Posts Tagged Challenge

Mrz 5 2018

Crowdsourcing: Ras Al Khaimah will Studenten aus aller Welt in die Entwicklung neuer Events einbeziehen

Die Ras Al Khaimah Tourism Development Authority (RAKTDA) lädt in Zusammenarbeit mit der George Washington University International Institute of Tourism Studies Studenten aus aller Welt zur Teilnahme an der Ras Al Khaimah Adventure Travel & Sports In

Crowdsourcing: Ras Al Khaimah will Studenten aus aller Welt in die Entwicklung neuer Events einbeziehen

Ras Al Khaimah als Reiseziel bei Abenteurern und sportlichen Reisenden (Bildquelle: Ras Al Khaimah Tourism Development Authority)

Mit Hilfe der Kreativ-Aktion, die sich an Nachwuchs-Touristiker richtet, erhofft sich die RAKTDA innovative Beiträge für neue Events, um Sport-Enthusiasten und erlebnishungrige Reisende für Ras Al Khaimahs Gebirgsregion zu begeistern. Anmeldung ab sofort bis 30. April 2018. Registrierte Teams können ihre Vorschläge bis 31. Juli 2018 über die Crowdsourcing Plattform HeroX einreichen. Eine Jury aus internationalen Tourismus-Experten und der RAKTDA beurteilt dann die Eingaben. Zwei Mitglieder des Gewinner-Teams reisen auf Einladung nach Ras Al Khaimah, um dort ihren Entwurf am
27. September, dem World Tourism Day, persönlich zu präsentieren.

Haitham Mattar, Chief Executive Officer der RAKTDA, erklärt: „In den letzten beiden Jahren haben wir uns auf die Entwicklung unseres Abenteuerangebotes am Jebel Jais, dem höchsten Berg der Vereinigten Arabischen Emirate, konzentriert. Dieser Aufruf an die Generation der Millenials ist ein weiterer Baustein, Ras Al Khaimah global als Reiseziel bei Abenteurern und sportlichen Reisenden bekannter zu machen. Natürlich können wir auch selbst unsere Outdoor-Sportangebote weiterentwickeln. Doch durch den Input aus aller Welt kommen andere Blickwinkel und neue Ideen auf den Tisch. Wir freuen uns darauf, eines der vorgeschlagenen Konzepte in Ras Al Khaimah zu verwirklichen.“

Anmeldungen und weitere Informationen zur Ras Al Khaimah Adventure Travel & Sports Innovation Challenge auf https://www.herox.com/ras-al-kaimah-innovation-challenge2018

Ras Al Khaimah gehört zu den Vereinigten Arabischen Emiraten und bietet Besuchern ein breites Spektrum von Erlebnissen – von 64 Kilometer langen Stränden über terrakotta-farbene Sanddünen in der Wüste bis hin zu einem 1.934 Meter hohen Gebirgsmassiv. Die reiche Kultur und 7.000 Jahre alte Geschichte belegen zahlreiche archäologische Stätten. Ras Al Khaimah ist ungefähr 1.700 Quadratkilometer groß und hat 345.000 Einwohner. Es liegt – rund sechs Flugstunden von Deutschland und rund eine Stunde Fahrtzeit von Dubai entfernt – im Norden der arabischen Halbinsel, zwischen dem Hadschar-Gebirge und dem Arabischen Golf.

Weitere Informationen unter:
https://de.rasalkhaimah.ae/
https://en.raktda.com/
www.facebook.com/visitrasalkhaimah
www.youtube.com/visitrasalkhaimah
https://twitter.com/raktourism

Die Ras Al Khaimah Tourism Development Authority (RAKTDA) wurde im Mai 2011 als Regierungsbehörde gegründet. Ihr Ziel ist es, bis Ende 2018 die Besucherzahlen auf eine Million zu steigern. Aus diesem Grund will die Behörde die Infrastruktur des Landes weiterentwickeln und Ras Al Khaimah als Weltklasse-Destination sowohl für Privat- als auch Geschäftsreisende etablieren. Sie schafft zudem nachhaltige Möglichkeiten für Investitionen und verbessert die Lebensbedingungen der einheimischen Bevölkerung. Damit die RAKTDA diese Ziele erreichen kann, ist sie mit einer Regierungsvollmacht ausgestattet. Diese berechtigt sie, der Tourismusindustrie sowie dem Hotel- und Gastgewerbe des Emirats Lizenzen zu erteilen, die Einrichtungen zu regulieren und zu überwachen.

Die George Washington University International Institute of Tourism Studies ist seit 25 Jahren führend im Bereich der touristischen Bildung und Forschung. Weitere Informationen unter: https://business.gwu.edu/research/international-institute-tourism-studies

Ras Al Khaimah – Vereinigte Arabische Emirate – Februar 2018

Kontakt für die Medien:
noble kommunikation, Regina Bopp, Meltem Yildiz, Telefon: +49-(0)6102-36660,
Luisenstraße 7, 63263 Neu-Isenburg, E-Mail: info@noblekom.de
Download Text und weitere Infos: www.noblekom.de

Ras Al Khaimah Tourism Development Authority, Neda Carrillo
Director of Corporate Communications & Public Relations
E-Mail: neda@raktda.com, Telefon: +971 (0)7 233 8998

Ras Al Khaimah bietet Besuchern ein breites Spektrum von Erlebnissen – von 64 Kilometer langen Stränden über terrakotta-farbene Sanddünen in der Wüste bis hin zu einem 1.930 Meter hohen Gebirgsmassiv. Die reiche Kultur und 7.000 Jahre alte Geschichte belegen zahlreiche archäologische Stätten. Ras Al Khaimah ist 1.700 Quadratkilometer groß und hat 345.000 Einwohner. Es liegt – rund sechs Flugstunden von Deutschland und rund eine Stunde Fahrtzeit von Dubai entfernt – im Norden der arabischen Halbinsel, zwischen dem Hadschar-Gebirge und dem Arabischen Golf. Weitere Informationen: http://www.rasalkhaimahtourism.com

Kontakt
Ras al Khaimah
Meltem Yildiz
Luisenstraße 7
63263 Neu-Isenburg
+49 (0) 6102-36660
+49 (0) 6102-366611
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Feb 28 2018

Die Injektion der Zukunft neu gedacht

In einem co-kreativen Prozess ruft Vetter gemeinsam mit der bwcon Innovation Academy zur Entwicklung neuer Ideen rund um das Thema „Injektion“ auf.

