Posts Tagged Great Place To Work

Mai 3 2018

Sparda-Bank München als einer der besten Arbeitgeber in Bayern ausgezeichnet

Rang 5 unter 171 bayerischen Unternehmen – Ausgezeichnet durch das Great Place to Work® Institut Deutschland – Auch bundesweit einer der besten Arbeitgeber

München – Die Sparda-Bank München eG erreichte bei dem unabhängigen Wettbewerb „Bayerns Beste Arbeitgeber 2018“ des Great Place to Work® Institut Deutschland den 5. Platz in der Kategorie der Unternehmen mit 501 bis 1.000 Mitarbeitern. Damit liegt die Genossenschaftsbank an erster Stelle unter allen Finanzdienstleistern im Teilnehmerfeld, wie bereits in den letzten drei Jahren. Insgesamt beteiligten sich 171 Unternehmen aller Größen und Branchen an der Untersuchung zur Qualität und Attraktivität der Arbeitsplatzkultur.

Wertschätzung durch Unternehmenskultur der Achtsamkeit
Die Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter hat für die Sparda-Bank München hohe Priorität. Die oberbayerische Genossenschaftsbank setzt mit ihrer Unternehmenskultur der Achtsamkeit intensiv auf die Förderung der individuellen Talente ihrer Beschäftigten. „Unsere Personalpolitik ist stärkenorientiert ausgerichtet. So können unsere Mitarbeiter ihre Fähigkeiten zielgerichtet im Arbeitsalltag einsetzen und sich persönlich weiterentwickeln“, erklärt Hermann Busch, Vorstandsmitglied der Sparda-Bank München. „Wir sind überzeugt, dass dieser Ansatz unsere Beschäftigten motiviert und sie langfristig glücklicher macht. Sie sind unser höchstes Gut – dies gilt es zu fördern!“

Die Bewertung resultiert aus einer Befragung der Mitarbeiter zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Vertrauen in die Führungskräfte, Qualität der Zusammenarbeit, Wertschätzung und Gesundheitsförderung. Zudem wurde in einem Kultur-Audit die Qualität der Maßnahmen der Personal- und Führungsarbeit bewertet. Anschließend wurden die Ergebnisse im Verhältnis von 2:1 gewichtet – die Bewertung der Mitarbeiter stand im Vordergrund. „Die Auszeichnung steht für ein glaubwürdiges Management, das fair und respektvoll mit den Beschäftigten zusammenarbeitet“, sagte Andreas Schubert, Geschäftsführer beim Great Place to Work® Institut Deutschland.

Deutschlands Beste Arbeitgeber
Einige Wochen vor der bayerischen Auszeichnung erhielt die Sparda-Bank München bereits das Gütesiegel „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2018“. Dabei erzielte sie in der Kategorie der Unternehmen 501 bis 2.000 Mitarbeiter den 12. Rang und sicherte sich erneut die Spitzenplatzierung unter allen Finanzdienstleistern im Bewerberfeld.

Daten und Fakten zur Sparda-Bank München eG
(31.12.2017)

Die Sparda-Bank München eG, 1930 gegründet, ist die größte Genossenschaftsbank in Bayern mit rund 300.000 Mitgliedern und 46 Geschäftsstellen in Oberbayern.

Als einzige Bank in Deutschland engagiert sich die Sparda-Bank München für die Gemeinwohl-Ökonomie, die für ein wertebasiertes Wirtschaften plädiert und das Handeln des Unternehmens zum Wohl der Gesellschaft in der Gemeinwohl-Bilanz misst. Weitere Informationen unter www.zum-wohl-aller.de

2018 wurde die Sparda-Bank München zum elften Mal in Folge als bestplatzierter Finanzdienstleister im Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ von Great Place To Work Deutschland in der Größenkategorie 501 bis 2.000 Mitarbeiter ausgezeichnet.

Über die NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH und die NaturTalent Beratung GmbH unterstützt, entwickelt und begleitet die Sparda-Bank München Projekte, die die Einzigartigkeit von Menschen sichtbar machen und ihnen Zugang zu ihrem Naturtalent ermöglichen.
Nur wenn Menschen ihr gesamtes Potenzial entfalten, werden sie in der Lage sein, ihr Leben und dadurch die gemeinsame Zukunft von uns allen als Gesellschaft erfolgreich zu gestalten.
Die Sparda-Bank München unterstützt auch ihre Mitglieder bei diesem Prozess und versteht sich als Potenzial- und Lebensbank der Zukunft, wobei sie ihren rein wirtschaftlichen Förderauftrag um die persönliche Förderung ihrer Mitglieder ergänzt.

Firmenkontakt
Sparda-Bank München eG
Christine Miedl
Arnulfstraße 15
80355 München
089/55142- 3100
presse@sparda-m.de
http://www.sparda-m.de

Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-0
info@kontext.com
http://www.kontext.com

Mrz 20 2018

Sparda-Bank München zählt zu den besten Arbeitgebern in Deutschland

Bester Finanzdienstleister bei bundesweitem Wettbewerb / Unabhängige Befragung der Mitarbeiter zu Zufriedenheit und Personalpolitik

Sparda-Bank München zählt zu den besten Arbeitgebern in Deutschland

(Bildquelle: Sparda-Bank München eG)

München – Die Sparda-Bank München eG ist auch in diesem Jahr einer der besten Arbeitgeber in Deutschland. Dies wurde nun vom Great Place to Work Institut Deutschland bekannt gegeben. Beim bundesweiten Wettbewerb erreichte die oberbayerische Genossenschaftsbank den 12. Platz in der Kategorie der Unternehmen mit 501 bis 2.000 Mitarbeiter. Damit sicherte sie sich bereits zum 11. Mal die Spitzenplatzierung unter allen Finanzdienstleistern im Bewerberfeld.

Aus Überzeugung: Unternehmenskultur der Achtsamkeit
Die Personalpolitik der Sparda-Bank München zeichnet sich vor allem durch zwei Ansätze aus: Die Unternehmenskultur der Achtsamkeit und die ganzheitliche Stärkenorientierung. Hermann Busch, Vorstandsmitglied der Bank, erklärt: „Genossenschaftliche Werte wie Vertrauen und Solidarität sind ein fester Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie. Wir leben diese Werte nicht nur in der Beziehung zu unseren Kunden und Partnern, sondern in besonderer Weise auch zu unseren Mitarbeitern. Verantwortungsvoller Arbeitgeber zu sein heißt für uns: Den achtsamen Umgang miteinander und die individuellen Talente jedes Einzelnen kontinuierlich fördern.“ Auch in die Förderung des Nachwuchses investiert die Sparda-Bank München: Aktuell absolvieren 26 junge Menschen ihre Ausbildung zur Bankkauffrau oder zum Bankkaufmann bei der Genossenschaftsbank. Zum Ausbildungsstart 2019 sind derzeit noch Bewerbungen möglich.

Repräsentative Befragung der Beschäftigten
Am Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2018“ haben sich bundesweit rund 740 Unternehmen aller Größen und Branchen beteiligt. Dabei werden die Mitarbeiter anonym zu Fragen wie Vertrauen in die Führungskräfte, Qualität der Zusammenarbeit, Wertschätzung und Gesundheitsförderung befragt. Darüber hinaus werden die Maßnahmen und Angebote der Personalarbeit im Unternehmen bewertet. Partner des seit 2002 jährlich durchgeführten Wettbewerbs „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ sind das „Handelsblatt“, das „Personalmagazin“, Das Demographie Netzwerk e. V. (ddn) und die Initiative Ludwig Erhard Preis e. V. (ILEP).

