Posts Tagged Elmar Basse

Jan 15 2018

Hypnose | Rezept gegen Grübeln | Dr. phil. Elmar Basse

Wie Hypnose bei Grübeln helfen kann | Elmar Basse

Hypnose | Rezept gegen Grübeln | Dr. phil. Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Viele Menschen würden sich eine schnelle Heilung von psychischen Problemen, Belastungen, Störungen und Erkrankungen wünschen, weiß der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Unbestreitbar hat die pharmazeutische Forschung auch im Bereich der psychiatrischen Erkrankungen große Fortschritte gemacht. Nichtsdestotrotz haben viele Menschen auch Vorbehalte dagegen, Medikamente bei psychischen Symptomen einzunehmen. Das hat verschiedene Gründe, weiß der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse.
Häufig zu hören ist beispielsweise der Einwand, Psychopharmaka würden abhängig machen – das kommt aber ganz auf das jeweilige Medikament beziehungsweise die Medikamentengruppe an und lässt sich so pauschal nicht aufrechterhalten. Medikamente, die ein Abhängigkeitspotenzial in sich tragen, dürfen aber tatsächlich nur für einen begrenzten Zeitraum eingenommen werden.
Ein weiterer Einwand ist laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse oft derjenige, dass die Arzneimittel nur die Symptome bekämpfen würden, aber nicht die Ursachen. Hier muss man sich laut Elmar Basse aber vor einem Missverständnis hüten: Jede Therapie, auch die pharmazeutische, arbeitet ursachenorientiert, sonst wäre sie kaum als Therapie zu bezeichnen. Nur werden die Ursachen von den jeweiligen Fachrichtungen gegebenenfalls unterschiedlich verortet. Während ein Psychotherapeut, der tiefenpsychologisch fundierte Gesprächstherapie anbietet, die Ursachen einer psychischen Symptomatik vielleicht in dem frühkindlichen Erleben verorten mag, wird ein pharmazeutisch arbeitender Psychiater sie gegebenenfalls in Störungen im Bereich der Neurotransmitter suchen.
Das eine Konzept mag dem jeweiligen Patienten dabei mehr einleuchten als das andere, beide sind aber prinzipiell ursachenorientiert, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. In gewisser Weise schließen sie sich auch nicht gegenseitig aus, es gibt durchaus Vermittlungsbemühungen. In der praktischen Anwendung liegen die Differenzen aber meist klar zutage.
Eine der erheblichsten Belastungen, die Menschen im psychischen Bereich erleben, ist laut dem Hypnosetherapeuten und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse die innere Unruhe, die sich nicht nur körperlich bemerkbar macht, sondern eben auch gerade seelisch, und zwar als Grübeln oder Gedankenrasen. Ein hoher Prozentsatz der Menschen dürfte es wohl so erleben, dass er in mehr oder minder erheblichem Maße wandernde Gedanken hat. Als Gedankenrasen wird es jedoch dann bezeichnet, wenn es zu einem Leidensdruck kommt, weil der Mensch einfach nicht mehr zur Ruhe gelangt und ihm irgendetwas ständig durch den Kopf geht. Er kann einfach nicht mehr abschalten oder muss dafür, dass er es doch einmal kann, besonderen Aufwand treiben, beispielsweise zum Sport gehen oder sich anderweitig Ablenkung verschaffen.
Hypnose, wie sie Dr. phil. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anbietet, kann jedoch bei vielen Menschen einen hilfreichen Weg aus der Grübelfalle bieten.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Jan 12 2018

