Posts Tagged fuehrung

Apr 25 2017

m2m Consulting auf der Personal Nord

Spezialist für Führung und Veränderung m2m ist in diesem Jahr auf der Personal Nord 2017 in Hamburg

m2m Consulting auf der Personal Nord

m2m consulting GmbH & Co. KG auf der Personal Nord 2017

Sie sind die Experten für das Thema Leadership 4.0: m2m consulting GmbH & Co. KG. In diesem Jahr sind die m2m-Berater auf der Personal Nord 2017 und stellen Konzepte rund um das Thema agile Führung vor – von innovativen Lern-Events und Trainings bis zu Coaching und Führungskräfteentwicklung.

„Wer in der immer komplexer werdenden Welt bestehen möchte, benötigt eine agile Unternehmenskultur und Führungskräfte, die auf Augenhöhe führen. Mit uns hat er dafür den richtigen Partner an seiner Seite“, bestätigt der m2m-Geschäftsführer Ulrich Mahr. Die m2m-Berater verstehen sich als Konzeptentwickler für die komplexen Anforderungen ihrer Kunden wie auch als Umsetzer und Gefährte, die auf einer Wegstrecke lang Begleitung durch schwieriges Gelände bieten.

Die Experten für Führen und Entwickeln, damit Veränderung zum Besseren möglich wird – m2m consulting – haben ihren Stand auf der Personal Nord 2017 in Hamburg in Halle A4, Stand A.31.

m2m consulting sind Experten zu den Themen Führung und Veränderung. In Hinblick auf die komplexen Anforderungen ihrer Kunden erarbeiten sie Entwicklungskonzepte und setzen sie nachhaltig um. Das systemische Beratungsunternehmen macht Unternehmen wieder agil und die Arbeit lebendig. Führungskräfte führen auf Augenhöhe, die Zusammenarbeit wird leichter. Die m2m-Berater öffnen den Blick auf´s Ganze und erweitern den Horizont. Die Unternehmen erkennen den Sinn der Veränderungen und die Wichtigkeit ihrer Werte. In den Untermehmen entstehen Zuversicht und Optimismus, Entwicklung wird leicht.
Neben der Konzeptentwicklung und Umsetzungsbegleitung finden Unternehmen für ihre Führungskräfte und Mitarbeiter bei m2m auch Weiterbildungsangebote in Form individueller Inhouse-Trainings. Attraktive Formate zu allen Schlüsselqualifikationen, wie zum Beispiel die MiniMax-Angebote zu den Themen Kommunikation, Teamentwicklung, Change und Stressmanagement stehen hier im Mittelpunkt. Weitere Lernevents – auch spektakulärer Art wie auf dem Wasser oder in der Wüste – bietet die m2m-Akademie an. Entwicklung macht Spaß.

Kontakt
m2m consulting GmbH & Co. KG
Ulrich Mahr
Taunusstraße 7
76275 Ettlingen
+49 (0)7243 / 7 66 77 – 0
+49 (0)7243 / 7 66 77 – 19
info@m2m-consulting.de
http://www.m2m-consulting.de

Apr 24 2017

Rainer Krumm zum Thema Veränderung und Werte bei RheinMainTV

Experte für Wertesysteme Rainer Krumm war zu Gast bei RheinMainTV in der Sendung „Wege zum Erfolg – Erfolgsfaktor Change“

Rainer Krumm zum Thema Veränderung und Werte bei RheinMainTV

Wertesystem-Experte Rainer Krumm (2. v.l.) zu Gast bei RheinMainTV

Veränderungsprozesse sind meist gut geplant, aber lausig umgesetzt. „Wer Erfolg will, muss Veränderung zulassen und sich seiner Werte bewusst sein“, ist die klare Aussage von Rainer Krumm, der in der TV-Sendung „Wege zum Erfolg – Erfolgsfaktor Change“ bei RheinMainTV zu Gast war.
Aus Sicht des Management- und Change-Experten Krumm haben jeder Mensch und jedes Unternehmen Werte. Und diese variieren je nach Standort einer Firma, denn auch in unterschiedlichen Ländern oder Regionen ist der Markt anders. So ist eine seiner Aussagen in diesem Kontext: Wenn“s nicht passt, gibt“s Ärger. Damit ist gemeint: „Wenn meine eigenen Werte nicht zu denen der Organisation passen, dann muss auch ich in die Veränderung gehen. Entweder an mir selbst arbeiten oder als Organisation wissen, was zeichnet mich aus?“, erklärt der Geschäftsführer der Unternehmensberatung axiocon Rainer Krumm.

Die Person muss in das Unternehmen passen und das Unternehmen muss in den Markt passen. Verändert sich nur einer dieser Stellhebel, muss eine Anpassung erfolgen. Aus diesem Grund müssen dann selbstverständlich auch Strukturen, Prozesse, Abläufe oder beispielsweise Gehaltsmodelle angeschaut werden, wo auch Themen wie Verschlankung, Digitalisierung etc. eine maßgebliche Rolle spielen. Krumm weiß, dass das natürlich ein komplexes, aber auf jeden Fall auch ein machbares Thema für Unternehmen ist.

„Zugegeben: Das Auseinandersetzen mit den eigenen Werten ist sowohl in Privatbeziehungen wie auch im beruflichen Kontext unglaublich spannend und wertvoll und lohnt sich definitiv“, weiß Rainer Krumm, der nicht nur Unternehmen in Veränderungsprozessen begleitet, sondern auch Spitzensportler, wo sich sehr viele Parallelen zeigen.

