Posts Tagged CEREC

Apr 21 2017

Doc Grosch: Zahnersatz heute – natürlich, belastbar, schnell

Moderner Zahnersatz aus Keramik ist natürlich und belastbar. Dank der Restauration mit CEREC erhalten Sie in nur einer Sitzung einen „neuen“ Zahn.

Doc Grosch: Zahnersatz heute - natürlich, belastbar, schnell

Auch bei größter Vorsicht und trotz aller Vorsorgemaßnahmen kann es vorkommen, dass ganze Zähne oder auch Teile von Zähnen ersetzt werden müssen, zum Beispiel durch einen Unfall. An den Zahnersatz, der diese Lücke nun füllen soll, werden hohe Anforderungen sowohl in der Haltbarkeit, als auch in der Verträglichkeit gestellt – denn letztendlich ist kein Zahnersatz-Material der Welt so gut verträglich wie der gesunde eigene Zahn. Das vorrangige Ziel des behandelnden Zahnarztes sollte somit immer der Erhalt der natürlichen Zähne des Patienten sein.

Sind jedoch erst einmal Zahnschäden aufgetreten und ein Ersatz ist unumgänglich, wird in der Zahnarztpraxis von Dr. Grosch sehr genau darauf geachtet, dass niemand erkennt, dass die behandelten Zähne nicht mehr die natürlichen Zähne des Patienten sind.

> Zahnersatz aus Keramik – gut verträglich und ästhetisch

Dies schränkt den Kreis der empfohlenen Materialien durchaus ein, führt aber zu dem ästhetisch vielseitigen, hochwertigen, farbbeständigen und biologisch sehr gut verträglichen Werkstoff Keramik. Ein vollkeramischer Zahn verfügt über eine ähnliche Lichtdurchlässigkeit wie ein biologischer Zahn und hebt sich optisch nicht von natürlichen Zähnen ab. Eine Restauration der Zähne ist praktisch nicht zu erkennen. Außerdem ist der „neue“ Zahn sicher vor Verfärbung und er kann gut an die Nachbarzähne angepasst werden. Seine chemische Widerstandsfähigkeit übertrifft selbst hochwertige Metalle, was für eine lange Haltbarkeit spricht.

> Zahnersatz mit CEREC – für den schnellen Einsatz

In der Zahnarztpraxis von Dr. Uwe Grosch in Coburg trifft der hoch geschätzte Zahnersatz-Werkstoff auf ein Verfahren, dass die Vorteile der Keramik mit der Möglichkeit einer modernen, schnellen und komfortablen Zahnersatz-Behandlung kombiniert: „CEREC“ (CEramic REConstruction).

Dank CEREC ist es für den Patienten möglich, in nur einer Behandlungssitzung ein perfektes Keramik-Inlay, eine Krone, Veneers und Brücken zu erhalten – ohne Abformung, ohne lästiges Provisorium, ohne zweiten Termin und ohne eine weitere Betäubungsspritze.

Bei der Behandlung mit CEREC werden straff organisiert folgende Stationen abgearbeitet: Zuerst wird mögliche Karies entfernt und der Zahn für die Restauration mit einer Keramikkrone oder einem -inlay vorbereitet. Eine spezielle 3D-Kamera erstellt eine präzise Aufnahme der aktuellen Zahnsituation und liefert damit die Grundlage, die es ermöglicht mit der CEREC-Software Inlays und Kronen nach Maß zu konstruieren. Die ermittelten Daten werden an eine angeschlossene Schleifanlage gesendet, die den passgenauen Zahnersatz dann aus einem zahnfarbenen Keramikblock herausfräst.

Nach einigen kleineren manuellen Feinarbeiten wird die maßgeschneiderte Restauration mit einem speziellen Kleber sicher und dauerhaft befestigt und der Patient kann die Zahnarztpraxis mit einem „neuen“ Zahn verlassen.

> Zahnersatz individuell

In seiner Zahnarztpraxis in Coburg ist es Zahnarzt Dr. Grosch möglich, in einer Sitzung bis zu sechs zahnfarbene Keramik-Füllungen oder -kronen mit CEREC zu konstruieren, zu fertigen und einzusetzen. Die Anzahl erhöht zwar die Sitzungsdauer, es bleibt aber bei der kompletten Behandlung in einem Termin.

Neben weißen Füllungen und Kronen aus Keramik bietet die Behandlung mit CEREC ebenfalls die Fertigung von Langzeitprovisorien in Form von 3-gliedrigen Brücken und Einzelkronen. Hierfür wird ein hochwertiger Kunststoff eingesetzt. Diese Langzeitprovisorien aus Kunststoff kommen bei Patienten zum Einsatz, bei denen aus medizinischen Gründen eine endgültige Versorgung noch nicht möglich ist, weil weitere Behandlungen anstehen. Auch für solche Sonderfälle nutzt Dr. Grosch die vielseitigen Möglichkeiten und überzeugenden Erfahrungen mit CEREC.

Erfahren Sie jetzt mehr über Zahnersatz und die erfolgreiche Behandlung mit CEREC und erleben Sie wie Arthur Baumann eine unerwartete Lösung für ein plötzliches Problem findet.

Prophylaxe für die ganze Familie, Kinderzahnheilkunde und moderne schmerzarme Verfahren sind nur einige Schwerpunkte der Zahnarztpraxis von Zahnarzt Dr. Grosch in Coburg. Auf der umfangreichen Website, mit vielen speziellen Themen, weiterführenden Informationen und Videos, können Besucher kennenlernen, welche Möglichkeiten die moderne Zahnmedizin für ein gesundes und strahlendes Lächeln bietet.

Kontakt
Doc Grosch – Zahnarztpraxis Dr. Uwe Grosch
Zahnarzt Dr. med. dent. Uwe Grosch
Hindenburgstr. 5
96450 Coburg
0 95 61-705 92 30
0 95 61-705 92 40
info@doc-grosch.de
http://www.doc-grosch.de/

Feb 24 2017

Hamburg: Ein Loch im Zahn! Und nun?

Hochwertige ästhetische und langlebige Füllungen – Restaurationen für das Wohlbefinden

Hamburg: Ein Loch im Zahn! Und nun?

Löcher im Zahn entstehen durch Karies. Karies, die auch als Zahnfäule bezeichnet wird, ist neben der Parodontitis eine der am weitesten verbreiteten Erkrankungen weltweit. Hauptauslöser sind Bakterien, die sich in der Mundhöhle auf den Zähnen ansiedeln und den Zucker aus der Nahrung zersetzen. Die dabei entstehende Säure löst wichtige Mineralstoffe aus dem Zahnschmelz.

Die harte Zahnsubstanz besteht im Bereich der Zahnkrone aus zwei Schichten: dem Zahnschmelz und dem darunter liegenden Zahnbein (Dentin). Durch die Kariesbakterien entstehen zunächst weiße und später braune Flecken im Zahnschmelz (Initialkaries). Schreitet die Karies weiter fort, wird daraus ein spürbares Loch. Im schlimmsten Fall gelangen die Bakterien über die im Dentin vorhandenen feinen Kanälchen in das Zahninnere. Manchmal ist der Schaden dann so groß, dass er zum Verlust des Zahnes führt.
Mehr zur Entstehung von Karies und seinen Folgen erfährt man im Patienten-Informations-System auf der Praxis-Website.

