Posts Tagged Bühne

Feb 9 2018

Hermann Scherer stellt Weltrekord auf: 54 Redner an einem Abend auf einer Bühne!

Fast fünf Stunden geballte Motivation, Inspiration und Input beim 1. Internationalen Speaker Slam in München

Hermann Scherer stellt Weltrekord auf: 54 Redner an einem Abend auf einer Bühne!

Hermann Scherer, die Jury & die glücklichen Gewinner des 1. Internationalen Speaker Slams in München

(Mastershausen/München) Was für ein Inspirationsfeuerwerk: Am vergangenen Freitagabend fand nach Frankfurt, Wien und New York der 1. Internationale Speaker Slam in München statt. Sage und schreibe 54 Redner stellten sich der Herausforderung und präsentierten im Hilton Hotel München-Flughafen vor über 200 Gästen ihr rednerisches Talent. So viele Redner an einem Abend gab es noch bei keinem Speaker Slam: Hermann Scherer sicherte sich damit am 2. Februar den Weltrekord.

Langeweile konnte definitiv nicht aufkommen: Beim 1. Internationalen Speaker Slam in München tickte gnadenlos die Uhr. Jeder Redner hatte genau fünf Minuten Zeit, um das Publikum mit einem eigens konzipierten Vortrag für sich zu gewinnen. Infolgedessen bot sich den Zuschauern ein spannender und vor allem abwechslungsreicher Vortragswettbewerb. Slam as slam can! Für die insgesamt achtköpfige Jury, unter anderem bestehend aus Jörg Rositzke (Chefredakteur „Hamburg 1“), Nicole Schlösser (Manager New Business der Lufthansa Group), Martina Kapral (Redneragentur PotentialAG) sowie Prof. Frank Serr (Frank Serr Showservice International) stand schnell fest: Eigentlich hätten alle Teilnehmer für ihren Mut, unter derart erschwerten Bedingungen auf die Bühne zu gehen, eine Auszeichnung verdient. Doch es kann nur einen geben – oder in diesem Falle drei. Den Gesamtsieg sicherte sich Ernst Crameri, ebenfalls für ihre Auftritte ausgezeichnet wurden Nele Kreyßig und Bernd Wenske.

Nele Kreyßig überzeugte mit einem Ausschnitt aus ihrem Vortrag „Erfolgreich Anders: Der Generationen-Mix macht“s!“, Ernst Crameri hingegen nahm die Zuhörer mit in seine Schweizer Heimat und die Berge. Seine Botschaft richtete sich gleichermaßen an das Publikum wie auch seine Rednerkollegen: Wer es bis an die Spitze schaffen will, muss Durchhaltevermögen beweisen – gerade, weil es vor jedem Anstieg oft ein Tal der Tränen zu durchschreiten gilt. Kaum zu glauben, aber Gesamtsieger Bernd Wenske hielt in München tatsächlich seine erste öffentliche Rede. Und bewies nebenbei noch souverän, dass Krücken kein Hindernis für eine berührende Performance darstellen müssen. Er bewegte Publikum und Jury mit einem Vortrag zu seinem Herzensthema, dem gemeinsamen Kampf gegen Landminen.

Initiator Hermann Scherer freute sich über den gelungenen Abend, stellte jedoch direkt klar: „Der Rekord wird nicht lange Bestand haben. Bereits nächsten Monat werden wir mit 55 Rednern eine neue Bestmarke setzen!“ Die nächsten beiden Internationalen Speaker Slams werden ebenfalls in München stattfinden, und zwar am 15. und 16. März im Holiday Inn München Zentrum.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: www.speaker-slam.com

Hermann Scherer ist Autor, Business-Experte und Top-Speaker. Über 3.000 Vorträge vor rund einer Million Menschen in über 3.000 Unternehmen in 30 Ländern, 50 Bücher in 18 Sprachen, Forschung und Lehre an mehreren europäischen Universitäten, über 30 erfolgreiche Firmengründungen die meist zur Marktführerschaft führten, eine anhaltende Beratertätigkeit, immer neue Impulse und Inspiration für Welt und Wirtschaft – das ist Hermann Scherer: Er reflektiert, denkt quer sowie geradeaus, polarisiert, stellt in Frage, provoziert. Er „zählt zu den Besten seines Faches“ (Süddeutsche Zeitung). www.hermanscherer.com

Firmenkontakt
Hermann Scherer Deutschland
Hermann Scherer
Johann-Steffen-Str. 1
56869 Mastershausen
49 6545 95 99 000
info@hermannscherer.com
http://www.hermannscherer.com

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations GmbH
Laura Krüppel
Grimmelshausenstraße 25
50996 Köln
0221-7788980
office@pspr.de
http://www.pspr.de

Jan 23 2018

1. Internationaler Speaker Slam München: Hermann Scherer plant Weltrekord

Über 50 Auftritte in fünf Stunden: Top-Speaker gibt Rednertalenten eine Bühne

1. Internationaler Speaker Slam München: Hermann Scherer plant Weltrekord

Teilnehmer des Speaker Slams Wien 2017

(Mastershausen/München) Neue Redner braucht das Land! Deswegen findet nach Frankfurt, Wien und New York jetzt der 1. Internationale Speaker Slam in München statt. Das von Speaker-Ikone Hermann Scherer ins Leben gerufene Event wartet mit interessanten Persönlichkeiten, talentierten Nachwuchs-Speakern und spannenden Themen auf, die alle Bereiche des Lebens abdecken. Scherers erklärtes Ziel: Am 2. Februar im Hilton Hotel München-Flughafen mit insgesamt 53 teilnehmenden Rednern den weltweit größten Speaker Slam zu veranstalten und damit einen neuen Weltrekord aufzustellen.