Sehen Sie hier Rainer Krumm in der TV-Sendung „Wege zum Erfolg – Erfolgsfaktor Change“ bei RheinMainTV: https://www.youtube.com/watch?v=LEm1GyuIW0I

Mehr Informationen zu Rainer Krumm und der Unternehmensberatung axiocon: www.axiocon.de

axiocon unter der Geschäftsführung von Rainer Krumm ist auf die Unternehmensberatung im Bereich Personal- und Organisationsentwicklung spezialisiert und berät seine Kunden mit Hand, Herz und Hirn ganzheitlich. Das interdisziplinäre Team bietet seinen Kunden wertsteigernde Unterstützung, um sie erfolgreich durch aktuelle und künftige Herausforderungen zu navigieren. Positiv pragmatisch – menschlich – leicht verständlich!
Rainer Krumm ist Management-Trainer, Berater und Coach. Er hat Wirtschaftspädagogik und Strategische Unternehmensführung studiert und in 23 Ländern internationale Unternehmen, Top-Führungskräfte und Teams begleitet, beraten, trainiert und gecoacht. Er gilt als einer der erfahrensten internationalen Berater und Trainer im Bereich Unternehmenskultur und Veränderungsmanagement.

Kontakt
axiocon GmbH
Rainer Krumm
Eywiesenstraße 6
88212 Ravensburg
+49 751 36344-730
+49 751 36344-739
info@axiocon.de
https://www.axiocon.de

Apr 21 2017

Führung 4.0: Erfolg in der Digitalen Transformation

Schlüsselkompetenzen für Führungserfolg

Führung 4.0: Erfolg in der Digitalen Transformation

Die amerikanische Studie von Jack Zenger und Joseph Folkmann zeigt das es einen Zusammenhang von Unternehmenserfolg und der Führungsqualität gibt (http://zengerfolkman.com/the-extraordinary-leader/).

Sie haben 16 Kompetenzen identifiziert die bei herausragenden Vorgesetzten überdurchschnittlich häufig vorhanden sind. Sie lassen sich in fünf Bereiche unterteilen:

– Ergebnisorientierung
– Veränderungen vorantreiben
– Charakter/Persönlichkeit
– Interpersonelle Fähigkeiten
– Individuelle Fähigkeiten

Ergebnisorientierung: Handelt Ergebnisorientiert, Setzt herausfordernde Ziele, Ergreift Initiative.
Veränderungen vorantreiben: Entwickelt strategische Perspektiven, Zeigt Veränderungsinitiative, Verbindet und repräsentiert die Organisation nach aussen.
Persönlichkeit / Charakter: Zeigt hohe Integrität und Ehrlichkeit.
Interpersonelle Fähigkeiten: Kommuniziert kraftvoll und effektiv, Inspiriert und motiviert Mitarbeiter zu Höchstleistungen, Baut Beziehungen auf, Entwickelt und fördert Mitarbeiter, die Zusammenarbeit und das Teamwork.
Individuelle Fähigkeiten: Berufliche Erfahrung, hat Fachkenntnisse, Problemlösungs und -analysekompetenz, ist innovativ, Entwickelt sich selbst weiter.
Der zentrale Aspekt ist die Persönlichkeit, der Charakter. Exzellente Führungskräfte zeichnen sich dadurch aus das sie nicht nur ihre Schwächen kennen, sondern insbesondere mit ihren Stärken arbeiten. Sie verfügen über eine Kongruenz in der Selbst- und Fremdwahrnehmung, wirken deshalb authentisch und glaubwürdig. Das bedeutet Führungskräfte müssen nicht in allen Bereiche perfekt sein. Sie müssen jedoch in einigen Bereichen herausragend sein. Der Studie zufolge nimmt die Kompetenz „inspiriert und motiviert Mitarbeiter zu Höchstleistungen“ eine Schlüsselrolle ein. In den USA gilt diese Kompetenz als wichtigste Fähigkeit.

Eine interessante Frage die zu klären von Interesse ist, inwieweit diese Inspirationskompetenz bei Schweizer Führungskräften vorhanden ist. Sie setzt ein grosses Vertrauen in die Mitarbeiter voraus und sie glauben daran, dass sie Erfolge erzielen werden. Hier gilt der Leitsatz „Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser“. Die Inspirationskompetenz ist, nach Zenger und Folkmann eng verknüpft mit der Vorbildfunktion und der Bereitschaft Veränderungen pro-aktiv mitzugestalten und die Initiative zu ergreifen. Sie verstehen auch, dass menschliches Verhalten ganz wesentlich von Emotionen geprägt ist und das sie in der Lage sind diese wahrzunehmen und bewusst ein Kultur zu kreieren wo Gefühle gelebt und nicht unterdrückt werden.

Die Schlüsselkompetenz „zeigt hohe Integrität und Ehrlichkeit“ ist ebenfalls zentral. Führungskräfte mit dieser Kompetenz gehen mit gutem Beispiel voran und leben die Werte des Unternehmens. Sie predigen nicht Wasser und trinken Wein. Sie stehen, und das halte ich für zentral, Versprechen und Zusagen ein. Sie gewinnen dadurch Vertrauen und schaffen eine Vertrauenskultur. Sie sind verlässlich, praktizieren und fördern Verbindlichkeit. Die Studie zeigt auf, dass Führungskräfte besonders dann als integer und ehrlich wahrgenommen werden, wenn sie einerseits Inspirationskraft und Motivation vermitteln und anderseits ergebnisorientiert handeln.