Vorsorge ist der beste Schutz gegen Karies

Eine regelmäßige Zahnpflege mit Zahnbürste, Zahnseide und/oder feinen Bürsten für die Zwischenräume sowie regelmäßigen Kontrollen durch den Zahnarzt sind wichtige Voraussetzungen dafür, dass die Zähne lange gesund bleiben. Untersuchungen haben ergeben, dass 70 bis 80 Prozent aller Zahnerkrankungen durch regelmäßige Prophylaxe vermieden werden können. Den besten Schutz für Zähne und Zahnfleisch vor Erkrankungen bietet die regelmäßige professionelle Zahnreinigung (PZR). Sie ergänzt die Zuhause vorgenommene Mundhygiene und reinigt auch die Bereiche, die mit der Zahnbürste nicht oder nur schwer erreicht werden. Im Rahmen der PZR berät das Prophylaxeteam gerne zur Kariesvermeidung durch Fluoridierung und Fissurenversiegelung bis hin zu richtiger Putztechnik und zahngesunder Ernährung. Mehr zur optimalen Vorsorge für die Zähne erfährt der Leser hier

Zahnreparatur – Zahnerhalt und ästhetische Aspekte stehen im Mittelpunkt

Natürlich ist es das Beste, wenn es gar nicht erst zu einem Loch im Zahn kommt. Wenn jedoch ein Loch vorhanden ist, benötigt der Zahn eine Füllung, die die Karies stoppt, Stabilität und Funktion des Zahnes wiederherstellt und ihn vor äußeren Einflüssen, z. B. Kälte oder Wärme, schützt. Damit ein kariöser Zahn mit einer Füllung versorgt werden kann, muss zunächst die erkrankte Zahnsubstanz entfernt werden. Dabei gilt es von der Zahnsubstanz so viel wie möglich zu erhalten und so wenig wie nötig zu entfernen.
Dr. Claudio Wilmes: „Als Füllungstherapie bietet die moderne Zahnheilkunde verschiedene Möglichkeiten, unter denen man heute wählen kann. Berücksichtigt werden sollte dabei, dass die Füllung möglichst lange halten und sich nicht zu schnell abnutzen sollte. Außerdem soll sie randdicht abschließen, damit kein Spalt zwischen Füllung und Zahn entsteht, in den Bakterien eindringen können. Füllungen sollten – gerade im Frontzahnbereich – nicht sichtbar sein, dazu farbstabil, das heißt ihre ursprüngliche Farbe behalten und sich im Laufe der Zeit nicht verfärben. Ebenso wichtig: Das Füllungsmaterial sollte biologisch gut verträglich sein“.

Moderne amalgamfreie Füllungstherapien

Unterschieden wird zwischen direkten Zahnfüllungen und Inlays (Einlagefüllung, indirekte Zahnfüllung):

Direkte Zahnfüllungen sind in der Regel plastisch verformbare Materialien wie Amalgam, Kunststoffe oder Kompomere, die in einer Sitzung direkt am Behandlungsstuhl gelegt werden. Statt Amalgam verwendet Dr. Wilmes zahnfarbene Komposite für die Zahnfüllung. Dabei handelt es sich um keramisch verstärkte Kunststoffe, die lange haltbar und sehr gut körperverträglich sind sowie eine perfekte Ästhetik aufweisen. Komposite sind individuell an die Zahnfarbe anpassbar und daher auch im Bereich der Schneide- und Eckzähne nahezu unsichtbar. Die Komposit-Masse wird in mehreren Schichten aufgetragen. Jede einzelne Schicht wird dabei mit UV-Licht ausgehärtet, sodass sie nicht schrumpfen kann und keine Randspalten entstehen. Nach dem Aushärten wird die Füllung auf Hochglanz poliert. Die Haltbarkeit der immer beliebter werdenden Komposite-Füllungen liegt bei etwa 8-10 Jahren.

Inlays werden außerhalb des Mundes hergestellt und in einem Stück eingesetzt. Besonders ästhetisch und bioverträglich sind Keramik-Inlays, die zudem ähnlich hart sind wie der Zahnschmelz und sich kaum abnutzen. Ihre Haltbarkeit beträgt in der Regel mehr als 10 Jahre. Ebenso wie Komposite wird das Keramik-Inlay der natürlichen Zahnfarbe angepasst. Für die Haftung am Zahn sorgt ein besonders beständiger Klebstoff. Ein weiterer ästhetischer Vorteil: Auf keramischen Inlays setzen sich keine Tee- und Raucherbeläge ab.

Mit CEREC-3D hochwertige Keramik-Inlays innerhalb kürzester Zeit

Mit CEREC (CEramic REConstruction), einem modernen computergestützten Verfahren, können kleine, mittlere oder große Zahnschäden schnell und bequem versorgt werden – ohne dass Abdrücke, Provisorien und weitere Termine erforderlich sind. Das Gerät besteht aus einem mobilen Computer mit integriertem Flachbildschirm. Mit einer am Computer angeschlossenen 3D Kamera vermisst Dr. Wilmes den Zahn für die exakte Füllung, die er dann passgenau direkt am Bildschirm konstruiert. Die Daten schickt er digital an eine Schleifmaschine, die die Füllung in etwa 10 bis 15 Minuten präzise aus einem Keramikblock herausfräst. Dr. Claudio Wilmes ist speziell fortgebildet für den Einsatz von CEREC. Seine jahrelange Erfahrung mit dieser Technik gewährleistet eine qualitativ hochwertige Behandlung. Mehr zum CEREC-Verfahren und der Praxis erfahren: www.zahnarzt-dr-wilmes.de oder anrufen: +49 (0)40 422 20 17

Die Praxis für Zahnmedizin und Prophylaxe Dr. Claudio Wilmes in Hamburg legt besonderen Wert auf persönliche Betreuung, individuelle Prophylaxe und moderne Zahnbehandlung, die höchsten Ansprüchen genügt. Ob Zahnerhalt oder hochwertige Prothetik – sowohl Funktionalität als auch Ästhetik stehen im Mittelpunkt. Eine besondere Leistung der Praxis ist metallfreier Zahnersatz in nur einer Sitzung: vom kleinen Defekt bis zur ganzen Zahnreihe können Zahnschäden mithilfe der speziellen CEREC 3D-Technologie schnell und naturgetreu versorgt werden. Dr. Claudio Wilmes ist speziell fortgebildet für den Einsatz von CEREC. Seine jahrelange Erfahrung mit dieser Technik gewährleistet eine qualitativ hochwertige Behandlung.

Kontakt
Praxis für Zahnmedizin & Prophylaxe Dr. Claudio Wilmes
Dr. Claudio Wilmes
Hoheluftchaussee 2
20253 Hamburg
040 422 20 17
info@zahnarzt-dr-wilmes.de
http://www.zahnarzt-dr-wilmes.de

Feb 22 2017

Moderner digitaler Zahnersatz – Zahnarztpraxis VIA-Dent

Schöne & gesunde Zähne – Zahnersatz mittels CEREC-Technologie. Abdruckfrei, schonend und schnell mit computergefräster Keramik in Ötisheim bei Mühlacker

Moderner digitaler Zahnersatz - Zahnarztpraxis VIA-Dent

Zahnersatz mittels moderner digitaler CEREC-Technologie

Moderner digitaler Zahnersatz mit der CEREC-Technologie. Einblicke in die Welt der modernen und digitalen Zahnmedizin.

