Posts Tagged Incubator

Mai 2 2016

Deutsch-Kubanisches Start-Up-Projekt sichert Finanzierung

Startschuss ist Gründerwettbewerb „Cuba Disena y Crece“ in Havanna

Deutsch-Kubanisches Start-Up-Projekt sichert Finanzierung

Mainz, 02.05.2016

Ab 15. Mai 2016 können zukünftige Unternehmer und Start-Ups in Kuba ihre Geschäftsidee beim Gründerwettbewerb „Cuba Disena y Crece“ einreichen – „Kuba gestaltet und wächst“. Das Projekt richtet sich an kubanische Designer und Innovatoren. „Cuba Disena y Crece“ (CDC) ist eine Initiative vom Business Angel und Venture Capital Haus MN INVEST, das die Kultur des Unternehmerischen in Kuba langfristig fördern möchte.

Der Wettbewerb „Cuba Disena y Crece“ (CDC)
Mit dem Gründerwettbewerb CDC erhalten Innovatoren und Ideengeber jetzt die Chance, am sich entwickelnden Wirtschaftsleben in Kuba teilzuhaben. „Durch die Öffnung Kubas bietet sich eine einmalige Gelegenheit, junge unternehmerische Kubaner bei ihrer Gründungsidee zu unterstützen und damit zur Verbesserung ihrer Lebensbedingungen und Selbstverwirklichung beizutragen“, so Michael Neumann, Gründer von MN INVEST. Das Unternehmen geht mit dem Wettbewerb den ersten Schritt zur Gründung eines Deutsch-Kubanischen Start-Up-Inkubators, der zusammen mit weiteren Partnern und Sponsoren umgesetzt werden soll.
Ab 15. Mai 2016 können Bewerber ihre Ideen einreichen, Bewerbungsschluss für den Wettbewerb ist der 30. Juni 2016. Aus den eingereichten Projektideen werden maximal 15 Teilnehmer für CDC ausgewählt. Diese präsentieren ihr Vorhaben beim Gründerwettbewerb in Havanna im Sommer 2016. Eine Jury aus Unternehmern und Start-Up-Spezialisten kürt im Rahmen der Veranstaltung fünf Gewinner: diese erhalten im Rahmen eines Workshops erste Unterstützung zur Unternehmensgründung. Sie werden außerdem fortlaufend mit Beratungsleistung gefördert und erhalten Sachleistungen im Wert von etwa 1.000 US$. Vor Ort unterstützt der Medienpartner VISTAR MAGAZINE den Wettbewerb.

Deutsch-Kubanischer Inkubator
Im Anschluss an die Umsetzung des Gründerwettbewerbs wird MN INVEST in Kooperation mit kubanischen und deutschen Partnern den Aufbau eines Start-Up-Inkubators in Havanna vorantreiben. Dabei geht es insbesondere darum, die wachsende Szene von kubanischen Jungunternehmern mit deutschen Unternehmern und Protagonisten aus der Start-Up-Branche zu vernetzen. Soziale und unternehmerische Interessen sollen hierbei Hand in Hand gehen. Insbesondere die Sektoren Infrastruktur, Tourismus und Konsumgüter werden in den nächsten Jahren überproportional wachsen und damit große Chancen für Unternehmensgründungen bieten.

Über das Team
Impulsgeber für den Gründerwettbewerb CDC ist der Entrepreneur und Start-Up-Finanzierungsberater Simon Roger. Als Absolvent der IESE Business School in Barcelona und versierter Berater von internationalen Projekten beobachtet er die Entwicklung in Kuba insbesondere seit 2011. „Jetzt ist es Zeit, den gewachsenen Gestaltungsspielraum aktiv zu nutzen und unsere Vision eines Start-Up-Inkubators in Kuba anzugehen. Mit CDC wollen wir den Anfang machen und die Innovatoren in Kuba unterstützen und motivieren. Der erfahrene Business Angel Michael Neumann ist dabei ein idealer Partner.“
Unterstützt wird CDC von der Kubanerin Maite Hernandez Zubeldia, die seit mehreren Jahren in Berlin lebt und sich insbesondere mit dem Thema Entrepreneurship befasst. Sie ist verantwortlich für das Coaching der Gewinner und die lokale Vernetzung in Kuba.

3.300 Zeichen, 500 Wörter

Cuba Diseña y Crece (CDC) ist ein Gründerwettbewerb: Er richtet sich an Kreative und Entrepreneurs in Kuba, die ihre Geschäftsidee umsetzen möchten.