Das Wissen um solche Kompetenzen und Korrelationen spielt bei der Führungskräfteentwicklung eine zentrale Rolle. Das HR-Cockpit Modul „Leadership“, siehe Link: Assessment Leadership ist ein Test wo nicht nur das Führungskräfte-Potenzial sondern auch die Führungs-Wirksamkeit erfasst werden kann. Es gibt Auskunft über die Fähigkeiten und Stärken. Auch hier gilt, um im Leben erfolgreich zu sein macht es Sinn sich auf die Stärken zu konzentrieren, statt sich vorrangig auf die Schwächen zu fokussieren – ausser wenn diese so signifikant sind, dass sie die guten Kompetenzen völlig überdecken. Mit dem „Leadership-Assessement“ erhalten Sie eine umfassende Bestandesaufnahme der vorhandenen Kompetenzen einerseits und welche es zu entwickeln gibt andererseits.

Als Business Coach unterstütze ich Menschen und Organisationen in der Transformation, inkl. Angebote zu:
– Stresskompetenz
– Leaderschip
– Karriereberatung

Kontakt
Coaching & Entwicklung
Heinz Léon Wyssling
Wibichstrasse 76
8037 Zürich
+41 78 661 87 15
hwyssling@bluewin.ch
http://www.hwyssling.ch

Apr 11 2017

Sind die Manager zu alt für die Digitalisierung?

Sind die Manager zu alt für die Digitalisierung?

Wolfram Geist, Geschäftsführer DMG Development Group GmbH

Die häufigste Ursache für potenzielle Schwierigkeiten von etablierten Unternehmen in der Digitalisierung liegt bei den Managern. These: Sie handeln in alten Denkmustern, sind zu unbeweglich und zu sehr in ihrem traditionellen Führungsverständnis verhaftet. Denn sie haben eines noch nicht verinnerlicht: Umdenken beginnt im Kopf, und zwar in ihrem eigenen.

Vorstandsvorsitzende in Deutschland sind durchschnittlich 56 Jahre alt. Nur zwei Prozent der CEOs sind jünger als 49 Jahre. Lediglich 27 Prozent haben einen digitalen Hintergrund, und nur etwa 20 Prozent kommen von außen in das Unternehmen. Das ist das Ergebnis einer Studie von Heidrick & Struggles. Die Erkenntnisse zeigen: Unternehmenslenker, die die Herausforderungen im Rahmen der Digitalisierung zu meistern haben, leben in einer langjährigen Führungstradition. Und drohen zu scheitern, wie zahlreiche etablierte Beispiele zeigen. Um erfolgreich zu managen, heißt es für sie, auf ihre jüngeren, digital affinen Mitarbeiter zu vertrauen.

„Das haben wir schon immer so gemacht“
Die meisten Unternehmenslenker in Deutschland sind viele Jahre im Unternehmen, bevor sie an die Spitze berufen werden. Sie denken und handeln daher in Strukturen, die über lange Zeit gewachsen sind. Ist ihr Arbeitgeber zudem schon lange im Markt, verlassen sie sich auf die vermeintlich sichere Position. Ein Fehler, wie Beispiele ehemals erfolgreicher Marken wie Kodak, Nokia und Unister Holding zeigen. Heute gelingt es schon kleinen Unternehmen, sich innerhalb kürzester Zeit eine starke Marktposition aufzubauen. „Die meisten Manager rechnen nicht damit, dass Start-ups mit nur einer Handvoll Mitarbeitern alte Hasen einfach wegfegen können“, sagt Wolfram Geist, Geschäftsführer der Development Group GmbH.

Digitalisierung ist keine einsame Entscheidung

Das Risiko traditioneller Unternehmen an der Digitalisierung zu scheitern liegt häufig daran, dass die Manager das Potenzial ihrer Mitarbeiter beispielsweise in den Bereichen IT, HR oder Sales nicht optimal nutzen. Diese sind in der digitalen Welt zuhause, denken vernetzt und besitzen alle erforderlichen Qualifikationen, das Unternehmen weiter voranzubringen. Verwurzelt in hierarchischen Entscheidungsstrukturen, verharren die Manager jedoch auf ihrer eingefahrenen Position. Die Folge: fehlendes zukunftsorientiertes Wissen, zu wenig Fachkräfte, starre Prozesse, schwerfällige Organisationen.

Digitalisierung macht es den Unternehmen einfach, im Team zu entscheiden, Wissen zu teilen und stets auf dem neuesten Stand zu bleiben. Für Unternehmenslenker öffnen sich dadurch neue Türen, ihre Position am Markt zu behaupten, zu stärken oder sich neue Positionen zu erobern. Sie sind gut beraten, diese Chancen rasch zu nutzen. Denn die Digitalisierung hat den Wandel exponentiell beschleunigt.

Querdenken macht Spaß

Haben Manager erst einmal ihre etablierten Denkmodelle überwunden, gilt es, sich allen Herausforderungen der Digitalisierung zu stellen. Für sie heißt es, sich neuen Ideen gegenüber zu öffnen und vor allem ihre Mitarbeiter in ihre Entscheidungen mit einzubeziehen. „Manager müssen lernen, out of the box zu denken. Das erfordert viel Mut und fühlt sich erst einmal ungewohnt an. Daher ist es sinnvoll, sich für diese Phase des Umdenkens erfahrene Begleiter an die Seite zu holen, die dabei helfen, mit den daraus entstehenden Ängsten und Unsicherheiten umzugehen“, so Wolfram Geist.

Über die DMG Development Group GmbH
Die DMG Development Group mit Sitz in Stuttgart hat es sich zur Aufgabe gemacht, Organisationen und speziell ihre Manager durch den Wandel zu begleiten. Mit hochqualifizierten Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft bietet das Unternehmen integrierte Prozess-, Organisations- und Führungskräfteentwicklung für Unternehmen in intensiven Veränderungs- und Transformationsprozessen.

