Posts Tagged Einbruch

Jan 9 2018

safe4u ist Sicherheits-Partner für Menschen im besten Alter

safe4u wurde vom Deutschen Seniorenlotsen zertifiziert.

safe4u ist Sicherheits-Partner für Menschen im besten Alter

Die qualitativ hohen Maßstäbe an zertifizierte Unternehmen gewährleistet der Initiativkreis des DSP

safe4u ist ab sofort Premium-Partner des größten Portalnetzwerks für Wohnen und Leben im besten Alter – dem Deutschen Seniorenportal.

Das Portal versteht sich als zukunftsorientierter Internet-Wegweiser – speziell für die Zielgruppe 50+ – um den immer dichter werdenden Markt der relevanten Produkte und Dienstleistungen zu sondieren.

Doch hier kann nicht jeder mitmachen – Pro Produkt- und Dienstleistungssparte werden exklusiv nur drei qualifizierte und zertifizierte Hersteller bzw. Dienstleister in das Portfolio aufgenommen: Die qualitativ hohen Maßstäbe bezüglich Qualität, Bedienungsfreundlichkeit und Preis-Leistungsverhältnis gewährleistet der Initiativkreis des Deutschen Seniorenlotsen.

Die unvergleichbar einfache Handhabung, der umfassende Sabotage-Schutz und die unkomplizierte Beratung und Installation unserer innovativen Alarmanlage hat den Initiativkreis auf Anhieb überzeugt. Ende 2017 wurde safe4u deshalb mit dem Gütesiegel des Deutschen Seniorenlotsen zertifiziert.
Das Thema „Sicherheit“ gewinnt mit zunehmenden Alter immer mehr an Bedeutung. Man hat sich durch jahrzehntelange Arbeit ein Leben im Wohlstand verdient, und möchte diese Lebensleistung entsprechend schützen. Haussicherheit nimmt in diesem Zusammenhang eine besondere Stellung ein.

Doch im Bereich der Sicherheitstechnik ist das Informations-Angebot über verfügbare Systeme mittlerweile so überladen, dass ein echter Vergleich mit großem Detailwissen möglich ist. Für eine Generation mit viel Lebenserfahrung – jedoch wenig Verständnis für reißerischen Fach-Jargon – fehlt es an zuverlässigen Orientierungspunkten.

Bei safe4u reden wir nicht lange um den heißen Brei: Sie haben zu hart gearbeitet, um sich ihr Rundum-Sicher-Gefühl von einem Gelegenheits-Einbrecher kaputtmachen zu lassen. Unsere Anlage sichert ihr Haus, ihre Wohnung oder ihre Gewerbeimmobilie rundum zuverlässig vor unbefugten Eindringlingen.

Unsere Produkte sind ausschließlich im Direktvertrieb erhältlich. Denn nur durch persönliche Beratung und die Analyse der örtlichen Gegebenheiten können wir unseren eigenen Anspruch an Qualität und Kundenzufriedenheit erfüllen. Gerade Menschen im Alter zwischen 50-70 gelten als besonders kritisch gegenüber Werbeversprechen – deshalb kommt ein safe4u-Sicherheitsexperte in die eigenen vier Wände um auftretende Fragen direkt zu klären.
Der Initiativkreis des deutschen Seniorenportals bewertet diesen Service als vorbildlich.

Neugierig geworden? Dann rufen Sie uns an unter +49 (0)711 78 25 60 60 oder kontaktieren Sie und online unter www.safe4u.de

Auf der Suche nach einer Alarmanlage, die das Leben in den eigenen vier Wänden sicherer macht, entwickelte sich safe4u Alarmanlagen. Seit 2014 existiert das Unternehmen safe4u und setzt inzwischen in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz neue Maßstäbe wenn es um Alarmanlagen geht. Bereits seit 2015 ist die Vertriebszentrale für safe4u in Filderstadt, die Technik und Logistik befinden sich weiterhin in Heidenrod. safe4u ist kein anonymer Konzern aus dem Ausland: Vertrauen Sie einem inhabergeführten Familienunternehmen aus Deutschland!

Kontakt
safe4u – Pressekontakt
Christine Barth
Haidering 17
65321 Heidenrod-Kemel
+49 6124 72 79 818
christine.barth@safe4u.de
http://www.safe4u.de

Jan 4 2018

Einbruchschutz für alle Wohnmobil- und Caravanfenster

Für alle Fenstertypen von Reisemobilen und Wohnwagen gibt es Sicherheitsprofile zur bohr- und schraubenlosen Montage.

Einbruchschutz für alle Wohnmobil- und Caravanfenster

Sicherheitsprofil zur bohr und schraublosen Montage.

Neue bohr- und schraublose Sicherheitsprofile für alle Fenstertypen von Reisemobilen und Wohnwagen.
Auf der CMT in Stuttgart (13.- 20.01. 2018) werden von WOMO-Sicherheit.de die neuen
bohr- und schraubenlosen Sicherheitsprofile vorgestellt.

