Posts Tagged Fairness

Nov 24 2017

Barmenia-Fairplay-Pokal: Blau-Weiß Langenberg gewinnt erstmals und TSV Beyenburg verteidigt Titel

Barmenia-Fairplay-Pokal: Blau-Weiß Langenberg gewinnt erstmals und TSV Beyenburg verteidigt Titel

(Mynewsdesk) Premiere beim 41. Barmenia-Fairplay-Pokal: Der Blau-Weiß Langenberg 1963 e. V. gewinnt zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die begehrte Trophäe im Seniorenwettbewerb. Im Jugendpokal gelingt dem TSV Beyenburg die Verteidigung seines Titels aus dem Vorjahr. Und: die Breiten Burschen Barmen stehen erneut sowohl im Senioren- wie auch dem Jugendwettbewerb auf dem Treppchen.

Tolle Überraschung für einen Velberter Fußballverein: In der 41-jährigen Barmenia-Fairplay-Pokalgeschichte gewinnt dieses Jahr zum ersten Mal der Blau-Weiß Langenberg 1963 e. V. den Hauptwettbewerb. Mit 88,00 Punkten verwies der Verein aus dem Herzen des Niederbergischen Landes die Breite Burschen-Barmen und den SV Jägerhaus Linde auf die Plätze. Das Rennen im Jugendwettbewerb hat dieses Jahr, wie bereits vergangenes Jahr, der TSV Beyenburg gemacht. Zudem haben die Breiten Burschen Barmen etwas Unglaubliches geschafft: Der Wuppertaler Verein steht zum sechsten Mal in den vergangenen vier Jahren auf den Siegertreppchen, je viermal im Hauptwettbewerb und zweimal im Jugendwettbewerb.

Ein besonderes Präsent gab es zudem für den Sieger des Hauptwettbewerbs, Blau-Weiß Langenberg. Der Verein gewann neben dem Pokal ein „Benefiz-Spiel“ gegen die Traditionsmannschaft von Bayer 04 Leverkusen. Teammanager Bernd Dreher, in seiner aktiven Zeit Bundesligatorwart bei Bayer 04 Leverkusen, Bayer 05 Uerdingen und Bayern München, ließ es sich nicht nehmen, den Gutschein persönlich zu überreichen.

Für Dr. Andreas Eurich, Vorstandsvorsitzender der Barmenia Versicherungen, ist der Fairplay-Pokal zu einer Institution im Amateur-Fußball geworden. Nicht zuletzt wegen der regen Teilnahme: „Mich freut es, dass in dieser Saison erneut mehr als 40 Vereine um die Preise gekämpft haben. Leider geraten heute Werte wie Fairness, Respekt, Sportlichkeit und Teamgeist oft im Sport in den Hintergrund. Daher wollen wir mit dem Fairplay-Pokal eben diese Werte fördern und für einen faireren Wettbewerb im lokalen Amateur-Fußball sorgen. Dies tun wir seit 41 Jahren und dies werden es auch in der Zukunft so umsetzen.“

Als besonders faire Vereine werden in diesem Jahr geehrt:

Hauptwettbewerb

1. Platz: Blau-Weiß Langenberg(88,00 Punkte)

2. Platz: SC Breite Burschen Barmen (82,00 Punkte)

3. Platz: Jägerhaus Linde(68,80 Punkte)

Jugendwettbewerb

1.Platz: TSV Beyenburg(95,29 Punkte)

2.Platz: Viktoria Rott(93,13 Punkte)

3.Platz: Breite Burschen Barmen(91,14 Punkte)

Alle Amateurvereine des Fußballkreises Wuppertal/Niederberg nehmen automatisch am Haupt- sowie am Jugendwettbewerb teil, der unter dem Motto: Chancengleichheit, Sportlichkeit und Vereinsarbeit bereits zum 41. Mal seit 1976 vergeben wird. Unabhängig von der Spielstärke haben alle Mannschaften die Chance, den Pokal zu gewinnen. Schirmherr des Fairplay-Pokals ist der Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal, Andreas Mucke.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Barmenia Versicherungen

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/rcunui

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/barmenia-fairplay-pokal-blau-weiss-langenberg-gewinnt-erstmals-und-tsv-beyenburg-verteidigt-titel-38912

Die Barmenia zählt zu den großen unabhängigen Versicherungsgruppen in Deutschland. Das Produktangebot der Unternehmensgruppe reicht von Kranken- und Lebensversicherungen über Unfall- sowie Kfz-Versicherungen bis hin zu Haftpflicht- und Sachversicherungen. Die Barmenia zeichnet sich seit Jahren durch nachhaltiges Wirtschaften und eine verantwortungsvolle Unternehmensführung aus. Ökonomisches Handeln, soziale Verantwortung und ökologisches Bewusstsein sind Leitgedanken der Barmenia und fest in den Unternehmenszielen verankert.