Firmenkontakt
DMG Development Group GmbH
Manuela Nikui
Geroldstr. 17
85737 Ismaning
0176 60952064
manuela@nikui-textundrat.de
https://nikui-textundrat.de

Pressekontakt
Nikui Text und Rat
Manuela Nikui
Geroldstr. 17
85737 Ismaning
0176 60952064
manuela@nikui-textundrat.de
https://nikui-textundrat.de

Mrz 29 2017

GABAL-Autor Carsten K. Rath feiert Premiere von „Ohne Freiheit ist Führung nur ein F-Wort“

Freiheit führt: Unternehmer und Autor Carsten K. Rath fordert in seinem neuen Buch mehr Freiheit im Denken und Handeln – auf allen Ebenen im Unternehmen!

GABAL-Autor Carsten K. Rath feiert Premiere von "Ohne Freiheit ist Führung nur ein F-Wort"

v.l.: Carsten K. Rath, Ursula Rosengart und André Jünger

(Offenbach/Frankfurt am Main) Carsten K. Rath und der GABAL Verlag luden am Montagabend zur feierlichen Premiere von „Ohne Freiheit ist Führung nur ein F-Wort“ nach Frankfurt ein. Im stylischen Ambiente des KAMEHA-Suite-Hotels las der Grand Hotelier und Führungsexperte seinem Publikum (darunter der deutsche Börsenmakler und Fondsmanager, „Mister DAX“, Dirk Müller) ausgewählte Buchauszüge vor und stellte gleich zu Beginn klar, für bzw. über wen er das Buch mit dem provokanten Titel geschrieben hat: den Corporate Monkey – kurz: COMO. Das sind Führungskräfte, die gefangen sind in Konzernkorsett, Hierarchiedenken und Kontrollwahn. Doch dieses „Monkey Business“ sei nicht mehr zukunftsfähig, drohe vielen Unternehmen sogar zum Verhängnis zu werden. Das festgefahrene, unflexible System des Leadership werde weder den neuen Kunden, noch den besten Mitarbeitern und der digitalen Arbeitswelt gerecht. Führung brauche vielmehr Freiheit – für Rath gleichermaßen Methode und Ziel exzellenter Führung.

Warum Freiheit? „Die Essenz eines Unternehmens lässt sich nicht mit Kontrolle, Zwang und Drill verwirklichen. Sondern nur dann, wenn wir allen Menschen im Unternehmen genau die Freiheiten geben, die sie brauchen, um auf ihre Weise exzellent zu sein – und das freiwillig“, so Rath. Der Unternehmer weiß selbst, wie schwer dieser Weg ist: „Wir alle sind ein bisschen COMO. Ich selbst eingeschlossen. Auch ich wurde vom Monkey Business erzogen, auch ich hatte falsche Vorbilder. Manchmal bin ich an meinem inneren COMO gescheitert, manchmal habe ich ihn besiegt. So wie jeder, der führt. Wir alle laufen jeden Tag Gefahr, in die COMO-Falle zu tappen.“ Mit seinem Buch will Rath nicht nur Denkanstöße geben, sondern auch zur Diskussion darüber anregen, wie Leadership in Zukunft aussehen könnte und wie ein moderner Chef agieren sollte, um Kunden zu begeistern. Dabei nimmt er kein Blatt vor den Mund.

Ursula Rosengart, Geschäftsführerin des GABAL-Verlags: „Wir sind überzeugt, dass die Art und Weise, wie Carsten K. Rath das Thema Führung in diesem Buch aufgreift, in der Tat neu ist und sicherlich gewaltige Diskussionen im Personalmanagement nach sich ziehen wird.“ Angeregte Diskussionen gab es auch nach der Buchpremiere noch zwischen dem Autor und seinem Publikum. „Das lebhafte Echo in den Medien und im Handel sowie die tolle Resonanz am heutigen Abend zeigen, dass Herr Rath damit den Nerv der Zeit getroffen hat“, so Andre Jünger, Verleger des GABAL Verlags.

Der GABAL Verlag gehört als zukunftsorientierter Wirtschaftsverlag zu den wichtigsten Anbietern von Büchern und Medien rund um die berufliche und private Aus- und Weiterbildung. Sein entschiedenes Ziel ist die leicht verständliche Vermittlung von Bildungsinhalten auf hohem Niveau. Mit renommierten Autoren und einem vielseitigen Programm setzt der Verlag Trends, reagiert auf aktuelle Veränderungen und Anforderungen in Wirtschaft, Beruf und Gesellschaft und stellt immer wieder unter Beweis, dass Wirtschaft alles ist, nur nicht langweilig. Von Büchern über Hörbücher und CD-ROMs bis hin zu Computer Based Trainings und Internet-Workshops – der GABAL Verlag bietet eine einzigartige Medienvielfalt, zugeschnitten auf die verschiedenen Bedürfnisse und Ansprüche seiner Kunden.

