Posts Tagged bett+bike

Okt 9 2017

Die neue Bett+Bike App für Radfahrer

Die neue Bett+Bike App für Radfahrer

Bett+Bike App

Wir haben unsere Bett+Bike APP für Sie optimiert und angepasst. Ab sofort finden Sie alle Informationen zu Bett+Bike zertifizierten, fahrradfreundlichen Gastbetrieben in unserer mobilen APP. Wer per Rad unterwegs ist, findet jetzt auch unterwegs schnell und unkompliziert alles rund um den Urlaub auf zwei Rädern.

Die verbesserte App ist speziell für die Nutzung unterwegs konzipiert und ermittelt den Standort des Radlers, sodass ihm die im Umkreis verfügbaren Bett+Bike Unterkünfte angezeigt werden, einschließlich Angaben über die bis zur Herberge zu fahrenden (Rest-) Kilometer. Die Suche funktioniert europaweit auch in Dänemark, Belgien, Luxemburg und Österreich. Informationen zu über 6000 Hotels, Pensionen, Hostels, Ferienwohnungen, und Campingplätzen sind verfügbar und so unterwegs für den Radler eine unverzichtbare Orientierungs- und Planungshilfe.

Die zur Verfügung stehenden Daten sind tagesaktuell. Verschiedene Suchfunktionen nach Ort, Radweg oder touristischer Region ergänzen die App auf sinnvolle Weise, sodass sie ganz individuell und auf die Reise abgestimmt genutzt werden kann. Ob Sie nach der nächsten Etappe ihrer Tour eine minimalistische Einkehr für die Nacht mit stärkendem Frühstück suchen oder ein gemütliches Zimmer in einem rustikalen Hotel finden wollen – mit der Bett+Bike App stehen Ihnen rund um die Uhr und überall eine Fülle an Optionen zur Verfügung.

Alle Informationen zur Bett+Bike APP finden Sie auf unserer Webseite: www.bettundbike.de/app/

Sie sind nicht nur im Alltag gerne mit dem Fahrrad unterwegs, sondern Sie möchten auch im Urlaub die Welt auf zwei Rädern entdecken? Sie wollen während Ihrer Radtour in besonders schönen Unterkünften übernachten, welche auf die Bedürfnisse von Radfahrern eingestellt sind? Sie suchen Radwege und Tourenvorschläge in Deutschland und Europa? Sie planen eine oder mehrere Tagesradtouren an Ihrem Urlaubsort? Sie suchen überhaupt und grundsätzlich Ideen für eine Radreise?

Dann sind Sie genau richtig bei BETT+BIKE!

Firmenkontakt
ADFC Bett+Bike Service GmbH
Wolfram Hinnenthal
Mohrenstraße 69
10117 Berlin
030 2091498-0
030 2091498-55
kontakt@bettundbike.de
http://www.bettundbike.de

Pressekontakt
april agentur GbR
Benjamin Blust
Stierstraße 8
12159 Berlin
03029030031
stump@aprilagentur.de
http://aprilagentur.de

Jun 20 2014

Komfortabel vom Fahrrad ins Bett

ADFC RLP: „Rheinland-Pfalz mit über 550 Betrieben spitze bei Bett+Bike“

Komfortabel vom Fahrrad ins Bett

Freundlicher Empfang bei Bett+Bike: In den vom ADFC zertifizierten, 550 rheinland-pfälzischen Gastbetrieben sind Fahrradfahrer stets herzlich willkommen. Foto: ADFC/Jens Lehmkühler

Dümpelfeld an der Ahr hat seit kurzem einen, das südpfälzische Kandel hat jetzt einen und in Speyer gibt es sogar mehrere: Rheinland-Pfalz beheimatet aktuell über 550 Bett+Bike-Betriebe – das sind vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub für ihre Fahrradfreundlichkeit zertifizierte Gastbetriebe. Rheinland-Pfalz hat bundesweit das dichteste Netz an Hotels, Pensionen, Jugendherbergen, Naturfreundhäuser und Campingplätze, die sich auf die besonderen Bedürfnisse von radelnden Gästen einstellen. Eine pfälzische Spezialität sind außerdem die mehr als 70 Bett+Bike-Weingüter und -Winzerhöfe.