Die Zahnarztpraxis VIA-Dent steht seit fast 14 Jahren für modernste Zahnmedizin in unserer Region. Wir haben mit den Praxisinhabern Frau Dr. Bianca Olpp und Herrn Dr. Bernd Common über ein besonders effektives Verfahren zur Herstellung von ästhetischem Zahnersatz gesprochen.

Wie hat sich die Zahnmedizin in den letzten Jahren verändert?
Herr Dr. Common: Die Digitalisierung der Zahnmedizin hat zum Wohle der Patienten erhebliche Fortschritte ermöglicht. Dreidimensionales Röntgen für eine optimale Darstellung der Ist-Situation, computernavigiertes Implantieren und die digitale Abdrucknahme bei der computergesteuerten Herstellung von Zahnersatz sind nur wenige Beispiele der aktuellen Entwicklung.

„Mit nur einem Termin zum Zahnersatz“, wie geht das?
Frau Dr. Olpp: Sind die Voraussetzungen gut, so wenden wir die moderne CEREC-Technologie an, mit der wir Zahnersatz mit hoher Präzision computergestützt direkt in unserer Praxis fräsen können.
Herr Dr. Common: Im Wesentlichen besteht die Behandlung aus drei Schritten.

1. Dem digitalen Abdruck
2. Dem virtuellen Design
3. Der computergestützten Produktion

Vorteile dieser Methode
– keine unangenehme Abdruckmasse
– hochwertiges Material
– Präzision
– langlebige Versorgung
– herausragende Ästhetik
– gutes Preis-/Leistungsverhältnis

Ablauf der Behandlung
– Untersuchung und Beratungsgespräch
– Präparation des Zahnes
– Der zu behandelnde Bereich wird mit einer speziellen Kamera erfasst
– Ein dreidimensionales Modell des Zahnersatzes wird am Computer erstellt
– Konstruktion der Restauration
– Die Daten werden an unsere Fräsmaschine übermittelt
– Der Zahnersatz wird zum Beispiel aus einem Keramikblock ausgeschliffen
– Ihr neuer Zahn wird eingesetzt

Wann wird diese fortschrittliche Technologie eingesetzt?
Herr Dr. Common: Grundsätzlich entscheidet der Patient selbst, ob er seinen Zahnersatz mittels CEREC-Technologie oder herkömmlich – aus unserem regionalen Partnerlabor – herstellen lassen möchte. Beim Herstellen von Prothesen sind wir jedoch weiterhin auf die Zusammenarbeit mit dem Zahntechniklabor angewiesen.
Frau Dr. Olpp: Bei guter Planung können wir bereits alle Einzelzahnrestaurationen (Inlays, Onlays und Teilkronen) mit Hilfe der CEREC-Technologie in nur einem Termin realisieren.Bei Kronen- und Brückenrestaurationen werden mehrere Termine angesetzt.

Antworten auf Ihre Fragen, Beratungstermin und weitere Informationen erhalten Sie unter:
Tel: 07041 – 81 80 05 | E-Mail: info@via-dent.de

Zahnarztpraxis VIA-Dent.

Der Weg zu schöneren Zähnen. Vorsorge, Implantate, Ästhetik. Das Praxisteam verfolgt das Ziel, dass Sie sich in der Praxis wohl fühlen und ohne Stress oder Angst die Vorzüge der modernen Zahnmedizin für sich in Anspruch nehmen können. In der modernen und fortbildungsorientierten Zahnarztpraxis in Ötisheim bei Mühlacker und Pforzheim erwartet Sie ein erfahrenes Team, das sich mit viel Begeisterung, Können und Engagement für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden einsetzt.

Die Zahnarztpraxis VIA-Dent freut sich Ihren Besuch.

Firmenkontakt
Zahnarztpraxis VIA-Dent
Dr. Bernd Common & Frau Dr. Bianca Olpp
Bahnhofstr. 42
75443 Ötisheim
07041 – 81 80 05
info@via-dent.de
http://via-dent.de/

Pressekontakt
CUM MEDICO | Lensing Consulta
Tobias Lensing
Bockenheimer Landstr. 17/19
60325 Frankfurt am Main
069 710 455 474
tobias.lensing@cum-medico.de
http://cum-medico.de/

Dez 21 2016

Sörup: Schöne gesunde Zähne mit Prophylaxe, schmerzarmer Behandlung und gut verträglichen Materialien

Sörup: Schöne gesunde Zähne mit Prophylaxe, schmerzarmer Behandlung und gut verträglichen Materialien

Zahnarzt Sönke Brix zeigt auf seiner neugestalteten Website, was er für dauerhafte Zahngesundheit und ein ansprechendes Aussehen tun kann.

Zahnarzt Brix möchte den Aufenthalt in der Praxis für seine Patienten so angenehm wie möglich machen. Schon im Wartezimmer ist für Entspannung gesorgt. Unterhaltung, Nachrichten und Informationen auf dem Bildschirm lenken ab und verkürzen die Zeit. Bevor die Behandlung beginnt, erklärt Sönke Brix den Befund und seine Vorgehensweise genau. Mit einer intraoralen Kamera kann er Zähne und Zahnfleisch in vergrößerter Darstellung am Monitor zeigen und einzelne Behandlungsschritte anschaulich beschreiben. Für einen behutsamen Ablauf kommt moderne Technik zum Einsatz, z.B. digitales Röntgen und Laser, die die Zahnbehandlung effektiver und schneller machen als mit herkömmliche Verfahren. Wer möchte, kann sich währenddessen auf Musik aus dem Kopfhörer konzentrieren.

Damit Kinder ohne Angst zum Zahnarzt kommen und ihnen der Besuch auch hinterher in positiver Erinnerung bleibt, sollten Eltern sie am besten schon vom zweiten Lebensjahr an vorstellen, auch wenn es noch keinen Bedarf für eine Behandlung gibt. So werden schon die Kleinsten spielerisch und altersgerecht mit der richtigen Zahnpflege und der Umgebung einer Zahnarztpraxis vertraut gemacht. Denn schon in den ersten Lebensjahren wird das Fundament für lebenslange Zahngesundheit gelegt. Milchzähne sind Platzhalter für das bleibende Gebiss. Umso wichtiger ist es, dass sie sich gesund entwickeln können. Bei regelmäßigen Kontrollterminen kann Karies schon im Anfangsstadium entdeckt und behandelt werden. Damit es möglichst gar nicht erst zu Zahnerkrankungen kommt, empfiehlt Zahnarzt Sönke Brix Vorsorgemaßnahmen schon bei den Milchzähnen. Ausgebildete Prophylaxe-Fachkräfte zeigen den Kindern in der Praxis, dass Zähneputzen Spaß macht und was gut für die Zähne ist. Die Kauflächen der Backenzähne sind wegen der kleinen Rillen oft besonders kariesanfällig. Dann bietet eine Fissurenversiegelung mit einem speziellen Lack zuverlässigen Schutz.