Daten und Fakten zur Sparda-Bank München eG
(31.12.2017)

Die Sparda-Bank München eG, 1930 gegründet, ist die größte Genossenschaftsbank in Bayern mit rund 300.000 Mitgliedern und 46 Geschäftsstellen in Oberbayern.

Als einzige Bank in Deutschland engagiert sich die Sparda-Bank München für die Gemeinwohl-Ökonomie, die für ein wertebasiertes Wirtschaften plädiert und das Handeln des Unternehmens zum Wohl der Gesellschaft in der Gemeinwohl-Bilanz misst. Weitere Informationen unter www.zum-wohl-aller.de

2018 wurde die Sparda-Bank München zum elften Mal in Folge als bestplatzierter Finanzdienstleister im Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ von Great Place To Work Deutschland in der Größenkategorie 501 bis 2.000 Mitarbeiter ausgezeichnet.

Über die NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH und die NaturTalent Beratung GmbH unterstützt, entwickelt und begleitet die Sparda-Bank München Projekte, die die Einzigartigkeit von Menschen sichtbar machen und ihnen Zugang zu ihrem Naturtalent ermöglichen.
Nur wenn Menschen ihr gesamtes Potenzial entfalten, werden sie in der Lage sein, ihr Leben und dadurch die gemeinsame Zukunft von uns allen als Gesellschaft erfolgreich zu gestalten.
Die Sparda-Bank München unterstützt auch ihre Mitglieder bei diesem Prozess und versteht sich als Potenzial- und Lebensbank der Zukunft, wobei sie ihren rein wirtschaftlichen Förderauftrag um die persönliche Förderung ihrer Mitglieder ergänzt.

Firmenkontakt
Sparda-Bank München eG
Christine Miedl
Arnulfstraße 15
80355 München
089/55142- 3100
presse@sparda-m.de
http://www.sparda-m.de

Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-0
info@kontext.com
http://www.kontext.com

Mrz 16 2018

SEIT FÜNF JAHREN UNTER DEUTSCHLANDS TOP 100 ARBEITGEBERN: EDENRED ERNEUT ALS GREAT PLACE TO WORK® AUSGEZEICHNET

SEIT FÜNF JAHREN UNTER DEUTSCHLANDS TOP 100 ARBEITGEBERN: EDENRED ERNEUT ALS GREAT PLACE TO WORK® AUSGEZEICHNET

Das Edenred Deutschland-Team freut sich über die begehrte Great Place to Work®-Auszeichnung. (Bildquelle: Great Place to Work®)

Zum fünften Mal in Folge durfte Edenred Deutschland gestern Abend bei der Prämierungsfeier die begehrte Great Place to Work®-Auszeichnung in der Kategorie 101-250 Mitarbeiter entgegennehmen. Zusätzlich erhielt der Anbieter von Gutscheinen und Gutscheinkarten den Trust Champion Award in Bronze, den Great Place to Work® an diejenigen Unternehmen verleiht, die seit fünf Jahren zu den besten Arbeitgebern Deutschlands zählen. Die Mitarbeiterbefragung evaluiert regelmäßig die Themenkomplexe Respekt, Fairness, Glaubwürdigkeit, Teamgeist und Stolz – in allen Kategorien erzielte Edenred überdurchschnittlich hohe Bewertungen. Die Edenred-Mitarbeiter bestätigen damit erneut ihre hohe Zufriedenheit mit dem Unternehmen.

Stolz ist ein starkes Wort, und wem bescheinigt wird, dass die Mitarbeiter stolz sind auf ihre Arbeit, der hat einiges richtig gemacht. Genau das trifft auf Edenred zu: Die Mitarbeiter von Edenred sind nicht nur stolz auf das, was sie gemeinsam leisten. 96 Prozent der Befragten bestätigen auch, die Produkte ihres Arbeitgebers bedingungslos weiterempfehlen zu können. Die große Mehrheit will zudem noch lange im Unternehmen tätig sein. Die meisten Mitarbeiter haben das Gefühl, hier „sie selbst sein zu dürfen“ und sich nicht verstellen zu müssen, und schätzen die freundliche Arbeitsatmosphäre.

Bewertungen auf anhaltend hohem Niveau
Auch die Werte in den übrigen Kategorien bleiben konstant auf dem hohem Niveau, das Edenred bereits seit fünf Jahren hält. Das ist umso erfreulicher, als dass dieses Jahr 21 Prozent mehr Mitarbeiter an der Great Place to Work®-Befragung teilgenommen haben – was auf die deutlich gestiegene Mitarbeiterzahl im letzten Jahr zurückzuführen ist. Ein besonderes Highlight ist außerdem, dass 95 Prozent der Edenred-Mitarbeiter bestätigen, hilfreiche Maßnahmen zur Förderung der Gesundheit zu erhalten. Dies war eines der Kernthemen, das Edenred letztes Jahr forcierte, und wurde mit einem umfassenden Gesundheitsprogramm ins Leben gerufen.

Mit den richtigen Themen auch Umbrüche meistern
Petra Mühlbauer, Director Human Resources bei Edenred Deutschland, freut sich über die erneute Auszeichnung noch aus einem weiteren Grund: „Bei Edenred Deutschland drehen sich gerade ganz viele Räder: Produkte werden weiterentwickelt, neue Märkte erschlossen. Das bedeutet auch für die Mitarbeiter viel Veränderung in relativ kurzer Zeit. Ich bin stolz auf das, was wir bis jetzt erreicht haben und finde es bemerkenswert, dass trotz dieser Zeit des Umbruchs die Ergebnisse der Mitarbeiterbefragung weiterhin so erfreulich sind. Das zeigt, dass wir gemeinsam in den letzten Jahren an den richtigen Dingen gearbeitet haben: nämlich an der Unternehmenskultur, der Mitarbeitermotivation und dem Führungsverständnis.“

Weiterentwicklung bleibt das Motto der Stunde
Trotz der durchweg positiven Umfrageergebnisse und der Auszeichnung, zu Deutschlands besten Arbeitgebern zu gehören, arbeitet Edenred kontinuierlich daran weiter, seinen Mitarbeitern den bestmöglichen Arbeitsplatz zu bieten. „Von nichts kommt nichts“, so Petra Mühlbauer. „Wir können und wollen uns nicht auf den guten Ergebnissen ausruhen. Nur durch den laufenden Dialog mit unseren Mitarbeitern können wir Jahr für Jahr diese guten Ergebnisse erzielen. Und besonders in Zeiten des Wandels ist es absolut entscheidend, unsere Mitarbeiter nicht zu vernachlässigen – sie sind unser Rückgrat.“

Edenred ist stolz auf die erneute Auszeichnung und dankt seinen Mitarbeitern für die rege Teilnahme und das ehrliche Feedback in der Mitarbeiterbefragung.

Zukünftig alle zwei Jahre Great Place to Work®-Befragung
In Zukunft nimmt Edenred im Zwei-Jahres-Rhythmus am Great Place to Work®-Wettbewerb teil. Ziel dieser strategischen Entscheidung ist es, Mitarbeiter und Unternehmen durch eine bewusste Entschleunigung der Prozesse auf weiteres Wachstum vorzubereiten. Im Fokus des Personalmanagements stehen aktuell Themen wie Führungskräfteentwicklung, die nur über einen längeren Zeitraum umfassend und nachhaltig umgesetzt werden können.

Bildmaterial und Logos finden Sie hier zum Download.

Edenred Deutschland
Edenred ist in Deutschland der führende Anbieter von Gutscheinen und Gutscheinkarten für Mitarbeiter, Kunden und Vertriebspartner. Die Lösungen lassen persönliche Anerkennung, gezielte Belohnung wie auch nachhaltige Bindung der jeweiligen Zielgruppe zu.