Ravensburg und Stuttgart, 28.02.2018 – Unter Anwendung der Innovationsmethode Design Thinking werden im Rahmen der Vetter Open Innovation Challenge interdisziplinäre Teams das Thema Injektion von Arzneimitteln neu denken. Am Ende winkt ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro für das Siegerteam und die Gelegenheit, ihre Idee gemeinsam mit dem Pharmadienstleister fortzuführen und so hautnah im industriellen Umfeld an einem sinnstiftenden Zukunftsthema mitzuwirken.

Im Laufe von Jahrzenten wurde das Injektionssystem Spritze in Bezug auf ihre Komponenten kontinuierlich weiterentwickelt, dabei ist ihre Anwendungsweise grundsätzlich gleichgeblieben. Der rasante technologische Fortschritt und zugehörige Innovationen in Bereichen wie Sensorik, Internet der Dinge, Miniaturisierung oder Radio Frequency Identification (RFID) ermöglichen heute die Entwicklung neuer Anwendungen und Services in sämtlichen Bereichen des täglichen Lebens. Um solche Neuerungen auch für den Injektionsbereich zu prüfen und gegebenenfalls anzuwenden, sind kreative Herangehensweisen gefragt. Dr. Claudia Roth, Vice President Innovationsmanagement bei Vetter, fasst die Zielsetzung des neuartigen Projektes zusammen: „Als innovativer Partner der weltweiten Top 20 Pharma- und Biotechunternehmen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Sicherheits- und Komfortaspekte für Anwender und Services rund um die Medikamenteninjektion kontinuierlich zu verbessern. Genau hier setzt die Open Innovation Challenge an.“
Um neue Ideen rund um das Thema zu generieren, werden interdisziplinäre Teams, unter anderem bestehend aus Studierenden, Gesundheitspersonal, Entwicklern und Vetter Mitarbeitern, den Design Thinking-Prozess durchlaufen und in diesem Rahmen die verschiedenen Phasen der Innovationsentwicklung kennenlernen: Vom Verstehen ungestillter Anwender-Bedürfnisse über die Erstellung von Personas, d.h. wichtige Zielgruppen, bis hin zur Prototypen-Entwicklung wird Schritt für Schritt versucht, die Injektion der Zukunft zu entwerfen und gestalten.
Die Challenge läuft von Juni bis September 2018 und schließt verpflichtende Workshop-Tage und Vor Ort-Termine mit Anwendern ein. Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenlos und setzt keine spezifischen Vorkenntnisse voraus.
Bis 31. März 2018 läuft die Bewerbungsphase. Aus allen Bewerbungen werden 20 Teilnehmer ausgewählt, die zu den Workshops eingeladen werden und am Ende mit ihrem Team Aussicht auf 10.000 Euro Preisgeld haben. Darüber hinaus können sie gegebenenfalls ihre Idee gemeinsam mit Vetter weiterverfolgen.

Mehr Informationen zur Vetter Open Innovation Challenge sowie das Bewerbungsformular finden Interessierte unter www.vetter-innovation-challenge.com

Über Vetter
Vetter ist einer der weltweit führenden Pharmadienstleister für die keimfreie Abfüllung und Verpackung von Spritzen und anderen Injektionssystemen – unter anderem zur Behandlung von Krankheiten wie Multiple Sklerose, schwere rheumatische Arthritis und Krebs. Das global operierende Unternehmen unterstützt Arzneimittelhersteller von der frühen Entwicklung neuer Präparate bis zur weltweiten Marktversorgung. Vetter besitzt drei Fertigungsstätten in und um Ravensburg, einen Entwicklungsstandort in Chicago (USA) sowie Vertriebsbüros in Singapur, Japan und Südkorea. Bei dem Pharmadienstleister arbeiten derzeit rund 4.300 Mitarbeiter, die nachhaltig die Zukunft des Unternehmens gestalten. Als innovativer Partner der weltweiten Top 20 der Pharma- und Biotechunternehmen fühlt sich Vetter dem Erhalt der Lebensqualität und gleichzeitig seiner unternehmerischen Verantwortung für die Gesellschaft verpflichtet. Das bereits 1950 in Ravensburg als Apotheke gegründete Unternehmen ist noch heute in Familienbesitz. Weitere

Firmenkontakt
Vetter Pharma International GmbH
Markus Kirchner
Eywiesenstrasse 5
88212 Ravensburg
0751-3700-0
info@vetter-pharma.com
http://www.vetter-pharma.com

Pressekontakt
Vetter Pharma International GmbH
Markus Kirchner
Eywiesenstrasse 5
88212 Ravensburg
0751-3700-3729
prnews@vetter-pharma.com
http://www.vetter-pharma.com

Nov 23 2017

GivingTuesday: SOS-Kinderdörfer und SOS-Botschafter und Boxer Luan Krasniqi rufen gemeinsam Spendenaktion für elternlose Kinder ins Leben / Machen Sie mit!

(Mynewsdesk) München – Am 28. November ist GivingTuesday –an diesem Tag zeigen viele Menschen auf der ganzen Welt große Hilfsbereitschaft. Anlässlich des weltweiten Aktionstags, der das Thema Geben jedes Jahr in den Mittelpunkt stellt, rufen die SOS-Kinderdörfer und der SOS-Botschafter und Boxer Luan Krasniqi gemeinsam Unternehmen dazu auf, sich zugunsten elternloser Kinder zu engagieren.

Bei der Aktion „#GivingTuesday Challenge für die SOS-Kinderdörfer“ geht es darum, Unternehmen zu motivieren, mit einer eigenen, aufmerksamkeitsstarken Aktion einen Spendenerlös zugunsten bedürftiger Kinder und Jugendlicher zu erwirtschaften. Das Besondere daran: Die Unternehmen entscheiden selbst, wie sie den Aktionstag gestalten. Es gibt keine Vorgaben oder festen Formate der SOS-Kinderdörfer weltweit. Jede Spende und Idee zählt!

In diesem Jahr gehören zahlreiche Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen zu den Unterstützern. BAUHAUS München Euro-Industriepark zum Beispiel hat sich bereit erklärt, am GivingTuesday jede Spende bis zu einer Gesamtsumme von 10.000 € zu verdoppeln.

