Posts Tagged Fünf-Sterne Hotel

Jul 11 2018

DER YOGA SOMMER AUF DER DACHTERRASSE DES HOTEL DE ROME

beForte mit Spirit Yoga – immer sonntags in Berlin

DER YOGA SOMMER AUF DER DACHTERRASSE DES HOTEL DE ROME

(Bildquelle: @Rocco Forte Hotels)

München/Berlin, 11. Juli 2018 – Namaste! Yoga am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen. Und am schönsten und zweifelsfrei luxuriösesten auf der Dachterrasse des Rocco Forte Hotel de Rome in Berlin. Yoga hat sich längst als feste Institution im Fünf-Sterne-Hotel der Hauptstadt etabliert. Dank der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Spirit Yoga und Patricia Thielemann heißt es „beForte – immer sonntags“. Unter Anleitung des erfahrenen Spirit Yoga Teams können Gäste, Mitglieder von Spirit Yoga sowie Berliner Yogabegeisterte ihren Sonntag mit einer Stunde Yoga entspannt starten – eine herrliche Aussicht inklusive.

Wer nach der Yogastunde eine Stärkung benötigt, der kann beim beliebten Langschläfer-Frühstück im Restaurant La Banca wieder neue Energie tanken.
Für alle, die weiterhin mit innerer Ruhe und Gelassenheit den Sonntag genießen möchten, empfiehlt sich die Buchung eines Yoga-Day Spa Package: Nach der Yogastunde heißt es im ehemaligen Tresorraum der einstigen Dresdner Bank auf 800 Quadratmetern Wellness pur – im 20 Meter langen Schwimmbad, wo früher Juwelen und andere Schätze verwahrt wurden, in den Saunen oder bei exklusiven Anwendungen.

Details zu den Spirit Yoga Sessions im Hotel de Rome:
Termine: Jeden Sonntag ab 1. Juli bis September 2018
Zeit: Jeweils von 9:00-10:00 Uhr
Ort: Hotel de Rome, Behrenstraße 37, 10117 Berlin

Preise:
Yogastunde:
20 Euro pro Person inkl. Handtuch, Yogamatte sowie Erfrischungsgetränk
Yoga-Day Spa Package
50 Euro pro Person
(1 Stunde Yoga auf der Terrasse & Nutzung des 800 qm großen Wellnessbereich)
Langschläferfrühstück:
38 Euro pro Person, um Reservierung wird gebeten

Anmeldung:
Für externe Gäste, Mitglieder von Spirit Yoga und Hotelgäste bis zum Vorabend an der
Hotel Spa Rezeption , Tel. 030- 460 609 1160

Patricia Thielemann und Spirit Yoga: Mit ihrem freigeistigen und körperbetonten Stil zählt Patricia Thielemann zu den wichtigsten Wegbereiterinnen eines modernen und selbstbestimmten Lebensstils. Ob mit Blick über die Dächer der Hauptstadt oder im stilvollen Ambiente mit industriellem Charme – geübt wird in schönen Räumen, die zum Markenzeichen der Berliner Studios gehören.

Mit vielfältigen Kursen in drei Berliner Studios in Charlottenburg, Mitte und Zehlendorf, spannenden Büchern und DVDs, ausgewählten Reisen und einer fundierten Ausbildung macht Spirit Yoga es möglich, Yoga im modernen Alltag zu leben. Ausgewählte Kurse werden von Krankenkassen gefördert und sind im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements steuerabzugsfähig.

Die fließende Übungsform von Spirit Yoga ist von den dynamischen Power- und Vinyasa-Flow-Yoga Schulen aus den USA beeinflusst und wurde in den letzten zwei Jahrzehnten von Patricia Thielemann zu einem ganz eigenen Ansatz weiter entwickelt. Heilsam und herausfordernd, meditativ und dynamisch – so gelingt es uns, Gegensätze zu vereinen und eine eigene Identität zu schaffen.
Spirit Yoga bietet einen klar vermittelten, zeitgemäßen und fundierten Unterricht. Das Konzept von Spirit Yoga folgt einer aufgeklärten Sichtweise: Den modernen Blick auf die Praxis hat die Gründerin Patricia Thielemann geprägt.

