Posts Tagged GreenSocks

Dez 6 2018

So gelingt erfolgreiches IT-Service-Management

Wie man Prozesse und Tools erfolgreich steuern kann, wissen die Experten der GreenSocks Consulting GmbH

So gelingt erfolgreiches IT-Service-Management

GreenSocks Consulting GmbH über IT-Service-Management.

Es ist wieder soweit: Ein neues Projekt steht an. Die Prozessdesigner geben sich alle Mühe, um den hohen Kundenanforderungen zu entsprechen und entwickeln einen individuell zugeschnittenen Prozess. So weit, so gut. Wie bekommt man diesen Prozess nun aber im Tool abgebildet? Jedes Mal, wenn Prozessdesigner und Tool-Implementierer aufeinandertreffen, scheint es, als stünden sich hier unterschiedliche Kulturen gegenüber, die des anderen Sprache erst noch lernen müssen. Die Experten von GreenSocks Consulting wissen, wie man Prozesse und Tools erfolgreich steuern kann.

„Wir erleben es oft, dass sich viele sehr schwertun, weil die meisten Prozessdesigner nicht wissen, wie ein ITSM-Tool „tickt“ und die meisten Tool-Implementierer über nicht genügend tiefergehende Prozessdesign-Kenntnisse verfügen“, erklärt GreenSocks Consultant Michael Thissen. Dies stellt aus seiner langjährigen Erfahrung in der Arbeit mit Unternehmen vor allem für den Kunden ein großes Problem dar. Schließlich ist er es, der am Ende seinen Prozess nicht umsetzen und damit keinen Umsatz machen kann.

Was aber kann die Verständigungsschwierigkeiten zwischen den spezialisierten Bereichen beheben? Gibt es Alternativen? Etwa Tool-Implementierer, die sich auch im Prozess-Management auskennen? „Meiner Erfahrung nach nicht unbedingt, da hier die Berater immer die Möglichkeiten des Tools im Hinterkopf haben. Dann entsteht nämlich die Gefahr, dass der Prozess zwar gut und einfach im Tool abgebildet werden kann, den Anforderungen des Kunden jedoch nur zum Teil entspricht. Das ist also nicht die optimale Lösung“, hebt der Experte für Projektmanagement hervor.

Die Lösung liegt nach Thissens Ansicht vielmehr auf der anderen Seite. „Es gibt am Markt leider sehr wenige Prozessdesigner, die auch genügend Verständnis von Toollogiken haben und die Prozessanforderungen in Toolanforderungen übersetzen können. Aber genau dieser Typ Berater wird benötigt.“ Er kann als Dolmetscher zwischen beiden Fraktionen agieren und den Prozess erfolgreich vorantreiben.

Wenn auch Sie Ihre Prozessvision erfolgreich „ins Tool bringen“ wollen, sprechen Sie mit den Experten von GreenSocks. Kontakt: www.greensocks.de

Nach dem Motto Service Management leben hilft die Greensocks Consulting GmbH Unternehmen dabei, sich ihren Kunden gegenüber dienstleistungs- und serviceorientierter aufzustellen. Geschäftsführer Michael Thissen und seine Partner Thomas Engelmann, Oliver Krull und Bodo Piening sind nicht nur Experten im Bereich der Analyse und Diagnostik von Problemen und deren Ursachen. Sie verstehen sich auch Befähiger. Sie decken Schwachstellen auf, begleiten ihre Kunden als Strategen und Sparringspartner in den Optimierungsprozessen und geben ihnen das richtige Handwerkszeug an die Hand, um vorhandene Potenziale zu nutzen und selbstständig Lücken zu schließen

Kontakt
GreenSocks Consulting GmbH
Michael Thissen
Sittarderstraße 19
41749 Viersen
+49-2162-3 69 32 08
service@michaelthissen.de
http://www.greensocks.de

Okt 16 2018

Leidenschaft schafft Kultur

Nur Macher schaffen nachhaltige Unternehmenszukunft wissen die Experten von GreenSocks Consulting GmbH

Leidenschaft schafft Kultur

GreenSocks Consulting GmbH über Leidenschaft und ihre Kraft für die Unternehmenskultur

Firmen wünschen sich Mitarbeiter, die sich mit voller Kraft und Leidenschaft für die Unternehmensziele einsetzen. In manchen Unternehmen gelingt das, doch in vielen werden den Mitarbeitern Steine in den Weg gelegt. „Tolle Ergebnisse gibt es nur von begeisterten Menschen. Nur Leidenschaft schafft eine nachhaltige und starke Kultur“, weiß Geschäftsführer des Beratungsunternehmens GreenSocks Consulting GmbH Michael Thissen.

