Posts Tagged Formulare

Apr 16 2018

Elektronische Checklisten für Industrie 4.0: Noch mehr Daten austauschen

Die Checklisten-Software lässt sich jetzt nicht nur an beliebige Datensysteme anbinden. Anwender können auch deutlich mehr Stammdaten in ihre elektronischen Checklisten integrieren als bisher.

Elektronische Checklisten für Industrie 4.0: Noch mehr Daten austauschen

Checkware Connector für die Anbindung von Datensystemen an die Checklisten-Software.

Die New Solutions GmbH, ein mittelständischer Anbieter von Softwarelösungen für die Digitalisierung von Geschäftsprozessen auf dem „Shopfloor“, hat die Möglichkeiten des elektronischen Datenaustauschs bei seinem Standardprogramm Checkware erheblich erweitert: Die Checklisten-Software lässt sich jetzt nicht nur an beliebige Datensysteme anbinden. Anwender können auch deutlich mehr Stammdaten in ihre elektronischen Checklisten integrieren als bisher. Außerdem: Die App-Version ist nun auch im Windows Store verfügbar.

„Elektronische Checklisten kommen bei der Digitalisierung von Geschäftsprozessen und der Umsetzung von Industrie-4.0-Initiativen in Produktion und Qualitätsmanagement immer mehr zum Einsatz. Daher haben wir unser Standard-Checklisten-Programm Checkware um neueste Anforderungen aus industrienahen Bereichen wie Produktion und Qualitätsmanagement ergänzt“, erläutert Christian Ehrenschwendtner, Geschäftsführer der New Solutions GmbH. New Solutions verfügt über eine mehr als zehnjährige Erfahrung mit elektronischen Checklisten in der Industrie.

Anbindung an beliebige Datensysteme
Mit dem neuen Modul Checkware Connector kann das Checklisten-Programm nun an beliebige Datensysteme angebunden werden, darunter SAP- / ERP-Systeme, Manufacturing Execution Systeme (MES) und Qualitätsmanagement (QM)-Systeme. Dabei unterstützt der Checkware Connector Funktionen wie das Anfordern von Daten, das Anstoßen von Workflows, die Übergabe von Daten an andere Systeme o.ä. Vorteil für die Anwender: Informationen können nun direkt aus anderen Systemen per Mausklick oder Fingerzeig integriert werden. Vorher mussten sie, zum Beispiel fest in die Checkliste eingebaut oder beim Ausfüllen von Hand eingetragen werden.

Checkware Connector für die Anbindung von Datensystemen an die Checklisten-Software.
Mehr Stammdaten synchronisieren und auswählen
Zusätzliche Systeme bedeutet auch mehr Daten. Deshalb hat New Solutions die Auswahl- und Synchronisationsmöglichkeiten seiner elektronischen Checklisten erweitert. Anwender können nun zum Beispiel auch Auftragsnummern, Produktbezeichnungen oder Chargennummern mit den genannten Systemen synchronisieren.

Zusätzliche Formularelemente
Da Anwender Formulare und Checklisten in der Regel selbst erstellen, wurde auch der Checkware Designer erweitert. Die neue Version ist nicht nur übersichtlicher und nahezu selbsterklärend, sondern bietet mehr Formatierungsmöglichkeiten, so dass Anwender ihre Checklisten ansprechender gestalten können. Die benötigten Formularelemente lassen sich durch „Drag-and-Drop“ in dem Arbeitsblatt platzieren und für unterschiedliche Gerätegrößen optimieren.

App-Version jetzt auch im Windows Store
Checkware ist auch für mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets optimiert. Mit der App-Version können Anwender ihre digitalen Checklisten sowohl online als auch offline an ihrem Smartphone oder Tablet PC ausfüllen. Eine neue Version der Checkware App 4.0 ist ab sofort auch im Windows Store verfügbar. Bislang konnten Anwender sie nur im App Store von Apple und im Google Play Store kostenfrei herunterladen. Interessenten können dort auch eine kostenlose Demo-Version der App testen.

Weitere Infos auf der Produktseite: https://www.checkware.net/

Seit der Gründung im Jahr 1999 hat sich die New Solutions GmbH zu einem führenden Anbieter von Softwarelösungen für die Digitalisierung von produktionsnahen Prozessen entwickelt. Mit dem digitalen Schichtbuch „Finito“ bietet das Unternehmen eine modulare, webbasierte und somit werks- und unternehmensübergreifende Schichtbuchlösung an. Darüber hinaus bietet das Unternehmen mit „Checkware“ eine Softwarelösung für elektronische Checklisten und Formulare an. „Synoset“, eine Software zur ganzheitlich Verwaltung von technischen Assets für mittelstandständische Unternehmen bis hin zur Großindustrie rundet das Lösungsportfolio ab. Zudem bietet New Solutions Wartungs- und individuelle Beratungsleistungen an. Zu den langjährigen Kunden zählen führende Unternehmen aus verschiedenen Branchen (z.B. Total, Lanxess, Evonik oder OMV).

Kontakt
New Solutions GmbH
Christian Grabmaier
Marktler Straße 61
84489 Burghausen
08677 87760
info@new-solutions.com
https://www.new-solutions.com

Apr 11 2018

PDF-Formulare elektronisch übertragen!

PDF-Formulare elektronisch übertragen!

Auch genervt?

Kommunale Verwaltungen nutzen viele Formulare, die die Bürger ausfüllen müssen. Oft müssen die Bürger das gleiche Formular online immer wieder mit den gleichen Daten ausfüllen und können es nicht speichern. Nicht selten funktioniert das Formular nur auf einem Computer, aber nicht auf einem Tablett oder Smartphone. Eine Lösung und neue Perspektiven bietet die moderne und intelligente Software der Firma Girona Softwareentwicklung GmbH. Girona Forms bietet den Verwaltungen eine große Chance Verwaltungsprozesse zu optimieren und zu beschleunigen, den Bearbeitungsaufwand zu reduzieren, ein wirklich medienbruchfreies elektronisches Verwaltungsverfahren zu schaffen und ihren Service spürbar zu verbessern. Als Resultat würden die Bürger und Bürgerinnen genau das bekommen, was sie wollen: einen schnellen, einfachen, orts-, zeit- und geräteungebundenen Zugang zur Verwaltung und eine rasche Erledigung ihrer Anliegen.

