Posts Tagged Hallhuber

Apr 19 2018

TechDivision relauncht Hallhuber Online-Shop auf Basis von Magento 2

TechDivision relauncht Hallhuber Online-Shop auf Basis von Magento 2

München/Kolbermoor, 19. April 2018 – Der Münchner Mode-Filialist HALLHUBER – eine der führenden Adressen für modebegeisterte Frauen – hat mit dem Relaunch seiner bestehenden Shop-Plattform die technologische Basis für die kommenden Jahre geschaffen. Nach rund einem Jahr Projektlaufzeit erfolgte am 28. Februar 2018 der GoLive der neuen HALLHUBER Shop-Plattform auf Basis von Magento 2. Die technische Umsetzung übernahm dabei der Webtechnologiedienstleister und Magento-Enterprise-Partner TechDivision.

Bereits beim bisherigen Shop vertraute das Unternehmen auf Magento als leistungsfähige Shop-Technologie. Mit dem Relaunch von Magento 2 hat HALLHUBER nun die technologische Basis für die kommenden Jahre und weiteren Expansionspläne geschaffen. Die Ablösung des über die Jahre gewachsenen und stark frequentierten Online-Shops stellte für alle Beteiligten eine besondere Herausforderung dar.

Im Rahmen des Projekts galt es nicht nur, eine Vielzahl der bereits bestehenden Features und Funktionen in den neuen Shop zu übernehmen, sondern zusätzlich weitere neue Funktionen und Technologien für ein noch besseres Einkaufserlebnis sowie ein effizienteres Shop-Management zur Verfügung zu stellen. So wurden beispielsweise die bereits in der Vergangenheit verfügbaren Omni-Channel-Möglichkeiten durch Click&Collect, die bestehende HALLHUBER-Kundenkarte sowie weitere Funktionen, die die Basis für eine weitere Verzahnung von Online und Offline bilden, weiter optimiert.

HALLHUBER verwendet als zentrales Backend-System die Software TB.One der Firma Tradebyte. Die Anbindung erfolgt hier über eine von TechDivision implementierte Middleware, dem Open Source Magento 2 Import Framework (M2IF). Die Schnittstelle überträgt auf der einen Seite Produktdaten und Medien in das Shop-Frontend sowie auf der anderen Seite Bestellungen zur weiteren Verarbeitung vom Shop an Tradebyte. Über ein „ProcessPipelines“ genanntes Magento-Modul von TechDivision erhalten die Shop-Administratoren über eine grafische Oberfläche jederzeit Einblicke in die aktuell laufenden Prozesse und deren Status und können so bei etwaigen Komplikationen umgehend eingreifen.

Neben den Schnittstellen und einer hochverfügbaren und automatisch skalierenden Infrastruktur wurde ein besonderes Augenmerk auf die Darstellung des Shops auf allen relevanten Devices gelegt. Hierzu wurden umfassende Content-Management-Funktionalitäten in Magento integriert, die eine nahtlose Verschmelzung von Content und Commerce erlauben.

Beim Hosting vertraut HALLHUBER auf die Cloud-Infrastruktur von Amazon, die auf der einen Seite größtmögliche Flexibilität und Sicherheit und auf der anderen Seite nahezu unbegrenzte Skalierbarkeit erlaubt.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit TechDivision einen sehr erfahrenen und zuverlässigen Partner für dieses äußerst anspruchsvolle Projekt gewinnen konnten. Die Zusammenarbeit war auch in stressigen Situationen immer äußerst professionell und hat Spaß gemacht. Die ersten Zahlen und Rückmeldungen zeigen, dass wir einiges richtig gemacht haben. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit TechDivision und die anstehenden Projekte,“ so Dr. Astrid Jagenberg, Excecutive Vice President Digital bei HALLHUBER.

„Das HALLHUBER-Projekt gehört aktuell zu den weltweit umfangreichsten und komplexesten Magento-2-Projekten und zwischenzeitlich haben uns die Anforderungen auch an die Leistungsgrenzen geführt. Dafür freuen wir uns jetzt umso mehr über das tolle Endergebnis und die ersten Rückmeldungen. Ohne den enormen Einsatz unseres Teams auch im äußerst anstrengenden Endspurt wäre dies nicht möglich gewesen. Daher gilt mein Dank neben dem Vertrauen von HALLHUBER insbesondere dem TechDivision-Team für diese enorme Leistung,“ so Stefan Willkommer, CEO von TechDivision.

Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie auf der TechDivision- Webseite.

