Posts Tagged indonesien

Jul 16 2016

Plataran: Ein Sinnbild für Indonesien – mk Advertising übernimmt Repräsentanz

Ein ganzheitlicher Weg, die schönsten Ecken Indonesiens zu entdecken

Plataran: Ein Sinnbild für Indonesien - mk Advertising übernimmt Repräsentanz

Private Kreuzfahrten mit der Phinisi Felicia (Bildquelle: Plataran Indonesia)

München/Jakarta, Juli 2016

„Gottes liebster Garten“ heißt Plataran, der Name der 2009 gegründeten, indonesischen Hotelgruppe, übersetzt – die es sich mit ihrem einzigartigen Konzept zur Mission gemacht hat, die Schönheit und Vielfalt Indonesiens für Reisende erlebbar zu machen. Verschiedene Hotels, Resorts, Segelschiffe, Spas, Restaurants und weitere Angebote geben Einblick in das „wahre“, ursprüngliche Indonesien. Gleichzeitig genießen die Gäste in allen Plataran-Einrichtungen höchsten Komfort und Luxus.

Das Unternehmen konnte in den letzten sechs Jahren ein ausgesprochen starkes Wachstum verzeichnen. Heute operiert Plataran in Jakarta, Puncak, Borobudur, Bali und Labuan Bajo/Komodo; betrieben werden sechs Hotels und Resorts, vier traditionelle Phinisi-Boote, vier Yachten, sieben Restaurants, zwei Beach Clubs sowie ein Veranstaltungsort. Um das Portfolio weiter auszuweiten, arbeitet das Unternehmen kontinuierlich an neuen Produkten und Konzepten.

Ausgerichtet auf den Markt der gehobenen Mittelklasse und das Luxusreise-Segment, betreibt Plataran eine Auswahl an komfortablen Boutique-Hotels und Resorts, allesamt an strategisch günstigen Standorten, um Gäste an den gefragtesten und trendigsten, exotischen Destinationen Indonesiens verwöhnen zu können. Die Ausrichtung der Resorts ermöglicht fantastisch schöne Ausblicke auf die jeweiligen tropischen Traum-Kulissen.

Darüber hinaus bietet das Unternehmen seinen Gästen einen ganzheitlichen touristischen Service – von privaten Schiffskreuzfahrten über kulinarische Highlights bis hin zu ausgewählten Eco-Tourismus-Aktivitäten. Das exklusive Angebot schließt bekannte Touristenattraktionen Indonesiens nicht aus, ermöglicht jedoch primär authentische Einblicke in Indonesiens traumhafte Natur, reichhaltige kulturelle Schätze und die außerordentliche Gastfreundlichkeit der Indonesier.

Die Kultur des größten Inselstaates der Welt spiegelt sich in Architektur, Interieur sowie der Standortwahl der Plataran Hotels und Resorts wider. Die einzelnen Produkte und Services heben die unterschiedlichen kulturellen Facetten des Archipels hervor und lassen die Gäste in die ursprüngliche Schönheit Indonesiens eintauchen – ohne jedoch Abstriche in Hinblick auf internationale Standards, Sicherheit und Kundenzufriedenheit zu machen.

Bei all seinen Aktivitäten misst das Unternehmen dem Natur- und Umweltschutz höchste Bedeutung zu und setzt ökologische und soziale Standards, um die natürliche und kulturelle Schönheit des Landes zu erhalten. Der Betrieb der einzelnen Resorts erfolgt in Einklang mit der lokalen Umwelt und den Gemeinden. Dies beginnt bereits mit dem natürlichen Erscheinungsbild der Ferienanlagen, die so entworfen wurden, dass sie sich harmonisch in die hiesige Kulisse einfügen. Investitionen in nachhaltige, langfristige Beziehungen zu den Nachbardörfern sind selbstverständlich. Ein Großteil der Mitarbeiter stammt aus Indonesien; sie werden im Arbeitsalltag begleitet und gefördert – im Gegenzug schenken sie den Gästen Einblicke in Land und Kultur.

Zu den besonderen Highlights der Angebote der Plataran-Gruppe zählt eine private Kreuzfahrt mit einem traditionellen, indonesischem Phinisi-Schoner, aus Eisen- und Teakholz gebaut, der Plataran Phinisi Felicia, die durch die unberührte Inselwelt des Komodo Nationalparks führt.

Ab November 2016 finden die Touren zweimal monatlich zu festen Terminen statt und beinhalten zwei Nächte und drei Tage an Bord mit maximal zwölf Gästen. Auf dem Programm stehen unter anderem ein Besuch der Komodo Warane, Entdeckung von Rinca“s Artenvielfalt, diverse Schnorchelausflüge, unter anderem am Manta Point, sowie nicht zu vergessen die Bilderbuch-Sonnenuntergänge.

Für weitere Informationen zu Philosophie, Vision und Mission von Plataran Indonesia besuchen Sie bitte www.plataran.com

Die Agentur mk Advertising . Travel . PR hat die Repräsentanz der Plataran Hotels & Resorts, um die expandierende Gruppe im deutschen Markt zu platzieren und ist somit erster Ansprechpartner für Reisebüros und Veranstalter.

Presse-Kontakt für weitere Informationen | hochauflösendes Bild-Material:
https://www.dropbox.com/sh/p7dxlmfmywac3dj/AAAoSWWxAIE-kD3IlcXqy37Fa?dl=0

A luxurious selection of exotic boutique resorts strategically located at Indonesia’s most sought after tourist destinations. At Plataran, we provide more than just accommodation; we offer our special guests Plataran’s integrated tourism services – ranging from resorts, cruises, fine dining restaurants and ecotourism activities – which are guaranteed to afford our guests the best avenue to experience Indonesia’s famed tourist attractions, rich cultural heritage and warm hospitality. Our resorts are not only placed strategically in Indonesia’s key tourist spots, they also offer the best „panoramic view, angle & elevation“.
Being a truly Indonesian company, Plataran is committed to improving and giving back to our motherland by way of programs that are aimed at preserving Indonesian culture, nature and environment, and improving the skill and livelihood of our staff and the local communities in which Plataran operates.

