Posts Tagged Comtrade

Jul 17 2017

Comtrade Digital Services entwickelt Chatbot für Banking

Plattform für universelle Chatbots und Chatbot-Banking

Comtrade Digital Services entwickelt Chatbot für Banking

Mit Chatbot-Banking kinderleicht Überweisungen erledigen (Quelle: Comtrade Digital Services)

München – 17. Juli 2017 – Comtrade Digital Services, ein führender Anbieter von Software-Engineering-Dienstleistungen und IT-Lösungen, hat mit Assisto eine flexibel einsetzbare Chatbot-Plattform entwickelt. Branchenübergreifend können Unternehmen diese Lösung verwenden, um ihre Omnichannel-Strategie für hochgradig individualisierte Dienstleistungen und Kundenservices weiter auszubauen. Darüber hinaus realisieren Banken und Finanzdienstleister mit Assisto sehr schnell und sicher ein modernes Chatbot-Banking für Smartphones auf Basis bestehender Bankenlösungen.

Im Gegensatz zu vielen anderen am Markt verfügbaren Chatbot-Technologien, die erst mit viel Aufwand in die Unternehmens-IT integriert werden müssen, legten die Entwickler von Assisto großen Wert darauf, dass eine Einbindung in sicherheitsrelevante IT-Systeme der eigenen Organisation schnell und effizient realisierbar ist.

Der Wandel in der Kundenkommunikation durch Chatbots befindet sich noch in der Anfangsphase. Jedoch wächst bei Kunden und damit auch bei Unternehmen zunehmend das Interesse an entsprechenden Lösungen. Insbesondere die Digital Natives sind es gewohnt, über Chatsysteme zu kommunizieren. In Deutschland haben Smartphone-Nutzer mit Android-Systemen im Jahr 2016 mehr als 1,5 Stunden täglich in Apps verbracht. Unter den zehn erfolgreichsten Android-Apps finden sich gleich vier Chat-Anwendungen (Quelle: App Annie).

Mittlerweile haben sich Messaging-Apps zu eigenständigen Plattformen mit universellen Mehrwertdiensten weiterentwickelt. Als Schnittstelle zu den Mehrwertdiensten kommen immer häufiger Chatbot-Lösungen zum Einsatz: Diese Software-Systeme präsentieren sich als eine neue Oberfläche zwischen dem Anwender und der Unternehmens-App.

Chatbot-Banking in der Finanzindustrie

„Für die Finanzindustrie bieten Chatbots einen zusätzlichen Kanal zur Ansprache jüngerer Kunden, um so beispielsweise das Abwandern dieser Kunden zu FinTech-Finanzdienstleistern zu verhindern. Innerhalb der digitalen Transformation, die auch die Bankenindustrie aktuell durchläuft, sind Chatbots daher ein wichtiges Element einer Omnichannel-Banking-Strategie“, sagt Dr. Johan Lönnberg, Director Business Development, Comtrade Digital Services.

Assisto ermöglicht Finanzdienstleistern die Umsetzung von Chatbot-Banking auf mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets, ohne dass Anwender zusätzliche Apps installieren müssen. Die Lösung unterstützt eine Vielzahl an Funktionen, beispielsweise für Überweisungen, Abfragen des Kontostands und Verwaltungsfunktionen für das eigene Konto. Aus technischer Sicht realisieren Banken mit Assisto einen Chatbot als App innerhalb der für Online-Banking bereits genutzten Anwendung. Kunden kommunizieren anschließend natürlichsprachlich mit dem Chatbot und erledigen so ihre Bankgeschäfte wie in einer menschlichen Kommunikation und ohne Spezialkommandos. In Europa verwenden bereits zwei internationale Finanzinstitute Assisto für das Chatbot-Banking mit Endkunden. Die Lösung konnte in nur sechs Wochen implementiert werden und integriert sich in bereits vorhandene Online-Banking-Lösungen.

Assisto unterstützt PSD2-Initiativen

Chatbots sind eine wichtige Komponente innerhalb von Modernisierungsinitiativen, die derzeit in vielen Finanzinstituten laufen. So kommt auf die Finanzindustrie die EU-Richtlinie PSD2 (Payment Services Directive) zu. Bis Oktober 2018 müssen Banken eine Schnittstelle zu Kontodaten der Kunden für Drittanbieter zur Verfügung stellen. Damit könnten Kunden beispielsweise direkt von ihrer Shopping-Plattform aus Finanzgeschäfte und Überweisungen tätigen und benötigen keinen zwischengeschalteten Zahlungsdienstleister mehr. Hierfür werden voraussichtlich viele Drittanbieter auch wieder Chatbots einsetzen, um damit jüngere Kunden anzusprechen. Assisto ist bereits auf die Verwendung innerhalb von PSD2-Initiativen vorbereitet.

Comtrade Digital Services bietet zur Umsetzung von PSD2 sowie von Modernisierungsinitiativen mit der „Unified API Platform“ eine universelle Integrationsplattform. Banken öffnen hiermit ihre Legacy-Systeme und integrieren neue, innovative IT-Anwendungen wie Chatbot-Systeme. Damit öffnen sich Banken der API-Economy und werden so Teil der FinTech-Community.