Kontakt
Concurso CDC
Isabel Kuhl
Bülowstrasse 3
65195 Wiesbaden
01622609996
press@concursocdc.de
http://www.concursocdc.de

Apr 19 2013

Ein Jahr M Cube Incubator – Vier Startups im Portfolio

Ein Jahr nach Gründung betreut M Cube Incubator bereits vier Startups. Neben Comparon.de und UmzugsAgenten.de sind mit dem Bestatter-Vergleichsportal Funus und einem weiteren Projekt zwei zusätzliche Unternehmen im Berliner Präsenzinkubator eingezogen.

Das Vergleichsportal Comparon.de hat seit Gründung fünf eigens entwickelte Vergleichsrechner für Spezialprodukte entwickelt, u.a. Sterbegeld- und Betriebshaftpflichtversicherung – fünf weitere werden 2013 folgen. Im März zählte das Startup seinen zehntausendsten vermittelten Vertrag und lässt die Beta-Phase endgültig hinter sich.

Das Umzugsportal UmzugsAgenten hat sich seit Bestehen zu einem umfassenden digitalen Umzugsplaner entwickelt und Anfang der Woche seine erste App veröffentlicht. Sowohl Webseite als auch App bieten dem User eine Umzugscheckliste mit deren Hilfe er seinen Umzug überall online organisieren kann und zu jeder Umzugsaufgabe Tipps von Umzugsprofis erhält. In die Checkliste integrierte Vergleichsrechner, z. B. für Umzugsunternehmen oder DSL-Anbieter, bieten dem User zudem hohes Sparpotenzial. Die Umzugschecklisten-App ist im App Store für das iPhone und iPad erhältlich. Eine Android-Version folgt in Kürze.

Zwei weitere Startups sind bei M Cube eingezogen. Der Bestattervergleich Funus wird voraussichtlich im Mai mit seinem Service online gehen. Er führt die klare Ausrichtung des Inkubators auf Vergleichsportale fort.

Pressekontakt M Cube
Hjördis Hoffmann, Public Relations Manager, Tel. +49 30 8095 00 9254, hjoerdis. hoffmann ( äät ) m – cube. de

Über die M Cube IncubatorGmbH:
Die M Cube Incubator GmbH ist ein Präsenzinkubator für Internet Startups in Berlin. Das Anfang 2012 von den CHECK24-Gründern ins Leben gerufene Unternehmen nimmt jährlich bis zu vier Startups mit Fokus Preisvergleich in seine Räume im Berliner Stadtteil Kreuzberg auf. Für ein Jahr profitieren die Startups nicht nur von der finanziellen Unterstützung, sondern auch von der fachlichen Expertise, die das M Cube Team aus über zehn Jahren Startup-Erfahrung mitbringt. Ziel ist es, in dieser Zeit gemeinsam mit den Gründern einen Prototypen des Startups zu schaffen und sie optimal auf die anschließende Finanzierungsrunde vorzubereiten. Für die Anschlussfinanzierung stellt M Cube den Startups hochwertige Kontakte aus dem eigenen Netzwerk bereit.

Über die Comparon.de GmbH:
Das unabhängige Vergleichsportal Comparon.de wurde im März 2012 als erstes Startup des Berliner Inkubators M Cube gegründet. Mit den Gründern von CHECK24 als Investoren, bietet Comparon.de Verbrauchern eine Plattform für Tarifvergleiche mitbesonderem Fokus auf Spezialprodukte, für die es bisher keine oder nur schlechte Vergleichsmöglichkeiten gab. Der Service ist für Verbraucher kostenlos.

Über die UmzugsAgenten GmbH:
Im März 2012 gegründet, ist UmzugsAgenten.de das zweite Startup des Berliner Inkubators M Cube. Auf der Plattform wird Usern ein umfassender digitaler Umzugsplaner geboten, der sie bei der gesamten Organisation ihres Umzugs unterstützt. Der Serviceenthält neben einer Umzugscheckliste diverse Vergleichsrechner, u. a. für Umzugsunternehmen und Internetanbieter. Die UmzugsAPP ist sowohl am PC als auch als mobile APP verfügbar. Der Service ist für Verbraucher kostenlos.

