Posts Tagged Hanseatic Bank

Dez 7 2017

Service der Hanseatic Bank vom TÜV Saarland mit „Sehr gut“ ausgezeichnet

Service der Hanseatic Bank vom TÜV Saarland mit "Sehr gut" ausgezeichnet

(Bildquelle: @Hanseatic Bank)

Bereits zum sechsten Mal in Folge hat die Hanseatic Bank für ihre hohe Qualität im Kundenservice das Siegel „TÜV Service tested“ erhalten. Erstmals wurde die Hamburger Privatbank dabei mit der Note „Sehr gut“ bewertet. Die unabhängigen Prüfer des TÜV Saarland hatten im Oktober und November 2017 über einen Zeitraum von fünf Wochen Daten zur Servicequalität erhoben und Kundenbewertungen eingeholt. Mit einer Gesamtnote von 1,69 konnte sich die Hanseatic Bank bei der Zertifizierung weiter verbessern und lag erneut deutlich über dem Wert von 2,2, der für die Vergabe des TÜV-Siegels erforderlich ist.

In der repräsentativen Umfrage wurden 10.000 Kunden der Hanseatic Bank unter anderem zu Faktoren wie Sympathie und Freundlichkeit, Erreichbarkeit und fachliche Kompetenz befragt. Die Teilnehmer konnten die einzelnen Punkte individuell gewichten und ein Gesamturteil fällen. Insgesamt erzielte die Hanseatic Bank überdurchschnittlich gute Bewertungen. Mit einer Note von 1,33 wurde die Freundlichkeit der Mitarbeiter von allen Kriterien am besten beurteilt. Ebenso positiv fielen die Ergebnisse erneut bei der Zuverlässigkeit (Note 1,48) und der Beratungskompetenz (Note 1,49) aus. Auch in den Bereichen telefonische Erreichbarkeit (Note 1,62) sowie Vertrauen in die Beratung (Note 1,63) konnte der Service verbessert werden. Zudem stieg die Weiterempfehlungsrate von 88,1 Prozent auf 89 Prozent.

„Wichtigstes Ziel unserer Arbeit ist es, unsere Kunden zufriedenzustellen“, erklärt Michel Billon, Geschäftsführer der Hanseatic Bank. „Daher freut uns die Verbesserung unserer Servicequalität natürlich ganz besonders. Wir stellen unsere Kunden immer stärker in den Mittelpunkt, indem wir sie zu ihren Bedürfnissen befragen und die Ergebnisse in die Weiterentwicklung unserer Produkte und Services miteinbeziehen. Dieses Siegel zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Natürlich arbeiten wir auch weiterhin daran, einen exzellenten Service zu bieten.“ Seit der ersten Prüfung durch den TÜV Saarland im Jahr 2007 konnte die Hanseatic Bank immer wieder die Befragungsergebnisse verbessern. Auch künftig möchte die Privatbank ihre Servicequalität weiter erhöhen, das Kundenerlebnis verbessern und sich mit ihrer neuen Marken- und Kommunikationsstrategie noch stärker auf dem Markt positionieren.

Über die Hanseatic Bank GmbH & Co KG
Als Privatbank mit Sitz in Hamburg ist die Hanseatic Bank bundesweit tätig. Gegründet 1969 als Teilzahlungsbank, um das umfangreiche Warenfinanzierungsgeschäft für Kunden des Otto Versand abzuwickeln, wurde sie 1976 zur Vollbank umgewandelt. Im Jahr 2005 übernahm die französische Großbank Société Générale 75 Prozent der Anteile an der Hanseatic Bank, 25 Prozent hält weiterhin die Otto Group. Die Hanseatic Bank hat sich auf vier Kerngeschäftsfelder spezialisiert. In den Bereichen Einlagengeschäft, Immobilienfinanzierung, Forderungsmanagement und Kreditkartengeschäft bietet sie ihren Kunden und Partnern individuelle Finanzierungslösungen an. Besonders mit ihren innovativen Kreditkartenprodukten ermöglicht die Hanseatic Bank ihren Handelspartnern flexible Finanzierungsmodelle für jeden Vertriebsweg und zugleich ein wirksames Mittel zur Kundenbindung.

Weitere Informationen über die Hanseatic Bank erhalten Sie unter https://www.hanseaticbank.de

Firmenkontakt
Hanseatic Bank GmbH & Co KG
Kathrin-Luise Fiesel
Bramfelder Chaussee 101
22177 Hamburg
(040) 646030
kathrin-luise.fiesel@corelations.de
https://www.hanseaticbank.de

Pressekontakt
Corelations
Kathrin-Luise Fiesel
Werner-Otto-Str. 1-7
22179 Hamburg
(040) 6461-5305
kathrin-luise.fiesel@corelations.de
http://www.corelations.de

Sep 7 2017

Hanseatic Bank stellt Kunden mit neuer Marken- und Kommunikationsstrategie noch stärker in den Mittelpunkt

Hanseatic Bank stellt Kunden mit neuer Marken- und Kommunikationsstrategie noch stärker in den Mittelpunkt

Das neue Logo der Hanseatic Bank (Bildquelle: Hanseatic Bank)

Die Hanseatic Bank setzt auf eine umfassende Neuausrichtung ihrer Marken- und Kommunikationsstrategie. Ziel ist es, den Kunden noch stärker in den Mittelpunkt des Handelns zu stellen. Erster sichtbarer Kommunikationsbaustein ist die neu gestaltete Website der Privatbank, die nun sukzessive mit weiteren Inhalten gefüllt und zusätzlichen Funktionen ausgestattet wird. Die Struktur sowie das farbliche und sprachliche Konzept sorgen für eine klare, verständliche Online-Präsenz. „Unser Know-how und unsere Serviceorientierung zeichnen uns aus. Das soll auch nach außen klar transportiert werden. Die Hanseatic Bank als Marke wird so für unsere Kunden noch spürbarer“, sagt Anna Raedler, Bereichsleiterin Marketing und Kooperationen bei der Hanseatic Bank.

