Posts Tagged Fernzugriff

Jan 31 2018

VisorTech WLAN-Gateway WMS-250.gw mit App-Anbindung

Alarmiert bei Feuer u.v.m weltweit auf dem Handy

VisorTech WLAN-Gateway WMS-250.gw mit App-Anbindung

VisorTech WLAN-Gateway WMS-250.gw mit App-Anbindung, www.pearl.de

Macht die Warnmelder Smart-Home-fähig: Mit dem WLAN-Gateway von
VisorTech verbindet man Rauchwarn-, Hitze-, Kohlenmonoxid- und Wassermelder aus dem Funk-Warnsystem WMS-250 mit dem Internet. Aus der Ferne kann man per App mit dem Smartphone oder Tablet-PC auf das Warnsystem zugreifen und sich bei einem Alarm sofort benachrichtigen lassen.

Für ein sicheres Zuhause sorgen: Von dem Funk-Warnsystem lässt man sich bei Feuer, giftigem Kohlenmonoxid oder auslaufendem Wasser warnen. So kann man schnell reagieren und sich gegebenenfalls in Sicherheit bringen.

Für flächendeckende Sicherheit: Die verschiedenen Melder des Funk-Warnsystems in Haus oder Wohnung werden mit dem WLAN-Gateway vernetzt. Erkennt eines der Geräte Gefahr, schlägt auch der WLAN-Adapter sofort Alarm. Ob Wohn- und Schlafräume, Flur oder Keller: Mit bis zu 100 Meter Reichweite erreicht man jeden Winkel des Zuhauses.

Nicht zu überhören: Dank integrierter Alarm-Sirene mit satten 85 dB bekommt man den Alarmauch im Schlaf oder beim Fernsehen mit.

– WLAN-Gateway WMS-250.gw zur Funk-Anbindung von Rauchwarn-, Hitze, CO- und
Wassermelder
– WiFi-kompatibel, unterstützt WPA- & WPA2-Verschlüsselung
– Kabellose Verbindung zum Internet-Router
– Per Funk vernetzbar mit bis zu 128 Sensoren des Funk-Warnsystems WMS-250
(Rauchwarnmelder, Hitzemelder, CO-Melder, Wassermelder)
– Sichere Funk-Verbindung: 868 MHz, Reichweite bis zu 100 Meter
– Fernzugriff per Smartphone und Tablet-PC: Konfiguration, Push-Benachrichtigungen,
Fernabfrage u.v.m.
– Kostenlose App für iOS und Android, erhältlich im App Store und bei Google Play
– Integrierte, laute Alarm-Sirene: 85 dB
– Schnell einsatzbereit: einfach in die Steckdose stecken und per App konfigurieren
– Stromversorgung: 230-Volt-Anschluss (Stecker-Netzteil)
– Maße: 74 x 74 x 31 mm, Gewicht: 82 g
– WLAN-Gateway inklusive deutscher Anleitung

Preis: 29,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 99,90 EUR
Bestell-Nr. ZX-2910-625

Produktlink: https://www.pearl.de/a-ZX2910-3111.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Nov 16 2017

VisorTech Funk-Überwachungssystem DSC-745.PnP

Weltweit per Internet und Smartphone überwachen

VisorTech Funk-Überwachungssystem DSC-745.PnP

VisorTech Funk-Überwachungssystem DSC-745.PnP, www.pearl.de

Jetzt entgeht einem nichts mehr: Die 4 Kameras des Profi-Systems von VisorTech überwachen
alles, was sich vor ihren Linsen tut. Der Festplatten-Rekorder startet bei Bewegung automatisch
die Aufnahme – von allen 4 Kameras gleichzeitig!

Haus, Hof, Einfahrt & Co. überwachen: Die Kameras und der Rekorder werden kabellos per Funk
gekoppelt. Dank wetterfestem Gehäuse sind die Kameras ideal für den Einsatz im Freien geeignet!

Mit Nachtsicht bis zu 25 Meter weit: Bei zunehmender Dunkelheit schalten sich automatisch die
Infrarot-LEDs an und sorgen für optimale Sicht.

Über jedes Geschehen im Bilde sein: Einfach den Fernseher oder separaten Überwachungs-
Monitor einfach per HDMI und VGA anschließen. Schon nimmt man bequem alle Einstellungen
vor, schaut sich die Aufnahmen an und sieht, was vor den IP-Kameras passiert.

Weltweite Live-Übertragung per Internet: Dank kostenloser App kann man jederzeit per
Smartphone und Tablet-PC nach dem Rechten sehen. Und per Browser hat man auch am PC
alles im Blick!

