Posts Tagged Elmar Basse

Aug 15 2017

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose | Eifersucht

Hypnose gegen Eifersucht bei Dr.phil. Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose | Eifersucht

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Eifersucht kann eine wahre Plage für die betroffenen Menschen sein, weiß der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Betroffen ist dabei nicht nur der eifersüchtige Mensch selbst, der oft genug ja durchaus unter seiner Eifersucht leidet, besonders unter deren Folgen, sondern auch all die anderen Menschen, die von der Eifersucht berührt werden. Daher ist es zwar menschlich verständlich, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, allerdings nicht immer ganz zu Ende gedacht, wenn Eifersucht verharmlosend dargestellt wird als etwas, was normal sei oder gar zur Liebe dazugehöre, nach dem Motto: Wenn der andere nicht eifersüchtig ist, liebt er mich nicht. Daraus folgt dann nämlich oft auch im Umkehrschluss, den anderen in seiner Liebe „bestärken“ zu wollen, indem man ihn absichtlich eifersüchtig zu machen versucht. Zwar gibt es auch dazu einen passenden Spruch, so führt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse, aus, nämlich: „In der Liebe und im Krieg ist alles erlaubt.“
Wer dieses Verständnis von Liebe teilt (und es ist ja nicht verboten oder verwerflich), dem wird die Liebesbeziehung und das ganze Feld der Liebe auch wie ein Kampfplatz erscheinen, auf dem man für sich das Beste herauszuholen versucht, in dem man gewissermaßen in „Verhandlungen“ mit dem anderen tritt und versucht, einen möglichst guten Deal für sich zu machen. Schwierig könnte es jedoch dann werden, so gibt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse zu verstehen, wenn im weiteren Verlauf einer Paarbeziehung, die über rein gelegentliche sexuelle Kontakte oder einen One-Night-Stand hinausgeht, auch Kooperationsbereitschaft und Vertrauen gefragt sind. Ein Leben gemeinsam zu gestalten könnte schwierig sein, wenn irgendwann mehr und mehr deutlich wird, dass einer den anderen zu manipulieren versucht, oder gar beide einander.
Denn ist es nicht eine Art von Manipulation, fragt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse, wenn der eine den anderen dazu zu bringen versucht, Eifersucht zu entwickeln? Manch einer möchte es vielleicht als eine Art „Notwehr“ verstehen, wenn der Partner die eigenen Gefühle nicht hinreichend erwidert oder wenn er gar abtrünnig zu werden droht, sodass man ihn wieder ins Boot zu holen versucht. Doch aus dieser Art von Notwehr, so sie denn so verstanden wird, droht leicht ein dauerhafter Prozess zu werden, in dem man das gleiche oder ähnliche Mittel immer erneut anwendet, vielleicht auch in Variationen, die aber ein gemeinsames Grundthema behalten. Sobald einer von beiden innerlich gegen die Manipulation aufbegehrt, droht die Beziehung in ernsthafte Schwierigkeiten zu geraten, ohne dass der Ausweg aus der Problematik sich ohne Weiteres eröffnen würde. Hypnose in der Praxis für Hypnose Hamburg bei Dr. phil. Elmar Basse kann diesen Ausweg jedoch in vielen Fällen bieten.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Aug 12 2017

