Posts Tagged HDR

Mai 30 2018

Yamaha AV-Receiver RX-S602: Kompakte Entertainment-Zentrale liefert 5.1-Kanal-Power mit MusicCast Surround, 4K-Ultra HD, Dolby Vision Slimline-Gehäuse

Yamaha AV-Receiver RX-S602: Kompakte Entertainment-Zentrale liefert 5.1-Kanal-Power mit MusicCast Surround, 4K-Ultra HD, Dolby Vision Slimline-Gehäuse

Yamaha stellt neuen Slimline-AV-Receiver RX-S602 vor

Rellingen, 30. Mai 2018 – Mit dem RX-S602 präsentiert Yamaha das neueste Slimline-Modell der aktuellen AV-Receiver-Generation. Im kompakten Gehäuse des 5.1-Kanal-Netzwerk-Receivers steckt modernste Technik für erstklassiges Home Entertainment. Dolby Vision™ und HDR zaubern kontrastreichen Farbgenuss auf den Bildschirm. CINEMA DSP 3D sorgt für kraftvollen Raumklang und schlägt dank der komfortablen Einmess-Automatik YPAO stets den perfekten Ton an. Der RX-S602 unterstützt außerdem die neueste Generation von Yamaha MusicCast und ist damit ein flexibel erweiterbares Herzstück für jedes Multiroom-Netzwerk.

Edel und schlank, passt in jeden Schrank
Der RX-S602 präsentiert sich mit seinen kompakten Dimensionen äußerst flexibel in Bezug auf die Einpassung in heimische Wohnzimmer. Mit einer Höhe von gerade einmal 111 Millimetern findet er in jedem Wohnkonzept seinen Platz. Gemeinsam mit den optionalen kabellosen Erweiterungs-Lautsprechern MusicCast 20 und MusicCast 50 bedeutet das maximale Flexibilität bei der Planung des Heimkino-Setups. Ermöglicht werden die kleine Form und große Leistung durch exzellente und speziell von Yamaha entwickelte Bauteile, die im eleganten Gehäuse mit Aluminium-Frontblende untergebracht sind. Erhältlich ist der RX-S602 in den Farben Weiß, Titan sowie Schwarz.

Yamaha MusicCast Surround – erstklassiger Sound, flexibel wie nie
Yamaha MusicCast bringt Musik in jedes Zimmer. Die Multiroom-Klangwelt verbindet alle Geräte im lokalen Netzwerk für unkomplizierten Musikgenuss. So liefert der AV-Receiver RX-S602 auch Hi-Res-Audioformate wie FLAC (92 kHz / 24-bit) und WAV (192 kHz / 32-bit) oder Apple Losless (96 kHz / 24-bit) in erstklassiger Qualität von jeder Quelle ins ganze Haus. Die brandneue MusicCast Surround Technologie ermöglicht zudem den spielenden Ausbau des Heimkinos. Die kompatiblen kabellosen Lautsprecher MusicCast 50 oder MusicCast 20 und der kabellose Subwoofer MusicCast SUB 100 können jederzeit für noch kraftvolleren Raumklang nachgerüstet werden.

Mitreißende 7.1-Akustik mit CINEMA DSP 3D
Der RX-S602 veredelt Filme, Serien, Musikalben und Videospiele mit brillantem 5.1-Kanal Surround-Sound. CINEMA DSP 3D öffnet weitere Klangwelten und liefert mit Virtual Speaker Technologie dreidimensionalen Sound ohne die Notwendigkeit für tatsächlich vorhandene Präsenzlautsprecher. Selbst mit einem 5.1-System entfaltet sich so eine packende Audio-Erfahrung auf dem Niveau eines 7.1-Kanal-Setups. Für noch lebendigeren Klang sorgt der Yamaha Compressed Music Enhancer, der speziell für die Aufbereitung von Musik beim Abspielen per Bluetooth® optimiert ist.

Bildhübsch: Dolby Vision™ 4K-Ultra HD und HDR
Modernes Home Entertainment verwöhnt nicht nur die Ohren, sondern auch die Augen. Optischen Hochgenuss garantiert der RX-S602 mit Dolby Vision™. In 4K-Ultra HD verfügbare Serien, Filme und Videospiele werden mit brillanter Bildqualität ausgegeben, und HDR-Unterstützung liefert realistischere Bilder mit höherem Kontrastumfang und satteren Farben. Vier HDMI-Eingänge bieten ausreichende Anschlussmöglichkeiten für Abspielgeräte.

Musik-Streaming und DAB/DAB+ Tuner für digitales Radio
Die Kombination aus RX-S602 und MusicCast bringt nicht nur die heimische Musikbibliothek kraftvoll in jeden Raum – durch den integrierten DAB/DAB+ Tuner stehen zahlreiche Radiostationen in hoher Klangqualität im ganzen Haus jederzeit bereit. Außerdem unterstützt der 5.1-Kanal-Netzwerk-Receiver Streaming-Dienste wie Spotify, Napster und Deezer, sodass im Handumdrehen unzählige Songs im Multiroom-Netzwerk abgespielt werden können.

Einrichten mit Fingerstreich: Einmess-Automatik und App-Bedienung
Der Slimline-Receiver macht Home Entertainment nicht nur zum Genuss, sondern auch leicht zu bedienen. Die Einmess-Automatik YPAO sorgt mit Hilfe des mitgelieferten Mikrofons für Einstellungen, die individuell an die Raumbedingungen angepasst sind und perfekten Klang liefern. Über die AV Controller App sind zudem alle Funktionen und Einstellungen des RX-S602 bequem via Smartphone oder Tablet steuerbar. Dazu zählen auch die CINEMA DSP 3D-Programme mit maßgeschneiderten Klangprofilen für Filme, Musik und Videospiele. Mit diesen lässt sich auch die Akustik bekannter Konzertsäle oder Clubs in die eigenen vier Wände holen.

Besonders energieeffizienter Betrieb mit Yamaha ECOmode
Yamahas neuer ECOmode reduziert den Stromverbrauch der Mehrkanal-Receiver um etwa 20 Prozent*. Die Funktion lässt sich bei Bedarf komfortabel über das Menü aktivieren und sorgt für einen besonders energieeffizienten Betrieb.

* Im Vergleich zu deaktiviertem ECOmode (Quelle: Yamaha Messungen)

Preise und Verfügbarkeit
Der Yamaha Slimline-AV-Receiver RX-S602 ist ab September 2018 in den Farben Schwarz, Titan und Weiß im Fachhandel erhältlich. Der Preis wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Yamaha ist weltgrößter Hersteller von Musikinstrumenten und einer der führenden Hersteller von Home- und Professional-Audio-Equipment. Das Unternehmen Yamaha wurde vor 125 Jahren in Japan gegründet. Die Yamaha-Europavertretung, die seit 2009 unter dem Namen Yamaha Music Europe GmbH firmiert, besteht bereits seit 1966 und ist die zentrale europäische Vertriebsorganisation für alle Produktbereiche des Konzerns von Musikinstrumenten über Pro-Audio-Geräte bis hin zu Home-Entertainment-Produkte.
www.yamaha.de

Firmenkontakt
Yamaha Music Europe GmbH
Michael Geise
Siemensstrasse 22-34
25462 Rellingen
04101/303-0
michael.geise@music.yamaha.com
http://de.yamaha.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
+49 (911) 310 910 -0
+49 (911) 310 910 -99
yamaha@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Mai 24 2018

Der neue Philips Momentum 436M6VBPAB: Das weltweit erste Display mit VESA DisplayHDR™ 1000 Standard

Der neue Philips Momentum 436M6VBPAB: Das weltweit erste Display mit VESA DisplayHDR™ 1000 Standard

Der kürzlich vorgestellte Philips 436M6VBPAB für Spielekonsolen ist offiziell mit DisplayHDR 1000 nach dem DisplayHDR-VESA®-Standard zertifiziert

