Posts Tagged fotografie

Okt 10 2017

Vernissage & Buch des Münchner Fotografen Dirk Schiff

Vernissage & Buch des Münchner Fotografen Dirk Schiff

Fotograf Dirk Schiff präsentierte am 04. Oktober 2017 erstmalig seine Bilder im Lé Meridien Hotel München. Die Botschaft „We are all the same!“ sorgte für Aufmerksamkeit. Am gleichen Tag ist das Buch „We are all the same!“, passend zur Ausstellung, erschienen. Mehr als 200 geladene Gäste besuchten die Ausstellung. Flüchtlinge, Menschen von der Straße und Prominente wurden für das Projekt fotografiert. Die Verkaufserlöse werden an die Flüchtlingshilfe München e.V. sowie an brotZeit e.V. gespendet.

Zu Gast waren Prominente wie Jutta Speidel, Uschi Glas, Florian Stadler und Louisa von Spies. Auch das Moderatorenehepaar Alexandra Polzin und Gerhard Leinauer, sowie die Moderatorin Eva Grünbauer besuchten Dirk Schiffs Vernissage. Moderiert hat die Veranstaltung die Münchner Medienkünstlerin und Kulturmanagerin Gaby dos Santos. In der Ausstellung wurden 80 Fotos von Menschen aus den unterschiedlichsten Gesellschaftsschichten gezeigt. Sozialarbeiter, Elektriker, Schauspieler, Künstler, Politiker, Flüchtlinge oder Kinder gehören zu den Motiven des Fotografen.

„Im September 2016 hat mich das Thema Flüchtlinge sehr stark beschäftigt. Bewegende Bilder von Menschen auf der Flucht, mit denen ich täglich auf Facebook und anderen Medien konfrontiert wurde, haben sich in meinem Kopf eingebrannt. Insbesondere der Krieg in Syrien. Mir kam der Gedanke, dass alle Menschen gleich sind und es unerträglich ist, wenn Menschen unterschiedlich behandelt werden. Jeder Mensch könnte ein Flüchtling sein oder zu einem werden. Niemand kann dies ausschließen. Mich hat beeindruckt welche Geschichte hinter den Gesichtern von Menschen steckt. Ich beschloss etwas zu unternehmen, um meine Solidarität zu Flüchtlingen zum Ausdruck zu bringen. Über ein Jahr lang habe ich Menschen für das Projekt fotografiert. Ich habe Flüchtlinge, aber auch Deutsche und Prominente portraitiert. Ich möchte mit Hilfe der Fotoausstellung einen Beitrag leisten, Flüchtlinge finanziell zu unterstützen und durch die Präsenz vieler Prominenter ein Gehör für diese Menschen zu schaffen.“, so Dirk Schiff.

Die Ausstellung fand in den frisch renovierten Veranstaltungsräumen des Le Meridien Hotels statt. „Wir sind stolz und glücklich, die einzigartigen Portraits von Dirk Schiff bei uns im Hotel zeigen zu können. Die Ausstellung verleiht unserem beliebten Unlock Art™-Programm eine weitere charakterstarke Facette und ich denke, die überaus gut besuchte Vernissage und ein durchweg positives Feedback der Gäste haben gezeigt, dass Schiffs Botschaft hier auf fruchtbaren Boden fällt.“, so Frank Beiler, General Manager des Hotels und Gasteger des Abends.

Sponsoren der Ausstellung:

posterXXL

Le Meridien Hotel München

Sängerin Julia Kautz

Dirk Schiff ist Fotograf & Internetexperte. Er absolvierte ein Studium an der freien Journalistenschule in Berlin mit dem Abschluss Journalist (FJS). 2009 gründete er die Onlinemarketing Agentur „IN SEO“ in München. Zu seinen Referenzen gehören Unternehmen wie Yahoo Deutschland. 2016 hat Dirk sich auf die Portraitfotografie spezialisiert und portraitiert Menschen wie Uschi Glas, Mario Adorf, Sahra Wagenknecht, Germanys Next Topmodel Barbara Meier oder Reinhold Messner.
Beim Betrachten von Dirk Schiffs Bildern entsteht ein ganz besonderer Augenblick. Seine Bilder sind mehr als eine Momentaufnahme, sie haben Tiefgründigkeit und Bestand.

Firmenkontakt
Portraitiert.de
Dirk Schiff
Wallbergstraße 30
81539 München
08912099039
info@portraitiert.de
http://www.portraitiert.de

Pressekontakt
Portraitiert.de
Dirk Schiff
Wallbergstraße 30
81539 München
08912099039
portraitierte@gmail.com
http://www.portraitiert.de

Sep 12 2017

Köln Kalender 2018

Kooperation des DIM mit Fotograf Helge Strauss

Köln Kalender 2018

Köln, 08.09.2017: Das Deutsche Institut für Marketing (DIM) hat in Zusammenarbeit mit der „Deutsche Pop Akademie“ Köln und Fotograf Helge Strauss ein neues Studenten-Projekt ins Leben gerufen.

Wie in den letzten Jahren wird es auch für 2018 eine weitere Auflage des Köln Kalenders geben. Dieses Mal erhalten Studenten die Möglichkeit, unter der Anleitung von Helge Strauss kreative Ideen aus Fotografie und Farbwelten in dem sehr praxisnahen Kalender-Projekt umzusetzen. Strauss ist unter anderem Dozent am Kölner Standort der Deutsche Pop Akademie im Fachbereich Fotografie und Fotodesign. Seit über 30 Jahren steht er selbst hinter der Kamera und bringt durch seine Aufnahmen für namhafte Unternehmen weitreichende Erfahrungen mit in das Kalenderprojekt ein. Zu seinen Kunden zählen zahlreiche bekannte Unternehmen aus der Musik-, Beauty-, Fashion- und Werbebranche. „Bei zahlreichen Workshops und Messeevents sowie als Dozent an der Hochschule vermittle ich meine Leidenschaft und mein Know-how für Fotografie.“, so Strauss über seine Arbeit.