Weitere Informationen: www.spirityoga.de

Das Rocco Forte Hotel de Rome, untergebracht im restaurierten ehemaligen Hauptsitz der Dresdner Bank von 1889, ist einzigartig in seiner Kombination aus denkmalgeschützter Architektur und zeitgenössischem Design, gepaart mit höchstem Komfort und sehr persönlichem Rocco-Forte-Service. Als eines der wenigen Luxushotels in einem original historischen Gebäude, reflektiert das Fünf-Sterne-Superior-Hotel in besonderer Weise die Destination Berlin.
Mit nur 145 Zimmern und Suiten und seiner einzigartigen Lage am historischen Bebelplatz ist es ein architektonisches Juwel im Herzen Berlins und garantiert private Atmosphäre. Das Hotel de Rome gehört zu „The Leading Hotels of the World“.

Über Rocco Forte Hotels
Die Rocco Forte Hotels sind eine Gruppe von elf individuellen Hotels und Resorts, die 1996 von Sir Rocco Forte und seiner Schwester Olga Polizzi gegründet wurden. Alle Hotels sind auf ihre Weise Sehenswürdigkeiten – alte oder neue – und befinden sich in wundervollen Gebäuden in außergewöhnlicher Lage. Unter der Leitung einer Familie, die bereits in vierter Generation in der Hotellerie tätig ist, eint alle Häuser der unverwechselbare Serviceansatz, ihren Gästen das bestmögliche Erlebnis in der jeweiligen Stadt und Umgebung zu gewährleisten. Die Rocco Forte Hotels umfassen: Hotel de Russie in Rom, Hotel Savoy in Florenz, Verdura Resort auf Sizilien, The Balmoral in Edinburgh, Brown“s Hotel in London; The Charles Hotel in München, Villa Kennedy in Frankfurt am Main, Hotel de Rome in Berlin, Hotel Amigo in Brüssel, Hotel Astoria in Sankt Petersburg, Assila Hotel in Jeddah.
Kommende Neueröffnungen 2019: Shanghai und Rom

www.roccofortehotels.com

Pressekontakt:

Türkan Arikan
Director of Communications
Hotel de Rome
Behrenstraße 37
D-10117 Berlin
Tel: 0049-30- 4 60 60 9 1460
E-mail: tarikan@roccofortehotels.com

Für weitere Presseinformationen, Bildanfragen oder Rechercheaufenthalte:
Silke Warnke-Rehm / Anna Koppe
PRCO Germany GmbH
Trautenwolfstr. 3
D-80802 München
Tel: 0049-89-130 121 18
E-mail: swarnke-rehm@prco.com

Gegründet 1996 von Sir Rocco Forte und seiner Schwester, Olga Polizzi, besteht Rocco Forte Hotels derzeit aus 11 individuellen Hotels und Resorts. Alle Hotels sind Wahrzeichen und befinden sich an außergewöhnlichen Plätzen. Seit vier Generationen familiengeführt, verbindet die Hotels die Maxime, den Gästen den besten Service der Stadt und der ganzen Umgebung zu bieten. Zu den Rocco Forte Hotels gehören: Hotel de Russie, Rom; Hotel Savoy, Florenz; The Balmoral, Edinburgh; Hotel Astoria, St. Petersburg; Hotel Amigo, Brüssel; Brown“s Hotel, London; Villa Kennedy, Frankfurt; Hotel de Rome, Berlin; The Charles Hotel, München; Verdura Resort, Sizilien; Assila Hotel, Dschidda.

Kommende Neueröffnungen: Rom 2019, Shanghai 2019.