Optimierte Menüführung und moderner Look

Dank Responsive Design für die Darstellung auf jedem Endgerät geeignet, bietet die neue Website als zentraler Kontaktpunkt jetzt eine noch bessere Funktionalität durch eine intuitive und übersichtliche Menüführung. Auch das leicht überarbeitete Hanseatic Bank Logo hat passend zur neuen Markenkommunikation eine behutsame Modernisierung erfahren und ist durch die zweizeilige Darstellung jetzt präsenter. Das neue Corporate Design präsentiert sich in einer emotional ansprechenden Farbwelt. Dabei wird das bekannte Hanseatic Bank Rot nun um ein warmes dunkles Bordeaux, einen frischen Lachston und ein harmonisches Beige ergänzt.

Direkter Austausch per Chat geplant

Um mehr über die Wünsche und Bedürfnisse ihrer Kunden zu erfahren und stärker darauf eingehen zu können, wird aktuell an einer Chat-Möglichkeit für die Website gearbeitet. „Unser Anspruch ist es, auch beratungsintensive Produkte einfach zu erklären – sowohl im persönlichen Gespräch als auch online“, erklärt Raedler. „Deswegen nehmen wir uns Zeit im Kontakt mit den Kunden, hören zu und versuchen, für jeden die passende finanzielle Unterstützung oder Lösung zu finden.“ Neben den Chatmöglichkeiten soll es zukünftig auch einen Blog mit aktuellen Themen rund um das Bankgeschäft geben. Schritt für Schritt wird das neue Design an allen Kontaktpunkten Einzug halten. Dabei werden die gesamte Kundenkommunikation sowie das Erscheinungsbild in den bundesweit zehn Filialen umgestellt.

Über die Hanseatic Bank GmbH & Co KG
Als Privatbank mit Sitz in Hamburg ist die Hanseatic Bank bundesweit tätig. Gegründet 1969 als Teilzahlungsbank, um das umfangreiche Warenfinanzierungsgeschäft für Kunden des Otto Versand abzuwickeln, wurde sie 1976 zur Vollbank umgewandelt. Im Jahr 2005 übernahm die französische Großbank Société Générale 75 Prozent der Anteile an der Hanseatic Bank, 25 Prozent hält weiterhin die Otto Group. Die Hanseatic Bank hat sich auf vier Kerngeschäftsfelder spezialisiert. In den Bereichen Einlagengeschäft, Immobilienfinanzierung, Forderungsmanagement und Kreditkartengeschäft bietet sie ihren Kunden und Partnern individuelle Finanzierungslösungen an. Besonders mit ihren innovativen Kreditkartenprodukten ermöglicht die Hanseatic Bank ihren Handelspartnern flexible Finanzierungsmodelle für jeden Vertriebsweg und zugleich ein wirksames Mittel zur Kundenbindung.

Weitere Informationen über die Hanseatic Bank erhalten Sie unter https://www.hanseaticbank.de

Firmenkontakt
Hanseatic Bank GmbH & Co KG
Kathrin-Luise Fiesel
Bramfelder Chaussee 101
22177 Hamburg
(040) 646030
kathrin-luise.fiesel@corelations.de
https://www.hanseaticbank.de

Pressekontakt
Corelations
Kathrin-Luise Fiesel
Werner-Otto-Str. 1-7
22179 Hamburg
(040) 6461-5305
kathrin-luise.fiesel@corelations.de
http://www.corelations.de

Aug 1 2017

Hanseatic Bank geht mit Versicherungspaketen auf individuelle Kundenbedürfnisse ein

Hanseatic Bank geht mit Versicherungspaketen auf individuelle Kundenbedürfnisse ein

Versicherungsschutz für jede Lebenslage: Die Hanseatic Bank baut ihr Produktportfolio mit unterschiedlich geschnürten Versicherungspaketen aus, um noch besser auf individuelle Kundenbedürfnisse einzugehen. Ab sofort können Inhaber der hauseigenen Kreditkarte GenialCard zusätzlich die Versicherungspakete der Produktfamilie „SicherReise“ in der Basis- oder der Komfortversion abschließen. Auch Inhaber von Kreditkarten der Kooperationspartner haben diese Möglichkeit. Die unterschiedlichen Angebote bieten den optimalen Schutz für die nächste Reise – ganz nach den Bedürfnissen der Kunden: von der Auslandsreisekrankenversicherung bis hin zur Reiserücktrittsversicherung. Lediglich für die Reiserücktritts- und Reisegepäckversicherung ist es notwendig, dass die Reise mit einer Kreditkarte der Hanseatic Bank bezahlt wurde.

Passender Schutz auf Dienst- und Urlaubsreisen
Das Versicherungspaket „SicherReise Basis“ beinhaltet eine Auslandskrankenversicherung und ist für 20,40 Euro jährlich, also umgerechnet 1,70 Euro pro Monat, erhältlich. Bei Abschluss des Pakets „SicherReise Komfort“ haben Kunden für 60 Euro im Jahr, also umgerechnet nur 5,00 Euro monatlich, ergänzend Absicherungen bei Reiserücktritt und Reiseabbruch, Flugverspätung und -ausfall sowie Beschädigung oder Verlust des Reisegepäcks.

Passgenaue Kundenangebote haben bei der Hanseatic Bank einen hohen Stellenwert. „Der Kunde weiß selbst am besten, was er braucht. Deswegen sorgen wir für ein umfangreiches und flexibles Angebot und überlassen ihm die Entscheidung, welchen Versicherungsschutz er wählt“, so Matthias Blaß, Abteilungsleiter Produktmanagement der Hanseatic Bank. Auf diese Weise erhalten Inhaber der GenialCard, sowie Inhaber von Kreditkarten der Kooperationspartner, genau den Versicherungsschutz, der am besten zu ihren Bedürfnissen passt.

Erweiterungen geplant
Langfristig soll die Produktfamilie um das Paket „SicherReise Premium“ erweitert werden. Zudem sind weitere Produktfamilien, bereits vorhandener Versicherungsprodukte angedacht.
Neben „SicherReise“ bietet die Hanseatic Bank für Kreditkarteninhaber noch die Produkte „SicherKreditkarte“, „SicherTasche“ und „SicherPortemonnaie“ an.

Die Versicherungspakete zu „SicherReise“ können unter: https://www.hanseaticbank.de/kreditkarte/zusatzleistungen/versicherungen/sicherreise.html
abgeschlossen werden.

