Posts Tagged haydn

Feb 9 2017

Klavierrecital für den guten Zweck im Stadthaus Ulm

Star-Pianist Yojo Christen spielt am 18. Februar zu Gunsten der Krebsberatungsstelle Ulm

Klavierrecital für den guten Zweck im Stadthaus Ulm

(NL/3490664950) Die Benefizkonzertreihe „Con passione“ der Krebsberatungsstelle Ulm geht in die zweite Runde. Am Samstag, den 18. Februar, spielt der international gefeierte Pianist und Komponist Yojo Christen – www.yojopiano.de – im Stadthaus Ulm Klavierwerke von Joseph Haydn, George Gershwin, Frédéric Chopin und Franz Liszt. Das Konzert beginnt um 19:30 Uhr.

Der Eintritt ist frei! Um Spenden wird gebeten.

Yojo Christen, Meisterschüler von Franz Hummel, gilt als einer der talentiertesten Pianisten seiner Generation und hat bereits auf renommierten Bühnen wie dem „Schleswig-Holstein Musik Festival“ und dem „Beethovenfest Bonn“ für Aufsehen gesorgt. Für seine Komposition „Friede“, die er im Münchner Künstlerhaus selbst uraufgeführt hat, erhielt Yojo Christen als jüngster Teilnehmer beim „Diabelli Kompositionswettbewerb“ 2015 den zweiten Preis der Jury sowie den Publikumspreis „Goldener Kentaur“.

Über das Hauptwerk des Abends, Franz Liszts grandiose Klaviersonate in h-Moll, sagt Yojo Christen: „Ich habe dieses Stück bereits mit 14 Jahren gespielt, aber erst heute ist mir klar geworden, dass diese Sonate buchstäblich alles enthält, was man als Pianist können muss. Außerdem halte ich sie für Liszts substanzvollste Komposition, bei der die Virtuosität erstmals gänzlich dem Inhalt dient.“

Die renommierte Fachzeitschrift PIANO-News urteilte über Yojo Christen und dessen CD-Einspielung der h-Moll-Sonate: „Das ist ein Pianist von Gottes Gnaden, der auch die geistigen Dimensionen der Sonate zu fassen und gestalten vermag.“

Der 1993 geborene Pianist und Komponist hat bereits vier CDs für das Label TYXart aufgenommen. Zuletzt erschien im Frühjahr 2016 seine CD mit Klavierwerken von Beethoven, Chopin und eigenen Werken.

Infos zum Konzert:
Beginn: 19:30 Uhr, Stadthaus Ulm

Konzertprogramm:
Joseph Haydn: Klaviersonate in F-Dur, Hob. 16/23
George Gershwin: Rhapsody in Blue
Frédéric Chopin: Scherzo Nr. 1, h-Moll, op. 20
PAUSE
Franz Liszt: Klaviersonate h-Moll

Weitere Benefizkonzerte der „Con passione“-Reihe sind in Planung. Das nächste Konzert findet im November dieses Jahres statt. Zu Gast sind dann der Pianist Michael Schäfer und die Geigerin Ilona Then-Bergh.

Die Krebsberatungsstelle Ulm freut sich über jede Spende!
Kontoinhaber: Universitätsklinikum Ulm
IBAN: DE16 6305 0000 0000 1064 78
BIC: SOLADES1ULM (Sparkasse Ulm)
Verwendungszweck: D.5691-Krebsberatung

Für Rückfragen:
Psychosoziale Krebsberatungsstelle Ulm
Nina Nickels
Kornhausgasse 9
89073 Ulm
Tel.: 0731 / 88016520 (Mo. – Do., 8:30 – 12:30 Uhr)
E-Mail: kbs.ulm@uniklinik-ulm.de
Web: www.kbs-ulm.de

Für Presse-Rückfragen:
REDAKTIONSBÜRO SCHÄFER
Dr. Burkhard Schäfer
Im Wiblinger Hart 71
89079 Ulm
Tel. 0731 / 3749346
E-Mail: info@redaktionsbuero-schaefer.de
Web: www.redaktionsbuero-schaefer.de