Sicherheitsprofile für alle Rahmenfenster von Reisemobilen und Wohnwagen von Seitz/Dometic und Polyplastic.
-Bohr- und schraubfreie Montage
-An Fenster und Fahrzeug sind keine Veränderungen erforderlich.
-Mit Hilfe eines speziellen Silikon-Bandes werden die Sicherheitsprofile am Fenster befestigt.
-Mit zwei Verriegelungswinkeln wird die Scheibe hinter dem Rahmen gehalten.
-Die Winkel ermöglichen es zusätzlich, das Fenster auch in Lüftungsstellung zu sichern.
-Die Sicherheitsprofile können rückstandslos entfernt werden.

Sicherheitsprofile für rahmenlose Fenster von Reisemobilen und Wohnwagen
-Die neuen, verbesserten, Sicherheitsprofile von WOMO-Sicherheit passen für die rahmenlosen Fenster von Seitz/Dometic, Polyplastic und weiteren Herstellern.
-Die Montage erfolgt ohne bohren und schrauben.
-Die Sicherung besteht aus zwei Teilen. Diese werden, zur Stabilisierung der Scheibe, von außen und innen mit Hochleistungsklebeband dauerhaft befestigt.
-Mit zwei Verriegelungswinkeln wird die Scheibe hinter der Fahrzeugwand gehalten.
-Die Winkel ermöglichen es zusätzlich, das Fenster auch in Lüftungsstellung zu sichern.

Sicherheitsprofile für rahmenlose Polyplastic-VAN-Fenster
-Für Adria Van´s und Fahrzeugen mit baugleichen Fenstern.
-Die Montage erfolgt ohne bohren und schrauben.
-Das Sicherheitsprofil greift um den Fensterrand.
-Mit Hochleistungsklebeband wird das Profil dauerhaft an der Scheibe befestigt.
-Mit zwei Verriegelungswinkeln wird die Scheibe hinter der Fahrzeugwand gehalten.
-Die Winkel ermöglichen es zusätzlich, das Fenster auch in Lüftungsstellung zu sichern

Sicherheitsklemmstangen für Schiebe- und Dachfenster von Reisemobilen und Wohnwagen
-Für Schiebefenster gibt es Sicherheitsklemmstangen.
-Die Konstruktion wird zwischen der feststehenden Scheibe und dem Fenstergriff gespannt.
-Dies verhindert zuverlässig das gewaltsame Aufschieben des Fensters von außen.
-Zum öffnen des Fensters kann die Sicherheitsklemmstange einfach gelöst werden.

-Für Heki-Dachfenster gibt es Sicherheitsklemmstangen
-Die Sicherheitsklemmstange wird, mit Hilfe von 4 Bolzen, in die Dachhaube geklemmt und verhindert so das Eindringen.

Die Sicherheitsprofile von WOMO-Sicherheit werden aus hochwertigem V4A Edelstahl hergestellt.
Dadurch ist ein absoluter Schutz vor Rost garantiert.
Die Profile von sind unverwüstlich und genügen auch ästhetischen Ansprüchen bei hochwertigen Reisemobilen. Die Profile werden mit modernsten Maschinen gefertigt.
Der Zuschnitt erfolgt mit Lasertechnik, danach werden die Profile mit speziellen Werkzeugen geformt.

Sicherheitsprofile von WOMO-Sicherheit, der wirksame Einbruchschutz für Reisemobil und Caravan.
Sicherheit made in Germany.

shop@womo-sicherheit.de
www.Womo-Sicherheit.de
+49 (0)160 6119911

Die Firma WOMO-Sicherheit beschäftigt sich mit der Sicherheit und Einbruchschutz von Wohnmobil- und Caravanfenstern.
Dafür werden spezielle Profile entwickelt und vertrieben.
Das Sicherheitsprofil gib es für alle Rahmenfenster von Seitz/Dometic und von Polyplastic.
Als Neuheit gibt es jetzt ein Sicherungssystem für rahmenlose Fenster.

Kontakt
Ing. Büro Dietmar Hentschel
Dietmar Hentschel
Dtemberg 12
33178 Borchen
0176 42166391
info@womo-sicherheit.de
http://womo-sicherheit.de

Dez 12 2017

GfG informiert: Intelligente Architektenhäuser schaffen Sicherheit

http://www.gfg24.de

Besonders in der kalten Jahreszeit, wenn es draußen wieder früh dunkel wird, machen sich viele Hausbewohner Gedanken zur Einbruchssicherheit ihres Hauses; denn bei Dunkelheit haben Einbrecher ein deutlich leichteres Spiel. Eine recht einfache und bekannte Lösung ist die Verwendung von Zeitschaltuhren, die bei Abwesenheit der Bewohner Aktivitäten im Haus simulieren.

Intelligente Architektenhäuser der GfG Hoch-Tiefbau Gesellschaft aus dem Raum Hamburg bieten hier einen besonderen technischen Komfort: Mittels der Sprachsteuerung „Alexa“ kann das Licht im Haus Raum für Raum ganz bequem gesteuert werden. Auch wenn Niemand zuhause ist, kann Alexa verschiedene Szenarien automatisiert durchspielen, um die Anwesenheit zu simulieren.

