Posts Tagged Fotoausstellung

Apr 13 2017

Fotoausstellung Kuba: Bilder von Umbruch und Lebensfreude

Der in Spanien lebende Schweizer Fotograf Peter Meierhofer zeigt mit seiner Online Fotoausstellung Kuba eine Welt des Umbruchs und der Lebensfreude.

Fotoausstellung Kuba: Bilder von Umbruch und Lebensfreude

Online Fotoausstellung Kuba

Fotoausstellung Kuba: Umgang mit Entbehrungen und Armut
Die Antilleninsel Kuba befindet sich wirtschaftlich in einem desolaten Zustand. Das Land steckt mitten im Umbruch. Meierhofer und seine Gattin Daniela haben während drei Wochen mit spanischen Familien in Havanna und im Valle Viñales gelebt und dabei, wie die Bilder der Fotoausstellung Kuba zeigen, den Umgang der Menschen mit ihrer Armut bewundern können.

Hier geht es zur Fotoausstellung Kuba

Fotoausstellung Kuba lebt vom Gegensatz zwischen Stadt und Land
Wie die Bilder der Fotoausstellung Kuba zeigen könnte der Gegensatz zwischen der Millionenstadt Havanna, eines der sieben urbanen Weltwunder mit kolonialen Prachtbauten und alten Straßenkreuzern und dem Valle Viñales, einer der schönsten Landschaften Kubas, welche die UNESCO mit dem Titel „Kulturlandschaft der Menschheit“ ausgezeichnet hat, nicht grösser sein. Zuckerrohr, Tabak und Rum haben als Verdienstquellen an Bedeutung verloren. Die Zukunft gehört dem Tourismus.

Abseits der Touristenpfade Lebensfreude erfahren
Da die Infrastrukturen für den touristischen Ansturm nicht ausreichen, richten immer mehr Familien Casas Particulares ein, d.h. einfache private Unterkünfte, die für kleineres Geld zu bekommen sind. Wie die Bilder der Fotoausstellung Kuba zeigen, ist dies eine gute Gelegenheit, um die ansteckende Fröhlichkeit und Lebensfreude der Menschen zu erfahren. Gleichzeitig ist der Tourismus eine großartige neue Verdienstquelle für viele kubanische Familien.

Höhepunkt der Fotoausstellung Kuba: Strandbilder vom Cayo Jutía
Unvergleichlich sind die auch von Meierhofer fotografierten Bilder vom wilden und unberührten Strand der Insel Cayo Jutía im Norden von Viñales.

Kuba als Wandbild für Zuhause oder für das Office
Die Online Fotoausstellung Kuba kann online besichtigt werden. Kein Stress beim Reisen, beim Parken…Interessenten, die eines der aktuellen Fotos als Wandbild für das zuhause oder für das Büro bestellen möchten, können dies von zuhause aus tun. Einfach anklicken und bestellen. Alle Bilder der Fotoausstellung Kuba können direkt in allen Größen als Wandbilder auf Leinwand, Acrylglas, AluDibond oder Forexplatte geliefert werden. Alle Bilder von Kuba werden in Deutschland in hochwertiger Qualität produziert und zuverlässig geliefert.

Über Kommentare zur Fotoausstellung freuen wir uns sehr.

Der von Peter Meierhofer gegründete Fotoshop BILDER VOM MEER ermöglicht Menschen, online Bilder vom Meer und damit ein Stück der Faszination vom Meer, aus Italien, Spanien und der Karibik, für das eigene Zuhause zu kaufen. Der in Spanien lebende Fotograf und Unternehmer Peter Meierhofer vermittelt mit seinen Bildern die Faszination des Meeres. Seine neuesten Werke finden sich in der aktuellen Fotoausstellung Kuba. Er inspiriert Menschen, die Wohnatmosphäre mit inspirierenden farbigen Bildern vom Meer, von Flamingos, Delfinen, Pinguinen, Möwen und Papageien aufzufrischen.

Kontakt
BILDER VOM MEER
Peter Meierhofer
Apartado de Correos 536
03193 San Miguel de Salinas
0034 96 679 18 29
pmeierhofer@ammeerwohnen.com
http://www.BildervomMeer.com

Dez 5 2016

Inspirierende Bilder vom Meer zu Weihnachten schenken

Bilder vom Meer inspirieren. Gute Gelegenheit, zu Weihnachten neue Wandbilder zu schenken. Mit unserem Gutschein 15% günstiger

Inspirierende Bilder vom Meer zu Weihnachten schenken

Bilder vom Meer schenken

Die neuen Bilder vom Meer werden Sie & Ihre Lieben begeistern.
Wandbilder vom Meer verbessern die Wohn- oder Arbeitsatmosphäre spürbar. Doch welche der Bilder vom Meer eignen sich für das Zuhause oder für die Arbeit? Hier einige Hinweise.

Bilder vom Meer machen das Zuhause wohnlicher.
Die unkonventionellen Bilder vom Meer des Schweizer Fotografen verbessern als Wandbilder die Wohnatmosphäre. Verspielte Delfine, prächtige Flamingos, putzige Pinguine, schreiende Möwen, farbige Papageien und dekorative Muscheln machen Wohn- wie Arbeitsräume wohnlicher und schöner.

Sonnenuntergang Bilder lassen die Sonne jeden Abend im Meer versinken.
Die Sonnenuntergang am Meer Bilder wecken Emotionen und vermitteln schöne Erlebnisse. Wenn die Sonne am Morgen aus dem Meer steigt, oder am Abend im Meer versinkt, fühlt man sich zuhause und bei der Arbeit gut, auch wenn draußen der Regen an die Fensterscheiben trommelt.