Ihr Unternehmen will sich auch engagieren und viel bewirken oder direkt spenden? So einfach funktionierts: http://www.sos-givingtuesday.de/

Wenn Sie Unterstützung bei einer Aktion brauchen oder Fragen zum GivingTuesday haben, erreichen Sie uns auch gerne jederzeit persönlich. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

SOS-Kinderdörfer Global Partner
Tel.: +49 89 159867600
info@sos-globalpartner.org

  

  

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SOS-Kinderdörfer weltweit

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/w418ju

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/sozialpolitik/givingtuesday-sos-kinderdoerfer-und-sos-botschafter-und-boxer-luan-krasniqi-rufen-gemeinsam-spendenaktion-fuer-elternlose-kinder-ins-leben-machen-sie-mit-55660

Die SOS-Kinderdörfer sind eine unabhängige soziale Organisation, die 1949 von Hermann Gmeiner ins Leben gerufen wurde. Seine Idee: Jedes verlassene, Not leidende Kind sollte wieder eine Mutter, Geschwister, ein Haus und ein Dorf haben, in dem es wie andere Kinder in Geborgenheit heranwachsen kann. Aus diesen vier Prinzipien ist eine global agierende Organisation entstanden, die sich hauptsächlich aus privaten Spenden finanziert. Sie ist heute mit mehr als 560 Kinderdörfern und rund 1.900 weiteren SOS-Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Jugendeinrichtungen, Ausbildungs- und Sozialzentren, Krankenstationen, Nothilfeprojekte und der SOS-Familienhilfe in 134 Ländern aktiv. Weltweit unterstützen die SOS-Kinderdörfer etwa 1,5 Millionen Kinder und deren Angehörige.

Firmenkontakt
SOS-Kinderdörfer weltweit
Louay Yassin
Ridlerstr. 55
80339 München
089 17914 259
louay.yassin@sos-kd.org
http://www.themenportal.de/sozialpolitik/givingtuesday-sos-kinderdoerfer-und-sos-botschafter-und-boxer-luan-krasniqi-rufen-gemeinsam-spendenaktion-fue

Pressekontakt
SOS-Kinderdörfer weltweit
Louay Yassin
Ridlerstr. 55
80339 München
089 17914 259
louay.yassin@sos-kd.org
http://shortpr.com/w418ju

Aug 22 2017

Wladimir Klitschko: „Challenge Management“ – Was Sie als Manager vom Spitzensport lernen können

Wladimir Klitschko: "Challenge Management" - Was Sie als Manager vom Spitzensport lernen können

Dass Manager viel vom Spitzensport lernen können, weiß Wladimir Klitschko aus eigener Erfahrung, denn der ehemalige Boxweltmeister im Schwergewicht und promovierte Sportwissenschaftler ist seit Jahren erfolgreicher Unternehmer. Disziplin, Mut, Ausdauer, Beweglichkeit, Konzentration, Koordination und „Besessenheit“ im positiven Sinne führten Klitschko nicht nur als Boxer an die Weltspitze, sie zeichnen ihn ebenso als Geschäftsmann aus. Um seine Erfahrungen und Kenntnisse zu teilen, begründet er 2016 den Weiterbildungsstudiengang „CAS Change&Innovation Management“ an der Universität St. Gallen, der Führungskräften Grundlagen des Selbst- und Challenge Managements lehrt. Nun veröffentlicht er die Prinzipien des Challenge Managements als Buch.

Digitalisierung und Globalisierung sorgen stetig und in hoher Geschwindigkeit für eine Vielzahl von Innovationen. Wer nicht schnell, zielgerichtet und entschlossen handelt, wird seine Marktposition verlieren. Genau hier setzt Wladimir Klitschko mit seinem Buch „Challenge Management“ an. Denn wie kein anderer steht er dafür, Probleme als Herausforderungen zu begreifen, sie als solche anzunehmen und zu meistern.

Klitschko transferiert sein Wissen aus über einem Vierteljahrhundert Leistungssport in die Welt der Wirtschaft und formuliert Antworten auf zentrale Herausforderungen der Zeit: Wie können Kooperation und Konkurrenz verbunden und zu Win-Win-Situationen werden? Wie aus Niederlagen neues Potenzial gewonnen werden? Wo liegen bisher unentdeckte Stärken? Wie gelingt der Fokus auf das Wesentliche? Wie kann Höchstleistung explosiv abgerufen werden? Diese und viele weitere Fragen beantwortet der Autor aus der Sicht des Sportlers, des Unternehmers und mit Blick auf die aktuellen Wirtschaftstrends. Und ist dabei in bester Gesellschaft. Namhafte Experten aus der Wirtschaft erklären im darauffolgenden Abschnitt des Buches, wie sie „Challenge Management“ in der Praxis anwenden, darunter Jean-Remy von Matt (Jung von Matt), Frank Dopheide (Verlagsgruppe Handelsblatt) oder Rolf Schumann (Global GM Plattform & Innovation).

„Challenge Management“ vereint Erfahrung und Expertise, interdisziplinären Blick und erprobten Management-Ansatz. Zahlreiche Praxisbeispiele erfolgreicher Manager beweisen, wie wichtig es ist, aus Fehlern zu lernen und seine Ziele mit Leidenschaft zur verfolgen. „Failure with obsession – is an option!“ Dieses Buch ist der perfekte „Sparringspartner“ für jeden, der das Thema Management als Herausforderung begreift und bestmöglich meistern möchte.

Die Autoren:
Dr. Wladimir Klitschko ist ehemaliger Boxweltmeister im Schwergewicht und gehört zu den bekanntesten und erfolgreichsten Sportlern unserer Zeit. Der studierte Philosoph ist promovierter Sportwissenschaftler, Dozent an der Universität St. Gallen und erfolgreicher Unternehmer.
Stefanie Bilen ist Journalistin und Buchautorin. Sie hat unter anderem für das Handelsblatt, den Harvard Business Manager und das Wall Street Journal geschrieben.

Wladimir Klitschko mit Stefanie Bilen
Challenge Management
Was Sie als Manager vom Spitzensportler lernen können
Mit einem Nachwort von Arnold Schwarzenegger
2017, gebunden mit Schutzumschlag, 256 Seiten
EUR 24,95/EUA 25,70/sFr 31,60
ISBN 978-3-593-50746-0
Erscheinungstermin: 17. August 2017

Campus Frankfurt / New York ist einer der erfolgreichsten konzernunabhängigen Verlage für Wirtschaft und Gesellschaft. Campus-Bücher leisten Beiträge zu politischen, wirtschaftlichen, historischen und gesellschaftlichen Debatten, stellen neueste Ergebnisse der Forschung dar und liefern kritische Analysen.