Zusätzlich lässt sich die Sicherheit durch eine Alarmanlage erhöhen, die Fenster und Türen überwacht und mittels Kameras oder Sensoren Bewegungen erkennt und den Alarm auslöst. Bei einem Einbruchsversuch kann auf diese Weise sofort die Polizei alarmiert werden und Standbilder des Szenarios am oder im Haus bekommen.
Auch wenn es an der Haustür klingelt zeichnet eine Kamera den Außenbereich auf, sodass die Bewohner sowohl von Zuhause aus als auch von unterwegs über das Smartphone oder Tablet sehen können, wer an der Tür ist. So erhält z.B. der Postbote per Lautsprecher der Gegensprechanlage die Information, wo er das Paket deponieren oder abgeben soll.
Solche Anwendungen sind nicht nur komfortabel, sondern bieten auch einen hohen Sicherheitsfaktor: Sind nämlich Kinder allein im Haus, müssen diese nicht zur Tür gehen und sehen z.B. auf dem Tablet, wer draußen steht. Auch können abwesende Eltern mitverfolgen, wenn die Kinder dennoch an die Tür gehen. Und wenn es draußen dunkel ist und ein Fremder auf der Außenkamera nicht gut zu erkennen ist, lässt sich über das Smartphone ganz einfach die Außenbeleuchtung einschalten.

Die GfG ist Spezialist für massive Bauweise und verbindet moderne Architektur mit technischem Wohnkomfort. Die Architekten besprechen die verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen schon während der Planungsphase. Auf diese Weise werden alle sicherheitsfördernden Komponenten von Anfang an aufeinander abgestimmt. Im Rahmen einer umfangreichen Smart Home-Lösung können diese auch problemlos mit Elektro- und Energiekonzepten kombiniert werden. Smart Home lässt sich bequem über eine Smartphone-App steuern, sodass der Hausbesitzer jederzeit einen Überblick über sein gesamtes Haus hat.

Einen genauen Einblick in die Sicherheitskonzepte und neuesten Smart Home-Lösungen erhalten Interessierte im GfG Musterhaus in Henstedt-Ulzburg, wo die technischen Besonderheiten und Vorzüge detailliert erklärt und vorgeführt werden.
Weitere Informationen erhalten Interessenten bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Dez 5 2017

Einbruchschutz fängt früher an

Aktiv handeln, bevor es zu spät ist

Das Thema Einbruchschutz gewinnt immer mehr an Bedeutung und ist gerade in der dunklen Jahreszeit hochaktuell. Doch welche Möglichkeiten gibt es, um einen Einbruch zu verhindern? Die Backens Systems GmbH aus Hilden entwickelt maßgeschneiderte Einbruchschutzlösungen und hilft damit, Unternehmen und deren Vermögenswerte frühzeitig und wirksam vor unerlaubtem Zugriff zu schützen.

„Wir raten jedem Unternehmer, sich um einen sinnvollen und effektiven Schutz für seine administrativen Bereiche, alle Anlagen und das Lager zu kümmern – am besten bevor es überhaupt zu einem Einbruch kommt“, erklärt Dirk Backens, Geschäftsführer der Backens Systems GmbH.

Bekannt ist meistens nur die klassische Einbruchmeldeanlage (EMA) oder ein Videoaufzeichnungssystem. Diese informieren zwar über ein unerlaubtes Eindringen und liefern wichtiges Beweismaterial, allerdings bleiben damit den Geschädigten der Ärger und der Aufwand nach einem Einbruch nicht erspart.

„Wir setzen daher auf intelligente Videoüberwachung und Sensorik und stellen damit dem Nutzer ganz neue Möglichkeiten zur Verfügung, sein Unternehmen, die Mitarbeiter und die Vermögenswerte frühzeitig zu schützen“, so der Sicherheitstechnikexperte. „Denn dieses System erkennt, benachrichtigt und handelt automatisch, bevor sich ein Eindringling an einem Objekt zu schaffen macht oder sich sogar schon im Inneren befindet.“

Mit der dazu passenden, intelligenten Video-Software wird eine einsatzkritische Einbruchmeldung auch über große Entfernungen bei extremen Witterungsbedingungen ermöglicht. Das Leistungsspektrum reicht von einer hochleistungsfähigen Personenzählung, über den Schutz von Wertgegenständen, Maschinen und Fahrzeugen bis zum Live-Alarm oder der forensischen Suche.

Die Software ist in der Lage, aufrechtstehende Personen, Fahrräder, Autos und LKWs automatisch voneinander zu unterscheiden. Außerdem können Merkmale wie Objektgröße, Geschwindigkeit, bidirektionale Bewegungsrichtung, Seitenverhältnis und Farbfilter in beliebiger Kombination dazu verwendet werden, exakte und spezifische Erkennungsregeln für Objekte zu definieren. Da Unregelmäßigkeiten sofort auffallen, ist die optimale Voraussetzung für ein rechtzeitiges Handeln und das Vereiteln eines Einbruchs geschaffen.

Die Sicherheit von Unternehmen steht seit fast zwei Jahrzenten im Mittelpunkt der Arbeit von Backens Systems. Die Experten teilen ihre Spezialkenntnisse mit ihren Kunden und beraten umfassend zur besten Lösung.

Weitere Informationen zu Sicherheitssysteme Hilden, Telefonanlage Hilden, Brandmeldeanlage Düsseldorf und anderen Themen gibt es auf https://www.backens-systems.de.

