Posts Tagged Erlangen

Jan 10 2018

Handball: HC Erlangen verpflichtet Kreisläufer Jan Schäffer

Mit dem 191-Zentimeter großen und 103 Kilogramm schweren Kreisläufer kommt ein ehemaliger HC-Spieler in seine Heimat zum HC Erlangen zurück

Handball: HC Erlangen verpflichtet Kreisläufer Jan Schäffer

(Foto: HJKrieg, hl-studios, Erlangen): Ein exzellenter Kreisläufer: Jan Schäffer beim HC Erlangen

Der HC Erlangen hat ab sofort als Nachfolger des Slowenen Uros Bundalo den abwehrstarken Kreisläufer Jan Schäffer vom Zweitliga-Spitzenteam Rimpar Wölfe verpflichtet. Der 27-jährige, gebürtige Nürnberger war 2011 vom HC Erlangen nach Rimpar gewechselt, wo er sich zu einem der besten Kreisläufer der zweiten Liga entwickelte. Schäffer wird bereits in der bevorstehenden Rückrunde der Bundesliga für die Mittelfranken auflaufen.

„Ich bin sehr glücklich, dass ich die Gelegenheit bekommen habe, mit meinem Heimatverein in der stärksten Liga der Welt zu spielen. Es fiel mir wirklich schwer, die Wölfe zu verlassen, da ich mich dort sehr wohl gefühlt habe. Ich bin allen Menschen in Rimpar unheimlich dankbar, dass ich Teil des tollen Entwicklungsprozesses dort sein durfte. Aber jetzt will ich mich in der ersten Liga beweisen“, sagte Jan Schäffer zu seinem Wechsel.

HC-Cheftrainer Adalsteinn Eyjolfsson erklärte, dass er Jan Schäffer bereits seit geraumer Zeit beobachtet habe und ihn für einen Erstligaspieler halte. „Ich freue mich, dass wir uns mit großer Qualität verstärken konnten und weiß, dass Jan Schäffer ideal in unser Angriffs- und vor allem in unser Abwehrkonzept passt“, fügte der Isländer hinzu.

Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. https://www.hl-studios.de aus Erlangen unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport als Agenturpartner und ist Spielerpate von Kreisläufer Nico Büdel.

Informationen unter: http://www.hc-erlangen.de

hl-studios aus Erlangen engagiert sich als Stifter für das Museum Industriekultur, Nürnberg: http://www.hl-studios.de ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-/VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Jan 2 2018

Mit technischem Know-how nachhaltig helfen

Die Agentur hl-studios aus Erlangen unterstützt mit Weihnachtsaktion Technik ohne Grenzen e.V. aus Mittelfranken

Mit technischem Know-how nachhaltig helfen

(Foto: hl-studios, Erlangen): hl-studios unterstützt „Technik ohne Grenzen“

Für Technik ohne Grenzen besuchten der Vereinsvorsitzende Dr.-Ing. Frank Neumann und Andreas Vierlig von der Regionalgruppe Erlangen die Agentur für Industriekommunikation hl-studios. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Lebensbedingungen in Entwicklungsländern zu verbessern.

Der Gedanke hinter Technik ohne Grenzen ist ganz einfach: Menschen mit technischem Know-how helfen. „Ingenieure helfen in der Regel indirekt durch Produkte oder deren Produktion. Technik ohne Grenzen bietet die Möglichkeit, Menschen direkt vor Ort zu helfen“, sagt Vereinsvorsitzender Frank Neumann. Egal, ob die Einrichtung einer nachhaltigen Wasserversorgung für ein Dorf in Kambodscha, die technische Ausstattung einer Entbindungsstation in Ghana oder eine Photovoltaikanlage für eine Schule und ein Waisenhaus in Haiti: Weltweit sind die Projektteilnehmer von Technik ohne Grenzen aktiv und setzen technische Projekte um.

Damit der Verein das leisten kann, gibt es derzeit 17 Regionalgruppen in ganz Deutschland, in denen sich insbesondere Studenten einbringen können. „Ein zentraler Satzungszweck ist, dass junge Menschen lernen, sich in einem anderen kulturellen Umfeld zu bewegen“, sagt Neumann. Er ist überzeugt, dass die Arbeit des Vereins nicht nur positive Auswirkungen auf die Lebensbedingungen in Entwicklungsländern hat: „Für mich ist es jedes Mal eine besondere Freude zu sehen, wie sich die jungen Studenten während eines Projekts weiterentwickelt haben, wenn sie als gestandene Persönlichkeiten aus dem Ausland zurückkommen.“