Delfin Bilder bringen Leichtigkeit und Verspieltheit ins Leben.
Meierhofer meint zu seinen Delfin Bildern: „Delfine haben in der Mythologie eine inspirierende Bedeutung. Delfine, die Engel des Meeres, bringen Freude, Leichtigkeit und Verspieltheit ins Leben. Delfin Bilder können überdies Menschen zu mehr Ausdruck und Verwirklichung verhelfen.“

Flamingo Bilder als Boten der Liebe und Gelassenheit.
Flamingos gelten als die Boten der Liebe. Flamingo Bilder können mehr Liebe ins Leben bringen. Flamingos können auf einem Bei stehen und symbolisieren laut Meierhofer Ruhe, Konzentration und Gelassenheit. Sie sind Vorbilder an Friedfertigkeit und sind für Menschen, die herausfinden möchten, was wirklich in ihnen steckt, von unschätzbarer Hilfe.

Pinguine Bilder festigen den familiären Zusammenhalt.
Pinguine Bilder unterstützen das Erreichen gemeinsamer Ziele. Laut Meierhofer stärken Pinguine Bilder den familiären Zusammenhalt und den Gemeinschaftssinn. Sie tragen dazu bei, Kräfte zu mobilisieren, schwierige Lebensphasen zu meistern oder gemeinsame Ziele zu erreichen.

Papagei Bilder motivieren dazu, über sich hinauszuwachsen.
Papagei Bilder erschließen eine neue Inspirationsquelle. Papagei Bilder inspirieren laut Meierhofer Menschen dazu, den Mut aufzubringen aus der Masse herauszutreten, kreativer, neugieriger und erfinderischer zu werden.

Möwen Bilder überbringen Ideen, Visionen und Träume.
Möwen führen vor Augen, was man intuitiv gespürt hat. Möwen Bilder stehen für Themen wie Inspiration, Intuition, Orientierung und Freiheit. Sie überbringen Ideen, Visionen und Träume.

Fotoausstellung zeigt eine Auswahl der besten Bilder vom Meer
An der Online Fotoausstellung kann ein Überblick über das unkonventionelle Schaffen von Meierhofer gewonnen werden. Seine Bilder vom Meer können direkt in allen Größen als Wandbilder auf Leinwand, Acrylglas, AluDibond oder Forexplatte geliefert werden.

Bilder vom Meer schenken wird jetzt dank Gutschein 15% preiswerter.
Bilder vom Meer können als Wandbilder, Acrylbilder, Leinwandbilder, Glasbilder in allen Größen aus vielen Top-Fotos ausgewählt werden. Der Fotokalender 2017, Postkarten oder ein Fotopuzzle können jetzt bestellt werden. Alle Geschenke werden aus Deutschland in hochwertiger Qualität angeliefert. Bei Bestellungen über EUR 30 ermöglicht die Eingabe des Gutscheincodes Code2 einen Rabatt von 15%. Die Gutscheine sind bis 10.1.2017 gültig.
Soll das Geschenk vor dem Fest eintreffen, sind Lieferzeiten zu beachten:

Für die Lieferung vor dem Fest sind die folgenden Bestell-Termine einzuhalten. Die Bestelltermine sind:
24.12.2016 für Downloads von Fotos
22.12.2016 für Fachabzüge
19.12.2016 für Postkarten und Kalender
17.12.2016 für alle Fotos und Wandbilder(Leinwände, Poster, Forex, AluDibond der Größen 45×30, 75×50, 90×60, 60×45, 80×60,100×75
11.12.2016 für alles andere

Für die Lieferung ins europäische Ausland dauert der Versand 2-3 Tage länger, das heißt, die Bestellung sollte 3 Tage vor den obenstehenden Terminen online erfolgen. Wir empfehlen, Bestellungen so früh wie möglich aufzugeben.

Der von Peter Meierhofer gegründete Fotoshop BILDER VOM MEER ermöglicht Menschen, online Bilder vom Meer und damit ein Stück der Faszination vom Meer, aus Italien, Spanien und der Karibik, für das eigene Zuhause zu kaufen. Der in Spanien lebende Fotograf und Unternehmer Peter Meierhofer vermittelt mit seinen Bildern vom Meer die Faszination des Meeres auf unkonventionelle Weise. Er empfiehlt seiner Kundschaft, die eintönige graue, schwarze und weiße Farbkultur ihrer Wohn- und Arbeitsatmosphäre mit inspirierenden Bildern vom Meer, von Flamingos, Delfinen, Pinguinen, Möwen und Papageien aufzufrischen. Seine Kunden sollen von einer inspirierenden Wohnatmosphäre profitieren können.
BILDER VOM MEER kooperiert mit innovativen Unternehmen. So ermöglicht das Unternehmen beispielsweise den Immobilien-Käufern des Unternehmens AM MEER WOHNEN, Häuser und Wohnungen mit passenden Bildern vom Meer auszustatten.

Kontakt
BILDER VOM MEER
Peter Meierhofer
Apartado de Correos 536
03193 San Miguel de Salinas
0034 96 679 18 29
pmeierhofer@ammeerwohnen.com
http://www.BildervomMeer.com

Okt 7 2016

Fotoausstellung Meer: Jetzt Wohnatmosphäre auffrischen!

Wer am Meer wohnt fühlt sich besser. Warum nicht bei der Kälte die Wohnatmosphäre mit Wandbildern der neuen Online Fotoausstellung Meer auffrischen

Fotoausstellung Meer: Jetzt Wohnatmosphäre auffrischen!

Online Fotoausstellung Meer eröffnet

Den Winter mit neuer Wohnatmosphäre überstehen.
Das Winterhalbjahr kann ganz schön am Gemütszustand rütteln. Warum also nicht Gegensteuer geben, die Online Fotoausstellung Meer Bilder des Schweizer Fotografen Peter Meierhofer besuchen und sich einige Wandbilder vom Meer und von seinen sympathischen Bewohnern bestellen.