Wie funktioniert GironaForms?
Die Software der Firma Girona ist ein einfaches und flexibel einsetzbares Tool. Mit Hilfe eines Baukastens lässt sich ganz ohne Vorkenntnisse mit ein paar Mausklicks ein beliebiges Formular erstellen. Nötige Bilder, z.B. Logo oder Stadtwappen können schnell hochgeladen und auf dem Formular platziert werden. Die fertigen Formulare können jederzeit geändert oder als Vorlage für die zukünftigen Formulare gespeichert werden. So geht die Erstellung beim nächsten Mal noch schneller. Ist ein Formular fertig, wird ein Link im Internet freigegeben und die Bürger können das Formular ausfüllen. Das geht problemlos auf einem Computer, einem Tablet und sogar auf einem Smartphone. Sobald der Benutzer auf „absenden“ klickt, werden die Daten verschlüsselt an die Verwaltung übermittelt. Der Ort für die Speicherung der personengeschützten Informationen ist frei wählbar. Die Daten können mit einem Klick in verschiedene Programme übernommen oder entschlüsselt und als CSV oder XML genutzt werden.

Gut für die Bürger – Formulare und Anträge „To Go“
Die Bürger profitieren stark von der neuen Software. PDF-Eingabeformulare haben bis jetzt zwar auf den Computern mehr oder weniger gut funktioniert, bei den Tablets und Smartphones sah es jedoch oft ganz anders aus. Laut statista.com nutzten aber schon im Jahr 2014 fast 70 Prozent der regelmäßigen Internetnutzer in Deutschland mobile Netze für die Internetnutzung. Die Zahl ist seitdem kontinuierlich gestiegen. Mit Girona Forms können die Formulare auf einem Smartphone oder Tablet genauso gut wie auf einem Computer ausgefüllt werden. Weit mehr als die Hälfte aller Internetnutzer in Deutschland hätte also die nötigen Verwaltungsformulare jederzeit und überall in der Tasche und könnte sie sofort ausfüllen und abschicken.

Gut für die Verwaltungen – Unnötige Arbeit ade!
Auch die Verwaltungen gewinnen bei Nutzung von Girona Forms. Denn die Software bietet zum einen die volle Flexibilität: die Anzahl der Formulare ist nicht begrenzt, sie können beliebig oft geändert und überarbeitet werden und die Software ist nicht an den Arbeitsplatz gebunden. Zum anderen werden die von den Bürgern ausgefüllten Formulare automatisch in das System übernommen, Ausdrucken oder Abtippen entfällt komplett. Dadurch werden Aufwand, Zeit und Geld gespart, Ordnerberge reduziert und Tippfehler vermieden. Die Daten werden in übersichtlichen Tabellen gespeichert, sind auf Knopfdruck schnell zur Hand und können ohne großen Aufwand analysiert werden.

Informieren Sie sich über Girona Forms und unsere Angebote für interessierte Kommunen auf www.forms.girona.de

Wir entwickeln für Sie Softwareprodukte, ganz speziell für den Verwaltungsbereich. Auf diesem Gebiet sind wir seit mehr als zwanzig Jahren mit Kommunen wie Berlin, München und Bonn erfolgreich.
Mit unseren Programmen sorgen wir dafür, dass sonst schwer zugängliche bürokratische Vorgänge für jedermann transparent und Ihre Arbeitsabläufe wesentlich kürzer und leichter werden.
Dabei ist für uns Anwenderfreundlichkeit selbstverständlich. Natürlich beziehen wir Sie, unsere Kunden, von vornherein in den Programmierungsprozess Ihres neuen Programms ein. So können wir Ihnen garantieren, dass Ihre Software genau die ist, die Sie haben wollen, und dass Sie bis zu deren Einsatz nur eine kurze Anlernphase benötigen.

Kontakt
Girona Softwareentwicklung GmbH
Jannik Wietstock
Machnower str 21
14165 Berlin
+4930609887970
marketing@girona.de
http://www.girona.de

Nov 30 2016

Ex- und Importformulare sicher und schnell ausfüllen

Frisch aufgelegt: IHK-Standardwerk „Praktische Arbeitshilfe Export/Import“ mit Ausfüll-Software

Ex- und Importformulare sicher und schnell ausfüllen

Die „Praktische Arbeitshilfe Export/Import 2016“ bringt aktuelles Know-how aus der IHK-Zollpraxis in Unternehmen und Betriebe. Lieferantenerklärungen, Carnets, Ursprungszeugnisse, Überwachungsdokumente: Der Klassiker der Export-/Import-Literatur beschreibt ausführlich die Abläufe rund um die wichtigsten Ex- und Importformulare. Zur schnellen und korrekten Bearbeitung von Formularen und Vordrucken stellt die „Praktische Arbeitshilfe“ gut verknüpfte Ausfüllinformationen, die wichtigsten gesetzlichen Bestimmungen und eine Ausfüll-Software zur Verfügung. Jedes wichtige Formular wird in einem eigenen Kapitel vorgestellt.

Neu ist das Kapitel „Der Unionszollkodex – das neue Zollrecht der EU“ sowie Informationen zu Änderungen bei der Lieferantenerklärung, im Exportkontrollrecht und im Fachgebiet Warenursprung und Präferenzen. Auch alle anderen Kapitel des Standardwerks wurden überarbeitet und an neue, aktuelle Rechtsgrundlagen angepasst. Zum 20-jährigen Jubiläum erscheint die Praktische Arbeitshilfe in neuer Optik. Die neue Innengestaltung führt die Anwender:innen schneller und gezielter zu den gesuchten Informationen.

– Informieren, ausfüllen, drucken –
Fester Bestandteil des Standardwerks ist eine Ausfüll-Software zum Bearbeiten, Speichern und Ausdrucken der vorgestellten Formulare. Die Software bietet Erklärtexte zu zentralen Formularfeldern, ist mit Windows 10 kompatibel und aktualisiert sich durch automatisierte Updates.

Darüber hinaus informiert die Praktische Arbeitshilfe Export/Import 2016 über Basis-Zollwissen, Rechtsfragen, Arbeitsabläufe sowie die Kommunikation mit Zollbehörden.

Die Autor:innen sind Fachleute für Außenwirtschaft und Zoll der ERFA-Gruppe Außenhandelspraxis der nordrhein-westfälischen Industrie- und Handelskammern. Sie beraten täglich Unternehmen zu Abläufen und Fragen des Außenwirtschaft- und Zollrechts.