„Fahrradfreundlich zu übernachten bedeutet nach ADFC-Kriterien, dass es einen sicheren Aufbewahrungsort für die Räder gibt, dass man auch nur für eine einzige Nacht buchen und dass nass gewordene Radler ihre Kleidung trocknen können“, fasst der ADFC-RLP Vorsitzende Christian von Staden zusammen. „Außerdem sollten Infos über die nähere Umgebung bereitgestellt werden sowie Werkzeug für kleinere Radreparaturen. Und natürlich freuen sich Radfahrer auch immer über ein reichhaltiges Frühstück.“

Mehr als 22 Millionen Bundesbürger nutzen in den Ferien das Fahrrad, deshalb ergreifen viele Gastgeber die Chance, sich fahrradfreundlich zu präsentieren. Nur wer die strengen Qualitätsanforderungen des ADFC erfüllt, darf seinen Betrieb mit dem Bett+Bike-Logo schmücken. Wenn Radtouristen eine Route planen, können sie im Bett+Bike-Verzeichnis – nach Bundesländern und Ortsnamen – sortiert ihre Unterkünfte suchen. Alternativ lassen sich auf mehreren Übersichtskarten Bett+Bike-Orte finden. Zimmer mit Verpflegung sind besonders markiert, was beispielsweise den Vorteil hat, dass Radfahrer gezielt Gastgeber auswählen können, bei denen es abends noch etwas zu essen gibt. Und speziell für Gäste mit Rennrad oder Mountainbike gibt es ein Verzeichnis mit allen zertifizierten Bett+Bike Sport-Gastbetrieben, die sich auf diese spezielle Zielgruppe eingestellt haben.

Auf der Internetseite www.bettundbike.de kann man die bundesweite Gastgeber-Datenbank direkt abfragen oder die Koordinaten der Betriebe fürs GPS-Gerät oder Smartphone herunterladen. Das Verzeichnis gibt es auch gedruckt im lenkertaschentauglichen Format mit zusätzlichen Tipps zu Urlaubsregionen und Reiseplanung. Es kostet vier Euro in den ADFC-Infoläden bzw. 9,45 Euro (für Nichtmitglieder) über die ADFC-Hotline 0180 5003479 (0,14 Euro/Min. aus dem deutschen Festnetz, mobil maximal 0,42 Euro).
Bildquelle:kein externes Copyright

ADFC Rheinland-Pfalz e.V., mit Geschäftsstelle in Mainz, ist ein Landesverband des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs. Er gliedert sich in 13 Kreisverbände von Bad Dürkheim bis Worms und zählt derzeit rund 3.600 Mitglieder. Als Interessenvertretung der Fahrradfahrer setzt er sich für die konsequente Förderung des Radverkehrs ein. Nicht nur in der Freizeit und im Urlaub, sondern auch im Alltagsverkehr sieht er das Fahrrad als das Verkehrsmittel mit den größten Vorteilen an.

ADFC RLP
Christina Wassenberg
An der Kirchenpforte 15
55128 Mainz
06131/37 11 08
info@adfc-rlp.de
http://www.adfc-rlp.de

MARA Redaktionsbüro
Marion Raschka Marion Raschka
Rheinstraße 22
76870 Kandel
07275/5047
presse@adfc-rlp.de
http://www.mara-redaktion.de

Jun 28 2013

Viersterne-Radtour über die Schwäbische Alb

Die neue Albtäler-Radtour im GeoPark Schwäbische Alb führt auf 186 km durch drei Landkreise

Viersterne-Radtour über die Schwäbische Alb

Schäfer trifft Radler auf der Abtäler-Radtour auf der Schwäbischen Alb

Viersterne-Radtour über die Schwäbische Alb

Die neue Albtäler-Radtour im GeoPark Schwäbische Alb führt auf 186 km durch drei Landkreise

An drei Tagen durch acht Täler: Die neue Albtäler-Radtour über die Schwäbische Alb (Baden-Württemberg) bietet im Sommer 2013 ganz neue Perspektiven für den Radurlaub. Der neue Rundradweg erhielt vier Sterne in der Klassifizierung des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) und wartet mit einer ganzen Reihe an Sehenswürdigkeiten, dem Angebot „bett+bike“ sowie einer anspruchsvollen Strecke auf. Diese führt auf einer Länge von 186 km vom vorgeschlagenen Startpunkt in Amstetten im Alb-Donau-Kreis aus durch die Landkreise Heidenheim und Göppingen. Sie ist für den Familienurlaub genauso gut geeignet wie für die Fahrt mit E-Bikes. Infos unter www.albtaeler-radtour.de.

Allein auf der Strecke gibt es viel zu sehen: Mal sind die Täler von Flüssen und Bächen durchzogen, mal führt die Route durch stille Trockentäler. Typische Wacholderheiden, bizarre Felsenlandschaften und geheimnisvolle Höhlen säumen den Weg. Ursprüngliche Albdörfer, reizende Städtchen, urige Einkehrmöglichkeiten und freundliche Gastgeber geben sich ein Stelldichein. Wer will, kann Ausflüge in die Eiszeit machen und im Archäopark Vogelherd in Niederstotzingen auf den Spuren der Mammuts und Steinzeitmenschen wandeln. Im malerischen Lonetal trifft der Radfahrer auf zahlreiche Höhlen und Zeugen aus der Vergangenheit, denn hier wurden weltberühmte Kunstwerke der Menschen von 40.000 Jahren gefunden. Auf der ganzen Strecke bietet es sich an, auch eine der beeindruckenden Schauhöhlen zu erkunden. Historische Schlösser, eine Vielzahl von Museen und weitere Sehenswürdigkeiten sorgen für viel Abwechslung im Urlaubsprogramm. Freizeit- und Thermalbäder laden auf der Strecke zur Entspannung nach dem Radfahren ein.