Firmenkontakt
GABAL Verlag GmbH
Ursula Rosengart
Schumannstr. 155
63069 Offenbach
+ 49 69 830066-0
info@gabal-verlag.de
http://www.gabal-verlag.de

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations GmbH
Laura Krüppel
Grimmelshausenstr. 25
50996 Köln
+49 221 778898-0
office@pspr.de
http://www.pspr.de

Mrz 27 2017

Allheilmittel Führung 4.0 – Vortrag mit Rainer Krumm auf dem Petersberg

Was steckt hinter diesem modernen Führungsstil? Rainer Krumm und Markus Brand referieren auf den Petersberger Trainertagen zum Thema

Allheilmittel Führung 4.0 - Vortrag mit Rainer Krumm auf dem Petersberg

Wertesystem-Experte Rainer Krumm

Was steckt hinter dem Begriff „Führung 4.0“? Kann man es gar als Allheilmittel einsetzen – gerade in der heutigen Zeit, wo Ansprüche steigen und Komplexität zunimmt? „Egal, wie man das nennt: Wer führt, muss sich Gedanken um die Persönlichkeit der Mitarbeiter machen“, weiß Management-Experte und Inhaber des 9 Levels Institute for Value Systems aus langjähriger Erfahrung. Um genau dieses Thema geht es im Vortrag „Allheilmittel Führung 4.0“, den er zusammen mit Markus Brand, Leiter des „Institut für Persönlichkeit“ und ebenfalls wie Krumm 9 Levels-Ausbilder, auf den Petersberger Trainertagen am Samstag, den 01.04.2017, halten wird.

Selbstverständlich möchte jeder einen modernen Führungsstil, doch ist das nicht zeitraubend und komplex? „Letztendlich ist es für eine Führungskraft wichtig zu erkennen, welcher Führungsstil zu ihr passt“, erklärt Krumm und bringt das von ihm entwickelte Analysetool „9 Levels for Value Systems“ ins Spiel: „Mit diesem Tool können die Werte von Menschen, Teams und ganzen Organisationen sichtbar gemacht werden. Das zeigt schwarz auf weiß, wie diese aufgrund ihrer Wertesysteme ticken. Damit erkennt eine Führungskraft unter anderem, welcher Führungsstil zu ihr passt, wie sie ihre Mitarbeiter motivieren und anleiten kann und diese dabei auch noch ihr ganzes Potenzial entfalten.“

Mit dem Analysetool „9 Levels for Value Systems“ können diese wichtigen und bisher nur schlecht greifbaren Wertesysteme messbar gemacht werden – und zwar so, dass es jeder versteht. Werte haben deswegen einen so hohen Stellenwert, weil sie die Antreiber des Menschen sind. Werte bestimmen, was jemand als gut oder schlecht erachtet, was er verabscheut oder liebt und auch was ihn antreibt oder eher einschränkt. Werte bestimmen maßgeblich die Persönlichkeit jedes Einzelnen.

Es ist also in der Tat unumgänglich, sich Gedanken um die Persönlichkeit der eigenen Leute zu machen. „Gute Führung ist kein Hexenwerk“, erklärt Wertesystem-Experte Rainer Krumm abschließend. „Sie kann einfach methodisch erlernt werden. Und wie das geht, erfahren die Teilnehmer der Petersberger Trainertage in unserem Vortrag.“

Der Vortrag „Allheilmittel Führung 4.0“ findet am 01.04.2017 statt von 10:30 bis 11:30 Uhr im Raum „Universal“ auf dem Petersberg.

Mehr Informationen zu Rainer Krumm finden Sie unter www.9levels.de

Das 9 Levels Institute for Value Systems ist ein Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, Trainer, Coaches und Berater mit dem Tool „9 Levels“ bei ihrer Arbeit mit Personen, Gruppen und Organisationen zu unterstützen. Das Tool erfasst die aktuelle Wertekultur des Kunden/Klienten, gleicht diese mit zukünftigen Marktanforderungen ab und schafft Verständnis für die Notwendigkeit von Veränderung – eine ideale Basis für die Erarbeitung der nächsten Schritte.

Institutsgründer Rainer Krumm bietet mit „9 Levels“ ein wissenschaftlich fundiertes Tool, das sich in der Praxis optimal bewährt hat. Trainer, Coaches und Berater können sich durch das Institut zum 9 Levels-Berater zertifizieren lassen.

Kontakt
9 LEVELS
Rainer Krumm
Eywiesenstr. 6
88212 Ravensburg
+49 751 36344 – 999
info@9levels.de
http://www.9levels.de

Mrz 23 2017

Es ist wieder Zeit für HEROes

Mit dem neuen HERO MAGAZINE der werdewelt

Es ist wieder Zeit für HEROes

Das neue HERO MAGAZINE der werdewelt ist da

Konstanten brauchen wir alle – und ganz besonders diejenigen, die Führungsverantwortung haben. Gut, dass das HERO MAGAZINE der werdewelt genau so eine Konstante ist. In diesem Magazin der Personal Branding-Agentur werdewelt kommen hochkarätige Persönlichkeiten mit ihren ganz individuellen Schwerpunkten in den Fokus: „Hier werden Heldengeschichten erzählt, Einblicke in fremde und bemerkenswerte Welten geschenkt, Erkenntnisse vermittelt sowie Impulse und Mehrwert geschaffen. Und das alles in einem Magazin!“, fasst Benjamin Schulz, Personal Branding-Experte und Geschäftsführer der werdewelt, zusammen.

„Eins der Themen, was wohl die meisten Unternehmen in einer Welt von zunehmender Veränderung und Komplexität beschäftigt, ist Führung“, so Schulz weiter. Unter der Titelstory „Wie sich Führung (wieder) das Leben nimmt“ erzählt Ulrich Mahr, wie Lebendigkeit und Menschlichkeit bei neuen Herausforderungen in der Führungsarbeit den Weg zur ersehnten Rettung zeigen können und erklärt, wie Führungskräfte und Unternehmen komplexitätsrobust werden.