„In der Vergangenheit gibt es jede Menge großartiger Entwicklungen, die auf die Leidenschaft ihrer Macher gebaut sind“, hebt der Service-Experte hervor, der zusammen mit seinen Partnern Bodo Piening und Thomas Engelmann die GreenSocks Consulting leitet. Ein hervorragendes Beispiel sind die Gebrüder Wright, denen es zu Beginn des 20. Jahrhunderts ohne eigenes Kapital gelungen ist, ihren Traum einer Flugmaschine zu verwirklichen. Sie waren so überzeugt von ihrer Idee und es ist ihnen gelungen, ihre Vision zu realisieren. Thissen ist davon überzeugt: Es braucht unbedingt Leidenschaft, um eine Vision auch wirklich umzusetzen.

Interessant ist die Tatsache, dass zeitgleich mit den Gebrüdern Wright auch der betuchte Astrophysiker Samuel Piermont versuchte, seine Vision des Baus eines ersten bemannten Flugzeugs zu realisieren – doch ohne Erfolg. Trotz aller zur Verfügung stehenden Geldmittel konnte er sein Vorhaben nicht realisieren. Fehlte ihm womöglich die Leidenschaft?

„Dieser Vergleich zeigt, dass selbst mit dem größten zur Verfügung stehenden Budget ein Projekt zum Scheitern verurteilt ist, wenn die Leidenschaft dahinter fehlt“, hebt Thissen hervor. Daher sei es Aufgabe des Unternehmens, eine Firmenkultur zu schaffen, die es jedem einzelnen ermöglicht, seine Leidenschaft hervorzubringen. „Wenn Mitarbeiter ihre ganze Euphorie in ein Projekt stecken können, wird dieses sehr gute Ergebnisse liefern.“

Nach Meinung des Experten sollten Mitarbeiter immer die Möglichkeit haben, ihre Leidenschaft und damit ihre Stärke in das Unternehmen einzubringen. Nur so sei der Erfolg der Organisation gesichert. Und das geht manchmal schon mit ganz kleinen Schritten!

Nähere Informationen zur GreenSocks Consulting GmbH unter www.greensocks.de.

Nach dem Motto Service Management leben hilft die Greensocks Consulting GmbH Unternehmen dabei, sich ihren Kunden gegenüber dienstleistungs- und serviceorientierter aufzustellen. Geschäftsführer Michael Thissen und seine Partner Thomas Engelmann, Oliver Krull und Bodo Piening sind nicht nur Experten im Bereich der Analyse und Diagnostik von Problemen und deren Ursachen. Sie verstehen sich auch Befähiger. Sie decken Schwachstellen auf, begleiten ihre Kunden als Strategen und Sparringspartner in den Optimierungsprozessen und geben ihnen das richtige Handwerkszeug an die Hand, um vorhandene Potenziale zu nutzen und selbstständig Lücken zu schließen

Kontakt
GreenSocks Consulting GmbH
Michael Thissen
Sittarderstraße 19
41749 Viersen
+49-2162-3 69 32 08
service@michaelthissen.de
http://www.greensocks.de

Jul 5 2018

Wenn Projekte ständig den Rahmen sprengen

Die Experten von GreenSocks Consulting GmbH wissen, was Unternehmen in ihrem Projektmanagement unbedingt berücksichtigen sollten

Wenn Projekte ständig den Rahmen sprengen

GreenSocks Consulting GmbH über erfolgreiches Projektmanagement

„Wenn ein Projekt scheitert oder nicht den erwünschten Erfolg abwirft, dann liegt das hauptsächlich an der Vorarbeit – also an der Planung, Beantragung und Genehmigung“, weiß Michael Thissen, Geschäftsführer des Beratungsunternehmens GreenSocks Consulting GmbH. „Gemeinsam mit meinen Partnern Thomas Engelmann und Bodo Piening decken wir unter anderem Schwachstellen von Unternehmen auf und befähigen anschließend mit dem richtigen Handwerkszeug darin, selbstständig Lücken zu schließen und vorhandene Potenziale zu nutzen“, führt Thissen aus.

So sei das auch im Projektmanagement – denn dieser Bereich wirft viele Lücken und Optimierungspotenzial auf. Für die GreenSocks gibt es zwei Ansätze, die, vielleicht in abgeschwächter Form, aber doch sehr verbreitet Anwendung finden. „Ansatz 2, mit dem ich beginnen möchte, lautet „Einfach tun“!““, erzählt Thissen aus seinen Erfahrungen. Wie die Bezeichnung des Ansatzes schon erahnen lässt, wird einfach losgelegt – ohne Zielsetzung, Strategieentwicklung oder Projektübersicht. „Wenn es um schnelle und operative Entscheidungen geht, kann genau diese Einstellung zum Erfolg führen, aber dennoch birgt sie auch hohe Risiken, in die falschen Maßnahmen zu investieren.“ Zudem lasse sich der Projekterfolg nur schwer nachvollziehen, da keine messbaren Größen festgelegt wurden.

