Posts Tagged Collaboration

Feb 5 2019

Enghouse Interactive: Passende Lösung für jeden Bedarf

Auf der CCW in Berlin zeigt der Anbieter sein erweitertes Produktportfolio für den On-Premise- und Cloud-Einsatz.

Enghouse Interactive: Passende Lösung für jeden Bedarf

(Bildquelle: Enghouse Interactive)

Leipzig, 05. Februar 2019 – Auf der CCW (Berlin, 19. – 21, Februar) präsentiert Enghouse Interactive in Halle 2, Stand B23/B25 ein erweitertes Produktportfolio mit Lösungen für klein- und mittelständische Unternehmen sowie die Cloud. Damit unterstreicht Enghouse seinen Anspruch als Anbieter, der für jeden Bedarf und jede Unternehmensgröße die richtige Lösung – aus der Cloud oder On-Premise – bereitstellen kann.

Von Skype for Business zu Teams

Am Stand B23/B25 in Halle 2 informieren Experten von Enghouse u.a. darüber, wie Unternehmen problemlos zu der cloudbasierten Collaboration-Software von Microsoft Teams wechseln können. Beispielsweise, weil sie ihre lokale Telefonanlage oder Skype for Business ersetzen wollen oder weil sich die Anforderungen im Unternehmen geändert haben. Ihre bisherige On-Premise-Contact-Center-Lösung von Enghouse mit allen integrierten Applikationen können Anwender uneingeschränkt beibehalten. Investitionen in eine neue Infrastruktur sind nicht nötig.
Derzeit können Anwender Voice-Funktionalitäten von Microsoft Teams im Contact Center nutzen. Weitere Kommunikationsmedien können angebunden werden, sobald Microsoft die entsprechenden Schnittstellen zur Verfügung stellt.

Auf Kundenanforderungen mit hoher Flexibilität reagieren

„Wir unterstützen Unternehmen insbesondere auch dann, wenn sich deren Bedürfnisse ändern“, sagt Rüdiger Bohn, Vorstand und Geschäftsführer der Enghouse AG für Zentraleuropa. „Das bedeutet, dass wir Dienstleister mit zukunftssicheren und skalierbaren Lösungen ausstatten, die aktuellen Trends und selbst anspruchsvollsten Erwartungen an einen exzellenten Kundenservice gerecht werden.“
Je nach individuellen Anforderungen hat Enghouse für seine Kunden eine einfach zu installierende Lösung für klein- und mittelständische Unternehmen im Portfolio oder ein komplexes System, das in bestehende Enterprise-Umgebungen integriert werden kann.

Für jeden Bedarf: On-Premise und Cloud

Mit der Erweiterung seines Produktportfolio trägt Enghouse ebenfalls dem verstärkten Wunsch vieler Unternehmen nach Cloud-Services Rechnung. So können Kunden jetzt vollumfänglich von der Flexibilität und Kosteneffizienz einer Cloud-Lösung profitieren. Unternehmen, die hingegen keinen Wechsel in die Cloud planen, können weiterhin auf die Vorzüge einer Vor-Ort-Lösung von Enghouse bauen, die selbst komplexesten Anforderungen gerecht wird und den Entwicklungen anderer Integratoren in die Cloud Rechnung trägt.

CCW-Besucher können sich am Enghouse-Stand auch über die neuesten Funktionalitäten der Omnichannel-Lösung VCC in ihrer aktuellen Version informieren. Dazu gehören u.a.:
– Barrierefreiheit für das Webcenter. Damit können neben blinden und sehbehinderten Agenten nun auch Teamleiter ohne oder mit schlechtem Sehvermögen im Contact Center arbeiten – inklusive Skype for Business.
– Optimierte Integration von Skype for Business. Eingehende Anrufe oder Chats via Skype for Business können auf andere Kanäle wechseln.
– Das neue Datenbankmodell erlaubt die physische Datentrennung von Mandanten, stärkere Skalierbarkeit und vereinfacht die Einhaltung der Datenschutz-Grundverordnung.

Enghouse investiert weiter in seine Omnichannel-Lösungen, um den Ansprüchen an flexible, hochverfügbare und skalierbare Enterprise-Contact-Center-Lösungen, u.a. mit dem Management von 10.000 Agenten über alle Kanäle, gerecht zu werden.

Text und Bild erhalten Sie hier in unserem Presseforum

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 1.000 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol „ENGH“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT, IT Sonix/Elsbeth, Presence Technology, Reitek, Safeharbor, Survox, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron, Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.enghouseinteractive.de

Firmenkontakt
Enghouse AG
Astrid Pocklington
Neumarkt 29-33
04109 Leipzig
+49 341 339 755 30
astrid.pocklington@enghouse.com
https://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
https://www.fuchs-pressedienst.de

Jan 23 2019

MindManager Webinarreihe 2019 startet mit Session zu Gantt Pro

Corel stellt die Mehrwerte von MindManager Enterprise durch Gantt-Diagramme vor

Alzenau, 23. Januar 2019 – Im MindManager® Auftakt-Webinar für das Jahr 2019 dreht sich alles um die Erstellung und Nutzung von Gantt-Diagrammen innerhalb der aktuellen MindManager Enterprise Version. Interessenten können sich ab sofort für das Live-Webinar des MindManager Experten Rainer Obesser am 31. Januar anmelden.

Im Fokus des einstündigen Webinars stehen die unterschiedlichen Einsatzszenarien synchronisierter Gantt-Diagramme im Zusammenspiel mit MindManager Maps und interaktiver Visualisierung. Dies bietet nicht zuletzt bei der Nachverfolgung und Kontrolle vielfältige Vorteile. Die Darstellung in Form von Gantt-Diagrammen liefert etwa enorme Transparenz hinsichtlich zeitbezogener Komponenten. Darüber hinaus visualisieren die in MindManager integrierten Gantt-Diagramme die Zuordnung von Ressourcen, heben Abhängigkeiten hervor und warnen vor Ausfällen oder Überschneidungen.

Diese Übersichtlichkeit sorgt für mehr Kontroll- und Steuerungssicherheit und bewahrt die Projektverantwortlichen sowie Teammitglieder vor unangenehmen Überraschungen und sorgt dafür, dass die Anzahl termingerechter, budgetkonformer und letztendlich erfolgreicher Projektabschlüsse zunimmt. Weiterhin ergänzt es die Vorteile der unterschiedlichen Visualisierungsmöglichkeiten in Projekten.

Anschaulich und nachvollziehbar zeigt Rainer Obesser, Consultant & Product Specialist bei Mindjet, wie sich in MindManager Enterprise Gantt-Diagramme gemäß den individuellen Anforderungen erstellen und einsetzen lassen. Die Teilnehmer können jederzeit Fragen an den Experten adressieren und erhalten im Nachgang zum Webinar weiteres Informationsmaterial.

