Posts Tagged eurodata

Mrz 20 2018

eurodata Rechenzentrum: ISO-Zertifizierung im Doppelpack

Saarbrücker Cloudanbieter wird nach ISO 22301 und ISO 9001:2015 zertifiziert

Saarbrücken, 20. März 2018 – Mit dem Erhalt der Zertifizierungsgütesiegel ISO 22301 und 9001:2015 stellt das eurodata Rechenzentrum erneut seinen Qualitätsanspruch unter Beweis. Damit ist das Unternehmen bestens für das wachsende Interesse an den eurodata Cloudlösungen sowie dem gestiegenen Bedarf an Datensicherheit gewappnet.

Business Continuity garantiert
Das ISO 22301-Zertifikat umfasst in erster Linie Aspekte des Business Continuity Managements. Es geht darum, Risiken zu minimieren und Vorsorgeprozesse zu definieren, damit im Notfall schnell und zuverlässig die erforderlichen Maßnahmen eingeleitet sowie die Datenverfügbarkeit garantiert werden können. „Damit wir unseren Kunden maximale Sicherheit bieten können, betreiben wir unsere Systeme in zwei infrastrukturell voneinander getrennten eigenen Rechenzentren. Zusätzlich werden die Daten in einem unabhängigen Rechenzentrum gespiegelt“, sagt Dieter Leinen, Vorstand der eurodata AG. Zudem werden das Rechenzentrum und die für den Betrieb erforderlichen Strukturen regelmäßig überprüft.

Aktualisierungs-Audit ISO 9001:2015
Über die ISO-Zertifizierung 9001 verfügt eurodata bereits. Jetzt wurden entsprechende Anpassungen vorgenommen, um auch der aktuellen Version ISO 9001:2015 gerecht zu werden. Dieser Standard sorgt für eine nachhaltige Qualitätssicherung sowie einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess. Ziel von ISO 9001 sind die Minimierung von Risiken, Umsetzung von Compliance-Anforderungen sowie die Optimierung von Services. „Hinsichtlich dieser ISO-Norm sind wir schon länger optimal aufgestellt, sodass wir jetzt lediglich den ein oder anderen Dokumentationsaspekt ausbauen mussten“, ergänzt Dieter Leinen.

Darüber hinaus besitzt eurodata auch das ISO 27001-Zertifikat sowie die „Grüne Hausnummer“, die besagt, dass das Rechenzentrum besonders energieeffizient sowie klima- und ressourcenschützend arbeitet.

Weitere Informationen zum eurodata Rechenzentrum und seinen Qualitätsmerkmalen unter: https://www.eurodata.de/rechenzentrum

Die eurodata AG entwickelt und vermarktet cloudbasierte Softwarelösungen für Handelsnetze, Steuerberater und KMUs sowie Softwareprodukte zur Implementierung von Industrie 4.0 Lösungen. Mehr als 50.000 Kunden vertrauen den eurodata-Hochleistungsrechenzentren, einer sicheren Cloud „Made in Germany“, mit professionellen Web- und Cloud-Dienstleistungen. Damit übernehmen wir auch die Verantwortung für den reibungslosen Betrieb der Lösungen. Die eurodata AG wurde 1965 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Saarbrücken. Heute fokussieren sich mehr als 500 Mitarbeiter nachhaltig um den Erfolg unserer Kunden in ganz Europa. www.eurodata.de

Kontakt
eurodata AG
Markus Metz
Großblittersdorfer Str. 257
66119 Saarbrücken
0681 / 88080
m.metz@eurodata.de
http://www.eurodata.de

Mrz 15 2018

edpep mit Top Hotel STAR Award ausgezeichnet

Personaleinsatzplanung überzeugt durch Flexibilität und Integrationsfähigkeit

edpep mit Top Hotel STAR Award ausgezeichnet

Hamburg/Saarbrücken, 15. März 2018 – Im Rahmen der Internorga, der Leitmesse für Gastronomie, wurde edpep, die Personalmanagement-Lösung von eurodata, mit dem Top Hotel STAR Award ausgezeichnet. Verliehen wird der Publikumspreis von der Redaktion und den Lesern des Fachmagazins Top Hotel, die aus 14 Kategorien die jeweils besten Produkte auswählen.

edpep war in der Kategorie „IT“ angetreten und konnte sich im ersten Schritt bei der Fachjury reibungslos gegen eine Reihe von Mitbewerbern durchsetzen und für die Finalrunde qualifizieren. Die Abstimmung zu Platz 1 bis 3 war anschließend öffentlich. Ausschlaggebend für die Nominierung war die Tatsache, dass die Personaleinsatzplanungs-Software die gesamte Komplexität der Hotellerie- und Gastronomie-Branche in Sachen unterschiedlicher Vertragsarten, Zuschlagsbetrachtungen, Einhaltung gesetzlicher Rahmenbedingungen, spontaner Teamerweiterungen etc. flexibel abdeckt. Schon heute setzen zahlreiche renommierte Hotellerie- und Gastronomiebetriebe die Lösung ein, um einerseits den Überblick über die Einsatzpläne der Mitarbeiter zu haben und anderseits die Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen des MiLoG zu garantieren.