Weitere Informationen

Assisto Chatbot-Banking: http://comtradedigital.com/banking-chatbot-assisto/

Whitepaper zu Chatbot-Banking: http://content.comtradedigital.com/whitepaper-chatbots-im-banking

Video von Assisto Chatbot: https://www.youtube.com/watch?v=D7boB06imag

API-Platform für PSD2: http://content.comtradedigital.com/unified-api-platform-psd2-compliant

Über Comtrade
Comtrade Digital Services bietet Leistungen für strategische Software-Entwicklung sowie komplette IT-Lösungen. Basierend auf über 25 Jahren Projekterfahrung unterstützt das Unternehmen die neuen Rollen, die in technologie-orientierten Organisationen entstanden sind. Kunden aus verschiedensten Branchen setzen mit diesen Services ihre Innovationen schneller um und entwickeln ein digitales Geschäftsmodell. Comtrade setzt hierbei auf agile Entwicklungsmethoden, innovative Technologien und Unternehmergeist. Schwerpunkte bilden die globale Bereitstellung und Implementierung von Lösungen für die Finanzindustrie, die Mobilitäts- und Reisebranche, das Gesundheitswesen, die Logistikbranche, den öffentlichen Sektor und die Telekommunikationsindustrie.

Comtrade Digital Services ist Teil der Comtrade Group. Das Unternehmen zählt mehr als 1.500 Mitarbeiter in 16 Niederlassungen weltweit. Weitere Informationen finden Sie unter www.comtradedigital.com

Firmenkontakt
Comtrade Digital Services
Lučka Čokl-Preis
Letališka 29b
1000 Ljubljana
+386 81 60 5236
Lucka.Cokl-Preis@comtrade.com
http://www.comtradedigital.com

Pressekontakt
Hill + Knowlton Strategies
Elisabeth Jost
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt
+49 69 97362-44
elisabeth.jost@hkstrategies.com
http://www.hkstrategies.de

Mai 12 2016

Comtrade macht Ryanair zum Marktführer im Bereich „Digitales Reisen“

Comtrade macht Ryanair zum Marktführer im Bereich "Digitales Reisen"

(Bildquelle: @ Comtrade)

– Nach 36.000 Entwicklungsstunden stellt Comtrade die neue Booking- und Reiseplattform myRyanair bereit
– Die App verwaltet und verarbeitet die Daten von jährlich 106 Millionen Passagieren sicher und zuverlässig
– myRyanair kann in Spitzenzeiten vier Boeing737 pro Minute belegen
– Comtrade unterstützt Ryanairs Anstrengungen, den Spitzenplatz im digitalen Reisen mit zukunftsweisender Technologie zu erreichen
– Comtrade unterstützt Ryanair auch weiterhin auf dem Weg zur digitalen Transformation

München/Dublin, 12. Mai 2016 – Comtrade, der führende Anbieter für Services und Lösungen für Softwareentwicklungen, gibt heute bekannt, gemeinsam mit Ryanair das Reiseerlebnis für Kunden der Fluggesellschaft revolutionär überarbeitet zu haben. Comtrades Niederlassung in Irland entwickelte in Partnerschaft mit Ryanair die neue Serviceplattform der Fluggesellschaft, myRyanair, eine Anwendung die den Buchungsprozess um mehr als 20 Prozent beschleunigt und Reisende auf ihrem gesamten Reiseweg unterstützt.

Die Applikation ermöglicht Kunden, ihre Reisevorlieben durch ein persönliches Reiseprofil zu wählen, ihre Zahlungs- und Reisepassdaten sicher aufzubewahren sowie die 1.800 Flugverbindungen von Ryanair zu durchsuchen, um schnellere Buchungen und einen schnelleren Check-in zu gewährleisten. Durch die Erstellung eines persönlichen Kundenprofils kann myRyanair Kunden praktische Tipps für die gesamte Reise vorschlagen – von maßgeschneiderten Reisevorschlägen bis hin zu praktischen Spartipps. Wenn der Kunde zustimmt, kann das System ihn auch mit anderen Reisenden verbinden, sich die bevorzugten Sitzplätze merken oder Restaurant-Tipps für das nächste Reiseziel vorschlagen.

Die Einführung von myRyanair zeigt der Luftfahrtbranche, dass Ryanair mit dieser wegweisenden, kundenorientierten Technologie die Branche auffrischen und transformieren wird. Durch seinen starken Fokus auf Kundenservice zielt die Fluggesellschaft bis 2024 weltweit auf Passagieranzahlen bis zu 180 Millionen jährlich ab. myRyanair wird bei der Steigerung und Verbesserung der Nutzererfahrung eine entscheidende Rolle spielen und für Millionen Kunden weltweit ein guter Reisebegleiter sein.

Die Arbeit begann mit einer Vision des Ryanair User Interface (UI) Design Teams, das daraufhin Comtrade beauftragte und gemeinsam myRyanair entwickelte. Endstanden ist eine Anwendung, die die Daten der 106 Millionen Passagiere pro Jahr sicher handhaben und verarbeiten kann. Dank der guten Leistung der Applikation kann sie auch zu Stoßzeiten, in denen viele Buchungen vorgenommen werden, vier Boeing737 pro Minute voll besetzen.

