Posts Tagged Bioswing

Mrz 13 2018

Am 15. März ist Tag der Rückengesundheit

10 Rückentipps von Christof Otte & Eduard Haider

Am 15. März ist Tag der Rückengesundheit

Bioswing-Erfinder und Sitz-Pionier Eduard Haider (Bildquelle: Haider Bioswing)

Der Tag der Rückengesundheit wurde im Jahr 2002 durch das Forum Schmerz im Deutschen Grünen Kreuz eingeführt. Der Bund Deutscher Rückenschulen e. V. hat aktuell die Schirmherrschaft übernommen und bietet am 15. März jeden Jahres deutschlandweite Veranstaltungen an. Mit dem Aktionstag wird zur aktiven Prävention von Rückenbeschwerden aufgerufen. Im gesamten Bundesgebiet finden die Themen rund um die Rückengesundheit einmal im Jahr so eine prominente und vielbeachtete Plattform.

„Ein koordinierter Rücken kennt keinen Schmerz,“ so unsere Experten. Trotzdem klagen etwa drei Viertel der Deutschen zeitweise oder länger anhaltend über Rückenschmerzen. Die entstehen vor allem durch ein schlecht koordiniertes Muskelsystem mit den Langzeitfolgen wie Verschleiß der Wirbelsäule und der Weichteilstrukturen. Die Ursache liegt im Bewegungsmangel unserer modernen Gesellschaft.

Stundenlang beim Essen, in der Freizeit und vor dem Bildschirm zu sitzen – das ist Alltag für Millionen Menschen in Deutschland. So verbringen wir bis zu 14 Stunden und mehr pro Tag im Sitzen – Tendenz weiter steigend. Bei Experten gilt das Langsitzen mittlerweile als das „neue“ Rauchen, was die Gefahren für Leib und Seele betrifft. Schmerzen in Rücken, Nacken und Schulter sind oftmals die Folge. Bewegung kann dem Schmerz vorbeugen. Wir alle sind von der Natur aus auf Bewegung ausgelegt, nur so kann unser Körper funktionieren. Wer konsequent handelt, freut sich über einen koordinierten, stabilen und – früher oder später – schmerzfreien Rücken. Eine Betriebsanleitung dafür bieten die 10 Rückentipps von Christof Otte, bewegungswisschenschaftlicher Leiter bei Haider Bioswing und Eduard Haider, Geschäftsführer der Haider Bioswing GmbH:

1. Bewegen Sie sich. Gehen Sie mindestens 10.000 Schritte oder 5 Kilometer täglich. Meiden Sie Aufzüge und Rolltreppen, nehmen Sie jede Treppe als Fitnessparcours.
2. Wechseln Sie Ihre Haltung. Sitzen Sie nicht länger als 1 Stunde am Stück, stehen Sie zwischendurch auf, arbeiten Sie im Stehen weiter und bewegen sich.
3. Starren Sie nicht zu lange auf einen Bildschirm. Das überlastet die Motorik Ihrer Augen und wirkt sich negativ auf Körperhaltung und Rücken aus. Dazu zählt auch, nicht länger als 90 Minuten am Tag zu fernsehen.
4. Tragen Sie einseitig keine schweren Lasten: Verteilen Sie Last auf beide Arme oder laufen Sie lieber mehrmals mit weniger Gewicht.
5. Pflegen Sie Ihren Darm und Ihren Stoffwechsel. Ein gesunder Darm ist wichtig für einen gesunden Rücken. Ernähren Sie sich überwiegend vegetarisch, machen Sie das Mittagessen zu Ihrer Hauptmahlzeit und verzichten Sie auf Fertiggerichte, Zwischenmahlzeiten und Snacks. Essen Sie spätestens gegen 18.00 Uhr etwas Leichtes zu Abend und dann erst wieder zum Frühstück. Meiden Sie weitgehend Alkohol, Limonaden und Fruchtsäfte und trinken Sie überwiegend stilles Wasser.
6. Pflegen Sie Ihre Zähne. Ein krankes und unvollständiges Gebiss kann sich negativ auf Ihre Körperstatik mit verschiedenen Symptomen, u. a. auch Rückenschmerzen auswirken.
7. Schlafen Sie ausreichend – mindestens acht Stunden pro Nacht in einem abgedunkelten, kühlen Raum und frei von Elektrogeräten.
8. Tragen Sie Schuhe, die zu Ihren Füßen passen: Den natürlichen Haltungs- und Abrollvorgang ihrer Füße können Schuhe mit Absätzen und schmal bis spitz zulaufenden Vorderkappen nicht gerecht werden.
9. Ein koordinierter Rücken kennt keinen Schmerz. Krafttrainingsübungen für die Rückenmuskulatur sind selten sinnvoll: Erst recht nicht in Kraftmaschinen, die Ihre Bewegungen führen. Viel wichtiger ist ein freies Koordinationstraining, z. B. mit einem Schwingstab. Damit wird das koordinierte Zusammenspiel der verschiedenen Schichten der Rückenmuskulatur trainiert. Fünf Minuten pro Tag reichen bereits aus, um die Rückenfitness zu verbessern.
10. Schauen Sie bei der Bundesliga nicht nur zu, treiben Sie selbst aktiv Sport.

Die Haider Bioswing GmbH zählt zu den führenden Herstellern von Gesundheitssitz- und Therapiesystemen in Europa. Seit drei Jahrzehnten forscht und entwickelt Firmengründer Eduard Haider in Kooperation mit Medizinern und Physiotherapeuten in den Bereichen gesunde Sitzlösungen und sensomotorische Therapiegeräte. Beim Thema gesunder, kräftiger und belastbarer Rücken schöpfen er und seine Mitarbeiter also aus dem Vollen. „So entstand auch in der „Haiderschmiede“ der allererste Schwingstab, speziell für das Rückentraining, überhaupt bereits im Jahr 1996″, weiß Eduard Haider. Mit etwa 100 Mitarbeitern am Firmensitz in Pullenreuth wird ausschließlich „Made in Germany“ produziert.

Weitere Informationen unter www.bioswing.de.