Christof Kurz, Geschäftsbereichsleiter Lösungen für Steuerberater und KMU bei eurodata: „Wir sind sehr glücklich, dass unser edpep Team ein so branchengerechtes System entwickelt hat, das die komplexen Anforderungen des Hotelgewerbes an eine flexible Personaleinsatzplanung umsetzt. Heutzutage ist es wichtig, dass bei Engpässen die notwendigen Entscheidungen getroffen und schnell reagiert werden kann. Mit unserer Cloudlösung setzen wir genau hier an und das haben die Leser von Top Hotel honoriert.“

Mit edpep lässt sich der Verwaltungsaufwand im Bereich des Personalmanagements erheblich reduzieren, weil die Mitarbeiter nach festgelegten Regeln, quasi im „Self-Service“, ihre Arbeitszeiten erfassen, Urlaubsanträge einreichen und Aufgaben erledigen können. Die so erzeugten Daten lassen sich dann sogar per Mausklick zur Erstellung der Entgeltabrechnung an die Lohnabrechnung übergeben, was ein weiteres Mal Fehler und Aufwand reduziert.

„Es freut uns, dass sich unsere Kombination aus technischen Möglichkeiten und User Experience so erfolgreich im Markt und in diesem Wettbewerb behaupten kann. Das ist uns Anerkennung und Ansporn zugleich, diesen Weg konsequent weiter zu verfolgen“, sagt Zeljko Katavic, Geschäftsführer eurodata ProPep GmbH und „Erfinder“ von edpep.

Die eurodata AG entwickelt und vermarktet cloudbasierte Softwarelösungen für Handelsnetze, Steuerberater und KMUs sowie Softwareprodukte zur Implementierung von Industrie 4.0 Lösungen. Mehr als 50.000 Kunden vertrauen den eurodata-Hochleistungsrechenzentren, einer sicheren Cloud „Made in Germany“, mit professionellen Web- und Cloud-Dienstleistungen. Damit übernehmen wir auch die Verantwortung für den reibungslosen Betrieb der Lösungen. Die eurodata AG wurde 1965 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Saarbrücken. Heute fokussieren sich mehr als 500 Mitarbeiter nachhaltig um den Erfolg unserer Kunden in ganz Europa. www.eurodata.de

Kontakt
eurodata AG
Markus Metz
Großblittersdorfer Str. 257
66119 Saarbrücken
0681 / 88080
m.metz@eurodata.de
http://www.eurodata.de

Mrz 1 2018

compacer Day beleuchtet Projekte zur Digitalen Transformation

Informationsveranstaltung mit Best Practices von T-Systems und Fraunhofer ITP

Gärtringen, 1. März 2018 – compacer, einer der wichtigsten IT-Dienstleister und Software-Anbieter Deutschlands, lädt für Dienstag, den 20. März 2018, zum compacer Day ins Frankfurter House of Logistics & Mobility (HOLM) ein. Im Fokus der Veranstaltung steht die digitale Transformation in Unternehmen.

„Seit Jahren unterstützen wir unsere Kunden bei der Digitalisierung ihres Business und der Automatisierung ihrer Prozesse“, sagt Lumir Boureanu, Geschäftsführer der compacer GmbH. „Dabei geht es um Strategien, Werkzeuge und Wissen, aber vor allem darum, neue Erfahrungen zu sammeln. Auf dem compacer Day wollen wir all diese Aspekte bündeln und den Teilnehmern digitale Best-Practice-Beispiele vorstellen, an denen sie sich bei ihren eigenen Digitalisierungsprojekten orientieren können.“

Namhafte Referenten & Referenzen
Die ganztägige, kostenlose Veranstaltung umfasst eine Vielzahl an Experten-Vorträgen und Praxisbeispielen. Neben dem klassischen Thema „elektronischer Datenaustausch“ werden beispielsweise auch konkrete Mehrwerte aufgezeigt, die sich durch Einführung eines e-Invoicing Prozesses erzielen lassen. Darüber hinaus stellt Fraunhofer IPT ein Projekt vor, bei dem Bestandsmaschinen mit Sensoren ausgestattet und vernetzt werden. Anschaulich stellt Fraunhofer ITP dar, wie sich mit der passenden Retrofit-Technologie digitale Daten beschaffen lassen und im nächsten Schritt eine erfolgreiche Digitalisierung umgesetzt wird.

Auch das viel diskutierte Trendthema Blockchain steht auf der Agenda. Dazu wird Lumir Boureanu, der gerade erst auf dem Digital Business Preview in München über diese neue Technologie referiert hat, anschauliche Beispiele und Einsatzszenarien vorstellen.

Viel Zeit für Networking
Eingebettet sind die Vorträge in eine Vielzahl von Networking-Möglichkeiten. So gibt es reichlich Gelegenheit für Kollegen-Talks, Experten-Gespräche und den Austausch von Insider-Tipps. Neben T-Systems und Fraunhofer IPT sind weitere namhafte Unternehmen und deren Vertreter vor Ort. „Wir freuen uns auf einen intensiven Austausch mit und zwischen unseren Kunden“, sagt Boureanu.