Technik weltweit verständlich machen
Doch ein zentrales Anliegen von Technik ohne Grenzen ist es auch, die Menschen vor Ort dazu zu befähigen, technische Arbeiten selbst auszuführen. „Der Gedanke der nachhaltigen Bildung und Ausbildung in technischen Themen macht Technik ohne Grenzen so besonders“, sagt Jürgen Hinterleithner, Geschäftsführer bei hl-studios. „Und es passt gut mit unserer täglichen Arbeit zusammen“, erklärt er weiter. „Denn als Agentur für Industriekommunikation arbeiten wir für unsere Kunden täglich daran, Technik einfach verständlich zu machen, sodass Menschen diese für sich nutzen können.“

Spenden sammeln über Kalenderprojekt
Unterstützt wird Technik ohne Grenzen e.V. seitens hl-studios ( www.hl-studios.de) mit der diesjährigen Weihnachtsaktion: einem exklusiven Kalender als Geschenk an Agenturkunden. Ein Projekt, an dem in diesem Jahr Mitarbeiter aus mehreren Bereichen wie 3D, Fotodesign oder Grafikdesign beteiligt waren. Für jede Kalenderbestellung spendet HL zwei Euro. Wünscht der Kunde keinen Kalender, spendet HL trotzdem einen Euro an Technik ohne Grenzen. So geht die Agentur sicher, dass in jedem Fall Geld zusammenkommt.
Informationen unter: https://www.teog.ngo

hl-studios aus Erlangen engagiert sich als Stifter für das Museum Industriekultur, Nürnberg: http://www.hl-studios.de ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-/VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Dez 29 2017

Handball: HC Erlangen verlängert Vertrag mit Kapitän Haaß

Der HC Erlangen sichert sich für die nächsten Jahre die gute Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Mannschaftskapitän Michael Haaß

Handball: HC Erlangen verlängert Vertrag mit Kapitän Haaß

(Foto: HJKrieg, hl-studios, Erlangen): HC Erlangen und Kapitän Haaß verlängern Vertrag

Michael Haaß trägt auch über die aktuelle Saison hinaus das Trikot des HC Erlangen. Der fränkische Bundesligist und sein Kapitän haben den im Sommer auslaufenden Vertrag vorzeitig um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2020 verlängert.

Der erfahrene und mit großer Spielintelligenz ausgestattete Mittelmann freut sich auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit. „Ich fühle mich genauso wie meine Familie in Erlangen sehr wohl. Ich denke, dass wir mit dieser Mannschaft noch sehr viel erreichen können und wir den Verein weiter in der ersten Liga etablieren werden. Ich freue mich wirklich sehr, dass ich meinen Teil zu diesen Zielen beitragen darf“, so der Weltmeister von 2007. Haaß, der im Sommer 2016 vom SC Magdeburg zum fränkischen Bundesligisten gewechselt war, führte die Mannschaft als Mittelmann zuerst zum neunten Platz in der vergangenen Saison und war auch zuletzt beim Heimsieg gegen den SC DHfK Leipzig einer der wichtigsten Akteure der Mittelfranken.

Der Kapitän ist ein großes Vorbild
„Michael ist ein wichtiger Eckpfeiler unseres Teams, der in der Vergangenheit als Kapitän in erfolgreichen wie auch schwierigen Situationen immer vorneweg gegangen ist. Er hat eine sehr professionelle Einstellung und ist ein großes Vorbild für unsere junge Truppe. Wir freuen uns, dass wir mit Michael einen Spieler weiterhin an uns binden konnten, der sich nicht nur mit dem Verein, sondern auch mit der ganzen Region identifiziert und das auch lebt“, kommentierte Rene Selke, Geschäftsführer des HC Erlangen, die Vertragsverlängerung.

Die ganze Metropolregion im Handballfieber
Der Fränkische Handball-Sport begeistert mittlerweile die Menschen in der gesamten Metropolregion Nürnberg. Auch die über 8.000 Handball-Fans in der Arena Nürnberger Versicherung beim Spiel Erlangen gegen Leipzig darf man als ein regionales Handball-Großereignis bezeichnen. https://www.hl-studios.de unterstützt dabei seit Jahren den Erlanger Handballsport als Agenturpartner und ist Spielerpate von Spielmacher Nico Büdel.

Spannende Rückrunde erwartet
Mit einer enormen Energieleistung besiegte das Team von Cheftrainer Adalsteinn Eyjolfsson vor ein paar Tagen das Top-Team aus Leipzig und machte damit die beste Werbung für den Handballsport in der Metropolregion Nürnberg. Und wer nun die mit Sicherheit spannenden Begegnungen der Rückrunde gegen die SG Flensburg-Handewitt, den Deutschen Meister Rhein-Neckar Löwen oder den SC Magdeburg sehen möchte, sollte sich schon heute seine Karten sichern.