Firmenkontakt
Plataran Indonesia
Theresa Yudistira
Jl. Brawijaya Raya, Kebayoran Baru 4
12160 Jakarta Selatan
+62-21- 722 1740
theresa.yudistira@plataran.com
www.plataran.com

Pressekontakt
MK Advertising . Travel . PR
Monika Blachian
Hiltenspergerstr. 20
80798 München
08959043904
blachian@mkadvertising.de
www.mkadvertising.de

Jul 15 2016

Nachhaltiges Palmöl zum Schutz der Regenwälder

Greenpeace fordert mehr Engagement von Markenherstellern

Nachhaltiges Palmöl zum Schutz der Regenwälder

Foto: Fotolia / filipefrazao (No. 5591)

sup.- Palmöl ist ein vielseitig einsetzbares, begehrtes Pflanzenfett, das derzeit weder unter ökonomischen noch unter ökologischen Gesichtspunkten durch andere Pflanzenöle ersetzt werden kann. Deshalb betonen auch die Klimaschutzexperten von Greenpeace: „Wir sind nicht gegen Palmöl oder gegen die Palmölindustrie. Wir sind gegen Palmöl, das auf Plantagen angebaut wird, für die tropischer Regenwald oder Torfwälder vernichtet werden.“ Deshalb sollten Verbraucher beim Kauf von Lebensmitteln, Kosmetika und Reinigungsartikeln, bei denen Palmöl verwendet wird, Produkte von Unternehmen bevorzugen, die sich für nachhaltig erzeugtes Palmöl stark machen. Doch wie sieht es in dieser Hinsicht um das Engagement der großen Markenhersteller aus?

Greenpeace hat in einer Studie 14 Firmen auf den Prüfstand gestellt. Die Umweltorganisation wollte wissen, ob die Unternehmen ihr Palmöl bis zur Plantage zurückverfolgen können, ob sich die Zulieferer an die Vorgaben zum Schutz der Regenwälder halten und ob die Firmen sich für höhere Standards in der Palmölbranche einsetzen. Das Ergebnis ist eher mager: Nur ein einziger der überprüften Markenhersteller, nämlich Ferrero, kann annähernd 100 Prozent des von ihm bezogenen Palmöls transparent bis zur Plantage zurückverfolgen. Dem italienischen Süßwarenhersteller wird von Greenpeace außerdem bescheinigt, dass er sich engagiert für den Wandel der gesamten Industrie einsetzt. Mit Abstrichen ähnlich gut schnitt bei der Studie lediglich noch Nestle ab. Aber nur für diese beiden Unternehmen steht die Greenpeace-Ampel auf Grün. Orange signalisiert die Ampel hingegen für Danone, General Mills, Ikea, Kellogg“s, Mars, Mondelez, Orkla, P&G sowie Unilever. Bei diesen Unternehmen kritisiert Greenpeace insbesondere z. B. die zu geringe Transparenz bezüglich der Rückverfolgbarkeit ihres Palmöls. Mit einem tiefroten Ampel-Signal gehören zu den Schlusslichtern der Greenpeace-Bilanz die Markenhersteller Colgate-Palmolive, Johnson & Johnson sowie PepsiCo, die kaum Nachweise dafür erbringen konnten, dass das verwendete Palmöl nicht mit Abholzung in Verbindung steht. Entsprechend negativ fällt das Fazit der Umweltschützer aus: „Unsere Untersuchung zeigt, dass die Marken nicht genug tun, um die Palmölindustrie von der Zerstörung der Wälder Indonesiens abzuhalten. Versprechen funktionieren nicht, wenn sie nicht im Wald und bei den Menschen ankommen.“

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Jun 16 2016

Thomas Cook nimmt 15 neue Kulturreisen ins Programm

Garantierte Durchführung ab zwei Personen

Thomas Cook nimmt 15 neue Kulturreisen ins Programm

Oberursel, 9. Juni 2016. Immer mehr Urlauber wollen auf ihrer Reise in fremde Länder die Lebensart und regionalen Besonderheiten noch intensiver erleben. Diesen Trend nimmt Thomas Cook in seinem aktuellen Katalog „Kultur- und Erlebnisreisen“ für den Sommer 2016 auf. In Kooperation mit Tour Vital hat der Reiseveranstalter sein Angebot um 15 neue Kulturreisen zum Beispiel nach Indien, Kuba, Indonesien, Sri Lanka, Vietnam oder in das Baltikum erweitert. Bei einer garantierten Durchführung der Reise ab zwei Personen und einer qualifizierten, deutschsprachigen Reiseleitung, erhalten die Gäste einen umfassenden Einblick in die Geschichte und Lebensweise verschiedenster Destinationen – auch abseits der üblichen Reiserouten.

Indien – Rajasthan „Auf den Spuren von Märchen und Mythen“

Diese 18-tägige Rundreise lässt die Urlauber in die Welt der Maharadschas eintauchen und zeigt die prächtigsten Monumente der Mogulzeit. Es geht nach Mandawa, wo die prachtvoll bemalten Havelis, die Stadtresidenzen der Kaufleute, begutachtet werden können. In Bikaner wartet der urtümliche Rajasthanpalast Junagarh Forts und in Udaipur beeindrucken der prächtige Stadtpalast und Jagdish Tempel mit ihren aufwendigen Bauten und Verzierungen. Weitere Programmpunkte sind die Pilgerstädte Ajmer und Pushkar und ein Besuch in die Hauptstadt Rajasthans Jaipur, wegen ihrer pink bemalten Häuser auch bekannt als die rosarote Stadt. Als letztes Highlight wartet eines der neuen sieben Weltwunder auf seine Besucher – das faszinierende Mausoleum Taj Mahal in Agra.
18-tägige Rundreise „Auf den Spuren von Märchen und Mythen“ mit Übernachtungen in ausgewählten Heritage- und Vier-Sterne-Hotels inklusive Verpflegung laut Programm, Besichtigung und Eintrittsgelder und deutschsprachiger Reiseleitung sowie Flug und Transfers kostet ab 1.599 Euro pro Person. Zum Beispiel am 20. September 2016 ab/bis München.

Kuba „Karibiktraum mit Cayo Santa Maria“

Kubanische Lebensfreude und abwechslungsreiche Landschaften – genau das erwartet kulturbegeisterte Karibikfans auf dieser Reise. Havanna beeindruckt mit seinen prächtigen Bauten aus der Kolonialzeit und amerikanischen Oldtimern. Auf der Tour nach Valle De Vinales erfahren die Gäste mehr über den Tabakanbau und imposanten Karststeinfelsen. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Montemar Nationalpark und die Stadt Trinidad an der Südküste Kubas mit dem farbenprächtigen Hauptplatz und Stadtmuseum. Anschließend lernen die Reisenden die Musik- und Studentenstadt Santa Clara kennen und relaxen am weißen Sandstrand von der vorgelagerten Insel Cayo Santa Maria.
16-tägige Rundreise „Karibiktraum mit Cayo Santa Maria“ mit Übernachtungen in ausgewählten Mittelklasse- und Vier-Sterne-Hotels inklusive Verpflegung laut Programm, Besichtigung und Eintrittsgelder und deutschsprachiger Reiseleitung sowie Flug und Transfers kostet ab 2.379 Euro pro Person. Zum Beispiel am 5. Oktober 2016 ab/bis Frankfurt am Main.