Firmenkontakt
Barmenia Versicherungen
Stephan Bongwald
Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal
0202 438-3240
stephan.bongwald@barmenia.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/barmenia-fairplay-pokal-blau-weiss-langenberg-gewinnt-erstmals-und-tsv-beyenburg-verteidigt-titel-38912

Pressekontakt
Barmenia Versicherungen
Stephan Bongwald
Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal
0202 438-3240
stephan.bongwald@barmenia.de
http://shortpr.com/rcunui

Sep 12 2017

EGRR: positiver Jahresabschluss und zehn Prozent Dividende für Mitglieder

Die Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr eG (EGRR) hat das Geschäftsjahr 2016 mit einem Plus von 392.500 Euro abgeschlossen. Von dem guten Ergebnis profitieren auch die 4.000 Mitglieder. Laut Beschluss der diesjährigen Vertreterversammlung wird ihnen die EGRR eine Dividende von zehn Prozent ausschütten.

„Dieses hervorragende Ergebnis bestätigt, dass wir uns als Genossenschaft gerade in Zeiten wirtschaftspolitischer Wirrungen, die voll zu Lasten der Verbraucher gehen, als stabilisierende und ausgleichende Gemeinschaft für unsere Mitglieder und Kunden auf dem richtigen Weg befinden. Wir fühlen uns bestärkt, zum Schutz des Klimas und der Umwelt die Energiewende weiter voranzutreiben und freuen uns über jeden, der in unserer Gemeinschaft mit dazu beiträgt“, sagt der EGRR-Vorstandsvorsitzende Gerfried I. Bohlen. Jedes Mitglied der Dinslakener Energiegenossenschaft kann bis zu 50 Anteile im Wert von je 100 Euro zeichnen. Damit ergibt sich in diesem Jahr eine maximale Ausschüttung von 500 Euro pro Anteilseigner.

Ziel der EGRR ist es nicht gewinnbringend zu handeln, sondern ihren Mitgliedern durch das Handeln mit Energieleistungen wirtschaftliche Vorteile zu verschaffen. Deshalb sind Fairness und Transparenz die wichtigsten Grundbausteine für das Handeln der EGRR. Dem hart umkämpften Markt stellt sich die EGRR als ein Anbieter mit den Kernprodukten Strom und Gas, einer fundierten Energieberatung sowie einem ausgeprägten Service. In jährlich wiederkehrenden Vertreterversammlungen werden alle Zahlen zur Diskussion gestellt und Mitglieder können durch demokratische Abstimmung das Agieren der Genossenschaft aktiv bestimmen. Außerdem erhalten Mitglieder besondere Vorteile wie zum Beispiel Thermografie-Untersuchungen, Energieausweise, -beratungen und -audits zu besonders günstigen Konditionen.

Die Energiegenossenschaft Rhein Ruhr eG (EGRR) mit Sitz in Dinslaken wurde im Juli 2007 durch Gerfried I. Bohlen gegründet und beschäftigt heute zwölf Mitarbeiter. Mit starken Partnern, 20.000 Kunden und mehr als 4.000 Mitgliedern setzt sich die EGRR – anders als die meisten anderen Energiegenossenschaften – bundesweit für die Umsetzung der Energiewende und eine lebenswerte Zukunft ein. Als „alternatives Unternehmen“, das transparent und ohne Gewinnabsicht arbeitet, stellt sie sich dabei dem Markt mit den Produkten Strom und Gas, einer fundierten Energieberatung sowie einem ausgeprägten Service.

Firmenkontakt
Energiegenossenschaft Rhein Ruhr eG
Gerfried I. Bohlen
Rubbertskath 12
46539 Dinslaken
02064/7789 390
informationen@egrr.de
http://www.egrr.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Jan 24 2017

Admiral Markets mit hervorragenden Ergebnissen im CFD-Broker-Test

Admiral Markets mit hervorragenden Ergebnissen im CFD-Broker-Test

Hervorragenden Service, eine ausgefeilte Technik und sichere Abwicklung sind die Kunden des internationalen CFD- und Forex-Brokers Admiral Markets ebenso gewohnt wie attraktive Preise und niedrigste Spreads. Diesem Ruf ist der Broker jetzt erneut gerecht geworden und konnte sich im unabhängigen Test der Finanzzeitschrift „Focus Money“ beweisen.

Seit dem Start in Deutschland im Jahr 2011 steht der internationale Forex- und CFD-Broker Admiral Markets seinen Kunden als zuverlässiger Partner zur Seite. Mit innovativen Zusatzfeatures für die beliebte Trading-Plattform MetaTrader 4, stabiler Orderausführung und einem umfangreichen Bildungs- und Wissensangebot konnte der Broker in den letzten Jahren eine stetig wachsende Fangemeinde für sich gewinnen – und sich in zahlreichen Tests eine Top-Platzierung sichern.

So auch im Fairness-Test unter CFD-Brokern „Guter Partner gesucht“ von Focus Money. Dafür wurden mehr als 1.000 Kunden zu 20 Service- und Leistungsmerkmalen in fünf Kategorien befragt. Die Antworten der Kunden wurden in Form einer vierstufigen Bewertungsskala erfasst und zu einem Durchschnittswert zusammengefasst. In den Kategorien „Preis-Leistungs-Verhältnis“, „Sicherheit“, „Service-/Beratungsleistung“ und „Technik“ konnte sich Admiral Markets dabei mit einem verdienten „sehr gut“ die Bestnote sichern. Beim „Produkt- und Leistungsangebot“ schnitt der Broker mit „gut“ ab. Damit ergibt sich für die Gesamtbewertung ein Testergebnis von „Sehr gut“ im Fairness-Test von Focus Money.