Immer mehr Menschen behalten zumindest einen Teil ihrer eigenen Zähne ein Leben lang. „Mit frühzeitiger Prophylaxe und schonenden zahnerhaltenden Therapien können wir Karies und Parodontitis oft vermeiden oder rechtzeitig eindämmen, so dass Zähne heute seltener gezogen werden müssen“, so Zahnarzt Brix. Wenn doch Füllungen oder Zahnersatz notwendig werden, achtet er auf eine ästhetisch-natürliche Versorgung mit gut verträglichen Materialien. Für Einlagefüllungen – sogenannte Inlays, Kronen oder Teilkronen ist z.B. Keramik hervorragend geeignet.

Keramik entspricht in seinen Eigenschaften fast der Zahnhartsubstanz. Die eigene Zahnfarbe kann damit naturgetreu und metallfrei nachgeahmt werden. Auch bei Lichteinfall ist Keramik kaum von der natürlichen Zahnsubstanz zu unterscheiden. Keramik verträgt sich mit allen anderen Werkstoffen im Mund. Allergien dagegen sind bisher nicht bekannt und zugleich ist eine lange Haltbarkeit gewährleistet.

Mit dem modernen computergestützten CEREC-3D-Verfahren kann Zahnersatz aus Keramik in einer einzigen Sitzung hergestellt und eingegliedert werden. Dafür wird der Zahn mit einer 3D-Kamera exakt vermessen und anschließend über ein CAD/CAM-Verfahren am Bildschirm konstruiert. Die Daten werden über eine Funkverbindung an die separate Schleifmaschine geschickt, die die gewünschte Form in ca. zehn Minuten aus einem Keramikblock herausfräst – mit einer Präzision, die konventionell hergestelltem Zahnersatz in nichts nachsteht. Anschließend wird das fertige Werkstück mit einer speziellen Klebetechnik sofort eingesetzt. Dieses Verfahren erspart lästige Abdrücke und provisorische Kronen.

„Keramik eignet sich auch hervorragend für kosmetische Verbesserungen“, ergänzt Sönke Brix. Daraus können Veneers hergestellt werden. Veneers sind hauchdünne Verblendschalen, vor allem für den Frontzahnbereich. Leichte Zahnfehlstellungen, kleine Zahnlücken, abgebrochene Ecken, unschöne Füllungen oder Verfärbungen lassen sich damit einfach verdecken.

Auf der neu gestalteten Website stehen alle Informationen jederzeit online zur Verfügung – bequem und unkompliziert auch von unterwegs: www.zahnarztpraxis-soerup.de oder telefonisch unter 0 46 35 – 23 60.

Schöne gesunde Zähne für die ganze Familie: Mit Vorsorge und Früherkennung, schmerzarmer und schonender Behandlung und gut verträglichen Materialien für Füllungen und Zahnersatz sorgt Zahnarzt Sönke Brix in seiner Praxis in Sörup für dauerhafte Zahngesundheit und ein ansprechendes Aussehen. Um Karies und Parodontitis zu vermeiden oder rechtzeitig einzudämmen, bietet er individuelle Prophylaxe-Maßnahmen schon für die Kleinsten an. Für eine entspannte und effektive Behandlung ist die Praxis mit modernen technischen Möglichkeiten ausgestattet. Mit CEREC-3D, einem computergestützten Verfahren, können Inlays oder Kronen aus Keramik schnell und bequem in einer einzigen Sitzung hergestellt und eingegliedert werden.

Kontakt
Zahnarztpraxis Sönke Brix
Sönke Brix
Bahnhofstr. 1
24966 Sörup
04635 2360
praxis@zahnarzt-brix.de
http://www.zahnarztpraxis-soerup.de

Sep 26 2016

Stephanskirchen bei Rosenheim | Zahnarztpraxis braucht Verstärkung

Bei Dr. Fotini Lange & Dr. Thorsten Lange steht der Patient im Mittelpunkt

Stephanskirchen bei Rosenheim | Zahnarztpraxis braucht Verstärkung

Vorbeugung und Zahnerhalt stehen für die Zahnärzte Dr. Fotini Lange und Dr. Thorsten Lange immer im Mittelpunkt ihrer Arbeit. Um immer die bestmögliche Behandlung gewährleisten zu können, legen sie Wert auf gut ausgebildete Mitarbeiter, die kompetent und engagiert ihre Aufgaben erfüllen.

In der modernen, technisch und fachlich anspruchsvollen Zahnarztpraxis wird ein umfangreiches Leistungsspektrum geboten.

Dazu wird Unterstützung benötigt – sowohl in der Zahntechnik als auch in der Assistenz und Kinderprophylaxe.

Der Patient steht im Mittelpunkt. Dafür stehen ein innovatives Praxiskonzept und höchste Qualitätsstandards. Ziel ist die langfristige Gesunderhaltung der Zähne durch individuelle Prophylaxe und eine professionelle Zahnbehandlung auf aktuellem Stand der modernen Zahnmedizin. Ein gut ausgebildetes, freundliches Team ist hierzu die beste Voraussetzung.

Zum Leistungsspektrum gehört u.a. hochwertiger Zahnersatz aus Keramik – hochpräzise, ästhetisch und lange haltbar. Für die Anfertigung steht ein modernes CEREC 3D-Gerät mit CAD/CAM Technologie zur Verfügung, mit dem die Versorgung mit Zahnersatz innerhalb kürzester Zeit möglich ist.

Für Vorbeugung und Zahnerhalt werden individuelle Prophylaxemaßnahmen mit regelmäßigen Kontrollen und professioneller Zahnreinigung auf die Gegebenheiten des einzelnen Patienten abgestimmt. Besonders Kinder stehen im Fokus. Frau Dr. Fotini Lange, die auf Kinderzahnheilkunde spezialisiert ist, nimmt sich viel Zeit für die Kleinen. Denn schon in den ersten Lebensjahren wird das Fundament für lebenslange Zahngesundheit gelegt. Deshalb gibt es auch eine extra Kindersprechstunde – Kinder haben am Donnerstag Vorrang bei der Terminvergabe. Mit Spiel und Spaß lernen sie, warum regelmäßiges Putzen, eine zahngesunde Ernährung und Kontrollbesuche beim Zahnarzt schon für Milchzähne so wichtig sind.

„Wir wünschen uns für unsere Praxis nette hochmotivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich am Wohl der Patienten orientieren. Die gern in einem sympathischen und tollen Team arbeiten, das Freude an schönen, gesunden Zähnen hat.“, so Dr. Fotini Lange und Dr. Thorsten Lange.

Erfahren Sie mehr: www.zahnarzt-rosenheim-stephanskirchen.de/karriere.php

Um Zahnerkrankungen und Zahnschmerzen zu verhindern, legen die Zahnärzte Dr. Fotini Lange und Dr. Thorsten Lange in ihrer Zahnarztpraxis in Stephanskirchen bei Rosenheim besonderen Wert auf eine umfassende Beratung, frühzeitige Prophylaxe und die Professionelle Zahnreinigung. Mit Spezialisierungen in Kinderzahnheilkunde, Parodontologie, Wurzelbehandlungen, Implantologie und ästhetischen Zahnkorrekturen mit biologisch sehr gut verträglichen Keramikmaterialien oder sicheren und präzisen Implantationen von Keramikimplantaten mit moderner DVT-Planung sehen sie sich als Ansprechpartner für die ganze Familie, vom Kleinkind bis ins Seniorenalter.

