Posts Tagged hypnose

Okt 17 2018

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose in Hamburg | Flugangst

Hypnose bei Flugangst | Dr. phil. Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose in Hamburg | Flugangst

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Hypnose gegen Flugangst, das kann ein höchst wirksames Vorgehen sein, sagt der Heilpraktiker für Psychotherapie und Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Viele Betroffene entscheiden sich erst recht kurzfristig für eine Hypnosebehandlung, sagt Elmar Basse. Doch es ist oft möglich, schon in einer einzigen oder einigen wenigen Sitzungen eine Befreiung von der Angst zu erreichen. Damit ist zunächst gemeint, wenn von Befreiung gesprochen wird, dass oft schon eine Sitzung genügt, um dem Betroffenen zu ermöglichen, eine Flugreise angstfrei zu bewältigen. Es kann aber sein, dass es Sinn macht, zumindest im Nachhinein noch etwas Aufwand zu betreiben. Denn das gewünschte Verhalten wird bei einer einzigen Sitzung unmittelbar vor dem Flugtermin eher als eine Art Krisenintervention erfolgen, muss dann aber bestenfalls integriert werden, sodass es auch für die Zukunft abrufbar bleibt, erklärt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse.
Der Grund, warum so viele Menschen sich erst „auf den letzten Drücker“ für eine Flugangstbehandlung entscheiden, ist naheliegenderweise das Vermeidungsverhalten, das dann mit sich bringt, dass man das Thema auch möglichst weit von sich wegzuschieben versucht, bis es sich nicht mehr wegschieben lässt. Wer belastende Erfahrungen mit dem Fliegen gemacht hat, erläutert der Hypnosetherapeut Elmar Basse, und wer festgestellt hat, dass seinen Erfahrungen nach die bisherigen Abhilfeversuche scheiterten, kann dazu tendieren, das Problemerleben, die Flugangst, dadurch zu umgehen, dass er eben nicht mehr fliegt oder zumindest die Zahl und die Dauer seiner Flugreisen so weit wie möglich einzuschränken versucht.
Wenn das Thema auf diese Weise weggeschoben wird und aus dem Blickfeld gerät, verfestigt sich meist auch die Tendenz, lieber gar nicht darüber zu reden oder darüber nachzudenken, da dies ja wieder mit psychischen Belastungen einherginge, die vermieden werden sollen. Steht dann aber eine Flugreise an, oft kündigt sie sich ja schon lange im Voraus an, wird weiterhin oftmals versucht, lieber gar nicht dran zu denken, so Elmar Basse, bis der Termin immer näher rückt und es immer schwerer wird, ihn zu verdrängen. Dann ist aber oftmals gar keine Zeit mehr, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, irgendwelche kassenfinanzierten schultherapeutischen Wege zu gehen wie zum Beispiel die Gesprächstherapie, die Verhaltenstherapie oder die Psychoanalyse. Wer es dennoch versucht, stellt nicht selten fest, so sagt Elmar Basse, dass die Wartelisten so lang sind und der von den Kassentherapien angesetzte Behandlungsaufwand zeitlich so groß ist, dass schon aus Gründen des Termindrucks eine Behandlung nicht infrage kommt.
Viele Menschen denken dann in ihrer Not an etwas, das ihnen schon früher einmal in den Sinn gekommen war, nämlich eine Hypnosebehandlung, und sind dann oft in höchstem Maße überrascht, wie effektiv die klinische Hypnose sein kann, zum Beispiel in der Praxis für Hypnose Hamburg bei Dr. phil. Elmar Basse.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
https://www.elmarbasse.de

Okt 15 2018

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose in Hamburg | Eifersucht

Hypnose gegen Eifersucht | Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose in Hamburg | Eifersucht

