Posts Tagged Hörverlust

Apr 9 2018

Hear the World: Bruce Springsteen wird Botschafter für bewusstes Hören

Der Rockstar unterstützt Kampagne zur Prävention von Hörverlust

(Mynewsdesk) Stäfa, Schweiz – Die Hear the World Foundation freut sich über prominente Unterstützung eines Weltstars: Rocklegende Bruce Springsteen wird neuer Botschafter für bewusstes Hören und unterstützt die Kampagne zur Prävention von Hörverlust. Die Vision der Stiftung: eine Welt zu schaffen, in der jeder Mensch die Chance auf gutes Hören hat. Die Hear the World Foundation engagiert sich weltweit vor allem für bedürftige Kinder mit Hörverlust.

Seit 40 Jahren begeistert Rockstar Bruce Springsteen seine Fans – und die Erfolgsbilanz kann sich sehen lassen: Er veröffentlichte 18 Studioalben, sammelte 20 Grammys, gewann einen Oscar, wurde in die „Rock and Roll Hall of Fame“ aufgenommen, erhielt den Kennedy-Preis und wurde 2013 Persönlichkeit des Jahres der amerikanischen Stiftung MusiCares. Im September 2016 veröffentlichte Springsteen seine Memoiren „Born to Run“ und das Begleitalbum „Chapter and Verse“. Im November desselben Jahres verlieh ihm der damalige US-Präsident Barack Obama die Freiheitsmedaille – die höchste zivile Auszeichnung der USA. Seine Tournee „The River Tour 2016“ wurde von den amerikanischen Musikmagazinen Billboard und Pollstar jeweils als die beste Welttournee des Jahres ausgezeichnet. Im Oktober 2017 gab Springsteen sein Broadway-Debüt mit „Springsteen on Broadway“, einer Solo-Show, mit der er derzeit auf der Bühne des Walter Kerr Theatre steht.

Mehr als 100 Stars unterstützen Kampagne für bewusstes Hören
Das offizielle Botschafterporträt von Bruce Springsteen zeigt den Rockstar mit der Hand hinter dem Ohr – der Pose für bewusstes Hören. Das Bild stammt von Fotograf und Musikerkollege Bryan Adams, der sich seit mehr als zehn Jahren als Botschafter für die Stiftung engagiert. Mit dem Schwarz-Weiss-Porträt ist Bruce Springsteen in bester Gesellschaft: Mehr als 100 prominente Musiker, Models und Schauspieler haben die Hear the World Foundation in den letzten zehn Jahren unterstützt; Bryan Adams holte sie alle vor die Kamera. Das gemeinsame Anliegen der Stars: Sie wollen das Bewusstsein schärfen für das oft vernachlässigte Thema Hörverlust – und auf die Bedeutung guten Hörens hinweisen.

Hear the World hilft Kindern in Not
Seit 2006 hat die Hear the World Foundation mehr als 90 Projekte auf allen fünf Kontinenten unterstützt. Die Stiftung stellt finanzielle Mittel bereit, spendet Hörlösungen und schult Projektmitarbeiter vor Ort. Aktionen wie Aufklärungskampagnen, Wohltätigkeitsveranstaltungen und der Verkauf des Hear the World Kalenders mit den prominenten Botschaftern tragen dazu bei, das weltweite Bewusstsein für Hörgesundheit zu schärfen – und sie unterstützen bedürftige Kinder mit Hörverlust, damit sie sich altersgerecht entwickeln können.

Hörverlust – ein unterschätztes Problem mit gravierenden Folgen
Die Bedeutung von Hörverlust wird immer noch unterschätzt, obwohl die Zahlen eine deutliche Sprache sprechen: Der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zufolge sind über 466 Millionen Menschen (mehr als 5 Prozent der Weltbevölkerung) von einem mittlerem bis hochgradigem Hörverlust betroffen – davon rund 34 Millionen Kinder. Die meisten der Betroffenen leben in Ländern mit geringem oder mittlerem Einkommen und haben keinen Zugang zu einer hörmedizinischen Versorgung. Wird Hörverlust nicht behandelt, kann das besonders für Kinder gravierende Folgen haben. Sie lernen nicht richtig sprechen, haben kaum Chancen auf Schulbildung und werden häufig sozial ausgegrenzt.

Das Botschafterporträt von Bruce Springsteen, aufgenommen von Bryan Adams finden Sie hier zum Download: https://www.hear-the-world.com/de/media/media-releases/bruce-springsteen-joins-htw

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
DB Connection Error…Please try again in a few minutes.

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kultur/hear-the-world-bruce-springsteen-wird-botschafter-fuer-bewusstes-hoeren-31260

Im Jahr 2006 vom führenden Anbieter von Hörlösungen Sonova gegründet, engagiert sich die Hear the World Foundation weltweit für bedürftige Menschen mit Hörverlust und ist in der Prävention tätig. Sie fördert insbesondere Projekte zugunsten von Kindern, um ihnen eine altersgerechte Entwicklung zu ermöglichen. Seit ihrer Gründung unterstützte die gemeinnützige Schweizer Stiftung über 90 Hilfsprojekte in 39 Ländern mit finanziellen Mitteln, Hörtechnologie und Expertise. Über 100 prominente Persönlichkeiten wie Bryan Adams, Cindy Crawford, Peter Maffay, Plácido Domingo und Sting unterstützten die Stiftung aktiv als Botschafter für bewusstes Hören.
www.hear-the-world.com/de

Firmenkontakt
Hear the World Foundation
Louise Kaben
Laubisrütistrasse 28
8712 Stäfa
+41 58 928 01 01
louise.kaben@hear-the-world.com
http://www.themenportal.de/kultur/hear-the-world-bruce-springsteen-wird-botschafter-fuer-bewusstes-hoeren-31260

Pressekontakt
Hear the World Foundation
Louise Kaben
Laubisrütistrasse 28
8712 Stäfa
+41 58 928 01 01
louise.kaben@hear-the-world.com
http://DB Connection Error…Please try again in a few minutes.

Mrz 1 2018

Welttag des Hörens 2018: Mit Akku in die Zukunft

(Mynewsdesk) Fellbach, Deutschland – Mit „Hear the future“ möchte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am 3. März, dem Welttag des Hörens, auf die Bedeutung der Themen Hören und Hörverlust aufmerksam machen. Denn die Zahl der von Hörverlust betroffenen Menschen, momentan etwa 360 Millionen weltweit, soll laut Prognosen auch in Zukunft steigen. Umso wichtiger ist also eine umfassende, auf die Bedürfnisse der Betroffenen zugeschnittene Versorgung. Dafür entwickelt Phonak, führender Hersteller von Hörlösungen, sein umfassendes Portfolio kontinuierlich weiter. Ein wichtiger Meilenstein: die Einführung einer neuen Akkutechnologie, die nicht nur für gutes Hören rund um die Uhr sorgt, sondern das Leben der Hörgeräteträger spürbar leichter macht. In Deutschland wird der Welttag durch den Bundesverband der Hörgeräte-Industrie (BVHI) unterstützt und koordiniert. Zahlreiche Hörakustiker und HNO-Ärzte laden bundesweit zu Aktionen ein.

Immer mehr Menschen sind von Hörverlust betroffen – gleichzeitig wachsen die Anforderungen an die Technik. Denn die Hörgeräteträger von heute wollen zu Recht Hörgeräte, die sich an ihren aktiven Lebensstil anpassen und ihnen maximale Freiheit ermöglichen – inklusive kinderleichter Bedienung.