IHK NRW – Die Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen e. V. (Hg.)
– Praktische Arbeitshilfe Export/Import 2016 –
Basisinformationen und Hinweise zu Formularen inkl. Formular-Ausfüll-Software
W. Bertelsmann Verlag
18. Auflage, 248 Seiten, 35,90 Euro

Bestell-Nr. 6001164i
ISBN 978-3-7639-5739-2

Der W. Bertelsmann Verlag (wbv) ist ein Fach- und Wissenschaftsverlag für Bildung, Beruf und Sozialforschung. Mit Büchern, Fachzeitschriften, digitalen Medien, Fachinformationssystemen und den Portalen wbv-Journals.de und wbv OpenAccess.de bietet der wbv schnellen Zugriff auf aktuelle Bildungsliteratur. 2014 feierte das Familienunternehmen mit Sitz in Bielefeld sein 150jähriges Bestehen.

Firmenkontakt
W. Bertelsmann Verlag
Klaudia Künnemann
Auf dem Esch 4
33619 Bielefeld
0521 / 91101-10
service@wbv.de
http://www.wbv.de

Pressekontakt
W. Bertelsmann Verlag
Klaudia Künnemann
Auf dem Esch 4
33619 Bielefeld
0521 / 91101-21
0521 / 91101-79
presse@wbv.de
http://www.wbv.de/presse

Mrz 29 2016

Neu: Digitale Checklisten selbst designen

Mit dem Checkware Designer können Anwender digitale Checklisten künftig selbst erstellen und anpassen. Das neue Task Management ermöglicht die Planung und Steuerung von Aufgaben.

Neu: Digitale Checklisten selbst designen

Checklisten und Formulare mit dem Checkware Designer selbst gestalten

Der Checkware Digital Checklist Manager ist eine browserbasierte Standardsoftware, mit der Anwender digitale Checklisten und dynamische Formulare ausfüllen, elektronisch unterschreiben und revisionssicher verwalten können. New Solutions hat die Funktionalität des Programms nun um den neuen Checkware Designer erweitert, sodass Anwender Formulare und Checklisten selbst erstellen und anpassen können. Bisher waren dazu Programmierkenntnisse notwendig.

Der Checkware Designer bietet verschiedene Elemente an, die für den Entwurf einer digitalen Checkliste nötig sind: Dazu gehören zum Beispiel Überschriften, Eingabe- und Auswahlfelder, Textboxen und Unterschriftenfelder. Sie werden mit Hilfe der Maus ausgewählt und an die gewünschte Position im Formular gezogen. Zudem können die Elemente mit Funktionalitäten verknüpft werden: So lassen sich beispielsweise einzelne Felder als Pflichtfelder definieren; ihnen kann ein Wertebereich (min/max) zugeordnet werden, oder Eingaben können automatisch auf Richtigkeit überprüft werden. In der Vorschau lässt sich das Checklisten-Design noch einmal überprüfen.

Auf Wunsch können Anwender die Checklistenvorlagen responsiv gestalten, dann passen sie sich der Bildschirmgröße des verwendeten Endgeräts an. Nach dem Speichern wird die neue Vorlage in Checkware eingebunden und steht in der Browserversion oder der Checkware App zur Verfügung.

Neu: Aufgabenplanung mit dem Task Management
Neu ist auch die Funktion „Task Management“. Dabei wird das Ausfüllen eines Formulars oder einer Checkliste als Aufgabe („Task“) definiert, die einem bestimmten Anwender oder Anwendergruppe zugeordnet und zu einem bestimmten Termin oder turnusmäßig angestoßen werden kann.

Die Erfüllung von Prüfterminen lässt sich damit nachweisen bzw. deren Überschreitung an definierte Stellen im Unternehmen eskalieren. Ein Benachrichtigungsdienst sorgt für die Erinnerung an fällige Aufgaben z. B. per E-Mail.

Checkware kann von jedem mobilen oder stationären Endgerät genutzt werden. Mit der Checkware App können Anwender auch „offline“ arbeiten.

Die New Solutions GmbH mit Standorten in Burghausen und München ist Spezialist für prozessbasierte Softwarelösungen. Der IT-Dienstleister erzielt mit modernsten Entwicklungsmethoden und Werkzeugen zur Qualitätssicherung eine überdurchschnittlich hohe Softwarequalität. In der Kundenbetreuung überzeugt das Systemhaus mit langjähriger Erfahrung in Projektmanagement und Support. Die New Solutions GmbH verfügt über ein wirksames Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) gemäß ISO/IEC 27001:2013. Die Zertifizierung bezieht sich auf die Durchführung von Softwareentwicklungsprojekten sowie die Standardsoftwareprodukte, wie z. B. Finito, Checkware und Synoset.

Kontakt
New Solutions GmbH
Christian Grabmaier
Marktler Straße 61
84489 Burghausen
08677 87760
info@new-solutions.com
http://www.new-solutions.com

Mrz 9 2016

WordPress: Mehr als ein Blog – WordPress Basics Webinar

Das WordPress Webinar vom Internet Marketing College zeigt den kompletten Aufbau einer WordPress Website.

WordPress: Mehr als ein Blog - WordPress Basics Webinar

WordPress: Mehr als ein Blog – WordPress Basics Webinar

Bereits seit 2012 werden in Thomas Isslers Internet-Marketing-College selbst entwickelte WordPress Seminare und Webinare angeboten. Der Klassiker „WordPress: Mehr als ein Blog“ wurde nun komplett überarbeitet.

In leicht nachvollziehbaren Schritten erfahren die Teilnehmer im Webinar wie man mit WordPress eine komplette Website aufbaut. Von der Installation, über Design-Anpassungen bis zum Aufbau von Seiten inklusive Formulare, Bildergalerien und der Einbau eines eBook Downloads ist alles dabei. Auch ein eigener Blog fehlt natürlich nicht. Am Ende des Webinars steht die Website vom (virtuellen) Hotel Strobel im Netz.

Die Themen im Überblick:
– WordPress Grundlagen
– Lokale Installation von WordPress
– Erstellung der Navigation und Design Anpassungen
– Theme wählen und anpassen (u.a. Grafik im Header)
– Erstellen der Startseite
– Erstellen weitere Seiten, u.a. Hotel, Restaurant, Impressum
– Anfahrtsplan mit Google Maps
– Kontaktformular
– Bildergalerie
– Ausflugsziele mit eBook Download
– Erstellen eines Blogs (Aktuelles)

Das Webinar „WordPress: Mehr als ein Blog – WordPress Basics“ ist Start einer dreiteiligen WordPress Serie, die im April mit einem Webinar zu WordPress Themes und PlugIns fortgesetzt wird. Den Abschluss bildet ein Profi-Webinar, das die Erstellung eigener WordPress Themes zeigt.