Ihm liegt besonders die Zusammenarbeit mit jungen Menschen, weshalb er sich für die Kooperation mit dem DIM einsetzt. Das Projekt bietet Studenten die Möglichkeit, sich kreativ auszuleben und ihre Innovationsfähigkeit unter Beweis zu stellen.
Während in den letzten Jahren Fotos von Köln und Umgebung den Kalender zierten, ist das Thema im nächsten Jahr eine Kombination aus Kölner Motiven und verschiedenen Farbwelten. So sind den künstlerischen Ideen der Studenten keinerlei Grenzen gesetzt. Die Auswahl der Fotos erfolgt in enger Kooperation mit Strauss. Der Foto-Kalender wird ab Oktober 2017 im Handel erhältlich sein.

Mehr Infos zur Deutsche Pop Köln und Helge Strauss finden Sie unter:
http://www.deutsche-pop.com/de
http://www.helge-strauss.de/

Das Deutsche Institut für Marketing ist ein auf Marketing spezialisiertes Dienstleistungsunternehmen mit den Kompetenzfeldern Marktforschung, Marketingberatung und Marketingtrainings. Im Zentrum der Arbeit stehen praxis- und prozessorientierte Lösungen im Marketingumfeld der Kunden. Dabei verknüpft das Institut fundierte Forschung mit innovativer Unternehmenspraxis. Das DIM wurde mit dem Internationalen Deutschen Trainings-Preis 2014 in Bronze und dem Premium Standard des ITCR ausgezeichnet.

Kontakt
DIM Deutsches Institut für Marketing GmbH
Prof. Dr. Michael Bernecker
Hohenstaufenring 43-45
50674 Köln
0221 99 555 100
presse@marketinginstitut.biz
http://www.marketinginstitut.biz

Aug 30 2017

Bau-Dokumentationen vom Kap bis zur Baar

Filmagentur aus dem Schwarzwald schafft bleibende Erinnerung

Bau-Dokumentationen vom Kap bis zur Baar

© PIXL-Agentur

Aus der Nähe von Berlin über München nach Kapstadt – der 38-jährige Fotograf und Filmproduzent Martin Kleinert, derzeit in Hüfingen, Baden-Württemberg zuhause, ist in seinem Leben mehrmals umgezogen. Seit rund 10 Jahren ist er nun im Landkreis Schwarzwald-Baar ansässig, hat zwei Kinder und führt zusammen mit seiner Frau Birgit eine neu gegründete Filmagentur. Unter dem Dach der pixl-Agentur bietet Kleinert diverse Mediendienstleistungen in den Bereichen Fotografie, Film, Werbung und Sportmarketing an. Das Interesse und die Kompetenz in den Bereichen Medien und Sport stammen vor allem aus seiner Zeit in Südafrika, wo er im Rahmen der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2010 gearbeitet hat und im Anschluss ein Sportmanagement-Studium erfolgreich absolvierte.

In Südafrika begann er auch für Projekte tätig zu sein, auf die er sich zukünftig spezialisieren wird: Langzeit-Baudokumentationen und Baustellenüberwachung. Vier der zehn WM-Stadien hat Kleinert in Südafrika vom ersten Spatenstich bis zur letzten Loge fotografisch und filmisch begleitet. Daraus sind faszinierende Videos entstanden. Hier in Deutschland begleitet er erneut mehrere Bauprojekte, von Büro- und Produktionshallenneubauten in Donaueschingen und Spaichingen über eine neue Werkshalle bis hin zu einer Dokumentation über den Bau und Transport eines Aktivhauses.

Sowohl mit speziellen, wetterfesten Baustellen-Webcams, mit Drohnen für spektakuläre Luftaufnahmen aber auch mit mobilem Profi-Foto- und Filmquipment fängt er teils atemberaubende Bilder ein, die er nach Fertigstellung zu einer beeindruckenden Videodokumentation zusammenschneidet.

Neben den Langzeit-Bau-Filmen bietet er Werbefotografie, Imagefilme, Grafik-Design und Marketing-Unterstützung für Sportvereine an. Auf die Frage, ob dass nicht ein zu breit gefächertes Portfolio ist, entgegnet er entschlossen: „Nein. Die Abwechslung zwischen all diesen Projekten ist genau das, was ich brauche und liebe.“

Es bleibt also spannend in der pixl-Bude, wie er seine Agentur liebevoll nennt. Ende 2017 findet ein größeres Bauprojekt seinen Abschluss und es wird ein weiterer toller Film seine Internetseite pixl-agentur.com bereichern.

Weitere Information:

http://pixl-agentur.com

Die pixl-Agentur bietet professionelle Mediendienstleistungen in den Bereichen Fotografie, Film, Werbung und Sportmarketing an.

Kontakt
PIXL-AGENTUR
Martin Kleinert
Donaueschinger Str. 41
78183 Donaueschingen
0172 380 8193
pr@pixl-agentur.com
http://pixl-agentur.com

Aug 11 2017

Mittelstand und Azubis reden häufig eine andere Sprache

Jugendliche wollen nach wie vor ihre Ausbildung im Mittelstand machen. Aber die Betriebe selbst kommunizieren oft an den jungen Menschen vorbei

Mittelstand und Azubis reden häufig eine andere Sprache

(Foto: hl-studios, Erlangen) – Moderne Architektur für kreative Köpfe: hl-studios GmbH, Erlangen

(Erlangen) – Im Juli veröffentlichte die Bundesagentur für Arbeit (BA) die aktuellen Zahlen zum Ausbildungsstellenmarkt in Deutschland. Im Berichtsjahr ab Oktober 2016 bis jetzt suchten über 500.000 junge Menschen einen Ausbildungsplatz über die BA. Den Auszubildenden in spe standen im selben Zeitraum bundesweit in gleichem Umfang gemeldete Berufsausbildungsstellen gegenüber. Also doch alles in Ordnung – oder nicht?