Wegweisender Lithium-Ionen-Akku
Ein großer Schritt in diese Richtung ist die Einführung der neuen Akkutechnologie von Phonak. Bei Smartphone und Co längst selbstverständlich, lassen sich jetzt auch Hörgeräte unkompliziert aufladen – leere Batterien im ungünstigsten Moment und regelmäßige Batteriewechsel gehören der Vergangenheit an. Phonak Audéo B-R und Bolero B-PR aus der wiederaufladbaren Hörgerätefamilie von Phonak bieten bereits nach einer Ladezeit von drei Stunden 24 Stunden¹ vollen Hörgenuss. Und wenn es einmal schneller gehen muss, kann man nach nur 30 Minuten Laden bereits auf sechs Stunden Laufzeit zählen.

„Möglich macht dies der leistungsstarke Lithium-Ionen-Akku, der sich bereits in vielen anderen Branchen bewährt hat“, erklärt Marco Faltus, Leitung Audiologie bei Phonak in Deutschland. Im Vergleich zu herkömmlichen Akkus bringt dieser 40 Prozent mehr Leistung und verliert auch nach Jahren regelmäßiger Nutzung nicht an Kapazität. „Damit erfüllen wir den Wunsch der Hörgeräteträger nach mehr Einfachheit und Bedienbarkeit. Das weiterentwickelte Automatik-Betriebssystem AutoSense OS sorgt zusätzlich für eine optimale Anpassung an die jeweilige Hörumgebung, ganz ohne manuelle Einstellungen. So ermöglichen wir Hörgeräteträgern, sich auf die Dinge zu konzentrieren, die im Alltag wirklich für sie zählen – ihre Hörgeräte erledigen den Rest“, so Faltus.

Clevere Ladeoptionen
Zum Laden der Hörgeräte gibt es verschiedene Optionen, die das Leben noch einfacher machen: Das Phonak Charger Case ist Ladegerät, Trockenbox und schützendes Hartschalenetui in einem. Einfach die Hörgeräte hineinstellen, und der nächste Tag kann kommen. Auch Reisen wird leichter: Mit dem Phonak Power Pack lassen sich die Hörgeräte auch ohne Stromquelle bis zu siebenmal aufladen. Und der kompakte Phonak Mini Charger lässt sich garantiert in jeder Reisetasche unterbringen.

Die Hear the World Foundation, gemeinnützige Stiftung des Phonak Mutterkonzerns Sonova, unterstützt den International World Hearing Day 2018 der WHO. Mehr Informationen dazu auf www.hear-the-world.com/de

Alle Hintergründe und Aktionen zum Welttag des Hörens in Deutschland finden Sie unter: www.welttag-des-hoerens.de

Mehr zu den Phonak Hörlösungen finden Sie unter: www.phonak.de

¹ Erwartete Betriebszeit, wenn voll aufgeladen – inklusive 80 Minuten Wireless Streaming.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/92yhjd

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/welttag-des-hoerens-2018-mit-akku-in-die-zukunft-55573

Mit Hauptsitz bei Zürich, Schweiz, wurde Phonak, Mitglied der Sonova Gruppe, 1947 mit viel Leidenschaft und Begeisterung für Hörtechnologie gegründet. Auch 70 Jahre später ist dies weiter die treibende Kraft. Als führender Anbieter verfügt Phonak über das breiteste Produktportfolio von lebensverändernden Hörlösungen. Über kindgerechte Lösungen bis hin zur Versorgung von hochgradigem Hörverlust helfen wir Menschen dabei, sich sozial und emotional frei zu entfalten. Wir sind überzeugt, dass wir so die Lebensqualität verbessern können und eine Welt schaffen, in der jeder aktiv am Leben teilnehmen kann: Life is on.

Bei Phonak sind wir der Überzeugung, dass gutes Hören eine Voraussetzung dafür ist, das Leben in vollen Zügen genießen zu können. Seit mehr als 70 Jahren verfolgen wir unser Ziel, der Entwicklung wegweisender Hörlösungen. Wir verbessern die Lebensqualität von Menschen, damit sie sich sozial und emotional frei entfalten können. Life is on.

Firmenkontakt
BSKOM GmbH
Florian Fagner
Herzogspitalstraße 5
80331 München
+49 89 13 95 78 27 16
fagner@bskom.de
http://www.themenportal.de/gesundheit/welttag-des-hoerens-2018-mit-akku-in-die-zukunft-55573

Pressekontakt
BSKOM GmbH
Florian Fagner
Herzogspitalstraße 5
80331 München
+49 89 13 95 78 27 16
fagner@bskom.de
http://shortpr.com/92yhjd

Jan 12 2018

Inklusives Theaterstück hörender und gehörloser Akteure

Inklusives Theaterstück hörender und gehörloser Akteure

(Mynewsdesk) <Hannover, Januar 2018> Inklusion heißt, Menschen willkommen zu heißen und niemanden auszuschließen. Ein Theaterstück des Jungen Schauspiels Hannover, das von hörenden und gehörlosen Akteuren gespielt wird, feiert am 12. Januar im Ballhof Zwei Premiere. In der Inszenierung von „Mädchen wie die“ wird das gleichnamige Stück des kanadisch-britischen Autors Evan Placey sowohl in Laut- als auch in Gebärdensprache aufgeführt. Anliegen der Theaterschaffenden ist es, das hörende und das gehörlose Publikum zu erreichen, ihnen Anlass zum gemeinsamen Theatererlebnis sowie zu gegenseitigem Kennenlernen und Austausch zu geben. Ermöglicht wurde die Aufführung auch durch die Unterstützung von Cochlear Deutschland und der Hörregion Hannover. Cochlear, Weltmarktführer für Hörimplantate, engagiert sich vielfältig im Rahmen der Hörregion.

Alles beginnt mit einem Nacktfoto von Scarlett. Russell, ihr Ex-Freund, schickt das Foto an alle in der Schule; und er stellt damit das Leben des Mädchens komplett auf den Kopf… – Im Ballhof Zwei wird das Stück von Scarlett, Russell und den anderen ab 12. Januar in einer ganz besonderen Aufführung zu erleben sein. In der Inszenierung der Regisseurin Wera Mahne, die bereits eine Reihe inklusiver Theaterprojekte gestaltete, agieren hörende und taube Darstellerinnen und Darsteller. Die Akteure sprechen dabei sowohl in Gebärden- als auch in Lautsprache. Das Publikum erlebt somit ein Stück in zwei Sprachen; hörende und gehörlose Zuschauer brauchen jedoch keine Übersetzung, um der Handlung folgen zu können.

Wichtig ist den Theaterschaffenden, dass die Geschichte von Scarlett und Russel hörende und gehörlose Zuschauer zusammenführt, weil sie sie in gleicher Weise betrifft. Das Miteinander in Zeiten des Internets stellt junge Menschen vor viele Herausforderungen – unabhängig davon, ob sie hören können oder nicht – so auch vor das Thema Cyber-Mobbing. Es geht um Macht, Gewalt und die neuen Medien. Nicht nur der Umgang zwischen Hörenden und Nicht-Hörenden, sondern auch die zwischenmenschlichen Beziehungen sind das Kernthema dieses Stückes, dessen Inszenierung unter ständiger Mitarbeit von Gebärdendolmetschern entstand.

