Posts Tagged Dell

Mai 29 2017

Qualitätsprobleme bei Dell ProSupport – Wie gut sind die Alternativen?

Qualitätsprobleme bei Dell ProSupport - Wie gut sind die Alternativen?

Qualitätsprobleme bei Dell EMC – Wie gut sind die Alternativen?

Nach der Fusion von Dell und EMC sind Kunden vermehrt auf Supportprobleme beider Hersteller gestoßen. Ein großes Problem, das jedoch lösbar ist – durch das Ausweichen auf Third-Party-Maintenance-Anbieter (kurz TPM). Diese Dienstleister versprechen nicht nur schneller und technisch ebenbürtig zu sein, sondern mit garantierten Service-Level-Agreements den Support sogar nach End of Life gewährleisten zu können. Somit scheinen sie echte Alternative zum Dell ProSupport zu sein. Wie gut sind sie wirklich?

Maßgeschneiderte Hardwarewartung

Hersteller wie Dell EMC zwingen den Kunden in ein recht starres Grundgerüst aus verschiedenen Wartungsverträgen. Sind diese Service-Level-Agreements für den Kunden nicht geeignet, weil die Kosten zu hoch sind, die Call-to-Repair-Zeiten nicht den Kundenwünschen entsprechen, oder weil Dell keine Garantien für Ihre Arbeit abgibt, hat der Kunde schlechte Karten. Dazu kommen die genannten Probleme im Bereich des Supports, die bei Dell EMC in den letzten Monaten wegen des Mergers zwischen den zwei Konzernen Dell und EMC qualitativ nachgelassen hat.

Das Beispiel Hardwarewartung.com

Dienstleister, wie Hardwarewartung.com, versprechen eine geringere Kostenbelastung, sodass Einsparungen von bis zu 50 % realisiert werden können. Gleichzeitig bietet der Hardwaresupport folgende Vorteile:

– Kürzere Reparatur- und Antwortzeiten werden durch die höhere Flexibilität reiner Dienstleister ermöglicht. Im Vergleich zum Dell ProSupport müssen Kunden mit wesentlich kürzeren Wartezeiten leben.

– Ausgebildete Fachtechniker reparieren Hardware auf einem gleichwertigen oder besseren Niveau als der Hersteller. Auf dem Hardwarelevel muss der Kunde keinerlei Einschränkungen gegenüber des Dell ProSupport akzeptieren.

– Reparaturen nach End of Life und/oder Post-Warranty sind durch diesen Dienst ebenfalls möglich. Auch ältere Geräte können damit weiterhin erfolgreich in den Geschäftsablauf integriert werden.

Auf Augenhöhe mit dem Wartungspartner

Eine Verhandlungsbasis auf Augenhöhe macht es gerade für klein- und mittelständische Unternehmen einfacher, mit Hardwarewartung.com zu kommunizieren (im Vergleich zu großen Konzernen wie Dell EMC). Anstelle von einfachen Supportmitarbeitern bekommen Kunden direkten Zugang zu ausgebildeten Technikern am Telefon oder via E-Mail.

Eine Lösung auch im Softwarebereich

Nicht nur die Hardware spielt eine Rolle: Fehlerhafte Firmware- oder BIOS-Software kann der Service von Hardwarewartung.com ebenfalls ersetzen, sofern Dell EMC die benötigten Problemlösungen bereitstellt. Systeme, die aufgrund von Softwarefehlern nicht mehr in den Geschäftsablauf integrierbar sind, erleben dadurch einen zweiten Frühling. Durch eine enge Zusammenarbeit mit Dell EMC kann Hardwarewartung.com als Third-Party-Maintenance auch auf Softwareprobleme eingehen und Lösungen für Kunden anbieten.

Für wen ist das geeignet? Unser Fazit

Verfügbar sind Lösungen im Hard- und Softwarebereich für Unternehmenskunden. Im Server- und Storagebereich, sowie für die Wartung von Netzwerksystemen und vergleichbaren Komponenten stellt dieser Service eine Alternative zum hauseigenen Dell ProSupport dar. Falls Qualitätsprobleme beim Support durch Dell EMC deutlich werden, ist ein Dienstleister, wie Hardwarewartung.com, eine kompetente Ausweichmöglichkeit – für Kunden jeder Größe und dabei deutlich günstiger als direkt von Dell EMC.

Hardwarewartung.com ist eine Marke der Change-IT e.U. mit Firmenhauptsitz in Wien.

Unser Ziel ist es unsere Kunden speziell im KMU Bereich zu unterstützen und zu entlasten. Sie tragen die Hauptlast der Wirtschaft und werden oft durch ihre nicht ausreichende Größe im Wartungsmarkt benachteiligt.

Hardwarewartung.com will diese Benachteiligung auflösen und bietet deshalb Wartung für Server, Storage und Netzwerk zu Großkunden-Konditionen. Das heißt, wir bieten nicht nur die Qualität und Service Levels die normaler weise nur Big-Player wie T-Systems, OMV, BMW oder Rewe erhalten sondern auch den Preis.

Dies ist möglich, weil wir mit den größten unabhängigen Hardware Drittwartungsfirmen Europas zusammenarbeiten um gezielt die KMUs zu stärken.

Kontakt
Hardwarewartung.com
Yusuf Sar
Lerchenfelder Straße 70-72 5
1080 Wien
+43 1 4191414207
office@hardwarewartung.com
https://www.hardwarewartung.com

Mrz 16 2017

NEXIONA präsentiert den MIIMETIQ EDGE mit WATSON IoT PLATFORM auf der CeBIT

NEXIONA präsentiert den MIIMETIQ EDGE mit WATSON IoT PLATFORM auf der CeBIT

MIIMETIQ EDGE NEXIONA

NEXIONA wird auf der CeBIT 2017 am Stand von IBM (Halle 2, Demo Punkt 134) vertreten sein um dort den MIIMETIQ EDGE vorzustellen. Eine Lösung für das Internet der Dinge, die zusammen mit DELL entwickelt wurde und eng mit IBMs Watson IoT Platform integriert ist, um Aktionen und einfache Analysen „on-the-Edge“ zu ermöglichen, bevor Daten an Watson IoT zur weiteren Analyse und Verarbeitung mit Business-Systemen weitergeleitet werden.