Firmenkontakt
Campus Verlag GmbH
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de

Pressekontakt
Campus Verlag
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de

Jul 17 2017

Über Stürze, Rippenprellungen und nachts kochende Athleten

Oberärztin Ursula Bloos ist die chirurgische Leitung beim Challenge Roth – seit zehn Jahren

Über Stürze, Rippenprellungen und nachts kochende Athleten

Seit zehn Jahren fester Bestandteil des Challenge Roth: Notärztin Ursula Bloos.

Rummelsberg/Roth. Im Rahmen der diesjährigen Auflage des Challenge Roth feierte Ursula Bloos still und heimlich ein Jubiläum: zum zehnten Mal war sie am Start. Für einen Athleten eine Leistung, der Hochachtung gebührt. Einziger Haken: Ursula Thea Bloos ist keine Athletin und hat noch nie die Ziellinie überquert. Hochachtung gebührt ihr trotzdem – schließlich ist die Oberärztin aus dem Krankenhaus Rummelsberg seit zehn Jahren die chirurgische Leitung beim weltgrößten Langdistanz-Triathlon. „Ehrenamtlich – für einen Appel und ein Ei“, wie die Fachärztin für Chirurgie und Unfallchirurgie selbst sagt.

Angefangen hat alles 1986. Als ehrenamtliche Helferin ist die Rotherin mit dem Bayrischen Roten Kreuz (BRK) das erste Mal auf der Strecke mit dabei und „leckt Blut“. Seitdem hat sie der Mythos „Triathlon Roth“ nicht mehr losgelassen. Zusammen mit Tobias Wollny und Milan Wasserburger ist sie im Ärzteteam des Challenge und kümmert sich um die medizinische Versorgung. 350 Versorgungen im Zieleinlauf, 50 auf der Strecke bei Athleten, die abgebrochen haben, und insgesamt 50 chirurgische Fälle – das ist die Bilanz 2017. „Oberarmbrüche, Prellungen sind hier dabei, aber auch Verbrennungen, Schnittverletzungen oder kuriose Geschichten. Wir hatten auch jemand, bei dem ein Gummi-Teil des Smartphone-Kopfhörers im Ohr stecken geblieben ist“, schmunzelt Bloos. „Aber auch eine Zuschauerin mit einer akuten Psychose hatten wir dieses Jahr dabei, die wir ruhigstellen, fixieren und ins Betriebsklinikum bringen mussten.“ In Erinnerung ist ihr in den letzten zehn Jahren auch ein Däne geblieben, der in komatösen Zuständen im Ziel angekommen ist und erstmal fünf Infusionen – sprich 2,5 Liter – benötigt hat. Seine Erklärung gegenüber Ursula Bloos: „I“m just hungry.“

Kai Hundertmarck kocht nachts im Keller
Ursula Bloos schwärmt von einem „faszinierenden Sport, bei dem sehr spezielle Typen dabei sind“. Sie selber ist ebenfalls speziell oder einfach nur positiv verrückt. Der Urlaub wird vor und nach dem Challenge genommen, zu Hause bietet sie regelmäßig für zwei Athleten ein sogenanntes „Home-Stay“ an und so stand auch schon Kai Hundertmarck nachts um vier in ihrem Keller und hat sich 500 g Nudeln gemacht. „Die Typen sind kurios“, so die 50-jährige Rotherin, die nicht nur beim Wettkampf sondern auch davor und danach die Athleten fachärztlich betreut. „Chiropraktik und Taping kommen hier sehr gut an – und das Wichtigste ist, es funktioniert auch auf der Bierbank.“

DRK-Truck für chirurgische Erstversorgung feiert Premiere
In diesem Jahr erstmals mit in Roth dabei: ein Truck für die chirurgische Erstversorgung vom Deutschen Roten Kreuz. „Ein geiles Teil“, schwärmt Bloos, die in der mobilen Praxis, die eigentlich für Flüchtlingsversorgung vorgesehen ist, am Wettkampftag sonografiert und die unfallmedizinische Versorgung übernimmt. Rippenprellungen seien nämlich keine Seltenheit. „Der Schwimmstart ist das Schlimmste, aber in der Disziplin Radsport gibt es sicherlich die meisten Unfälle“, weiß Bloos. Für die ideale Vorbereitung auf den Wettkampf empfiehlt sie eine ausgewogene Ernährung und den Blick auf den Flüssigkeitshaushalt. „Bereits fünf Tage vor dem Wettkampf sind diese Dinge sehr wichtig. Zudem sollten Sportler viel Kohlenhydrate, wenig Eiweiß und dafür bis zu vier Liter Flüssigkeit am Tag zu sich nehmen.“ Ihrer Ansicht nach sei auch eine mentale Ruhe 24 Stunden vor dem Start wichtig und dass man im Vorfeld „nicht übertrainiert“.

Team Garwood als emotionalster Moment der Challenge-Historie
Liebevoll nennt sie die Teilnehmer „Endorphinspinner“. Auf die Frage nach dem emotionalsten Challenge-Moment muss die 50-jährige nicht lange überlegen: „Team Garwood“, lautet ihre knappe Antwort. Challenge-Kenner wissen, was sich dahinter verbirgt: Kevin Garwood und sein behinderter Sohn Nicholas, der mit zerebraler Kinderlähmung auf die Welt gekommen ist. Beide bestritten 2015 das Abenteuer Challenge gemeinsam und auf ungewöhnliche Weise: Vater Kevin zog Nicholas beim Schwimmen im Kajak, die Radstrecke wurde per Tandem absolviert und der Marathon im Rennrollstuhl. „Einfach nur wow, da hatte auch ich beim Zieleinlauf Tränen in den Augen. Der Vater hat bei der medizinischen Versorgung alles bekommen, was er wollte“, lacht Bloos.

