Posts Tagged Herzensangelegenheit

Mrz 22 2017

Ein Ausnahmewinzer auf Blaufränkisch – Stefan Lang über seine Leidenschaft für guten Wein

Ein Ausnahmewinzer auf Blaufränkisch - Stefan Lang über seine Leidenschaft für guten Wein

Winzer mit Leidenschaft: Stefan Lang & Sohn (Bildquelle: ©Michael Stephan)

München/ Neckenmarkt, März 2017 – GUTER WEIN BRAUCHT LANG! Das ist die Philosophie des Weinguts Rotweine Lang im wunderschönen Mittelburgenland in Österreich. Hier gelten die Weinbauern nicht nur als leidenschaftliche Winzer, sondern auch als temperamentvolle Tüftler und Entwickler. So auch Stefan Lang – der passionierte „Blaufränkischkünstler“, der mit Hingabe, Leidenschaft und Herzblut stets einen bleibenden Eindruck bei Weinliebhabern hinterlässt. Denn egal wo er auftaucht – er entführt jeden mit seinen Rotweinkreationen in eine atemberaubende Geschmackswelt von Früchten, Gewürzen, Nougat und Kakao. Woher seine Liebe zu den Trauben rührt, was seine Experimentierfreude vorantreibt und welches Geheimnis hinter seinen einzigartigen Kreationen liegt, haben wir in einem ganz persönlichen Interview mit Stefan Lang erfahren.

In einem kleinen Ort im österreichischen Mittelburgenland liegt das traditionsreiche Weingut Rotweine Lang, welches nun mehr in der dritten Generation mit Passion und Forschergeist Rotweine der Extraklasse herstellt. Auf rund 30 Hektar erschafft das Ehepaar, Stefan und Andrea Lang, mit Liebe, Geduld und viel Sorgfalt einige der eindrucksvollsten und hochkarätigsten Rotweine des ganzen Landes. Was genau das Geheimnis hinter ihrem mehrfach ausgezeichneten Weingut im Mittelburgenland ist, behalten Andrea und Stefan Lang für sich. Ihr Augenmerk jedenfalls legen sie auf die Sorte Blaufränkisch. Stefan Lang wird nicht umsonst als „Blaufränkischkünstler“ bezeichnet: „entwickeln und tüfteln“ – das gehört für ihn zum leidenschaftlichen Weinbau dazu. Denn nicht umsonst heißt es bekanntlich: GUTER WEIN BRAUCHT LANG.

Stefan, Weine sind Deine Leidenschaft – das schmeckt man spätestens beim ersten Schluck Deiner Rotweine – woher kommt diese? Wo hat sie ihren Ursprung?
Diese Leidenschaft wurde mir sozusagen schon „in die Wiege“ gelegt, denn in unserer Familie drehte sich seit eh und je alles um die gehaltvollen Rotweine aus dem sonnenverwöhnten Mittelburgenland und natürlich auch den Weinbau. In der nächsten Generation soll das auch so weitergeführt werden, denn in unserer Familie ist Wein viel mehr als nur ein Getränk. Er ist ein lebendiges Kulturgut!

„Entwickeln und tüfteln“ – Was treibt Dich an, Deine Weine immer weiter zu verbessern oder gar neue Weine zu kreieren?
Ganz klar die Neugier auf Neues und mein Hang zur Perfektion. Als Winzer sollte man auf jeden Fall ein Mindestmaß an Kreativität mitbringen. Je stärker diese Kreativität ausgeprägt ist, desto stärker ist die Neugier und der Drang sich zu verbessern, auch wenn dazu erst neue Methoden entwickelt werden müssen. Aber das macht das Ganze ja umso spannender.

Hat sich Deiner Meinung nach der Geschmack der Kunden in den letzten Jahren verändert und siehst Du einen Trend?
Nach meiner langjährigen Erfahrung kann ich eines mit Sicherheit sagen, dass sich der Grundgeschmack kaum verändert hat. Vollmundigkeit und Harmonie, gepaart mit Samtigkeit – das schmeckt nahezu jedem Gaumen. Aber die richtigen Weinkenner suchen natürlich auch nach etwas Neuem – Weine die diese gewisse „Andersartigkeit“ mit sich bringen sind stark im Kommen. Natürlich müssen diese Weine aber auch eine top Qualität vorweisen können.