Webinar: Gantt Pro mit MindManager Enterprise 2019
Datum: Donnerstag, 31. Januar 2019
Zeit: 15.00 – 16.00 Uhr
Präsentator: Rainer Obesser
Zielgruppe: Anwender von MindManager Enterprise 2019 für Windows

Weitere Informationen und Anmeldung unter: https://bit.ly/2Rf5o5K

MindManager vereinfacht das Sammeln, Organisieren und Teilen von Informationen und hilft dadurch Einzelanwendern, Teams und Unternehmen, ihre Arbeit schneller zu erledigen. MindManager stellt Ideen und unstrukturierte Daten in visuellen dynamischen Maps dar und sorgt somit für mehr Verständlichkeit und eine bessere Kontrolle des Zeit- und Arbeitsaufwands. Weltweit nutzen Millionen von Menschen MindManager zum Brainstormen, der Planung und Umsetzung von Projekten sowie der Kommunikation von Wissen und Informationen. Mindjet ist ein Geschäftsbereich der Corel Corporation. Weitere Informationen unter www.mindjet.com

Über Corel
Corel zählt zu den weltweit führenden Softwareunternehmen. Unsere Mission ist einfach: Wir wollen Menschen helfen, neue Ebenen der Kreativität, Produktivität und Erfolg zu erreichen. Weitere Informationen unter www.corel.com

© 2018 Corel Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Corel, das Corel Logo, das Corel Ballon Logo, MindManager, das MindManager Logo und Mindjet sind in Kanada, den USA bzw. anderen Ländern Marken oder eingetragene Marken der Corel Corporation bzw. ihrer Tochtergesellschaften. Alle anderen hier erwähnten Marken sind Eigentum der jeweiligen Besitzer. Patente: www.corel.com/patent

Firmenkontakt
Corel GmbH – Mindjet
Pascale Winter
Siemensstraße 30
63755 Alzenau
06023 – 9645508
06023 – 9645-60
pascale.winter@mindjet.com
http://www.mindjet.de

Pressekontakt
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8
85521 Ottobrunn
089 60 66 92 22
089 60 66 92 23
alexandra.schmidt@schmidtkom.de
http://www.schmidtkom.de

Jan 7 2019

Konftel Video-Pakete verfügbar

Pakete mit One Cable Connection für Online-Videokonferenzen

Konftel Video-Pakete verfügbar

Konftel, der weltweit führende Hersteller von Konferenztelefonen, startet den Verkauf der Konftel Collaboration Solutions, einer Serie aus Paketen für flexible Online-Videokonferenzen. Die Pakete enthalten jeweils ein Konftel Konferenztelefon oder Freisprechgerät, die Konftel Cam20 USB-Kamera oder die Konftel Cam50 PTZ-Kamera sowie den Konftel OCC Hub (One Cable Connection). Der Anwender schließt seinen Computer über nur ein USB-Kabel an den Konftel OCC Hub an. Auf diese Weise ist es sofort mit allen weiteren Geräten verbunden. Entscheidend in der Praxis ist die einfache und benutzerfreundliche Bedienung, kombiniert mit perfekter Audio- und Videoqualität. Konftel Collaboration Solutions gibt es für kleine Räumen und Huddle Rooms mit bis zu sechs Personen ebenso wie große Konferenzräume mit bis zu 20 Personen. Die Videopakete sind ab 479 Euro erhältlich. Der Verkauf startet ab sofort.

Flexibel einsetzbar mit allen gängigen Collaboration-Lösungen

Die neuen Konftel Videopakete sind für die tägliche Praxis im Büro optimiert. Sie unterstützen den „Bring Your Own Meeting“-Ansatz. Das heißt, der Benutzer bringt die Videokonferenz auf seinem Laptop mit in den Konferenzraum. Die Konferenz basiert dabei entweder auf einer Konferenzeinladung, die er von einem Gesprächspartner erhalten hat oder die er selbst verschickt hat. Die verwendete Plattform ist flexibel: zum Beispiel Skype, Skype for Business, Webex, Teamviewer, GoTo-Meeting, Circuit oder eine der vielen weiteren Collaboration-Lösungen. Im Besprechungsraum schließt der Anwender sein Laptop über nur ein USB-Kabel an den Konftel OCC Hub an. Damit ist er mit dem Konferenztelefon oder Freisprechgerät, der Kamera sowie einem Beamer oder Bildschirm (per HDMI) verbunden. Kunden, die bereits Audiokonferenzgeräte von Konftel einsetzen, können diese um die Kameras und den OCC Hub erweitern.

Einfache Lösung für alltägliche Videokonferenzen

„Die Anzahl der Audio- und Videokonferenzen über Online-Collaboration-Lösungen wie Skype, Webex, Circuit und viele andere Tools nimmt seit Jahren kontinuierlich zu“, sagt Ralf Kalker, Vertriebsdirektor für Deutschland, Österreich und die Schweiz bei Konftel. „Mit teuren und aufwendigen Videokonferenzlösungen ist dieser Bedarf nicht zu adressieren. Gefragt sind kostengünstige und benutzerfreundliche Lösungen, die ohne viel Nachdenken mit dem eigenen Laptop einsatzbereit sind.“

Benutzerfreundlich bei perfekter Sound- und Videoqualität

„Uns ist bewusst, dass Benutzerfreundlichkeit das absolut wichtigste Kriterium bei Konferenzlösungen ist“, sagt Torbjörn Karlsson, Produktmanager bei Konftel. „Der Anwender soll einfach das orange Kabel auf dem Tisch anschließen und loslegen. Dank der Konftel OmniSound Technologie finden dabei alle Konferenzen in perfektem HD-Klang statt.“ Darüber hinaus bietet die Konftel Cam20 USB-Kamera eine gestochen scharfe 4K Ultra HD Auflösung bei einem 105 Grad weiten Blickwinkel. Die schwenkbare Konftel Cam50 PTZ-Kamera (Pan Tilt Zoom) liefert hochauflösende Videos in HD 1080p 60fps. Beide Kameras lassen sich per Fernbedienung einstellen.

Kosteneffiziente und clevere Lösungen

„Es war höchste Zeit, einfache Videolösungen für Arbeitsplätze weltweit zu schaffen. Wir bieten jetzt Videolösungen für jeden Bedarf“, sagt Peter Renkel, CEO von Konftel. „In der Vergangenheit waren Videokonferenzen oft kompliziert. Diese Zeiten sind vorbei. Wir haben das Problem kosteneffizient und clever gelöst.“

Frost & Sullivan ist überzeugt

Das Analystenunternehmen Frost & Sullivan hat Konftel in diesem Jahr mit dem „Best Practices Award“ ausgezeichnet. Die Analysten haben ihre Auswahl damit begründet, dass Konftel mit seinen neuen Videolösungen den traditionellen Markt für Konferenztelefone aufrütteln wird.