HAIDER BIOSWING zählt zu den führenden Herstellern von Gesundheitssitz- und Therapiesystemen in Europa. Seit rund drei Jahrzehnten forscht und entwickelt das BIOSWING-Technologiezentrum im bayerischen Pullenreuth mit seinen Fachkräften und Ingenieuren in Kooperation mit Medizinern und Physiotherapeuten in den Bereichen gesunde Sitzlösungen und Therapiegeräte. Eines der bekanntesten Produkte des Unternehmens ist das POSTUROMED, ein Therapiegerät, das heute zur Grundausstattung von rund 11.000 physiotherapeutischen Praxen gehört. Die im medizinischen Bereich erfolgreiche schwingende Technologie findet sich auch in den HAIDER BIOSWING Sitzsystemen wieder.
Die patentierten Produkte werden mit größter Sorgfalt – Made in Germany – am Unternehmenssitz in Oberpfälzer Pullenreuth produziert. Die innovativen Sitzsysteme liefert der Hersteller nach Deutschland, Westeuropa, Japan und in die USA. Die Unternehmenstochter HAIDER METALL stellt zudem Tischtennistische für den Turnierbedarf und anspruchsvolle Gartenmöbel her.

Firmenkontakt
HAIDER BIOSWING
Sebastian Karger
Dechantseeser Straße 4
95704 Pullenreuth
09234 99-220
sek@bioswing.de
http://www.bioswing.de

Pressekontakt
MM-PR GmbH
Raimund Spandel
Markt 21
95615 Marktredwitz
09231 96370
info@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de

Sep 26 2017

Fitness zum Mitnehmen

Effektives, körpergerechtes Schwingstab-Training

Fitness zum Mitnehmen

Der Bioswing Improve bietet körpergerechtes Fitnesstraining zum Mitnehmen. (Bildquelle: @HAIDER BIOSWING GmbH)

Zeit- und Bewegungsmangel machen leider auch vor unserer Fitness nicht Halt. Genau hier setzt die Haider Bioswing GmbH mit ihrem Schwingstab Bioswing Improve 150 an. Die Übungen mit dem handlichen Fitnessgerät bringen Muskulatur, Haltung und Koordination zuverlässig und ohne großen Zeit- und Platzaufwand auf Vordermann.

„Nur zweimal fünf Minuten Training am Tag mit dem Bioswing-Stab reichen aus, etwas Gutes für die Körpermotorik zu tun und passen in jeden Terminkalender“, so Stefan Brünner, Gesundheitstrainer aus Jena. Denn der Bioswing Improve 150 kräftigt und koordiniert die Muskelpartien im gesamtem Arm-, Schultergürtel- sowie im Rumpfbereich – vor allem aber die tiefliegende und haltungsstabilisierende Muskulatur. Genau die Muskelgruppen also, die bei dem heute üblichen Bewegungsmangel und einseitigen Tätigkeiten, zum Beispiel durch langes Sitzen vor dem PC, nur noch wenig Beschäftigung finden und verkümmern.

In körpergerechten Frequenzen ab 3,8 Schwingungen pro Sekunde schwingt der Bioswing Improve 150 zu neuer Fitness. Brünner freut sich auch über leicht zu verstellende Frequenzregler am Gerät, so dass sich die Intensität individuell dem Leistungsniveau anpassen lässt. „Nur so ist das Training auf Dauer gesundheitsfördernd und nicht schädlich“, weiß der Gesundheitsexperte. Zudem entstehen dadurch auch individuelle Wege für das Training sowohl für Anfänger als auch für Leistungssportler. „Die gezielt gedämpften Schwingungen weisen keine großen Belastungsspitzen auf – Grundlage für ein gesundes, nachhaltig effizientes Training“, erläutert ergänzend Geschäftsführer und Bioswing-Erfinder Eduard Haider.

Bereits nach kurzer Trainingszeit reagiert der Körper mit einer stabilisierten, aufgerichteten Haltung und verbesserter Koordination. Erhältlich ist der Bioswing Improve 150 über den Ergonomie- und Sportfachhandel zum Preis von nur 154,- Euro. Eine kleine, sinnvolle Investition für alle, die gesund und fit bleiben wollen. Übrigens: Trainiert werden kann natürlich individuell nach Lust und Laune. Wer mehr Motivation braucht, kann sich auch vor Ort einer Fitness-Gruppe anschließen, quasi als Fitness to go-Variante.

HAIDER BIOSWING zählt zu den führenden Herstellern von Gesundheitssitz- und Therapiesystemen in Europa. Seit rund drei Jahrzehnten forscht und entwickelt das BIOSWING-Technologiezentrum im bayerischen Pullenreuth mit seinen Fachkräften und Ingenieuren in Kooperation mit Medizinern und Physiotherapeuten in den Bereichen gesunde Sitzlösungen und Therapiegeräte. Eines der bekanntesten Produkte des Unternehmens ist das POSTUROMED, ein Therapiegerät, das heute zur Grundausstattung von rund 11.000 physiotherapeutischen Praxen gehört. Die im medizinischen Bereich erfolgreiche schwingende Technologie findet sich auch in den HAIDER BIOSWING Sitzsystemen wieder.
Die patentierten Produkte werden mit größter Sorgfalt – Made in Germany – am Unternehmenssitz in Oberpfälzer Pullenreuth produziert. Die innovativen Sitzsysteme liefert der Hersteller nach Deutschland, Westeuropa, Japan und in die USA. Die Unternehmenstochter HAIDER METALL stellt zudem Tischtennistische für den Turnierbedarf und anspruchsvolle Gartenmöbel her.

Firmenkontakt
HAIDER BIOSWING
Sebastian Karger
Dechantseeser Straße 4
95704 Pullenreuth
09234 99-220
sek@bioswing.de
http://www.bioswing.de

Pressekontakt
MM-PR GmbH
Raimund Spandel
Markt 21
95615 Marktredwitz
09231 96370
info@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de

Mai 11 2017

Schwingstab Improve auf Weltreise

Haider Bioswing erreichen Grüße vom „fin del mundo“

Schwingstab Improve auf Weltreise

Dr. Ulrike Reiter mit dem Bioswing Improve am ‚fin del mundo‘ (Bildquelle: @ Haider Bioswing GmbH)

Überraschende Grüße aus dem fernen Südamerika erreichten kürzlich die Haider Bioswing GmbH. Ein Schwingstab des Therapie- und Sitzsystemherstellers aus Pullenreuth hat es immerhin bis ans andere Ende der Welt geschafft. Dr. Ulrike Reiter und ihr Mann Dr. Wolfgang Reiter befinden sich – mit dem Haider-Stab – auf Weltreise, derzeit in Südamerika. Unterwegs sind beide seit November 2015 mit einem Wohnmobil namens Sunny.