Die Backens Systems GmbH ist ein mittelständisches und inhabergeführtes Unternehmen, das sich seit 1995 durch die Liebe zur technischen Perfektion auszeichnet. Dahinter stehen ein Inhaber und ein Team von technikbegeisterten Menschen, die sich auf die Installation und Pflege von Kommunikations-, Netzwerk- und Sicherheitstechnik spezialisiert haben. Sie sorgen stets dafür, dass die Lösungen dem aktuellen Stand der Technik entsprechen. Zuverlässigkeit und die Sicherheit für Mensch und Maschine stehen dabei immer im Mittelpunkt.

Firmenkontakt
Backens Systems GmbH
Dirk Backens
Max-Volmer-Straße 14
40724 Hilden
02103 789020
02103 7890249
info@backens-systems.de
https://www.backens-systems.de

Pressekontakt
wavepoint GmbH & Co. KG
Lisa Petzold-Sauer
Moosweg 2
51377 Leverkusen
02147079011
02147079012
info@wavepoint.de
https://www.wavepoint.de/

Okt 26 2017

Auch Diebe lieben Kunst: Sammler sollten ihre wertvollen Schätze gut absichern

R+V-Infocenter: Hausratversicherung ersetzt oft nur einen Teil des Wertes

Auch Diebe lieben Kunst: Sammler sollten ihre wertvollen Schätze gut absichern

Wiesbaden, 26. Oktober 2017. Ob Erbstück oder Geldanlage in Zeiten des Niedrigzinses: Immer mehr private Kunstliebhaber schmücken ihre Wohnungen mit wertvollen Gemälden oder Skulpturen. Doch wenn sie bei einem Einbruch gestohlen werden, ersetzt die normale Hausratversicherung oft nur einen Teil des Wertes, warnt das Infocenter der R+V Versicherung.

Jeder dritte Deutsche fürchtet Diebstahl und Einbruch
Die Polizeiliche Kriminalstatistik 2016 hat über 150.000 Einbruchsfälle erfasst. Da ist es kein Wunder, dass laut einer R+V-Studie jeder dritte Deutsche große Angst davor hat, Opfer eines Diebstahls oder Einbruchs zu werden. Weit oben auf der „Wunschliste“ von Einbrechern stehen dabei Kunstgegenstände. Für ihre Besitzer ist der Diebstahl jedoch unter Umständen doppelt bitter. Zum einen bekommen sie die wertvollen Stücke meistens nicht zurück – die Aufklärungsquote bei Wohnungseinbrüchen lag 2016 insgesamt bei knapp 17 Prozent. Zum anderen bleiben sie oft auf dem finanziellen Schaden sitzen. „Eine klassische Hausratversicherung sichert Gemälde, Zeichnungen, Grafiken oder Skulpturen nicht ausreichend ab“, sagt Ursula Schaumburg-Terner, Kunstexpertin beim R+V-Infocenter. „Nur eine spezielle Kunstversicherung übernimmt den Schaden komplett, etwa auch bei sogenanntem einfachen Diebstahl, wenn die Diebe beispielsweise durch die offene Terrassentür in die Wohnung gelangen oder Gäste bei einer Party ein Bild mitgehen lassen.“

Wert der Kunstwerke dokumentieren
Grundsätzlich empfiehlt die R+V-Expertin, Kunstgegenstände genau zu dokumentieren. „Am besten ist ein Gutachten als Nachweis für den Wert geeignet.“ Aber auch Rechnungen, Fotos, Maßangaben und detaillierte Beschreibungen helfen, wenn es tatsächlich zu einem Diebstahl kommt. Zudem können die Objekte bei einer Datenbank für gestohlene Kunstgegenstände gemeldet werden. Dies erhöht die Chance, dass die Besitzer sie wiederbekommen.

Um es Langfingern so schwer wie möglich zu machen, können Kunstbesitzer auch Bewegungsmelder oder Scheinwerfer im Außenbereich oder eine Alarmanlage installieren. Zusatzschlösser, Querriegel, Sicherheitsglas, Rollgitter und Gittertüren können Einbrüche ebenfalls erschweren.

Weitere Tipps des R+V-Infocenters:
– Die „Allgefahrendeckung“ einer Kunstversicherung schließt nahezu alle Schäden ein – auch beispielsweise durch Feuer, Wasser oder Sachbeschädigung. Eine normale Hausratversicherung entschädigt Kunstgegenstände hingegen oft nur bis zu einer gewissen Höhe und unter gewissen Bedingungen.
– Wertgegenstände sind während längerer Abwesenheiten in einem Tresor zu Hause oder einem Bankschließfach gut aufgehoben.
– Keine Fotos auf Sozialen Medien veröffentlichen, auf denen die Kunstwerke im Haus zu sehen sind – auch das kann Einbrecher anlocken.

www.infocenter.ruv.de

Das R+V-Infocenter wurde 1989 als Initiative der R+V Versicherung in Wiesbaden gegründet. Es informiert regelmäßig über Service- und Verbraucherthemen. Das thematische Spektrum ist breit: Sicherheit im Haus, im Straßenverkehr und auf Reisen, Schutz vor Unfällen und Betrug, Recht im Alltag und Gesundheitsvorsorge. Dazu nutzt das R+V-Infocenter das vielfältige Know-how der R+V-Fachleute und wertet Statistiken und Trends aus. Zusätzlich führt das R+V-Infocenter eigene Untersuchungen durch: Die repräsentative Langzeitstudie über die „Ängste der Deutschen“ ermittelt beispielsweise bereits seit 1992 jährlich, welche wirtschaftlichen, politischen und persönlichen Themen den Menschen am meisten Sorgen bereiten.