NEXIONA wird auf der CeBIT 2017 am Stand von IBM vertreten sein und den MIIMETIQ EDGE präsentieren. Ein Schlüssel Baustein für Lösungen im Internet der Dinge, bei denen das Filtern des Informationsflusses zurück zum Datenzentrum wichtig ist und unmittelbare lokale Reaktionen auf Daten von Geräten und Sensoren kritisch sind. Mitglieder des Tech Data- und NEXIONA-Teams werden zeigen, wie MIIMETIQ EDGE den idealen ersten Schritt beim Sammeln und Verarbeiten von Daten leistet, bevor nur die Informationen, die IBMs Watson IoT Platform für die weitere Analyse benötigt, weitergeleitet werden. MIIMETIQ EDGE steht aktuell nur Tech Data Channel Partnern weltweit zur Verfügung.

Tech Data, einer der weltweit größten Distributoren von Technologie Produkten, Services und Lösungen, hat seine neue Smart Solutions IoT Praxis im Juli 2016 angekündigt. Das Unternehmen hat resolute Schritte unternomen um IoT für Systemintegratoren einfach zu machen, indem es aggregierte IoT-Lösungen anbietet und dem schnell wachsenden IoT-Markt einen definierten Weg bietet.

DELL hat zusammen mit NEXIONA den MIIMETIQ EDGE entwickelt. Dieser verwendet NEXIONAS MIIMETIQ Software vorinstalliert auf dem DELL EDGE GATEWAY 5000. Diese robuste und Leistungsstarke Kombination hat ihren Platz in der nähe von Geräten und Sensoren in verteilten IoT Netzwerken und stellt sicher das nur benötigte Daten in die Cloud und das Rechenzentrum gesendet werden.

‚Wir freuen uns, mit NEXIONA zusammen zu arbeiten, NEXIONAs Software nutzt alle Vorteile und Möglichkeiten der Leistungsstarken Verarbeitung und Konnektivität die der DELL GATEWAY 5000 mit sich bringt und bietet eine einfache und kosteneffektive, Art und Weise die Netzwerkkosten zu minimieren und gleichzeitig die Aggregation und die Sicherung von IoT Daten am Rande des Netzwerks zu gewährleisten. Kompletiert um das durchführen von lokaler Analytik und Echtzeitaktionen um nur die erforderlichsten Daten über ein umfassenderes Netz, zu senden.‘ — Marc Flanagan, EMEA Director – IoT & Embedded bei Dell.

ÜBER NEXIONA
NEXIONA ist ein Software Hersteller mit Sitz in Barcelona (Spanien) und einem Büro in Oxford (UK). NEXIONA erstellt Software für Systemintegratoren, um jede Art von Hardware und Software miteinander zu verbinden, zu erstellen, zu steuern und zu integrieren, um Private IoT-Plattformen zu bauen (installiert in der Cloud oder Vor-Ort).

MIIMETIQ EDGE bringt alles Notwendige mit sich für ein IoT Proof of Concept oder ein kleines IoT Projekt. MIIMETIQ EDGE extrahiert Daten von jedem Gerät, visualisiert diese in Dashboards und, bringt die kritische Fähigkeit mit, eine profunde Ebene der Analyse anzuwenden, um durch lokale Regeln & Aktionen Daten zu filtern, bevor diese an IBMs Watson IoT Plattform zur weiteren Behandlung, gehen.

„DELL“s“ Edge Gateways Sortiment bietet nicht nur die Robustheit und Zuverlässigkeit , die wir von DELL erwarten können sondern auch ein Maß an Leistung und Konnektivität die viel weiter geht als andere IoT – Gateways. Die Zusammenarbeit von NEXIONA und DELL hat es uns erlaubt, eine IoT EDGE-Lösung anzubieten, bei der wir zuversichtlich sind, dass sie eine größere Leistungsfähigkeit und Flexibilität bietet als alles, was auf dem Markt verfügbar ist. Durch den nahtlosen Workflow mit IBMs WATSON IoT PLATFORM, sind unsere Systemintegratoren in der Lage, klein anzufangen um dann bequem auf Enterprise Niveau rauf zu skalieren.“ Jeff Stewart, Direktor Globale Produkt Entwicklung, NEXIONA.

Für mehr Information, besuchen sie bitte nexiona.com oder folgen sie uns auf Twitter.

Nexiona ist ein leidenschaftliches Unternehmen, das sich mit der Entwicklung von IoT Solutions beschäftigt und einen Softwarekomponisten für Systemintegratoren und maßgeschneiderte Lösungen für Hersteller anbietet.