Nach drei Monaten in Uruguay folgten auf der Reise drei Monate Argentinien und drei Monate Bolivien. Der weitere Weg der beiden ist völlig offen, ebenso wie die Dauer der Tour.

„Die Schwingstäbe von Haider Bioswing sind seit Jahren wegen Rückenproblemen unsere treuen Begleiter. Der kurze Stab passt prima in den Innenraum unseres Sunny und ich habe ihn so immer zur Hand. Zwei- bis dreimal pro Woche trainieren wir mit dem Stab, denn im Wohnmobil hat man nicht so viele Sportmöglichkeiten. Außerdem lockt das Training meist Neugierige an und man knüpft neue Kontakte“, weiß Ulrike Reiter.

Mehr zum Schwingstab auf Weltreise unter www.bioswing.de sowie www.wu-tour.de.

HAIDER BIOSWING zählt zu den führenden Herstellern von Gesundheitssitz- und Therapiesystemen in Europa. Seit rund drei Jahrzehnten forscht und entwickelt das BIOSWING-Technologiezentrum im bayerischen Pullenreuth mit seinen Fachkräften und Ingenieuren in Kooperation mit Medizinern und Physiotherapeuten in den Bereichen gesunde Sitzlösungen und Therapiegeräte. Eines der bekanntesten Produkte des Unternehmens ist das POSTUROMED, ein Therapiegerät, das heute zur Grundausstattung von rund 11.000 physiotherapeutischen Praxen gehört. Die im medizinischen Bereich erfolgreiche schwingende Technologie findet sich auch in den HAIDER BIOSWING Sitzsystemen wieder.
Die patentierten Produkte werden mit größter Sorgfalt – Made in Germany – am Unternehmenssitz in Oberpfälzer Pullenreuth produziert. Die innovativen Sitzsysteme liefert der Hersteller nach Deutschland, Westeuropa, Japan und in die USA. Die Unternehmenstochter HAIDER METALL stellt zudem Tischtennistische für den Turnierbedarf und anspruchsvolle Gartenmöbel her.

Firmenkontakt
HAIDER BIOSWING
Sebastian Karger
Dechantseeser Straße 4
95704 Pullenreuth
09234 99-220
sek@bioswing.de
http://www.bioswing.de

Pressekontakt
MM-PR GmbH
Manfred Melzner
Markt 21
95615 Marktredwitz
09231 96370
info@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de

Apr 21 2015

Bewegungsmangel, Dauersitzen, schlechte Haltung: Büroarbeit macht krank

Lösung durch Körperzentriertes Arbeiten® und ergonomische Ausstattung

Bewegungsmangel, Dauersitzen, schlechte Haltung: Büroarbeit macht krank

Körperzentriert Arbeiten: zur Mitte ausgerichtet. Der eigene Körper steht im Mittelpunkt. (Bildquelle: Contour Design)

Dauersitzen ist längst als gravierendes Gesundheitsproblem identifiziert. Trotzdem kommen viele Menschen im Alltag nicht darum herum, viele Stunden täglich zu sitzen: Bei der Arbeit im Büro, in Meetings und Besprechungen, im Auto, beim Essen und abends auf dem Sofa. Im Büroalltag gibt es aber Möglichkeiten, mit denen der Bewegungsmangel wenigstens zum Teil ausgeglichen und eine bessere und gesündere Arbeitshaltung erreicht werden kann. Mit dem Konzept des Körperzentrierten Arbeiten® und einer entsprechenden Büroausstattung kann man Gesundheitsproblemen vorbeugen und sie sogar bessern.

Durchschnittlich neun Stunden sitzen Büroarbeiter täglich, oft angespannt und unter Stress, mit schlechter Haltung und schlecht angepassten Büromöbeln. Die Folgen für die Gesundheit sind gravierend: Von Schulter- und Armschmerzen, Rückenschmerzen, Verspannungen bis hin zu Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes reichen die Krankheiten, die durch jahrzehntelangen Bewegungsmangel und falsche Haltung verursacht werden können. Das Konzept „Körperzentriert Arbeiten®“, das der Ergonomie-Experte und Feldkrais-Therapeut Volker Timm (Hamburg) erarbeitet hat, könnte vielen Menschen helfen, ihre Arbeit im Büro besser und gesünder zu gestalten. Es stellt den eigenen Körper in den Mittelpunkt – er ist das Maß aller Dinge, wenn es darum geht, gesund, schmerzfrei und leistungsfähig zu bleiben oder wieder zu werden. Der Körper zeigt, wenn etwas nicht stimmt – und er zeigt damit auch den Weg zur Verbesserung. „Wer seine Selbstwahrnehmung nutzt und seinen Arbeitsplatz so ausgestaltet, dass alles „passt“, wird in Zukunft gesünder und leistungsfähiger sein“, erklärt Timm.

Schwingende Bewegung im Sitzen: Bioswing

Eine ergonomische Büroausstattung sei generell sinnvoll, denn diese helfe dem Arbeitenden, sich im Alltag insgesamt mehr Bewegung zu verschaffen und dynamischer zu sitzen. „Der Wechsel zwischen Sitzen und Stehen, viele kleine Bewegungspausen und ein Bewusstsein für die eigenen Bedürfnisse helfen sehr“, sagt Timm. Er empfiehlt spezielle Sitz-Stehtische und häufige Positionswechsel. Im Sitzen wiederum sei es wichtig, einen Stuhl zu nutzen, der viel Bewegung erlaubt und unterstützt, dem Rücken und den Armen gleichzeitig guten Halt gibt und automatisch kleine Bewegungsimpulse des Körpers reflektiert. Eduard Haider, Geschäftsführer und Gründer der HAIDER BIOSWING GmbH (Pullenreuth), hat ein Sitzsystem erfunden, das ununterbrochen selbst feinste Lebensimpulse wie den Herz- oder Atemrhythmus aufnimmt und kontinuierlich in vitalisierende Bewegung umwandelt: das Bioswing-Sitzsystem. Diese Bürostühle sind mit einer speziellen Mechanik schwingend aufgehängt und sorgen automatisch für maximale Bewegungsdynamik, ohne bei der Arbeit zu stören oder abzulenken.