Das vielfältige Leistungsspektrum reicht dabei von staatlich geförderten Arbeitgeberzuwendungen in Form von Essensgutscheinen und Gutscheinkarten bis hin zu zielgruppen- und branchenspezifischen Incentivierungsmaßnahmen für Kunden und Vertriebspartner.

Edenred zählt in Deutschland knapp 16.000 Kunden. Ihnen und deren mehr als 1,2 Millionen Mitarbeitern bietet Edenred ein Netzwerk von rund 54.000 Handelspartnern zum Einlösen der Gutscheine und Gutscheinkarten. Edenred löst jährlich bis zu 3 Millionen Gutscheintransaktionen in dem von ihm geschaffenen Netzwerk zwischen Gutscheinnutzern und Händlern aus.

We connect, you win, so der Slogan von Edenred. Mit Digitalisierung und starken Netzwerken schafft Edenred mit seinen Produkten Mehrwerte: Arbeitnehmer profitieren von einem Plus an Kaufkraft, Unternehmen von der Optimierung ihrer Geschäftsausgaben und kooperierende Händler von Umsatzsteigerungen.

Das Unternehmen ist in Deutschland bereits seit 1974 vertreten und beschäftigt an den Standorten München, Berlin, Hamburg und Wiesbaden über 110 Mitarbeiter aus neun verschiedenen Nationen. Die Führungspositionen sind zu 50 Prozent mit Frauen besetzt. Edenred Deutschland findet 2018 zum fünften Mal in Folge Aufnahme in die Top 100-Arbeitgeber Deutschlands und erhielt 2017 zum dritten Mal das Qualitätssiegel „Bayerns Beste Arbeitgeber“ – beides Auszeichnungen des Great Place to Work® Institutes. Edenred ist Logib-D geprüft (Lohngleichheit der Geschlechter) und hat sich den Werten der „Charta der Vielfalt“ verschrieben.

www.edenred.de
Folge Edenred Deutschland auf Twitter: @Edenred_D

Über Great Place to Work®
Great Place to Work® ist ein international tätiges Forschungs- und Beratungsnetzwerk, das Unternehmen in rund 50 Ländern weltweit bei der Gestaltung einer mitarbeiterorientierten Unternehmenskultur unterstützt. Im Mittelpunkt steht dabei der Aufbau von Vertrauen, Begeisterung und Teamgeist.

Neben unternehmensspezifischen Analyse- und Beratungsangeboten zur Verbesserung der Arbeitsplatzqualität und Arbeitgeberattraktivität, ermittelt das Institut im Rahmen überregionaler, regionaler und branchenspezifischer Arbeitgeberwettbewerbe und in Zusammenarbeit mit namhaften Partnern regelmäßig sehr gute Arbeitgeber und stellt diese der Öffentlichkeit vor.

Das deutsche Great Place to Work Institut wurde 2002 gegründet und beschäftigt am Standort Köln rund 90 Mitarbeitende. Weitere Informationen: www.greatplacetowork.dewww.greatplacetowork.com

Firmenkontakt
Edenred Deutschland GmbH
Barbara Gschwendtner-Mathe
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 (0) 89 558915 – 306
barbara.gschwendtner-mathe@edenred.com
http://www.edenred.com

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Isabelle Herbertz
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 (0) 89 419599 – 24
edenred@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Mrz 13 2018

Tools4ever Informatik ist ein Great Place to Work

Die Auszeichnung steht für besonderes Engagement bei der Gestaltung einer vertrauensvollen und förderlichen Unternehmenskultur der Zusammenarbeit.

Tools4ever Informatik ist ein Great Place to Work

Bergisch Gladbach, 12.03.2018 – Tools4ever Informatik ist beim Wettbewerb „Beste Arbeitgeber in NRW 2018“ von Great Place to Work® als einer der besten Arbeitgeber ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung steht für besonderes Engagement bei der Gestaltung einer vertrauensvollen und förderlichen Unternehmenskultur der Zusammenarbeit.

Geschäftsführer Jan Pieter Giele freut sich über die Auszeichnung:
„Wir sind sehr stolz als einer der besten Arbeitgeber in NRW ausgezeichnet worden zu sein. IT-Beratung ist vor allem Vertrauenssache und das Qualitätssiegel bestätigt, dass wir dieses Vertrauen auch in der Unternehmenskultur leben. Unsere Mitarbeiter arbeiten gerne zusammen für die IAM-Ziele unserer Kunden und ich freue mich, diesen Teamgeist auch 2018 weiter mit attraktiven Arbeitsbedingungen zu stärken. Arbeit soll auch Spaß machen!“

Bewertungsgrundlage für den Wettbewerb „Beste Arbeitgeber in NRW 2018“ des Great Place to Work® Instituts Deutschland war eine anonyme Befragung der Mitarbeitenden von Tools4ever Informatik in Bergisch Gladbach zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Vertrauen in die Führungskräfte, Identifikation mit dem Unternehmen, berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, Vergütung, Gesundheitsförderung und Work-Life-Balance. Zudem wurde die Qualität der Maßnahmen der Personal- und Führungsarbeit im Unternehmen bewertet.

„Die Auszeichnung steht für eine Arbeitsplatzkultur, die von Vertrauen, Stolz und Teamgeist geprägt ist“, sagt Andreas Schubert, Geschäftsführer beim deutschen Great Place to Work® Institut. „Attraktive Arbeitsbedingungen und eine förderliche Kultur der Zusammenarbeit sind ein zentraler Schlüssel für wirtschaftlichen Erfolg und für die Bewältigung wichtiger Zukunftsaufgaben.“

Tools4ever Informatik ist ein ausgezeichneter Top Consultant für Identity & Access Management und ein Great Place to Work. Das erfolgreiche Softwarehaus entwickelt und liefert umfangreiche, weitgehend standardisierte und bezahlbare IAM-Tools für alle Bereiche der Identity Governance & Administration: User Provisioning, Password Management, Cloud Access Management, Single Sign-On und Self-Service. Intensive Beratung zu Access Governance, Workflow-Management und Compliance durch Reporting der NTFS-Berechtigungen gehört für die Consultants zu den Schwerpunkten.

Firmenkontakt
Tools4ever Informatik GmbH
Jan Pieter Giele
Hauptstraße 145-147
51465 Bergisch Gladbach
0221 2859-0
info@tools4ever.de
http://www.tools4ever.de

Pressekontakt
Tools4ever Informatik GmbH
Sandra Hombergs
Hauptstraße 145-147
51465 Bergisch Gladbach
02202 / 2859-290
s.hombergs@tools4ever.de
http://www.tools4ever.de

Dez 6 2017

„Eine Plattform zur Optimierung der Arbeitgeber- und Arbeitsplatzattraktivität im Interesse des Standorts“

Ingenics war Gastgeber einer Veranstaltung von „Great Place to Work“ und „Initiative Ludwig-Erhard-Preis

"Eine Plattform zur Optimierung der Arbeitgeber- und Arbeitsplatzattraktivität im Interesse des Standorts"

Beim „Unternehmensaustausch“ zu „Arbeitgeberattraktivität als Wettbewerbsfaktor“ bei Ingenics (Bildquelle: Ingenics AG)

(Ulm) – Zahlreiche Arbeitgeber folgten der gemeinsamen Einladung von Ingenics, „Great Place to Work“ und „Initiative Ludwig-Erhard-Preis“ nach Ulm. Beim „Unternehmensaustausch“ über das Thema „Arbeitgeberattraktivität und Qualität als Wettbewerbsfaktor der Zukunft“ am 28. November im Hauptquartier der Ingenics AG standen Fragen zur Arbeitgeber- bzw. Unternehmensattraktivität in Zeiten von Digitalisierung, Social Media und neuer Transparenz im Zusammenhang mit der Wettbewerbsfähigkeit im Mittelpunkt. Manfred Loistl, Vorstand Personal der Ingenics AG, konnte als Gastgeber mehr als 60 Unternehmer begrüßen.