Poetry Slams sind inzwischen bekannt – doch was ist eigentlich ein Speaker Slam? Wortwörtlich übersetzt handelt es sich um einen „Rednerwettstreit“: Die Zuschauer erwartet ein spannender und abwechslungsreicher Vortragswettbewerb, bei dem die Teilnehmer ihr Herzensthema in eigens konzipierte Vorträgen innerhalb von nur fünf Minuten präsentieren. Fünf Minuten können auf der Bühne eine lange Zeit sein. Und Zeit genug, um einen guten Eindruck von den Fähigkeiten als Speaker zu vermitteln. Wer weiß zu überzeugen und Jury wie Publikum in der kurzen Zeit zu begeistern – wer verhaspelt sich oder verliert den roten Faden? Start des Speaker Slams ist um 17:30 Uhr, dann geht es fünf Stunden lang Schlag auf Schlag: Ohne Pause werden insgesamt 53 Redner nacheinander auf der Bühne ihr Können unter Beweis stellen. Slam as slam can!

Die Jury, bestehend aus Jörg Rositzke (Chefredakteur „Hamburg 1“), Nicole Schlösser (Manager New Business der Lufthansa Group), Martina Kapral (Redneragentur PotentialAG) sowie Prof. Frank Serr (Frank Serr Showservice International) werden anschließend den Gewinner ermitteln und prämieren. Gute Nerven werden belohnt: Den Siegern winkt eine Ausbildung bei der Scherer Academy in New York, ein Preis der Lufthansa, der Speaker-Slam Award und mit dem richtigen Thema auch noch ein Managementvertag einer Redneragentur. Initiator Hermann Scherer blickt gespannt auf das nahende Event: „Wir haben Sehnsucht nach neuen Rednern und Deutschland sucht den Super-Redner. Es hat noch nie einen Speaker Slam mit so vielen Rednern gegeben! Natürlich erfordert der Rekordversuch ein straffes Programm. Organisatorisch ist es eine echte Herausforderung, 53 Auftritte genau zu timen. Die Zuschauer werden ein Feuerwerk an Impulsen erleben, soviel ist sicher!“

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Hermann Scherer ist Autor, Business-Experte und Top-Speaker. Über 3.000 Vorträge vor rund einer Million Menschen in über 3.000 Unternehmen in 30 Ländern, 50 Bücher in 18 Sprachen, Forschung und Lehre an mehreren europäischen Universitäten, über 30 erfolgreiche Firmengründungen die meist zur Marktführerschaft führten, eine anhaltende Beratertätigkeit, immer neue Impulse und Inspiration für Welt und Wirtschaft – das ist Hermann Scherer: Er reflektiert, denkt quer sowie geradeaus, polarisiert, stellt in Frage, provoziert. Er „zählt zu den Besten seines Faches“ (Süddeutsche Zeitung). www.hermanscherer.com

Firmenkontakt
Hermann Scherer Deutschland
Hermann Scherer
Johann-Steffen-Str. 1
56869 Mastershausen
49 6545 95 99 000
info@hermannscherer.com
http://www.hermannscherer.com

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations GmbH
Laura Krüppel
Grimmelshausenstraße 25
50996 Köln
0221-7788980
office@pspr.de
http://www.pspr.de

Mai 5 2017

Free Press – Free Laugh -. Free Deniz!

Ein Statement für die Pressefreiheit und eine offene Lesung von Texten inhaftierter Journalisten und Schriftsteller!

Free Press - Free Laugh -. Free Deniz!

(NL/6657682612) Jetzt muss gehandelt werden! Jetzt muss ein Aufschrei erfolgen! Jetzt muss die Freiheit von Mensch und Sprache verteidigt werden! Jetzt!

Der Journalist Deniz Yücel ist seit dem 14. Februar 2017 in türkischer Haft. Allein 2017 wurden bisher 8 Journalisten getötet, 193 sitzen in Haft, davon 150 in der Türkei! Die Freiheit des Wortes ist aber auch in demokratischen Staaten in Gefahr. In den USA werden Journalisten von Präsident Trump als Lieferanten von Fake News gebrandmarkt, in Deutschland von der PEGIDA als Lügenpresse diffamiert, in Polen hat die nationalkonservative Regierung das öffentliche Fernsehen unter ihre Kontrolle gebracht und über 220 Journalisten entlassen, in Spanien beschränkt ein neues Gesetz die Rechte von Journalisten Informationen zu enthalten, um nur einige Beispiele zu nennen. Entsprechend schlimmer sind die Verhältnisse in autokratischen Staaten und Diktaturen.
Die freie und unabhängige Berichterstattung ist von vielen Seiten bedroht, die ein Interesse daran haben, die Wahrheit unter einen Teppich aus Gefängnis, Folter und Tod zu kehren, einzig damit die Machenschaften von Despoten, Populisten und Faschisten keinen Weg in den kritischen öffentlichen Fokus finden.
MARIANNE BLUM und GUIDO ROHM rufen daher zu einem Sit-in und einer offenen Lesung im Museumscafé auf, um dort gemeinsam mit Ihnen – ein Zeichen gegen Zensur und für die Pressefreiheit zu setzen. Moderiert von den Künstlern werden von Gästen, Unterstützern und vielleicht auch von Ihnen Texte inhaftierter Journalisten und Schriftsteller gelesen, umrahmt von kleinen musikalischen Beiträgen.

Kommen Sie zahlreich, bringen Sie sich ein, werden Sie selbst zu einer Flagge für die Freiheit!