Firmenkontakt
Infocenter der R+V Versicherung
Brigitte Römstedt
Raiffeisenplatz 2
65189 Wiesbaden
06 11 / 533 – 46 56
brigitte.roemstedt@ruv.de
http://www.infocenter.ruv.de

Pressekontakt
Infocenter der R+V Versicherung c/o Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.infocenter.ruv.de

Okt 24 2017

Bad Sodener Erklärung zu Sicherheit im SmartHome und durch SmartHome Techniken

Bereits 21 Unternehmen und Institutionen haben unterzeichnet!

Bad Sodener Erklärung zu Sicherheit im SmartHome und durch SmartHome Techniken

Einer der Unterzeichner der Bad Sodener Sicherheitserklärung im Rahmen der SMARTHOME 2017

Während der SMARTHOME 2017 Security Conference in Bad Soden haben Experten der Industrie, der Verbände, der Polizei, der Versicherungswirtschaft und zertifizierenden Instituten wichtige Aspekte rund um das heiß diskutierte Thema SmartHome Sicherheit herausgearbeitet und anschließend in klare Statements gegossen. Diese Statements sollen Bürgern, Medien, Politik und Verwaltung die Fakten aufzeigen und Hinweise für künftige Entscheidungen geben.

Bad Soden am Taunus/Berlin, Oktober 2017 – Technische Assistenzsysteme, so genannte SmartHome Technik, finden zunehmend Einsatz in Wohnungen und Häusern. Im Kraftfahrzeug sind solche Systeme längst Standard geworden zur Verbesserung des Komforts, der Sicherheit und zur Reduzierung des Energieverbrauchs. Im Wohnbereich gelten die gleichen Gründe für die Installation von smarter Technik: Energieverbrauch senken, Komfort – besonders für ältere Menschen – erhöhen und die Sicherheit verbessern.
Das Thema Sicherheit im SmartHome wird gegenwärtig kontrovers diskutiert. Einerseits kann SmartHome zur Vorbeugung gegen Einbruch beitragen und Feuer oder Überflutung frühzeitig erkennen, andererseits steht die smarte Technik im Verdacht, Bewohner auszuspähen und sogar zu ermöglichen, dass Einbrecher per Internet Wohnungen öffnen.
Um das Thema Sicherheit im SmartHome nicht nur kontrovers zu diskutieren, sondern Lösungen auf den Weg zu bringen, haben Experten aus allen betroffenen Bereichen folgende Statements formuliert und unterzeichnet, um sich mit dem Inhalt einverstanden zu erklären und ihre Unterstützung zuzusichern:

Bad Sodener Sicherheitserklärung: Die Statements zu SmartHome Sicherheit

– Smarte Häuser und Wohnungen sind – wenn SmartHome Produkte fachgerecht installiert wurden- grundsätzlich sicherer als konventionelle. SmartHome ist dabei eine wertvolle Ergänzung zu mechanischer Sicherungstechnik
– Fälle von Einbrüchen „per Handy“ sind bisher nicht bekannt
– Bei Angriffen auf Smart Home bzw. IoT-Produkte steht aktuell nicht das Eigenheim im Fokus. Stattdessen wird versucht, Geräte und Dienste für andere kriminelle Zwecke zu missbrauchen.
– Der Einsatz von SmartHome-Technik kann vor Sach- und Personenschäden schützen und potentielle Einbrecher abschrecken
– SmartHome braucht nicht zwingend das Internet
– Sichere Router sind eine Grundvoraussetzung für SmartHome mit Internetzugang
– Cloud-Only-Lösungen sind potentiell gefährdet, da sie im Gegensatz zu rein lokalen Lösungen einen zusätzlichen Angriffsvektor bieten und sind gefährlich, da sie nicht über Notlaufeigenschaften verfügen.
– Bestimmte Cloud-Dienste sind gut geeignet, eine sichere Kommunikation zwischen SmartHome Systemen, Bewohnern und Dienstleistern zu gewährleisten.

Die Bad Sodener Sicherheitserklärung ist ein 6-seitiges Dokument, welches nach der Aufzählung der Statements detailliert auf jede der getroffenen Aussagen eingeht und diese erläutert.

Das gesamte Dokument kann ab sofort unter folgendem Link eingesehen und am Ende der Seite auch heruntergeladen werden:

http://www.smarthome-deutschland.de/aktuelles/smarthome-2017/bad-sodener-erklaerung.html

Dort findet sich auch eine Liste aller Unterzeichner!

