. Weitere Märkte werden über das internationale Netzwerk von den im In- und Ausland angeschlossenen Partneragenturen betreut.

Firmenkontakt
GlobalCom PR Network GmbH
Ralf Hartmann
Münchener Straße 1^4
85748 Garching
089-3603633
info@gcpr.net
http://www.gcpr.net

Pressekontakt
Global Com PR Network GmbH
Wibke Sonderkamp
Münchener Straße 14
85748 München
089360363-40
wibke@gcpr.net
http://www.gcpr.net

Mrz 1 2018

compacer Day beleuchtet Projekte zur Digitalen Transformation

Informationsveranstaltung mit Best Practices von T-Systems und Fraunhofer ITP

Gärtringen, 1. März 2018 – compacer, einer der wichtigsten IT-Dienstleister und Software-Anbieter Deutschlands, lädt für Dienstag, den 20. März 2018, zum compacer Day ins Frankfurter House of Logistics & Mobility (HOLM) ein. Im Fokus der Veranstaltung steht die digitale Transformation in Unternehmen.

„Seit Jahren unterstützen wir unsere Kunden bei der Digitalisierung ihres Business und der Automatisierung ihrer Prozesse“, sagt Lumir Boureanu, Geschäftsführer der compacer GmbH. „Dabei geht es um Strategien, Werkzeuge und Wissen, aber vor allem darum, neue Erfahrungen zu sammeln. Auf dem compacer Day wollen wir all diese Aspekte bündeln und den Teilnehmern digitale Best-Practice-Beispiele vorstellen, an denen sie sich bei ihren eigenen Digitalisierungsprojekten orientieren können.“

Namhafte Referenten & Referenzen
Die ganztägige, kostenlose Veranstaltung umfasst eine Vielzahl an Experten-Vorträgen und Praxisbeispielen. Neben dem klassischen Thema „elektronischer Datenaustausch“ werden beispielsweise auch konkrete Mehrwerte aufgezeigt, die sich durch Einführung eines e-Invoicing Prozesses erzielen lassen. Darüber hinaus stellt Fraunhofer IPT ein Projekt vor, bei dem Bestandsmaschinen mit Sensoren ausgestattet und vernetzt werden. Anschaulich stellt Fraunhofer ITP dar, wie sich mit der passenden Retrofit-Technologie digitale Daten beschaffen lassen und im nächsten Schritt eine erfolgreiche Digitalisierung umgesetzt wird.

Auch das viel diskutierte Trendthema Blockchain steht auf der Agenda. Dazu wird Lumir Boureanu, der gerade erst auf dem Digital Business Preview in München über diese neue Technologie referiert hat, anschauliche Beispiele und Einsatzszenarien vorstellen.

Viel Zeit für Networking
Eingebettet sind die Vorträge in eine Vielzahl von Networking-Möglichkeiten. So gibt es reichlich Gelegenheit für Kollegen-Talks, Experten-Gespräche und den Austausch von Insider-Tipps. Neben T-Systems und Fraunhofer IPT sind weitere namhafte Unternehmen und deren Vertreter vor Ort. „Wir freuen uns auf einen intensiven Austausch mit und zwischen unseren Kunden“, sagt Boureanu.

Mehr Informationen sowie das Anmeldeformular zum kostenlosen compacer Day unter: www.compacer.com/compacer-day/

Die eurodata AG entwickelt und vermarktet cloudbasierte Softwarelösungen für Handelsnetze, Steuerberater und KMUs sowie Softwareprodukte zur Implementierung von Industrie 4.0 Lösungen. Mehr als 50.000 Kunden vertrauen den eurodata-Hochleistungsrechenzentren, einer sicheren Cloud „Made in Germany“, mit professionellen Web- und Cloud-Dienstleistungen. Damit übernehmen wir auch die Verantwortung für den reibungslosen Betrieb der Lösungen. Die eurodata AG wurde 1965 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Saarbrücken. Heute fokussieren sich mehr als 500 Mitarbeiter nachhaltig um den Erfolg unserer Kunden in ganz Europa. www.eurodata.de

Kontakt
eurodata AG
Markus Metz
Großblittersdorfer Str. 257
66119 Saarbrücken
0681 / 88080
m.metz@eurodata.de
http://www.eurodata.de

Apr 12 2016

Europäische Kommission zeigt: IT-Mittelstand ist Enabler der Digitalisierung

Europäische Kommission zeigt: IT-Mittelstand ist Enabler der Digitalisierung

Digital Skills for SME

Aachen/Berlin 12. April 2016 – Im Rahmen der Initiative zur Stärkung des europäischen digitalen Binnenmarkts veröffentlicht die Europäische Kommission die Broschüre „Digital Skills for SME“ (dt. Digitale Kompetenz für KMU).