Abnehmen mit hypnotischem Magenband | Elmar Basse

Hypnose gegen Übergewicht | Dr. phil. Elmar Basse

Abnehmen mit hypnotischem Magenband | Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Übergewicht wird häufig als Volkskrankheit betrachtet, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Wobei es genau genommen natürlich so ist, erläutert der Hypnosetherapeut Elmar Basse näher, dass das Übergewicht als solches nicht die Krankheit ist, sondern die Ursache darstellt für eine ganze Reihe von Folgeerkrankungen, die wiederum für ihre Heilung wesentlich voraussetzen beziehungsweise mitbedingen, dass das Übergewicht abgebaut wird (bekanntlich ist eine Reihe von Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei vielen Menschen im wesentlichen Maße durch das Übergewicht bedingt oder zumindest mitbedingt, erwähnt Elmar Basse, ebenso ist Diabetes eine mögliche Folgeerkrankung des Übergewichts oder auch Schädigungen im orthopädischen Bereich, da der übergewichtige Körper eine große Last zu tragen hat, eine größere jedenfalls, als er dauerhaft vertragen kann – sonst würde man ihn auch nicht als übergewichtig bezeichnen).
Das Übergewicht wiederum kann durchaus auch selbst eine Folge bestimmter psychischer oder körperlicher Erkrankungen sein beziehungsweise durch diese mitbedingt werden. So kann es beispielsweise bei depressiven Störungen zu einer krankheitsbedingten Änderung des Essverhaltens kommen, erwähnt Elmar Basse, aber auch die medikamentöse Behandlung verschiedender psychischer oder körperlicher Erkrankungen kann als unerwünschte Nebenfolge zu einer Gewichtszunahme führen, auch Schilddrüsenerkrankungen können maßgeblichen Einfluss auf das Übergewicht haben und anderes mehr.
Umso wichtiger ist es, so sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, effizient und nachhaltig Gewicht abzunehmen. Was in jungen Jahren vielleicht noch keine gravierenden negativen Konsequenzen beim einzelnen Menschen an den Tag treten lässt, kann sich mit fortschreitendem Älterwerden als immer problematischer erweisen. Und immer schwerer kann es der jeweilige Mensch zudem finden, erläutert Elmar Basse, seine lange eingeübten Verhaltensweisen im Bereich des Essens umzupolen und sich auf eine gesunde Ernährung und ein gesundes Essverhalten umzustellen.
Nicht dass es den Betroffenen generell an Einsicht mangelte. Die meisten an Übergewicht leidenden Menschen dürften sich durchaus des Problems bewusst sein, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Es ist ja nicht so, dass man sich besonders wohl fühlt, wenn man mehr und mehr mit den Folgeproblemen des Übergewichts konfrontiert wird, einmal ganz abgesehen von der ästhetischen Komponente und dem sozialen Druck, den die Betroffenen oft aus ihrem Umfeld erfahren, nicht zuletzt von Ärzten, die sie auf die mit ihrem Essverhalten verbundenen Risiken hinweisen und auf eine Gewichtsabnahme drängen.
Nichtsdestotrotz verhallen die Appelle oft scheinbar ungehört, genau genommen werden sie aber durchaus gehört, nur scheitern viele an der Umsetzung, weiß der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, weswegen er mit seiner besonderen Magenband-Hypnose ein besonders effektives Instrument der Gewichtsabnahme entwickelt hat.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Aug 9 2017

Rauchfrei | Hypnose | Dr. phil. Elmar Basse

Raucherentwöhnung mit Hypnose bei Elmar Basse

Rauchfrei | Hypnose | Dr. phil. Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Wenn von Rauchfreiheit gesprochen wird, so erklärt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg, so wird der Begriff „Freiheit“ oft verschieden verstanden, und daher wird auch das Thema Rauchen beziehungsweise Nichtrauchen oft ganz unterschiedlich angegangen. Freiheit kann nämlich verstanden werden im Sinne von „frei sein von etwas“ oder auch im Sinne von „frei sein, etwas zu tun“. Bezogen auf das Rauchen wird von Rauchfreiheit meist nur im ersten, negativen Sinne gesprochen, so sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Der Raucher leide an einer Abhängigkeit, so wird dann gesagt, und er müsse sich von ihr befreien, damit er rauchfrei sei. Damit droht dann aber schon aus dem Blick zu geraten, erklärt Dr. phil. Elmar Basse, dass das Rauchen ja vielleicht auch eine wichtige Funktion für den Raucher haben könnte und nicht so ohne Weiteres verzichtbar sei. Gerade dies Letztere wird von der Nichtraucherpublizistik gern geleugnet und dann behauptet, das Rauchen bringe dem Raucher nichts, er müsse und solle einfach aufhören, dann würde er schon merken, dass er sich permanent selbst betrogen habe, als er glaubte, er bräuchte die Zigaretten. Das aber wird der praktischen Erfahrung der meisten Raucher keineswegs gerecht, so gibt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse zu bedenken: Viele rauchen nämlich durchaus aus einem bestimmten Grund, auch wenn sie vielleicht noch nicht über ihn nachgedacht haben – sie rauchen, um sich zu entspannen und die Nerven zu beruhigen und den inneren und äußeren Stress zu bewältigen. (Dem steht nicht entgegen, dass das Rauchen durchaus stresserhöhend und krankheitsfördernd ist – denn das ist die Wirkung des Zigarettenkonsums über einen längeren Zeitraum, nicht die Wirkung der jeweils einzelnen Zigarette, die kurzfristig beruhigend wird, langfristig natürlich höchst schädlich ist.) Auch wenn der bisherige Raucher selbst sagt, er wolle rauchfrei werden, und damit meint, er wolle sich vom Rauchen befreien, so klingt das zunächst als ein positives Ziel, und man könnte sich nur fragen, warum es ihm so schwerfalle, denn wer würde sich nicht von etwas befreien wollen, das ihn in Ketten hält. Nur hat er eben, wenn er von Rauchfreiheit spricht, gerade nicht die Funktion des Rauchens mitbedacht, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, die sich aber als unerfüllte Leerstelle umso deutlicher bemerkbar macht, wenn er tatsächlich aufhören will zu rauchen. Dann merkt er nämlich auf die eine oder andere Weise, dass es auch eine Freiheit gibt, etwas zu tun, nur kann er diese Freiheit vielleicht nicht nutzbar für sich machen, weil er nur auf das negative Moment geschaut hat, etwas loszuwerden, aber nicht darauf, wie er denn zukünftig als Nichtraucher leben will. An diesem internen ungelösten Widerspruch drohen dann viele Aufhörversuche zu scheitern. Hypnose kann jedoch ein Weg für jeden Raucher sein, effektiv in beiden Freiheitsrichtungen rauchfrei zu werden, wenn das innere Bedürfnis danach besteht.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Aug 6 2017