Über die Hanseatic Bank GmbH & Co KG
Als Privatbank mit Sitz in Hamburg ist die Hanseatic Bank bundesweit tätig. Gegründet 1969 als Teilzahlungsbank, um das umfangreiche Warenfinanzierungsgeschäft für Kunden des Otto Versand abzuwickeln, wurde sie 1976 zur Vollbank umgewandelt. Im Jahr 2005 übernahm die französische Großbank Société Générale 75 Prozent der Anteile an der Hanseatic Bank, 25 Prozent hält weiterhin die Otto Group. Die Hanseatic Bank hat sich auf vier Kerngeschäftsfelder spezialisiert. In den Bereichen Einlagengeschäft, Immobilienfinanzierung, Forderungsmanagement und Kreditkartengeschäft bietet sie ihren Kunden und Partnern individuelle Finanzierungslösungen an. Besonders mit ihren innovativen Kreditkartenprodukten ermöglicht die Hanseatic Bank ihren Handelspartnern flexible Finanzierungsmodelle für jeden Vertriebsweg und zugleich ein wirksames Mittel zur Kundenbindung.

Weitere Informationen über die Hanseatic Bank erhalten Sie unter https://www.hanseaticbank.de

Firmenkontakt
Hanseatic Bank GmbH & Co KG
Kathrin Fiesel
Bramfelder Chaussee 101
22177 Hamburg
(040) 646030
kathrin-luise.fiesel@corelations.de
https://www.hanseaticbank.de

Pressekontakt
Corelations
Kathrin-Luise Fiesel
Werner-Otto-Str. 1-7
22179 Hamburg
(040) 6461-5305
kathrin-luise.fiesel@corelations.de
http://www.corelations.de

Jan 31 2017

Von Herzen: Hanseatic Bank spendet 15.000 Euro für schwer kranke Kinder

Von Herzen: Hanseatic Bank spendet 15.000 Euro für schwer kranke Kinder

(Bildquelle: Hanseatic Bank)

Mit einer großzügigen Spende unterstützt die Hanseatic Bank bereits im achten Jahr in Folge die Arbeit von Herzenswünsche e.V. Auch in diesem Jahr fördert die Hamburger Privatbank den gemeinnützigen Verein, der sich für schwer erkrankte Kinder und Jugendliche einsetzt, mit 15.000 Euro. Den symbolischen Scheck überreichten die Geschäftsführer der Hanseatic Bank, Michel Billon und Detlef Zell, am 30. Januar im Altonaer Kinderkrankenhaus an Wera Röttgering und Helmut Foppe vom Vorstand des Vereins Herzenswünsche. Neben einer Musiktherapie für Frühgeborene soll mit dem Spendengeld vor allem ein Autotransfusionsgerät für die Kinderklinik finanziert werden.

Höhere Sicherheit durch geringere Nebenwirkungen
„Jeden Tag tun die Mediziner im Altonaer Kinderkrankenhaus alles in ihrer Macht stehende, um das Leben ihrer kleinen Patienten zu retten. Wir sind froh, dass wir mit unserer Spende diese Arbeit erleichtern und somit unseren persönlichen Beitrag zu dieser wichtigen Aufgabe leisten können“, betont Billon. Mit einem Autotransfusionsgerät kann während einer Operation mit starkem Blutverlust das Blut des Patienten aufgefangen, aufbereitet und dem Patienten wieder transfundiert werden. Hohe Blutverluste können mit diesem Verfahren ausgeglichen und Transfusionen von Fremdblut reduziert oder vermieden werden. „Ein großer Vorteil ist, dass die roten Blutkörperchen bei der Autotransfusion fast vollständig von Fremdkörpern befreit werden und so bei der Transfusion weniger Nebenwirkungen auftreten als bei der Zuführung von Fremdblut“, erklärt Dr. Rainer Wanner-Seiler, Chefarzt für Pädiatrische Anästhesiologie am Altonaer Kinderkrankenhaus.

Positive Sinnesreize
Auch die Musiktherapie für Frühgeborene wird durch die Spende erneut unterstützt. Sie sorgt dafür, dass sich die so wichtige Eltern-Kind-Bindung und die Entwicklungsförderung der winzigen Patienten verbessert. Dabei bietet die Musik den Frühchen positive Sinnesreize an und hilft den Eltern gezielt, Ängste abzubauen. „Wir sind sehr dankbar für die großzügige Unterstützung der Hanseatic Bank und freuen uns, mit dem Spendengeld einmal mehr wichtige Projekte am Altonaer Kinderkrankenhaus fördern zu können“, freut sich Röttgering über das wiederholte Engagement.
Bildunterschrift: (von links nach rechts) Dr. Rainer Wanner-Seiler (Chefarzt für Pädiatrische Anästhesiologie am Altonaer Kinderkrankenhaus), Michel Billon und Detlef Zell (beide Geschäftsführer der Hanseatic Bank), Wera Röttgering (1. Vorsitzende Herzenswünsche e.V.) und Helmut Foppe (Vorstand Herzenswünsche e.V.).

Über die Hanseatic Bank GmbH & Co KG
Als Privatbank mit Hauptsitz in Hamburg ist die Hanseatic Bank bundesweit tätig. Gegründet 1969 als Teilzahlungsbank, um das umfangreiche Warenfinanzierungsgeschäft für Kunden des Otto Versands abzuwickeln, wurde sie 1976 zur Vollbank umgewandelt. Im Jahr 2005 übernahm die französische Großbank Societe Generale 75 Prozent der Anteile an der Hanseatic Bank, 25 Prozent hält weiterhin die Otto Group. Die Hanseatic Bank hat sich mit den Bereichen Konsumentenkredite, Einlagen, Versicherungen und Factoring auf vier Geschäftsfelder spezialisiert. Besonders mit ihren innovativen Kreditkartenprodukten ermöglicht die Hanseatic Bank ihren Handelspartnern flexible Finanzierungsmodelle für jeden Vertriebsweg und zugleich ein wirksames Mittel zur Kundenbindung.