Amsterdam, 24. Mai 2018 – MMD, führendes Technologieunternehmen und Markenlizenzpartner für Philips Monitore, gibt bekannt, dass das erst kürzlich vorgestellte Modell Philips 436M6VBPAB das erste Display ist, das von der Video Electronics Standards Association (VESA®) nach dem DisplayHDR™-1000-Standard zertifiziert wurde. Dank der herausragenden Helligkeit, der tieferen Kontraste und leuchtenden Farben bietet das Display ein völlig neues Seherlebnis.
Die neue Philips Momentum-Serie wurde bereits aufgrund ihres auffälligen und innovativen Designs mit dem COMPUTEX d&i award 2017 von der iF und dem Red Dot Award: Product Design 2017 ausgezeichnet. Zu den bisherigen Erfolgen gesellt sich nun auch die weltbekannte VESA-DisplayHDR™-1000- sowie UHDA-Zertifizierung, die den eigenen Anspruch von MMD, stets innovative Produkte selbst für anspruchsvollste Marktsegmente anzubieten, bestätigen.
Die Zertifizierung kam durch den VESA-DisplayHDR™-Test-Pro zustande, einem neuen Test-Tool, mit dem der User die Anzeigefunktionen wie Helligkeit, Farbe und Kontrast von Laptop- und Desktop-HDR-Displays (High Dynamic Range) basierend auf den hoch anspruchsvollen Spezifikationen zur Leistungskonformitätsprüfung der VESA validiert. Bis heute wurden fast ein Dutzend Displays unter den neuen Spezifikationen für die drei Leistungsstufen (DisplayHDR™ 400, 600 und 1000) zertifiziert und auf den Markt gebracht. Die Parameteranforderungen umfassen drei Spitzenluminanztests, zwei Kontrastmesstests, Farbtests der Farbräume BT.709 und DCI-P3, einen Bit-Tiefe-Anforderungstest und einen HDR-Antwort-Leistungstest. Nur der Philips 436M6VBPAB hat bisher die maximale Stufe erreicht, indem er folgende Erfordernisse erfüllt hat: 8+2 Bit, BT.709 zu 99 % und DCI-P3 zu 90 %, Helligkeit (Center Peak) mit 1000 Nits, Helligkeit (Full Frame) mit 600 Nits und Dark mit 0,05 Nits.

„Die Erfüllung dieses Standards verdeutlicht den Anspruch von MMD, einen immer größer werdenden Kundenstamm mit modernster Technologie zu beliefern. Dazu gehören jetzt auch User von Unterhaltungs- und Konsolenspielen“, sagt Stefan Sommer, Director Marketing & Business Management Europa bei MMD. „Die Momentum-Serie ist eine optimale Ergänzung unseres Portfolios. Wir freuen uns sehr, das weltweit erste DisplayHDR™-1000-Display gelauncht zu haben, das ein noch intensiveres Seherlebnis bietet.“
Der für die Spielekonsole entwickelte Monitor wird dank seiner bemerkenswerten Features wie 4K-UHD-Auflösung (3840 x 2160 Pixel) bei 60 Hz, 4 ms GtG-Reaktionszeit mit SmartResponse und Adaptive Sync-Technologie in Kombination mit Low Input Lag als das Modell für flüssiges Gameplay selbst bei rasanten Spielen wahrgenommen. Quantum Dot-Technologie und Ultra Wide Color liefern 97,6 % des DCI- und 103 % des NTSC-Farbraums, 103,64 PPI, das Kontrastverhältnis entspricht 4000:1 und die bereits erwähnte Helligkeit erreicht beeindruckende 1000 Nit. Ambiglow-Beleuchtung, MultiView-Funktion, DTS Sound-Audio und die Fernbedienung ermöglichen perfektes Home Entertainment.

Weitere Informationen zu den DisplayHDR™ Specs und zum DisplayHDR Test-Pro finden Sie hier: https://displayhdr.org/

VESA® ist eine eingetragene Marke und DisplayHDR™ ist eine Marke von VESA. Alle anderen Marken, Dienstleistungsmarken, eingetragenen Marken und registrierten Dienstleistungsmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Über MMD
MMD wurde 2009 durch einen Lizenzvertrag mit Philips als hundertprozentige Tochter von TPV gegründet. MMD vermarktet und vertreibt ausschließlich Displays der Marke Philips. Durch die Kombination des Markenversprechens von Philips mit der Kompetenz von TPV in der Displayfertigung nutzt MMD einen schnellen und zielgerichteten Ansatz, um innovative Produkte auf den Markt zu bringen. MMD bedient die Märkte in Westeuropa, Nahost und Afrika von seinem europäischen Hauptquartier in Amsterdam und verfügt über eine Dependance in Prag für den osteuropäischen Markt und die GUS. Dank seines Netzwerks lokaler Vertriebspartner arbeitet MMD mit allen bedeutenden europäischen IT-Distributoren und Fachhändlern zusammen. Die Design- und Entwicklungsabteilung des Unternehmens befindet sich in Taiwan. www.mmd-p.com

Firmenkontakt
MMD Monitors & Displays B.V.
Xeni Bairaktari
Prins Bernhardplein 200 6th floor
1097 JB Amsterdam
+31 20 5046945
Xeni.Bairaktari@tpv-tech.com
http://www.mmd-p.com

Pressekontakt
united communications GmbH
Peter Link
Rotherstr. 19
10245 Berlin
+49 30 78 90 76 – 0
Philips.Displays@united.de
http://www.united.de

Apr 24 2018

Yamaha präsentiert RX-V485, RX-V585 und RX-D485 mit DAB+: Eine neue AV-Receiver-Generation

Yamaha präsentiert RX-V485, RX-V585 und RX-D485 mit DAB+: Eine neue AV-Receiver-Generation

Neue AV-Receiver von Yamaha: RX-V485, RX-V585 und RX-D485

Rellingen, 24. April 2018 – Die neue Yamaha AV-Receiver-Generation bringt fesselnden Klang und innovative Features ins heimische Wohnzimmer. Der RX-V485 sorgt für kinoreifen 5.1-Kanal Surround-Sound und ist dank YPAO Einmessautomatik sowie CINEMA DSP 3D im Handumdrehen für jeden Raum und jede Anwendung perfekt abgestimmt. Die Modellvariante RX-D485 hat zudem einen DAB+-Tuner für digitalen Radioempfang an Bord. Ganz neue Klangdimensionen eröffnet der RX-V585 mit 7.2-Kanal Surround-Sound sowie den aktuellen immersiven Formaten Dolby Atmos® und DTS:X™. Die Yamaha AV-Receiver können zudem per Bluetooth® senden und empfangen, lassen sich ins heimische WLAN-Netz einbinden, unterstützen zahlreiche Streaming-Dienste und sind kompatibel mit MusicCast Multiroom. Aktuelle Streaming-Lautsprecher, die MusicCast Surround unterstützen, können kabellos und unkompliziert als rückwärtige Lautsprecher eingesetzt werden.

Yamaha MusicCast: Das umfassende Multiroom-System mit neuen Features
Mit MusicCast hat Yamaha das umfassendste Multiroom-System erschaffen. MusicCast gehört fest zur DNA aller aktuellen, netzwerkfähigen Home-Entertainment-Geräte – vom kompakten Streaming-Lautsprecher bis zum ausgewachsenen Flügel disklavier ENSPIRE. Das Multiroom-Netzwerk verbindet alle Geräte in allen Räumen, jede angeschlossene Quelle steht überall zur Verfügung. Die AV-Receiver der neuen Generation eignen sich perfekt als Herzstück des heimischen MusicCast Systems. In Kombinationen beispielsweise mit den aktuellen Streaming-Lautsprechern MusicCast 20 und MusicCast 50 stehen auch ganz neue Möglichkeiten zur Verfügung: Die kompakten Speaker agieren im MusicCast Surround Modus wahlweise ganz einfach als rückwärtige Surround-Lautsprecher, kabellos und unkompliziert. Mit dem MusicCast SUB 100 ist es so auch möglich, das Heimkino ebenfalls ohne lästige Kabelverbindung mit sattem Bass auszustatten.

Kinoreifer Surround-Sound mit Dolby Atmos® und DTS:X™
Yamaha bringt kinoreifen Klang ins Wohnzimmer: Der RX-V485 und der RX-D485 liefern raumfüllenden 5.1-Kanal Surround-Sound für Filme, Serien und Videospiele. Für ein exzellentes Hörerlebnis setzt Yamaha auf höchstwertige Bauteile wie 384 kHz / 32-bit DACs, diskreten Verstärkeraufbau und unabhängige Stromversorgung für analoge und digitale Schaltungen. Gleiches gilt selbstverständlich für den RX-V585, dieser bietet aber sogar 7.2-Kanal Raumklang. Zudem unterstützt der AV-Receiver die aktuellen Formate Dolby Atmos® und DTS:X™. Diese bringen den Heimkino-Sound im wahrsten Sinne des Wortes auf eine neue Ebene: Alle Schallquellen können frei im Raum bewegt werden, selbst über den Köpfen der Zuhörer. Das Ergebnis ist ein absolut mitreißendes Klangerlebnis bei Action-Blockbustern oder beim Gaming. Die Virtual Speaker Funktion fügt dem Surround-Setup virtuelle Lautsprecher mit absolut realistischem Klang hinzu – so entsteht authentischer 7.1-Raumklang bei RX-V485 und RX-D485, 9.2-Surround-Sound beim RX-V585.