Selbstbewusstsein | Hypnose | Dr. phil. Elmar Basse

Selbstvertrauen durch Hypnose | Elmar Basse

Selbstbewusstsein | Hypnose | Dr. phil. Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Ein Mangel an Selbstvertrauen kann den Umgang mit anderen Menschen beträchtlich erschweren, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Denn um anderen Menschen begegnen und eine gelingende Kommunikation aufbauen zu können, müssen wir auch selbst Position beziehen können. Den sozialen Raum, in dem wir uns bewegen, so erklärt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, kann man sich ganz wörtlich als einen Raum vorstellen, in dem sich Menschen zueinander in Stellung bringen, sich vor und zurück und zur Seite bewegen, aufeinander zu gehen oder sich voneinander entfernen. Aber nicht nur die Bewegung beziehungsweise die Position im sozialen Raum ist relevant, so sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, sondern auch, wie groß oder wie klein wir uns in unserer Position fühlen bezeihungsweise darin wahrgenommen werden. Wer sich klein fühlt beziehungsweise als klein wahrgenommen wird, kann tendenziell weniger in den sozialen Raum hineinsenden und sich weniger sicher bewegen. Dabei ist die gefühlte Größe nicht automatisch an die körperliche gekoppelt, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil.Elmar Basse. Wer über hinreichendes Selbstvertrauen verfügt, fühlt sich im Sinne seiner Ausstrahlung groß, auch wenn er von seiner Statur her klein ist. Wer umgekehrt an einem Mangel an Selbstwertgefühl leidet, kann auch als ein Mensch mit beträchtlichen Körpermaßen als klein wahrgenommen und geradezu übersehen werden.
Wenn wir nicht übersehen werden wollen, müssen wir uns mit unserem ganzen Körper präsentieren, erklärt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Wir brauchen also ein entsprechendes Körpergefühl, und es ist daher laut Elmar Basse auch irrig, wenn man annimmt, es handele sich bei der Frage des Selbstvertrauens primär um eine Sache des „Denkens“. Sicherlich hat jemand, dem es an Selbstvertrauen mangelt, auch entsprechende Gedanken und Gefühle und wird eher dazu neigen, sich übersehen zu fühlen und sich selbst kritisch zu bewerten. Eine reine Veränderung seines Denkens würde aber kaum den gewünschten Effekt haben, sich sicherer zu fühlen, gibt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse zu bedenken, denn die Gedanken müssen auch zum Körper und zur Gefühlsebene passen, sonst drohen Inkongruenzen. Vielfach droht hier übersehen zu werden, welche wichtige Rolle das Unbewusste in unserer Selbst- wie auch der Fremdwahrnehmung spielt, gibt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse zu bedenken. Unsere Hirnrinde kann nur einen gewissen Bereich der Wahrnehmung und Bewegungsorganisation steuern, ein großer Teil läuft „nebenher“, und es wird uns oft erst im Nachhinein klar, welche Signale wir ausgesandt haben und welche wir empfangen beziehungsweise wie wir auf sie reagiert haben.
Mittels klinischer Hypnose, wie sie Dr. phil. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anbietet, kann eine effektive Kommunikation mit dem Unbewussten eingeleitet werden, um zu Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl zu gelangen.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Aug 3 2017

