Posts Tagged Hannover

Feb 16 2018

LOT Polish Airlines fliegt neu ab Hannover

Streckennetz in Deutschland nochmals vergrößert – Ab Juni 2018 zwölfmal pro Woche von Hannover nach Warschau – Ab Warschau Weiterflüge zu über 70 Destinationen

LOT Polish Airlines fliegt neu ab Hannover

Ab kommendem Sommer fliegt LOT Polish Airlines von Hannover nach Warschau

LOT Polish Airlines setzt die Expansion in Deutschland weiter fort und nimmt Hannover als achte deutsche Stadt ins Streckennetz auf. Die Fluggesellschaft verbindet die niedersächsische Hauptstadt ab 4. Juni 2018 zwölfmal pro Woche mit dem Star Alliance Drehkreuz Warschau: Montags bis freitags werden täglich zwei Flüge angeboten, am Wochenende steht jeweils ein Flug pro Tag auf dem Programm. Die Flugzeit beträgt 1 Stunde und 40 Minuten. Komfortable Abflugzeiten am Vormittag (LO392 um 10:35 Uhr) und Abend (LO364 um 19:55 Uhr) bieten den Passagieren volle Flexibilität in der Reiseplanung – egal ob Geschäftsreisende oder Touristen in der polnischen Hauptstadt verweilen oder eine der bequemen Umsteigeverbindungen nach Osteuropa, Zentralasien, Nordamerika und in den asiatisch-pazifischen Raum nutzen wollen. Mit einer Mindestumsteigezeit von nur 30 Minuten gilt das Hub in Warschau im internationalen Vergleich als besonders komfortabel. Fluggäste aus dem Großraum Hannover erhalten mit dem neuen Flugangebot zahlreiche neue Reisemöglichkeiten.

Star-Alliance-Mitglied LOT Polish Airlines setzt zwischen Hannover und Warschau moderne Embraer Regionaljets (E70) mit insgesamt 70 Plätzen (nur Fenster- und Gangplätze) in den drei Klassen LOT Business Class, LOT Premium Economy Class und LOT Economy Class ein. Außerdem ist die Airline voll integrierter Partner von Miles & More.

„Wir freuen uns, dass nach Nürnberg im Mai 2018 jetzt auch Hannover ab kommendem Sommer das Streckennetz von LOT Polish Airlines als weiteres bedeutendes Wirtschafts- und Messeziel in Deutschland ergänzt. Pro Jahr bieten wir ab dem Hannover Airport mehr als 40.000 Plätze an. Insgesamt stehen unseren Gästen dann mehr als 130 wöchentliche Flüge aus Deutschland zu unserem Drehkreuz nach Warschau zur Verfügung – ein Beleg für die hohe Nachfrage nach unserem Flugangebot“, so Amit Ray, Regional Director DACH Markets von LOT Polish Airlines. „Moderne Flugzeuge, unser durchgängiges Drei-Klassen-Produkt auf allen internationalen Flügen und die bequemen Verbindungen via Warschau sorgen dafür, dass sich immer mehr Gäste bei ihren Reisen nach Polen oder Osteuropa, aber auch in Länder wie die USA, Korea, Japan, Singapur, Israel und Kasachstan für Flüge mit LOT Polish Airlines entscheiden.“

Hannover Airport Geschäftsführer Dr. Raoul Hille sieht in der neuen Direktverbindung viel Perspektive: „Die Flüge von LOT Polish Airlines nach Warschau und die Anschlüsse nach Osteuropa und Asien sind nicht nur für Geschäftsreisende aus Niedersachsen interessant, sondern machen den Messestandort Hannover auch im internationalen Incoming-Verkehr besser erreichbar.“

Rafal Milczarski, der CEO von LOT Polish Airlines: „Mit den neuen Hannover-Flügen führen wir die Expansionsstrategie unserer Airline konsequent fort. Allein im vergangenen Jahr haben wir die Aufnahme von 27 neuen Verbindungen angekündigt, darunter auch Flüge ab Warschau zu bedeutenden Langstreckenzielen wie New York-Newark, Los Angeles, Astana und Singapur. Gleichzeitig haben wir unsere Passagierzahlen um fast 1,5 Millionen auf 6,8 Millionen Fluggäste gesteigert. Grundlage dafür ist eine vorausschauende Flottenpolitik. Zwei Boeing B787 Dreamliner und zwei Boeing B737 MAX8 haben wir 2017 in Dienst gestellt. In diesem Jahr wächst unsere Flotte um ein ganzes dutzend Flugzeuge: drei B787-9 (eine längere Version des Dreamliners), drei B737 MAX 8 und sechs Embraer 195.“

Über 70 Ziele bedient LOT Polish Airlines ab dem Drehkreuz in Warschau, darunter Städte wie Astana, Moskau, St. Petersburg, Kiew, Tokio, Seoul und ebenfalls neu ab Mai 2018 Singapur in Südostasien. Auf den Langstreckenverbindungen setzt die Fluggesellschaft ausschließlich moderne Boeing 787 Dreamliner ein. Viele der angeflogenen Städte sind zudem Drehkreuze der Star Alliance, des weltgrößten Airline-Verbundes, dem auch LOT Polish Airlines seit 2003 angehört, was den Fluggästen zusätzliche Reisemöglichkeiten eröffnet.

Flugplan Hannover-Warschau

Abflug in Hannover um 10:35 Uhr, Ankunft in Warschau um 12:15 Uhr; Gesamtreisedauer 1:40 Stunden
Abflug in Hannover um 19:55 Uhr, Ankunft in Warschau um 21:35 Uhr; Gesamtreisedauer 1:40 Stunden

Flugplan Warschau-Hannover

Abflug in Warschau um 8:15 Uhr, Ankunft in Hannover um 10:00 Uhr; Gesamtreisedauer 1:45 Stunden
Abflug in Warschau um 17:30 Uhr, Ankunft in Hannover um 19:15 Uhr; Gesamtreisedauer 1:45 Stunden

Als Einführungspreis bietet LOT Polish Airlines im Buchungszeitraum 16.02.-28.02.18 Tickets ab 119 Euro pro Person für Hin- und Rückflug inklusive aller Steuern und Gebühren an (für Reisen ab dem 04.06.18, Fare Basis OZSAVB0) nach Warschau an.