„Wir freuen uns sehr über das fantastische Ergebnis, besonders weil es sich um einen Fairness-Test handelt, denn das ist für uns neben Transparenz eine der wichtigsten Eigenschaften, für die wir als Broker stehen. Der Test zeigt, dass diese Message auch bei den Kunden ankommt und bestätigt uns in unserer Arbeit“, freut sich Jens Chrzanowski, Leiter der deutschen Zweigniederlassung von Admiral Markets in Berlin. „Das heißt für uns allerdings nicht, dass wir uns auf unseren bisherigen Erfolgen und Leistungen ausruhen werden! Jedes positive Testergebnis ist für uns ein Ansporn, weiterzumachen, um unseren Kunden als zuverlässiger Partner zur Seite zu stehen.“

Weitere Informationen zum preisgekrönten Angebot von Admiral Markets sind auf der Homepage unter https://admiralmarkets.de/ abrufbar. Wer einen der fairsten Forex- und CFD-Broker Deutschlands testen will, kann hier auch ein kostenloses Demokonto eröffnen und ohne Risiko die ersten Schritte wagen.

Die weltweit aktive Admiral Markets Group ist mit ihren Divisionen einer der größten Forex- und CFD-Broker für Privatkunden weltweit. Seit 2011 ist die Marke „Admiral Markets“ in Deutschland aktiv. Der Kundenservice betreut seine Kunden aus Berlin umfassend mit Support für die Handelssoftware, mehreren Live-Webinaren pro Woche, Schulungen und Marketingaktivitäten. THINK GLOBAL – ACT LOCAL, einer der Leitsätze des Brokers, wird konsequent umgesetzt: mit der globalen Power die Bedürfnisse der lokalen Kunden befriedigen und die Erwartungen übertreffen. Deshalb steht für Deutschland beispielsweise der DAX-Handel im Fokus, mit den günstigsten Konditionen für den DAX-30-CFD am Markt. Devisen- und CFD-Handel über die weltweit beliebteste Handelssoftware MetaTrader, zu bestmöglichen Konditionen bei bestmöglicher Absicherung – damit überzeugt Admiral Markets UK Ltd.

Firmenkontakt
Admiral Markets UK
Jens Chrzanowski
Potsdamer Platz 10, Haus 2
10785 Berlin
030- 25 74 19 53
j.chrzanowski@admiralmarkets.de
http://www.admiralmarkets.de

Pressekontakt
Quadriga Communication GmbH
Felicitas Kraus
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
030-30308089-14
kraus@quadriga-communication.de
http://www.quadriga-communication.de

Dez 8 2016

Erfolgreiche Rehabilitationsförderung für Unfallopfer

Reha-Management als Bindeglied zwischen Anwälten und Versicherern

Erfolgreiche Rehabilitationsförderung für Unfallopfer

Ein Unfall mit schweren Verletzungen kann Existenzen zerstören. Umso wichtiger ist es, frühzeitig mit den richtigen Behandlungen und Rehabilitationsmaßnahmen zu beginnen. Ein gutes Reha-Management kann Unfallopfer und Angehörige in der schweren Lebenssituation stärken und als Bindeglied zwischen Anwälten und Versicherern Hürden überwinden helfen. Oft jedoch steht das Misstrauen der Betroffenen gegenüber der Haftpflichtversicherung und den entstehenden Kosten durch die aktive Betreuung im Weg. Missverständnisse und Halbwissen müssen ausgeräumt und Vertrauen aufgebaut werden. Ralf Wiekenberg von den VGH Versicherungen rät zur Zusammenarbeit zwischen Versicherung, Anwalt und Betroffenen über versierte Reha-Management-Anbieter.

Der lange Weg zur Wiedereingliederung

Die meisten Betroffenen sind zunächst von der neuen Lebenssituation überfordert, müssen neue Wege finden, ihren Alltag zu meistern, während die Familie und nahe Angehörige unter zusätzlichem Druck stehen. Ein eventuelles Schmerzensgeld steht meist noch aus. Die schnelle Hilfe von der Versicherung ist sowohl in Bezug auf Behandlungsmaßnahmen und Kostendeckung erwünscht, scheint jedoch in den Augen der meisten Menschen in weiter Ferne zu schweben. Die Versicherung wird dann nicht als Partner für das Unfallopfer wahrgenommen, sondern als der „böse“ Ablehner, der ohne jegliche Fairness die dringend benötigten Behandlungen boykottiert. Der Anwalt wird als Vertreter der Rechte wichtig, um Ansprüche gegenüber Unfallgegnern, manchmal jedoch auch gegenüber der Versicherung geltend zu machen.