Die Anwendung wurde in der kurzen Zeit von nur neun Monaten entwickelt, wobei Comtrade für Ryanair ein komplettes Ingenieurteam bereitstellte, um myRyanair mit agilen Methoden zu produzieren. Comtrade investierte ganze 36.000 Entwicklungsstunden in das Projekt – was in etwa 18 Geschäftsjahren entspricht. Ab der dritten Projektwoche bis hin zum Start der Anwendung wurde myRyanair ständig von Kunden und der Geschäftsleitung aufs Schärfste getestet und geprüft. Im April 2016 wurde die App bei den Tech Excellence Awards als Projekt des Jahres im Privatsektor nominiert.

„Ryanair ist eine vorausdenkende Firma mit einem klaren Verständnis der digitalen Welt und seiner Rolle darin. Das Team erkannte die veränderten Bedürfnisse der Kunden der Fluggesellschaft und myRyanair ist die perfekte Lösung, die Ryanair als innovativen Wegbereiter mit Kundenerfahrung im Herzen etablierte“, sagt Dejan Ćuić, Solutions und Services Business Director, Ireland & UK, bei Comtrade, über das Projekt. „Bei Comtrade stellen wir nur Top-Experten und Ingenieure zu Verfügung um Pioniertechnologien für Unternehmen von morgen zu entwickeln. Deswegen konnten wir so ein hervorragendes Produkt in einem so kurzen Zeitrahmen abschließen. Mit Ryanairs Vision und unseren Weltklasse Ingenieuren, haben wir etwas wirklich Ausgezeichnetes kreiert, das die Reiseerfahrung von Millionen Menschen jedes Jahr wesentlich verbessern wird.“

Dejan Ćuić: „Wir sind Spezialisten bei der Unterstützung von Unternehmen und deren digitaler Transformation. Unsere Arbeit mit Ryanair ist ein perfektes Beispiel dessen was wir vollbringen können. Wir haben nicht nur die myRyanair-Plattform entwickelt, wir arbeiten mit Ryanair auf ständiger Basis bei ihrer Wandlung ein Reiseibegleiter zu werden.“

„In der Zukunft sehe ich Ryanair als den digitalen Reiseexperten mit angeschlossener Fluggesellschaft. Wir wollen Technologie dazu nutzen, die Reiseerfahrung unserer immer stärker technisch ausgerichteten Kundschaft persönlich zu gestalten und myRyanair spielt in dieser Vision eine äußerst strategische und zentrale Rolle“, so John Hurley, CTO, Ryanair. „Der Umfang von myRyanair ist phänomenal. Es ist so ausgelegt, dass es die Daten von 106 Millionen Menschen handhaben kann und wenn wir wachsen, wachsen die Fähigkeiten von myRyanair mit. Unsere Partnerschaft mit Comtrade war grundlegend bei myRyanairs Transformation von der Vision zur Wirklichkeit. Mit der Expertise des Teams, der Innovation und kontinuierlichem Professionalismus half Comtrade Ryanair die Grundlagen für die Zukunft zu sichern.“

Comtrade ist ein Software-Entwicklungsunternehmen mit dem Sitz in Slowenien und Niederlassungen in 11 Ländern in Europa und Nordamerika. Seine Niederlassung in Irland liegt in Stillorgan, Dublin.

Über Comtrade
Comtrade ist ein führendes IT-Unternehmen mit Niederlassungen in 11 Ländern in Europa und Nordamerika. Comtrade entwickelt für zahlreiche renommierte Unternehmen technologische End-to-End-Lösungen in verschiedenen Branchen, darunter dem Regierungswesen, Finanzinstitutionen, Gesundheitswesen, Automobilindustrie und Telekommunikationsunternehmen.

Comtrade Digital Services ist ein strategischer Anbieter von Dienstleistungen im Bereich der Softwareentwicklung. Comtrade hilft Unternehmen, Geschäftsmodelle mit innovativer Technologie neu zu entdecken – und ermöglicht dabei, erfolgreich die heutigen Herausforderungen zu meistern, die digitale Transformation umzusetzen und die Führung in den jeweiligen Branchen zu übernehmen.

Über Ryanair
Ryanair ist die beliebteste Fluggesellschaft Europas mit mehr als 113 Millionen Passagieren jährlich und verbindet 200 Destinationen in 32 Ländern mit einer Flotte von 350 Boeing 737 Flugzeugen stationiert auf 84 verschiedenen europäischen Flughäfen. Mit zusätzlichen 350 bestellten Boeing737 plant Ryanair die Flugpreise zu senken und bis 2024 auf 180 Millionen Passagiere jährlich zu wachsen. Ryanair hat ein Team von über 10.000 hoch qualifizierten Luftfahrtexperten, die Europas pünktlichste Leistung liefern sowie im Bereich Sicherheit seit 31 Jahren in Führung liegen.