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
Redaktionsbüro Schäfer
Dr. Burkhard Schäfer
Im Wiblinger Hart 71
89079 Ulm
0731-3749346
info@redaktionsbuero-schaefer.de
http://

Pressekontakt
Redaktionsbüro Schäfer
Dr. Burkhard Schäfer
Im Wiblinger Hart 71
89079 Ulm
0731-3749346
info@redaktionsbuero-schaefer.de
http://www.redaktionsbuero-schaefer.de

Aug 6 2012

„… so hoch – so weit!?*

Himmelskunde für Musik-, Kulturschaffende & Künstler

"... so hoch - so weit!?*

?Die Schöpfung?- Ausschnitt Titelblatt 1800 © gpbolze

* Joseph Haydn (1732 – 1809) stammelnd nach Blick in die Sterne erstmalig durch ein Teleskop.
Wußten Sie, daß ?Papa Haydn? seinen ?schöpferischen? Impuls im Nachhall dieses* Erlebnisses erfuhr?

Von Carl Orff (1895-1982) wissen wir, daß ihm der Großvater als Vierjährigen einen nächtlichen Mondaufgang über den Dächern Münchens „inszenierte“. In Orffs Welttheater „Der Mond“ lebt Kinderstaunen fort.
Die Liste derer, die den gestirnten Himmel als Quelle der Inspirationen nutzen durften, ließe sich über Holst, Cage (*1912), Stockhausen u.a. mühelos erweitern.

Himmelskunde – Werkzeug, Kulturgut & Quell‘ der Inspiration
Das Firmament ist von jeher auch Gegenstand der Poesie. Namhafte Persönlichkeiten unserer Kunst-, Kultur- & Geistesgeschichte suchten Inspiration durch Betrachtung des gestirnten Himmels & Beschäftigung mit ihm.
Spezielle Symbole und archetypische Strukturen haben in der Himmelsschau ihren Ursprung und bestimmen ? mehrheitlich unbemerkt auch heute – unsere Muster, fließen in Konzepte und manifestieren sich in Strukturen. Spuren „astronomischer Mitwirkung“ finden wir über die Architektur und Malerei hinaus in den verschiedensten Genres der Gestaltung bzw. überall in der Kunst und selbstverständlich auch in der Musik!

Gestirne erkennen!
Sobald ein Stern sichtbar wird, fragt sich jeder: ?Welcher Stern ist das?? Zur vollen Entfaltung Ihres schöpferischen Potentials gehören auch der Blick zum Himmel und die Einbeziehung astronomischer Abläufe!
2-Tageskurs am „Originalschauplatz“
Gestirne und die Vorgänge am Himmel haben tiefe Spuren in unserer Kulturgeschichte hinterlassen; eine Spurensuche erfolgt am: 6. & 7. Oktober 2012 in Benediktbeuern (O’Bayern)

Wer nach Sternen greifen will, sollte Gestirne erkennen!
Wann haben Sie das letztemal nachts auf einer Wiese oder auf Ihrem Balkon gelegen und Sterne oder den Jupiter ins Visier genommen? Derzeit ist er jedenfalls gut zu sehen.
Sie werden gewiß himmelskundiger und lernen den Sternhimmel kennen ? und dazu ?wichtige Teile? des kosmischen U(h)rwerks; siehe unter <a href=“http://www.sonnenwelten.com/hp/kurse-events.php
http://www.sonnenwelten.com/hp/kurse-events.php<br />Günter P. Bolze

Wir konzipieren Ihr Unikat aus Sonne & Kunst! ? Astronomische Installationen zur Aufwertung Ihres Lebensraumes (SonnenUhr, Meridian) ?
und vermitteln Astronomie unter kulturgeschichtlichen und persönlichkeitsfördernden Aspekten zu Lande & zu Wasser ? eben Horizonterweiterung!

Kontakt:
SonnenWelten GbR
Günter Bolze
Wehlistr. 305/3/17
1020 Wien
43-1-7960448
g-b@sonnenwelten.com
www.sonnenwelten.com

Jul 12 2011

Kartenbüro Polzer: Weltstar Anna Netrebko in Salzburg – noch wenige Restkarten erhältlich!