Ansatz Nummer 1, den Thissen“s Partner Bodo Piening ausführt, nennt sich „Der Wahnsinn der Detailplanung“. „Auch hier scheint auf einen Blick klar, um welches Extrem es sich handelt: Das Ergebnis dieses Ansatzes ist maximale Beschäftigung bei minimaler Produktivität, denn aufgrund von Bedarfsänderungen, Kürzungen, weiterentwickelten Anforderungen oder auch neuen Rahmenbedingungen ist ein Teil des Teams ständig damit beschäftigt, die Planung anzupassen“, veranschaulicht Piening.

Die Experten von GreenSocks empfehlen, einen dem jeweiligen Unternehmen angepassten Mittelweg zwischen „einfach tun“ und einer übertrieben Detailplanung zu finden. „Darüber hinaus kommt dem Änderungs- oder Changemanagement im Umgang mit Projekten eine besondere Bedeutung zu. Im Wesen von Projekten ist veranlagt, dass zum Start noch nicht alle wesentlichen Entwicklungen exakt vorhergesehen werden können. Das müssen viele Unternehmen noch lernen“, betont Thissen abschließend.

Nähere Informationen zur GreenSocks Consulting GmbH finden Sie unter www.greensocks.de.

Nach dem Motto Service Management leben hilft die Greensocks Consulting GmbH Unternehmen dabei, sich ihren Kunden gegenüber dienstleistungs- und serviceorientierter aufzustellen. Geschäftsführer Michael Thissen und seine Partner Thomas Engelmann, Oliver Krull und Bodo Piening sind nicht nur Experten im Bereich der Analyse und Diagnostik von Problemen und deren Ursachen. Sie verstehen sich auch Befähiger. Sie decken Schwachstellen auf, begleiten ihre Kunden als Strategen und Sparringspartner in den Optimierungsprozessen und geben ihnen das richtige Handwerkszeug an die Hand, um vorhandene Potenziale zu nutzen und selbstständig Lücken zu schließen

Kontakt
GreenSocks Consulting GmbH
Michael Thissen
Sittarderstraße 19
41749 Viersen
+49-2162-3 69 32 08
service@michaelthissen.de
http://www.greensocks.de

Jun 7 2018

Datenschutzvorschriften – nur heiße Luft?

Die Norm für Informationssicherheit und die Gefahr für Unternehmen kennen die Service-Experten von GreenSocks Consulting

Datenschutzvorschriften - nur heiße Luft?

GreenSocks Consulting über Informationssicherheit und die Gefahr für Unternehmen.

Spätestens seit Bekanntwerden des Dieselskandals im Herbst 2015 scheinen Normen eher heiße Luft. „Auf den ersten Blick hat der Dieselskandal nichts mit Informationssicherheit zu tun, wenn wir uns aber die Rahmenbedingungen und objektiven Fakten weiter anschauen, schon“, erklärt Michael Thissen, Geschäftsführer der GreenSocks Consulting GmbH, der das Beratungsunternehmen mit seinen Consulting-Partnern Thomas Engelmann und Bodo Piening leitet. Sie appellieren an Firmen, ihren Reifegrad der eigenen Informationssicherheit zu messen, um Cyberkriminalität und „Blendern“ die Stirn bieten zu können.

Letzterer fügt zu Thissen“s Aussage hinzu: „Grundlage des Skandals sind die im Bereich der Dieselmotoren gültigen Abgasnormen Euro 5 und 6, die zulässige Grenzwerte für den Ausstoß von Luftschadstoffen definieren. Betroffene Fahrzeuge wurden zwar nach dieser Norm zertifiziert, hielten die Grenzwerte aber gar nicht ein.“ Auch in dem Bereich der Informationssicherheit gäbe es eine internationale Norm, die ISO 27001.

„Die Bedeutung dieser Norm hat vor dem Hintergrund neuer datenschutzrechtlicher Vorschriften – z. B. EU-Datenschutzverordnung – und der zunehmenden Bedrohung durch Cyberkriminalität in den letzten Jahren stark zugenommen“, führt Piening aus. Hier stellt sich nun die Frage, ob Firmen, die mit einer entsprechenden Zertifizierung werben, tatsächlich ein hohes Maß an Sicherheit aufweisen, oder ob es sich auch hier um eine Norm ohne Wert und ohne Aussagekraft handelt.

„Schaut man sich die Prinzipien der ISO 27001 an, zeigen sich einige Schwachstellen – so zum Beispiel in einer sehr generischen und allgemeinen Art der Formulierung ohne technische Vorgaben oder darin, dass die Zertifizierung auch nur für einen Teil des Unternehmens oder der IT-Infrastruktur erworben werden kann“, erklärt Piening.

Das Fazit des Experten besagt, dass mit einer Zertifizierung nach ISO 27001 bestätigt wird, dass das Unternehmen ein geplantes und kontrolliertes Vorgehen eingerichtet hat, um angemessene Informationssicherheit zu erreichen und aufrechtzuerhalten – das bedeute aber nicht unbedingt, dass ein hohes Sicherheitsniveau tatsächlich existiert.

Das Consultingunternehmen bietet ein Tool zur Messung des Reifegrades der Informationssicherheit an. Hier kann jenes kostenfrei heruntergeladen werden.