Mittelstand als Motor für Arbeitsplätze
Der Mittelstand, gerade Betriebe mit 50 bis 500 Mitarbeitern, gilt als Beschäftigungsmotor für die deutsche Wirtschaft. Haben diese Unternehmen verstanden, was sie ganz besonders in den Bereichen Ausbildung und Weiterbildung tun müssen? Denn hier können sie punkten.

„Wir Mittelständler sollten nicht über den vermeintlichen Fachkräftemangel klagen, sondern Jugendliche als eine wichtige Zielgruppe begreifen und kreativ auf sie zugehen“, so Hans-Jürgen Krieg, Sprecher hl-studios GmbH aus Erlangen. „Die Herausforderung ist natürlich der demografische Wandel und der anhaltende Trend zur Akademisierung“, so Krieg weiter. Fakt ist: Je kleiner der Betrieb, desto schwieriger die Suche nach jungen Menschen. Vielen Mittelständlern fehlen – im Gegensatz zu großen Konzernen – zwar oft die finanziellen Mittel, um offensiv und breit für ihre freien Stellen zu werben. Dafür können sie oft kreativer und beweglicher agieren, und Dank flacher Hierarchien auch schneller als die Großen sein.

Qualifikation: Ausbildung als Einstieg zum Aufstieg.
Ein Baustein zur Qualifizierung wird die konsequente Aus- und Weiterbildung der künftigen Fach- und Führungskräfte sein. „Erst Azubi, dann Karriere – Ausbildung als Einstieg zum Aufstieg“ – unter diesem Motto bietet der Mittelstand Auszubildenden gezielte Förderung als eine interessante Perspektive. Die IHKs, freie Bildungsträger und Hochschulen unterstützen diese Qualifikationen in enger Zusammenarbeit mit den Betrieben.

Erwartungen gezielt bedienen und Bindung fördern

Bindung fördern trotz unterschiedlicher Motive
„In den Gesprächen hören wir immer wieder, dass es für die jungen Menschen viele Gründe gibt, nach der Schule zunächst eine berufliche Ausbildung zu absolvieren“, so Hans-Jürgen Krieg. Manche wollen zunächst einmal schnuppern, andere sind sich nicht sicher, schon das Richtige gefunden zu haben, wieder andere wollen erst einmal etwas „Sicheres“ lernen und eine nächste Gruppe will früh finanziell unabhängig sein.

Betriebsklima, Wertschätzung und Abwechslung
Moderne Unternehmen gehen auf diese Motivlagen ein und bedienen sie von Anfang an. Sie lassen die Auszubildenden das Unternehmen durchlaufen, bieten viel Abwechslung und nehmen die Jungen, ihre Ideen und Impulse sehr ernst. Sie lassen sie mitgestalten. So eröffnen sich für diese Unternehmen plötzlich ganz neue Möglichkeiten der Mitarbeiterbindung. Die Betriebe profitieren langfristig davon, dass die jungen Menschen das komplette Unternehmen und seine Prozesse von Anfang an richtig kennen.

Zukunft: kreativer und flexibler Umgang mit jungen Menschen
Der Dienstleister hl-studios aus Erlangen lebt diesen Wandel seit einigen Jahren vor. Denn für die inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation war es immer wieder eine Herausforderung, den richtigen Nachwuchs für diese sehr spezielle technische Unternehmensausrichtung zu finden. „Wir sind ein gesunder Mittelständler der Kultur- und Kreativwirtschaft im Herzen der Metropolregion Nürnberg, wollen natürlich am Standort weiter wachsen und suchen dazu die kreativen Köpfe“, so Unternehmenssprecher Krieg.

Die Sprache der Jugend verstehen lernen
Entsprechend hat man die Suche nach Nachwuchs schon vor einigen Jahren quasi feinjustiert: Neben der umfangreichen Kommunikation in Online-Portalen geht hl-studios gezielt in die Netzwerke sowie auf Jobbörsen in Schulen und Universitäten, um dort detaillierte Informationen zu Ausbildung und Jobs zu platzieren und Kontakte zu knüpfen. „Wir wollen die Sprache der Jugend verstehen, sonst kommunizieren wir an der Zielgruppe vorbei, und das können wir uns als Mittelständler auf Dauer nicht leisten“, sagt HL-Unternehmenssprecher Hans-Jürgen Krieg. Und hl-studios setzt alles daran, den Nachwuchs immer besser zu verstehen – und versucht dann, ganz gezielt die Erwartungen der Auszubildenden zu bedienen. „Wir sind neugierig auf alle jungen und kreativen Köpfe, denn gerade im Moment suchen wir wieder einige“, so Krieg.
Weiterte Informationen und Jobs: hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation

https://www.hl-studios.de ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Rund 100 Mitarbeiter engagieren sich seit über 25 Jahren in Erlangen und Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-/VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch-Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Jun 28 2017

Warum gute Fotos für Bauernhöfe und Pensionen wichtig sind

Der erste Eindruck entscheidet, ob sich ein Gast von einer Unterkunft angesprochen fühlt. Besonders bei Fotos gibt es oft Verbesserungspotential.

Warum gute Fotos für Bauernhöfe und Pensionen wichtig sind

Der erste Eindruck ist entscheidend, ob sich ein Gast von einer Unterkunft angesprochen fühlt. Und diesen vermitteln die Fotos auf der Homepage und im Prospekt des Betriebs. Besonders hier gibt es viel Verbesserungspotential, das sich erfahrungsgemäß direkt in mehr Buchungen niederschlägt.

Da werden Zimmer renoviert, der Tischler liefert teure Möbel, die passenden Vorhänge und Accessoires werden sorgfältig ausgesucht, bis alles wohnlich und einladend aussieht. Und anschließend sollen die neu gestalteten Räumlichkeiten im Internet präsentiert werden.

