Posts Tagged Doris

Sep 25 2017

Hamburger Musikpreis HANS 2017 mit neuer Jury

Hamburger Musikpreis HANS 2017 mit neuer Jury

Jasmina Quach alias Kuoko – Foto Julia Kneuse

Der Hamburger Musikpreis geht 2017 in die neunte Runde. Welche Künstler im November die Auszeichnungen erhalten, entscheidet eine Jury aus Vertretern der Musikbranche. In diesem Jahr ist die Jury neu zusammengesetzt – sowohl Musiker und Booker als auch Club- und Labelbetreiber sind vertreten.

Den Jury-Vorsitz übernimmt Kai Müller: „Ich freue mich sehr auf die Diskussionen, die wir innerhalb der Jury führen werden. Uns geht es ja um Kreativität, den künstlerischen Ausdruck und Haltung, also um nicht direkt messbare Kriterien. Die Argumentationen und Vorschläge jedes einzelnen sind daher wichtig und spannend.“ Nach 15 Jahren Tätigkeit, zuletzt als Senior Event Manager, für die Barclaycard Arena Hamburg, eröffnet Kai Müller Ende Oktober unter dem Namen Elbe Entertainment seine eigene Event-Agentur.

Zur HANS-Jury 2017 gehören Christoph Becker (Mitinhaber des BASS Studio, Hamburg), Marco Braun (Brandmanager Domestic bei Warner Music), Norbert Grundei (Programmchef beim Radiosender N-JOY), Jan Günther (Booker bei Chimperator), Stefanie Hochmuth (General Management beim Club Uebel & Gefährlich und ehemalige Schlagzeugerin der Band Die Heiterkeit), Mitra Kassai (Geschäftsführerin der Künstleragentur Le Beau Bureau), Jasmina Quach (Musikerin als KUOKO und Mitarbeiterin des Plattenladens Michelle Records), Farhad Samadzada (Musiker und Produzent als FARHOT), Tom R. Schulz (Pressesprecher der Elbphilharmonie), Katja Schwemmers (Musikjournalistin), Andras Siebold (Artistic Director/Music Curator bei Kampnagel), Julia Staron (Geschäftsführerin des Clubs kukuun) und Doris Wehser (Head of A&R bei Membran).

Ende Oktober gibt die Jury die Nominierten für den HANS 2017 bekannt. Die Preisvergabe findet am Dienstag, 21. November, im Hamburger Musikclub Markthalle statt.

Seit der ersten Verleihung fördern der Norddeutsche Rundfunk und die Hamburg Kreativ Gesellschaft den Musikpreis. Weitere Förderer sind die Haspa Musik Stiftung, die Handelskammer Hamburg, nhb und die Hamburg Marketing GmbH.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Apr 30 2014

Manche mögen’s leis – Empfehlungen für Extros und Intros

Intro- und extravertierte Menschen müssen Klischees überwinden, um ihr Miteinander zu verbessern und voneinander profitieren zu können. Der Deutsche Knigge-Rat hat daher – zum „Tag der Stille“ am 30. April – gemeinsam mit der Kommunikationsexpertin Dr. phil. Doris Märtin für Extravertierte wie für Introvertierte Empfehlungen erarbeitet, die dazu beitragen sollen, die Wertschätzung für die untersch

Dr. phil. Doris Märtin, Knigge-und Kommunikations-Expertin

Extravertierte Personen (Extros) sind überzeugt, Introvertierte (Intros) seien unscheinbar und hätten nichts zu sagen. Intros hingegen halten Extros gern für Volltöner ohne Substanz. „Im Privat- wie im Berufsleben, ebenso an Schulen und Hochschulen werden die Extros geschätzt, und die Intros tendenziell unterschätzt“, fasst Dr. phil. Doris Märtin, die aktuell an einem Buch über die Talente und Facetten leiser Menschen arbeitet, ihre Erkenntnisse zusammen. Für den Deutschen Knigge-Rat war dies der Anlass, um mit der Augsburger Kommunikationsexpertin, auch Ratsmitglied, Verhaltensempfehlungen für Intros wie für Extros zu formulieren.