Die Albtäler-Radtour ist in fünf Abschnitte unterteilt und mit insgesamt 1.186 Höhenmetern bietet die Strecke auch den anspruchsvollen Radfahrern eine gewisse sportliche Herausforderung. Da es sich um eine Rundstrecke handelt, finden die erklommenen Höhenmeter in gemäßigten Abfahrten einen willkommenen Ausgleich. In die ADFC-Kategorie „schwer“ fällt dabei der Anstieg vom Filsursprung im Landkreis Göppingen nach Westerheim im Alb-Donau-Kreis. Wer die Tour-Etappe von Geislingen aus in Angriff nimmt, hat allein in diesem Abschnitt 400 Höhenmeter zu überwinden. Vor dem letzten Anstieg nach Westerheim sollten E-Biker deshalb noch einmal die Akkus laden.

Der ADFC lobt die abwechslungsreiche Routenführung und die überwiegend autofreie Streckenführung in seiner Viersterne-Bewertung und stuft die Albtäler-Radtour in die Kategorie der besonders attraktiven Radwege ein. Im Streckenverlauf finden sich immer wieder Forst- und Wirtschaftswege mit den unterschiedlichsten Oberflächen.

Bei den Übernachtungsmöglichkeiten haben die Albtäler-Tourer freie Wahl: Neun Camping- und Wohnmobilstellplätze liegen entlang der Strecke und nicht weniger als zehn Hotels sind als so genannte „bett+bike“-Hotels des ADFC mit dem besonderen Service für Radurlauber zertifiziert. In allen größeren Gemeinden und Städten steht eine ganze Reihe an Hotels und Pensionen für die Unterkunft zur Verfügung. Auch die passende Einkehr lässt sich übrigens über die Homepage www.albtaeler-radtour bereits im Vorfeld auskundschaften.

Auf der Strecke selbst sorgt dann die beispielhafte übersichtliche Beschilderung dafür, dass die Orientierung nicht verloren geht und die Etappenlängen gut auszumachen sind. Etliche Radservice-Stationen, Verleihcenter für Räder und E-Bikes sowie der optional buchbare Gepäcktransport von Ort zu Ort runden den Viersterne-Service auf der Albtäler-Radtour ab. Wer den Radurlaub besonders abwechslungsreich gestalten will, der nutzt an Sonn- und Feiertagen die Möglichkeit für eine Etappe mit der berühmten Lokalbahn zwischen Gerstetten und Amstetten, die wahlweise von einer Dampflok oder einem Museumstriebwagen angetrieben wird.

Kontakte
Alb-Donau-Kreis Tourismus
Schillerstraße 30
89077 Ulm
Telefon 07 31 / 1 85 1300
Telefax 07 31 / 1 85 13 04

Landkreis Heidenheim Tourismus
Felsenstraße 36
89518 Heidenheim
Telefon 07321 / 321 2593
Telefax 07321 / 321 2592

Landkreis Göppingen Tourismusförderung
Lorcher Str. 6
73033 Göppingen
Telefon 07161 / 202 407
Telefax 07161 / 202 131

Pressekontakt:
Jensen media GmbH, Redaktion, Hemmerlestraße 4, 87700 Memmingen, Telefon 08331/99188-0, Fax 99188-10, E-Mail:

Worddownload:
http://www.jensen-media.de/download/tourismus/albtaeler_radtour.doc

Bildgalerie mit Download:
http://www.jensen-media.de/webgalerie/tourismus/albtaeler_radtour/index.html

Alb-Donau-Kreis Tourismus
Schillerstraße 30
89077 Ulm
Telefon 07 31 / 1 85 1300
Telefax 07 31 / 1 85 13 04

Kontakt
Tourismus Alb-Donaukreis, Landkreis Heidenheim, Landkreis Göppingen
Hanns-Ulrich Zander
Schillerstraße 30
89077 Ulm
0731/185-1300
wirtschaft@alb-donau-kreis.de
http://www.tourismus.alb-donau-kreis.de

Pressekontakt:
Jensen media GmbH
Ingo Jensen
Hemmerlestraße 4
87700 Memmingen
08331991880
ingo.jensen@jensen-media.de
http://www.jensen-media.de