Koordinationstraining während der Büroarbeit

„Wir sind davon überzeugt: Die Starrheit beim Sitzen ist das Problem“, erklärt Eduard Haider. „Deshalb haben wir ein Sitzsystem entwickelt, das in Verbindung mit dem Menschen niemals still steht. Das ständige, kaum wahrnehmbare Schwingen unserer Sitzsysteme trainiert ununterbrochen die rumpfkoordinierende tiefliegende Muskulatur und sorgt so dafür, dass sie immer in Bewegung bleibt. Die Impulse aus den Muskel- und Gelenkrezeptoren wirken im Gehirn als funktionell anregende Reize, die die geistige Leistungsfähigkeit, das stabilisierende Muskelspiel und das Wohlbefinden steigern.“ So bleibe man ständig in Bewegung, und habe gleichzeitig guten Halt beim Sitzen. „Die Konzentration auf die Arbeit wird nicht gestört, denn der Trainingseffekt stellt sich beim Sitzen automatisch und ohne bewusste Aktivität des Sitzenden ein“, erläutert Haider.

Mausarbeit: Verdrehte Hand, abgeknickter Arm, verspannte Schulter

„Bei der Arbeit am PC stellt sich allerdings gleich die nächste Herausforderung für gesunde Arbeit“, sagt Ergonomie-Experte Volker Timm. Denn bei der Arbeit mit der Maus, die neben dem Körperzentrum platziert werden muss, verdreht und knickt man die Hand unbewusst und sorgt so für erhöhte muskuläre Anspannung in Hand, Arm und Schulter. Die Folgen können u. a. Schmerzen und Verspannungen sowie das Karpaltunnel-Syndrom und das RSI-Syndrom sein. Auch hier hat Volker Timm eine Lösung parat: „Ein Gerät, das körperzentriertes Arbeiten® fördert und automatisch dafür sorgt, dass wir uns bei der Computerarbeit richtig ausrichten, halten und bewegen, ist die RollerMouse RED“, erläutert Volker Timm. „Sie wird mittig vor dem Körper platziert und mit den Fingerspitzen beider Hände bedient. – So werden körperliche Belastungen, die durch die mausbedingte Fehlhaltung am Computer verursacht werden, reduziert.“ Gleichzeitig sorgt die RollerMouse RED automatisch dafür, dass man automatisch und ohne darüber nachdenken zu müssen, eine natürliche Körperhaltung beim Arbeiten am PC einnimmt.

Körperzentriert Arbeiten® mit RollerMouse und Bioswing

„Wer während der Arbeit mit der RollerMouse RED auch noch auf einem Bioswing-Sitzsystem sitzt, unterstützt damit das körperzentrierte Arbeiten“, sagt Volker Timm. Denn der Bioswing-Stuhl schwingt mit jeder Bewegung und führt den Sitzenden immer wieder in die Mitte zurück, Bewegungen nach außen sind eingeschränkt. „Beide Systeme ergänzen sich perfekt“, erklärt Timm. „Die zentrierte Ausrichtung auf den Arbeitsplatz mit der RollerMouse RED wird durch das Bioswing-Sitzsystem, bei dem der Körperschwerpunkt mehr in der Mitte des Stuhls gehalten wird, als bei der Nutzung einer einseitigen Maus, hervorragend unterstützt.“ Die körperzentrierte Arbeit, bei der der eigene Körper, die eigene Leistungsfähigkeit und das eigene Wohlbefinden im Zentrum stehen, wird mit der Kombination von RollerMouse RED und Bioswing-Sitz schnell und einfach ermöglicht.
Weitere Informationen unter: www.ergoweb.de / www.ergotrading.eu / www.bioswing.de / www.rollermouse-red.de

Contour Design ist ein amerikanisches Unternehmen, das weltweit führend in Forschung, Entwicklung und Design von ergonomischen Computer-Eingabegeräten ist. Seit September 2013 ist die neueste Entwicklung in diesem Bereich, die RollerMouse RED, im deutschsprachigen Raum (D-A-CH) erhältlich. Exklusiver Vertriebspartner ist ERGOTRADING im Hamburg. Die RollerMouse RED ist ein innovatives zentrales Eingabegerät, das in den USA mit dem ERGO Expo Attendees Choice Award 2012 in der Kategorie „Bestes neues Produkt“ und 2013 mit dem Red Dot Design Award für besonders gelungenes Design ausgezeichnet wurde. Im März 2014 wurde die RollerMouse RED im Wettbewerb der internationalen Musik-, Film- und Technologie-Messe SXSW in Austin/Texas als eines der „Top Apps and Gadgets“ ausgezeichnet.

Firmenkontakt
ERGOTRADING GmbH
Volker Timm
Heisterfeld 11
25489 Haselau
04030969270
volker.timm@ergotrading.eu
http://www.rollermouse-red.de

Pressekontakt
PapendorfPR
Juliane Papendorf
Paul-Sorge-Str. 62e
22459 Hamburg
040 76979241
mail@papendorfpr.de
http://www.papendorfpr.de

Dez 19 2013

Bioswing Boogie saddle – Schwingender Sattelsitz

Bioswing Boogie saddle - Schwingender Sattelsitz

Sitzen vom Frühstück bis zum Abendessen, im Auto oder vor dem Fernseher: Etwa neun komplette Jahre seines Lebens verbringt der moderne Mensch allein im Job in sitzender Position. Dabei ist unser Körper als dynamisches System aufgebaut und damit permanent auf Bewegung ausgerichtet. Einseitige Belastungen durch statische Positionen wie z.B. Sitzen sind dabei nicht vorgesehen und damit nicht körpergerecht. Der Bioswing Boogie saddle fällt nicht nur mit seiner außergewöhnlichen Sattelsitz-Optik aus dem üblichen Rahmen. Er bietet zudem über sein integriertes 3D-Sitzwerk einen dynamischen und ergonomisch einmaligen Lösungsansatz für bewegtes, körpergerechtes Sitzen an.

Auf dem Boogie saddle bleiben Besitzerin oder Besitzer jederzeit in Bewegung und die natürlichen Körperschwingungen entfalten sich. Das kleine Geheimnis drunter sorgt dafür: Ein Sitzwerk aus feinfühligen Schwingelementen unter der Sitzfläche reagiert – vergleichbar einem modernen Autofahrwerk – hocheffizient selbst auf feinste Körperimpulse wie Atmung und Herzrhythmus. Als sanfte, belebende Bewegungen fließen diese Impulse an den Organismus zurück.