Kontakt
NEXIONA
Manolo Lopez
Sant Joan de la Salle 42
08022 Barcelona
+34 934 618 737
manolo.lopez@nexiona.com
http://nexiona.com/

Feb 21 2017

PCBilliger: Günstig gebrauchte Notebooks mit vorinstalliertem Windows 10

PCBilliger: Günstig gebrauchte Notebooks mit vorinstalliertem Windows 10

PCBilliger: Günstig gebrauchte Notebooks mit vorinstalliertem Windows 10

Unternehmen in der Bundesrepublik Deutschland kaufen mit dem Umstieg auf das neue Betriebssystem Windows 10 gleich neue Computer und geben damit dem seit Jahren schwachen Computer Markt einen Schub.
Im vergangenen Quartal sind somit die PC-Verkäufe in Deutschland, hier im Jahresvergleich – um 4,3 Prozent auf 3,23 Millionen Geräte gewachsen. Dabei gab es bei Firmen-Computern einen Sprung von neun Prozent, während Privatkunden 0,6 Prozent weniger Geräte kauften. Der weltgrößte PC-Hersteller Lenovo ist die Nummer eins, hierbei konnte sich Lenovo in Deutschland sogar einen Marktanteil von gut 25 Prozent sichern. Ein Jahr zuvor kam erst ein Fünftel der in Deutschland verkauften Computer von dem chinesischen Konzern. Hewlett-Packard rückte nach aktuellen Studien auf dem zweiten Platz vor – von gut 16 auf 20,6 Prozent. Acer schließt die Top 3 mit deutlichem Abstand bei 12,2 Prozent ab (Vorjahr 13,3 Prozent). Apple verteidigte mit großen Anstrengungen den vierten Rang mit einem Rückgang des Marktanteils von 8,1 auf 7,6 Prozent, wobei sich der PC und Notebook-Gigant Dell stabil hielt und 7,4 Prozent sichern konnte.
Diesem Trend folgt PCBilliger mit seinem Onlineshop, in welchem langlebige und robuste Businessgeräte von führenden Herstellern wie Lenovo, HP, Dell, Toshiba und Fujitsu Siemens angeboten werden. Alle Geräte werden von geschultem Personal bei PCBilliger – fachmännisch überprüft und aufbereitet. PCBilliger steht hierbei dafür ein, Produkte länger und ausgiebiger zu nutzen und erst dann einem fairen umweltfreundlichen Recyclingprozess zuzuführen, wenn sie nicht mehr reparabel sind. Speichermedien werden vor diesem Hintergrund nach höchsten Sicherheitsstandards bereinigt, weshalb die Geräte trotz eines günstigen Preises, den höchsten Qualitätsstandards entsprechen.
Auf allen Computern und Notebooks wird nach Kundenwunsch das erfolgreiche Betriebssystem Windows 10 vorinstalliert. Webseite: http://www.PCBilliger.de

PCBilliger: Soft- und Hardware-Experte seit 17 Jahren / Microsoft Refurbisher

Firmenkontakt
GPC GmbH
Heike Schulz
Dorfstraße 67-68
16356 Ahrensfelde
+4930220566100
+4930220566199
Info@PCBilliger.de
http://www.PCBilliger.de

Pressekontakt
GPC GmbH
Yvonne Schmidt
Dorfstraße 67-68
16356 Ahrensfelde
+4930220566100
+4930220566199
Info@PCBilliger.de
http://ww.PCBilliger.de

Jul 31 2015

Statistica nutzt Hadoop für Predictive Analytics

Statistica nutzt Hadoop für Predictive Analytics

Dell Statistica Workspace

Die Analyseplattform Dell Statistica kann jetzt noch besser mit dem Framework Hadoop zusammenarbeiten, beispielsweise um große Datenmengen aus der Cloud für Datenanalysen wie Predictive Analytics effizient zu nutzen. Die Integration beider Systeme hat unterschiedliche Facetten: So lässt sich zum einen über die Statistica Enterprise Plattform direkt eine Verbindung zu einem HDFS-Server herstellen, um dort gespeicherte Daten entweder unmittelbar zu importieren oder die Verbindung zu den Daten in Workflows für automatische Analysen auf diesen Daten einzubinden. Wie in Statistica Enterprise für Analysen und Datenspezifikationen üblich lassen sich die Nutzerrechte für den Zugriff und die Bearbeitung der Datenverknüpfung differenziert festlegen.

Auf der anderen Seite empfiehlt es sich bei der Verarbeitung sehr großer und verteilter Datenmengen aus Performance-Gründen allerdings oft, die Analyse zu den Daten zu bringen und nicht umgekehrt. Bezogen auf Predictive Analytics bedeutet das zum Beispiel, dass man nicht die Daten für die Berechnung von Prognosen in Statistica importiert, sondern andersherum das in Statistica entwickelte Prognosemodell zu den Daten führt und dort verteilt und clusterbasiert ablaufen lässt. Genau dies ist mit Statistica Big Data, der Lösung für die Analyse großer Datenbestände, realisierbar. Mit Statistica kann man damit flexible und skalierbare Lösungen unter Einbindung moderner Hadoop-Technologien für die Analyse von Big Data einrichten.

StatSoft (Europe) GmbH wurde 1986 als erste internationale Niederlassung der StatSoft Inc. , Tulsa, OK, USA gegründet. Die Firma mit Sitz in Hamburg vertreibt die von StatSoft Inc. entwickelte Produktfamilie Statistica (jetzt Dell Statistica) und leistet umfassenden Support. Darüber hinaus bietet das Unternehmen ein umfangreiches Dienstleistungsangebot rund um das Thema Data Analytics an.

Im März 2014 wurde StatSoft Inc. von dem Unternehmen Dell übernommen. StatSoft (Europe) GmbH ist seitdem ein unabhängiger Dell Statistica Partner, der weiterhin exklusiv die Statistica-Produktpalette vertreibt und eng mit Dell kooperiert.

Kontakt
StatSoft (Europe) GmbH
Monika Nielsen
Hoheluftchaussee 112
20253 Hamburg
040 468866-53
presse@statsoft.de
http://www.statsoft.de

Feb 25 2015

StatSoft (Europe) GmbH ist Statistica-Partner von Dell

StatSoft (Europe) GmbH ist Statistica-Partner von Dell

Im März 2014 wurde StatSoft Inc., USA – der Hersteller der Datenanalysesoftware Statistica (jetzt Dell Statistica) – von Dell übernommen. Dell schließt hiermit eine Lücke im Bereich Predicitve Analytics im Dell BI-Softwareportfolio.

