Posts Tagged Business Development

Feb 17 2017

Zertifikatslehrgang „Business Development Manager (DIM)“

Zertifikatslehrgang "Business Development Manager (DIM)"

Business Development Manager

Köln, 17.02.2017: Interessierte können sich ab sofort für den Lehrgang „Business Development Manager (DIM)“ anmelden und so wichtige Kenntnisse und Fertigkeiten rund um die Geschäftsfelderweiterung erwerben. Dank der 21 Online-Module des Deutschen Instituts für Marketing ist das räumlich und zeitlich flexibel möglich.

Heutzutage befinden sich Unternehmen in einer sich ständig wandelnden Umwelt mit immer neuen Herausforderungen. Märkte sind stark umkämpft und somit wird es für Unternehmen zunehmend schwierig, Gewinne zu erwirtschaften. Genau hier setzt das Business Development an und stellt somit einen entscheidenden Wettbewerbsfaktor dar. Ziel ist es, mit Hilfe strategischer Geschäftsfelderweiterung ein langfristiges Unternehmenswachstum zu sichern. Über Innovation und Kreativität sollen Standardprozesse umgestaltet und neue Märkte erschlossen werden. Das Business Development gliedert sich in folgende Hauptdimensionen: vertriebsorientiertes, produktorientiertes sowie marketingorientiertes Business Development. Der Zertifikatslehrgang des Deutschen Instituts für Marketing liefert ein umfassendes Verständnis aller drei Bereiche und vermittelt zahlreiche Tools und Instrumente, um einen langfristigen Unternehmenserfolg zu sichern.

Der Ablauf des Zertifikatslehrgangs „Business Development Manager (DIM)“

Der Lehrgang „Business Development Manager (DIM)“ ist auf einen Zeitraum von drei Monaten ausgelegt. Der Lehrstoff wird von erfahrenen Trainern und Beratern in 21 Webinaren vermittelt. Pro Woche finden zwei Live-Webinare statt, die anschließend mit den zugehörigen Transferhilfen im Online-Campus verfügbar sind. Ferner erhalten die Lernenden zwei ausführliche Lehrbriefe. Auf diese Weise können die Teilnehmer selbst entscheiden, wann und wo sie lernen möchten. Aufgrund der räumlichen und zeitlichen Flexibilität ist auch eine Teilnahme neben dem Beruf möglich. Zusätzlich zum Lehrstoff werden Fallbeispiele behandelt und so der Praxisbezug hergestellt. Aktuelle Studien zeigen gegenwärtige und zukünftige Trends auf und bilden somit die ideale Grundlage für ein eigenes erfolgreiches Business Development. Der Lehrgang schließt mit einer Online-Prüfung ab. Hierbei handelt es sich um einen etwa einstündigen Multiple-Choice-Test.

Weitere Informationen zum Zertifikatslehrgang „Business Development“

Ab sofort können sich Interessierte zum Zertifikatslehrgang „Business Development Manager (DIM)“ anmelden. Das erste Live-Webinar findet am Dienstag, 16.05.2017, um 10.00 Uhr statt.

Weitere Informationen zum Lehrgang finden Sie unter:
https://www.marketinginstitut.biz/seminare/zertifikatslehrgaenge/weiterbildung-business-development/

Über diesen Link gelangen Sie auch zur Buchungsseite im DIM-Shop:
https://www.marketinginstitut.biz/shop/seminare/Zertifikatslehrgaenge/Business_Development_DIM.html

Das Deutsche Institut für Marketing ist ein auf Marketing spezialisiertes Dienstleistungsunternehmen mit den Kompetenzfeldern Marktforschung, Marketingberatung und Marketingtrainings. Im Zentrum der Arbeit stehen praxis- und prozessorientierte Lösungen im Marketingumfeld der Kunden. Dabei verknüpft das Institut fundierte Forschung mit innovativer Unternehmenspraxis. Das DIM wurde mit dem Internationalen Deutschen Trainings-Preis 2014 in Bronze und dem Premium Standard des ITCR ausgezeichnet.

Kontakt
DIM Deutsches Institut für Marketing GmbH
Prof. Dr. Michael Bernecker
Hohenstaufenring 43-45
50674 Köln
0221 99 555 100
presse@marketinginstitut.biz
http://www.marketinginstitut.biz

Okt 19 2016

Kostenloses Webinar: „Industrie 4.0 – Mit Business Development fit für die Zukunft“

Köln, 19.10.2016: Interessierte können sich ab sofort zum Webinar anmelden, das am Donnerstag, den 27.10.2016 um 10:00 Uhr stattfindet.