Woher nimmst Du Deine Inspiration und welches Geheimnis liegt am Grunde Deiner Rotweine?
Ich denke jeder Mensch hat eine eigene Vorstellung von den Zielen, die er im Leben erreichen möchte. Eines meiner Ziele ist zum Beispiel unsere Weine zu einer harmonischen und ausgewogenen Perfektion zu führen. Der Drang, dieses Ziel zu erreichen, treibt mich täglich neu dazu an, Ideen dafür zu entwickeln. Das ist zwar zeitaufwendig und kostet teilweise auch viel Energie, aber es ist für mich auch Ansporn und Bestätigung zugleich. Eine Sache möchte ich aber dabei nicht unerwähnt lassen: Die größte Inspiration liegt für mich im Freien – in der Natur fühle ich mich geborgen und kann Kraft schöpfen.Aber noch ein Wort zum offenen Geheimnis am Grunde unserer Weine! Dazu kann ich nur sagen… „Guter Wein braucht Lang“

Bekanntlich hat auch jeder Winzer einen heimlichen Favoriten aus den eigenen Reben – Welcher Eurer Weine ist Dein persönliches Herzstück und warum?
Die „Raue Liebe“ ist sicherlich mein absoluter Herzenswein, weil dieser Wein das Produkt all“ meiner bisherigen Erfahrungen ist und mein ganzes Wissen rund um den Rotwein enthält. Mein Herzenswein vereint Emotion, Gefühl und die Leidenschaft für hochkarätigen Rotwein, führt aber auch zu den Spuren meiner Vergangenheit. Wir fanden einen Brief an meinen Onkel, der von einer unerfüllten Liebe erzählte und zusätzlich erinnerte ich mich an die vergrabenen Weinfässer meines Großvaters Sepp. Sie müssen wissen, er grub im zweiten Weltkrieg seine besten Weinfässer zum Schutz vor den gegnerischen Soldaten und Plünderern tief in die Erde ein. Mit der Kreation der Rauen Liebe haben wir meine Vorfahren in einem würdigen Andenken vereint.

Vielen Dank für dieses interessante Interview, Stefan Lang!

Allgemeine Informationen zu Rotweine Lang:
Zusammen mit seiner Frau Andrea bewirtschaftet Stefan Lang sein rund 27 Hektar großes Rotweingut in Neckenmarkt im österreichischen Mittelburgenland. Zahlreiche Sonnenstunden, schwere Lehmböden und das pannonische Klima sind die Ausgangsbedingungen für exzellente Rotweine aus dem Hause Lang. Hinzu kommen jahrelange, generationenübergreifende Erfahrung, Fingerspitzengefühl und die Vision, aus jeder Traube etwas Wertvolles zu schaffen. Der Blaufränkischexperte Stefan Lang verbindet Tradition mit Weitblick und moderner Technik, immer mit Blick auf Qualität und nachhaltigen Anbau. Mit Sorgfalt, Leidenschaft und viel Geduld entstehen dabei seine mehrfach ausgezeichneten Premiumweine. Denn guter Wein braucht Lang.

Firmenkontakt
Rotweingut Lang
Andrea Lang
Herrengasse 2
7311 Neckenmarkt
+43 (2610) 42 384
+43 (2610) 42 384-6
office@rotweinelang.at
http://www.rotweinelang.at

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur
Andrea Di Scala
Westendstraße 147
80339 München
0049 (0)89 – 716 7200 10
0049 (0)89 – 716 7200 19
pr@m-manufaktur.de
http://www.m-manufaktur.de

Sep 28 2016

Eine Herzensangelegenheit – Das Rotweingut Lang und ihr Markenzeichen L1

Eine Herzensangelegenheit - Das Rotweingut Lang und ihr Markenzeichen L1

(Bildquelle: @ Michael Stephan)

München/ Neckenmarkt, September 2016 – Es gibt diese Geschmäcker, die perfekt ausbalanciert sind und sich so weich um die Zunge legen, dass man nicht mehr braucht als diesen Moment – und diesen einen Wein: Eine fein abgestimmte Komposition aus vollreifen Brombeeren, Kaffee-Röstaromen und Schoko-Praline. Die harmonische Weinkreation aus edler Extraktsüße und sanfter Würze schlummert in den tiefrot schimmernden Tropfen des Blaufränkisch L1 Reserve, der Andrea und Stefan Lang besonders am Herzen liegt und von Weinkennern unentwegt ausgezeichnet wird.