Allein die während einer Stunde schwingenden „Stillsitzens“ von der Sitzfläche reflektierten Impulse summieren sich auf bis zu 3.000 Mikrobewegungen. Das entspricht umgerechnet bei nur zwei bis drei Sitzstunden täglich einem Marathonlauf pro Jahr. Die täglich geforderte Portion Sitzfleisch wird so in Bewegung und Fitness umgewandelt. Der Sitz automatisiert zudem die ergonomisch richtige Sitzhaltung, denn man sitzt mit gekipptem Becken aufrecht.

Egal ob im Büro oder zu Hause, der Boogie saddle ist ein echter Hingucker. Viele freche, frische Farben für den Bezug stehen zur Wahl. Zu haben ist der Sattelsitz in der gehobenen Bestseller-Ausstattung ab rund 830 Euro zzgl. Mehrwertsteuer. Einziges Handicap: Minirocktauglich ist der Boogie saddle nicht unbedingt, aber was tut man nicht alles für die Gesundheit. Beruhigenderweise bietet das Bioswing-Programm Sitzalternativen an. Ab sofort liegt das höchste Glück der Erde vielleicht nicht mehr ausschließlich auf dem Rücken der Pferde.

HAIDER BIOSWING zählt zu den führenden Herstellern von Gesundheitssitz- und Therapiesystemen in Europa. Seit rund drei Jahrzehnten forscht und entwickelt das BIOSWING-Technologiezentrum im bayerischen Pullenreuth mit seinen Fachkräften und Ingenieuren in Kooperation mit Medizinern und Physiotherapeuten in den Bereichen gesunde Sitzlösungen und Therapiegeräte. Eines der bekanntesten Produkte des Unternehmens ist das POSTUROMED, ein Therapiegerät, das heute zur Grundausstattung von rund 11.000 physiotherapeutischen Praxen gehört. Die im medizinischen Bereich erfolgreiche schwingende Technologie findet sich auch in den HAIDER BIOSWING Sitzsystemen wieder.
Die patentierten Produkte werden mit größter Sorgfalt – Made in Germany – am Unternehmenssitz in Oberpfälzer Pullenreuth produziert. Die innovativen Sitzsysteme liefert der Hersteller nach Deutschland, Westeuropa, Japan und in die USA. Die Unternehmenstochter HAIDER METALL stellt zudem Tischtennistische für den Turnierbedarf und anspruchsvolle Gartenmöbel her.

Kontakt
HAIDER BIOSWING
Markus Haider
Dechantseeser Straße
95704 Pullenreuth
09234 99-220
mh@bioswing.de
http://www.bioswing.de

Pressekontakt:
MM-PR GmbH
Manfred Melzner
Markt 21
95615 Marktredwitz
09231 96370
info@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de

Okt 24 2013

Neue Bioswing 6er-Reihe mit exklusiver Sitz-Performance – Nie mehr festsitzen

Neue Bioswing 6er-Reihe mit exklusiver Sitz-Performance - Nie mehr festsitzen

Es gibt Dinge, die sich auf den ersten Blick nicht mehr verbessern lassen, was im Prinzip bisher auch für das Bioswing Bürostuhlprogramm Geltung hatte. Wie gesagt bisher. Mit der Premiere der neuen 6er-Reihe Bioswingstühle – einer umfassenden und schwingenden Produktfamilie – ist für alle Sitzfälle Vorsorge getroffen, das Prinzip aufgehoben: Vom klassischen Büro-Sitzsystem zum Gegenüber-Stuhl bis hin zur Meeting-Variante bietet die 6er-Reihe eine überzeugende, exklusive Sitz-Performance.

Neu gestylt und in unverkennbarer Optik kommt sie daher, die neue Bioswing 6er-Familie mit ihrem modifizierten Sitzwerk. Das sorgt mit seinen seitlichen Alu-Schwingen in eleganter und kompakter Form für einen optischen Hingucker. Aber nicht nur das. „Unter der neuen Bioswing 6er-Reihe erledigt das nochmals technisch verfeinerte, hochmoderne Sitzwerk seine Aufgabenstellung, es sorgt für noch mehr Treibstoff für Körper und Geist und berührt so die Sinne“, so Geschäftsführer Markus Haider von Bioswing.

Mehr als 80.000 Stunden seines Lebens verbringt der moderne Mensch sitzend. Kein Wunder, dass die auf Bewegung programmierte Hard- und Software unseres Körpers immer öfter versagt. Unser Körper ist ein einzigartiges und perfektes Zusammenspiel von rund 100 Billionen Zellen, mit einem unglaublichen Potenzial an Möglichkeiten und Leistungsfähigkeit. Die Lebensfunktionen unterliegen festgeschriebenen Rhythmen, um Körper und Geist in Balance zu halten. Es ist von Vorteil, dieses harmonische Wechselspiel gezielt zu unterstützen: Anspannung und Entspannung, Aktivität und Regeneration oder Einatmen und Ausatmen. Dazu geht der Sitzpionier Bioswing mit seiner patentierten 3D-Technologie seit Jahrzehnten seinen völlig eigenen Weg.

Rein technisch erwartet Besitzer des Bioswings mit der Nummer 6 eine modernisierte Optik. Das Sitzwerk wurde weiter einem Feintuning unterzogen, ist jetzt um 60 mm kürzer, was dem Sitzkomfort entgegenkommt. Die Wirkung des optimierten Alu-Sitzwerks steigt aber überraschenderweise gegenüber dem Vorgänger trotz Kürzung um den Faktor 1,5.
Auf der emotionalen Ebene warten überzeugende Ergebnisse: Feinfühligere und effizientere Schwingelemente im patentierten 3D-Sitzwerk, die sich noch besser im Rhythmus des Körpers bewegen. Diese elastischen Schwingelemente mit innen liegender, robuster Stahlseele sind technisch so platziert, dass Sitzende sich immer ergonomisch richtig über der Körpermitte bewegen. Das meint permanent in Balance bleiben, ohne seitlich abzukippen. Jeder noch so kleine Bewegungsimpuls wird dem Körper automatisch und rhythmisch in einem Frequenzband von 0,7 bis 2,8 Schwingungen pro Sekunde sensibel reflektiert und gutgeschrieben. Fazit: Ein völlig neuartiges Sitzgefühl geprägt von grenzenloser Leichtigkeit.

