Posts Tagged Connected Healthcare

Nov 7 2018

MEDICA 2018: Maisense zeigt intelligentes Cardio Monitoring

MEDICA 2018: Maisense zeigt intelligentes Cardio Monitoring

Intelligentes Cardio Monitoring mit Maisense Freescan

München, 07. November 2018 – Maisense, ein erfolgreiches taiwanesisches Startup, das sich der Schlaganfallprävention widmet, stellt vom 12. bis 15. November auf der MEDICA 2018 in Düsseldorf seine AI-basierte „Freescan“-Lösung vor. Interessenten finden den Maisense Messestand B26 in Halle 11. Außerdem wir das neue System auch auf der Spotlight-Veranstaltung „Taiwan Biomedical Solution“ in Raum 814, Halle 8B sowie im Rahmen eines Vortrags vom Maisense VP Bach Chan auf dem MEDICA Connected Healthcare Forum präsentiert.

Über 5.000 Aussteller aus fast 70 Ländern werden zur MEDICA erwartet. Die digitale Medizin wird dabei auch in diesem Jahr eines der Leitthemen sein. Maisense ist hoch erfreut auf dieser angesehenen Fachmesse seine neuesten Entwicklungen in der kardiovaskulären Versorgung vorzustellen.

Bach Chen, Vizepräsident Business Development bei Maisense, wird am 15. November auf dem MEDICA Connected Healthcare Forum einen informativen Vortrag zu dem Thema „Ein mobiles Gerät zur simultanen Erfassung multipler kardiovaskulärer Parameter“ halten. Das Forum bietet ein Feld für innovative Lösungen aus dem Bereich Internet der Dinge, die die Gesundheitsbranche verändern. „Maisense ist eine der treibenden Kräfte in diesem Bereich. Umso mehr freuen wir uns, dieses umfassende Telekardiologie-System präsentieren zu dürfen, dass die Überwachung aller für die Schlaganfall-Prävention wichtiger Parameter für Patienten enorm vereinfacht“, erklärte Bach Chen.

Maisense ist das weltweit erste Unternehmen, das eine All-in-1-Lösung für das Screening der drei Hauptursachen für Schlaganfälle in einem einzigen Gerät anbietet: arterielle Steifheit, Bluthochdruck und Vorhofflimmern. Das handliche „Freescan“-Gerät verbessert nicht nur die Messvorgänge, sondern ermöglicht es Patienten auch, ihre eigene Gesundheit im Blick zu behalten. So können sie mithilfe der intelligenten „myFreescan“-App ihre eigenen Vitalfunktionen überwachen und analysieren. Über App können verschiedene Parameter und deren Auswertungen eingesehen werden, wie beispielsweise Entwicklung und Verlauf der vergangenen Blutdruckmessungen, das Alter der Arterien, das AFib und Arrhythmie-Screening sowie die EKG und Pulswellen. Über die Patient Care System-Plattform kann ein behandelnder Arzt diese Werte einsehen, falls der Patient diese Funktion wünscht, und dem Patienten umgehend Maßnahmen empfehlen, falls diese benötigt werden.

Wie wichtig die Überwachung dieser Werte für die Früherkennung ist und welche Geräte man dazu verwenden kann erläutert auch Prof. Dr. med. Thomas Wendt in einem aktuellen Beitrag der ARD, der auch Maisense Freescan als bequeme Monotoring-Lösung, ohne Aufkleben von zusätzlichen Elektroden auf der Brust, nennt (00:17 in der Aufzeichnung).

Finalist für die Auszeichnung der besten MEDICA App

Die myFreescan APP ist eine der 10 Finalisten der MEDICA App COMPETITION 2018. „Diese Anerkennung bestärkt uns darin, Patienten und Ärzten einen besseren Weg für die Überwachung und Behandlung chronischer Krankheiten sowie die Schlaganfall-Prävention zu ermöglichen“, so Benjamin Chiu, CEO von Maisense. Die MEDICA APP Competition zeichnet nicht nur eine App aus, sondern eine durchdachte Gesamtlösung, die für den täglichen Einsatz bei Patienten, Ärzten und in Kliniken geeignet ist. Die zehn besten Lösungen werden am 14. November ab 15.00 Uhr auf dem MEDICA Connected Healthcare Forum in Halle 15C24 präsentiert.