Über Konftel – Konftel ist ein weltweit führender Anbieter von Endgeräten für Collaboration-Umgebungen. Seit 1988 ist es Ziel von Konftel, Menschen überall auf der Welt, unabhängig von der räumlichen Distanz, bei ihrer Kommunikation zu unterstützen. Collaboration-Lösungen tragen effektiv dazu bei, Zeit und Kosten zu sparen und mit begrenzten Ressourcen nachhaltig umzugehen. Kristallklarer Klang und gestochen scharfe Videos sind entscheidend für effiziente Meetings. Aus diesem Grund konzentrieren wir uns bei unseren Collaboration-Lösungen ausschließlich auf die führenden Technologien. Unsere patentierte OmniSound Technologie ist in allen Konftel Konferenztelefonen und -geräten enthalten. Die Produkte von Konftel werden weltweit unter der Marke Konftel vertrieben. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Umeå in Schweden. Weitere Informationen zu Unternehmen und Produkten: www.konftel.com

Firmenkontakt
Konftel AB
Stefan Eriksson
Döbelnsgatan 19
SE-90106 Umeå
+46 (0)90 70 64 78
stefan.eriksson@konftel.com
http://www.konftel.com

Pressekontakt
Dipacom
Markus Diehl
Grabenstr. 31
96114 Hirschaid
09545 308 23 700
markus.diehl@dipacom.de
http://www.dipacom.de

Okt 29 2018

Taskworld stellt neues Release mit Gastzugang für Kollaborations-Partner vor

Cloud Projektmanagement Plattform mit großem Funktionsupdate

Taskworld stellt neues Release mit Gastzugang für Kollaborations-Partner vor

Screenshot: Gastzugang für externe Kollaborations- und Projekt-Partner in Taskworld

Zum traditionell umsatzstärksten vierten Quartals stellt Taskworld ein neues Release seiner gleichnamigen All-in-One Projektmanagement- und Collaboration-Plattform vor. Neben zahlreichen kleinen Neuerungen für eine effektivere Team-Zusammenarbeit sowie diversen ergonomischen Verbesserungen dürfen sich Anwenderunternehmen in über 80 Ländern vor allem über ein großes Highlight freuen: Unter dem Motto „Digital vernetzen – effektiv zusammenarbeiten“ haben die Taskworld Entwickler einen komfortablen Gastzugang eingerichtet, über den Unternehmen und Teams auch Kunden, Freelancer oder sonstige externe Partner einladen und einen direkten Zugang zu einzelnen Projekten gewähren können. Damit lassen sich Tickets, Aufgaben und Projekte nicht nur sehr transparent von allen mittelbar und unmittelbar Projektbeteiligten nachverfolgen, sondern auch auf sehr komfortable Weise steuern.

Eines der wichtigsten Eigenschaften einer Team- und Projektmanagement-Software für eine erfolgreiche und effiziente Projektarbeit ist die Kommunikation und Kollaboration mit anderen Team-Mitgliedern. Um neue Mitarbeiter oder Team-Mitglieder zu Projekten oder virtuellen Workspaces einzuladen, können Taskworld Nutzer ab sofort im Menübereich „Members“ Einladungen über E-Mail oder einen Einladungs-Link bequem mit neuen Team-Mitglieder teilen. Nicht immer ist es aber erforderlich oder gewünscht, volle Schreibrechte für den eigenen Workspace bzw. das jeweilige Projekt einzurichten. „Aus diesem Grund haben wir unser bestehendes Einladungssystem in unserem Release zum Herbst um die Möglichkeit eines Gastzugangs mit etwas eingeschränkten Nutzerrechten erweitert. Auf diese Weise lassen sich etwa auch externe Partner, Dienstleister, Lieferanten, Freelancer oder Kunden schnell und komfortabel bei Projekten „onboarden“ – ohne dafür vollwertige User-Lizenzen bereitzustellen zu müssen“, erläutert Taskworld Deutschland Geschäftsführer Patrick Wings. „Über diese Art des Cloud-Software-Sharings, für die bei unseren Professional und Enterprise Lizenzmodellen für den eingeladenen Anwender keinerlei Kosten anfallen, lassen sich Teilnehmer oder ganze Kollaborations-Netzwerke extrem schnell und einfach vernetzen und in die eigenen virtuellen Prozesswelten einbinden.“

Collaboration 4.0 – Gastzugang einrichten und verwalten
Die eingeladenen Gäste sehen dabei stets nur die Projekt-Boards, Aufgaben oder Kommunikationskanäle, die der Taskworld Anwender für den Gastzugang freigegeben hat, wie z.B.:
– spezifische Aufgaben, an denen der Gast beteiligt ist oder denen er folgt,
– spezifische Projekte, auf die Zugriff gewährt werden soll oder
– spezifische Chat-Kanäle für Projekte, auf die er Zugriff hat.

Im Menü-Bereich „Mitglieder“ werden Gäste mit einem entsprechenden Hinweis versehen und der jeweiligen Status ausgewiesen, ob ein Gast die Einladung bereits bestätigt hat. In diesem Menübereich haben Anwender ebenfalls die Möglichkeit, Gästen etwa spezifische Aufgaben zuzuweisen (z.B. Einholen von Review, Freigabe oder Feedback) oder auch den Gastzugang nach Projektabschluss wieder aufzuheben. Im Gast-Bereich, den der eingeladene Nutzer per Direkt-Link aufruft, sieht der Gast alle von ihm verfolgten oder ihm zugewiesenen Aufgaben des geteilten Projektes und hat die Möglichkeit im Rahmen des freigegebenen Workspaces, Aufgaben oder Checklisten zu bearbeiten, Tasks zu kommentieren und Dokumente mit Bearbeitern und Beobachtern zu teilen.

Das Ablaufdatum des Gastzugangs lässt sie auch schon zu Beginn der Gast-Freischaltung festlegen. Dies ist besonders etwa bei der Einbindung von externen Dienstleistern oder Partnern, die in ein zeitlich befristetes Projekt eingebunden werden.

Taskworld wurde im Jahr 2012 in New York, USA, von Serial-Entrepreneur Fred Mouawad gegründet und ist eine Cloud-basierte Task- und Projektmanagement-Software, die von Tausenden von Solo-Nutzern, Teams und Firmen in mehr als 80 Ländern genutzt wird. Taskworld kombiniert visuelles Task-Management, Team Kommunikation sowie Projektmanagement in einer vollständig integrierten, leistungsstarken Web- und Mobile-App. Unter dem Dach der Taskworld Deutschland GmbH in Berlin bündelt das Unternehmen die Bereiche Support, Partnerbetreuung, Beratung und Vertrieb für das gesamte Europa-Geschäft. Taskworld steht Nutzern sowohl als OnPremise-Lösung als auch im Betrieb einer Virtual-Private-Cloud oder Shared-Cloud zur Verfügung und erfüllt mit dem Hosting in einem u.a. nach ISO 27001 zertifizierten deutschen oder Schweizer Rechenzentrum höchste Compliance- und Datenschutz-Standards.

Firmenkontakt
Taskworld Deutschland GmbH
Patrick Wings
Friedrichstraße 68
10117 Berlin
+49 (30) 568 37792
kontakt@taskworld.com
http://www.taskworld.com/de

Pressekontakt
trendlux pr GmbH
Petra Spielmann
Oeverseestr. 10-12
22769 Hamburg
+49 (0) 40-800 80 990-0
+49 (0) 40-800 80 990-99
ps@trendlux.de
http://www.trendlux.de

Sep 26 2018

Corel launcht MindManager 2019 für Windows

Neue Visualisierungsmöglichkeiten, intelligente Automatisierungsfunktionen und zusätzliche Ansichten, erweitern die Möglichkeiten Zusammenhänge herzustellen und den Überblick zu behalten

Corel launcht MindManager 2019 für Windows

Alzenau, 26. September 2018 – Ab heute ist MindManager® 2019 für Windows verfügbar. Die neue Version eröffnet Unternehmen und Anwendern neue Möglichkeiten, Informationen zu betrachten, zu erstellen und zu kommunizieren. MindManager 2019 für Windows bietet eine Fülle neuer Funktionen: Mit den SmartRules™ lassen sich Prozesse und Workflows automatisieren, mit Smart Shapes können gemeinsam benutzte Informationen ergänzt werden und mit den leistungsfähigen Tagging- und Symbol-Ansichten erhält der Anwender eine 360°-Perspektive seiner Projekte.