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Eifersucht ist ein Thema, das viele Menschen zur Hypnosebehandlung bei dem Heilpraktiker für Psychotherapie und Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse in der Praxis für Hypnose Hamburg führt. Oft ist die Krise schon so zugespitzt, dass die Hypnose als letzter Ausweg gesehen wird, berichtet Elmar Basse. Naheliegenderweise und meistens durchaus auch zu Recht versuchen die meisten Menschen, ihre Probleme erst mal selbst in den Griff zu bekommen. Es ist ja auch nicht leicht, sich selbst einzugestehen, dass man ein Problem haben könnte, das einer professionellen Unterstützung bedarf, weiß der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Er gibt aber auch zu bedenken, dass ungünstigerweise eine erforderliche Behandlung nicht selten zu lange hinausgezögert wird, in dem Glauben, es werde sich schon irgendwie Besserung ergeben. Wenn diese aber nicht zeitnah eintritt oder sich der Zustand sogar verschlimmert, ist es wichtig, sich um Hilfe zu bemühen, sagt Elmar Basse, denn die Eifersucht kann ein zerstörerisches Gefühl sein und sowohl den eifersüchtigen Menschen selbst als auch diejenigen, auf die sich die Eifersucht richtet, sehr belasten. Nicht wenige Paare trennen sich wegen der Eifersucht mindestens eines der beiden Partner.
Da viele an Eifersucht leidende Menschen ihrem Problem mit eigener Kraft beikommen wollen – was allerdings voraussetzt, dass sie überhaupt erst einmal erkennen, dass sie tatsächlich ein Problem haben, was schon ein wichtiger Schritt auf dem Weg der Besserung ist -, recherchieren sie nicht selten erst einmal im Internet. Dort werden die üblichen Erklärungsmuster angeboten, die aber mit dem realen individuellen Leben der Menschen oft nicht viel zu tun haben, sagt der Hypnosetherapeut Elmar Basse. Zweifellos stoßen sie bei vielen auf Interesse, viele glauben sich auch in den Erklärungsangeboten wiederzufinden. Das liegt laut Elmar Basse aber nicht unbedingt an der tatsächlichen Plausibilität dieser Erklärungsangebote, sondern oft mehr daran, dass diese Erklärungen sozial gut kompatibel sind und sich leicht auf das eigene Erleben übertragen lassen. Nahezu jedem erscheint es plausibel, dass psychische Probleme in der Gegenwart etwas mit negativen Erfahrungen in der Kindheit zu tun haben müssen, dass diese sogar ursächlich seien für Erstere. Ausgeblendet beziehungsweise gar nicht erst in den Blick genommen wird dabei oft, dass Lebenssituationen sehr unterschiedlich erlebt und verarbeitet werden, je nach unseren Persönlichkeitsanlagen.
Diese indivduellen Anlagen prägen unser Erleben und Handeln, und zwar meist so automatisiert, dass wir es als „natürlich“ empfinden. Diese Anlagebereitschaften lassen sich jedoch regulieren, wenn wir Zugriff auf sie nehmen. Wir befreien uns aus dem Korsett des „Immer-so“ und können lernen, dass anderes Erleben und Handeln möglich ist. Hypnose bei Elmar Basse in der Praxis für Hypnose Hamburg kann ein Weg dahin sein.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
https://www.elmarbasse.de

Okt 10 2018

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose in Hamburg | Nichtraucher

Rauchen aufhören mit Hypnose bei Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose in Hamburg | Nichtraucher