Die Basis des hoch geschätzten L1 von Rotweine Lang ist die satte Blaufränkischfrucht, die Stefan Lang mit viel Hingabe immer wieder zu neuen Premiumweinen reifen lässt. Nicht umsonst wird der Winzer aus dem sonnenverwöhnten Mittelburgenland als „Blaufränkischkünstler“ betitelt. Stefan feilt auf dem 300 Jahre alten Streckhof in Neckenmarkt leidenschaftlich an der Verarbeitung der dunkelvioletten Trauben und verbindet dabei Tradition und Erfahrung mit modernster Technik. Auf 30 Hektar haben die Rebstöcke viel Zeit, dank fruchtbarem Lehmboden und pannonischem Klima, ihr Aromenspiel zu entfalten und „den einen, den persönlichen Stil im Wein“ zu entwickeln, so Stefan Lang. Denn die Winzerfamilie ist sich sicher: Guter Wein braucht Lang.

Bestätigt wird dies durch Fachpresse und Weingremien, die den Top-Blaufränkisch für seine Top-Qualität und die ausbalancierte Struktur jedes Jahr auf“s Neue feiern. Besonders, wenn in den kommenden kühlen Monaten die Abende wieder im wärmenden Zuhause mit Kamin oder Kerzenschein zelebriert werden, ist der Blaufränkisch L1 Reserve aus dem Haus Rotweine Lang die perfekte Begleitung im Glas. Ein Rotwein, der vollmundig und komplex ist. Satin-seidig. Fein und sehr elegant. L1 war der erste Wein des Rotweinguts, der im Barriquefass ausgebaut wurde. Seither reift er dort nun stets mindestens 16 Monate, bis er seine charakteristischen Nuancen aus schwarzen Beeren, Kaffee-Aroma und einem Hauch Nugat zusammengefügt hat. Samtige Tannine und ein langer Ausklang machen das Geschmackserlebnis rund.

Neben SALON Österreich Wein oder Falstaff prämierten unter anderem auch das Fachmagazin Vinaria und der internationale Weinpreis MUNDUS vini den außergewöhnlich stimmigen Blaufränkisch L1 Reserve. Ein Wein, den Stefan Lang mit Liebe kreiert sowie bewahrt und der zum Lieblingswein seiner Frau Andrea avanciert ist… Eine Herzensangelegenheit.

Der Blaufränkisch L1 Mittelburgenland DAC Reserve 2013 passt hervorragend zu kräftigen Fleischspeisen und Wild oder auch zu Lamm sowie dunkler Schokolade.

Alter der Rebstöcke: ca. 40 Jahre
Ausbau: rund 18 Monate gereift, im neuen französischen Eichenfass
Optimale Trinkreife: ab 2017
Lagerfähigkeit: ca. 10 Jahre
Empfohlene Trinktemperatur: 18 °C
Alkohol in Vol.%: 14,0
Säure in g/l: 5,3
Menge: 0,75 l oder 1,50 l

Ebenso ein besonderes Herzensprojekt ist Langs „Raue Liebe“ – Denn seine persönliche Geschichte und der einzigartige Geschmack sind tief mit dem Weingut verwurzelt. Als sich dieses im Umbau befand, entdeckte die Winzerfamilie einen alten Brief und mit einer Hommage an Stefan Langs Großvater, der im Zweiten Weltkrieg Weinfässer zum Schutz unter der Erde vergrub, entstand die Idee der „Rauen Liebe“. Jedes Jahr zur Sonnenwende wird sie in den nährenden Schoß von Mutter Natur gegeben und zwölf Monate später wieder mit seinem neugewonnenen intensiven Aromenspiel ans Tageslicht zurückgeholt.

Die „Raue Liebe“ wird in streng limitierten 900 Flaschen handgeschöpft abgefüllt – Und ist jetzt erhältlich!