Über Comtrade
Comtrade ist ein internationales Unternehmen spezialisiert auf Informationstechnologie. Durch die Integration von innovativen Technologien gestaltet Comtrade bestehende Geschäftsmodelle neu. Unsere Kunden sind somit auf die aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen vorbereitet und können sich in ihren Branchen als Markführer behaupten.
Mit der Bereitstellung bewährter industrieführender IT-Lösungen und Software Engineering Services ist Comtrade ein zuverlässiger Partner für die Entwicklung von End-to-End-Technologien und -Lösungen in unterschiedlichen Industriezweigen. Zu unseren Kunden zählen weltweit bekannte Organisationen aus unterschiedlichen Branchen wie Regierungen, Finanzinstitute, Gesundheitsunternehmen, Telekommunikationsanbieter, High-Tech-Anbieter und Unternehmen. Comtrade hat mehr als 1500 Mitarbeiter in 10 Ländern.

Weitere Informationen finden Sie unter www.comtrade.com

Firmenkontakt
Comtrade
Lučka Čokl Preis
Letaliska 29b
1000 Ljubljana
+386 81 60 8128
lucka.cokl@comtrade.com
www.comtrade.com

Pressekontakt
HBI GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 89 99 38 87 30
corinna_voss@hbi.de
www.hbi.de

Apr 7 2016

Comtrade als Softwarehersteller für medizinische Lösungen zertifiziert

Software Engineering für Medizinprodukte entspricht der ISO 13485-Zertifizierung

Comtrade als Softwarehersteller für medizinische Lösungen zertifiziert

Comtrade als Softwarehersteller für medizinische Lösungen zertifiziert (Bildquelle: @Comtrade)

Ljubljana/München – 07. April 2016 – Comtrade , ein internationaler Anbieter von Software Engineering Services und Lösungen, gibt heute seine ISO-Zertifizierung als Hersteller für medizinische Softwarelösungen bekannt. Diese Zertifizierung bestätigt die Qualität und Einhaltung von internationalen Standards bei Softwarelösungen für medizinische Geräte von Comtrade. Die Engineering-Lösungen von Comtrade entsprechen der ISO-Norm 13485:2003. Das Zertifikat zeigt, dass diese den Standards des Risikomanagements medizinischer Geräte (ISO 14971:2007) sowie des Softwarelebenszyklus im Bereich medizinischer Gerätesoftware (IEC 62304:2006) entsprechen.

Die Zertifizierung unterstreicht auch die jahrelange Erfahrung von Comtrade in der Entwicklung von medizinischen Softwarelösungen und bestätigt, dass diese die höchsten Industriestandards erfüllen. Gleichzeitig werden Kunden darin unterstützt die Digitalisierung einfacher umzusetzen und innovative Produkte schneller auf den Markt bringen zu können.

Der stetig steigende Kostendruck in der Gesundheitsbranche treibt die Entwicklung von neuen Technologien immer weiter voran. Durch die Zunahme von automatisierten Abläufen, die Vernetzung von Systemen und die immer weiter verbreitete Verwendung von mobilen Geräten stehen Gesundheitsunternehmen vor großen Herausforderungen. Dadurch werden die Anforderungen, die Sicherheit zu gewährleisten und gleichzeitig die Leistungsfähigkeit beizubehalten immer wichtiger.

Mit seinen Lösungen geht Comtrade genau diese Probleme für Kunden und Partner an und präsentiert seine Entwicklungen im Bereich der Engineering-Softwareentwicklung für medizinische Geräte und medizinische Systeme auch im Rahmen der Medtec 2016 in Stuttgart.

„Mit der Zertifizierung nach ISO 13485 können wir unseren Kunden zusätzlich zum gewohnt ausgezeichneten Service auch noch die Sicherheit bieten, dass unsere Softwareentwicklungen schnell und unkompliziert in bestehende Systeme oder Projekte eingebunden werden können und dadurch zusätzlicher regulatorischer Aufwand entfällt. Selbstverständlich entwickeln wir unsere Lösungen, wie auch bisher, gemäß IEC 62304 und ISO 14971“, sagt Thomas Schmalfeld, Vertriebsleiter bei Comtrade Software Solutions GmbH.

Auf der diesjährigen Medtec können Sie sich direkt mit den Experten von Comtrade über die neuesten Lösungen austauschen. Comtrade finden Sie an Stand 5E03 als Partner von NeZuMed.

Zum Thema „Verlängerung des Lebenszyklus von Geräten unter Einhaltung der Regularien“ spricht Thomas Schmalfeld, Vertriebsleiter bei Comtrade Software Solutions GmbH, am Dienstag, 12. April 2016, um 12:30 Uhr im Exhibitor Theater,
Halle 5.

Über Comtrade
Comtrade ist ein internationales Unternehmen spezialisiert auf Informationstechnologie. Durch die Integration von innovativen Technologien gestaltet Comtrade bestehende Geschäftsmodelle neu. Unsere Kunden sind somit auf die aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen vorbereitet und können sich in ihren Branchen als Markführer behaupten.
Mit der Bereitstellung bewährter industrieführender IT-Lösungen und Software Engineering Services ist Comtrade ein zuverlässiger Partner für die Entwicklung von End-to-End-Technologien und -Lösungen in unterschiedlichen Industriezweigen. Zu unseren Kunden zählen weltweit bekannte Organisationen aus unterschiedlichen Branchen wie Regierungen, Finanzinstitute, Gesundheitsunternehmen, Telekommunikationsanbieter, High-Tech-Anbieter und Unternehmen. Comtrade hat mehr als 1500 Mitarbeiter in 10 Ländern.