Nähere Informationen zur GreenSocks Consulting GmbH finden Sie unter www.greensocks.de.

Nach dem Motto Service Management leben hilft die Greensocks Consulting GmbH Unternehmen dabei, sich ihren Kunden gegenüber dienstleistungs- und serviceorientierter aufzustellen. Geschäftsführer Michael Thissen und seine Partner Thomas Engelmann, Oliver Krull und Bodo Piening sind nicht nur Experten im Bereich der Analyse und Diagnostik von Problemen und deren Ursachen. Sie verstehen sich auch Befähiger. Sie decken Schwachstellen auf, begleiten ihre Kunden als Strategen und Sparringspartner in den Optimierungsprozessen und geben ihnen das richtige Handwerkszeug an die Hand, um vorhandene Potenziale zu nutzen und selbstständig Lücken zu schließen

Kontakt
GreenSocks Consulting GmbH
Michael Thissen
Sittarderstraße 19
41749 Viersen
+49-2162-3 69 32 08
service@michaelthissen.de
http://www.greensocks.de

Mai 8 2018

Chefproblem: selbst kümmern

Die Service-Experten des Consultingunternehmens GreenSocks wissen, wie Arbeitsentlastung für den Chef geht

Chefproblem: selbst kümmern

GreenSocks Consulting kennen Arbeitsentlastung für den Chef.

Viersen. Morgens schon vor allen anderen da sein, keine richtige Pause haben und abends als letzter das Büro verlassen. So ähnlich lässt sich der Tagesablauf vieler Firmeninhaber beschreiben. Dass diese über kurz oder lang sowohl seelisch als auch körperlich an den Folgen ihres ungeheuren Arbeitspensums leiden, liegt auf der Hand. Doch warum haben sie so viel auf ihrem Tisch? „Viele Chefs meinen, sich um alles kümmern zu müssen“, weiß Service-Experte und Geschäftsführer der GreenSocks Consulting GmbH Michael Thissen und ergänzt: „Eine klare Rollendefinition mit den beschriebenen Verantwortlichkeiten bringt Klarheit und Entlastung.“

Wenn Chefs unter der Last ihres Arbeitspensums zusammenbrechen, liege das meist daran, dass niemals klar definiert wurde, was unter ihre Rolle fällt. „Ein Chef muss sich nicht in allem auskennen und auf alles eine Antwort haben. Dazu hat er seine Bereichsleiter, Abteilungsleiter, Projektmanager und viele andere“, erklärt Thissen weiter. Jeder Einzelne sei Spezialist seines Fachbereichs und wisse genau, was zu tun ist.

Doch auch anderen Menschen in leitenden Funktionen geht es oft so, dass sie sich überarbeitet fühlen und sehr viel mehr auf dem Tisch haben, als sie innerhalb normaler Arbeitszeiten bewältigen können. So können auch einem Chef direkt unterteilte andere Leitungsfunktionen schnell unter der Last ihrer Arbeit zusammenbrechen. „Die Lösung liegt in einer klaren Rollendefinition und einer entsprechenden Rollenbeschreibung mit konkreter Auflistung der Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortlichkeiten“, weiß der Service-Experte und hebt hervor, dass diese in vielen Unternehmen gar nicht formuliert sind.
In einer Rollenbeschreibung wird beispielsweise festgehalten, welche konkreten Aufgaben übernommen werden, welche Kompetenzen der jeweiligen Rolle zugeordnet sind und wofür die Rolle genau verantwortlich ist.

„Sind Verantwortlichkeiten erst einmal klar definiert und zugeordnet, ist die Gefahr für Überforderung eingedämmt“, schließt Thissen, der mit seinem Team der GreenSocks unter anderem Unternehmen in Sachen klare Rollenbeschreibung unterstützt.

Nähere Informationen zur GreenSocks Consulting GmbH finden Sie unter www.greensocks.de

Nach dem Motto Service Management leben hilft die Greensocks Consulting GmbH Unternehmen dabei, sich ihren Kunden gegenüber dienstleistungs- und serviceorientierter aufzustellen. Geschäftsführer Michael Thissen und seine Partner Thomas Engelmann, Oliver Krull und Bodo Piening sind nicht nur Experten im Bereich der Analyse und Diagnostik von Problemen und deren Ursachen. Sie verstehen sich auch Befähiger. Sie decken Schwachstellen auf, begleiten ihre Kunden als Strategen und Sparringspartner in den Optimierungsprozessen und geben ihnen das richtige Handwerkszeug an die Hand, um vorhandene Potenziale zu nutzen und selbstständig Lücken zu schließen

Kontakt
GreenSocks Consulting GmbH
Michael Thissen
Sittarderstraße 19
41749 Viersen
+49-2162-3 69 32 08
service@michaelthissen.de
http://www.greensocks.de

Apr 24 2018

Kampf dem Meeting-Wahn

Wie das Neugestalten von Entscheidungsprozessen den Prozessablauf verbessert, wissen die Service-Experten des Consultingunternehmens GreenSocks

Kampf dem Meeting-Wahn

Entscheidungsprozesse neu gestalten? GreenSocks Consulting.