Weitere Informationen unter: www.roccofortehotels.com

Kontakt
Rocco Forte Hotels
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstrasse 3
80802 München
089 130 121 18
swarnke-rehm@prco.com
http://de.prco.com

Nov 29 2017

Atmosphäre vor Raum

Innendesigner Lázaro Rosa-Violán spricht über sein Projekt Hotel Camiral

Atmosphäre vor Raum

München/Girona – Im April 2017 wurde das Hotel Camiral im PGA Catalunya Resort in die Riege der Leading Hotels of the World aufgenommen. Ein wichtiges Puzzleteil des Gesamtkonzepts ist das Innendesign des katalanischen Innenarchitekten Lázaro Rosa-Violán.

Das Design des Virtuosen aus Barcelona findet sich in Hotels, Restaurants und Geschäften auf der ganzen Welt wieder – darunter auch in den USA, China und Nordafrika. Dabei folgt er immer seinem Credo, keinen Raum zu schaffen, sondern Atmosphäre: „Raum kann alles sein. Atmosphäre hingegen macht Räume einzigartig!“, so Rosa-Violán.

Lázaro Rosa-Violán beschreibt seinen Ansatz als eklektizistisch: „Ich habe mich über die Jahre immer weiterentwickelt und Inspiration in vielen verschiedenen Trends gefunden“, so der Katalane. Mit der Gestaltung und Eröffnung des Hotel Camiral im September 2016 konnte er seine Ideen voll und ganz umsetzen. Sein Design wirkt durch die verschiedenen Stilelemente stets lebendig. Herzstück des Fünf-Sterne-Hotels ist die dreigeschossige Lobby. Im oberen Geschoss der Lobby sorgen ein großer Schrank und Kommoden für heimische und intime Atmosphäre. Im unteren Geschoss hingegen verleihen fünf Meter hohe Bücherregale, ein zentrale Feuerstelle und überdimensionale Lampen dem Raum einen spielerischen Charakter.

Das Hotel Camiral war ein besonderes Projekt für Rosa-Violán: „Vor der Renovierung hatte das Hotel absolut keinen Charakter! Die größte Herausforderung war es den Räumlichkeiten Individualität zu verleihen. Deshalb haben wir an jedem Ort im Hotel ein persönliches Ambiente geschaffen – visuell sind diese immer miteinander verbunden.“

Die Kulturmetropole Barcelona, zugleich Rosa-Violáns Heimatstadt, ist seine wichtigste Inspirationsquelle. Im Fünf-Sterne-Hotel spiegeln sich daher viele katalanische Elemente wider. In allen Zimmern hängen beispielsweise handgemalte Gemälde von heimischen Pflanzen und Fließenmotive mit Notizen auf Katalan. Die Lobby und der Barbereich werden von einem großen Schaukasten getrennt, der mit regionalen Glasamphoren geschmückt ist.

Auch Licht und Farbe spielen eine zentrale Rolle im Designansatz. Im Hotel Camiral wird darauf geachtet, dass Licht sehr kontrolliert eingesetzt wird. Dabei werden über Tag und während der Nacht verschiedene Lichtintensitäten genutzt. Tagsüber wird in fast allen Räumen auf Sonnenlicht gesetzt und in der Nacht wird mit fokussierten Licht und versteckten LEDs gearbeitet. Auch die Farbtöne des Camirals sind sehr natürlich und an die Umgebung des Hotels angelehnt. „Der Hauptgedanke war es, das Innere mit dem Äußeren zu verbinden – die Hotelräumlichkeiten mit dem Sonnenlicht und der Natur. So findet sich der Gast in einem frischen und zugleich anspruchsvollen Ambiente wieder“, so der Virtuose aus Barcelona.

Das Hotel Camiral liegt inmitten des 300 Hektar großen Grundstücks der mehrfach preisgekrönten Immobilienentwicklung PGA Catalunya Resort an der Schwelle zu Girona und Barcelona. Das Hotel verfügt über 145 Zimmer und besticht durch sein Innendesign und dem Blick auf zwei Championship-Golfplätze. Eingebettet in die katalanische Landschaft liegt das Fünf-Sterne-Resort weniger als eine Stunde von der Metropole Barcelona, nur einen Katzensprung von den Stränden der Costa Brava und nur 15 Minuten vom historischen Städtchen Girona entfernt. Die perfekte Umgebung für Genießer, Kulturbegeisterte, Sportenthusiasten und deren Familien. Weitere Informationen zum Hotel Camiral unter www.hotelcamiral.com/de/