Kartenvorverkauf startet ab jetzt
Ab sofort können alle Fans des HC Erlangen mit ihren Tickets für die zweite Saisonhälfte eindecken. Und wer einen Stammplatz in der Arena Nürnberger Versicherung reservieren möchte, kann das über eine vorteilhafte Dauerkarte für die kommenden acht Heimspiele 2018 absichern. Preisvorteile und Bestellmodus finden die Fans auf der Website des HC Erlangen erfahren.

Informationen und Karten unter: http://www.hc-erlangen.de

hl-studios aus Erlangen engagiert sich als Stifter für das Museum Industriekultur, Nürnberg: http://www.hl-studios.de ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-/VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Dez 28 2017

Handball-Bundesliga: HC Erlangen schlägt Leipzig mit 27:26

Spannender geht es kaum: Dem HC Erlangen gelingt die große Überraschung mit einem 27:26 gegen den SC DHfK Leipzig

Handball-Bundesliga: HC Erlangen schlägt Leipzig mit 27:26

(Foto: HJKrieg, hl-studios, Erlangen): Christoph Steinert wieder stärkster Torlieferant des HCE

Der HC Erlangen hat am heutigen Abend wieder einmal bewiesen, dass es Handballfeste einer ganz besonderen Art und Weise in Bayern nur in Nürnberg zu feiern gibt. Die Mannschaft von HC-Cheftrainer Adalsteinn Eyjolfsson kämpfte vor einer beeindruckenden Kulisse von über 8.000 Zuschauern den SC DHfK Leipzig mit 27:26 (11:14) nieder und klettert vor der Winterpause auf Rang 13 der DKB Handball-Bundesliga.

Ein wichtiger Sieg für den HCE
Drei Wochen hatte der HC Erlangen für seinen ersten BOXING-DAY kurz nach Weihnachten geworben und Handball-Franken folgte diesem Ruf. 8.124 Sportbegeistere fanden sich am Abend in einer bis ans Dach gefüllten Arena Nürnberger Versicherung ein und sollten diesen Weg in den Nürnberger Süd-Osten zu keinem Zeitpunkt der kommenden 60 Minuten bereuen. Der HC Erlangen, der weiterhin auf Nicolai Theilinger und Martin Stranovsky verzichten musste, begann angetrieben von dieser Atmosphäre konzentriert und konnte sich von Beginn auf eine sehr stabile Abwehr und einen gut aufgelegten Nikolas Katsigiannis zwischen den Pfosten verlassen. Der Gast aus Leipzig fand in der Anfangsphase wenig Mittel die kompakte Defensive der Franken auseinander zu spielen und so musste sich der Tabellen-Sechse der „stärksten Liga der Welt“ nach einer viertel Stunde mit einem Rückstand zufrieden geben. Danach verfiel der HC Erlangen in ein Muster, das schon in den letzten Wochen immer wieder bei den Mannen von Cheftrainer Eyolfsson zu beobachten war. Die Pässe wurden ungenauer, die Defensive packte nicht mehr so beherzt zu wie in der Anfangsviertelstunde und so zog der Gast aus Sachsen mit einem 7:1-Lauf am HC vorbei. Mit einem 11:14 verabschiedeten sich die beiden Mannschaften in die Kabinen der ARENA.

Nur nicht aufgeben war die Devise
Nach dem Wechsel merkte man, dass das Team um einen bärenstarken Michael Haaß sich heute nicht geschlagen geben wollte. Angetrieben von immer näher aufeinanderfolgenden Explosionen des Anhangs kam der HC Erlangen zurück und das mit einer Wucht, die auch die Sachsen beeindruckte. 15 Minuten vor dem Ende standen über 8000 Menschen auf und wollten Ihre Energie auf die sieben in schwarz gekleideten Spieler übertragen. Immer wieder rollten nun der SC DHfK auf das Erlanger Tor an und spielte nun die Klasse aus, die dieses Team besitzt. Je näher der Gegner dem Ausgleich kam, desto näher rutschte auch das weite Rund mit ihrer Mannschaft auf dem blauen Rechteck zusammen. Und es sollte so kommen, wie es kein Hollywood-Regisseur hätte besser in sein Script notieren können. 30 Sekunden vor dem Ende kommt der Gast aus Leipzig noch einmal an den Ball. Noch einmal entlud sich alle Energie, die die Zuschauer in den letzten Weihnachtstagen getankt hatten, auf das Geschehen im Zentrum der Halle und vielleicht war es jene Energie, die einen an diesem Abend sehr sicheren Yves Kunkel auf der Linksaußen-Position den letzten Ball der Begegnung nicht fangen ließ.