Viersen. Sie werden immer mehr und rauben kostbare Zeit, in der aktiv gearbeitet werden kann: Meetings. Vor allem Führungskräfte scheinen von einem Meeting ins nächste zu jagen. Am Ende eines Tages kommt dann oft das ernüchternde Gefühl, nichts wirklich erledigt zu haben. „Wer führt, gibt nicht gerne Entscheidungskompetenz ab“, weiß Service-Experte und Geschäftsführer der GreenSocks Consulting GmbH mit Sitz in Viersen, Michael Thissen.

In manchen Unternehmen habe man den Eindruck, dass eine Position in der Firma umso wichtiger sei, je mehr Termine man in Meetings verbringe, so die Meinung Thissens. Dabei gehe sehr viel kostbare Zeit verloren, sodass dessen eigentliche Arbeit meist liegenbleibe.

Gemeinsam mit seinen Partnern Thomas Engelmann und Bodo Piening deckt Michael Thissen mit der GreenSocks Consulting Schwachstellen in Unternehmen auf und begleitet ihre Kunden in Optimierungsprozessen. „Im Grunde genommen kann man Entscheidungen auch anders fällen, allerdings muss man dafür Kompetenzen abgeben und das fällt den meisten eher schwer“, erklärt Engelmann. Dazu komme das Problem, dass Entscheider meist nur teilweise Kenntnisse über operative Tätigkeiten haben und Entscheidungen nicht immer vollumfänglich in der Praxis umzusetzen seien.

„Prozesse ließen sich erheblich beschleunigen, wenn die Führung Entscheidungskompetenzen abgeben würde, denn wer im operativen Geschäft ist, kann diese ganz anders steuern“, hebt Thissen hervor und appelliert an Führungskräfte, sich idealerweise nur auf solche Entscheidungen zu beschränken, die auf deren Ebene am sinnvollsten zu treffen sind. „Außerdem wird für die Mitarbeiter auf Prozessebene das Arbeiten viel interessanter, wenn sie Verantwortung mit übernehmen und Abläufe entsprechend selbst optimieren können“, findet Engelmann.

GreenSocks Consulting steht Unternehmen bei der Neugestaltung von Entscheidungsprozessen zur Verfügung.

Nähere Informationen zur GreenSocks Consulting GmbH finden Sie unter www.greensocks.de.

Nach dem Motto Service Management leben hilft die Greensocks Consulting GmbH Unternehmen dabei, sich ihren Kunden gegenüber dienstleistungs- und serviceorientierter aufzustellen. Geschäftsführer Michael Thissen und seine Partner Thomas Engelmann, Oliver Krull und Bodo Piening sind nicht nur Experten im Bereich der Analyse und Diagnostik von Problemen und deren Ursachen. Sie verstehen sich auch Befähiger. Sie decken Schwachstellen auf, begleiten ihre Kunden als Strategen und Sparringspartner in den Optimierungsprozessen und geben ihnen das richtige Handwerkszeug an die Hand, um vorhandene Potenziale zu nutzen und selbstständig Lücken zu schließen

Kontakt
GreenSocks Consulting GmbH
Michael Thissen
Sittarderstraße 19
41749 Viersen
+49-2162-3 69 32 08
service@michaelthissen.de
http://www.greensocks.de

Mrz 21 2018

Schwachstellen in der Informationssicherheit?

Das Consultingunternehmen GreenSocks deckt Risikopotenziale in IT-Abteilungen und Fachbereiche auf und hilft bei der Optimierung der Informationssicherheit

Schwachstellen in der Informationssicherheit?

GreenSocks-Consulting hilft bei Schwachstellen in der Informationssicherheit

Viersen. Jeder Fachbereich kennt das: Es gibt ein Problem oder einen Wunsch in der Datenverarbeitung und die interne IT-Abteilung hat keine Zeit, sich damit zu befassen. Was passiert? Der betroffene Fachbereich hilft sich selbst und erstellt oder beschafft seine abteilungsinterne Lösung auf eigene Faust. Meist ohne Wissen der IT-Abteilung. „Diese sogenannten „Schatten-IT-Lösungen“ sind zwar wichtig für die weitere Funktionalität einer Abteilung, doch bergen sie ein erhebliches Risikopotenzial für die Informationssicherheit“, weiß Michael Thissen, Geschäftsführer des Beratungsunternehmens GreenSocks mit Sitz in Viersen und gibt Tipps, wie Fachbereichsverantwortliche ihre Informationssicherheit optimieren können.

Informationssicherheit ist ein ganz großes Thema in den meisten Unternehmen – und wird oft recht stiefmütterlich behandelt. Wenn dann Dritte Informationen abzapfen, ist es meist schon zu spät. Daher müssen sich auch Fachbereichsverantwortliche selbst darum kümmern, ihre Daten zu schützen, wenn Schatten-IT-Lösungen erschaffen werden. Michael Thissen gibt hilfestellend Fragen an die Hand, mit deren Hilfe die Informationssicherheit optimiert werden kann.