Maisense wird zudem am 14. November als einer der innovativsten Hersteller und Lösungsanbieter im Rahmen des „Taiwan Biomedical Solution Spotlight-on“ in Saal 814, Halle 8B auftreten. Dort wird das Unternehmen seine Herz-Kreislauf-Lösung demonstrieren.

Ausbau des Partnernetzwerks

Sowohl bei der oben genannten Veranstaltung als auch am Stand besteht auch die Gelegenheit zu Gesprächen in Bezug auf Kooperationen – sowohl im Bereich digital Health SI (System Integration) als auch zu Vertriebspartnerschaften.
Experten des Maisense-Teams stehen am Stand B26, Halle 11 für Produktdemonstrationen des Freescan-Geräts, der App und des Patient Care Systems, sowie für Gespräche rund um die Themen Früherkennung von Vorhofflimmern und die Diskussionen neuester Ergebnisse klinischer Studien in Europa und Taiwan zur Verfügung.

Weitere Informationen zu Preisen und der Verfügbarkeit von Freescan finden Sie unter Mindtec: ( https://www.mindtecstore.com/Maisense-Freescan-Herz-Kreislauf-Messgeraet)
sowie ME Health CHECK: ( https://www.mehealthcheck.de/maisense-freescan-bestellen/16/freescan-ihr-persoenliches-blutdruckmessgeraet-zur-herz-kreislauf-kontrolle?c=16) .

Über Maisense:
Maisense ist ein innovatives Start-up, das in der nicht-invasiven, kardiovaskulären Überwachung für den persönlichen Gebrauch in Kombination mit Software für künstliche Intelligenz zur Schlaganfallprävention arbeitet. Dazu gehören auch AFib, Arrhythmie sowie Arteriensteifigkeitserkennung für den professionellen Arztgebrauch. Maisense wurde 2012 vom taiwanischen Wirtschaftsministerium als Unternehmen mit „Best Investment Potential“ ausgezeichnet. Maisense’s Freescan ist das weltweit erste Blutdruckmessgerät ohne Manschette, das direkt am Handgelenk misst und EU CE-zertifiziert ist. Es wurde in Taiwan mit dem National Innovation Award 2015 ausgezeichnet und erreichte den zweiten Platz unter den Top 10 Innovative Health Products auf der Arab Health 2016 in Dubai. Im Jahr 2017 erhielt es vom taiwanesischen Ministerium für Wissenschaft und Technologie den „Coolest Innovative Startups Award“. Weitere Informationen zu Maisense finden Sie unter: www.maisense.com

Firmenkontakt
Pressoffice Maisense
Wibke Sonderkamp
Münchner Str. 14
85748 Garching bei München
089/ 360363 41
wibke@gcpr.net
http://www.maisense.com/en/

Pressekontakt
Pressoffice Maisense
Laura Lehmann
Münchner Str. 14
85748 Garching bei München
089/360363 52
laura@gcpr.net
https://www.gcpr.de/

Nov 7 2018

Maisense to Showcase Smart Cardio Monitoring Solution at MEDICA 2018

Maisense to Showcase Smart Cardio Monitoring Solution at MEDICA 2018

Smart Cardio Monitoring with Maisense Freescan

Hsinchu, Taiwan Nov 7th, 2018 – Maisense, an innovative startup, devoted to stroke prevention, announced its attendance at the MEDICA 2018, in Düsseldorf, Germany from November 12th to 15th. Besides showcasing its solution on Stand B26, Hall 11, the company will also present at the „Taiwan Biomedical Solution Spotlight“ in room 814, Hall 8B, as well as a presentation at MEDICA Connected Healthcare Forum.

Over 5,000 exhibitors from almost 70 countries are expected to attend MEDICA and digital medicine remains a leading topic this year. Maisense is honored to be part of this distinguished gathering to showcase their achievements in cardiovascular care.