Mehr Fingerspitzengefühl beweisen

„Die Regeln sollen dazu beitragen, dass Intros wie Extros wechselseitig ihre Besonderheiten und Stärken besser wahrnehmen und anerkennen“, berichtet Rainer Wälde. Der Vorsitzende des Deutschen Knigge-Rats pflichtet Dr. Doris Märtin bei, die betont, „dass die Art und Weise, wie Intros und Extros miteinander umgehen, darüber entscheidet, ob sie sich ergänzen und voneinander profitieren können.“ Damit jeder seine Persönlichkeit voll entfalten kann, bedarf es ihres Erachtens allerdings von Intros wie Extros mehr Fingerspitzengefühl im Umgang miteinander. Folgende Empfehlungen des Deutschen Knigge-Rats sollen dazu beitragen:

Empfehlungen für Extravertierte:

1. Respektieren Sie das Bedürfnis nach Distanz/Privatheit.
Intros beziehen Energie häufig aus dem Alleinsein. Deshalb halten sie sich manchmal mehr am Rand oder wahren etwas mehr Abstand als Extros.

2. Beziehen Sie Ihr Gegenüber ins Gespräch ein.
Intros sind oft gute, feinfühlige Zuhörer. In ihrer zurückhaltenden Art scheuen sie aber davor zurück, Fremde anzusprechen oder sich an bestehenden Gesprächen zu beteiligen.

3. Erkennen Sie Leistungen an. Stehlen Sie nicht die Show.
Intros hoffen, dass ihre Leistungen für sich sprechen. Deshalb bleibt verdiente Anerkennung oft aus. Umso mehr freuen sie sich, wenn jemand ihnen die Bühne bereitet.

4. Vereinbaren Sie Telefontermine.
Intros vertiefen sich gern intensiv in ein Projekt und lassen sich dabei ungern stören. Am besten kommunizieren Sie per Mail oder vereinbaren einen Telefontermin, um sich mit ihnen auszutauschen.

5. Lassen Sie Ihr Gegenüber nachdenken.
Während Extros ihre Gedanken auf der Zunge tragen, tendieren Intros dazu, erst zu denken und dann zu sprechen. Dadurch entstehen manchmal Sprechpausen, die Sie nicht unterbrechen sollten.

6. Nehmen Sie Rücksicht.
Manche Intros – nicht alle – reagieren sensibler auf Außenreize wie Lärm, Gerüche oder grelles Licht. Höfliche Extros nehmen darauf Rücksicht, statt automatisch die eigenen, unempfindlicheren Maßstäbe anzulegen.

Empfehlungen für Introvertierte:

1. Lernen Sie Smalltalk.
Was mitunter so seicht klingt, hilft dabei, das Eis zwischen Menschen zu brechen. Worauf es beim Smalltalk ankommt, lässt sich relativ leicht erlernen und trainieren.

2. Loben Sie.
Extros blühen auf, wenn sie Anerkennung bekommen, und loben selbst auch freigiebig. Es beflügelt das Miteinander, wenn Sie sich dem positiven Ton anpassen.

3. Lassen Sie Nähe zu.
Extros gehen schneller zum Du über, umarmen mehr und rufen gerne mal spontan an. Verstehen Sie dieses Verhalten so, wie es gemeint ist: als Zeichen von Wertschätzung und Interesse.

4. Blicken Sie hinter die Fassade.
Extros haben schnell einen lockeren Spruch auf den Lippen. Das bedeutet nicht, das sie oberflächlich sind. Im Gegenteil: Extros schätzen an Menschen wie Ihnen, dass Gespräche oft gedankenvoller verlaufen.