StatSoft (Europe) GmbH, gegr. 1997, mit Sitz in Hamburg war die erste internationale Niederlassung von StatSoft Inc. (von insg. 25 – vertreten auf allen Kontinenten) und ist jetzt unabhängiger Dell Statistica Partner, der weiterhin exklusiv die Statistica-Produktpalette im deutschsprachigen Raum vertreibt, umfassenden Support hierfür leistet und ein breites Spektrum an Dienstleistungen rund um das Thema Datenanalyse, Predictive Analytics und Big Data Analytics anbietet. Dell und StatSoft (Europe) GmbH werden hinsichtlich Dell Statistica eng miteinander zusammenarbeiten.

Dell treibt die Weiterentwicklung von Statistica und die Integration in die bestehenden BI-Softwarelösungen von Dell mit der Kraft eines Weltunternehmens konsequent voran. Zum anderen wird aber Kontinuität gewahrt, indem StatSoft (Europe) GmbH der Ansprechpartner für bestehende und künftige Statistica-Kunden bleibt. Durch die mehr als 20jährige Erfahrung im Vertrieb und Support von Statistica in zahlreichen Projekten verfügen die Mitarbeiter von StatSoft (Europe) GmbH über fundiertes statistisches Know-how sowie langjährige Erfahrungen im Bereich Datenanalysen, Predictive Analytics und Big Data in unterschiedlichen Branchen, wodurch eine hohe Qualität der durchgeführten Schulungen, Consulting-Services, Workshops und des technischen Supports gewährleistet ist.

Bestehende und künftige Statistica-Kunden bekommen daher durch die Übernahme von Statistica durch eines der weltweit größten Unternehmen der IT-Branche und die Zusammenarbeit mit StatSoft (Europe) GmbH „The Best of both Worlds“, wenn es um Datenanalysen geht.

StatSoft (Europe) GmbH wurde 1986 als erste internationale Niederlassung der StatSoft Inc. , Tulsa, OK, USA gegründet. Die Firma mit Sitz in Hamburg vertreibt die von StatSoft Inc. entwickelte Produktfamilie Statistica (jetzt Dell Statistica) und leistet umfassenden Support. Darüber hinaus bietet das Unternehmen ein umfangreiches Dienstleistungsangebot rund um das Thema Data Analytics an.

Im März 2014 wurde StatSoft Inc. von dem Unternehmen Dell übernommen. StatSoft (Europe) GmbH ist seitdem ein unabhängiger Dell Statistica Partner, der weiterhin exklusiv die Statistica-Produktpalette vertreibt und eng mit Dell kooperiert.

Kontakt
StatSoft (Europe) GmbH
Monika Nielsen
Hoheluftchaussee 112
20253 Hamburg
040 468866-53
presse@statsoft.de
http://www.statsoft.de

Feb 13 2015

Kostenloses TOP-Event: SELF SERVICE BI & PREDICTIVE ANALYTICS

Bessere Entscheidungen mit Dell Statistica und Dell-Werkzeugen zur Datenintegration

Kostenloses TOP-Event: SELF SERVICE BI & PREDICTIVE ANALYTICS

Statistica, die bewährte Softwarelösung für Statistik und Predictive Analytics, gehört jetzt zu Dell und fügt sich perfekt in die Toad Business-Intelligence-Suite von Dell ein. Damit steht eine End-to-End-Lösung bereit, um BI-Lösungen mit Fokus auf Vorhersagen zu entwickeln. Diese Lösung wird im Rahmen einer halbtägigen Veranstaltung in Frankfurt am 25.2.2015 präsentiert.
Als Keynote-Speaker wird Dr. Carsten Bange von BARC über aktuelle Herausforderungen im Bereich Business Intelligence referieren. An einem konkreten Beispiel aus dem Forderungsmanagement zeigt Herr Stefan Theuerkauf von EOS Deutschland wie mit Statistica bessere Entscheidungen im Unternehmen getroffen werden.
Gezeigt wird, wie Self-Service-Komponenten zur Datenintegration kombiniert mit Predictive Analytics den Anwendern Möglichkeiten an die Hand geben, aus Daten Einsichten zu gewinnen und bessere Entscheidungen zu treffen.
Mitarbeiter und Führungskräfte aus den Fachabteilungen oder der IT erhalten wichtige Informationen für den Aufbau einer modernen BI-Landschaft.
Die Teilnahme ist kostenlos.
Weitere Details und Anmeldung hier

StatSoft (Europe) GmbH wurde 1986 als erste internationale Niederlassung der StatSoft Inc. , Tulsa, OK, USA gegründet. Die Firma mit Sitz in Hamburg vertreibt die von StatSoft Inc. entwickelte Produktfamilie Statistica (jetzt Dell Statistica) und leistet umfassenden Support. Darüber hinaus bietet das Unternehmen ein umfangreiches Dienstleistungsangebot rund um das Thema Data Analytics an.

Im März 2014 wurde StatSoft Inc. von dem Unternehmen Dell übernommen. StatSoft (Europe) GmbH ist seitdem ein unabhängiger Dell Statistica Partner, der weiterhin exklusiv die Statistica-Produktpalette vertreibt und eng mit Dell kooperiert.