Java und Bali „Paradiesisches Südostasien“

Diese Tour ist ein Muss für alle Reisenden, die exotische Natur und beeindruckende kulturelle Highlights miteinander verbinden möchten. Angekommen auf der indonesischen Insel Java geht es auf eine abwechslungsreiche Rundreise mit Besichtigung beeindruckender Tempelanlagen wie Stupa Borobudur, Candi Penataran und Prambanan, dem größten hinduistischen Tempelkomplex Indonesien. Außerdem können die Urlauber einen Blick in den königlichen Mangkunegaran Palast werfen und im Nationalpark Bromo geht es auf eine Exkursion zu einem der jüngsten, aktivsten Vulkane Javas. Im Anschluss wartet Bali mit seinen weißen Sandstränden und türkisblauem Wasser. Auf dieser reizvollen Insel kann an zwei Tagen entspannt werden, bevor es wieder zurück nach Deutschland geht. Optional ist eine fünftägige Badeverlängerung auf Bali dazu buchbar.
Die 15-tägige Reise „Paradiesisches Südostasien“ mit Übernachtungen in ausgewählten Mittelklasse- und Vier-Sterne-Hotels inklusive Verpflegung laut Programm, Besichtigung und Eintrittsgelder und deutschsprachiger Reiseleitung sowie Flug und Transfers kostet ab 1.949 Euro pro Person. Inklusive fünftägiger Badeverlängerung auf Bali kostet die Reise ab 2.198 Euro pro Person. Zum Beispiel am 24. Oktober 2016 ab/bis Frankfurt am Main.

Thomas Cook-Angebote sind buchbar in allen Reisebüros mit Thomas Cook-Agentur, unter www.thomascook.de sowie bei angebundenen Internet-Portalen und beim Thomas Cook-Kundenservice unter 0234 / 96103 5217.
Hinweis an die Redaktionen: Diese und weitere Meldungen finden Sie auch unter www.thomascook.de/unternehmen/newsroom

Thomas Cook ist der Reiseveranstalter der Thomas Cook AG für anspruchsvolle Kunden, der die Bedürfnisse der Reisenden nach Individualität mit der Sicherheit und den Annehmlichkeiten einer Pauschalreise verbindet. Die Thomas Cook AG ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Thomas Cook Group plc, die an der Londoner Börse notiert ist. In Deutschland ist die Thomas Cook AG der zweitgrößte Anbieter von touristischen Leistungen und Produkten. Zum Unternehmen gehören mit Neckermann Reisen, Thomas Cook, Öger Tours, Bucher Last Minute und Air Marin führende und renommierte Veranstaltermarken sowie die Ferienfluggesellschaft Condor.

Firmenkontakt
Thomas Cook
Isabella Partasides
Thomas-Cook-Platz 1
61440 Oberursel
06171 6500
06171 652125
isabella.partasides@thomascookag.com
www.thomascookag.info/unternehmen/newsroom

Pressekontakt
Thomas Cook
Isabella Partasides
Thomas-Cook-Platz 1
61440 Oberursel
06171 6500
06171 652125
unternehmenskommunikation@thomascookag.com
www.thomascookag.info/unternehmen/newsroom

Mrz 17 2016

Innovative Schulungskonzepte digital vereint

BS Backup Suisse AG fördert internationales Projekt zur digitalen Schulung von Patienten mit chronischen Erkrankungen

Innovative Schulungskonzepte digital vereint

Das Schweizer Hochtechnologieunternehmen BS Backup Suisse AG unterstützt die Entwicklung einer softwarebasierten Schulungslösung für chronisch erkrankte Patienten. Das plattformunabhängige und auf Mehrsprachigkeit ausgelegte Schulungsprogramm wird zunächst für die Indikation Diabetes Mellitus für den deutschen, englischen, arabischen und indonesischen Sprachraum realisiert und vertrieben.

Die Belastung der weltweiten Gesundheitssysteme durch Diabetes bedingte Folgeerkrankungen steigt seit Jahren rasant an. Um diesen entgegen zu wirken, sind in Deutschland Schulungsprogramme bereits seit Jahren fester Bestandteil der Disease-Management-Programme für Diabetiker. Diese Praxis wird international, besonders im arabischen Sprach- und Kulturkreis mit Diabetikerquoten von zum Teil mehr als 20% der Gesamtbevölkerung, intensiv beobachtet und zunehmend adaptiert. Diese Wachstumsmärkte sind ein zentrales Ziel für die Entwicklung und Vermarktung der Schulungslösungen, gefördert durch die BS Backup Suisse AG.

Da klassische Schulungslösungen jedoch zumeist analog ausgerichtet sind, waren Adaptionen an andere sprachliche und kulturelle Erfordernisse bislang mit erheblichem Aufwand und Kosten verbunden. Auch eine zeitnahe und präzise Evaluation der Schulungsergebnisse bzw. Lernzielkontrolle nur erschwert möglich.

Im Gegensatz zu diesen Lösungen ermöglicht das von der BS Backup Suisse AG geförderte Projekt Ärzten und Kostenträgern erstmals, unmittelbar auf den Kenntnisstand der Patienten zu reagieren und deren Therapie im Sinne einer optimalen Versorgung anzupassen. Darüber hinaus sind, dank der robusten und hochsicheren Infrastruktur der von der BS Backup Suisse AG bereitgestellten Shared Medical Archiving Services (SMAS) die Sicherheit und Verfügbarkeit der Patientendaten jederzeit gewährleistet.Durch die Mehrsprachigkeit des Schulungsprogramms sind weitere Adaptionen für sämtliche Sprach- und Kulturkreise ohne größere Aufwände möglich.

Ein Beleg für diese Flexibilität ist die Kooperation mit der Qatar Diabetes Association (Katar), unter deren Schirmherrschaft noch in diesem Jahr ein breit angelegtes Pilotprojekt zum Einsatz der Schulungslösung im arabischen Raum realisiert und durch diese begleiten wird.