Reisebeispiele (alle in Ortszeit)

Abflug in Hannover um 10:35 Uhr, Ankunft in Posen um 14:25 Uhr; Gesamtreisedauer 3:50 Stunden (inklusive 45 Minuten Transitzeit in Warschau)
Abflug in Posen um 14:55 Uhr, Ankunft in Hannover um 19:15 Uhr; Gesamtreisedauer 4:20 Stunden (inklusive 1:40 Stunden Transferzeit in Warschau)

Abflug in Hannover um 19:55 Uhr, Ankunft in Astana um 7:45 Uhr am nächsten Tag; Gesamtreisedauer 7:50 Stunden (inklusive 1:25 Stunden Transitzeit in Warschau)
Abflug in Astana um 13:00 Uhr, Ankunft in Hannover um 19:15 Uhr; Gesamtreisedauer 10:15 Stunden (inklusive 3:15 Stunden Transitzeit in Warschau)

Abflug in Hannover um 19:55 Uhr, Ankunft in Singapur um 17:15 Uhr am nächsten Tag; Gesamtreisedauer 15:20 Stunden (inklusive 1:25 Stunden Transitzeit in Warschau)
Abflug in Singapur um 00:05 Uhr, Ankunft in Hannover um 10:00 Uhr; Gesamtreisedauer 15:40 Stunden (inklusive 1:45 Stunden Transitzeit in Warschau)

Abflug in Hannover um 19:55 Uhr, Ankunft in Tel Aviv um 3:45 Uhr am nächsten Tag; Gesamtreisedauer 6:50 Stunden (inklusive 1:20 Stunden Transitzeit in Warschau)
Abflug in Tel Aviv um 11:25 Uhr, Ankunft in Hannover um 19:15 Uhr; Gesamtreisedauer 8:50 Stunden (inklusive 3:05 Stunden Transitzeit in Warschau)

Abflug in Hannover um 10:35 Uhr, Ankunft in Tokio um 08:40 Uhr am nächsten Tag; Gesamtreisedauer 15:05 Stunden (inklusive 2:55 Stunden Transitzeit in Warschau)
Abflug in Tokio um 10:15 Uhr, Ankunft in Hannover um 19:15 Uhr; Gesamtreisedauer 16:00 Stunden (inklusive 3:05 Stunden Transitzeit in Warschau)

Die neuen Flüge sind ab sofort für alle Vertriebskanäle freigeschaltet. Weitere Informationen gibt es auf lot.com/de/de sowie telefonisch unter 069 – 24 00 10 20.

LOT Polish Airlines ist eine moderne Fluggesellschaft mit umfassendem Streckennetz in Europa, Zentralasien, dem Mittelmeerraum sowie zahlreichen Fernzielen. Sie befördert jährlich mehr als 5 Millionen Passagiere, wobei viele über das Drehkreuz Warschau reisen, das schnelles Umsteigen zu Flügen zu etwa 70 Zielen ermöglicht. Als einzige Airline ihrer Heimatregion fliegt sie nonstop in die USA sowie nach Kanada, China, Japan, Korea, Singapur und Kasachstan und untermauert damit ihre starke Position in Ost- und Mitteleuropa. LOT Polish Airlines verfügt europaweit über eine der jüngsten Flotten und ist die einzige Fluggesellschaft, die auf ihren Langstreckenflügen ausschließlich den Boeing 787 Dreamliner einsetzt, eines der modernsten Fluggeräte. Mit 88 Jahren Flugerfahrung ist LOT Polish Airlines eine der ältesten Fluggesellschaften der Welt und die international bekannteste Marke Polens. Das hohe Renommee der Airline unterstreichen zahlreiche Auszeichnungen von Branchenverbänden und Medien – sowie die Beliebtheit bei den Fluggästen.

Firmenkontakt
LOT Polish Airlines
Adrian Kubicki
ul. 17 Stycznia 43
02-146 Warschau
+48 22 606 79 19
media@lot.pl
http://www.LOT.com

Pressekontakt
Claasen Communication GmbH
Ralph Steffen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257 68781
ralph.steffen@claasen.de
http://www.LOT.com

Feb 15 2018

Trend: Wohin reisen die deutschen Kurzurlauber zu Ostern?

Trend: Wohin reisen die deutschen Kurzurlauber zu Ostern?

(Mynewsdesk) Die Reiselust steigt. Ob als Single, mit Freunden und Bekannten oder als Familie: Mit dem Osterfest steht für viele Deutsche das nächste Kurzurlaub-Highlight vor der Tür. Denn das lange Wochenende ist ideal, um sich eine Auszeit vom Alltag zu gönnen. Doch welche Ziele in Deutschland sind besonders interessant? Kurzurlaub.de, der Marktführer für Kurzreisen im Bundesgebiet, wirft einen Blick auf die aktuellen Ostertrends.

„Die meisten Buchungen zwischen dem 29. März und 2. April erzielen bisher unsere Hotelpartner in Dresden“, berichtet Frank Bleydorn, Leiter der Unternehmenskommunikation bei Kurzurlaub.de. „Dass die Landeshauptstadt Sachsens sehr beliebt ist, hat auch der erste Platz vor Kurzem beim Kurzurlaub-Städteranking gezeigt. Dresden besticht mit barocker Pracht, großartigen Sehenswürdigkeiten, malerischen Elbhängen und seinen Kunstschätzen.“

Auf dem zweiten Rang liegt Hamburg. „Elbphilharmonie, Speicherstadt, Landungsbrücken, Michel und Alster – in Hamburg gibt es wirklich eine Menge zu sehen. Es ist kein Wunder, dass es immer mehr Kurzurlauber in die norddeutsche Metropole zieht“, so Reise-Experte Bleydorn. Auf Position drei findet sich derzeit Leipzig wieder. Bleydorn: „Hier sorgt beispielsweise die Vielzahl von Museen, Galerien und historischen Passagen bei den Reisenden für Begeisterung.“ Lahnstein nimmt im Ranking der Oster-Buchungen den vierten Platz ein. „Das ist ein wunderbarer Luftkurort in Rheinland-Pfalz, am Zusammenfluss von Rhein und Lahn, der in einer wunderschönen Landschaft liegt“, so der Reise-Experte. Ebenfalls hoch im Kurs steht München. „Ob jahrhundertalte Bauwerke, Museen, Ausstellungen, Spaziergänge oder einfach nur die bayerische Gemütlichkeit: München ist immer eine Reise wert. Und wenn das Wetter passt, hat sicher auch schon der eine oder andere Biergarten geöffnet“, sagt Bleydorn.