Ihre besonderen Qualitäten als attraktiver Arbeitgeber bekam die Ingenics AG im zu Ende gehenden Jahr vielfach bescheinigt. Im Februar wurde sie beim „Great Place to Work“ Landeswettbewerb in der Kategorie Unternehmen mit 50-500 Mitarbeitern unter die besten Arbeitgeber in Baden-Württemberg gewählt; ausgezeichnet wurden Unternehmen mit einer überzeugenden Unternehmenskultur, die ihren Beschäftigten besonders attraktive Arbeitsbedingungen und herausragende Entwicklungsmöglichkeiten bieten. Ebenfalls im Februar war Ingenics im Wettbewerb „Top Arbeitgeber Mittelstand“ des international tätigen Top Employers Institutes erfolgreich. Zwei Monate später folgte die Auszeichnung als einer der besten deutschen Arbeitgeber im Consulting im Bundeswettbewerb „Great Place to Work“. Im Mai durfte sich Ingenics über eine Top-Platzierung bei der Experten- und Klientenbefragung von brand eins Wissen freuen. Im Juli schließlich wurde die Ingenics AG für ihr EFQM Exzellenzprogramm bei der Verleihung des Ludwig-Erhard-Preises 2017 in der Kategorie „Mittelstand“ berücksichtigt und bekam als erste deutsche Unternehmensberatung das Prädikat Silber im Excellence Index.

Eine derart umfassende Anerkennung weckt natürlich nicht nur das Interesse von Zertifizierern, sondern macht Ingenics auch zum Benchmark für andere Unternehmen, die vergleichbare Ambitionen haben. Dass die Wahl eines ausrichtenden Co-Veranstalters für die gemeinsame Veranstaltung von „Great Place to Work“ und „Initiative Ludwig-Erhard-Preis“ auf Ingenics fiel, ist insofern kein Zufall.

Alles dreht sich um das Thema „Digitalisierung“

Der gemeinsamen Einladung von Ingenics, „Great Place to Work“ und „Initiative Ludwig-Erhard-Preis“ zum „Unternehmensaustausch“ über die Themen „Arbeitgeberattraktivität und Qualität als Wettbewerbsfaktor der Zukunft“ folgten denn auch über 60 Unternehmer. Im Mittelpunkt standen die Fragen
– Wie können Unternehmen im Zeichen von Digitalisierung, Social Media und neuer Transparenz durch eine erfolgreiche Arbeitgebermarke wettbewerbsfähiger werden?
– Wie können Unternehmen im Wandel der Digitalen Transformation eine agile Kultur entwickeln, und wie können sie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf diesem Weg mitnehmen?
– Wie können Unternehmen durch eine hohe Qualität ihrer Prozesse und Leistungen sowohl die Kundenbindung steigern als auch gezielt ihre Arbeitgeberattraktivität fördern?

Die Gruppe von Experten, die das Programm bestritten, war beeindruckend. Nach der Begrüßung durch Ingenics CEO Prof. Oliver Herkommer folgte der erste Praxisvortrag von Andreas Schubert, Geschäftsführender Gesellschafter von Great Place to Work, zum Thema „Nachhaltige Arbeitgeberattraktivität als Wettbewerbsfaktor in der Digitalisierung – Unternehmensbeispiele aus den Siegern bei ,Deutschlands Beste Arbeitgeber““. Dr. Andre Moll, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Initiative Ludwig-Erhard-Preis, musste zwar krankheitsbeding absagen, an seiner Stelle gab aber Volker David, ehrenamtlicher Lead-Assessor der Initiative Ludwig-Erhard-Preis, Auskunft über „Mitarbeiterorientierte Organisationsentwicklung im agilen Umfeld“.

Tiefe Einblicke aus der Praxis lieferte Manfred Loistl, Vorstand Personal der Ingenics AG, mit seinem Vortrag „Strategie und Umsetzung von Qualität und Arbeitgeberattraktivität bei der Ingenics AG“. Zum abschließenden Expertengespräch über die „Strategien der Zukunft für nachhaltige Arbeitgeberattraktivität und Qualität“ komplettierte Ingrid Marold, Geschäftsführerin Profile bei der SMK Süddeutsche Medien KG, die Expertenrunde.

Nicht nur aus der Sicht des Gastgebers war die Veranstaltung mehr als eine interessante Erfahrung. „Dieses Format war für uns völlig neu, in der Regel wenden sich unsere Veranstaltungen ja an Kunden und Interessenten und haben das Ziel, neue Produkte und Strategien zu präsentieren und zu diskutieren“, sagt Manfred Loistl. „Eine solche Plattform zur Optimierung der Arbeitgeber- und Arbeitsplatzattraktivität muss im Interesse des Standorts liegen. Aus der Idee, Arbeitgeber mit anderen Arbeitgebern über Organisationsentwicklung und insbesondere die Entwicklung einer nachhaltigen attraktiven Arbeitgebermarke diskutieren zu lassen, ist eine wirklich spannende Veranstaltung geworden.“ Zweifellos gewinne das Thema Human Resources weiter an Bedeutung. „Gemeinsam mit dem Thema Digitalisierung entscheidet es heute schon über den Unternehmenserfolg.“

Über Ingenics
Ingenics ist eine internationale Beratung für Produktion, Logistik, Organisation und Digitalisierung mit weltweiten Standorten und mehr als 35 Jahren Erfahrung am Markt. Der Fokus liegt auf den Feldern Managementberatung, Fabrikplanung, Logistikplanung und Effizienzsteigerung.
Als eines der ersten Consultingunternehmen hat sich Ingenics eine dezidierte Industrie 4.0-Expertise erarbeitet und in Kooperation mit renommierten Forschungseinrichtungen zukunftsweisende Lösungen für Industrie 4.0-Anwendungen in der Wirtschaft entwickelt.

Firmenkontakt
Ingenics AG Headquarters
Helene Wilms, Department Manager Marketing
Schillerstraße 1/15
89077 Ulm
0731-93680-233
helene.wilms@ingenics.de
http://www.ingenics.de

Pressekontakt
Zeeb Kommunikation GmbH
Hartmut Zeeb
Hohenheimer Straße 58a
70184 Stuttgart
0711-60 70 719
info@zeeb.info
http://www.zeeb.info

Apr 28 2017

Edenred zum dritten Mal Preisträger im Landeswettbewerb „Bayerns Beste Arbeitgeber 2017“

Great Place to Work® Auszeichnung ist in der wirtschaftsstärksten Region Europas besonders begehrt

Edenred zum dritten Mal Preisträger im Landeswettbewerb "Bayerns Beste Arbeitgeber 2017"

Barbara Gschwendtner-Mathe, Corporate Comm., & Petra Mühlbauer, Director HR Edenred Deutschland

München ist – laut der jährlich veröffentlichten Rangliste der Unternehmensberatung Mercer – aktuell die lebenswerteste Stadt Deutschlands. Kein Wunder also, dass in Bayerns Hauptstadt der Wettbewerb um Fachkräfte groß ist: Wie die jüngste Auswertung des IHK-Fachkräftemonitors Bayern zeigt, können über 5,2 Prozent der Arbeitsplätze in der Region München nicht besetzt werden. Dies entspricht rund 60.000 Arbeitsstellen. Umso wertvoller ist es für ortsansässige Unternehmen, ihre Attraktivität als Arbeitgeber durch renommierte Auszeichnungen untermauern und sich so vom Wettbewerb abheben zu können. Genau das trifft auf Edenred Deutschland zu: Der Anbieter von Gutscheinen und Gutscheinkarten konnte gestern den begehrten Award „Bayerns Beste Arbeitgeber 2017“ in Empfang nehmen.