Die BS Backup Suisse AG ist eine Schweizer Technologieholding mit dem Ziel, die Entwicklung von zukunftsweisenden Technologien und Funktionen bestmöglich zu unterstützen. Die BS Backup Suisse AG bietet aus diesem Grund einen speziell für innovative und erfolgsversprechende Projektideen im Gesundheitsmarkt eingerichteten Inkubator an. Mit einer Finanzierungshilfe können somit Forschungs- und Entwicklungsvorhaben bis zur Marktreife entwickelt werden. Bedingungen zur Förderung von Projekten ist ein qualifiziertes und administratives Management, sowie ein zukunftsweisendes Projekt, das den aktuellen Entwicklungen am Markt voraus ist.

Kontakt
BS Backup Suisse AG
Anke Rauterkus
Turmstrasse 28
6300 Zug
+41 41 749 97 00
info@backup-suisse.ch
www.backup-suisse.ch

Sep 25 2015

Buchmesse: 5 Titel aus Indonesien sind im Angkor Verlag erschienen

Vier Romane und ein Band mit Erzählungen spiegeln die literarische Vielfalt des Ehrengastes wider

Buchmesse: 5 Titel aus Indonesien sind im Angkor Verlag erschienen

(NL/5733837965) Mit Ismail Marahimin, Putu Wijaya, Seno Gumira Ajidarma, Iwan Simatupang und Hamsad Rangkuti wurden fünf bedeutende Autoren Indonesiens ins Deutsche übersetzt.

Ismail Marahimin (19342008) war Dozent für Englisch und Zeitschriftenredakteur. Er verfasste 1977 seinen einzigen Roman „Und der Krieg ist vorbei“, der mit dem Pegasus-Preis für Literatur ausgezeichnet wurde. Seine Geschichte handelt von japanischen Besatzern auf Sumatra gegen Ende des Zweiten Weltkrieges. Ihre holländischen Gefangenen wollen mithilfe Einheimischer in ein mysteriöses Dorf fliehen, aus dem es kein Zurück zu geben scheint, wenn man sich mit dessen Frauen einlässt.

Putu Wijaya, geboren 1944, verfasste etwa dreißig Romane, vierzig Theaterstücke, zahlreiche Film- und Fernsehdrehbücher sowie Kurzgeschichten und Essays. Sein Werk wurde vielfach ausgezeichnet und in mehrere Sprachen übersetzt. In seinem kurzen Roman „Telegramm“ zieht ein Journalist in Jakarta eine Adoptivtochter groß und erhält eine Nachricht aus seiner Heimat Bali, die offenbar seine Rückkehr einfordert, da seine Mutter erkrankt sei. Doch schon bald vermischen sich Realität und Fantasie in diesem Werk, das als Meilenstein der indonesischen Literatur gilt.

Seno Gumira Ajidarma (geboren 1958) ist einer von Indonesiens profiliertesten und einflussreichsten Autoren. Er hat einen Hochschulabschluss in Film, in Philosophie und in Literatur und verfasste Kurzgeschichten, Essays, journalistische Beiträge, Romane, Theaterstücke und Graphic Novels. Zahlreiche seiner Werke wurden ausgezeichnet. Im Mittelpunkt von „Jazz, Parfüm & Der Zwischenfall“ stehen die Augenzeugenberichte des Massakers in Osttimor, die umrahmt sind von Reflexionen über Jazz und wohl parfümierte Frauen. Dieser Rahmen bot dem Autor einst die Gelegenheit, die Zensur unter der Militärdiktatur zu umgehen.

Iwan Simatupang (19281970) arbeitete als Journalist und verfasste neben Romanen auch Gedichte, Kurzgeschichten und Theaterstücke, die für ihre avantgardistische Form bekannt sind. Ein Friedhofsaufseher und ein Maler sind die Hauptfiguren seines ungewöhnlichen Romans „Der Pilger“, einer Meditation über Leben, Tod und Kunst. Das Werk wurde 1977 von ASEAN ausgezeichnet und als erster moderner Roman Indonesiens gefeiert.

Hamsad Rangkuti (geboren 1943) arbeitete für ein Filmunternehmen und zwei Literaturmagazine in Jakarta. Er hat drei Romane und vier Erzählbände verfasst. Unter seinen zahlreichen Auszeichnungen findet sich der Khatulistiwa Literary Award 2003 und der SEA Write Award (Thailand) 2008. Beide wurden für „Glühwürmchen“ verliehen, einer Sammlung mit Erzählungen von einfachen Menschen, die im Guten wie im Bösen dem ironischen Urteil des Erzählers ausgesetzt sind. Humor, überraschende Wendungen und Perspektivwechsel kennzeichnen diese Kurzgeschichten ebenso wie der liebevolle Blick auf die verschiedenen Kulturen und die turbulente Geschichte, die Indonesien ausmachen.

Bei Interesse an Rezensionsexemplaren wenden Sie sich bitte per email an den Verlag: webmaster@angkor-verlag.de (Herrn Keller)

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt
Angkor Verlag
Guido Keller
Foockenstr. 5
65933 Frankfurt

angkor_verlag@yahoo.de
www.angkor-verlag.de

Sep 23 2015

Neu aufgelegter Krankenversicherungstarif für Expats und Langzeitreisende in Südostasien

Mit Asia Health Plan löst APRIL den bisherigen Tarif Asia Expat ab

Neu aufgelegter Krankenversicherungstarif für Expats und Langzeitreisende in Südostasien