Mehr Informationen gibt es unter:
http://www.internet-marketing-college.de/wordpress-seminar/

Thomas Issler, der Inhaber vom Internet Marketing College, weiss aus eigener Erfahrung dass beruflicher Erfolg auf einer fundierten Ausbildung basiert. Aus diesem Grund hat er das Internet Marketing College gegründet, das heute das umfangreichste Ausbildungsangebot für eine berufliche Karriere im Internet im deutschsprachigen Raum anbietet.

Die Ausbildungen beinhalten sowohl Online-Seminare (Webinare) als auch Präsenz-Seminare. Eigene Zertifikate stehen für die hohe Qualität der angebotenen Schulungen.

Besonders wichtig: Alles Wissen kommt aus der täglichen Praxis seiner Internet Agentur 0711-Netz, die Büros in Stuttgart und München unterhält.

Kontakt
Internet Marketing College
Thomas Issler
Parlerstr. 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@internet-marketing-college.de
http://www.internet-marketing-college.de

Aug 19 2015

Nintex ernennt IPI GmbH zum Premier Solutions Partner

Als einer von aktuell zwei Premium-Partnern in Deutschland ist die IPI GmbH ausgewählter strategischer Partner für Geschäftsprozessoptimierungen mit Nintex Workflow, Forms und Mobile.

Lichtenau, im August 2014. Die Intranet-Agentur IPI GmbH und Nintex, weltweit führender Anbieter von Workflow-Lösungen, haben in ihrer langjährigen Zusammenarbeit nun ein neues Level erreicht: Die IPI GmbH ist jetzt Nintex Premier Solutions Partner und gehört somit zu den beiden bislang einzigen Top-Partnern des Herstellers in Deutschland. Hintergrund für den neuen Premium-Status der IPI ist der kontinuierliche Know-how- und Erfahrungsaufbau mit Nintex-Lösungen seit 2008 in vielzähligen Kundenprojekten im Bereich Workflow und Formulare. Als Spezialist für individuelle Intranet-Lösungen auf Basis von Microsoft SharePoint unterstützt die Intranet-Agentur aus Lichtenau ihre Kunden bei der Planung und Umsetzung von nutzerfreundlichen Intranets. Dabei liegt der Hauptfokus stets auf einer hohen Akzeptanz des Portals durch die Anwender.

Die IPI GmbH setzt in ihren Projekten auf Nintex-Lösungen, weil die Produkte Nintex Workflow, Forms und Mobile eine ideale Ergänzung zu Microsoft SharePoint darstellen. Die Lösungen bauen auf SharePoint auf und bilden eine Plattform, die optimal in ShrePoint integrierbar ist. Die weitreichenden Möglichkeiten der Formulargestaltung werden besonders geschätzt. Darauf basierend lassen sich Workflows auslösen, die besonders zu einer höheren Effizienz und erheblichen Erleichterungen im Arbeitsalltag der Nutzer beitragen. „Während der langjährigen Zusammenarbeit wurde intern ein enormes Spezialwissen zu den Nintex-Lösungen aufgebaut, welches wir als Premier Solutions Partner auch in Schulungen an die Kunden weitergeben. Hier wird insbesondere ein Know-how-Transfer auch zu den Fachabteilungen geleistet, damit Formulare und Workflows nach Bedarf schnell, zügig und ohne den Umweg über die IT-Abteilung designt werden können“, hebt IPI-Geschäftsführer Roland Klein einen wichtigen Aspekt der Nintex-Partnerschaft hervor. Dies gilt auch für die brandneuen Enterprise-Versionen von Nintex Forms und Workflow, mit denen nun auch die Darstellung auf Mobile Devices sowie die Anwendung in der Cloud unterstützt werden.

„Nintex hat es sich zur Aufgabe gemacht, seine Partner, wie die IPI, darin zu unterstützen, das Thema Produktivität neu zu definieren und Geschäftsprozesse zu unterstützen“, sagt Vice President of Partner Strategy & Programs von Nintex, Josh Waldo. „Die IPI GmbH unterstützt ihre Kunden als strategischer Nintex Premier Solutions Partner dabei, Geschäftsprozesse über die verschiedensten Bereiche und Abteilungen hinweg und mithilfe mobiler Endgeräte zu automatisieren – mit dem Ziel, effizienter zu arbeiten.“

Wir definieren uns als eine Intranet-Agentur mit Fokus auf interne Unternehmenskommunikation & Fachapplikationen auf Basis von Microsoft Lösungen.Seit dem Jahr 2002 konzentrieren sich über 70 festangestellte Mitarbeiter auf die Themen globale Social Intranet- & Collaboration-Lösungen für den gehobenen Mittelstand und Konzerne.
Wir verfügen über die Größe und das Know-how, um Kunden alle relevanten Kompetenzen, von der Kommunikations- und Fachberatung über die Projekt-Realisierung bis hin zur kontinuierlichen Weiterentwicklung von Intranet-Lösungen, aus einer Hand anzubieten.
Zu den Referenzen zählen unter anderem amadeus, Bayer Material Science, Bühler Motor, Datev, Ergo, Georg Fischer Automotive, M+W Group, Konica Minolta, KWS Saat, Vorwerk u.v.m.

Firmenkontakt
IPI GmbH
Anja Weidner
Untere Industriestraße 5
91586 Lichtenau
09827 / 92787-0
09827 / 92787-9000
info@ipi-GmbH.com
http://www.ipi-gmbh.com

Pressekontakt
Walter Visuelle PR GmbH
Leonie Walter
Rheinstraße 99
65185 Wiesbaden
0611 / 23878-0
0611 / 23878-23
L.Walter@pressearbeit.de
http://www.pressearbeit.de

Mrz 31 2015

Viel Raum für Kreativität im Musikbusiness

Der Verband Deutscher Musikschaffender hält den Kreativen den Rücken frei.

Viel Raum für Kreativität im Musikbusiness

Klaus Quirini

„Die Kreativität ist das wichtigste Gut in der Musikbranche“, betont Klaus Quirini, Vorstand des Verbands Deutscher Musikschaffender ( www.VDMplus.de ). Der versierte Branchenexperte räumt aber ein, dass viele geschäftliche Belange unbedingt berücksichtigt werden müssen, wenn man mit Musik Geld verdienen will. „Deshalb möchten wir Musikschaffenden das Leben in der Branche einfach machen und ihnen den Rücken frei halten, damit möglichst viel Raum für kreative Prozesse gegeben ist.“

Wer im Musikbusiness erfolgreich sein will, müsse im Laufe seiner Karriere eine Vielzahl von Formularen ausfüllen und vertragliche Vereinbarungen treffen, erklärt Udo Starkens, stellvertretender Geschäftsführer des VDM. „Das kann energie- und zeitraubend sein, weshalb der VDM einen umfangreichen Service bietet, so dass unsere Mitglieder sich mit dem Wesentlichen befassen können: der Musik.“

Geschäftliche Vereinbarungen mache der Verband Deutscher Musikschaffender nicht nur leicht, sondern auch juristisch wasserdicht, indem er seinen Mitgliedern mehr als 200 Musterverträge zur Verfügung stelle. „Zudem erarbeiten wir mit den Verbands-Volljuristen und den Musikschaffenden gemeinsam individuelle Vertragsmodelle“, beschreibt Starkens.