Hypnose gegen Wut und Aggression | Dr. phil. Elmar Basse

Hypnose gegen Jähzorn | Dr. phil. Elmar Basse

Hypnose gegen Wut und Aggression | Dr. phil. Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Gefühle, Gedanken und Handlungen – dies ist der Anwendungsbereich der klinischen Hypnose bei Dr. phil. Elmar Basse in der Praxis für Hypnose Hamburg. Der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie weiß, dass viele Menschen unter ihren emotionsbedingten Handlungen leiden und / oder mit ihren Emotionen sowie mit diesen in Verbindung stehenden oder aus ihnen wechselseitig resultierenden Handlungen nur schwer umgehen können. Dabei ist allerdings nicht nur die „überschießende“ Emotion sowie der Verlust der Verhaltenskontrolle ein Problem, sondern bei vielen Betroffenen auch, überhaupt Kontakt zu ihren Gefühlen herzustellen und wahrzunehmen, was in ihnen vorgeht, so ergänzt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse.
Besonders deutlich in den Vordergrund treten häufig die „heftigen“ Emotionen: Wut, Jähzorn, Aggression, Gewalt … die Liste der gefährlichen beziehungsweise andere oder die eigene Person potenziell gefährdenden Verhaltensweisen und emotionalen Prozesse beziehungsweise Erlebensformen ließe sich fortführen. Wer von ihnen überfallen wird, ist ein Risiko für sich und für andere, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Denn wenn wir derart von Gefühlen überwältigt werden, dass wir rotsehen und verbal oder körperlich nur noch um uns schlagen, so drohen wir psychische und körperliche Verletzungen hervorzurufen, mit denen wir und die Betroffenen später unter Umständen nur schwer klarkommen können.
Wer von ihnen überfallen wird, erklärt nicht selten hinterher, so weiß der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, er könne sich gar nicht erklären, was mit ihm los war, ihm sei eine Sicherung durchgebrannt, so ein Verhalten passe doch gar nicht zu ihm, der andere habe ihn provoziert und so weiter, und so weiter. Aus der jeweiligen persönlichen Sicht betrachtet, ist diese Wahrnehmung durchaus nachvollziehbar, sagt Elmar Basse. Dem „Täter“ erscheint sein Verhalten und Erleben im Nachhinein tatsächlich oftmals unerklärlich. Das aber heißt wiederum nicht, dass es unerklärbar wäre oder dass man mit solchen und ähnlichen Ausbrüchen nicht hätte rechnen können, sagt der Hypnosetherapeut.
Angewandte Menschenkenntnis bedeutet im Wesentlichen, verstehen zu können, was im jeweiligen Menschen vor sich geht und in welche Richtung er sich emotional und handlungsmäßig bewegt. Wer einen Menschen über einen gewissen Zeitraum beobachtet beziehungsweise mit ihm Umgang pflegt, kann eine Fülle von Hinweisen darauf erhalten, wie der andere Mensch strukturiert ist und welche Reaktionsbereitschaften in ihm liegen. So ist es beispielsweise keineswegs so, dass ein Wutanfall eines Menschen einfach aus heiterem Himmel kommt. Damit er sich ereignen kann, muss es vielmehr vorher schon eine gewisse Vorbereitungs- und Anspannungsphase gegeben haben, woraufhin dann ein bestimmter Auslösereiz „den Kochtopf überkochen lässt“. Was vorher nicht geköchelt hat, und zwar auf relativ hoher Temperatur, kann nachher auch nicht überkochen. Nur sind diese Vorbereitungsphasen vielen Betroffenen einfach nicht bewusst. Hypnose, wie sie Dr. phil. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anbietet, kann hier eine Hilfe sein.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Aug 1 2017