Mehr Informationen sowie das Anmeldeformular zum kostenlosen compacer Day unter: www.compacer.com/compacer-day/

Die eurodata AG entwickelt und vermarktet cloudbasierte Softwarelösungen für Handelsnetze, Steuerberater und KMUs sowie Softwareprodukte zur Implementierung von Industrie 4.0 Lösungen. Mehr als 50.000 Kunden vertrauen den eurodata-Hochleistungsrechenzentren, einer sicheren Cloud „Made in Germany“, mit professionellen Web- und Cloud-Dienstleistungen. Damit übernehmen wir auch die Verantwortung für den reibungslosen Betrieb der Lösungen. Die eurodata AG wurde 1965 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Saarbrücken. Heute fokussieren sich mehr als 500 Mitarbeiter nachhaltig um den Erfolg unserer Kunden in ganz Europa. www.eurodata.de

Kontakt
eurodata AG
Markus Metz
Großblittersdorfer Str. 257
66119 Saarbrücken
0681 / 88080
m.metz@eurodata.de
http://www.eurodata.de

Feb 28 2018

eurodata punktet mit ganzheitlicher Personaleinsatzplanung

Schnittstelle zur Lohnabrechnung für vernetztes Arbeiten

eurodata punktet mit ganzheitlicher Personaleinsatzplanung

Saarbrücken, 28. Februar 2018 – edpep, die mit dem Innovationspreis ausgezeichnete Cloudlösung zur Personaleinsatzplanung, erobert zunehmend den deutschen Markt. Geschätzt wird die Lösung nicht nur aufgrund ihrer Flexibilität, sondern auch wegen der Anbindung an das Lohnabrechnungssystem edlohn.

Die webbasierte Personaleinsatzplanung ist ein zentrales Element im Portfolio des Saarbrücker Softwareherstellers eurodata. Das Besondere der Cloudlösung ist, dass sie im Gegensatz zu anderen Systemen über eine direkte Schnittstelle in die Lohnbuchhaltung verfügt.

Smarte Personaleinsatzplanung
„Wir möchten es unseren Kunden und den Anwendern so einfach wie möglich machen“, sagt Dieter Leinen, Vorstand der eurodata AG. „Dazu ist es wichtig, genau an den Stellen für Entlastung zu sorgen, die sich durch Standardisierung und Automatisierung in einer immer komplexer werdenden Arbeitswelt nachhaltig verbessern lassen. Gerade vor dem Hintergrund der zunehmenden Dokumentationspflicht und den Anforderungen hinsichtlich der Datensicherheit – Stichwort DSGVO – können wir mit unseren Lösungen für greifbare Mehrwerte sorgen.“

edpep bietet ein umfassendes Einsatzplanungssystem, mit dem sich Schichtpläne erstellen, Arbeitszeiten erfassen und Aufgaben planen lassen. Darüber hinaus verfügt edpep über eine App zur mobilen Zeiterfassung via Smartphone oder Tablet. Noch wirkungsvoller wird die Lösung dann, wenn die mit ihr erfassten Daten unmittelbar für die Lohnabrechnung mit dem eurodata Lohnsystem edlohn genutzt werden. Der Datenaustausch zwischen den Systemen verläuft einfach und medienbruchfrei; ganz gleich, ob es sich um die unternehmenseigene, professionelle Lohnabteilung handelt oder Lohn-Dienstleister sowie Steuerberater, die mit edlohn für Unternehmen die Entgelte berechnen. Die Zusammenarbeit zwischen den Beteiligten, die Arbeitszeiten erfassen oder für die Personalplanung zuständig sind und denjenigen, die schlussendlich die Lohnabrechnung erstellen, wird mit der gemeinsamen Nutzung der Systeme auf eine fließende, digitale Ebene gehoben. eurodata hat sich für diese neue Art des Arbeitens große Ziele gesteckt.

Vernetztes Arbeiten – mehr Effizienz
„Diese Verknüpfung erspart unseren Kunden nicht nur das stundenlange Einpflegen von Daten. Es werden Fehler minimiert und Prozesse vereinfacht. Das vernetzte Arbeiten – das heißt die digitale, medienbruchfreie Zusammenarbeit – führt zu einem sicheren, fokussierten Austausch und deutlich mehr Effizienz. Unsere Mission ist, unsere Kunden, die auf die bewährten eurodata Einzelanwendungen teilweise bereits seit vielen Jahren vertrauen, mit Hilfe der verbundenen, neuen Softwareangebote in die Zukunft und die Chancen der neuen Arbeitsweisen zu begleiten“, erklärt Christof Kurz Geschäftsbereichsleiter Lösungen für Steuerberater und KMU.

Diese Vorteile und die Tatsache, dass edlohn, die webbasierte Lohnabrechnung aus dem Hause eurodata, deutschlandweit bereits Marktführer im Bereich der Online-Lohnabrechnung ist, eröffnen der vorgelagerten Personaleinsatzplanung enorme Perspektiven. „Bei uns steht die Technologie im Dienste des Menschen und nicht umgekehrt. Das macht die Anwender so zufrieden und unsere Lösungen erfolgreich.“ ergänzt Dieter Leinen.