Diese Broschüre soll eine Inspiration für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) sein, die in der Digitalisierung voranschreiten und neue Kompetenzen erwerben möchten. Sie enthält eine Sammlung von Praxisbeispielen, in denen KMU ihr Geschäft mit Hilfe digitaler Technologien erfolgreich transformiert haben. Dabei greifen sie auf verschiedene Erfahrungsquellen zurück. Mit einer besonderen Rolle wird hier der IT-Mittelstand als Enabler der neuen Technologien für nicht-digitale KMU hervorgehoben.

Eins der acht Praxisbeispiele stammt dabei vom Mitglied des Bundesverband IT-Mittelstand (BITMi), dem Berliner Unternehmen CCVOSSEL und berichtet von der erfolgreichen Digitalisierung eines Bauunternehmers. „Das Beispiel von CCVOSSEL zeigt, dass der IT-Mittelstand für traditionelle Mittelständler ein entscheidender Wegbegleiter in die Digitalisierung ist. Mit der Digitalisierung der Bauplanung helfen sie hier, einen wichtigen Schritt in eine digitale Zukunft zu gehen“ erklärt BITMi Präsident Dr. Oliver Grün.

Die Broschüre wurde unter anderem von der European Digital SME Alliance unterstützt, dem europäischen IT-Mittelstandsverband, in dem der BITMi Mitglied und Dr. Oliver Grün ebenfalls Präsident ist.

Neben Praxisbeispielen kleiner und mittelständischer Unternehmen heben die Autoren der Broschüre Best Practices und Empfehlungen hervor. Besonders wichtig sind Kooperationen mit Unternehmen und Personen, die einerseits die benötigte Technologie beherrschen, aber auch über die wichtigen digitalen Kompetenzen verfügen und diese vermitteln können. „Diese Voraussetzungen finden sich im IT-Mittelstand. Denn neben hochspezialisierten Lösungen bieten die mittelständischen IT-Unternehmen digitales Know-How, das sie auf Augenhöhe an anwendende KMU vermitteln können“ erklärt Grün.

Die Broschüre ist auf der Webseite der Europäischen Kommission zum Download verfügbar.

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) vertritt über 1.500 IT-Unternehmen und ist damit der größte Fachverband für ausschließlich mittelständische Interessen in Deutschland.

Kontakt
Bundesverband IT-Mittelstand e.V.
Lisa Ehrentraut
Pascalstraße 6
52076 Aachen
0241 1890558
kontakt@bitmi.de
http://www.bitmi.de

Okt 5 2015

Enghouse Interactive erhält Award von Frost & Sullivan

Analysten huldigen Preis-Leistungsverhältnis und Kundennutzwert der Contact-Center-Lösungen.

Leipzig, 05. Oktober 2015 – Enghouse Interactive , einer der weltweit führenden Hersteller und Anbieter von Kundeninteraktionslösungen, hat von dem renommierten Marktforschungsunternehmen Frost & Sullivan den Preis „Best Practices European Hosted Contact Centre Price/ Performance Value Leadership Award“ für 2015 erhalten. Die Analysten würdigten insbesondere das überzeugende Preis-Leistungsverhältnis, den hohen ROI (Return on Investment) und niedrigen TCO (Total Cost of Ownership).

Entscheidend für das beste Erfolgsrezept (Best Practice) im Rahmen des Award waren das Preis-Leistungsverhältnis und der Nutzwert der von Forst & Sullivan untersuchten Lösungen für den Anwender. Anhand einer 10-Punkte-Skala beurteilten die Analysten diese beiden Leistungen über viele Geschäftsprozesse hinweg.

„Wir waren sehr beeindruckt, wie die Contact-Center-Lösungen von Enghouse Interactive im Vergleich mit Konkurrenzunternehmen abgeschnitten haben“, sagt Frost & Sullivan-Analystin Nancy Jamison. Überzeugt habe vor allem, so die Expertin, ,,dass die Enghouse-Lösungen 90 Prozent der Funktionalität vom größten Konkurrenten abdecken, allerdings bei 50 Prozent des Preises“.
Als Beispiel nannte Frost & Sullivan das norwegische Textilunternehmen Helly Hansen. Der wohl bekannteste Hersteller für Seglerbekleidung habe seine bestehende Contact-Center-Architektur dem expandierenden Geschäftsverlauf anpassen müssen und sich wegen dieses exzellenten Preis-Leistungsverhältnis für eine Komplettlösung von Enghouse Interactive entschieden.

