Posts Tagged Engineering Service

Feb 22 2018

Data Logging: Intelligently and Efficiently

Ethernet Live Monitor by Ruetz System Solutions Optimizes Error Analysis in Real Time

Data Logging: Intelligently and Efficiently

Ethernet Live Monitor scans data frames on the bus directly without influence on the network

Ruetz System Solutions – experts in automotive data communications – present the new Ethernet Live Monitor (ELM) for intelligent and efficient error analysis of data transports in automotive networks. „The enormous amount of audio and video data (A/V) challenges data monitoring systems, with the result that loggers do not monitor permanently and thus only analyze audible and visible errors,“ explained Wolfgang Malek, General Manager and Co-Founder of Ruetz System Solutions. „With the Ethernet Live Monitor, we close the gap and do complete, live monitoring of Ethernet traffic.“ Once the Ethernet Live Monitor detects an irregularity it triggers the data logger, initiating the recording of relevant data. It is available in two versions. The Ethernet Live Monitor 1000BASE-T uses an external Ethernet TAP (Terminal Access Point) that timestamps the hardware-related packages. The Ethernet Live Monitor 100BASE-T1 has this TAP already implemented. For configuration and display, test engineers simply require a PC. The Live Monitor can easily be integrated in existing test systems or test vehicles for in-system diagnosis of AVB/TSN.

Live Testing with Intelligent Data Management

The Ethernet Live Monitor detects errors in the live stream by means of the various complex test algorithms. It then triggers the data logger in order to record the relevant data. It automatically identifies irregularities and non-audible and non-visible errors. In addition, it sends an error description to the data logger and stores it with the filed traces for subsequent, effective error analysis. During the following analysis, test engineers already know what issue and time stamp to look for. In addition, data loggers have to provide less storage space. The Ethernet Live Monitor scans data frames directly on the bus without influencing the original network. Thus, Ruetz System Solutions provides intelligent data management: only truly relevant data is recorded and errors are reported to the corresponding log file. It contains more than 40 complex test algorithms for IEEE 802.1AS, 1722/1722a, which can be expanded by costumer-specific test algorithms. In addition, it offers low power input, a robust body, passive cooling, and EMC-proof aluminum housing. Consequently, it perfectly qualifies for vehicle testing. A separate offline analysis tool is also available.

About Ruetz System Solutions

With comprehensive expertise in data communication for automotive electronic systems, Ruetz System Solutions provides full service to carmakers and suppliers for a smooth and timely production start (SOP). The technology partner based in Munich offers engineering services for system specification and integration, compliance tests, technology assessment, and training. Part of the test laboratory solutions are test systems and platforms. With broad competency in data bus systems for all in-car data transmission standards such as, amongst others, AVB, Bluetooth, CAN, Automotive Ethernet, FlexRay, LIN, MOST, USB, and WLAN are supported competently and reliably by the general contractor. More information is available at www.ruetz-system-solutions.com

Company-Contact
RUETZ SYSTEM SOLUTIONS GmbH
Wolfgang Malek
Oskar-Schlemmer-Strasse 13
80807 München
Phone: +49 89 200 04 130
E-Mail: ma@ahlendorf-communication.com
Url: http://www.ruetz-system-solutions.com/

Press
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F
82319 Starnberg
Phone: +4981519739098
E-Mail: ma@ahlendorf-communication.com
Url: http://www.ahlendorf-communication.com

Feb 22 2018

Datenloggen: intelligent und effizient

Ethernet Live Monitor von Ruetz System Solutions optimiert Fehleranalyse in Echtzeit

Datenloggen: intelligent und effizient

Der Ethernet Live Monitor erkennt die Fehler im Livestream und triggert den Datenlogger