Hypnose | Eifersucht | Dr.. phil. Elmar Basse

Eifersucht mit Hypnose behandeln bei Elmar Basse

Hypnose | Eifersucht | Dr.. phil. Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Eifersucht ist zwar belastend für viele Menschen, so weiß der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg, doch die Hilfsmöglichkeiten scheinen sehr überschaubar zu sein. Das hat wohl sehr verschiedene Gründe. Zum einen ist es für viele Betroffene schon unklar, ob die Eifersucht überhaupt eine Störung sei oder nicht vielmehr normal, nach dem Motto: Jeder ist doch eifersüchtig. Dass dieser letzte Satz empirisch gesehen durchaus falsch ist, wird dabei gerne übersehen, merkt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse an. Man kann, so erklärt Elmar Basse, durchaus feststellen, dass es Menschen gibt, die zur Eifersucht neigen und sie auch in wechselnden Beziehungen immer wieder an den Tag legen, und andere, die nicht zur Eifersucht neigen und sie auch nicht empfinden.
Durchaus geläufig ist der Begriff der krankhaften Eifersucht, so erklärt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, aber auch diese hat nicht in die internationalen Diagnosehandbücher für psychische Störungen, wie das ICD-10 oder das DSM-IV, Eingang gefunden; beziehungsweise nur als Eifersuchtswahn, der dann aber schon zu den Wahnstörungen und damit in den psychotischen Bereich übergleitet.
Des Weiteren ist es laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse aber auch so, dass Uneinigkeit darüber besteht, ob die Eifersucht nun eine Paarstörung ist oder eine Störung des einzelnen Menschen oder beides zugleich. Wenn der eifersüchtige Mensch einen Paartherapeuten anspricht, wird dieser oft eine Tendenz haben, so erklärt Dr. phil. Elmar Basse, die Eifersucht als Paarproblem zu betrachten, das beide gemeinsam irgendwie erzeugen und aufrechterhalten, wird aber dabei gegebenenfalls an seine Grenzen gelangen, wenn sich herausstellt, dass es eine starke individuelle Anlagebereitschaft des jeweiligen Menschen gibt, Eifersucht zu entwickeln; derart, dass der betroffene Partner mit dieser Eifersucht zwar irgendwie umgehen muss und seine jeweilige Umgangsweise auch einen Einfluss auf die Äußerungsformen der Eifersucht haben kann, dass er aber auch in der Gefahr steht zu erleben, dass, egal was er tut, die Eifersucht sich irgendwie äußern wird und sich irgendwie ihre Ventile sucht.
In einzeltherapeutischen Bemühungen wie zum Beispiel der tiefenpsychologisch fundierten Gesprächstherapie ist es hingegen laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse oftmals so, dass nach mutmaßlichen kindlichen neurotischen Konflikten gesucht wird, die für das Auftreten der Eifersucht verantwortlich zu machen seien. Auch hier sind die Resultate oft unbefriedigend, weil es schwerfällt, eine klare kausale Verbindung zwischen kindlichem Erleben und der derzeitigen Äußerungsform der Eifersucht zu finden. Die Patienten sagen dann häufig, so die Erfahrung des Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse, sie wüssten jetzt, was die wahre Ursache sei (genau gesagt: sie haben jetzt eine Deutung), es habe sich dadurch aber gar nichts verändert.
Klinische Hypnose, wie sie Dr. phil. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anwendet, geht einen anderen Weg, indem sie an den Kräften des Unbewussten ansetzt.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Jul 27 2017