Wandbilder vom Meer sagen mehr als 1000 Worte.
Die unkonventionellen, an der Fotoausstellung gezeigten Bilder vom Meer und die sympathischen Bewohner des Meeres, wie die verspielten Delfine, prächtigen Flamingos, putzigen Pinguine, schreienden Möwen, farbigen Papageien und dekorativen Muscheln stellen die Wohnatmosphäre auf den Kopf.

Psychotherapeutische Kraft des Meeres für Wohnatmosphäre nutzen
Den Meer Bildern der Fotoausstellung wohnt eine große psychotherapeutische Kraft inne. Die Bilder der Fotoausstellung vermitteln auch ein Gefühl von Freiheit. Wenn die Sonne am Morgen aus dem Meer steigt, oder am Abend im Meer versinkt, fühlt man sich immer wieder gut, auch wenn draußen der Regen an die Fensterscheiben trommelt. Genauso können die Bilder von Delfinen, Flamingos, Pinguinen, Möwen und Papageien leidenschaftlichen Zuspruch auslösen.

Delfin Bilder bringen mehr Leichtigkeit und Verspieltheit ins Leben.
Laut Meierhofer üben Bilder aus der Mythologie eine inspirierende Wirkung auf Menschen aus. So bringen Delfine, die Engel des Meeres, Freude, Leichtigkeit und Verspieltheit ins Leben. Sie sollen den Seelen zu mehr Ausdruck und Verwirklichung verhelfen. Die Fotoausstellung Meer Bilder beinhaltet sensationelle Fotos von unbeschwert spielenden Delfinen.

Flamingo Bilder sind die Boten der Liebe.
Flamingos wiederum gelten als die Boten der Liebe. Sie öffnen die Herzenstür, um mehr Liebe ins Leben zu bringen. Flamingos können auf einem Bein stehen und symbolisieren laut Meierhofer auch Ruhe, Konzentration und Gelassenheit. Sie sind Vorbilder an Friedfertigkeit und können für Menschen, die herausfinden möchten, was wirklich in ihnen steckt, von unschätzbarer Hilfe sein.

Pinguine Bilder stärken den familiären Zusammenhalt.
Laut Meierhofer können Pinguine Bilder den familiären Zusammenhalt und den Gemeinschaftssinn stärken. Sie können dazu beitragen, Kräfte zu mobilisieren um schwierige Lebensphasen zu meistern oder gemeinsame Ziele zu erreichen.

Papagei Bilder und Möwen Bilder inspirieren
Papagei Bilder inspirieren laut Meierhofer Menschen dazu, den Mut aufzubringen aus der Masse herauszutreten, kreativer, neugieriger und erfinderischer zu werden. Während Möwen Bilder auf Themen wie Inspiration, Orientierung und Freiheit aufmerksam machen. Sie überbringen Ideen, Visionen und Träume.

Persönliche Einladung zur ersten Online Fotoausstellung Meer Bilder.
Gerne lade ich Interessierte an meine erste Online Fotoausstellung Meer Bilder ein. Die 77 Bilder können in fast allen Größen bis auf 1 x 2 Meter auf Leinwand, Acrylglas, Alu Dibond und Forex bestellt werden. Besucher der Fotoausstellung Meer Bilder profitieren von einem Eröffnungsrabatt von 10 Prozent ab einem Einkaufsbetrag von 300 Euro.

Am Meer wohnen als Königsweg.
Wer es sich leisten kann und nach einer guten Geldanlage Ausschau hält, kann jetzt auch direkt am Meer wohnen. Meierhofer empfiehlt Menschen, die es ihm gleichtun und am Meer wohnen möchten, sich mit einem Wunschzettel an die Plattform AM MEER WOHNEN zu wenden. Die Plattform unterstützt Menschen, die eine zweite Heimat am Meer suchen.

Der von Peter Meierhofer gegründete Fotoshop BILDER VOM MEER ermöglicht Menschen, online Bilder vom Meer und damit ein Stück der Faszination vom Meer, aus Italien, Spanien und der Karibik, für das eigene Zuhause zu kaufen. Der in Spanien lebende Fotograf und Unternehmer Peter Meierhofer hat seinen Bubentraum realisiert und vermittelt mit seinen Bildern vom Meer die Faszination des Meeres auf unkonventionelle Weise. Er empfiehlt seiner Kundschaft, die eintönige graue, schwarze und weiße Farbkultur ihrer Wohnatmosphäre mit inspirierenden Bildern vom Meer, von Flamingos, Delfinen, Pinguinen und Papageien aufzufrischen. Seine Kunden sollen von einer inspirierenden Wohnatmosphäre profitieren können.
BILDER VOM MEER kooperiert mit innovativen Unternehmen. So ermöglicht das Unternehmen beispielsweise den Immobilien-Käufern des Unternehmens AM MEER WOHNEN, Häuser und Wohnungen mit passenden Bildern vom Meer auszustatten.

Kontakt
BILDER VOM MEER
Peter Meierhofer
Apartado de Correos 536
03193 San Miguel de Salinas
0034 96 679 18 29
pmeierhofer@ammeerwohnen.com
http://www.BildervomMeer.com

Jul 18 2016

Fotograf Marco Justus Schöler auf Deutschlandtournee mit Hollywoods bekanntesten Stimmen „Faces Behind the Voices“ – seit 18.07. in Kiel

Faces Behind The Voices“ tourt seit Anfang Mai durch insgesamt acht deutsche Städte und zeigt die anonymen Gesichter der bekanntesten Synchronschauspieler Deutschlands.
18.07. -28.07. Kiel Hauptbahnhof

Fotograf Marco Justus Schöler auf Deutschlandtournee mit Hollywoods bekanntesten Stimmen "Faces Behind the Voices" - seit 18.07. in Kiel

Deutschlandtour „Faces Behind The Voices“

Ab 18.7.2016 ist Fotograf und Künstler der Ausstellungstournee „Faces Behind the Voices“ Marco Justus Schöler in Kiel. Nach Terminen in München, Berlin, Lübeck, Mannheim und Frankfurt ist Kiel die vorletzte Station der Deutschlandtournee. Schöler freut sich zurück im Norden zu sein, nachdem Lübeck bereits ein Erfolg war.