– Komplett-System DSC-745.PnP bestehend aus Festplattenrekorder, 4 IR-Kameras mit
WLAN-Antennen, 5 Netzteilen, Netzwerkkabel (1 m), Maus, Montagematerial und deutscher
Anleitung
– Profi-Überwachungsrecorder:
– Bildübertragung auf Monitor oder TV über VGA und HDMI
– Intuitives Menü, per Maus bedienbar
– Fernzugriff über Internet: per Browser, von Smartphone und Tablet-PC
– Kostenlose App für Android und iOS, erhältlich bei Google Play und im App Store: für
Live-Ansicht auf Smartphone und Tablet-PC
– Aufnahme auf SATA-Festplatte mit bis zu 4 TB (2,5″- oder 3,5″-Festplatte, bitte dazu
bestellen)
– Multiplex-Funktion: gleichzeitige Aufnahme von allen angeschlossenen Kameras
– H.264-Video-Kompression: für hohe Aufnahme-Qualität bei geringem Speicherbedarf
– Pentaplex-Funktion: unterstützt Aufnahme, Wiedergabe, Live-Ansicht, Backup und
Netzwerk-Zugriff gleichzeitig
– Unterstütze Protokolle: UPnP, SMTP, PPPoE, DHCP
– Zwei Antennen für kabellose Kamera-Anbindung, frei ausrichtbar
– Funk-Reichweite zwischen Rekorder und Kameras: bis zu 250 m (freies Feld)
– Anschlüsse: LAN, VGA, HDMI, 2x USB (für Backup), Netzteil
– Stromversorgung: 230-Volt-Netzteil (Kabellänge: 115 cm)
– Maße: 255 x 44 x 258 mm, Gewicht: 914 g (ohne Festplatte)

IR-Funk-Überwachungskameras:

– 1/4″-CMOS-Farb-Sensor
– HD-Auflösung: 1280 x 720 Pixel (720p) bei 25 Bildern/Sek.
– Objektiv: Blende f/3,6, Brennweite: 3,6 mm, Fix-Fokus, Bildwinkel: 50° horizontal
– Bewegungs-Erkennung für automatischen Aufnahme-Start per Rekorder
– 3 Hochleistungs-IR-LEDs für Nachtsicht bis zu 25 Meter, schalten sich bei Dämmerung
und Dunkelheit automatisch ein
– Für den Außenbereich: wetterfest IP66
– Kombi-Anschlusskabel für Strom und Netzwerk, Länge: 35 cm
– Stromversorgung: 230-Volt-Netzteil (Kabellänge: 115 cm)
– Maße (Ø x T): 62 x 175 mm, Gewicht: 442 g

Preis: 199,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 499,90 EUR
Bestell-Nr. NX-4369-625
Produktlink: https://www.pearl.de/a-NX4369-1322.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Nov 10 2016

7links Outdoor WLAN-Kamera mit Full HD und IR-Nachtsicht

Das Hab und Gut weltweit per Internet überwachen

7links Outdoor WLAN-Kamera mit Full HD und IR-Nachtsicht

7links Wetterfeste WLAN-IP-Kamera mit Full HD 1080p und IR-Nachtsicht, IP66, www.pearl.de

Der aufmerksame Wächter für Haus und Hof: Überwachen, was einem lieb und teuer ist! Die
wetterfeste Sicherheitskamera von 7links hat stets ein wachsames Auge auf das Hab und Gut,
sogar nachts dank der 36 Infrarot-LEDs!

Weltweiter Zugriff per PC & Smartphone: Der Zugriff auf die Kamera erfolgt per Browser von
Notebook und PC sowie per App von Tablet-PC und Smartphone. Direkt über WLAN und übers
Internet. Zusätzlich sichert die Kamera alle Aufnahmen in dem persönlichen Online-Speicher.

Sofortige Information: Läuft jemand durch den Sichtbereich der Kamera, erhält man auf Wunsch
sofort eine E-Mail Benachrichtigung. Die Bilder lassen sich abrufen, aber es ist auch möglich,
selbst die Kontrolle über die Kamera zu übernehmen. So verschafft man sich schnell einen
Überblick.

Einfache Einrichtung und Verbindung: Ist die Kamera in das WLAN eingebunden, hat man per
Gratis-App „iSmartViewPro“ für iOS und Android sofort Zugriff. Einfach den QR-Code einscannen
und schon greift man auf Einstellungen, Kamerabild und Aufnahmen zu.