Zur Rauchfreiheit mit Hypnose bei Dr. phil. Elmar Basse

Nikotinabhängigkeit überwinden | Elmar Basse

Zur Rauchfreiheit mit Hypnose bei Dr. phil. Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Warum ist es für viele Menschen so schwer, mit dem Rauchen aufzuhören? Der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg hört besonders oft den Hinweis der Betroffenen, dass sie eben süchtig und darum nicht in der Lage seien, aus eigener Kraft mit dem Rauchen aufzuhören. Doch handelt es sich hier wirklich um eine Abhängigkeit, und wenn ja, welcher Art ist diese dann? Jeder kennt wahrscheinlich auch Menschen, die mit eigener Willenskraft mit dem Rauchen aufgehört haben. Nicht wenige waren zuvor sogar ausgesprochene Kettenraucher, sagt der Hypnosetherapeut Elmar Basse. Wenn aber doch die Nikotinabhängigkeit so gravierend ist, wie konnten diese Menschen es dann schaffen, sich „einfach so“ das Rauchen abzugewöhnen? Sind sie außergewöhnlich starke Menschen? Sie selbst empfinden sich oft gar nicht so, meint Elmar Basse.
Tatsächlich ist der körperliche Entzug, der für Abhängigkeitsstörungen besonders aussagekräftig ist, beim Rauchen relativ gering. Es gibt bei vielen Menschen eine gewisse Unruhe und Reizbarkeit, wenn sie mit dem Rauchen aufhören, doch diese haben womöglich etwas andere Gründe als oft angenommen wird. Nicht wenige Raucher und Raucherinnen verwenden Zigaretten nämlich, um sich zu beruhigen. Zwar kommt dann aus Fachkreisen nicht selten der Einwand, so weiß der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, dass die Zigaretten doch in Wirklichkeit gar nicht beruhigend wirken würden, sondern über die Schädigung des Körpers sogar stresserzeugend sind.
Das ist zwar richtig, sagt der Hypnosetherapeut Elmar Basse, bezieht sich aber auf die mittel- bis langfristigen Folgen, nicht aber auf den kurzen Effekt, in welchem der Raucher tatsächlich eine Beruhigung (und zugleich Stimulation) wahrnimmt. Deswegen spricht man ja auch landläufig von Raucherpausen, die man sich nimmt. Und wenn Raucher sich auf die eine oder andere Weise das Rauchen abgewöhnt haben, dann ist das größte Rückfallrisiko dasjenige, dass entweder der lange zehrende Stress das Nervensystem immer mehr strapaziert oder ein pötzlich auftretendes belastendes Erlebnis den Organismus überfordert, sodass er, um sich zu beruhigen und zu stabilisieren, wieder zurückfällt auf eine Maßnahme, die er schon früher anwandte, nämlich zur Zigarette zu greifen, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse.
Das Problem des Rauchers ist insofern weniger eine irgendwie geartete Abhängigkeit, sondern mehr eine psychische und körperliche Gewöhnung daran, den eigenen Stress nach unten zu regulieren, indem man raucht. Dann aber ist es laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse eben so, dass dem Organismus tatsächlich etwas „fehlt“, wenn er nicht mehr raucht. Da der Stress immer weggedrückt wurde, kann der Betroffene eine Überforderung durch den Stress erleben, wenn er nicht zur Zigarette greifen kann.
Hypnose, wie sie Dr. phil. Elmar Basse seit vielen Jahren in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anbietet, kann hier eine wirksame Hilfe darstellen.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Jan 10 2018