Austausch zwischen Hörenden und Hörgeschädigten befördern

„Die Idee dieser besonderen Theateraufführung hat uns sofort überzeugt“, so Frederec Lau, Marketingleiter von Cochlear Deutschland und Mitglied im Kuratorium der Hörregion. „Hörende und taube Darsteller spielen gemeinsam ein Stück, das gerade für junge Menschen hoch aktuell ist, das von hörenden und gehörlosen Zuschauern verfolgt werden kann und ihnen einen Zugang zur Sprache des jeweils anderen eröffnet. Uns von Cochlear ist die Inklusion hörgeschädigter Menschen ein zentrales Anliegen. Um Ängste und Vorurteile abzubauen, ist es wichtig, einander zu begegnen. Die Hörregion bietet vielfältig Chancen, den Austausch zwischen hörenden und hörgeschädigten Menschen zu fördern. Als der weltweit führende Hersteller von Hörimplantaten werden wird das auch weiterhin nach Kräften unterstützen.“

Die Inszenierung von „Mädchen wie die“ des gleichnamigen Stückes von Evan Placey wird nach der Premiere am 12. Januar auf dem Spielplan der Jungen Bühne Hannover stehen. Im Rahmen der Hörregion Hannover initiiert Cochlear Deutschland darüber hinaus in den kommenden Wochen einen Tanzworkshop unter Leitung des hörgeschädigten Balletttänzers Ole Driever. In diesem werden sich hörende und hörgeschädigte Jugendliche tänzerisch mit dem Stück „Mädchen wie die“ sowie mit der aktuellen Inszenierung auseinandersetzen.

Das beigefügte Pressefoto dürfen Sie im Zusammenhang mit unserer Meldung frei verwenden (© Staatstheater Hannover).

Weitere Informationen zum Theaterstück „Mädchen wie die“ am Staatstheater Hannover finden Sie unter www.staatstheater-hannover.de. Informationen zur Hörregion Hannover finden Sie unter www.hannover.de/hoerregion. Weitere Informationen zu Cochlear finden Sie unter www.cochlear.de.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cochlear Deutschland GmbH &amp; Co. KG

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/pzbfni

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/inklusives-theaterstueck-hoerender-und-gehoerloser-akteure-11371

Die Firma Cochlear ist der weltweite Marktführer für die Entwicklung und Herstellung von Cochlea-Implantaten (CI). Die bahnbrechende Technologie dieser CI-Systeme ermöglicht es Kindern und Erwachsenen mit hochgradigem Hörverlust bis völliger Taubheit wieder zu hören. Darüber hinaus entwickelt und vermarktet das Unternehmen weitere implantierbare Hörlösungen für verschiedene Arten des Hörverlustes. 

Seit über 30 Jahren führt Cochlear die Forschungsarbeit des australischen Medizin-Professors Graeme Clark, dem Erfinder des mehrkanaligen Cochlea-Implantats, fort und vermarktet CI-Systeme in mehr als 100 Ländern. Die Hörlösungen von Cochlear haben bis heute über 450.000 Menschen wieder näher an ihre Familien und Freunde herangeführt. Dabei garantiert Cochlear allen Nutzern seiner Produkte eine lebenslange Partnerschaft mit Aktualisierungen und Weiterentwicklungen der Technologien. 

Die branchenweit größten Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie kontinuierliche Zusammenarbeit mit international führenden Forschern und Experten sichern Cochlear seine Spitzenposition in der Wissenschaft des Hörens. Das Unternehmen beschäftigt derzeit weltweit über 2.700 Mitarbeiter. Sitz der deutschen Niederlassung von Cochlear ist Hannover. Weitere Informationen unter www.cochlear.de

Firmenkontakt
Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG
Martin Schaarschmidt
Karl-Wiechert-Allee 76 A
D-30625 Hannover
+49 (0)30 65 01 77 60
martin.schaarschmidt@berlin.de
http://www.themenportal.de/food-trends/inklusives-theaterstueck-hoerender-und-gehoerloser-akteure-11371

Pressekontakt
Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG
Martin Schaarschmidt
Karl-Wiechert-Allee 76 A
D-30625 Hannover
+49 (0)30 65 01 77 60
martin.schaarschmidt@berlin.de
http://shortpr.com/pzbfni

Okt 26 2017

Stars für den guten Zweck: Der Hear the World Kalender 2018

Fotografiert von Bryan Adams machen Prominente wie Jamie Cullum und Peter Maffay auf die Bedeutung guten Hörens aufmerksam und unterstützen Kinder mit Hörverlust

(Mynewsdesk) Stäfa, Schweiz – Kindern mit Hörverlust Hoffnung schenken: Das kann man ab sofort mit dem Kauf des Hear the World Kalenders 2018. Dafür holte Weltstar Bryan Adams hochkarätige Prominente vor die Kamera, darunter Peter Maffay, Jamie Cullum, Shawn Mendes, Alessia Cara, The Weeknd und Zedd. Sie alle ließen sich unentgeltlich in der Hear the World Pose für bewusstes Hören fotografieren. Der Kalender mit zwölf hochwertigen Schwarz-Weiß-Fotografien ist ab sofort in limitierter Auflage zum Preis von 35 Euro auf www.hear-the-world.com erhältlich. Der gesamte Verkaufserlös geht an die gemeinnützige Hear the World Foundation und ermöglicht bedürftigen Kindern mit Hörverlust zu hören.

Der Hear the World Kalender 2018 ist das ideale Weihnachtsgeschenk für alle, die stilvoll schenken und dabei etwas Gutes tun wollen. Die ausdrucksstarken Schwarz-Weiß-Fotografien von Bryan Adams sind zugleich Kunstwerk und Statement. „Die Arbeit der Hear the World Foundation ist unübertroffen. Die Stiftung hilft Menschen aller Altersstufen wieder zu hören. Deshalb unterstütze ich ihre Aufklärungskampagne mit meiner Fotografie“, so Adams.

Jeden Monat macht ein internationaler Star in der Hear the World Pose für bewusstes Hören – mit der Hand hinter dem Ohr – auf die Bedeutung guten Hörens und die Folgen von Hörverlust aufmerksam. Dazu zählen die Musiker Jamie Cullum, Peter Maffay, Alessia Cara, Sarah McLachlan, Zedd, Shawn Mendes, The Weeknd und Marc Sway, das Model Isabella Emmack, Model und Sängerin Karen Elson, die Schauspielerin Priyanka Chopra sowie der kanadische Comedian Russell Peters. Alle Stars engagieren sich unentgeltlich für den guten Zweck.

Der Hear the World Kalender 2018: Jeder Euro für Kinder mit Hörverlust
Für Peter Maffay ist sein Engagement eine echte Herzensangelegenheit: „Ich unterstütze Hear the World, weil Kinder mit Hörverlust die gleichen Chancen haben sollten wie alle anderen. Mit dem Kauf des Hear the World Kalenders kann jetzt jeder einen Beitrag leisten – eine tolle Sache und ein perfektes Weihnachtsgeschenk.“ Der Hear the World Kalender 2018 in limitierter Auflage ist ab sofort unter www.hear-the-world.com/de/engagement/celebrity-ambassadors/order-calendar-2018 zum Preis von 35 Euro erhältlich. Der gesamte Verkaufserlös geht an die gemeinnützige Hear the World Foundation, die sich weltweit für bedürftige Menschen und besonders Kinder mit Hörverlust einsetzt.

Hörverlust – ein unterschätztes Thema mit gravierenden Folgen
Das Thema Hörverlust wird immer noch unterschätzt, obwohl die Zahlen eine deutliche Sprache sprechen: Laut der Weltgesundheitsorganisation WHO sind über 360 Millionen Menschen (ca. 5 Prozent der Weltbevölkerung) von einem mittleren bis starken Hörverlust betroffen – davon rund 32 Millionen Kinder. Die meisten der Betroffenen leben in Ländern mit geringem oder mittlerem Einkommen und haben keinen Zugang zu einer hörmedizinischen Versorgung. Besonders bei Kindern kann hier ein unversorgter Hörverlust gravierende Folgen haben: Neben Schwierigkeiten sprechen zu lernen, haben sie kaum Chancen auf Schulbildung und werden häufig sozial ausgegrenzt.