Wer die Erklärung unterstützen will, druckt sie bitte aus, unterzeichnet sie und sendet sie per E-Mail an info@smarthome-deutschland.de oder per Post an:

SmartHome Initiative Deutschland e.V.
Rathausstraße 48
12105 Berlin

Unterzeichner gehen damit keinerlei Verpflichtungen ein!

Der SmartHome Initiative Deutschland e.V. ist ein bundesweit arbeitender Verband. Sein Hauptziel ist es, die Akteure der SmartHome Branche zu vernetzen und bei deren Arbeit zu unterstützen. Außerdem geht um es Aufklärungsarbeit rund um das Thema SmartHome, SmartLiving, SmartBuilding und AAL.

Firmenkontakt
SmartHome Initiative Deutschland e.V.
Alexander Schaper
Rathausstraße 48
12105 Berlin
03060986243
as@smarthome-deutschland.de
http://www.smarthome-deutschland.de

Pressekontakt
SmartHome Initiative Deutschland e.V.
Desiree Schneider
Rathausstraße 48
12105 Berlin
03060986243
ds@smarthome-deutschland.de
http://www.smarthome-deutschland.de

Okt 5 2017

Herbstzeit = Einbruchzeit

ARAG Experten sagen, wie man sich vor Einbrüchen schützt

Herbstzeit = Einbruchzeit

Die Ernten sind eingebracht, das Laub färbt sich golden und in den Kaminen knistern die ersten Feuer. Der Herbst hat sehr schöne Seiten. Mit dem früheren Einbruch der Dunkelheit steigt allerdings auch die Zahl der Haus- und Wohnungseinbrüche. Im November und Dezember ist in jedem Jahr die Hauptsaison für Einbrecher, warnt die Kriminalpolizei. ARAG Experten sagen, wie man sich schützen kann.

Beliebte Einstiegswege
Eine Studie der Ruhr-Universität Bochum zur Einbruchsprävention zeigt, dass die ersten Minuten bei einem Einbruch entscheidend sind. Schafft es der Einbrecher nämlich nicht, innerhalb von wenigen Minuten in die Wohnung oder das Haus einzudringen, bricht er den Versuch ab und sucht sich ein einfacheres Ziel. Sicherheit beginnt also damit, Terrassentüren, Fenster und Wohnungstüren zu sichern oder zu kontrollieren, ob sie beim Verlassen gut verschlossen sind. Denn dies sind laut Kripo die drei beliebtesten Einstiegswege.

Wachsame Nachbarn
Oft lohnt es sich, die Nachbarn um Hilfe zu bitten. Vielleicht gibt es nebenan eine
ältere Dame, die den ganzen Tag zu Hause ist? Dann kann man beispielsweise nachfragen, ob sie in unregelmäßigen Abständen das Zuhause im Auge haben kann. Das genügt oftmals schon, um die Polizei bei einem Einbruch rechtzeitig zu rufen. Auf keinen Fall sollte man sich dem Haus oder der Wohnung bei einem Einbruchsversuch nähern! Der oder die Täter könnten gewaltbereit sein, warnen ARAG Experten.

Aufenthaltsort verschweigen
Eine beliebte Funktion bei sozialen Netzwerken wie z. B. Facebook verrät den Freunden und Bekannten den aktuellen Aufenthaltsort. Das macht spontane Verabredungen zwar sehr einfach; es kann von weniger freundlichen Zeitgenossen aber auch als Aufforderung zu Straftaten verstanden werden. Darum ist das Vermeiden von genauen Angaben über den momentanen Aufenthaltsort und die Zeit, in der man nicht zu Hause ist ganz wichtig! Das gilt auch und gerade für längere Abwesenheiten, z.B. den Urlaub.

Sicher im Urlaub
Mittlerweile gibt es viele Internetseiten, auf denen man professionelle und semi-professionelle Haussitter engagieren kann. Das macht für Blumenliebhaber mit vielen wertvollen Pflanzen oder Haustierbesitzer vielleicht Sinn. Viele Urlauber scheuen aber die zusätzlichen Ausgaben. Meist gibt es indes auch kostenlose Maßnahmen, die helfen zu verbergen, dass ein Haus oder eine Wohnung gerade nicht bewohnt wird. Zeitschaltuhren an ein paar Lampen angebracht, beleuchten beispielsweise in den Abendstunden gut sichtbar die Wohnräume. Außerdem sollte man einen Nachbarn bitten, regelmäßig den Briefkasten zu leeren, damit die angesammelte Post nicht verrät, dass der Besitzer schon längere Zeit abwesend ist.

Hausrat versichern
Kommen die Einbrecher trotzdem ungehindert in die Wohnung oder das Haus, ist das einzige, was dann noch hilft, die Hausratversicherung. Sie bietet in der Regel Versicherungsschutz gegen Einbruchdiebstahl, Raub und Vandalismus; darüber hinaus sind Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel versichert. Gute Hausratversicherungen warten mit einem ganzen Bündel an zusätzlichen Angeboten auf, bis hin zur psychologischen Soforthilfe nach einem Einbruch oder Raub. Aus gutem Grund: Die psychische Belastung nach einem Einbruch ist meist genauso schwerwiegend wie der materielle Schaden. Studien belegen, dass sich rund 88 Prozent der Einbruchsopfer vor einem weiteren Einbruch fürchten. 30 Prozent leiden sogar unter Angstzuständen, so ARAG Experten.