Über die Funus Online Service GmbH
Die Funus Online Service GmbH betreibt mit Funus.de eine Internetplattform, auf der Nutzer kostenlos Angebote und Leistungen von Bestattern vergleichen. Verbraucher holen online Angebote ein, vereinbaren Beratungsgespräche mit dem Bestatter oder buchen direkt Bestattungsleistungen. Gleichzeitig bietet Funus.de eine digitale Vertriebsplattform für Bestattungsunternehmen und angeschlossene Dienstleister. Die Unternehmen machen so ihre Leistungen einem großen Publikum zugänglich und gewinnen neue Kunden.

Berliner Inkubator

Kontakt
M Cube Incubator GmbH
Hjördis Hoffmann
Ohlauer Straße 43
10999 Berlin
030 8095008254
presse@m-cube.de
http://www.m-cube.de

Pressekontakt:
M Cube Incubator
Hjördis Hoffmann
Ohlauer Straße 43
10999 Berlin
030 – 8095008254
presse@m-cube.de
http://www.m-cube.de

Feb 1 2013

Inkubator der Innovative Financial Management AG als Trendsetter

Schweizer Beteiligungsspezialisten führen IT- und Pharma-Startups erfolgreich an den Kapitalmarkt

Inkubator der Innovative Financial Management AG als Trendsetter

Innovative Financial Management AG

Im Gegensatz zu den oftmals kurzlebigen New-Economy-Startups, die rund um die Jahrtausendwende für Aufsehen sorgten, bringen es viele der heutigen Neugründungen zu beachtlichen Erfolgen. Neben den bekannten Branchengrößen aus den USA, allen voran Facebook, schaffen es nun auch vermehrt junge deutsche Unternehmen wie Zalando, sich eine langfristig gesicherte Marktposition zu erarbeiten.

Für alle erfolgreichen Startups weltweit gilt gleichermaßen die Voraussetzung, sich am Markt mit der richtigen Idee zum richtigen Zeitpunkt positionieren zu müssen. Doch zum Geschäftserfolg reicht eine gut Idee allein nicht aus: Ein ausgereifter Businessplan sowie ein bedarfsgerechtes Volumen an Startkapital bilden die Grundlage für eine zukunftsfähige Realisierung einer kreativen Geschäftsidee.

Auf exakt diese Zielgruppe der kreativen Unternehmensgründer haben sich die Kapitalmarktexperten der Innovative Financial Management AG aus Zürich spezialisiert und bieten ein gleichermaßen einfaches wie nachhaltiges Geschäftsmodell: Aussichtsreiche, innovative Geschäftsideen werden mit einem Startkapital von CHF 100.000 im Austausch gegen eine Mehrheitsbeteiligung gefördert. Der Fokus liegt dabei auf Businessplänen aus der IT- und Pharmabranche, deren Geschäftsmodell die Perspektive auf einen internationalen Durchbruch bietet.

Zu diesem Zweck betreibt die Innovative Financial Management AG seit April 2012 einen Inkubator in Zürich. Die Anforderungen für die Aufnahme sind für die Startups klar definiert: „Voraussetzung sind ein qualifiziertes Management sowie ein Projekt, das
dem Markt ein bis zwei Jahre voraus ist“ erläutert Frank Simon, Head of Corporate Finance. Nach sechs Monaten muss die Unternehmung in der Lage sein, sich selbst zu tragen. Der Zeitplan ist straff aber nicht ungewöhnlich: Ein schneller „Return on Investment“ (ROI) hat Priorität und wird den USA zunehmend zum Standard – eine Anforderung, die von hiesigen Investoren ebenfalls vermehrt gestellt wird.

Erfolgreiche Startups werden im Anschluss an die Entwicklungsphase, unter einer Mehrheitsbeteiligung der Innovative Financial Management AG von 50-75%, an den Kapitalmarkt geführt. Weder das anvertraute Startkapital von CHF 100.000 noch daraus erwachsende Zinsen müssen die Gründer im Anschluss zurückzahlen. Bei dessen Verwendung wird den Jungunternehmern freie Hand gelassen: Die Finanzexperten der Innovative Financial Management AG beschränken sich auf das Controlling und greifen nicht in die Unternehmensentwicklung ein – ein Ansatz, der von den Gründern sehr geschätzt wird. Mit diesem innovativen Ansatz, der den Züricher Inkubator von klassischen Angeboten dieser Art unterscheidet, wird das Modell zunehmend zum Trendsetter.