Weitere Informationen über die Hanseatic Bank erhalten Sie unter https://www.hanseaticbank.de

Firmenkontakt
Hanseatic Bank GmbH & Co KG
Kathrin Fiesel
Bramfelder Chaussee 101
22177 Hamburg
(040) 646030
kathrin-luise.fiesel@corelations.de
https://www.hanseaticbank.de

Pressekontakt
Corelations
Kathrin-Luise Fiesel
Werner-Otto-Str. 1-7
22179 Hamburg
(040) 6461-5305
kathrin-luise.fiesel@corelations.de
http://www.corelations.de

Jan 23 2017

Kreditkartenwechsel leicht gemacht – Hanseatic Bank kooperiert mit Fintech fino

Kreditkartenwechsel leicht gemacht - Hanseatic Bank kooperiert mit Fintech fino

Eine neue Kreditkarte als Zahlungsmittel beim Onlineshopping zu nutzen wird ab sofort einfacher. Die Hanseatic Bank bietet in Kooperation mit dem auf Finanzdienstleistungstechnologien spezialisierten Start-up fino Neu- und Bestandskunden erstmalig den exklusiven Hinterlegungs-Service an. Damit können sie ihre neuen Kreditkartendaten einfach und sicher in ihren Lieblingsshops hinterlegen. „Dieser Service ist eine absolute Neuerung im Markt und wird aktuell nur von uns angeboten“, erklärt Matthias Blaß, Leiter Produktmanagement bei der Hanseatic Bank.

Alles auf einen Blick
Statt mühsam und mit viel Zeitaufwand alle Nutzerkonten zusammenzusuchen, können Kunden diese Aufgabe jetzt dem Hinterlegungs-Service der Hanseatic Bank überlassen: Sie gestatten dazu einmalige Einsicht in ihr Bankkonto und erhalten auf einen Blick eine Auflistung der Onlineshops, in denen sie bisher am häufigsten mit einer Kreditkarte eingekauft haben. Danach können die Kunden ihre neue Hanseatic Bank-Kreditkarte durch Eingabe der Daten auf den jeweiligen Seiten als Zahlungsmittel hinterlegen. Die direkte Aktualisierung ermöglicht einen schnellen und schlanken Einkaufsprozess, da die Karteninformationen später nicht für jeden einzelnen Shop beim Bezahlvorgang eingegeben werden müssen. „Wir freuen uns mit der Hanseatic Bank den neuen Kreditkartenhinterlegungs-Service zu starten und sind überzeugt davon, dass er sich sehr schnell im Markt etablieren wird“, sagt Florian Christ, Gründer von fino.

Mehr Service für Kreditkarten-Wechsler
Der Hinterlegungs-Service basiert auf dem intelligenten Kontowechsel-Service von fino. Für das kommende Jahr arbeitet die Hamburger Privatbank bereits gemeinsam mit fino an einer Lösung, um die Handhabung noch komfortabler zu gestalten. So soll dann die Übermittlung der neuen Kreditkartendaten an Onlineshops und -services nach dem Login komplett automatisch möglich sein. „Unser Ziel ist es, den Kunden ihren Alltag zu erleichtern: Kreditkarte online beantragen, Sofortzusage erhalten, automatisiert hinterlegen und direkt mit der neuen Kreditkarte in den Lieblingsshops bezahlen – das alles in nur wenigen Minuten. Mit dem neuen Hinterlegungs-Service schaffen wir einen weiteren Baustein für ein modernes Einkaufserlebnis unserer Kunden“, sagt Blaß.

Über die Hanseatic Bank GmbH & Co KG
Als Privatbank mit Hauptsitz in Hamburg ist die Hanseatic Bank bundesweit tätig. Gegründet 1969 als Teilzahlungsbank, um das umfangreiche Warenfinanzierungsgeschäft für Kunden des Otto Versands abzuwickeln, wurde sie 1976 zur Vollbank umgewandelt. Im Jahr 2005 übernahm die französische Großbank Société Générale 75 Prozent der Anteile an der Hanseatic Bank, 25 Prozent hält weiterhin die Otto Group. Die Hanseatic Bank hat sich mit den Bereichen Konsumentenkredite, Einlagen, Versicherungen und Factoring auf vier Geschäftsfelder spezialisiert. Besonders mit ihren innovativen Kreditkartenprodukten ermöglicht die Hanseatic Bank ihren Handelspartnern flexible Finanzierungsmodelle für jeden Vertriebsweg und zugleich ein wirksames Mittel zur Kundenbindung.

Weitere Informationen über die Hanseatic Bank erhalten Sie unter https://www.hanseaticbank.de

Firmenkontakt
Hanseatic Bank GmbH & Co KG
Kathrin Fiesel
Bramfelder Chaussee 101
22177 Hamburg
(040) 646030
kathrin-luise.fiesel@corelations.de
https://www.hanseaticbank.de

Pressekontakt
Corelations
Kathrin-Luise Fiesel
Werner-Otto-Str. 1-7
22179 Hamburg
(040) 6461-5305
kathrin-luise.fiesel@corelations.de
http://www.corelations.de

Mai 24 2016

Handtasche weg, und nun? Hanseatic Bank mit neuer Versicherung „SicherTasche“

Handtasche weg, und nun? Hanseatic Bank mit neuer Versicherung "SicherTasche"

Oft ist es nur eine Sache von Sekunden: Eben noch hing die Handtasche beim Shoppen über der Schulter und plötzlich reißt sie jemand an sich und rennt davon. Und das abgeschlossene Auto, mit dem vermeintlich sicher verstauten Aktenkoffer darin, steht mit zerschlagener Scheibe auf dem Parkplatz. Geld, Kreditkarte, Ausweis, Haustürschlüssel – alles weg! Damit der Schaden für die Betroffenen in solchen Situationen nicht allzu groß wird, hat die Hanseatic Bank ihr Versicherungsportfolio erweitert. Ab sofort bietet sie Inhabern der hauseigenen Kreditkarten GenialCard und GoldCard sowie der Hanseatic Bank White-Label-Kreditkarten das neue Produkt „SicherTasche“ an. Die Versicherung punktet mit einem umfangreichen Leistungspaket, das bei Raub, Diebstahl oder Verlust von Taschen greift, sofern auch eine Kreditkarte aus dem Portfolio der Hanseatic Bank abhandengekommen ist. Der Rundum-Versicherungsschutz für nur 54 Euro jährlich beinhaltet unter anderem die Sperrung sämtlicher Karten im Portemonnaie – von der Krankenversicherungskarte über Mitglieds- und Kunden- bis hin zu Kredit- und Geldkarten. Die zusätzliche Handyversicherung, der Ticketschutz sowie der Ersatz der Tasche, des Portemonnaies und persönlicher Gegenstände runden das Angebot ab.