5. Formulieren Sie Absagen taktvoll.
Sie müssen nicht jede Einladung akzeptieren. Aber Ihre Wertschätzung und Ihr Bedauern sollten Sie zeigen, etwa: „Schade, ich hätte Ihren Vortrag gern gehört.“

6. Ermöglichen Sie Neues.
Extros gieren nach dem Belohnungshormon Dopamin und brauchen deshalb mehr Anregung. Achten Sie bei gemeinsamen Aktivitäten darauf, dass Sie Extros mehr Abwechslung bieten als Sie selbst brauchen.

Kein Richtig oder Falsch

„Wichtig ist es anzuerkennen, dass Intros und Extros unterschiedlich „ticken“ und dass es kein Falsch oder Richtig gibt“, erläutert der Vorsitzende des Deutschen Knigge-Rats. Wenn es gelingt, durch diese Empfehlungen wechselseitig mehr Wertschätzung zu erreichen, ist seines Erachtens schon viel gewonnen. „Letztlich wünsche ich mir, dass unsere Gesellschaft beim Thema Introversion/Extraversion die gleiche Entwicklung durchläuft wie beim Thema Frau und Mann“, erklärt Dr. Doris Märtin, der es ein Anliegen ist, den leisen Tönen in einer lauten Welt Gehör zu verschaffen.

Onlinetest für Selbsterkenntnis und bessere Ausstrahlung

Interessierte können mithilfe eines von Dr. Doris Märtin entwickelten Tests online ( www.knigge-rat.de ) kostenfrei ermitteln, ob sie tendenziell ein eher lauter oder ein eher leiser Mensch sind – oder ob sie vielleicht sogar das Beste aus der extra- bzw. introvertierten Welt in sich vereinen. Zudem enthalten Testteilnehmer Tipps, wie sie ihre Ausstrahlung verfeinern können.

Bildquelle:kein externes Copyright

Der Deutsche Knigge-Rat setzt sich aus unabhängigen, ehrenamtlich tätigen Experten aus Wirtschaft, Bildung und Kultur zusammen. Prominentes Gründungsmitglied war Moritz Freiherr Knigge, ein Nachfahre des berühmten Adolph Freiherr Knigge. Gemeinsam setzen sich die Mitglieder für eine Renaissance der Werte ein. Dazu setzen sie sich visionär, praktisch, ideell und kontrovers mit neuen Trends, Ideen und Fragestellungen zu zeitgemäßen Umgangsformen auseinander. Der Deutsche Knigge-Rat erstellt regelmäßig Presseinformationen, um Empfehlungen für den Umgang miteinander und Bürgerinnen wie Bürgern Orientierung zu geben. Zudem werden Fachbeiträge veröffentlicht und Experten für Gastvorträge vermittelt.

Deutscher Knigge-Rat c/o VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Anja Lanzrath
Theodor-Heuss-Str. 2-4
53177 Bonn
0228 – 8205-7636
presse@vnr.de
http://www.knigge-rat.de

Sep 13 2013

20 Jahre sehr erfolgreich am Markt mit klaren Zielen für noch mehr Wachstum

Die Spitzenposition in der Nische festigen und weiter ausbauen

20 Jahre sehr erfolgreich am Markt mit klaren Zielen für noch mehr Wachstum

Klare Ziele bei Bouché&Partner

Seit 20 Jahren ist das Mannheimer Speditions- und Logistikunternehmen Bouché & Partner eine feste und wachsende Größe am hart umkämpften internationalen Speditions- und Logistikmarkt. Die Jubiläumsfeier mit 350 geladenen Gästen findet am kommenden Wochenende (21. September) statt.

Vor 20 Jahren gründete Claus R. Bouché zusammen mit seiner Gattin Doris das Unternehmen. Er als „alter Hase“ im Speditionsgeschäft, führungserfahren durch Positionen bei Branchengrößen – sie, die kreative, weltoffene und risikobereite Frau des Gründers. Kurzum – ein starkes Unternehmer-Ehepaar mit klaren Vorstellungen und einer überzeugenden Vision.