Neben weiteren Artikeln zum Thema Führung finden sich auch andere Schwerpunkte – allesamt mit vielen spannenden unterschiedlichen Ansätzen: Unternehmertum, Personal- und Organisationsentwicklung sowie Interim-Management und Consulting. Eins der Highlights ist dabei die Vorstellung des neuen Beratungsunternehmens Ben Schulz & Consultants, welches aus der werdewelt hervorgegangen ist.

In den 6 klar.-Rubriken kommen neben Ulrich Mahr und Ben Schulz & Consultants, Bert Overlack, Carsten Bollmann, Peter Krötenheerdt, Dr. Peter Aschenbrenner, Günther Höhfeld, Thierry Ball, RMP Germany, Rainer Krumm, Carmen Halstenberg, Elke Müller, Vera Peters, Anja Faras, Born / von Arx, Uwe Klössing und Fabian Lorenz zu Wort. „Das HERO MAGAZINE, wie immer einzigartig und spannend bis zum Schluss. Es lohnt sich“, schließt Ben Schulz.

Das HERO MAGAZINE 1/17 ist jetzt bei Amazon erhältlich. www.amazon.de/HERO-MAGAZINE-Ausgabe-01-17/dp/3981830067/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1489663501&sr=8-1&keywords=hero+magazine+01+17

Mehr Informationen finden Sie unter http://www.hero-magazine.de/

Nähere Informationen zu Benjamin Schulz unter www.benjaminschulz.info/
Nähere Informationen zur werdewelt unter www.werdewelt.info

Benjamin Schulz ist Sparringspartner und Troubleshooter im Personal Branding. Der Marketing-Experte und Geschäftsführer der Agentur werdewelt begleitet seit vielen Jahren Firmen, Institute und einflussreiche Persönlichkeiten im gesamten deutschsprachigen Raum zu den Themen Strategie, Positionierung, Identität und Marketing. Bei kabel eins stand er 2014 und 2015 für „Abenteuer Leben“ vor der Kamera. Er ist Autor zahlreicher Bücher wie „Goodbye McK… & Co.“, „Raviolität: Identität oder Quatsch mit Soße“ oder „Erfolg braucht ein Gesicht“.

Firmenkontakt
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 5820-10
mail@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Pressekontakt
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 5820-10
info@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Mrz 21 2017

Leaders Cafe: Vertriebsexperte Martin Limbeck launcht Podcast

Unternehmensführung, Mitarbeitermotivation und Strategie – auf den Punkt gebracht

Leaders Cafe: Vertriebsexperte Martin Limbeck launcht Podcast

Wie geht Führung heute? Und wie können Führungskräfte gegenseitig von ihrem Wissen profitieren, anstatt sich zu belauern? Diesen Fragen geht der Verkaufstrainer, Speaker und Unternehmer Martin Limbeck ab sofort mit seinem neuen Podcast auf den Grund. Auf Leaders Cafe wird er regelmäßig Führungspersönlichkeiten unterschiedlichster Branchen interviewen. Den Anfang macht Dr. Peter Walz, Geschäftsführer von Vodafone Germany.

Aus der Praxis für die Praxis: Leaders Cafe überzeugt mit hochkarätigen Gesprächspartnern, die Klartext reden. Der Leadership-Thinktank bietet Austausch, wertvolle Impulse und Tipps rund um die Themen Unternehmensführung, Mitarbeitermotivation und Strategie auf höchstem Niveau. Vertriebskoryphäe Martin Limbeck über sein neuestes Projekt: „Ich habe diese Idee schon eine ganze Weile im Kopf gehabt. Wer als Unternehmer auch in Zukunft erfolgreich sein will, muss jetzt handeln. Denn ein allgemeingültiges Verständnis von Führung gibt es längt nicht mehr. Mit Leaders Cafe möchte ich meinen Zuhörern die Möglichkeit geben, vom Know-how absoluter Führungsexperten zu profitieren. Das Besondere daran: Meine Interviewpartner sind keine Theoretiker, sondern allesamt knallharte Praktiker, die wissen, was im Zuge der Digitalisierung auf dem Spiel steht.“ Martin Limbeck weiß, wovon er spricht: Er wurde selbst zu Beginn des Jahres für seine ganzheitliche und anhaltend erfolgreiche Unternehmensführung mit dem Siegel „Wirtschaftsmagnet“ ausgezeichnet.

Direkt zum Podcast gelangen Sie hier: http://www.leaders.cafe/. Sie können Leaders Cafe auch bequem mit iTunes oder RSS abonnieren.

Die Martin Limbeck® Training Group steht seit über 25 Jahren für eine praxisorientierte Verkaufsschulung und bietet umfangreiches Know-how in Sachen Persönlichkeit, Methodik, Skills im Innen- und Außendienst sowie Führung im Vertrieb. Weitere Informationen zu Martin Limbeck und dem breiten Angebot der Martin Limbeck Training Group finden Sie auf www.martinlimbeck.de und www.ml-trainings.de.