Maisense is keeping pace with the current trend. Bach Chen, Vice President of business development, Maisense, will deliver an insightful presentation titled „A mobile device to take multiple cardiovascular parameters simultaneously“ at the MEDICA Connected Healthcare Forum on November 15th. The MEDICA Connected Healthcare Forum provides a platform for showcasing innovative Internet of Things solutions that are transforming the healthcare industry. „We are excited to share this telecardiology system which is to simplify the measurement procedure for patients,“ said Bach Chen.

Not only does Maisense improve the processes of measurement through the palm-sized „Freescan“ device, but it also enables patients to easily manage their own health by monitoring and analyzing their own vital signs using the intelligent „myFreescan“ App. Patients can observe many features on myFreescan, such as a trend view for historical blood pressure measurements, artery age, AFib/ arrhythmia screening, and ECG/pulse waveform viewing. If the patient has activated this feature, an instant doctor“s advice can be sent through the Patient Care System if further care is needed. Maisense is the world“s first company to provide an all-in-1 solution to screen the top 3 causes of stroke: arterial stiffness, hypertension, and atrial fibrillation in single device

How important the monitoring of these values is for early detection and which devices can be used for measurements explains Prof. Dr. med. Med. Thomas Wendt, who also mentions Maisense Freescan as an easy-to-use device, without the need of additional applying electrodes on the patient“s chest, in a recent broadcast of „Service: Gesundheit“ in ARD (minute 00:17 in the video, available in the ARD library).

The myFreescan APP has been selected as one of the 10 finalists in the 2018 MEDICA APP Competition. „This recognition as a top 10 finalists fuels our commitment to provide patients and doctors with a better way for chronic disease management and stroke prevention,“ said Benjamin Chiu, CEO, Maisense. The MEDICA APP Competition is not only awarding stand-alone-apps, but rather wellthought-out overall solution for the day-to-day use of patients, doctors and clinics. The top ten solutions will be presented at the MEDICA Connected Healthcare Forum, Hall 15C24 on Nov. 14 from 3pm.

Maisense is honored to also have been selected as one of the most innovative manufacturers and solution providers for the „Taiwan Biomedical Solution Spotlight“ in room 814, Hall 8B, on Nov. 14. Maisense will be on the stage to demonstrate the cardiovascular solution and seeking opportunity for further cooperations. The company is looking for both partners to grow its European channel as well as for Digital Health SI (System Integration) partners.

In addition to product demos for Freescan, myFreescan and the Patient Care System, the Maisense experts are available on Stand B26, Hall 11 to discuss atrial fibrillation detection and the latest results of clinical studies in Europe and Taiwan.

Freescan is now available in Germany at Mindtec( https://www.mindtecstore.com/Maisense-Freescan-Cardiovascular-Monitor) and ME Health CHECK( https://www.mehealthcheck.de/maisense-freescan-bestellen/16/freescan-ihr-persoenliches-blutdruckmessgeraet-zur-herz-kreislauf-kontrolle?c=16). Maisense is looking for distributors in European Union, Asia, and Middle East.

About Maisense:
Maisense is an innovative startup working in non-invasive medical cardiovascular monitoring for personal use, combined with artificial intelligence software for stroke prevention including AFib/arrhythmia/artery stiffness detection for professional physician use. Founded in 2012, Maisense was granted the award for „Best Investment Potential“ by Taiwan“s Ministry of Economic Affairs. Maisense“s Freescan is the world first cuffless blood pressure monitor measuring directly from wrist pulse and it has received EU CE medical certification. It has been honored with the 2015 National Innovation Award in Taiwan, as well as ranking second among the Top 10 Innovative Health Products at the Arab Health 2016 fair in Dubai. In 2017, it has received the „Taiwan top 10 coolest innovative startups award“ from the Ministry of Science and Tech in Taiwan. For more information, visit www.maisense.com

Company-Contact
Pressoffice Maisense
Wibke Sonderkamp
Münchner Str. 14
85748 Garching bei München
Phone: +49.89.360363.40
E-Mail: wibke@gcpr.net
Url: http://www.maisense.com/en/

Press
Pressoffice Maisense
Laura Lehmann
Münchner Str. 14
85748 Garching bei München
Phone: +49.89.360363.52
E-Mail: laura@gcpr.net
Url: https://www.gcpr.de/