Dabei kann ein gutes Reha-Management zum Vermittler zwischen Unfallopfer, Anwalt und Versicherer werden, um Missverständnisse aufzuklären und optimale Lösungswege für alle Seiten zu finden. Die bestmögliche Klärung der Gesamtsituation und die Verbindung der einzelnen Parteien fällt jedoch schwer. Gesetzliche Regelungen wie der Datenschutz müssen gewährleistet und das Personenschadenmanagement geklärt sein. „Die Fälle sind zum Teil sehr schwierig, sowohl juristisch als auch mit starken Emotionen verbunden, und das ist oft mit vielen Konflikten belastet“, weiß Ralf Wiekenberg von der VGH zu berichten. Er vertritt mit den VGH Versicherungen den Marktführer in Niedersachsen und leitet das Reha-Management ein, wenn ein Bedarf besteht. Ralf Wiekenberg begegnet vielen Klienten, die Versicherungen kritisch gegenüber stehen und sich durch die meist negative Berichterstattung der Medien beeinflussen lassen.

Solche Berichte erzählen von abgelehnten Leistungen der Versicherungen und vermitteln den Eindruck, Betroffene seien auf sich allein gestellt, bemängelt der Personenschadenregulierer der VGH. Tatsächlich jedoch sei die Versicherungsbranche mit dem Wissen um die Fortschritte in der Rehabilitation besser als ihr Ruf. Auch dem Versicherer am Schreibtisch ist heute klar, dass Alternativen in den Behandlungen und effektive Kommunikation der Schlüssel zur erfolgreichen Rückkehr in ein möglichst normales Leben ist.

Gemeinsam für das Wohl agieren

Viele Gerichtsstreitigkeiten ließen sich nach Meinung von Ralf Wiekenberg vermeiden, wenn der Rechtsanwalt und die Versicherung gemeinsam im Sinne des Unfallopfers agieren und sich in der Kommunikation unterstützen. Gemeinsam mit einem guten Reha-Management gelange man schneller zum Ziel, die nötigen Finanzmittel für den Betroffenen und seine Familie bereit zu stellen, die aktive Betreuung durch die passenden Behandler zu gewährleisten und die Rehabilitation individuell auf den Fall abgestimmt voranzubringen.

Das Reha-Management ist für die Betroffenen selbst kostenlos und fair. Die aktive Betreuung gewährleistet eine individuelle Problemlösung, die die schnellere und bedarfsgerechte Wiedereingliederung in das Lebens- und Berufsumfeld sicherstellt. Dabei muss es nicht immer der schwere Autounfall mit Lähmungen sein, der sich maßgeblich auf das bisherige Leben eines Menschen und seiner Familie auswirkt. „Selbst der Kreuzbandriss bei einem Fliesenleger kann erhebliche Auswirkungen haben,“ weiß Ralf Wiekenberg zu berichten.

Die fachkundige Zusammenarbeit mit einem Reha-Manager kann entsprechend helfen, die notwendigen Maßnahmen trotz bürokratischer Hürden und juristischer Klippen schneller und besser voranzubringen.

Kurzinfo
Der „Auf geht‘ s – der Reha-Podcast!“ ist kostenlos und erscheint seit Anfang 2014 jeden zweiten Dienstag. Mittlerweile zählt er schon zu den meistgehörten Podcasts dieser Thematik. Alle Folgen lassen sich über www.rehapodcast.de, iTunes, Podster und Podcast.de einfach abonnieren und herunterladen. Autor ist einer der ersten Reha-Coaches Deutschlands, Jörg Dommershausen, der diese Plattform für Unfallopfer, deren Angehörige, Rechtsanwälte und Versicherer geschaffen hat, um allen Beteiligten nützliche Informationen zu geben.

Hinweis: Um die Lesbarkeit unserer Texte zu verbessern, haben wir uns für die männliche Form personenbezogener Bezeichnungen entschieden. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass sämtliche Berufsbezeichnungen selbstverständlich für beide Geschlechter gelten.

Oldenburg, den 06.12.2016

rehamanagement-Oldenburg begleitet in Niedersachsen und den angrenzenden Bundesländern Unfallopfer bei der Rückkehr ins (Alltags-) Leben. Mit Reha- Management erfahren die Betroffenen eine neue Umfeld- und Lebensstruktur. Mehrwert erfahren die Betroffenen durch Reha-Coaching. Sie finden neue Wege, wie Sie trotz Handikap neue Lebensziele und somit Lebensmut erreichen und erfahren können.

Kontakt
rehamanagement-Oldenburg
Jörg Dommershausen
Gebkenweg 60b
26127 Oldenburg
01721723240
info@rehamanagement-oldenburg.de
http://www.rehamanagement-oldenburg.de

Sep 14 2015

Fairness-Initiativpreis 2015 an Digitale Helden

Die „Digitale Helden“ erhalten den Fairness-Initiativpreis 2015. Das hat das Kuratorium der Fairness-Stiftung entschieden. Die „Digitalen Helden“ sind Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 8 und 9. Sie helfen jüngeren Schülern und Schülerinnen (Jahrgangsstufen 5-6), Eltern und Pädagogen gegen Mobbing und Stress im Internet und im Umgang mit dem Smartphone weiter (Peer Education).

Begleitet werden Sie dabei von Pädagogen an Ihrer Schule. Außerschulische Fachkräfte wie Polizeijugendkoordinatoren, Schulpsychologen oder Medienanwälte bieten schnelle fachliche Hilfe im digitalen Notfall. Die Gründung der Digitale Helden gGmbH erfolgte im Mai 2014, um den bewussten Umgang mit Internet und Smartphones in Schule und Familie nachhaltig zu fördern, dazu Kenntnisse und einen an Fairness orientierten Umgang zu vermitteln.