Bereits zum dritten Mal in Folge reiht sich Edenred unter Bayerns Top-Arbeitgebern ein. Das Unternehmen erhielt den Arbeitgeber-Award in der Größenklasse 50 bis 250 Mitarbeiter. 180 bayerische Unternehmen aller Größen und Branchen hatten sich durch eine Mitarbeiterbefragung des Great Place to Work® Institutes am Landeswettbewerb „Bayerns Beste Arbeitgeber 2017“ beteiligt. Insgesamt wurde 60 Unternehmen das begehrte Arbeitgeber-Qualitätssiegel verliehen.

Die Bestnoten, die Edenred von seinen Mitarbeitern im Rahmen des Arbeitgeber-Wettbewerbes 2017 des Great Place to Work® Institutes erhalten hat, brachten das Unternehmen bereits im März – zum vierten Mal in Folge – unter die Top 100-Arbeitgeber in Deutschland.

Führungskräfte punkten

In der Mitarbeiterumfrage erzielte Edenred sehr gute Werte in der Kategorie Glaubwürdigkeit. Dies äußert sich vor allem in den Bereichen Führung, integeres Führungsverhalten und transparente Kommunikation. Die Mehrheit der Fragen hierzu erhielt Zustimmungswerte von 80 Prozent und mehr. So gaben beispielsweise 92 Prozent der Befragten an, dass die Geschäftsführung ehrlich und ethisch vertretbar agiere. 91 Prozent schätzen das Vertrauen der Führungskräfte in die gute Arbeit der Mitarbeiter und 89 Prozent die Verantwortung, die ihnen von ihren Vorgesetzten übertragen wird.

Auch in den Kategorien Fairness, Respekt, Stolz und Teamgeist schnitt Edenred sehr gut ab. Wie die Ergebnisse zeigen, sind Werte wie Gleichberechtigung, Zusammenhalt und Stolz auf die Arbeit bereits fest in der Unternehmenskultur von Edenred verankert.

„Bayerns Beste Arbeitgeber“: Wettbewerbsvorteil in der Metropolregion München

„München gehört zu den stärksten Wirtschaftsregionen Europas – zahlreiche Global Player haben hier ihren Hauptsitz“, erklärt Petra Mühlbauer, Director Human Resources bei Edenred Deutschland. „Dies erschwert das Recruiting neuer Arbeitskräfte. Umso wichtiger ist es, dass wir unsere Mitarbeiter halten können – indem wir für ein gutes Arbeitsumfeld sorgen und ihre Anliegen ernst nehmen.“

Für Mühlbauer spielt dabei die jährliche Mitarbeiterbefragung durch das Great Place to Work® Institut eine zentrale Rolle. „Wir analysieren die Ergebnisse sehr genau und leiten in enger Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern konkrete Maßnahmen ab, um als Arbeitgeber noch besser zu werden. Die Befragungsergebnisse zeigen, dass diese Vorgehensweise sehr gut ankommt. Gleichzeitig macht uns das Qualitätssiegel „Bayerns Beste Arbeitgeber 2017″ für potenzielle Bewerber hier in München attraktiv.“

Edenred Deutschland
Edenred ist in Deutschland der führende Anbieter von Gutscheinen und Gutscheinkarten für Mitarbeiter, Kunden und Vertriebspartner. Die Lösungen lassen persönliche Anerkennung und gezielte Belohnung wie auch nachhaltige Bindung der jeweiligen Zielgruppe zu.

Das vielfältige Leistungsspektrum reicht dabei von staatlich geförderten Arbeitgeberzuwendungen in Form von Essensgutscheinen und Gutscheinkarten bis hin zu zielgruppen- und branchenspezifischen Incentivierungsmaßnahmen für Kunden und Vertriebspartner. Edenred betreut in Deutschland 12.400 Kunden und bietet den knapp 945.000 Nutzern seiner Gutscheine und Guthabenkarten ein Netzwerk von über 52.000 Akzeptanzstellen.

Das Unternehmen ist in Deutschland bereits seit 1974 vertreten und beschäftigt an den Standorten München, Berlin, Hamburg und Wiesbaden über 100 Mitarbeiter aus neun verschiedenen Nationen. Die Führungspositionen sind zu 50 Prozent mit Frauen besetzt. Edenred Deutschland findet 2017 zum vierten Mal in Folge Aufnahme in die Top 100-Arbeitgeber Deutschlands und erhält zum dritten Mal das Qualitätssiegel „Bayerns Beste Arbeitgeber“ – beides Auszeichnungen des Great Place to Work® Institutes. Edenred ist Logib-D geprüft (Lohngleichheit der Geschlechter) und hat sich den Werten der „Charta der Vielfalt“ verschrieben.

www.edenred.de
Folge Edenred Deutschland auf Twitter und XING!

Über Great Place to Work®
Great Place to Work® ist ein international tätiges Forschungs- und Beratungsnetzwerk, das Unternehmen in rund 50 Ländern weltweit bei der Gestaltung einer mitarbeiterorientierten Unternehmenskultur unterstützt. Im Mittelpunkt steht dabei der Aufbau von Vertrauen, Begeisterung und Teamgeist. Neben unternehmensspezifischen Analyse- und Beratungsangeboten zur Verbesserung der Arbeitsplatzqualität und Arbeitgeberattraktivität ermittelt das Institut im Rahmen überregionaler, regionaler und branchenspezifischer Arbeitgeberwettbewerbe und in Zusammenarbeit mit namhaften Partnern regelmäßig sehr gute Arbeitgeber und stellt diese der Öffentlichkeit vor.

Das deutsche Great Place to Work Institut wurde 2002 gegründet und beschäftigt am Standort Köln rund 80 Mitarbeiter. Weitere Informationen: www.greatplacetowork.dewww.greatplacetowork.com

Firmenkontakt
Edenred Deutschland GmbH
Barbara Gschwendtner-Mathe
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 (0) 89 558915 – 306
barbara.gschwendtner-mathe@edenred.com
http://www.edenred.com

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Emma Deil-Frank
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 (0)89 419599 – 53
edenred@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Mrz 17 2017

Sparda-Bank München als einer der besten Arbeitgeber Deutschlands ausgezeichnet

Sparda-Bank München erreicht im Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2017“ Rang 8 – Auszeichnung steht für die Gestaltung guter und attraktiver Arbeitsbedingungen und Mitarbeiterzufriedenheit

Sparda-Bank München als einer der besten Arbeitgeber Deutschlands ausgezeichnet

Preisverleihung in Berlin: Sparda-Bank München ist einer von „Deutschlands Besten Arbeitgebern“. (Bildquelle: Gero Breloer)

München – Die Sparda-Bank München eG zählt zu den besten Arbeitgebern in der Bundesrepublik. Im jährlichen Wettbewerb von Great Place to Work Institut Deutschland erreichte die Sparda-Bank München in der Größenklasse der Unternehmen mit 501 bis 2.000 Mitarbeiter den achten Platz und ist damit zum zehnten Mal in Folge der beste Finanzdienstleister im Teilnehmerfeld.