Kostenloses Webinar: "Industrie 4.0 - Mit Business Development fit für die Zukunft"

Webinar Business Development

Business Development verspricht neue Möglichkeiten der Geschäftsmodellentwicklung im digitalen Zeitalter. Das Deutsche Institut für Marketing bietet ein kostenloses Live-Webinar an. Business Development bietet für Unternehmen die Möglichkeit, sich strategisch weiterzuentwickeln und mit Geschäftspotenzialen Innovationen auszulösen. Mit neuen Impulsen lässt sich dabei der Geschäftserfolg nachhaltig positiv beeinflussen. In Zeiten der Industrie 4.0 erweist sich Business Development für die Wettbewerbsfähigkeit als notwendig.

Business Development als erfolgversprechende Möglichkeit für Unternehmen

Um Geschäftsmodelle im digitalen Zeitalter erfolgreich zu gestalten, sind sowohl die richtige Vorgehensweise als auch neue Instrumente und Impulse des Business Development relevant. Vor diesem Hintergrund lassen sich eine effiziente Business Development Strategie und Vision entwickeln. Oftmals fehlt es Unternehmen jedoch an einem strukturierten Vorgehen im Business Development. Diese Kenntnisse werden im Webinar zum Thema „Industrie 4.0 – Mit Business Development fit für die Zukunft“ vermittelt.

Inhalte des Webinars „Industrie 4.0 – Mit Business Development fit für die Zukunft“

Das Webinar gibt einen Überblick über moderne Geschäftsmodelle in Zeiten der Industrie 4.0. Die Teilnehmer lernen alle relevanten Aspekte über den Einstieg und Impulse des Business Development kennen. Der Fachexperte vermittelt, wie der Einsatz des Business Development funktioniert und führt aktuelle Studienergebnisse auf. Die Teilnehmer erhalten Tipps für Ihr individuelles Business Development und können nach dem Webinar die Inhalte direkt in die Praxis umsetzen.

Basisinformationen zum Webinar

Das einstündige Webinar findet am Donnerstag, den 27.10.2016 von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr statt. Geleitet wird das Webinar vom Fachexperten Prof. Dr. Michael Bernecker, Geschäftsführer des Deutschen Institut für Marketing.

Mehr Details und weitere Informationen zum Webinar finden Interessierte unter: Kostenloses Webinar Business Development

Über den folgenden Link können sich Interessierte sofort anmelden: Anmeldung zum Webinar

Das Deutsche Institut für Marketing ist ein auf Marketing spezialisiertes Dienstleistungsunternehmen mit den Kompetenzfeldern Marktforschung, Marketingberatung und Marketingtrainings. Im Zentrum der Arbeit stehen praxis- und prozessorientierte Lösungen im Marketingumfeld der Kunden. Dabei verknüpft das Institut fundierte Forschung mit innovativer Unternehmenspraxis. Das DIM wurde mit dem Internationalen Deutschen Trainings-Preis 2009 in Silber und dem Premium Standard des ITCR ausgezeichnet.

Kontakt
DIM Deutsches Insitut für Marketing GmbH
Michael Prof. Dr. Bernecker
Hohenstaufenring 43-45
50674 Köln
(0) 221 99 555 100
presse@marketinginstitut.biz
http://www.marketinginstitut.biz

Sep 8 2016

Jan-Ulrich Schulze leitet bei Monotype neue Business Development Unit

Als Head of Business Development DACH soll der ehemalige Teradata-Manager die Geschäfte des weltweit führenden Schriften- und Technologie-Anbieters im deutschsprachigen Raum weiter ausbauen.

Jan-Ulrich Schulze leitet bei Monotype neue Business Development Unit

Berlin/Bad Homburg, 08. September 2016. – Monotype kann sich über einen exzellenten Neuzugang freuen: Jan-Ulrich Schulze leitet als Head of Business Development DACH die neu geschaffene Business Development Unit. Das Team um Schulze positioniert sich als Beratungseinheit im Unternehmen und soll den Ausbau des für Monotype strategisch wichtigen DACH-Marktes langfristig vorantreiben. Zudem betreut die Abteilung die wichtigsten Kernkunden im deutschsprachigen Raum. Er berichtet direkt an Martin Haeckel, Director of Sales Enterprise Solutions.