0,75 l Flasche – 99,00 EUR
Magnum – bereits ausverkauft

Allgemeine Informationen zu Rotweine Lang:
Zusammen mit seiner Frau Andrea bewirtschaftet Stefan Lang sein rund 27 Hektar großes Rotweingut in Neckenmarkt im österreichischen Mittelburgenland. Zahlreiche Sonnenstunden, schwere Lehmböden und das pannonische Klima sind die Ausgangsbedingungen für exzellente Rotweine aus dem Hause Lang. Hinzu kommen jahrelange, generationenübergreifende Erfahrung, Fingerspitzengefühl und die Vision, aus jeder Traube etwas Wertvolles zu schaffen. Der Blaufränkischexperte Stefan Lang verbindet Tradition mit Weitblick und moderner Technik, immer mit Blick auf Qualität und nachhaltigen Anbau. Mit Sorgfalt, Leidenschaft und viel Geduld entstehen dabei seine mehrfach ausgezeichneten Premiumweine. Denn guter Wein braucht Lang.

Firmenkontakt
Rotweingut Lang
Andrea Lang
Herrengasse 2
7311 Neckenmarkt
+43 (2610) 42 384
+43 (2610) 42 384-6
office@rotweinelang.at
www.rotweinelang.at

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur
Isabella Krompaß
Westendstraße 147
80339 München
0049 (0)89 – 716 7200 13
0049 (0)89 – 716 7200 19
i.krompass@m-manufaktur.de
www.m-manufaktur.de

Jul 29 2015

Beate Pracht: Mehr Erfolg und Wohlergehen mit Wunderwerk Herz

Wie man mit Herz im Business wie im persönlichen Leben wieder zur Harmonie findet und sich gegen Herausforderungen und Krisen wappnet

Beate Pracht: Mehr Erfolg und Wohlergehen mit Wunderwerk Herz

Herz-Begleiterin Beate Pracht überzeugt Privatpersonen und Unternehmen

Im weltweiten Vergleich haben wir deutschen einen enorm hohen Lebensstandard: wir leben in einer Gesellschaft, die durch Freiheit, Sicherheit und eine flächendeckende Gesundheitsversorgung geprägt ist. Trotzdem ist zu beobachten, dass viele Krankheitsbilder wie Depression, Burnout, Antriebslosigkeit, Schlaflosigkeit und Rückenschmerzen mehr und mehr zunehmen. „Wir sind zwar zufrieden, aber nicht unbedingt glücklich, wir verlieren das Gespür für uns selbst“, erzählt Beate Pracht, Buchautorin und Begleiterin hin zu einem glücklicheren Leben.

Weil Menschen ihr am Herzen liegen, begleitet Sie diese schon seit 20 Jahren zu einem erfolgreicheren Leben. Dabei vertraut Sie ganz auf den Herzschlag, denn der Rhythmus unseres Herzens ist entscheidend für unsere mentale, emotionale und körperliche Verfassung. Und das ist wissenschaftlich erwiesen: „Haben wir Stress, schlägt unser Herz unregelmäßig. In einem glücklichen Zustand dagegen, schlägt es ganz harmonisch“, so Pracht.

Das Herz funktioniert wie ein Muskel, den man gezielt trainieren kann. Diesen Ansatzpunkt verfolgt Pracht in ihrer Arbeit mit Menschen sowie in Ihrem Buch „Das Herz, unser Glücksmuskel“, das am 27.07.2015 im Integral Verlag erscheint. Während Ihrer Trainings und Coachings zeigt Sie den Teilnehmern, wie sie mit konkreten Übungen, die das Herzschlagmuster des Herzens bewusst steuern, direkt Einfluss auf das eigene Wohlergehen nehmen. „Damit verbessert sich die Herzfitness sowie die Feinfühligkeit gegenüber anderen und einem selbst.“

Für Unterstützung in der Arbeit von Pracht sorgen zudem ganz besondere Helfer: Ihre Lamas. „Die Lamas helfen dabei, wieder Mut zu fassen, Selbstvertrauen zurück zu erlangen und zu entspannen. Die Tiere verströmen eine innere Gelassenheit aus und regen alle Sinne an. So verbreiten sie eine gelöste und entspannte Stimmung, die ansteckend ist“, berichtet Pracht.

Nähere Informationen unter www.beate-pracht.de

Beate Pracht ist die Herz-Heilerin der Menschen. Ihre breitaufgestellte Fachexpertise ermöglicht es ihr anhand unterschiedlicher Methoden, Menschen ihrem Glück näher zu bringen. Sie ist sowohl im Business wie auch im privaten Leben tätig. Mit Ihrem Unternehmen Prachtlamas in Kombination mit der Herzintelligenz-Methode hat sie bereits einige Preise und Auszeichnungen erhalten. Zudem ist sie Buchautorin des Werks „Das Herz, unser Glücksmuskel“ sowie einiger Fachbeiträge.