Von Anfang an stand, so erinnert sich C. Bouché, das Unternehmensmotto „First time right“, sinngemäß „Von Anfang an alles richtig machen“. Das galt und gilt insbesondere für die Kundenbeziehung und die Kundengewinnung. Dieser Grundsatz habe dazu geführt, kontinuierlich Kunden zu gewinnen, sie mit Qualität und Liefertreue zu binden und so dem Unternehmen ein kontinuierliches Wachstum zu garantieren.

Nie stand der Standort Mannheim in Frage und bis heute gibt es ein klares Statement zu diesem Standort: „Unsere hochqualifizierten Fachkräfte sind unser größtes Kapital und haben unserem Unternehmen seine hohe Wettbewerbsfähigkeit gesichert“, so Firmengründer C. Bouché. „Ihnen haben wir zu verdanken, dass höchste Liefertreue, hervorragende Qualität, persönlicher Service und Zuverlässigkeit unsere Markenzeichen sind. In unserem Segment können wir uns deshalb mit jedem Logistikkonzern messen. Hinzu kommt unsere Flexibilität, die uns in vielen Fällen den Vorzug vor dem Wettbewerb gibt. Und nicht zu unterschätzen ist die optimale Infrastruktur im Dreh- und Angelkreuz Mannheim.“

Von Anfang an war die iberische Halbinsel eines der wichtigsten Ziele. Waren es zu Anfang Land- und Luft- sowie Stückgutverkehre, hat sich das Portfolio heute deutlich ausgeweitet. Heute gibt es tägliche Stückgutverkehre nach Spanien, Österreich, Schweiz, Italien und Portugal. Wöchentliche Abfahrten gibt es in fast alle Länder der EU sowie Russland und die Ukraine. Ein weiteres strategisches Ziel in der Unternehmensentwicklung ist der Ausbau der Aktivitäten in den aufstrebenden Staaten Südosteuropas.

Auf der iberischen Halbinsel spielen die drei Luftfrachthubs Barcelona, Madrid und Lissabon eine entscheidende Rolle. Mit ihrer Hilfe hat Bouché & Partner für Spanien und Portugal sogar eine spezielle Lösung – die door-to-door-Lösung – entwickelt. So erläutert C.Bouché „Auf diesen Service bin ich besonders stolz. Was von der iberischen Halbinsel bei uns bis heute 16 Uhr bestellt wird, wird bis 21 Uhr auf den Weg gebracht und ist bis spätestens 9 Uhr am nächsten Morgen beim Kunden, an jedem Ort in Spanien oder Portugal. Das ist sensationell schnell.“ Mit diesem außergewöhnlich effektiven Express-Service genießt Bouché auf dem Markt der Ersatzteile auf der Iberischen Halbinsel eindeutig eine Sonderstellung mit einem klaren Wettbewerbsvorteil.

Innovation war stets eine wichtige Triebfeder in der Unternehmensentwicklung. Eine Folge davon ist der im Jahre 2006 entstandene Bereich der Luftfrachtsicherheit ( www.boucheas.com ), den Marc Jobelius und Holger Müller, Mitglieder der Geschäftsleitung in der badischen Zentrale Mannheim, aufgebaut haben. In diesem AEO und bV Schulungscenter werden Mitarbeitern von Unternehmen geschult, die eine Zulassung zum bekannten Versender benötigen und die bei Bouché & Partner eine 35-Stunden-Schulung für Sicherheitspersonal erhalten.