Weitere Informationen finden Sie unter www.comtrade.com

Firmenkontakt
Comtrade
Lučka Čokl Preis
Letaliska 29b
1000 Ljubljana
+386 81 60 8128
lucka.cokl@comtrade.com
www.comtrade.com

Pressekontakt
HBI GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 89 99 38 87 30
corinna_voss@hbi.de
www.hbi.de

Jul 1 2015

Comtrade und Swiss Railway Engineering SRE GmbH geben strategische Partnerschaft bekannt

Beide Unternehmen werden gemeinsam zukunftsorientierte Mobilitätslösungen entwickeln

Ljubljana/Zürich – 01. Juli 2015 – Comtrade , ein europäischer Anbieter digitaler Plattformen, der in seiner Sparte Mobility und Automotive innovative Mobility-as-a-Service-Lösungen entwickelt, gibt die strategische Partnerschaft mit Swiss Railway Engineering SRE GmbH , einem führenden Kompetenzzentrum für Bahn- und Magnetschwebebahnen (Maglev) für Transportsysteme und Projekte, bekannt. Die Unternehmen werden gemeinsam innovative Lösungen anbieten, um den wachsenden, nachhaltigen Mobilitätsanforderungen von Städten und Ballungsgebieten gerecht zu werden.

„Gesellschaftliche Trends wie zunehmendes Bevölkerungswachstum, Urbanisierung und die Digitalisierung werden in den kommenden Jahren entscheidende Auswirkungen auf die Mobilität in Städten und Regionen haben. Bereits heute können viele Infrastruktursysteme das aktuelle Wachstum nicht mehr bewältigen. Hinzu kommt, dass Metropolregionen immer mehr dazu angehalten werden, ihre Emissionen zu reduzieren. Wir sind davon überzeugt, dass Städte und Regionen künftig vermehrt neue, nachhaltige Mobilitätssysteme mit intelligenter Technologie benötigen werden. Weltweit ist der Schienenverkehr ein wichtiger Bestandteil des Mobility-as-a-Service-Ökosystems, somit ist unsere Partnerschaft mit Swiss Railway Engineering SRE GmbH besonders bedeutend“, sagt Marko Javornik, General Manager und Vice President Automotive bei Comtrade.

„Wir sind fest davon überzeugt, dass der Schlüssel zur Mobilität der Zukunft in der Implementierung von intelligenten Transportsystemen (ITS) liegt. Dazu zählen neben neuen, innovativen Systemen sowie der Verbesserung und Optimierung von aktueller Transporttechnologie, auch die Integration verschiedener Leistungen, um End-to-End-Mobilitätslösungen anbieten zu können. Wenn wir das Wissen dieser beiden Felder – Schienenverkehrstechnik und Digitalisierung – zusammenbringen, können wir Partnerunternehmen intelligente, zukunftsorientierte Lösungen zur Verfügung stellen, die die Mobilitätsbedürfnisse der Bevölkerung umfassend erfüllen“, kommentiert Niklaus H. König, Director und CEO der Swiss Railway Engineering.

Über Comtrade
Comtrade ist das größte Unternehmen für Software-Entwicklung und IT-Lösungen in der Adria-Region. Neben anderen Geschäftstätigkeiten arbeitet Comtrade an der Erforschung und Entwicklung fortschrittlicher Transportlösungen. Comtrade erkennt, dass die Technologie grundlegend die Art und Weise, wie wir mit Transport umgehen, zu ändern vermag, vor allem in den Städten. Wir können eine deutlich verbesserte Pendlererfahrung zu geringeren Kosten und mit einem großen Nutzen für die Umwelt schaffen. Gemeinsam mit seinen Partnern arbeitet Comtrade an einer Reihe fortschrittlicher Lösungen, die die Notwendigkeit von Privatwagen in den Städten beseitigen können und sie durch eine Reihe von Mobility as a Service (MaaS)-Lösungen ersetzen können, einschließlich des öffentlichen Nahverkehrs, Car-Sharing, Fahrgemeinschaften und Shuttlediensten. Diese Lösungen würden über eine offene digitale Plattform zugänglich sein. Diese technologisch fortschrittlichen und innovativen Lösungen können auch komplett auf Elektrofahrzeugen basieren und als solche die verkehrsbedingte Luftverschmutzung in den Städten beseitigen sowie die Überlastung der Straßen verringern und unsere Mobilitätserfahrung erheblich verbessern. Comtrade & Partner möchte mit allen relevanten Beteiligten ökologisch und finanziell nachhaltige Stadtverkehrssystem-Lösungen auf einer offenen digitalen Plattform entwickeln.