Mit dem 37-Jährigen holt sich Monotype einen Experten im Bereich digitale Marketingstrategien mit umfassender Berufserfahrung an Bord. Schulze war knapp sechs Jahre lang in leitenden Positionen beim Datenspezialisten Teradata tätig. Zuletzt verantwortete er als Head of Operations Media DACH und Mitglied im Führungskreis das operative Geschäft von Teradata Interactive mit Teamverantwortung für 23 Mitarbeiter. Zuvor hat er zwei Jahre lang ein Online-Startup geführt. Schulze kann ein abgeschlossenes Studium der Sprachen-, Wirtschafts- und Kulturraumstudien mit betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt an der Universität Passau vorweisen.

„Mit Jan-Ulrich Schulze haben wir einen Digital- und Mediastrategen gewinnen können, der ideal zu uns und der Strategie von Monotype passt. Er ist versiert in allen Bereichen, die für unsere nächsten Schritte relevant sind: Er hat Erfahrungen im operativen Kundengeschäft gepaart mit Media- und Vertriebs-Know-how. Wir freuen uns, mit ihm gemeinsam unser Wachstum in der DACH-Region voranzutreiben“, so Christopher Kollat, Managing Director, Monotype DACH.

Neu dabei sind auch Matthias Hauser (35) und Ralf Klink (34). Beide unterstützen Schulze seit Kurzem in ihrer Funktion als Business Development Manager. Hauser kommt von der Piterion GmbH,
eCommerce & IT Services, dort war er Sales Manager & Head of Sales APAC. Klink war vor seinem Wechsel zu Monotype als Account Manager im Bereich Dokumenten-Technologie bei der Konica Minolta Business Solutions GmbH beschäftigt.

Kurzprofil Monotype
Monotype ist ein führender weltweiter Anbieter von Schriften, Technologie und Dienstleistungen, die ein optimales Nutzererlebnis ermöglichen und die Markenintegrität sicherstellen. Das Unternehmen, das seinen Hauptsitz in Woburn, Massachussetts (USA) hat, unterstützt Kunden in aller Welt mit Schriften für eine breite Palette an kreativen Anwendungen und Endgeräten. In den Bibliotheken und Online-Shops des Unternehmens werden viele beliebte Schriften – beispielsweise die Schriftfamilien Helvetica®, Frutiger® und Univers® – sowie die neuesten Schriftdesigns angeboten. Besuchen Sie www.monotype.com für weitere Information und folgen Sie Monotype auf Twitter, Instagram und LinkedIn.

Firmenkontakt
Monotype
Jürgen Siebert
Bergmannstraße 102
10961 Berlin
+49 (0)30 69596271
presse@monotype.com
www.monotype.de

Pressekontakt
KOSCHADE PR
Tanja Koschade
Kellerstraße 27
81667 München
+49 (0)89 55066850
tanja@koschadepr.de
www.koschadepr.de

Apr 5 2016

Günter Ruhe wird Leiter Business Development in der Rudolf Müller Mediengruppe

Günter Ruhe wird Leiter Business Development in der Rudolf Müller Mediengruppe

(Mynewsdesk) Köln, 5. April 2016 – Günter Ruhe (52) übernahm zum 1. April die Leitung des neu gegründeten Geschäftsressorts „Business Development“ der Rudolf Müller Mediengruppe, Köln. Im Zentrum seiner künftigen Tätigkeit stehen die Entwicklung und Umsetzung neuer Geschäftsfelder für die Mediengruppe, insbesondere im digitalen Segment. Dazu verantwortet er zukünftig auch die bereits eingerichteten Unternehmensabteilungen „Koordination elektronische Medien“ sowie „Informationstechnischer Dienst“.

„Wir sind sehr glücklich, mit Günter Ruhe eine erfahrene Leitungskraft mit ausgeprägten Kenntnissen in digitalen Medien in diese wichtige Funktion berufen zu können.“, sagt Dr. Christoph Müller, geschäftsführender Gesellschafter der Rudolf Müller Mediengruppe.

Gemeinsam mit Dr. Christoph Müller verantwortet Günter Ruhe auch zukünftig als Geschäftsführer die weitere Entwicklung des FeuerTRUTZ Network, Deutschlands führendem Medienhaus für vorbeugenden Brandschutz.