Magenband-Hypnose | Abnehmen | Dr. phil. Elmar Basse

Übergewicht reduzieren mit Hypnose | Elmar Basse

Magenband-Hypnose | Abnehmen | Dr. phil. Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Um das Körpergewicht zu reduzieren, kann Hypnose eine sehr wirkungsvolle Herangehensweise sein, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Viele übergewichtige Menschen haben bekanntlich das Problem mit dem Jojo-Effekt: Sie nehmen erst einmal ab, indem sie die jeweilige von ihnen gerade favorisierte Diät anwenden und / oder ihr Bewegungsverhalten ändern, aber nach einer Phase der guten Motiviertheit fällt der Mensch oftmals wieder in alte Problemmuster zurück, weiß der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Um nämlich lange eingeübte Verhaltens-, Denk- und Fühlmuster zu verändern, braucht es eine gehörige Zeit. Mit anderen Worten, es ist Durchhaltevermögen vonnöten, so sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Gerade daran kann es aber mangeln, wenn das Essverhalten zum Beispiel dazu dient, ein inneres Gefühl der Langeweile, der Unruhe oder der negativen Gestimmtheit zu kompensieren.
Wenn wir ein neues Verhalten an den Tag zu legen beginnen, also zum Beispiel einen neuen Anlauf unternehmen, um abzunehmen, sind wir oft gut motiviert, denn „jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“. Er hält aber oft nicht lange, wenn die Glückshormone, die durch das Beginnen freigesetzt wurden, aus dem Körper verschwinden. Dann beginnt die Mühsal des Alltags, und hier drohen oft die Kräfte zu schwinden, weiß der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, was dann schlimmstenfalls darin resultiert, dass irgendwann die Dämme brechen und der bislang mühsam zurückgehaltene Essdrang sich überflutungsartig Bahn bricht.
Um dieser Motivationsfalle zu entkommen, bedarf es in der Hypnosebehandlung geeigneter Maßnahmen, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Einerseits wirken Motivationskräfte besser, je tiefer sie verankert sind, am besten im Unbewussten des Klienten. Des Weiteren ist es auch so, dass es sinnvoll und hilfreich sein kann, mehr als eine einzige Sitzung zur Hypnosebehandlung wahrzunehmen, da Heilung prinzipiell ein Prozess ist (und auch die hypnosetherapeutische Behandlung des Übergewichts ist eine Heilbehandlung, wenn sie auf die tieferen Ursachen des oft emotionalen Essens eingeht), der zwar deutlich rascher vonstattengehen kann als in vielen anderen Heilbehandlungen, aber trotzdem eine angemessene Zeit und einen angemessenen Aufwand benötigt (von Mensch zu Mensch unterschiedlich; Elmar Basse bietet darüber hinaus auch eine kostenlose Nachsorgesitzung als Gruppensitzung an).
Besonders hilfreich, so hat sich erwiesen, ist in der Hypnosebehandlung laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse aber auch die Arbeit mit dem hypnotischen Magenband. Die meisten haben schon einmal von einem chirurgisch eingesetzten Magenband gehört, das aber keineswegs unumstritten ist, weil es auch Belastungen und unerwünschte Nebenfolgen für den Patienten mit sich bringen kann, da der Eingriff in den Körper nie ganz ohne Risiken ist. Das ist beim hypnotischen Magenband anders, denn es kommt ohne chirurgische Operation aus, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Jul 24 2017