Also schnell das Handy gezückt und ein Foto gemacht… Ernsthaft?

Keine Frage, aktuelle Handys liefern eine teilweise verblüffend gute Bildqualität. Nur gerade mit Fotos von Innenräumen sind sie meist überfordert. Und die Digitalkamera der Tochter des Freundes macht auch schöne Fotos. Aber stimmen die Bildgestaltung, die Beleuchtung, die nachträgliche Farboptimierung?

Denn mit dem Druck auf den Auslöser ist es in der Regel nicht getan. Das Wissen um die richtige Ausleuchtung sowie die nachträgliche Bildbearbeitung sind mindestens ebenso wichtig, um Ferienwohnungen oder Hofleben im allerbesten Licht zu präsentieren.

Es zahlt sich auf jeden Fall aus, mit der Fotografie einen Profi zu beauftragen, denn erfahrungsgemäß schlagen sich bessere Fotos direkt in mehr Buchungen nieder.

Was soll ich fotografieren lassen?

Gäste möchten sehen, wo sie wohnen und was sie im Urlaub erleben können. Textliche Beschreibungen sind zwar wichtig (speziell für Suchmaschinen), aber meistens wird die Entscheidung für eine Unterkunft anhand der Fotos auf einer Website fallen.

Neben dem Haus sind Fotos der Zimmer oder Ferienwohnungen am wichtigsten. Schlafzimmer und Aufenthaltsräume sollen heimelig und gemütlich wirken, Wände gerade abgebildet sein und Bäder oder Küche sauber und hell erscheinen.

Nicht vergessen sollte man, dass auch Aufnahmen von kleinen Details dazu beitragen können, eine gemütliche Atmosphäre zu vermitteln.

Speziell auf Bauernhöfen bieten sich mit den Tieren im Stall, den vielfältigen Arbeiten und dem Hofleben viele interessante Motive, mit denen man den zukünftigen Gästen einen Aufenthalt schmackhaft machen kann.

Sehr wichtig, allerdings oft vernachlässigt, werden ungekünstelt wirkende Aufnahmen der Gastgeberfamilie.

Mein Haus ist nicht attraktiv genug…

Natürlich vermitteln neue oder frisch renovierte Räume einen anderen Eindruck als die zehn Jahre alten Gästezimmer. Aber eine Renovierung ist teuer und manchmal nicht leistbar.

Besonders bei älteren Zimmern ist es daher umso wichtiger, dass die Fotos diese möglichst freundlich darstellen und durch die Wahl der richtigen Perspektive kann der Fotograf dafür sorgen, dass kleinere Mängel weniger deutlich in den Vordergrund treten.

Verbessert sich die Auslastung durch gute Bilder, lässt sich auch das Budget für Erneuerungen leichter aufstocken.

Gute Werbung braucht gute Fotos

Ohne gutes Bildmaterial lassen sich weder attraktive Prospekte noch einladende Homepages erstellen. Auch in Häuserkatalogen und Online-Portalen, wie z. B. www.mein-bauernhofurlaub.com haben die Häuser mit professionellen Fotos die Nase vorn.

Darum empfiehlt sich besonders für Bauernhöfe und Privatzimmervermieter mit eingeschränktem Werbebudget als erstes die Investition in gutes Fotomaterial.

Darauf aufbauend lassen sich alle weiteren Werbemaßnahmen wesentlich einfacher umsetzen.

Auf www.bauernhofwerbung.at präsentiert Thomas Reicher, Inhaber einer kleinen Werbeagentur in Kufstein/Tirol und leidenschaftlicher Fotograf ein ganzes Portfolio an Werbemaßnahmen, die er speziell für Urlaubs-Bauernhöfe und Privatzimmervermieter anbietet.

Als begeistertem Bauernhofurlauber ist ihm die werbliche Betreuung von Bauernhöfen ein ganz besonderes Anliegen und er ist für ein unverbindliches Erstgespräch immer zu haben.

Als begeisterter Bauernhofurlauber unterstütze ich Bauernhöfe und Privatzimmervermieter besonders gerne bei der Verbesserung ihres Angebots.

Kontakt
bauernhofwerbung.at
Thomas Reicher
Otto-Lasne-Straße 1
6330 Kufstein
+43 5372 622650
info@bauernhofwerbung.at
https://www.bauernhofwerbung.at

Jun 22 2017

Freudensprünge in Buchform – neue Bücher Midas Collection

Die besten Neuerscheinungen zu Mode, Fotografie, Kunst, Design

Freudensprünge in Buchform - neue Bücher Midas Collection

Midas Collection im Sommer 2017

Zürich, 22. Juni 2017: Der Midas Verlag stellt seine Neuerscheinungen der „Midas Collection“ vor, in der seit 2014 ausgewählte Bücher zu den Themen Mode, Fotografie, Kunst und Design publiziert werden.

Das Sommer-Highlight der Midas Collection ist der druckfrische Titel „JUMP! – Große Sprünge im Potrait“ (Philippe Halsman). Diese wunderschöne Faksimile-Ausgabe bringt ein legendäres Fotobuch aus dem Jahr 1959 zurück in den Buchhandel und versammelt rund 200 Portraits berühmter Persönlichkeiten mitten im Sprung.

Über einen Zeitraum von sechs Jahren beendete der bekannte Portraitfotograf Philippe Halsman in den 1950ern jede seiner Portraitsitzungen, indem er seine Modelle um einen Sprung bat. Grace Kelly, Marilyn Monroe, Audrey Hepburn, Robert Oppenheimer, John Steinbeck, Weegee, Aldous Huxley, Marc Chagall, Salvador Dalí, Brigitte Bardot und Groucho Marx hoben alle für ihn ab. Halsmans Überzeugungskraft ist es zu verdanken, dass selbst Richard Nixon, der Herzog von Windsor und viele andere Persönlichkeiten in die Lüfte stiegen, die ansonsten nicht gerade für ihre Spontaneität bekannt sind.