Mehr als 60 Schulen haben sich inzwischen in Frankfurt am Main ansässigen Netzwerk angeschlossen. Die Fairness-Stiftung sieht in der Gründung und in der Arbeit des Netzwerkes „Digitale Helden“ eine exemplarische Fairness-Praxis, die durch den Charakter eines positiven Schneeballeffekts auch über das Internetthema hinaus Anstöße für faires Verhalten gibt.

Der undotierte Preis wird am 31.10. in Frankfurt am Main vergeben und durch das Kuratorium überreicht. Berichte und Videos zu den vorhergehenden Preisverleihungen finden sich unter www.fairness-stiftung.de

Kontakt
Fairness-Stiftung gGmbH
Norbert Copray
Langer Weg 18
60489 Frankfurt am Main
069-78988144
presse@fairness-stiftung.de
www.fairness-stiftung.de

Apr 17 2015

Sparda-Bank München auch einer von Bayerns besten Arbeitgebern

Top-Platzierung im Wettbewerb „Bayerns Beste Arbeitgeber 2015“ – Bester Finanzdienstleister im Teilnehmerfeld – stärkenorientierte Personalentwicklung im Fokus

Sparda-Bank München auch einer von Bayerns besten Arbeitgebern

Die Sparda-Bank München eG freut sich über die Auszeichnung als einer der besten Arbeitgeber Bayerns (Bildquelle: Great Place to Work)

München – Die Sparda-Bank München eG ist einer der attraktivsten Arbeitgeber in Bayern. Das Great Place to Work® Institut Deutschland hat die mitgliederstärkste Genossenschaftsbank Bayerns mit dem Gütesiegel „Bayerns Beste Arbeitgeber 2015“ ausgezeichnet. In der Größenklasse der Unternehmen mit 501 bis 1.000 Mitarbeitern kam die Sparda-Bank München auf den dritten Rang und ist damit die beste Bank im Teilnehmerfeld.

Mitarbeiter im Fokus
Die Auszeichnung „Bayerns Beste Arbeitgeber 2015“ steht für eine besonders vertrauensvolle, wertschätzende und attraktive Arbeitsplatzkultur mit zufriedenen Beschäftigten. Die prämierten Arbeitgeber setzen auf selbstbestimmtes Arbeiten, Wertschätzung und Transparenz. Helmut Lind, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank München, dazu: „Der Erfolg unserer Bank ist untrennbar mit den Menschen verbunden, die hier arbeiten. Wir wollen, dass unsere Mitarbeiter Sinn in ihrer Arbeit und in den Aufgaben Erfüllung finden. Wir setzen dabei auf eine stärkenorientierte Personalentwicklung. Die Talente jedes Einzelnen stehen im Vordergrund, dieses Potenzial wollen wir fördern.“

Neue Auszeichnung
Insgesamt nahmen 116 Unternehmen aller Branchen und Größen am neuen Wettbewerb „Bayerns Beste Arbeitgeber“ teil, 55 von ihnen erhielten das Gütesiegel. Der Wettbewerb findet unter dem Dach des Instituts Great Place to Work® Deutschland statt, das bereits seit 2002 den jährlich stattfindenden bundesweiten Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ durchführt.

Sparda-Bank München auch bundesweit unter den besten Arbeitgebern
Beim bundesweiten Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2015“ erreichte die Bank in der Kategorie 501 bis 2.000 Mitarbeiter den siebten Platz. Zusätzlich wurde sie mit dem Sonderpreis „Humanpotentialförderndes Personalmanagement“ geehrt. Den Preis erhielt die Sparda-Bank München für ihren ganzheitlichen Ansatz der Förderung und Weiterentwicklung der Potenziale der Mitarbeiter.

Daten und Fakten zur Sparda-Bank München eG
Die Sparda-Bank München eG, 1930 gegründet, ist heute die größte Genossenschaftsbank in Bayern mit aktuell über 268.000 Mitgliedern, 47 Geschäftsstellen in Oberbayern und einer Bilanzsumme von rund 6,3 Milliarden Euro. Die Bank engagiert sich für die Gemeinwohl-Ökonomie, die für ein wertebasiertes Wirtschaften plädiert und das werteorientierte Handeln des Unternehmens in der Gemeinwohl-Bilanz misst. Weitere Informationen unter: www.sparda-m.de/gemeinwohl-oekonomie.php.
Die Sparda-Bank München unterstützt und begleitet seit langem Projekte, die die Stärken von Menschen fördern. Sie ist Inhaberin der NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH und der NaturTalent Beratung GmbH. Im Kern geht es darum, Menschen dabei zu unterstützen, ihre Talente, die sie von Natur aus in sich tragen, zu erkennen und zu nutzen. Das Audit berufundfamilie zertifiziert die Sparda-Bank München außerdem als familienfreundlichen Arbeitgeber. Darüber hinaus ist sie 2015 zum achten Mal der bestplatzierte Finanzdienstleister im Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ in der Größenkategorie 501 bis 2.000 Mitarbeiter. Zusätzlich hat die Sparda-Bank München 2015 den Sonderpreis „Humanpotentialförderndes Personalmanagement“ für ihren ganzheitlichen Ansatz der Förderung und Weiterentwicklung der Potenziale der Mitarbeiter erhalten. Beim neuen Wettbewerb „Bayerns Beste Arbeitgeber 2015“ belegte die Sparda-Bank München Platz 3 in der Kategorie 501 bis 1.000 Mitarbeiter und ist auch hier bester Finanzdienstleister.