Für Enghouse Interactive eine Bestätigung, dass Lösungsanbieter alleine mit Funktionalität bei den Kunden nicht punkten können. Enghouse-Lösungen setzen sich daher aus Modulen zusammen, mit denen Anwender ihre bestehende Architektur simpel erweitern, Funktionen nach Bedarf hinzufügen und somit einen niedrigen TCO (Total Cost of Ownership/Gesamtbetriebskosten) sichern können.
Von solchen Vorteilen profitiert auch GE Capital. Seitdem die General Electric-Bank für ihre Buchhaltung und den Kundenservice eine Enterprise-Lösung von Enghouse Interactive im Einsatz hat, konnte der Spezialist für Factoring-Lösungen die Produktivität der Agenten und die gesamte Effizienz im Contact Center optimieren.

Maßgebend für die Vergabe des Award war für Frost & Sullivan auch die Bereitschaft von Enghouse Interactive, auf Kunden-Resonanz einzugehen und die daraus gewonnenen Erkenntnisse bei der Entwicklung von Lösungen entsprechend zu berücksichtigen.
„Die Lösungen von Enghouse Interactive sichern einen hohen Standard mit Fokus auf den Kundenservice“, sagt Nancy Jamison. Das Unternehmen prüfe regelmäßig den Service bei seinen Channel-Partnern, um einen möglichst guten Einblick in den Kundenservice zu erhalten, so die Frost & Sullivan-Analystin. Mit regelmäßigen Umfragen ermittle Enghouse Interactive zudem Trends bzgl. des Kundenservices und könne so seine Lösungen entsprechend kundenorientiert gestalten.

„Unser Ziel war und ist es immer, das unsere Contact-Center-Lösungen auf eine ganze Reihe unterschiedlicher Geschäftsbereiche ausgelegt sind“, sagt Jeremy Payne, International Vice President Marketing Enghouse. Hauptfokus dabei sei es, den Kunden einen hohen ROI bei niedrigem TCO bieten zu können. „Wir freuen uns deshalb sehr über diesen unabhängigen Industriepreis, der das hervorragende Preis-Leistungsverhältnis und den hohen Kundennutzwert unserer Lösungen widerspiegelt“, sagt Payne.

Den Report von Frost & Sullivan zum „Best Practices European Hosted Contact Centre Price/ Performance Value Leadership Award“ erhalten Interessenten unter http://info.enghouseinteractive.com/FrostSullivanAward.html

Text und Bild erhalten Sie hier in unserem Presseforum.

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 750 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol \\\\\\\“ESL\\\\\\\“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT Smartdial, IT Sonix, Safeharbor, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron und Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.enghouseinteractive.de

Firmenkontakt
Enghouse Interactive
Astrid Pocklington
Schützenstr. 2
04103 Leipzig
+49 341 415 841 02
astrid.pocklington@enghouse.com
http://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de

Mai 4 2015

Starten Sie durch – Mit HEAT Software auf dem SERVIEW Best Management Practice Kongress vom 18. – 22. Mai 2015 in Bad Neuenahr

Unsere Experten liefern aktuelle Trends und wertvolle Praxis-Insights zum Thema Enterprise Service Management

Starten Sie durch - Mit HEAT Software auf dem SERVIEW Best Management Practice Kongress vom 18. - 22. Mai 2015 in Bad Neuenahr

München, 04. Mai 2015 – Auch 2015 lädt die unabhängige Managementberatung SERVIEW wieder zum Best Management Practice Kongress, kurz BMPK. Unter dem diesjährigen Motto „Slightly Different Heroes“ präsentiert das fünftägige Event in Trainings, Workshops und Vorträgen Best Practices aus allen Bereichen des modernen Managements.

Unser HEAT Software Expertenteam stellt in diesem Jahr herausragende Anwenderbeispiele und State-of-the-Art-Praktiken im Bereich Enterprise Service Management vor. Lernen Sie von den Erfahrungen unserer Kunden und informieren Sie sich aus erster Hand über konkrete Anwendungs- und Einsatzmöglichkeiten der HEAT Software-Lösungen – damit auch Sie Herausforderungen im Service Management in Zukunft heldenhaft meistern!

In zwei Fachvorträgen referieren Alexander Pillich von der REWE Group und Angelika Kramer von Rhode & Schwarz am 21. und 22. Mai über ihre individuellen Erfahrungen mit den HEAT Software Applikationen in den Bereichen Non-IT Service Request und Kundenservice.

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: HEAT Software ist auch in diesem Jahr exklusiver Sponsor der BMPK Cocktailbar. Spritzige Longdrinks und fruchtige Smoothies sorgen garantiert für Erfrischung.