Kontakt
Beate Pracht
Beate Pracht
Michaelstr. 9
48734 Reken
02864 884 681
02864 884 967 1
mail@beate-pracht.de
http://www.beate-pracht.de/

Apr 27 2015

Bosseler & Abeking Kinderstiftung unterstützt die Manuel Neuer Kids Foundation

In Gelsenkirchen leben im Verhältnis mehr von Armut betroffene Kinder als in den meisten anderen deutschen Städten. Über ein Drittel der jungen Menschen unter 15 erhalten staatliche Transferleistungen. Fast die Hälfte der Kinder und Jugendlichen haben einen Migrationshintergrund. Künftig wird sich die Situation noch verschärfen: Die Zahl der Kinder, die unter schwierigen sozialen Bedingungen leben, nimmt im Ruhrgebiet stetig zu – anders als im landesweiten Trend. Gerade in Gelsenkirchen gestaltet sich die Chancenverteilung für Kinder und Jugendliche extrem ungleich. Als Anlaufstelle für benachteiligte Kinder wurde MANUS eingerichtet: ein RTL-Kinderhaus, das unter der Patenschaft des Fußballprofis Manuel Neuer steht. Das Kinderhaus wurde Anfang Oktober 2014 in Gelsenkirchen-Buer eröffnet. Dafür hat man eine geräumige alte Stadtvilla eigens umgebaut. Das MANUS steht Kindern und Jugendlichen von sechs bis 18 offen. Die Bosseler & Abeking Kinderstiftung hat die komplette Kücheneinrichtung im Wert von 100.000 Euro des MANUS gefördert. Auch die Küchenmöbel und -utensilien konnten so angeschafft werden. Die Küche ist ein wichtiger Ort in dem Kinderhaus: Hier werden die Mahlzeiten zubereitet und gemeinsam mit den Kindern gekocht und gebacken. Das ermöglicht ihnen regelmäßiges gesundes Essen. Zudem erlernen sie grundlegende Fertigkeiten, um selbst aus frischen Zutaten schmackhafte Speisen zuzubereiten.
Adrian Bosseler, Initiator und Gründer der Bosseler & Abeking Kinderstiftung, stammt selbst aus Gelsenkirchen. Wie Manuel Neuer wuchs auch er im Stadtteil Buer auf, in dem heute das MANUS steht. Für Adrian Bosseler war die Unterstützung dieses Projekts eine Herzensangelegenheit: Dadurch erhielt er die Gelegenheit, sich für seine Geburtsstadt einzusetzen.

Bosseler & Abeking ist das in München marktführende Beratungsunternehmen für Anlage-Immobilien. Das spezialisierte Immobilienunternehmen betreut und berät Vermögensgesellschaften (Family Office) sowie Stiftungen. Im Rahmen einer Ankaufsberatung unterstützt Bosseler & Abeking diese Investoren bei der Auswahl und der Suche geeigneter Liegenschaften. Exzellente Marktkenntnisse und umfangreiche Netzwerke machen Bosseler & Abeking zum ausgewiesenen Spezialisten für Immobilieneigentümer und Investoren. Mit den gemeinnützigen Bosseler & Abeking Stiftungen setzt sich das Unternehmen für Natur, Umwelt und hilfsbedürftige Kinder ein.

Firmenkontakt
Bosseler & Abeking Immobilienberatung GmbH
Andrea Grußler
Nymphenburger Straße 21
80335 München

grussler@bosselerabeking.de
www.bosselerabeking.de

Pressekontakt
Bosseler
Andrea Grußler
Nymphenburger Straße 21
80335 München
0891759390
grussler@bosselerabeking.de
www.bosselerabeking.de

Nov 14 2011

FOYA Schmuckdesign unterstützt Dunkelziffer e.V. mit dem Schmuckstück „Herzensangelegenheit“

FOYA Schmuckdesign spendet für den Dunkelziffer e.V.: mit einem eigens entworfenen Schmuckstück „Herzensangelegenheit“ – einem Kettenanhänger in Herzform mit personalisierbarer Textnachricht – möchte das Unternehmen aus dem Süden Hamburgs bis Weihnachten 2011 einen Betrag von 200 Euro ansammeln. Von jedem verkauften Schmuckstück gehen 5 Euro an den Hamburger Dunkelziffer e.V., der Kinder gegen sexuellen Missbrauch stark macht. Für jeden neuen Facebook-Fan spendet FOYA Schmuckdesign weitere 50 Cent.