Die eurodata AG entwickelt und vermarktet cloudbasierte Softwarelösungen für Handelsnetze, Steuerberater und KMUs sowie Softwareprodukte zur Implementierung von Industrie 4.0 Lösungen. Mehr als 50.000 Kunden vertrauen den eurodata-Hochleistungsrechenzentren, einer sicheren Cloud „Made in Germany“, mit professionellen Web- und Cloud-Dienstleistungen. Damit übernehmen wir auch die Verantwortung für den reibungslosen Betrieb der Lösungen. Die eurodata AG wurde 1965 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Saarbrücken. Heute fokussieren sich mehr als 500 Mitarbeiter nachhaltig um den Erfolg unserer Kunden in ganz Europa. www.eurodata.de

Kontakt
eurodata AG
Markus Metz
Großblittersdorfer Str. 257
66119 Saarbrücken
0681 / 88080
m.metz@eurodata.de
http://www.eurodata.de

Feb 5 2018

Audicon Cloud-Lösung zur Archivierung von Kassendaten geht online

Audicon ist erstmalig auf der EuroCIS mit einem eigenen Stand vertreten und präsentiert Endkunden und Herstellern von Kassensystemen das Audicon Kassenarchiv Online, die cloudbasierte Archivlösung zur GoBD-konformen Speicherung von Kassendaten.

Audicon Cloud-Lösung zur Archivierung von Kassendaten geht online

Düsseldorf, 05.02.2018. Audicon ist führender Anbieter für Software-Lösungen im Audit, Risk und Compliance-Bereich und bereits seit 2002 offizieller Lieferant der Finanzverwaltung. Auf der EuroCIS, der internationalen Messe für Informationstechnologie und Sicherheit im Handel, die vom 27. Februar bis 1. März in Düsseldorf stattfindet, präsentiert das Unternehmen erstmalig Endkunden und Herstellern von Kassensystemen das Audicon Kassenarchiv Online – die einfache Lösung zur GoBD-konformen Speicherung von Kassendaten.

Das Audicon Kassenarchiv Online ermöglicht die automatische Speicherung von Kassendaten gemäß der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist über den gesamten aufbewahrungspflichtigen Zeitraum von 10 Jahren. Die branchenunabhängige Cloud-Lösung stellt neben der revisionssicheren Ablage und Aufbewahrung von Kassendaten auch den Datenzugriff gemäß den Anforderungen der Finanzverwaltung sicher.

Audicon und eurodata – eine gelungene Kooperation

Gemeinsam mit dem Partner eurodata hat Audicon eine kostengünstige Lösung geschaffen, um jegliches Kassensystem mit einer GoBD-konformen Speicherung zu versehen. Neben den Kassendaten können auch sonstige Daten und Dokumente, die im Zusammenhang mit einer ordnungsgemäßen Kasse stehen, im Audicon Kassenarchiv Online abgelegt werden.

Darüber hinaus präsentiert Audicon an allen Messetagen in Halle 9 Stand E13 sofort einsatzfähige Process Mining Lösungen für den Einkauf (P2P) und Verkauf (O2C) und berät zu den Themen Datenanalyse-Monitoring im Filialbereich und Tax Compliance Management-System.

Über Audicon:
Seit über 20 Jahren steht Audicon für einen verantwortungsvollen Umgang mit sensiblen Finanz- und Unternehmensdaten und für eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit der deutschen Finanzverwaltung in den Bereichen der digitalen Betriebsprüfung, insbesondere der Datenbereitstellung und Datenanalyse. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und vertrauen Sie Ihre POS-Daten den GoBD-Experten an. www.audicon.net

Über eurodata AG:
Die eurodata-Gruppe entwickelt und vermarktet cloudbasierte Softwarelösungen für Handelsnetze, Steuerberater und KMUs sowie Softwareprodukte zur Implementierung von Industrie 4.0 Lösungen. www.eurodata.de

Die Audicon GmbH ist der führende Anbieter von Software-Lösungen, methodischem und fachlichem Know-how sowie Dienstleistungen rund um Audit, Risk und Compliance. Die Lösungen richten sich an Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Compliance- und Risiko-Manager sowie Revisoren und Rechnungsprüfer/Kämmerer. Alle in den Lünendonk®-Listen 2016 genannten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften sowie die Big Four vertrauen bei der Bewältigung ihrer Aufgaben auf Audicon Software-Lösungen wie die Datenanalyselösung IDEA oder die Software-Lösung AuditSolutions zur Optimierung ihres Prüfungsprozesses. Ebenso vertrauen mehr als 90 der 120 umsatzstärksten deutschen Firmen auf die Lösungen des Unternehmens. Im Bereich der kommunalen Prüfung unterstützt Audicon zahlreiche Prüfer und Kämmerer bei der Umstellung auf die Prüfung doppischer Jahresabschlüsse. Zu den Anwendern der Audicon Software-Lösungen zählen darüber hinaus rund 14.000 Steuerprüfer der Finanzverwaltung. Sie nutzen IDEA und AIS TaxAudit Professional, seit 2002 offizielle Prüfsoftware der Finanzverwaltung, täglich bei der digitalen Betriebsprüfung. Im Ausland kommt die Software des Unternehmens ebenfalls zum Einsatz: Auch die vier weltgrößten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften vertrauen auf Audicon Software. Die Audicon GmbH wurde 1994 gegründet und unterhält Standorte in Düsseldorf, Stuttgart und Cluj (Rumänien).

Kontakt
Audicon GmbH
Antje Blum
Toulouser Allee 19a
40211 Düsseldorf
0211/52059438
presse@audicon.net
http://audicon.net/pressebereich

Jan 19 2018

Unternehmensplattform in der Cloud – Scopevisio und eurodata bündeln ihre Kräfte

Unternehmensplattform in der Cloud - Scopevisio und eurodata bündeln ihre Kräfte

Dr. Jörg Haas (Scopevisio), Christof Kurz (eurodata), Michael Rosbach (Scopevisio) v.l.n.r.