Nichtrauchen | Hypnose | Dr. phil. Elmar Basse

Raucherentwöhnung mit Hypnose bei Elmar Basse

Nichtrauchen | Hypnose | Dr. phil. Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Nicht wenige Menschen sagen, sie hätten Angst, mit dem Rauchen aufzuhören, weiß der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Sie fürchten, es könnte ihnen dann etwas Wichtiges, geradezu Unverzichtbares im Leben fehlen, so Elmar Basse, eine Art Stütze, die sie doch im Leben brauchen würden. Nach langen Jahren der Nikotinabhängigkeit fällt es ihnen schwer, sich vorzustellen, sie könnten ein Leben ohne Rauchen führen. Da verfängt auch der Hinweis meist nicht, so der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, dass andere Menschen ja durchaus ohne Rauch leben können, dass viele noch nie geraucht haben und viele vom Rauchen losgekommen sind. Für den besorgten Raucher ist das ein bloßes abstraktes Wissen, das mit seiner konkreten Lebenserfahrung kaum etwas zu tun hat. Es geht ja um sein eigenes Leben und um sein eigenes Wohlbefinden, und hier spürt er in sich selbst dieses drängende Rauchverlangen, sagt der Hypnosetherapeut Elmar Basse.
Man könnte das einfach mit dem Hinweis abqualifizieren, der betreffende Mensch sei eben nikotinabhängig und darum rede er so. Das ist einerseits auch nicht falsch, sagt der Hypnosetherapeut Elmar Basse, andererseits sagt es wenig darüber aus, welches innere Erleben der betreffende Mensch aufweist und es erklärt nicht, was es überhaupt bedeutet, abhängig zu sein. Wie äußert sich also Abhängigkeit, insbesondere Nikotinabhängigkeit? Ein hervorstechendes Merkmal ist, so der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, das drängende Verlangen, das den betroffenen Menschen im Griff hat. Er fühlt sich wie besetzt von einer Kraft, der er sich nicht entziehen kann. Wenn er ihr nicht nachgibt, drohen üble Folgen, auch als Entzugssymptome bekannt, die der Raucher fürchtet. Durch das Zusammenspiel von Rauchverlangen und der negativen, befürchteten Folge von Entzugssymptomen bei unerfülltem Rauchverlangen findet sich der Raucher in einer Zwangslage wieder, der er unter Umständen nur schwer entkommen kann.
Sich vom Rauchverlangen zu befreien wäre tatsächlich eine Befreiung, aber es mag dem jeweiligen Raucher zu schwerfallen, die Kraft aufzubringen, um aus seinem Gefängnis auszubrechen. Das ist nicht so untypisch, weiß der Hypnosetherapeut Elmar Basse. Wer kennt nicht die Wahrnehmung bei sich selbst und anderen, in bestimmten Verhaltensmustern zu stecken, aus denen man nicht herauskommen kann? Natürlich könnte man sich anders verhalten, als man es gegenwärtig tut, aber es würde eingespielte Verhaltensabläufe stören, die Interaktionen würden „unrund“ ablaufen, es gäbe Reibungsverluste, und deshalb neigt man dazu, beim Alten zu bleiben – bis die Folgen so negativ werden, dass man zum Umdenken und zu einer Neuorientierung des Verhaltens „gezwungen“ wird. Wer sich auch hier noch dauerhaft sperrt, droht negative Folgen zu erleiden, bis hin zur körperlichen oder seelischen Erkrankung.
Hypnose, wie sie Dr. phil. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anbietet, kann ein Ausweg aus der Sackgasse sein.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Jul 19 2017

Hypnose | Panikattacken | Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose

Panikattacken mit Hypnose behandeln | Elmar Basse

Hypnose | Panikattacken | Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Panikattacken können sehr oft gut mit Hypnose behandelt werden, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Doch was sind Panikattacken überhaupt? Elmar Basse verweist auf die diagnostischen Kriterien, wie sie im internationalen Diagnose-Handbuch DSM IV zu finden sind. Demnach handelt es sich bei einer Panikattacke um eine „klar abgrenzbare Episode intensiver Angst und Unbehagens“, bei welcher eine Reihe von Symptomen „abrupt auftreten und innerhalb von zehn Minuten einen Höhepunkt erreichen“. Um die Diagnose stellen zu können, muss also eine Reihe von Symptomen vorliegen, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Zu diesen Symptomen zählen laut DSM IV (und Elmar Basse verweist darauf, dass sie nicht alle auf einmal vorliegen müssen; manche treten bei einzelnen Menschen gar nicht auf, was aber der Diagnosestellung insofern nicht entgegensteht, als laut DSM IV nur 4 der genannten Symptome auftreten müssen): die Wahrnehmung des Herzschlags, insbesondere als Herzklopfen oder als ein beschleunigter Herzschlag; ein stärkeres als normalerweise zu erwartendes Schwitzen; Zittern oder Beben im Körper; es können, so sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, auch häufig Gefühle der Kurzatmigkeit oder der Atemnot auftreten; des Weiteren sind nicht selten Erstickungsgefühle vorhanden, außerdem Schmerzen oder Beklemmungsgefühle in der Brust, Übelkeit oder Magen-Darm-Beschwerden sind häufig, auch Schwindel findet sich laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse bei Panikattacken häufig, zudem Gefühle der Unsicherheit, der Benommenheit oder ein Gefühl, der Ohnmacht nahe zu sein. Die Betroffenen haben bei Panikattacken typischerweise, so erklärt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, eine große Angst, die Kontrolle zu verlieren oder gar verrückt zu werden. NIcht selten ist die Angst zu sterben vorhanden, das Ganze oft begleitet von Hitzewallungen oder Kälteschauern.
Die Panikattacken können aus heiterem Himmel auftreten, so scheint es jedenfalls vielen Betroffenen, weiß der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, man spricht dann von unerwarteten Panikattacken. Die Person kann hier keinen Zusammenhang erkennen zwischen dem Beginn der Panikattacke und irgendwelchen inneren oder äußeren Vorgängen um sie herum. Das heißt wohlgemerkt nicht, so erklärt Elmar Basse, dass es solche internen oder externen Auslöser nicht gibt. Genau genommen ist es sogar häufig so, dass schon ein genaueres Nachfragen Aufschluss geben kann, die betroffenen Person nur oftmals die nötigen Verbindungen bislang nicht hergestellt hat, insbesondere häufig deshalb, so weiß der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, weil wir in unserem Alltagserleben, und insbesondere natürlich oftmals als Betroffene eher zu monokausalen Erklärungsversuchen neigen: Wir suchen nach dem einen und einzigen Grund dafür, dass wir etwas erleben oder erlebt haben, und können ihn dann oftmals nicht finden, weil eher ein multikausales Ursachennetz vorliegt, das speziell bei psychischen Problemen auch eher im Unbewussten versteckt wird. Hypnose, wie sie Dr. phil. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anwendet, kann hier ein hilfreiche Behandlungsmethode sein.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Jul 17 2017