Der limitierte Hear the World Kalender 2018 ist erhältlich unter:
www.hear-the-world.com/de/engagement/celebrity-ambassadors/order-calendar-2018
Bildmaterial zum Download:
https://hear-the-world.com/de/media/media-releases/2018-hear-the-world-calendar

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/xyytje

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kultur/stars-fuer-den-guten-zweck-der-hear-the-world-kalender-2018-26630

Im Jahr 2006 vom führenden Anbieter von Hörlösungen Sonova gegründet, engagiert sich die Hear the World Foundation weltweit für bedürftige Menschen mit Hörverlust und ist in der Prävention tätig. Sie fördert insbesondere Projekte zugunsten von Kindern, um ihnen eine altersgerechte Entwicklung zu ermöglichen. Seit ihrer Gründung unterstützte die gemeinnützige Schweizer Stiftung über 80 Hilfsprojekte in 39 Ländern mit finanziellen Mitteln, Hörtechnologie und Expertise. Über 100 prominente Persönlichkeiten wie Bryan Adams, Cindy Crawford, Peter Maffay, Plácido Domingo und Sting unterstützten die Stiftung aktiv als Botschafter für bewusstes Hören.
www.hear-the-world.com/de

Firmenkontakt
BSKOM GmbH
Florian Fagner
Herzogspitalstraße 5
80331 München
089 13 95 78 27 16
fagner@bskom.de
http://www.themenportal.de/kultur/stars-fuer-den-guten-zweck-der-hear-the-world-kalender-2018-26630

Pressekontakt
BSKOM GmbH
Florian Fagner
Herzogspitalstraße 5
80331 München
089 13 95 78 27 16
fagner@bskom.de
http://shortpr.com/xyytje

Sep 20 2017

Phonak Audéo B-Direct: Verbindet sich mit jedem Mobiltelefon

Erstes Hörgerät mit universeller Anbindung an Mobiltelefone und Fernseher sorgt für noch mehr Freiheit

(Mynewsdesk) Fellbach, Deutschland – Vieltelefonierer aufgepasst: Das neue Phonak Audéo™ B-Direct lässt sich dank einer revolutionären Technologie als erstes Hörgerät mit allen Smartphones und bluetoothfähigen Mobiltelefonen* verbinden – und wird dadurch ganz unkompliziert zum Wireless-Headset für jeden Nutzer. Telefonate können direkt über das Hörgerät geführt werden, während das Telefon in der Tasche bleiben kann. Gleichzeitig profitieren die Träger von herausragender Hörleistung und Klangqualität durch das Automatik-Betriebssystem AutoSense OS™: Es erkennt automatisch die Hörumgebung und passt die Einstellung der Hörgeräte daran an. Ein weiteres Plus: Der neue TV Connector verwandelt die Hörgeräte einfach in kabellose Kopfhörer zum Fernsehen.

Kaum ein anderes Gerät ist in den letzten Jahren so unverzichtbar geworden wie das Handy. Am meisten durchgesetzt hat sich dabei das Android-Betriebssystem, für das sich weltweit vier von fünf Smartphone-Käufern entscheiden. Darüber hinaus verwenden 23% der Nutzer – insbesondere die Generation 50+ – ein klassisches Mobiltelefon.¹

Besser hören – Freisprecheinrichtung inklusive
So relevant die Wahl des Telefons für den Nutzer sein mag, für das neue Phonak Audéo B-Direct spielt es keine Rolle: Es lässt sich ganz einfach direkt mit jedem bluetoothfähigen Telefon verbinden – egal ob Android, iOS oder ein anderes Betriebssystem. Dabei funktioniert es wie ein Wireless-Headset und macht das Leben mit seiner Freisprechfunktion ein ganzes Stück leichter. Wie das funktioniert? Hörgeräteträger hören das Klingeln des Mobiltelefons über ihr Hörgerät und können Gespräche einfach per Tastendruck am Hörgerät annehmen oder ablehnen. Die Stimme des Hörgeräteträgers wird dabei von den Mikrofonen des Hörgeräts aufgenommen und automatisch an das Telefon übertragen. So kann man problemlos per Freisprecheinrichtung telefonieren, während das Telefon in der Tasche bleibt.

Auch bei Klang und Sprachverstehen überzeugt Audéo B-Direct in jeder Hörumgebung mit optimaler Qualität. Das bewährte Automatik-Betriebssystem AutoSense OS analysiert alle 0,4 Sekunden die Klangumgebung, erkennt automatisch die Hörsituation und passt die Einstellung der Hörgeräte in Echtzeit daran an. Eine neue Mikrofonöffnung, die störende Geräusche wie Wind reduziert sowie ein größerer Taster bieten zusätzlichen Komfort. Damit die Hörgeräte noch dazu jeder Witterung standhalten, sind sie außerdem vor Wasser und Staub geschützt (IP68-Zertifizierung).

Echten Fernseh-Genuss erleben
Mit dem neuen TV Connector lassen sich die Audéo B-Direct Hörgeräte zudem ganz unkompliziert in Wireless-Kopfhörer zum Fernsehen verwandeln. Die einfache Plug-and-Play-Lösung sorgt dafür, dass der Fernsehton in herausragender Stereo-Klangqualität automatisch auf die Hörgeräte übertragen wird, sobald der Fernseher eingeschaltet ist – ohne dass ein zusätzliches Streaming-Gerät am Körper getragen werden muss. Da sich der TV Connector auch mit mehreren Hörgeräten gleichzeitig verbinden kann, steht einem gemeinsamen Fernsehabend nichts mehr im Weg.

„Es ist uns ein großes Anliegen, moderne Lösungen zu entwickeln, die den Alltag von Hörgeräteträgern erleichtern und ihre Lebensqualität verbessern“, sagt Martin Heierle, Geschäftsführer Phonak. „Wir freuen uns daher umso mehr, mit Audéo B-Direct eine Lösung für alle bluetoothfähigen Mobiltelefone anzubieten und damit eine große Lücke im Markt zu schließen.“

Phonak Audéo B-Direct ist ab sofort in drei Technologiestufen und acht Farbvarianten verfügbar.

Weitere Informationen zu den Produkten finden Sie unter: www.phonak.de

*mit Bluetooth® 4.2 und den meisten älteren Bluetooth-Telefonen

¹ Global mobile landscape 2016, eMarketer, November 2016

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ixzj92

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/phonak-aud-o-b-direct-verbindet-sich-mit-jedem-mobiltelefon-17513

Phonak, Mitglied der Sonova Gruppe, ist stolz darauf, im Jahr 2017 den 70sten Geburtstag zu feiern! Mit Hauptsitz bei Zürich, Schweiz, wurde Phonak 1947 mit viel Leidenschaft und Begeisterung für Hörtechnologie gegründet. Auch 70 Jahre später ist dies weiter die treibende Kraft. Als führender Anbieter verfügt Phonak über das breiteste Produktportfolio von lebensverändernden Hörlösungen. Über kindgerechte Lösungen bis hin zur Versorgung von hochgradigem Hörverlust helfen wir Menschen dabei, sich sozial und emotional frei zu entfalten. Wir sind überzeugt, dass wir so die Lebensqualität verbessern können und eine Welt schaffen, in der jeder aktiv am Leben teilnehmen kann: Life is on.

Bei Phonak sind wir der Überzeugung, dass gutes Hören eine Voraussetzung dafür ist, das Leben in vollen Zügen genießen zu können. Seit 70 Jahren verfolgen wir unser Ziel, der Entwicklung wegweisender Hörlösungen. Wir verbessern die Lebensqualität von Menschen, damit sie sich sozial und emotional frei entfalten können. Life is on.