Kontakt
StatSoft (Europe) GmbH
Monika Nielsen
Hoheluftchaussee 112
20253 Hamburg
040 468866-53
presse@statsoft.de
http://www.statsoft.de

Feb 13 2015

Kostenloses TOP-Event: SELF SERVICE BI & PREDICTIVE ANALYTICS

Kostenloses TOP-Event: SELF SERVICE BI & PREDICTIVE ANALYTICS

Bessere Entscheidungen mit Dell Statistica und Dell-Werkzeugen zur Datenintegration
Statistica, die bewährte Softwarelösung für Statistik und Predictive Analytics, gehört jetzt zu Dell und fügt sich perfekt in die Toad Business-Intelligence-Suite von Dell ein. Damit steht eine End-to-End-Lösung bereit, um BI-Lösungen mit Fokus auf Vorhersagen zu entwickeln. Diese Lösung wird im Rahmen einer halbtägigen Veranstaltung in Frankfurt am 25.3.2015 präsentiert.
Als Keynote-Speaker wird Dr. Carsten Bange von BARC über aktuelle Herausforderungen im Bereich Business Intelligence referieren. An einem konkreten Beispiel aus dem Forderungsmanagement zeigt Herr Stefan Theuerkauf von EOS Deutschland wie mit Statistica bessere Entscheidungen im Unternehmen getroffen werden.
Gezeigt wird, wie Self-Service-Komponenten zur Datenintegration kombiniert mit Predictive Analytics den Anwendern Möglichkeiten an die Hand geben, aus Daten Einsichten zu gewinnen und bessere Entscheidungen zu treffen.
Mitarbeiter und Führungskräfte aus den Fachabteilungen oder der IT erhalten wichtige Informationen für den Aufbau einer modernen BI-Landschaft.
Die Teilnahme ist kostenlos.
Weitere Details und Anmeldung hier
Standort: Kameha Suite
Strasse: Taunusanlage 20
Ort: 60325 – Frankfurt (Deutschland)
Beginn: 25.02.2015 10:00 Uhr
Ende: 25.02.2015 14:00 Uhr
Eintritt: kostenlos
Buchungswebseite: http://www.statsoft.de/seminarinfo

StatSoft (Europe) GmbH wurde 1986 als erste internationale Niederlassung der StatSoft Inc. , Tulsa, OK, USA gegründet. Die Firma mit Sitz in Hamburg vertreibt die von StatSoft Inc. entwickelte Produktfamilie Statistica (jetzt Dell Statistica) und leistet umfassenden Support. Darüber hinaus bietet das Unternehmen ein umfangreiches Dienstleistungsangebot rund um das Thema Data Analytics an.

Im März 2014 wurde StatSoft Inc. von dem Unternehmen Dell übernommen. StatSoft (Europe) GmbH ist seitdem ein unabhängiger Dell Statistica Partner, der weiterhin exklusiv die Statistica-Produktpalette vertreibt und eng mit Dell kooperiert.

Kontakt
StatSoft (Europe) GmbH
Monika Nielsen
Hoheluftchaussee 112
20253 Hamburg
040 468866-53
presse@statsoft.de
http://www.statsoft.de

Okt 6 2014

Networkers AG weist den Weg zum digitalisierten Krankenhaus

Hagen, 06.10.2014 Die Networkers AG, ein Unternehmen der Controlware Gruppe, veranstaltet am 30.10.2014 im Fußballstadion Signal Iduna Park in Dortmund gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft das IT-Forum „Virtual Hospital – Meilensteine zum vollständig digitalisierten Krankenhaus“. Der Systemintegrator stellt innovative Lösungen zur Kommunikation, Dokumentation und Archivierung vor, die das Datenmanagement im digitalisierten Krankenhaus nachhaltig verbessern. Die eintägige, kostenlose Veranstaltung richtet sich an Geschäftsführer, EDV-, IT- und Netzwerkverantwortliche aus Krankenhäusern und medizinischen Einrichtungen.

Das Datenmanagement in Krankenhäusern erfordert höchste Sorgfalt: Einerseits gilt es, hochsensible Gesundheitsdaten durchgehend revisionssicher zu dokumentieren und zu archivieren und dabei lückenlos vor unerwünschten Zugriffen zu schützen. Andererseits müssen die Informationen aber auch jederzeit mit einem Klick zur Verfügung stehen, um einen reibungslosen Behandlungsablauf sicherzustellen und den Patientenaufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.

„Die Digitalisierung der Prozesse im Krankenhaus ist eine hochkomplexe Aufgabe, die Spezialwissen in vielen Bereichen voraussetzt und die Personalressourcen vieler Häuser überfordert“, erklärt Dr. Thomas Kretzberg, Vorstand der Networkers AG. „Als Systemintegrator sind wir seit vielen Jahren für Einrichtungen des Gesundheitswesens tätig und können recht gut einschätzen, wo diese heute vorrangig der Schuh drückt. Im Rahmen des IT-Forums zeigen wir den Teilnehmern gemeinsam mit renommierten Partnern, worauf sie auf dem Weg zum vollständig digitalisierten Krankenhaus achten müssen – und wie sie das Potenzial moderner IT-Lösungen optimal ausschöpfen.“

Im Rahmen der Veranstaltung erfahren die Teilnehmer detailliert, worauf es bei der Digitalisierung der Krankenhausprozesse zu achten gilt:

– Prof. Dr. Paul Schmücker, Leiter des Instituts für Medizinische Informatik an der Hochschule Mannheim und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie, erläutert im Vortrag „Dokumentation, Kommunikation und Archivierung im Gesundheitswesen“, wie die rechtlichen Herausforderungen an das Handling von Patientendaten digital lösbar sind.

– Harry Weik, Healthcare-Experte von Grau Data, stellt kosteneffiziente Lösungen zur revisionssicheren Archivierung in Einrichtungen des Gesundheitswesens vor.

– Carsten Kramschneider, Sales Specialist Healthcare bei Dell, informiert in seinem Vortrag „Vom Befund bis ins Archiv“ über innovative Speicherstrategien für das Virtual Hospital.