**Bitte sagen Sie uns Bescheid, ob Sie an einem Interview- /Fototermin interessiert sind.**

Die multimediale Ausstellung des Fotografen Marco Justus Schöler „Faces Behind The Voices“ tourt ab Anfang Mai durch insgesamt acht deutsche Einkaufsbahnhöfe und zeigt die anonymen Gesichter der bekanntesten Synchronschauspieler Deutschlands. Unter jedem Porträtfoto befindet sich jeweils ein Tablet und ein Kopfhörer – sowohl Filmausschnitte als auch Audio-Aufnahmen in Form von bekannten Filmzitaten, persönlichen Geschichten und Rätseln führen den Besucher langsam aber sicher zu der Auflösung, welche Stars hier synchronisiert werden. Überraschung, Faszination und Aha-Momente sind vorprogrammiert. Der Eintritt zur Ausstellung mit Red Carpet-Charakter ist kostenlos!

Über den Fotografen Marco Justus Schöler

Marco Justus Schöler wurde in Baden-Württemberg geboren und lebt seit 2011 in Berlin. Nachdem der Autodidakt sich das Fotografieren beigebracht und ein virales Netzwerk erarbeitet hatte, das einen Teil seiner Popularität ausmacht, hat er sich in seinem aktuellsten Projekt der Synchronisation zugewandt. Marco Justus hat seine Erfahrung in der Portraitfotografie gesammelt und hatte schon Größen wie Bud Spencer, Reinhold Messner, Hannes Jaenicke oder Matthias Schweighöfer vor der Linse. Bei seinem neusten Projekt trieb ihn die Frage an, wer hinter den Stimmen unserer geliebten Hollywoodstars steckt. Mit der Unterstützung seiner Sponsoren reist die Ausstellung „Faces Behind The Voices“ quer durch Deutschland und macht Halt an den größten Einkaufsbahnhöfen der Republik.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Projekt und zum Fotografen:

www.facesbehindthevoices.de
www.marco-justus-schoeler.com
www.instagram.com/MarcoJSchoeler

Sponsoren der Ausstellung „Faces Behind The Voices“: Deutsche Bahn, IHR EINKAUFSBAHNHOF, GeloRevoice®, Audible.

Marco Justus Schöler wurde in Baden-Württemberg geboren und lebt seit 2011 in Berlin. Nachdem der Autodidakt sich das Fotografieren beigebracht und ein virales Netzwerk erarbeitet hatte, das einen Teil seiner Popularität ausmacht, hat er sich in seinem aktuellsten Projekt der Synchronisation zugewandt. Marco Justus hat seine Erfahrung in der Portraitfotografie gesammelt und hatte schon Größen wie Bud Spencer, Reinhold Messner, Hannes Jaenicke oder Matthias Schweighöfer vor der Linse. Bei seinem neusten Projekt trieb ihn die Frage an, wer hinter den Stimmen unserer geliebten Hollywoodstars steckt. Mit der Unterstützung seiner Sponsoren reist die Ausstellung „Faces Behind The Voices“ quer durch Deutschland und macht Halt an den größten Einkaufsbahnhöfen der Republik.

Firmenkontakt
Marco Justus Schöler
Marco Justus Schöler
– –
– Berlin
+49 30 609 809 621
info@marco-justus-schoeler.com
http://www.marco-justus-schoeler.com/

Pressekontakt
PEPPER – Public und Event Relations
Friederike Werner
Helmholtzstraße 2-9
10587 Berlin
030609809621
fw@pepper-berlin.com
http://www.pepper-berlin.com

Apr 1 2016

Der Präsident

Der neue Science-Fiction Roman von Regina + Giuseppe De Facendis

Der Präsident

Nun erscheint nach den beiden Büchern des Außerirdischen Exel (“Willensfreiheit” und “Der sterbende Schwan”) auch das dritte Buch des italienischen Comiczeichners und der deutschen Ex-Lehrerin: “Der Präsident”.

Diesmal schreiben die beiden über einen jungen Abgeordneten aus Ohio, John Endis, der vom Präsidenten der Vereinigten Staaten den Auftrag erhält, zum Unabhängigkeitstag eine ungewöhnliche Fotoausstellung zu organisieren. Bei diesem Projekt soll ihn die bildhübsche Grafikerin Annie unterstützen, die sich im Laufe der Geschichte als Nichte des Präsidenten entpuppt. John, ein Einzelgänger, erliegt sofort dem Charme und der starken Persönlichkeit der jungen Frau und verliebt sich in sie. Eines Tages erfährt John, dass die Fotoausstellung nur ein Vorwand ist für …

Erhältlich als gedruckte Ausgabe (ISBN: 978-1-627845-12-0)
oder als EBook (ISBN: 978-1-627845-13-7)

Leseprobe + Bestellmöglichkeit auf http://defacendisbooks.com

Firmenkontakt
Windsor Verlag
Eric
2710 Thomes Ave
82001 Cheyenne

windsor.group.usa@gmail.com
windsor-verlag.com

Pressekontakt
Windsor Verlag
Eric Somes
2710 Thomes Ave
82001 Cheyenne
040-809081-180
windsor.group.usa@gmail.com
windsor-verlag.com

Feb 22 2016

Von Buda nach Pest – Ausstellung der Abschlussklasse Fotografie in Nürnberg

Von Buda nach Pest - Ausstellung der Abschlussklasse Fotografie in Nürnberg

(Foto: hl-studios, Erlangen) Museums- und Schulleitung freuen sich über den Start der Ausstellung