Firmenkontakt
BSKOM GmbH
Florian Fagner
Herzogspitalstraße 5
80331 München
+49 89 13 95 78 27 16
fagner@bskom.de
http://www.themenportal.de/gesundheit/phonak-aud-o-b-direct-verbindet-sich-mit-jedem-mobiltelefon-17513

Pressekontakt
BSKOM GmbH
Florian Fagner
Herzogspitalstraße 5
80331 München
+49 89 13 95 78 27 16
fagner@bskom.de
http://shortpr.com/ixzj92

Sep 12 2017

Großer Auftritt für Achim Hänig (48) und weitere musizierende CI-Träger beim dritten Beats of Cochlea in Warschau

Großer Auftritt für Achim Hänig (48) und weitere musizierende CI-Träger beim dritten Beats of Cochlea in Warschau

(Mynewsdesk) Taub sein und Musik machen? Was im ersten Moment unmöglich scheint, konnte man Mitte Juli in Warschau zum mittlerweile dritten Mal miterleben. Beim Musikfestival „Beats of Cochlea“ treffen sich seit 2015 jährlich zahlreiche hörgeschädigte Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus der ganzen Welt, die mit Cochlea-Implantaten (CI) hören und Musikinstrumente spielen oder auch aktive Sänger sind.

Mehr als 150 Bewerbungen waren bei den Organisatoren des diesjährigen Festivals eingegangen. Nicht nur aus Deutschland, auch aus Spanien, Russland, Polen, Ungarn, der Ukraine und sogar aus Australien reisten die hörgeschädigten Musiker an, um bei „Beats of Cochlea“ dabei zu sein. Fünf Tage lang absolvierten sie Vorspiele und Proben, übten gemeinsam sowie unter Anleitung von Profi-Musikern.

Feierlicher Abschluss von „Beats of Cochlea 2017“ war ein Konzert am 14. Juli, bei dem die zehn Akteure zu erleben waren, die die international besetzte Jury besonders überzeugt hatten. Unter ihnen auch Achim Hänig (48) aus Deutschland (Foto). Vor mehr als zwei Jahren hatte der leidenschaftliche Freizeit-Sänger einen akuten Hörsturz am rechten Ohr erlitten. Er probierte mehrere Hörgeräte aus; doch diese boten ihm keine ausreichende Hilfe. Dennoch hatte er das Singen selbst in dieser schwierigen Zeit nicht aufgegeben. Im Juni 2016 wurde er schließlich mit einem Cochlear™ Nucleus® Cochlea-Implantat versorgt und erreichte bereits unmittelbar danach ein Hörverstehen von 84 Prozent. Wie Achim Hänig heute mit dem CI seiner großen Leidenschaft, dem Singen von Arien und klassischen Liedern, nachgeht, davon konnten sich in Warschau die über 300 Besucher des abschließenden Gala-Abends überzeugen – und sie spendeten reichlich Applaus.

Das Abschluss-Konzert, bei dem einige der Teilnehmer auch gemeinsam mit professionellen Musikern auftraten, wurde zudem sogar vom polnischen Fernsehen übertragen. Klassische und moderne Werke unterschiedlichster Stilrichtungen waren ebenso zu erleben wie Eigenkompositionen.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cochlear Deutschland GmbH &amp; Co. KG

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/3s2p0l

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/grosser-auftritt-fuer-achim-haenig-48-und-weitere-musizierende-ci-traeger-beim-dritten-beats-of-cochlea-in-warschau-48458

Die Firma Cochlear ist der weltweite Marktführer für die Entwicklung und Herstellung von Cochlea-Implantaten (CI). Die bahnbrechende Technologie dieser CI-Systeme ermöglicht es Kindern und Erwachsenen mit hochgradigem Hörverlust bis völliger Taubheit wieder zu hören. Darüber hinaus entwickelt und vermarktet das Unternehmen weitere implantierbare Hörlösungen für verschiedene Arten des Hörverlustes. 

Seit über 30 Jahren führt Cochlear die Forschungsarbeit des australischen Medizin-Professors Graeme Clark, dem Erfinder des mehrkanaligen Cochlea-Implantats, fort und vermarktet CI-Systeme in mehr als 100 Ländern. Die Hörlösungen von Cochlear haben bis heute über 450.000 Menschen wieder näher an ihre Familien und Freunde herangeführt. Dabei garantiert Cochlear allen Nutzern seiner Produkte eine lebenslange Partnerschaft mit Aktualisierungen und Weiterentwicklungen der Technologien. 

Die branchenweit größten Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie kontinuierliche Zusammenarbeit mit international führenden Forschern und Experten sichern Cochlear seine Spitzenposition in der Wissenschaft des Hörens. Das Unternehmen beschäftigt derzeit weltweit über 2.700 Mitarbeiter. Sitz der deutschen Niederlassung von Cochlear ist Hannover. Weitere Informationen unter www.cochlear.de

Firmenkontakt
Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG
Martin Schaarschmidt
Karl-Wiechert-Allee 76 A
D-30625 Hannover
+49 (0)30 65 01 77 60
martin.schaarschmidt@berlin.de
http://www.themenportal.de/food-trends/grosser-auftritt-fuer-achim-haenig-48-und-weitere-musizierende-ci-traeger-beim-dritten-beats-of-cochlea-in-wars

Pressekontakt
Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG
Martin Schaarschmidt
Karl-Wiechert-Allee 76 A
D-30625 Hannover
+49 (0)30 65 01 77 60
martin.schaarschmidt@berlin.de
http://shortpr.com/3s2p0l

Mai 17 2017

Hear the World Foundation: 2,58 Millionen CHF zugunsten von bedürftigen Menschen mit Hörverlust

Im Finanzjahr 2016/17 spendete Sonovas gemeinnützige Stiftung 40 Prozent mehr Mittel als im Vorjahr und zum ersten Mal auch Cochlea-Implantate

(Mynewsdesk) Stäfa, Schweiz – Die Hear the World Foundation unterstützte im Finanzjahr 2016/17 weltweit 23 Hilfsprojekte mit 2,58 Millionen Schweizer Franken zugunsten von bedürftigen Menschen mit Hörverlust. Im Vergleich zum Vorjahr steigerte sich der Wert der gespendeten Mittel der Stiftung damit um 40 Prozent. Die Stiftung spendete dabei erstmals auch Cochlea-Implantate für bedürftige Kinder, ein Meilenstein in der zehnjährigen Geschichte der Stiftung.

Das vergangene Geschäftsjahr war für die Hear the World Foundation in mehrfacher Hinsicht ein Erfolg: Sie konnte im Vergleich zum Vorjahr (2015/16: 1,86. Mio. CHF) 40 Prozent mehr Mittel (2,58 Mio. CHF) für ihre 23 Hilfsprojekte in 22 Ländern spenden. „Als führender Anbieter von Hörlösungen ist es die Vision von Sonova, eine Welt zu schaffen, in der jeder in den Genuss des Hörens kommen und ohne Einschränkungen leben kann. Als Corporate Foundation von Sonova setzt die Stiftung Hear the World diese Vision auch für bedürftige Menschen in die Realität um“, so Lukas Braunschweiler, Stiftungsratspräsident der Hear the World Foundation und CEO von Sonova. Die Stiftung spendete im vergangenen Jahr mehr Hörtechnologie und leistete mehr fachliche Unterstützung als im Vorjahr: Über 1.200 Hörgeräte wurden mit Hilfe von Sonova Mitarbeitenden fachgerecht angepasst, drahtlose Mikrophon-Systeme installiert und die ersten gespendeten Cochlea-Implantate (CI) konnten erfolgreich aktiviert werden.

Meilenstein: Hören trotz hochgradigem Hörverlust
Es war ein bewegender Moment als Jozmar (4), Alejandro (4) und Ivana (3) – drei bedürftige Kinder aus Panama – nach der erfolgreichen Aktivierung ihrer CIs zum ersten Mal in ihrem Leben die Stimme ihrer Mutter hören konnten. In der zehnjährigen Geschichte der Hear the World Foundation sind sie die ersten Kinder, die mit Hörimplantaten versorgt wurden. Ein Meilenstein für die Stiftungsarbeit: Denn mit CIs kann nun auch Menschen mit hochgradigem Hörverlust Hören ermöglicht werden. Für die drei Kinder eröffnet sich damit die Möglichkeit, sprechen zu lernen, eine Schule zu besuchen und später ein eigenständiges Leben zu führen. Für die Hear the World Foundation bedeutet die CI-Spende eine besondere Herausforderung. Denn der Anspruch der Stiftung ist nicht nur die erfolgreiche Operation und Aktivierung der CIs, sondern auch eine langfristige audiologische Nachversorgung.