Mitarbeiterzufriedenheit durch Stärkenorientierung und Achtsamkeit
„Wir pflegen eine von Achtsamkeit und Wertschätzung geprägte Unternehmenskultur, in der jedem Mitarbeiter Raum für seine Individualität gegeben wird“, betont Vorstandsmitglied Hermann Busch. „Wir gestalten die Arbeitsplätze entsprechend der Stärken und Talente unserer Mitarbeiter und nicht andersrum – weil wir überzeugt sind, dass alle glücklicher, zufriedener und auch erfolgreicher sind, wenn sie, aufbauend auf ihren Talenten, mitgestalten können.“

Repräsentative Befragung der Beschäftigten
Bewertungsgrundlage ist die ausführliche anonyme Befragung der Mitarbeiter zu Arbeitsplatzthemen wie Vertrauen in die Führungskräfte, Qualität der Zusammenarbeit, Wertschätzung, Identifikation mit dem Unternehmen, berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, Vergütung, Gesundheitsförderung und Work-Life-Balance. Außerdem fließen Angaben zu Maßnahmen und Angeboten der Personalarbeit im Unternehmen mit ein.

700 Unternehmen aller Größen und Branchen hatten sich am aktuellen Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2017“ von Great Place to Work Deutschland beteiligt. Partner des bereits seit 2002 jährlich durchgeführten Wettbewerbs sind „Das Demographie Netzwerk“, das „Handelsblatt“ und das „Personalmagazin“.

Informationen über den Wettbewerb und Wettbewerbsregeln:
http://www.greatplacetowork.de/beste-arbeitgeber/deutschlands-beste-arbeitgeber-2017

Über die Sparda-Bank München eG: www.sparda-m.de, www.zum-wohl-aller.de

Daten und Fakten zur Sparda-Bank München eG
Die Sparda-Bank München eG, 1930 gegründet, ist die größte Genossenschaftsbank in Bayern mit 291.340 Mitgliedern, 48 Geschäftsstellen in Oberbayern und einer Bilanzsumme von rund
7,2 Milliarden Euro.

Als einzige Bank in Deutschland engagiert sich die Sparda-Bank München für die Gemeinwohl-Ökonomie, die für ein wertebasiertes Wirtschaften plädiert und das Handeln des Unternehmens zum Wohl der Gesellschaft in der Gemeinwohl-Bilanz misst. Weitere Informationen unter www.zum-wohl-aller.de

2016 wurde die Bank zum neunten Mal in Folge als bestplatzierter Finanzdienstleister im Wett-bewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ in der Größenkategorie 501 bis 2.000 Mitarbeiter ausgezeichnet. Im Herbst 2016 hat die Sparda-Bank München für ihre ganzheitliche Gesundheitsstrategie im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements den ersten Deutschen Personalwirtschaftspreis Gesundheit erhalten.

Über die NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH und die NaturTalent Beratung GmbH unterstützt, entwickelt und begleitet die Sparda-Bank München Projekte, die die Einzigartigkeit von Menschen sichtbar machen und ihnen Zugang zu ihrem Naturtalent ermöglichen.
Nur wenn Menschen ihr gesamtes Potenzial entfalten, werden sie in der Lage sein, ihr Leben und dadurch die gemeinsame Zukunft von uns allen als Gesellschaft erfolgreich zu gestalten.
Die Sparda-Bank München wird ihre Mitglieder umfassend bei diesem Prozess unterstützen und als Potenzial- und Lebensbank der Zukunft ihren bisher rein wirtschaftlichen Förderauftrag auf die persönliche Förderung ihrer Mitglieder ausweiten.

Firmenkontakt
Sparda-Bank München eG
Christine Miedl
Arnulfstraße 15
80355 München
089/55142- 3100
presse@sparda-m.de
http://www.sparda-m.de

Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-0
info@kontext.com
http://www.kontext.com

Mrz 17 2017

Edenred unter Deutschlands Top 100-Arbeitgebern

Edenred-Mitarbeiter attestieren beim Great Place to Work®-Wettbewerb erneut hohe Zufriedenheit mit ihrem Arbeitgeber

Edenred unter Deutschlands Top 100-Arbeitgebern

Petra Mühlbauer, Director Human Resources bei Edenred Deutschland (Bildquelle: Great Place to Work®)

Zum vierten Mal in Folge nahm Edenred Deutschland gestern Abend auf der Prämierungsveranstaltung „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2017“ die Auszeichnung als Top 100-Arbeitgeber in der Kategorie „50 bis 500 Mitarbeiter“ entgegen. Die Mitarbeiter hatten bei der Umfrage von Great Place to Work® ihre Bestnoten aus den letzten Jahren für die Bereiche Respekt, Fairness, Stolz und Teamgeist bestätigt. Besonders erfreulich für 2017: hohe Werte in der Kategorie Glaubwürdigkeit.

Führungskräfte punkten

Ob Mitarbeiter ihren Arbeitgeber für glaubwürdig halten, hängt von kompetenter Führung, integerem Führungsverhalten und transparenter Kommunikation ab. Zu diesem Thema stellt das Great Place to Work® Institut dem Umfrageteilnehmer 14 Fragen. Bei Edenred erzielten die Führungskräfte bei der Mehrheit der Fragen jeweils über 80 Prozent Zustimmung. Die Top 3 der Rückmeldungen im Bereich Führungsverhalten sind:

– „Die Geschäftspraktiken der Geschäftsführung sind ehrlich und ethisch vertretbar“ (92 Prozent)
– „Die Führungskräfte haben Vertrauen in die gute Arbeit der Mitarbeiter, ohne sie ständig zu kontrollieren“ (91 Prozent)
– „Den Mitarbeitern wird viel Verantwortung übertragen“ (89 Prozent)

Bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang, dass die Antworten aus dem Bereich Führungskräfteverhalten teilweise zwischen 12 und 21 Prozentpunkten Steigerung erfahren haben. So verzeichnete die Aussage „Führungskräfte machen ihre Erwartungen klar und deutlich“ einen Anstieg um 19 Prozentpunkte und der Aspekt „Führungskräfte lassen ihren Worten Taten folgen“ eine Steigerung um 18 Prozentpunkte.

„Wir setzen uns Jahr für Jahr intensiv mit den Resultaten der Great Place to Work® Befragung auseinander“, erklärt Petra Mühlbauer, Director Human Resources bei Edenred Deutschland. „Schon immer legen wir alle Wert auf einen fairen Austausch mit entsprechender Kommunikation untereinander. Wir befürworten auch die Übernahme von Verantwortung durch unsere Mitarbeiter und beziehen diese so in die Entscheidungen der Führungskräfte ein. Der Bogen spannt sich hierbei vom offiziellen Workshop bis hin zum informellen, schnellen Austausch an der Kaffeemaschine. Die erneute Great Place to Work® Auszeichnung bestätigt uns, dass der von uns eingeschlagene Weg der richtige ist“, so Mühlbauer weiter.

Bei Edenred selbstverständlich: Gleichberechtigung, Teamgeist und Stolz auf das Unternehmen

Wie die Ergebnisse der letzten Jahre zeigen, sind Werte wie Gleichberechtigung, Zusammenhalt und Stolz auf die Arbeit fest in der Unternehmenskultur von Edenred verankert: Eine überwältigende Mehrheit der Mitarbeiter bestätigen Edenred erneut die Gleichstellung und Gleichberechtigung aller Mitarbeiter. Stolz zu sein, bei Edenred zu arbeiten, und überzeugt zu sein, mit der geleisteten Arbeit einen wichtigen Beitrag zum Unternehmenserfolg zu leisten, ergänzen diese Einschätzung. Die Mitarbeiter bestätigen mit ihren Rückmeldungen auch, dass sie sich in der freundlichen Atmosphäre im Team authentisch geben und besondere Ereignisse gemeinsam feiern können. Der respektvolle Umgang mit den Mitarbeitern arbeitgeberseitig äußert sich für die Befragten beispielsweise in einer vertrauensbasierten Fehlerkultur seitens der Führungskräfte, aber auch in attraktiven Sozialleistungen.