MindManager 2019 gibt den Unternehmen neue Möglichkeiten an die Hand, wie sich Informationen austauschen, Teams zusammenführen und die Produktivität steigern lassen. Leistungsfähige Features und Funktionen helfen jedermann, verständlich zu kommunizieren und Aufgaben umzusetzen.

SmartRules: SmartRules gehen weit über die Möglichkeiten der bekannten bedingten Formatierung hinaus, weil sich mit ihnen Workflows nicht nur darstellen, sondern auch steuern und beschleunigen lassen. Mit SmartRules lassen sich Regeln definieren, nach denen Zweigsymbole, Zweigeigenschaften, Tags sowie Fortschritts- und Prioritätenmarkierungen auf Grundlage bestimmter Trigger gesetzt und geändert werden können.

Objekte und Smart Shapes: Mit zwölf neuen Objekten und den Smart Shapes lassen sich die in MindManager erstellten Map-Inhalte ergänzen, verdeutlichen und erweitern. Zweige können gruppiert werden, um unterschiedliche Prioritäten hervorzuheben. Konfigurierbare Smart Shapes und Objekte lassen sich zudem so miteinander kombinieren, dass sich neue Vorlagen und Diagrammtypen erstellen lassen.

Tagging-Ansicht: Die Tagging-Ansicht gibt einen Fortschrittsüberblick und gewährleistet so eine termingerechte Projektarbeit. Inhalte können im Stil einer Kanban-Tafel angezeigt werden. Die jeweilige Ansicht kann individuell nach benutzerdefinierten Tagging-Gruppen angepasst und verwaltet werden. Aufgaben lassen sich blitzschnell aktualisieren, indem Zweige per Drag-and-Drop von einer Tagging-Gruppenspalte in eine andere gezogen werden.

Symbol-Ansicht: Mit dieser Ansicht lassen sich Map-Inhalte nach Priorität, Fortschritt oder einem der mehr als 500 neuen und optimierten Symbole geordnet anzeigen. Damit schnell und effizient gearbeitet werden kann, lassen sich per Drag-and-Drop mühelos Zweigsymbole innerhalb der Ansicht hinzufügen und ändern.

Zweigbreiten definieren und angleichen (Match Width): Mit dieser Funktion wird sichergestellt, dass sich das Publikum bei einer Präsentation auf den Inhalt konzentriert und nicht auf die Struktur. Es können zudem Zweiggrößen standardisiert werden, um Präsentationen ansprechender zu gestalten.

HTML5 Export und Veröffentlichungsfunktionen (Publisher): Der nahtlose Austausch einfacher, verständlicher und navigierbarer Maps bringt die Kommunikation und die Projekte enorm voran. Exportierte und veröffentlichte Maps können aufgrund von Symbolen, Tags, Ressourcen u. v. m. gefiltert werden.

Vorlagen: Es sind 15 neue Visualisierungs-Vorlagen verfügbar, darunter Kanban-, Trichter- und Matrix-Diagramme und vieles mehr.

Designs: Zur Auswahl stehen über 40 neue Designs mit frischen Farben und modernen Schriften. Mit einem Mausklick lassen sich das Erscheinungsbild und die Aussage einer Map verändern, etwa um verschiedene Zielgruppen gezielter anzusprechen.

Intuitive Design-Editoren: Mit den Design-Editoren können maßgeschneiderte Visualisierungen gestaltet werden, um ein Branding, Inhalte und Business-Visionen widerzuspiegeln. Mühelos können Zweigtexte, Schriftarten, Linien, Farben und mehr angepasst werden, ohne die Struktur der Map zu verändern.

Gantt Pro-Optimierungen für MindManager Enterprise: Für Enterprise-Nutzer ist es nun einfacher in Gantt Pro neue, Vorgänger- und Nachfolgeraufgaben hinzuzufügen und mit ihnen zu arbeiten.

Darüber hinaus erleichtern und beschleunigen weitere Optimierungen die Erstellung und Verwaltung von Map-Inhalten. Die Verbesserungen betreffen u. a. die Menügestaltung, benutzerdefinierbare Zweigformen, anpassbare Linienstärken sowie Standardvorlageneinstellungen. Zudem kann MindManager wie gewohnt zusammen mit anderen Business-Anwendungen verwendet werden, wie z. B. Microsoft SharePoint und den gängigen Cloud-Speicherdiensten wie Box, Dropbox oder Google Drive.

Preisgestaltung und Verfügbarkeit
MindManager 2019 für Windows ist in Englisch, Französisch, Deutsch, Russisch, Chinesisch und Japanisch verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung für eine Einzellizenz beträgt EUR 415,31. Die unverbindliche Preisempfehlung für das Upgrade liegt bei 213,01 EUR. (Alle Preise verstehen sich inklusive MwSt.)

MindManager Enterprise mit Lizenzvolumenstaffelung und Wartungsoptionen, ist für Teams ab fünf Nutzern verfügbar. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.mindmanager.com/enterprise Die kostenlose 30-Tage-Testversion gibt es unter: www.mindmanager.com/de/MyFreeTrial

MindManager vereinfacht das Sammeln, Organisieren und Teilen von Informationen und hilft dadurch Einzelanwendern, Teams und Unternehmen, ihre Arbeit schneller zu erledigen. MindManager stellt Ideen und unstrukturierte Daten in visuellen dynamischen Maps dar und sorgt somit für mehr Verständlichkeit und eine bessere Kontrolle des Zeit- und Arbeitsaufwands. Weltweit nutzen Millionen von Menschen MindManager zum Brainstormen, der Planung und Umsetzung von Projekten sowie der Kommunikation von Wissen und Informationen. Mindjet ist ein Geschäftsbereich der Corel Corporation. Weitere Informationen unter www.mindjet.com

Über Corel
Corel zählt zu den weltweit führenden Softwareunternehmen. Unsere Mission ist einfach: Wir wollen Menschen helfen, neue Ebenen der Kreativität, Produktivität und Erfolg zu erreichen. Weitere Informationen unter www.corel.com

© 2018 Corel Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Corel, das Corel Logo, das Corel Ballon Logo, MindManager, das MindManager Logo und Mindjet sind in Kanada, den USA bzw. anderen Ländern Marken oder eingetragene Marken der Corel Corporation bzw. ihrer Tochtergesellschaften. Alle anderen hier erwähnten Marken sind Eigentum der jeweiligen Besitzer. Patente: www.corel.com/patent

Firmenkontakt
Corel GmbH – Mindjet
Pascale Winter
Siemensstraße 30
63755 Alzenau
06023 – 9645508
06023 – 9645-60
pascale.winter@mindjet.com
http://www.mindjet.de

Pressekontakt
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8
85521 Ottobrunn
089 60 66 92 22
089 60 66 92 23
alexandra.schmidt@schmidtkom.de
http://www.schmidtkom.de

Jun 5 2018

VANTAiO BECOMES OFFICIAL RESELLER FOR EGNYTE

VANTAiO BECOMES OFFICIAL RESELLER FOR EGNYTE

Positive start to a partnership with promising prospects for the future: VANTAiO, the SAP-based portal solutions specialist and Californian specialist in intelligent document management software, Egnyte, have announced their collaboration. In a joint meeting in Mainz, the foundation was laid for the strategic cooperation between the two SAP partners. VANTAiO becomes a reseller and main contact for Egnyte software in Germany and the DACH region.