Asia Health Plan

Während die boomenden Volkswirtschaften Südostasiens mitsamt ihren stark gefragten touristischen Destinationen immer mehr Expats und Auswanderer anziehen, zählen Länder wie Thailand, Malaysia oder Indonesien auch zu den Spitzenreitern der weltweiten Unfallstatistiken. Hinzu kommt, dass viele Expats ihren tatsächlichen Krankenversicherungsbedarf falsch einschätzen. Auf diese Entwicklungen ist der neue Tarif Asia Health Plan von APRIL International Expat exakt zugeschnitten. Asia Health Plan löst den bisherigen Tarif Asia Expat ab. Die Altersgrenze für den Abschluss liegt bei 65 Jahren, dafür können sich Kunden auf Wunsch lebenslang versichern.
Mit Asia Health Plan kann sich jede Person versichern, die sich mindestens ein Jahr lang in Indonesien, Kambodscha, Laos, Malaysia, Philippinen, Taiwan, Thailand oder Vietnam aufhält. Wie bei den anderen Tarifen für Langzeitreisende von APRIL International Expat genießt man beim Asia Health Plan ebenso Versicherungsschutz bei einem Unfall oder Notfall während vorübergehender Aufenthalte im Land der Staatsbürgerschaft.
Zur Auswahl stehen zwei Tarifvarianten: Während sich der Tarif Essential an preisbewusste Kunden richtet, die eine Basisversorgung vorziehen, eröffnet der Tarif Comfort einen Rundumschutz. Beschränkt sich Essential auf die Übernahme der Heilbehandlungskosten bei stationärem Aufenthalt, sind im Tarif Comfort ambulante sowie schwangerschaftsbedingte Behandlungen jeweils bis zu jährlich 5.000 Dollar pro Person inkludiert. Ferner abgedeckt sind Kosten für Zahnarztbesuche bis maximal 1.000 Dollar pro Jahr.
Beide Tarife bieten volle Kostenübernahme für ein Standard-Einzelzimmer und eröffnen die Option, einen vierfach gestaffelten Selbstbehalt zur Beitragsreduzierung zu vereinbaren. Als weitere Option bietet APRIL International Expat ein Assistance-Paket an: Hierbei handelt es sich um eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung von Kunden im Notfall, die auch Kostenübernahme von Rücktransporten, Überführungen sowie für An- und Abreise eines Familienangehörigen einschließt.
Bei beiden Tarifvarianten von Asia Health Plan besteht freie Arzt- und Krankenhauswahl. Ferner werden Kosten direkt vom Versicherer übernommen, sofern ein Klinikaufenthalt die Dauer von 24 Stunden übersteigt. Betreut werden Kunden durch ein mehrsprachiges Servicecenter, das APRIL in Bangkok unterhält. Als versicherungstechnischer Knotenpunkt ist die 14 Millionen Metropole wie geschaffen, nicht allein weil die thailändische Hauptstadt auch eine von Südostasiens Expat-Hochburgen ist.
Allen voran ist Bangkok aber auch eine wichtige medizinische Metropole. Aus Sicht von Expats entspricht das Versorgungsniveau ohne Abstriche westlichem Standard. Zahlreiche internationale Kliniken haben hier ihren Stammsitz. Vorwiegend praktizieren in den USA, Europa und Australien ausgebildete Ärzte. Viele schwer erkrankte Patienten und Unfallopfer werden oft zur Intensivbehandlung aus südostasiatischen Anrainerstaaten nach Bangkok geflogen.
Ein großes Problem ist die unverändert gefährliche Verkehrssituation in Südostasien. Schätzungen der Vereinten Nationen zufolge sterben in Thailand täglich 54 Menschen an den Folgen eines Verkehrsunfalls. Statistisch rangiert Thailand mit 38,1 Todesfällen je 100.000 Einwohner hinter der Dominikanischen Republik an zweiter Stelle. Auch in Vietnam, Indonesien oder Malaysia kommen Menschen vier- bis sechsmal so oft wie in Deutschland (4,7 pro 100.000) durch einen Verkehrsunfall ums Leben.
Nicht nur ein plötzlicher Verkehrsunfall kann hohe Behandlungskosten nach sich ziehen, auch im Falle einer unerwarteten schweren Erkrankung bleiben Expats oftmals auf hohen Kosten sitzen, die für ihren gelebten Traum das Aus bedeuten können, wenn sie nicht richtig krankenversichert sind. Ein Auswanderer aus Bayern, der seit Jahren in Sihanoukville an der kambodschanischen Küste ein Restaurant führt, kennt unzählige Beispiele von anderen deutschen Auswanderern, die mangels hinreichender Krankenversicherung vorzeitig ihre Zelte abbrechen mussten.
Der aus Deggendorf stammende Wirt und APRIL-Kunde ist selbst heilfroh, sich rechtzeitig abgesichert zu haben. Auf einen Oberschenkelhalsbruch folgte eine mehrmonatige Odyssee: Aufgrund einer zu hohen Dosis an Schmerzmitteln fiel der Patient ins Koma, aus dem er erst acht Wochen später erwachte. Mehrfach wurde er zwischen Phnom Penh und Bangkok zur Operation und medizinisch notwendiger Nachbehandlung hin- und hergeflogen. Schließlich sorgten seine Angehörigen dafür, dass er zur Sicherheit in einer niederbayerischen Klinik weiterbehandelt wurde. Gesamtkosten für Behandlungen und Transport: rund 100.000 Dollar. Nicht einen Cent zahlte er aus eigener Tasche, APRIL übernahm alle Kosten.
Mit Asia Health Plan sind Patienten dank der hoch bemessenen Leistungsgrenzen selbst bei noch weitaus höheren Krankenhauskosten abgesichert. Beläuft sich die Leistungshöchstgrenze im günstigen Tarif auf eine halbe Million Dollar pro Jahr, ist der Kunde beim Comfort-Tarif mit maximal einer Million Dollar abgesichert. Die Prämien variieren je nach Tarif und Altersstufe. Der jährliche Beitrag für einen 23-Jährigen im Essential-Tarif beträgt 590 und im Comfort-Tarif 1.389 Dollar, der Beitrag für einen 65-Jährigen liegt bei 3.050 (6.044) Dollar.

Mehr Informationen zu Asia Health Plan oder zu weiteren Auslandskrankenversicherungen von APRIL International Expat für mittel bis langfristige Auslandsaufenthalte finden Sie auf www.april-international.de

APRIL Deutschland ist kompetenter Full-Service-Dienstleister, der innovative Lösungen in den Bereichen Outsourcing und Mobilität bietet. Wir sind im Versicherungsmarkt zu Hause. Als Teil der französischen APRIL Group greifen wir auf die internationale Erfahrung eines seit 1988 tätigen Netzwerks zurück.

Firmenkontakt
APRIL Deutschland
Anna Keller
Richard-Reitzner-Allee 1
85540 Haar
089 43607223
anna.keller@april.de
http://www.april.de

Pressekontakt
APRIL Deutschland AG
Anna Keller
Richard-Reitzner-Allee 1
85540 Haar
08943607223
anna.keller@april.de
http://www.april.de

Dez 26 2014

10 Jahre Tsunami: Unvorstellbare Tragödien, extreme Herausforderung an Helfer, aber auch eine positive Wendung

(Mynewsdesk) 26. Dezember 2004: Ein Seebeben der Stärke 9 im Indischen Ozean verwandelt zahlreiche Küstenbereiche in Katastrophengebiete. Ganze Landstriche werden unter den Wassermassen des Tsunamis begraben. Insgesamt 230.000 Menschen fallen der verheerenden Flutwelle zum Opfer – 170.000 davon allein in Indonesien. 1,7 Millionen werden obdachlos. Eine Katastrophe, die auch vor Ort arbeitende große Hilfsorganisationen wie die SOS-Kinderdörfer vor nie dagewesene Herausforderungen stellt.