Eifersuchtstherapie mit Hypnose bei Dr. phil. Elmar Basse

Hypnose gegen Eifersucht | Elmar Basse

Eifersuchtstherapie mit Hypnose bei Dr. phil. Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Viele Bücher sind schon zum Thema Eifersucht geschrieben worden, weiß der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Insbesondere die Ratgeberliteratur wendet sich an ein Publikum, das in hohem Maße hilfsbedürftig ist: Eifersüchtige Menschen sind an dem Punkt, an dem sie sich Hilfe zu suchen versuchen, oft in hohem Maße verzweifelt. Sie sind, so Elmar Basse, meist in einer Situation, in der ihre Paarbeziehung zu scheitern droht, weil das eifersüchtige Verhalten zu massiven Konflikten führte.
In diesen Situationen drohen die eifersüchtigen Menschen zu realisieren, so erklärt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, das gerade dasjenige Verhalten, das „offiziell“ den Bestand der Beziehung sichern sollte, zu einem Spaltpilz geworden ist. Nur haben sich die eifersüchtigen Menschen ihre Eifersucht ja nicht frei gewählt. Selbst wenn sie daher verstehen sollten, dass ihr Verhalten problematisch ist, so ist damit laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse ja unter Umständen noch lange kein Ausweg gefunden. Denn in der Logik des Eifersüchtigen ist sein Verhalten ja gerade ein Problemlösungsversuch; würde er auf sein eifersüchtiges Verhalten verzichten, so droht in seiner Sicht ja genau das einzutreten, was er vermeiden will, nämlich dass der Partner fremdgeht.
Der Eifersüchtige steht also vor dem Dilemma, dass sein Problemlösungsversuch zu scheitern droht, er aber kein funktional äquivalentes Mittel kennt, um für sich Sicherheit und Kontrolle aufrechtzuerhalten. Er ist daher im wahrsten Sinne des Wortes ratlos, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Die Ratgeberliteratur versucht ihm zwar sein Problem zu erklären und Hilfestellungen anzubieten. Doch diese Hilfestellungen sind meist solche, die gerade für diejenigen Menschen am besten funktionieren, die das Eifersuchtsproblem gar nicht haben. So ist es für den Eifersüchtigen zum Beispiel leichter gesagt als getan, dem Partner Vertrauen zu schenken – wenn er das könnte, wäre er ja nicht eifersüchtig. Der Rat ist also kaum umsetzbar, führt dann aber bei Nichtbefolgung – und andere Ratschläge liegen meist auf einer relativ ähnlichen Ebene – dazu, dass eine Pathologisierung stattfindet.
Wenn der Eifersüchtige sich als krank einschätzt, ist er aber mit einer Fülle sich widersprechender Deutungsangebote konfrontiert. Meist sind die Therapieangebote auch auf lange Prozesse angelegt. Dagegen wäre nichts einzuwenden, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, denn tatsächlich kann Heilung ja durchaus einen beträchtlichen zeitlichen Aufwand erfordern. Nur eben ist der eifersüchtige Mensch typischerweise ein Mensch in der akuten Krise. Darum hat er einerseits in der Regel nicht die Zeit, mitunter monatelang auf einen Therapieplatz zu warten. Andererseits hat er auch, zumindest in seiner eigenen Wahrnehmung und Einschätzung, kaum die Zeit, sich auf einen langen, aufwendigen Prozess einzulassen, von dem am Anfang oft nicht absehbar ist, ob und wie er überhaupt zu einer Verbesserung führen wird.
Eine Alternative kann jedoch die Hypnosebehandlung sein, wie Dr. phil. Elmar Basse sie seit vielen Jahren in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anbietet.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Jan 7 2018

Angststörungen | Hypnose | Dr. phil. Elmar Basse

Angst mit Hypnose behandeln bei Elmar Basse

Angststörungen | Hypnose | Dr. phil. Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Ängste gehören zu den in Deutschland am häufigsten diagnostizierten psychischen Störungen mit Krankheitswert, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Doch was ist überhaupt eine Angst, und wie lässt sie sich diagnostizieren und therapieren?
Es gibt natürlich klare Fälle von Angst, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. So kann etwas als Angst insbesondere dann beschrieben werden, wenn ein Mensch sich in einer akuten Bedrohungslage befindet und sich ein Fluchtimpuls in ihm meldet. Auf der körperlichen Ebene ist dann eine Beschleunigung der Atmung und eine Erhöhung der Pulsfrequenz typisch, die Muskeln spannen sich an, das ganze System gerät in eine Art Notzustand, und die Erfüllungshandlung der Flucht soll den Organismus wieder in Sicherheit bringen, damit er sich stabilisieren kann.
Auch wenn dies eine klassische Angstsituation ist, sind aber laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse weitere Unterscheidungen und Ergänzungen nötig. Insbesondere ist darauf hinzuweisen, so der Hypnosetherapeut Elmar Basse, dass ein entsprechender Fluchtimpuls auch durch vorgestellte Gefahren ausgelöst werden kann. Denn unser Vorstellungsvermögen ist außerordentlich leistungsfähig. Je plastischer, je detaillierter wir uns ein Bedrohungsszenario imaginieren können, desto realer wird es für uns, und desto heftiger kann auch die körperlich-seelische Angstreaktion ausfallen.
Nun gilt es aber zu bedenken, so der Hypnosetherapeut Elmar Basse, dass unser Vorstellungsvermögen ein ständiger Bestandteil unseres Erlebens ist. Wir nehmen Dinge und Ereignisse nicht einfach nur wahr, sondern geben ihnen Bedeutung, vielleicht nur unbewusst, ohne dass wir selbst merken, wie wir das tun. Aber indem wir Dinge und Ereignisse in diesem Sinne immer mit Bedeutung aufladen, gewinnen sie für uns auch einen emotionalen Wert, sagt Elmar Basse. Sie werden von unserem Organismus nämlich darauf hin geprüft, ob sie uns nützen, schaden oder gleichgültig sein können.
Da der Organismus für sein Überleben darauf angewiesen ist, Gefahrensituationen rechtzeitig zu erkennen und sie dann meistern zu können, ist er immer auch damit beschäftigt, Ängste aufzubauen, ihnen nachzugeben oder sie aufzulösen. Die Menschen unterscheiden sich zwar darin, wie sensibel sie auf potenzielle Angstauslöser reagieren. Aber kein Mensch könnte dauerhaft darauf verzichten, eine passende Gefahrenabwehr zu organisieren.
Von daher ist es aber auch kritisch zu hinterfragen, wenn die Diagnose Angststörung unkommentiert vergeben wird, und insbesondere ohne Zusatzcodierung. Denn es wäre ja zu klären, so der Hypnosetherapeut Elmar Basse, warum bei dem betroffenen Menschen die Symptomatik überhaupt auftritt. Denn wie gesagt hat jeder Mensch Angst, und das ist zunächst keine Störung. Was den diagnostizierten Angstpatienten von dem gesunden Menschen unterscheidet, ist laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse in der Regel nicht die Angst als solche, sondern sein überaktiviertes Stresssystem, das ihn schon auf minimale Reizauslöser hin mit übermäßiger Spannung reagieren lässt. Hypnose kann bei vielen Menschen ein guter Therapieansatz sein.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Jan 4 2018