Unfallmedizin hat es ihr angetan
Gegen 23 Uhr neigt sich am Wettkampftag auch ihr persönlicher Arbeitstag dem Ende zu. Professionell und schnell konnte in allen Fällen medizinische Hilfe geleistet werden. Für die Patienten ist die Behandlung umsonst – bis hin zu Orthese. Viele Patienten melden sich auch im Nachgang bei der Notärztin und danken ihr für die Behandlung. Schade findet Ursula Bloos, dass die Bayerische Landesärztekammer für den Einsatz am Challenge keine Fortbildungspunkte gibt. „Dass man ehrenamtlich einen ganzen Tag hilft, ist keine Selbstverständlichkeit“, hebt Bloos den Zeigefinger – immerhin sind rund 20 Ärzte auf und neben der Strecke im Einsatz. Sie spricht dabei aber nicht von sich. Für sie zählt der Teamgedanke und sie würde auch kein Salär für ihren Einsatz nehmen. „Das geht am Sportgedanken vorbei und wäre ungerecht den ganzen anderen ehrenamtlichen Helfern gegenüber. Wir sind alle eine große Familie. Das macht Roth aus“, erklärt die Medizinerin. „Nicht jeden Tag“ braucht Ursula Bloos einen Challenge. Aber einmal im Jahr darf es schon sein. In der Zeit zwischen den Highlights erweitert sie ihr chirurgisches Feld am Krankenhaus Rummelsberg. Schließlich hat es ihr nicht nur der Challenge, sondern auch die Unfallmedizin angetan. Und hin und wieder kommt es auch dort vor, dass sie an der Klinik für Unfall-, Schulter- und Wiederherstellungschirurgie, Sportmedizin und Sporttraumatologie den ein oder anderen Profi-Sportler behandelt. Es muss ja nicht immer Frodeno, Bracht und Co. sein!

Über das Krankenhaus Rummelsberg:

Das Krankenhaus Rummelsberg ist seit dem 1. September 2010 in der Trägerschaft der Sana Kliniken AG. Es verfügt über 380 Betten und ist in den Fachbereichen Orthopädie/Unfallchirurgie, Neurologie, Innere Medizin und Rehabilitation weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt. Medizinische Fachkompetenz und christliches Engagement prägen die Arbeit im Krankenhaus Rummelsberg, das seit jeher ein sozial-diakonisches Profil innehat. Dabei behandelt das hochspezialisierte Team aus Ärzten und Ärztinnen sowie Pflegenden die Patienten ganz im Sinne des Leitmotivs: „In guten Händen gesund werden“.

Kontakt
Krankenhaus Rummelsberg GmbH
Dominik Kranzer
Rummelsberg 71
90592 Schwarzenbruck
09128 5043365
dominik.kranzer@sana.de
http://www.krankenhaus-rummelsberg.de

Sep 16 2016

Der Wille versetzt Berge – eine symbolische Challenge

Der Wille versetzt Berge. Tue häufig das Richtige und Du kannst nur erfolgreich werden.

Der Wille versetzt Berge - eine symbolische Challenge

Chris Ley im Selbstversuch

Der Wille versetzt Berge. Tue häufig das Richtige und Du kannst nur erfolgreich werden.
Der Motivationsweltmeister Chris Ley nimmt es wörtlich und hat sich der Herausforderung gestellt, einen Berg aus Sand von 11 Tonnen nur mit Muskelkraft zu schaufeln. So wie Menschen im Alltag schon mal Dinge tun müssen, die vielleicht sinnlos erscheinen oder monoton einfach aussehen, ist auch seine Aufgabe mehr als symbolische Challenge zu verstehen.
Wissenschaftler der verschiedensten Spezialgebiete haben sich diesem Themenbereich bereits angenommen. Sowohl Psychologen, als auch Neurologen und Soziologen befassen sich damit, das Geheimnis der Zielstrebigkeit zu lüften. Auslöser für das wissenschaftliche Interesse an der Zielstrebigkeit ist die Erkenntnis, dass die Willenskraft und die Intelligenz eines Menschen Schlüsselqualifikationen für ein zufriedenes und vor allem erfolgsversprechendes Leben zu sein scheinen.
Dabei ist die Vorstellung verbreitet, dass es besonders Charisma und visionäre Eigenschaften bei Menschen sind, die diesen helfen, entsprechende Zielsetzungen zu erreichen, wie etwa bei Managern oder Unternehmern. Stattdessen ist es die Fähigkeit selbst. Folglich ist es nicht verwunderlich, dass Erfolge auch mit nur einem geringen Einsatz an Mitteln erreicht werden können und auch dann, wenn die Umstände vielleicht nicht günstig sind. Diese menschliche Stärke, Ziele umzusetzen wird in der Fachsprache als Volition bezeichnet und beinhaltet fünf Kompetenzen, die erlernt werden können. Dabei sollte immer im Hinterkopf behalten werden, dass Leistungen nicht vor allem von besonderen Anstrengungen herrühren, sondern vielmehr die Folge der Entwicklung und Fortbildung von Fähigkeiten darstellt.

Fazit für mehr Willenskraft:

Wer wollte nicht schon einmal sein Wohlbefinden steigern, eine bessere äußere Erscheinung erreichen, erfolgreicher im Job sein? Du kannst das schaffen, aber bloßes Engagement genügt nicht, solange die Veränderungen nicht bereits fester Bestandteil des eigenen Alltags geworden sind. So kannst auch du deine Willenskraft trainieren und deinen persönlichen Erfolg steigern:
1. Gib dich nicht so einfach zufrieden!
Zu früh die Grenzen akzeptieren – ein Problem und ein Zeichen von Willensschwäche. Besser als der Durchschnitt, das sollte angestrebt werden.
2. Plane Misserfolge ein!
Was wäre ein Erfolg, wenn dem nicht eine Niederlage vorausgegangen ist? nicht viel. Misserfolge gehören dazu.
3. Zeit-Budget einrichten und befolgen
Willenskraft benötigt – wie beispielsweise Kraftaufbautraining auch – Zeit, um Erfolge für sich sprechen zu lassen. Wichtig ist, dass Du dir vorab einen Zeitplan erstellst, wieviel investiert werden kann und über welchen Zeitraum.
4. Aus Fehlern lernen
Diese Lebensweisheit ist nicht einfach nur ein schnell daher gesagter Satz. Fehler gehören zur Entwicklung dazu, sie geben dir die Möglichkeit, dich zu verbessern und nur nicht daran zu scheitern. Wer keine Fehler macht, riskiert nie etwas und es besteht damit die Gefahr, in seiner Entwicklung stehen zu bleiben.
5. Verzichten können
Du willst weniger Schokolade essen? Verzichte einen Tag darauf und steigere das dann. So kannst du deinem Körper Beweis antreten, dass der Geist und damit deine Willenskraft stärker ist.
6. Niemals aufgeben!
Halte dir immer dein Ziel vor Augen und verfolge es, egal wie viele Steine dir auf dem Weg dorthin in den Weg gelegt werden.
7. Wann anfangen? JETZT!
Keine Zeit mehr verlieren, fang jetzt an!