– Michael Schnappinger, Network Sales Engineer bei Dell, präsentiert im Vortrag „Optimale (Daten-) Versorgung von Patienten und Personal“ innovative Lösungen für die Informationsbereitstellung, etwa via Patienten-/Gäste-WLAN oder Mobile Clinical Computing.

– Dr. Thomas Kretzberg, Vorstand der Networkers AG, übernimmt zum Schluss des IT-Forums die Aufgabe, die vorgestellten Ansätze in einem ganzheitlichen Lösungskonzept zusammenzuführen und die wichtigsten Meilensteine für dessen Implementierung aufzuzeigen.

Im Anschluss an die Vorträge führt eine exklusive Stadiontour die Gäste durch den Signal Iduna Park, das größte Fußballstadion Deutschlands und die Heimspielstätte des BVB.

Der eintägige Workshop beginnt am 30.10.2014 um 09:30 Uhr. Teilnahme und Verpflegung sind kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt online unter http://www.networkers.de/events/30102014/anmeldung/.

Über Networkers AG
Die Networkers AG ist Spezialist für Planung, Aufbau und Betrieb sicherer und leistungsfähiger Applikations- und Netzwerkinfrastrukturen und idealer Partner für alle Fragen rund um die sichere Virtualisierung. Integrale Themenschwerpunkte wie Informationssicherheit, Datenkommunikation und Anwendungsbereitstellung beherrscht die Networkers AG seit vielen Jahren sicher und zuverlässig. Das Unternehmen ist zertifizierter Partner namhafter Hersteller von Netzwerk-, Infrastruktur- und Sicherheitswerkzeugen und betreut Kunden unterschiedlichster Branchen, darunter sowohl namhafte Großunternehmen als auch Unternehmen aus dem Mittelstand. Networkers gehört zur Controlware-Gruppe, die 2013 einen Jahresumsatz von 178 Mio. Euro erzielte und mit rund 600 Mitarbeitern und 15 Geschäftsstellen in den Top-Ten der deutschen Systemhäuser vertreten ist. Weitere Informationen finden Sie unter www.networkers.de.

Firmenkontakt
Networkers AG
Herr Ole Kollbach
Bandstahlstraße 2
58093 Hagen
+49 (2331) 8095 270
Kollbach@networkers.de
http://www.networkers.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
+49 (9131) 81281-25
info@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Apr 29 2014

Komplettlösung für unternehmensweite Archivierung von dataglobal ab sofort bei Dell verfügbar

Ab sofort ist die Archivsoftware von dataglobal im Bundle mit Dell Servern, Storage und Dienstleistungen als Information Governance Lösung aus einer Hand weltweit bei Dell verfügbar. Die Produkte wurden intensiv aufeinander abgestimmt und im Preis/Leistungsverhältnis optimiert.

Komplettlösung für unternehmensweite Archivierung von dataglobal ab sofort bei Dell verfügbar

HEILBRONN, 29.4.2014 – dataglobal, Technologieführer für Klassifizierung und Archivierung, gibt heute bekannt, dass Dell ab sofort seinen Kunden die leistungsstarken Archivierungslösungen von dataglobal anbietet. Die Vereinbarung zwischen Dell und dataglobal gilt weltweit, und die dataglobal-Produkte können direkt bei Dell bezogen werden. Die ersten Projekte wurden in Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie in den Benelux-Ländern gestartet.

Dell kombiniert die Archivierungslösungen von dataglobal mit Dell-Lösungen für Server und Storage zu attraktiven Komplettangeboten und bietet damit eine einheitliche Information-Governance-Lösung inkl. Hardware, Software und Dienstleistungen an. Der Kunde hat einen einzigen Ansprechpartner für das gesamte Lösungspaket.

Angeboten wird die Archivierung von E-Mails, File-Server, SharePoint und ERP-Belegen und -Daten auf der integrierten Plattform dg hyparchive. Mit dem Unified Archiving Konzept nutzen die Kunden die vielen Vorteile einer einzigen, zentralen Infrastruktur zur Archivierung und können kostenintensive und leistungsschwache Insellösungen ablösen. Mit der gemeinsamen Lösung von Dell und dataglobal können Kunden übergreifend die Archivierung relevanter Informationen aus allen Quellen im Unternehmen sicherstellen, Aufbewahrungsfristen verlässlich managen, Dubletten eliminieren und insgesamt die wachsenden Compliance-Anforderungen im Information Governance effizient erfüllen.

„Das Unified Archiving Konzept der Archivierungssoftware von dataglobal hat uns überzeugt. Es bietet unseren Kunden einen modularen Einstieg in eine unternehmensweite Archivierung auf einer zentralen Plattform“, sagt Uwe Wiest, Director Dell Storage Solutions Deutschland bei Dell in Frankfurt am Main. „Die Synergieeffekte aus der gemeinsamen Archivierung von E-Mails, Dateien, SharePoint-Objekten oder ERP-Daten sind enorm. Die übergreifenden Suche eröffnet viele Möglichkeiten und schafft Transparenz.“

Die Server und Storage-Systeme von Dell bietet die optimale technische Basis für die Archivlösung, weil sie Effizienz, Robustheit und Performance vereinen. Je nach Kundenanforderungen kommen dabei von Dell und dataglobal optimierte Server- und Storage-Lösungen zum Einsatz, so dass sich für den Kunden ein optimales Preis/Leistungsverhältnis ergibt.