Auf Position sechs folgt Hannover. „Die niedersächsische Landeshauptstadt mit dem Neuen Rathaus, den idyllischen Altstadtgassen, den Herrenhäuser Gärten und dem Maschsee verzeichnet einen deutlichen Anstieg in der Gunst der Reisenden“, so der Experte. Auf dem siebten Platz ist aktuell Berlin zu finden. „Die Vielfalt an Sehenswürdigkeiten, Events, Rundfahrten und Geschichtlichem in der Bundeshauptstadt ist einzigartig“, weiß Bleydorn. Im Trend liegt auch Friedrichroda. Bleydorn: „Das idyllische Bergstädtchen im Thüringer Wald in unmittelbarer Nähe zum Rennsteig begeistert unter anderem viele Wanderer.“ Platz neun geht an Rostock. „Die Hansestadt mit dem Seebad Warnemünde lädt zu Hafenrundfahrten ein und überzeugt mit maritimem Flair“, erklärt der Experte von Kurzurlaub.de. Ebenfalls in den Top-10 vertreten: das Ostseebad Göhren an der Ostspitze der Insel Rügen.

Bleydorn erwartet, dass sich die Reihenfolge bis Ostern noch verschiebt: „Im Moment schlagen sich die individuellen Stärken von Hotels und Arrangements aus kleineren Städten und Orten noch etwas stärker im Buchungsverhalten der Gäste nieder.“ Der Reise-Experte prognostiziert: „Umso dichter Ostern rückt, umso mehr werden sich die Reisenden auf die Großstädte fokussieren. Dann könnten auch Reiseziele wie Bremen, Frankfurt und Köln noch einmal kräftig aufholen.“

Oster-Angebote bei Kurzurlaub.de: www.kurzurlaub.de/ostern.html

Reiseideen für den Osterurlaub in Deutschland:  www.kurzurlaub.de/blog/reise-experten/osterurlaub-in-deutschland.html

Kontakt:

Kurzurlaub.de

Unternehmenskommunikation

E-Mail: presse@kurzurlaub.de

Tel.: 0385/343022641

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Super Urlaub GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/zl3ssu

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/trend-wohin-reisen-die-deutschen-kurzurlauber-zu-ostern-96877

Kurzurlaub.de ist Marktführer für Kurzreisen in Deutschland zwischen zwei und fünf Tagen. Die Deutschland-Spezialisten bieten das ganze Jahr über mit mehr als 30.000 verschiedenen Kurzreisepaketen die größte Vielfalt an Hotel-Arrangements. Kurzurlaub.de ist ein Service der Super Urlaub GmbH, die ihren Sitz in Schwerin hat.

Firmenkontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://www.themenportal.de/food-trends/trend-wohin-reisen-die-deutschen-kurzurlauber-zu-ostern-96877

Pressekontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://shortpr.com/zl3ssu

Feb 2 2018

Virtuelle Auszubildende für das Kaufmännische Backoffice

Optimo Gruppe stellt einen weiteren Praktikanten ein

Virtuelle Auszubildende für das Kaufmännische Backoffice

Martin Ledvinka bei einem Vortrag

Bereits Ende 2017 wurde ein erster virtueller Auszubildender vom DIAKOVERE Annastift Berufsbildungswerk bei der Optimo Gruppe in Hannover als Praktikant für kaufmännische Arbeiten eingestellt. Der Mitarbeiter ist aufgrund seiner gesundheitlichen Situation etwas immobil und arbeitet daher von seinem Homeoffice aus.

„Das ist für den jungen Mann bereits zur Gewohnheit geworden, denn er hat seine gesamte Ausbildungszeit seit fast drei Jahren einschließlich der Prüfungen im Homeoffice absolviert“, erklärt Dr. Joachim von Hein, Ausbildungsleiter bei der Optimo Gruppe und Pressesprecher.
http://www.optimo-unternehmensentwicklung.de/

Für die Examina reisen nicht die Kandidaten zu einem Prüfungsort, sondern umgekehrt, die Prüfer fahren zum Prüfungsteilnehmer und nehmen die schriftlichen und mündlichen Prüfungen vor Ort ab. Alle Unterrichtseinheiten wurden in Form von Fernunterricht per PC vermittelt. Außerdem gibt es persönliche Betreuer vom DIAKOVERE Annastift, die den virtuellen Auszubildenden zur Seite stehen.

Bei der Optimo Gruppe in Hannover hat nun ein zweiter Praktikant begonnen und unterstützt eine Projektgruppe zum Aufbau einer Wissensplattform zum Thema Business Development. Dort sollen sich künftig Mitarbeitende aus Unternehmen, die sich mit dem Thema der Weiterentwicklung von Unternehmen beschäftigen, über neue fachliche Neuerscheinungen (auch in englischer Sprache) zum Thema informieren und sich untereinander austauschen.

In der Zeit des Praktikums bezahlt die Arbeitgeber für diese virtuellen Praktikanten noch nichts. Wer seine Ausbildung als Kaufmann/-frau für Bürokommunikation usw. erfolgreich abschließt, hat gute Aussichten, in ein normales Arbeitsverhältnis übernommen zu werden, insbesondere wenn Praktika in der Wirtschaft absolviert wurden.

„Wer als Praktikant hier gute Arbeit leistet, schafft er sich seinen Arbeitsplatz selber“, erklärte Martin Ledvinka, Geschäftsführer der Optimo Gruppe. Beispielsweise recherchiert der virtuelle Mitarbeiter in den Social Media und im Internet mögliche Kooperationspartner und Kunden. Je erfolgreicher er dabei ist, desto sicherer ist sein Arbeitsplatz.

Nähere Informationen über die Arbeit mit virtuellen Lehrlingen nicht nur im kaufmännischen Bereich gibt es auf der Homepage des DIAKOVERE Annastift www.diakovere.de oder per Telefon bei Ausbildungsleiter Uwe Gattermann: 0511 8603 681

Martin T. Ledvinka
Beratender Unternehmer aus Langenhagen
Geschäftsmodell-Optimierung, Business Development, Rendite mit sozialer Verantwortung, Erfahrung
Business Development, HEAD OF 1KLANG Mobilitätslösungen (powered bei Projektionisten GmbH) 2017 – Heute
Spezialist für Business Development
Optimo Invest 2016 – Heute
Business Development & Potenzialentwicklung 1996 – Heute

Kontakt
Optimo Invest
Martin Ledvinka
Karl-Kellner-Straße 101
30853 Hannover-Langenhagen
0511-6960 41718 0
0511-6960 41718 9
m.ledvinka@optimo-invest.de
http://www.optimo-invest.de