Diese Challenge ist eine von insgesamt 11 extremen Aufgaben in www.THE1CHALLENGE.com Ein Projekt mit dem der Motivationstrainer zeigen will, dass Erfolg lernbar ist. U.a. läuft Chris in seinem Selbstversuch einen 250km Wüstenmarathon, er tut jeden Tag eine gute Tat, er befreit Menschen von ihrer Angst, er lernt eine Sprache in nur 90 Tagen, er sammelt Geld für den guten Zweck und vieles mehr. ( www.the1challenge.com )

Danke an unseren Schaufelsponsor SHW Schmiedetechnik www.shw-fr.de

Die Philosophie der Akademie
Jeder Mensch hat Ziele –
und Träume, die ihn antreiben und die er erreichen möchte. Sei es das Ziel, sich gesünder zu ernähren und mehr Sport zu treiben, mehr Zeit für Familie und Freunde zu haben oder Karriere zu machen und finanziell gut abgesichert zu sein. Doch oft werden die Ziele nur in Teilen erreicht oder auf halber Strecke aufgegeben, weil die Motivation und Kraft fehlen, den Weg bis zum Ziel durchzuhalten. Hier greift die von Chris Ley entwickelte LIFE CHALLENGE STRATEGIE, mit der auch scheinbar unerreichbare Ziele in greifbare Nähe rücken und in einem vorab definierten Zeitrahmen erreicht werden können.

Kontakt
CHRISLEY
Christian Ley
Salzstr. 36
41460 Neuss
0049 1774653686
info@chris-ley.de
http://www.chris-ley.de

Aug 1 2016

Sprachen lernen in 90 Tagen

12 goldenen Regeln

Sprachen lernen in 90 Tagen

Sprache lernen in 90 Tagen

Warum jeder zum Sprachgenie werden kann

Sprachgenies werden als solche geboren. Entweder hast Du das Talent für Sprachen in Deinen Genen oder eben nicht – dann hast Du eben Pech gehabt. Völliger Blödsinn! Den jedoch viele Menschen leider immer noch glauben. Vergiss also ganz schnell, dass man um Sprachen zu lernen die richtige Veranlagung haben muss. Was Du ebenfalls vergessen solltest, sind negative Erfahrungen, die Du vielleicht in der Schule im Sprachunterricht gemacht hast. Selbst das Megatalent Benny Lewis, der heute mehr als 12 Sprachen spricht und unter anderem als professioneller Übersetzer arbeitet, war in seiner Schulzeit nur ein durchschnittlicher Sprachschüler. Erst als er später seinen eigenen Zugang zu Sprachen gefunden hat, änderte sich dies schlagartig und er war plötzlich dazu in der Lage, Sprachen in Rekordzeit zu lernen. Dieses Beispiel zeigt Dir deutlich, dass nichts unmöglich ist.

Um eine Sprache zu lernen, sind vor allem zwei Dinge ausschlaggebend: die individuelle Herangehensweise und die richtige Strategie. Nicht jeder Mensch lernt auf die gleiche Art und Weise, daher ist es wichtig, herauszufinden, welche Methode für Dich am effektivsten ist. Lernst Du am besten, wenn Du Dich kopfüber in die Sprachpraxis stürzt, oder hilft es Dir eher, wenn Du zuerst die Grammatik einem mathematischen Modell gleich aufschlüsselst? Finde Deinen individuellen Lerntypus und arbeite mit diesem anstatt gegen ihn. Nur so wird es Dir gelingen, effektiv Fortschritte zu machen. Eine weitere wichtige – wenn nicht gar die wichtigste – Rolle spielt die richtige Lernstrategie. Sie ist es nämlich, die Sprachgenies zu solchen macht. Halte Dich an unsere Tipps und Tricks und Du wirst sehen, wie schnell Du eine Sprache lernen kannst. Und jede neue Sprache bringt Dir den Zugang zu Orten und Plätzen, die Dir ohne sie verschlossen geblieben wären. Unterhalte Dich mit Menschen aus aller Herren Länder, lerne ihre Welt kennen und vergrößere somit Deine. So viele wundervolle Erfahrungen warten auf Dich und Sprachen sind der Schlüssel zu diesen. Warum zögerst Du also noch?

1. Regel: Lerne die richtigen Worte, auf die richtige Art und Weise
2. Regel: Kognaten sind jetzt Deine besten Freunde! But who the f#@EUR are Kognaten?
3. Regel: Sprich jeden Tag in der Sprache, die Du lernst!
4. Regel: Nutze Skype zum Erlangen von Sprachpraxis
5. Regel: Spar Dein Geld, denn das beste Lernmaterial gibt es gratis
6. Regel: Erwachsene lernen eine Sprache schneller als Kinder. Wirklich!
7. Regel: Geht ein Esel über eine Brücke…nutze Mnemonik, um Dein Vokabular zu erweitern!
8. Regel: Fehler passieren jedem, auch Sprachgenies
9. Regel: Setze Dir KLUGE Ziele
10. Regel: So schaffst Du den Sprung vom Konversationsniveau B1 zum Profiledel C2
11. Regel: Klinge wie ein Muttersprachler!
12. Regel: Werde zum Meister der Sprachen!

Hier findest du die ausführlichen Anleitung: www.chris-ley.de/sprache-lernen-in-90-tagen/

In der www.the1challenge.com ist das „Sprache lernen“ eine von 11 extremen Challenges.
Neben der Challenge in 90 Tage eine Sprache lernen, habe ich jeden Tag eine gute Tat getan, von 5 auf 250km Wüstenmarathon in 12 Wochen trainiert, den Mt. Everest in einem Tag in einem Hochhaus bestiegen, Menschen von ihren Ängsten befreit und noch viel mehr.

Die Philosophie der Akademie
Jeder Mensch hat Ziele –
und Träume, die ihn antreiben und die er erreichen möchte. Sei es das Ziel, sich gesünder zu ernähren und mehr Sport zu treiben, mehr Zeit für Familie und Freunde zu haben oder Karriere zu machen und finanziell gut abgesichert zu sein. Doch oft werden die Ziele nur in Teilen erreicht oder auf halber Strecke aufgegeben, weil die Motivation und Kraft fehlen, den Weg bis zum Ziel durchzuhalten. Hier greift die von Chris Ley entwickelte LIFE CHALLENGE STRATEGIE, mit der auch scheinbar unerreichbare Ziele in greifbare Nähe rücken und in einem vorab definierten Zeitrahmen erreicht werden können.