Der Abend steht unter der Schirmherrschaft des Fuldaer Bundestagsabgeordneten Michael Brand (CDU), der auch selbst einen Text lesen und von der aktuellen Situation berichten wird. Er engagiert sich als Vorsitzender der Arbeitsgruppe Menschenrechte und Humanitäre Hilfe für die Freilassung von Deniz Yücel und vieler anderer inhaftierter Journalisten. Dazu hat er eine Parlamentspatenschaft für den inhaftierten Korrespondenten der Tageszeitung Die Welt übernommen.

Samstag, 20.05.2017, 19 Uhr
MUSEUMSCAFÉ
Jesuitenplatz 2, 36037 Fulda
Eintritt: frei!
Info: 0661-240029 und frage@marianneblum.de

Firmenkontakt
Marianne Blum
Marianne Blum
Uttrichshausener Straße 11
97786 Motten
09748-930950
http://duelleofficial.de/
http://

Pressekontakt
Marianne Blum
Marianne Blum
Uttrichshausener Straße 11
97786 Motten
09748-930950
http://duelleofficial.de/
http://shortpr.com/w5yiwx

Mai 1 2017

Was ist Stil?

Was ist Stil?

Nicola Schmidt

Das Wort ist so allgegenwärtig, so dass sich kaum einer Gedanken macht, was eigentlich bedeutet. In der Architektur findet sich das Wort „Baustil“ wieder, eine Prägung der Bauten einer bestimmten Zeit. Das kann zum Beispieleine gotische Kirche oder ein Schloss aus der Rokokozeit sein. Doch was hat das mit Persönlichkeit und Kleidung zu tun? Wirkungsverstärkerin und Imageexpertin Nicola Schmidt klärt auf:

Grob übersetzt können wir sagen, ist „Stil“ das einheitliche Gepräge der künstlerischen Erzeugnisse einer Zeit (Quelle: Wikipedia). Architektur, Kunst, Musik, Literatur sowie Mode gehören dazu.

Ob ein Bild von Monet oder eine Skulptur von Picasso – das sind Stilrichtungen. Hier ist der Ursprung zu suchen. Künstler, wie zum Beispiel Maler haben einen Malstil, Dichter und Poeten haben einen Schreibstil. Das Wort „Stil“ geht auf den lateinischen Begriff „stilus“ zurück und bedeutet nichts anderes als Griffel oder Schreibgerät. Es war direkt zu erkennen, wer mit welchem Griffel geschrieben hatte. Der persönliche Schreibstil war ein Unikat, ein Markenzeichen.
Und heute? Unikate sind immer mehr gefragt. Doch leben Sie Ihre „Handschrift“, Ihr Markenzeichen? Denn unsere Handschrift zeigt sich nach außen, durch unser Auftreten, Benehmen und durch unser Outfit, Frisur usw.

Gerade in der heutigen Zeit sind Anglizismen wie zum Beispiel „Style“ aktuell. Oft wird es anstelle des Wortes „Stil“ eingesetzt. Allerdings sind die Bedeutungen noch unterschiedlicher und weitläufiger. Der Begriff „Stil“ ist da enger gesteckt.
Unser äußeres Erscheinungsbild wird von anderen Menschen eben als Erstes wahrgenommen. Der erste Eindruck ist da auch nur ein Bruchteil, der damit zum Tragen kommt. Das Outfit und damit meine ich auch die Schuhe, Tasche, Accessoires sowie Frisur macht unsere Kompetenz sichtbar. Denn entweder kommen wir überzeugend und respektvoll rüber, oder auch nicht. Dieser unbewusste Prozess bildet in Millisekunden diesen ersten Eindruck. „Der erste Eindruck zählt, der letzte bleibt haften.“

In Vorstellungsgesprächen wird das besonders deutlich. Das Fachliche sitzt, jedoch tun sich viele Menschen schwer mit ihrer Kleidung. Ja, natürlich ein Hosenanzug mit heller Bluse ist doch die sichere Wahl, bekomme ich oft zu hören. Doch passt das auch zur Bewerberin, die das Outfit trägt? Denn oft fallen nämlich diejenigen ins Auge, die den Schritt wagen etwas anders zu machen. Das kann zum Beispiel ein extravaganter Schnitt sein, oder ein pinkfarbenes Seidentop unter dem Blazer. Ein Haarschnitt, der zur Kopfform und Proportion passt unterstreicht Ihr „ICH“. Die typische helle Bluse, ob uni oder leicht gemustert, sieht oft langweilig aus. Wollen Sie die graue Maus sein oder gesehen werden?
Na, sehen Sie. Es geht eben anders. Sie dürfen und sollen sich in Szene setzen. Sie brauchen ja nicht in die Kostümkiste greifen wie Lady Gaga, schließlich wollen Sie einen neuen Job und nicht auf die Bühne. Und doch ist jeder Moment da draußen ein bisschen Bühne.

„Das ist nur was für Extrovertierte.“ Meine Gegenfrage: „Wie bekommen dann stillere Menschen einen Job?“ Erstens sind alle Menschen je nach Situation mal extrovertiert und mal introvertiert. Das ist völlig normal. Auch wenn Sie eher zu den zurückhaltenden Zeitgenossen gehören, können Sie Ihr Statement setzen. Eine schönes Schmuckstück oder dezente Farben, die zu Ihnen hundertprozentig passen. Auch die Handtasche bietet viel Spielraum.
Nur wenn Sie Ihr ICH, Ihre Persönlichkeit nach außen zeigen, werden Sie gesehen. Schließlich braucht sich niemand zu verstecken. Stilvolle Kleidung zeigt dem anderen Respekt und auch der Situation, in der er sich befindet. Mit einem stilvollen Outfit zeigen Sie auch den Respekt sich selbst gegenüber.