Kontakt
PGA Catalunya Resort
Robert Opiela
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 0
ropiela@prco.com
http://www.pgacatalunya.com

Jan 30 2017

DAS FOUR SEASONS HOTEL LONDON AT TEN TRINITY SQUARE ERÖFFNET IM ZENTRUM LONDONS

DAS FOUR SEASONS HOTEL LONDON AT TEN TRINITY SQUARE ERÖFFNET IM ZENTRUM LONDONS

London/München, 30. Januar 2017: Das neue Four Seasons Hotel London at Ten Trinity Square eröffnet heute in einem der historisch bedeutendsten Gebäude der Stadt. Das Haus kann auf eine beeindruckende Vergangenheit zurückblicken: In den frühen zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts wurde es von dem bekannten Architekten Edwin Cooper entworfen und für eine damals astronomische Summe von 1 Millionen Pfund gebaut.
Ten Trinity Square war nicht nur Hauptsitz der Hafenbehörde Londons, 1946 wurde hier die Eröffnungsrede der United Nations gehalten. In der jüngsten Vergangenheit kam das Gebäude zu Ruhm, als es Schauplatz des 2012 veröffentlichten James Bond Films „Skyfall“ war.
General Manager Charlie Parker schlägt einen weitere geschichtliche Brücke: „In dieser Woche vor genau 47 Jahren hat Four Seasons ihr erstes Hotel in London eröffnet, und nun schlagen wir mit der Eröffnung von Ten Trinity Square ein neues Kapitel auf.“
Das Four Seasons Ten Trinity Square liegt nur wenige Schritte vom Tower of London und der Tower Bridge entfernt. Museen, Galerien und Sehenswürdigkeiten wie die besten Märkte Londons liegen in Laufdistanz zum Hotel. Vom der Bootsanlegestelle Tower Millenium Pier lässt sich London auch mit dem Schiff entdecken. Außerdem finden im April in der Nähe von Ten Trinity Square der Londoner Marathon statt und die Regatta der Großsegler auf der Themse statt.
Zur Eröffnung des Four Seasons Ten Trinity Square wird es für einen begrenzten Zeitraum ein besonderes Angebot geben: Auf die Zimmerpreise wird ein Eröffnungsrabatt von 20% gewährt, zusätzlich wird das Hotel ein B&B-Paket anbieten.
Neuer kulinarischer Geheimtipp für London
Das Four Seasons Hotel London at Ten Trinity Square wird mehr als nur ein Hotel sein, es verspricht vielmehr auch ein neuer Treffpunkt für Feinschmecker und Liebhaber ausgefallener Cocktails und Drinks zu werden. Antoine Corneille, F&B Direktor des Hotels, freut sich für die Gäste: „In der Rotunda sind Chefbarkeeper Michael Miziarz und sein Team die Gastgeber und für ein unvergleichbares kulinarisches Erlebnis auf dem Niveau der Haute Cuisine, in dessem Mittelpunkt Zutaten aus Großbritannien stehen, garantiert eine der höchst dekorierten Köchinnen Frankreichs – Anne-Sophie Pic.“