Jan 12 2018

Inklusives Theaterstück hörender und gehörloser Akteure

Inklusives Theaterstück hörender und gehörloser Akteure

(Mynewsdesk) <Hannover, Januar 2018> Inklusion heißt, Menschen willkommen zu heißen und niemanden auszuschließen. Ein Theaterstück des Jungen Schauspiels Hannover, das von hörenden und gehörlosen Akteuren gespielt wird, feiert am 12. Januar im Ballhof Zwei Premiere. In der Inszenierung von „Mädchen wie die“ wird das gleichnamige Stück des kanadisch-britischen Autors Evan Placey sowohl in Laut- als auch in Gebärdensprache aufgeführt. Anliegen der Theaterschaffenden ist es, das hörende und das gehörlose Publikum zu erreichen, ihnen Anlass zum gemeinsamen Theatererlebnis sowie zu gegenseitigem Kennenlernen und Austausch zu geben. Ermöglicht wurde die Aufführung auch durch die Unterstützung von Cochlear Deutschland und der Hörregion Hannover. Cochlear, Weltmarktführer für Hörimplantate, engagiert sich vielfältig im Rahmen der Hörregion.

Alles beginnt mit einem Nacktfoto von Scarlett. Russell, ihr Ex-Freund, schickt das Foto an alle in der Schule; und er stellt damit das Leben des Mädchens komplett auf den Kopf… – Im Ballhof Zwei wird das Stück von Scarlett, Russell und den anderen ab 12. Januar in einer ganz besonderen Aufführung zu erleben sein. In der Inszenierung der Regisseurin Wera Mahne, die bereits eine Reihe inklusiver Theaterprojekte gestaltete, agieren hörende und taube Darstellerinnen und Darsteller. Die Akteure sprechen dabei sowohl in Gebärden- als auch in Lautsprache. Das Publikum erlebt somit ein Stück in zwei Sprachen; hörende und gehörlose Zuschauer brauchen jedoch keine Übersetzung, um der Handlung folgen zu können.

Wichtig ist den Theaterschaffenden, dass die Geschichte von Scarlett und Russel hörende und gehörlose Zuschauer zusammenführt, weil sie sie in gleicher Weise betrifft. Das Miteinander in Zeiten des Internets stellt junge Menschen vor viele Herausforderungen – unabhängig davon, ob sie hören können oder nicht – so auch vor das Thema Cyber-Mobbing. Es geht um Macht, Gewalt und die neuen Medien. Nicht nur der Umgang zwischen Hörenden und Nicht-Hörenden, sondern auch die zwischenmenschlichen Beziehungen sind das Kernthema dieses Stückes, dessen Inszenierung unter ständiger Mitarbeit von Gebärdendolmetschern entstand.

Austausch zwischen Hörenden und Hörgeschädigten befördern

„Die Idee dieser besonderen Theateraufführung hat uns sofort überzeugt“, so Frederec Lau, Marketingleiter von Cochlear Deutschland und Mitglied im Kuratorium der Hörregion. „Hörende und taube Darsteller spielen gemeinsam ein Stück, das gerade für junge Menschen hoch aktuell ist, das von hörenden und gehörlosen Zuschauern verfolgt werden kann und ihnen einen Zugang zur Sprache des jeweils anderen eröffnet. Uns von Cochlear ist die Inklusion hörgeschädigter Menschen ein zentrales Anliegen. Um Ängste und Vorurteile abzubauen, ist es wichtig, einander zu begegnen. Die Hörregion bietet vielfältig Chancen, den Austausch zwischen hörenden und hörgeschädigten Menschen zu fördern. Als der weltweit führende Hersteller von Hörimplantaten werden wird das auch weiterhin nach Kräften unterstützen.“

Die Inszenierung von „Mädchen wie die“ des gleichnamigen Stückes von Evan Placey wird nach der Premiere am 12. Januar auf dem Spielplan der Jungen Bühne Hannover stehen. Im Rahmen der Hörregion Hannover initiiert Cochlear Deutschland darüber hinaus in den kommenden Wochen einen Tanzworkshop unter Leitung des hörgeschädigten Balletttänzers Ole Driever. In diesem werden sich hörende und hörgeschädigte Jugendliche tänzerisch mit dem Stück „Mädchen wie die“ sowie mit der aktuellen Inszenierung auseinandersetzen.

Das beigefügte Pressefoto dürfen Sie im Zusammenhang mit unserer Meldung frei verwenden (© Staatstheater Hannover).

Weitere Informationen zum Theaterstück „Mädchen wie die“ am Staatstheater Hannover finden Sie unter www.staatstheater-hannover.de. Informationen zur Hörregion Hannover finden Sie unter www.hannover.de/hoerregion. Weitere Informationen zu Cochlear finden Sie unter www.cochlear.de.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cochlear Deutschland GmbH &amp; Co. KG

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/pzbfni

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/inklusives-theaterstueck-hoerender-und-gehoerloser-akteure-11371

Die Firma Cochlear ist der weltweite Marktführer für die Entwicklung und Herstellung von Cochlea-Implantaten (CI). Die bahnbrechende Technologie dieser CI-Systeme ermöglicht es Kindern und Erwachsenen mit hochgradigem Hörverlust bis völliger Taubheit wieder zu hören. Darüber hinaus entwickelt und vermarktet das Unternehmen weitere implantierbare Hörlösungen für verschiedene Arten des Hörverlustes. 

Seit über 30 Jahren führt Cochlear die Forschungsarbeit des australischen Medizin-Professors Graeme Clark, dem Erfinder des mehrkanaligen Cochlea-Implantats, fort und vermarktet CI-Systeme in mehr als 100 Ländern. Die Hörlösungen von Cochlear haben bis heute über 450.000 Menschen wieder näher an ihre Familien und Freunde herangeführt. Dabei garantiert Cochlear allen Nutzern seiner Produkte eine lebenslange Partnerschaft mit Aktualisierungen und Weiterentwicklungen der Technologien. 