Firmenkontakt
Sparda-Bank München eG
Christine Miedl
Arnulfstraße 15
80355 München
089/55142- 3100
presse@sparda-m.de
http://www.sparda-m.de

Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-0
info@kontext.com
http://www.kontext.com

Okt 8 2014

FLYERALARM als fairste Online-Druckerei ausgezeichnet

Große Verbraucherbefragung durch n-tv und DISQ

Würzburg/Berlin, 8. Oktober 2014. Großes Kunden-Lob für FLYERALARM: Europas führende Online-Druckerei im B2B-Bereich hat am gestrigen Dienstag in Berlin den Deutschen Fairness-Preis in der Kategorie „Online-Druckereien“ gewonnen. Das Würzburger Unternehmen ist eine der größten deutschen E-Commerce-Firmen und setzte sich mit 87,8 von 100 möglichen Punkten unter sieben Unternehmen in seinem Segment durch. In der großangelegten Verbraucherstudie vom Deutschen Institut für Service-Qualität (DISQ) und dem Nachrichtensender n-tv, wurden bei mehr als 40.000 Verbrauchern die Kriterien Preis-Leistungsverhältnis, Zuverlässigkeit und Transparenz in 31 Branchen abgefragt.

„Wir freuen uns sehr über den Gewinn des Fairness-Preises. In dieser Studie wurden diejenigen befragt, auf die es ankommt: Unsere Kunden! Sie wissen am besten, wie fair ein Unternehmen ist. Für uns ist dieser Preis Auszeichnung und Ansporn zugleich. Wir möchten auch in Zukunft in den Bereichen Transparenz, Zuverlässigkeit und Preis-Leistungsverhältnis tonangebend in unserer Branche sein. Das Gleiche gilt natürlich für Service, Qualität und Innovation“, erklärte Markus Schmedtmann, CEO von FLYERALARM bei der Preisverleihung am 7. Oktober in Berlin.

Der Fairness-Preis wurde in diesem Jahr erstmals vergeben, als Ergänzung zum bekannten Service-Preis von n-tv und DISQ. Untersucht wurden bei der Erstauflage beispielsweise, ob Preis und Leistung der angebotenen Produkte und Dienstleistungen in einem für den Kunden angemessenen Verhältnis stehen. Auch die Einhaltung von Absprachen, die Verbindlichkeit von Zusagen sowie Reaktion und Kulanz bei Reklamationen wurden abgefragt. Der Verzicht auf Lockangebote, versteckte Kosten sowie die Vollständigkeit von Produktinformationen wurden im Bereich Transparenz bewertet. Das Preis-Leistungs-Verhältnis floss mit 40 Prozent, die Zuverlässigkeit und Transparenz gingen mit jeweils 30 Prozent in die Bewertung ein. In der Branche „Online-Druckereien“ wurden 13 Unternehmen von Kunden bewertet. In die Auswertung kamen sieben Unternehmen, denen eine ausreichende Anzahl von Befragten zugrunde lag.

„Fairness ist für uns keine Regel, sondern eine Haltung. Seit der Gründung von FLYERALARM haben wir ganz klar das Ziel, unseren Kunden transparente und absolut wettbewerbsfähige Preise ohne versteckte Kosten und ohne Lockangebote zu bieten. Darüber hinaus stehen wir für eine verlässlich gute Qualität und ein umfassendes Leistungsangebot, diese Firmen-Philosophie wurde nun durch unsere Kunden bestätigt“, so Schmedtmann weiter, der den

Preis unter den Augen von Mechthild Heil, der Verbraucherschutzbeauftragten der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, entgegennahm. Das DISQ holte die Kundenmeinungen zu den rund 350 befragten Unternehmen über ein Online-Panel ein. Die Teilnehmer der bevölkerungsrepräsentativen Befragung bewerteten die Zufriedenheit auf einer Skala von „sehr unzufrieden“ bis „sehr zufrieden“. Jeder Befragungsteilnehmer hatte die Möglichkeit, über den Online-Fragebogen jeweils ein Unternehmen pro Branche zu bewerten, zu dem in den letzten zwölf Monaten Kontakt bestand.

FLYERALARM ist Europas führende Online-Druckerei im B2B-Bereich und eines der größten E-Commerce-Unternehmen in Deutschland. Das stark expandierende Unternehmen aus Würzburg ist Spezialist für Druckprodukte und Werbetechnik. Zum Portfolio gehören Drucksachen aller Art – vom Flyer bis zum fest gebundenen Buch. FLYERALARM hat mit dem Sammeldruckverfahren die Druckbranche revolutioniert und bearbeitet täglich bis zu 15.000 Aufträge für mehr als 500.000 Kunden. Das Unternehmen erwirtschaftete 2013 einen Umsatz von mehr als 280 Millionen Euro. Die Produkte werden in hochmodernen Druckereien ausschließlich in Deutschland gefertigt, zusätzlich ist FLYERALARM mit acht Stores in deutschen Großstädten vertreten. International ist das Unternehmen in Großbritannien, Italien, Frankreich, Österreich, Polen, Spanien und den Niederlanden tätig.