Ein Plus an Sicherheit
„Seine Tasche zu verlieren – ob durch Diebstahl oder eigenes Verschulden – ist immer ärgerlich. Insbesondere der damit verbundene bürokratische Aufwand kostet neben Zeit auch Geld und Nerven. Mit unseren umfangreichen Versicherungsleistungen mildern wir den Schaden weitestgehend, denn mit dem Verlust unserer Kreditkarte ist auch der gesamte Tascheninhalt abgesichert“, betont Michel Billon, Geschäftsführer der Hanseatic Bank. Kunden bekommen beispielsweise die Kosten für die Neubeschaffung geraubter persönlicher Gegenstände wie Brillen, Schmuck und medizinischer Geräte erstattet. Hebt der Kunde mit der Kreditkarte Geld am Automaten ab und wird anschließend ausgeraubt, ist sogar Bargeld bis 300 Euro abgesichert. Sind mit der Kreditkarte bezahlte Flugtickets, Fahrkarten der Deutschen Bahn oder Eintrittskarten für Theater, Kino, Sportveranstaltungen, Konzerte oder Ausstellungen gestohlen worden, werden die Kosten dafür bis zu 100 Euro erstattet.

Innovative Lösungen für den Handel: Versicherungsprodukte für eine breite Zielgruppe
„Wir geben unseren Kunden schon lange die Möglichkeit, zusammen mit unseren Finanzprodukten Versicherungen zu erwerben. Dieses Angebot entwickeln wir entsprechend der Kundenwünsche und -bedürfnisse stetig weiter“, sagt Billon. Nach den bereits bekannten und erfolgreichen Produkten „SicherKreditkarte“ und „SicherPortemonnaie“ ist „SicherTasche“ die dritte Versicherung, die optional zu einer Hanseatic Bank Kreditkarte hinzugebucht werden kann.

Mit dem Ausbau des Versicherungsportfolios bietet die Privatbank auch ihren Handelspartnern einen deutlichen Mehrwert: Sie können ihren Kunden zusätzlich zur Kundenkreditkarte nun ein weiteres attraktives Produkt anbieten, das eine breite Zielgruppe anspricht. Da nahezu jeder Kunde eine Tasche besitzt, die versichert werden kann, wird der hinter dem Produkt stehende alltägliche Nutzen schnell und einfach deutlich. Durch die zusätzlichen Serviceleistungen erfahren die Kooperationspartner zudem eine Stärkung der Kundenbindung.

„SicherTasche“ kann unter https://www.hanseaticbank.de/kreditkarte/zusatzleistungen/versicherungen abgeschlossen werden.

Über die Hanseatic Bank GmbH & Co KG
Als Privatbank mit Hauptsitz in Hamburg ist die Hanseatic Bank bundesweit tätig. Gegründet 1969 als Teilzahlungsbank, um das umfangreiche Warenfinanzierungsgeschäft für Kunden des Otto Versands abzuwickeln, wurde sie 1976 zur Vollbank umgewandelt. Im Jahr 2005 übernahm die französische Großbank Société Générale 75 Prozent der Anteile an der Hanseatic Bank, 25 Prozent hält weiterhin die Otto Group. Die Hanseatic Bank hat sich mit den Bereichen Konsumentenkredite, Einlagen, Versicherungen und Factoring auf vier Geschäftsfelder spezialisiert. Besonders mit ihren innovativen Kreditkartenprodukten ermöglicht die Hanseatic Bank ihren Handelspartnern flexible Finanzierungsmodelle für jeden Vertriebsweg und zugleich ein wirksames Mittel zur Kundenbindung.

Weitere Informationen über die Hanseatic Bank erhalten Sie unter https://www.hanseaticbank.de.

Firmenkontakt
Hanseatic Bank GmbH & Co KG
Kathrin Fiesel
Bramfelder Chaussee 101
22177 Hamburg
(040) 646030
kathrin-luise.fiesel@corelations.de
https://www.hanseaticbank.de

Pressekontakt
Corelations
Kathrin-Luise Fiesel
Werner-Otto-Str. 1-7
22179 Hamburg
(040) 6461-5305
(040) 6461-5492
kathrin-luise.fiesel@corelations.de
http://www.corelations.de

Apr 21 2016

Weiteres Plus für Kunden und Partner: Hanseatic Bank baut Vorteilswelt mit Gutschein-Portal aus

Weiteres Plus für Kunden und Partner: Hanseatic Bank baut Vorteilswelt mit Gutschein-Portal aus

(Bildquelle: Hanseatic Bank)

Die Hanseatic Bank erweitert ihr Vorteilsprogramm um ein neues Gutschein-Portal. Dadurch bietet sie Inhabern der hauseigenen Kreditkarten GenialCard und GoldCard sowie von White-Label-Kreditkarten ab sofort noch mehr attraktive Angebote. Im Gutschein-Portal unter www.hanseaticbank.de/vorteilswelt erhalten Kunden bei mehr als 80 Partnershops namhafter Händler eine Vielzahl an Gutscheinen für ihre Einkäufe. So können Kunden der Hanseatic Bank den Verfügungsrahmen ihrer Kreditkarte nutzen, um mehr aus ihrem Geld zu machen. Auch Kooperationspartner der Hamburger Privatbank profitieren: Durch eine moderne Kreditkarte mit noch mehr Extras können sie Kundenzufriedenheit und Kundenbindung weiter steigern sowie einen Imagegewinn erzielen.

So macht Einkaufen Spaß
Das Gutschein-Portal ist in der Hanseatic Bank Vorteilswelt ab sofort zusätzlich zum bestehenden Cashback-Shop verfügbar. Kunden melden sich ganz einfach über die Vorteilswelt an, wählen einen der namhaften Anbieter wie etwa Otto, Adidas, Notebooksbilliger.de oder Rossmann aus und legen einen oder mehrere der gewünschten Gutscheine in ihr virtuelles Portemonnaie. Der Gutscheinwert wird je nach Anbieter um bis zu 100 Prozent erhöht. Zahlt ein Kunde beispielsweise 10 Euro, erhält er einen Gutschein im Wert von bis zu 20 Euro. Nach Angabe der Kreditkartendaten und E-Mail-Adresse erhält er innerhalb weniger Minuten den Gutscheincode per E-Mail und kann diesen im entsprechenden Shop bequem und einfach einlösen – egal, ob online oder im Geschäft vor Ort. „Mit der Erweiterung der Vorteilswelt können wir unseren Kunden eine noch größere Auswahl mit einem noch schnelleren Service bieten. Von Technik über Möbel bis hin zu Lebensmitteln oder Mode – unter den vielfältigen Angeboten im neuen Gutschein-Portal findet jeder etwas Passendes“, so Michel Billon, Geschäftsführer der Hanseatic Bank.