Für weitere Informationen zu Magento besuchen Sie unsere Webseite.

Über TechDivision
Die TechDivision GmbH gehört als Magento Enterprise Partner der ersten Stunde, TYPO3 Association Gold Member sowie Hersteller von appserver.io – einer neuen extrem leistungsfähigen Infrastrukturlösung für Webapplikationen der neuesten Generation – zu den führenden Adressen für Beratung, Strategieentwicklung und anspruchsvolle Webentwicklung bzw. Digitalisierung von Geschäftsprozessen im deutschsprachigen Raum. Neben diversen mittelständischen Kunden vertrauen auch international agierende Unternehmen wie GABOR, Ritter Sport, Familotel, myTheresa, oder IGEPA Group auf das Know-how und die Erfahrung von TechDivision. Aktuell verfügt TechDivision über zwei Standorte in Rosenheim/ Kolbermoor und München und beschäftigt insgesamt gut 90 Mitarbeiter.

Über HALLHUBER
Die HALLHUBER GmbH ist ein in München ansässiges Modeunternehmen, welches mit über 400 PoS in Deutschland und in sieben weiteren Ländern vertreten ist. Dabei bietet HALLHUBER seinen Kundinnen ein Sortiment an hochqualitativen und aktuellen Modetrends zu einem attraktiven Preis und in einem angenehmen, modernen Einkaufsumfeld. HALLHUBER entwickelte sich von einem modischen Textilfilialisten hin zu einer der bekanntesten und eigenständigsten vertikalen Fashionmarken in Deutschland. Seit Februar 2015 gehört HALLHUBER zu dem Mode- und Lifestyle-Konzern GERRY WEBER International AG mit Sitz in Halle/ Westfalen. Modebegeisterte Frauen haben bei HALLHUBER eine einzigartige Auswahl an Produkten von Kleidung, Accessoires, Taschen und Schuhen, damit (besser: mit denen) sie einen individuellen Look kreieren können. Inzwischen erwirtschaftet das Unternehmen rund 10% des Gesamtumsatzes online.

Magento Commerce ist der führende Anbieter von Cloud-basierten Digital-Commerce-Innovationen für Händler und Unternehmen in der B2C- und B2B-Branche. Pro Jahr wird auf der Plattform ein Brutto-Warenvolumen im Wert von mehr als 124 Milliarden US-Dollar umgesetzt. Zusätzlich zu seiner Digital-Commerce-Plattform bietet Magento Commerce ein Portfolio an Cloud-basierten Omnichannel-Lösungen, die es Händlern ermöglichen, digitale und physische Einkaufserlebnisse erfolgreich zu platzieren. Unabhängige Analysten bestätigen die Position von Magento als eine der weltweit führenden E-Commerce Technologien. Magento Commerce profitiert dabei von einem globalen Netzwerk an Lösungs- und Technologiepartnern, einer weltweit aktiven Entwickler-Community und dem größten Online-Marktplatz für Erweiterungen, sog. Extensions, mit mehreren Tausend Modulen. Weitere Informationen finden Sie unter www.magento.com/de

Firmenkontakt
Magento Commerce
Barbara Lopez-Diaz
. .
. .
.
blopez-diaz@magento.com
https://magento.com/de

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 30
magento@hbi.de
http://www.hbi.de

Feb 10 2015

Der neue Magento-Tradebyte-Connector

Schrankenlose Shop-Anbindung mit Tradebyte

Der neue Magento-Tradebyte-Connector

Logo Tradebyte

One size fits it all – Tradebyte setzt in Zusammenarbeit mit dem Magento Gold Solution Partner PHOENIX MEDIA neue Maßstäbe in Sachen Shop-Management und Organisation von Artikeldaten, Content und Bestellvorgängen im weit verbreiteten Shop-System Magento. Neben großen Online-Marktplätzen wie Amazon, Zalando und Co. kann nun auch der eigene Magento-Shop als Kanal einfach an die Software TB.One angebunden werden. Kernstücke dabei sind das Product Information Management (PIM) und Order Management System (OMS), die zentral sämtliche Daten verwalten und damit endlich bequemen und flexibel konfigurierbaren E-Commerce auf verschiedenen Kanälen ermöglichen.