Während dieser Schulung lernen die Teilnehmer wie sie ein Sicherheitsprogramm erstellen, eine sichere Lieferkette aufbauen und die Abläufe strukturieren. Die Schulung garantiert, dass das anschließende Zulassungsaudit durch das Luftfahrt-Bundesamt praxisorientiert, günstig und vor allem erfolgreich verläuft. Mit dieser Dienstleistung zählt Bouché & Partner zu einem Kreis von gerade einmal einem halben Dutzend praxisorientierter Speditionen in Deutschland, die diese Schulungs- und Beratungsleistung professionell anbieten.

Die Weichen sind klar auf Erfolg gestellt und nun gelte es, so C. Bouché, die überaus gute Entwicklung fortzusetzen, weitere Partner in Südosteuropa zu finden, die mittlerweile 100 Arbeitsplätze zu sichern und die Spitzenstellung im Marktsegment zu festigen. Denn so erklärt C. Bouché: „Übrigens, viele unserer Kunden haben uns seit der Firmengründung vor 20 Jahren die Treue gehalten. Weil es immer unser Ziel war, unsere Kunden erfolgreich zu machen. Denn das ist die Grundlage für eine langjährige und partnerschaftliche Zusammenarbeit.“ Der Unternehmensgruppe Bouché & Partner darf man so getrost für die Zukunft weiterhin stabiles Wachstum und viel Erfolg wünschen.

Bouché&Partner GmbH
Internationale Spedition
Neckarvorlandstraße 97
68159 Mannheim
http://www.boucheundpartner.de

Marc Jobelius – Mitglied der Geschäftsleitung
m.jobelius@bupma.de
0621/1507-0

Kontakt
Bouché & Partner GmbH
Marc Jobelius
Neckarvorlandstr. 97
68159 Mannheim
0621/1507-0
m.jobelius@bupma.de
http://www.boucheundpartner.de

Pressekontakt:
IHR TEXT COACH – Starke Verkaufstexte für mehr Umsatz
Günter W. Heini
Schillerstr. 30
74921 Helmstadt-Bargen
06268-9284927
guenter.heini@t-online.de
http://www.blog.ihr-text-coach.de

Sep 2 2013

Die Weichen klar auf Erfolg gestellt

Die Speditionsgruppe Bouché & Partner feiert ihr 20 jähriges Firmenjubiläum

Die Weichen klar auf Erfolg gestellt

Die Weichen klar auf Erfolg gestellt

Als Claus R. Bouché zusammen mit seiner Gattin Doris Bouché im Jahre 1993 das Unternehmen Bouché & Partner gründete, war er bereits ein „alter Hase“ im Speditions- und Logistikgeschäft und als leitender Angestellter bei führenden Logistikdienstleistern tätig. Die Vision des Unternehmerehepaares war eine eigene, am Markt anerkannte internationale Spedition mit langfristig stabilem Fundament zu etablieren. „Neue Geschäftsideen zu entwickeln war mir immer wichtig, auch wenn das Tagesgeschäft noch so stressig war“, so C. Bouché im Rückblick.

Dass dies mehr als gelungen ist, belegt die heutige Unternehmensstruktur und Marktposition: Bouché & Partner ist heute mehr als nur ein internationales Speditions- und Logistikunternehmen. Die Weitsicht und das Engagement des Unternehmerehepaares haben dazu geführt, dass neben dem florierenden Speditionsbetrieb weitere Unternehmenszweige hinzugekommen sind.

So ist beispielsweise das Thema Luftfrachtsicherheit neben dem Kerngeschäft in den Fokus gerückt. Seit 2006 bietet Bouché & Partner im Rahmen der „Zulassung zum Reglementierten Beauftragten“ und seit 2010 mit der „Zulassung zum bekannten Versender“ durch das Luftfahrt-Bundesamt für alle interessierten Unternehmen die 35-Stunden-Schulung für deren Sicherheitspersonal an. „Wir kommen aus der Praxis“, erklärt er schmunzelnd: „Und wir können auch mal vor Ort zeigen, wie ein Auflieger mit Luftfracht verplombt sein muss.“ Mit dieser Dienstleistung ist die Bouché-Gruppe ein gefragter Partner für Unternehmen, die weltweit Waren per Flugzeug versenden und gehört zu nur einem halben Dutzend praxisorientierter Speditionen in Deutschland, die diese Schulungs- und Beratungsleistungen professionell anbieten. Die Idee zu dieser Ausbildungsakademie, dem AEO und bV Schulungscenter, wurde geboren, als Bouché & Partner selbst die Zulassung zum Reglementierten Beauftragten erlangte. Einmal mehr ein Beweis für die Innovationskraft und den Mut des Unternehmens, Neues anzupacken.