Dafür bedarf es lokaler Fachkräfte; Ressourcen, die oft vor Ort fehlen. So investierte die Stiftung im Finanzjahr 2016/17 vermehrt auch in fachliche Unterstützung und entsandte rund 40 Experten – allesamt Mitarbeitende von Sonova – auf Projektbesuche. „Mit ihrem freiwilligen Einsatz bauen unsere Mitarbeitenden lokal das notwendige Fachwissen auf. So gewährleisten wir eine langfristige hörmedizinische Versorgung und schaffen zudem lokal Arbeitsplätze, ein zentrales Element effektiver Stiftungsarbeit“, erläutert Braunschweiler. Mit diesem Wissenstransfer stellt die Hear the World Foundation sicher, dass die eingesetzten Mittel auch langfristig einen möglichst großen Nutzen erbringen und so eine nachhaltige audiologische Rundumversorgung gewährleistet wird.

Weitere Informationen zum Engagement der Hear the World Foundation im vergangenen Jahr finden Sie im Jahresbericht 2016/17 (https://www.hear-the-world.com/de/foundation/activity-reports).

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/sf02ah

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/hear-the-world-foundation-2-58-millionen-chf-zugunsten-von-beduerftigen-menschen-mit-hoerverlust-96331

Im Jahr 2006 vom führenden Anbieter von Hörlösungen Sonova gegründet, engagiert sich die Hear the World Foundation weltweit für bedürftige Menschen mit Hörverlust und ist in der Prävention tätig. Sie fördert insbesondere Projekte zugunsten von Kindern, um ihnen eine alters-gerechte Entwicklung zu ermöglichen. Seit ihrer Gründung unterstützte die gemeinnützige Schweizer Stiftung über 80 Hilfsprojekte in 39 Ländern mit finanziellen Mitteln, Hörtechnologie und Expertise. Über 100 prominente Persönlichkeiten wie Bryan Adams, Cindy Crawford, Christoph Waltz, Plácido Domingo und Sting unterstützten die Stiftung aktiv als Botschafter für bewusstes Hören.
www.hear-the-world.com

Weitere Informationen zum Engagement der Hear the World Foundation im vergangenen Jahr finden Sie im Jahresbericht 2016/17 ( https://www.hear-the-world.com/de/foundation/activity-reports).

Firmenkontakt
BSKOM GmbH
Florian Fagner
Herzogspitalstraße 5
80331 München
089 139578 2716
fagner@bskom.de
http://www.themenportal.de/gesundheit/hear-the-world-foundation-2-58-millionen-chf-zugunsten-von-beduerftigen-menschen-mit-hoerverlust-96331

Pressekontakt
BSKOM GmbH
Florian Fagner
Herzogspitalstraße 5
80331 München
089 139578 2716
fagner@bskom.de
http://shortpr.com/sf02ah

Mrz 30 2017

Phonak Bolero B-PR: Einmal aufladen, rund um die Uhr besser hören

Mit dem neuen Phonak Hinter-dem-Ohr Hörgerät mit leistungsstarkem Lithium-Ionen-Akku gehören regelmäßige Batteriewechsel der Vergangenheit an

(Mynewsdesk) Fellbach, Deutschland – Das neue Phonak Bolero B-PR kombiniert eine starke Hörleistung mit wegweisender Akku-Technologie: Nach nur drei Stunden Aufladen kann man sich auf 24 Stunden¹ gutes Hören verlassen. Für optimale Klangqualität und ein besseres Sprachverstehen sorgt das Automatik-Betriebssystem AutoSense OS™: Es erkennt vollautomatisch die Hörumgebung und passt die Einstellung der Hörgeräte daran an – ganz ohne manuelle Bedienung. Mit der unkomplizierten Ladefunktion und dem Plus an Hörleistung sorgt Phonak Bolero B-PR ab sofort für mehr Freiheit und Leichtigkeit im Leben von Hörgeräteträgern.

Moderne Hörgeräte können eine Menge und sehen dabei richtig gut aus. Und natürlich sollen sie auch möglichst einfach zu bedienen sein: Ganz weit oben auf der Wunschliste der Hörgeräteträger steht deshalb seit Jahren ein Hörgerät, bei dem man nicht mehr regelmäßig die Batterien wechseln muss².

Batteriewechsel gehören der Vergangenheit an
Phonak Bolero B-PR macht diesen Wunsch jetzt wahr: Das wiederaufladbare Hörgerät mit seiner wegweisenden Akku-Technologie bietet nach einer Ladezeit von nur drei Stunden bis zu 24 Stunden¹ vollen Hörgenuss. Und wenn es einmal schneller gehen muss, kann man nach nur 30 Minuten Laden bereits auf sechs Stunden Laufzeit zählen. Möglich macht es der leistungsstarke Lithium-Ionen-Akku, der im Vergleich zu herkömmlichen Akkus 40 Prozent mehr Leistung bringt und auch nach Jahren regelmäßiger Nutzung nicht an Kapazität verliert. Umständliche Batteriewechsel und leere Batterien, wenn man es am wenigsten brauchen kann, gehören damit der Vergangenheit an.

Die neuen Akku-Ladegeräte machen das Leben noch einfacher: Das Phonak Charger Case ist Ladegerät, Trockenbox und schützendes Hartschalenetui in einem. Einfach die Hörgeräte am Abend hineinstellen, und der nächste Tag kann kommen. Der kompakte Phonak Mini Charger ist die platzsparende Ladeoption und wer unterwegs unabhängig von einer Stromquelle laden möchte, kann das mit dem praktischen Phonak Power Pack für das Phonak Charger Case bis zu sieben Mal tun.

Automatisch besser hören – immer und überall
Das Automatik-Betriebssystem AutoSense OS sorgt dafür, dass die Hörgeräte sich nahtlos an jede Hörsituation anpassen. Es analysiert alle 0,4 Sekunden die Klangumgebung, erkennt automatisch die Hörumgebung und stellt die Hörgeräte in Echtzeit präzise darauf ein. Das Ergebnis: noch mehr Hörleistung und eine spürbar bessere Klangqualität – egal ob in lauten Umgebungen, unterwegs im Auto oder am Telefon.³ Manuelle Einstellungen über die Hörgeräte oder über Apps sind dafür nicht mehr nötig. Damit wirklich in keiner Lebenslage etwas schief gehen kann, sind die neuen Phonak Bolero B-PR Hörgeräte auch vor Wasser und Staub geschützt (IP68-Zertifizierung).

„Wir sind davon überzeugt, dass sich ein Hörgerät an den Alltag seines Trägers anpassen sollte und nicht umgekehrt”, sagt Dr. Roger Baumann, Geschäftsführer Phonak. „Mit der wegweisenden Akku-Technologie und der leistungsstarken Automatik in unseren Bolero B-PR Hörgeräten machen wir genau das wahr und bieten gutes Hören rund um die Uhr – ganz unkompliziert und ohne manuelle Bedienung.“

Phonak Bolero B-PR ist neben dem Receiver-in-Canal (RIC) Modell Phonak Audéo B-R das zweite Produkt in der wiederaufladbaren Hörgerätefamilie von Phonak. Es ist ab sofort in vier Modellen, vier Technologiestufen und acht Farbvarianten verfügbar.