Es ist kurz vor acht Ortszeit, als sich die Wellenberge, ausgelöst durch das Seebeben im Indischen Ozean, auftürmen und auf das Festland Indonesiens zurollen. Die Provinz Aceh ist die erste, die den Wassermassen zum Opfer fällt. „Meine Mutter war in der Küche. Ich wollte an diesem Morgen draußen spielen gehen. Auf einmal gab es ein starkes Erdbeben und wir rannten raus, “ erinnert sich die damals 7-Jährige Mistahuna Jannah. „Plötzlich riefen die Leute etwas von Flut und alle rannten Richtung Landesinnere.“

In den nächsten 1,5 Stunden reißen die 10 Meter hohen Wellen allein in der indonesischen Provinzhauptstadt Banda Aceh über 30.000 Menschen in den Tod. Über 800 Kilometer Küste werden zum Teil kilometerweit bis ins Landesinnere hinein verwüstet, komplette Gemeinden ausgelöscht.

„Das Wasser kam und es stieg immer weiter. Ich rannte mit meinem Bruder und meiner Mutter weg. Dann erfasste mich die Welle und ich wurde weggerissen“, erzählt Mistahuna Jannah. Die Kleine verliert durch den Tsunami ihre Mutter und ihren Bruder. Im SOS-Kinderdorf Banda Aceh, eines von dreien in der Region, die für Tsunami-Waisen gebaut werden, findet sie später eine neue Familie.

Nachrichten treffen schleppend ein

Während die Todeswelle weiter rauscht und Menschen in den Küstengebieten Thailands, Sri Lankas, Indiens, den Malediven und Somalias in den Tod reißt, feiert der Rest der Welt noch Weihnachten. Erst nach und nach treffen die ersten Nachrichten und Bilder aus den Katastrophengebieten in den Wohnzimmern ein.

„Als mir das Ausmaß der Katastrophe klar wurde, dachte ich sofort an die Kinder in Banda Aceh“, sagt der Leiter der SOS-Kinderdörfer in Indonesien, Gregor Nitihardjo. „Es gab nur wenige Infos über die Lage im Katastrophengebiet.“ Es herrscht Bürgerkrieg in der Region. Dennoch bricht Nitihardjo in das von Rebellen kontrollierte Scharia-Gebiet auf. „Trotz des Desasters wollte uns das Militär erst nicht durchlassen. Es dauerte drei Tage bis wir die Menschen erreichten.“ Was das SOS-Team in Banda Aceh vorfindet, übertrifft die schlimmsten Vorstellungen: Trümmer, Tote, Leichengeruch.
Vor Ort konzentrieren sich die Helfer auf die Evakuierungslager. Kümmern sich um traumatisierte Kinder, verteilen Hilfsgüter und bauen eine Übergangsunterkunft für Tsunami-Waisen auf.

Auch Sri Lanka funkt SOS

In Sri Lanka kommt die tödliche Welle erst Stunden nach Indonesien an. „Das Meer vor der Küste war anders an dem Tag. Die Wellen schlugen wütend an den Strand. An Fischen war nicht zu denken und ich warnte meine Familie, sich vom Wasser fern zu halten“, erinnert sich ein Fischer aus Kayankerny auf Sri Lanka.

Als der Tsunami Sri Lanka mit voller Wucht trifft, richtet er auch hier Zerstörungen historischen Ausmaßes an. Alle waren völlig überfordert – Regierung, Hilfsorganisationen, Privatleute. „Wir waren vor Ort, hatten gute Netzwerke“, erzählt Ananda Karunarathne, Leiter der SOS-Kinderdörfer in Sri Lanka. „Aber bis dahin hatten wir noch keine große Erfahrung in Sachen Nothilfe. Wir halfen sofort und lernten jeden Tag unsere Lektionen. Wir verteilten Wasser, Nahrungsmittel, Kleidung und bauten eine medizinische Station auf mit Ärzten aus den naheliegenden Kinderdörfern“.

Vor dem Nichts

Nachdem sich das Wasser zurückgezogen hat, stehen die Menschen in den Katastrophengebieten stehen vor dem Nichts. Doch die weltweite Hilfsbereitschaft ist riesig. Allein SOS unterstützt 23.000 Menschen mit Soforthilfe. Mit Hilfe von Freiwilligen baut die Organisation knapp 270 Übergangsunterkünfte auf und hilft tausenden Familien durch die Finanzierung von neuen Häusern, Booten, Möbeln etc. beim Aufbau einer neuen Existenz. In Thailand, Indonesien und Indien entstehen im Laufe der Zeit sechs neue Kinderdörfer, wo Waisen nach den Schrecken des Tsunamis mit Hilfe von Betreuern und Psychologen wieder ins Leben zurückfinden.

Am zehnten Jahrestag nach der Jahrhundertkatastrophe erinnert an den betroffenen Orten kaum noch etwas an das Desaster. Die wirtschaftlichen Auswirkungen auf Fischerei und Tourismus sind überwunden und vielerorts sind modernere Strukturen entstanden. Neue Schulen mit Computerzentren, stabilere Häuser mit sanitären Anlagen oder Frauen, die mit kleinen Geschäftsideen vermehrt zum Familieneinkommen beitragen können, haben die Regionen voran gebracht.

Trotzdem bleiben auch zehn Jahre danach natürlich Narben – vor allem bei den Kindern, die ihre Eltern verloren.

http://www.sos-kinderdoerfer.de/aktuelles/news/10-jahre-tsunami

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SOS-Kinderdörfer weltweit .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/9k23tp

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/sozialpolitik/10-jahre-tsunami-unvorstellbare-tragoedien-extreme-herausforderung-an-helfer-aber-auch-eine-positive-wendung-70259

Die SOS-Kinderdörfer sind eine unabhängige soziale Organisation, die 1949 von Hermann Gmeiner ins Leben gerufen wurde. Seine Idee: Jedes verlassene, Not leidende Kind sollte wieder eine Mutter, Geschwister, ein Haus und ein Dorf haben, in dem es wie andere Kinder in Geborgenheit heranwachsen kann. Aus diesen vier Prinzipien ist eine global agierende Organisation entstanden, die sich hauptsächlich aus privaten Spenden finanziert. Sie ist heute mit 550 Kinderdörfern und mehr als 1.800 SOS-Zusatzeinrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Jugendeinrichtungen, Ausbildungs- und Sozialzentren, Krankenstationen, Nothilfeprojekte und der SOS-Familienhilfe in 133 Ländern aktiv. Weltweit unterstützen die SOS-Kinderdörfer etwa 1,5 Millionen Kinder und deren Angehörige.