Egnyte is an ideal complement to the VANTAiO ready-to-run modular system for SAP portals: Enterprise File Sharing is a centralized document management software that enables secure management and shared use of files, regardless of location and the device used. A clear focus is on security – with Egnyte, the IT manages centrally where files are stored and who has access to them – without compromising productivity.

Egnyte Enterprise File Sharing integrates seamlessly with the SAP technologies SAP NetWeaver and SAP Cloud Platform, providing the SAP Enterprise Portal customers who have previously relied on SAP NetWeaver and Knowledge Management (KM) for document management with a modern and comprehensive solution in the SAP Cloud Platform. On account of all these reasons, Egnyte is an additional player in the SAP market for document management software and an alternative to the existing Enterprise Content Managenment (ECM) solutions.

Ronen Vengosh, VP of Platform & Ecosystem, Egnyte: „We are very excited to move to the next stage of our journey with VANTAiO. We are very proud to be working with their organization as we roll out the integration between Egnyte and SAP. We look forward to sharing our new integration with customers worldwide, providing a seamless workflow that is second to none.“

The joint offering of Egnyte and VANTAiO, which is clearly focused on the SAP Cloud Platform, gives customers the ability to set up highly professional file sharing systems in the cloud. In addition to this innovative software solution, VANTAiO offers migration services from the on-premise platform to the cloud.

Stefan Bohlmann, Managing Director VANTAiO: „Right now, in times of ever-increasing importance of the SAP Cloud, the topic of Security and Document Management is elementary. Egnyte as a competent partner completes our portfolio perfectly.“

ABOUT EGNYTE:

Egnyte transforms the business world with the help of intelligent software solutions that enable companies to connect, protect and release the full value of their content. The Egnyte Connect and Egnyte Protect solutions enable smart collaboration and content management in the cloud or on-premises for a wide range of companies worldwide, including heavily regulated industries. Founded in 2007, Egnyte is an owner-managed company headquartered in Mountain View, California. Investors include venture capital firms such as Google Ventures and Kleiner Perkins Caufield & Byers, as well as technology partners such as CenturyLink and Seagate Technology.

www.egnyte.com

VANTAiO is a software manufacturer of flexibly adaptable complete portal solutions based on SAP. Simple, attractive and ready to use – that is the requirement for all VANTAiO software products.

Based on our modular system, we deliver preconfigured portal solutions for your business purpose: Whether Digital Workplace, HR Portal, Reporting Portal, Extranet Portal or Employee App, VANTAiO portal solutions are characterized by a very high degree of ease of use and practicality. Thanks to the ready-to-run approach VANTAiO significantly reduces project duration and costs. A team of experts is behind the VANTAiO software products with many years of experience in software development with SAP.

Our products meet the requirements of the latest enterprise IT and excellent user experience. Acceptance is achieved only in this way and daily use becomes value. Join us in reaching the next dimension of corporate portals.

VANTAiO – CHECK-IN TO A NEW PORTAL DIMENSION

Contact
VANTAiO GmbH & Co. KG
Stephanie Rüdenauer
Rheinstr. 4H
55116 Mainz
Phone: +49 (0)6131 622280
E-Mail: stephanie.ruedenauer@vantaio.com
Url: http://www.vantaio.com/en

Mai 16 2018

Neue BPM Plattform von WEBCON ermöglicht SharePoint-Anwendern schnelle Digitalisierung und Anpassung von Geschäftsprozessen

Mit „No-Code“ Anwendungsentwicklung und flexibler InstantChange™ Erweiterung im laufenden Betrieb will WEBCON® nun auch den BPM-Markt in der DACH-Region erobern

Neue BPM Plattform von WEBCON ermöglicht SharePoint-Anwendern schnelle Digitalisierung und Anpassung von Geschäftsprozessen

Radoslaw Putek, CEO, WEBCON: „Wollen Kunden ermöglichen, digitale Prozesse optimal zu nutzen.“ (Bildquelle: WEBCON)

Krakau (PL), 16. Mai 2018 – Auf dem European Collaboration Summit (ECS) vom 28.-30. Mai 2018 in Mainz präsentiert WEBCON® seine innovative Vision einer vernetzten Zusammenarbeit auf der Basis zukunftssicherer Geschäftsanwendungen. Im Mittelpunkt steht dabei die Lösung WEBCON BPS (Business Process Suite), mit der bereits zahlreiche Organisationen ihre Geschäftsprozesse ohne Programmieraufwand automatisieren und standardisieren. Darüber hinaus bietet die Rapid Application Development (RAD)-Plattform ein komfortables Change Management digitaler Prozesse und Workflows im laufenden Betrieb.

Die in WEBCON BPS integrierte InstantChange-Technologie ermöglicht echte „No-Code“-Anwendungsentwicklung sowie eine jederzeit flexible Erweiterung SharePoint-basierter Applikationen und Prozesse für nahezu alle fachlichen Anforderungen im Unternehmen. Auch Legacy Collaboration-Anwendungen, etwa aus IBM Notes, können mit WEBCON BPS in eine SharePoint-Umgebung migriert werden.

Damit adressiert der Business Process Management Software-Spezialist den steigenden Bedarf von Unternehmen, digitale Innovationen mit immer kürzeren Entwicklungszyklen bereitzustellen sowie zeitnah auf die permanenten Veränderungen der digitalen Geschäftswelt reagieren zu können, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu festigen. Die Abbildung standardisierter, einfach anpassbarer Prozesse, Workflows und Formulare in WEBCON BPS ermöglicht Anwendern höhere Produktivität und bessere Zusammenarbeit. Gleichzeitig reduziert sie den Aufwand für Software-Implementierungsprojekte um rund 70%, da der klassische Rollout-Prozess entfällt.

In der SharePoint Community etabliert
Mit seiner fortschrittlichen BPM-Plattform und der eigenentwickelten InstantChange-Technologie gilt WEBCON in der internationalen SharePoint Community längst als Geheimfavorit unter den Business Process Workflow-Engines für Microsoft SharePoint und den bislang in diesem Bereich führenden Anbietern.

Nach ihrer Vorjahresteilnahme als Gold-Partner ist das Unternehmen 2018 erstmals Hauptpartner des ECS, der zu den weltweit größten Gipfeltreffen im Umfeld von SharePoint, Office365, Azure und anderen Microsoft Collaboration-Produkten gehört. 300 Experten aus 20 Ländern sowie rund 1.200 Delegierte aus IT und Management erörtern eine bessere Zusammenarbeit zwischen Business und IT, um dem rasanten Wandel der digitalen Geschäftswelt fundiert zu begegnen.

Zu den aktuellen Fragestellungen der SharePoint Community gehört auch die in Kürze in Kraft tretende Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). An seinem Messestand stellt WEBCON umfangreiche neue „GDPR Compliance“ Funktionen vor, die WEBCON BPS-Anwendern die rasche Umsetzung und Einhaltung der DSGVO ermöglichen sollen. Das neue Funktions-Set bietet unter anderem eine lückenlose Identifikation sämtlicher Prozesse und Formularfelder, in denen personenbezogene Daten gespeichert sind sowie eine Spezifikation und Anonymisierung von Feldern mit sensiblen Daten.