Ruetz System Solutions – die Experten für automobile Datenkommunikation – stellt den neuen Ethernet Live Monitor (ELM) zur intelligenten und effizienten Fehleranalyse des Datentransports in automobilen Netzwerken vor. „Die großen Mengen an Audio- und Videodaten (A/V) fordern Datenaufzeichnungssysteme heraus, mit der Konsequenz, dass Logger nicht permanent aufzeichnen und damit nur hörbare oder sichtbare Fehler analysieren“, erläutert Wolfgang Malek, Geschäftsführer und Mitgründer von Ruetz System Solutions. „Mit dem Ethernet Live Monitor schließen wir die Lücke und überwachen den Ethernet-Datenverkehr live und vollständig.“ Entdeckt der Ethernet Live Monitor eine Abweichung, triggert er den Datenlogger, der die relevanten Daten abspeichert. Er steht in zwei Ausführungen bereit: Der Ethernet Live Monitor 1000BASE-T nutzt einen externen Ethernet-TAP (Terminal Access Point), der die Pakete hardwarenah zeitstempelt. Der Ethernet Live Monitor 100BASE-T1 hat diesen TAP bereits integriert. Zur Konfiguration und zur Anzeige der Livestreams und deren Auswertungen benötigt der Testingenieur lediglich einen PC. Der Live Monitor lässt sich für die In-System-Diagnose von AVB/TSN einfach in bestehende Testsysteme oder Versuchsfahrzeuge integrieren.

Live testen mit intelligentem Datenmanagement

Der Ethernet Live Monitor erkennt mithilfe der verschieden komplexen Test-Algorithmen die Fehler im Livestream und triggert den Datenlogger, damit dieser die relevanten Daten speichert. Er erkennt Unregelmäßigkeiten und nicht hör- und sichtbare Fehler automatisch. Zusätzlich sendet er eine Fehlerbeschreibung an den Datenlogger und legt diese bei den gespeicherten Traces für nachträgliche, effektive Fehleranalysen ab. Der Testingenieur weiß bei der nachfolgenden Analyse dann bereits, nach was und zu welchem Zeitpunkt er suchen muss. Zudem müssen Datenlogger weniger Speicherplatz bereitstellen. Der Ethernet Live Monitor tastet Datenframes direkt auf dem Bus ab, ohne das ursprüngliche Netzwerk zu beeinflussen. Damit bietet Ruetz System Solutions intelligentes Datamanagement: Nur das wirklich Notwendige wird aufgezeichnet und Fehler im passenden Logfile gemeldet. Über 40 komplexe Test-Algorithmen für IEEE 802.1AS, 1722/1722a, sind enthalten und lassen sich durch kundenspezifische Test-Algorithmen ergänzen. Zudem bietet er eine geringe Leistungsaufnahme, ein robustes Gehäuse, passive Kühlung und ein Aluminiumgehäuse zur EMV-Schirmung. Damit eignet er sich perfekt für die Fahrzeugerprobung. Ein Offline-Analysetool ist separat erhältlich.

Über Ruetz System Solutions

Mit umfassender Expertise für automotive Datenkommunikation bietet Ruetz System Solutions Fahrzeugherstellern und Zulieferern Full-Service für einen reibungslosen und pünktlichen Produktionsstart (SOP). Der Technologie-Partner mit Sitz in München bietet Engineering-Services rund um Systemspezifikation und -integration, Compliance-Tests, Technologie-Bewertung und Training. Zu den Testlabor-Lösungen gehören eigene Testsysteme und -plattformen. Mit umfangreicher Kompetenz für Datenübertragung zu sämtlichen Datenübertragungsstandards im Auto wie beispielsweise Ethernet, CAN, FlexRay, LIN, MOST, USB und WLAN unterstützt der Generalunternehmer kompetent und zuverlässig. Weitere Informationen stehen unter www.ruetz-system-solutions.com zur Verfügung.