Nicola Schmidt ist Querdenkerin und Visionärin. Die kreative Impulsgeberin lebt ihre Werte: Klarheit und Authentizität, sehr hohe Empathie und Ehrlichkeit, Qualität und Wertschätzung sowie Respekt.

Ihr Beruf ist ihre Berufung und hat schon über 800 Menschen als Coach, Referentin und Seminarleiterin ihre Teilnehmer mit ganzheitlichen Konzepten unterstützt. Ihre Konzepte sind maßgeschneidert und direkt in die Praxis umsetzbar.

Die Image-Expertin für Persönlichkeitsmarketing unterstützt auch Sie Ihren einzigartigen Stil zu finden und zu leben. Eine authentische Kommunikation unterstützt Sie in allen Situationen. Moderne Umgangsformen geben Ihnen noch mehr Sicherheit auf dem glatten gesellschaftlichen Parkett.

„Mein Credo lautet: Wirkung, die anzieht! Eine charismatische Persönlichkeit mit Klasse berührt die Menschen sofort.
Lassen Sie uns zusammen Ihren einzigartigen Stil und Image entwickeln, der nur zu Ihrer Persönlichkeit und Werten passt.“

Kontakt:
Nicola Schmidt Image Impulse
Referentin und Rednerin
Image- und Managementtraining/ Vorträge
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
Telefon: +49 221.58 98 06 21
Telefax: +49 221.58 98 06 22
Mobil: 0163.33 20 955
contact@image-impulse.com
www.image-impulse.com

Kontakt
Nicola Schmidt Image-Impulse
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
0221-58980621
contact@image-impulse.com
http://www.image-impulse.com

Apr 19 2017

Gernsehen & Abendessen: World of Lehrkraft

Herr Schröder nutzt die Dinner-Show, um auch Ihr Schul-Trauma zu therapieren

Gernsehen & Abendessen: World of Lehrkraft

(NL/4469626506) Der inzwischen fernsehbekannte Comedian und Ex-Deutschlehrer plaudert beim Gernsehen aus dem Lehrerzimmer

Es ist auch für mich die 6. Stunde! – Lehrer. Haben die uns nicht schon genug gequält mit ihren Neurosen und Eigenheiten? Muss das nun auch auf der Bühne sein? Herr Schröder, vom Staat geprüfter Deutschlehrer und Beamter mit Frustrationshintergrund, hat die Seite gewechselt und packt aus: über sein Leben am Korrekturrand der Gesellschaft, über intellektuell barrierefreien Unterricht, die Schulhof-Lebenserwartung heutiger Pubertiere und die Notenvergabe nach objektivem Sympathieprinzip. So therapiert er liebevoll-zynisch Ihr ganz persönliches Schultrauma und nach kurzer Zeit hat man das Gefühl, man sitzt wieder mittendrin im Klassenzimmer. Selbstverständlich mit der Gewissheit, dass das einen alles nichts mehr angeht oder etwa doch? Was macht einen guten Lehrer aus? Empathie SPÜREN, in welche Schublade das Kind passt.
Johannes Schröder ist studierter Deutschlehrer und Comedian/Kabarettist. Was sich wie ein Widerspruch anhört, ist letztlich eine humoristische Form der Selbstverteidigung. Nach 12 Jahren Schuldienst schreibt der Wahlkölner gegenwärtig an seinem ersten Comedy- Soloprogramm World of Lehrkraft Ein Trauma geht in Erfüllung, welches im Frühjahr 2017 in Köln Premiere haben wird.
Gerade rechtzeitig zu den Sommerferien 1974 kommt Johannes Schröder in Berlin (Charlottenburg) zur Welt. Hier machte er drei Jahre nach dem Mauerfall ein glanzloses Abitur und suchte anschließend im beschaulichen Süddeutschland nach der heilen Welt. In Freiburg studierte er Lehramt und entdeckte schon früh den Hang zur Beurlaubung: ein Jahr machte er work and travel in Spanien, bevor er in der badischen Provinz sesshaft wurde und sich als Lehrer konsequent und aufopferungsvoll dem gymnasialen Schuldienst widmete. Das Ziel, ein eigenes Comedy- und Bühnenprojekt umzusetzen, zog ihn 2014 zunächst nach Toronto, Kanada, wo er in zahlreichen Comedy-Clubs das Einmaleins der Punchlines erlernte. Zurück in Berlin gewann er mit dem intelligenten Lehrerkabarett bald den Mannheimer Comedy Cup (2015), später das Rösrather Kabarett-Festival (2016) und kürzlich erst die Quatsch Comedy Club Talentschmiede (2016) sowie den Kelkheimer Comedy-Preis Thron der Nachtrevue (2016). Als Herr Schröder ist er nun der Lehrer unter den Comedians.
Ob sich Marianne Blum, die Entertainerin und Gastgeberin des Gernsehens bei dieser Ausgabe als besonders renitenter Klassenclown oder als Streberin aus der ersten Reihe erweisen wird, ist noch fraglich. Unstrittig ist aber, dass diese Ausgabe der Dinner-Show sehr lustig werden wird.

Seit Januar 2010 gibt es in Fulda die Dinner-Show der Entertainerin Marianne Blum. Damit ist die Reihe die erfolgreichste Veranstaltungsreihe der Region! Kein Wunder – denn das Gernsehen ist abwechslungsreich und überraschend, niveauvoll und unterhaltsam, köstlich und außergewöhnlich und jedes Mal anders. Denn die Gastgeberin präsentiert an jedem letzten Mittwoch im Monat, 19-22 Uhr immer wieder spannende Künstler aus allen Sparten. Ob regionale Talente oder Stars, sie alle kommen gern, denn hier stimmt einfach alles. Das kommt dem Publikum zugute, denn das, was die Künstler in ihren live Shows bei der Blum zeigen, kann man sonst nirgends erleben.
Das ist besser als Fernsehen – das ist Gernsehen!