Quirini führt aus, dass der VDM hinsichtlich auszufüllender Formulare doppelten Service bietet: „In unserem Online-Mitgliederzentrum sind Formulare, um sich etwa bei Verwertungsgesellschaften oder anderen Organisationen anzumelden, spielend leicht zu finden und herunterzuladen. Darüber hinaus bietet der VDM wertvolle Formular-Ausfüllhilfen, um zum Beispiel wichtige Codes zu erlangen.“ Die Formulare sind vor-konfiguriert und enthalten viele Daten bereits, so dass das vermeintlich komplizierte Ausfüllen ganz einfach werde.

Der Verband Deutscher Musikschaffender (www.VDMplus.de) ist ein Zusammenschluss von Komponisten, Textdichtern, Produzenten, Musikern, Musikverlagen, Tonträgerfirmen, Managern und Künstlern und vertritt seit 1974 die Interessen deutscher Musikschaffender. Mit der Hilfe des VDM kann jeder Musik weltweit verkaufen, einen Musikverlag oder ein Label gründen und lernt das Business von der einfachsten Promotionarbeit bis hin zu komplizierten Vertragsausarbeitungen kennen. Der totale Einblick für Neugründer und Profis über die Hintergründe in der Musikbranche wird Ihnen gewährt.

Firmenkontakt
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)
Helga Quirini
Josefsallee 12
52078 Aachen
0241 9209277
h.quirini@vdmplus.de
http://www.vdmplus.de

Pressekontakt
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM) – Presseabteilung
Klaus Quirini
Josefsallee 12
52078 Aachen
0241 9209277
k.quirini@VDMplus.de
http://www.vdmplus.de

Jul 24 2014

Bautagebuch Apps für Android, iPhone und iPad

Die mobile Dokumentation der Baustelle mithilfe neuer Technologien

Bautagebuch Apps für Android, iPhone und iPad

Screen Bauskript Bautagebuch für Windows + Mac mit App für iPhone

Schon seit vielen Jahren wird für die ungeliebte aber wichtige Aufgabe der Baustellendokumentation Software eingesetzt. Die Wichtigkeit eines regelmäßig geführten Bautagebuchs wurde in mehreren richterlichen Grundsatzentscheidungen herausgestellt.

Einer der ersten Software-Anbieter in diesem Bereich war die Firma Bauskript Software, die bereits 1998 zunächst ein Bautagebuch für Windows veröffentlichte, und dieses nach umfangreichen Erweiterungen im Jahre 2012 auch für MacOS publizierte. Die Software wird im engen Kundenkontakt mit bis zu zehn Updates jährlich weiterentwickelt. Vor knapp zehn Jahren hat Bauskript auch bereits den Vorteil von mobilen Geräten auf der Baustelle mit dem „Bautagebuch Mobile“ nutzbar gemacht. Mittlerweile sind die damals üblichen, mit einem Stift bedienbaren Pocket PC’s weitgehend durch Smartphones und Tablet Computer ersetzt worden.

Die neuen kostenlosen Apps von Bauskript Software setzen sich durch einige wichtige Funktionen vom übrigen Angebot ab:

Textblöcke: sämtliche Eingaben des Anwenders werden als Textvorschläge für spätere Eingaben verwendet. In zukünftigen Berichten müssen wiederkehrende Texte dann nur noch ausgewählt und ggf. angepasst, aber nicht mehr vollständig getippt werden. Diese Textblöcke werden bei jeder Synchronisation vom Computer auf das Mobilgerät übertragen.

Standalone: im Gegensatz zu den meisten mobilen Bautagebüchern handelt es sich bei den Bauskript Apps um vollwertige Programme, die auch ohne Desktop-Anwendung auskommen. Berichte werden als HTML Internetseiten generiert und mitsamt Fotos per Email versendet. Aber auch die Projektdatei selbst kann per Email verschickt und mit anderen Geräten (Windows, Mac, iOS, Android) weiterbearbeitet werden.

Offline-Betrieb: für die Apps wird keine Internetverbindung benötigt, es sind keine Webapps. Auf vielen Baustellen sind keine Datenverbindungen verfügbar, sodass der Offline-Betrieb einer Bautagebuch-Software ein wichtiges Kriterium ist. Lediglich die Synchronisation erfordert eine Verbindung. Bei Android-Geräten kann das Projekt auch per Speicherkarte übertragen werden.

Kontakte-Import: die Kontakte aus dem Smartphone oder Tablet sind vollständig in die Firmenlisten des Projekts importierbar. Firmen können des Weiteren an jeder Stelle der App hinzugefügt werden, ohne direktes Öffnen und Bearbeiten der Firmenlisten.

Funktionen: neben den für Bautagebücher üblichen Kategorien sind zusätzlich ein vollwertiges Mängelmanagement mit Fotofunktion, Arbeitszeiterfassung (Baubesetzung), Geräte- und Maschinenmanagement, sowie Plan- und Dokumentenverwaltung integriert.

Fotos: Fotos werden aus der Bibliothek des Gerätes hinzugefügt, oder direkt aus dem Bericht heraus aufgenommen und mit dem Datum der Exif-Daten des Fotos versehen. Die Auflösung der Fotos kann entsprechend der Datenverbindung für eine schnellere Synchronisation bei geringeren Dateigrößen angepasst werden.

Synchronisation: die bei vielen Apps problematische Synchronisation ist hier bestechend einfach durch Emailversand der Projektdatei gelöst. Auch die komfortable Dropbox-Synchronisation ist fester Bestandteil der App. Hiermit muss sich der Anwender keine Gedanken mehr über die Synchronisierung machen, weil diese nahezu automatisch läuft. Dropbox erfordert jedoch ein Konto bei einem Drittanbieter. Dies ist zwar kostenlos, aber viele Anwender bevorzugen dennoch die Email-Lösung. Android Geräte können auch die SD oder MicroSD Karte zum Datenaustausch verwenden.