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Rauchen aufhören ist möglich mit klinischer Hypnose, wie sie der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse seit vielen Jahren in seiner Praxis für H ypnose Hamburg anwendet. Dabei ist die klinische Hypnose, auch Hypnosetherapie genannt, nicht mit der aus dem Fernsehen bekannten Showhypnose gleichzusetzen, sagt Elmar Basse. Viele Menschen sind zwar verständlicherweise von diesen Showdarbietungen sehr beeindruckt. Sie nehmen das, was sie im Fernsehen dargeboten bekommen, für bare Münze. Diese Haltung ist zwar verbreitet, aber letztlich auch nicht hilfreicher, als die Hypnosedarbietungen im Fernsehen prinzipiell als Humbug und Fake anzusehen. Die eine Gruppe von Menschen ist hier gewissermaßen zu leicht beeindruckbar, die andere zu abwehrbereit und skeptisch.
Die Fernsehdarbietungen sind in dem Sinne kein Betrug, dass hier in der Regel keine Absprachen getroffen werden und die Versuchspersonen nur so täten, als wären sie in Hypnose. Was zu sehen ist, geschieht wirklich, zumindest in der Regel, sagt der Hypnosetherapeut Elmar Basse. Aber es geschieht in einer speziellen Atmosphäre, in einem bestimmten Rahmen, der außerhalb der Alltagssituation liegt. Wenn bei einer Fernsehshow (oder einer Firmenveranstaltung, einer Disco-Show und Ähnlichem) Versuchspersonen auf die Bühne gebeten beziehungsweise geholt werden, so geraten sie in eine Situation, in der sie vom Publikum beobachtet und bewertet werden, was, da sie in der Regel keine Spielverderber sein wollen, einen erhöhten Mitmachdruck impliziert. Die Versuchspersonen geraten in eine Rolle hinein, so erklärt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, in der sie es schwer finden, sich den Erwartungen, die an sie gestellt werden, zu entziehen. Sie werden immer mehr in den Sog des Geschehens hineingezogen (sofern sie nicht Widerstand leisten, zögern oder sich wehren – mit der Konsequenz, dass sie „ausscheiden“ und an den Seitenrand gesetzt oder von der Bühne verwiesen werden).
Daraus aber zu schließen, dass der Hypnotiseur jemanden „einfach durch ein Fingerschnipsen willenlos machen“ könne, ist jedoch ebenfalls verfehlt, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Denn was bei solchen Darbietungen geschieht, das geschieht eben in der Regel nur unter ganz bestimmten Rahmenbedingungen. Wenn diese sich auflösen, zum Beispiel weil die Show zu Ende ist, endet auch die „Macht“ des Hypnotiseurs. Er dürfte es schwierig finden, in beliebigen Alltagssituationen ähnliche Vorkommnisse zu erzeugen wie auf der Bühne.
In der klinischen Hypnose, wie Elmar Basse sie in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anwendet, geschieht jedenfalls immer nur genau das, was die Patienten und Klienten geschehen lassen. Hier wird nichts mit jemandem „gemacht“, sondern man kann etwas in sich geschehen lassen, insbesondere sich in eine Trance hineinbegeben, die ein schlafähnlicher Zustand, aber kein Nachtschlaf ist, um sich vom Rauchen zu befreien.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
https://www.elmarbasse.de

Okt 7 2018

Dr. phil. Elmar Basse | klinische Hypnose | Tiefenhypnose

Klinische Hypnose bei Dr. phil. Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | klinische Hypnose | Tiefenhypnose

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Klinische Hypnose in der Praxis für Hypnose Hamburg von Dr. phil. Elmar Basse, Heilpraktiker für Psychotherapie und Hypnosetherapeut, ist ein effektives, kurzzeitorientiertes Verfahren, das bei eine Fülle von Themen hilfreich sein kann. Dazu zählen unter anderem die sehr bekannten wie die Raucherentwöhnung mit Hypnose oder die hypnotische Gewichtsabnahme, aber auch das weite Anwendungsgebiet der psychischen Störungen. Insbesondere bei Angstpatienten kann die Hypnosebehandlung durch Elmar Basse oft eine sehr zeitnahe deutliche Verbesserung erreichen. Viele Patienten, die sich zu einer Hypnosetherapie entscheiden, sind schon in schultherapeutischen Behandlungsformen wie der tiefenpsychologisch fundierten Gesprächstherapie, der Verhaltenstherapie oder der Psychoanalyse gewesen, oft über einen längeren Zeitraum, aber ohne dass sich etwas Entscheidendes verbessert hätte. Zwar berichten nicht wenige, dass sich die Symptome etwas gelindert hätten, haben aber für sich selbst das Gefühl, so erzählt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, dass sie nicht zum wirklichen Kern des Problems vorgestoßen seien.
Einen wesentlichen Grund hat das laut Elmar Basse darin, dass die Zensur- und Abwehrschranken des bewussten Verstandes in vielen schultherapeutischen Verfahren blockierend wirken. Es ist zum Beispiel in der Gesprächstherapie das Problem sehr gut bekannt, dass der Patient zwar rational einsieht, er solle sich öffnen und erzählen, was in seinem Inneren vor sich geht, er aber tatsächlich permanent auswählt, was er sagt und was er verschweigt.
Schon Sigmund Freud schrieb in seinen Werken zur Technik der Psychoanalyse, dass es Patienten gebe, denen es schwerfalle, der analytischen Grundregel zu folgen und frei zu assoziieren, also einfach alles auszusprechen, was in ihnen vorgehe, und dem Strom ihrer Assoziationen zu folgen. Manche könnten es schrittweise lernen und sich mehr und mehr öffnen, andere hingegen blieben im inneren Widerstand, weshalb die Psychoanalyse auch ein Verfahren sei, das nicht für jeden geeignet sei.
Widerstand ist letztlich immer ein Thema, für jede Art von Therapie, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Patienten, denen es in einer Schultherapie wie der Gesprächstherapie schwerfalle, sich innerlich zu öffnen, hoffen nicht selten, dass die Hypnose einen Zugang zu ihrem Inneren finden werde. Allerdings ist es natürlich so und wohlbekannt, dass auch in der Hypnosebehandlung der Widerstand eine Rolle spielt, sogar eine sehr gewichtige, erklärt Elmar Basse. Denn prinzipiell geschieht auch in der klinischen Hypnose (die deutlich von der Showhypnose zu unterscheiden ist) immer nur das, was der Patient geschehen zu lassen bereit ist. Doch die klinische Hypnose eröffnet ganz andere Möglichkeiten als herkömmliche Therapieverfahren, sodass Menschen hier einen Zugang zu ihrem Inneren finden können, der ihnen sonst vielleicht versperrt bliebe.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
https://www.elmarbasse.de