– Wetterfeste Outdoor-IP-Kamera IPC-800.FHD
– Fernzugriff via Gratis-App „iSmartViewPro 2.0“ für Android- und iOS-Geräte (erhältlich bei
Google Play und im App Store)
– Sofort-Verbindung per QR-Code
– Fernsteuerbar per Internet-Browser: Explorer, Chrome, Firefox, Safari u.v.m.
– CMOS-Farb-Sensor mit 2 Megapixeln
– Unterstützte Video-Auflösungen: 1920 x 1080 Pixel (Full HD) bei 30 Bildern/Sekunde, 640
x 360 Pixel, 320 x 180 Pixel
– Bild-Kompression: H.264 (MJPG) für mehr Details bei geringerem Speicherplatzbedarf
– Nachtsicht durch 36 IR-LEDs, bis 20 m Reichweite
– Lichtstarke Optik: Brennweite 6 mm, Blende f/2.0, Bildwinkel 65°
– Bewegungserkennung mit automatischem Bildversand per E-Mail und FTP
– ONVIF-konform: Kompatibilität nach internationalem IP-Cam-Standard
– Integrierter DDNS-Service für weltweite Erreichbarkeit
– Sicheres privates P2P-Netzwerk dank Cloud-Speicher-Plattform
– Schnelles WLAN: IEEE 802.11b/g/n mit bis zu 150 Mbit/s
– Sichere Verschlüsselung: unterstützt WEP, WPA, WPA2, WPS/QSS
– Wetterfestes Metall-Gehäuse: IP65
– Anschlüsse: RJ-45, Netzteil
– Stromversorgung: 12-V-Netzteil (Eurostecker, Kabellänge: 100 cm)
– Maße: 180 x 67 x 67 mm, Gewicht: 330 g
– Outdoor-IP-Kamera inklusive Montage-Zubehör, Netzteil, WLAN-Antenne und deutscher
Anleitung

Preis: 79,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 149,90 EUR
Bestell-Nr. NX-4275 Produktlink: http://www.pearl.de/a-NX4275-1340.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Mai 4 2015

IT-Administrator testete den COMPUTENT Secure Fernzugriff mit dem Fazit „optimal“

IT-Administrator testete den COMPUTENT Secure Fernzugriff mit dem Fazit "optimal"

Fachmagazin IT-Administrator Titelblatt

Ettringen, 04.05.15
Der IT-Administrator ist ein praxisnahes Fachmagazin für System- und Netzwerkadministratoren, Netzwerkmanager und -spezialisten sowie IT-Leiter und IT-Dienstleister. Das Magazin wird monatlich vom Heinemann Verlag herausgebracht.

In der April-Ausgabe erschien ein unabhängiger Produkttest über den COMPUTENT Secure Fernzugriff. Die Tester des Fachmagazins zeigen genau die Vorteile auf, die diese innovative VPN-Appliance bietet.

– schnelle Inbetriebnahme
– routerunabhängige Installation
– einfache Handhabung für Anwender
– keine Installation auf den Gast-Rechnern notwendig
– sicherer Zugriff auf lokale Ressourcen
– Einbindung von Drittanwendungen möglich

Das Fazit des Magazins fiel äußerst positiv aus:

„Die VPN-Appliance Secure erwies sich im Test als einfach zu konfigurieren: Einstecken, Grundeinstellungen vornehmen, Benutzer einrichten, fertig…….Für kleine Unternehmen, die ihren Mitarbeitern einen einfachen wie möglichst sicheren Remotezugriff anbieten möchten, ist COMPUTENT Secure eine interessante Alternative. Es lässt sich auch ohne Fachkenntnisse schnell und einfach in Betrieb nehmen und fügt sich ohne nennenswerten Anpassungsbedarf in eine bestehende IT-Umgebung ein.“

Das Produkt eignet sich:

„Optimal für kleinere Umgebungen, in denen eine überschaubare Anzahl an Anwendern von unterwegs per RDP sicher auf Remotedesktops zugreifen möchte.“

Den ganzen Testbericht finden Interessierte unter http://www.computent.de

Die COMPUTENT GmbH unterstützt Unternehmen mit Lösungen, für einen abgesicherten einfachen Fernzugriff auf das Firmennetz. Wenn Unternehmensdaten, Kunden- oder Zahlungsdaten in falsche Hände geraten, zieht das oft einen erheblichen Schaden nach sich. Seit über 22 Jahren setzt die COMPUTENT GmbH alles daran, die IT kleinerer und mittelständischer Unternehmen sicherer und effizienter zu gestalten.