Sprachen: die Apps stehen auf Deutsch, Englisch und Spanisch zur Verfügung. Der Anteil an internationalen Aufträgen nimmt stetig zu, sodass eine Sprachumstellung der Apps ein praktisches und manchmal auch notwendiges Feature ist. Die Apps wurden von professionellen Muttersprachlern aus der Baubranche übersetzt.

Support: beim Vergleich verschiedener Programme sind oft nur die Funktionalität und der Preis die einzig entscheidenden Kriterien. Später steht man dann vor dem Problem, bei Schwierigkeiten tage- oder sogar wochenlang nicht mit der Software arbeiten zu können, weil der Support nicht antwortet, was bei Bauprojekten mit Termindruck unverzeihlich ist. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, bereits vor einer kostenpflichtigen Lizensierung per Email einige Fragen an den Support zu stellen, um die Antwortzeiten zu ermitteln. Bauskript Software garantiert allen Anwendern – auch denen der kostenlosen Versionen – eine qualifizierte Antwort auf Support-Anfragen per Email innerhalb von 12 spätestens aber 24 Stunden.

Downloads:
AppStore
Google Play Store
Download für Windows
MacOS: http://www.bauskript.de/download/bauskript.dmg
Bildquelle:kein externes Copyright

Bauskript Software ist ein Team aus Ingenieuren und Programmierern, das sich auf drei Themengebiete spezialisiert hat: Software für die

Bauleitung
Baukosten
Honorarermittlung

Zu allen drei Bereichen haben wir leistungsstarke Programme entwickelt, die größtenteils zur kostenlosen Nutzung angeboten werden. Insbesondere die Baustellendokumentation ist eine unserer Kernkompetenzen, in der wir als erfahrene Baupraktiker bei der Entwicklung der Software besonderen Wert auf folgende Aspekte legen:

+ einfache Handhabung, damit jeder „Normalanwender“ mit dem Programm umgehen kann
+ Anbindung an mobile Lösungen
+ deutliche Vereinfachung der Schreibarbeit durch Textvorschläge
+ minimaler Aufwand für die Einarbeitung (ohne aufwendigen Schulungen)
+ Hilfestellung bei der Eingabe durch Vorgabe aller erforderlichen Inhalte
+ starke Suchfunktion für schnellen und gezielten Zugriff auf die textlichen Inhalte
+ Integration der Baustellenfotos einschließlich Kommentierung
+ Möglichkeit der plattformunabhängigen, digitalen Speicherbarkeit, z.B. als PDF-Datei
+ großer Wiedererkennungswert gegenüber der bisherigen Dokumentation (Vordrucke)
+ einfache Versendung per Email an vordefinierte Verteiler.

Die große Anzahl der Installationen des Bautagebuches für Windows und Mac bestätigt, dass dieses Konzept richtig ist, denn Bauleiter haben wichtigere Aufgaben, als Softwareschulungen oder Handbücherwälzen.

Bauskript Software
Wolfram Oehms
Semperstr. 43
22303 Hamburg
+49(0)3212-1210065
software@bauskript.de
http://bautagebuch.info

Jul 24 2014

Bautagebuch Apps für Android, iPhone und iPad

Die mobile Dokumentation der Baustelle mithilfe neuer Technologien

Schon seit vielen Jahren wird für die ungeliebte aber wichtige Aufgabe der Baustellendokumentation Software eingesetzt. Die Wichtigkeit eines regelmäßig geführten Bautagebuchs wurde in mehreren richterlichen Grundsatzentscheidungen herausgestellt.

Einer der ersten Software-Anbieter in diesem Bereich war die Firma Bauskript Software, die bereits 1998 zunächst ein Bautagebuch für Windows veröffentlichte, und dieses nach umfangreichen Erweiterungen im Jahre 2012 auch für MacOS publizierte. Die Software wird im engen Kundenkontakt mit bis zu zehn Updates jährlich weiterentwickelt. Vor knapp zehn Jahren hat Bauskript auch bereits den Vorteil von mobilen Geräten auf der Baustelle mit dem „Bautagebuch Mobile“ nutzbar gemacht. Mittlerweile sind die damals üblichen, mit einem Stift bedienbaren Pocket PC’s weitgehend durch Smartphones und Tablet Computer ersetzt worden.

Die neuen kostenlosen Apps von Bauskript Software setzen sich durch einige wichtige Funktionen vom übrigen Angebot ab:

Textblöcke: sämtliche Eingaben des Anwenders werden als Textvorschläge für spätere Eingaben verwendet. In zukünftigen Berichten müssen wiederkehrende Texte dann nur noch ausgewählt und ggf. angepasst, aber nicht mehr vollständig getippt werden. Diese Textblöcke werden bei jeder Synchronisation vom Computer auf das Mobilgerät übertragen.

Standalone: im Gegensatz zu den meisten mobilen Bautagebüchern handelt es sich bei den Bauskript Apps um vollwertige Programme, die auch ohne Desktop-Anwendung auskommen. Berichte werden als HTML Internetseiten generiert und mitsamt Fotos per Email versendet. Aber auch die Projektdatei selbst kann per Email verschickt und mit anderen Geräten (Windows, Mac, iOS, Android) weiterbearbeitet werden.

Offline-Betrieb: für die Apps wird keine Internetverbindung benötigt, es sind keine Webapps. Auf vielen Baustellen sind keine Datenverbindungen verfügbar, sodass der Offline-Betrieb einer Bautagebuch-Software ein wichtiges Kriterium ist. Lediglich die Synchronisation erfordert eine Verbindung. Bei Android-Geräten kann das Projekt auch per Speicherkarte übertragen werden.

Kontakte-Import: die Kontakte aus dem Smartphone oder Tablet sind vollständig in die Firmenlisten des Projekts importierbar. Firmen können des Weiteren an jeder Stelle der App hinzugefügt werden, ohne direktes Öffnen und Bearbeiten der Firmenlisten.

Funktionen: neben den für Bautagebücher üblichen Kategorien sind zusätzlich ein vollwertiges Mängelmanagement mit Fotofunktion, Arbeitszeiterfassung (Baubesetzung), Geräte- und Maschinenmanagement, sowie Plan- und Dokumentenverwaltung integriert.

Fotos: Fotos werden aus der Bibliothek des Gerätes hinzugefügt, oder direkt aus dem Bericht heraus aufgenommen und mit dem Datum der Exif-Daten des Fotos versehen. Die Auflösung der Fotos kann entsprechend der Datenverbindung für eine schnellere Synchronisation bei geringeren Dateigrößen angepasst werden.