„La Dame de Pic“ steht für die Kochkunst von Anne-Sophie Pic, die derzeit einzige weibliche Köchin Frankreichs, die mit drei Michelin Sternen ausgezeichnet ist. Anne-Sophie Pic wird die besten Zutaten von lokalen Anbietern, Farmen und Märkten verarbeiten und so können sich Gourmets auf Gerichte vom Hereford-Rind oder dem Dorset-Krebs, auf französische Art zubereitet, freuen.
Die „Rotunda Bar & Lounge“ präsentiert sich im Herzen des Hotels unter einer imposanten Art Deco Kuppel und soll nicht nur Treffpunkt für die Hotelgäste, sondern auch die Londoner werden. Neben einem Angebot von Speisen, wird hier vor allem der Afternoon Tee zelebriert und am Abend mixen die besten Barkeeper der Stadt klassische Drinks und phantasievolle Cocktails.
Im Frühjahr wird ein zweites Restaurant eröffnen: Das „The Asian Restaurant“ wird Gerichte aus China und Japan sowie eine Sushi Bar anbieten.
Das Spa
Das Spa wird im April eröffnen und über acht Behandlungsräume inklusive einer Doppelsuite, einen Vitality Pool, Dampfbad und Sauna sowie einen 14 Meter langen Indoor Pool und ein Fitnessstudio verfügen. Neben Massagen, individuellen Gesichtsbehandlungen und Ganzkörperanwendungen, beinhaltet das Angebot auch Hamam- und Entspannungsbehandlungen. Die Anwendungen werden mit Produkten von Dr Burgener aus der Schweiz, Amala aus Deutschland, marocMaroc aus Marokko sowie ESPA aus England durchgeführt.
Veranstaltungsräume
Der großzügige UN Ballroom, in dem einst die Eröffnungsfeier der UN Generalversammlung stattfand, wurde sorgfältig restauriert und bietet mit den holzvertäfelten Wänden und der historischen Architektur einen repräsentativen Rahmen für Veranstaltungen für bis zu 200 Gästen.
Die kreisförmige Merchant“s Hall mit Tageslicht liegt über der Rotunde des Gebäudes und verfügt über einen zusätzlichen Vorraum für Pausen, Ausstellungen oder Empfänge.
Die Four Seasons UK Collection
Das Four Seasons Hotel London at Ten Trinity Square ist neben dem Four Seasons Hotel London at Park Lane und dem Four Seasons Hotel Hampshire auf dem Land, das dritte Haus von Four Seasons im Vereinigten Königreich.

Im Jahr 1960 gegründet, definiert Four Seasons seither die Zukunft der Luxushotellerie mit außergewöhnlichen Innovationen, grenzenlosem Engagement für die höchsten Qualitätsstandards und aufrichtigem wie maßgeschneidertem Service. Mit heute 104 Hotels, Resorts und Residenzen in 43 Ländern und mehr als 50 Projekten in der Entwicklung, zählt Four Seasons bei Leserumfragen, Gästebewertungen und Auszeichnungen der Reiseindustrie regelmäßig zu den besten Hotels und renommiertesten Marken der Welt. Weitere Informationen finden sich unter fourseasons.com, unter press.fourseasons.com und auf Twitter, unter @FourSeasonsPR.

Firmenkontakt
Four Seasons Hotels and Resorts
Stefanie Hansen
Trautenwolfstr 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 0
shansen@prco.com
http://www.fourseasons.com/

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Stefanie Hansen
Trautenwolfstr 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 0
shansen@prco.com
http://www.prco.com/de

Jan 9 2017

500 Pistenkilometer rund um die Sella Ronda!

Das Fünf-Sterne-Hotel Sassongher ist die Adresse in Südtirol

500 Pistenkilometer rund um die Sella Ronda!

Das Hotel Sassongher bietet die perfekte Ausgangslage zum Skilaufen. Nur wenige Minuten trennen die Gäste von den 1.200 Pistenkilometern rund um die Sella Ronda. Leidenschaftliche Wintersportler erwartet an diesem traumhaften Fleckchen Erde ein Skikarussell, das direkten Zugang zu über 500 Kilometern Ski-Pisten rund um die Sella Ronda bietet.

Ob Skifahren oder Snowboarden – das Panorama, das sich vom Pralongià-Plateau über die Marmolada- und unzählige Dolomiten-Gletscher bis hin zu den österreichischen Alpen eröffnet, ist einzigartig. Das Tal kombiniert die Schönheit des Weltnaturerbes Dolomiten mit der traditionellen Kultur der Ladiner und einem touristischen Angebot der Spitzenklasse. Gäste des Hotel Sassongher können sich nach einem aufregenden Tag auf den Brettern vollkommen fallen lassen: Das Fünf-Sterne-Haus sorgt mit einem hoteleigenen Shuttle für einen bequemen Transfer vom Hotel auf die Pisten und wieder zurück.