Firmenkontakt
COMPUTENT GmbH
Corinna Göring
Leipziger Str. 13
86833 Ettringen
08249/90000
c.goering@computent.de
http://www.computent.de

Pressekontakt
COMPUTENT
Corinna Göring
Leipziger Str. 13
86833 Ettringen
08249/90000
c.goering@computent.de
www.computent.de

Apr 13 2015

COMPUTENT Secure implementiert Namensauflösung über VPN

COMPUTENT Secure implementiert Namensauflösung über VPN

COMPUTENT Secure Box

Ettringen, 13.04.2015
Ab sofort ist es möglich, die Rechner per Namensnennung anzusprechen. Die Rechner können nun auch über DHCP mit IP-Adressen versorgt werden. Somit hat der Administrator auch einen schnelleren Überblick über die Anwendungen, die er in der Box hinterlegt hat.

Besitzer der COMPUTENT Secure Lösung können das Update im Downloadbereich herunterladen und installieren. Hier ist zu beachten, dass sowohl die COMPUTENT Secure Box ab der Version V1.65, wie auch der USB-Client oder der DSK-Client mindestens mit der V2.20 upgedatet werden muss.

Die Konfiguration bleibt bei den Updates bestehen.

Die COMPUTENT GmbH unterstützt Unternehmen mit Lösungen, für einen abgesicherten einfachen Fernzugriff auf das Firmennetz. Wenn Unternehmensdaten, Kunden- oder Zahlungsdaten in falsche Hände geraten, zieht das oft einen erheblichen Schaden nach sich. Seit über 22 Jahren setzt die COMPUTENT GmbH alles daran, die IT kleinerer und mittelständischer Unternehmen sicherer und effizienter zu gestalten.

Firmenkontakt
COMPUTENT GmbH
Corinna Göring
Leipziger Str. 13
86833 Ettringen
08249/90000
c.goering@computent.de
http://www.computent.de

Pressekontakt
COMPUTENT
Corinna Göring
Leipziger Str. 13
86833 Ettringen
08249/90000
c.goering@computent.de
www.computent.de

Nov 21 2014

Sichere Telearbeit im Public Sector

ECOS Technology auf der Leitmesse MODERNER STAAT

Sichere Telearbeit im Public Sector

Logo ECOS Technology

Eschborn, 21.11.2014 – ECOS Technology ( www.ecos.de ), Anbieter von Lösungen für den Fernzugriff auf Daten und Applikationen, zeigt auf der Leitveranstaltung MODERNER STAAT in Berlin (2. -3. Dezember 2014) innovative IT-Produkte für sichere Telearbeit im öffentlichen Sektor.

Die Lösungen von ECOS wie MOBILE OFFICE STICK und SECURE BOOT STICK kommen beispielsweise beim hochsicheren Remote-Zugriff auf VDI- und Terminalserver zum Einsatz. Sie schaffen damit eine Grundlage für moderne Home-Office-Arbeitsplätze in Verwaltungen, Behörden und Kommunen.

So ermöglicht beispielsweise das Hessische Ministerium der Justiz mit ECOS SECURE BOOT STICK Richtern, Staatsanwälten und Rechtspflegern den Zugriff auf wichtige Anwendungen und Verfahrensdaten auch von privaten Rechnern aus. Dem Einsatz ging eine positive Prüfung durch den hessischen Datenschutzbeauftragten sowie den Sicherheitsbeauftragten für die in der hessischen Justiz eingesetzten IT-Lösungen voraus. Der SECURE BOOT STICK bietet eine hundertprozentige Trennung zwischen privatem Rechner und beruflicher Nutzung und erfüllt somit eine elementare Voraussetzung hinsichtlich der Datensicherheit.

„Viele öffentliche Einrichtungen und Behörden stehen vor der Herausforderung, für ihre Beschäftigten Angebote zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu schaffen, beispielsweise im Rahmen von Telearbeitsplätzen“, sagt Paul Marx, Geschäftsführer der ECOS Technology GmbH. „Dem verständlichen Wunsch der Mitarbeiter nach mehr Flexibilität stehen die Anforderungen von Datenschutz und Compliance entgegen. Gefragt sind deshalb Lösungen, die einerseits maximale Sicherheit und eine vollständige Trennung privater und beruflicher Daten bieten, andererseits aber möglichst einfach bedienbar sind.“

ECOS Technology auf der Leitveranstaltung MODERNER STAAT 2014 ( www.moderner-staat.com ): Halle CH, Stand B 05