Synchronisation: die bei vielen Apps problematische Synchronisation ist hier bestechend einfach durch Emailversand der Projektdatei gelöst. Auch die komfortable Dropbox-Synchronisation ist fester Bestandteil der App. Hiermit muss sich der Anwender keine Gedanken mehr über die Synchronisierung machen, weil diese nahezu automatisch läuft. Dropbox erfordert jedoch ein Konto bei einem Drittanbieter. Dies ist zwar kostenlos, aber viele Anwender bevorzugen dennoch die Email-Lösung. Android Geräte können auch die SD oder MicroSD Karte zum Datenaustausch verwenden.

Sprachen: die Apps stehen auf Deutsch, Englisch und Spanisch zur Verfügung. Der Anteil an internationalen Aufträgen nimmt stetig zu, sodass eine Sprachumstellung der Apps ein praktisches und manchmal auch notwendiges Feature ist. Die Apps wurden von professionellen Muttersprachlern aus der Baubranche übersetzt.

Support: beim Vergleich verschiedener Programme sind oft nur die Funktionalität und der Preis die einzig entscheidenden Kriterien. Später steht man dann vor dem Problem, bei Schwierigkeiten tage- oder sogar wochenlang nicht mit der Software arbeiten zu können, weil der Support nicht antwortet, was bei Bauprojekten mit Termindruck unverzeihlich ist. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, bereits vor einer kostenpflichtigen Lizensierung per Email einige Fragen an den Support zu stellen, um die Antwortzeiten zu ermitteln.
Bauskript Software garantiert allen Anwendern – auch denen der kostenlosen Versionen – eine qualifizierte Antwort auf Support-Anfragen per Email innerhalb von 12 spätestens aber 24 Stunden.

Downloads:
AppStore: https://itunes.apple.com/de/app/bauskript-bautagebuch-app/id799738127?mt=8
Google Play Store: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.bauskript
Windows: http://www.bauskript.de/download/bauskript.exe
MacOS: http://www.bauskript.de/download/bauskript.dmg

Bauskript Software ist ein Team aus Ingenieuren und Programmierern, das sich auf drei Themengebiete spezialisiert hat: Software für die

Bauleitung
Baukosten
Honorarermittlung

Zu allen drei Bereichen haben wir leistungsstarke Programme entwickelt, die größtenteils zur kostenlosen Nutzung angeboten werden. Insbesondere die Baustellendokumentation ist eine unserer Kernkompetenzen, in der wir als erfahrene Baupraktiker bei der Entwicklung der Software besonderen Wert auf folgende Aspekte legen:

+ einfache Handhabung, damit jeder \“Normalanwender\“ mit dem Programm umgehen kann
+ Anbindung an mobile Lösungen
+ deutliche Vereinfachung der Schreibarbeit durch Textvorschläge
+ minimaler Aufwand für die Einarbeitung (ohne aufwendigen Schulungen)
+ Hilfestellung bei der Eingabe durch Vorgabe aller erforderlichen Inhalte
+ starke Suchfunktion für schnellen und gezielten Zugriff auf die textlichen Inhalte
+ Integration der Baustellenfotos einschließlich Kommentierung
+ Möglichkeit der plattformunabhängigen, digitalen Speicherbarkeit, z.B. als PDF-Datei
+ großer Wiedererkennungswert gegenüber der bisherigen Dokumentation (Vordrucke)
+ einfache Versendung per Email an vordefinierte Verteiler.

Die große Anzahl der Installationen des Bautagebuches für Windows und Mac bestätigt, dass dieses Konzept richtig ist, denn Bauleiter haben wichtigere Aufgaben, als Softwareschulungen oder Handbücherwälzen.

Bauskript Software
Wolfram Oehms
Semperstr. 43
22303 Hamburg
+49(0)3212-1210065
software@oehms.de
http://bautagebuch.info

Jul 10 2013

Textbausteinverwaltung zur schnellen Dokumentengenerierung

Die Textbausteinverwaltung texManager beschleunigt das automatische Erstellen von Word-Dokumenten durch den Einsatz von flexiblen Textbausteinlisten und eigenen Formularenvorlagen.Trotz der hohen Kompatibilität zu MS Word, kann die Textbausteinverwaltung auf mit anderen Windowsprogramm eingesetzt werden.

Textbausteinverwaltung zur schnellen Dokumentengenerierung

Hauptmaske mit Vorschaufunktion

Die Software texManager der Firma K+P Softwaretechnik ist eine Mischung aus Textbausteinverwaltung und einer Software zur Dokumentenerstellung und bietet daher mehr als die herkömmlichen Programme zur Textbausteinverwaltung.
Häufig benötigte Musterschreiben oder auch nur kleine Textfragmente lassen sich hier gut sortiert ablegen, sodass jeder Benutzer sie ganz schnell wiederfinden und sofort abrufen kann. Aus individuell zusammenstellbaren Textbausteinlisten können schnell komplette Dokument generiert werden.

Den Entwicklern vom texManager ist es gelungen in der Version 5.0 weitere leistungsstarke Funktionen für das schnelle Erstellen von Dokumenten zu integrieren.

Es wird viel Wert darauf gelegt trotz des großen Leistungsumfangs eine intuitive und einfache Bedienung zu gewährleisten.

Die meisten Textbausteinverwaltungen sind für große Datenmengen nicht geeignet, da sie entweder ohne eine Datenbank arbeiten oder die Textbausteine nur über ein Textkürzel abgerufen werden. Der texManager bietet beide Möglichkeiten entweder den Abruf über ein Kürzel aus jedem Windowsprogramm oder über eine Auswahlliste mit kompletter Vorschau der Textbausteine.

Im Büroalltag ist MS Word die Textverarbeitung der ersten Wahl. K+P Softwaretechnik hat es sich deshalb zum Ziel gesetzt durch ihre Software die Arbeit mit den MS Office Produkten zu vereinfachen.

Der texManager tritt an, um u.a. alle wichtigen Vorlagen und Textbausteine von Word usw. in einer oder mehreren eigenen Datenbanken zu verwalten.

Textbausteine werden mit allen Formatierung und Elementen, die u.a. auch MS Word unterstützt, in einer übersichtlichen, freiwählbaren Ordnerstruktur gespeichert und können per Autotext oder Auswahlmenü in jedes Programm eingefügt werden.

Die integrierte Vorschau mit Zoomfunktion sorgt dafür, dass auch ungeübte Benutzer immer den Überblick behalten.