Hochauflösende Audioformate und Compressed Music Enhancer
Für optimalen Musikgenuss unterstützen die AV-Receiver alle gängigen Audioformate. Auch hochauflösende Dateien werden in ihrer ganzen Pracht wiedergegeben, inklusive FLAC 192 kHz / 24-bit, WAV und AIFF mit bis zu 192 kHz / 32-bit sowie DSD bis 11,2 MHz. Der Yamaha Compressed Music Enhancer sorgt dafür, dass unabhängig vom Ausgangsmaterial lebendiger, energetischer Klang aus den Lautsprechern erschallt. Er wurde zudem für die Aufbereitung von Musik beim Abspielen per Bluetooth® optimiert.

Umfangreiche Vernetzungsmöglichkeiten für smartes Home Entertainment
Neben einem Bluetooth®-Empfänger ist in den neuen AV-Receivern auch ein Sender integriert, sodass der Sound beispielsweise mit einem entsprechenden Bluetooth®-Kopfhörer ganz einfach kabellos zur Verfügung steht. Außerdem können RX-V485, RX-D485 und RX-V585 im Handumdrehen ins heimische Netzwerk integriert werden, wahlweise auch per WLAN. So kann Musik von NAS oder Computer abgespielt werden, auch die Übertragung per Apple Airplay ist möglich. Darüber hinaus werden auch die wichtigsten Streaming-Dienste inklusive Spotify, Tidal, Deezer und Qobuz unterstützt. Der RX-D485 ist darüber hinaus mit einem DAB+-Tuner ausgestattet – so stehen zahlreiche digitale Radiosender in bester Qualität zur Verfügung. Steuern lassen sich alle Funktionen der AV-Receiver wahlweise per intuitiver Fernbedienung oder kostenloser App für iOS und Android.

YPAO und CINEMA DSP 3D: Im Handumdrehen perfekter Sound
Mit der Einmess-Automatik YPAO macht Yamaha die akustische Anpassung an den jeweiligen Raum zum Kinderspiel: Auf Knopfdruck ermittelt das mitgelieferte Einmess-Mikrofon die perfekten Einstellungen, von der Lautsprechergröße über die exakte Entfernung bis hin zur jeweiligen Lautstärke. Mit den CINEMA DSP 3D Programmen wird jede Klangquelle perfekt veredelt. Es stehen Programme für verschiedenste Situationen von Action-Filmen über Videospiele bis hin zu Musikgenres zur Verfügung. Darüber hinaus kann per CINEMA DSP 3D auch die Akustik berühmter Konzertsäle oder Clubs ins heimische Wohnzimmer geholt werden.

Lebendige Bilderwelten mit Dolby Vision, HLG, HDR & 4K-Ultra HD
Passend zum überragenden Klang bieten die AV-Receiver auch ein exzellentes visuelles Erlebnis. Die neuen Standards Dolby Vision, Hybrid Log-Gamma und HDR sorgen für lebendige Bilder mit herausragendem Kontrast und berauschenden Farben. Dank Kompatibilität mit 4K-Ultra HD bei 60 Bildern pro Sekunde sind die neuen Yamaha AV-Receiver kompatibel mit allen aktuellen sowie kommenden hochauflösenden Videoquellen.

Besonders energieeffizienter Betrieb mit Yamaha ECOmode
Yamahas neuer ECOmode reduziert den Stromverbrauch der Mehrkanal-Receiver um etwa 20 Prozent*. Die Funktion lässt sich bei Bedarf komfortabel über das Menü aktivieren und sorgt für einen besonders energieeffizienten Betrieb.

* Im Vergleich zu deaktiviertem ECOmode (Quelle: Yamaha Messungen)

Preise und Verfügbarkeit
Die AV-Receiver der Yamaha RX-V85-Reihe sind ab Juli 2018 in den Farben Titan und Schwarz im Fachhandel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 469,00 Euro für den RX-V485, 529,00 Euro für den RX-D485 und 569,00 Euro für den RX-V585, jeweils inklusive Mehrwertsteuer.

Yamaha ist weltgrößter Hersteller von Musikinstrumenten und einer der führenden Hersteller von Home- und Professional-Audio-Equipment. Das Unternehmen Yamaha wurde vor 125 Jahren in Japan gegründet. Die Yamaha-Europavertretung, die seit 2009 unter dem Namen Yamaha Music Europe GmbH firmiert, besteht bereits seit 1966 und ist die zentrale europäische Vertriebsorganisation für alle Produktbereiche des Konzerns von Musikinstrumenten über Pro-Audio-Geräte bis hin zu Home-Entertainment-Produkte.
www.yamaha.de

Firmenkontakt
Yamaha Music Europe GmbH
Michael Geise
Siemensstrasse 22-34
25462 Rellingen
04101/303-0
michael.geise@music.yamaha.com
http://de.yamaha.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
+49 (911) 310 910 -0
+49 (911) 310 910 -99
yamaha@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Apr 11 2018

Yamaha präsentiert AV-Receiver RX-V385: Perfekter Heimkino-Einstieg mit 4K Ultra-HD und Dolby Vision; packender Klang dank Bi-Amping und DIRECT Mode

Yamaha präsentiert AV-Receiver RX-V385: Perfekter Heimkino-Einstieg mit 4K Ultra-HD und Dolby Vision; packender Klang dank Bi-Amping und DIRECT Mode

Neuer AV-Receiver von Yamaha: RX-V385

Rellingen, 10. April 2017 – Mit dem RX-V385 stellt Yamaha das erste Modell der neuen AV-Receiver-Generation vor. Schon das Einstiegsmodell bietet umfangreiche Features für perfekten Heimkino-Genuss mit 4K-Ultra-HD-Bild und 5.1-Kanal-Ton. Innovative Yamaha Technologien machen den AV-Receiver zum idealen Home-Entertainment-Herzstück.

Packender Klang dank Direct Mode und Bi-Amping
Der RX-V385 ist zwar das Einstiegsmodell der neuen AV-Receiver-Generation – dennoch geht Yamaha in Sachen Kang keine Kompromisse ein. Ein neuer 384kHz/32bit-DAC garantiert ein packendes Hörerlebnis in 5.1-Kanal-Surround. Alternativ kann der RX-V385 auch optimal mit nur zwei Lautsprechern genutzt werden: Im ebenfalls neuen Bi-Amping-Modus treiben jeweils zwei Endstufen einen Lautsprecher an und übernehmen jeweils den Hoch- oder den Tieftonbereich. Der Bassbereich bekommt so mehr Kontur, die Höhen erklingen feiner aufgelöst.

Gerüstet für jede Quelle: DIRECT Mode und Music Enhancer
Die Vorteile von Bi-Amping machen sich auch im DIRECT Mode bemerkbar, der früher ausschließlich den größeren AV-Receivern vorbehalten war und jetzt erstmals im Einstiegsmodell integriert ist. Hierbei werden nicht benötigte Schaltungen deaktiviert, sodass Musik genau so wiedergegeben wird, wie sie vom Künstler erdacht wurde. Zudem verfügt der Yamaha RX-V385 über einen Music Enhancer für Lossless Material (44.1kHz/16Bit), um das Beste aus hochauflösenden Quellen herauszuholen. Dieses Konzept zieht sich bis zu den Lautsprecherausgängen, die allesamt mit hochwertigen Schraubanschlüssen ausgestattet sind.

Perfekt verbunden: Bluetooth senden und empfangen
Für flexibles Home Entertainment kann der RX-V385 Bluetooth® sowohl senden als auch empfangen. So ist ganz unkompliziert die drahtlose Wiedergabe von Mobilgeräten wie Smartphone oder Tablet möglich. Dank des integrierten Bluetooth-Senders lässt sich beispielsweise ein Kopfhörer kabellos verbinden. Die HDMI-Anschlüsse der neuesten Generation bieten sowohl Standby-Durchleitung als auch Eingangsumschaltung.

Bildschön in 4K-Ultra-HD mit Dolby Vision und HDR
Der Yamaha RX-V385 bringt neben mitreißendem Klang auch lebendige Bilderwelten ins Heimkino-Wohnzimmer. Dank Unterstützung von 4K-Ultra-HD ist er mit aktuellen und kommenden hochauflösenden Inhalten kompatibel. Dolby Vision bietet dynamisch umgesetzt einen überragenden Kontrastumfang und einen erweiterte Farbraum. So erstrahlen Bilder in nie dagewesener Lebendigkeit auf dem Bildschirm. Alternativ sind die Yamaha Mehrkanal-Receiver auch mit dem HDR-Standard kompatibel.