Die Technik der Bioswing 3D-Technologie

Ähnlich der Aufgabenstellung eines High-Tech-Fahrwerks im modernen Auto vermittelt das 3D-Sitzwerk erstklassige Performance beim Sitzen. Abgestimmt auf die rhythmischen Bewegungsimpulse des Körpers bewegen sich die Bioswing-Schwingelemente. Der Aufbau der technischen Komponenten erzeugt eine harmonische und rhythmische sowie neurophysiologisch effiziente Bewegungs-qualität. „Bewegung in Stühlen überzeugt dann effizient, wenn sie die Sensomotorik des Menschen anspricht“, weiß Markus Haider weiter. „Erst dann wirkt eine Technologie praxistauglich, wenn wie bei Bioswing der Ergonomie mit einem einfachen Platz nehmen Genüge getan ist und Körper und Geist automatisch profitieren.“

Die rhythmischen Funktionen des Bioswing 3D-Sitzwerks fördern gezielt eine ganze Reihe wichtiger Funktionen, die auf die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit fundamental wirken. So erhöht sich die Anzahl der Impulse im Nervensystem. Dadurch entstehen vermehrt neue Verbindungen (Synapsen) zwischen den einzelnen Nervenzellen, die Leistungsfähigkeit steigt an.

Vor allem die rund 150 kleinen Muskeln direkt an der Wirbelsäule, segmentale Stabilisatoren, wollen gezielt gekräftigt werden, um ihre Funktion – die Stabilisierung der Wirbelsäule – zu erfüllen. Das 3D-Sitzwerk unterstützt das Training automatisch. Auch für die Bandscheiben liefert das Sitzsystem Treibstoff: Denn je gleichmäßiger der Druck verteilt wird und je mehr Bewegungsimpulse auf die Bandscheiben treffen, desto besser sind deren Ernährung und Stoffwechsel. Sie bleiben elastisch und können ihre Funktion als Stoßdämpfer optimal erfüllen.

Unterstützend für das frei schwebende, dreidimensional bewegliche 3D-Sitzwerk wirkt die integrierte TrainBackMatic. Sie reagiert auf den Anlehndruck und synchronisiert Sitz und Lehne automatisch für einen geschmeidigen Bewegungsablauf von der aufrechten bis zur entspannten Sitzhaltung. Um eine optimale Anpassung bei jedem Haltungswechsel zu erzielen, kann der Rückenlehnengegendruck individuell eingestellt werden. Selbstverständlich bei der 6er-Reihe sind ergonomische Features wie Sitzneigungs- und Tiefenverstellung oder eine individuell einstellbare Lumbalstütze im Rückenpolster sowie multifunktionale Armlehnen und Nackenstütze.

Bioswing hat mit der neuen 6er-Serie eine überzeugende Produktfamilie auf das 3D-Sitzwerk gesetzt. Vom klassischen Büro-Sitzsystem zum Gegenüber-Stuhl bis hin zur Meeting-Variante. Für jede Art von Arbeitsplatzgestaltung wird das ergonomisch passende Sitzsystem mit dem schwingenden 3D-Sitzwerk Kundenansprüchen gerecht. Klar ist, dass so hohe Ansprüche auch ihren Preis fordern, zu haben ist der 6er in der gut aufgestellten Bestsellerversion ab 1.688,- Euro zzgl. Mehrwertsteuer. Wert im Sinne von Wert bietend ist es die 6er-Reihe allemal.

Weitere Infos: HAIDER BIOSWING GmbH, 95704 Pullenreuth, Telefon 09234 9922-0, Telefax 09234 9922-166, www.bioswing.de , E-Mail info@bioswing.de

HAIDER BIOSWING zählt zu den führenden Herstellern von Gesundheitssitz- und Therapiesystemen in Europa. Seit rund drei Jahrzehnten forscht und entwickelt das BIOSWING-Technologiezentrum im bayerischen Pullenreuth mit seinen Fachkräften und Ingenieuren in Kooperation mit Medizinern und Physiotherapeuten in den Bereichen gesunde Sitzlösungen und Therapiegeräte. Eines der bekanntesten Produkte des Unternehmens ist das POSTUROMED, ein Therapiegerät, das heute zur Grundausstattung von rund 11.000 physiotherapeutischen Praxen gehört. Die im medizinischen Bereich erfolgreiche schwingende Technologie findet sich auch in den HAIDER BIOSWING Sitzsystemen wieder.
Die patentierten Produkte werden mit größter Sorgfalt – Made in Germany – am Unternehmenssitz in Oberpfälzer Pullenreuth produziert. Die innovativen Sitzsysteme liefert der Hersteller nach Deutschland, Westeuropa, Japan und in die USA. Die Unternehmenstochter HAIDER METALL stellt zudem Tischtennistische für den Turnierbedarf und anspruchsvolle Gartenmöbel her.

Kontakt
HAIDER BIOSWING
Markus Haider
Dechantseeser Straße
95704 Pullenreuth
09234 99-220
mh@bioswing.de
http://www.bioswing.de

Pressekontakt:
MM-PR GmbH
Manfred Melzner
Markt 21
95615 Marktredwitz
09231/96370
info@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de

Jul 15 2013

Sitzsystem Bioswing works für Werkstatt und Fertigung – Schwungvoll ans Tagwerk

Das Sitzsystem Bioswing works aus dem Hause Haider Bioswing bietet erstmals dynamisches Sitzen in Werkstätten und Fertigungsbereichen. Das heißt den Rücken schonendes und die Fitness stärkendes, ergonomisch schwingendes Sitzen wurde aus dem seit Jahren etablierten Bürositz-Programm erfolgreich auf eine neue Schiene gesetzt.

Sitzen ist nicht nur im Büroalltag Pflicht, nein, auch in vielen Werkstätten und weiten Produktionsbereichen. Die negativen, gesundheitlichen Folgen von Inaktivität und Monotonie beim konventionellen Sitzen sind längst bekannt. Sie verursachen einen erheblichen Anteil an den 25 Milliarden Euro Behandlungskosten und 70 Milliarden Krankentagen, die allein in Deutschland jährlich durch Rückenschmerzen zu Buche schlagen.

Vom Bürostuhl zum Werkstattsitz

Der Sitzspezialist Haider Bioswing bietet als Weiterentwicklung und damit Kür seiner schwingenden Bürositze einen dynamischen Lösungsansatz für das herstellende Gewerbe, den Bioswing works. Das steuernde Nervensystem kann darauf während des Sitzens mit den richtigen Impulsen versorgt werden. Denn: Jede Bewegung hat ihren Ausgangspunkt in der Steuerungszentrale im Kopf. Erhält dieser auch während des Sitzens rhythmischen Input, werden die natürlichen Steuerungsprozesse automatisch ausgelöst und ein freier Informationsfluss zwischen Kopf und Muskulatur findet statt.