Martin Limbeck ist Inhaber der Martin Limbeck® Training Group, Experte für Blended Learning Systeme und einer der meistgefragten und renommiertesten Business-Speaker und Verkaufs-Experten auf internationaler Ebene. Seit über 25 Jahren begeistert er mit seinem Insider-Know-how und praxisnahen Strategien Mitarbeiter aus Management und Verkauf. Bis heute trat er bereits in mehr als 20 Ländern auf der ganzen Welt auf. Nicht nur in seinen provokativen und motivierenden Vorträgen, sondern auch in den umsetzungsorientierten Trainings steht das progressive Verkaufen in seiner Ganzheit im Mittelpunkt. Dies hat den Certified Speaking Professional 2011 (CSP), International Speaker of the Year 2012 und Top-Speaker of the Year 2014 in den letzten Jahren zu einem der effektivsten und wirksamsten Redner gemacht. Mehr Infos auf www.martinlimbeck.de

Firmenkontakt
Martin Limbeck ®
Martin Limbeck
Jöckern 6
46487 Wesel
+49 (0) 2859 / 90 99-20
+49 (0) 2859 / 90 99-2200
kontakt@martinlimbeck.de
http://www.martinlimbeck.de

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations GmbH
Laura Krüppel
Grimmelshausenstraße 25
50996 Köln
+ 49 (0) 221 7788980
+ 49 (0) 221 77889818
office@pspr.de
http://www.pspr.de

Mrz 16 2017

Resiliente Führung: Baustein organisationaler Resilienz

Ausgebildete ResilienzberaterInnen unterstützen Organisationen bei der Resilienzentwicklung

Resiliente Führung: Baustein organisationaler Resilienz

Resiliente Führung: eine komplexe Angelegenheit (Bildquelle: © bannosuke / fotolia)

Die resiliente Organisation

Der Ruf nach der resilienten Organisation wird lauter. Resilienz, die Fähigkeit, mit Belastungen besser umzugehen, ist für Organisationen als Ganzes genauso entscheidend wie für jeden Einzelnen. ResilienzberaterInnen unterstützen sowohl Individuen als auch Organisationen dabei, die Vorzeichen für Krisen früher wahrzunehmen, adäquat mit Krisenerlebnissen umzugehen und sich schneller wieder von Krisen zu erholen.

ResilienzberaterInnen unterstützen bei der Resilienzentwicklung

Seit 2015 bildet Prof. Dr. Jutta Heller, selbst Expertin für individuelle und organisationale Resilienz, daher gezielt Personen mit Erfahrung in beratenden Berufen zu ResilienzberaterInnen weiter. In sechs Präsenzmodulen, die jeweils drei Tage dauern, setzen sich die angehenden ResilienzberaterInnen mit allen relevanten Themenkomplexen zu Resilienz auseinander. Dazu gehören die Einflussfaktoren auf individuelle Resilienz genauso wie die Konzeption von Einzelmaßnahmen und Maßnahmen zur Entwicklung organisationaler Resilienz, oder die Faktoren für resiliente Führung.

Die Rollen der Führungskraft

Das Zusammenspiel der verschiedenen Rollen, die eine Führungskraft ausfüllen muss, ist komplex. Eine Vorgesetzte kann gleichzeitig Kollegin, Freundin, Vorbild, Partnerin, Mutter, Motivatorin und vieles mehr sein – und je nach Kontext treten unterschiedliche Facetten in den Vordergrund. Nur wenn die wahrgenommenen Rollen mit ihren eigenen Einstellungen und Werten übereinstimmen, ist sie im Einklang mit sich selbst. Sie empfindet sich und ihr eigenes Verhalten als „kohärent“. Die eigene Rollenklärung und bewusste Selbstreflektion tragen dazu bei, diese Stimmigkeit zu erreichen. Sich selbst gut zu führen ist die erste Herausforderung für jede Führungskraft.

Interaktion

Für Führungskräfte ist die Selbst-Führung aber nur der erste Schritt – dazu kommt dann immer die Interaktion mit den MitarbeiterInnen. Auch diese Menschen zeigen je nach Situation unterschiedliche Facetten, treten je nach Kontext in verschiedenen Rollen auf. Die Interaktion zwischen der Führungskraft und dem/der MitarbeiterIn bietet Raum für unzählige Kombinationen, wie miteinander agiert und aufeinander reagiert werden kann, wie das Verhalten des anderen wahrgenommen und bewertet wird. Oft ergeben sich aus dieser Interaktion starke Spannungsfelder, für deren Auflösung es keine Standardlösungen gibt. Hier ist eine „sowohl als auch“-Haltung gefragt: Mit Ambivalenzen umgehen zu können, elastisch auf die Anforderungen jeder Situation reagieren zu können macht resiliente Führung aus.

Scheitern gehört dazu

Die Führungskraft ist gefordert, sowohl die Richtung vorzugeben als auch auf das Gegenüber einzugehen. Mit den Worten von Matthias Varga von Kibéd: Führung bedeutet starke Entscheidungen unter schwierigen Bedingungen zu treffen und Anderen Orientierung zu geben – ohne den Anspruch zu haben es immer zu können. In dieser Definition klingt schon an, dass gute Führung nicht den Anspruch auf Unfehlbarkeit erhebt. Im Gegenteil: Ein Zeichen innerer Stärke ist es, verschiedene mögliche Ausgänge einer Situation zu berücksichtigen, und dabei auch ein Scheitern als Möglichkeit einzuplanen. Wer die Augen vor dieser Möglichkeit verschließt, nimmt sich unter Umständen die Chance, Warnzeichen frühzeitig zu erkennen. Wenn ein nahendes Scheitern rechtzeitig erkannt wird, kann aber entweder noch gegengesteuert werden – oder aber es kann frühzeitig dafür gesorgt werden, dass die Fehler, die zum Scheitern geführt haben, dazu genutzt werden in Zukunft anders zu agieren.