Treffen Sie HEAT Software vom 18. bis zum 22. Mai auf dem SERVIEW Best Management Practice Kongress 2015 im Dorint Parkhotel in Bad Neuenahr. Weiterführende Informationen finden Sie unter:
http://www.bmpk.de/allgemein/was-ist-der-kongress/

Über SERVIEW:
Die SERVIEW ist eine einzigartige Managementberatung mit starken Idealen. Werte, Philosophie und Leidenschaft prägen alles was wir tun. Als international tätiges Unternehmen sorgen wir für die richtigen Fähigkeiten und fördern damit die Entwicklung der IT zum Business Partner. Wir unterstützen unsere Klienten in den zentralen Fragen des IT-Managements und der IT-Organisationsentwicklung. Beratung, Training und Coaching in den Bereichen der IT-Governance, Compliance, Projekt- und Service Management sind die Bausteine unserer Dienstleistung. Die methodische Basis liefern anerkannte Standards und Best Practices. Dazu zählen COBIT®, ITIL®, PRINCE2® und andere. Seit über 10 Jahren erreichen wir exzellente Resultate im Auftrag unserer Klienten – Resultate, die sich nicht nur finanziell auswirken, sondern als maßgeschneiderte und ganzheitliche Lösungen den Weg einer erfolgreichen Business-IT-Integration und Partnerschaft bereiten. Weitere Informationen finden Sie unter: www.serview.de

HEAT Software ist führender Anbieter von Hybrid-Service-Management- und Unified- Endpoint-Managementlösungen für Organisationen aller Größen. Mit seiner Lösungssuite ist HEAT Software das einzige Unternehmen weltweit, das von einer einzigen Plattform aus Service Management- und Unified Endpoint Management Software sowohl On-Premise als auch in der Cloud anbietet. HEAT managt täglich Millionen von Service-Interaktionen und Endpoints für Tausende von führenden Unternehmen, von der IT über Personalabteilungen, Einrichtungen, Buchhaltung bis hin zur Kundenbetreuung und weiteren Unternehmensbereichen. Kunden von HEAT Software bieten einen hervorragenden Service und maximieren gleichzeitig ihre Effizienz durch die Reduktion von Kosten und Komplexität. HEAT Software hat seine Firmenzentrale in Milpitas, Kalifornien. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.HEATSoftware.com.

Firmenkontakt
HEAT Software
Patricia Herion-Ropte
Carl-von-Linde-Straße 38
85716 Unterschleißheim
+49 (0)89 / 3188 3271
+49 (0)89 / 3188 3100
patricia.herion-ropte@frontrange.com
http://www.heatsoftware.com/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 / 99 38 87 30
+49 (0)89 / 930 24 45
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Apr 17 2015

Studierende der Hochschule Karlsruhe organisieren Mischung aus klassischer Tagung und Barcamp.

Inspire Yourself: Erste IT Leadership Conference Karlsruhe

Studierende der Hochschule Karlsruhe organisieren Mischung aus klassischer Tagung und Barcamp.

(NL/5009840778) Erstmals findet die IT Leadership Conference Karlsruhe (ITLC) am 18. Mai dieses Jahres, in der Hochschule Karlsruhe von 08.30 Uhr bis ca. 19 Uhr statt. Die Konferenz feiert mit einer innovativen Mischung aus Barcamp und klassischer Fachtagung Premiere. Geboten wird ein abwechslungsreiches Programm aus interessanten Fachvorträgen, Best Practice Beispielen, bewegenden Erfolgsgeschichten bekannter Persönlichkeiten, Workshops sowie der Gelegenheit zum Networking. Organisiert wird die Konferenz von Studierenden der Hochschule Karlsruhe.

Karlsruhe, 17. April Studierende des Fachbereiches Wirtschaftsinformatik der Hochschule Karlsruhe laden erstmals zur IT Leadership Conference Karlsruhe (ITLC) ein. Am 18. Mai dieses Jahres, in der Hochschule Karlsruhe von 08.30 Uhr bis ca. 19 Uhr, feiert die innovative Mischung aus Barcamp und klassischer Fachtagung Premiere. Interessierte Besucherinnen und Besucher erwartet dann ein abwechslungsreiches Programm aus interessanten Fachvorträgen, Best Practice Beispielen, bewegenden Erfolgsgeschichten bekannter Persönlichkeiten, Workshops sowie der Gelegenheit zum Networking.

Inspire Yourself

Die von den Studierenden in Eigenregie organisierte Konferenz steht in diesem Jahr unter dem Motto Inspire Yourself und bietet ein breit gefächertes Spektrum an Themen an. So stehen sowohl klassische IT-Themen als auch Themen aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Investment, Lifestyle und Management auf der Agenda des 18. Mai. Egal, ob Auszubildende, Studierende, Führungskräfte oder Unternehmer uns geht es vor allem darum, dass die Besucher der IT Leadership Con-ference Inspiration finden, erläutert Christin Sperber, die diesjährige Konferenzdirektorin. Mit der einzigartigen Mischung aus Theorie und Praxis, die die Konferenz bietet, möchten wir den Konferenzteilnehmern Perspektiven aufzeigen und Geschichten erzählen, die dazu motivieren können, neue Wege einzuschlagen, so Sperber weiter.