Kontakt
Ihre Zahnärzte am Schlossberg Dres. Lange & Lange
Dr. Thorsten Lange
Angerweg 2
83071 Stephanskirchen
0 80 31 – 90 89 38 0
kontakt@zahnaerzte-am-schlossberg.de
http://www.zahnarzt-rosenheim-stephanskirchen.de

Jun 3 2016

Eine Zahnkrone in der Mittagspause? – CEREC 3D-Technologie macht es möglich!

Eine Zahnkrone in der Mittagspause? - CEREC 3D-Technologie macht es möglich!

Kaum jemand hat heute die Zeit, um für Zahnersatz mehrfach zum Zahnarzt zu gehen. Dass viele das auch gar nicht wollen, bestätigen Ergebnisse einer Patientenbefragung zum Thema „Zahnersatz“. Demnach äußerten rund 85 % der Umfrageteilnehmer den Wunsch nach einer Behandlung in nur einer Zahnarztsitzung. Die Frage, ob sie dafür sogar zu einem Zahnarzt wechseln würden, der Zahnersatz in einer Behandlungssitzung anbietet, beantwortete ein Großteil der Befragten mit „Ja“.

„Dem medizinischen Fortschritt im Dentalbereich ist es zu verdanken, dass wir genau dieses Ziel, nämlich einen abgebrochenen oder ausgeschlagenen Zahn sofort zu ersetzen, erfüllen können“, sagt Zahnarzt Dr. Claudio Wilmes in Hamburg und erklärt: „Mit dem hochmodernen, computergestützten CEREC 3D-Verfahren können wir Zähne schnell und kosteneffektiv restaurieren. Kronen, Inlays, Veneers – sogenannte Verblendschalen-, Brücken und sogar Implantat-Versorgungen fertigen wir mit CEREC. Ein Berufstätiger kann also hochwertigen, keramischen Zahnersatz quasi in seiner Mittagspause in unserer Praxis bekommen“. Dr. Claudio Wilmes ist speziell fortgebildet für den Einsatz von CEREC. Seine jahrelange Erfahrung mit dieser Technik gewährleistet eine qualitativ hochwertige Behandlung.

Zahnrestauration mit CEREC – passgenau, hochwertig und preisgünstig

CEREC steht für „CEramic REConstruction“. Das in den 1980er Jahren entwickelte Verfahren besteht aus einem Kamerasystem zur digitalen Abformung, einer 3D-Software zum Konstruieren des Zahnersatzes (CAD-Verfahren) und einem Schleifsystem, dass innerhalb weniger Minuten die benötigte Einlagefüllung oder die Zahnkrone aus einem Keramikblock herausfräst (CAM-Verfahren). Neben der „Schnelligkeit“ hat die CEREC-Technologie noch eine ganze Reihe weiterer Vorteile für den Zahnpatienten. Statt der klassischen Abformung mit Löffel und Abformmasse, die meistens als unangenehm empfunden wird und zudem oft auch einen Würgereiz auslöst, wird mittels einer 3D-Kamera ein digitaler Abdruck des Ober- und Unterkiefers erstellt. Nach der Verarbeitung der Aufnahmedaten, die innerhalb von Sekunden geschieht, erhält Dr. Claudio Wilmes ein realitätsgetreues Abbild des gesamten Gebisses inklusive des zu versorgenden Zahns auf dem Bildschirm. Mit den Daten aus der Kamera konstruiert er eine passgenaue Füllung oder Krone. Danach schleift CEREC 3D die Restauration vollautomatisch aus einem, der Zahnfarbe angepassten Keramikblock in wenigen Minuten heraus, die danach sofort eingepasst und mit dem Zahn sorgfältig verklebt wird.

„Die Keramik des neuen Zahnersatzes ist von hoher Qualität und sehr gut verträglich“ erläutert der Hamburger Zahnmediziner und fügt hinzu:“Keramik verhält sich physikalisch und chemisch wie gesunder Zahnschmelz. Auch von außen ist dieser Werkstoff von echten Zähnen kaum zu unterscheiden. Durch seine preisgünstige und schnelle Herstellung ist der CEREC-Zahnersatz eine attraktive Alternative zu herkömmlichen Verfahren“. Welche Vorteile keramischer Zahnersatz noch bietet, kann der interessierte Leser im Patienten-Informations-System auf der Praxis-Website von Zahnarzt Dr. Claudio Wilmes nachlesen.

Mehr erfahren: www.zahnarzt-dr-wilmes.de oder anrufen: +49 (0)40 422 20 17

Die Praxis für Zahnmedizin und Prophylaxe Dr. Claudio Wilmes in Hamburg legt besonderen Wert auf persönliche Betreuung, individuelle Prophylaxe und moderne Zahnbehandlung, die höchsten Ansprüchen genügt. Ob Zahnerhalt oder hochwertige Prothetik – sowohl Funktionalität als auch Ästhetik stehen im Mittelpunkt. Eine besondere Leistung der Praxis ist metallfreier Zahnersatz in nur einer Sitzung: vom kleinen Defekt bis zur ganzen Zahnreihe können Zahnschäden mithilfe der speziellen CEREC 3D-Technologie schnell und naturgetreu versorgt werden. Dr. Claudio Wilmes ist speziell fortgebildet für den Einsatz von CEREC. Seine jahrelange Erfahrung mit dieser Technik gewährleistet eine qualitativ hochwertige Behandlung.

Kontakt
Praxis für Zahnmedizin & Prophylaxe Dr. Claudio Wilmes
Dr. Claudio Wilmes
Hoheluftchaussee 2
20253 Hamburg
040 422 20 17
info@zahnarzt-dr-wilmes.de
http://www.zahnarzt-dr-wilmes.de

Mai 20 2016

Wohlfühlen beim Zahnarzt – Neue Zahnarztpraxis in Großkrotzenburg

Nicht nur die Sonne strahlte bei der erfolgreichen Praxiseröffnung

Wohlfühlen beim Zahnarzt - Neue Zahnarztpraxis in Großkrotzenburg

Am Samstag, 30. April, war es endlich soweit: Die Zahnärzte Dr. Gretel Evers-Lang und Dr. Jörg Guido Lang feierten mit vielen Gästen die Eröffnung ihrer neuen Zahnarztpraxis in Großkrotzenburg. „Wir möchten, dass sich alle Patienten, die ganze Familie – vom Kleinkind bis zum Senior – bei uns gut aufgehoben fühlen. Das gilt auch für Angstpatienten. Sie sollen sich sicher fühlen und bestenfalls ihre Ängste komplett abbauen können“, erklärten die Zahnmediziner. „Eine Praxis zum Wohlfühlen!“, fanden auch die zahlreichen Besucher.
Die Zahngesundheit liegt dem Zahnärzteehepaar sehr am Herzen. Zahngesundheit beschränkt sich dabei nicht nur auf die Zähne und das Zahnfleisch, sondern schließt alle Aspekte eines gesunden, funktionierenden Mundraums ein. Funktionsfähige Zähne und Zahnfleisch erlauben es zu essen, zu sprechen und zu lachen (und nett auszusehen). Gesunde und schöne Zähne sind wichtig für das Wohlbefinden. Dafür nehmen sich die Zahnärzte viel Zeit! Ihr Ziel ist es, ab jetzt in Großkrotzenburg sowie auch weiterhin in Karlstein mit den Patienten zusammen, die für sie bestmögliche Versorgung durchzuführen, um die Zähne ein Leben lang gesund zu erhalten. Dr. Gretel Evers-Lang: „Besonders wichtig ist uns dabei eine detaillierte und individuell auf den Patienten abgestimmte Beratung – für eine behutsame und möglichst schmerzarme Behandlung für Klein und Groß, Jung und Alt“.