Die einzigartigen, witzigen und energiegeladenen Bilder von fliegenden Filmstars, Politikern, Künstlern und Schriftstellern ist eine Entdeckung. „Ein Band mit energiegeladenen Fotos, die für gute Laune sorgen!“ (KulturTipp)

Ein Klassiker ist auch „CHAPEAU! Audrey Hepburns Hüte“ (June Marsh). Audrey Hepburn war der Star vieler großartiger Hollywood-Produktionen aber ihr Status als globale Stilikone ist nicht zuletzt auf ihre exquisite Auswahl an Kopfbedeckungen zurückzuführen. Hepburns Hüte waren über Jahrzehnte ein Geschenk des Himmels – nicht nur für die Kinoleinwand, sondern auch für jedes Hochglanzmagazin.

„Die Sprache der Schuhe“ (Frank Berzbach / Saskia Wragge) ist eine kleine, aber hintersinnige und filigran illustrierte Philosophie des Schuhwerks. HIer geht es um Schuhe, die Kultstatus erreicht haben und auf eine Epoche, eine politische Richtung, auf Musikstile oder Filmcharaktere anspielen. Hier geht es um die Sprache der Schuhe, um die Lebensphilosophie, die hinter den Modellen liegt.

Mit einer Gesamtauflag von mittlerweile über 30″000 Exemplaren ist unsere Reihe BIG SHOTS! ein echter Dauerbrenner in der Midas Collection. Der erste Titel BIG SHOTS! Classic ist bereits in der 8. Auflage lieferbar. Den Nachfolgetitel BIG SHOTS! People (Portraitfotografie) gibt es seit April in 3. Auflage und seit Ende Mai 17 ist endlich das dritte Buch BIG SHOTS! Places (Locationfotografie) lieferbar.

INSPIRATION INSTAGRAM gilt unter Hipstern als Kultbuch, denn hier verraten 50 der weltweit erfolgreichsten Instagrammer, wie sie auf Instagram berühmt wurden. Ihr Insiderwissen deckt die ganze Palette ab: von der Perfektionierung der fotografischen Fähigkeiten und der Entwicklung eines persönlichen Stils bis zum Umgang mit der Community und dem Anlocken von Marken. Sie erfahren, wie Mode- und Fitness-Ikonen wie @daniellepeazer es geschafft haben, die Millionenmarke zu knacken oder wie es ein origineller Account wie @tasteofstreep geschafft hat, mehr als 100.000 Abonnenten in wenigen Wochen anzulocken.

Unsere beiden historischen Fotodokumente „KUBA 1959“ von Burt Glinn und „Fighter“s Heaven 1974“ von Peter Angelo Simon haben durch den Tod von Fidel Castro und Muhammad Ali unbeabsichtigerweise an Aktualität gewonnen und sind ein fotografisches Vermächtnis. Auch diese Titel der Midas Collection sind inzwischen zu Longsellern geworden, die in jedes Buchregal gehören.

Für weitere Fragen und Infos zu den Büchern der Midas Collection stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. (kontakt@midas.ch). Fragen Sie unseren Vertrieb nach attraktiven Firmen- und Mengenrabatten.

Rezensionsanfragen an: kontakt@midas.ch

Hier finden Sie unser Gesamtprogramm Midas Collection als Download und als Blätterdatei: Midas Collection

Hier finden Sie unser Gesamtprogramm Midas Management als Download und Blätterdatei:
Midas Management

Alle Titel der Midas Collection erhalten Sie in jeder Buchhandlung, bei Amazon.de oder direkt beim Verlag: Midas Shop

Die Midas Verlagsgruppe hat ihren Sitz in Zürich und besteht aus den drei Verlagsbereichen Midas Computer (Fachbuch), Midas Management (Wirtschaftsbuch, Sachbuch) und Midas Collection (Mode, Fotografie, Kunst, Design).

Firmenkontakt
Midas Verlag AG
Gregory Zäch
Dunantstrasse 3
8044 Zürich
0041 44 242 61 02
0041 44 242 61 05
kontakt@midas.ch
http://www.midas.ch

Pressekontakt
Midas Management Verlag AG
Gregory Zäch
Dunantstrasse 3
8044 Zürich
0041 44 242 61 02
0041 44 242 61 05
kontakt@midas.ch
http://www.midas.ch

Jun 20 2017

Neue Posen für Hochzeitsfotografen

Neues Kindle Ebook von Marco J. O. Hackl begeistert Hochzeitsfotografen und Brautpaare

Neue Posen für Hochzeitsfotografen

[Offenbach am Main, 13.06.17] Der Autor Marco J. O. Hackl hat ein neues E-Book für Hochzeitsfotografen und Brautpaare publiziert, welches sich mit Posen für Hochzeitsfeiern beschäftigt und auf knapp 700 Seiten eine Menge Inspiration liefert. Einen schnellen Überblick über das Kindle Ebook auf Amazon finden Sie hier:

https://www.amazon.de/gp/product/B072PXBBXH/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B072PXBBXH&linkCode=as2&tag=playbono1-21&linkId=b4589bd4e0340411d22f579cfb2243a5

Das Ebook von dem Autor Marco J. O. Hackl, welches über Kindle Amazon erhältlich ist, beschäftigt sich mit neuen Posen für Hochzeitsfotografen, einem Posengrundstock für Hobbyfotografen und Posen für Brautpaare.
Auf knapp 700 Seiten bekommen Fotografen und Brautpaare neue Inspirationen durch umfangreiche Erläuterungen und aussagekräftige Grafiken, damit der Umsetzung von Posen auf einer gelungenen Hochzeitsfeier nichts mehr im Wege steht.
Erste Absatzzahlen belegen, dass das Ebook eine interessante Marktnische abdeckt und gut bei Fotografen und Hochzeitskandidaten ankommt. Daher hat sich der Autor entschieden sein Wissen über Posen ebenfalls auf Amazon zu veröffentlichen.