Exakt dafür sorgt das intelligente 3D-Sitzwerk im Bioswing works, es reagiert dabei aktiv und ohne Zutun des Besitzers. Allein die während einer Stunde schwingenden Stillsitzens von der Sitzfläche reflektierten Steuerimpulse summieren sich auf bis zu 3.000 Mikrobewegungen. Das entspricht bei einem Acht-Stunden-Arbeitstag umgerechnet einer Trainingsstrecke von etwa drei Marathonläufen pro Jahr – im Sitzen.

Schwingendes 3D-Sitzwerk

Und so funktioniert das Bioswing-3D-Sitzwerk: Unter der Sitzfläche des Stuhls integrierte, kontrolliert gedämpfte Schwingelemente reagieren im harmonischen Einklang mit Besitzerin oder Besitzer selbst auf feinste Impulse wie Atmung oder Herzschlag. Diese fließen als sanfte, vitalisierende, entspannende und aktivierende Bewegung an den Körper zurück.

Beim Bioswing works ist die Sitzfläche aus komfortablem, strapazierfähigem Polyurethan-Weichschaum gebaut, damit wird robuster, pflegeleichter Sitzkomfort geboten. Das prädestiniert den Sitz für seinen Einsatz in Produktionsbereichen. Serienmäßig sind – neben dem exklusiven Sitzwerk – eine den Rücken entlastende Vario-BackMatic-Mechanik zur individuellen Anpassung des Rückendrucks und eine höhen- und neigungsverstellbare Rückenlehne für ergonomischen Sitzkomfort. Der Stuhl ist ab 598 Euro zzgl. MwSt. in der ansprechend ausgestatteten Bestseller-Konfiguration innerhalb einer Woche im gehobenen Fachhandel erhältlich. Nähere Informationen gibt es im Internet unter www.bioswing.de. Fakt ist: Wer „bioswingt“, geht schwungvoll ans Tagwerk.

HAIDER BIOSWING zählt zu den führenden Herstellern von Gesundheitssitz- und Therapiesystemen in Europa. Seit rund drei Jahrzehnten forscht und entwickelt das BIOSWING-Technologiezentrum im bayerischen Pullenreuth mit seinen Fachkräften und Ingenieuren in Kooperation mit Medizinern und Physiotherapeuten in den Bereichen gesunde Sitzlösungen und Therapiegeräte. Eines der bekanntesten Produkte des Unternehmens ist das POSTUROMED, ein Therapiegerät, das heute zur Grundausstattung von rund 11.000 physiotherapeutischen Praxen gehört. Die im medizinischen Bereich erfolgreiche schwingende Technologie findet sich auch in den HAIDER BIOSWING Sitzsystemen wieder.
Die patentierten Produkte werden mit größter Sorgfalt – Made in Germany – am Unternehmenssitz in Oberpfälzer Pullenreuth produziert. Die innovativen Sitzsysteme liefert der Hersteller nach Deutschland, Westeuropa, Japan und in die USA. Die Unternehmenstochter HAIDER METALL stellt zudem Tischtennistische für den Turnierbedarf und anspruchsvolle Gartenmöbel her.

Kontakt
HAIDER BIOSWING
Markus Haider
Dechantseeser Straße
95704 Pullenreuth
09234 99-220
mh@bioswing.de
http://www.bioswing.de

Pressekontakt:
MM-PR GmbH
Manfred Melzner
Markt 21
95615 Marktredwitz
09231/96370
info@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de

Nov 20 2012

Wellness-Innovation Awards 2012 – Haider Bioswing im Finale

Düsseldorf: Mitte Oktober verlieh der Deutsche Wellness Verband (DWV) in Düsseldorf erstmals die Wellness Innovation Awards für herausragende neue Ideen, die bereits in Produkte, Dienstleistungen und Verfahren umgesetzt sind. Mehr als 100 Bewerber hatten ihre Entwicklungen eingereicht, eine Fachjury mit Wissenschaftlern, Ärzten und Experten aus allen relevanten Anwendungsbereichen ermittelte die 12 Nominierten und Preisträger in vier Wellness-Kategorien.

Wellness-Innovation Awards 2012 - Haider Bioswing im Finale

Die drei Nominierten in der Kategorie Wellness-Produkt (von links): Axel Boesche (iQ Fitness Solutions), Eduard Haider (Haider Bioswing), Rolf Glantz (Klafs)

Im Rahmen einer internationalen Fachkonferenz gab der DWV die Entscheidung der Jury bekannt. Zuvor konnten die Nominierten selbst ihre Innovationen den rund 150 Teilnehmern der Veranstaltung präsentieren. In der Kategorie Wellness-Produkt waren neben dem Bürostuhl Bioswing 360 iQ von Haider Bioswing aus Pullenreuth die erste Infrarotkabine von Klafs und das Fitnessgerät iQflow der Firma iQ Fitness Solutions nominiert. Der Bürostuhl von Bioswing konnte durch seine Technologie hocheffizienter Schwingungssysteme in einem 3-dimensionalen Sitzwerk punkten, das die entscheidenden Muskelgruppen im Rücken mit permanenten Impulsen versorgt. Lutz Hertel, der Vorsitzende des Deutschen Wellness Verbands, begrüßte die Entscheidung der Jury: „Viele sind erstaunt, dass ein Bürostuhl zu den innovativsten Wellnessprodukten in Deutschland gehört. Dabei ermöglicht dieser Stuhl allen Menschen, die sitzend arbeiten, Wellness nicht nur gelegentlich an einem Wochenende zu genießen, sondern viele Stunden am Tag, und das über viele Jahre hinweg.“ Geschäftsführer Eduard Haider gab sich zufrieden: „Wir hatten Gelegenheit, unser Familienunternehmen und unsere innovativen Produkte in der Rheinmetropole einer breiten Öffentlichkeit präsentieren zu können“. Am Ende erreichte der Bürostuhl von Bioswing einen respektablen zweiten Platz.