Das letzte Kräftemessen
Für den HC Erlangen war die Partie gegen die starken Leipziger nicht nur das letzte Heimspiel des Jahres, sondern auch ein einen extrem wichtiger Heimsieg mit dem sich die Mittelfranken in Richtung Tabellenmitte schieben. Für die treuen HCE-Fans war es ein großes Handball-Fest feiern und man geht nun gemeinsam in die EM-Pause bis zum Heimspiel gegen die SG Flensburg-Handewitt am 8. Februar.
Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. https://www.hl-studios.de aus Erlangen unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport als Agenturpartner und ist Spielerpate von Kreisläufer Nico Büdel (#20).

Informationen unter: http://www.hc-erlangen.de

hl-studios ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-und VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch-Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
09131 757875
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Dez 26 2017

Handball: HC Erlangen empfängt den SC DHfK Leipzig

Mit Leipzig kommt eine der Top-Mannschaften der Liga in die ARENA. Weit über 7.000 handballbegeisterte Fans werden am Mittwoch erwartet

Handball: HC Erlangen empfängt den SC DHfK Leipzig

(Foto: HJKrieg, hl-studios, Erlangen): Arena Nürnberger Versicherung: weit über 7.000 HC-Fans kommen

Knapp zweieinhalb freie Tage konnte die Bundesligamannschaft des HC Erlangen bei Familie und Freunden Weihnachten feiern bis Adalsteinn Eyjolfsson sein Team am gestrigen Abend in der Hugenottenstadt wieder zum Training bat. Am morgigen Mittwoch empfängt der fränkische Handball-Erstligist dann in einer sehr gut gefüllten Arena Nürnberger Versicherung den SC DHfK Leipzig zum letzten Pflichtspiel vor der EM-Pause. „Wir haben etwas Kraft tanken können und freuen auf diese einmalige Kulisse, die am Mittwoch in der ARENA auf uns warten wird“, sagt der Isländer. Weit über 7.000 handballbegeisterte Franken werden dann an der Seite der Mannschaft darum kämpfen, dass die letzten Punkte des Jahres in der Noris bleiben. „Die Jungs machen einen sehr guten Eindruck, trainieren fokussiert und wollen unbedingt mit einem Erfolgserlebnis in die Pause gehen“, so der Erlanger Cheftrainer. Bis auf Nicolai Theilinger, Martin Stranovsky und Johannes Bayer stehen dem 40-Jährige am Mittwochabend alle weiteren Spieler gegen die Sachsen zur Verfügung und „auch diese drei werden im neuen Jahr hoffentlich wieder voll angreifen“, meint Eyjolfsson.

Leipzig auf einem starken 6. Platz in der Liga
Gegner an diesem Mittwochabend ist einer der aufstrebenden Vereine der ganzen Republik. In seiner dritten Bundesliga-Saison macht der SC DHfK Leipzig wieder von sich reden und entwickelt sich zu einem echten Topclub. Leipzig, in dessen Aufsichtsrat mit Stefan Kretzschmar eine der schillerndsten Handballfiguren sitzt, stellt mit Philipp Weber, Bastian Roschek, und Niclas Pieczlowski gleich drei Spieler für den vorläufigen EM-Kader der Deutschen A-Nationalmannschaft. Mit Franz Semper und Maximilian Janke stehen zwei weitere Akteure auf Abruf. „Leipzig hat eine stabile und konstante Mannschaft. Diese hat in dieser Saison schon mehrfach bewiesen, dass sie auch in der Lage ist große Teams zu schlagen und steht nicht überraschend auf Platz fünf der DKB Handball-Bundesliga“, sagt Eyjolffson vor dem heutigen Abschlusstraining. Siege gegen Flensburg, Hannover und Melsungen belegen diese Aussagen. „Wir müssen von Beginn an hellwach sein und aggressiv verteidigen, dann werden wir eine gute Chance haben“, sagt Eyjolfsson weiter.

Der Deutsche Handball-Bund schickt am 27. Dezember das Schiedsrichtergespann Michael Kilp und Christoph Maier in die Arena Nürnberger Versicherung. Die Unparteiischen werden das Duell zwischen dem HC Erlangen und dem SC DHfK Leipzig um 19 Uhr anpfeifen.

Es gibt noch Karten – Online und an den Abendkassen
Kurzentschlossene Handballfans können im Online-Shop des HC bequem von zu Hause Tickets für den BOXING DAY buchen. Die Abendkassen öffnen wie gewohnt 90 Minuten vor Spielbeginn und die Fans des HC Erlangen können sich auch vor Ort noch mit Tickets eindecken.

Eine ganze Region im Handballfieber
Sport begeistert die Menschen in der Metropolregion Nürnberg und bringt sie emotional zusammen. https://www.hl-studios.de aus Erlangen unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport des HCE als Medien- und Agenturpartner und ist Spielerpate von Spielmacher Nico Büdel.