Saarbrücken/Bonn, 19. Januar 2018 – Auf dem Cloud Unternehmertag in Bonn haben die Scopevisio AG und die eurodata AG eine umfassende Produkt-, Technologie- und Entwicklungspartnerschaft bekannt gegeben. Damit bündeln die Partner ihre Stärken in den Bereichen ERP (Scopevisio) und Lohnabrechnung/Personalwesen (eurodata). Im Zuge der Kooperation werden Scopevisio und eurodata Produkte integrieren, gemeinsam neue Lösungen und Dienste für den Mittelstand und Steuerberater entwickeln sowie eine Unternehmensplattform für vernetztes Arbeiten zwischen Dienstleister und Unternehmen aufbauen.

„Unsere Unternehmenssoftware digitalisiert die Prozesse mittelständischer Unternehmen ganzheitlich vom Erstkontakt über das Marketing, den Vertrieb, das Auftrags- und Projektmanagement bis hin zum Finanzwesen und dem Controlling – und das in der sicheren deutschen Cloud“, beschreibt Dr. Markus Cramer, Vorstand von Scopevisio, die Vorteile der eigenen Lösung. „Mit eurodata haben wir sowohl fachlich als auch technologisch den idealen strategischen Kooperationspartner gefunden, um dem Mittelstand eine umfassende Lösung für sämtliche Geschäftsbereiche anzubieten.“

Auch bei eurodata sieht man sehr großes Potenzial in der gemeinsamen Zusammenarbeit. eurodata ist insbesondere im Personalwesen mit seinen Cloudlösungen funktional sehr breit aufgestellt und erstellt inzwischen jährlich rund 5 Mio. Lohn- und Gehaltsabrechnungen in der Cloud – mit weiter steigender Tendenz. Eine Online Zeiterfassung und eine Online Dienstplanung ergänzen das Angebot im Personalwesen. „Wir passen sowohl von der Strategie wie auch von der praktischen Umsetzung sehr gut zusammen“, freut sich Dieter Leinen, Vorstand der eurodata, auf die Kooperation. „Die Entwickler beider Häuser nutzen dieselbe Entwicklungstechnologie als Basis, das gegenseitige Verständnis sowohl bei Technologie als auch fachlichen Themen ist groß. Gemeinsam können wir dem Mittelstand eine herausragende ganzheitliche Unternehmenslösung anbieten.“

Im Zuge der Kooperation werden die Lösungen der eurodata aus den Bereichen Lohn und Gehalt sowie Personaleinsatzplanung in Scopevisio integriert. eurodata wiederum ergänzt ihr Produktspektrum mit der Scopevisio Finanzbuchhaltung, die als Mandantenlösung angeboten wird. Auf dem Cloud Unternehmertag am 17. Januar 2018 im Kameha Bonn wurden dazu erste gemeinsame Kundenprojekte vorgestellt.

Digitalisierte Zusammenarbeit zwischen Steuerberater und Unternehmen
Aber die Kooperation reicht noch weiter: Beide Partner haben vereinbart, zwischen der eurodata Rechnungswesen-Lösung für Steuerberaterkanzleien und der Scopevisio Mandantenfinanzbuchhaltung eine moderne asynchrone Webservice API zu entwickeln. „Diese wird eine wesentlich effizientere und schnellere Zusammenarbeit zwischen dem Steuerberaterbüro und dem Unternehmen als Mandanten erlauben“, so Scopevisio-Gründer Dr. Jörg Haas. Ziel ist es, in den nächsten zwölf Monaten eine Interoperabilität herzustellen, um Steuerberater und Unternehmen in die Lage zu versetzen, Teilprozesse der Finanzbuchhaltung bedarfsgerecht hin und her zu verlagern. Beide Seiten verfügen jederzeit über aktuelle Daten in der Finanzbuchhaltung und besitzen eine gemeinsame Plattform zur Erstellung der handels- und steuerrechtlichen Jahresabschlüsse sowie der betrieblichen Steuererklärungen. Diese wegweisende Interoperabilität lässt das vernetzte Arbeiten mit dem dienstleistungsorientierten Steuerberaterbüro der Zukunft zur Realität werden.

Die eurodata AG entwickelt und vermarktet cloudbasierte Softwarelösungen für Handelsnetze, Steuerberater und KMUs sowie Softwareprodukte zur Implementierung von Industrie 4.0 Lösungen. Mehr als 50.000 Kunden vertrauen den eurodata-Hochleistungsrechenzentren, einer sicheren Cloud „Made in Germany“, mit professionellen Web- und Cloud-Dienstleistungen. Damit übernehmen wir auch die Verantwortung für den reibungslosen Betrieb der Lösungen. Die eurodata AG wurde 1965 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Saarbrücken. Heute fokussieren sich mehr als 500 Mitarbeiter nachhaltig um den Erfolg unserer Kunden in ganz Europa. www.eurodata.de

Kontakt
eurodata AG
Markus Metz
Großblittersdorfer Str. 257
66119 Saarbrücken
0681 / 88080
m.metz@eurodata.de
http://www.eurodata.de

Jan 8 2018

eMitarbeiter von eurodata

ETL-Gruppe rollt die digitale Plattform für die Arbeitnehmer ihrer Mandanten flächendeckend aus

eMitarbeiter von eurodata

Saarbrücken, 8. Januar 2018 – Vor gut zwei Jahren hat die ETL-Gruppe als größte deutsche Steuerberatergruppe die eLohnakte in der sicheren eurodata Cloud flächendeckend eingeführt. In der eLohnakte kann das Steuerbüro neben den Auswertungen aus dem Online-Lohnsystem edlohn auch vom Mandanten angelieferte externe Dokumente wie Krankenscheine, VWL-Verträge etc. digital verarbeiten und in einer sachlich geordneten Struktur in der eurodata Cloud sicher ablegen.