Vor ein paar Tagen wurde die Ausstellung der Fotografinnen und Fotografen der Beruflichen Schule 6 Nürnberg im Museum Industriekultur vor rund hundert Gästen eröffnet

(Nürnberg) – Die angehenden Fotografinnen und Fotografen der Beruflichen Schule 6 der Stadt Nürnberg präsentieren bis zum 10. März ihre Arbeiten im Museum Industriekultur. Diesmal mit dem Ergebnis Ihrer Projektfahrt im Juli 2015 in die ungarische Hauptstadt und Donaumetropole Budapest. Dieses besondere Reiseziel wurde von den Lehrern, von Schülerinnen und Schüler des Fachbereichs Fotografie demokratisch ausgewählt. Zusammen mit Matthias Murko, dem Leiter Museum Industriekultur, dem Schulleiter Reinhold Burger, Hildegund Rüger in Vertretung der Regierung von Mittelfranken und allen Schülerinnen und Schülern wurde heute die Foto-Ausstellung vor rund hundert Gästen offiziell eröffnet.

Beeindruckende Geschichte einer faszinierenden Stadt
Die Projektfahrt führte die Schülerinnen und Schüler in die Hauptstadt und zugleich größte Stadt Ungarns. Mit über 1,7 Millionen Einwohnern ist Budapest die neuntgrößte Stadt der Europäischen Union. Laut Marktforscher und Tourismusmanager ist sie auch die am sechsthäufigsten von Touristen besuchte Stadt Europas. Die Einheitsgemeinde Budapest entstand 1873 durch die Zusammenlegung der zuvor selbstständigen Städte Buda und Pest. Sie war einstmals Teil der Doppelmonarchie Österreich-Ungarn und für die Besucher nach wie vor eine einzigartige Stadt voller Leben, zahlreicher Sehenswürdigkeiten und interessanter Menschen.

100 Arbeiten zu unterschiedlichen Themen
Die von den 22 Schülerinnen und Schülern der Abschlussklasse selbst organisierte Ausstellung zeigt etwa 100 Arbeiten zu unterschiedlichen Themen, die bei ihrem einwöchigen Aufenthalt in Budapest entstanden sind. Neben dem Hauptthema „Menschen in schwarz-weiß“ sind zum Beispiel Arbeiten zu den fakultativen Themen „Budapest bei Nacht“, „Janusblick“, „Tilt-Shift-Aufnahmen“ und „Analoge Fotografie mit Einwegkameras“ zu sehen. Jeder Teilnehmer präsentiert zudem sein persönliches, während der Projektwoche entstandenes Lieblingsbild.

„Das sind sehr spannende und imposante Aufnahmen und ich bin stolz auf das Ergebnis. Vielleicht führen wir die nächste Projektfahrt einmal in Nürnberg durch, dass wird sicherlich auch wunderbar“, fasst Schulleiter Reinhold Burger seine Eindrücke zusammen.

„Das Besondere für mich war, dass die Zusammenstellung der Bilder, die Form der Präsentation, die Gestaltung von Flyer und Plakat bis hin zur Vernissage alles eigenständig von den Absolventen geplant und durchgeführt wurde“, betont Matthias Murko, Leiter des Museums Industriekultur.

Mittelstand an guter Schul-Ausbildung und Foto-Präsentation interessiert
„Bei uns in der Agentur bilden wir seit 20 Jahren regelmäßig Fotografinnen und Fotografen aus. Die Zusammenarbeit mit der Beruflichen Schule für Fotografie in Nürnberg ist bestens und wir begrüßen ausdrücklich diese Fotoausstellung“, sagte Hans-Jürgen Krieg, Sprecher der hl-studios aus Erlangen.
„Gleichzeitig sind wir in der Stiftergemeinschaft des Museums Industriekultur engagiert und freuen uns aus dieser Sicht besonders, wenn sich junge Menschen in diesem Haus präsentieren und vielleicht dadurch auch Freunde und Familie zu einen Besuch anregen“, so Hans-Jürgen Krieg weiter.

hl-studios engagiert sich seit Jahren in der Stiftergemeinschaft des Museums Industriekultur sowie in anderen Kultur- und Sozialprojekten der Metropolregion Nürnberg.

Museum Industriekultur: 19.02. bis 10.03.2016, Äußere Sulzbacher Straße 62, Nürnberg
Von Buda nach Pest – Ausstellung im Museum Industriekultur

hl-studios – die Agentur für Industriekommunikation: https://www.hl-studios.de/ ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 90 Mitarbeiter engagieren sich seit 25 Jahren in Erlangen und Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Public Relations, Interactive online und offline, Apps, Touch-Applikationen, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Jan 7 2016

KÖLN DURCH EINE „NEUE BRILLE“ SEHEN

Internet-Fotoausstellung als Liebeserklärung an eine Stadt „mit langen Schatten“

KÖLN DURCH EINE "NEUE BRILLE" SEHEN

Die Kölner Domspitzen – nur eins von zahlreichen Bildern aus der Webausstellung AUGEN.BLICK.KÖLN. (Bildquelle: Uwe Herzog, www.herzogfoto.de)

Köln – Am Dom, in der Altstadt, am Rheinufer oder in den „Veedeln“ – die Rheinmetropole bietet besonders viele Facetten, für die es sich lohnt, zur Kamera zu greifen. Täglich entstehen so Tausende von Fotos durch Bewohner, Touristen und Profis. Doch „jeder Fotograf hat seine eigene Sichtweise und interpretiert seine Umgebung ganz individuell“, so der Kölner Optikermeister Alexandros Symeonidis.