Informationen und Karten unter: http://www.hc-erlangen.de

hl-studios aus Erlangen engagiert sich als Stifter für das Museum Industriekultur, Nürnberg: http://www.hl-studios.de ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-/VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Dez 22 2017

Handball: HC Erlangen unterliegt den Füchsen aus Berlin

Über 5.100 Handballfans sahen einen couragierten Auftritt des HC Erlangen. Die Mittelfranken unterlagen trotzdem dem Topteam aus Berlin mit 23:27

Handball: HC Erlangen unterliegt den Füchsen aus Berlin

(Foto: HJKrieg, hl-studios, Erlangen): Nikolai Link war mit sechs Treffern bester Erlanger

Der HC Erlangen hat am Abend sein Heimspiel gegen das Topteam der DKB Handball-Bundesliga Füchse Berlin mit 23:27 (10:15) verloren. Nach einem couragierten Auftritt hat das Team von Adalsteinn Eyjolfsson am 27. Dezember noch ein Heimspiel gegen den SC DHfK Leipzig vor der Brust bis es dann in die EM-Pause geht.

Achte BLACK NIGHT war wieder ein großer Erfolg
Es war wieder so ein Abend, wie es die BLACK NIGHT schon seit Jahren traditionell verspricht. Als der fränkische Erstligist seine Arena Nürnberger Versicherung, betrat, tauchte er in ein schwarzes Meer ein, dass so im deutschen Handball absolut einzigartig ist. Angestachelt von dieser Atmosphäre startete der HC Erlangen gegen eines der TOP-3-Teams der „stärksten Liga der Welt“ aufmerksam und in der Offensive durchschlagkräftig in die Partie. Die Mannen um Kapitän führten bis zu Mitte der ersten Halbzeit gegen den Titelanwärter und mussten in der Folgezeit anerkennen, dass der Hauptstadtclub über eine immense Ansammlung an absoluten Topspielern verfügt. Angeführt von Petar Nenadic zogen die Berliner am HC Erlangen vorbei und gingen mit einer 5-Tore-Führung in die Pause.

Nach dem Wechsel merkte man in der ganz in schwarz getauchten Arena Nürnberger Versicherung, dass sowohl der Anhang als auch die Mannschaft auf dem Spielfeld dieses Spiel nicht abgeben wollte. Der HC Erlangen zeigte in den zweiten 30 Minuten, dass die Maßnahmen des Cheftrainers Adalsteinn Eyjolfsson immer weiter greifen und das Team auf einem sehr guten Weg ist. Moral und bedingungsloser Einsatzwillen zeigte der HC Erlangen bis zum Ende der Partie und die über 5.000 Fans zollten dieser Leistung ihren Respekt. Kurz vor dem Ende erhob sich die schwarze Wand noch einmal und gab ihrer Mannschaft damit den wichtigen Rückenwind für das in diesem Jahr noch ausstehende Spiel.

Am 27. Dezember kommt der SC DHfK Leipzig in die Arena Nürnberger Versicherung und die Mittelfranken wollen dann das Jahr 2017 mit einem Erfolgserlebnis beenden.

Trainerstimmen nach dem Spiel:
Adalsteinn Eyjolfsson (Trainer des HC Erlangen): „Wir befinden uns in einem Prozess und machen immer größere Schritte. Uns fehlen immer noch einige Leistungsträger und werden jetzt den Fokus voll und ganz auf das letzte Spiel des Jahres legen.“

Velimir Petkovic (Trainer der Füchse Berlin): „Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis und auch mit der Leistung meiner Mannschaft. Wir wussten, dass es nach der herben Niederlage gegen Mannheim hier sehr schwer werden wird. Wir haben die richtige Reaktion gezeigt.“

HCE und Uros Bundalo trennen sich
Der HC Erlangen und Uros Bundalo haben sich einvernehmlich auf eine Auflösung des ursprünglich bis zum Sommer 2018 laufenden Vertrages verständigt. Der Slowenische Kreisläufer wurde immer wieder vom Verletzungspech verfolgt und bat um vorzeitige Freistellung. Bundalo bestritt in eineinhalb Jahren lediglich 9 Bundesliga-Pflichtspiele für den HCE und verletzte sich im Heimspiel gegen die MT Melsungen erneut schwer am Handgelenk“Wir wünschen Uros natürlich alles Gute für die Zukunft und danken ihm für seinen Einsatz“, sagt Rene Selke zur Vertragsauflösung und ergänzte: „Wir sondieren aktuell den Markt auf der Suche nach einem adäquaten Ersatz, der uns sowohl in der Offensive als auch im Deckungszentrum verstärken soll.“

Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. https://www.hl-studios.de aus Erlangen unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport des HCE als Medien- und Agenturpartner und ist Spielerpate von Spielmacher Nico Büdel.