Gesundheit | Gewicht | Hypnose bei Elmar Basse

Mit Hypnose zum gesunden Gewicht | Elmar Basse

Gesundheit | Gewicht | Hypnose bei Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Gewicht abnehmen, aber wie? – das fragen sich viele Menschen, die unter Übergewicht leiden, weiß der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Von dem Gestalttherapeuten Fritz Perls stammt ein Spruch aus dem letzten Jahrhundert der lautet: „Kann nicht heißt will nicht.“ Was zuerst zynisch klingen mag, hat aber vielleicht eine genauere Betrachtung verdient, meint der Hypnosetherapeut Elmar Basse. Denn was wollte Fritz Perls mit diesem Satz zum Ausdruck bringen? Etwa, dass der an seinem Übergewicht leidende Mensch gar nicht wirklich abnehmen wolle, sonst würde er es ja tun?
Wenn man sich mehr Mühe um Verständnis macht, kann man laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse auch in Erwägung ziehen, dass die Psyche ein komplexes System ist. Es gibt dort nicht nur die eine Willensstrebung, zum Beispiel: „Ich will abnehmen.“ Denn während ein Teil der Psyche durchaus Ja dazu sagen mag, kann es auch andere Teile geben, die ganz anders disponiert sind und vielleicht ihr Veto einlegen, womöglich, weil sie auf den Genuss, den das Essen bieten kann, und dessen beruhigenden Effekt nicht verzichten wollen.
Wenn der vom Übergewicht betroffene Mensch trotz eines vorhandenen Leidensdruckes es nicht fertigbringt abzunehmen, also nicht abnehmen „kann“, so ist dies laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse vielleicht auch so zu verstehen, dass etwas in diesem Menschen, eine bestimmte Kraft, sich dagegen sperrt, dass etwas in ihm also auch nicht „will“. Gemeint ist also nicht, dass „der Mensch“ insgesamt nicht will, sondern dass etwas in ihm, eine oder mehrere innere Triebkräfte, sich wehren und das Wollen blockieren, und zwar derart, dass der Betroffene dann tatsächlich nicht kann.
Daraus folgt dann aber laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse, dass darauf hinzuarbeiten wäre, diese inneren Blockaden zu lösen und eine umfassende Ja-Haltung zum Abnehmziel zu erreichen. Für den bewussten Verstand kann sich dies jedoch als sehr schwierig erweisen, er ist, so meint der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, oftmals sogar eines der ersten Opfer der Blockade. Dementsprechend sagen dann viele Betroffene auch, „mit dem Kopf“ wüssten sie ja, dass sie abnehmen müssten, aber sie schafften es einfach nicht.
Hypnose, wie sie Dr. phil. Elmar Basse seit vielen Jahren in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anwendet, kann hier eine Hilfsmöglichkeit bieten, denn mittels Hypnose können Kräfte im Inneren angesprochen und Blockaden gelöst werden, an die der bewusste Verstand gar nicht herankommt. Ein wesentliches Ziel der Hypnose ist es daher auch, diesen bewussten Verstand beiseitezuschieben, nicht weil er insgesamt unnütz wäre. So zu denken wäre absurd. Aber er hat seine speziellen Aufgaben und Funktionen und überschätzt sich selbst, wenn er alles kontrollieren und steuern will. Die Kraft des Unbewussten lebt auch im Menschen, und zu ihr gilt es wieder einen Zugang zu gewinnen.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Jan 2 2018