Okt 5 2018

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg | Magenband

Abnehmen mit Hypnose bei Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg | Magenband

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Auch Hypnoseanwendungen zum Abnehmen können unterschiedlich effektiv sein, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Es kommt dabei zu einem wesentlichen Teil, aber nicht nur, auf die erzielbare Tiefe der Hypnose an. Leichte oder mittlere Trancezustände werden von den Klienten meist nicht als „wirkliche Hypnose“ wahrgenommen. Das aber kann laut dem Hypnosetherapeuten Elmar Basse zu einem problematischen Akzeptanzmangel aufseiten des Klienten führen, was wiederum negative Konsequenzen für die zu erwartende Wirksamkeit der Abnehmhypnose haben kann.
Nicht dass es bei der klinischen Hypnose in Wirklichkeit darauf ankäme, dass der zu hypnotisierende Mensch an die Hypnose „glaubt“, gibt Elmar Basse zu bedenken. Tatsächlich mangelt es einer Vielzahl von Menschen, die sich für eine Hypnose entscheiden, keineswegs am Glauben, ganz im Gegenteil haben sie nicht selten sogar unrealistisch überhöhte Erwartungen an deren Wirksamkeit. Gerade weil sie so unrealistisch sind und sich nicht selten aus kulturell etablierten Vorurteilen und Vormeinungen bezüglich der Hypnose speisen und durch die Darbietungen der Showhypnose noch unterstützt werden, ist die „Fallhöhe“ dieser Erwartungen so immens, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Wenn das Hypnoseangebot in einem wesentlichen Maße unterhalb der Erwartungen bleibt (was dann gern so kommentiert wird, dass die Klienten zum Beispiel sagen: „Das habe ich mir irgendwie anders vorgestellt“), gibt es Erwartungsenttäuschungen, und Enttäuschungen gehen typischerweise einher mit einer angespannten emotionalen Lage, mit Reizbarkeit, mitunter sogar (verbaler) Aggressionsbereitschaft. Das sind aber natürlich höchst ungünstige Voraussetzungen, um Hypnose klinisch wirksam werden zu lassen. Für Hypnoseanbieter ist es daher weniger empfehlenswert, sich an Lehrbuchweisheiten, was die Hypnose angeblich sei, zu orientieren, als vielmehr daran, was sich reale Klienten unter Hypnose vorstellen, um an diesen Vorstellungen ihr Hypnoseangebot auszurichten. Dass das nicht bruchlos geht, ist klar, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, aber es bleibt der Horizont, an dem sich hypnosetherapeutisches Handeln auszurichten hat.
Neben der zu erreichenden beziehungsweise erreichbaren Tiefe der Hypnose kommt es aber selbstredend auch auf die Inhalte an. Hier hat sich beim Thema Abnehmen insbesondere die Magenbandhypnose bewährt, weil sie es den Klienten laut Elmar Basse besonders gut ermöglicht, eine plastische Vorstellung ihres eigenen Körpers zu erreichen. Gerade der Kontakt zur eigenen Körperlichkeit ist bei vielen übergewichtigen Menschen nämlich nicht in einem hinreichenden Maß vorhanden. Das Gefühl für den eigenen Körper, was ihm guttut und was ihn schädigt, sowie die Verantwortung für ihn sind oft nicht hinreichend ausgeprägt. Sie aber sind laut Elmar Basse die Basis für Veränderung.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
https://www.elmarbasse.de