Innovative Kreditkartenprodukte für Partner
Die Hanseatic Bank arbeitet sowohl am Point of Sale als auch online mit starken Kooperationspartnern aus dem Handel zusammen. Die Privatbank mit dem Fokus auf innovativen Kreditkartenprodukten setzt auf den stetigen Ausbau ihres Partnernetzwerks und ermöglicht flexible Finanzierungsmodelle für jeden Vertriebsweg. Für Händler hat die Zusammenarbeit entscheidende Vorteile: Neben einer stärkeren Kundenbindung durch die zusätzlichen Serviceleistungen sorgt die Kreditkarte für eine stetige Markenpräsenz gegenüber dem Kunden und bietet zudem flexible Bezahlmöglichkeiten. Billon: „Ich freue mich, dass wir unsere Vorteilswelt noch attraktiver gestalten konnten. Das verbesserte Kreditkarten-Feature bietet sowohl unseren Kunden als auch unseren Kooperationspartnern einen deutlichen Mehrwert.“

Die GenialCard und die GoldCard sind in allen Filialen der Hanseatic Bank oder online unter www.hanseaticbank.de erhältlich.

Über die Hanseatic Bank GmbH & Co KG
Als Privatbank mit Hauptsitz in Hamburg ist die Hanseatic Bank bundesweit tätig. Gegründet 1969 als Teilzahlungsbank, um das umfangreiche Warenfinanzierungsgeschäft für Kunden des Otto Versands abzuwickeln, wurde sie 1976 zur Vollbank umgewandelt. Im Jahr 2005 übernahm die französische Großbank Societe Generale 75 Prozent der Anteile an der Hanseatic Bank, 25 Prozent hält weiterhin die Otto Group. Die Hanseatic Bank hat sich mit den Bereichen Konsumentenkredite, Einlagen, Versicherungen und Factoring auf vier Geschäftsfelder spezialisiert. Besonders mit ihren innovativen Kreditkartenprodukten ermöglicht die Hanseatic Bank ihren Handelspartnern flexible Finanzierungs-modelle für jeden Vertriebsweg und zugleich ein wirksames Mittel zur Kundenbindung.

Weitere Informationen über die Hanseatic Bank erhalten Sie unter https://www.hanseaticbank.de

Firmenkontakt
Hanseatic Bank GmbH & Co KG
Kathrin Fiesel
Bramfelder Chaussee 101
22177 Hamburg
(040) 646030
kathrin-luise.fiesel@corelations.de
https://www.hanseaticbank.de

Pressekontakt
Corelations
Kathrin-Luise Fiesel
Werner-Otto-Str. 1-7
22179 Hamburg
(040) 6461-5305
(040) 6461-5492
kathrin-luise.fiesel@corelations.de
http://www.corelations.de

Dez 8 2015

Hanseatic Bank erhält zum fünften Mal in Folge das Qualitätssiegel „TÜV Service tested“

Hanseatic Bank erhält zum fünften Mal in Folge das Qualitätssiegel "TÜV Service tested"

Einmal mehr konnte die Hanseatic Bank ihren ausgezeichneten Kundenservice bestätigen. Der TÜV Saarland hat der Privatbank mit Hauptsitz in Hamburg zum fünften Mal in Folge das Qualitätssiegel „TÜV Service tested“ für Kundenzufriedenheit und Servicequalität verliehen. Mit der Gesamtnote 1,7 konnte sich das Finanzinstitut im Vergleich zur repräsentativen Kundenbefragung aus dem Jahr 2013 (Gesamtnote 1,8) weiter verbessern. Das Ergebnis liegt erneut deutlich über der Bewertung von 2,2, die für die Vergabe des zwei Jahre gültigen TÜV-Siegels erforderlich ist.

Hohe Weiterempfehlungsrate für leistungsstarken und kompetenten Servicepartner

Bei der vierwöchigen Datenerhebung im Oktober 2015 waren 10.000 Kunden der Privatbank aufgefordert, verschiedene Leistungen zu benoten, Einzelkriterien individuell zu gewichten und ein abschließendes Gesamturteil auszusprechen. Als unabhängiges Institut wertete der TÜV Saarland alle erhobenen Daten aus und filterte die aus Kundensicht entscheidenden Servicekriterien heraus.

Maßgeblich für die Vergabe des Siegels war die Gesamtzufriedenheit mit dem Unternehmen und den Serviceleistungen. Auf der fünfstufigen Skala von „sehr gut“ bis „ungenügend“ lag die Hanseatic Bank in beiden Bereichen mit den Noten 1,8 und 1,7 über dem Mittelwert der geprüften Unternehmen und konnte sich damit im Vergleich zum letzten Mal leicht verbessern. Besonders positiv schnitt das Unternehmen in Bezug auf die Zuverlässigkeit (Note 1,47), die Beratungskompetenz (Note 1,51) und die telefonische Erreichbarkeit (Note 1,68) ab. Am besten wurde jedoch die Freundlichkeit der Mitarbeiter (Note 1,36) bewertet. Zudem konnte die Hanseatic Bank erneut eine hohe Weiterempfehlungsrate erzielen, die bei 88,1 Prozent lag. Als zufriedenste Kunden wurden die Geldanlage-Kunden der Hanseatic Bank ermittelt. Mit der Gesamtnote „gut“ (1,7) wurde die Hanseatic Bank wie in allen bisherigen Befragungen als leistungsstarker und kompetenter Servicepartner eingestuft.

„Wir freuen uns sehr über das wiederum hervorragende Ergebnis“, sagt Michel Billon, verantwortlicher Geschäftsführer für die Bereiche Vertrieb, Marketing und IT sowie für das Service Center. „Die Verbesserung ist eine wunderbare Bestätigung und bestärkt uns darin, weiter in unseren Service, unsere Produkte und die damit zusammenhängenden Prozesse zu investieren, um auch in Zukunft das bestmögliche Kundenerlebnis anzubieten.“ Dafür setzt das Unternehmen auf die Digitalisierung und die daraus resultierenden Möglichkeiten. So sollen die Prozesse optimiert werden und Kundenwünsche noch stärker in die Entwicklung neuer Produkte mit einfließen.