Im Hotel Sassongher angekommen, wartet ein kühler Apres-Ski-Drink an der gemütlichen Sassongher Bar auf die Skifahrer sowie ein anschließendes Abendessen im Hauptrestaurant des Hauses, das den Abend mit südtiroler Spezialitäten und italienischen Köstlichkeiten versüßt. Ein Doppelzimmer im Hotel ist ab 160 Euro pro Person und pro Nacht inklusive Halbpension buchbar, eine Suite ist ab 225 Euro pro Person inklusive Halbpension verfügbar.

Skikurse www.scuolascicorvara.it
Skipass Service www.dolomitisuperski.com

Acht Jahrzehnte Familiengeschichte, viel Herzblut und ladinische Gastfreundschaft erleben die Gäste des Hotels Sassongher, das in Corvara im Herzen Alta Badias/Südtirol liegt. Das Fünf-Sterne-Haus befindet sich am Fuße des Sassonghermassivs auf 1.560 Metern Höhe – eine exponierte Lage, denn das Haus genießt die Sonne von ihrem Aufgang bis zum Untergang. Das traditionsreiche Hotel verfügt über 52 Zimmer und Suiten, vier Restaurants, eine Bar, einen 500 Quadratmeter großen Spa-Bereich und einen Swimming-Pool. Die Inhaber-Familie Pescosta erscheint bereits im Jahr 1296 in den Urkunden von Corvara. Alessandro Pescosta baute den Familienhof in den 30er Jahren zu einer Pension um, in den 70er Jahren entstand unter der Leitung seines Sohnes Richard und dessen Frau Rita das heutige Hotel Sassongher. Seit 2014 werden Richard und Rita Pescosta von ihrem Neffen Francesco Morini bei der Führung des Hotels unterstützt. Weitere Informationen unter www.sassongher.it

Firmenkontakt
Hotel Sassongher
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 0
+49 (0)89 130 121 77
swarnke-rehm@prco.com
http://www.sassongher.it

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 0
+49 (0)89 130 121 77
swarnke-rehm@prco.com
http://www.prco.com/de

Dez 2 2016

Auf den Spuren Salvador Dalís in Katalonien

Auf den Spuren Salvador Dalís in Katalonien

München/Girona 2016: „Wer interessieren will, muss provozieren.“ Dieses Zitat stammt vom Salvador Dalí, einem der bedeutendsten Maler des 20. Jahrhunderts. Schmelzende Uhren und brennende Giraffen wurden zum unverkennbaren Erkennungsmerkmal seines surrealistischen Stils. Im malerischen Hinterland Kataloniens befindet sich das bekannte Dalí-Dreieck: das Dalí Theatre-Museum in Figueres, eines der meist besuchten Museen des Landes; das Salvador Dalí House-Museum, damaliges Zuhause des Künstlers in Portlligat (Cadaques), wo heute noch Werke und persönliche Gegenstände von ihm aufbewahrt werden sowie das Gala Dalí House-Museum in Pubol.

Mit der Eröffnung des Fünf-Sterne-Hotels Camiral im Sommer 2016 hat die mehrfach preisgekrönte Immobilienentwicklung PGA Catalunya Resort, einen weiteren Anziehungspunkt geschaffen. Das Hotel liegt inmitten des 300 Hektar großen Grundstücks in unmittelbarer Nähe zu Girona (10 Minuten Autofahrt) und 30 Minuten von Figueres dem Geburtsort von Dalí entfernt. Vom Flughafen Barcelona erreicht man das Resort in einer guten Stunde.

Das Hotel mit seinen 149 modern gehaltenen Zimmer und Suiten wurde von dem renommierten Innenarchitekten Lazaro Rosa-Violán gestaltet. Im Restaurant 1477 werden feinste Produkte aus der Region raffiniert zubereitet, in der Lounge Bar genießen die Gäste ebenfalls landestypische Gerichte und an der Poolbar gibt es frischen Fisch und Fleisch aus der Region vom Grill.