Kontakt

Louay Yassin
Ridlerstr. 55
80339 München
089 17914 259
louay.yassin@sos-kd.org
http://shortpr.com/9k23tp

Nov 26 2014

Romantischer Aufenthalt im The Mulia

Die Zeit zu Zweit ist am Strand noch schöner

Romantischer Aufenthalt im The Mulia

Privater Jacuzzi (Bildquelle: The Mulia, Mulia Resort & Villas)

Sollte es ein Paradies auf Erden für Romantiksuchende geben, dann ist es The Mulia – Nusa Dua, Bali. Ein abgeschiedener Rückzugsort für Zwei mit unschlagbarem Blick auf den Indischen Ozean an einem kilometerlangen, feinsandigen Strandabschnitt – für einen dieser ganz speziellen, unvergesslichen Momente im Leben auf der Insel der Götter.
Um diese Zeit noch schöner zu gestalten, präsentiert The Mulia ganz neu das Romantikpaket „Romantic Getaway“ – Paare, die es für mindestens drei Nächte in einer Beachfront Suite buchen, werden mit feinstem Champagner und Kaviar verwöhnt und können in ihrem privaten Jacuzzi auf dem Balkon romantische Stunden verbringen. Darüber hinaus erhalten sie eine Verwöhneinheit im Mulia Spa sowie ein Dinner unter den Sternen im Soleil Mediterranean & Pan-Asian Restaurant. Eingeschlossen sind auch die Transfers von und zum Flughafen, die vom Concierge arrangiert werden. Reservierungen unter (62-361) 301 7777 oder reservation@themulia.com. www.themulia.com/de

The Mulia, Mulia Resort & Villas

Die Fünf-Sterne-Anlage besteht aus drei Hotels – The Mulia, Mulia Resort und Mulia Villas und ist direkt an der traumhaften Küste von Nusa Dua gelegen. Sie wurde als eines der weltweit besten neuen Hotels auf die „2013 Conde Nast Traveler Hot List Hotel“ gewählt. Außerdem erhielt es einen World Traveller’s Award 2014 als eines der schönsten Resorts weltweit. Die Häuser verfügen über zahlreiche Restaurants und Bars sowie viele außergewöhnliche Annehmlichkeiten.

The Mulia: Ein Leading Hotel of the World. 111 Suiten, direkt an dem kilometerlangen Sandstrand gelegen. Die kleinsten Suiten beginnen bei 105 qm, und jede Suite verfügt als besonderes Highlight über einen Jacuzzi auf der Terrasse. Das Boutique-Hotel-Konzept ermöglicht den Gästen ein Höchstmaß an Privatsphäre und Service. Geboten wird unter anderem ein individueller Butler-Service.

Mulia Resort: 526 Gästezimmer, Suiten und Lagunen-Suiten wurden um einen bereits bestehenden traditionellen balinesischen Tempel und eine Hochzeitskapelle errichtet. Exklusivität und Luxus vereinen sich zu einem einzigartigen Erlebnis. Durch seine Ausstattung und sein vielfältiges Angebot eignet sich das Mulia Resort besonders gut für Familien mit Kindern.

Mulia Villas: Die Mulia Villas sind versetzt angeordnet, so dass sich von jeder einzelnen ein spektakulärer Blick auf das Meer bietet. Sie sind die großzügigsten ihrer Art auf Bali – selbst die kleinsten Villen verfügen über 505 qm Wohnfläche. Insgesamt gibt es 108 Villen unterschiedlicher Größe und Ausstattung. Die großzügig ausgestatteten Villen verfügen alle über einen privaten Butler und eigenen Hydrotherapy-Pool.

Firmenkontakt
The Mulia, Mulia Resort & Villas
Adhiyanto Wongso
Jl. Raya Nusa Dua Selatan, Kawasan Sawangan
80363 Nusa Dua, Bali
(62-361) 3017777
adhiyanto.wongso@themulia.com
http://www.themulia.com

Pressekontakt
WeberBenAmmar PR
Christine Landschneider
Königsteiner Strasse 83
80363 Bad Soden
+49 (0) 6196 – 76750-15
christine@wbapr.de
http://www.wbapr.de

Nov 25 2014

Immer mehr Gäste in Indonesien – Viele neue Hotels in Planung

TOPHOTELPROJECTS: Neue Tophotels internationaler Ketten entstehen in der Hauptstadt Jakarta und auf Bali

Immer mehr Gäste in Indonesien - Viele neue Hotels in Planung

Neues Landmarkthotel in Indonesien: Fairmont Jakarta (Foto: Presidential Suite) eröffnet Ende Januar

Jakarta/Indonesien, 25. November 2014
Der Tourismus wächst weltweit – und sorgt auch in Indonesien für immer mehr Übernachtungen betuchter ausländischer Gäste. In sechs Jahren soll die Zahl internationaler Touristen in dem Inselreich auf 20 Millionen – von zuletzt neun Millionen Ankünften ausländischer Gästen im vergangenen Jahr – gesteigert werden. Zusätzliche Tophotels internationaler Ketten werden benötigt. Nach Erhebungen von TOPHOTELPROJECTS ( www.tophotelprojects.com ), dem führenden Informationsdienstleister für Hotelketten und Hotelbau-Projekte, werden derzeit 110 neue First-Class- und Luxushotels (mit insgesamt rund 22.000 Zimmern) gebaut. Der zusätzliche Bedarf an neuen Hotelzimmern in oberen Kategorien schätzen Marktexperten auf bis zu 100.000.

Die Hotellerie erfährt durch die massiven Investitionen einen Strukturwandel. Bisher gibt es gerade einmal 1.800 klassifizierte Hotels mit insgesamt rund 170.000 Zimmern, due meisten davon in der Hauptstadt und auf Bali. Die durchschnittliche Belegung liegt hier mit 62 Prozent über dem landesweiten Durchschnitt von gerade einmal 50 Prozent.