Informationen: http://www.hc-erlangen.de

hl-studios aus Erlangen engagiert sich als Stifter für das Museum Industriekultur, Nürnberg: http://www.hl-studios.de ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-/VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Dez 21 2017

Handball: HC Erlangen empfängt zur Black Night die Füchse Berlin

Weit über 5.000 Handballfans fiebern dem Highlight des Jahres entgegen. Die Füchse aus Berlin kommen zur traditionellen Black Night in die Arena Nürnberger Versicherung

Handball: HC Erlangen empfängt zur Black Night die Füchse Berlin

(Foto: HJKrieg, hl-studios,Erlangen): Jonas Thümmler: „Die Stimmung in der Black Night ist einmalig“

Es ist eines jener Spiele auf das die ganze Region jedes Jahr auf ein Neues hin fiebert. Am morgigen Donnerstag veranstaltet der HC Erlangen zum achten Mal seine traditionsreiche BLACK NIGHT. Zum achten Mal werden tausende von Menschen vereint in Schwarz in die Arena Nürnberger Versicherung strömen und durch diese Farbe eine Einheit mit den auf dem blauen Rechteck agierenden Spielern des fränkischen Erstligisten bilden.

Spieler und Fans kommen alle in Schwarz
„Dieses Spiel ist auch für uns ein ganz Besonderes. In diese Atmosphäre einzulaufen und diese Energie zu spüren, die die Fans auf uns übertragen ist einmalig“, so Jonas Thümmler auf der gestrigen Pressekonferenz. Auch sein Trainer Adalsteinn Eyolfsson, der wie die Neuzugänge morgen das erste Mal in das schwarze Meer eintauchen wird ist voller Vorfreude. „Ich habe in den letzten Tagen viel darüber gehört und kann mir gut vorstellen, dass es auf die so schon überragende Stimmung in der ARENA noch einen draufsetzen wird“, so der isländische Cheftrainer. Aus dem Lazarett des HC Erlangen gibt es aktuell nichts Neues zu berichten. So wird Eyolfsson gegen die Füchse Berlin weiterhin auf Nicolai Theilinger, Uros Bundalo und Martin Stranovsky verzichten müssen.

Füchse haben im Moment einen guten Lauf
Der Gast aus der Bundeshauptstadt reist mit einem nahezu perfekten Saisonverlauf in die Metropolregion Nürnberg. Nach der Halbserie belegt die Mannschaft von Velimir Petkovic den dritten Rang der DKB Handball-Bundesliga und musste sich nur der SG Flensburg-Handewitt, den Rhein-Neckar Löwen und den RECKEN aus Hannover geschlagen geben. „Die Füchse Berlin verfügen über einen extrem starken Rückraum, den es gilt möglichst in den Griff zu bekommen. Sie agieren dort sehr flexibel und sind nicht ausrechenbar. Wir werden mit unserer aggressiven Deckung versuchen sie vor Probleme zu stellen und mit unseren Fans im Rücken dieses Spiel zu Hause für uns zu entscheiden“, sagte Eyjolfsson.

Der Deutsche Handball-Bund schickt mit Lars Geipel und Marcus Helbig sein wohl bestes Schiedsrichtergespann in die ARENA NÜRNBERGER Versicherung. Die Unparteiischen werden das Duell zwischen dem HC Erlangen und den Füchsen Berlin um 20.45 Uhr anpfeifen.

Die Abendkassen der ARENA öffnen auch an der BLACK NIGHT 90 Minuten vor Spielbeginn. Kurzentschlossene können sich dann dort oder zuvor noch im Online-Shop des HC Erlangen mit Tickets für das wohl stimmungsvollste Heimspiel des Jahres eindecken.

Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. https://www.hl-studios.de aus Erlangen unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport des HCE als Medien- und Agenturpartner und ist Spielerpate von Spielmacher Nico Büdel.

Informationen und Karten unter: http://www.hc-erlangen.de

hl-studios aus Erlangen engagiert sich als Stifter für das Museum Industriekultur, Nürnberg: http://www.hl-studios.de ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-/VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Dez 20 2017

Silvestermenü im Hotel Bayerischer Hof Erlangen

Gourmet-Restaurant Rosmarin lädt zu spektakulärem Neujahrs-Menü

Silvestermenü im Hotel Bayerischer Hof Erlangen

Das Gourmet-Restaurant Rosmarin des Hotels Bayerischer Hof Erlangen lädt zum Jahresabschluss zu einem spektakulären Silvestermenü ein. In exklusivem Ambiente bietet Ihnen das Restaurant Rosmarin am letzten Abend des Jahres ein 7-Gänge Gourmetdinner von außergewöhnlicher Vielfalt.
Spitzenkoch Max Wiegner begeistert seine Gäste seit Jahren mit kreativen Menüs an Silvester. Die leckeren Kreationen des Küchenchefs haben inzwischen Kultstatus erreicht.
Das Restaurant Rosmarin freut sich darauf mit seinen Gästen das Jahr 2017 geschmackvoll zu verabschieden und gemeinsam das neue Jahr zu begrüßen.