Über ECOS Technology:
Die ECOS Technology GmbH hat sich auf die Entwicklung und den Vertrieb von IT-Lösungen für den sicheren Fernzugriff (Remote Access) spezialisiert, die in unterschiedlichsten Branchen eingesetzt werden. Anwender in Unternehmen, Organisationen und öffentlichen Einrichtungen sowie berechtigte externe Mitarbeiter, Lieferanten oder Kunden können damit von einem beliebigen Rechner mit Internetanschluss aus auf zentrale Daten und Applikationen im Firmennetzwerk zugreifen. Kernprodukte sind die Lösungen ECOS MOBILE OFFICE STICK und ECOS SECURE BOOT STICK. Auf USB-Stick-Basis ermöglichen sie den hochsicheren Zugriff aus einer geschützten Umgebung heraus. Durch besondere Sicherheitsmerkmale wie eine 2-Faktor-Authentisierung sowie modellabhängige Features wie die Verbindung auf Applikationsebene, eine integrierte Firewall oder ein speziell gehärtetes Linux-Betriebssystem genügen sie höchsten Ansprüchen an den Datenschutz. Mit ECOS AUTHENTICATION CONTROL APPLIANCE steht zudem eine virtuelle OTP-Appliance für die 2-Faktor-Authentisierung in unterschiedlichen Umgebungen zur Verfügung, während der ECOS VIRTUAL WEB CLIENT eine Option für den spontanen, installationsfreien Zugriff auf ein Netzwerk von außen darstellt. Das Produktportfolio von ECOS umfasst darüber hinaus unter anderem eine zentrale Managementlösung sowie hochperformante, virtuelle Security-Appliances für die Bereiche UTM, OTP und PKI. ECOS beschäftigt sich bereits seit 1983 mit der IT-Sicherheit im Rahmen von Netzwerk-Infrastrukturen. Das deutsche Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Oppenheim bei Mainz.

Weitere Informationen: http://www.ecos.de

Firmenkontakt
ECOS Technology GmbH
Paul Marx
Mergenthalerallee 79-81
65760 Eschborn
+49-(0)6133-939-250
paul.marx@ecos.de
http://www.ecos.de

Pressekontakt
FX Kommunikation / Felix Hansel PR-Beratung
Felix Hansel
Stuhlbergerstr. 3
80999 München
089-6230-3490
hansel@fx-kommunikation.de
http://www.fx-kommunikation.de

Okt 15 2014

ECOS trotzt dem Bahnstreik mit Notfall-Arbeitsplätzen

Arbeiten von zu Hause oder unterwegs mit hochsicherem Fernzugriff auf Unternehmensdaten

ECOS trotzt dem Bahnstreik mit Notfall-Arbeitsplätzen

Paul Marx, Geschäftsführer ECOS Technology GmbH

Eschborn, 15.10.2014 – Der aktuelle Bahnstreik stellt Unternehmen erneut vor Herausforderungen. Mitarbeiter können ihren Arbeitsplatz, andere Niederlassungen ihres Unternehmens oder Kunden unter Umständen nicht oder nur eingeschränkt erreichen. Wohl dem, der für solche Gelegenheiten bereits einen Ausweichplan parat hat.

ECOS Technology ( www.ecos.de ) bietet mit MOBILE OFFICE STICK und dem SECURE BOOT STICK die passenden Lösungen, um ortsunabhängig nutzbare Notfall-Arbeitsplätze einzurichten. Die Sticks ermöglichen einen unkomplizierten und hochsicheren Fernzugriff auf Server und Webanwendungen von jedem Rechner mit Internetanschluss aus.

Mitarbeiter sind dadurch in der Lage, auch von zu Hause alle wichtigen Firmendaten zu nutzen, ohne Sicherheitsrisiken einzugehen – selbst dann, wenn es sich bei dem genutzten Computer beispielsweise um einen potenziell unsicheren, mit Malware verseuchten Privat-PC handelt.

„Viele unserer Kunden haben bewusst einen Notfallplan eingerichtet und halten fertig konfigurierte Sticks vor, um im Falle eines Falles schnell reagieren zu können“, sagt Paul Marx, Geschäftsführer der ECOS Technology GmbH. „Gerade in besonders sensiblen Bereichen, etwa in Banken oder Versicherungen, müssen etwaige Ausfälle gut abgefedert werden können. Über einen sicheren Fernzugriff können Mitarbeiter flexibel von jedem Ort aus arbeiten. Selbstverständlich stellt dies auch abseits spontaner Ereignisse eine gute Lösung für Telearbeitsplätze und Home Office dar.“