„Die eLohnakte ist eines der Erfolgsprojekte der letzten Jahre in der ETL. Die Lohnsachbearbeitung organisiert sich digital und sehr effizient nach einheitlichen Standards und kann gleichzeitig für den Mandanten einen Mehrwert bieten, indem sie einen sicheren Cloud-Zugriff auf die Akte gewährt,“ so Steuerberater Torsten Lenk, verantwortliches Vorstandsmitglied der ETL-Gruppe. „Nun möchten wir den Gedanken der digitalen Plattform konsequent ausbauen und mit dem eMitarbeiter den nächsten Schritt gehen.“

Zielgruppe Arbeitnehmer
Seit 4. Januar 2018 werden alle ETL-Kanzleien schrittweise die Arbeitnehmer ihrer Mandanten direkt aus dem Lohnsystem edlohn heraus zum eMitarbeiter „einladen“, um sie in den Gesamtprozess der Lohnsachbearbeitung mit einzubeziehen. „Der bislang aufwändige Papierversandweg entfällt ebenso wie der unsichere Versand von Dokumenten und Auswertungen per E-Mail,“ beschreibt Christof Kurz, Prokurist der eurodata und verantwortlich für Steuerberaterlösungen, die Vorteile des neuen Online-Dienstes. „Mit dem eMitarbeiter bieten wir zudem allen Kanzleien die Möglichkeit, aktives Marketing zu betreiben und sich den Arbeitnehmern der Mandanten als kompetente Ansprechpartner zu präsentieren.“

Den Link zum Abruf der lohnrelevanten Dokumente können die Berater ohne großen Aufwand direkt in die eigene Homepage integrieren. Die Arbeitnehmer der Mandanten werden jeden Monat automatisch über neu im Archiv eingestellte Dokumente informiert und zur Homepage des Beraters geführt.

„Die neue Funktionalität steht ab sofort nicht nur ETL-Steuerberatern, sondern allen unseren Kunden zur Verfügung,“ beschreibt Kurz die Ausgangssituation. „Da im Moment mit edlohn monatlich rund 380.000 Arbeitnehmer abgerechnet werden, können sich unsere Kunden damit durch zielorientiertes Marketing 380.000 potenziellen Neumandanten bekannt machen, ohne einen Euro für Google-Werbung auszugeben. Gerade für Marketingmaßnahmen in Bezug auf Beratungsangebote z.B. in den Bereichen Einkommensteuer oder Erbschafts- und Schenkungssteuer lassen sich auch die Sozialen Medien wie Facebook, Xing oder LinkedIn sehr gut einbinden.“

Der eMitarbeiter von eurodata fördert zum einen eine effiziente digitale Lohnsachbearbeitung und eröffnet zum anderen neue Marketing-Möglichkeiten im Netz.

Die eurodata AG entwickelt und vermarktet cloudbasierte Softwarelösungen für Handelsnetze, Steuerberater und KMUs sowie Softwareprodukte zur Implementierung von Industrie 4.0 Lösungen. Mehr als 50.000 Kunden vertrauen den eurodata-Hochleistungsrechenzentren, einer sicheren Cloud „Made in Germany“, mit professionellen Web- und Cloud-Dienstleistungen. Damit übernehmen wir auch die Verantwortung für den reibungslosen Betrieb der Lösungen. Die eurodata AG wurde 1965 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Saarbrücken. Heute fokussieren sich mehr als 500 Mitarbeiter nachhaltig um den Erfolg unserer Kunden in ganz Europa. www.eurodata.de

Kontakt
eurodata AG
Markus Metz
Großblittersdorfer Str. 257
66119 Saarbrücken
0681 / 88080
m.metz@eurodata.de
http://www.eurodata.de

Dez 18 2017

edpep für Top Hotel STAR Award nominiert

Top-Hotel-Leser wählen die besten Produkte der Hotellerie

edpep für Top Hotel STAR Award nominiert

Saarbrücken, 18. Dezember 2017 – Einmal jährlich verleiht die Redaktion des Fachmagazins Top Hotel den sogenannten STAR Award. Nachdem edpep sich für die Finalrunde der besten drei in der Kategorie „IT“ qualifiziert hat, entscheidet jetzt ein Voting. Die Leser der Fachzeitschrift, aber auch alle anderen Interessierten wählen mit ihrer Stimme das jeweils beste Produkt aus 14 Kategorien, das die Auszeichnung STAR Award verdient.