Seit dem Start des Inkubators im vergangenen Jahr haben bereits einige vielversprechende Unternehmen das Programm. Die Züricher Kapitalmarktspezialisten erwarten, künftig rund fünf Startups pro Jahr erfolgreich aufzuziehen.

Die Innovative Financial Management AG hat sich auf die Strukturierung von Beteiligungen und Kapitalmarktmaßnahmen im Bereich von Mezzanine-Kapital für kleine und mittelständische Unternehmen spezialisiert. Die IFM AG begleitet die Klienten ab einem Kapitalbedarf von 300.000 CHF / 250.000 EUR bei der Auswahl von bankenunabhängigen Finanzierungskonzepte bis an den Kapitalmarkt.

Kontakt:
Innovative Financial Management AG
Frank Simon
Balz-Zimmermannstr. 7
8302 Zürich-Kloten
0041 445861637
info@ifm-ag.ch
http://ifm-ag.ch

Aug 27 2012

Erfolgreiche Starthilfe: Innovative Financial Management AG unterstützt IT-Start-ups

IFM AG bietet Inkubator und 100.000 CHF (83.000 Euro) Startkapital für aussichtsreiche IT-Projekte

Erfolgreiche Starthilfe: Innovative Financial Management AG unterstützt IT-Start-ups

Innovative Financial Management AG

Kaum ein anderes Geschäftsfeld entwickelt tagtäglich so viele innovative und zukunftsweisende Geschäftsmodelle, wie die IT-Branche. Doch die finanzielle Realisierung solch aussichtsreicher Projekte stellt viele Gründer vor große Schwierigkeiten. Mit einem sogenannten Inkubator bietet die Innovative Financial Management AG nun eine passgenaue Lösung: Die schweizer Finanzierungsexperten unterstützen aussichtsreiche IT-Start-ups mit einem Startkapital von maximal 100.000 CHF (83.000 Euro) bei der Umsetzung ihrer Geschäftsidee.

Bereits seit April 2012 betreibt die IFM AG bereits einen, speziell für Start-up-Finanzierungen konzipierten, Inkubator in Zürich. Ein weiterer folgt im kommenden Herbst – in Palo Alto (Kalifornien), dem Eldorado der IT-Gründer. „Mit diesem Schritt wollen wir aussichtsreichen Geschäftsideen den Weg zum wirtschaftlichen Erfolg ebnen. Ein qualifiziertes Management sowie ein Projekt, das dem Markt ein bis zwei Jahre voraus ist, sind dabei die Voraussetzungen“, erklärt Frank Simon, Head of Corporate Finance der Innovative Financial Management AG.

Sechs Monate lang können die IT-Start-ups Ihre Unternehmung mit dem zur Verfügung gestellten Kapital von 100.000 CHF entwickeln. Ist die Idee erfolgreich, begleitet die Innovative Financial Management AG das Unternehmen mit einer Mehrheitsbeteiligung an den Kapitalmarkt. Kann in diesem Zeitraum jedoch kein Geld erwirtschaftet werden, wird es eingestellt. Dabei müssen die Neuunternehmer weder das ihnen anvertraute Kapital noch daraus resultierende Zinsen tragen – das eingegangene Risiko wird auf ein Minimum reduziert.

Die Erfahrungen mit den gesponserten Unternehmen seien durchweg positiv, stellt Simon fest: „Einige unserer Start-ups stehen bereits nach wenigen Monaten so gut da, dass sie auf dem besten Weg sind, in absehbarer Zeit zu echten Branchengrößen zu avancieren“.

Die Innovative Financial Management AG hat sich auf die Strukturierung von Beteiligungen und Kapitalmarktmaßnahmen im Bereich von Mezzanine-Kapital für kleine und mittelständische Unternehmen spezialisiert. In der neuen Rolle als Geburtshelfer von IT-Start-ups im Silicon Valley befindet sich die IFM AG in bester Gesellschaft. Erfolgsversprechende Ideen, Innovation, Kreativität und ausgeprägter Geschäftsinn sind nirgendwo verbreiteter als in der Bucht rund um San Francisco. Mit diesem Sprung über den Großen Teich bestätigt das Unternehmen seinen Anspruch, stets attraktive Finanzierungslösungen in zukunftsträchtigen Branchen anzubieten.

Kontakt:
Innovative Financial Management AG
Frank Simon
Balz-Zimmermannstr. 7
8302 Zürich-Kloten
0041 445861637
info@ifm-ag.ch
http://ifm-ag.ch