Über ECOS Technology:
Die ECOS Technology GmbH hat sich auf die Entwicklung und den Vertrieb von IT-Lösungen für den sicheren Fernzugriff (Remote Access) spezialisiert, die in unterschiedlichsten Branchen eingesetzt werden. Anwender in Unternehmen, Organisationen und öffentlichen Einrichtungen sowie berechtigte externe Mitarbeiter, Lieferanten oder Kunden können damit von einem beliebigen Rechner mit Internetanschluss aus auf zentrale Daten und Applikationen im Firmennetzwerk zugreifen. Kernprodukte sind die Lösungen ECOS MOBILE OFFICE STICK und ECOS SECURE BOOT STICK. Auf USB-Stick-Basis ermöglichen sie den hochsicheren Zugriff aus einer geschützten Umgebung heraus. Durch besondere Sicherheitsmerkmale wie eine 2-Faktor-Authentisierung sowie modellabhängige Features wie die Verbindung auf Applikationsebene, eine integrierte Firewall oder ein speziell gehärtetes Linux-Betriebssystem genügen sie höchsten Ansprüchen an den Datenschutz. Mit ECOS AUTHENTICATION CONTROL APPLIANCE steht zudem eine virtuelle OTP-Appliance für die 2-Faktor-Authentisierung in unterschiedlichen Umgebungen zur Verfügung, während der ECOS VIRTUAL WEB CLIENT eine Option für den spontanen, installationsfreien Zugriff auf ein Netzwerk von außen darstellt. Das Produktportfolio von ECOS umfasst darüber hinaus unter anderem eine zentrale Managementlösung sowie hochperformante, virtuelle Security-Appliances für die Bereiche UTM, OTP und PKI. ECOS beschäftigt sich bereits seit 1983 mit der IT-Sicherheit im Rahmen von Netzwerk-Infrastrukturen. Das deutsche Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Oppenheim bei Mainz.

Weitere Informationen: http://www.ecos.de

Firmenkontakt
ECOS Technology GmbH
Paul Marx
Mergenthalerallee 79-81
65760 Eschborn
+49-(0)6133-939-250
paul.marx@ecos.de
http://www.ecos.de

Pressekontakt
FX Kommunikation / Felix Hansel PR-Beratung
Felix Hansel
Stuhlbergerstr. 3
80999 München
089-6230-3490
hansel@fx-kommunikation.de
http://www.fx-kommunikation.de

Aug 20 2014

it-sa 2014: COMPUTENT mit Remote-Desktop-Lösung COMPUTENT Secure

Neue Version der Verbindungssoftware für den Einsatz auf Firmen-Laptops

it-sa 2014: COMPUTENT mit Remote-Desktop-Lösung COMPUTENT Secure

Ettringen (Wertach), 21. August 2014 – COMPUTENT präsentiert auf der it-sa 2014 die Lösung für den sicheren Fernzugriff COMPUTENT Secure. Die Nutzer können von unterschiedlichen Endgeräten aus mittels VPN-Software auf PCs oder Server im Unternehmen zugreifen. Wird ein spezieller USB-Stick mit der Verbindungssoftware eingesetzt, lässt sich jeder beliebige Windows-PC als Gastrechner nutzen. Die Anwender können über eine verschlüsselte, abhörsichere Verbindung auf der Oberfläche ihres Arbeitsplatz-PCs arbeiten, ohne auf dem Gastrechner Spuren der Verbindung zu hinterlassen. Auf der Messe stellt COMPUTENT die neue Desktop-Version der Verbindungssoftware vor, die Anwenderunternehmen jetzt auch auf den firmeneigenen Laptops oder Notebooks beispielsweise der Außendienst-Mitarbeiter installieren können. Dies verringert Aufwand und Kosten im Zusammenhang mit verlorenen oder gestohlenen Sticks und erhöht den Bedienkomfort für Benutzer mit fest zugeordneten Geräten. Die Verbindung der Software mit der Festplatten-ID und Passwörter schützen vor unberechtigtem Zugriff auf die Unternehmensdaten. COMPUTENT stellt in Halle 12 am Stand 111 des Bayerischen IT-Sicherheitsclusters aus.

COMPUTENT Secure besteht aus der VPN-Software für den Aufbau eines mit 2048 Bit (RSA) verschlüsselten SSH2-Tunnels, der Sicherheits-Appliance, die im Anwender-Unternehmen installiert wird, sowie den auf der Appliance hinterlegten Benutzer-Lizenzen. Die VPN-Software ist auf USB-Stick, als Desktop-Version für die Installation auf Windows-Rechnern oder im iStore als Apps für iPad, iPhone, MacBook und Mini verfügbar. Jedem Benutzer können Lizenzen für mehrere Endgeräte zugeordnet werden. Verfahren der Zwei-Faktor-Authentifizierung verhindern den Zugriff auf das Firmennetz durch Unbefugte. Da remote bearbeitete Dateien nicht auf den zugreifenden Geräten, sondern auf den Rechnern im Unternehmen gespeichert beziehungsweise gesichert werden, gelangen beim Verlust oder Diebstahl eines Gerätes keine sensiblen Informationen in fremde Hände.

Weitere Informationen sind unter www.computent.de verfügbar.