BARGENDA 2015

Die IT Leadership Conference begrüßt in diesem Jahr führende Vertreter aus Politik und Wirtschaft, aber auch schillernde Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens. Trotz des abwechslungsreichen Programmes, wird der IT Bereich nicht zu kurz kommen. Bei der Wahl der Referenten haben wir darauf geachtet ein breit gefächertes Spektrum an IT-Themen zu erhalten. So haben wir

unter anderem den Experten für IT-Sicherheit, Arron Finnon an Bord. Mit Jürgen Böhm, dem Gewinner von Best in Cloud 2012 Computerwoche, steht ein weiterer spannender Referent in unserem Programm. Auch Dr. Andreas Rebetzky, Vice President IT & Organisation Sto Group, kündigte bereits einen aufschlussreichen Vortrag an. Wir denken jedoch noch weiter und bieten einen Vortrag über den globalen IT-Vertrieb an, in den Prof. Dr. Ing. Rainer Neumann die Erfahrungen von 20 Jahren IT-Geschäft steckt.

Unsere Konferenz ist angelegt als Zusammenspiel aus Vorträgen, Workshops und zahlreichen Möglichkeiten zum gegenseitigen Austausch, macht Sperber die Unterschiede der ITLC zu anderen Fachkonferenzen. Zum Abschluss der Veranstaltung wird es zudem für alle Besucher ein Konzert der Rockband KingSavage geben welche IT Fachtagung kann das sonst von sich behaupten?, schmunzelt die Konferenzdirektorin ein wenig. Die ITLC ist so in ihrer Form einzigartig, um dies auch nach außen hin zum Ausdruck zu bringen, haben wir uns entschlossen, statt von einer klassischen Agenda von einer BARGENDA zu sprechen.

Die Planungen der Studierenden in Karlsruhe gehen aber schon längst über den 18.05.2015 hinaus. Das erklärte Ziel: Die IT Leadership Conference geht in Serie. Interessierte Besucherinnen und Besucher dürfen also schon jetzt auf die BARGENDA 2016 gespannt sein.

Informationen zum Programm sowie zur Anmeldung finden alle Interessierten unter www.it-lc.org.

Vertreter der Presse sind kostenfrei zur Teilnahme eingeladen. Bitte wenden Sie sich für den Erhalt eines Pressetickets an Rene Notheisen, Rene.Notheisen@IT-LC.org.

Über die IT Leadership Conference Karlsruhe
Die IT Leadership Conference Karlsruhe wird von Studierenden der Hochschule Karlsruhe im Fachbereich Wirtschaftsinformatik veranstaltet und findet in 2015 erstmalig statt. Vor etwa drei Jahren hatten die Studierenden unter der Schirmherrschaft ihres Lehrbeauftragten Thorsten Schmiady damit begonnen, Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft zu Gastvorträgen im Semester einzuladen. Damit wurde ein reger Austausch zwischen Studierenden und namhaften Persönlichkeiten ins Leben gerufen, an dem unter anderen bereits der Karlsruher Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup oder Frau Beate Stoll, Director Enduser Computing Adidas, beteiligt waren.

Der Erfolg dieses Modells, Studierende auf der einen Seite mit Best Practice Beispielen und auf der anderen Seite durch engagierte Vorträge namhafte Persönlichkeiten zu beflügeln, hat die angehenden Karlsruher Wirtschaftsinformatiker dazu bewogen, diesen Austausch auszuweiten und auf professionelle Beine zu stellen. Damit ist es nun Ziel, künftig jährlich eine IT Leadership Conference aufzusetzen und durchzuführen.

Konferenzdirektorin Christin Sperber wird dabei von einem Team bestehend aus etwa 15 Studierenden sowie weiteren ehrenamtliche tätigen Helfern tatkräftig unterstützt.

Weitere Informationen unter www.it-lc.org

Kontakt
marvice! GmbH
Karin van Soest
Albertusstraße 44a
41061 Mönchengladbach
02161 826 97 43
info@marvice.de
www.marvice.de

Apr 9 2015

Webinar: Verkaufen mit Pressemitteilungen

Wie PR-Botschaften die erfolgreiche Leadgenerierung und Kundengewinnung unterstützen

Webinar: Verkaufen mit Pressemitteilungen

Webinar: Verkaufen mit Pressemitteilungen

Online-Pressemitteilungen sind ein ideales Medienformat für die wirksame Leadgenerierung und Kundengewinnung im Internet. Von der Überschrift bis zum Abbinder gilt es, Überzeugungsarbeit zu leisten, und Interessenten mit relevanten Inhalten sowie einer weboptimierten Struktur langfristig zu binden. Im kostenfreien Webinar „Verkaufen mit Pressemitteilungen“ von PR-Gateway am 14. April 2015 präsentiert Online-PR und Social Media Manager Michael Schirrmacher zahlreiche Best Practice Beispiele, die das Gespür für die perfekte Online-Pressemitteilung sensibilisieren, um potenzielle Kunden erfolgreich und nachhaltig auf Produkte und Dienstleistungen aufmerksam zu machen.