Fast 4 Monate der Planung, Organisation und des Umbaus lagen der feierlichen Eröffnung zugrunde und zahlreiche Gäste, darunter Patienten, Familie und Freunde sowie die an den Arbeiten beteiligten Unternehmen nutzten die Gelegenheit, einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der neuen Praxis zu erhalten sowie ihre Glückwünsche zu überbringen. „Während der Rundgänge haben wir gerade von den alteingesessenen Großkrotzenburgern Interessantes darüber erfahren, was sich so alles bisher in den nun von uns umgestalteten Räumlichkeiten befand, nämlich ganz zu Beginn ein Wohnhaus, später dann eine Arztpraxis, ein Polstergeschäft, und auch Eier wurden hier schon mal verkauft“, erzählt Dr. Guido Jörg Lang.

Für die Zahngesundheit: Hochmoderne und „schnelle“ Technik

Begeistert waren viele Besucher von den technischen Möglichkeiten zum Erhalt oder der Wiederherstellung der Zahngesundheit. Um die Lage der Zähne und die Gegebenheiten im Kiefer schnell beurteilen zu können, verwenden die Zahnärzte in Großkrotzenburg das weltweit schnellste Fernröntgensystem. Es liefert innerhalb von 3 Sekunden exakte Röntgenaufnahmen der Mundhöhle. Das Gerät ist perfekt geeignet für alle Patienten, so auch für Rollstuhlfahrer, weil es sich an die jeweilige Körpergröße und -position (sitzend oder stehend) anpassen lässt. Auch die CEREC-Technologie zur schnellen Herstellung von Zahnersatz, ganz ohne Abdruck und in nur einer Behandlungssitzung war für viele interessant. Zu dieser Technik und ihren Vorteilen für schöne und gesunde Zähne findet man ausführliche, wissenswerte Informationen im Patienten-Informations-System der Praxis-Website.

Ein erfolgreicher und unvergesslicher Tag – Danke an alle Beteiligten!

Dr. Gretel Evers-Lang und Dr. Guido Lang bedankten sich bei allen Besuchern, Patienten, der Familie und Freunden, ohne die die schöne Eröffnungsfeier nicht möglich gewesen wäre. Ein großes Dankeschön ging an alle, die an der Gestaltung des Tages beteiligt waren. Ebenso bedankten sich die Gastgeber bei alle Firmen, die für schnelle und reibungslose Abläufe gesorgt hatten, so dass die Umbauarbeiten pünktlich fertig wurden und das Projekt „Familienzahnarzt in Großkrotzenburg“ Wirklichkeit wurde. Gerne informieren die Praxen in Großkrotzenburg und Karlstein über Leistungen, Angebote und Service. Ob Zahnerhaltung oder Zahnersatz, ob Prophylaxe, Zahnästhetik oder Kieferorthopädie in der Zahnarztpraxis – die Zahnärzte Evers-Lang und Lang finden eine Lösung!

Zu den Zahnärzten Dr. Gretel Evers-Lang & Dr. Guido Lang: Die Praxis-Website www.apfelzahn.de informiert umfassend über Leistungen, Schwerpunkte und Öffnungszeiten der Praxen für Zahnmedizin, Prophylaxe und Kieferorthopädie in Karlstein und Großkrotzenburg.

Die Zahnärzte Dr. Gretel Evers-Lang und Dr. Guido Jörg Lang bieten in ihren Praxen in Karlstein und Großkrotzenburg umfassende und moderne Zahnmedizin für die ganze Familie. Schwerpunkte des Ärzteteams sind Kinderzahnheilkunde, Prophylaxe und Kieferorthopädie in der Zahnarztpraxis. Angeboten wird eine schonende, angstfreie Behandlung in angenehmer Atmosphäre. Ebenso wichtig ist den Zahnärzten eine ästhetische Zahnheilkunde für ein schönes Lächeln. Mit moderner CEREC 3D-Technologie bietet das Zahnärzteehepaar einen vollkeramischen Zahnersatz in nur einer Sitzung. Außerdem werden mit transparenten Schienen- und Bracket-Systemen schiefe oder verdrehte Zähne in die korrekte Position gebracht – auch im Erwachsenenalter.

Kontakt
Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. Gretel Evers-Lang und Dr. Guido Jörg Lang
Dr. Gretel Evers-Lang
Wilhelmstr. 12
63538 Großkrotzenburg
0 61 86 – 68 59 011
praxis@apfelzahn.de
http://www.apfelzahn.de

Apr 13 2016

Großkrotzenburg: Gesundes Lächeln für die ganze Familie

Dr. Gretel Evers-Lang & Dr. Guido Lang eröffnen zweiten Praxisstandort in Großkrotzenburg.

Großkrotzenburg: Gesundes Lächeln für die ganze Familie

Nichts ist schöner als ein gesundes Lächeln. Darum setzen Dr. Gretel Evers-Lang & Dr. Guido Lang in ihrer Zahnarztpraxis in Karlstein – und jetzt auch in Großkrotzenburg – jeden Tag alles daran, das Beste für die Zähne zu erreichen und sie dauerhaft gesund zu erhalten – vertrauensvoll und mit dem nötigen Fingerspitzengefühl. Bei ihren Zahnbehandlungen kommen vor allem zahnschonende und zahnerhaltende Verfahren zum Einsatz. Die offizielle Eröffnungsfeier der neuen Praxis in Großkrotzenburg findet am 30. April 2016 statt.

Gesunde und schöne Zähne sind wichtige Faktoren für Gesundheit und Lebensqualität. Ein schönes, sympathisches Lächeln signalisiert Attraktivität und Lebensfreude. Deshalb steht die Zahngesundheit im Mittelpunkt der zahnärztlichen Tätigkeit von Dr. Gretel Evers-Lang & Dr. Guido Lang. Wie bisher schon in Karlstein bieten sie nun auch in Großkrotzenburg als zweitem Standort moderne Zahnmedizin, die sowohl allgemeinzahnärztliche Behandlungen als auch die Kieferorthopädie in der Zahnarztpraxis umfasst. Dabei legen die Zahnärzte großen Wert darauf, ein kompetenter Ansprechpartner für die ganze Familie zu sein – von den Allerkleinsten bis hin zu den Ältesten.

„Mit gesunden, natürlich wirkenden und schönen Zähnen kommt ein strahlendes Lächeln erst richtig an“ sagt Dr. Gretel Evers-Lang und fügt hinzu: „Nichts ist so gut wie die eigenen Zähne. Wer bewusst und eigenverantwortlich gezielte Maßnahmen für seine Zahngesundheit ergreift, hat später gut lachen. Denn mit Prophylaxe und aktiver Vorsorge sind lebenslang gesunde Zähne möglich“.