Über COMPUTENT
COMPUTENT sorgt mit der Remote Desktop-Lösung COMPUTENT Secure in Unternehmen jeder Größe für den sicheren Fernzugriff auf Daten und Anwendungen. Die Mitarbeiter außer Haus nutzen ihren Arbeitsplatz-PC von einem beliebigen Windows-Rechner oder ihrem iPad aus, ohne auf dem Gastrechner Spuren zu hinterlassen oder Daten außerhalb der Firma zu speichern.
COMPUTENT wurde 1991 gegründet und beschäftigt am Standort in Ettringen acht Mitarbeiter. COMPUTENT Secure wird deutschlandweit über Distributoren vertrieben und ist im IT-Fachhandel erhältlich.
www.computent.de

Firmenkontakt
COMPUTENT GmbH
Frau Corinna Göring
Leipziger Str. 13/15
86833 Ettringen
08249/90000
c.goering@computent.de
http://www.computent.de

Pressekontakt
Public Relations
Sabine Fach
Leopoldstraße 108b
86833 München
+49 89 54897311
+49 89 54897319
sabine.fach@sf-pr.de
http://www.sf-pr.de

Aug 20 2014

it-sa 2014: COMPUTENT mit Remote-Desktop-Lösung COMPUTENT Secure

Neue Version der Verbindungssoftware für den Einsatz auf Firmen-Laptops

it-sa 2014: COMPUTENT mit Remote-Desktop-Lösung COMPUTENT Secure

Ettringen (Wertach), 21. August 2014 – COMPUTENT präsentiert auf der it-sa 2014 die Lösung für den sicheren Fernzugriff COMPUTENT Secure. Die Nutzer können von unterschiedlichen Endgeräten aus mittels VPN-Software auf PCs oder Server im Unternehmen zugreifen. Wird ein spezieller USB-Stick mit der Verbindungssoftware eingesetzt, lässt sich jeder beliebige Windows-PC als Gastrechner nutzen. Die Anwender können über eine verschlüsselte, abhörsichere Verbindung auf der Oberfläche ihres Arbeitsplatz-PCs arbeiten, ohne auf dem Gastrechner Spuren der Verbindung zu hinterlassen. Auf der Messe stellt COMPUTENT die neue Desktop-Version der Verbindungssoftware vor, die Anwenderunternehmen jetzt auch auf den firmeneigenen Laptops oder Notebooks beispielsweise der Außendienst-Mitarbeiter installieren können. Dies verringert Aufwand und Kosten im Zusammenhang mit verlorenen oder gestohlenen Sticks und erhöht den Bedienkomfort für Benutzer mit fest zugeordneten Geräten. Die Verbindung der Software mit der Festplatten-ID und Passwörter schützen vor unberechtigtem Zugriff auf die Unternehmensdaten. COMPUTENT stellt in Halle 12 am Stand 111 des Bayerischen IT-Sicherheitsclusters aus.

COMPUTENT Secure besteht aus der VPN-Software für den Aufbau eines mit 2048 Bit (RSA) verschlüsselten SSH2-Tunnels, der Sicherheits-Appliance, die im Anwender-Unternehmen installiert wird, sowie den auf der Appliance hinterlegten Benutzer-Lizenzen. Die VPN-Software ist auf USB-Stick, als Desktop-Version für die Installation auf Windows-Rechnern oder im iStore als Apps für iPad, iPhone, MacBook und Mini verfügbar. Jedem Benutzer können Lizenzen für mehrere Endgeräte zugeordnet werden. Verfahren der Zwei-Faktor-Authentifizierung verhindern den Zugriff auf das Firmennetz durch Unbefugte. Da remote bearbeitete Dateien nicht auf den zugreifenden Geräten, sondern auf den Rechnern im Unternehmen gespeichert beziehungsweise gesichert werden, gelangen beim Verlust oder Diebstahl eines Gerätes keine sensiblen Informationen in fremde Hände.

Weitere Informationen sind unter www.computent.de verfügbar.