Günter Ruhe ist Diplom-Ingenieur und seit 1995 für die Rudolf Müller Mediengruppe tätig.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im PRESSE Rudolf Müller Mediengruppe .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/xs6cst

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/multimedia/guenter-ruhe-wird-leiter-business-development-in-der-rudolf-mueller-mediengruppe-20132

Die Rudolf Müller Mediengruppe, Köln, ist einer der führenden Fachinformationsanbieter in den Bereichen Planen, Bauen, Immobilien und Handelsmarketing. Aus der 1840 in Eberswalde gegründeten Druckerei mit Verlag, dem Ursprung der Verlagsgeschichte Rudolf Müller, ist eine mittelständische Unternehmensgruppe geworden, die heute aus sechs Fachverlagen, einer Digitaldruckerei sowie einer Medienholding besteht.

.

Firmenkontakt
PRESSE Rudolf Müller Mediengruppe
Justina Kroliczek
Stolberger Str. 84
50933 Köln
+49 221 5497-350
presse@rudolf-mueller.de
http://www.themenportal.de/multimedia/guenter-ruhe-wird-leiter-business-development-in-der-rudolf-mueller-mediengruppe-20132

Pressekontakt
PRESSE Rudolf Müller Mediengruppe
Justina Kroliczek
Stolberger Str. 84
50933 Köln
+49 221 5497-350
presse@rudolf-mueller.de
http://shortpr.com/xs6cst

Okt 15 2015

Intercultural Competence: Your Key to Successful Company Development

Monika V. Kronbügel publishes her prescient dissertation in the field of international marketing and personal management

Intercultural Competence: Your Key to Successful Company Development

Intercultural Competence – The Key to Successful International Marketing (Source: Cover art: Sergey Nivens @Shutterstock.com)

Munich, 2015/10/15. Nowadays, internationally oriented companies can barely escape globalization processes. Every unique selling point decides whether a product sets itself apart from the mass of available goods and services. In her doctoral dissertation „Intercultural Competence – The Key to Successful International Marketing“ (http://www.grin.com/en/e-book/305479/), Monika V. Kronbügel presents a key factor for succeeding nevertheless. She argues for a bigger role of intercultural competence in marketing. She has therefore developed a model with which companies can optimize their marketing and communication strategies.

Be successful with the ITMC-Method

With the ITMC-Method, Monika V. Kronbügel’s dissertation (http://www.grin.com/en/e-book/305479/) on intercultural competence supports the intercultural development of companies. The 4-phase-model can be applied to all areas of international marketing as well as human resources management and organizational development. In its advanced form, the ITCM-Method constitutes an innovation in the field of intercultural communication development. It focuses especially on sensitizing employees of companies working with cultural diversity in marketing. The dissertation expertly analyzes the contact points between culture and international marketing. Through interviews with both employees and trainers for intercultural competence, Monika V. Kronbügel explores the usefulness of intercultural competence trainings. She notes that a marketing strategy adapted to cultural differences is more likely to be successful than standardized marketing. Furthermore, her observations show that intercultural trainings are of highest relevance to companies aiming to be successful on the international market. The key to success reads: „Think globally, act locally!“

Monika V. Kronbügel is experienced in International Business Development

In „Intercultural Competence“ (http://www.grin.com/en/e-book/305479/), Monika V. Kronbügel presents the collected outcome of many years of research and work in the field of International Business Development. She has more than 23 years of experience as a coach, advisor and as a certified quality management auditor. Today, she is the manager of Global DiVision, an internationally oriented company for organizational and human resources development. She aims to establish intercultural behavior and communication development in the marketing and communication strategies of companies in the long run.

Please send an e-mail to presse@grin.com to get a free review copy.

GRIN Publishing has specialized since its foundation in 1998 in the publication of academic e-books and books. On the www.grin.com platform, over 60,000 authors have published 160,000 eBooks and 110,000 printed books out of every field of science.

Kontakt
GRIN Verlag / Open Publishing GmbH
Janine Linke
Nymphenburger Str. 86
80636 München
+49-(0)89-550559-27
presse@grin.com
http://www.grin.com

Mrz 20 2015

Business Development Insight – Die Studie zum Trendthema 2015

Business Development Manager aufgepasst! Nehmen Sie an unserer Studie „Business Development Insight“ teil und profitieren Sie dadurch von einem Wissensvorsprung und neuen Impulsen für Ihre tägliche Arbeit!