Weitere Informationen zu den Produkten finden Sie unter: www.phonak.de

¹ Erwartete Betriebszeit, wenn voll aufgeladen – inklusive 80 Minuten Wireless Streaming.
² https://www.phonakpro.com/content/dam/phonakpro/gc_hq/en/resources/evidence/field_studies/documents/fsn_rechargeable_hearing_solution_part_2.pdf
³ Phonak Internal Report, Jan 2015. Results of investigation completed at University of Lübeck. & Phonak Internal Report, Feb 2016. Symmetric Gain Study.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/4633ts

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/phonak-bolero-b-pr-einmal-aufladen-rund-um-die-uhr-besser-hoeren-67238

Phonak, Mitglied der Sonova Gruppe, ist stolz darauf, im Jahr 2017 den 70sten Geburtstag zu feiern! Mit Hauptsitz bei Zürich, Schweiz, wurde Phonak 1947 mit viel Leidenschaft und Begeisterung für Hörtechnologie gegründet. Auch 70 Jahre später ist dies weiter die treibende Kraft. Als führender Anbieter verfügt Phonak über das breiteste Produktportfolio von lebensverändernden Hörlösungen. Über kindgerechte Lösungen bis hin zur Versorgung von hochgradigem Hörverlust helfen wir Menschen dabei, sich sozial und emotional frei zu entfalten. Wir sind überzeugt, dass wir so die Lebensqualität verbessern können und eine Welt schaffen, in der jeder aktiv am Leben teilnehmen kann: Life is on.

Bei Phonak sind wir der Überzeugung, dass gutes Hören eine Voraussetzung dafür ist, das Leben in vollen Zügen genießen zu können. Seit mehr als 70 Jahren verfolgen wir unser Ziel, der Entwicklung wegweisender Hörlösungen. Wir verbessern die Lebensqualität von Menschen, damit sie sich sozial und emotional frei entfalten können. Life is on.

Firmenkontakt
BSKOM GmbH
Florian Fagner
Herzogspitalstraße 5
80331 München
+49 89 13 95 78 27 16
fagner@bskom.de
http://www.themenportal.de/gesundheit/phonak-bolero-b-pr-einmal-aufladen-rund-um-die-uhr-besser-hoeren-67238

Pressekontakt
BSKOM GmbH
Florian Fagner
Herzogspitalstraße 5
80331 München
+49 89 13 95 78 27 16
fagner@bskom.de
http://shortpr.com/4633ts

Mrz 23 2017

Phonak Virto B-Titanium: Maßgefertigt für Ihre Ohren

Das erste Phonak Im-Ohr Hörgerät aus Titan ist besonders widerstandsfähig und so klein, dass es diskret im Gehörgang verschwindet

(Mynewsdesk) Fellbach, Deutschland – Das neue Phonak Virto B-Titanium sitzt so diskret im Ohr, dass es fast nicht zu sehen ist. Möglich macht es die Schale aus Titan, die 50% dünner als herkömmliche Hörgeräteschalen aus Acryl ist. Die maßgefertigten Virto B-Titanium Modelle sind dabei besonders leicht und sitzen angenehm im Ohr. Das Automatik-Betriebssystem AutoSense OS™ sorgt dafür, dass die Geräte ihren Träger nicht nur diskret und komfortabel durch den Tag begleiten, sondern in jeder Situation volle Leistung bringen: Es erkennt automatisch die Hörumgebung und passt die Einstellung der Hörgeräte daran an – ganz ohne manuelle Bedienung. Die titanstarken Hörgeräte sind außerdem wasser- und staubresistent und machen so jede Herausforderung mit, die ein aktiver Alltag bereithält.

Titan ist extrem leicht und fest. Deshalb wird es für eine Vielzahl von hochwertigen Produkten eingesetzt – von Autos über High-Tech-Sportgeräte bis hin zu medizinischen Geräten. Und jetzt auch bei modernen Hörgeräten: Es ist 15 Mal widerstandsfähiger als Acryl, aus dem Hörgeräteschalen bisher meist hergestellt wurden, und macht die neuen Phonak Virto B-Titanium zum titanstarken Alltagsbegleiter. Die papierdünne Schale trägt dazu bei, dass die neuen Im-Ohr Hörgeräte deutlich kleiner als ihre Vorgängermodelle sind und super diskret und passgenau im Ohr sitzen. Die neuen Phonak Virto B-Titanium sind nach höchsten Standards vor Wasser und Staub geschützt (IP68-Zertifizierung), so dass ihnen auch Schweiß und Regenschauer nichts anhaben können.

Maßgefertigte Unikate – so individuell wie Ihre Ohren

Jedes Virto B-Titanium Hörgerät ist ein Unikat: Es wird passgenau für die Ohren seines Trägers gefertigt und auf die individuellen Hörbedürfnisse eingestellt. Das Automatik-Betriebssystem AutoSense OS sorgt dafür, dass die Hörgeräte sich nahtlos an jede Hörsituation anpassen. Es analysiert alle 0,4 Sekunden die Klangumgebung, erkennt automatisch die Hörsituation und stellt die Hörgeräte in Echtzeit präzise darauf ein. Das Ergebnis: noch mehr Hörleistung und eine spürbar bessere Klangqualität¹ ², selbst wenn es im Alltag einmal turbulent zugeht. Manuelle Einstellungen über die Hörgeräte oder über Apps sind dafür nicht mehr nötig.

„Wir arbeiten als Innovationsführer seit Jahrzehnten kontinuierlich daran, Hörgeräte zu entwickeln, die sich immer unkomplizierter in den Alltag ihrer Träger integrieren”, sagt Dr. Roger Baumann, Geschäftsführer Phonak. „Die Phonak Virto B-Titanium Modelle erfüllen alle Anforderungen an einen aktiven Lebensstil und sorgen für optimales Sprachverstehen in jeder Hörsituation. Besonders wer zum ersten Mal ein Hörgerät nutzt, wird begeistert sein, wie diskret die Geräte dabei im Ohr sitzen.“

Phonak Virto B-Titanium ist ab sofort in zwei Technologiestufen verfügbar.

Weitere Informationen zu den Produkten finden Sie unter: www.phonak.de

¹ Phonak Internal Report, Jan 2015. Results of investigation completed at University of Lübeck.
² Phonak Internal Report, Feb 2016. Symmetric Gain Study.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/d8mqyt

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/phonak-virto-b-titanium-massgefertigt-fuer-ihre-ohren-87358

Phonak, Mitglied der Sonova Gruppe, ist stolz darauf, im Jahr 2017 den 70sten Geburtstag zu feiern! Mit Hauptsitz bei Zürich, Schweiz, wurde Phonak 1947 mit viel Leidenschaft und Begeisterung für Hörtechnologie gegründet. Auch 70 Jahre später ist dies weiter die treibende Kraft. Als führender Anbieter verfügt Phonak über das breiteste Produktportfolio von lebensverändernden Hörlösungen. Über kindgerechte Lösungen bis hin zur Versorgung von hochgradigem Hörverlust helfen wir Menschen dabei, sich sozial und emotional frei zu entfalten. Wir sind überzeugt, dass wir so die Lebensqualität verbessern können und eine Welt schaffen, in der jeder aktiv am Leben teilnehmen kann: Life is on.

Bei Phonak sind wir der Überzeugung, dass gutes Hören eine Voraussetzung dafür ist, das Leben in vollen Zügen genießen zu können. Seit mehr als 70 Jahren verfolgen wir unser Ziel, der Entwicklung wegweisender Hörlösungen. Wir verbessern die Lebensqualität von Menschen, damit sie sich sozial und emotional frei entfalten können. Life is on.