Auch schadhafte, unregelmäßige Zähne, auffällige Zahnfüllungen oder Zahnlücken müssen heute nicht mehr sein. Zahnärztin Dr. Evers-Lang: „Mit Hilfe der modernen CEREC 3D-Technologie stellen wir ästhetischen und passgenauen Zahnersatz aus Vollkeramik her. Das Besondere daran ist: Es ist kein Abdruck wie bei üblichen Verfahren mehr nötig, der Patient wird innerhalb einer Sitzung komplett versorgt und geht mit einer fertigen CEREC-Krone oder -Brücke nach Hause, die er sofort belasten kann“. Mehr zur CEREC 3D-Technologie in der Patienteninformation der Praxiswebsite www.apfelzahn.de.

Im Rahmen der Kieferorthopädie in der Zahnarztpraxis behandeln die Zahnmediziner Zahn- und Kieferfehlstellungen sowohl bei Kindern und Jugendlichen als auch bei Erwachsenen. „Zähne lassen sich in jedem Alter bewegen“, erklärt Dr. Guido Lang und fügt hinzu: „Der Wunsch nach schönen und geraden Zähnen wird immer häufiger von Erwachsenen an uns herangetragen. Das hat meistens ästhetische Gründe. Von ebenso großer Bedeutung sind daneben aber eine optimale Funktion und die langfristige Gesunderhaltung des Kauapparates, denn gerade diese Aspekte sichern letztendlich die Lebensqualität“. Für die Korrektur der Zahnstellung empfiehlt das Zahnärzteehepaar moderne „Zahnspangen“, die durch ihr ansprechendes Design im Alltag kaum auffallen. Die transparenten Zahnschienen oder Bracket-Systeme müssen über einen gewissen Zeitraum getragen werden und bewegen die Zähne nachhaltig und diskret in die richtige Position.

Zu den Zahnärzten Dr. Gretel Evers-Lang & Dr. Guido Lang: Die Praxiswebsite www.apfelzahn.de informiert umfassend über Leistungen, Schwerpunkte und Öffnungszeiten der Praxen für Zahnmedizin, Prophylaxe und Kieferorthopädie in Karlstein und Großkrotzenburg.

Die Zahnärzte Dr. Gretel Evers-Lang und Dr. Guido Jörg Lang bieten in ihren Praxen in Karlstein und Großkrotzenburg umfassende und moderne Zahnmedizin für die ganze Familie. Schwerpunkte des Ärzteteams sind Kinderzahnheilkunde, Prophylaxe und Kieferorthopädie in der Zahnarztpraxis. Angeboten wird eine schonende, angstfreie Behandlung in angenehmer Atmosphäre. Ebenso wichtig ist den Zahnärzten eine ästhetische Zahnheilkunde für ein schönes Lächeln. Mit moderner CEREC 3D-Technologie bietet das Zahnärzteehepaar einen vollkeramischen Zahnersatz in nur einer Sitzung. Außerdem werden mit transparenten Schienen- und Bracket-Systemen schiefe oder verdrehte Zähne in die korrekte Position gebracht – auch im Erwachsenenalter.

Kontakt
Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. Gretel Evers-Lang und Dr. Guido Jörg Lang
Dr. Gretel Evers-Lang
Wilhelmstr. 12
63538 Großkrotzenburg
0 61 86 – 68 59 011
praxis@apfelzahn.de
http://www.apfelzahn.de

Mrz 23 2016

Softdrinks: Ihre schädliche Wirkung auf unsere Zähne

Softdrinks: Ihre schädliche Wirkung auf unsere Zähne

(Bildquelle: massimo_g – fotolia.com)

Ihr Zahnarzt wird Ihnen mit Sicherheit den Verzicht auf jegliche Art von Softdrinks mit dem Hinweis darauf empfehlen, welche weitreichenden Konsequenzen diese Getränke für die Gesundheit unserer Zähne sowie unseres Körpers haben können. Dabei kann es nämlich nicht nur zu einer erhöhten Anfälligkeit für Karies kommen, sondern durch die Erkrankung der Zähne auch zu einer Begünstigung von Allgemeinerkrankungen, wie zum Beispiel Herzinfarkt oder Schlaganfall. Dabei beeinträchtigen Softdrinks das Wohlergehen unserer Zähne auf zweierlei Weise, wobei vor allem die Wirkung der Bestandteile Zucker und Säure in unserem Mundraum näher betrachtet werden sollte.

Die Rolle des Zuckers in Softdrinks
„Die meisten Softdrinks haben einen enorm hohen Gehalt an Zucker, dessen Verzehr in großen Mengen äußerst negative Konsequenzen für die Gesundheit unserer Zähne haben kann“, erklärt Dr. med. dent. Thomas Jung der Dr. Jung Zahnklinik in Pfungstadt und Frankfurt und fährt fort: „dabei wirkt jedoch nicht der Zucker direkt schädigend, sondern führt über bestimmte Bakterienkulturen im Zahnbelag zur Bildung von Milchsäure in unserem Mundraum. Diese Säure senkt wiederum den pH-Wert in der Mundhöhle und infolgedessen wird der Zahnschmelz durch die Herauslösung einzelner Mineralien geschwächt. Somit kann der Zahnschmelz seine Schutzfunktion nicht länger optimal erfüllen und es kommt vermehrt zur Bildung von Karies.“

Hierbei ist zu beachten, dass vor allem der wiederholte Konsum von Softdrinks über den Tag verteilt sich negativ auf den Zahnschmelz auswirkt, da der Speichel bei einer solch umfangreichen Aussetzung die entstehenden Säuren nicht mehr abpuffern und den Zahnschmelz nicht remineralisieren kann. Daher ist es ratsam, zum einen die Menge an verzehrten Softdrinks zu reduzieren und diese nicht über den Tag verteilt, sondern am besten auf einmal zu sich zu nehmen, um zu gewährleisten, dass sich die Zähne zumindest zu einem gewissen Grad regenerieren können.

Auswirkungen von Säure
Doch nicht nur der hohe Zuckergehalt in Softdrinks ist es, der unseren Zähnen schadet:
„Auch die große Menge an künstlichen Säuren in den süßen Getränken beeinträchtigt die Funktion des Zahnschmelzes als Schutz für unsere Zähne“, erläutert Dr. med. dent. Msc. Msc. Thomas Jung. Der überaus hohe Säure-Anteil kann Zahnerosionen auslösen, also das Herauslösen von Substanzen aus dem Zahnschmelz, wie etwa der Bestandteile Kalzium und Phosphat. Die hieraus entstehende typische Symptome sind eine erhöhte Empfindlichkeit des Zahnes für Wärme und Kälte sowie für Süße und Säure. Die Folge sind meist starke Zahnschmerzen beim Essen und Trinken.

„Sollten Sie eine derartig erhöhte Sensitivität bemerken, sollten Sie einen Zahnarzt oder eine Klinik für Zahnmedizin aufsuchen, um mögliche Konsequenzen einzuschätzen sowie Behandlungsmöglichkeiten erwägen zu können“, rät Dr. med. dent. Thomas Jung.

Dabei ist zu beachten, dass der Zahnschmelz bereits 30 Sekunden nach dem Angriff durch die Säure in Softdrinks stark beschädigt wird, weshalb auch eine gute Zahnpflege den Schaden nicht gänzlich beheben kann. Daher ist es ratsam, gänzlich auf Softdrinks zu verzichten und stattdessen auf frisches Obst zurückzugreifen, welches eine natürliche, bei Weitem nicht so schädliche Säure enthält.