Über die Hanseatic Bank GmbH & Co KG

Als Privatbank mit Hauptsitz in Hamburg ist die Hanseatic Bank bundesweit tätig. Gegründet 1969 als Teilzahlungsbank, um das umfangreiche Warenfinanzierungsgeschäft für Kunden des Otto Versands abzuwickeln, wurde sie 1976 zur Vollbank umgewandelt. Im Jahr 2005 übernahm die französische Großbank Société Générale 75 Prozent der Anteile an der Hanseatic Bank, 25 Prozent hält weiterhin die Otto Group. Die Hanseatic Bank hat sich mit den Bereichen Konsumentenkredite, Einlagen, Versicherungen und Factoring auf vier Geschäftsfelder spezialisiert. Besonders mit ihren innovativen Kreditkartenprodukten ermöglicht die Hanseatic Bank ihren Handelspartnern flexible Finanzierungs-modelle für jeden Vertriebsweg und zugleich ein wirksames Mittel zur Kundenbindung.

Weitere Informationen über die Hanseatic Bank erhalten Sie unter https://www.hanseaticbank.de

Firmenkontakt
Hanseatic Bank GmbH & Co KG
Kathrin Fiesel
Bramfelder Chaussee 101
22177 Hamburg
(040) 646030
kathrin-luise.fiesel@corelations.de
https://www.hanseaticbank.de

Pressekontakt
Corelations
Kathrin-Luise Fiesel
Werner-Otto-Str. 1-7
22179 Hamburg
(040) 6461-5305
(040) 6461-5492
kathrin-luise.fiesel@corelations.de
http://www.corelations.de

Jun 29 2015

Hanseatic Bank spendet 5.000 Euro an Sportler mit Handicap

Hanseatic Bank spendet 5.000 Euro an Sportler mit Handicap

Mit einer Spende über 5.000 Euro unterstützt die Hanseatic Bank den Phoenix Sport e.V. dabei, das sportliche Angebot für Menschen mit geistigen und körperlichen Beeinträchtigungen zu verbessern. Phoenix Sport hat sich zum Ziel gesetzt, die gesellschaftliche Anerkennung, Akzeptanz und Toleranz gegenüber den Beeinträchtigten zu fördern. Dafür bietet der Verein Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen unterschiedliche Breitensportangebote, die das Gemeinschaftsgefühl und die sozialen Beziehungen stärken. Michel Billon und Detlef Zell, Geschäftsführer der Hanseatic Bank, überreichten am 25. Juni den symbolischen Scheck an Hartmut Storbeck, den Vorsitzenden von Phoenix Sport, und seine Stellvertreterin Andrea Sonnenberg. „Es ist großartig, dass wir durch die Spende der Hanseatic Bank unser Angebot erweitern und unseren Mitgliedern den Spaß am Sport noch besser vermitteln können“, freut sich Storbeck.

Die Spende soll den sogenannten „Park Sport Aktionstag“ im Juni 2016 finanzieren, ein Event des Vereins, das im kommenden Jahr bereits zum vierten Mal stattfindet und bei dem die Vereinsmitglieder das Lauf- oder Walkingabzeichen des Deutschen Leichtathletikverbandes (DLV) ablegen können. Durch die Unterstützung der Hanseatic Bank wird die Teilnahme für die Sportler beim nächsten Aktionstag kostenlos sein, sodass sich alle Mitglieder beteiligen können – unabhängig von den persönlichen finanziellen Mitteln. Dabei erhält jeder Teilnehmer unter anderem sein eigenes T-Shirt passend zum Event, einen Lauf- oder Walkingausweis und nach erfolgreich abgelegter Prüfung eine Medaille. Bei dem Mix aus Wettkampf und entspannter Atmosphäre werden alle Teilnehmer gruppenübergreifend zusammengebracht, um Kontakte zu knüpfen und Freundschaften zu schließen. „Teamgeist ist ein sehr wichtiger Wert, den wir auch in unserem Unternehmen seit Jahren leben. Er trägt sowohl bei unserer täglichen Arbeit als auch bei den zahlreichen Sportveranstaltungen, an denen wir teilnehmen, maßgeblich zum Erfolg bei“, erklärt Michel Billon. „Phoenix Sport trifft mit seinem Angebot und seiner Philosophie genau diesen Gedanken einer starken Gemeinschaft.“

Ein Teil der Spende wird außerdem dafür verwendet, den freiwilligen Helfern des Vereins eine externe Schulung zu ermöglichen. Insbesondere die geistig beeinträchtigten Helfer können sich dabei in verschiedenen Bereichen fortbilden, wie etwa in Bezug auf ein sicheres Auftreten. „Soziale Projekte zu unterstützen liegt uns als Unternehmen sehr am Herzen. Umso schöner ist es, wenn wir insbesondere Kindern und Jugendlichen durch unseren Beitrag zu mehr Lebensqualität verhelfen können“, betont Detlef Zell.

Weitere Informationen über den Phoenix Sport e.V. erhalten Sie unter http://www.phoenix-sport-hamburg.de/

Über die Hanseatic Bank GmbH & Co KG
Als Privatbank mit Sitz in Hamburg ist die Hanseatic Bank bundesweit tätig. Gegründet 1969 als Teilzahlungsbank, um das umfangreiche Warenfinanzierungsgeschäft für Kunden des Otto Versands abzuwickeln, wurde sie 1976 zur Vollbank umgewandelt. Im Jahr 2005 übernahm die französische Großbank Société Générale 75 Prozent der Anteile an der Hanseatic Bank, 25 Prozent hält weiterhin die Otto Group. Die Hanseatic Bank hat sich mit den Bereichen Konsumentenkredite, Einlagen, Versicherungen und Factoring auf vier Geschäftsfelder spezialisiert. Besonders mit ihren innovativen Kreditkartenprodukten ermöglicht die Hanseatic Bank ihren Handelspartnern flexible Finanzierungsmodelle für jeden Vertriebsweg und zugleich ein wirksames Mittel zur Kundenbindung.