Okt 4 2018

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnosetherapie | Panikattacken

Hypnose bei Panikattacken | Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnosetherapie | Panikattacken

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Panikattacken treten zwar in der Regel überraschend auf, aber nicht im wirklichen, zumindest klinischen Sinne plötzlich, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Diese Sichtweise erscheint auf den ersten Blick überraschend, steht sie doch scheinbar im Widerspruch zu der Erfahrung vieler von Panikattacken betroffener Menschen, die auch zu Elmar Basse in seine Praxis kommen. Diese berichten natürlich darüber, wie fassungslos sie selbst waren, als sie das erste Mal eine Panikattacke erlebten und das Geschehen gar nicht einordnen konnten, wie sie oft von einem Arzt zum nächsten gingen, um Hilfe zu finden, oder von einem Therapeuten zum nächsten, meist getrieben nicht nur von dem Wunsch, die Symptome zu lindern beziehungsweise bestenfalls abzustellen, sondern auch die Ursachen zu finden und sie zu beheben. In diesem Suchprozess gibt es aber für viele Betroffene, so wird dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse immer wieder berichtet, einen hohen Frustrationsgrad. Meist ist die Erfahrung diejenige, dass entweder gar keine Ursachenklärung vorgenommen werden kann oder aber eine langwierige Aufarbeitung der Kindheit angeboten wird, die aber, vorsichtig formuliert, nicht immer die gewünschte Wirkung, die tatsächliche Ursachenklärung und Heilung der Störung, zu bewirken scheint.
Überraschend ist die Panikattacke also, um den Worten des Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse zu folgen, ganz sicher für die meisten Menschen, insbesondere die erste. Sie hat etwas Überwältigendes, das als solches nicht im Erfahrungshorizont der meisten Menschen vorhanden ist. Plötzlich hingegen tritt sie nicht auf. Genauer gesagt: Als überraschende Attacke ist sie in der bewussten Wahrnehmung der Betroffenen natürlich etwas Plötzliches, Anfallsweises. Als körperlich-seelisches Geschehen baut sie sich aber allmählich auf, und dieser schrittweise Aufbau ist in seinen Stadien auch prinzipiell spürbar, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Dem steht nicht entgegen, dass viele Panikattackenpatienten genau dies bestreiten würden und verfechten würden, sie hätten gar nichts im Voraus gemerkt, es wäre nichts Unnormales zu beobachten gewesen, das sich in Ihnen oder um sie herum abgespielt hätte.
Hier kommt jedoch die Unterscheidung von bewusst und unbewusst zum Tragen. Von nichts kommt nun einmal nichts, betont der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse. Damit sich etwas als Panikattacke manifestieren kann, muss es sich erst einmal aufgebaut haben. Dass dies nicht gespürt wird, liegt daran, dass der jeweilige Mensch gegebenenfalls mit anderen Dingen beschäftigt ist, als sich selbst zu beobachten. Das ist nichts Kritikwürdiges, da im gesunden Zustand der Körper ja auch weitgehend autonom funktionieren soll. Im kranken Zustand ist es aber essenziell, einen Zugriff auch auf unbewusste Kräfte und Prozesse zu gewinnen. Hypnose bei Dr. phil. Elmar Basse kann ein Weg dahin sein.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
https://www.elmarbasse.de

Okt 1 2018

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose | Rauchen aufhören

Nicht mehr rauchen mit Hypnose | Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose | Rauchen aufhören