Selbstvertrauen gewinnen mit Hypnose | Elmar Basse

Hypnose gegen soziale Angst | Elmar Basse

Selbstvertrauen gewinnen mit Hypnose | Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Der Mangel an Selbstvertrauen wirkt sich hemmend auf die Kommunikationsmöglichkeiten von Menschen aus, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Er wird von dem Betroffenen selbst und den Beobachtern typischerweise als eine Art Schüchternheit angesehen, klinisch ausgedrückt, eine soziale Angst. Es fällt den Betroffenen schwer, im Fluss der Kommunikation mitzuschwimmen, insbesondere in Gruppen oder im Kontakt mit fremden Menschen fühlen sie sich blockiert. Häufig wird gemutmaßt, so sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, das müsse etwas mit der Kindheit zu tun haben. Die Betroffenen hätten angeblich zu wenig familiäre Unterstützung bekommen, die Eltern hätten ihnen kein Selbstvertrauen mitgegeben.
So naheliegend es auf den ersten Blick auch scheinen mag, die Eltern für den Mangel an Selbstbewusstsein verantwortlich zu machen, ist es doch keineswegs unproblematisch, meint der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Denn zwar kann es nicht selten der Fall sein, dass ein ungünstiger, schädigender Erziehungsstil das Kind in seinen Möglichkeiten hemmt und es in seiner Entwicklung blockiert. Daraus ist aber nicht notwendigerweise umgekehrt zu schließen, so Elmar Basse, dass ein angemessener Erziehungsstil, um gar nicht einmal von einem „optimalen“ auszugehen, das Kind ungehemmt aufwachsen und gedeihen lässt.
Denn schließlich gibt es, auch wenn dies gern übersehen wird, Anlagebedingungen, mit denen ein Kind schon auf die Welt kommt. Wir Menschen sind häufig geneigt, davon auszugehen, das Kind käme als eine Art unbeschriebenes Blatt auf die Welt und je nachdem, welche Eindrücke es empfängt und wie die Eltern und andere Bezugspersonen mit ihm umgehen, würde es diese oder jene Entwicklung nehmen. Blickt man dann aber als etwas älterer Mensch auf seine frühen Jahre zurück, so kann man laut Elmar Basse nicht allein häufig entdecken, dass bestimmte Grundzüge der Persönlichkeit schon sehr früh ausgeprägt waren und sich über die Jahre hin durchgehalten haben. Darüber hinaus ist meist auch zu erkennen, dass es in der Familiengeschichte Menschen gibt, die ganz ähnlich sind wie man selbst, insbesondere Mutter und Vater.
Das kann eine unerfreuliche Erfahrung sein, weiß der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, weil es uns mit unserem biologischen Erbe konfrontiert und unsere Entfaltungsmöglichkeiten zu beschränken scheint.
Tatsächlich aber verhält es sich laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse so, dass wir alle eine Art eingebautes Betriebssystem haben. Für jeden Menschen kann es wichtig sein, zu verstehen, wie er „funktioniert“, das heißt, welches seine in ihm angelegten Reaktionsbereitschaften sind. Erst wenn er sie wirklich versteht – und akzeptiert, dass sie in ihm angelegt sind -, ist es wirklich möglich, auf sie einzuwirken, nämlich derart, dass man mit ihnen, und damit auch mit dem gesamten Körper, kommuniziert. Hypnose kann ein Weg sein, diese Kommunikation in Gang zu bringen, sich selbst zu verstehen und einen angemessenen Umgang mit sich selbst zu finden.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Dez 31 2017

Antirauchhypnose bei Dr. phil. Elmar Basse

Hypnose gegen Rauchen in der Hypnosepraxis.