Köln, 20.03.2015
Business Development entpuppt sich in der Marketingwelt als eines der Trendthemen 2015. Immer häufiger suchen Unternehmen aller Größenordnungen Mitarbeiter, die sich ausschließlich diesem Gebiet widmen. Diese Entwicklung möchte das Deutsche Institut für Marketing im Rahmen einer groß angelegten Studie abbilden und führt aus diesem Grund eine Befragung unter Business Development Managern durch.

Ein zentrales Ziel dieser Studie besteht in der Identifizierung, welche Richtung das Business Development in den Unternehmen hauptsächlich einschlägt und wie es organisiert ist. Grundsätzlich lassen sich drei Spezialisierungen unterscheiden: vertriebsorientiert, produktorientiert sowie marktorientiert. Durch die Fragestellungen soll herausgefiltert werden, ob die Stelle des Business Development Managers immer noch eine hauptsächlich vertrieblich orientierte Position darstellt, oder ob in dieser Hinsicht ein „Umbruch“ stattgefunden hat und die Position viel weiter greift als noch vor einigen Jahren.

Neben dieser zentralen Fragestellung teilt sich der Fragebogen in zwei zentrale Bereiche: „Business Development im Unternehmen“ sowie „Die Position als Business Development Manager“. Durch diese mehrdimensionale Betrachtung lassen sich sowohl Rückschlüsse auf die eigentliche Bedeutung des Business Development im Unternehmen sowie auf die konkrete Position des Business Development Managers ziehen.

Durch die erstgenannte Dimension möchte das Deutsche Institut für Marketing unter anderem herausfiltern, welche aktuelle und zukünftige Bedeutung das Thema Business Development hat, welche Abteilungen am Prozess beteiligt sind, welche Schwerpunkt-Ziele das Unternehmen ausgibt oder inwieweit Business Development vor dem Hintergrund der Marktgegebenheiten als notwendiges Mittel zur erfolgreichen Positionierung dient. Auch das Controlling und mögliche Hemmnisse der Business Development Aktivitäten werden thematisiert, so dass ein möglichst genauer Überblick erzielt werden kann.

Im Hinblick auf die zweite Dimension wird die Person des Business Development Managers näher analysiert. Hier sollen unter anderem die Voraussetzungen für die Position, die spezifischen Aufgaben, die genutzten Tools sowie die allgemeinen Rahmenbedingungen näher beleuchtet werden.

Da die Relevanz des Themas Business Development in den Medien deutlich zugenommen hat, ist zu erwarten, dass diese Disziplin in den Unternehmen strategisch und fundiert abgebildet wird. Diese These kann mithilfe der Studie überprüft werden und so einen umfassenden Überblick bieten.

Sollten Sie als Business Development Manager in Ihrem Unternehmen angestellt sein, können Sie sich bis zum 30. April 2015 an der Studie beteiligen und somit einen maß-geblichen Beitrag leisten. Je mehr Probanden den Fragebogen beantworten, desto genauer sind die gewonnenen Er-kenntnisse. Unter http://www.marketinginstitut.biz/marktforschung/studien/studie-business-development/ finden Sie den Online-Fragebogen zur Studie. Die Beantwortung der Fragen dauert nicht länger als fünf-zehn Minuten und ist selbstverständlich anonym. Als Dankeschön für Ihre Teilnahme erhalten Sie als erstes exklusive Kurzergebnisse der Studie und sichern sich somit einen Wissensvorsprung!

Das Deutsche Institut für Marketing möchte sich schon jetzt recht herzlich für die Teilnahme bedanken.

Das Deutsche Institut für Marketing ist ein auf Marketing spezialisiertes Dienstleistungsunternehmen mit den Kompetenzfeldern Marktforschung, Marketingberatung und Marketingtrainings. Im Zentrum der Arbeit stehen praxis- und prozessorientierte Lösungen im Marketingumfeld der Kunden. Dabei verknüpft das Institut fundierte Forschung mit innovativer Unternehmenspraxis. Das DIM wurde mit dem Internationalen Deutschen Trainings-Preis 2014 in Bronze und dem Premium Standard des ITCR ausgezeichnet.