Mittwoch, 26. April 2017, 19 22 Uhr
Wappensaal, Maritim Hotel am Schlossgarten

Pauluspromenade 2, 36037 Fulda
Weitere Infos unter 0661-282-0 oder www.maritim.de
Show 3-Gang-Menü (auch vegetarisch): 34 . Bitte unbedingt reservieren!
Tickets und Reservierung im Maritim Hotel am Schlossgarten Fulda oder info.ful@maritim.de

Firmenkontakt
Marianne Blum
Marianne Blum
Uttrichshausener Straße 11
97786 Motten
09748-930950
http://duelleofficial.de/
http://

Pressekontakt
Marianne Blum
Marianne Blum
Uttrichshausener Straße 11
97786 Motten
09748-930950
http://duelleofficial.de/
http://shortpr.com/fjmr90

Mrz 27 2017

Gernsehen & Abendessen: Ändlich sowiet! – „Folks“.Musik der besonderen Art

Die Bluegrass-Band DIE GRASMÜCKEN begeistert mit Songs in Rhöner Mundart

Gernsehen & Abendessen: Ändlich sowiet! - "Folks".Musik der besonderen Art

(NL/3707212227) (Fulda) Sie selbst beschreiben sich so: Mussik uis de Rhöö mit Gieche, Platt und vill Gefööhl. Allein an diesem Satz (Hochdeutsch: Musik aus der Rhön mit Geige, Platt und viel Gefühl) wird schon deutlich, dass Menschen, die das Rhöner Platt beherrschen, eindeutig im Vorteil sind, wenn sie zu dieser Ausgabe Gernsehen & Abendessen mit den GRASMÜCKEN kommen. Andererseits muss man kein Mundart-Könner sein, um dieses akustische Konzert im Rahmen der beliebten Dinner-Show-Reihe zu genießen. Die Musik spricht für sich und überträgt die Empfindungen, die die Musiker um den kreativen Kopf der Truppe, Matthias Wirth, vermitteln wollen: Heimatverbundenheit, Liebe, Zuneigung, Melancholie, Zuversicht und Lebensweisheit mit einem Augenzwinkern.

Live. akustisch und ohne Firlefanz geht es bei den GRASMÜCKEN seit über zwanzig Jahren zur Sache. Ehrliche, handgemachte Musik mit echt-analogen Instrumenten und Texte mit Herz und Verstand sind das Markenzeichen der Familientruppe aus Kleinsassen. Um zu verstehen, wie diese Akustik-Band funktioniert, empfehlen sie selbst folgendes Rezept:
Man nehme
– zu je gleichen Teilen Country, Folk und Bluegrass
– eine Prise naiven Hillbilly
– sparsam deutsche Volksweisen
– reichlich Rhöner Platt
– und viel Spaß am Spielen.
Üben, anhören fertig!
Mit der Gastgeberin der Dinner-Show-Reihe, Marianne Blum, verbindet sie eine langjährige Freundschaft, schließlich hat die Blum selbst ein paar Jahre in Kleinsassen gewohnt und sich dabei wenn schon nicht das Platt sprechen doch das Platt verstehen angeeignet. Insofern darf man auch gespannt sein, was die GRASMÜCKEN zusammen mit der Blum uishäcke wern

Seit Januar 2010 gibt es in Fulda die Dinner-Show der Entertainerin Marianne Blum. Damit ist die Reihe die erfolgreichste Veranstaltungsreihe der Region! Kein Wunder – denn das Gernsehen ist abwechslungsreich und überraschend, niveauvoll und unterhaltsam, köstlich und außergewöhnlich und jedes Mal anders. Denn die Gastgeberin präsentiert an jedem letzten Mittwoch im Monat, 19-22 Uhr immer wieder spannende Künstler aus allen Sparten. Ob regionale Talente oder Stars, sie alle kommen gern, denn hier stimmt einfach alles. Das kommt dem Publikum zugute, denn das, was die Künstler in ihren live Shows bei der Blum zeigen, kann man sonst nirgends erleben.
Das ist besser als Fernsehen – das ist Gernsehen!

Mittwoch, 25. Januar 2017, 19 22 Uhr
ab Januar 2017 im Wappensaal, Maritim Fulda

Pauluspromenade 2, 36037 Fulda
Weitere Infos unter 0661-282-0 oder www.maritim.de
Show 3-Gang-Menü (auch vegetarisch): 34 . Bitte unbedingt reservieren!
Tickets und Reservierung im Maritim Hotel am Schlossgarten Fulda oder info.ful@maritim.de

Firmenkontakt
Marianne Blum
Marianne Blum
Uttrichshausener Straße 11
97786 Motten
09748-930950
http://duelleofficial.de/
http://

Pressekontakt
Marianne Blum
Marianne Blum
Uttrichshausener Straße 11
97786 Motten
09748-930950
http://duelleofficial.de/
http://shortpr.com/mi9m0s

Mrz 20 2017

Gernsehen & Abendessen: Glück ist Talent für das Schicksal

Die ausgezeichnete Würzburger Musikformation Q.AGE präsentiert eine spannende und unterhaltsame Special Acoustic Music Show bei der Dinner-Show

Gernsehen & Abendessen: Glück ist Talent für das Schicksal

(NL/5142478381) 3 Platten haben sie schon gemacht, mit The Voice of Germany-Gewinner Andreas Kümmert musiziert und einige Preise eingefahren u.a. bei der International Songwriting Competition 2005. Ihr erstes Rock-Musical Dies A Dream Of You wurde 2007 für die Richard Rogers Awards in New York nominiert, sie komponierten den Hauptsong der Schacholympiade 2008 in Dresden und Musik für die Konami Games in Tokio. 2014 wurde die Band beim Best Friends Songcontest ausgezeichnet.