Antirauchhypnose bei Dr. phil. Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Zweifellos gibt es Raucher, die gerne rauchen, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar von der Praxis für Hypnose Hamburg. Es ist daher durchaus nicht richtig, zu glauben, alle Raucher würden das Rauchen als ein Laster empfinden, als eine Abhängigkeit, von der sie sich gerne befreien würden, wenn sie nur könnten. Insbesondere bei jungen Menschen ist es hingegen häufig anzutreffen, dass sie lieber weiterrauchen, als aufzuhören. Das liegt selbstredend daran, dass mit dem Rauchen auch eine Reihe von positiven Aspekten verbunden wird, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Befragt man die Raucher, die gerne weiterrauchen, so geben die meisten eine Begründung von der Art, es schmecke ihnen eben oder sie würden eben gerne rauchen.
Das sind natürlich sehr globale Aussagen, die die wahren Gründe und Motive eher verdecken. Sie sind ein wenig vergleichbar damit, dass jemand zur Begründung der Wahl seines Urlaubsortes sagt, es gefalle ihm dort eben. Das ist eine recht inhaltsleere Aussage, so der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, denn man kann ohne Weiteres voraussetzen, dass es ihm dort gefällt, weil er sonst wohl kaum dorthinfahren würde (einmal abgesehen von solchen Faktoren wie einem gegebenenfalls vorliegenden sozialen Druck, beispielsweise weil die Angehörigen dorthinfahren wollen, oder er sich keinen anderen Urlaubsort, zum Beispiel aus finanziellen Gründen, wählen konnte).
Unausgesprochen bleiben aber die motivierenden Details: Was genau gefällt ihm an dem Urlaubsort? Was macht er dort am liebsten? Was gefällt ihm weniger gut? Welches sind die schönen Erlebnisse, die er mit ihm verbindet und die ihm dieser Ort womöglich weiterhin eröffnet?
Entsprechende Fragen könnte man auch dem Raucher stellen, der „gerne“ raucht, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Was genau ist es, was ihm am Rauchen Freude macht? Was stellt es für ihn sicher? Und was sind womöglich die Aspekte des Rauchens, die problematisch für ihn sind?
Solche und ähnliche Fragen zu stellen mag anstrengend und ermüdend sein, aber es kann sich als wichtig erweisen, wenn irgendwann dann doch das Problem auftaucht, dass der Raucher sich entscheidet, mit dem Rauchen aufzuhören, aber seine Abhängigkeit nicht überwinden kann. Das ist nämlich der Punkt, an dem der Leidensdruck für den Raucher beginnt, verbunden häufig mit der Idee „jemand“ solle ihn vom Rauchen befreien.
Nun gibt es ja auch eine Vielzahl von Angeboten zur Rauchentwöhnung, und Hypnose, wie sie Dr. phil. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg seit vielen Jahren anbietet, dürfte eine der aussichtsreichsten sein. Dessenungeachtet gilt aber, dass Heilung – und dazu zählt auch die Befreiung von der Nikotinabhängigkeit – letztlich ein individuelles Geschehen ist. Wenn es jemandem schwerfällt, mit dem Rauchen aufzuhören, schwerer als anderen, dann gibt es in ihm selbst Gründe dafür, und diesen gilt es nachzuspüren. Die ursachenorientierte Hypnose arbeitet darum nicht nur an dem Symptom selbst, sondern an den tiefer liegenden Gründen.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Dez 26 2017