Die Preisträger der Wellness Innovation Awards 2012:

In der Kategorie Wellness zu Hause: Salt Relax (Salzwand Poseidon für die heimische Sauna)

In der Kategorie Wellness-Produkt: Klafs (Infrarotkabine)

In der Kategorie Wellness-Dienstleistung: sonami (Naturtöne in Echtzeit)

In der Kategorie Wellness-Konzept: Zentrum für Prävention und psychosoziale Weiterbildung (Training Lebensfreude stärkt Gesundheit)

HAIDER BIOSWING zählt zu den führenden Herstellern von Gesundheitssitz- und Therapiesystemen in Europa. Seit rund drei Jahrzehnten forscht und entwickelt das BIOSWING-Technologiezentrum im bayerischen Pullenreuth mit seinen Fachkräften und Ingenieuren in Kooperation mit Medizinern und Physiotherapeuten in den Bereichen gesunde Sitzlösungen und Therapiegeräte. Eines der bekanntesten Produkte des Unternehmens ist das POSTUROMED, ein Therapiegerät, das heute zur Grundausstattung von rund 11.000 physiotherapeutischen Praxen gehört. Die im medizinischen Bereich erfolgreiche schwingende Technologie findet sich auch in den HAIDER BIOSWING Sitzsystemen wieder.
Die patentierten Produkte werden mit größter Sorgfalt – Made in Germany – am Unternehmenssitz in Oberpfälzer Pullenreuth produziert. Die innovativen Sitzsysteme liefert der Hersteller nach Deutschland, Westeuropa, Japan und in die USA. Die Unternehmenstochter HAIDER METALL stellt zudem Tischtennistische für den Turnierbedarf und anspruchsvolle Gartenmöbel her.

Kontakt:
HAIDER BIOSWING
Markus Haider
Dechantseeser Straße
95704 Pullenreuth
09234 99-220
mh@bioswing.de
http://www.bioswing.de

Pressekontakt:
MM-PR GmbH
Manfred Melzner
Markt 21
95615 Marktredwitz
09231/96370
info@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de

Jul 5 2012

Bioswing Boogie classic – Sitzend permanent in Bewegung

Sitzen vom Frühstück bis zum Abendessen: Etwa 80.000 Stunden seines Lebens ist der moderne Mensch dazu verurteilt, in sitzender Position zu verbringen. Medizinische Untersuchungen belegen, dass über 65 % aller Deutschen dabei auch noch falsch sitzen. Unser Körper nämlich ist als informationsverarbeitendes, dynamisches System aufgebaut und damit permanent auf Bewegung ausgerichtet – auch im Sitzen.

Bioswing Boogie classic - Sitzend permanent in Bewegung

Jede Bewegung, die der Mensch durchführt, hat dabei ihren Ausgangspunkt im Kopf. Der „Zentralrechner“ dort beauftragt die Pipeline zur Muskulatur hin, Bewegungen vorzunehmen. Auf dem Bioswing-System bekommt der Kopf auch während des Sitzens rhythmischen Input, die natürlichen Steuerungsprozesse laufen automatisch ab und ein freier Informationsfluss zum Wohl von Körper und Geist findet statt. Der Boogie classic bietet mit seinem integrierten 3D-Sitzwerk dynamisches und ergonomisches, körpergerechtes Sitzen automatisiert an.

Allein die während einer Stunde „schwingenden Stillsitzens“ von der Sitzfläche des Boogie Classic reflektierten Steuerimpulse summieren sich auf bis zu 3.000 Mikrobewegungen. Da kommen für Vielsitzer schnell runde 20.000 Impulse am Tag zusammen. Das wiederum entspricht hochgerechnet einer Trainingsstrecke von bis zu 100 Kilometern pro Jahr oder mehr als zwei Marathonläufen. Auslöser dafür ist das intelligente, schwingende 3D-Sitzwerk, es reagiert aktiv und automatisch, das dynamische System Mensch kann funktionieren. Das kleine Geheimnis des universellen Sitzmöbels: Spezielle Schwingelemente reagieren auf feinste Impulse wie Atmung und Herzschlag. Selbst auf kleinste Rhythmen und geringste Bewegungen – die auch beim passiven Sitzen ständig ausgelöst werden – spricht das Sitzwerk filigran an und reflektiert sie als vitalisierende, entspannende und aktivierende Reize.

Kernstück des universellen Hockers ist das schwingende Bioswing 3D-Sitzwerk. Eine automatische Beckenbalance, ein Komfort-Sattelsitz und eine stufenlos einstellbare Beckenstütze runden die Themen Ergonomie und Sitzkomfort ab. Der Hocker ist in der ergonomisch hochwertigen Bestseller-Konfiguration in edlem Schwarz ab 790 Euro im gehobenen Fachhandel innerhalb nur einer Woche erhältlich.

Weitere Infos erhalten Sie bei der HAIDER BIOSWING GmbH, 95704 Pullenreuth, Telefon 09234-99 220, Telefax 09234-99 2266, im Internet unter www.bioswing.de oder per eMail info@bioswing.de

HAIDER BIOSWING zählt zu den führenden Herstellern von Gesundheitssitz- und Therapiesystemen in Europa. Seit rund drei Jahrzehnten forscht und entwickelt das BIOSWING-Technologiezentrum im bayerischen Pullenreuth mit seinen Fachkräften und Ingenieuren in Kooperation mit Medizinern und Physiotherapeuten in den Bereichen gesunde Sitzlösungen und Therapiegeräte. Eines der bekanntesten Produkte des Unternehmens ist das POSTUROMED, ein Therapiegerät, das heute zur Grundausstattung von rund 11.000 physiotherapeutischen Praxen gehört. Die im medizinischen Bereich erfolgreiche schwingende Technologie findet sich auch in den HAIDER BIOSWING Sitzsystemen wieder.
Die patentierten Produkte werden mit größter Sorgfalt – Made in Germany – am Unternehmenssitz in Oberpfälzer Pullenreuth produziert. Die innovativen Sitzsysteme liefert der Hersteller nach Deutschland, Westeuropa, Japan und in die USA. Die Unternehmenstochter HAIDER METALL stellt zudem Tischtennistische für den Turnierbedarf und anspruchsvolle Gartenmöbel her.

Kontakt:
HAIDER BIOSWING
Markus Haider
Dechantseeser Straße
95704 Pullenreuth
09234/99220
mh@bioswing.de
http://www.bioswing.de

Pressekontakt:
MM-PR GmbH
Manfred Melzner
Markt 21
95615 Marktredwitz
09231/96370
info@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de