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Nicht mehr rauchen mit Hypnose ist ein sehr verbreiteter Ansatz, um sich das Rauchen abzugewöhnen, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Denn mittels Hypnose können Kräfte des Unbewussten aktiviert werden, um rauchfrei zu werden, so der Hypnosetherapeut Elmar Basse. Zwar gibt es nicht wenige Menschen, die es auch ohne Hilfestellung schaffen, doch häufig ist zu bemerken, dass sie später rückfällig werden und es ihnen dann nicht mehr gelingt, sich aus eigener Kraft aus der Nikotinabhängigkeit zu befreien, weiß der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Und dies trifft bei den jeweiligen Menschen oftmals zu, obwohl ihr subjektiv empfundener Wille, sich vom Rauchen loszusagen, nicht selten sogar noch größer ist. Hängt es also wirklich an dem Faktor „Willensstärke“, ob jemand sich aus eigener Kraft vom Rauchen befreien kann oder nicht? Viele Menschen, die erleben müssen, dass es mit der Methode Willenskraft bei ihnen nicht funktioniert, mit dem Rauchen aufzuhören, geben sich selbst die Schuld und verzweifeln an sich, weil sie nicht vermögen, was anderen scheinbar so leichtfällt, Nichtraucher zu werden, einfach weil sie die Entscheidung dazu treffen und bei ihr bleiben.
Wie der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse jedoch betont, hängt es meist an einer ganzen Reihe von Faktoren, die darüber bestimmen, ob jemand eigenständig vom Rauchen loskommt oder ob er besser damit fährt, wenn er sich Unterstützung sucht. Insbesondere kommt es darauf an, so Elmar Basse, in welcher psychischen und auch körperlichen Verfassung sich der jeweilige Mensch befindet, der vom Rauchen loskommen will. Naheliegend ist das, wenn zum Beispiel psychiatrische oder sonstige Krankheiten vorliegen. Diese gehen meist mit einer hohen inneren Spannungshaltung einher, weswegen es unter diesen Bedingungen oft besonders schwerfällt, vom Rauchen loszukommen, da die Zigaretten bei den meisten Menschen einen zumindest kurzen Beruhigungseffekt hervorrufen, das heißt, solange der Nikotinspiegel hinreichend hoch ist. Sinkt er hingegen ab, weil der Raucher nicht gleicht weiterraucht oder gar ganz mit dem Rauchen aufhört, kann es geschehen, dass der betreffende Mensch sich durch den jetzt wieder spürbaren Stress überfordert fühlt und zur Zigarette greift.
Hypnose, wie sie der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse seit vielen Jahren in seiner Praxis für Hypnose Hamburg in den Colonnaden 5 anbietet, kann darauf hinwirken, dass sich das Grundproblem des Rauchers beziehungsweise der Raucherin auflöst. Denn schon um überhaupt eine hypnotische Trance zu erreichen, ist es vonnöten, innerlich loszulassen. Dieses Loslassen ist jedoch nichts, was der Hypnosetherapeut macht oder anordnet, sondern der Patient lässt es in sich geschehen und kann es als Prozess in sich verankern.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
https://www.elmarbasse.de

Sep 27 2018

Dr. Elmar Basse | Hypnose Hamburg | Flugangst

Hypnose gegen Flugangst | Elmar Basse

Dr. Elmar Basse | Hypnose Hamburg | Flugangst

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Flugangst lässt sich mit Hypnose bei vielen Menschen sehr gut behandeln, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Oft kann dazu schon eine einzige Sitzung genügen, um die gewünschte Veränderung zu erreichen, so die Erfahrung von Elmar Basse. Das ist für viele von Flugangst betroffene Menschen besonders wichtig, da eine Neigung besteht, infolge eines dominanten Vermeidungsverhaltens die Behandlung hinauszuzögern, bis es unabdingbar wird. Wie auch bei anderen mit Angst besetzten Themen ist es laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse auch bei der Flugangst so, dass die Betroffenen dazu neigen, das Problem dadurch zu vermeiden, dass sie sich der Auslösesituation entziehen, will sagen: Sie versuchen, Flugreisen zu vermeiden, indem sie entweder soweit möglich ganz auf das Reisen verzichten, alternative Verkehrsmittel wählen oder sich durch Beruhigungsmittel zu betäuben bemühen.
Das ist aus der Sicht der Betroffenen ohne Weiteres verständlich, da sie die Flugreisen als extrem belastend erleben können und der Organismus solche Belastungen nicht ertragen möchte. Andererseits ist es aus einer externen Perspektive betrachtet sehr problematisch, ein solches Vermeidungsverhalten dauerhaft an den Tag zu legen, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Denn durch diese dauerhafte Vermeidung „lernt“ der Organismus und es wird immer schwerer für ihn, einmal eingefahrene Bahnen wieder zu verlassen. Eine einfache „Konfrontationstherapie“ ist jedoch oftmals auch nicht angemessen. Zwar heißt es landläufig, man solle zum Beispiel nach einem Autounfall sich möglichst schnell wieder ans Steuer setzen, um das Vermeidungsverhalten nicht zu chronifizieren. Das ist auch prinzipiell richtig, so der Hypnosetherapeut Elmar Basse, macht aber nur Sinn, wenn der betreffende Mensch es auch erträgt, ohne dabei zu kollabieren. Dann nämlich würde er „lernen“, dass er es eben nicht kann, dass er guten Grund hatte, das Verhalten zu vermeiden, und es würde also eine Verstärkung des Problemverhaltens einsetzen.
Aus hypnosetherapeutischer Sicht ist es laut Elmar Basse erst einmal wichtig, dass der betreffende Mensch sich stabilisiert, und zwar derart, dass er wieder lernt, einen inneren Lösungszustand einzunehmen. Das Ziel ist es, dass der betreffende Mensch sich imstande sieht, den bisherigen Problemreiz, die bisher als problematische erlebte Situation, Handlung oder Erlebensweise, wahrzunehmen, ohne die bisherige Problemreaktion zu zeigen. Der ganze Organismus soll also einen Lösungszustand wiedererlangen, der es ihm erst ermöglicht, so der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, auf eine gesunde Weise zu reagieren. Hierfür ist ein inneres Loslassen vonnöten, wie es gerade durch die Hypnosebehandlung bewirkt werden kann, um es dann in der konkreten Problemsituation abrufen zu können und festzustellen, dass die bisherige Problemreaktion nicht mehr auftritt.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
https://www.elmarbasse.de