Firmenkontakt
Comtrade
Nives Nadoh
Letaliska 29b
1000 Ljubljana
+386 81 60 8128
Nives.Nadoh@comtrade.com
www.comtrade.com

Pressekontakt
HBI GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 89 99 38 87 30
corinna_voss@hbi.de
www.hbi.de

Mai 13 2015

Avantcar und Comtrade punkten mit MaaS-Lösung auf dem eMobility Summit 2015

Avantcar, Partner von Comtrade, gewinnt den eMobility Start-up Pitch mit ChargeJuice

Berlin, 12. Mai 2015 – Das eMobility Summit, das vom Tagesspiegel bereits zum 5. Mal in Folge veranstaltet wurde, hat sich zu der renommierten Plattform des offenen und direkten Dialogs über die Herausforderungen elektrischer Mobilität zwischen nationalen und internationalen Entscheidungsträgern aus Unternehmen, Wissenschaft und Politik, etabliert.

eMobility Start-up Pitch auf dem eMobility Summit

Im Rahmen des eMobility Start-up-Pitches präsentierte Matej Čer, Gründer und Mitinhaber von Avantcar, ein führender regionaler Entwickler elektronischer Mobilität und Partner von Comtrade, das Projekt „ChargeJuice“. ChargeJuice ist eine innovative Applikation zum Laden von elektronischen Fahrzeugen. Sie zeigt anschaulich die Bestrebungen von Avantcar und Comtrade, die Welt durch bereits verfügbare technologische Lösungen zu verbessern.

Diese gemeinsame Vision basiert vorrangig auf zwei Ansätzen: Zum einen auf Mobility as a Service (MaaS), womit die Fahrzeughaltung des Einzelnen hin zum Car-Sharing verändert werden soll und zum anderen auf der Idee, herkömmliche Benzin-Motoren durch den Antrieb mit erneuerbare Energien zu ersetzen.

MaaS-Lösungen in städtischen Gebieten realisieren

„Um MaaS Wirklichkeit werden zu lassen, müssen Städte eine aktive Rolle bei der Koordinierung und Regulierungen spielen. Dazu gehören die Förderung der Nutzung von Mobilitätsangeboten durch Bürger und Touristen, sowie die Aufklärung über die Vorteile von MaaS, wie eine verbesserte Gesundheit durch weniger Umweltverschmutzung und CO2-Emissionen“, so Marko Javornik, VP/GM Automotive bei Comtrade. „Mit einer durchdachten MaaS-Lösung werden darüber hinaus Staus verringert und es entsteht mehr Raum für Grünflächen, beispielsweise durch den Wegfall von Parkplätzen.“

An der Umsetzung können sich Städte aktiv beteiligen, in dem sie den Bürgern den Einsatz von Technologien und mobilen Geräten ermöglichen. Vor allem die jüngere Generation soll durch spielerische Darstellungen wie Gami cation – hier misst eine App die CO2-Emission – dazu animiert werden, gemeinsam genutzte Transportdienstleistungen zu nutzen. Einmal installiert informiert die App darüber, wie viel CO2-Emissionen durch die Wahl eines Car-Sharing-Dienstes eingespart werden können. Auf diese Weise soll der Nutzer ermutigt werden, umweltbewusster zu handeln.

Genau diesen Ansatz haben auch die Keynote-Speaker auf dem eMobility-Summit aufgegriffen. Man ist sich einig, dass elektrische Fahrzeuge und Car-Sharing-Dienste, die sich unumstritten, wenn auch zu langsam, in die richtige Richtung entwickeln, durch grundlegende technologische Innovationen und neue Geschäftsmodelle rund um Mobility as a Service, vorangetrieben werden müssen.

In diesem Jahr wurden Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie und Magda Kopczynska, Head of Directorate of Innovative & Substainable Mobility, European Commission, als Ehrengäste vor Ort begrüßt.

Der Fokus der Veranstaltung lag auf erfolgreich umgesetzten Projekten und Lösungen, die einen Durchbruch im Bereich eMobility und einen Plan für die weitere Entwicklung der Batterie-Technologien bedeuten, sowie die Themen autonomes Fahren und Erfolge der Bundesregierung bei der elektrischen Mobilität.

Über Comtrade
Comtrade ist das größte Unternehmen für Software-Entwicklung und IT-Lösungen in der Adria-Region. Neben anderen Geschäftstätigkeiten arbeitet Comtrade an der Erforschung und Entwicklung fortschrittlicher Transportlösungen. Comtrade erkennt, dass die Technologie grundlegend die Art und Weise, wie wir mit Transport umgehen, zu ändern vermag, vor allem in den Städten. Wir können eine deutlich verbesserte Pendlererfahrung zu geringeren Kosten und mit einem großen Nutzen für die Umwelt schaffen. Gemeinsam mit seinen Partnern arbeitet Comtrade an einer Reihe fortschrittlicher Lösungen, die die Notwendigkeit von Privatwagen in den Städten beseitigen können und sie durch eine Reihe von Mobility as a Service (MaaS)-Lösungen ersetzen können, einschließlich des öffentlichen Nahverkehrs, Car-Sharing, Fahrgemeinschaften und Shuttlediensten. Diese Lösungen würden über eine offene digitale Plattform zugänglich sein. Diese technologisch fortschrittlichen und innovativen Lösungen können auch komplett auf Elektrofahrzeugen basieren und als solche die verkehrsbedingte Luftverschmutzung in den Städten beseitigen sowie die Überlastung der Straßen verringern und unsere Mobilitätserfahrung erheblich verbessern. Comtrade & Partner möchte mit allen relevanten Beteiligten ökologisch und finanziell nachhaltige Stadtverkehrssystem-Lösungen auf einer offenen digitalen Plattform entwickeln.