Die branchenweit größten Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie kontinuierliche Zusammenarbeit mit international führenden Forschern und Experten sichern Cochlear seine Spitzenposition in der Wissenschaft des Hörens. Das Unternehmen beschäftigt derzeit weltweit über 2.700 Mitarbeiter. Sitz der deutschen Niederlassung von Cochlear ist Hannover. Weitere Informationen unter www.cochlear.de

Firmenkontakt
Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG
Martin Schaarschmidt
Karl-Wiechert-Allee 76 A
D-30625 Hannover
+49 (0)30 65 01 77 60
martin.schaarschmidt@berlin.de
http://www.themenportal.de/food-trends/inklusives-theaterstueck-hoerender-und-gehoerloser-akteure-11371

Pressekontakt
Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG
Martin Schaarschmidt
Karl-Wiechert-Allee 76 A
D-30625 Hannover
+49 (0)30 65 01 77 60
martin.schaarschmidt@berlin.de
http://shortpr.com/pzbfni

Dez 27 2017

Das sind die Last Minute Silvester-Kracher für Deutschlandurlauber

Das sind die Last Minute Silvester-Kracher für Deutschlandurlauber

(Mynewsdesk) Nur noch wenige Tage, dann ist das Jahr 2017 vorbei. Und wie vor jedem Jahreswechsel gibt es zahlreiche Menschen, die sich noch nicht entschieden haben, wo sie die Silvesternacht verbringen. Die Deutschland-Spezialisten von Kurzurlaub.de halten deshalb speziell zum Ende des Jahres für Kurzentschlossene attraktive „Silvester-Kracher“ bereit.

„Viele Menschen können sich aufgrund der Angebotsvielfalt zunächst nicht entscheiden, wo sie den Silvesterabend verbringen“, berichtet Alexandra Güdokeit von Kurzurlaub.de. Die Reise-Expertin fährt fort: „Deshalb ist die Anzahl der kurzfristigen Anfragen nach Weihnachten stets riesig. Genau aus diesem Grund bieten wir mit unseren Hotelpartnern zum Jahresende noch einmal eine Vielzahl von preiswerten Silvester-Arrangements an.“

Die Wünsche der Kurzurlauber sind häufig unterschiedlich. Güdokeit: „Viele Bundesbürger zieht es in die deutschen Großstädte. Hier wird der Jahreswechsel dann oft mit einer Sightseeing-Tour verbunden. Andere wiederum verbinden den Start ins neue Jahr mit einer kurzen Auszeit und legen großen Wert auf den Erholungsfaktor. Für solche Gäste sind dann zum Beispiel Wellness-Oasen und Kurzreisen in die Gebirge äußerst interessant.“

Güdokeit empfiehlt: „Beim Alpenhof Ringhotel in Augsburg und den Dormero Hotels in Stuttgart und Hannover lässt sich der Silvestertrip mit einem schönen Stadtbummel verbinden. Das Seeschloß Schorssow (Mecklenburgische Schweiz), das Schloßhotel Götzenburg in Franken, das City Hotel Bosse in Bad Oeynhausen und das Hotel Lellmann in Löf an der Mosel punkten neben dem Silvesterabend mit Idylle.“

Grundsätzlich gilt: Wer jetzt noch auf der Suche für einen Silvester-Kurzurlaub ist, muss sich schnell entscheiden. Denn es bleiben nur noch wenige Tage bis zum Jahreswechsel. Auf Kurzurlaub.de gibt es aktuell noch zahlreiche Arrangements für einen gelungenen Start ins neue Jahr. Hier ist für jeden Geldbeutel etwas dabei.

Eine Übersicht der „Last Minute-Silvester-Kracher“ gibt es hier: www.kurzurlaub.de/silvester.html.

Kontakt:

Frank Bleydorn

Kurzurlaub.de

Leiter Unternehmenskommunikation

E-Mail: presse@kurzurlaub.de

Tel.: 0385/343022641

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Super Urlaub GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/4l8bes

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/das-sind-die-last-minute-silvester-kracher-fuer-deutschlandurlauber-68206

Kurzurlaub.de ist Marktführer für Kurzreisen in Deutschland zwischen zwei und fünf Tagen. Die Deutschland-Spezialisten bieten das ganze Jahr über mit mehr als 30.000 verschiedenen Kurzreisepaketen die größte Vielfalt an Hotel-Arrangements. Kurzurlaub.de ist ein Service der Super Urlaub GmbH, die ihren Sitz in Schwerin hat.

Firmenkontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://www.themenportal.de/food-trends/das-sind-die-last-minute-silvester-kracher-fuer-deutschlandurlauber-68206

Pressekontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://shortpr.com/4l8bes

Dez 27 2017

BoConcept Experience: DESIGN SALE bis 04.02.2018

BoConcept Experience: DESIGN SALE  bis 04.02.2018

(Mynewsdesk) Zahlreiche Design-Angebote in den Stores (Ausstellungsstücke sind bis zu 50% reduziert) und attraktive Rabatte auf Neubestellungen, die durch verhandelte SONDER-PRODUKTIONS-Strecken gewährt werden können, erwarten die Design-affinen Kunden

Wegen der kommenden Neuheiten im Frühjahr 2018 werden attraktive Design-Möbel und Accessoires der noch laufenden Kollektion traditionsgemäß im DESIGN SALE abverkauft. BoConcept benötigt Platz und diese Notwendigkeit bietet Design-affinen Kunden viele Sparmöglichkeiten: Design-Möbel aus der Ausstellung, Accessoires, Teppiche, Bilder und Lampen sind – teilweise radikal – bis zu 50% reduziert.

Design-Liebhaber sollten den BoConcept DESIGN SALE (bis 04.02.2018) also auf dem Zettel haben, denn vor allem im SALE bieten sich attraktive Nachlässe auf topaktuelles Design:

BoConcept Hannover: DESIGN SALE – bis 4.2.2018 http://www.boconcept-experience.de/hannover/design-sale-15-auf-ausgewaehlte-polster-2/

BoConcept am Fischmarkt und BoConcept am Gänsemarkt: DESIGN SALE – bis 4.2.2018 http://www.boconcept-experience.de/hamburg/8591-2/

BoConcept NRW: DESIGN SALE – bis 4.2.2018 http://boconcept-experience.de/koeln_duesseldorf_essen/design-sale-bis-4-2-2018/

Presseinfo durch:

Redaktionsbüro für Bild und Text

PR-Agentur aus Hannover – Kommunikationsberatung,
Content-Marketing, Online-PR, Pressearbeit,
Business-Coaching und Ressourcen-Training
Inhaber: Frank-Michael Preuss
Mendelssohnstrasse 7
30173 Hannover
Fon: 0511 471637
Fax: 0511 471638
Mobil : 0177 5040064
Mail: info@fmpreuss.de
Web: https://www.fmpreuss.de

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Frank-Michael Preuss – Redaktionsbüro für Bild und Text

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/aazdf3

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/boconcept-experience-design-sale-bis-04-02-2018-66585