Kontakt
CHRISLEY
Christian Ley
Salzstr. 36
41460 Neuss
0049 1774653686
info@chris-ley.de
http://www.chris-ley.de

Jul 14 2016

1,5 Kilo Hühnchen für den Bettler vor dem Supermarkt

1. von 11 Challlenges: 30 Tage lang – Tue jeden Tag eine gute Tat

1,5 Kilo Hühnchen für den Bettler vor dem Supermarkt

Wer gibt gewinnt!

„Hast du mal nen Euro für mich?“, fragte mich der Bettler vor dem Supermarkt. „Nein, aber ich gehe jetzt einkaufen. Kann ich dir etwas mitbringen?“, antwortete ich. „Hühnchen zum Braten für zuhause für die Kinder.“
In der 1. von 11 Challenges in der The1Challenge habe ich einen Monat lang jeden Tag eine gute Tat getan. Jeden Tag hatte ich den Fokus auf einem anderen Bereich unserer Welt und unseres Miteinander. In diesem Artikel liest du was ich erlebt habe, was das Gute tun bei mir positiv verändert hat und wie du damit erfolgreicher werden kannst.

Erst Gutes tun und dann Erfolg haben!
In jedem Netzwerk wird der Leitsatz „Wer gibt – gewinnt“ geschult und das ist auch genau richtig so. Erst Gutes tun und dann Erfolg bekommen, ist genau richtig. Denn Gutes tun hilft nicht nur dem anderen, sondern auch einem selbst! Erfolg zu haben ist eine schöne Voraussetzung, sie ist aber keine zwingende Voraussetzung, die unbedingt vorliegen muss. Denn natürlich kann nicht nur derjenige Gutes tun, der Erfolg hat, sondern auch derjenige, der noch darauf wartet oder noch auf dem Weg ist. Etwas Gutes tun ist sogar oft der Schlüssel, um selbst erfolgreich zu werden. Denn Gutes tun bedeutet, sich in jemanden hinein versetzen zu können. Dies wiederum bedeutet, sich mit jemandem zu beschäftigen und zu verstehen. Sowohl mit Problemen, Ängsten und Sorgen als auch mit Wünschen, Potenzialen und Chancen. Du lernst, die Person so zu nehmen wie sie ist, sie zu verstehen, zu respektieren und letztendlich auch von ihr zu lernen. Dieser Prozess regt Deine Gedanken an und führt zur Selbstreflexion. Selbstreflexion ist einer der wichtigsten Schlüssel zum Erfolg. Erst wer sich selbst versteht und kennt, der weiß, was einem selbst wichtig ist und kann so an seinem persönlichen Erfolg arbeiten.

Jeden Tag eine Gute Tat:
In den letzten 30 Tagen habe ich in einem Selbstversuch so viele Menschen glücklich machen dürfen, habe selber Unterstützung bekommen, habe mit Menschen gelacht und geweint. Es ist häufig so einfach und nicht immer müssen es die großen Gesten sein. Hier ein paar Ideen wie du Menschen glücklich machen kannst, die ich für dich getestet habe:
– Ein Topf voll Geld
– Beethoven sucht ein neues Zuhause
– Bücher sind zum Lesen da
– Der Klassiker – selbst gepflückte Blumen
– Ein Kuchen für die Tonne
– Müllsammeln
– Eine Welt ohne Plastik und Müll
– Mit dem Rad zur Arbeit
– Oma Ursel
– Sachen verschenken (mit Unterstützung von sonoro und Käserei Loose)
– Mama mal DANKE sagen

Den ganzen Monat im Überblick findest du hier:
http://www.the1challenge.com/blogseite/

The 1 Challenge – Erfolg ist lernbar:
11 extrem herausfordernde Aufgaben um in einem Selbstversuch zu beweisen, dass Erfolg lernbar ist!
Das lernst du hier in den nächsten 11 Monaten:
– Lerntechniken um Sprachen auch für so Typen wie mich schneller lernbar zu machen (ich lerne Portugisisch, davon träumt meine Frau seit mind. 5 Jahren)
– wie Du vom Durchschnittstypen zum Übermensch wirst (250km Laufen, die 44 besten Fitnessübungen, nur 2 Stunden Schlafen, Traumfigur bekommen)
– Lerntechniken um dir besser Namen zu merken (Wie hieß der nochmal? – Ja das kennst du!)
– wir werden während der Challenge Menschen von ihren Ängsten befreien (Stell dir mal vor wie viel mehr Lebensqualität das bedeutet! Keine Angst mehr vor Spinnen/ Höhe/ Menschen/ Beziehungen)
– Du lernst Erfolgsgrundregeln an spannenden Geschichten
– Du bekommst hier Schritt-für-Schritt Anleitungen
– Du wirst in Deinem Leben starke Veränderungen auslösen, wenn Du die Geschichte verfolgst
– Du lernst wie Du Menschen inspirierst und von Deinen Ideen überzeugst

Die Philosophie der Akademie
Jeder Mensch hat Ziele –
und Träume, die ihn antreiben und die er erreichen möchte. Sei es das Ziel, sich gesünder zu ernähren und mehr Sport zu treiben, mehr Zeit für Familie und Freunde zu haben oder Karriere zu machen und finanziell gut abgesichert zu sein. Doch oft werden die Ziele nur in Teilen erreicht oder auf halber Strecke aufgegeben, weil die Motivation und Kraft fehlen, den Weg bis zum Ziel durchzuhalten. Hier greift die von Chris Ley entwickelte LIFE CHALLENGE STRATEGIE, mit der auch scheinbar unerreichbare Ziele in greifbare Nähe rücken und in einem vorab definierten Zeitrahmen erreicht werden können.

Kontakt
CHRISLEY
Christian Ley
Salzstr. 36
41460 Neuss
0049 2131 5387284
info@chris-ley.de
http://www.the1challenge.com

Jul 5 2016

50 States of Wigge: Abenteurer Michael Wigge rast durch die USA

50 Staaten, 50 Challenges – nach „Tauschrausch“ und „Ohne Geld bis ans Ende der Welt“ stellt sich Michael Wigge einer neuen Herausforderung.

50 States of Wigge: Abenteurer Michael Wigge rast durch die USA

Das gleichnamige Buch zu „50 States of Wigge“ erscheint am 1. September bei Conbook Medien.