Ihr Erfolgs-Rezept: Die Musiker um den in Würzburg ansässigen Bandgründer, DJ und Schlagzeuger Cosmin Marica haben klare Botschaften und keine Angst vor Gefühlen. So stellen sie ihrer Homepage das Motto: Love, believe, hope until youre dirt/ like youve never been hurt voran und beschreiben ihre Produktionen als Musik für Freidenker, Revoluzzer und Pazifisten.
Das bedeutet auch, dass sie sich auch selbst auf Experimente und ungewöhnliche Herausforderungen einlassen. Bei Marianne Blums beliebter Dinner-Show zu spielen, ist so eine Herausforderung. Denn hier ist keine große Festival- oder Club-Bühne zu füllen. Auch klanglich müssen sie sich auf das mittelalterliche Ambiente des Wappensaals im Maritim Fulda einlassen.
Das tun Felix Wöllmer (Gitarre, Bass), Diego Villabona (Bass) Cosmin Marica (Perkussion) mit einer eigens für das Gernsehen entwickelten Special Acoustic Music Show mit akustischen Gitarren, Percussion und Gesang. Dafür haben sie sich extra die Sängerin Ami Lyons dazu geholt. Zu viert gestalten Sie die Dinner-Show damit ganz im Stil der berühmten MTV unplugged Konzerte, wobei es ihnen besonders darauf ankommt, das Glück, das sie im Titel der Show beschwören, für die Zuschauer greifbar zu machen, so dass jeder an diesem Abend ein Zipfelchen davon abbekommt. Das kombiniert mit einem köstlichen Menü aus der Küche des Maritim und Show-Einlagen von Marianne Blum als Gast-Sängerin was kann man an einem Mittwochabend im März Schöneres vorhaben?

Seit Januar 2010 gibt es in Fulda die Dinner-Show der Entertainerin Marianne Blum. Damit ist die Reihe die erfolgreichste Veranstaltungsreihe der Region! Kein Wunder – denn das Gernsehen ist abwechslungsreich und überraschend, niveauvoll und unterhaltsam, köstlich und außergewöhnlich und jedes Mal anders. Denn die Gastgeberin präsentiert an jedem letzten Mittwoch im Monat, 19-22 Uhr immer wieder spannende Künstler aus allen Sparten. Ob regionale Talente oder Stars, sie alle kommen gern, denn hier stimmt einfach alles. Das kommt dem Publikum zugute, denn das, was die Künstler in ihren live Shows bei der Blum zeigen, kann man sonst nirgends erleben.
Das ist besser als Fernsehen – das ist Gernsehen!

Mittwoch, 29. März 2017, 19 22 Uhr
Wappensaal, Maritim Fulda

Pauluspromenade 2, 36037 Fulda
Weitere Infos unter 0661-282-0 oder www.maritim.de
Show 3-Gang-Menü (auch vegetarisch): 34 . Bitte unbedingt reservieren!
Tickets und Reservierung im Maritim Hotel am Schlossgarten Fulda oder info.ful@maritim.de

Firmenkontakt
Marianne Blum
Marianne Blum
Uttrichshausener Straße 11
97786 Motten
09748-930950
http://duelleofficial.de/
http://

Pressekontakt
Marianne Blum
Marianne Blum
Uttrichshausener Straße 11
97786 Motten
09748-930950
http://duelleofficial.de/
http://shortpr.com/char7c

Feb 16 2017

Ratgeber: Gute Reden halten

Ratgeber: Gute Reden halten

Katharina Gerlach, Moderatorin, Journalistin, Medientrainerin

Und? Wie war ich?
Wer auf diese Frage ein verkrampftes Lächeln erntet und ein “ ja, es war interessant – leider muss ich jetzt los“ – der hat wohl noch nicht das Optimum erreicht. Bei einer Rede sind die meisten Zuhörer zu höflich, um sich aus der Mitte der Sitzreihe zu drängeln. Aber oft würden sie es gern tun und sind überaus enttäuscht, weil sie ihre Zeit vergeuden.

Noch schlimmer: die Zeit wird vom uninspirierten Redner vergeudet. Langeweile sollte das Gegenteil dessen sein, was von Ihrer Rede in Erinnerung bleibt. Mark Twain sagte: „Eine gute Rede hat einen guten Anfang und ein gutes Ende – und beide sollten möglichst dicht beieinander liegen.“