Die Vorteile von einem Kindle Ebook von Amazon liegen klar auf der Hand: Das Ebook kann sofort gekauft werden und wird in elektronischer Form sofort an den Käufer ausgeliefert. Somit fällt eine Wartezeit weg und der Käufer spart sich das Porto für den Versand. Der Preis liegt für knappe 700 Seiten bei 8.99 Euro.

„Die Nachfrage nach einer Anleitung für Posen ist bei Hochzeitsfotografen und Brautpaaren ist enorm groß. Diese Wissenslücke wollte ich mit meinem E-Book schließen“, äußert sich der Autor Marco J. O. Hackl und konnte seine Zuversicht über den Erfolg kaum verbergen.

Kontaktdaten und weitere Informationen:

Shootingline Photography
Buchrainweg 65
63069 Offenbach am Main
Telefon: 069 – 170 779 32
Email: info@shootingline.de

Internet: www.shootingline.de
Pressekontakt/Ansprechpartner: Marco J. O. Hackl

Mit dem richtigen Hochzeitsfotografen einen traumhaften Hochzeitstag erleben!

Mit Blick für das Besondere schenke ich diesem einmaligen Moment außergewöhnliche Bilder.

Es gibt Momente im Leben, die so schön festgehalten werden sollten, wie sie wirklich sind.

Als Hochzeitsfotograf halte ich euren schönsten Tag bildlich fest und verewige die schönsten Momente für euch.

Schaut euch meine Galerie an und wenn Ihr Fragen habt, könnt ihr mich gerne kontaktieren!

Kontakt
Marco J. O. Hackl Photography
Marco Hackl
Buchrainweg 65
63069 Offenbach am Main
069-170 779 32
info@shootingline.de
http://www.shootingline.de

Mai 3 2017

Die Generation Y im Blick

Wie hl-studios aus Erlangen direkt in Bildungseinrichtungen geht und gezielt um junge Talente wirbt

Die Generation Y im Blick

(Foto: hl-studios, Erlangen): hl-studios in der HS Ansbach „Tue Gutes und rede darüber“

(Erlangen) – Die Generation Y hat andere Präferenzen bei der Jobwahl als ältere Generationen. Was zählt, sind interessante Herausforderungen, Flexibilität oder die Work-Life-Balance. Unternehmen, die das verstehen, stellen sich darauf ein. Und sie engagieren sich an den richtigen Orten – zum Beispiel bei der Hochschulkontaktmesse Ansbach.

„Wer die besten Leute aufbauen will, muss bei den jungen Talenten anfangen“, stellt Hans-Jürgen Krieg fest. Er ist Unternehmenssprecher von hl-studios aus Erlangen, einer der führenden Agenturen für Industriekommunikation in Deutschland. Doch: Wer heute die Besten will, muss einiges bieten. Und das sind in erster Linie nicht die Gehälter. Für die Generation Y zählen Dinge wie die Work-Life-Balance, die Einzigartigkeit und das Wertesystem eines Unternehmens sowie seine Art im Markt zu agieren. „Unternehmen, die am Puls des Marktes sein wollen, stellen sich darauf ein“, so Krieg.

Schon früh mit der Kontaktpflege beginnen
„Deshalb treten wir bereits in der Orientierungsphase des Nachwuchses auf, zum Beispiel bei den Jobbörsen der Hochschulen und Universitäten. Wir halten Vorträge zu aktuellen Themen in den Bildungseinrichtungen, pflegen über lange Semesterzeiträume den Kontakt und bieten schon in einer frühen Phase Praktika an. „Warum nicht die Werbeagentur öffnen und gezielt Studenten und Professoren zu einen Kennenlern-Besuch in den laufenden Betrieb einladen?“ so Krieg.

Mitarbeiter der Agentur sind stetig unterwegs, um sich vor den Studierenden und Professoren zu präsentieren. Das ist sehr aufwändig, zahlt sich aber mittel- bis langfristig aus. „Wir suchen auf der einen Seite die bereits beruflich Erfahrenen, wie zum Beispiel Projektleiter, Texter, Software-Entwicklern und Multimediaspezialisten bei den Alumnis der Hochschulen oder Unis. Andererseits machen wir uns bereits früh bei den Studenten der ersten Semester bekannt, um gezielt Praktika für Grafik, Interactive und 3D anzubieten.“

HS Ansbach und die Hochschulkontaktmesse
Auch die Organisatoren der schon seit vielen Jahren erfolgreich durchgeführten Kontaktmesse in der HS-Ansbach fördern diese Initiativen. Sie geben den beteiligten Firmen wichtige Impulse. Stellen Kontakte zu den Professoren her, laden zu Messen und Veranstaltungen ein und bieten Firmen an, Fachvorträge zu aktuellen Praxisthemen zu halten. „Wir pflegen den engen Kontakt zu den jeweiligen Lehrstühlen und bieten den Studierenden attraktive Praktikumsplätze an. Neben einer aktuell gepflegten Website und Social-Media-Kommunikation setzen wir vor allem unsere eigenen Mitarbeiter als Multiplikatoren ein“, so Hans-Jürgen Krieg.

https://www.hl-studios.de/#jobs

https://www.hl-studios.de ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Rund 100 Mitarbeiter engagieren sich seit über 25 Jahren in Erlangen und Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Interactive Messemodelle, Public Relations, Interactive online und offline, Apps, Touch-Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Mai 2 2017

HUAWEI P10 und HUAWEI P10 Plus gewinnen Fotografie-Oscar

Düsseldorf, 2. Mai 2017 – Die TIPA Awards sind das fotografische Pendant zu den weltberühmten Academy Awards im Filmbereich. Das Komitee der Technical Image Press Association verkündete kürzlich die Gewinner der TIPA Awards 2017, bei denen die besten Foto- und Imaging-Produkte in 40 verschiedenen Kategorien ausgezeichnet wurden. Das HUAWEI P10 sowie HUAWEI P10 Plus konnten die Jury aufgrund der einzigartigen Dual-Kamera-Technik, die die Smartphone-Fotografie neu definiert, in der Kategorie Kamera-Smartphones überzeugen.