Firmenkontakt
Comtrade
Nives Nadoh
Letaliska 29b
1000 Ljubljana
+386 81 60 5236
Lucka.Cokl@comtrade.com
www.comtrade.com

Pressekontakt
HBI GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 89 99 38 87 30
corinna_voss@hbi.de
www.hbi.de

Okt 20 2014

Comtrade gibt Open Innovation Partnerschaft mit Skrill bekannt

München, 20. Oktober 2014 – Auf seiner zweiten Business Circle-Veranstaltung am 01. Oktober 2014 kündigte Comtrade eine neue Art der Zusammenarbeit an, konzipiert, um bessere Ergebnisse und einen zusätzlichen Mehrwert für beide Partner zu ermöglichen. In München trafen sich Partner, Mitarbeiter und Kunden zum Thema: „OPEN INNOVATION – Potential durch Partnerschaft“. Comtrade präsentierte den Teilnehmenden anhand der Zusammenarbeit mit Skrill, einem der größten Online-Payment-Unternehmen der Welt, die erfolgreiche Vorgehensweise der Open Innovation.

Die Entwicklung und das Design von Innovationsprozessen nehmen dabei ebenso wie die Integration externer Partner einen wichtigen Stellenwert in diesem Prozess ein. Open Innovation benötigt ein tiefes Verständnis, nicht nur für die Technologie sondern auch für die Arbeitsprozesse, sozialen Aspekte und Geschäftsumgebungen.

ERFOLGREICHE ZUSAMMENARBEIT
Die Partnerschaft mit Skrill stellte während der Veranstaltung ein Best-Practice-Bespiel dar. Skrill, welches in den letzten Jahren Payolution und Paysafecard erworben hat, ist einer der weltweit größten Anbieter der „digitalen Brieftasche“.

„Wir bewegen uns in einer Branche, die sich schnell verändert und in der es viele Innovationen gibt. Die Projekte, die wir durchführen, müssen wir richtig umsetzen und vor allem zeitnah. Mit der Hilfe von Comtrade können wir unseren Innovationsprozess beschleunigen“, so George Goodyer, VP IT Solutions Delivery, Skrill.

Um in diesem Markt auch weiterhin innovative Lösungen bereitzustellen, setzten sich Skrill und Comtrade Ziele zum Produktmarketing, zu Geschäftsanalysen und der Architektur. Nach jedem Abschnitt des Projektes erfolgten Tests zur Überprüfung des Fortschritts sowie eine umgehende Fehlerbehebung zur Verbesserung. Durch die gemeinsame Planung und Durchführung der einzelnen Phasen konnten schnell Erfolge erzielt und Probleme identifiziert werden.

„Als wir uns dazu entschieden haben, externe Unterstützung in Anspruch zu nehmen, haben wir uns verschiedene Outsourcing-Unternehmen angesehen. Wir haben festgestellt, dass es uns aufgrund der Dynamik in unserem Branchensegment nicht erlaubt ist, weiterhin einen klassischen Outsourcing-Ansatz zu verfolgen. Aus diesem Grund haben wir uns für die kooperative Zusammenarbeit mit Comtrade entschieden“, sagt Ivan Petrov, Head of Development Sofia, Skrill.

Projekte sind dynamisch, der Umfang ändert sich ständig und die Kreativität und Innovation spielen auf jeder Entwicklungsebene eine besondere Rolle. Diese Strukturen fordert es, sich von einem hierarchischen Modell wegzubewegen und eine offene Zusammenarbeit anzustreben. Das Partnerunternehmen ist nicht mehr nur gefordert, eine Lösung zu liefern, sondern beide Teams erarbeiten gemeinsam Innovationen.

„Skrill ist ein sehr erfolgreiches Unternehmen in einem wettbewerbsintensiven Markt. Die Geschwindigkeit der Innovationsentwicklung ist in dieser sich schnell ändernden Branche kritisch. Wir sind stolz darauf, dass Skrill sich für eine Zusammenarbeit mit uns entschieden hat, und wir sie auf Grundlage der Open Innovation unterstützen können“, sagt Marko Javornik, Direktor International Services West-Europa bei Comtrade.

Weitere Informationen zum Business Circle finden Sie unter http://www.comtrade.com/blog/2014/09/09/business-circle-oktoberfest/

Über Skrill
Skrill ist eines der führenden europäischen Online-Zahlungs-Unternehmen und einer der weltweit größten unabhängigen Anbieter der „digitalen Brieftasche“. Skrill ermöglicht jedem Kunden Online-Zahlungen bequem und sicher ohne die Herausgabe persönlicher Bankdaten vorzunehmen und das kostengünstige Senden und Erhalten von Online-Zahlungen. Skrill hat sich das Ziel gesetzt, die bevorzugte Wahl für Online-Zahlungen zu werden.

Das weltweite Zahlungsnetzwerk von Skrill bietet Unternehmen den Zugang zu direkten Zahlungsabwicklungen mit über 100 Zahlungsoptionen in 200 Ländern und Gebieten und 40 Währungen mit nur einer Integration, so dass weltweit jeder bezahlen kann und bezahlt werden kann.