Kontakt
flyeralarm GmbH
Herr Thomas Doriath
Alfred-Nobel-Straße 18
97080 Würzburg
0931 46584 – 2101
presse@flyeralarm.de
www.flyeralarm.de

Apr 7 2014

congstar zählt zu den fairsten Mobilfunkanbietern Deutschlands

FOCUS MONEY vergibt drei Mal „sehr gut“ an congstar

Köln, 07. April 2014. congstar holt den „Fairness-Hattrick“! Der Kölner Telekommunikationsanbieter verteidigt bereits zum dritten Mal in Folge seinen Titel als „Fairster Mobilfunkanbieter“ und schneidet auch beim diesjährigen FOCUS MONEY „Fairness-Ranking“ erneut mit Bestnoten ab. In Zusammenarbeit mit der Kölner ServiceValue GmbH hat die FOCUS MONEY Redaktion für das repräsentative Ranking mehr als 1.700 Handynutzer zu den 15 bekanntesten Mobilfunkanbietern befragt. Die Online-Studie umfasste insgesamt 21 Service- und Leistungsmerkmale. Teilnahmeberechtigt waren nur Nutzer, die in den vergangenen zwölf Monaten einen Vertrag bei dem jeweiligen Anbieter hatten. Aus Kundensicht „sehr gut“ schneidet congstar demnach bei der „Kundenberatung“, der „Netzqualität“ und in puncto „Preis-Leistungs-Verhältnis“ ab.

Mit Auszeichnung: congstar überzeugt auch bei der Gesamtwertung
Die Nutzer haben entschieden: Auch die Auswertung der gesamten Kundenbefragung lässt für congstar nur ein Prädikat zu – nämlich „sehr gut“! Damit gehört der Marken-Discounter auch 2014 zu den „fairsten Mobilfunkanbietern“ Deutschlands. congstar Geschäftsführer Martin Knauer: „Für uns zählt nicht nur die renommierte Auszeichnung und dass wir unseren Titel verteidigen konnten. Vielmehr spiegeln die Ergebnisse wider, dass wir mit unserem Angebot und den Serviceleistungen unsere Kunden erreichen und offensichtlich zufrieden stellen. Ein besseres und transparenteres Feedback können wir uns kaum wünschen.“

Den vollständigen Test finden Sie in der FOCUS MONEY Ausgabe 12/2014.

Alle Informationen zu congstar unter:
www.congstar.de

Alle Informationen zu den congstar Auszeichnungen unter:
www.congstar.de/auszeichnungen/

Über congstar:
Der Kölner Marken-Discounter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse an. Damit ist congstar Deutschlands einziger Telekommunikations-Discounter mit vollständigem Produktportfolio. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile mehr als drei Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Focus Money verlieh congstar 2012, 2013 und 2014 das Siegel „Fairster Mobilfunkanbieter“. Im Februar 2013 wählten Handelsblatt-Leser congstar zum „Besten Mobilfunkanbieter 2013“. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2013 bereits zum zweiten Mal in Folge zum „Mobilfunkanbieter des Jahres“. Ebenfalls den Spitzenplatz erreichte congstar beim „Kundenmonitor Deutschland 2013“ – so wie in den beiden Jahren zuvor. congstar Produkte können über www.congstar.de oder die Bestell-Hotline unter 01806 50 75 00, Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr sowie Samstag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr (20 Cent/Verbindung aus dem deutschen Festnetz. Aus dem Mobilfunknetz 60 Cent/Verbindung) bestellt werden. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort.

congstar GmbH
Timo Wakulat
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de

navos Public Dialogue Consultants GmbH
Timo Wakulat
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse

Feb 28 2014

KitzlingerHaus – ökologisches Bauen live erleben

Der Ideentag am 6. April 2014 bei KitzlingerHaus

KitzlingerHaus – ökologisches Bauen live erleben

KitzlingerHaus

Bei KitzlingerHaus trifft traditionelle Handwerkskunst auf die frischen Ideen einer jungen Generation. In der handwerklich geprägten Fertigung in Sulz-Kastell planen, bauen und modernisieren die engagierten Mitarbeiter architektonisch anspruchsvolle Häuser, die ihren Bewohnern ebenso gut tun wie der Natur und der Umwelt. Mit viel Kreativität, modernem Design, mit ausgereifter Technik und ökologischen Materialien werden aus guten Ideen echte Traumhäuser.

Der ausschließlich in Süd- und Südwest-Deutschland aktive Hersteller setzt ganz auf Holz, den nachwachsenden HighTech-Baustoff aus der Natur. Die Schwaben verstehen ihren Slogan „Natürlich gesund bauen“ als gelebte Philosophie, mit der sie die Wünsche ihrer Kunden erfüllen.