Jetzt kostenfrei zum Webinar anmelden: „Verkaufen mit Pressemitteilungen“

Zieldefinition und Umsetzung

Welche Ziele lassen sich mit gut geschriebenen Online-Pressemitteilungen erreichen? Neben einer gesteigerten Markenbekanntheit, mehr Aufmerksamkeit und einer positiven Reputation sind es vor allem die Faktoren Leadgenerierung und Kundengewinnung, die im Fokus stehen. Das Webinar beleuchtet drei zentrale Bereiche der Online-Pressemitteilung, welche die vertriebsorientierte Kommunikation unmittelbar unterstützen:

– Perspektivwechsel: Die Fähigkeit, sich in die Zielgruppen hineinzuversetzen und mit relevanten, nützlichen und unterhaltsamen Inhalten zu begeistern

– Identifikation: Das Potenzial, eine nachhaltige Verbindung zwischen den Zielgruppen, den Inhalten und dem Unternehmen aufzubauen

– Optimierung: Effektive Maßnahmen, um PR-Botschaften an das Umfeld der Leser und des Internets anzupassen

Best Practice Beispiele auf dem Prüfstand

Praxisbeispiele aus unterschiedlichen Branchen zeigen anschaulich, wie Online-Pressemitteilungen für eine wirksame vertriebsorientierte Kommunikation aufgebaut sein sollten. Inhalte, Struktur und Optimierungsmaßnahmen wie Keywords und Links stehen in dem Webinar auf dem Prüfstand. Die besten Teilbereiche aus den Best Practice Beispielen fließen in eine umfassende Checkliste ein. Die Checkliste verdeutlicht, welche Schritte für den erfolgreichen Verkauf mit Online-Pressemitteilungen entscheiden sind.

Theorie in die Praxis umsetzen

Im Anschluss gewährt Online-PR und Social Media Manager Michael Schirrmacher spannende Einblicke in die intuitive Nutzung des Online-Presseverteilers PR-Gateway. Denn neben Inhalten, Struktur und Optimierung spielt auch die reichweitenstarke Positionierung im Internet eine entscheidende Rolle bei der vertriebsorientierten Kommunikation. Schließlich bestehen die Herausforderung und das Ziel gleichermaßen darin, neue Leads und Kunden für Produkte und Dienstleistungen zu gewinnen. Das Zusammenspiel aller Faktoren für den erfolgreichen Verkauf mit Online-Pressemitteilungen ist im Einsatz von PR-Gateway vereint.

Jetzt kostenfrei zum Webinar anmelden: „Verkaufen mit Pressemitteilungen“

Bereits seit dem Jahr 2000 entwickelt die ADENION GmbH Onlinedienste für Marketing und Vertrieb und unterstützt auf diese Weise Unternehmen und Agenturen in der täglichen PR-Arbeit. PR-Gateway (www.pr-gateway.de) ist ein Distributionsdienst, mit dem Unternehmensnews und Social Media News zentral verwaltet und per Klick parallel an zahlreiche kostenlose Presseportale, Newsdienste und Social Media übermittelt werden. Die Mehrfacherfassung auf den einzelnen Portalen entfällt. Somit unterstützt PR-Gateway Unternehmen und Agenturen dabei, in kürzerer Zeit mehr Reichweite für Ihre PR-Mitteilungen im Internet zu erzielen.

Bei uns arbeitet ein Team aus Spezialisten aus den Bereichen PR, Marketing, und Vertrieb, E-Business und Projektmanagement, Technologie und Entwicklung.

Kontakt
ADENION GmbH / PR-Gateway
Michael Schirrmacher
Merkatorstraße 2
41515 Grevenbroich
+49 2181 7569-266
+49 2181 7569-199
presseinfo@pr-gateway.de
http://www.pr-gateway.de

Mrz 26 2015

Großes Interesse an bpi connect auf der CeBIT 2015

Großes Interesse an bpi connect auf der CeBIT 2015

(Mynewsdesk) Große Nachfrage nach Prozessoptimierungen im SAP-Umfeld erfuhr bpi solutions auf der CeBIT 2015. Die Lösungen für die erfolgreiche Gestaltung der Geschäftsabläufe rund um die digitale Archivierung, Dokumentenmanagement und Prozessmanagement standen im Blickpunkt des Interesses beim langjährigen BPM- und DMS Spezialisten aus Bielefeld.