Der Weltstar Anna Netrebko kommt im Sommer 2011 zu zwei Veranstaltungen in die Festspielstadt Salzburg, Österreich. Zum einen wirkt sie in der Doppelproduktion „Le Rossignol | Iolanta“ mit, zum anderen singt sie beim Konzert des Orchestra dell“ Accademia Nazionale di Santa Cecilia. Wer sich diese Highlights nicht entgehen lassen möchte, kann sich noch Restkarten für diese Aufführungen mit Anna Netrebko sichern – Tickets sind beim Kartenbüro Polzer www.polzer.com in Salzburg erhältlich.

Die Salzburger Festspiele bringen jedes Jahr zur Sommerzeit die Stars der großen Weltbühnen in die Mozartstadt. Das Festspiel-Programm 2011 liest sich abermals wie das Who-is-Who der internationalen Klassik-Szene. Ein Name darf dabei nicht fehlen, Anna Netrebko, deren steile Karriere bei den Salzburger Festspielen als Donna Anna im Don Giovanni (2002) begann und als Violetta in La Traviata (2005) ihre Fortsetzung fand.

Anna Netrebko bei Le Rossignol und Iolanta im Großen Festspielhaus Salzburg

Zwei besondere kulturelle Leckerbissen legen die Salzburger Festspiele 2011 zusammen: Le Rossignol, ein lyrisches Märchen von Ivor Strawinsky und Iolanta, eine lyrische Oper von Peter Iljitsch Tschaikowski. An einem Abend werden die Ohren der Festspiel-Gäste von diesen beiden Werken verwöhnt. Mit dabei ist natürlich Anna Netrebko. Sie singt die Iolanta in Tschaikowskis gleichnamigem Meisterwerk.

Das Orchestra dell“ Accademia Nazionale di Santa Cecilia mit Anna Netrebko

Das zweite kulturelle Highlight mit Anna Netrebko bei den Salzburger Festspielen ist der Auftritt des Gastorchesters Orchestra dell“ Accademia Nazionale di Santa Cecilia. Unter der musikalischen Leitung von Antonio Pappano stehen neben der Sopranistin Anna Netrebko und dem Orchester auch Marianna Pizzolato, Matthew Polenzani und Ildebrando D“Arcangelo auf der Bühne. Aufgeführt werden bei diesem klassischen Konzert eine Symphonie von Joseph Haydn und das Stabat Mater von Gioachino Rossini.

Wer sich die Gelegenheit, Anna Netrebko live zu erleben, nicht entgehen lassen möchte, sollte nicht lange zögern: das Kartenbüro Polzer am Salzburger Residenzplatz hat noch ein paar wenige Restkarten für die klassischen Highlights der Salzburger Festspiele mit Anna Netrebko im Angebot. Buchbar sind auch exklusive Arrangements oder Hotelaufenthalte in einem der wunderschönen Hotels in der Festspiel-Stadt Salzburg.

Das Kartenbüro Polzer bietet aber nicht nur Karten für Anna Netrebko, sondern auch für alle anderen Opern, Konzerte und Schauspielaufführungen der Salzburger Festspiele. Polzer – ihr Spezialist für kulturelle Aufführungen in Salzburg und ganz Österreich. Buchen Sie Ihre Tickets, Eintrittskarten oder Festspiel-Karten ganz einfach und bequem in unserem Online-Shop auf www.polzer.com

Tickets Konzertkarten sowie Eintrittskarten bei Kartenbüro Polzer in Salzburg. Tickets Info für Salzburg, Wien, München, Österreich und Deutschland. Salzburger Festspiele, Salzburger Adventsingen sowie Osterfestspiele und Mozartwoche Online Konzertkarten Verkauf, Kaufen oder Vorverkauf. Polzer Tickets, Eintrittskarten Service für Konzerte, Veranstaltungen, Events und Festivals in Salzburg, Wien und München.

Polzer Travel und Ticketcenter
Wilhelm Prommegger
Residenzplatz 3
5020 Salzburg
marketing@polzer.com
+43 (0) 662 / 8969
http://www.polzer.com