Download des Textes:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/versicherung-und-sicherheit/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit über 3.900 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von rund 1,6 Milliarden EUR.

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221-92428215
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Aug 11 2017

Einbruchschutz per WhatsApp-Gruppe

ARAG Experten über Moderne Nachbarschaftshilfe

Ob im Ferienparadies im In- und Ausland oder daheim im Garten, auf dem Balkon oder im Freibad: Urlaubszeit ist die schönste Zeit – leider auch für Einbrecher. Die Polizei kannn nicht überall gleichzeitig sein und hat gegen professionelle Einbrecherbanden kaum eine Chance. Darum versuchen immer mehr Bürger sich in Eigeninitiative vor ungebetenen Besuchern zu schützen. ARAG Experten berichten.

Was hilft gegen Einbrecher?
ARAG Experten nennen die wichtigsten Maßnahmen, um Einbrechern das unsaubere Geschäft so schwer wie möglich zu machen:
-Außenbereiche beleuchten, beispielsweise mit Bewegungsmeldern
-Anwesenheit zeigen: Rollläden tagsüber automatisch hochziehen und nachts schließen lassen
-Briefkasten leeren lassen, Licht und Rollläden durch Zeitschaltuhren steuern
-Türen immer abschließen; Schlüssel nie draußen deponieren
-In gute Schlösser für Fenster und Türen investieren

Oft lohnt es sich aber auch, die Nachbarn um Hilfe zu bitten. Vielleicht gibt es nebenan eine
ältere Dame, die den ganzen Tag zu Hause ist? Dann kann man beispielsweise nachfragen, ob sie in unregelmäßigen Abständen das Zuhause im Auge haben kann. Das genügt oftmals schon, um die Polizei bei einem Einbruch rechtzeitig zu rufen. Auf keinen Fall sollte man sich dem Haus oder der Wohnung bei einem Einbruchsversuch aber nähern! Der oder die Täter könnten gewaltbereit sein.

Nachbarschaftshilfe 2.0
In letzter Zeit haben sich in mehreren Städten Gruppen von wachsamen Bürgern zusammengefunden. Sie informieren sich gegenseitig per WhatsApp, wenn sie etwas Ungewöhnliches oder Verdächtiges beobachten. Über den kostenlosen Messenger bekommen die Mitglieder der Gruppe Informationen wie „Ich habe gerade Fremde im Garten von euch gesehen“. In dieser Form befürwortet auch die Polizei solche Gruppen. Aber auch hier muss das Motto lauten: Helfen, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen! Wenn diese Gruppen in irgendeiner Form dazu dienen, selbst gegen verdächtige Personen tätig zu werden und nicht auf die Polizei zu warten, warnen ARAG Experten ausdrücklich davor.

Mehr zum Thema:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/sonstige/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit über 3.900 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von rund 1,6 Milliarden EUR.

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221-92428215
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Apr 25 2017

Keine Chance für Einbrecher!

Einbruchhemmende Fenster machen es Langfingern schwer.

Keine Chance für Einbrecher!

Einbruchhemmende Fenstersysteme bieten wirksamen Schutz. (Bildquelle: Roto Frank)

Erstmals seit vielen Jahren ging die Zahl der Wohnungseinbrüche 2016 in den meisten Bundesländern zurück. Fast jeder zweite Einbruchsversuch scheiterte, weil Eigentümer ihre Häuser und Wohnungen besser sichern. Einbruchhemmende Fenster und Türen machen es Langfingern schwer, das bestätigt sich hiermit. Gute Gründe also, beim Kauf neuer Fenster spezielles Augenmerk auf den Sicherheitsaspekt zu legen. Auf einige Dinge sollte man dabei unbedingt achten.

Gesamtkonstruktion
Wichtig ist die Betrachtung der Gesamtkonstruktion, die immer nur so gut ist wie das schwächste Glied in der Kette. Schwachstellen dürfen weder Rahmen noch Beschläge, weder Verglasung noch die Montage aufweisen. Nur ein ganzheitliches, geprüftes einbruchhemmendes System kann seine Aufgabe tatsächlich erfüllen. „Ausgefeilte Sicherheitsbeschläge am Rahmen machen wenig Sinn, wenn das Fenster unzureichend im Mauerwerk befestigt ist“, sagt Heinz Blumenstein vom Bundesverband ProHolzfenster. Neben einem Prüfzertifikat sollte man deshalb auch auf die Aushändigung einer Montagebescheinigung bestehen. Die Fensterelemente im Ganzen werden einer Einbruchprüfung unterzogen und in sechs Widerstandsklassen (resistance class) von RC1 bis RC6 eingeteilt.

Empfohlen: Widerstandsklasse RC3
Die Klassen RC 4 bis 6 machen Sinn für besonders gefährdete Räumlichkeiten wie etwa Banken oder Juweliergeschäfte; für Wohnräume genügt es auch ein bis zwei Stufen niedriger. Schon Gelegenheitstäter sind aber inzwischen nicht mehr nur mit Schraubendreher oder Zange unterwegs, sondern mit einem „Kuhfuß“, wie ihn jeder Handwerker besitzt. Ein Fenster oder eine Terrassentür ohne entsprechende Sicherheitsausrüstung ist damit innerhalb von Sekunden aufgehebelt. Deshalb empfehlen Sicherheitsexperten zumindest für Wohnungen im Erdgeschoss die Widerstandsklasse RC3.