Michael Wigge ist ein echtes Multitalent: Als Abenteurer, Reporter, Experte für Kreatives Denken und als 5 Sterne Redner für Veranstaltungen hat er sich in den vergangenen Jahren einen Namen in der deutschen Medienlandschaft gemacht. Ohne Geld reiste er bis ans Ende der Welt und tauschte sich von einem Apfel bis zu einem Haus hoch. Nun bestreitet Michael Wigge eine neue Herausforderung: In 50 Tagen reist er durch alle 50 Bundesstaaten der USA – „50 States of Wigge“ heißt das Projekt, mit dem er für Völkerverständigung sorgen will. Der Reporter wird die amerikanische Gesellschaft auf Herz und Nieren ergründen, um sie endlich zu verstehen. Bekanntermaßen ist Wahljahr in den USA und alle Welt wundert sich über den exzentrischen Donald Trump , der gegen die Ex-First Lady, Ex-Außenministerin und Ex-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton antritt. So fragt sich auch der Abenteurer Michael Wigge „Alles ok mit Euch, Amis? Spinnt Ihr ein bisschen?“

Für seine Mission hat Michael Wigge nur 50 Tage Zeit. Er will alle 50 amerikanischen Bundesstaaten bereisen, davon 48 in einem Van, in dem er auch schlafen und arbeiten wird. Das alles geschieht wie im Zeitraffer: 20 000 Kilometer per Freeway, wenig Schlaf, unendliche Autofahrten. Zusätzlich stellt sich der international tätige Reporter und Redner in jedem Bundesstaat einer weiteren Herausforderung, die zum Bundesstaat passt und die die Eigenheiten der amerikanischen Nation genauer beleuchten soll.

Im Swing State Florida wird Michael Wigge beispielsweise herausfinden, was ein Swing State überhaupt ist, in Chicago wird er Hillary Clinton für einen Fundraiser treffen und eine ihrer engen Freundinnen ausfindig machen, in Arizona hat er 60 Minuten Zeit, um in den 1800 Meter tiefen Grand Canyon zu sprinten. In Indiana wird der Reporter, Autor und Selbstfilmer altertümliche, aber noch aktuelle Gesetze brechen, wie das öffentliche Essen von Melonen in Parks. In Kalifornien schließlich versucht Michael Wigge bei der Trump Wahlkampf Rallye, Donald Trump zu berühren. Und die Musikmetropole New Orleans wird er nicht verlassen, bevor er nicht Trompete spielen kann.

Wird Michael Wigge der Belastung standhalten und nach 50 Tagen glücklich am Strand von Hawaii das Ziel und die bestandene Challenge feiern? Seine Erfahrungen aus bisherigen Abenteuern gibt Michael Wigge auch als Redner zum Thema Kreativität weiter. In seinen Vorträgen zeigt der 5 Sterne Redner Mitarbeitern, Führungskräften, Managern, Personalern und Firmeninhabern gleichermaßen, wie kontroverses Denken und Mut Unternehmen zu Innovationen bringen können.

5 Sterne Redner ist eine Redneragentur für Keynote Speaker aus den Bereichen Führung, Sport, Motivation, Zukunftstrends, Vertrieb und Wirtschaft. Zum Portfolio gehören prominente Redner wie die Profisportler Katarina Witt und Martin Tomczyk, ebenso wie die Motivationstrainer Nicola Fritze und Richard de Hoop, der Weltmeister im Namen merken Dr. Boris Nikolai Konrad, Zukunftsforscher Sven Gábor Jánszky und Top-Manager und Unternehmer Thomas M. Stein. Darüber hinaus betreut und fördert 5 Sterne Redner auch hoffnungsvolle Nachwuchstalente. www.5-sterne-redner.de

Firmenkontakt
5 Sterne Redner
Heinrich Kürzeder
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-redner.de

Pressekontakt
5 Sterne Team
Tanja Ohnesorg
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-team.de

Aug 19 2015

Crowdsell – Relaunch lässt Nutzerzahlen explodieren

Crowdsell - Relaunch lässt Nutzerzahlen explodieren

Crowdsells neue Plattform

Erfolgreicher Relaunch der Internetpräsenz: Das von Rico Harning, Nils Fischer, Giovanni Bruno und Franziska Prill gegründete Unternehmen sieht sich nach Abschluss der letzten Betaphase durch Nutzeransturm bestätigt. Während das Firmenlogo einer Generalüberholung unterzogen wurde, konnte das auf diversen Aufgabenbausteinen basierende Challenge-System durch letzte Anpassungen automatisiert und optimiert werden. Diese Maßnahmen zur Erweiterung & Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit zahlen sich anscheinend aus.Laut dem Gründerteam steige die Zahl der Crowdseller, wie die Nutzer des sozialen Netzwerkes liebevoll genannt werden, mittlerweile sogar weit schneller als eigentlich geplant.
„Nachdem 2014 der erste Prototyp der Seite online ging, haben wir mit Hilfe des Feedbacks der Community enorme Fortschritte gemacht und über das letzte Jahr eine Plattform geschaffen, die problemlos allen Bedürfnissen der Crowdseller gerecht werden kann“, so der Head of Technology Nils Fischer. „Diesen explosionsartigen Anwuchs hätten wir aber trotz der durchweg positiven Resonanz nicht erwartet. Da war das Wetter nicht das einzige, was uns und unsere Server ins Schwitzen gebracht hat.“
Das nächste Ziel des mittlerweile sechsköpfigen Teams besteht in der weiteren Investoren- und Unternehmensakquise, um den hohen Standard der spielerischen Elemente, sowie der Produktpalette halten und noch weiter optimieren zu können. Die Kooperationen mit und Akquise von namenhaften Markenunternehmen bestätigen jedenfalls den bereits erreichten Erfolg.

Über Crowdsell:

Als eine interaktive Marketingplattform bringt Crowdell den Nutzern spielerisch Produkte und Marken näher, die gleichzeitig auch die Belohnungen in den abwechslungsreichen Challenges darstellen. Dabei bietet das junge Team seinen Nutzern einen komplett kostenlosen Service an.
Unternehmenskunden werden dagegen für die Challenges bepreist und stellen zudem die Produktgewinne für die Crowdseller. Dafür werden allerdings differenzierte und anonymisierte Zielgruppenanalysen sowie das direkte Feedback der Crowdsell-Community geboten.

Crowdsell ist eine Advertainment-Plattform, die Produktwerbung mit spielerischen Elementen verbindet um Kundennähe und -interaktion zu schaffen. Interessenten können an regelmäßig stafftindenden Wettbewerben teilnehmen, um eine Vielzahl von Produkten oder Dienstleistungen im Austausch für ihre Promotion-Aktivitäten zu gewinnen.

Kontakt
Crowdsell GmbH
Franziska Prill
Mansfelder Straße 56
06118 Halle
017661752602
prill@crowdsell.de
http://www.crowdsell.de