Die Geschichte von TIPA

Die TIPA wurde am 16. April 1991 in Paris gegründet und zeichnet jährlich mit den TIPA Awards die besten Foto- und Imaging-Produkte aus. Nominiert werden Hersteller von Fotografie-, Video- und Bildprodukten. Die TIPA Awards sind für Fotografie-Enthusiasten weltweit beim Kauf eines neuen Equipments richtungsweisend.

HUAWEI ist Wegbereiter für Smartphone-Fotografie

Die jährliche Bekanntgabe der TIPA Awards und die Entwicklung der einzelnen Kategorien zeigen den Wandel der Fotografie und Bildverarbeitungstechnologien sehr deutlich – weg von analogen und hin zu digitalen Bildern. Gerade bei den Kamera-Smartphones hat sich Einiges in den letzten Jahren getan: In der Vergangenheit wurde die Verbesserung der Telefon-Fotografie vor allem durch ein Upgrade der Kamera-Pixel erreicht.

Das Dual-Kamera-Design ist in der Natur bionisch: Die Dual-Kamera des HUAWEI P10 und des HUAWEI P10 Plus verfügt über eine 12 MP-Farblinse sowie eine 20 MP- Schwarz-Weiß-Linse. Wenn die Linsen zusammenarbeiten, simuliert eine die farbsensitiven Zapfenzellen im menschlichen Auge und die andere die lichtempfindlichen Stabzellen. Die Farblinse fängt die Farbinformation des Bildes ein, während die Monochromlinse die Intensität des Lichts von jedem Bildpunkt erfasst. Schließlich werden die Bilder kombiniert, um ein Bild mit einer akkuraten Farbwiedergabe und einer besseren Lichtwahrnehmung als jegliche andere Farb-Mono-Kameras zu kreieren. Zudem kann aufgrund der Dual-Kamera, die eine reichweitenstarke Erfassungskapazität hat, die Entfernung zwischen jedem einzelnen Punkt im Objekt und in dem Smartphone erfasst werden. Dadurch werden Features wie beispielsweise Bokeh und weitere Blendeneffekte ermöglicht.

Über die HUAWEI Consumer Business Group

Die Produkte und Services von HUAWEI sind in über 170 Ländern verfügbar und werden von rund einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. HUAWEI ist der weltweit drittgrößte Smartphone-Anbieter und betreibt aktuell 16 Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in den USA, Schweden, Russland, Indien, China und Deutschland. Von der Gründung 1987 bis heute wächst das noch junge Unternehmen stetig. Das internationale Geschäft ist der entscheidende Wachstumsmotor – Europa und insbesondere Deutschland kommen dabei eine Schlüsselrolle zu. In Deutschland ist das Unternehmen seit 2001 aktiv, seit 2011 mit eigenem Smartphonebrand. Die HUAWEI Consumer Business Group hat ihre Europazentrale in Düsseldorf und ist neben Carrier Network und Enterprise Business einer von HUAWEIs drei Geschäftsbereichen, der folgende Bereiche abdeckt: Smartphones, mobile Breitbandgeräte, Wearables, Heimgeräte und Cloud-Services. Das globale Netzwerk von HUAWEI basiert auf 20 Jahre Erfahrung in der Telekommunikationsbranche und bietet Verbrauchern überall auf der Welt neueste technologische Innovationen.

Firmenkontakt
HUAWEI TECHNOLOGIES
Kathrin Widmayr
Hansaallee 205
40549 Düsseldorf
+ 49 162 2047631
Kathrin.Widmayr@huawei.com
http://www.huawei.com/de/

Pressekontakt
Hill+Knowlton Strategies
Nicole Stück
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
+ 49 (0) 69 9736218
HUAWEI.PR@hkstrategies.com
http://www.hkstrategies.de

Apr 26 2017

TIPA Award 2017: LG Electronics UltraFine 5K Display bester Monitor für Fotografie

TIPA Award 2017: LG Electronics UltraFine 5K Display bester Monitor für Fotografie

Das UltraFine 5K Display 27MD5KA von LG Electronics beeindruckt mit einer extrem hohen Auflösung.

Der TIPA-Award gilt als der renommierteste Preis für Fotografie- und Imaging-Technologie. In 40 Kategorien zeichnet eine internationale Fachjury jedes Jahr jene Produkte aus, die durch innovative Technik und kompromisslose Qualität überzeugen. Der Preis für den besten Monitor im Fotografie-Bereich geht 2017 an den Bereich Information System Products (ISP) von LG Electronics für das herausragende LG 27MD5KA UltraFine 5K Display.

Eschborn, 25. April 2017 – Am UltraFine 5K Display LG 27MD5KA beeindruckte die Experten besonders die extrem hohe Auflösung des Monitors von 5.120 x 2.880 Bildpunkten. Auch die exzellente Farbdarstellung, die 99 Prozent des DCI-P3-Farbraums abdeckt, wusste zu überzeugen. Während der Produktion des Panels garantiert eine umfangreiche Kalibrierung die präzise Farbtreue und Helligkeitsverteilung, auf die sich professionelle Anwender verlassen können.

LG Information System Products: Display-Innovationen für Profis
„Der TIPA-Award ist eine der renommiertesten Auszeichnungen der Branche und genießt ein hervorragendes Standing unter Fotografen und Medienschaffenden. Die Auszeichnung des 27MD5KA unterstreicht unseren Anspruch, hochwertige und innovative Displays für professionelle Anwender zu bieten“, freut sich Frank Sander, Head of Product Marketing bei LG Electronics, über die Auszeichnung.