Firmenkontakt
BSKOM GmbH
Florian Fagner
Herzogspitalstraße 5
80331 München
+49 89 13 95 78 27 16
fagner@bskom.de
http://www.themenportal.de/gesundheit/phonak-virto-b-titanium-massgefertigt-fuer-ihre-ohren-87358

Pressekontakt
BSKOM GmbH
Florian Fagner
Herzogspitalstraße 5
80331 München
+49 89 13 95 78 27 16
fagner@bskom.de
http://shortpr.com/d8mqyt

Mrz 16 2017

Mit Cochlea-Implantat-Spende in eine neue Zukunft

Erfolgreiche Aktivierung der ersten Hörimplantate, die von der Hear the World Foundation an bedürftige Kinder in Panama gespendet wurden

(Mynewsdesk) Stäfa, Schweiz – Endlich hören: Dieser Traum wurde für drei bedürftige Kinder in Panama mit der erfolgreichen Aktivierung ihrer Cochlea-Implantate (CI) Wirklichkeit. Sie sind die ersten in der über zehnjährigen Geschichte der Hear the World Foundation, die mit Hörimplantaten versorgt wurden. Ein Meilenstein für die Stiftung und deren lokaler Projektpartner FUNPROI: Denn mit CIs kann sogar Menschen mit hochgradigem Hörverlust Hören geschenkt werden. Die CI-Spende ist eine Herausforderung, da sie neben dem operativen Eingriff auch eine besonders engmaschige Vor- und Nachversorgung erfordert.

Es ist ein emotionaler Moment, wenn rund sechs Wochen nach der Operation die CIs aktiviert werden: Ivana (3 Jahre), Jozmar (4 Jahre) und Alejandro (4 Jahre) beginnen zu strahlen. Man kann es in ihren Augen ablesen, dass sich gerade etwas Wunderbares ereignet und Grundlegendes in ihrem Leben verändert hat – sie können zum ersten Mal richtig hören. Ein großer Tag für die drei Kinder aus Panama, die alle aus benachteiligten Familien stammen: Denn für sie eröffnet sich eine neue Welt, in der sie hören können, und damit die Chance auf Spracherwerb, Schulbildung und auf ein eigenständiges Leben. Die erfolgreiche Aktivierung ist ein Meilenstein für die Hear the World Foundation sowie die lokale Non-Profit-Organisation Fundación Pro Integración (FUNPROI), die von der Schweizer Stiftung bereits seit dem Jahr 2013 mit finanziellen Mitteln, Hörgeräten und Expertise unterstützt wird.

„Mit der Spende von Cochlea-Implantaten können wir nun auch jenen Kindern Hören ermöglichen, bei denen nicht einmal die leistungsstärksten Hörgeräte halfen. So erhalten auch sie die Chance auf intakte Zukunftsperspektiven“, erläutert Sarah Kreienbühl, Group Vice President Corporate HRM und Corporate Communications bei Sonova sowie Mitglied des Hear the World-Stiftungsrats. „Die Spende der ersten Cochlea-Implantate ist ein bedeutender Schritt für die Hear the World Foundation und wir hoffen, dass wir künftig viele weitere Projekte weltweit auf diese Art und Weise unterstützen können und so zahlreichen Kindern zu einem besseren Leben verhelfen.“

Wissen vermitteln – Nachhaltigkeit sichern

Mit der Spende von CIs ist es aber nicht getan. Ein ebenso wichtiger Teil des Engagements von Hear the World ist die professionelle Nachversorgung. Eine zentrale Rolle spielen dabei die Experten der Sonova-Tochter Advanced Bionics. Diese begleiten das Projekt vor Ort, leiteten die Aktivierungen der CIs und geben ihr Know-how an die FUNPROI-Audiologen weiter, sodass diese die Kinder künftig eigenständig nachversorgen können. Neben der regelmäßigen Kontrolle der CIs erhalten die Kinder dreimal wöchentlich ein Sprachtraining, um ihre aktuellen Sprachdefizite in den nächsten zwei bis drei Jahren auszugleichen und sie für die Schule vorzubereiten. Auch die Eltern werden im Umgang mit CIs geschult und erhalten Tipps wie sie ihre Kinder auf spielerische Art und Weise beim Sprachtraining zu Hause unterstützen können. Mit all diesen Maßnahmen ermöglicht die Hear the World Foundation den Kindern nicht nur Hören, sondern gewährleistet auch eine nachhaltige audiologische Rundumversorgung nach internationalen Standards.

Was ist ein Cochlea-Implantat (CI)?
Ein CI ist eine elektronische Hörprothese, die es Menschen mit hochgradigem Hörverlust ermöglicht, wieder oder auch erstmals zu hören. Cochlea-Implantate bestehen aus zwei Komponenten: dem Implantat, das bei einem operativen Eingriff unter die Kopfhaut gesetzt wird und dem Sprachprozessor mit Sendespule, der am Hinterkopf getragen wird.

Weitere Informationen rund um das Thema Cochlea-Implantat:
http://advancedbionics.com/com/en/your_journey/what_is_a_cochlearimplantsystem.html

Weitere Informationen zum gemeinsamen Projekt inkl. Projektvideo:
https://www.hear-the-world.com/de/engagement/aid-projects/continents/north-america/panama-giving-panamanian-children-the-gift-of-hearing

Der Link zum Video auf Youtube: https://youtu.be/-gjSrJ4dr5c

Passendes Bildmaterial in druckfähiger Auflösung zum Herunterladen:
https://www.hear-the-world.com/de/media/media-releases/stepping-into-a-new-future-with-a-cochlear-implant-donation

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/mggj7t

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kinder-jugend/mit-cochlea-implantat-spende-in-eine-neue-zukunft-55150

=== Über die Hear the World Foundation ===

Mit der Unterstützung der gemeinnützigen Hear the World Foundation setzt sich Sonova für Chancengleichheit und erhöhte Lebensqualität von Menschen mit Hörverlust ein. Als führender Anbieter von Hörlösungen übernimmt Sonova soziale Verantwortung und leistet einen Beitrag zu einer Welt, in der jeder Mensch die Chance auf gutes Hören hat. So engagiert sich die Hear the World Foundation weltweit für bedürftige Menschen mit Hörverlust und ist in der Prävention tätig. Besonders werden Projekte für Kinder mit Hörverlust gefördert, um ihnen eine altersgerechte Entwicklung zu ermöglichen. Mehr als 100 prominente Botschafter, darunter Stars wie Bryan Adams, Cindy Crawford, Plácido Domingo, Annie Lennox und Sting unterstützen die Hear the World Foundation.
www.hear-the-world.com/de

=== Über Fundación Pro Integración ===

Die Fundación Pro Integración (FUNPROI) ist eine Non-Profit-Organisation, die sich für eine verbesserte Lebensqualität und gegen Isolation von Menschen mit Hörverlust und Gehbehinderungen in Panama einsetzt. Der Fokus liegt dabei auf jenen Menschen, die sehr beschränkte Mittel zur Verfügung haben oder in Armut leben. Als eine von wenigen Institutionen im Land spezialisiert auf die Förderung von Heranwachsenden mit Hörverlust bietet FUNPROI kostenlose Untersuchungen, eine professionelle audiologische Versorgung mit Hörgeräten sowie Sprachtherapie. Im Jahr 2014 wurde FUNPROI mit dem Richard-Seewald-Award der Hear the World Foundation für das außergewöhnliche Engagement honoriert.
www.funproi.org

Firmenkontakt
BSKOM GmbH
Florian Fagner
Herzogspitalstraße 5
80331 München
089 139578 2716
fagner@bskom.de
http://www.themenportal.de/kinder-jugend/mit-cochlea-implantat-spende-in-eine-neue-zukunft-55150

Pressekontakt
BSKOM GmbH
Florian Fagner
Herzogspitalstraße 5
80331 München
089 139578 2716
fagner@bskom.de
http://shortpr.com/mggj7t