Unzufriedenheit mit bestehenden Workflow Engines steigert Chancen für WEBCON DACH-Partner
Im polnischen Heimatmarkt zählt WEBCON bereits zu den führenden BPM Premium Software-Anbietern. Seit der Unternehmensgründung im Jahr 2006 steigt die Zahl internationaler Kunden großer und mittelständischer Unternehmen aller Branchen kontinuierlich an, darunter ADAMA, Bilfinger, MediaMarkt / Saturn, Mitsubishi Electric und Siemens.

Nun will das Unternehmen auch den deutschsprachigen Markt mit Hochdruck weiter erschließen. Bereits heute arbeitet der Anbieter in der DACH-Region eng mit erfahrenen Vertriebs- und Integrationspartnern im BPM-Umfeld zusammen. Dieses Netz soll kontinuierlich ausgebaut und unterstützt werden. Denn laut der “ SharePoint Studie 2017 Spezial“ sind mehr als 85 % aller DACH-Anwender der Collaboration-Lösung bestenfalls mäßig zufrieden mit dem vorhandenen Angebot an Workflow-Engines im Markt.

WEBCON Chief Executive Officer Radoslaw Putek sieht darin eine große Chance für sein Unternehmen, auch im DACH-Markt erfolgreich zu sein: „WEBCON gehört die Zukunft der programmierfreien und jederzeit veränderbaren Anwendungsentwicklung“, erklärt Putek selbstbewusst. „Unser Ziel ist es, eine integrierte BPM Plattform mit hohem Anwendernutzen bereitzustellen, die unseren Kunden ermöglicht, sich optimal auf die Geschwindigkeit des digitalen Wandels einzustellen und das hohe Geschäftspotenzial bestmöglich auszuschöpfen.“

Auch Andreas Schmidt, CEO des WEBCON Partners VSB Solutions GmbH ist überzeugt: „Die zukunftsweisende Technologie der Plattform sowie die nachweislichen operativen und wirtschaftlichen Vorteile machen WEBCON sowohl für mittlere als auch große Unternehmen zu einer essenziellen Plattform für die Digitalisierung von Geschäftsprozessen.“

Seit 2006 entwickelt WEBCON® hochwertige Business Process Management Software für vielfältige Unternehmensanforderungen in den Bereichen Vertrieb, Marketing, HR, Finanzen, IT und Operations. WEBCON BPS ist die ultimative Rapid Application Development-Plattform zur programmierfreien Entwicklung, Erweiterung und Migration von Geschäftsanwendungen auf Basis von Microsoft SharePoint. Die mehrfach ausgezeichnete InstantChange™-Technologie setzt dabei neue Qualitätsmaßstäbe hinsichtlich einer zeitnahen Bereitstellung und jederzeit flexiblen Erweiterung der Anwendungen im laufenden Betrieb bei minimalem Risiko. Namhafte große und mittelständische Unternehmen aller Branchen steigern ihre digitale Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit mit WEBCON BPS. In der DACH-Region arbeitet WEBCON eng mit führenden Integrationspartnern zusammen, darunter Acando, ALIGHT, Axians IT Solutions, Net at Work, Nexplore AG, Vater-Gruppe, VSB Solutions GmbH und YAVEON.
Weitere Informationen: www.webcon.com

Firmenkontakt
WEBCON Sp. z o.o.
Agnieszka Mikrut
Babinskiego 69
30-393 Cracow
+48 12 443 13 90
+48 12 443 13 75
office@webcon.com
http://www.webcon.com

Pressekontakt
Global Com PR Network GmbH
Jürgen Wollenschneider
Münchener Straße 14
85748 München
+49 (0)89 360363 42
+49 (0)89 360363 55
juergen@gcpr.net
http://www.gcpr.net

Mai 15 2018

Skillsoft – Nase vorn bei der digitalen Transformation

Erstes, umfassendes Digital Transformation Schulungsprogramm für Mitarbeiter und Führungskräfte ist ab sofort komplett verfügbar

Skillsoft - Nase vorn bei der digitalen Transformation

Steve Wainwright, Managing Director EMA, Skillsoft Group (Bildquelle: @ Copyright by Skillsoft)

Düsseldorf, 15. Mai 2018 – Als weltweit erster Corporate Learning Anbieter hat Skillsoft ein komplettes Kursangebot zur Unterstützung des steigenden Schulungsbedarfs zu digitalen Themen in Unternehmen bereitgestellt. Das Digital Transformation Portfolio umfasst sieben große Themenkomplexe, die neben digitalen Kompetenzen und technologischen Grundlagen auch Datenanalyse, digitale Erfahrung, Agilität, Marketing-Kommunikation und virtuelle Collaboration beinhalten.

Das Schulungsprogramm soll HR- und L&D-Verantwortliche dabei unterstützen, allen Mitarbeitern und Führungskräften ihres Unternehmens essenzielle fachliche, technische und kommunikative Fähigkeiten zu vermitteln, um digitale Prozesse verstehen und sicher anwenden zu können.

Die videobasierten Kurse werden mit eBooks, Hörbüchern, Artikeln und anderen Lernangeboten ergänzt, um eine kontinuierliche Vertiefung des Grundlagenwissens zu ermöglichen. Praxisnahe Inhalte sowie eine ansprechende und intuitive Präsentationsform entsprechen den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen in der Erwachsenbildung und sollen eine hohe Lernmotivation sowie ein optimales Lernerlebnis gewährleisten.

Das komplette Digital Transformation-Programm ist ab sofort für alle Unternehmensanwender der Skillsoft Lernplattformen Percipio und Skillport verfügbar. Mit dem Digital Transformation Readiness Program haben Unternehmen darüber hinaus die Möglichkeit, sich aus dem mehr als 165.000 Lernmaterialien umfassenden Skillsoft Portfolio maßgeschneiderte Lernlösungen zur digitalen Transformation selbst zusammen zu stellen.

„Als erster Anbieter bietet Skillsoft ein ganzheitliches Trainingsprogramm für digitale Konzepte, Methoden und Technologien zu attraktiven Konditionen“, erläutert Steve Wainwright, Managing Director EMEA von Skillsoft. „Die Breite und inhaltliche Tiefe des Programms bieten einerseits jedem Mitarbeiter eine solide Grundlage, digitale Fähigkeiten zu erlangen und damit seine persönlichen Entwicklungsperspektiven nachhaltig zu verbessern. Andererseits unterstützt es Führungskräfte bis hin zur Management-Ebene, die Produktivität und Effizienz zu steigern und notwendige Innovationen zeitnah voranzutreiben.“

Namhafte Unternehmensberatung integriert Skillsoft
Insbesondere für Consulting-Dienstleister ist eine hohe Beratungskompetenz in allen Fragen der digitalen Transformation ihrer Kunden ein kritischer Erfolgsfaktor. So wird etwa die Management-Beratung North Highland künftig das gesamte Skillsoft Portfolio zu digitalen Themen integrieren und weltweit einsetzen. Das Unternehmen nutzt in den Bereichen Business Skills, Compliance und IT-Zertifizierung bereits seit vielen Jahren die Inhalte des Corporate Learning Anbieters, um die fachliche Kompetenz der eigenen Mitarbeiter zu erweitern bzw. auf dem neuesten Stand zu halten.