Resiliente Führung

In ihrem Buch „Resilienz. Innere Stärke für Führungskräfte“ setzt Prof. Heller die sieben Resilienzschlüssel Akzeptanz, Optimismus, Selbstwirksamkeit, Eigenverantwortung, Netzwerkorientierung, Lösungsorientierung und Zukunftsorientierung speziell für Führungssituationen um. Nicht nur die persönliche Resilienz als Führungskraft kann durch bewusstes Arbeiten an den Resilienzschlüsseln gefördert werden, sondern auch die Resilienz von Teams und MitarbeiterInnen. Über die individuelle Ebene hinausgehend ist es für organisationale Resilienz entscheidend, auch das „Wir“ zu stärken (nach Huemer & Preissegger). Das „Wir“ umfasst die Unternehmenskultur und den Umgang miteinander in einer Organisation. Zu dieser Achse „Ich-Wir“ kommt eine zweite Achse „Organisation-Umfeld/Markt“ hinzu, die die Organisation von innen und von außen betrachtet. Selbstführung und Führung anderer durch Entwicklung der individuellen Resilienzfaktoren, unter Berücksichtigung der vier Foki Ich/Wir/Organisation innen/Organisation außen – keine einfache Aufgabe, aber so kann resiliente Führung gelingen.

Mehr Informationen zur Ausbildung zum/zur ResilienzberaterIn unter: www.resilienz-ausbildung.de

Jutta Heller steht für „Resilienz“, dem Fachbegriff für innere Stärke. Die Dinge akzeptieren, wie sie sind, Eigenverantwortung übernehmen, seelische Widerstandskraft entwickeln: Das sind die Kernelemente ihres überzeugenden Konzepts. Die selbständige Beraterin führt seit über 25 Jahren Menschen aus unterschiedlichsten Kontexten erfolgreich zu den eigenen mentalen Ressourcen. Neben ihrer selbständigen Beratungstätigkeit leitet sie seit 2015 die Zertifikats-Ausbildung zum/zur ResilienzberaterIn.

Kontakt
Prof. Dr. Jutta Heller
Prof. Dr. Jutta Heller
Neuwerk 4
90547 Stein
091127861770
info@juttaheller.de
http://www.juttaheller.de

Mrz 15 2017

Führen mit Lust und Leidenschaft

Mit dem Selfment®-Programm von Thierry Ball kommen Führungskräfte in Einklang und schaffen damit eine gesunde Basis, um Herausforderungen kompetent zu bewältigen

Führen mit Lust und Leidenschaft

Mit Thierry Ball zu eigenverantwortlicher und wirkungsvoller Führung

Menschen verbringen an ihrem Arbeitsplatz einen Großteil ihrer Zeit – womit an diesen ein ganz anderer Anspruch entsteht als früher. Menschen in einer Führungsposition oder auch im Bereich des Managements sind dadurch mehr denn je gefordert, achtsam mit sich selbst und den Mitarbeitern des Unternehmens umzugehen. „Nur, wenn Menschen mit Führungsverantwortung mehr den Blick auf sich selbst richten, physisch wie psychisch stabil sind, entsteht eine Führung, der Mitarbeiter gerne folgen“, so der Selfment-Coach Thierry Ball.

Bei der Arbeit in heutigen Zeiten darf es um mehr als nur um Geld gehen. Als extrinsisches Antriebsmittel wandelt Geld sich in immer kürzeren Abständen zum Gefühl der Leere und Sinnlosigkeit. Das Mitdenken hört auf. Die Anpassung beginnt. Druck, Stress und Angst breiten sich aus. „Mit meinem Selfment®-Programm wird das verhindert: Führungskräfte lernen eigenverantwortliche Selbstführung und erlangen damit ein neues Bewusstsein, um Herausforderungen kompetent zu bewältigen und eine sinnstiftende Führungskultur und ein gutes Arbeitsumfeld für Mitarbeiter zu schaffen“, so Thierry Ball.

Dazu gehört, nicht nur die Arbeitsplatzbedingungen zu optimieren, sondern auch, körperlich gesund und mental fit zu bleiben sowie die eigenen Überzeugungen zu leben. So werden ideale Voraussetzungen geschaffen, um die innere Mitte zu finden und in die Führungs-Kraft zu kommen und so Mitarbeiter in die Eigenverantwortung zu führen.

„Damit wird das Leben nicht nur erfolgreicher, sondern kann von Menschen auch bestmöglich autonom gestaltet werden“, erklärt Ball weiter. Mitarbeiter erkennen ihren Sinn und können damit ihrer Arbeit mit mehr Leichtigkeit, Selbstverständnis und Motivation nachgehen.

Mehr zum Selfment®-Programm von Thierry Ball erfahren Sie in seinem HERO-Artikel unter http://www.thierry-ball.de/fileadmin/user_upload/dokumente/ww-HERO-1-17-ThierryBall.pdf

Nähere Informationen zu Thierry Ball finden Sie unter: http://www.thierry-ball.de/

Thierry Ball ist systemischer Coach aus Lust und Leidenschaft. Glaubenssätze, Tricks und Spielchen im Umgang mit sich selbst und mit anderen Menschen entlarvt und stabilisiert der Lehrtrainer mit Konsequenz und Werteorientierung. Was er tut, geschieht mit Herz, Verstand und einem hohen Maß an Eigenverantwortung. Das macht seine Prozesse mit dem Klienten reich an Erfolg und absolut authentisch. Das von ihm entwickelte Selfment®-Konzept führt jeden in die (wiederentdeckte) Eigenverantwortung mit dem Fokus, das Leben erfolgreich und bestmöglich autonom zu meistern. 20 Jahre Unternehmenserfahrung bereicherten ihn mit Detailwissen über systemische Wirkungsweisen für eine jetzt klare Sicht als externer Berater und Coach. Seine Kunden führen sich selbst und andere Menschen in selbstverantwortliches Denken und Handeln.

Kontakt
Thierry Ball – Der Selfment®-Coach
Thierry Ball
Waffenstraße 16b
76829 Landau
0173-3140674
kontakt@thierry-ball.de
http://www.thierry-ball.de