2018 bringt auch Veränderung in das Konzept des Gourmet-Restaurants: statt dem Gourmet-Kalender werden diesmal Season Highlights den kulinarischen Ablauf des Rosmarin und damit auch des Bayerischen Hofes bestimmen. Man darf also gespannt sein, welche Menükreationen sich die kreativen Köpfe um Chefkoch Max Wiegner für das kommende Jahr einfallen lassen werden.

Das Silvester-Menü des Restaurant Rosmarin:

Pulpo, Schweinebauch, Keniabohne, Sojasprossen,
Koriander, Himbeeressig
***
Foie gras in zweierlei Variationen, saure Gurken, Belugalinsen,
Jakobsmuschel, Kaviar, Zitrone, Mangold
***
Taubenbrust, weißer Trüffel, Kartoffel, Apfel, Ziegenkäse
***
Mojito-Sorbet mit Basilikum
***
Rinderrücken „US Prime Rib“, Hummercarpaccio, Kürbis-
krapfen, Gewürz-Jus, Karotte, Purple Curry, Thai Spargel
***
Valrhona Guarana, Kirsche, Espresso, Grappa Barrique, Turron
***
Rohmilchkäse Affineur Waltmann, Verschiedene Chutneys,
Nussbrot

Im Herzen der historischen Altstadt von Erlangen bietet das 4-Sterne-Hotel Bayerischer Hof Erlangen alle Annehmlichkeiten eines internationalen Stadt- und Businesshotels.

Kontakt
B&R Hotelmanagement GmbH & Co. KG
Stefan Frank
Schuhstraße 31
91052 Erlangen
0803196390132
frank@bayerischer-hof-erlangen.de
http://www.bayerischer-hof-erlangen.de/

Dez 11 2017

hl-studios: die schöne neue Leichtigkeit auf der SPS 2017

Digitalisierung ist selbst für Fachleute komplex und kompliziert. Dass das nicht sein muss, hat hl-studios jetzt eindrucksvoll in Nürnberg gezeigt

hl-studios: die schöne neue Leichtigkeit auf der SPS 2017

(Foto: hl-studios GmbH, Erlangen): hl-studios – die schöne neue Leichtigkeit auf der SPS2017

(Erlangen) – An Digitalisierung kommt heute niemand mehr vorbei. Vor allem nicht die Industrie. Weil Digitalisierung alles schneller macht und einfacher, intelligenter, transparenter und noch viel mehr. Aber fragt man nach, was Digitalisierung konkret bedeutet: Sendepause. Weil Digitalisierung sehr komplex ist, auch für den Kopf. Doch das war gestern. Jetzt hat das Thema eine schöne neue Leichtigkeit. Weil eine Agentur es neu gedacht hat. Auf der SPS, der europäischen Fachmesse für Automatisierung in der Industrie, hat hl-studios, die Agentur für Industriekommunikation, gezeigt, wie das geht. Wie Digitalisierung einfach wird. Auch für den Kopf. Mit Neugier, Spiel und Spaß und attraktiven Inszenierungen. Mit Dingen, die man so noch nicht gesehen hat.

Das war ein außergewöhnliches Erlebnis
Da waren HoloLenses, mit denen man die virtuelle Welt der Digitalisierung sehen konnte. Und so begreifen. Da waren digitale Fenstergläser, mit denen man Maschinen scannen konnte, einfach so. Und dann verstehen. Da waren Spieltische, Cockpits, VR-Brillen und noch viel mehr – insgesamt 16 Inszenierungen. Immer dicht umringt von den Besuchern. Denn hier konnte man „direkt in die Anlage eintauchen und reinzoomen. Ein außergewöhnliches Erlebnis“, so ganz begeistert Nadja Neunsinger, Marketing Managerin Siemens AG und Auftraggeberin. Die schöne neue Leichtigkeit kam außergewöhnlich gut an, auch „weil“s den Leuten einfach Spaß macht“, so Frau Kristin Seifert, Event Marketing Siemens.

Rekordergebnisse 2017 in Nürnberg
Die SPS IPC Drives zeigte Ende November wieder das ganze Spektrum der elektrischen Automatisierung, Antriebstechnik, Digitalisierung und Industrie 4.0. Mehr als 1.600 Aussteller, davon über 1.100 aus Deutschland präsentierten den über 70.000 Besuchern (Deutschland: 51.000) alle Komponenten der elektrischen Automatisierung bis hin zu kompletten Systemen und integrierten Automatisierungslösungen.