„Digitale Fähigkeiten und effektives Arbeiten in digitalen Umgebungen sind sowohl für unser Unternehmen als auch für die Kunden, die wir bedienen, von entscheidender Bedeutung“, kommentiert Michelle Resnick, Global Director Talent Development bei North Highland. „Das Skillsoft Digital Transformation-Portfolio wird unsere Beratungsqualität auf globaler Ebene definitiv steigern, um angesichts der komplexen geschäftlichen Herausforderungen in einer sich schnell entwickelnden digitalen Wirtschaft die bestmögliche Lösung für unsere Kunden zu entwickeln.“

Auch das Beratungsunternehmen Deloitte betont die Wichtigkeit, digitale Fähigkeiten bei Mitarbeitern und Führungskräften auszuprägen und permanent weiter zu entwickeln. Laut dem renommierten HR-Influencer Bersin by Deloitte muss sich der HR-Bereich künftig jedoch mehr mit dem Top-Management auseinandersetzen, um gezielte Lernstrategien zu entwickeln, die an den digitalen Geschäftszielen ausgerichtet sind und diese wirksam unterstützen.

Über Skillsoft
Skillsoft ist der global führende eLearning-Anbieter. Wir schulen mehr Fachkräfte als jedes andere Unternehmen. Führende Organisationen weltweit vertrauen auf uns, darunter 65 Prozent der Fortune 500. Unsere Motivation bei Skillsoft ist es, elegante Technik mit ansprechenden Inhalten zu verknüpfen. Auf unsere mehr als 165.000+ Kurse, Videos und Bücher wird jeden Monat mehr als 130 Millionen Mal zugegriffen, in 160 Ländern und 29 Sprachen, mit 100% Cloud-Zugang, jederzeit und überall.
Erfahren Sie mehr auf www.skillsoft.de

Firmenkontakt
Skillsoft
Steve Wainwright
Compass House, 2nd Floor, 207-215 London Road 207-215
GU15 3EY Camberley
+49 (0)89 360363-42
emea@skillsoft.com
http://www.skillsoft.de

Pressekontakt
GlobalCom PR Network
Jürgen Wollenschneider
Münchner Straße 14
85748 Garching
089-360363-42
juergen@gcpr.net
http://www.gcpr.net

Mai 9 2018

Mary Ann de Lares Norris, Oblong Industries spricht auf der WORKTECH18 in München

Mary Ann de Lares Norris, Oblong Industries spricht auf der WORKTECH18 in München

(Mynewsdesk) Mary Ann de Lares Norris, Vice President EMEA bei Oblong Industries, spricht am 27. Juni im Microsoft Technology Center auf der WORKTECH18 in München über „Win-Win: Die Auswirkungen eines modernen Arbeitsplatzes auf den Return on Investment“.

Oblong Industries, Inc., Pionier räumlicher, immersiver und gestengesteuerter Technologien für eine neue Ära der Zusammenarbeit, wird an der WORKTECH18 in München teilnehmen, dem Forum für die Zukunft der Arbeit und des Arbeitsplatzes. Neben dem Vortrag von Mary Ann de Lares Norris wird Oblong auch die offizielle „After Party“ in ihrem nahegelegenen Münchner Büro und Showroom durchführen.

Mary Ann de Lares Norris will mit ihrem Vortrag „Win-Win: Die Auswirkungen eines modernen Arbeitsplatzes auf den Return on Investment“ zur Diskussion anregen. Viele Unternehmen wissen, dass sie neue Arten von Arbeitsbereichen für ihre Mitarbeiter entwickeln müssen, um Innovationen zu fördern und wettbewerbsfähig zu bleiben. Gleichzeitig sind damit Investitionen notwendig und diese müssen sich durch greifbare, nachvollziehbare Ergebnisse lohnen.

„Die Mitarbeiter wissen, dass sie neue Tools und Technologien einsetzen müssen, um auf dem Markt wettbewerbsfähig zu bleiben. Dennoch kann der Wandel für ein Unternehmen schwierig sein und eine große Investition darstellen. In meinem Vortrag werde ich die Win-Win-Ergebnisse mit messbarem ROI illustrieren, die sich aus diesen neuen Arbeitsbereichen ergeben. Wie diese beispielsweise die Effektivität der Mitarbeiter erhöhen und für das ganze Unternehmen eine spürbar höhere Rendite liefern. Ich freue mich darauf, einige dynamische, reale Beispiele von Unternehmen wie PwC, JLL und Holder Construction mit dem WORKTECH-Publikum zu teilen.“, erklärt Mary Ann.

Die WORKTECH18 in München ist eine einzigartige eintägige Konferenz mit führenden Denkern, die zusammenkommen, um über neue Arbeitswelten zu diskutieren. Außerdem werden neue Trends und Technologien präsentiert, die die bisherige Arbeitsweise verändern werden. Über 100 Führungskräfte aus den Bereichen IT, HR, Immobilien, Workplace, Facility, Management, Betrieb, Finanzen und Innovation sowie Architekten und Designer werden sich mit der Zukunft der Arbeit und des Arbeitsplatzes befassen.

Mary Ann de Lares Norris schließt sich einer eindrucksvollen Reihe etablierter Vordenker zum Arbeitsplatz der Zukunft an. Darunter Sprecher wie James Grose, Direktor, BVN Architects; Sebastian Hild , Leiter IoT Smart Buildings, Microsoft; Matthew Marson, Consultant, Connected Spaces Practice, Accenture und Michael Grosam, Senior Director Corporate Workplace Services, Adidas.

Nach der Konferenz am 27. Juni ist Oblong Gastgeber der offiziellen WORKTECH18 After Party in ihrem nahegelegenen Büro, das im Mai 2017 eröffnet wurde. Wie Microsoft befindet sich das Büro von Oblong im Herzen von München in Schwabing, Sitz der innovativsten Technologieunternehmen der Stadt. Bei der After Party ist nicht nur für das leibliche Wohl gesorgt. Das Oblong-Team wird die Collaboration-Lösung Mezzanine, mit den verschiedenen, skalierbaren Systemkonfigurationen für große und kleinere Einsatzbereiche, präsentieren.

Um mehr zu erfahren und Tickets für die WORTECH18 München zu buchen, klicken Sie hier.

Mehr Informationen unter: www.oblong.com.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im public touch GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/d0dc86

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/mary-ann-de-lares-norris-oblong-industries-spricht-auf-der-worktech18-in-muenchen-63380

Über Oblong Industries

Die innovativen
Technologien von Oblong Industries verändern die Arbeitswelt und die Art
zu kommunizieren. Mit mehr als zwanzig Jahren Erfahrung in der
Forschung am MIT Media Lab ist Oblongs Flaggschiff MezzanineTM,
die visuelle Collaboration Lösung, die ein neues Computerzeitalter
einleitet: Multi-User, Multi-Screen, Multi-Device, ortsunabhängig und
gestengesteuert. Mezzanines bahnbrechende InfopresenceTM-Fähigkeiten
vervielfachen die Effektivität verteilter Organisationen und schaffen
neue, effiziente und gemeinschaftliche Arbeitsprozesse. Oblong
Industries hat den Hauptsitz in Los Angeles.

Firmenkontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/mary-ann-de-lares-norris-oblong-industries-spricht-auf-der-worktech18-in-muenchen-63380

Pressekontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://shortpr.com/d0dc86

Apr 5 2018

EU-DSGVO ready: Mit Taskworld Projektmanagement Software und AWS für die Zukunft gerüstet

EU-DSGVO ready: Mit Taskworld Projektmanagement Software und AWS für die Zukunft gerüstet

EU-DSGVO ready: Mit Taskworld Projektmanagement Software und AWS für die Zukunft gerüstet

Der Countdown läuft – nicht nur Datenschutz- und IT-Verantwortliche haben sich den 25. Mai 2018 im Kalender rot markiert: denn an diesem Tag tritt die neue EU Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Eine Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom e.V. hat ergeben, dass viele Unternehmen in Deutschland bis heute noch nicht ausreichend auf die sich daraus ergebenden Datenschutz- und Dokumentationspflichten vorbereitet sind. Mit der Collaboration- und Projektmanagement Software Taskworld und dem Infrastruktur-Dienstleister Amazon Web Services (AWS) erhalten Unternehmen nun ein umfassendes Tool-Set an die Hand, um die internen Kontroll- und Verarbeitungsmechanismen im Hinblick auf Sicherheit, Verfügbarkeit, Verarbeitungsintegrität, Vertraulichkeit oder Datenschutz auf einfache Weise zu steuern und zuverlässig zu dokumentieren.

„Über das, was die neue Datenschutz-Grundverordnung für das eigene Unternehmen bedeutet und wie die Einhaltung der daraus resultierenden Anforderungen im eigenen Netzwerk mit überschaubarem Aufwand gewährleistet werden kann, herrscht vielfach noch große Unsicherheit. Vor allem bei dem grenzüberschreitenden Datenaustausch innerhalb von Kollaborations-Netzwerken muss ein pragmatischer Datenschutz etabliert werden, um den Rechten und Pflichten bei der Datenspeicherung, Verarbeitung und dem Austausch zwischen allen prozessbeteiligten Unternehmen, Anwendern und Systemen nachzukommen“, erläutert Taskworld Deutschland Geschäftsführer Patrick Wings. „Als einer der weltweit führenden Anbieter von Cloud- und App-fähiger Collaboration- und Projektmanagement-Software mit Kunden in über 80 Ländern stellen wir an Prozesstransparenz, Datenschutz und Datensicherheit einen sehr hohen Anspruch. Darum haben wir uns mit dem Infrastruktur-Dienstleister Amazon Web Services und dem Datenhosting in einem Rechenzentrum in Frankfurt a.M. für einen starken Partner entschieden, der die höchsten Compliance- und Sicherheits-Standards erfüllt und imstande ist, mit flexiblen Infrastruktur-Services auch auf sehr kundenindividuelle Anforderungen einzugehen – binnen Sekunden und auf Basis eines nutzungsabhängigen Preismodells.“

DSGVO-ready mit Taskworld
Taskworld Nutzer haben – je nach individuellem Anforderungsprofil – die Wahl, das Taskworld Lösungsportfolio auf einem deutschen Server in einer Virtual-Private-Cloud oder einer Shared-Cloud-Umgebung des hiesigen Infrastruktur-Partners Amazon Web Services zu betreiben. Schon heute erwarten Anwender bei der Nutzung von Cloud-Diensten höchste Transparenz darüber, wo genau die Daten gespeichert sind, wer darauf Zugriff hat, wie diese gesichert werden und welchen Compliance- und Datenschutzrichtlinien diese unterliegen. Gemeinsam mit AWS erfüllt Taskworld bereits heute die wichtigsten Standards nach ISO 27001, ISO 27017, ISO 27018, ISO 9001, dem Cloud Computing Compliance Controls Catalog (C5 Deutschland) sowie dem SOC 3 Report für interne Kontrollmechanismen im Hinblick auf Sicherheit, Verfügbarkeit, Verarbeitungsintegrität, Vertraulichkeit oder Datenschutz. Taskworld und AWS garantieren zudem allen Cloud-Kunden bei Inkrafttreten zum 25. Mai 2018 die Einhaltung der EU-DSGVO, dies beinhaltet u.a. die Erfüllung des CISPE Verhaltenskodex („Code of Conduct for Cloud Infrastructure Service Providers“), granulare Zugangskontrollen, Protokollierungs- und Überwachungstools, Datenverschlüssel, Schlüsselverwaltung, Prüfungskapazitäten und die laufende Compliance mit IT-Sicherheitsstandards sowie Level C5-Zertifikate.

Volle Kontrolle über Inhalte und Schutz der Daten
Die Kunden behalten dabei jederzeit die volle Kontrolle darüber, welche Zugriffs- und Sicherheitsmaßnahmen sie zum Schutz ihrer eigenen Daten, Anwendungen, Systeme und Netzwerke einsetzen möchten – damit genießen Unternehmen dieselben Freiheitsgrade wie beim Betrieb im lokalen Rechenzentrum. Die Kontrolle, Prüfung und Verwaltung von Zugriffen, Berechtigungen, Konfigurationen und Nutzung sind heute für die Verwaltung der IT-Infrastruktur zudem ein wesentlicher Komfortfaktor. Mit der AWS Cloud sowie der Möglichkeit zur Nutzung als VPC- oder OnPremise-Lösung sind diese Funktionen über eine Management-Konsole in die Plattform integriert, um die Umsetzung von Compliance-, Governance- und gesetzlichen Vorgaben zu erleichtern.

DSGVO-Checkliste kostenfrei anfordern
Mit Taskworld und AWS sind Unternehmen für die neue Datenschutzgrundverordnung optimal gerüstet. Um Kunden die DSGVO-Compliance auch über den Taskworld Einsatz hinaus zu erleichtern, stellt Taskworld auf Anfrage eine Checkliste der Industrie- und Handelskammern zur eigenen Bestandsaufnahme zur Verfügung, um zu ermitteln, welche datenschutzrechtlichen Maßnahmen im Unternehmen vorhanden bzw. ob diese mit der DSGVO kompatibel sind und an welchen Stellen nachgebessert werden sollte.

Taskworld wurde im Jahr 2012 in New York, USA, von Serial-Entrepreneur Fred Mouawad gegründet und ist eine Cloud-basierte Task- und Projektmanagement-Software, die von Tausenden von Solo-Nutzern, Teams und Firmen in mehr als 80 Ländern genutzt wird. Taskworld kombiniert visuelles Task-Management, Team Kommunikation sowie Projektmanagement in einer vollständig integrierten, leistungsstarken Web- und Mobile-App. Unter dem Dach der Taskworld Deutschland GmbH in Berlin bündelt das Unternehmen die Bereiche Support, Partnerbetreuung, Beratung und Vertrieb für das gesamte Europa-Geschäft. Taskworld steht Nutzern sowohl als OnPremise-Lösung als auch im Betrieb einer Virtual-Private-Cloud oder Shared-Cloud zur Verfügung und erfüllt mit dem Hosting in einem u.a. nach ISO 27001 und ISO 9001 zertifizierten deutschen Rechenzentrum höchste Compliance- und Datenschutz-Standards.

Firmenkontakt
Taskworld Deutschland GmbH
Felix Kettner
Friedrichstraße 68
10117 Berlin
+49 (30) 568 37792
felix.k@taskworld.com
http://www.taskworld.com/de

Pressekontakt
trendlux pr GmbH
Petra Spielmann
Oeverseestr. 10-12
22769 Hamburg
+49 (0) 40-800 80 990-0
+49 (0) 40-800 80 990-99
ps@trendlux.de
http://www.trendlux.de