„Zu jeder individuellen IT-Lösung muss ein Fachbereichsleiter Antworten geben zu Fragen wie beispielsweise, ob der Einsatzzweck, der fachliche Inhalt sowie die Programmierlösung dokumentiert wurde. Ob die selbstprogrammierte Anwendung in einem zentralen Inventarverzeichnis hinterlegt ist und ob für sie eine erweiterte Verfahrensdokumentation erstellt, geprüft und freigegeben wurde“, sind nur ein paar Punkte, auf die laut Thissen unbedingt geachtet werden muss. Weiter wichtig sei zu wissen, ob nach Änderung und vor Lifeschaltung auch Abnahmetests gemäß der internen IT-Prozesse durchgeführt wurde und ob streng vertrauliche oder personenbezogene Daten auch pseudonymisiert oder anonymisiert wurden.

Genauso wichtig seien schriftliche Freigaben für den produktiven Einsatz, die Vergabe von Versionsnummern, die Ablagesystematik, Zugriffsberechtigungen sowie die Sicherung anderweitiger Schnittstellen.

„Mit einem von uns erstellten Fragenkatalog können Unternehmen sicherstellen, dass sie ausreichend Informationen rund um ihre individuelle Datenverarbeitung (IDV) erfasst haben und auf diese Weise Schwachstellen identifizieren“, erklärt Thissen.
Michael Thissen führt mit seinen Partnern Bodo Piening und Thomas Engelmann nicht nur Analysen und die Diagnostik von Problemen in Unternehmen durch, sondern hilft seinen Kunden auch, als Stratege und Sparringspartner entdeckte Lücken zu schließen und Prozesse zu optimieren. In Fokus der GreenSocks GmbH steht immer die Orientierung in Richtung Service und Dienstleistung.

Nähere Informationen zur GreenSocks Consulting GmbH finden Sie unter www.greensocks.de

Nach dem Motto Service Management leben hilft die Greensocks Consulting GmbH Unternehmen dabei, sich ihren Kunden gegenüber dienstleistungs- und serviceorientierter aufzustellen. Geschäftsführer Michael Thissen und seine Partner Thomas Engelmann, Oliver Krull und Bodo Piening sind nicht nur Experten im Bereich der Analyse und Diagnostik von Problemen und deren Ursachen. Sie verstehen sich auch Befähiger. Sie decken Schwachstellen auf, begleiten ihre Kunden als Strategen und Sparringspartner in den Optimierungsprozessen und geben ihnen das richtige Handwerkszeug an die Hand, um vorhandene Potenziale zu nutzen und selbstständig Lücken zu schließen

Kontakt
GreenSocks Consulting GmbH
Michael Thissen
Sittarderstraße 19
41749 Viersen
+49-2162-3 69 32 08
service@michaelthissen.de
http://www.greensocks.de

Feb 15 2018

Sicher ist sicher

GreenSocks-Consultant und IT-Sicherheits-Experte Michael Thissen erklärt, wie Unternehmen ihre IT-Sicherheit erhöhen können

Sicher ist sicher

GreenSocks-Consultants geben Tipps für eine ISMS-Optimierung.

„Es gibt zwar keine zu 100 Prozent funktionierende Informationssicherheit“, sagt Michael Thissen, „aber man kann natürlich entsprechende Maßnahmen treffen.“ Der Inhaber und Geschäftsführer der GreenSocks Consulting GmbH unterstützt Unternehmen dabei, ihr Informationssicherheitsmanagement (ISMS) zu verbessern. „Informationssicherheit ist ein Themenfeld, das für Unternehmen immer relevanter, vielfach aber noch nicht wirklich ernst genommen wird“, sagt Thissen. Aber nur, wer die eigenen Schwachstellen kennt, weiß auch, wie er mit ihnen umgehen und sie schützen kann.

Der Experte für IT-Sicherheit erklärt die dafür notwendigen Schritte für eine ISMS-Optimierung: „Bevor es wirklich ans Eingemachte geht, muss man feststellen, wie hoch der Schutzbedarf eigentlich ist. Dazu ist zunächst eine Schutzniveauberechnung der vorhandenen Werte erforderlich.“ Der Schutzbedarf wird in die Kategorien „Normal‘, „Hoch‘ und „Sehr hoch‘ eingeteilt. „Welcher Kategorie der Schutzbedarf zuzuordnen ist, richtet sich nach dem Ausmaß der Schäden, die bei einer beeinträchtigten Funktionsweise der Informationssicherheit entstehen können“, erklärt Thissen weiter.