Ausschlaggebend für die Aufnahme in die Endausscheidung war vor allem die Tatsache, dass die Personaleinsatzplanungs-Software edpep die gesamte Komplexität der Hotellerie- und Gastronomie-Branche in Sachen unterschiedlicher Vertragsarten, Zuschlagsregelungen, spontaner Teamerweiterungen, etc., flexibel abdecken kann. Schon heute setzen zahlreiche renommierte Betriebe die Lösung ein, um einerseits bei den Einsatzplänen ihrer Mitarbeiter nicht den Überblick zu verlieren und anderseits sicher zu sein, dass die gesetzlichen Anforderungen, beispielsweise das MiLoG, eingehalten werden.

edpep
Christof Kurz, Geschäftsbereichsleiter Lösungen für Steuerberater und KMU: „Seit jeher ist die Personaleinsatzplanung im Hotelgewerbe eine sehr komplexe, aber auch extrem wichtige Aufgabe. Es ist unerlässlich, dass die Verantwortlichen bei Engpässen oder in Ausnahmesituationen schnell agieren können und unsere Cloudlösung bietet an dieser Stelle eine optimale Hilfestellung.“

Mit edpep lassen sich zudem Verwaltungsaufwände erheblich reduzieren, da die Mitarbeiter nach vorher definierten Regelungen nahezu im „Self-Service“ Arbeitszeiten erfassen, Urlaubsanträge einreichen und Aufgaben erledigen können. Am Ende der Workflow-Kette lassen sich zudem valide Daten zur Erstellung der Entgeltabrechnungen an die Lohnabrechnung übergeben. Ferner sorgt das Hochsicherheitsrechenzentrum, in dem die Cloudlösung betrieben wird, für maximale Datensicherheit und dies ganz ohne eigene Investition in die Hardware.

„Für uns ist es ausgesprochen wichtig, mit der Zeit zu gehen – besser noch, ihr einen Schritt voraus zu sein“, führt Zeljko Katavic, Leiter Entwicklung von edpep, aus. „So liegt unser Fokus nicht nur auf der gesetzlich korrekten und technisch besten Ausführung, sondern vor allem auch auf der Anwenderfreundlichkeit. Manager und Mitarbeiter sollen die Anwendung gleichermaßen gern nutzen, denn nur so schafft das System echte Effekte.“

Jetzt voten
Jetzt steht edpep für den Top Hotel STAR Award zur Wahl. Ab sofort können Leser, Anwender oder Kenner der Hotel-Szene voten. Auf http://www.tophotel.de/staraward.html können sie ihre Stimme abgegeben. Unter allen Teilnehmern wird ein exklusives Wochenende für zwei Personen in einem Wellnesshotel verlost.

Die eurodata AG entwickelt und vermarktet cloudbasierte Softwarelösungen für Handelsnetze, Steuerberater und KMUs sowie Softwareprodukte zur Implementierung von Industrie 4.0 Lösungen. Mehr als 50.000 Kunden vertrauen den eurodata-Hochleistungsrechenzentren, einer sicheren Cloud „Made in Germany“, mit professionellen Web- und Cloud-Dienstleistungen. Damit übernehmen wir auch die Verantwortung für den reibungslosen Betrieb der Lösungen. Die eurodata AG wurde 1965 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Saarbrücken. Heute fokussieren sich mehr als 500 Mitarbeiter nachhaltig um den Erfolg unserer Kunden in ganz Europa. www.eurodata.de

Kontakt
eurodata AG
Markus Metz
Großblittersdorfer Str. 257
66119 Saarbrücken
0681 / 88080
m.metz@eurodata.de
http://www.eurodata.de

Dez 14 2017

eurodata spendet für krebskranke Kinder

Feierliche Übergabe der Spendengelder vom AlpX und Solilauf

eurodata spendet für krebskranke Kinder

Orga-Team des Solilaufs Karl Ackermann, Ulrike Selgrad und Gabriele Strobel mit eurodata AlpX-Team

Saarbrücken, 14. Dezember 2017 – Im Rahmen einer kleinen Feierstunde hat Dieter Leinen, Vorstand der eurodata, gestern einen Scheck über 6.000 EUR an das Organisationsteam des Solilaufs St. Ingbert übergeben. In Kürze wird das Geld zusammen mit weiteren Spenden der „Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland“ überreicht.

Der Spendenbetrag der eurodata kam im Laufe des zurückliegenden Jahres durch zwei Aktionen des Unternehmens und seiner Mitarbeiter zustande: Zum einen überquerten drei IT-Entwickler mit dem Fahrrad die Alpen und ließen sich dabei jeden geradelten Kilometer sponsern. Zum anderen konnten über 30 Mitarbeiter des Saarbrücker IT-Unternehmens beim Solilauf in St. Ingbert einen beträchtlichen Spendenbetrag „erlaufen“.

„Soziales Engagement ist bei uns nicht nur eine Floskel, sondern vielmehr ein wichtiger Bestandteil unseres Unternehmensleitbildes“, sagt Dieter Leinen. „Seit Jahren unterstützen wir verschiedene soziale Projekte vor Ort und wenn es darum geht, etwas für Kinder zu tun, sind wir immer gerne mit dabei, schließlich sind sie die Zukunft unserer Gesellschaft. Deshalb freuen wir uns, dass unsere diesjährige Spende der Kinderkrebshilfe im Saarland zu Gute kommt.“

Konkret unterstützen die Organisatoren des Solilaufs die Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland, die sich seit über 30 Jahren dafür einsetzt, dass Eltern ihre Kinder während der Krebstherapie möglichst intensiv begleiten können. Jetzt plant die Initiative den Bau eines eigenen Multifunktionshauses in der Nähe der Uniklinik Homburg/Saar, für den u.a. auch die Spendengelder der eurodata gedacht sind.