YPAO sorgt auf Knopfdruck für die richtige Abstimmung
Die Einmess-Automatik YPAO macht das perfekte Einrichten der Heimkino-Anlage zum Kinderspiel: Sie ermittelt auf Knopfdruck mithilfe des mitgelieferten Einmess-Mikrofons die perfekten Einstellungen für den jeweiligen Raum. Größe und Entfernung der Lautsprecher, individuelle Lautstärke – YPAO stellt automatisch alles optimal ein. Cinema DSP wertet den Klang von TV, Filmen und Videospielen mit 17 wählbaren Klangfeldprogrammen noch weiter auf.

Besonders energieeffizienter Betrieb mit Yamaha ECOmode
Yamahas ECOmode reduziert den Stromverbrauch der Mehrkanal-Receiver um wenigstens 20 Prozent*. Die Funktion lässt sich bei Bedarf komfortabel über das Menü aktivieren und sorgt für einen besonders energieeffizienten Betrieb.

* Im Vergleich zu deaktiviertem ECOmode (Quelle: Yamaha Messungen)

Preise und Verfügbarkeit
Der AV-Receiver Yamaha RX-V385 ist ab Mai 2017 in den Farben Titan und Schwarz im Fachhandel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 369,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Yamaha ist weltgrößter Hersteller von Musikinstrumenten und einer der führenden Hersteller von Home- und Professional-Audio-Equipment. Das Unternehmen Yamaha wurde vor 125 Jahren in Japan gegründet. Die Yamaha-Europavertretung, die seit 2009 unter dem Namen Yamaha Music Europe GmbH firmiert, besteht bereits seit 1966 und ist die zentrale europäische Vertriebsorganisation für alle Produktbereiche des Konzerns von Musikinstrumenten über Pro-Audio-Geräte bis hin zu Home-Entertainment-Produkte.
www.yamaha.de

Firmenkontakt
Yamaha Music Europe GmbH
Michael Geise
Siemensstrasse 22-34
25462 Rellingen
04101/303-0
michael.geise@music.yamaha.com
http://de.yamaha.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
+49 (911) 310 910 -0
+49 (911) 310 910 -99
yamaha@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Aug 30 2017

Die Zukunft wird bunt und „curved“: Philips Monitore auf der IFA 2017

In diesem Jahr stehen Displays mit innovativen Farbtechnologien, eleganter Krümmung und brillantem Entertainment-Erlebnis im Mittelpunkt

Die Zukunft wird bunt und "curved": Philips Monitore auf der IFA 2017

Amsterdam, 30. August 2017 – In Halle 22 können Besucher der IFA das große Line-Up an Philips Monitoren in Augenschein nehmen, darunter eine Auswahl an Curved-Displays, High Dynamic Range (HDR)-Modellen für besseren Kontrast und intensivere Farben, Monitoren mit 8K-Auflösung sowie beeindruckende Displaylösungen für Business-Anwender.

Curved-Design, Farben & Entertainment
Das Philips Monitor-Lineup 2017-2018 zeigt deutlich den Trend zum gekrümmten Display sowie zu noch besserer Farbdarstellung. Die Produktpalette wird deshalb um etliche Produkte erweitert – angeboten werden Monitore in den Größen 68,6 cm (27 Zoll) bis 124,5 cm (49 Zoll). Messebesucher können live den Effekt einer noch schärferen Darstellung sowie die immersive Wirkung dieser Displays erleben.

Darüber hinaus bietet das umfangreiche Curved-Line-Up die neuesten Farbtechnologien. Innovationen gibt es für Video- und Entertainment-Freunde, denn die neuen Philips Monitore verfügen über HDR – einer bedeutenden Technologie für eine bessere Farbdarstellung. Ebenfalls präsentiert werden Modelle mit Ultra Wide Color- und Quantum Dot-Technologien, die für Designer, Fotografen aber auch für alle anderen Home- und Business-Anwender noch brillantere Farben bringen.

Neue Horizonte eröffnen sich: 8K-Auflösung, Konnektivität und Multiscreen
4K ist schon fast Mainstream, Philips Monitore kommen nun mit einer höheren Auflösung. Die 8K-UHD-Auflösung bietet doppelt so viele Bildpunkte in der Höhe und in der Breite wie 4K-UHD, und damit die vierfache Gesamtanzahl an Pixeln. Besucher des IFA-Stands können die Präzision von 8K live erleben.

Das 4-seitig rahmenlose Design wird ein neuer Formfaktor für die kommenden Business-Displays von Philips sein. Sie sorgen für einen nahtlosen Übergang von Monitor zu Monitor und eignen sich hervorragend für Multi-Monitor-Setups auf Schreibtischen.
Darüber hinaus sind die meisten Philips Profi-Displays mit USB-C ausgestattet und bieten volle Docking-Funktion sowie großzügige Anschlussmöglichkeiten, um den neuen Standard und die Bedürfnisse einer flexiblen Arbeitsumgebung zu erfüllen.

Besuchen Sie uns und erleben Sie die neuen Philips Monitore live!

Details zu einigen Produkt-Highlights:
436M6VBPAB – Das Modell aus der demnächst auf den Markt kommenden Philips-Momentum-Serie wird in der Entertainment-Abteilung zu sehen sein. Dieser 4K-HDR-Monitor ist ein Alleskönner im Entertainment- und Multitasking-Bereich. Er verfügt über die einzigartige Ambiglow-Technologie und ermöglicht USB-C-Docking während gleichzeitig das angeschlossene Notebook aufgeladen wird. Der Monitor kann als ultimative Docking-Station eingesetzt werden, sei es für neueste 4K-Spielkonsolen oder High-End-Grafik-Computer.

328P8K – dieser 80 cm (32 Zoll) große Monitor hat nicht nur ein attraktives rahmenloses Design, er beeindruckt außerdem mit einer spektakulären 8K-Auflösung. Das Display ist bestens geeignet für längere Business-Sessions – der Monitorstandfuß SmartErgoBase ermöglicht eine einfache Einstellung an jede Körperhaltung und die USB-Docking-Funktionalität erlaubt den Zugriff auf alle angeschlossenen Peripheriegeräte.

492P8 – ein Ultra Wide-Curved-Monitor mit auffälligem Design, entworfen für schnelle Multitasker. Das 124,5 cm (49 Zoll) große Flaggschiff ersetzt zwei 27 Zoll-Monitore komplett. Darüber hinaus kommt das Display mit neuester USB-C-Docking-Funktionalität, dank der man alle Peripheriegeräte mit dem Monitor verbinden und ihn als Docking-Station verwenden kann. Dadurch kann mit nur einem Kabel Video und Audio übertragen und gleichzeitig das angeschlossene Notebook aufgeladen werden.

Dies sind nur einige der Highlights, auf die sich die Besucher freuen können. Am Messestand bekommt man die Möglichkeit, die aufregende Welt der Business- und Home-Displays kennenzulernen und anhand ausgewählter Spezifikationen und Größen seinen Favoriten zu entdecken.

Den Messestand von MMD finden Sie in Halle 22.

Über MMD
MMD wurde 2009 durch einen Lizenzvertrag mit Philips als hundertprozentige Tochter von TPV gegründet. MMD vermarktet und vertreibt ausschließlich Displays der Marke Philips. Durch die Kombination des Markenversprechens von Philips mit der Kompetenz von TPV in der Displayfertigung nutzt MMD einen schnellen und zielgerichteten Ansatz, um innovative Produkte auf den Markt zu bringen. MMD bedient die Märkte in Westeuropa von seinem europäischen Hauptquartier in Amsterdam und verfügt über eine Dependance in Prag für den osteuropäischen Markt und die GUS. Dank seines Netzwerks lokaler Vertriebspartner arbeitet MMD mit allen bedeutenden europäischen IT-Distributoren und Fachhändlern zusammen. Die Design- und Entwicklungsabteilung des Unternehmens befindet sich in Taiwan.
www.mmd-p.com

Firmenkontakt
MMD
Ivilina Boneva
Prins Bernhardplein, 6th floor 200
1097 JB Amsterdam
+31 20 5046945
Ivilina.Boneva@tpv-tech.com
http://www.mmd-p.com

Pressekontakt
united communications GmbH
Peter Link
Rotherstraße 19
10245 Berlin
+49 30 78 90 76 – 0
Philips.Displays@united.de
http://www.united.de

Aug 23 2017

LG stellt auf der IFA 2017 die perfekten Gaming-Monitore für actionreiche Spiele vor

LG stellt auf der IFA 2017 die perfekten Gaming-Monitore für actionreiche Spiele vor

LG Electronics stellt auf der IFA 2017 zwei neue Gaming-Monitore vor.