Firmenkontakt
Frank-Michael Preuss – Redaktionsbüro für Bild und Text
Frank-Michael Preuss
Mendelssohnstrasse 7
30173 Hannover
0511471637
info@fmpreuss.de
http://www.themenportal.de/food-trends/boconcept-experience-design-sale-bis-04-02-2018-66585

Pressekontakt
Frank-Michael Preuss – Redaktionsbüro für Bild und Text
Frank-Michael Preuss
Mendelssohnstrasse 7
30173 Hannover
0511471637
info@fmpreuss.de
http://shortpr.com/aazdf3

Dez 13 2017

Die Top-10 der Silvester-Kurzurlauber

Die Top-10 der Silvester-Kurzurlauber

(Mynewsdesk) Immer mehr Menschen nutzen den Jahreswechsel für eine Auszeit. Bei Kurzurlaub.de, der Nummer eins für Kurzreisen in Deutschland, wächst die Anzahl der Reisebuchungen im Verhältnis zum Vorjahr deutlich. Doch wohin geht der Reise-Trend zu Silvester? Viele Bundesbürger starten in den Großstädten ins Jahr 2018. Andere wiederum verleben den Jahreswechsel an ruhigen oder romantischen Orten.

Hamburg vor Berlin

An erster Stelle bei den Silvester-Buchungen auf Kurzurlaub.de steht derzeit Hamburg. „Die Silvester-Arrangements der Hansestadt sind in der Regel sehr exklusiv“, berichtet David Wagner, Reise-Experte des Online-Services. Die Hansestadt lockt neben diversen Silvesterpartys mit dem Fischmarkt und am Wasser mit einem großartigen Ausblick aufs Feuerwerk. An zweiter Stelle liegt Berlin. Das Hauptziel der Besucher ist am 31. Dezember einmal mehr das Brandenburger Tor. Denn hier gibt es die weltweit beliebteste Open Air Fan-Meile, die sich zum Jahresabschluss in die größte Silvesterparty Deutschlands verwandelt.

Platz drei bis sieben

Auf dem dritten Rang folgt Dresden. „Hier sind die Arrangements sehr vielfältig“, weiß Wagner. Auf alle Fälle lässt sich der Aufenthalt mit einem Besuch der Frauenkirche, Semperoper oder dem Dresdner Zwinger wunderbar mit einer Jahresabschluss-Party verbinden. Es folgen Leipzig, Frankfurt (am Main) und Bremen. An siebter Stelle liegt bei den Deutschland-Spezialisten von Kurzurlaub.de Hannover. Auch am Himmel der niedersächsischen Landeshauptstadt sind um Mitternacht großartige Feuerwerke zu sehen. Ein guter Platz, um das Spektakel mit anderen Menschen zu genießen, ist vor dem Hauptbahnhof.

Damp im Konzert der Großen

Auf Position sieben der Silvester-Reiseziele folgt Damp. „Das Ostsee Resort lockt die Gäste mit großartigen Arrangements“, weiß Wagner. „Doch inzwischen sind die Kurzurlaub.de-Verfügbarkeiten für den 31. Dezember in Damp ausgeschöpft.“ Trotzdem lohnt es sich, das schleswig-holsteinische Urlaubsparadies zu besuchen. Wer diesmal mit der Silvester-Buchung zu spät dran gewesen ist, sollte die Reise im neuen Jahr unbedingt nachholen. Oder den Silvesterabend an einem anderen Ort verbringen – wie zum Beispiel in Rostock (Platz neun) oder der bayerischen Landeshauptstadt München (Platz zehn).

Weitere Tipps

Grundsätzlich gilt: Wer sich Mitte Dezember noch nicht für ein Kurzurlaubs-Ziel zum Jahreswechsel entschieden hat, der sollte sich sputen. Wer es dabei ruhiger mag, für den bieten sich die Berge an. Ob Harz, Rhön, Sauerland, Thüringer Wald oder bayerische Alpen – gerade im Winter sind die deutschen Skigebiete äußerst reizvoll. Beliebter werden auch Neujahrstrips an die Küste. Die Silvester-Kurzreise an die Ostsee wird häufig mit dem Thema Wellness verbunden. Die Nordsee lockt mit ähnlichen Arrangements. Und auch die Menschen in Nordrhein-Westfalen wissen, wie man das Jahr ausklingen lässt. Party, Frohsinn und gute Laune gibt es hier nicht nur in der Karnevalszeit.

Aktuelle Silvester-Arrangements finden Sie unter www.kurzurlaub.de/silvester.html.

Kontakt:

Frank Bleydorn

Kurzurlaub.de

Leiter Unternehmenskommunikation

E-Mail: presse@kurzurlaub.de

Tel.: 0385/343022641

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Super Urlaub GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/g878r0

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/die-top-10-der-silvester-kurzurlauber-28625

Kurzurlaub.de ist Marktführer für Kurzreisen in Deutschland zwischen zwei und fünf Tagen. Die Deutschland-Spezialisten bieten das ganze Jahr über mit mehr als 30.000 verschiedenen Kurzreisepaketen die größte Vielfalt an Hotel-Arrangements. Kurzurlaub.de ist ein Service der Super Urlaub GmbH, die ihren Sitz in Schwerin hat.

Firmenkontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://www.themenportal.de/food-trends/die-top-10-der-silvester-kurzurlauber-28625

Pressekontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://shortpr.com/g878r0

Dez 12 2017

Unternehmerisches Know-how kann gefördert werden

Ein spannendes Seminar für BeraterInnen von KMU in Hannover

Unternehmerisches Know-how kann gefördert werden

Martin Ledvinka bei einem Vortrag

Der Geschäftsführer der Optimo-Gruppe, Martin Ledvinka und Pressesprecher Dr. Joachim von Hein, nahmen am 08. Dezember an einem Tagesseminar zur Förderung des Know-how von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) teil. Dabei stellte sich heraus, dass die zu beratenden Unternehmen zum Teil mehrere Förderungsmöglichkeiten in Höhe von mehreren tausend Euro in Anspruch nehmen können.

Mögliche Themen sind beispielsweise:
Betriebswirtschaftliche Analysen,
Kundenansprachen,
Personalwesen,
Arbeitsorganisation,
Innerbetriebliche Abläufe,
Kundenorientierung,
Marketing und vieles mehr.