Jul 9 2018

Die Rauchentwöhnung mit Hypnose bei Dr. phil. Elmar Basse

Rauchen aufhören mit Hypnose bei Elmar Basse

Die Rauchentwöhnung mit Hypnose bei Dr. phil. Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

MIt Hypnose rauchfrei werden ist eine effektive, anerkannte Methode der Raucherentwöhnung, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Denn anders als bei der Methode Willenskraft können hier die Ressourcen des Unbewussten aktiviert werden, um den gewünschten Zielzustand der Rauchfreiheit zu erreichen, erklärt der Hypnosetherapeut Elmar Basse.
Die meisten Menschen haben wahrscheinlich schon einmal die Erfahrung gemacht, dass der Wille zwar wichtig ist, er allein aber nicht immer die gewünschte Wirkung hervorbringen kann. Aufmunternde Ratschläge wie derjenige, man solle sich einfach anstrengen, dann werde es schon klappen, führen nicht selten geradezu in das Problem hinein. Denn sie können dazu beitragen, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, dass eine innere Verspannung und Verkrampfung entsteht. Diese aber wirkt kontraproduktiv – ist die Verspannung erst mal eingetreten, wird man bald feststellen, dass nichts mehr geht. Man steckt dann wie in der Sackgasse fest und kann nur den Rückzug antreten.
Oft kommen auch negative Gefühle auf, weiß Elmar Basse, wenn man nur auf die Willenskraft setzt und sie für den in ihrer Wirkung mächtigsten Faktor hält, um mit dem Rauchen aufhören zu können. Wenn man sich dann nämlich mit anderen vergleicht, denen es gelungen ist, sich vom Rauchen zu befreien, gelangt man folgerichtig zu dem Schluss, sie müssten wohl einen stärkeren Willen haben. Diese Schlussfolgerung ist zwar folgerichtig, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, beruht aber auf falschen beziehungsweise unzureichend wahrgenommenen Voraussetzungen.
Wenn es wirklich nur um den Willen ginge bei der Frage, ob es einem gelinge, rauchfrei zu werden, so wäre die obige Schlussfolgerung richtig. Aber der Wille ist nur ein Teil, und vielleicht nicht einmal der entscheidende, wenn es darum geht, sich erfolgreich vom Rauchen zu entwöhnen.
Deutlich wichtiger für eine Verhaltens- und Einstellungsänderung ist laut dem Hypnosetherapeuten Elmar Basse die Fähigkeit, loszulassen, sich zu befreien und auf Distanz zu gehen: derart nämlich, dass man ans Rauchen denken kann, ohne aber rauchen zu wollen oder zu müssen. Das ist die innere Freiheit und Stabilität, die es mir als Mensch möglich macht, mich von Verhaltensweisen zu befreien, die mich bislang innerlich besetzt hielten.
Hypnose kann gerade deswegen ein so hilfreicher Weg der Rauchentwöhnung sein, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, weil schon der Weg der Einleitung der Hypnose über ein Loslassen und Distanzieren führt, derart nämlich, dass in der Hypnose gelernt werden muss, einen Zustand des Fließenlassens zu erreichen, sodass bislang bedrängende Gefühle, Gedanken und Handlungsimpulse einfach davonziehen können. Gerade das Nichtwollen ist hier der Weg der Befreiung, nicht der forcierte, verkrampfte Wille.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
https://www.elmarbasse.de