Gute Unternehmenskultur fördert Leistungsbereitschaft

2016 war für Edenred Deutschland das erfolgreichste Jahr seit der Gründung in vielerlei Hinsicht: Produktentwicklungen, Digitalisierungsprozesse, wie der Start der Online-Bestellplattform Edenred One, und eine stetig wachsende Kundennachfrage. Die Eröffnung eines neuen Standortes in Berlin stand ebenso auf dem Programm. „Die Ergebnisse der aktuellen Befragung des Great Place to Work® Institutes zeigen, dass unsere Mitarbeiter hochmotiviert sind und sich gerne für das Unternehmen einsetzen. Das ist für uns absolut wichtig – denn nur dank einem insgesamt positiven Wohlbefinden bei der Arbeit sind Spitzen wie auch langanhaltende Phasen mit größerer Belastung, die ein arbeitsintensives Geschäftsjahr wie das zurückliegende mit sich bringt, gemeinsam zu stemmen“, so Mühlbauer.

Edenred bietet Gutscheine und Gutscheinkarten für Unternehmen, die ihre Mitarbeiter auszeichnen, belohnen oder binden wollen, und setzt diese Möglichkeiten auch ein, um die Leistung der eigenen Leute wertzuschätzen. Beispiele sind ein Zuschuss für die tägliche Mittagsverpflegung oder eine monatliche Anerkennung in Form der Ticket Plus® Card. „Wir freuen uns, dass unsere Arbeitgeber-Maßnahmen und Zusatzleistungen bei unserem Team so gut ankommen“, resümiert Mühlbauer. Mit dem Blick nach außen ergänzt sie: „Auch Bewerber sprechen uns immer wieder positiv auf die Auszeichnung als Top 100-Arbeitgeber an und bestätigen, dass diese bei ihrer Arbeitplatzrecherche eine nicht zu vernachlässigende Rolle gespielt hat.“

Edenred Deutschland
Edenred ist in Deutschland der führende Anbieter von Gutscheinen und Gutscheinkarten für Mitarbeiter, Kunden und Vertriebspartner. Die Lösungen lassen persönliche Anerkennung und gezielte Belohnung wie auch nachhaltige Bindung der jeweiligen Zielgruppe zu.

Das vielfältige Leistungsspektrum reicht dabei von staatlich geförderten Arbeitgeberzuwendungen in Form von Essensgutscheinen und Gutscheinkarten bis hin zu zielgruppen- und branchenspezifischen Incentivierungsmaßnahmen für Kunden und Vertriebspartner. Edenred betreut in Deutschland 12.400 Kunden und bietet den knapp 945.000 Nutzern seiner Gutscheine und Guthabenkarten ein Netzwerk von über 52.000 Akzeptanzstellen.

Das Unternehmen ist in Deutschland bereits seit 1974 vertreten und beschäftigt an den Standorten München, Berlin, Hamburg und Wiesbaden über 100 Mitarbeiter aus neun verschiedenen Nationen. Die Führungspositionen sind zu 50 Prozent mit Frauen besetzt. Edenred Deutschland findet 2017 zum vierten Mal in Folge Aufnahme in die Top 100-Arbeitgeber Deutschlands und reihte sich 2016 zum zweiten Mal bei den besten Arbeitgebern Bayerns ein – beides Auszeichnungen des Great Place to Work® Institutes. Edenred ist Logib-D geprüft (Lohngleichheit der Geschlechter) und hat sich den Werten der „Charta der Vielfalt“ verschrieben.

www.edenred.de
Folge Edenred Deutschland auf Twitter: @Edenred_D

Über Great Place to Work®
Great Place to Work® ist ein international tätiges Forschungs- und Beratungsnetzwerk, das Unternehmen in rund 50 Ländern weltweit bei der Gestaltung einer mitarbeiterorientierten Unternehmenskultur unterstützt. Im Mittelpunkt steht dabei der Aufbau von Vertrauen, Begeisterung und Teamgeist. Neben unternehmensspezifischen Analyse- und Beratungsangeboten zur Verbesserung der Arbeitsplatzqualität und Arbeitgeberattraktivität ermittelt das Institut im Rahmen überregionaler, regionaler und branchenspezifischer Arbeitgeberwettbewerbe und in Zusammenarbeit mit namhaften Partnern regelmäßig sehr gute Arbeitgeber und stellt diese der Öffentlichkeit vor.

Das deutsche Great Place to Work Institut wurde 2002 gegründet und beschäftigt am Standort Köln rund 80 Mitarbeiter. Weitere Informationen: www.greatplacetowork.dewww.greatplacetowork.com

Firmenkontakt
Edenred Deutschland GmbH
Barbara Gschwendtner-Mathe
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 (0) 89 558915 – 306
barbara.gschwendtner-mathe@edenred.com
http://www.edenred.com

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Emma Deil-Frank
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 (0)89 419599 – 53
edenred@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Feb 28 2017

Ingenics AG ist ein „Great Place to Work“

Landeswettbewerb „Beste Arbeitgeber in Baden-Württemberg 2017“

Ingenics AG ist ein "Great Place to Work"

Ingenics Vorstand v. l. n. r. Carlos Schmidt, Prof. Oliver Herkommer, Manfred Loistl, Andreas Hoberg (Bildquelle: Ingenics AG)

(Ulm) – Die Ingenics AG gehört zu den besten Arbeitgebern in Baden-Württemberg 2017. Beim „Great Place to Work“ Landeswettbewerb wurden Unternehmen mit einer überzeugenden Unternehmenskultur ausgezeichnet, die ihren Beschäftigten besonders attraktive Arbeitsbedingungen und herausragende Entwicklungsmöglichkeiten bieten.

Für ihre Qualitäten als Arbeitgeber wurde die Ingenics AG beim „Great Place to Work“ Landeswettbewerb „Beste Arbeitgeber in Baden-Württemberg 2017“ in der Kategorie Unternehmen mit 50-500 Mitarbeitern zertifiziert.

„Great Place to Work“ ist ein internationales Forschungs- und Beratungsnetzwerk, das in rund 50 Ländern Unternehmen bei der Gestaltung einer mitarbeiterorientierten Unternehmenskultur unterstützt. Im Mittelpunkt steht der Aufbau von Vertrauen, Begeisterung und Teamgeist. Neben unternehmensspezifischen Analyse- und Beratungsangeboten zur Verbesserung der Arbeitsplatzqualität und Arbeitgeberattraktivität, werden im Rahmen überregionaler, regionaler und branchenspezifischer Arbeitgeberwettbewerbe und in Zusammenarbeit mit namhaften Partnern regelmäßig sehr gute Arbeitgeber ermittelt und der Öffentlichkeit vorgestellt.