Spezielle Beratungen können darüber hinaus für Unternehmerinnen durchgeführt werden, für Betriebe, die Menschen mit Behinderungen beschäftigen oder ältere Mitarbeiter besser integrieren wollen oder Unternehmer mit Migrationshintergrund, deren Großeltern beispielsweise nach Deutschland eingewandert sind. Eine besondere Förderung gibt es für Themen aus dem Umweltschutz und der Nachhaltigkeit sowie zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Wer sich beispielsweise zu betriebswirtschaftlichen Themen beraten lässt und dafür 3.000 Euro bezahlt, kann anschließend noch eine Beratung zu einem der oben genannten speziellen Beratungsthemen in Anspruch nehmen. Beide Beratungen würden mit jeweils 50 Prozent kostenlosem Zuschuss gefördert werden. Wenn es sich um einen Betrieb in ernsten wirtschaftlichen Schwierigkeiten handelt, gibt es sogar 90 % Förderung. Also bei zweimal 3.000 Euro Beratungskosten gibt dafür zweimal 2.700 Euro Zuschüsse.

„Besonders interessant ist für uns das Thema Fachkräfte-Gewinnung und -Sicherung“, erklärte Unternehmensberater Martin Ledvinka. Immer mehr kleine und mittelständische Unternehmen hätten zwar volle Auftragsbücher, aber keine Fachkräfte für die tägliche Arbeit.

„In der heutigen Zeit entscheiden die Bewerber, welche Jobangebote sie eingehen und welche nicht. Deshalb kommt es heute darauf an, die Unternehmen besonders attraktiv für Arbeitnehmer zu gestalten“, ergänzte Pressesprecher Dr. Joachim von Hein. Zu diesem Thema hat er gerade vor kurzem einen Ratgeber bei Amazon veröffentlicht, wie die Mitarbeiter- und Selbstmotivation durch vielerlei konkrete Maßnahmen gesteigert werden kann.

Alle Beratung zu diesen Themen können durch die verschiedenen Förderprogramme durch das Bundeswirtschaftsministerium in Höhe von 50 bis 90 Prozent bezuschusst werden. Es gibt auch spezielle Förderungen für Neugründer oder für Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Nähere Informationen dazu gibt es unter der Telefonnummer 0511 6560 8909 oder auf der Homepage www.optimo-invest.de

Tags:
Beratungsförderung, Bafa-Zuschüsse, Förderprogramm, Motivation, Fachkräfte, Martin Ledvinka, Joachim von Hein, Hannover

Martin T. Ledvinka
Beratender Unternehmer aus Langenhagen
Geschäftsmodell-Optimierung, Business Development, Rendite mit sozialer Verantwortung, Erfahrung
Business Development, HEAD OF 1KLANG Mobilitätslösungen (powered bei Projektionisten GmbH) 2017 – Heute
Spezialist für Business Development
Optimo Invest 2016 – Heute
Business Development & Potenzialentwicklung 1996 – Heute

Kontakt
Optimo Invest
Martin Ledvinka
Karl-Kellner-Straße 101
30853 Hannover-Langenhagen
0511-6960 41718 0
0511-6960 41718 9
m.ledvinka@optimo-invest.de
http://www.optimo-invest.de

Dez 5 2017

Interview mit Jürgen Lilge, Pilates-Zentrum Hannover

„Erleben Sie mit Pilates, wie Ihr Kopf sich seinen neuen Körper baut.“

Interview mit Jürgen Lilge, Pilates-Zentrum Hannover

Jürgen Lilge – Pilateszentrum Hannover

Frage 1: Sie haben 2004 Ihr erstes Pilates-Studio eröffnet. Welche Ziele verfolgen Sie mit Ihrem Training?

In erster Linie wollte ich meine Leidenschaft für das Pilates-Training und mein Verständnis von Pilates weitergeben. Die meisten Menschen haben keine konkrete Vorstellung von Pilates. Oft wird das Training in erster Linie als Reha-Programm verstanden, Pilates ist viel mehr als das. Es geht darum, den eigenen Körper (neu) steuern zu lernen, um ihn neu auszurichten und ihn wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Dieses Ziel erreiche ich nur mit Geduld und Ausdauer – der Kopf ist es, der den Körper „aufbaut“. Es geht nicht darum, schnell möglichst schwierige Übungen „nachzuturnen“, sondern darum, ein Verständnis für die Bewegung zu entwickeln, sie zu fühlen und die einzelnen Muskeln aktiv anzusteuern. Ich muss meinem Körper Zeit geben, sich zu verändern. Pilates „lernt“ man nicht im Schnelldurchgang.

Frage 2: Welche Rolle nehmen Sie als Trainer dabei ein?

Beim Training mit meinen Kunden sehe ich das große Ganze. Ich beobachte jeden meiner Kunden achtsam, um die beste Basis für das individuelle Training zu finden. Meine Kunden sind zwischen 14 und 78 Jahre alt und kommen mit ganz unterschiedlichen Voraussetzungen zu mir. Bei mir trainieren Baletttänzer und Leistungssportler genau so wie Breitensportler, die mit Hilfe des Pilates-Trainings ihre Kraft oder ihre Mobilität verbessern wollen. Jeder Körper ist anders und nicht jede Pilates-Übung ist für jeden geeignet. Es ist meine Aufgabe als Trainer, die körperlichen Stärken und Schwächen meiner Kunden zu analysieren und ein maßgeschneidertes Pilates-Programm zusammenzustellen. Diese Art von Training ist eine echte Herausforderung für mich, da jedes Training immer neu und anders ist. Es geht mir nicht darum, meinen Kunden viele oder möglichst spektakuläre Übungen beizubringen, sondern zu schauen: Was tut diese spezielle Übung für die Kunden, wie hilft sie ihnen, ihre eingefahrenen Bewegungsmuster aufzubrechen und zu korrigieren?

Frage 3: Wie unterscheidet sich Ihr Konzept dabei von dem anderer Anbieter?

Klassisches Pilates in Kombination mit modernen sportlichen Elementen ist meine Stärke, wobei die Kernprinzipien und die grundlegende Philosophie der Pilates-Methode Berücksichtigung finden. Joseph Pilates – der Begründer dieser Trainingsform – war seiner Zeit mindestens 50 Jahre voraus. Im Laufe seines Lebens entwickelte er viele neue Trainingsgeräte und dazugehörige Übungen, deren Effektivität und ganzheitliches Grundprinzip nicht nur im Leistungssport und zur Reduzierung der Verletzungsanfälligkeit geschätzt werden. Ich zeige meinen Kunden, wie sie das Pilates-Prinzip in der heutigen Zeit umsetzt – sei es am THX-System oder als Ergänzung zum Krafttraining oder zum Laufen. In Kürze werde ich zudem als erstes Studio in Hannover Reformer-Kurse anbieten, die in kleinen Gruppen mit maximal acht Teilnehmern stattfinden. Im Vordergrund wird aber weiterhin das individuelle Einzeltraining stehen.