Die DR. JUNG ZAHNKLINIK mit Sitz in Pfungstadt und Frankfurt ist spezialisiert auf Zahnimplantate, Zahnarztangst und moderne Zahnmedizin. Unter der Leitung von Prof. Dr. med. dent. MSc. MSc. Andreas Jung und Dr. med. dent. MSc. MSc. Thomas Jung behandelt ein 70-köpfiges Team mit einem Erfahrungsschatz von mehr als 25 Jahren. Modernste Hightech-Zahnmedizin und hohe fachliche Qualifikation stehen dabei im Mittelpunkt. Seit 2007 hat die DR. JUNG ZAHNKLINIK nach § 30 GewO eine Klinikkonzession als privat geführte Zahnklinik. 16 Behandlungsräume, zwei moderne OP-Bereiche der Reinheitsklasse 1 und ein eigenes zahntechnisches Meisterlabor ermöglichen kurze Behandlungszeiträume sowie höchste medizinische und ästhetische Qualität. Das einzigartige Leistungsspektrum der DR. JUNG ZAHNKLINIK umfasst auch einen Business-Service, der auf das knappe Zeitmanagement beruflich stark eingespannter Patienten flexibel reagiert und innerhalb kürzester Zeit zum gewünschten Behandlungsergebnis führt.

Firmenkontakt
Dr. Jung Zahnklinik
Dr. Jung
City-Passage 1-6
64319 Pfungstadt
06157 6050
info@zahnklinik-jung.de
http://www.zahnklinik-jung.de

Pressekontakt
flash Marketing & Events
Dr. Jung
City-Passage 6
64319 Pfungstadt
06157 6050
info@flash-me.eu
http://www.zahnklinik-jung.de

Mrz 8 2016

High-Tech Zahnmedizin für besondere Ansprüche

High-Tech Zahnmedizin für besondere Ansprüche

Die Dr. Jung Zahnklinik bietet ihren Patienten High-Tech Behandlungen auf hohem Niveau (Bildquelle: Denys Rudyi – fotolia.com)

Abdrücke beim Zahnarzt – eine Horrorvorstellung für viele Patienten. Unangenehme Zahnabformungen zur Herstelllung hochpräziser keramischer Einlagefüllungen und Teilkronen gehören der Vergangenheit an.

Wer kennt das nicht? Ein Zahn ist soweit zerstört, dass er nur noch mit einem Inlay oder einer Teilkrone bzw Krone zu erhalten ist. Das kostet den Patienten mindestens zwei Sitzungen beim Zahnarzt abgesehen von dem Tragen eines Provisoriums bis zur Eingliederung der definitiven Versorgung. „Eine in Deutschland vor ca. 30 Jahren erstmals erprobte Technik hat sich mitlerweile zu einem digitalen High Tech Verfahren entwickelt, dass es ermöglicht, in nur einer Sitzung hochpräzise, elegante und extrem haltbare Zahnrekonstruktionen herzustellen“, erklärt Dr. med. dent. M.Sc. M.Sc. Thomas Jung , Spezialist für computergestützte Zahnheilkunde der Dr. Jung Zahnklinik in Pfungstadt. Wann dieses Verfahren indiztiert? Der Zerstörungsgrad eines Zahnes gibt Aufschluss darüber, ob das Cerec-Verfahren sinnvoll und indiziert ist. Da es sich um Rekonstruktionen mit einem der biokompatibelsten Materialien in der Zahnmedizin handelt, sehen wir hier bei uns in der Zahnklinik in Pfungstadt und auch an unserem neusten Standort mitten in Frankfurt, immer mehr Patienten mit Allergien oder Unverträglichkeiten gegen andere zahnärztliche Materialien, wie z.B. Amalgam oder Kunststoffe. Auch der ästhetische Anspruch unserer Patienten ist nicht zu vernachlässigen.

Cerec Inlays bieten eine schnelle, unkomplizierte, höchst präzise Alternative zu laborgefertigten Rekonstruktionen. Verfärbungen, Randspaltbildung, Sekundärkaries, wie bei z.B. Kunststofffüllungen werden zuverlässig verhindert. Die Anzahl der Patienten mit teilweise extremem Würgereiz nimmt ständig zu. Um ihnen qualitativ und ästhetisch einwandfreie Versorgungen zu liefern, sind unsere Cerec Geräte in ständigem Gebrauch und in der modernen Zahnmedizin nicht mehr wegzudenken. Ein weiterer Vorteil ist der Zeitfaktor. Statt in mehreren Sitzungen, ist die ganze Behandlung in ca. 60 Min erledigt. Eine beeindruckende Methode. Dr. Tromas Jung erklärt die Technik in kurzen Worten: „Eine kleine Kamera, die in den Mund gehalten wird, nimmt mittels einer kleinen Leuchtdiode feinste Details der Zahnkavität mit der Präzision von ca. einem 19 tausendstel Millimeter auf. Der digitale Datensatz wird per Funk an eine Fräsmaschine geschickt, die in 5 bis 10 Minuten das Inlay oder die Teilkrone mit fantastischer Qualität schleift. Eine hervorragende Technik, die auch unsere Patienten immer wieder begeistert.“

Wie oft müssen diese Inlays ausgetauscht werden? Studien zeigen, dass bei 18 Jahre alten Inlays noch ca. 90% völlig intakt sind. Wir von der Dr. Jung Zahnklinik, die dieses Verfahren seit Jahren durchführen, gegen davon aus, dass Cerec Zahnersatz auch 20, 30 oder noch mehr Jahre halten wird.

Die DR. JUNG ZAHNKLINIK mit Sitz in Pfungstadt und Frankfurt ist spezialisiert auf Zahnimplantate, Zahnarztangst und moderne Zahnmedizin. Unter der Leitung von Prof. Dr. med. dent. MSc. MSc. Andreas Jung und Dr. med. dent. MSc. MSc. Thomas Jung behandelt ein 70-köpfiges Team mit einem Erfahrungsschatz von mehr als 25 Jahren. Modernste Hightech-Zahnmedizin und hohe fachliche Qualifikation stehen dabei im Mittelpunkt. Seit 2007 hat die DR. JUNG ZAHNKLINIK nach § 30 GewO eine Klinikkonzession als privat geführte Zahnklinik. 16 Behandlungsräume, zwei moderne OP-Bereiche der Reinheitsklasse 1 und ein eigenes zahntechnisches Meisterlabor ermöglichen kurze Behandlungszeiträume sowie höchste medizinische und ästhetische Qualität. Das einzigartige Leistungsspektrum der DR. JUNG ZAHNKLINIK umfasst auch einen Business-Service, der auf das knappe Zeitmanagement beruflich stark eingespannter Patienten flexibel reagiert und innerhalb kürzester Zeit zum gewünschten Behandlungsergebnis führt.

Firmenkontakt
Dr. Jung Zahnklinik
Dr. Jung
City-Passage 1-6
64319 Pfungstadt
06157 6050
info@zahnklinik-jung.de
http://www.zahnklinik-jung.de

Pressekontakt
flash Marketing & Events
Dr. Jung
City-Passage 6
64319 Pfungstadt
06157 6050
info@flash-me.eu
http://www.zahnklinik-jung.de