Weitere Informationen über die Hanseatic Bank erhalten Sie unter https://www.hanseaticbank.de

Firmenkontakt
Hanseatic Bank GmbH & Co KG
Kathrin Fiesel
Bramfelder Chaussee 101
22177 Hamburg
(040) 646 03 –0
kathrin-luise.fiesel@corelations.de
https://www.hanseaticbank.de

Pressekontakt
Corelations
Kathrin-Luise Fiesel
Werner-Otto-Str. 1-7
22179 Hamburg
(040) 6461-5305
kathrin-luise.fiesel@corelations.de
http://www.corelations.de

Apr 29 2015

GoldCard: Mit Sicherheit den Urlaub genießen

GoldCard: Mit Sicherheit den Urlaub genießen

Die schönste Zeit im Jahr? Ist ganz klar die Urlaubszeit! Egal, ob Berge oder Strand, Metropole oder ländliche Idylle: Das sind die Tage, um zu sich selbst zu kommen, Abstand vom Alltag zu gewinnen und einfach nur zu genießen. Doch die Idee vom perfekten Urlaub kann sich ganz schnell in Luft auflösen, wenn nicht alles läuft, wie geplant. Die Hanseatic Bank hat daran gedacht und bietet mit ihrer GoldCard nicht nur eine Kreditkarte mit zahlreichen Services, sondern ein umfangreiches Versicherungspaket gleich mit dazu.

„SicherMobil“ heißt das Angebot, das vor allen Eventualitäten schützt. Sie können die Reise gar nicht erst antreten oder Sie müssen früher wieder nach Hause? Dann schafft die Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung Abhilfe. Das Gepäck steckt am Abflughafen fest? Dafür gibt es eine Gepäckverspätungsversicherung. Und dann schmerzt der Zahn oder eine Platzwunde muss genäht werden? Hier greift die Auslandskrankenversicherung. Zudem ist auch das Mobiltelefon gegen Raub oder den Diebstahl aus dem Hotelzimmer versichert. Damit haben GoldCard-Nutzer beste Aussichten auf einen Urlaub, der auch dann in guter Erinnerung bleibt, wenn mal etwas hakt.

Ein weiteres Plus der GoldCard, das besonders im Urlaub zum Tragen kommt, ist die Möglichkeit der weltweit kostenlosen Bargeldabhebung. Und überhaupt gehört die Kreditkarte im Ausland ins Portemonnaie. Ob im Supermarkt, im Geschäft oder im Restaurant – das Bezahlen per Karte ist nicht nur bequem, sondern setzt sich international mehr und mehr als einzige akzeptierte Variante durch. Vorteile genießen GoldCard-Besitzer dadurch, dass die Hanseatic Bank den Partner „Urlaubsplus“ an Bord hat. Wer dort bucht, spart fünf Prozent der Gesamtkosten, sei es für eine Pauschalreise, die Buchung eines Ferienhauses, einer Kreuzfahrt oder eines Mietwagens.

Sicherheit und Komfort auch im Alltag
Die GoldCard mit ihrer Kombination aus Zahlungsmittel und Versicherungsschutz erweist sich jedoch nicht nur im Urlaub oder auf Geschäftsreisen, sondern auch im täglichen Leben als attraktive Lösung. Guthabenverzinsung und kontaktloses Bezahlen, das eine bequeme und schnelle Abwicklung verspricht, gehören zum Standard dieser Kreditkarte. Hinzu kommt die Möglichkeit der variablen Rückzahlung: Wer mit der Karte einkauft, kann selbst entscheiden, ob er die komplette Summe zinsfrei am Ende des Monats oder lieber in einzelnen Raten zurückzahlt. Per Überweisung auf das Kartenkonto kann die GoldCard außerdem als Tagesgeldkonto genutzt werden. Das Guthaben ist jederzeit verfügbar und bringt attraktive Zinsen. Bei einer Registrierung in der exklusiven Vorteilswelt der Hanseatic Bank erhält jeder Kunde überdies bis zu 15 Prozent Cashback auf seine Einkäufe in mehr als 300 namhaften Onlineshops.

Dank eines integrierten EMV-Chips garantiert die GoldCard zudem den neuesten Sicherheitsstandard und gewährleistet mit dem international anerkannten Sicherheitsverfahren „Verified by Visa“ einen Schutz vor Missbrauch der Kreditkarte beim Online-Einkauf. Die GoldCard ist für eine Jahresgebühr von 45 Euro im Internet unter www.hanseaticbank.de/goldcard oder telefonisch unter der Servicenummer 040 / 600 096 458 erhältlich. Eine zusätzliche Partnerkarte kostet jährlich 25 Euro.

Als Privatbank mit Sitz in Hamburg ist die Hanseatic Bank bundesweit tätig. Gegründet 1969 als Teilzahlungsbank, um das umfangreiche Warenfinanzierungsgeschäft für Kunden des Otto Versand abzuwickeln, wurde sie 1976 zur Vollbank umgewandelt. Im Jahr 2005 übernahm die französische Großbank Société Générale 75 Prozent der Anteile an der Hanseatic Bank, 25 Prozent hält weiterhin die Otto Group. Die Hanseatic Bank hat sich auf vier Kerngeschäftsfelder spezialisiert. In den Bereichen Einlagengeschäft, Immobilienfinanzierung, Forderungsmanagement und Kreditkartengeschäft bietet sie ihren Kunden und Partnern individuelle Finanzierungslösungen an. Besonders mit ihren innovativen Kreditkartenprodukten ermöglicht die Hanseatic Bank ihren Handelspartnern flexible Finanzierungsmodelle für jeden Vertriebsweg und zugleich ein wirksames Mittel zur Kundenbindung.

Weitere Informationen über die Hanseatic Bank erhalten Sie unter https://www.hanseaticbank.de

Firmenkontakt
Hanseatic Bank GmbH & Co KG
Kathrin Fiesel
Bramfelder Chaussee 101
22177 Hamburg
(040) 646 03 –0
kathrin-luise.fiesel@corelations.de
https://www.hanseaticbank.de

Pressekontakt
Corelations
Kathrin-Luise Fiesel
Werner-Otto-Str. 1-7
22179 Hamburg
(040) 6461-5305
kathrin-luise.fiesel@corelations.de
http://www.corelations.de