Kontakt
DIM Deutsches Institut für Marketing GmbH
Prof. Dr. Michael Bernecker
Hohenstaufenring 43-45
50674 Köln
0221 99 555 100
om@marketinginstitut.biz
http://www.marketinginstitut.biz

Mrz 10 2015

Hochkarätige Verstärkung für TAS

Markus Pließnig verantwortet Business Development

Hochkarätige Verstärkung für TAS

Markus Pließnig, Business Development Director TAS

„Meine vorrangige Aufgabe besteht darin, die TAS noch stärker als integriert arbeitende Agentur im Markt zu verankern und zu entwickeln“, sagt Markus Pließnig. „Dabei motiviert mich vor allem, dass ich vom Leistungsspektrum und den Kunden der TAS begeistert bin.“
Darüber hinaus ist Markus Pließnig als Mitglied des Managementboards gefragt. Auf der übergeordneten Agenda stehen die komplexen Regieaufgaben einer der größten inhabergeführten Agenturen für Marken- und Erlebniskommunikation in Deutschland.
Der studierte Kommunikationswissenschaftler hat sowohl auf Agentur- als auch Unternehmensseite interdisziplinäre Erfahrungen gesammelt. Seine letzten drei Berufsstationen umfassten verschiedene Führungspositionen: als Senior Manager Corporate Communications der ista International GmbH, Teamleiter bei fischerAppelt und Business Director bei Ketchum Pleon.
Wie TAS-Geschäftsführer Thomas Siepmann unterstreicht: „Wir befinden uns aktuell in einem spannenden Managementprozess. Markus Pließnig bringt ausgezeichnete Voraussetzungen mit, die Position unseres Business Development Directors erfolgreich auszufüllen und uns im Management zu ergänzen. Wir freuen uns, einen neuen, engagierten Kollegen für unser Team gefunden zu haben.“

Wir sind die TAS
Unsere Geschichte begann als Team Action Sports und Eventagentur der ersten Stunde vor fast 25 Jahren im Ruhrgebiet. Heute betreuen wir als Agentur für Marken- und Erlebniskommunikation mit einem Team von 65 Mitarbeitern Unternehmen und Marken in den Bereichen Live-Kommunikation, Public Relations, POS-Marketing, Digital und Sponsoring. Mit einem integrierten Leistungsangebot und dem gewissen Etwas – das wir Emotional Marketing nennen.
Weitere Informationen unter: www.tas-agentur.de

Kontakt
TAS Emotional Marketing GmbH
Yannah Müller
Max-Keith-Straße 66
45136 Essen
02018422412
yannah.mueller@tas-agentur.de
http://www.tas-agentur.de

Nov 24 2014

CERTQUA veranstaltet 9. Branchenforum: Innovation, Strategie, Erfolg – Neue Wege für das Bildungsmanagement

In Zeiten eines zunehmenden Wettbewerbs und sich wandelnden technologischen Herausforderungen, wird es für Arbeitsmarkt- und Bildungsorganisationen immer wichtiger, den Blick für innovative Geschäftsfelder und neue Strategien zu schärfen. Am 18.03.2015 veranstaltet die Zertifizierungsorganisation CERTQUA in Bonn ein Branchenforum zu diesem Thema und erläutert, wie Bildungsorganisationen neue Strategien einführen und anwenden können.

Am 18.03.2015 öffnet CERTQUA ihre Tore, um bei ihrem 9. Branchenforum wieder Fach- und Führungskräfte des Bildungsmanagements sowie Branchenexperten zusammen zu bringen. In verschiedenen Vorträgen berichten die aus der Praxis stammenden Referenten von ihren Analysen, Meinungen, Ansätzen und Erfahrungen zu den Themen Business Development und Co. Hier ein Überblick über die Themen:

Strategiefeld I: Business Development | Neue Geschäftsfelder erfolgreich aufbauen
Strategiefeld II: Bildungspartnerschaften mit der Industrie | Beispiel SAP
Strategiefeld III: Web-based Training | Voraussetzungen, Chancen + Erfolgsparameter
Strategiefeld IV: Die neue ESF-Förderperiode 2014 – 2020 | Einstieg + Struktur
Strategiefeld V: Social Media als Instrument der Marktdurchdringung
Strategiefeld VI: Internationalisierung des Bildungsgeschäftes | Fakten, Förderung, Unterstützungsmöglichkeiten

Das vollständige Programm sowie weitere Informationen sind unter http://www.certqua.de/web/de/seminare/uebersicht/Fachtagungen/certqua-branchenforum-innovation-strategie-erfolg.php abrufbar.