FOYA Schmuckdesign unterstützt Dunkelziffer e.V. mit dem Schmuckstück "Herzensangelegenheit"
Schmuckstück „Herzensangelegenheit“: Spende für Dunkelziffer e.V.

Rosengarten, 14.11.2011. Kinder gegen sexuellen Missbrauch stark zu machen, das liegt wohl allen Eltern am Herzen. So auch Stefan und Katja Boscheinen von FOYA Schmuckdesign, selbst Eltern eines 4-jährigen Jungen. Mit ihrem Schmuckstück „Herzensangelegenheit“ spenden sie 5 Euro von jedem Verkauf an den Hamburger Dunkelziffer e.V., der aktiv in Kindergärten und Schulen aufklärt, Beratung, Schulungen, Soforthilfe und Therapie anbietet und so das Thema „sexueller Missbrauch von Kindern“ auf die Tagesordnung setzt.

„Ich wusste schon immer, dass mir dieses Thema besonders am Herzen liegt – und nicht erst, seit ich selbst Mutter bin. Sexueller Missbrauch im Kindesalter ist in meinen Augen eines der schlimmsten Dinge, die man einem Menschen antun kann“, erklärt Katja Boscheinen, Inhaberin von FOYA, und ergänzt: “ Ich freue mich sehr, dass wir jetzt die Möglichkeit haben, eine Organisation zu unterstützen, die aktiv auf dieses Thema aufmerksam macht und konkrete Hilfe für Betroffene anbietet.“

Dunkelziffer e.V. kämpft seit 1993 gegen sexuellen Missbrauch von Kindern und gegen Kinderpornographie, mit Therapie, Beratung, Prävention und Fortbildung. Mit verschiedenen Projekten unterstützt diese Organisation aus Hamburg Opfer, ihre Vertrauenspersonen und alle, die beruflich oder privat mit dem Thema in Berührung kommen. Der Verein finanziert sich ausschließlich aus Spenden und Bußgeldzuweisungen und nimmt keine öffentlichen Mittel in Anspruch.

Das Ziel von FOYA ist es, bis Weihnachten 200 Euro zusammenzutragen, um sie an den Dunkelziffer e.V. zu spenden. Zusätzlich zu dem Verkauf des eigens für diesen Zweck gefertigten Schmuckstücks spendet FOYA 50 Cent für jeden neuen Fan auf der Facebook-Seite des Unternehmens.

Die Schmuckstücke „Herzensangelegenheit“ sind erhältlich im FOYA Online-Shop unter <a href=“http://www.foya.de,“ rel=“nofollow“>http://www.foya.de, weitere Informationen über Dunkelziffer e.V. erhalten Sie unter <a href=“http://www.dunkelziffer.de“ rel=“nofollow“>http://www.dunkelziffer.de.

FOYA Schmuckdesign ist ein 2010 gegründetes Familienunternehmen aus dem Raum Hamburg. FOYA fertigt Silberschmuck mit individuellen Finger-, Hand-, Fuß- und Pfotenabdrücken. Dabei wird ein eigens entwickeltes Verfahren angewandt, welches die Abdrücke dreidimensional und sehr detailliert in Feinsilber überträgt. Jedes Schmuckstück wird von Hand individuell für den Kunden angefertigt und ist somit ein Unikat, eine Namensgravur ist inklusive. Auch Sonderanfertigungen werden in Abstimmung mit dem Kunden realisiert.

Kontakt:
Stefan & Katja Boscheinen GbR – FOYA Schmuckdesign
Stefan Boscheinen
Zu den Förstertannen 14a
21224 Rosengarten
04108-5906300

www.foya.de
info@foya.de

Pressekontakt:
FOYA Schmuckdesign
Katja Boscheinen
Zu den Förstertannen 14a
21224 Rosengarten
info@foya.de
04108-5906300
http://www.foya.de