Eschborn, 22. August 2017 – LG Electronics wird nächste Woche auf der IFA 2017 zwei neue Gaming-Monitore präsentieren, deren flüssige Darstellung Maßstäbe setzt und anspruchsvolle Spieler begeistern wird. Die neuen 32 und 27 Zoll GK Monitore überzeugen nicht nur durch exzellente Leistung und visuelle Qualitäten, sondern bieten Gamern und eSportlern handfeste Vorteile gegenüber ihren Kontrahenten.

Die GK Gaming-Serie von LG nutzt state-of-the-art Technologien, wie hohe Bildwiederholraten von 144 Hz (übertaktbar auf 165 Hz*) und 240 Hz. Die 32-Zoll-Gaming-Monitore LG 32GK850G (NVIDIA G-Sync™) und 32GK850F (AMD FreeSync™) sind perfekt für Gaming-Enthusiasten, die flüssige, ruckelfreie Spielsequenzen auf einer großen Bilddiagonale mit maximaler Bildqualität genießen möchten. Durch seine schnelle Bildwiederholrate erlauben die Displays eine unglaublich weiche Bewegungsdarstellung, während die NVIDIA G-Sync™ beziehungsweise AMD FreeSync™ Technologie störendes Ruckeln oder Screen-Tearing verhindert. Dieser QHD-Monitor (2.560 x 1.440 Pixel) bietet eine exzellente Bildqualität mit High Dynamic Range (HDR) und meistert alle Spielegenres mühelos – ohne Nachbilder, ohne Aussetzer, kompromisslos scharf und absolut flüssig, bis zu einer Spitzenhelligkeit von 350 cd/m2.

Zusätzlich verbessern die 32-Zöller das Spielerlebnis durch die Sphere-Lighting-Funktion: Dabei tauchen LEDs auf der Gehäuserückseite die Wand hinter dem Monitor in farblich passendes Licht. Dieser Effekt erhöht die Immersion beim Spielen, vermindert das Ermüden der Augen und bereichert das Design des Monitors. Die Black Stabilizer-Funktion passt den Kontrast an, um während dunkler Spielsequenzen besser zu sehen, während Dynamic Action Sync schnellere Reaktionen durch Verringerung der Eingabeverzögerung erlaubt. Das intuitive Benutzer-Interface erlaubt es den Spielern, alle Einstellungen komfortabel auf ihr Spiel anzupassen. Der Standfuß des Monitors ist mit einem Klick installiert, ohne Schrauben oder Werkzeuge. Das Display kann in der Höhe verstellt, geschwenkt, gebeugt oder per Pivot problemlos um 90 Grad um die eigene Achse gedreht werden.

Wie die größeren Monitore bietet auch das 27-Zoll-Modell LG 27GK750F flüssiges Gameplay, höchste Bildwiederholraten und eine schnelle Reaktionszeit. Der kompaktere Monitor wurde entworfen, um wettbewerbsorientierten Spielern ein optimales Werkzeug an die Hand zu geben. Zu den Ausstattungsmerkmalen gehören eine Wiederholrate von 240 Hz, die 1 ms Motion Blur Reduction und die AMD FreeSync™ Technologie. Funktionen wie Black Stabilizer, Dynamic Action Sync und das optionale Fadenkreuz sind ebenfalls an Bord – letzteres blendet auf Wunsch eine Zielhilfe ein, dank der man in FPS-Titeln deutlich seltener daneben schießt.

Ein weiteres Highlight zeigt LG auf der IFA 2017 in Gestalt des grandiosen 34 Zoll UltraWide Gaming Monitors 34UC89G, der mit seinem sensationellen 21:9 Format ein ganz neues Spielgefühl bietet. Immersive Titel wie Rennspiele oder MOBAs, die dieses Bildformat unterstützen, profitieren besonders von der überragenden Bilddiagonale. Zusätzlich unterstützt der Monitor NVIDIA G-Sync™ und eine Bildwiederholrate von 144 Hz (166 Hz wenn übertaktet*), um das Spielerlebnis noch weiter zu verbessern.

„Unsere Bemühungen, Spielern die bestmögliche Plattform für anspruchsvolles Gaming zu bieten, haben zur Entwicklung dieser fantastischen Monitore geführt, die wir auf der IFA vorstellen“, sagt Frank Sander, Head of Product Marketing Consumer Electronics bei LG. „Wir sind uns sicher, dass die Spieler den Unterschied spüren werden und freuen uns sehr darauf, ihre Reaktionen zu erleben, wenn sie diese großartigen neuen Produkte zum ersten Mal testen können.“

Die neuen Gaming-Monitore 27GK750F, 32GK850G und 32GK850F sind voraussichtlich im Januar kommenden Jahres im deutschen Markt verfügbar. Ihre Preise werden zeitnah zur Markteinführung kommuniziert.

Besucher des LG Standes in der IFA-Halle 18 können sich vom 1. bis 6. September selbst von den besonderen Qualitäten der neuen Gaming-Monitore von LG überzeugen.
*Die Ergebnisse können sich abhängig vom Spiel unterscheiden

Über LG Electronics, Inc.
LG Electronics, Inc. (KSE: 066570.KS) ist ein global führender Anbieter und technologischer Impulsgeber in den Bereichen Unterhaltungselektronik, Mobilkommunikation und Haushaltsgeräte. Mit 125 Niederlassungen auf der ganzen Welt und 77.000 Mitarbeitern erzielte LG im Geschäftsjahr 2016 einen Konzernumsatz von 47,9 Milliarden US-Dollar (55,4 Billionen Koreanische WON). LG besteht aus vier Business Units – Home Entertainment, Mobile Communication, Home Appliances & Air Solution und Vehicle Components – und ist einer der international führenden Hersteller von Flachbildfernsehern, Mobilgeräten, Klimageräten, Waschmaschinen und Kühlschränken. LG Electronics ist ENERGY STAR Partner des Jahres 2016. Weitere Informationen zu LG Electronics finden Sie unter www.LGnewsroom.com

Über LG Electronics Deutschland GmbH
Der koreanische Technologiekonzern LG Electronics ist seit 1976 auf dem deutschen Markt aktiv. Das Unternehmen mit Sitz in Eschborn bei Frankfurt hat seine Aktivitäten seitdem kontinuierlich ausgebaut und ist aktuell in sieben Geschäftsbereichen tätig: Home Entertainment, Mobile Communications, Information System Products, Home Appliances, Air Conditioning, Lighting und Solar. In den vergangenen Jahren konnte der Innovationstreiber immer wieder Preise und Auszeichnungen für seine richtungsweisenden Produkte entgegennehmen. Wichtige Neuerungen wie flexible Displays oder gebogene Batterien gehen dabei aus der Zusammenarbeit spezialisierter Unternehmen innerhalb der LG-Gruppe hervor. Neuentwicklungen orientieren sich gemäß dem Markenversprechen „Life“s Good“ dabei stets an den Bedürfnissen der Nutzer und dienen nie dem Selbstzweck. Sein Markenversprechen untermauert LG auch durch gesellschaftliches Engagement mit selbst durchgeführten Aktionen oder in Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern. Weitere Informationen finden Sie unter www.lg.com

Über LG Electronics Information System Products
LG Electronics Information System Products (ISP) liefert als führender Anbieter seit über zwanzig Jahren Lösungen, um Menschen effizient mit Computern arbeiten zu lassen. Zwei von drei in Deutschland verkauften optischen Laufwerken stammen beispielsweise von LG. Im Display-Bereich setzt LG Maßstäbe bei der Entwicklung und Fertigung modernster Monitore und LED-Projektoren. Die optimale Verbindung von attraktivem Design, perfekter Ergonomie und höchster Bildqualität steht bei der Produktentwicklung von Monitoren an erster Stelle. Nach dieser Philosophie entwickelten die Ingenieure von LG technologische Meilensteine wie die farbtreuen LG IPS-Panel, atemberaubende 21:9-Monitore der LG UltraWideTM Serie und die LG UltraFineTM Displays, die mit ihrer 5K-Auflösung im Consumer- und B2B-Bereich völlig neue kreative Möglichkeiten eröffnen.