„Viele unserer Kunden nutzen schon jetzt Dell-Lösungen gemeinsam mit unseren Produkten und sind sehr zufrieden. Die Kunden von Dell profitieren davon, dass Dell alle Bestandteile der Lösung – Hardware, Software und Dienstleistung – aus einer Hand anbietet“ sagte Wolfgang Munz, CEO dataglobal. „Mit Dell als starkem Partner erreichen wir eine noch bessere Marktstellung und Verbreitung.“

Mehr Informationen zur unserem Konzept zur unternehmensweiten Archivierung auf einer einzigen Plattform finden Sie hier:
http://www.dataglobal.com/unified_archiving

Einen Überblick über das Archivierungsprodukt dg hyparchive finden Sie hier:
http://www.dataglobal.com/dg_hyparchive

Bildrechte: Dell Bildquelle:Dell

dataglobal – der Spezialist für Unified Information Governance, Klassifizierung und Archivierung

dataglobal ist führender Anbieter für unternehmensweite und automatisierte Klassifizierung von Daten und übergreifende Archivierung (Unified Archiving). Mit seinen Lösungen unterstützt dataglobal seine Kunden in den Bereichen IT-Sicherheit, Governance, Risk-Management, Compliance und eDiscovery mit Unified Information Governance als integriertem Ansatz. Dabei optimieren die dataglobal-Produkte Systeme wie Storage-Plattformen, File-Server, Mail-Server, SharePoint, DMS/ECM-Systeme, ERP- und Drittanwendungen und helfen den Kunden, diese Systeme kostengünstig zu betreiben und gleichzeitig die Informationen, die von diesen Systemen generiert werden, sicher zu verwalten und zu schützen.
Mehr zahlreichen Installationen in über 40 Ländern weltweit sind ein Beweis für die Leistungsfähigkeit der Produkte von dataglobal. Zu den Kunden gehören 3M, AUDI, Gruppe Deutsche Börse, Knorr-Bremse, voestalpine und Zehnder.
dataglobal hat seinen Hauptsitz in Heilbronn und einen weiteren Standort in Deutschland in Gaildorf bei Stuttgart. Im Ausland hat dataglobal zudem Standorte in Boston (USA) und Cluj-Napoca (Rumänien). Darüber hinaus verfügt dataglobal über ein weltweit erfolgreiches Netzwerk von Implementierungspartnern.

dataglobal GmbH
Bernd Hoeck
Im Zukunftspark 1
74076 Heilbronn
07131 1226 500
bernd.hoeck.ext@datagobal.com
http://www.dataglobal.com

bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Nov 8 2013

F5’s Partner-Netzwerk unterstützt neue Synthesis-Architektur

F5 schließt sich mit Technologie- und Branchenführern zusammen, um Kunden den Einsatz von flexiblen und kostengünstigen Software Defined Application Services zu ermöglichen

F5 Networks (NASDAQ: FFIV) gibt heute den Partner-Support der neuen innovativen Synthesis-Architektur bekannt. Vertriebs- und Technologiepartner erhalten dank der Synthesis-Architektur neue Integrationspunkte, um mit F5 zusammenzuarbeiten und eine einheitliche Lösung mit mehr Flexibilität anzubieten. Die offene Architektur von F5 ist ein starkes Fundament, um IT-Services anzubieten, die zusätzlichen Mehrwert schaffen und die wachsenden Bedürfnisse von Unternehmen und Service Providern erfüllen.

F5 Synthesis bietet Elemente, die speziell für das F5 Partner-System entwickelt wurden. Die Kunden profitieren von:

High-Performance zur Unterstützung von IT Services – Die Hard- und Software-Produkte von F5 bilden eine elastische, mandantenfähige Fabric zur Bereitstellung von Software Defined Application Services (SDAS). Unternehmen können so Lösungen von F5, seinen Technologie-Partnern und anderen Drittanbietern kombinieren, um so schnell auf sich verändernde Geschäftsanforderungen zu reagieren. Die F5 Synthesis-Fabric kann in bis zu 1,28 Millionen Fällen eine Kombination von Verwaltungs-Domänen und virtuellen Instanzen durch Clustering von bis zu 32 F5 Plattformen verwalten. Über eine unterschiedliche Kombination von Hardware, Software oder Cloud-Ressourcen werden ein kombinierter Durchsatz von 20,5 TB und eine Anschlussleistung von 9,2 Milliarden erreicht. Die einheitliche Verwaltung ermöglicht eine automatische Erkennung, Topologie und Bereitstellung der Services-Fabric, wodurch die Kosten gesenkt werden.

Intelligente Service-Bereitstellung – Die visionäre Architektur von F5 ermöglicht Unternehmen und Service Providern weit mehr als eine einfache Kombination von unterschiedlichen Technologien. Sie können umfangreiche Applikationsservices nahtlos verwalten, skalieren sowie automatisieren und so die Anforderungen von Endgeräten, Netzwerken und Anwendungen erfüllen. Auf diese Weise werden aktiv Zuverlässigkeit, Sicherheit und Leistung erhöht. Kunden werden bei der Konfiguration der Infrastruktur zur Kosteneinsparung unterstützt, die Systeme sind aber weiterhin flexibel und durch Programmierungen erweiterbar, wodurch sich dynamisch neue Services integrieren lassen.

Vereinfachte Business-Modelle – Damit Kunden flexible Services einsetzen können, die auf Cloud, Hybride und nutzungsabhängigen IT-Modellen basieren, optimiert F5 seine Lizenzierungsmodelle. Auch künftig wird F5 weitere Möglichkeiten prüfen, um die sich wandelnden Bedürfnisse innerhalb von Unternehmensrechenzentren, einschließlich Software Defined Rechenzentren, zu adressieren.