Die CeBIT als weltweit größte Messe im Bereich Informationstechnologie fand in diesem Jahr vom 16.-20. März in Hannover statt. Vor allem für mittelständische Unternehmen stellt die zunehmende Digitalisierung eine Herausforderung dar. Zugleich eröffnet diese zahlreiche Chancen mit effizienten Prozessen noch besser auf die Anliegen der Kunden und Geschäftspartner einzugehen.

bpi solutions präsentierte sowohl beim Verband für Organisations- und Informationssysteme (VOI e.V.) als auch beim Geschäftspartner OPTIMAL SYSTEMS Lösungen, die dazu beitragen Informationen besser zu finden, schneller und besser Entscheidungen zu treffen, und Fehler zu vermeiden.

Im Rahmen der CeBIT stellte bpi solutions die neue Lösung bpi connect vor. Die Messebesucher überzeugten sich von der Leistungsfähigkeit dieses Werkzeugs insbesondere im SAP-Umfeld. Sichtlich beeindruckt über die breiten Einsatzmöglichkeiten zur Vereinfachung der Abläufe im Arbeitsalltag mit der Archivierungs- und Dokumenten- Managementlösung dg hyparchive erörterten die Fachbesucher mit den IT-Experten von bpi solutions das digitale Aktenmanagement (mit & ohne SAP), Berechtigungssteuerung, Integrationen sowie weitere Anwendungen wie z.B. Rechnungserkennung mit vollständigen Workflow.

Darüber hinaus überzeugte das Team von bpi solutions mit langjähriger Erfahrung und Branchenkenntnissen in produzierendem Gewerbe und dem Handel als fachkundiger Gesprächspartner mit Expertise um Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre Prozesse zu optimieren, ihre Produktion zukunftssicher zu gestalten und Kosten zu sparen. bpi solutions konnte mit konkreten realisierten Anwendungen zahlreiche Projektanstöße geben, wie renommierte Kunden mit best practice Lösungen die Herausforderungen z.B. in der Auftragsbearbeitung, im Beschwerdemanagement und im Vertragsmanagement bewältigen,. „Für uns war die CeBIT aufgrund der zahlreichen und fundierten Gespräche sehr erfolgreich. Wir rechnen in den nächsten Wochen mit neuen Projekten“, fassen Henning und Anke Kortkamp, Geschäftsführung bpi solutions, die CeBIT 2015 zusammen.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im bpi solutions gmbh & co. kg .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ss3j6d

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/grosses-interesse-an-bpi-connect-auf-der-cebit-2015-70337

Über bpi solutions 

Die bpi solutions gmbh & co. kg, Software- und Beratungshaus in Bielefeld, unterstützt ihre Kunden seit 30 Jahren erfolgreich mit einem unternehmensübergreifenden Lösungskonzept von einfach zu bedienender Standardsoftware und branchenorientierten Lösungen in der Möbelindustrie, Logistik und anderen Branchen. Das Leistungsspektrum reicht von der Beratung, über die Konzeption und die Entwicklung bis zur Integration neuer Anwendungen. Schwerpunkte sind die Optimierung und Automatisierung der Geschäftsprozesse in Marketing, Verkauf und Service. Grundlage sind die eigenen Produkte und Lösungen in den Bereichen Customer Relationship Management, Cross Media Publishing, Supplier Relationship Management und integrierten Portallösungen. Die Lösungen helfen schnelle Kommunikationswege aufzubauen und umfassende Informationen sowohl dem Innen- und Außendienst als auch Kunden, Lieferanten und Partnern zur Verfügung zu stellen.
Darüber hinaus ist bpi solutions als Systemintegrator in den Bereichen Geschäftsprozessintegration, Dokumenten Management und Archivierung tätig. Ausgangspunkt sind die auf Standardtechnologien basierenden Lösungen führender Hersteller wie dataglobal GmbH, Insiders Technologies GmbH, Inspire Technologies GmbH, OPTIMAL SYSTEMS GmbH, die nicht nur IT-Systeme integrieren, sondern auch die Geschäftsprozessmodellierung ermöglichen, Prozesse überwachen und Ergebnisse auswerten, sowie Echtzeitinformationen zur Optimierung der Geschäftsprozesse zur Verfügung stellen. Durch innovative Prozessintegration, effektives Datenmanagement und revisionssicheres Archivieren erreichen Unternehmen signifikante Effizienzsteigerungen und sichern durch vorausschauendes Handeln ihren Wettbewerbsvorsprung.