Firmenkontakt
LG Electronics Deutschland GmbH
Klaus Petri
Alfred-Herrhausen-Allee 3-5
65760 Eschborn
0 61 96/ 5821 – 0
lg-isp@rtfm-pr.de
http://presse.lge.de/

Pressekontakt
rtfm GmbH
Marco Albert
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/979220-80
0911/979220-90
lg-isp@rtfm-pr.de
http://www.rtfm-pr.de

Mrz 29 2017

Yamaha MusicCast Mehrkanal-Receiver RX-V583 und RX-V683: Bild und Ton kinoreif erleben mit Dolby Vision, 4K-Ultra-HD, Dolby Atmos und DTS:X

Yamaha MusicCast Mehrkanal-Receiver RX-V583 und RX-V683: Bild und Ton kinoreif erleben mit Dolby Vision, 4K-Ultra-HD, Dolby Atmos und DTS:X

Die neuen Yamaha MusicCast 7.2-Mehrkanal-Receiver sind ab Mitte Mai 2017 im Handel erhältlich.

Rellingen, 28. März 2017 – Die neuen Yamaha MusicCast 7.2-Mehrkanal-Receiver RX-V583 und RX-V683 sind die perfekten Herzstücke für mitreißende Unterhaltung in Bild und Ton. Dolby Vision, HDR und 4K-Ultra-HD sorgen für kinoreife Bilderwelten, die neuen Audioformate Dolby Atmos und DTS:X ermöglichen einen beeindruckenden Raumklang. Dank eigener Technologien von Yamaha ist das Entertainment-Erlebnis packender als je zuvor. Von HDMI der neuesten Generation über Bluetooth und Airplay bis hin zur Yamaha Multiroom-Welt MusicCast: Alle Quellen stehen jederzeit ebenso einfach wie spektakulär zur Verfügung.

Yamaha MusicCast – die ultimative Multiroom-Welt
Mit MusicCast hat Yamaha das weltweit umfassendste Multiroom-Audio-System entwickelt. Die beiden neuen Mehrkanal-Receiver RX-V583 und RX-V683 werden damit zur perfekten Home-Entertainment-Zentrale für das ganze Haus: Alle angeschlossenen Quellen stehen in jedem Raum zur Verfügung, gleichzeitig kann jedes Signal aus dem MusicCast-Netzwerk im Heimkino-Wohnzimmer wiedergegeben werden. Darüber hinaus kann per WLAN-Anbindung die eigene Musikbibliothek von Mac, PC oder NAS über das Netzwerk abgespielt werden – und zwar in maximaler Klangqualität: Die Mehrkanal-Receiver sind kompatibel mit den Hi-Res-Audiformaten FLAC und WAV (192 kHz / 24-bit), DSD (2,8 MHz / 5,6 MHz) sowie Apple Lossless. Auch Apple Airplay sowie die Wiedergabe von Mobilgeräten per Bluetooth wird unterstützt. Hinzu kommen alle gängigen Streaming-Dienste inklusive Spotify, Napster, Tidal, Deezer, Quboz und JUKE.

Packendes Klangerlebnis in 7.2 oder 5.2.2 mit Dolby Atmos und DTS:X
Die beiden Mehrkanal-Receiver bringen packenden 7.2-Surround-Sound ins heimische Wohnzimmer und machen beispielsweise Filme, Videospiele und Konzerte von DVD beziehungsweise Blu-ray zum unvergleichlichen Erlebnis. Aktuelle Blockbuster-Filme, aber auch Musikalben wie „Prometheus, Symphonia Ignis Divinus“ von Luca Turilli’s Rhapsody setzen zudem auf die 3D-Audioformate Dolby Atmos oder DTS:X. Mit diesen neuen Formaten erschaffen RX-V583 und RX-V683 in 5.2.2-Konfiguration lebendige dreidimensionale Klangwelten im Heimkino.

Dolby Vision, HDR & 4K-Ultra-HD erschaffen atemberaubende Bilderwelten
Nicht nur das Hörerlebnis hat eine neue Ebene erreicht, moderne Yamaha Technik sorgt auch für ein noch realistischeres Bild. Die neuen Yamaha Mehrkanal-Receiver sind sowohl mit HDR als auch mit dem neuen Standard Dolby Vision kompatibel und bringen so brillante Bilder mit erhöhtem Kontrastumfang und erweitertem Farbraum auf den Fernseher. Zudem unterstützen RX-V583 und RX-V683 4K-Ultra-HD und machen dank Upscaling sogar Full-HD-Signale noch schärfer. Vier HDMI-Eingänge der neuesten Generation beim RX-V583 beziehungsweise sechs beim RX-V683 bieten mehr als genug Möglichkeiten, alle Quellen vom Blu-ray-Player bis zur Spielekonsole anzuschließen. Sogar Apple TV und Fire TV Stick lassen sich direkt mit dem Receiver verbinden.

Automatische Klangoptimierung auf Knopfdruck
Die Einmess-Automatik YPAO macht die akustische Anpassung an den jeweiligen Raum zum Kinderspiel: Ein Knopfdruck genügt und das mitgelieferte Einmess-Mikrofon ermittelt die perfekten Einstellungen – von der korrekten Lautsprechergröße über die exakte Entfernung bis hin zur individuellen Lautstärke. Beim RX-V683 kommt sogar die erweiterte Variante YPAO R.S.C zum Einsatz, die unerwünschte Raumreflexionen ausgleicht und so für noch besseren Klang auf Studioniveau sorgt.

Yamaha Technologien für ein ungetrübtes Audio-Erlebnis
Yamaha hat die beiden neuen Mehrkanal-Receiver mit zahlreichen selbstentwickelten Technologien für ein noch besseres Home-Entertainment-Erlebnis ausgestattet. Cinema DSP 3D veredelt den Klang verschiedenster Quellen, von Musik über Filme bis hin zu Videospielen, mit 17 praxisnahen Klangfeld-Programmen. Mit Dialogue Lift erklingen Dialoge direkt aus der Mitte des Bildschirms, Dialogue Level Adjustment sorgt für ein perfektes Gleichgewicht zwischen Sprache und Umgebungsgeräuschen für maximale Verständlichkeit. Dank Virtual Cinema Front ist es möglich, auch ohne rückwärtig montierte Lautsprecher authentischen Surround Sound aus 5 frontseitigen Lautsprechern zu erleben. Die Extra Bass Funktion entlockt auch kleineren Boxen beeindruckenden Tiefton, mit Silent Cinema wird jeder Stereo-Kopfhörer zum virtuellen Surround-Sound-Meister.

RX-V683: Phono-Anschluss für Vinyl-Liebhaber, unabhängige Zone 2
Als Topmodell der RX-V83-Reihe bietet der RX-V683 einige zusätzliche Features für anspruchsvolle Anwender. So verfügt er etwa über einen Phono-Eingang, mit dem auch Vinyl-Schätze im Wohnzimmer erklingen. Zudem bringt der Mehrkanal-Receiver das Signal des Plattenspielers per MusicCast auf Wunsch auch in alle anderen Räume. Mit Zone 2 kann nicht nur ein zusätzlicher Bereich unabhängig von der Hauptzone mit Musik versorgt werden, sie steht auch als eigener MusicCast-Raum im Netzwerk zur Verfügung. Zone Extra Bass bringt kraftvollen Tiefton in Zone 2, Zone Volume Equalizer sorgt für perfekt ausgewogenen Klang.

Komfortable Bedienung per AV Controller App oder Fernbedienung
Die Bedienung und Einrichtung der Mehrkanal-Receiver ist besonders komfortabel, intuitiv und flexibel. Wahlweise steht die klassische Steuerung mit einem übersichtlichen On Screen Display per Systemfernbedienung zur Verfügung. Alternativ dazu können RX-V583 und RX-V683 auch per Smartphone und Tablet mit Yamahas kostenloser AV Controller App für Android und iOS gesteuert werden. Alle Funktionen, Einstellungen und Anschlüsse sind hier übersichtlich dargestellt und geordnet, so dass auch Heimkino-Einsteiger im Handumdrehen auf alle wichtigen Menüs ihres Receivers zugreifen können. Mit der MusicCast App lässt sich zudem das gesamte Multiroom-System im Alltag intuitiv bedienen. Dank der SCENE-Funktionalität genügt zudem ein einziger Tastendruck, um die gewünschte Betriebsart aufzurufen, sei es Fernsehen, Blu-ray-Wiedergabe oder Netzwerk-Streaming.

Besonders energieeffizienter Betrieb mit Yamaha ECOmode
Yamahas neuer ECOmode reduziert den Stromverbrauch der Mehrkanal-Receiver um etwa 20 Prozent*. Die Funktion lässt sich bei Bedarf komfortabel über das Menü aktivieren und sorgt für einen besonders energieeffizienten Betrieb.