Über COMPUTENT
COMPUTENT sorgt mit der Remote Desktop-Lösung COMPUTENT Secure in Unternehmen jeder Größe für den sicheren Fernzugriff auf Daten und Anwendungen. Die Mitarbeiter außer Haus nutzen ihren Arbeitsplatz-PC von einem beliebigen Windows-Rechner oder ihrem iPad aus, ohne auf dem Gastrechner Spuren zu hinterlassen oder Daten außerhalb der Firma zu speichern.
COMPUTENT wurde 1991 gegründet und beschäftigt am Standort in Ettringen acht Mitarbeiter. COMPUTENT Secure wird deutschlandweit über Distributoren vertrieben und ist im IT-Fachhandel erhältlich.
www.computent.de

Firmenkontakt
COMPUTENT GmbH
Frau Corinna Göring
Leipziger Str. 13/15
86833 Ettringen
08249/90000
c.goering@computent.de
http://www.computent.de

Pressekontakt
Public Relations
Sabine Fach
Leopoldstraße 108b
86833 München
+49 89 54897311
+49 89 54897319
sabine.fach@sf-pr.de
http://www.sf-pr.de

Jul 25 2014

Neue Version von HOB MacGate ermöglicht verbesserten Fernzugriff auf Mac Rechner

HOB MacGate bietet Anwendern einen flexiblen und sicheren Fernzugriff auf Macs sowie zentrale Daten und Anwendungen im Unternehmen. Die neueste Version bietet Nutzern zusätzliche Funktionen ohne dabei Kompromisse in Sachen Flexibilität und Sicherheit einzugehen. Im Gegensatz zu vielen anderen Lösungen ermöglicht HOB MacGate den Fernzugriff auf Macs von einer Vielzahl verschiedener Betriebssysteme

Die Herausforderung einer erfolgreichen mobilen Arbeitsplatzstrategie liegt darin, es Mitarbeitern zu ermöglichen zu jederzeit, von jedem Ort und von fast jedem Endgerät auf ihren Arbeitsplatzrechner und zentral gespeicherte Daten zugreifen zu können. Aufgrund der zunehmenden Beliebtheit von Mac OS Geräten am Arbeitsplatz, müssen Unternehmen es ihren Mitarbeitern deshalb auch ermöglichen, auf Mac Rechner zuzugreifen.

Viele Lösungen setzen für den Fernzugriff auf Macs auf VNC-Lösungen, die leider oft mit einer langsameren Performance einhergehen. HOB MacGate basiert hingegen auf RDP-Basis, was ein produktiveres Arbeiten als mit VNC ermöglicht. Gerade im Bereich der Komprimierung führt VNC des Öfteren für eine verlustbehaftete oder langsame Datenübertragung. Klaus Brandstätter, Geschäftsführer der HOB GmbH & Co. KG , beurteilt die Problematik folgendermaßen: „Oft erlauben VNC-Lösungen nur „halbe Sachen“ mit großen Einschränkungen, wenn es um Remote Access geht. Für Fernwartungszwecke ist das in Ordnung. Aber gerade im Geschäftsalltag sollte ein effizientes Arbeitsumfeld höchste Priorität haben.“

Mit der neuesten Version von HOB MacGate können Anwender ohne großen Aufwand eine Verbindung zu einem Mac auf RDP-Basis herstellen. Dabei spielt es keine Rolle, welches Betriebssystem vom Anwender verwendet wird. Die Installation von HOB MacGate erfolgt zentral auf dem Ziel-Mac. Eine Verbindung erfolgt danach ohne Administrations- oder Installationsrechte über das Internet oder LAN. Zu den Highlights von HOB MacGate gehören variable Druckoptionen für zentrales oder lokales Drucken, Zugriff auf sämtliche Mac-Anwendungen sowie Copy und Paste von Text und Grafiken in beide Richtungen. Für die Wahrung der Privatsphäre der Anwender stehen mit dem „Hidden Screen Mode“ verschiedene Display-Einstellungen zur Verfügung. Nutzer können das Display des zentralen Macs ausschalten, deaktivieren oder den Inhalt der Session ganz normal anzeigen lassen.

Das neue HOB MacGate wurde den aktuellen Wünschen der Anwender und aktuellen Marktentwicklungen angepasst. Klaus Brandstätter begründet das Update folgendermaßen: „Um wettbewerbsfähig zu bleiben, brauchen Unternehmen innovative und top-aktuelle Software-Lösungen, die Geschäftsprozesse optimal unterstützen. Daher entwickeln wir alle unsere Produkte kontinuierlich für unsere Kunden weiter.“

HOB GmbH & Co. KG ist ein mittelständisches deutsches Unternehmen, das mehrfach prämierte Software-Lösungen entwickelt und weltweit vermarktet. Die Kernkompetenzen des 1964 gegründeten und erfolgreichen Unternehmens umfassen Server-based Computing, sicheren Remote-Access sowie VoIP und Virtualisierung. HOB Produkte sind durch das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) nach Common Criteria zertifiziert. HOB erhielt das Qualitätszeichen „IT Security Made in Germany“ für seine Remote Access Lösungen.

HOB GmbH & Co. KG
Tobias Eichenseer
Schwadermühlstrasse 3
90556 Cadolzburg
091037153289
tobias.eichenseer@hob.de
http://www.hob.de