Anti-Eifersuchts-Hypnose bei Dr. phil. Elmar Basse

Hypnose gegen Eifersucht bei Elmar Basse

Anti-Eifersuchts-Hypnose bei Dr. phil. Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Sich von etwas zu befreien ist oft leichter gesagt als getan, weiß der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg, der ergänzend zu seiner hypnosetherapeutischen Arbeit auch Paartherapie und Eheberatung anbietet. Wenn die Eifersucht zu Problemen in der Beziehung führt, ist meistens relativ schnell klar, dass etwas an der Eifersucht geändert werden muss, insbesondere dann, wenn der eifersüchtige Mensch selbst sagt, dass er keinen Grund für seine Eifersucht sieht, vielmehr überzeugt ist, dass der andere nicht fremdgehen würde.
Das unterscheidet sich von der Situation, in der es wirkliches Misstrauen gibt. Es ist ja nicht von der Hand zu weisen, dass die Möglichkeit der Untreue prinzipiell besteht, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Absolute Sicherheit bezüglich des anderen Menschen können wir nicht haben, wir haben sie ja nicht einmal gegenüber uns selbst, da wir nicht von vornherein ausschließen können, dass wir gerade ein solches Verhalten an den Tag legen können, wie wir es gerade verurteilen, wenn die Rahmenbedingungen entsprechend sind.
Solch einen Satz, der zwar generell richtig ist, gilt es jedoch mit den gebotenen Einschränkungen zu versehen, wenn wir ihn für uns anwenden wollen, erklärt der Hypnosetherapeut Elmar Basse. Aufgrund eigener Erfahrungen mit uns selbst können wir nämlich oft durchaus mit hinreichender Sicherheit prognostizieren, dass wir uns auch in der Zukunft nicht in einer bestimmten Weise verhalten werden: Wer es zum Beispiel als mit seiner Persönlichkeit unverträglich erlebt hat, mit Unwahrheit und Lüge zu erleben, der wird kaum bereit sein, den Partner zu hintergehen. Das bedeutet nicht, dass er unter gegebenen Umständen vielleicht nicht fremdgehen wird. Er wird dies jedoch als Belastung für sich erleben und in seiner bestehenden Beziehung nicht einfach so weitermachen können, sondern es auf die eine oder andere Weise bereinigen wollen.
Auch die Eifersucht ist allerdings etwas, so sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse, was uns nicht einfach zugeflogen kommt, sondern für das es eine bestimmte persönlichkeitsbestimmende Anlagebereitschaft geben muss. Keineswegs sind ja alle Menschen zur Eifersucht geneigt. Nicht jeder, der einmal oder öfter betrogen wurde, entwickelt dem gegenwärtigen Partner gegenüber Eifersucht – mutmaßlich eine gewisse Vorsicht und Skepsis, aber das ist von der Eifersucht, insbesondere der krankhaften Eifersucht, streng zu unterscheiden.
Eifersüchtige Menschen zeichnen sich meist dadurch aus, dass sie unter einer erhöhten Grundspannung stehen, und zwar nicht nur bei partnerbezogenen Themen. Diese Grundspannung, die sich dann in der Regel auch mit zwanghaften Zügen paart, führt bei den Betroffenen dazu, dass oft schon minimale Reize ein Eifersuchtsprogramm in ihnen ablaufen lassen, das sie kaum mehr kontrollieren können. Hypnose, wie sie Dr. phil. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anbietet, kann hier eine Hilfe ermöglichen.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Dez 25 2017

Ziele erreichen mit Hypnose | Dr. phil. Elmar Basse

Blockaden überwinden mit Hypnose bei Elmar Basse

Ziele erreichen mit Hypnose | Dr. phil. Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Es ist für uns Menschen eine lebenslange Aufgabe, uns zu entwickeln, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Ganz offensichtlich wird das heute an den sich ständig und immer schneller wandelnden Bedingungen unserer Umwelt. Alte Sicherheiten werden fortschreitend infrage gestellt, neue Anpassungen werden uns abverlangt, sagt Elmar Basse. Wer sich dem willentlich entzieht, droht abgehängt zu werden, wie es heute gern formuliert wird. Doch nicht nur unsere äußere Umwelt wandelt sich ständig, auch in uns selbst, in unserem Körper und unserem Seelenleben, finden ständig Veränderungsprozesse statt, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse.
Das meiste läuft zwar unbewusst ab. Unser Körper reguliert sich weitgehend selbst. Wir müssen zum Beispiel nicht unsere Herzfrequenz einstellen, sie wird autonom geregelt. Wohl aber können wir bemerken, wenn unser Herz zu schnell schlägt, wenn es aus dem Takt gerät. Unser Körper sendet uns hier Botschaften, auf die wir reagieren sollten, erklärt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Ganz entsprechend ist es beispielsweise mit unserem Atem. Auch den brauchen wir nicht bewusst einzustellen, der lebendige Körper atmet normalerweise ganz von selbst. Allerdings kann es so sein, dass wir unter Atemnot leiden, dass wir zu schnell und hektisch atmen, dass uns plötzlich die Luft wegbleibt … das alles sind wiederum Zeichen unseres Körpers, die uns nahelegen, unterstützend einzugreifen.
Ein solches unterstützendes Eingreifen setzt aber voraus, so erklärt Elmar Basse, dass wir diese Zeichen einerseits überhaupt als Zeichen wahrnehmen und nicht ignorieren und dass wir andererseits imstande sind, adäquate Maßnahmen zu ergreifen, um den Problemzustand zu verändern.
Was uns daran hindern kann, ist ein innerer Blockademechanismus. Etwas in uns ist nämlich nicht nur auf Veränderungsbereitschaft und Wandelbarkeit angelegt, sondern auch auf Verharren und Bewahren. Denn naheliegenderweise können wir nicht auf jedes kleine Zeichen, auf jede kleine Veränderung in unserer inneren und äußeren Welt gleich mit Anpassungen reagieren. Dafür gibt es nicht nur viele zu viele solcher Veränderungen, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, sondern auch die Eingriffe, die Veränderungen, die wir vornehmen, sind nicht notwendigerweise unproblematisch. Sie sind Interventionen, die mehr oder minder passgenau wirken und die im ungünstigsten Fall sogar Schädigungen nach sich ziehen können.
Wenn wir im Leben Ziele anvisieren, so sind dies angestrebte Veränderungen, die ebenfalls im Widerstreit mit unserer Bereitschaft zum Verharren stehen, weiß der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Wenn es bei einzelnen Menschen nicht dazu kommt, dass Ziele erreicht werden, kann das verschiedene Gründe haben. Problematisch wird es immer dann, wenn die Warnhinweise der inneren oder äußeren Welt schon intensiv geworden sind, aber ein Blockademechanismus verhindert, dass es zu Veränderungen kommen kann. Hypnose, wie sie Dr. phil. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anwendet, kann hier eine Hilfe sein.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Dez 20 2017