Als Inhaber des Brillenfachgeschäfts Optik Steilberg im Kölner Stadtteil Braunsfeld verhilft Symeonidis seinen Kunden mit hochwertigen Brillen und Kontaktlinsen zu mehr „Durchblick“. Nun möchte er das „Augenmerk“ mit einer digitalen Fotoausstellung auf die vielen unterschiedlichen Eindrücke lenken, die in einer so vielfältigen Stadt wie Köln auf den Betrachter wirken: „Augen. Blick. Köln.“ lautet der Titel der Bilderschau, die ab sofort ein Jahr lang mit monatlich wechselnden Stadtansichten auf der Website von Optik Steilberg www.optik-steilberg.de zu sehen ist.

Alexandros Symeonidis: „Gutes Sehen ist nicht nur eine Frage der Sehkraft oder der perfekten Brille. Es hat auch etwas mit dem „inneren Auge“ zu tun, wie wir unsere Umwelt wahrnehmen. Wer mit offenen Augen durch die Welt geht und seine Umgebung mit allen Sinnen wahrnimmt, hat deutlich mehr vom Leben!“

Für sein Projekt konnte der erfahrene Optiker den Journalisten und Fotodesigner Uwe Herzog gewinnen: „Natürlich gibt es in jeder Stadt Schattenseiten und in Köln sind die Schatten seit dem Mordanschlag auf Oberbürgermeisterin Henriette Reker und den Gewaltexzessen in der Sylvesternacht am Kölner Hauptbahnhof besonders lang.“ Doch Herzog, der bei der Messerattacke eines Neonazis auf die damalige Kandidatin für das OB-Amt als erster Fotograf vor Ort war und für zahlreiche Medien darüber berichtete, appelliert an den gemeinsamen „guten Geist“, mit dem Ausländer und Deutsche seit jeher überwiegend friedlich in der Domstadt zusammenleben und Köln „als lebens- und liebenswerte Stadt“ begreifen.

Zum Auftakt zeigt die Bilderschau verschiedene Sichtweisen des Kölner Doms – in Farbe und in Schwarz-Weiß, mit und ohne Menschen, als Großaufnahme und im Detail. Uwe Herzog: „Kaum ein Bauwerk auf der Welt wird so oft fotografiert wie der Kölner Dom – und doch erscheint er immer wieder in einem ganz neuen Licht. Dieses Phänomen möchten wir gern in unserer Online-Präsentation herausstellen.“

In den kommenden Monaten folgen weitere „typische“ Köln-Motive, die Herzog jeweils durch eine „etwas andere Brille“ sieht – etwa der Kölner Straßenkarneval, Architektur-Highlights, Stadtwaldszenen, Flohmärkte, sportliche Aktivitäten oder besinnliche Oasen, die sich oft zwischen grauem Asphalt und tristen Häuserfassaden verbergen.

Fazit: „Köln steckt voller Überraschungen, alles und alle sind in Bewegung, hinter jeder Straßenecke entdeckt man etwas Neues“, so Optikermeister Alexandros Symeonidis, „deshalb möchten wir alle Kölner dazu anregen, ihre Stadt mit neuen Augen zu sehen!“

Die Internet-Fotoausstellung ist bis 31.12. 2016 unter www.optik-steilberg.de zu sehen.

OPTIK STEILBERG ist ein traditionsreiches Optiker Fachgeschäft in Köln Braunsfeld am Kölner Stadtwald (zwischen Köln-Weiden, Köln-Lindenthal, Köln-Ehrenfeld und der Kölner City, Stadtbahn Linie 1 Haltestelle Maarweg) mit einem breiten Angebot hochwertiger Marken, individueller Beratung und umfangreichem Service.

www.optik-steilberg.de

Kontakt
OPTIK STEILBERG
Alexandros Symeonidis
Kitschburgerstr. 235
50933 Köln
0221 4912859
info@optik-steilberg.de
http://optik-steilberg.de

Dez 3 2015

Hochhaus von Mitarbeitern in Szene gesetzt: TRIANON eröffnet ganz besondere Fotoausstellung

– Spektakuläre Aufnahmen vom 7.-18. Dezember zu sehen
– Büro-Wahrzeichen und Frankfurter Skyline im Fokus
– Zuschauervoting für das beste Foto

Hochhaus von Mitarbeitern in Szene gesetzt: TRIANON eröffnet ganz besondere Fotoausstellung

TRIANON in Frankfurter Skyline (Bildquelle: FOTO: TRIANON)

(Frankfurt, Dezember 2015) Der Klassiker unter Frankfurts Bürohochhäusern neu in Szene gesetzt! Eine ganz besondere Fotoausstellung zeigt das TRIANON vom 7.-18. Dezember in der Lobby. In vier einzigartigen Fotoworkshops haben 80 Mieter des TRIANON gemeinsam mit dem bekannten Frankfurter Fotografen Ulrich Mattner das Bürogebäude an der Mainzer Landstraße aus verschiedenen Perspektiven aufgenommen. Nicht nur die außergewöhnliche Innenarchitektur stand dabei auf dem Programm, sondern auch Außenaufnahmen der herausragenden Formgebung vom Bankenviertel aus. Den krönenden Abschluss bildete ein Skyline-Shooting der Main-Metropole vom Dach des TRIANON in 186 Meter Höhe. Christina Metzdorf, Property-Managerin des TRIANON: „Für uns ist es besonders wichtig, mit ausgewählten Maßnahmen den Nutzerkomfort für unsere Mieter zu erhöhen. Durch die außergewöhnlichen Fotografieworkshops konnten die Teilnehmer ihr Bürogebäude von einer völlig anderen Seite kennenlernen und neu erleben.“ Mieter und Besucher können die einmaligen Aufnahmen in der Lobby bewundern, über die schönsten Motive abstimmen und dabei auch noch Preise gewinnen.