Was sind die wichtigsten Parameter?
Nicht der Redner ist wichtig, sondern sein Publikum oder die Zielgruppe. Wer sitzt im Publikum, wer hört zu und an welchen Aspekten des Themas könnten die Zuhörer besonderes Interesse haben? Welche Sprache spricht das Publikum (in den seltensten Fällen die Expertensprache, derer sich ein Experte auf dem Podium gern bedient, um seinen Expertenstatus herauszustellen!). Übersetzen Sie Ihre interessanten Forschungsergebnisse in eine „normale“ Sprache, in kurze Sätze, die Sie nicht ablesen, sondern erzählen können.
Das ist überhaupt die beste Idee: erzählen Sie – wie ein Geschichtenerzähler. Mit seriösen Themen, aber trotzdem mit anschaulichen Bildern und Vergleichen in die Alltagswelt Ihres Publikums. Denn gesagt ist gesagt, keiner kann Ihre komplizierten Satzkonstruktionen nachlesen. Und wer einmal den Faden verloren hat, resigniert schnell, langweilt sich, spielt auf seinem Handy …
Der Anfang ist wichtig, er gibt die Atmosphäre vor. Starten Sie mit der größten Neuigkeit, sind alle gefesselt und warten darauf, was Sie noch zu erzählen haben.
Jetzt nehmen Sie Ihren roten Faden auf und leiten Ihre Zuhörer durch die Themen, die Sie vorbereitet haben. Sie haben sich die Stichpunkte notiert, kennen die Übergänge, die Fakten. Blicken ins Publikum und gestikulieren. Nehmen die Zuhörer mit auf die Reise in für sie unbekannte Gebiete und sind ihnen ein guter Begleiter, der ihnen durch seine Worte auch Bilder zeigt (durch eine anschauliche, bildhafte Sprache).
Die Inhalte der Rede sollten aber auch auf das Publikum angestimmt sein, es sollte ihm leicht gemacht werden, zuzuhören. Bedenken Sie: im Hörfunk ist die Dauer der Nachrichten auf 2,5 Minuten gesenkt worden – weil Untersuchungen sagen, dass Hörer sich nicht länger als 1,5 Minuten konzentrieren können. Ihr Publikum muss dabei bleiben.
Wie schaffen Sie das?
Durch eine Sprache, die nicht überfordert. Fakten, die nicht nur aus Zahlen bestehen. Und Ihre Art, die Themen zu vermitteln. Seien Sie persönlich. Stellen Sie Fragen. Machen Sie Pausen, um Ihren Zuhörern die Chance zu geben, Ihnen zu folgen. Lächeln Sie mal. Seien Sie locker.

Das Ziel sollten Sie vorher kennen. Stellen Sie sich die Frage, warum Sie die Rede halten. Was ist Ihr Ziel – und welches haben die Zuhörer?

All das können Sie trainieren. Ich würde unbedingt ein Videofeedback vorschlagen, damit Sie sicher sind, das Richtige zu tun. Ich bearbeite Ihre Rede, wobei der Inhalt gleich bleibt – aber die Form verändert sich. Ich forme kurze Kapitel, übersetze sie von der Schriftsprache in eine Sprechsprache, suche und finde den berühmten roten Faden, finde Übergänge zwischen den Unterthemen, spreche mit Ihnen über die Länge – und dann trainieren wir die Präsentation der Rede.
Sie werden auf jeden Fall ein Erfolgserlebnis haben!

Ihr Ansprechpartner ist Katharina Gerlach, die in über 25 Jahren Radiomoderation gelernt hat, sich allgemeinverständlich auszudrücken, das Publikum bei der Stange zu halten und mit der Stimme umzugehen. Körpersprache, Mimik und Gestik sind nach 20 Jahren mit Auftritten auf Bühnen (Messen, Konferenzen, Erwachsenenbildung, Podiumsdiskussionen) und vielen Medien- Präsentations- und Redetrainings ebenfalls mein Fachgebiet.
Kontakt: info@katharina-gerlach.de
mobil: 0173 625 97 54

Professionelle Moderatorin für Präsentation, Kongress, Award, Podiumsdiskussion, Workshop, auch für politische und gesellschaftliche Themen.
25 Jahre Erfahrung beim öffentlich-rechlichen Rundfunk. Medientrainerin, Interviewcoach, Präsentationstrainerin. Journalistin.

Firmenkontakt
Katharina Gerlach
katharina Gerlach
Kattfußstr. 46
13593 Berlin

info@katharina-gerlach.de
http://www.katharina-gerlach.de

Pressekontakt


http://

Jan 11 2017

Die Unfassbaren- Showtour 2017

Magie und Hypnose hautnah

Die Unfassbaren- Showtour 2017

Die Unfassbaren- Showplakat 2017

Erleben Sie die renommierten Nachwuchskünstler Ben David und Christo.

Magier Ben David verbindet in seiner neuen und modernen Zauberkunst Illusion mit jeder Menge Comedy, während Showhypnotseur Christo die Gäste in andere Welten eintauchen lässt und sie Dinge erleben, die Sie selbst nie für möglich gehalten hätten.

Hypnosekünstler Christo und Magier Ben David präsentieren mal gemeinsam, mal im Solo Zauberkunst, außergewöhnliche Erfahrungen und charmantes Entertainment.

Christo macht die Besucher zu den Stars des Abends und lässt sie Dinge erleben, die sie selbst nicht für möglich gehalten hätten. Der preisgekrönte Magier Ben David verbindet in seiner neuen und modernen Zauberkunst Illusion mit jeder Menge Comedy.

Für beide gemeinsam gilt: einfach unfassbar!

Ihre atemberaubende Darbietung von Showhypnose und Magie ist in dieser Kombination einzigartig und einmalig in Europa:

Beide Künstler sind mehrfach ausgezeichnet und bekannt durch TV, Radio und Internet. Zu Ihren Auszeichnungen zählen unter anderem der wichtige deutsche Fachmedienpreis 2016, Harzer Showkristall, Stockstädter Kleinkunstpreis, Emmendinger Kleinkunstpreis, Komueka Kleinkunstpreis und einige weitere.

Nach dem Ihre Gemeinschaftsshow im vergangenen Jahr auf überwältigende Resonanzen gestoßen ist, startet das Duo 2017 eine größere Bühnentour.