* Im Vergleich zu deaktiviertem ECOmode (Quelle: Yamaha Messungen)

Preise und Verfügbarkeit
Die AV-Receiver der Yamaha RX-V83-Reihe sind ab Mai 2017 in den Farben Titan und Schwarz im Fachhandel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 569,00 Euro für den RX-V583 und 669,00 Euro für den RX-V683, jeweils inklusive Mehrwertsteuer.

Yamaha ist weltgrößter Hersteller von Musikinstrumenten und einer der führenden Hersteller von Home- und Professional-Audio-Equipment. Das Unternehmen Yamaha wurde vor 125 Jahren in Japan gegründet. Die Yamaha-Europavertretung, die seit 2009 unter dem Namen Yamaha Music Europe GmbH firmiert, besteht bereits seit 1966 und ist die zentrale europäische Vertriebsorganisation für alle Produktbereiche des Konzerns von Musikinstrumenten über Pro-Audio-Geräte bis hin zu Home-Entertainment-Produkte.
www.yamaha.de

Firmenkontakt
Yamaha Music Europe GmbH
Michael Geise
Siemensstrasse 22-34
25462 Rellingen
04101/303-0
michael.geise@music.yamaha.com
http://de.yamaha.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
+49 (911) 979 220 -80
yamaha@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Jul 11 2016

Epson stellt 4K Heimkino-Beamer EPSON EH-TW7300 vor

Das Einstiegsmodell von Epsons Premiumreihe soll kurz nach der IFA lieferbar sein

Epson stellt 4K Heimkino-Beamer EPSON EH-TW7300 vor

EPSON EH-TW7300 4K Ultra-HD Heimkino Beamer

Nachdem die amerikanische Premiumreihe von Epsons Heimkino-Beamern schon Mitte Juni offiziell vorgestellt wurde, hat Epson dies nun in Europa nachgeholt.

Mit dem EPSON EH-TW7300 hat Epson wieder ein Modell im Programm, das durch das komplett weiße Gehäuse Wohnzimmer-gerecht ausfällt, aber deutlich günstiger ist, als seine großen Brüder EPSON EH-TW9300 und EPSON EH-TW9300W.

Beim Design und Aufbau setzt Epson beim EH-TW7300 allerdings auf ein komplett neues Chassis. Am Auffälligsten ist, dass es keine Räder mehr für Lens Shift, Zoom und Fokus gibt. Das liegt daran, dass Epson die komplette Optik motorisiert hat – ein riesiger Vorteil für die Einrichtung des Beamers und für die Nutzung von Cinemascope 2,35:1 Leinwänden (es lassen sich verschiedene Einstellung in einem Positionsspeicher ablegen). Ausserdem nutzt der EPSON EH-TW7300 eine Glaslinse, die gegenüber den bisherigen Kunststoffvarianten Vorteile bei der Schärfe bringt und für die 4K-Nutzung entwickelt wurde.

Neben dem überarbeiteten Chassis und der neuen optischen Einheit hat sich auch auf der Bildverarbeitungsseite viel getan. So kann der EPSON EH-TW7300 nicht nur 4K Ultra HD Inhalte verarbeiten und über ein 4K e-Shift Element projizieren, er unterstützt auch HDR inkl. DCI P3 (Farbnorm BT2020) – ein absolutes Novum in dieser Preisklasse!

Mit einem dynamischen Kontrast von 160.000:1 kann der EPSON EH-TW7300 zwar laut Datenblatt nicht mit den 1.000.000:1 der Epson Premium Beamer der 9’er Reihe mithalten, ist aber mit seiner motorisierten Glasoptik und der Unterstützung von 4K, HDR und DCI ein absoluter Preistipp!

Optional erhältlich sind die wiederaufladbaren 3D-Shutterbrillen, die nicht mehr auf Infrarot-, sondern auf Funktechnologie setzen und dabei auf den verbreiteten Standard Bluetooth in der besonders stromsparenden Version BLE 4.0 nutzen.

Hier finden Sie weitere Informationen zum EPSON EH-TW7300.

Munich Home Solutions bietet die Planung, den Verkauf und Installation von Gesamtlösungen im Heimkino- und Audio-Bereich. Wir stehen dem Kunden aber auch bei Einzelanschaffungen wie Fernsehern, Hifi-Anlagen, Projektoren, DVD-, Blu-Ray- und 4K-Playern, Lautsprechern, etc. beratend zur Seite.

Firmenkontakt
Munich Home Solutions – Heimkino. Beamer. Audio.
Cornelius Zorn
Gentzstr. 4
80796 München
+4989420953116
kontakt@munichhomesolutions.de
https://www.munichhomesolutions.de

Pressekontakt
Munich Home Solutions
Cornelius Zorn
Gentzstr. 4
80796 München
+4989420953116
kontakt@munichhomesolutions.de
http://www.munichhomesolutions.de

Jun 14 2016

Virtual Reality: wichtiger Trend für Over-The-Top-Videos

Studie von Level 3, Streaming Media und Unisphere zeigt: 67 Prozent der Over-The-Top-Unternehmen glauben, dass sich Virtual Reality als Technologie durchsetzen wird

Virtual Reality: wichtiger Trend für Over-The-Top-Videos

Level 3 Communications (Bildquelle: Level 3 Communications)

Frankfurt am Main / Broomfield, Colorado, 14. Juni 2016 – Nach der heute veröffentlichten Studie „The OTT-Video Services Market – Today’s Trends and What is Next for 4K, HDR, HFR and VR“ steuert der Over-The-Top (OTT)-Markt Richtung virtuelle Realität (VR).
Bei der globalen Studie, durchgeführt im Auftrag von Level 3 Communications (NYSE: LVLT) unter der Leitung von Unisphere Research in Partnerschaft mit Streaming Media, wurden 628 Fachleute aus Medien- und Entertainment-Unternehmen auf der ganzen Welt interviewt. Die Befragten gaben ihre Einschätzungen zum aktuellen Stand von OTT sowie zu einigen weiteren Themen an, z. B. geschäftliche und technologische Herausforderungen, Wettbewerbsprobleme oder profitable Umsetzbarkeit von OTT-Serviceangeboten. Die Studie basiert auf den in 2015 durchgeführten Recherchen. Die Teilnehmer wurden zu den Inhalten der nächsten Generation, wie VR, 4K und Video mit hohem Dynamikbereich (High Dynamic Range, HDR) und hoher Bildrate (High Frame Rate, HFR) befragt.
„VR-Video wird ein wesentlicher Teil von Video-Streaming sein“ – diese Ansicht der Befragten ist eines der überzeugendsten Ergebnisse. Die Studie definiert zudem die potenziellen Hindernisse für die Einführung von VR. Dazu gehört zum Beispiel der fehlende Zugang zu den Playern auf Verbraucherseite, Verzögerungen in der Verfügbarkeit von VR-Geräten und Bandbreitenbeschränkungen für die Bereitstellung von OTT-VR-Inhalten.

Die wichtigsten Ergebnisse:
– 45 Prozent der befragten Unternehmen bieten OTT-Dienste an. Dies entspricht einer 10-prozentigen Steigerung gegenüber 2015 und deutet auf eine signifikante Anwendung der Dienste hin.
– Zu den Unternehmen, die OTT Services anbieten:
o 52 Prozent befinden sich entweder in der Erkundungsphase, stehen vor der Markteinführung oder haben bereits VR-Videoinhalte auf den Markt gebracht.
o 67 Prozent sind der Überzeugung, dass VR nicht mehr wegzudenken ist, räumten allerdings geschäftliche und technische Herausforderungen wie Mangel an Verbraucherbewusstsein und Interesse sowie Angst vor der Konkurrenz kostenloser Dienste, nutzergenerierter Inhalte und der Limitierung auf Höchstbandbreiten ein.
o Fast 50 Prozent der Befragten haben Pläne für 4K-Broadcasts, 4K-VOD-Streaming und/oder 4K-Live-Linear- oder Live-Event-Streaming.
o Hinsichtlich HDR und HFR bestätigten fast 70 Prozent der Studienteilnehmer, dass sie sowohl HFR in bestehendem HD-Video als auch HDR-Inhalte für größere Farbtiefe bereits anbieten oder in Planung haben.
o 87 Prozent der Befragten erklärten, dass OTT-Dienste eine tragfähige Einnahmemöglichkeit sind.
o Etwa die Hälfte aller Teilnehmer (48 Prozent) erwartet bei ihren OTT-Einnahmen für 2015 und 2016 ein Wachstum von 11 bis 50 Prozent. Nahezu 20 Prozent rechnen mit einer Steigerung von mehr als 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
o Einige der zukünftigen OTT-Serviceangebote werden voraussichtlich eine stärkere Betonung auf Live-OTT- als auf On-Demand-Inhalte haben. In diesem Fall werden in der OTT-Branche erstmalig Live-Inhalte anstelle von On-Demand- und Catch-Up-Diensten in den Vordergrund rücken.
o 40 Prozent der Befragten verfolgen einen multiplen Content Delivery Network (CDN)-Ansatz für ihre OTT-Videodienste.