Jul 6 2018

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose | soziale Angst

Hypnose bei Sozialphobie | Dr. phil. Elmar Basse

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose | soziale Angst

Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

Soziale Angst, auch als Sozialphobie, soziale Phobie oder Sozialangst bezeichnet, ist ein häufiges Thema bei dem Hypnosetherapeuten und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg. Denn anders als manch andere körperliche und seelische Störung lässt sich die soziale Angst kaum verbergen. Ein Vermeidungsverhalten, wie bei vielen anderen Ängsten, wird zwar häufig beobachtet, so berichtet es der Hypnosetherapeut Elmar Basse, hat aber hohe Kosten zur Folge. Vermeidung im sozialen Bereich führt ja dazu, dass zwischenmenschliche Kontakte immer mehr eingeschränkt werden müssen. Sozialphobiker haben oft wenig bis keine Probleme damit, so erklärt es der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, mit Menschen zusammen zu sein, die sie gut kennen, insbesondere wenn die Gruppengröße nicht mehr als zwei bis drei Teilnehmer umfasst. Neue Menschen kennenzulernen, auf fremde Personen zuzugehen fällt dem Sozialphobiker jedoch schwer. Das hat die unerwünschte Nebenfolge, wenn es zum Vermeidungsverhalten kommt, dass sich das Netzwerk der betreffenden Menschen nur auf einige wenige Personen bezieht, neuer Input kommt kaum herein – Gedanken, Gefühle, Meinungen, Handlungsimpulse, wie sie von fremden Menschen angeboten werden -, die Betroffenen schmoren mehr oder minder in ihrem eigenen Saft. Das Netzwerk, das sich kaum auffüllen lässt, droht auch immer mehr ausgedünnt zu werden, wenn zum Beispiel infolge beruflicher Veränderungen oder ganz allgemein durch Wohnortwechsel Abgänge zu verzeichnen sind.
Therapeutische Bemühungen, wie sie von den Betroffenen oft angegangen werden, verlaufen nicht selten im Sand. Gesprächstherapeutisch ist die Bearbeitung der sozialen Angst häufig schwierig, weil die Patienten, so erklärt der Hypnosetherapeut Elmar Basse, eher dazu neigen, verschlossen und introvertiert zu sein. Sie zu motivieren beziehungsweise zu befähigen, zu artikulieren, was in ihnen vor sich geht, ist oft mit gehörigem Aufwand verbunden. Und dies nicht, weil die Patienten nicht verstehen würden, dass es wichtig sei, dass sie sich artikulieren und ihre Gedanken und Gefühle mitteilen, sondern, so erklärt es der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, weil sie eine Art neuromuskuläre Blockade erleben, wenn sie sich zu öffnen versuchen. Es ist dann frustrierend für sie, wenn sie von ihren Gesprächstherapeuten hören, dass sie nur so arbeiten könnten, dass sie versuchen, die Kindheit aufzuarbeiten, und es dafür notwendig sei, dass die Patienten sich artikulieren, sie aber genau an Letzterem scheitern.
Nun ist es aber keineswegs unbestritten, auch wenn es auf den ersten Blick naheliegend ist, dass Kindheitserlebnisse für die soziale Angst ursächlich sind. Vielmehr ist es so, wie die Zwillings- und Pflegekindforschung eindrücklich belegt, dass es angeborene Persönlichkeitsbedingungen gibt, die dann erst das spätere Erleben formen.
Hypnose, wie sie Dr. phil. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anwendet, kennt Wege, um mit den tieferen Schichten der Persönlichkeit in Kontakt zu kommen, auch ohne dass der Patient dabei spricht.

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. phil. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet der Heilpraktiker für Psychotherapie Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Kontakt
Dr. phil. Elmar Basse – Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie
Elmar Basse
Colonnaden 5
20354 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de