Mit sogenannten Security Controls – Fragen eines umfangreichen Analysebogens – können die Schäden und der Schutzbedarf ermittelt werden. „Insgesamt bedient der Fragebogen 15 verschiedene Sicherheits-Kategorien. Wie oft werden zum Beispiel Berechtigungsprüfungen durchgeführt? Liegen Sicherheitsdokumentationen und Betriebshandbücher vor? Gibt es ein rollenbasiertes Rechtekonzept? Usw.“, nennt der GreenSocks-Consultant wichtige Punkte.

Eine solche Schutzniveauberechnung können Unternehmen aber auch selbst anfertigen. Im entsprechenden Blog zum Thema Informationssicherheit gibt Michael Thissen weitere Tipps und Hinweise zu einer Verbesserung des ISMS.

Nähere Informationen zu Michael Thissen und zur GreenSocks Consulting GmbH finden Sie unter www.greensocks.de

Nach dem Motto Service Management leben hilft die Greensocks Consulting GmbH Unternehmen dabei, sich ihren Kunden gegenüber dienstleistungs- und serviceorientierter aufzustellen. Geschäftsführer Michael Thissen und seine Partner Thomas Engelmann, Oliver Krull und Bodo Piening sind nicht nur Experten im Bereich der Analyse und Diagnostik von Problemen und deren Ursachen. Sie verstehen sich auch Befähiger. Sie decken Schwachstellen auf, begleiten ihre Kunden als Strategen und Sparringspartner in den Optimierungsprozessen und geben ihnen das richtige Handwerkszeug an die Hand, um vorhandene Potenziale zu nutzen und selbstständig Lücken zu schließen

Kontakt
GreenSocks Consulting GmbH
Michael Thissen
Sittarderstraße 19
41749 Viersen
+49-2162-3 69 32 08
service@michaelthissen.de
http://www.greensocks.de

Jan 18 2018

Schluss mit „Schönfälschen“

GreenSocks-Consultant Michael Thissen gibt Tipps für ein zielorientiertes und ehrliches Reporting

Schluss mit "Schönfälschen"

GreenSocks-Consultants geben Tipps für zielführendes Reporting

Reportings sind fester und unabdinglicher Bestandteil des Unternehmensalltags. Sie sind wesentlich für die Unternehmensführung, interne Zusammenarbeit und Effizienzsteigerung. Sie sollen Wahrheit und Klarheit bringen, Stärken und Schwächen sichtbar machen – gerade deshalb ist zuverlässiges und wahrheitsgetreues Reporting essenziell, doch nur allzu oft ist gerade das in vielen Unternehmen nicht der Fall. Michael Thissen, Inhaber der GreenSocks Consulting GmbH, kennt die Problematik des Schönfälschens: „Wir machen leider immer wieder die Erfahrung, dass Statusberichte nicht die ganze Wahrheit sagen“.

Der Experte für Service Management spricht dabei gerne vom sogenannten Melonenstatus. „Es ist wie bei einer Wassermelone: Außen grün, innen ist aber alles rot!“ Während sich also Managements in dem Glauben, es sei alles im „grünen Bereich“, auf die Statusberichte verlassen, gibt es hingegen Probleme. Zahlen und Ergebnisse werden in Berichten immer wieder nach oben geschönt, um den eigenen Kopf aus der Schlinge zu ziehen. In so einem Fall ist es dem GreenSocks-Consultant zufolge wichtig, die Gründe für das „Schönfälschen“ zu kennen und Management wie auch Mitarbeiter dafür zu sensibilisieren.

„Ein Grund ist häufig, dass einfach schon die hinterlegten Kennzahlen oder Themen nicht als Steuerungsfunktionen dienen können, weil sie nicht zielscharf oder repräsentativ formuliert wurden oder weil es keine übergreifenden Schnittstellen gibt“, sagt Thissen. Beispielsweise werden in Risikoberichten bewusst potenzielle Risiken verschwiegen, aus Angst, dass diese auf persönliche Fehler zurückgeführt werden könnten.

Ein Verschweigen oder Beschönigen von Problemen kann dem Consultant zufolge aber auch nicht die Lösung sein, denn dadurch lösten sich Probleme und Risiken nicht in Luft auf. Er rät daher vorab genau zu definieren, was gemessen werden soll und was auch effektiv gemessen werden kann. Denn nur auf dieser Grundlage können Daten gesammelt und entsprechend der Ziele und Vorgaben verarbeitet und ausgewertet werden. „Die Mühe, die man mit dem „Schönfälschen“ von Berichten verbringt, sollte man lieber nutzen, gemeinsam mit dem Management die Kennzahlen neu zu definieren und Optimierungsvorschläge zu besprechen. Ein einstmals vorgegebener grüner Bereich wird dann auch in der Realität im grünen Bereich liegen.“

Und wenn die vorgegebenen Ziele nicht erreicht werden können oder erreicht wurden, rät Thissen, nichts unter den Teppich zu kehren: „Das kann immer mal vorkommen und meistens gibt es dafür gute Gründe. Die sollte man nicht verschweigen, sondern erläutern, belegen und entsprechende Maßnahmen ergreifen. Ein „roter“ Bericht kann dann nämlich auch positive Wirkungen erzielen.“