Das Synthesis-Umfeld für SDAS bietet eine offene Architektur, die auf API-Standards basiert und es Partnern ermöglicht, eine Hochleistungs-Fabric mit einem umfangreichen Set an Anwendungsleistungen bereitzustellen. Partner erhalten so neue Möglichkeiten, um mit F5 im Rahmen der branchenspezifischen Schwerpunkte und Technologien zusammenzuarbeiten. Hierzu zählen:

Cloud – Cloud-Anbieter stellen die größte Auswahl an Anwendungsdienstleistungen bereit und können sich so vom Angebot der Mitbewerber abgrenzen. Dank der Programmierbarkeit von F5″s Synthesis können Anbieter ausgereifte Dienste problemlos in deren Service-Kataloge integrieren. Kunden profitieren davon dass Applikationen, die sich sowohl in den eigenen Rechenzentren wie auch in Cloud-Umgebungen befinden, die gleichen Richtlinien und Services erhalten.

Software Defined Networks – SDN Technologie-Partner können gemeinsam die wesentlichen Layer 4-7 Anforderungen umsetzen, um eine automatische Bereitstellung und Abstimmung der Netzwerkdienstleistungen zu erreichen. Das Ergebnis ist ein für den Kunden umfassender Software-Defined-Network-Ansatz zur Bereitstellung von Netzwerk- und Anwendungsleistungen für Rechenzentren und Cloud-Umgebungen.

Sicherheit – SDAS beinhaltet eine Vielzahl an Sicherheitslösungen, von der Authentifizierung über Identitäts- und Zugriffsprotokolle bis hin zu einem DDoS-Schutz und die Sicherheit für Webanwendungen. Die Verfügbarkeit dieser Dienste erhöht die Möglichkeiten der Partner, einen Schutz gegen die zunehmende Zahl von Angriffen auf Anwendungen das Netzwerk und Endgeräte anzubieten.

ZITATE
„Bei der Application Centric Infrastructure (ACI) ist die Geschwindigkeit von Anwendungsbereitstellungen im Rechenzentrum über das Netzwerk ausschlaggebend. Das Netzwerk ist dabei ein adaptives System für die Echtzeitlieferung von Anwendungen durch eine innovative von Richtlinien bestimmte Architektur die automatisiert und vereinheitlicht: physische und virtuelle Netzwerke, Sicherheit, Echtzeit-Sichtbarkeit und Fehlerbehebung – mit bisher unerreichter Leistung und Skalierbarkeit. Cisco und F5 freuen sich darauf, die Plattformen zu integrieren und eine einfache, sichere, skalierbare und agile Infrastruktur bereitzustellen, die den dynamischen Anforderungen moderner Unternehmen entspricht.“
Soni Jiandani, SVP, Marketing, Cisco

„Führende Unternehmen virtualisieren ihre Netzwerke, um die Geschwindigkeit zu erhöhen. VMware schließt sich mit führenden Unternehmen wie F5 zusammen, um Kunden den Übergang zur Netzwerk-Virtualisierung zu ermöglichen. Da die VMware NSX als erweiterbare Plattform konzipiert wurde, die auch künftige Angebote wie F5″s Synthesis beinhalten kann, können unsere Kunden die Vorteile von leistungsfähigen Netzwerken, flexiblen und mobilen Arbeitslastverteilungen und einer geringeren Komplexität nutzen. Dies ermöglicht bessere, schnellere und kosteneffizientere IT-Dienstleistungen. Unsere Partnerschaft mit F5 unterstreicht unser Engagement darin, unseren Kunden eine Auswahl an verschiedenen Lösungen bereitzustellen, die bei der Optimierung der virtuellen Netzwerke helfen.“
Chris King, VP, Product Marketing, Netzworking & Security Business Unit, VMware

„Kunden fordern agile Netzwerke und Dienstleistungen, die die Geschwindigkeit erhöhen und Geschäftsanwendungen wirksam unterstützen. Die Software-basierenden Netzwerk-Lösungen und das Ökosystem von HP in Zusammenarbeit mit der Synthesis-Architektur von F5 liefern vereinfachte Lösungen mit automatisierten Richtlinien und Orchestrierung des Netzwerks sowie der darauf installierten Dienstleistungen.“
Bethany Mayer, SVP and General Manager, Networking, HP

„Bei Dell versuchen wir, die SDN auf höhere Layer zu bringen und die Service-Flexibilität über physische, virtuelle und Cloud-Umgebungen zur erhöhen. F5″s Synthesis ist eine selbstverständliche Ergänzung für uns. Für uns bietet die Programmierbarkeit der F5 Technologien überzeugende Vorteile für unsere Kunden, die ihre Netzwerke programmieren und flexibel um Anwendungen und Netzwerkdienstleistungen erweitern wollen.“
Arpit Joshipura, VP, Dell Networking

ZUSÄTZLICHE RESSOURCEN
F5 Videos, Whitepaper, Datenblätter, Diagramme und weitere Informationen zu Synthesis und spezifischen Referenz-Architekturen sind auf http://synthesis.f5.com/ verfügbar.

Mit F5 Networks (NASDAQ: FFIV) funktioniert die vernetzte Welt besser. In der heutigen Zeit, in der Voice-, Daten- und Video-Volumen immer weiter steigen, Mitarbeiter ständig auch mobil auf neue Anwendungen im Rechenzentrum, Netzwerk und der Cloud zugreifen, hilft F5 Unternehmen die Anforderungen zu erfüllen und alle Möglichkeiten zu nutzen. Die weltweit größten Unternehmen, Service Provider und Institutionen des öffentlichen Dienstes vertrauen auf F5″s intelligente Service Plattform, um Applikationen und Services verfügbar zu machen und zu schützen. Weitere Informationen finden Sie auf www.f5networks.de.

Folgen Sie @F5networksde auf Twitter oder besuchen Sie unseren F5NotizBlog.

Kontakt
F5 Networks
Claudia Kraus
Lehrer-Wirth-Straße 2
81829 München
089/94 383-223
c.kraus@f5.com
http://www.f5networks.de

Pressekontakt:
HBI PR
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089/993887-30
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de