Einen umfassenden Überblick über die Daten und Analysen finden Sie im vollständigen Bericht .

Zitat:
Anthony Christie, Chief Marketing Officer bei Level 3
„Die Studie zeigt, dass in der ständig wachsenden und fortschreitenden OTT-Branche der Fokus verstärkt auf der Bereitstellung von Livestreaming-Events sowie auf Streaming in 4K oder sogar VR liegt. Endnutzer erwarten ein reibungsloses Streaming-Erlebnis, auch bei Inhalten der nächsten Generation. Die Studienergebnisse bestätigen die zunehmende Bedeutung einer robusten CDN-Strategie sowie die Wichtigkeit eines sicheren, geschützten und zuverlässigen Netzwerks für OTT-Provider, um für diesen Trend gerüstet zu sein.“

Tim Siglin, Redakteur beim Streaming Media Magazin und Hauptverfasser des Reports
„Als ich mit der Gestaltung der Fragen für die zweite jährliche OTT-Umfrage von Level 3 begann, war ich skeptisch hinsichtlich des Themas VR-Video. Während der Analysephase wurde mir allerdings klar, dass eine strategische Entscheidung für VR-Video für Unternehmen, die bereits OTT-Dienste anbieten, von immenser Bedeutung ist.“

Zusätzliche Ressourcen:
Die Zukunft von OTT (Studie 2016)
Bereitstellung von Over-The-Top Video: Herausforderungen und Chancen für die globalen OTT-Service-Provider (Studie 2015)
– Level 3 Dienste für die Medien- und Entertainment-Industrie

Level 3 Communications, Inc. (NYSE: LVLT) ist ein Fortune-500-Unternehmen, das regionale, nationale und globale Kommunikationsdienstleistungen an Unternehmens-, Behörden- und Carrierkunden bereitstellt. Das umfassende Portfolio an sicheren Managed Solutions von Level 3 schließt Glasfaser- und Infrastrukturlösungen, Sprach- und Datenübertragung auf IP-Basis, Wide-Area-Ethernet-Dienste, Bereitstellung von Videos und Inhalten sowie Datacenter- und cloudbasierte Lösungen ein. Level 3 bedient Kunden auf über 500 Märkten in 60 Ländern über eine globale Dienstleistungsplattform, die auf eigenen Glasfasernetzen auf drei Kontinenten fußt und durch umfangreiche Verkabelung auf dem Meeresboden verbunden ist. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.level3.com, oder lernen Sie uns auf Twitter, Facebook und LinkedIn kennen.

© Level 3 Communications, LLC. Alle Rechte vorbehalten. Level 3, Vyvx, Level 3 Communications, Level (3) und das Level 3-Logo sind entweder eingetragene Dienstleistungsmarken oder Dienstleistungsmarken von Level 3 Communications, LLC und/oder verbundenen Unternehmen in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. Alle anderen hierin gebrauchten Dienstleistungsbezeichnungen, Produktbezeichnungen, Firmenamen oder Logos sind Marken oder Dienstleistungsmarken ihrer jeweiligen Eigentümer. Die Dienstleistungen von Level 3 werden von Tochtergesellschaften von Level 3 Communications, Inc. erbracht.

Firmenkontakt
Level 3 Communications
Beatrice Martin-Vignerte
Fleet Place 10
EC4M 7RB London
+44 788 418 7763
Beatrice.Martin-Vignerte@level3.com
http://www.level3.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Maria Dudusova
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 38
maria_dudusova@hbi.de
http://www.hbi.de

Jan 28 2016

Yamaha bringt DTS:X und HDR ins Heimkino: Update für aktuelle AV-Receiver und Digital Sound Projector YSP-5600 angekündigt

Yamaha veröffentlicht in Kürze ein Update für aktuelle AV-Receiver, den AV-Vorverstärker CX-A5100 sowie den Digital Sound Projector YSP-5600. Es bringt unter anderem Unterstützung für den 3D-Audio-Standard DTS:X sowie für HDR-Video.

Yamaha bringt DTS:X und HDR ins Heimkino: Update für aktuelle AV-Receiver und Digital Sound Projector YSP-5600 angekündigt

Mit einem Update bringt Yamaha DTS:X und HDR auf aktuelle AV-Komponenten.

Mit den objektbasierten Audioformaten Dolby Atmos und DTS:X hält kinoreifer dreidimensionaler Raumklang auch in den eigenen vier Wänden Einzug. Sowohl die High-End-Modelle aus dem aktuellen Yamaha AV-Receiver Line-Up, der AV-Vorverstärker CX-A5100 sowie der wegweisende Digital Sound Projector YSP-5600 unterstützen bereits Dolby Atmos. Jetzt kündigt das japanische Traditionsunternehmen ein Update an, mit dem im Heimkino auch DTS:X zur Verfügung steht. Darüber hinaus stattet das Update zahlreiche AV-Receiver mit Kompatibilität für HDR (High Dynamic Range) aus und bringt so detailreiche Bilder mit unvergleichlichem Kontrastumfang auf den Bildschirm.

Neue Klangwelten entdecken mit DTS:X
Anfang März 2016 veröffentlicht Yamaha das Update für den AV-Vorverstärker CX-A5100 sowie die AV-Receiver RX-A1050, RX-A2050 und RX-A3050. Damit unterstützen dann alle diese Modelle sowohl HDR als auch DTS:X. Wie Dolby Atmos ist DTS:X ebenfalls ein objektbasiertes Audioformat, das nicht an eine feste Anzahl Lautsprecher gebunden ist und den Raumklang per Deckenlautsprecher in die dritte Dimension bringt. Allerdings sind diese Deckenlautsprecher bei DTS:X nicht zwingend notwendig – selbst ein 5.1-System profitiert vom neuen Standard. Um das volle Potential von 3D-Audioformaten auch ohne aufwändige Montage von Deckenlautsprechern erleben zu können, ist der Digital Sound Projector YSP-5600 die perfekte Lösung: Über gezielte Schallreflexionen im Raum erzeugt er echten dreidimensionalen Klang inklusive Deckenkanäle aus nur einem Gehäuse. Ende April 2016 erhält auch der YSP-5600 per Update DTS:X-Kompatibilität.

Kontrastreiche Bilder mit HDR, Optimierung für MusicCast
Zusätzlich zu DTS:X bringt Yamaha mit dem Update auch Unterstützung für HDR (High Dynamic Range) auf die aktuellen AV-Receiver. Dadurch entstehen im heimischen Wohnzimmer unvergleichlich kontrastreiche und detaillierte Bilderwelten. Neben den bereits genannten Modellen erhalten auch die Yamaha AV-Receiver RX-V679, RX-V779, RX-A750, RX-A850 und RX-AS710D HDR-Unterstützung. Das Update bietet aber noch mehr: Anwender des Multiroom-Systems Yamaha MusicCast dürfen sich über noch weiter optimierte Synchronität beim Verlinken von externen Quellen freuen.

Alle Updates auf einen Blick

DTS:X und HDR (Anfang März 2016):
CX-A5100
RX-A1050
RX-A2050
RX-A3050

DTS:X (Ende April 2016):
YSP-5600

HDR (März/April 2016):
RX-V679
RX-V779
RX-A750
RX-A850
RX-AS710D

Yamaha ist weltgrößter Hersteller von Musikinstrumenten und einer der führenden Hersteller von Home- und Professional-Audio-Equipment. Das Unternehmen Yamaha wurde vor 125 Jahren in Japan gegründet. Die Yamaha-Europavertretung, die seit 2009 unter dem Namen Yamaha Music Europe GmbH firmiert, besteht bereits seit 1966 und ist die zentrale europäische Vertriebsorganisation für alle Produktbereiche des Konzerns von Musikinstrumenten über Pro-Audio-Geräte bis hin zu Home-Entertainment-Produkte.
www.yamaha.de

Firmenkontakt
Yamaha Music Europe GmbH
Michael Geise
Siemensstrasse 22-34
25462 Rellingen
04101/303-0
michael.geise@music.yamaha.com
http://de.yamaha.com

Pressekontakt
rtfm | public relations
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
+49 (911) 979 220 -80
yamaha@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de