Angststörung | Hypnose | Dr. phil. Elmar Basse

Hypnose gegen Angst bei Dr. phil. Elmar Basse

Angststörung | Hypnose | Dr. phil. Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Klinische Hypnose kann eine sehr hilfreiche Behandlungsform bei Angst, Phobien, Angststörungen und Panikattacken sein, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg.
Der Begriff Angst ist allerdings, darauf weist der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse hin, weniger klar definiert, als man vielleicht meinen möchte. Es gibt ein alltagsweltlich eingelebtes Vorverständnis von Angst, das sich aber nur als begrenzt brauchbar erweist für die Diagnostik. Eine Fülle psychiatrischer Begriffe hat ja in unseren Sprachgebrauch Einzug gehalten, ohne dabei aber klar umschrieben zu sein. Besonders deutlich wird das an einem Begriff wie der Depression: Dahinter können sich sehr verschiedene Symptombilder verstecken. Zu klären wäre, so der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, ob es sich im Einzelfall beispielsweise um eine leichte, mittlere oder schwere depressive Episode, um eine biopolare Störung oder ein anderes depressives Symptombild handelt, des Weiteren, ob noch psychische und / oder körperliche Begleit- oder Grunderkrankungen vorliegen. Das macht nämlich nicht nur für die Diagnostik, sondern darauf aufbauend auch für die Behandlung einen großen Unterschied, betont der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse.
Ähnlich wie bei der Depression gibt es auch bei der Angst eine begriffliche Unschärfe. Jeder kennt das Gefühl der Furcht, das sich auf ein bestimmtes Objekt oder auf einen bestimmten Sachverhalt bezieht. Wir neigen in der Regel dazu, ein Fluchtverhalten an den Tag zu legen, wenn uns etwas bestimmtes ängstigt, ähnlich wie wenn ein Reh flieht, wenn sich ein Raubtier ihm so weit annähert, dass es in Gefahr gerät. Was aber, wenn wir uns vor etwas fürchten, das gar keine reale Gefahr darstellt? Oder wenn wir nicht einmal genau benennen können, was oder wen wir fürchten, sondern uns eine Art namenloser Angst ergreift oder wir von einer fluktuierenden Angst heimgesucht werden, die scheinbar wie aus dem Nichts auftreten kann?
Es ist sehr die Frage, so der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, ob sich sinnvoll von Angst sprechen lässt, wenn wir kein befürchtetes Ereignis benennen können. Die Symptome, die der betreffende Mensch zeigt, können zwar wie Angstsymptome ausssehen und er selbst kann sein Erleben auch als das der Angst beschreiben wollen. Nur braucht es sich eben nicht notwendigerweise um eine Angst zu handeln, auch wenn es für den Beobachter zunächst einmal den Eindruck macht.
Auf einer phänomenologischen Ebene wäre erst einmal zu beschreiben, was tatsächlich wahrnehmbar ist, und das ist bei den Betreffenden ein innerer und äußerer Unruhezustand, den sie sich nicht erklären können und für den sie daher mangels anderer Begrifflichkeiten den Begriff der Angst wählen.
Ein genauerer Blick wird jedoch meist erweisen können, so der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, dass hier bestimmte Vorgänge im Unbewussten am Werke sind, die sich dem bewussten Zugriff des Menschen entziehen, daher für ihn rätselhaft bleiben und mit dem Begriff der Angst nur notdürftig überdeckt werden.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de