Nähere Informationen zur GreenSocks Consulting GmbH und weitere Tipps für zielführendes Reporting finden Sie unter www.greensocks.de

Nach dem Motto Service Management leben hilft die Greensocks Consulting GmbH Unternehmen dabei, sich ihren Kunden gegenüber dienstleistungs- und serviceorientierter aufzustellen. Geschäftsführer Michael Thissen und seine Partner Thomas Engelmann, Oliver Krull und Bodo Piening sind nicht nur Experten im Bereich der Analyse und Diagnostik von Problemen und deren Ursachen. Sie verstehen sich auch Befähiger. Sie decken Schwachstellen auf, begleiten ihre Kunden als Strategen und Sparringspartner in den Optimierungsprozessen und geben ihnen das richtige Handwerkszeug an die Hand, um vorhandene Potenziale zu nutzen und selbstständig Lücken zu schließen

Kontakt
GreenSocks Consulting GmbH
Michael Thissen
Sittarderstraße 19
41749 Viersen
+49-2162-3 69 32 08
service@michaelthissen.de
http://www.greensocks.de

Dez 21 2017

Lernen für die Zukunft

Die GreenSocks Consulting GmbH unterstützt ein Kinder-Hilfsprojekt in Gambia

Lernen für die Zukunft

Die GreenSocks Consulting GmbH unterstützt das Projekt Grundschule Gambia e. V.

Die Weihnachtszeit ist die Zeit der Besinnung, der Ruhe und des Reflektierens, die Zeit der Nächstenliebe und der Geschenke. Aber es ist auch die Zeit, in die Zukunft zu blicken. „Für die Zukunft ist Bildung nicht nur wichtig, sondern unerlässlich“, sagt Michael Thissen, Inhaber der GreenSocks Consulting GmbH und Guide für Service Management. „Statt kleinen Präsenten für unsere Geschäftspartner und Freunde möchten wir in diesem Jahr lieber jenen mit einer Spende weiterhelfen, die es wirklich nötig haben, nämlich Kinder. Daher unterstützen wir in diesem Jahr die Emma-Christine-Grundschule und das Projekt Grundschule Gambia e. V.“, so der Service-Experte.

Auf das deutsch-gambische Hilfsprojekt „Unterricht für alle“ ist der Consultant über einen Freund aufmerksam geworden, der sich dort engagiert. Gemeinsam mit seinen GreenSocks-Partnern Thomas Engelmann und Bodo Piening ist es Thissen eine Herzensangelegenheit, Kindern zu helfen: „Kinder sind uns einfach wichtig. Und gerade in Ländern, in denen die Möglichkeiten nicht so bestehen wie hier in Deutschland, also wo es kein bestehendes Schulsystem und so viele Fördermittel gibt, müssen sie gefördert werden“.

Als Service-Spezialisten und Sparringspartner befähigen die GreenSocks-Consultants die Menschen, mit denen sie zusammenarbeiten, dazu, ihre Potenziale auszubauen, um in Zukunft ohne ihre Hilfe auszukommen. „Wissensvermittlung und Befähigen stehen auch im Zentrum der Vereinsarbeit in Gambia. Die Kinder erhalten die Chance zu lernen und werden für eine bessere Zukunft befähigt, das möchten wir gerne unterstützen“, schließt Michael Thissen.

Von den Spendengeldern werden unter anderem Schulmaterialien gekauft, die Emma-Christine-Grundschule in Gambia wird weiterentwickelt und es entsteht zudem ein Kindergarten, sodass auch die Kleinsten betreut und auf das Lernen vorbereitet werden können.
Weitere Informationen zu Michael Thissen – Service Guide – und zur GreenSocks Consulting GmbH finden Sie unter www.michaelthissen.de und www.greensocks.de.

Weitere Informationen zur Emma-Christine-Grundschule und zum Projekt Grundschule Gambia e. V. – Unterricht für alle – finden Sie unter www.schulprojektgambia.org.

Nach dem Motto Service Management leben hilft die Greensocks Consulting GmbH Unternehmen dabei, sich ihren Kunden gegenüber dienstleistungs- und serviceorientierter aufzustellen. Geschäftsführer Michael Thissen und seine Partner Thomas Engelmann, Oliver Krull und Bodo Piening sind nicht nur Experten im Bereich der Analyse und Diagnostik von Problemen und deren Ursachen. Sie verstehen sich auch Befähiger. Sie decken Schwachstellen auf, begleiten ihre Kunden als Strategen und Sparringspartner in den Optimierungsprozessen und geben ihnen das richtige Handwerkszeug an die Hand, um vorhandene Potenziale zu nutzen und selbstständig Lücken zu schließen

Kontakt
GreenSocks Consulting GmbH
Michael Thissen
Sittarderstraße 19
41749 Viersen
+49-2162-3 69 32 08
service@michaelthissen.de
http://www.greensocks.de