Mit seinen zahlreichen Erlebnis-Programmen bietet das Hotel Camiral seinen Gästen zahlreiche Möglichkeiten die Destination Katalonien mit seinen Schätzen kennenzulernen. Auf Entdeckungstour können die Gäste mit dem Mountainbike gehen. Wer sich einen Überblick aus der Luft verschaffen will, kann das bei einer Ballonfahrt tun. Mit zwei Championship-Golfplätzen, dem Stadium Course und dem Tour Course, bietet das PGA Catalunya das ideale Umfeld für Golfer. Der Stadium Course ist die No 1 der Golfplätze in Spanien und unter den 100 besten Plätzen der Welt. Im Sommer sind die kleinen Küstenstädte und Strände der Costa Brava Anziehungspunkte.

Für Gourmets ist die Region der wahre Himmel auf Erden. Über 20 Michelin-Sterne-Restaurants und kleine Restaurants mit jungen innovativen Köchen, die auf dem besten Weg sind, sich in den Olymp der Gourmetküche hinein zu kochen, stehen zur Wahl. Fern ab vom Massentourismus erlebt man hier Katalonien von seiner schönsten Seite und fühlt sich nicht als Gast, sondern als Teil des Ganzen.

Das PGA Catalunya Resort ist das Ergebnis einer 20-jährigen Entwicklung, die weiter fortschreitet und noch über die Vision ihrer Gründer hinausgeht. Es verbindet einzigartige Golfplätze mit einem stilvollen Clubhaus, einem Residents Club und Immobilien mit höchsten Standards in einer der schönsten Gegenden Kataloniens. Das Resort liegt nur einen Katzensprung von dem malerischen Städtchen Girona und weniger als eine Autostunde von der lebhaften Metropole Barcelona entfernt.

Firmenkontakt
PGA Catalunya Resort
Verena Grill
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 0
vgrill@prco.com
http://www.pgacatalunya.com

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Verena Grill
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 0
vgrill@prco.com
http://www.prco.com/de

Aug 16 2016

Wo die Alpen glühen…

Das Fünf-Sterne-Hotel Sassongher in Corvara bietet 360 Grad Panorama

Wo die Alpen glühen...

München, 16. August 2016. „Die Dolomiten sind nicht die höchsten Berge, aber die schönsten“, erklärte Extrembergsteiger Reinhold Messner und sprach das aus, was viele Wanderbegeisterte über die Gebirgskette in den Südalpen denken.

Denn wer in Südtirol wandert oder bergsteigt, dem bieten sich viele Wanderrouten zu den Gipfeln: Sellastock, Sassongher, drei Zinnen, Ortler, Kreuzkofel und Langkofel. Die Wanderwege sind gut ausgebaut und markiert. Lifte erleichtern den Auf- und Abstieg und die vielen Berg- und Schutzhütten laden zum Ausruhen und Innehalten ein. Die Region bietet alles, von einfachen Spaziergängen für Familien, über längere Wanderungen für Geübte bis hin zu mehrtägigen Trekking-Touren für Könner mit anspruchsvollen Klettertouren. Mehr Informationen dazu auch unter: http://www.altabadia.org/de/sommer-urlaub-suedtirol/aktivitaeten-und-tipps/sommer-veranstaltungen-in-suedtirol.html

Doch wieso verzaubert ausgerechnet dieses paradiesische UNESCO-Weltkulturerbe so besonders? Einer der Gründe ist sicherlich ein abendliches Naturschauspiel, das die Beobachter in seinen Bann zieht: Das „Enrosadira“, das ladinische Wort für „Alpenglühen“, das die majestätische Bergkette der Dolomiten bei guten Wetterverhältnissen in satte Farben von hellgelb bis feuerrot taucht. Die spezielle Zusammensetzung des Gesteins mit Kalziumkarbonat und Magnesium begünstigt dieses Phänomen besonders und führt dazu, dass das „Enrosadira“ bereits zum Markenzeichen der Region wurde.