Auf dem Programm stehen:

22.01. – 25.01. Internationale Kulturbörse Freiburg
30.03. Augsburg Parktheater
31.03. Die Hinterbühne Hannover
06.04. Theater Zitadelle Magdeburg
07.04. Fritz Henßler Haus Dortmund
31.08. St. Marien, Herne Baukau
01.09. JFZ Kamen
21.09. Das Kult Braunschweig
29.09. Kulturzentrum Eichberg
07.10. Gemeindehaus Gröbenzell
16.11. Talhaus Wiesbaden
Weitere Informationen finden Sie unter:

www.die-unfassbaren.de

www.showhypnotiseur.eu

www.magic-ben.de

Christo ist einer der jüngsten und bekanntesten Hypnosekünstler Deutschlands. Die professionelle
und humorvolle Art seiner Darbietungen begeistert regelmäßig zahlreiche Zuschauer im Firmen- und Privatkundenbereich.

Den ersten Kontakt zur Hypnose hatte Christo im Jahr 2004. Durch intensives Selbststudium
sowie Seminare und Ausbildungen eignete er sich das richtige Handwerk an. Seitdem hat er sein
Können bei zahlreichen Auftritten im In- und Ausland unter Beweis gestellt. Mehrfach wurden seine Shows mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet. Seit 2011 bekleidet Christo eine Vorstandsposition im Verband „UnterbewusstSein wirkt e.V.“ und ist Mitglied der IAYH (International Association for Youth Hypnotists). Er ist NLP-Practitioner
und systemischer Coach. Als Mitglied des Deutschen Verbands für Hypnose e.V. gibt er regelmäßig Seminare und Fortbildungen.

Neben der Show- gilt sein Interesse auch der klinischen Hypnose. Seine Schwerpunkte liegen hier in der Stressreduktion und Leistungssteigerung von Schülern und Studenten. Dieser interdisziplinäre
Ansatz ist außergewöhnlich und seine Erfolge in beiden Bereichen sind spektakulär.
Die enorme Bandbreite seines Könnens führte Christo bereits an Schulen, Universitäten, Bühnen und Firmen in ganz Europa, USA, Afrika und Australien.

Kontakt
Christo Showhypnose
Christoph Hintermüller
Generaloberst-Beck-Str. 7
55192 Mainz
+49 157 88697643
christoph@hintermueller.de
http://www.showhypnotiseur.eu

Dez 5 2016

Gernsehen & Abendessen: Famoser Saitenzauber

Musikalische Seelenmassage mit Harfe, Gitarre und Stimmen zur Weihnachts-Ausgabe des Gernsehens

(NL/8257778338) (Fulda) Gibt es ein weihnachtlicheres Instrument als die Harfe? Bestimmt nicht. Wenn sie dazu noch so vorzüglich gespielt wird wie von der studierten Konzert-Harfenistin ANNE KOX-SCHINDELIN, dann kann man für seliges Schwelgen an diesem Abend schon mal garantieren. Doch das Gernsehen wäre nicht eine solch innovative Reihe, wenn es damit getan wäre.

Kombiniert mit dem Gitarristen und Sänger STEPHAN SCHMITT und der Sängerin CONNY MORATH und präsentiert von der Gastgeberin des Gernsehens, der Entertainerin MARIANNE BLUM, wird nicht nur wohliges Seufzen, sondern auch freudiges Glucksen und wippende Füße beim Publikum zu beobachten sein. Denn die Musiker spielen nicht nur beliebte Weihnachts-Titel, sondern bringen mit frischem Zugriff auch erlesene musikalische Perlen aus verschiedenen Genres und Epochen zu Gehör, die auf den ersten Blick nichts mit Weihnachten zu tun haben. Dabei kommt den dreien nicht nur ihr musikalisches Können zugute, sondern auch ihre ausgeprägte Spielfreude und ihre charmante Art, sich selbst auf die Schippe zu nehmen. Besinnlichkeit und Fröhlichkeit müssen sich schließlich nicht ausschließen. Im Gegenteil!
Dass es außerdem auch wieder ein beliebtes interaktives Hörspiel von Marianne Blum und natürlich ein köstliches 3-Gang-Menü, frisch zubereitet aus der Museumsküche geben wird, sei hier nur am Rande erwähnt. Denn schließlich sprechen schon genug Gründe dafür bei diesem Gernsehen unbedingt dabei zu sein!

Seit Januar 2010 gibt es die Dinner-Show der Entertainerin Marianne Blum. Damit ist die Reihe die erfolgreichste Veranstaltungsreihe der Region! Kein Wunder – denn das Gernsehen ist abwechslungsreich und überraschend, niveauvoll und unterhaltsam, köstlich und außergewöhnlich und jedes Mal anders. Denn die Gastgeberin präsentiert an jedem letzten Mittwoch im Monat, 19-22 Uhr, im Fuldaer Museumscafé immer wieder spannende Künstler aus allen Sparten. Ob regionale Talente oder Stars, sie alle kommen gern, denn hier stimmt einfach alles. Das kommt dem Publikum zugute, denn das, was die Künstler in ihren live Shows bei der Blum zeigen, kann man sonst nirgends erleben.
Das ist besser als Fernsehen – das ist Gernsehen!

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 19 22 Uhr

Museumscafé Fulda, Jesuitenplatz 2, 36037 Fulda
Weitere Infos unter 0661-240029 oder www.museumscafe-fulda.de
Show 3-Gang-Menü (auch vegetarisch): 32 . Bitte unbedingt reservieren!
Tickets und Reservierung im Museumscafé Fulda 0661-240029 oder online unter catering@kreuz.com

Firmenkontakt
Marianne Blum
Marianne Blum
Uttrichshausener Straße 11
97786 Motten
09748-930950
http://duelleofficial.de/
http://

Pressekontakt
Marianne Blum
Marianne Blum
Uttrichshausener Straße 11
97786 Motten
09748-930950
http://duelleofficial.de/
http://shortpr.com/0n5gez