Kontakt

Hans Kemeny
Krackser Straße 12
33659 Bielefeld
015201529198
HKemeny@bpi-solutions.de
http://shortpr.com/ss3j6d

Feb 10 2015

Erfahrungsaustausch auf höchstem Niveau

Milz & Comp. startet Verbundprojekt deutscher Weltmarktführer

Erfahrungsaustausch auf höchstem Niveau

(Bad Mergentheim/Köln) Mit einem gelungen Kick-off-Meeting am 29. Januar bei der Firma Würth Industrie Services startete das mittlerweile dritte Verbundprojekt der Milz & Comp. Unternehmensberatung mit einem ausgewählten Kreis mittelständischer Spitzenunternehmen. Auch 2015 repräsentieren die Teilnehmer wieder die weltweite Marktführerschaft mit ihren Produkten. Im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe steht der Erfahrungsaustausch auf absoluter Top-Ebene von dreizehn „Hidden Champions“ aus den unterschiedlichsten Marktsegmenten. In acht Treffen über achtzehn Monate, die wechselnd an verschiedenen Standorten der Teilnehmer stattfinden, tauschen sich Unternehmer und Geschäftsführer intensiv aus. Im geschützten Raum des exklusiven Kreises berichten Sie von ihren Best Practices und innovativen Ideen ebenso wie von den Herausforderungen, vor denen sie und ihre Branchen aktuell stehen. Auf den Weg gebracht und kompetent geleitet werden die Treffen durch die Kölner Unternehmensberatung Milz & Comp., deren strategische Expertise sich ideal mit dem Know-how der eingeladenen Unternehmen ergänzt. So entsteht ein profitables Netzwerk, das jedem Mitglied maximalen Nutzen und hohe Synergie-Effekte verspricht.

Das neue Verbundprojekt ist das insgesamt zwölfte mittelständische Spitzentreffen, das Geschäftsführer Markus Milz mit seinem Team seit 2004 an den Start gebracht hat. Frühere Events richteten sich unter anderem an Mittelständler aus dem produzierenden Gewerbe oder an Unternehmen aus dem IT-Umfeld. „Wir sind immer wieder überrascht vom Willen der Mitglieder, offen über ihre Erfolge, aber auch Misserfolge, Hoffnungen und Sorgen zu reden“, so Markus Milz, „und besonders überwältigt sind wir von dem langjährigen Vertrauen, das sich zwischen allen Teilnehmern entwickelt und dem großartigen Feedback, das wir erhalten.“ An neuen Ideen für weitere spannende Projekte werde derzeit intensiv gearbeitet. Der Solidarität und der Kooperation des Mittelstands auf der operativen Ebene, jenseits traditioneller Verbandsarbeit, gilt das besondere Augenmerk des Kölner Beratungshauses. „Die Chance, von anderen in ihren Märkten erfolgreichen Unternehmen zu lernen, bekommt man nicht so oft, denn die Gespräche mit Mitbewerbern, die man bei Verbänden trifft, sind wegen der gängigen Compliance-Regelungen untereinander ohnehin sehr eingeschränkt“, lobt Marcus Söhngen, Geschäftsführer des Wuppertaler Unternehmens Coroplast, die Initiative Kölner Berater.

Mehr Informationen zu den Milz & Comp. Verbundprojekten erhalten Sie hier.

Das Herz der der Milz & Comp. GmbH schlägt für das Wohl des Mittelstands. Spezialisiert auf die Themen Strategie, Vertrieb und Führung, stehen exzellente Beratungsleistungen und ein zukunftsweisendes Seminarprogramm zur Vertriebsoptimierung im Zentrum ihrer Expertise. Erfolgsgetriebene Coaching-Angebote und zielorientierte Unterstützung beim Umsetzen strategischer Maßnahmen in allen Bereichen mittelständischer Unternehmen runden das Leistungsspektrum der Kölner Beratungsgesellschaft umfassend ab. Im Jahr 2001 durch Diplom-Kaufmann und -Volkswirt Markus Milz gegründet, konnte sich das Unternehmen schon bald im Markt etablieren und einen starken Namen machen.

In den von ihr initiierten und moderierten Verbundprojekten bringt die Milz & Comp. GmbH wiederkehrend marktführende Unternehmen des Mittelstands zum intensiven Erfahrungsaustausch an einem Tisch zusammen. Über eineinhalb Jahre prägt eine hohe und offene Diskussionskultur die regelmäßigen Begegnungen der teilnehmenden Inhaber und Geschäftsführer. Dieser gemeinsame Geist gewährleistet einen branchenübergreifenden Know-how-Transfer und hohe Synergie-Effekte für jedes beteiligte Unternehmen.

Firmenkontakt
Milz & Comp. Unternehmensberatung und Unternehmensbeteiligung GmbH
Markus Milz
Aachener Str. 563
50933 Köln
+49-221-20 54 800
info@milz-comp.de
http://www.milz-comp.de

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relation
Thomas Spiekermann
Grimmelshausenstr. 25
50996 Köln
0221 7788980
thomas.spiekermann@pspr.de
http://www.pspr.de