Die CERTQUA (www.certqua.de) ist ein Unternehmen der Spitzenverbände der Deutschen Wirtschaft und des Wuppertaler Kreis e.V. Sie ist eine nach ISO 17021 und 17065 akkreditierte Zertifizierungsorganisation für Bildungs- und Dienstleistungsorganisationen. Darüber hinaus ist die CERTQUA als „Fachkundige Stelle“ auf der Basis der Rechtsverordnung AZAV akkreditiert. In diesem Bereich ist sie der größte Akteur. National wie international ist die CERTQUA mit zahlreichen Experten in den Kompetenzbereichen Qualitätsmanagement und Zertifizierung tätig. Unternehmen, Bildungsorganisationen, Schulen, Hochschulen, Ministerien und andere Institutionen und Körperschaften des öffentlichen Rechts werden mit höchstem Engagement betreut.

Kontakt
CERTQUA GmbH
Kristin van Aken
Bonner Talweg 68
53113 Bonn
02284299200
presse@certqua.de
http://www.certqua.de

Aug 6 2014

Aurel Takacs steigt bei sysob als Business Development Manager ein

Personelle Verstärkung für das WLAN-Segment beim IT-Distributor

Aurel Takacs steigt bei sysob als Business Development Manager ein

Aurel Takacs, Business Development Manager bei der sysob IT-Distribution GmbH & Co. KG

Value-Added-Distributor (VAD) sysob vergrößert seinen Mitarbeiterstamm im Bereich Wireless LAN: Aurel Takacs unterstützt als Business Development Manager bei der Gewinnung neuer Kunden und Partner. Er bringt neben umfangreicher Vertriebserfahrung mit WLAN-Großprojekten tiefgreifendes Know-how in den Bereichen Presales Consulting und Postsales Support sowie Produkt- und Projektmanagement mit. Damit agiert er als Allrounder zwischen Technik, Vertrieb und Marketing.

Takacs arbeitete zuletzt fünf Jahre lang bei der brainworks computer technologie GmbH und verantwortete verschiedene Tätigkeiten im Zusammenhang mit WLAN und Hotspot-Technologien. Ursprünglich als Techniker angestellt, übernahm er im Laufe der Zeit das Channel Management dieser Sparte und widmete sich dem eigenständigen Ausbau des Händlernetzes in der DACH-Region. Darüber hinaus verantwortete der Experte bei brainworks die Leitung zahlreicher Projekte, darunter die WLAN-Vollausstattung der Messe München, die Gäste- und Produktiv-WLANs im Hotel Kempinski Airport München sowie das öffentliche WLAN-Voting bei der Red Bull R.Evolution 2013 in Berlin. Zusätzlich organisierte und hielt Takacs interne Weiterbildungen sowie technische und vertriebliche Trainings für Reseller.

„Ich freue mich darauf, die durchdachte und flexible MSP-Struktur, die sysob seinen Partnern bietet, mit spannenden Projekten im Bereich WLAN und Guest Access zu füllen“, erklärt Takacs. „sysob hat hier frühzeitig die Zeichen der Zeit erkannt und sich perfekt auf die Marktentwicklung der kommenden Jahre vorbereitet. Das war einer der wichtigsten Punkte, der mich neben dem außergewöhnlich guten Teamklima zu sysob gezogen hat: Der VAD ermöglicht es dem Channel, gehostete Betreiberlösungen zu günstigen Monatspreisen anzubieten. Dank unserer breiten Projekterfahrung bieten wir nicht nur die passenden Lösungen, sondern auch das nötige Branchenwissen, um auf die Bedürfnisse jedes Kunden individuell eingehen zu können.“

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter sysob@sprengel-pr.com angefordert werden. Bildquelle:kein externes Copyright