Comtrade ist eine internationale IT-Kapitalgesellschaft, die in den Bereichen IT-Lösungen, Software Engineering Services, Systemintegration und IT-Vertrieb tätig ist. Mit 16 Unternehmen in elf Ländern in Europa und Nordamerika bietet Comtrade seinen Kunden kostensparende und gewinnbringende Business-Lösungen, die einen echten Mehrwert erbringen. Mit mehr als 1.000 Software-Ingenieuren und über 20 Jahren Erfahrung bietet Comtrade führende Expertise in den Bereichen Datenspeicherverwaltung, eingebettete Systeme, Netzwerk-System-Management, Gaming, Telekommunikation und E-Lösungen sowie kundenspezifischer Anwendungsentwicklung. www.comtrade.com

Firmenkontakt
Comtrade
Lucka Cokl
Letaliska 29b
1000 Ljubljana
+386 81 60 5236
Lucka.Cokl@comtrade.com
www.comtrade.com

Pressekontakt
HBI GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 89 99 38 87 30
corinna_voss@hbi.de
www.hbi.de

Aug 14 2014

HP und Comtrade vertiefen die Partnerschaft

HP und Comtrade vertiefen die Partnerschaft

Marko Javornik und David Jones

München/Ljubljana, 13. August 2014 – Das Management der HP Autonomy ist zu Gast bei Comtrade in Ljubljana, Slowenien, um die Partnerschaft beider Unternehmen weiter zu stärken und einen Plan für die künftige Zusammenarbeit auszuarbeiten. HP und Comtrade kooperieren seit 20 Jahren, vor allem in den Bereichen R&D Services, IT-Lösungen und Distribution. Jetzt haben sich beide Unternehmen dazu entschieden, die Zusammenarbeit auf eine höhere Ebene zu bringen und das erfolgreiche Geschäftsmodell weiterzuentwickeln.

In der heutigen wettbewerbsorientierten Geschäftswelt sind Unternehmen gefordert für ihre Kunden einen Mehrwert zu erbringen und das in einem schnelleren Tempo als bisher. HP Autonomy hat in der Zusammenarbeit mit langfristigen Domain-Partnern erkannt, dass das Einbeziehen der Partner in frühen Phasen des Produktentwicklungsprozesses dabei hilft, bessere Lösungen zu entwerfen. HP Autonomy führte eine neue Form der strategischen Partnerschaft ein, die auf dem Konzept der Open Innovation beruht. Die Partnerschaft ist ausgerichtet auf die gemeinsame Entwicklung neuer Ideen, die Reduzierung von Risiken und schnellere Markteinführung sowie die Nutzung knapper Ressourcen. Ein Unternehmen ist in der Lage das Risiko zu senken indem es über ein besseres Branchenverständnis verfügt sowie durch die Kombination von externen Kompetenzen mit internen Innovationsressourcen.

David Jones, SVP Enterprise Data Protection, HP Autonomy: „Comtrade ist nicht nur ein Lieferant von HP, sondern ein zuverlässiger Partner – für uns sind sie ein Teil der Familie. Es ist eine Firma, die die gleichen Werte wie HP vertritt, kombiniert mit Energie, Know-how und Kreativität. Wir verlassen uns auf sie, um echte Innovationen in der Software-Technologie liefern zu können. Mit einem solchen Modell reduzieren wir unsere Time-to-Market und ziehen den maximalen Wert aus der Partnerschaft.“

Marko Javornik, Director International Services, Comtrade: „Wir schätzen das große Vertrauen, das HP in uns gesetzt hat, um eine Partnerschaft zu etablieren, in der Unternehmen gemeinsam innovative und weltweit führende Produkte schaffen. Basierend auf einem hohen Mehrwert zum Nutzen beider Partner ist diese Art der Partnerschaft auf lange Sicht nachhaltig.“

Die Bereitschaft von HP, von Beginn an Wissen und Erfahrungen und die herausragenden technischen Fähigkeiten mit Comtrade zu teilen, waren der Schlüssel zum gemeinsamen Erfolg für beide Unternehmen – dies ermöglicht ihnen, ihre Wirtschaftlichkeit und den Erfolg in der heutigen sich ständig ändernden Geschäftswelt, die durch starken Wettbewerb geprägt ist, zu steigern.

Comtrade ist eine internationale IT-Kapitalgesellschaft, die in den Bereichen IT-Lösungen, Software Engineering Services, Systemintegration und IT-Vertrieb tätig ist. Mit 16 Unternehmen in elf Ländern in Europa und Nordamerika bietet Comtrade seinen Kunden kostensparende und gewinnbringende Business-Lösungen, die einen echten Mehrwert erbringen. Mit mehr als 1.000 Software-Ingenieuren und über 20 Jahren Erfahrung bietet Comtrade führende Expertise in den Bereichen Datenspeicherverwaltung, eingebettete Systeme, Netzwerk-System-Management, Gaming, Telekommunikation und E-Lösungen sowie kundenspezifischer Anwendungsentwicklung. www.comtrade.com

Firmenkontakt
Comtrade
Herr Lucka Cokl
Letaliska 29b
1000 Ljubljana
+386 81 60 5236
Lucka.Cokl@comtrade.com
www.comtrade.com

Pressekontakt
HBI GmbH
Frau Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 89 99 38 87 30
corinna_voss@hbi.de
www.hbi.de