Mittlerweile zählen sowohl der kleine Mittelständler als auch Global Player zu den Kunden in diesem Bereich und lassen ihre Mitarbeiter gerne hier ausbilden. Die Ausbildungs-Akademie ist aus der Praxis für die Praxis entstanden. „Mit innovativen Produktideen, durch Schnelligkeit und Flexibilität gelingt es uns als mittelständisches Unternehmen uns gegen die Konkurrenz von großen Konzernen zu behaupten, erfolgreich Nischen zu besetzen und dabei selbst die Führung zu übernehmen“, sagt C. Bouché nicht ohne Stolz.

Auch das Kerngeschäft entwickelt sich sehr erfreulich und kontinuierlich weiter, da Bouché & Partner konsequent auf seine Stärken setzt, die das Unternehmen zu einem stabilen Partner gemacht haben. Dazu Marc Jobelius, Mitglied der Geschäftsleitung: „Jeder unserer Kunden hat einen direkten Ansprechpartner und weiß, wer sich persönlich um sein Anliegen kümmert. Das ist Servicequalität, die weit über dem Branchenstandard liegt und unser Unternehmen auszeichnet. Wir sind kundenorientiert und vor allem: Unser Anspruch ist absolute Liefertreue. Wenn wir einen Liefertermin versprechen, dann halten wir ihn ein. Das ist unser Credo.“

Die Bouché-Gruppe spezialisierte sich auf den Raum Süd- und Südwesteuropa. Durch individuelle Lösungen, Professionalität und unübertroffener Geschwindigkeit konnte man sich in diesem speziellen Marktgegenüber den großen Logistikkonzernen etablieren. Mit eigenen Niederlassungen und langfristigen Partnerschaften ist dies auch weiterhin das Ziel, so Holger Müller, der als weiteres Mitglied der Geschäftsleitung für die gesamte operative Abwicklung verantwortlich zeichnet. Mit den drei Luftfrachthubs Barcelona, Madrid und Lissabon wird im Expressverkehr – mit Einbindung des Flugzeuges – eine flächendeckende Zustellung bis 8:00 Uhr am Folgetag sichergestellt werden. Das ist von der Firmengründung bis heute der Benchmark, an dem der Wettbewerb zu knacken hat.

Vergleichbare Pläne gibt es nun auch für den südosteuropäischen Markt, der ähnlich wie der spanische Markt ausgebaut werden solle.

Die Weichen sind also klar gestellt für eine erfolgreiche Zukunft der Bouché-Gruppe. Anlässlich des 20-jährigen Firmenjubiläums, das am 21. September gefeiert wird, blickt das Unternehmerehepaar Bouché gemeinsam mit den Mitarbeitern mit Dankbarkeit zurück und mit großem Optimismus nach vorne.

Bouché & Partner GmbH
Neckarvorlandstraße 97
68159 Mannheim
+49 621 / 1507-0
www.boucheundpartner.de

Kontakt
Bouché & Partner GmbH
Marc Jobelius
Neckarvorlandstr. 97
68159 Mannheim

info@boucheundpartner.de
http:/www.boucheundpartner.de

Pressekontakt:
Bouché
Marc Jobelius
Neckarvorlandstr. 97
68159 Mannheim
49 621 / 1507-0
info@boucheundpartner.de
http:/www.boucheundpartner.de