Frage 4: Was erwartet Ihre Kunden, wenn Sie zu Ihnen ins Studio kommen?

Zusammengefasst kann jeder bei mir durch kontinuierliches Training lernen, die eigene Motorik zu verstehen, Bewegungen zu fühlen und aktiv zu verändern. Das verbessert nicht nur die Kraft und die Mobilität, sondern schützt auch vor Verletzungen und steigert die Lebensfreude – egal, in welchem Alter und mit welchen Voraussetzungen die Menschen anfangen. Im Idealfall schleichen sich Bewegungsmuster, die zu Fehlhaltungen führen, gar nicht erst ein. Für Pilates ist es nie zu früh – und nie zu spät!

Tags:
Pilates, Pilateszentrum, Jürgen Lilge, Sport, Training, Motorik, Mobilität, Hannover

Pilates, Pilateszentrum, Jürgen Lilge, Sport, Training, Motorik, Mobilität, Hannover

Pilates ist unsere Leidenschaft und wir möchten unsere Begeisterung und Erfahrung gerne mit Ihnen teilen. Lernen Sie die Möglichkeiten des Pilates Trainings kennen und tun Sie Ihrem Körper etwas Gutes. Gerne entwickeln wir individuelle Trainings- und Ernährungspläne für Sie. Sprechen Sie uns an.

Erleben Sie mit Pilates, wie Ihr Kopf sich seinen neuen Körper baut.

Kontakt
Pilates Zentrum Hannover
Jürgen Lilge
Vahrenwalder Straße 199
30165 Hannover
0511 165 800 870
info@pilateszentrum-hannover.de
http://www.pilateszentrum-hannover.de

Nov 10 2017

NOOK Weinregal made in Down Under – Design vom anderen Ende der Welt

Die Herstellung, Veredelung und Lagerung von Wein ist eine Jahrtausende alte menschliche Kulturleistung. Ein australisches Unternehmen entwickelt jedoch jetzt die Flaschenlagerung im modularen Weinregal neu

NOOK Weinregal made in Down Under - Design vom anderen Ende der Welt

(dk/sb) Hannover 10.11.2017: Ob Chardonnay, Cabernet Sauvignon, Chateauneuf-du-Pape, Mosel-Saar-Ruwer oder ehrlicher, einfacher schwäbischer Landwein, für alle Weine gilt: vor dem Genuss kommt die richtige Lagerung. Für die langfristige Flaschenlagerung sollten Weine, die mit Naturkorken verschlossen sind, liegend aufbewahrt werden, damit der Korken nicht austrocknet, einschrumpft und so eindringende Luft den edlen Tropfen verdirbt.

Die zum Patent angemeldete Erfindung NOOK modulares Weinregal aus Australien leistet genau dies und bietet auch noch den Vorteil, dass mit dem Umfang der Weinsammlung das Weinregal mitwachsen kann. Das NOOK Weinregal setzt sich aus vielen kleinen Modulen zusammen und kann so auch passgenau unter die Kellertreppe, in eine Gebäudenische, eine Abseite oder einen Erker – praktisch in jede räumliche Gegebenheit eingepasst werden. Kommt nun eine neue Kiste Wein mit einem besonderen Tropfen, kann das bereits vorhandene Regalsystem mit ein paar Handgriffen erweitert werden.

Das elegante und pfiffige Design des Weinregals beweist nicht nur einen guten Weingeschmack, sondern macht auch optisch etwas her. Schlichtheit im edlen Design in Kombination mit DIY Charme lässt die Weinsammlung auch in Wohnräumen und Salons repräsentativ im Mittelpunkt stehen. Die hochwertigen und robusten Materialien aus schlagfestem Polymer und beschichtetem Stahl haben gegenüber vielen Holzregalen auch den Vorteil, dass sie deutlich robuster und unempfindlicher gegen Feuchtigkeit sind. So kann der Wein unbeschadet im professionellen Regal für einen langen Zeitraum in der Flasche weiterreifen, bis zu dem besonderen Moment, an dem er endlich verköstigt wird.

Das Weinregal-System kommt nun, nach dem großen Erfolg in Australien und Asien Mitte November auch nach Europa und wird sicherlich auch hierzulande viele Herzen begeisterter Weinfreunde gewinnen. Aber natürlich lässt sich in dem Flaschenregal nicht nur Hoch- und Niedrigprozentiges lagern, nahezu jede erdenkliche Flaschengröße und -form, unabhängig von ihrem Inhalt, lässt sich hier sicher verstauen. „Ein Erfolgskonzept, dass sich durchsetzen wird“, so der Weinliebhaber Michael Buschatz.

Ab Mitte November 2017 gibt es diese Weinregale in Europa zu bestellen. Es werden noch Winzer, Weinhändler und andere interessierte Geschäftskunden für den Vertrieb gesucht.“ Interessenten können sich unter der Adresse www.nookwineracks.eu informieren und Kontakt mit dem Unternehmen aufnehmen.

Die eFulfillment GmbH präsentiert ein breit aufgestelltes Leistungsangebot und richtet sich an Händler und Endkunden gleichermaßen. Als Importeur von Ware in den EU-Wirtschafsraum wickelt die eFulfillment GmbH alle in diesem Zusammenhang notwendigen Prozesse ab, sowohl als zuverlässiger Dienstleistungspartner für Dropshipper, als auch für die etablierten Eigenmarken des Unternehmens.
Als Händler im Multichannel-Vertrieb bietet das Unternehmen unter den Marken Nemaxx, LEDVero, Viesta und NOOK hochwertige und praktische Güter des täglichen Lebens an, passgenaue Konzepte für Marketing und Kommunikation verstehen sich bei eFulfillment als Selbstverständlichkeit.

Firmenkontakt
eFulfillment GmbH
Jan Kreykenbohm
Ikarusallee 15
30179 Hannover
0511-89842840
j.kreykenbohm@efulfillment-online.de
http://www.efulfillment-online.com

Pressekontakt
eFulfillment GmbH
Sabrina Blaschzok
Ikarusallee 15
30179 Hannover
0511-89842840
s.blaschzok@efulfillment-online.de
http://www.efulfillment-online.com