Weitere Infos: https://www.hl-studios.de

hl-studios ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-und VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch-Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
09131 757875
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Dez 11 2017

Handball: HC Erlangen gewinnt gegen Göppingen mit 28:25

Dem HC Erlangen gelingt endlich der lang erwartete Befreiungsschlag – die Mittelfranken gewinnen auswärts gegen Göppingen mit 28:25

Handball: HC Erlangen gewinnt gegen Göppingen mit 28:25

(Foto: HJKrieg, hl-studios, Erlangen): Andreas Schröder: extrem stark in den letzten Minuten

Der HC Erlangen hat am Sonntagmittag mit seinem 28:25-Erfolg beim amtierenden EHF-Cup-Sieger und zwölften der Liga FRISCH AUF! Göppingen für einen Befreiungsschlag gesorgt. Die Mannschaft von Adalsteinn Eyjolfsson springt mit diesem Erfolg auf den 14. Tabellenplatz der DKB Handball-Bundesliga und hat am kommenden Samstag die Eulen Ludwigshafen zu Gast in der Arena Nürnberger Versicherung.

Gute Kombinationen im Erlanger Spiel
Lange mussten die HCE-Fans auf diesen besonderen Moment am Sonntagmittag warten und die Mannschaft um Kapitän Michael Haaß hat sie nicht enttäuscht. Die Mittelfranken waren von Beginn des Duells mit FRISCH AUF! Göppingen voll dabei und haben in der „Hölle Süd“ alles in die Waagschale geworfen. Gute Kombinationen spielten die schwäbische Defensive immer wieder klug auseinander und im Abwehrverbund agierten die Franken konsequent. Schnell führte der HC Erlangen mit drei Toren und dem Gastgeber unterliefen immer mehr Fehler. Bis zur Pause ließen sich die Franken diese auch nicht mehr aus der Hand nehmen und gingen mit breiter Brust in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit wurde es extrem spannend
Nach dem Wechsel kam FRISCH AUF! besser ins Spiel. Immer wieder konnten die Gastgeber ihren Kreisläufer Kozina in gute Abschlussmöglichkeiten, die der Kroate sehr effektiv in den zweiten 30 Minuten nutzte. In den letzten Spielen haben diese Situationen in denen der Handballclub aus Erlangen in Rückstand geriet dazu geführt, dass der Konkurrent später als Sieger vom Platz ging. Heute allerdings stemmte sich das ganze Team inklusive der mitgereisten Verletzten Spieler hinter der Bank gegen diesen Trend. Spieler wie Haaß, Steinert und Schröder übernahmen nun die Verantwortung und warfen den HC Erlangen mit selbstbewussten Aktionen wieder zurück ins Spiel. Den Unterschied machten in der Schlussphase zum einen Nikolas Katsigiannis von dessen Paraden der Göppinger Rentschler heute Nacht träumen wird und Andreas Schröder, der in der Offensive mit viel Power und Nachdruck die so wichtigen Erfolgserlebnisse erzwang. In den letzten beiden Minuten lagen sich die über 50 mitgereisten blau-roten Anhänger in den Armen und feierten im Anschuss ausgelassen mit dem Sieger des heutigen Nachmittags.

Am 16. Dezember kommen die Eulen nach Nürnberg
Schon am kommenden Samstag wird es in der Arena Nürnberger Versicherung wieder sehr spannend. Dann kommt mit den Eulen Ludwigshafen die direkte Tabellen-Konkurrenz (Platz 17) nach Mittelfranken. Anpfiff dieser für den HC Erlangen wichtigen Begegnung ist um 20.30 Uhr.

Trainerstimmen nach dem Spiel
Adalsteinn Eyjolfsson (Trainer des HC Erlangen): „Das war heute ein ganz wichtiger Erfolg für meine Mannschaft und den ganzen Club. Die Jungs wollten diesen Sieg heute unbedingt und das hat man auch gespürt. Ich bin heute sehr zufrieden.“

Rolf Brack (Trainer FRISCH AUF! Göppingen) „Das war heute nicht die Leistung, die du brauchst wenn du in der Bundesliga gewinnen willst. Jetzt geht es für uns nach Melsungen und da müssen wir uns dann anders präsentieren.“

Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. https://www.hl-studios.de aus Erlangen unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport als Agenturpartner und ist Spielerpate von Kreisläufer Nico Büdel (#20).

Informationen und Karten unter: http://www.hc-erlangen.de

hl-studios aus Erlangen engagiert sich als Stifter für das Museum Industriekultur, Nürnberg: http://www.hl-studios.de ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-/VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de