Belohnt werden auch Authentizität und Kontinuität sowie die wertschätzende nachhaltige Personalentwicklung

Auch wenn die Ingenics AG für ihre Personalarbeit seit Jahren regelmäßig ausgezeichnet wird – ein Selbstläufer ist eine solche Anerkennung ganz und gar nicht. Manfred Loistl, Ingenics Vorstand Personal, weiß, wie viel Energie und Engagement hinter einem solchen Erfolg stehen: „Die Ingenics AG investiert kontinuierlich in ihre Mitarbeiter und wir sind stolz, dass diese Anstrengung auch auf diese Weise anerkannt wird.“ Dass in diesem Wettbewerb die Befragung der Mitarbeiter das entscheidende Gewicht hat, mache ihn so wertvoll.

Die beim Wettbewerb „Beste Arbeitgeber in Baden-Württemberg“ zertifizierten Unternehmen erhalten das international anerkannte „Great Place to Work“ Qualitätssiegel und dürfen dies auch zur Mitarbeitergewinnung nutzen. Beim aktuellen Audit standen Arbeitsplatzthemen wie
-Vertrauen in die Führungskräfte
-Identifikation mit dem Unternehmen
-berufliche Entwicklungsmöglichkeiten
-Vergütung
-Gesundheitsförderung
-Work-Life-Balance
im Mittelpunkt. Zudem wurde die Qualität der Maßnahmen und Angebote der Personalarbeit im Unternehmen detailliert bewertet.

Partner des Landeswettbewerbs „Beste Arbeitgeber in Baden-Württemberg“ sind der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW), der Demographie Netzwerk e.V. (ddn) sowie die „Wirtschaftswoche“ und das „Handelsblatt“ als Medienpartner. „Die Auszeichnung steht für eine gute und authentische Unternehmenskultur, die von Werten wie Vertrauen, Wertschätzung und Teamgeist geprägt ist“, sagt Andreas Schubert, Geschäftsführer beim deutschen Great Place to Work Institut. „Attraktive Arbeitsbedingungen und eine förderliche Kultur der Zusammenarbeit sind ein zentraler Schlüssel für Mitarbeiterbindung und Unternehmenserfolg.“

Über Ingenics
Ingenics berät Unternehmen aus verschiedenen Branchen bei Planungs-, Optimierungs- und Qualifizierungsprojekten entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Diese drei Kernleistungen erbringt Ingenics in den drei Bereichen Fabrik, Logistik und Organisation und steht deshalb für Effizienzsteigerung [hoch 3]. Eine dezidierte Industrie 4.0 Expertise, ein erwartungsgerechtes Interim-Management sowie bedarfsorientierte Ingenieurs- und Servicedienstleistungen runden das Leistungsportfolio ab.
Zu den Ingenics Kunden gehört die Elite der deutschen und europäischen Wirtschaft. Über nationale Projekte hinaus ist Ingenics für Großunternehmen wie für den Mittelstand auch ein gefragter Partner für weltweite Suche, Wahl, Planung und Realisierung neuer Produktionsstandorte, beispielsweise in Mexiko, China, den USA und Osteuropa.
Derzeit beschäftigt Ingenics 495 Mitarbeiter unterschiedlichster Ausbildungsdisziplinen. Mit hoher Methodenkompetenz und systematischem Wissensmanagement wurden in über 35 Jahren mehr als 5.450 Projekte erfolgreich abgeschlossen.

Firmenkontakt
Ingenics AG
Helene Wilms
Schillerstraße 1/15
89077 Ulm
0731-93680-233
helene.wilms@ingenics.de
http://www.ingenics.de

Pressekontakt
Zeeb Kommunikation GmbH
Hartmut Zeeb
Hohenheimer Straße 58a
70184 Stuttgart
0711-60 70 719
info@zeeb.info
http://www.zeeb.info

Dez 1 2016

Weiterbildung Psychiatrie im Klinikum am Weissenhof

Weiterbildung Psychiatrie im Klinikum am Weissenhof

Die A-Bauten des Klinikums am Weissenhof

Ob eine Weiterbildung Psychiatrie zum Facharzt oder im Pflegebereich: Das Fort- und Weiterbildungsangebot des Klinikums am Weissenhof kann sich sehen lassen. Denn das Akademische Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg deckt sämtliche Fachrichtungen und Interventionsformen ab und gilt als einer der besten Arbeitgeber im Raum Heilbronn.

„Ganz gleich, ob sich jemand in seiner Weiterbildung Psychiatrie für Allgemeine Psychiatrie, Gerontopsychiatrie, Psychosomatische Medizin, Suchttherapie, Kinder- und Jugendpsychiatrie oder Forensische Psychiatrie interessiert – unsere Einrichtung betreut alle Fachrichtungen“, sagt Personaldirektor Roland Kuttner. Als Akademisches Lehrkrankenhaus vermittelt das Klinikum am Weissenhof nicht nur Praxiswissen in der Lehre, sondern entwickelt auch aktuelle Therapieansätze weiter und evaluiert neue Möglichkeiten in Diagnostik und Therapie. Somit ergibt sich für die Weiterbildung Psychiatrie ein spannendes Betätigungsfeld. Dies gilt sowohl für im ärztlichen Bereich als auch für Pflegekräfte: „Zum Beispiel die zweijährige berufsbegleitende Fachweiterbildung für Psychiatrie, die wir im Verbund mit dem Psychiatrischen Zentrum Nordbaden und dem Klinikum Schloß Winnenden anbieten“, informiert Claudia Kellermann, Bereichsleiterin Marketing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am Hauptstandort Weinsberg.

Attraktiver Einsatzort für Weiterbildung Psychiatrie

Und was weiterhin für eine Weiterbildung Psychiatrie im Klinikum am Weissenhof spricht: Mit der Auszeichnung „Great Place to Work“ zählt die Einrichtung im Herzen Baden-Württembergs mit ihren sieben Standorten zu den besten Arbeitgebern im Gesundheitswesen. Als familienfreundliches Haus legt das Klinikum am Weissenhof Wert auf flexible und verbindliche Arbeitszeiten und bietet in der eigenen Kita eine Kinderbetreuung bis ins Schulalter an. Des Weiteren machen eine zusätzliche Altersvorsorge, ein betriebliches Gesundheitsmanagement und Frischkost im Casino nach der „Slow-food“-Philosophie das Klinikum am Weissenhof für eine Weiterbildung Psychiatrie sehr attraktiv.

Das Zentrum für Psychiatrie Weinsberg/Klinikum am Weissenhof ist ein Unternehmen der ZfP-Gruppe Baden-Württemberg und der Aufsicht des Landes Baden-Württemberg unterstellt. Außerdem gehört das Klinikum am Weissenhof zu den akademischen Lehrkrankenhäusern der Universität Heidelberg.
Mit rund 1.300 Mitarbeitern im ärztlichen, therapeutischen, pflegerischen, Verwaltungs-, Wirtschafts- und Versorgungsbereich ist das ZfP Weinsberg einer der größten Arbeitgeber in Raum Heilbronn. Das Haus verfügt über insgesamt 666 Planbetten, davon 128 tagesklinische Behandlungsplätze; knapp 13.000 Patienten im Jahr finden hier kompetente Beratung, Betreuung und Behandlung.

Das Klinikum am Weissenhof wurde mehrmals als einer der besten Arbeitgeber im Gesundheitswesen ausgezeichnet und war bei „Great Place to Work“ Drittplatzierter. Das Klinikum am Weissenhof ist seit 2005 nach dem KTQ-Verfahren zertifiziert.

Firmenkontakt
Klinikum am Weissenhof
Abt. Marketing
(keine Straße benötigt) —
74189 Weinsberg
07134 75-0
info@klinikum-weissenhof.de
http://www.klinikum-weissenhof.de

Pressekontakt
nes media GmbH
Markus Kohlmeyer
Im Brühl 24a
67125 Dannstadt
06231-7244
info@nes-media.de
http://www.nes-media.de