Zur Übernachtung lädt das familiengeführte Fünf-Sterne-Hotel „Sassongher“ in Alta Badia, das nach dem gleichnamigen Hausberg benannt ist und nur einen Katzensprung von den schönsten Aussichtsplätzen der Dolomiten entfernt liegt. Besitzer des Hotels, Francesco Morini, verrät seine favorisierten Hütten in der Region, die bei einem Wanderausflug unbedingt besucht werden sollen.

Kaum eine Hütte ist so eng mit der Geschichte des Tourismus in Alta Badia verbunden wie die Col Alt. Bei der Hütte wurde 1947 der erste Sessellift Italiens erbaut. Die einmalige Aussicht von der Sonnenterrasse ist ein Muss für alle Besucher. Die Col Alt Hütte nimmt an der Initiative „Sternenküche in den Berghütten von Alta Badia“ teil, bei der die Hütten ein spezielles Gourmetgericht anbieten, basierend auf typischen Südtiroler Produkten.

Wer es gerne urig mag, für den ist die auf 2.079 Meter Höhe gelegene Hütte Ütia de Bioch das Richtige. Die typische Ladinische Berghütte wurde komplett mit Holz erbaut und ausgestattet. Die Hütte hat ihren urigen Charme nicht verloren und lässt alte Bräuche und Traditionen neu aufleben. Auf der großen Sonnenterrasse befindet sich ein Restaurant sowie eine Bar, wo Gäste nicht nur mediterrane Küche genießen können, sondern auch zwischen Ladinischer und Tiroler Hausmannskost wählen können.

Die Hütte Moritzino ist Pflichtprogramm für alle, die sich gerne amüsieren und zu den bekanntesten Hütten Hits tanzen wollen. An der Bar werden Getränke wie Prosecco und leckere Appetizer serviert. Wer sich kulinarisch verwöhnen lassen möchte, ist im Moritzino Gourmetrestaurant auf 2.100 Meter Höhe genau richtig. Auf der Glasterrasse mit Blick auf die Dolomiten wird der Gast von Chef Marco Spinelli auf eine Entdeckungsreise durch die raffinierte Küche mitgenommen. Den Gästen wird ein Menü aus den besten Gerichten der traditioneller Grödner und Südtiroler Küche geboten, zubereitet mit frischen Produkten aus der Region.

Auch im Fünf-Sterne Hotel Sassongher wird lokal-national gekocht. Chefkoch Fabrizio De Nardi und sein sechsköpfiges Küchenteam zaubern täglich Spezialitäten, die entweder vom Buffet im Hauptrestaurant oder à la Carte in den Stuben des Hauses in privaterem Rahmen eingenommen werden können.

Acht Jahrzehnte Familiengeschichte, viel Herzblut und ladinische Gastfreundschaft erleben die Gäste des Hotels Sassongher, das in Corvara im Herzen Alta Badias/Südtirol liegt. Das Fünf-Sterne-Haus befindet sich am Fuße des Sassonghermassivs auf 1.560 Metern Höhe – eine exponierte Lage, denn das Haus genießt die Sonne von ihrem Aufgang bis zum Untergang. Das traditionsreiche Hotel verfügt über 52 Zimmer und Suiten, vier Restaurants, eine Bar, einen 500 Quadratmeter großen Spa-Bereich und einen Swimming-Pool. Die Inhaber-Familie Pescosta erscheint bereits im Jahr 1296 in den Urkunden von Corvara. Alessandro Pescosta baute den Familienhof in den 30er Jahren zu einer Pension um, in den 70er Jahren entstand unter der Leitung seines Sohnes Richard und dessen Frau Rita das heutige Hotel Sassongher. Seit 2014 werden Richard und Rita Pescosta von ihrem Neffen Francesco Morini bei der Führung des Hotels unterstützt. Weitere Informationen unter www.sassongher.it.

Firmenkontakt
Hotel Sassongher
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 0
+49 (0)89 130 121 77
swarnke-rehm@prco.com
www.sassongher.it

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 0
+49 (0)89 130 121 77
swarnke-rehm@prco.com
http://www.prco.com/de