Firmenkontakt
RUETZ SYSTEM SOLUTIONS GmbH
Wolfgang Malek
Oskar-Schlemmer-Straße 13
80807 München
+49 89 200 04 13 0
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.ruetz-system-solutions.de

Pressekontakt
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F
82319 Starnberg
+4981519739098
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.ahlendorf-communication.com

Mai 4 2011

Dilitronics wird Innovations-Partner für High-tech Projekt

Jenaer LED-Experte beteiligt sich an COLOR SPEC

Jena, 04. Mai 2011 – Das Jenaer High-tec-Unternehmen dilitronics (http://www.dilitronics.com) beteiligt sich am Technologie-Projekt COLOR SPEC. Zu Beginn dieses Jahres startete offiziell die Arbeit an COLOR SPEC, einem Gemeinschaftsvorhaben mit dem Ziel, neuartige Farbfilter zu entwerfen und deren industriellen Einsatz zu untersuchen. In einem Verbund aus Industrie- und Technologiepartnern, wird die dilitronics GmbH als Optoelektronik-Spezialist im Bereich der LED-Ansteuerungselektronik forschen. Weiterhin sind die Chromasens GmbH, die AWAIBA GmbH und die X-FAB Semiconductor Foundries AG sowie das Fraunhofer Institut am Projekt beteiligt.

Das bis 2013 laufende Gemeinschaftsprojekt verfolgt das Ziel, innovative Farbfilter zu entwickeln und deren Einsatzmöglichkeiten für die Industrie zu untersuchen. Stephan Schulz, Gründer- und Geschäftsführer der dilitronics GmbH, erklärt: „Farbmesstechnische Aufgaben werden heute mit einer Sensorik gelöst, die die Kanäle rot, grün und blau benutzt. Das entspricht dem Sehen des menschlichen Auges, ist jedoch für technische Messaufgaben nicht ausreichend. Eine Erweiterung auf sechs bis acht Farbkanäle erschließt ein großes Feld neuer Applikationen.“ Anwendung finden die neuen Farbfilter bei der Erkennung von Plagiaten, bei der Überwachung und Regelung von Druckmaschinen sowie in der Lebensmittelüberwachung.

Als Spezialist für LED-Ansteuerungselektronik entwickelt dilitronics die
Hard- und Software zur Verarbeitung der vom Farbsensor gelieferten Daten.
Schulz erklärt: „Ziel dabei ist es, eine kostengünstige und großserientaugliche Farbsensorik zu entwickeln und diese mit unserer innovativen controLED-Technologie zu vereinen.“ Beides in Verbindung soll das effiziente Nachregeln des Lichtverhaltens der LEDs ermöglichen und so deren Alterungs- und Temperaturabhängigkeit reduzieren.

Neben COLOR SPEC ist dilitronics auch an dem Thüringer Verbundprojekt CoLight beteiligt, welches bis 2012 effiziente und autarke Straßenbeleuchtung auf LED-Basis erforscht. „Derartige Projekte haben sehr großes Zukunftspotenzial. Denn sie sind richtungweisend für die gesamte Branche und erzeugen bei uns, aufgrund der Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen, vielversprechende Synergien. Daher werden wir uns auch weiterhin an Innovationsprojekten beteiligen“, prognostiziert Schulz.

Über dilitronics:
Die dilitronics GmbH wurde im Frühjahr 2008 in Jena gegründet. Die dilitronics GmbH entwickelt innovative Applikationen und Produkte auf Basis von High Brightness LEDs. In den Sparten Allgemeinbeleuchtung, Industrielle Beleuchtung, Display-Hintergrundbeleuchtung und Automobilbeleuchtung agiert die dilitronics GmbH als vollintegrierter Entwicklungspartner und OEM-Lieferant an der Seite des Kunden. Die Entwicklung der elektronischen, optischen und mechanischen Komponenten auf Basis der dilitronics controLED-Technologie garantieren eine äußerst geringe Time to Market für die Kundenapplikation. www.dilitronics.com und http://tower-pr.com/dilitronics
dilitronics GmbH
Meinrad Braun
Felsbachstraße 5
D-07745 Jena
03641-875757 1

www.dilitronics.com
m.braun@dilitronics.com

Pressekontakt:
Tower PR
André Schmidt
Leutragraben 1
07743 Jena
pr@dilitronics.com
03641507082
http://www.tower-pr.com