Der texManager ist in der Grundversion ohne zusätzliche Software netzwerkfähig, sodass alle Benutzer gemeinsam auf den bereits vorhandenen Vorlagen- und Dokumenten-Pool zugreifen können. Der texManager bietet zusätzlich die herausragende Möglichkeit auf den kompletten Funktionsumfang von Word-Makros zu zugreifen.

Features im Überblick

docBuilder II zur Dokumentenerstellung
Dieses neue Modul im texManager erweitert diesen nun um die Möglichkeit komplette Dokumente mit Hilfe von Textbausteinen strukturiert zu generieren. Ähnlich wie bei den Kombinationstexten werden in einer Textbausteinliste alle Textbausteine gesammelt, um daraus jederzeit ein Dokument generieren zu lassen. Diese Textbausteinlisten können als Vorlage für jedes neue Dokument genutzt werden.

Kombinationstext
Textbausteine können zu einem Neuen kombiniert werden, ohne dass diese immer neu angelegt werden müssen. Mitgliedsbausteine werden automatisch bei Änderungen aktualisiert. So können Bausteine, die immer zusammen in ein Dokument eingefügt werden, vorher miteinander verbunden werden. Änderungen an den „Stamm-Bausteinen“ werden automatisch an die Mitgliedsbausteine übergeben. Sie ersparen sich viel Zeit beim Schreiben, indem Sie Ihre Dokumente einfach „zusammenklicken“.

Textbaustein-Datenbanken
Die Textbausteine werden in Datenbanken gespeichert, die einfach kopiert oder verschoben werden können. Es können beliebig viele Datenbanken, z.B. eine abteilungsweise Gliederung, angelegt werden.

Textbausteine verlinken
Ganze Dokumente können als Textbaustein mit dem texManager verlinkt werden. Dazu wird dann nur ein Verweis auf ein Dokument aber nicht der Inhalt selber in der texManager-Datenbank gespeichert. Diese verlinkten Dokumente können wie ein normaler Textbaustein genutzt werden. Die Inhalte der verknüpften Dokumente stehen trotzdem für die Volltextrecherche zur Verfügung. Verknüpfte Textbausteine bzw. Dokumente benötigen kaum Platz in der Datenbank und können auch weiterhin ohne den texManager editiert werden. Durch die automatische Importfunktion können ganze Verzeichnisse in einem Schub verlinkt werden.

Volltextrecherche mit Schlagwortliste
texManager bietet eine ausgereifte Suchroutine, die es ermöglicht alles schnell und effektiv wiederzufinden. Durch die Eingabe mehrerer Suchbegriffe wird die Suche immer weiter eingeschränkt. Eine Trefferliste wird während der Eingabe in Echtzeit aufgebaut. Es kann nach der Bezeichnung, der Kurzbezeichnung, im gesamten Textbaustein-Text (Volltext) und in der Schlagwortliste nach beliebigen Begriffen gesucht werden.

Eigene Formulare erstellen
texManager unterstützt ab der Version 4.0 Eingabeformulare, die sehr nützlich sind um Platzhalter im Text mit Informationen zu füllen. Über Auswahllisten und anderen Steuerungselementen können Daten abgefragt und an die entsprechenden Positionen im Dokument übergeben werden. Die Formulare werden entweder mit dem integrierten Formular-Editor erstellt und in der Textbausteindatenbank gespeichert. Zusätzlich werden die neuen Inhaltssteuerelemente, die seit Office 2007 eingeführt wurden, vollständig integriert.

Versionsverwaltung
Jeder Änderung im Text des Bausteins wird in der Versionsverwaltung gespeichert (nicht bei verknüpften Bausteinen). Es wird dabei protokolliert, wer wann das Dokument geändert hat. Ältere Versionen können einfach wieder importiert und aktiviert werden. Diese Funktion kann auch optional abgeschaltet werden.

Zusammenfassung der wichtigsten Funktionen
– Kleine Textausschnitte und mehrseitige Dokumente in Datenbanken speichern
oder direkt verlinken
– Mehrere Textbausteine wieder zu einem neuen Baustein verknüpfen
– Hierarchische und strukturierte Gliederung der Texte in selbst vergebenen Kategorien
– Gemeinsame Nutzung der Textbausteine im Netzwerk
– Vergabe von Zugriffsrechten im Netzwerk
– Speichern von formatierten Texten mit Bildern, Tabellen, Formularen
und allem was z.B. MS Word bietet
– Versionsverwaltung
– Integrierter Texteditor (100 % MS Word kompatibel)
– Textbausteine in allen Windowsprogrammen einfügen
– Volltextrecherche und Schlagwortsuche
– Eigene Formulare entwerfen
– Word-Dokumente automatisch erstellen lassen
– Integration der Datenbank über XML in andere Anwendungen
– Speichern der Textdatenbanken zentral im Netzwerk oder lokal auf dem PC
– Aufruf der Textbausteine direkt aus dem Dokument heraus
– Unterstützung von VBA Makros, die zu jedem Textbaustein aufgerufen
werden können
– Platzhalterfunktion

Das Programm darf vor dem Kauf 30 Tage lang kostenfrei ausprobiert werden. Eine entsprechende Demo (7,1 MB) steht auf der Homepage zum Download bereit. Der Anwender kann sich nach der Testphase für drei Versionen entscheiden, die sich im Funktionsumfang unterscheiden. Für den privaten Gebrauch bietet K+P Softwaretechnik eine kostenfreie Version des texManagers an.

Homepage: www.texManager.de

K+P Softwaretechnik ist ein Hersteller von Standard- und Individualsoftware in den Bereichen Text- und Dokumentenmanagement.

Seit über 20 Jahren erstellt K+P Softwaretechnik zukunftsorientierte Software für benutzerfreundliche und flexibel einzusetzende Text- und Dokumentenmanagementsysteme, die in zahlreichen Unternehmen und Institutionen erfolgreich eingesetzt wird. Durch die enge Kooperation mit den Kunden und einer weltweiten Vernetzung mit anderen Softwarefirmen, wird ein hoher Qualitätsstandard gewährleistet.
Die Programme von K+P Softwaretechnik zeichnen sich durch eine intuitive Bedienerführung und einer reibungslosen Integration in die bestehende IT aus.
K+P Softwaretechnik
Kleine Mauerstraße 1
32052 Herford
Telefon: +49 5221 911 460
Telefax: +49 5221 911 464
Web: www.kp-software.de

Kontakt:
K+P Softwaretechnik
Jürgen Knauf
Kleine Mauerstraße 1
32052 Herford
05221-911460
jknauf@kp-software.de
http://www.kp-software.de