Über die sysob IT-Distribution GmbH & Co. KG
Die sysob IT-Distribution GmbH & Co. KG ist ein renommierter Value-Added-Distributor (VAD), der sich auf den Vertrieb von zukunftsweisenden IT-Security- und Wireless LAN-Lösungen spezialisiert hat. Unter dem Motto „innovativ, kompetent, vertrauensvoll“ greift der VAD auf ein Netzwerk von mehr als 1.000 Partnern und 400 Top-Partnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz zurück. Einen zusätzlichen Mehrwert für den Channel bietet sysob mit dem Service-Konzept „Total Solution Provider“. Darüber hinaus forciert sysob als moderner Distributor das Managed Security Service Provider(MSSP)- bzw. Managed Backup-Konzept: Durch Nutzung der sysob-eigenen Infrastruktur und einem in Deutschland betriebenen Rechenzentrum können Partner eigene Cloud-Lösungen für deren Kunden hosten sowie Teststellungen und MSSP-Sonderkonditionen inklusive Finanzierungsmodellen anbieten. Nicht zuletzt ist der speziell gegründete Unternehmensbereich „sysob IT-Service u. Support“ ist für die technische Beratung, Unterstützung und Schulung der Reseller zuständig. sysob verfügt über ein breites Sortiment an praxiserprobten Produkten von kompetenten Herstellern wie Aerohive Networks, AirTight Networks, Barracuda Networks, Clavister, Forescout Technologies, gateprotect, NComputing, Radware, REDDOXX, Ruckus Wireless, Tenable Network Security und Trustwave. Weitere Informationen unter www.sysob.com.

sysob IT-Distribution GmbH & Co. KG
Thomas Hruby
Kirchplatz 1
93489 Schorndorf
+49 9467 7406-0
thruby@sysob.com
http://www.sysob.com

Sprengel & Partner GmbH
Fabian Sprengel
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
02661-912600
bo@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Jun 17 2013

Santamaria kommt für Viegener

Personalwechsel in der Vertriebsleitung International bei Bette: Geschäftsführer Rolf Viegener geht in den verdienten Ruhestand

Santamaria kommt für Viegener

Leitungswechsel beim Bette Export: Ladislao Santamaria (links) und Rolf Viegener (rechts).

[themenserver.com] Nach 15 Jahren beim Stahl/Email-Spezialisten Bette GmbH & Co. KG gibt Rolf Viegener zum 30.06.2013 die Verantwortung für den Vertrieb International ab und verabschiedet sich in den Ruhestand. Seine Nachfolge tritt seit 1. Juni der 36-jährige Ladislao Santamaria an.

Der Spanier Ladislao Santamaria kann trotz junger Jahre auf eine international ausgerichtete Vertriebskarriere verweisen: Er studierte an der Justus-Liebig-Universität Gießen Wirtschaftswissenschaften und spezialisierte sich auf die Themen Internationales Management, Marketing und Finanzwirtschaft. Nach Stationen als Area Manager im spanischen Lebensmitteleinzelhandel ging er als Manager International Sales zur MÜPRO Services GmbH. MÜPRO fertigt und vertreibt Befestigungssysteme – Santamaria koordinierte die internationalen Niederlassungen und verantwortete die vernetzten Marktstrategien. Sein Weg im Konzern führte über die Interimsgeschäftsführung in Spanien, die internationale Vertriebsleitung bis zur Geschäftsführung der Konzerntochter in Dubai.

„Mit diesen globalen Erfahrungen in den Bereichen Business Development sowie Markt- und Produktstrategie ergänzt Ladislao Santamaria nun unsere Bette-Familie in Delbrück – und weltweit“, sagt Thilo C. Pahl, geschäftsführender Gesellschafter von Bette.

Santamarias Vorgänger Rolf Viegener war nicht nur Exportchef, sondern auch Geschäftsführer beim Wannenspezialisten Bette. Pahl: „Mit Rolf Viegener verlässt uns ein kompetenter Manager und exzellenter Botschafter, den wir als Partner und vor allem auch als Mensch sehr schätzen. Wir danken ihm für seine Leistungen, die er für unser Unternehmen erbracht hat und wünschen ihm für seinen Ruhestand alles Gute.“

Bette ist Spezialist für Badobjekte aus edlem Stahl/Email in den Bereichen Baden, Duschen und Waschen. Das 1952 gegründete Unternehmen hat sich exklusiv auf die Prozesse Stahlumformung und Emaillierung spezialisiert. Die Bette GmbH & Co. KG beschäftigt heute am Produktions- und Verwaltungssitz in Delbrück 300 Mitarbeiter und stellt ausschließlich an diesem Standort mehr als 600 verschiedene Wannen- und Waschtischmodelle in über 1.000 möglichen Oberflächenfarben her.

Kontakt
Bette GmbH & Co. KG
Sven Rensinghoff
Heinrich-Bette-Straße 1
33129 Delbrück
052505110
s.rensinghoff@bette.de
http://www.bette.de

Pressekontakt:
id pool GmbH
Holger Siegel
Krefelder Straße 32
70376 Stuttgart
07119546450
PR@id-pool.de
http://id-pool.de