„Wir freuen uns sehr über die Unterstützung vieler Vereine und Firmen aus der Region. Umso dankbarer sind wir, dass die eurodata seit mehreren Jahren nicht nur ihre Mountainbiketouren mit dem Sponsoring des Solilaufs verbindet, sondern jedes Mal auch zahlreiche Mitarbeiter auf die Bahn schickt. Für uns ein herausragendes Engagement“, lobt Gabriele Strobel vom Orgateam des Solilaufs.

Organisator des Solilaufs ist die St. Ingberter Kirchengemeinde St. Pirmin und St. Michael.

Mehr Informationen zum Solilauf St. Ingbert und zur Elterninitiative unter: https://solilauf.org und http://www.kinderkrebshilfe-saar.de

Die eurodata AG entwickelt und vermarktet cloudbasierte Softwarelösungen für Handelsnetze, Steuerberater und KMUs sowie Softwareprodukte zur Implementierung von Industrie 4.0 Lösungen. Mehr als 50.000 Kunden vertrauen den eurodata-Hochleistungsrechenzentren, einer sicheren Cloud „Made in Germany“, mit professionellen Web- und Cloud-Dienstleistungen. Damit übernehmen wir auch die Verantwortung für den reibungslosen Betrieb der Lösungen. Die eurodata AG wurde 1965 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Saarbrücken. Heute fokussieren sich mehr als 500 Mitarbeiter nachhaltig um den Erfolg unserer Kunden in ganz Europa. www.eurodata.de

Kontakt
eurodata AG
Markus Metz
Großblittersdorfer Str. 257
66119 Saarbrücken
0681 / 88080
m.metz@eurodata.de
http://www.eurodata.de

Dez 5 2017

INFOSERVE setzt sich bei europaweiter Ausschreibung durch

Sicher und hochverfügbar – Breitbandanbindung für Saarland-Sporttoto

INFOSERVE setzt sich bei europaweiter Ausschreibung durch

Die Geschäftsführer von Infoserve und Saartoto: Jacoby, Leinenbach, Burkert (v.l.n.r.)

Saarbrücken, 05. Dezember 2017 – Im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung der Saarland-Sporttoto GmbH zur redundanten Breitband-Internetanbindung, inklusive Mail- und IT-Sicherheitsinfrastruktur, konnte sich die INFOSERVE GmbH durchsetzen.

Der unter dem Namen Saartoto bekannte staatliche Lotterie-Anbieter, ist bereits seit 2002 im Bereich IT-Infrastruktur Kunde von INFOSERVE. Mit dem aktuellen Projekt erfolgt die Umstellung der bestehenden Internetanbindung auf eine schnellere, hochverfügbare Breitbandanbindung. Dabei kommt eine redundante Infrastruktur zum Einsatz, mit voneinander unabhängigen Glasfaseranschlüssen, die von INFOSERVE und ihren namhaften Partnern bereitgestellt werden. Einer der Wege läuft über das ISO 27001 zertifizierte Hochsicherheitsrechenzentrum der INFOSERVE. Dieser ist ebenso wie die dazu disjunkte Leitung durch dedizierte Firewalls abgesichert. Wie schon in der Vergangenheit, stellt INFOSERVE weiterhin die Mailinfrastruktur für Saartoto inklusive Spam- und Virenfilter bereit.

Die offizielle Vertragsunterzeichnung durch die Geschäftsführer der Saarland-Sporttoto GmbH, Michael Burkert sowie Peter Jacoby, und der INFOSERVE GmbH, Dr. Stefan Leinenbach, fand am 4. Dezember 2017 in den Räumlichkeiten von Saarland-Sporttoto statt.

Michael Burkert und Peter Jacoby äußerten sich erfreut über die Fortsetzung der Zusammenarbeit: „Wir haben INFOSERVE als langjährigen, verlässlichen Partner kennen und schätzen gelernt und freuen uns daher umso mehr, dass sie sich nicht nur mit fachlicher Expertise, sondern auch aus kaufmännischer Sicht im europaweiten Wettbewerb durchsetzen konnte. Dadurch bleibt uns nicht nur ein zuverlässiger, sondern auch regionaler Dienstleister erhalten.“

Die eurodata AG entwickelt und vermarktet cloudbasierte Softwarelösungen für Handelsnetze, Steuerberater und KMUs sowie Softwareprodukte zur Implementierung von Industrie 4.0 Lösungen. Mehr als 50.000 Kunden vertrauen den eurodata-Hochleistungsrechenzentren, einer sicheren Cloud „Made in Germany“, mit professionellen Web- und Cloud-Dienstleistungen. Damit übernehmen wir auch die Verantwortung für den reibungslosen Betrieb der Lösungen. Die eurodata AG wurde 1965 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Saarbrücken. Heute fokussieren sich mehr als 500 Mitarbeiter nachhaltig um den Erfolg unserer Kunden in ganz Europa. www.eurodata.de

Kontakt
eurodata AG
Markus Metz
Großblittersdorfer Str. 257
66119 Saarbrücken
0681 / 88080
m.metz@eurodata.de
http://www.eurodata.de