Im Rahmen der Sulzer Veranstaltung „Sulz blüht“ möchte KitzlingerHaus wieder mit einem Ideentag auf dem Werksgelände seine ökologische Bauqualität in der Region stärker bekannt machen: „Wir sind eines von ganz wenigen Unternehmen in Baden-Württemberg, die Ihre ökologischen Ansprüche wirklich umfassend in Ihrem neuen oder modernisierten Haus umsetzen können. Vom Wandsystem über die Bodenbeläge bis zu den Farben bekommen Sie möglichst natürliche, schadstoff- und allergenarme Baustoffe. Den Kitzlinger-Ökofaktor haben uns unabhängige Institute immer wieder bestätigt.“ stellt Uwe Kitzlinger fest, der das Unternehmen zusammen mit dem Bauingenieur Otto Kitzlinger in vierter Generation führt.
Die Häuser entstehen nach einem natürlichen Baustoffkonzept mit hoher Nachhaltigkeit. Sie bieten ein sofort spürbares behagliches Raumklima. Dazu tragen auf Wunsch auch Lehm-Innenwände bei. Moderne Holzpelletsheizungen, Wärmepumpen, heizungsunterstützende Solaranlagen oder intelligente Bustechnik sorgen für geringsten Energieverbrauch und Emissionen.

„Echte Kundenzufriedenheit braucht natürlich auch fundierte Beratung sowie Offenheit und vor allem Fairness zum Kunden. Fast alle unsere Baufamilien würden aufgrund ihrer sehr guten Erfahrungen wieder ein KitzlingerHaus bauen. Das ist für uns natürlich der beste Beweis, dass unsere Philosophie wirklich funktioniert.“ meint Uwe Kitzlinger abschließend.

Die Liebe zum Holz und zu natürlich gesunder Bauweise hat bei der Familie Kitzlinger lange Tradition. Seit über 120 Jahren bauen die Sulzer zeitgemäße Holzhäuser in liebevoller Handwerksqualität.

KitzlingerHaus GmbH & Co.KG
Uwe Kitzlinger
Meboldstraße
72172 Sulz/Neckar
07454 961070
presse@zweiundfreunde.de
www.kitzlinger.de

zwei
Jörg Frey
Rheinstraße 96
56235 Ransbach-Baumbach
02623 8699499
press@zweiundfreunde.de
www.zweiundfreunde.de

Okt 7 2013

Deutschlands fairster Stromanbieter: eprimo deutschlandweit vorne

– „Focus Money“ testet 30 Anbieter
– Note „sehr gut“ für eprimo
– Kunden loben Fairness in allen Kategorien

Deutschlands fairster Stromanbieter: eprimo deutschlandweit vorne

Die Kunden haben entschieden: Im Ranking „Deutschlands fairster Stromanbieter“ erhält der Energiediscounter eprimo die Gesamtnote „sehr gut“. Dabei erzielt eprimo in allen sechs Einzel-Kategorien die Bestnote: „Faires Preis-/Leistungsverhältnis“, „Faire Produktleistung“, „Fairer Kundenservice“, „Faire Kundenberatung“, „Faire Kundenkommunikation“ sowie „Nachhaltigkeit und Verantwortung“. Das ist das Ergebnis des aktuellen Fairness-Tests, den FOCUS MONEY gemeinsam mit der Kölner ServiceValue GmbH in einer repräsentativen Studie durchgeführt hat. 2.700 Stromkunden bewerteten 30 Anbieter in 25 Service- und Leistungsmerkmalen und sechs Kategorien.

Fairness-Test: Ausgezeichnete Entscheidungshilfe

eprimo-Geschäftsführer Dr. Dietrich Gemmel: „Der Fairness-Test ist eine ausgezeichnete Entscheidungshilfe für Kunden. Durch die zahlreichen Kategorien entsteht ein umfassendes Bild der Anbieter. Wer sich zum Beispiel auf Lockvogelangebote spezialisiert hat, fällt beim Fairness-Test durch. Und das ist gut so. Nur wer jeden Kunden in den Mittelpunkt stellt und nicht nur den Neukunden, wird in allen Kategorien Best-Noten erzielen.“

Bildrechte: eprimo GmbH

Über eprimo
eprimo beliefert private Haushalte mit Strom und Gas zu günstigen Preisen und fairen Konditionen. Dabei stellt der Energiediscounter die bestehenden Kunden und nicht nur die neuen Kunden in den Mittelpunkt. Bei Strom- und Gasanbietervergleichen belegt eprimo immer wieder Top-Plätze und erhält Auszeichnungen für die Servicequalität und kundenfreundliche Vertragsbedingungen. Mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis hat eprimo Öko-Produkte im Discountmarkt etabliert. Heute gehört eprimo bundesweit zu den am schnellsten wachsenden Anbietern von Öko-Energie. Bereits jeder fünfte eprimo-Kunde bezieht Strom aus erneuerbaren Energiequellen oder klimaneutrales Gas.
www.eprimo.de

Kontakt:
eprimo GmbH
Jürgen Rauschkolb
Flughafenstraße 20
63263 Neu-Isenburg
0 69 / 69 76 70-150
Juergen.Rauschkolb@eprimo.de
http://www.eprimo.de