Holzfenster am schwersten zu knacken
Um die Widerstandsklasse ab RC2 zu erfüllen, muss etwa bei einer Dreifachverglasung eine der Scheiben aus Sicherheitsglas bestehen – ob innen oder außen spielt dabei keine Rolle. Mit der Wahl des Rahmenmaterials lässt sich die Sicherheit zusätzlich erhöhen. Ein Vergleichstest baugleicher Fenster der Widerstandsklasse RC2 hat ergeben: Holzfenster sind am schwersten zu knacken, sie halten einem manuellen Angriff eher stand.

Staat zahlt mit
Für Maßnahmen zum Einbruchschutz an bestehenden Wohngebäuden kann man staatliche Zuschüsse von bis zu 1.500 Euro erhalten. Nähere Informationen dazu erteilt die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) oder auch der Fensterfachbetrieb. Ein Fachbetriebsverzeichnis gibt es auf der Internetseite des Bundesverbandes ProHolzfenster e.V.: www.proholzfenster.de. Expertenrat bietet der Verband unter www.holzfensterberatung.de.

Der Bundesverband ProHolzfenster e.V. (BPH) gründete sich 1994 (damals unter der Bezeichnung Initiative ProHolzfenster e.V.). Mitglieder sind Fensterhersteller, Zulieferfirmen, Architekten und Planer, die vom hochwertigen Produkt Holzfenster und Holz-Alu-Fenster überzeugt sind. Der Verband hat sich zum Ziel gesetzt, über die Vorteile des nachhaltigen Werkstoffs Holz im Fenster- und Türenbau zu informieren.

Firmenkontakt
Bundesverband ProHolzfenster e.V.
Heinz Blumenstein
Zimmerstraße 79-80
10117 Berlin
06621 / 91 48 96
ingrid.erne@friends-media-group.de
http://www.proholzfenster.de

Pressekontakt
Friends PR
Ingrid Erne
Zeuggasse 7
86150 Augsburg
0821 / 4209995
ingrid.erne@friends-media-group.de
http://www.friends-media-group.de

Mrz 30 2017

Und täglich grüsst der Rollladengurt …

Umrüsten und Rollläden automatisieren

Und täglich grüsst der Rollladengurt ...

DIY: Rohrmotor zur Automatisierung des Rollladens einbauen

Jeden Morgen und jeden Abend das selbe Spiel. Im Haus umher laufen. Die Rolläden morgens öffnen. Die Rollläden abends schließen. Natürlich könnte man das als kleine Fitness-Einlage ansehen, aber viel komfortabler ist es auf automatisierte Rollläden umzustellen.

Ausgerüstet mit einem Rohrmotor bringen Rolläden Sicherheit in das häusliche Umfeld. Automatisierte Rollläden lassen die Wohnung oder das Haus ständig bewohnt aussehen. Gerade dann, wenn die Hausbesitzer in Urlaub gefahren sind. Und sollte es einmal zu einem Glasbruch kommen – beispielsweise bei einem Einbruch – dann bieten automatisch schließende Rollläden mit dem Lichtsensor SC431-II einen schnellen Schutz. Auch das Hochschieben und das Einsteigen wird verhindert. Becker-Antriebe blockieren bereits beim Hochschieben den Rollladen.

Auch vor extremer Sonneneinstrahlung können automatisierte Rollläden schützen. Kleine Lichtsensoren, am Fenster angebracht, steuern den Rollladen ganz individuell. Auch wenn niemand zu Hause ist, schützen sie so Möbel, Teppiche und Pflanzen vor übermäßiger Sonneneinstrahlung. Und natürlich auch vor zu hoher Raumtemperatur im Sommer. Im Winter hingegen sparen sie Heizenergie.

www.rollinson.de

ROLLINSON ist eine eingetragene Marke der PROFIROLL Schuricht GmbH. Das Familienunternehmen wurde 1985 in Veitshöchheim bei Würzburg gegründet und beschäftigt 15 qualifizierte Mitarbeiter. Die PROFIROLL Schuricht GmbH ist ein Fachbetrieb für Rollladen, Insektenschutz, Sonnenschutz und Fenster. Geschäftsführer sind Daniel und Barbara Schuricht. Der Innungsfachbetrieb legt größten Wert auf hochwertige, langlebige Komponenten und verarbeitet ausschließlich Produkte namhafter Hersteller.

Firmenkontakt
ROLLINSON – PROFIROLL Schuricht GmbH
Christine Scharf
Oberdürrbacher Straße 4
97209 Veitshöchheim
+49 (0) 931 / 30419438
+49 (0) 931 / 92845
presse@rollinson.de
http://www.rollinson.de

Pressekontakt
Scharf PR – Agentur für Unternehmenskommunikation
Christine Scharf
Untere Ringstr. 48
97267 Himmelstadt
09364 81579 50
Christine.Scharf@scharfpr.de
http://www.ScharfPR.de