Mrz 28 2018

RTI Geschäftsführer wird Stv. Vorsitzender im IIC Lenkungsausschuss

Dr. Stan Schneider tritt neuem IIC-Führungsteam bei

RTI Geschäftsführer wird Stv. Vorsitzender im IIC Lenkungsausschuss

Dr. Stan Schneider, Geschäftsführer von RTI

Sunnyvale (USA)/München, März 2018 – Der Geschäftsführer von Real-Time Innovations (RTI), Dr. Stan Schneider, ist zum stellvertretenden Vorsitzenden im Lenkungsausschuss des Industrial Internet Consortium (IIC) gewählt worden. Zuvor war er als Vorsitzender des Testbed-Unterausschusses für das innovative und umfassende Testbed-Programm des IIC verantwortlich.

Das Industrial Internet Consortium (IIC) übt seinen Einfluss auf Wirtschaft und Gesellschaft durch die Beschleunigung des Industriellen Internet der Dinge (IIoT) aus. Da RTI über tiefgreifende Erfahrung mit IIoT-Anwendungen verfügt, ist das Unternehmen mit seinem technischen Einsatz sowie Marketing- und Geschäftsaktivitäten im IIC maßgeblich aktiv.

Schneider tritt dem neu ernannten Führungsteam des IIC Lenkungsausschusses bei:
– Vorsitz: Dirk Slama, Vice President of Business Development, Bosch Software Innovations
– Stv. Vorsitz: Stan Schneider, CEO von Real-Time Innovations (RTI)
– Schriftführer: Wael William Diab, Senior Director, Huawei Technologies
– Vorsitz Testbed Unterausschuss: Dr. Said Tabet, Tech Lead, IoT and AI Strategy, Dell EMC

„Das Führungsteam repräsentiert die globale Bedeutung und technische Tiefe des IIC. Es vereint Mitglieder aus drei großen Regionen der Welt, darunter Experten aus Industrie, Telekommunikation, Software und IT“, so Stan Schneider. „Ich freue mich darauf, das Team als stellvertretender Vorsitzender zu unterstützen. Das IIC ist die bei weitem einflussreichste Organisation im IIoT. Um der Verwirrung entgegenzuwirken und den Wandel zu beschleunigen, braucht der Markt große Unternehmen, kleine Unternehmen, Forscher und Regierungen, die mit einer gemeinsamen Stimme sprechen. Zusammen können wir diese Stimme sein.“

Seine IIoT-Erfahrung nutzt RTI u. a. bei seinem Co-Vorsitz der Arbeitsgruppen Connectivity, Ecosystem, Automotive und Data Management und leitet Testbeds in Connected Healthcare, Microgrids, Traffic Management und Security Evaluation. Mitarbeiter haben an wichtigen technischen Leitlinien des IIC mitgewirkt, darunter die Industrial Internet Reference Architecture (IIRA), das Industrial Internet Connectivity Framework (IIIC) und die Dokumente des Industrial Internet Security Framework (IISF).

Real-Time Innovations (RTI) bietet die Konnektivitätsplattform für das Industrielle Internet der Dinge (IIoT). Der RTI Connext® Datenbus ist ein Software-Framework, das Informationen in Echtzeit teilt und Applikationen als ein integriertes System zusammenarbeiten lässt. Es verbindet sich über Feld, Fog und Cloud. Seine Zuverlässigkeit, Security, Leistung und Skalierbarkeit haben sich bereits in den anspruchsvollsten industriellen Systemen bewiesen. Diese umfassen u. a. Medizintechnik, Automotive, Energie, Luft- und Raumfahrt, Industrieautomatisierung, Transport, SCADA, Marinesysteme sowie Wissenschaft und Forschung.
RTI zählt zu den innovativsten Anbietern von Produkten, die auf dem Data Distribution Service™ (DDS) der Object Management Group (OMG) basieren. Das privat geführte Unternehmen hat seinen Sitz in Sunnyvale, Kalifornien.

Firmenkontakt
Real-Time Innovations, Inc. (RTI)
Reiner Duwe
Terminalstr. Mitte 18
85356 München
+49 151 41460561
info@rti.com
http://www.rti.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 559 17-0
rti@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de