Elmar Basse | Magenband-Hypnose zum Abnehmen

Was die Magenband-Hypnose erfolgreich macht

Elmar Basse | Magenband-Hypnose zum Abnehmen

Dr.phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Aus dem medizinischen Bereich wissen es wohl die meisten: Heilung kann nicht erzwungen werden, gibt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg eingangs erst einmal zu bedenken. Natürlich hat der leidende Mensch den dringenden Wunsch, sagt der Hypnosetherapeut Elmar Basse, dass sich die Symptome auflösen mögen und dass er wieder gesund und beschwerdefrei ist. Aber das Wollen ist das eine, die Wirklichkeit geht jedoch ihre eigenen Wege. Dementsprechend kann seriöserweise kein Arzt und kein Therapeut sogenannte Heilungsgarantien oder Heilungszusicherungen geben, betont Elmar Basse. Er wird sicherlich sein Bestes tun, um die Heilung zu ermöglichen, doch letztendlich kommt es immer darauf an, wie der jeweilige betroffene Organismus auf die Interventionen des Arztes oder Therapeuten reagiert. Eine Symptomatik, die an der Oberfläche sehr ähnlich aussehen mag und die auf die gleiche Weise behandelt wird, kann bei verschiedenen Menschen sehr unterschiedliche Verläufe nehmen, erklärt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse.
Und sicherlich ist es auch so, meint Elmar Basse, dass es für den Heilungs- und Gesundungsprozess sehr hilfreich sein kann, wenn eine positive Motivation aufseiten des Patienten besteht. Zwar würden die meisten, so weiß der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, bekennen, sie wollten gesund werden und alles Nötige für die Gesundung tun, sonst wären sie, so insistieren sie, doch gar nicht erst in die Behandlung gekommen. Doch das Wollen ist durchaus ein zweischneidiges Schwert, weiß der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Es lässt sich herzeigen als positive Motivation, die aber auf der inoffiziellen Seite durchaus Widerstände im Gefolge haben kann: Man möchte zwar etwas ändern – nämlich gesund werden -, aber vielleicht nicht etwas in sich selbst ändern.
Gerade an dieser Zweischneidigkeit können Heilungsprozesse aber durchaus scheitern oder zumindest ins Stocken geraten. Das trifft auch und besonders auf das Problem des Übergewichts zu: Natürlich möchte der übergewichtige Mensch schlank sein, aber es ist wichtig, zwischen dem sogenannten Problemverhalten (hier: zu viel essen) und dessen Ursache zu unterscheiden, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Der übergewichtige Mensch kann natürlich weniger essen, aber dann fehlt ihm etwas im übertragenen Sinne: Die durch das Essen erfüllte Funktion kann nicht mehr bedient werden, was sich meistens so auswirkt, dass der Betreffende in schlechte Stimmung gerät und reizbar wird – ein Zustand, den er meist selbst nicht bei sich mag. Wenn er zu lange anhält, droht der Rückfall in das alte Problemverhalten.
Mit Ermahnungen und Belehrungen ist hier oft nichts auszurichten, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Er setzt hingegen bei der Gewichtsabnahme vor allem auf das hypnotische Magenband. Denn dieses hat den Vorteil, besonders plastisch wahrnehmbar und für die Psyche umsetzbar zu sein.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Glockengießerwall 17
20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de