LG 27MD5KA: Kompromisslose Qualität und praktische Features
Durch seine herausragende Bildqualität und -Schärfe schafft das 27MD5KA Display eine perfekte Arbeitsumgebung, in der Bilder und Filme buchstäblich zum Leben erwachen. Nutzer eines modernen MacBook Pro wissen besonders den integrierten Thunderbolt 3 Anschluss zu schätzen: Dieser verbindet Notebook und Monitor, während er gleichzeitig den Akku des MacBooks lädt. Zusätzlich verfügt der Bildschirm über drei USB-Typ-C-Anschlüsse, die ebenfalls verbundene Geräte wie Smartphones und Tablets aufladen können. Die intuitive Bedienung der Monitor-Einstellungen und eine hervorragende Ergonomie sind weitere Merkmale, die den 27MD5KA besonders auszeichnen.

Der TIPA-Award: Kompetent und unabhängig
Seit 26 Jahren werden nur die besten Produkte im Fotografie- und Imaging-Bereich mit dem jährlichen Preis der „Technical Image Press Association“ (TIPA) ausgezeichnet. Hierfür testen und bewerten die Experten des TIPA Technical Committee über Monate mögliche Kandidaten aus 40 Kategorien, bevor die Liste der besten Produkte einer internationalen Jury vorgelegt wird, die sich aus Fachjournalisten der TIPA-Mitglieder-Magazine zusammensetzt.

Die Ergebnisse dieser umfangreichen Befragung fließen in die endgültige Liste der Final-Teilnehmer ein. Die diesjährigen Sieger wurden schließlich durch Redakteure von 27 TIPA-Mitglieder-Magazinen aus aller Welt gewählt. Das sorgfältige Auswahlverfahren und die hohe Fachkompetenz der Juroren begründen das hohe internationale Ansehen des Preises. Die Verleihungszeremonie findet am 16. Juli 2017 in Tokyo statt.

Mehr Informationen zum TIPA-Award sowie eine Liste der diesjährigen Preisträger gibt es unter:

http://www.tipa.com/german/XXVII_tipa_awards_2017.html

Das LG 27MD5KA Display ist derzeit ausschließlich in Apple Stores erhältlich.

Weitere Informationen zu LG finden Sie auch auf der LG Homepage ( http://www.lg.com/de/computer-products) und im LG Pressecenter ( http://presse.lge.de/).

Über LG Electronics, Inc.
LG Electronics, Inc. (KSE: 066570.KS) ist ein global führender Anbieter und technologischer Impulsgeber in den Bereichen Unterhaltungselektronik, Mobilkommunikation und Haushaltsgeräte. Mit 125 Niederlassungen auf der ganzen Welt und 77.000 Mitarbeitern erzielte LG im Geschäftsjahr 2016 einen Konzernumsatz von 47,9 Milliarden US-Dollar (55,4 Billionen Koreanische WON). LG besteht aus vier Business Units – Home Entertainment, Mobile Communication, Home Appliances & Air Solution und Vehicle Components – und ist einer der international führenden Hersteller von Flachbildfernsehern, Mobilgeräten, Klimageräten, Waschmaschinen und Kühlschränken. LG Electronics ist ENERGY STAR Partner des Jahres 2016. Weitere Informationen zu LG Electronics finden Sie unter www.LGnewsroom.com

Über LG Electronics Deutschland GmbH
Der koreanische Technologiekonzern LG Electronics ist seit 1976 auf dem deutschen Markt aktiv. Das Unternehmen mit Sitz in Eschborn bei Frankfurt hat seine Aktivitäten seitdem kontinuierlich ausgebaut und ist aktuell in sieben Geschäftsbereichen tätig: Home Entertainment, Mobile Communications, Information System Products, Home Appliances, Air Conditioning, Lighting und Solar. In den vergangenen Jahren konnte der Innovationstreiber immer wieder Preise und Auszeichnungen für seine richtungsweisenden Produkte entgegennehmen. Wichtige Neuerungen wie flexible Displays oder gebogene Batterien gehen dabei aus der Zusammenarbeit spezialisierter Unternehmen innerhalb der LG-Gruppe hervor. Neuentwicklungen orientieren sich gemäß dem Markenversprechen „Life“s Good“ dabei stets an den Bedürfnissen der Nutzer und dienen nie dem Selbstzweck. Sein Markenversprechen untermauert LG auch durch gesellschaftliches Engagement mit selbst durchgeführten Aktionen oder in Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern. Weitere Informationen finden Sie unter www.lg.com

Über LG Electronics Information System Products
LG Electronics Information System Products (ISP) liefert als führender Anbieter seit über zwanzig Jahren Lösungen, um Menschen effizient mit Computern arbeiten zu lassen. Zwei von drei in Deutschland verkauften optischen Laufwerken stammen beispielsweise von LG. Im Display-Bereich setzt LG Maßstäbe bei der Entwicklung und Fertigung modernster Monitore und LED-Projektoren. Die optimale Verbindung von attraktivem Design, perfekter Ergonomie und höchster Bildqualität steht bei der Produktentwicklung von Monitoren an erster Stelle. Nach dieser Philosophie entwickelten die Ingenieure von LG technologische Meilensteine wie die farbtreuen LG IPS-Panel, atemberaubende 21:9-Monitore der LG UltraWideTM Serie und die LG UltraFineTM Displays, die mit ihrer 5K-Auflösung im Consumer- und B2B-Bereich völlig neue kreative Möglichkeiten eröffnen.

Firmenkontakt
LG Electronics Deutschland GmbH
Klaus Petri
Alfred-Herrhausen-Allee 3-5
65760 Eschborn
0 61 96/ 5821 – 0
lg-isp@rtfm-pr.de
http://presse.lge.de/

Pressekontakt
rtfm GmbH
Marco Albert
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/979220-80
0911/979220-90
lg-isp@rtfm-pr.de
http://www.rtfm-pr.de