Werden die top 100.000 Transaktionsseiten, der von Alexa veröffentlichten Liste der insgesamt eine Millionen besten Websites, betrachtet, sichert sich Magento einen beachtlichen Marktanteil von 30 Prozent. Damit ist der E-Commerce-Riese nicht nur die am meisten verwendete Online-Shop-Software, sondern bildet auch die Spitze der Innovationskultur im E-Commerce-Sektor. Ein Umfeld, in das Tradebyte mit seiner durch PHOENIX MEDIA individuell auf die Anforderungen von Magento entwickelten Schnittstelle ideal passt. Tradebyte-Geschäftsführer Matthias Schulte: „Das Ziel war klar: Es sollte am Ende eine Software geben, mit der Online-Händler alle ihre Vertriebskanäle zentral organisieren können – sowohl die eigenen Online-Shops, als auch die großen Shopping-Marktplätze wie Amazon. Unsere SaaS-Softwarelösung TB.One bietet dafür die besten Voraussetzungen.“ Basis für die flexible Shop-Anbindung ist das PIM-System, das eine komfortable Verwaltung von Produkt-Content ermöglicht und dabei viele Automatisierungs-Tools zur Verfügung stellt. Die Produktdaten lassen sich dann einfach über die mit über 50 Einstellungsmöglichkeiten konfigurierbare Schnittstelle in Magento integrieren. Online-Händler schlagen damit mehrere Fliegen mit einer Klappe: Die Funktionen des „Magento Tradebyte Connectors“ ermöglichen es sogar, mehrere Magento-Shops gleichzeitig zu betreiben und das zudem in mehreren Sprachen. Mit der Erweiterung um den OMS-Connector lassen sich Bestellungen bequem aus verschiedenen Shops zusammenführen. Bestände werden somit automatisch abgeglichen und Überver-käufe vermieden. Zudem importiert die OMS-Komponente auch Versandbenachrichtigun-gen, Rechnungsbelege und Gutschriften und stellt damit eine Live-Synchronisation mit dem Magento Backend dar. „Weder das Backend eines Shop-Systems noch die vielleicht vorgeschaltete Warenwirtschaft können PIM-Features, wie wir sie im heutigen E-Commerce benötigen, abdecken“, führt Schulte weiter aus, „Anbieter mit professionellen Ansprüchen greifen also immer häufiger zu Best-in-Class Technologien und fügen diese über standardisierte, intelligente Schnittstellen, wie in diesem Fall den Magento Tradebyte Connector, zusammen.“

Bestes Beispiel für eine gelungene und erfolgreiche Nutzung des neuen Magento Tradebyte Connectors ist der Online-Shop der Modemarke HALLHUBER. Durch die nahtlose Vernetzung von Shop, PIM und OMS wurden die sonst aufwendigen Prozesse deutlich verschlankt. HALLHUBER befüllt und managt mit Tradebyte und Magento Ländershops in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich und Großbritannien. Die angeschlossenen Shops werden mit der entsprechenden Sprache befüllt und mit dem für das Land definierten Sortiment bestückt – und das automatisch. Das vollintegrierte OMS sorgt für einen reibungslosen Bestandsabgleich und führt zu homogenen Auftragsprozessen in der Logistik. Durch standardisierte Lösungen und dennoch flexibles Konfigurieren hebt Tradebyte den Mehrkanal-Vertrieb im E-Commerce auf ein völlig neues Niveau.

Über die Tradebyte Software GmbH:
Tradebyte ist spezialisiert auf Software-Produkte im E-Commerce-Markt und realisiert u.a. innovative SaaS-Lösungen zur Vernetzung von Anbietern und Marktplätzen. Durch ein auf den Onlinehandel spezialisiertes PIM- und Ordersystem sind über 400 Anbieter im Tradebyte Pool effizient mit mehr als 45 E-Commerce-Kanälen und oft dem eigenen Shop-System vernetzt. Tradebyte hat seit der Gründung im Jahr 2009 über 1500 erfolgreiche Integrationen durchgeführt. TB.One ermöglicht das zentrale Management von verschiedenen E-Commerce-Kanälen für Anbieter, wie z.B. Hersteller, Online-Shops oder sonstige Lieferanten. TB.Market ist die erste standardisierte Marktplatz-Software zum Management von Fremdsortimenten angeschlossenerDrop Shipping-Lieferanten. Tradebyte ist Preferred Business Partner des bvh sowie BITKOM-Mitglied und Gewinner des Bayerischen Gründerpreises 2012. Weitere Informationen unter www.Tradebyte.com.

Kontakt
Tradebyte Software GmbH
Anja Weidner
Bahnhofsplatz 8
91522 Ansbach
098120822400
Anja.Weidner@Tradebyte.com
http://www.Tradebyte.com