„Das TRIANON ist ein echter Klassiker und Wahrzeichen der Frankfurter Skyline. Mit seiner herausragenden Architektur ist es für jeden Fotografen – ob Laie oder Profi – ein tolles Fotomotiv und der Blick vom Dach ist natürlich absolut atemberaubend“, so Ulrich Mattner, Wirtschaftsjournalist und Fotograf aus Frankfurt, der für seine Street-, Architektur- und Skyline-Fotografie bekannt ist. Mattner begleitete die Teilnehmer mit Tipps für die passenden Kamera- und Objektiveinstellungen und mit fotografischen Tricks für die perfekte Aufnahme durch spannende Abendworkshops. Christina Metzdorf dazu: „Dieses tolle Projekt hat bei den Mietern so großen Zuspruch gefunden, dass wir anstelle der zwei geplanten Workshops sogar vier realisiert haben. Auch in Zukunft möchten wir weitere Maßnahmen wie diese umsetzen.“

Von den eindrucksvollen Ergebnissen können sich Mieter und Besucher vom 7.-18. Dezember selbst ein Bild machen und über die schönsten Motive vor Ort abstimmen. Die Ausstellung findet in der öffentlich zugänglichen TRIANON Lobby statt. Alle Bilder können Interessierte auch hier einsehen: www.facebook.de/trianonfrankfurt

Das nach LEED Gold zertifizierte TRIANON (Mainzer Landstraße 16) ist das sechsthöchste Bürogebäude Deutschlands und liegt verkehrsgünstig und zentral, mitten im Frankfurter Bankenviertel, mit bester Anbindung an die Innenstadt, den Hauptbahnhof, den Flughafen und das Autobahnnetz. Mit seinem einzigartigen, dreieckigen Grundriss und der umgedrehten Pyramide auf dem Dach ist das Gebäude als einer der wenigen Türme Frankfurts aus nahezu allen Himmelsrichtungen sichtbar.

Deutscher Pressestern

Deutscher Pressestern und Public Star sind unabhängige Medien- und Informationsdienste, die weltweit News aus verschiedenen Branchen publizieren. Das kompetente Redaktionsteam mit Hauptsitz in Wiesbaden arbeitet erfolgreich mit Kolleginnen und Kollegen aller Medienarten – Print, Nachrichtenagenturen, TV, Hörfunk, klassischen Online-Medien, Blogger – zusammen und stellt ihnen unabhängige und sorgfältig recherchierte redaktionelle Inhalte bereit.

Kontakt
Public Star
Nicola Hemmerling
Bierstadter Str. 9a
65189 Wiesbaden
0611-3953913
n.hemmerling@public-star.de
http://public-star.de/

Okt 29 2015

Ausstellungseröffnung 2015.11.09 12:00 Uhr Berlin „Keine Gnade auf der Straße“

Karin Powser – Keine Gnade auf der Straße – Fotoarbeiten 1992 und 2015
Ausstellung 09. – 11. November 2015

Ausstellungseröffnung 2015.11.09 12:00 Uhr Berlin   "Keine Gnade auf der Straße"

Keine Gnade auf der Straße – Fotoarbeiten von Karin Powser 1992 und 2015

„Keine Gnade auf der Straße“ ist der Titel einer Fotoausstellung von Karin Powser, die am Montag, den 09.11.2015 um 12:00 Uhr in Berlin vor Beginn der Bundestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe zum Thema „Solidarität statt Konkurrenz – entschlossen handeln gegen Wohnungslosigkeit und Armut“ im Best Western Premier Hotel MOA Berlin (Stephanstraße 41, 10559 Berlin) im Beisein der Fotografin eröffnet wird.

In einer Installation aus Bauzäunen, Kabelbindern, LKW-Planen und Euro-Paletten werden Fotoarbeiten zum Thema Obdachlosigkeit gezeigt, die 1992 und 2015 – teilweise an identischen Orten – in Berlin entstanden sind. Dargestellt werden unterschiedliche Aspekte und Facetten des Lebens ohne eigene Wohnung, aber auch
konkrete Menschen und typische Situationen. Die Ausstellung ist als Wanderausstellung konzipiert und kann auch draußen gezeigt werden.

Karin Powser – selbst ehemals obdachlos („Das trostlose Leben der Karin P.) – ist als Fotografin und Kolumnistin freie Mitarbeiterin beim Straßenmagazin Asphalt und lebt in Hannover. Die grafische Gestaltung besorgte Ryn Shaparenko, für die Konzeption zeichnet Dr. Stefan Schneider verantwortlich.

Die Ausstellung wird u.a. gefördert durch das Diakonische Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V. (DwiN) und den Förderverein der Wohnungslosenhilfe
in Deutschland e.V.

Eröffnung der Ausstellung
Montag, 09. November 2015, 12:00 – 13:00 Uhr
Best Western Premier Hotel MOA Berlin
Stephanstraße 41
10559 Berlin

Ausstellungskatalog erscheint voraussichtlich im Februar 2016.

Kontakt:

weitere Informationen zur Eröffnung und zur Ausstellung,
Anfragen für die Wanderausstellung sowie
Vormerkungen für den Ausstellungskatalog

Dr. Stefan Schneider
info@drstefanschneider.de
+49 – 177 – 784 73 37

Dr. Stefan Schneider ist Sozialwissenschaftler, Segler und Autor.

Kontakt
www.drstefanschneider.de
Stefan Schneider
Buchholzer Str. 21
10437 Berlin
+49 – 177 – 784 73 37
info@drstefanschneider.de
www.drstefanschneider.de

Okt 12 2015

Landschaften zum Träumen: Olaf Eybe stellt aus

Olaf Eybe zeigt ab 25. Oktober Fine-Art Prints in der Essener Galerie Bredeney.

Landschaften zum Träumen: Olaf Eybe stellt aus

Auch in Deutschland entdeckte Olaf Eybe fast magische Orte. Foto: Olaf Eybe

Bereits zum zweiten Mal ist Olaf Eybe mit fotografischen Arbeiten Gast in der von Herbert Siemandel-Feldmann geführten Galerie Bredeney (Bredeneyer Str. 19). In einer Gemeinschaftsausstellung zeigt er ab 25.10. Landschaftsfotografien, die zum Träumen einladen. Die gezeigten Sehnsuchtsorte liegen u.a. auf dem Baltikum, auf Island oder im unbekannten Moldawien.

Unter dem Titel „Freunde“ sind neben den Arbeiten von Olaf Eybe Zeichnungen, Bilder, Fotografien und Skulpturen von Helmut von Arz, Christoph Lörler, Martina Pfeifer, Herbert Siemandel-Feldmann, Michael Siewert und Georg Weber zu sehen. „Alle Künstler kennen bzw. kannten sich – zwei sind bereits verstorben – und gehörten über Jahre zum Dunstkreis der Galerie“, erläutert der Galerist und Maler, der in der Ausstellung eine Auswahl seiner eindrucksvollen Tierzeichnungen zeigt.

Orte mit besonderer Ausstrahlung

Olaf Eybe wählte für die aktuelle Ausstellung großformatige Landschaftsaufnahmen aus, da er neben seiner kommerziellen Arbeit für große Unternehmen und packenden Reportagen, die hohe Auflagen erzielen, dort seinen künstlerischen Schwerpunkt sieht. „Ich hatte das Glück, bereits viele faszinierende Landschaften in verschiedenen Teilen der Welt besuchen zu können. Für die Ausstellung habe ich eher unbekannte Flecken Europas ausgewählt, um sie dem Publikum näher zu bringen“, so Olaf Eybe zu seiner Motivauswahl. So zeigt er neben Ansichten aus Island auch fast meditative Fotos aus Moldawien, Lettland, Litauen und Moldawien – alles Länder, die er 2015 auf der Suche nach Motiven bereist hat. „Ich weiß nicht, was mich mehr gefesselt hat, das Licht und die Stille auf der kurischen Nehrung, der Reiz des Unbekannten in Moldawien oder fast unberührte Flussläufe in Lettland. Jeder der Orte hat seine ganz besondere Ausstrahlung, das möchte ich dem Betrachter vermitteln. Denn nicht jeder wird die Orte bereisen können. Aber dank der Fotos kann er aber innehalten und die eigene Realität wenigstens für einige Momente hinter sich lassen“, ist sich Olaf Eybe sicher.

Fotodrucke in Perfektion
Erstmalig entschied sich Olaf Eybe für diese Ausstellung Fine-Art-Prints auf hochwertigem Künstlerpapier mit Aquarell-Struktur in mattem Finish herzustellen. Gedruckt wurde mit speziellen pigmenthaltigen Tinten. Insgesamt neun Tintenpatronen, das sind sechs Farben plus drei Schwarz-Stufen, sorgen für feinste Tonwertabstufungen. „Mit diesem Druckverfahren und durch die Verwendung des hochwertigen Papiers werden auch kleinste Details deutlich sichtbar und lassen die Farben leuchten. Die spezielle Tinte wird von Museen und Archiven eingesetzt, denn die Drucke sollen auch nach 100 Jahren unverändert wirken“, freut sich der Essener Fotograf.
Parallel zur Ausstellung in Bredeney geht Olaf Eybe auch neue Wege bei der Bekanntmachung seiner künstlerischen Bilder und bei deren Vermarktung: „Am Tag der Ausstellungseröffnung geht eine neue Website online, die losgelöst ist von den Aktivitäten der Kommunikationsagentur Eybe + Eybe, die ich gemeinsam mit meiner Frau seit vielen Jahren leite.“ Zusätzlich werden ausgewählte Fine-Art-Prints von Olaf Eybe in einem Online-Shop angeboten, der insbesondere in den USA und in Asien viele Käufer hat. „Ich bin gespannt, ob meine Bilder der starken internationalen Konkurrenz standhalten, aber die Erfahrungen der letzten Ausstellung und Gespräche mit Kollegen und Kunden machen mir Mut, neue Wege zu gehen“, unterstreicht Olaf Eybe.

Wer es nicht in die Ausstellung schafft, kann sich hier informieren:
https://www.etsy.com/de/shop/YewArt

Freunde
Helmut von Arz, Olaf Eybe, Christoph Lörler, Martina Pfeifer, Herbert Siemandel-Feldmann, Michael Siewert und Georg Weber
Ausstellung in der Galerie Bredeney
Bredeneyer Str. 19, 45133 Essen
Zeichnung, Malerei, Fotografie, Skulptur
25.10. bis 18.12.2015
Mehr Infos zu den Bildern.
Ausstellungseröffnung, Sonntag, 25.10.2015, 11.30 Uhr
Öffnungszeiten der Galerie: freitags 15.30 bis 20.00 Uhr und nach Vereinbarung, Tel. 0201 413494, E-Mail siemandel-feldmann@arcor.de
Wer es nicht in die Ausstellung schafft, kann sich hier informieren.

In der Galerie Bredeney finden Kunstfreunde Malerei, Skulpturen, Zeichnungen und Druckgrafik zahlreicher zeitgenössischer Künstler mit einem Schwerpunkt auf Künstlern des Ruhrgebiets.

Firmenkontakt
Galerie Bredeney
Herbert Siemandel-Feldmann
Bredeneyer Straße 19
45133 Essen
0201 413494
siemandel-feldmann@arcor.de
http://www.siemandel-feldmann.de

Pressekontakt
Eybe + Eybe – Text + Foto
Olaf Eybe
Am Ehrenmal 12
45277 Essen
0201 268404
info@eybeeybe.de
http://www.eybeeybe.de