Ausgewählte Hotelprojekte in Indonesien 2015 bis 2018
Name – Ort – Zimmeranzahl – geplante Eröffnung
InterContinental – Jakarta – 470 – 2016
Novotel – Jakarta – 410 – 2016
Fairmont Senayan – Jakarta Mitte – 371 – 2015
JW Marriott – Westjakarta – 340 – 2016
Shangri-La – Bali – 310 – 2016
Sheraton – Jakarta – 300 – 2016
Mercure Bali Legian – Kuta, Bali – 299 – 2015
Novotel – Seminiak, Bali – 294 – 2016
Mövenpick – Jimbaran, Bali – 270 – 2015
Crowne Plaza – Bandung, Westjava – 266 – 2015
Westin – Jakarta – 256 – 2015
W Hotel – Jakarta – 250 – 2016
Club Med Mandalika – Lombok – 250 – 2017
Best Western – Bandung – 200 – 2015
Pullman – Bandung, Westjava – 200 – 2016
Renaissance Resort – Gili, Lombok – 200 – 2016
Rosewood – Jakarta – 200 – 2017
Waldorf Astoria – Jakarta – 181 – 2018
Fairmont – Bali – 170 – 2016
InterContinental – Bali, Kuta – 170 – 2016
Aloft Hotel – Wahid, Hasyim, Jakarta – 160 – 2015
Andaz – Sanur, Bali – 144 – 2016
Aloft Hotel – Ubud, Bali – 138 – 2016
St. Regis – Jakarta – 125 – 2016
Mandarin Oriental – Bukit Peninsula, Bali – 121 – 2016

Der im gehobenen Segment in Indonesien führende französische Konzern Accor will daher überwiegend in den bislang weniger bekannten Metropolen des Landes neue Hotels bauen. Laut Unternehmensangaben sollen bis 2015 landesweit mindestens 29 neue Gästehäuser eröffnen. Somit dürfte Accor bis Dezember 2015 rund 100 Hotels in dem Archipel betreiben. Bis 2018 soll deren Anzahl auf 144 steigen. Best Western beabsichtigt derweil, bis 2015 mehr als 30 neue Hotels mit über 6.000 Zimmern zu eröffnen.

Doch die indonesische Konkurrenz zieht nach. Die traditionsreiche Lippo Group hat laut 50 Projekte – allesamt im mittleren bis höheren Segment – in der Pipeline. Die Gesellschaft Archipelago International peilt bis 2015 zusätzliche 10.000 Gästezimmer an. Die Wettbewerber Santika, Tauzia und Dafam wollen im selben Zeitraum zusammen etwa 140 neue Hotels eröffnen.

Ausländische Touristen übernachten häufig in Vier- oder Fünfsternehotels. Zudem wohnen sie dort merklich länger als Inländer, die oftmals nur ein verlängertes Wochenende zum Kurzurlaub nutzen. Im Durchschnitt verbrachte jeder internationale Besucher 2012 und 2013 laut Statistikamt 7,7 Tage in Indonesien. Zwischen 2002 und 2007 waren es noch mehr als 9 Tage. Urlauber sind anscheinend schnelllebiger, zugleich aber auch anspruchsvoller geworden. Daher bleiben Ausländer zwar kürzer in Indonesien, gönnen sich dafür aber mehr als früher.

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Sep 12 2014

The Mulia Bali eines der Top 20 Hotels in Asien bei den Condé Nast Traveller UK – 2014 Readers‘ Travel Awards

The Mulia Bali eines der Top 20 Hotels in Asien bei den Condé Nast Traveller UK - 2014 Readers

The Mulia, Mulia Resort & Villas – Nusa Dua, Bali ( www.themulia.com/de ) wurde als eines der Top 20 Hotels in Asien und Indien bei den angesehenen Condé Nast Traveller UK – 2014 Readers‘ Travel Awards ausgezeichnet. Das Mulia Bali besteht aus drei luxuriösen Hotels und wurde seit seiner Eröffnung im Dezember 2012 unter anderem bereits als bestes neues Hotel der Welt 2013 vom Condé Nast Traveler US ausgezeichnet. Bei den 2014 Condé Nast Traveller’s Readers Choice Awards Russia wurde es als bestes Familienhotel nominiert.
Die alljährlichen Condé Nast Traveller – Readers‘ Travel Awards zeichnen bereits zum 17. Mal die besten Hotels, Spas, Reiseveranstalter, Villen, Reiseziele und Reiseerlebnisse weltweit aus. Sie sind Ergebnis einer Umfrage unter den Lesern des Magazins. Diese werden nach ihren besten Reiseerfahrungen unter Berücksichtigung unterschiedlicher Kriterien wie Service, Gästezimmer, Design, Kulinarik und Lage befragt.
An der atemberaubenden Küste von Nusa Dua gelegen, weckt The Mulia, Mulia Resort & Villas ein Gefühl von Entspannung und Luxus. Mit spektakulärem Design in allen Bereichen, vereint das Resort drei individuelle Häuser. The Mulia im Stil eines Boutiquehotels mit 111 Suiten. Das Mulia Resort mit 526 Gästezimmern, darunter Lagoon Pool Rooms und Suiten, sowie die Mulia Villas, die, eingebettet in die Berge von Nusa Dua, alle über einen privaten Garten und Pool mit Blick auf den Indischen Ozean bieten – für vollkommene Privatsphäre und Erholung.
Mehr Informationen, auch zu Silvester-Specials, unter www.themulia.com/de oder (62-361) 301 7777.

The Mulia, Mulia Resort & Villas

Die Fünf-Sterne-Anlage besteht aus drei Hotels – The Mulia, Mulia Resort und Mulia Villas und ist direkt an der traumhaften Küste von Nusa Dua gelegen. Sie wurde als eines der weltweit besten neuen Hotels auf die \“2013 Conde Nast Traveler Hot List Hotel\“ gewählt. Außerdem erhielt es einen World Traveller\“s Award 2014 als eines der schönsten Resorts weltweit. Die Häuser verfügen über zahlreiche Restaurants und Bars sowie viele außergewöhnliche Annehmlichkeiten.

The Mulia: Ein Leading Hotel of the World. 111 Suiten, direkt an dem kilometerlangen Sandstrand gelegen. Die kleinsten Suiten beginnen bei 105 qm, und jede Suite verfügt als besonderes Highlight über einen Jacuzzi auf der Terrasse. Das Boutique-Hotel-Konzept ermöglicht den Gästen ein Höchstmaß an Privatsphäre und Service. Geboten wird unter anderem ein individueller Butler-Service.

Mulia Resort: 526 Gästezimmer, Suiten und Lagunen-Suiten wurden um einen bereits bestehenden traditionellen balinesischen Tempel und eine Hochzeitskapelle errichtet. Exklusivität und Luxus vereinen sich zu einem einzigartigen Erlebnis. Durch seine Ausstattung und sein vielfältiges Angebot eignet sich das Mulia Resort besonders gut für Familien mit Kindern.

Mulia Villas: Die Mulia Villas sind versetzt angeordnet, so dass sich von jeder einzelnen ein spektakulärer Blick auf das Meer bietet. Sie sind die großzügigsten ihrer Art auf Bali – selbst die kleinsten Villen verfügen über 505 qm Wohnfläche. Insgesamt gibt es 108 Villen unterschiedlicher Größe und Ausstattung. Die großzügig ausgestatteten Villen verfügen alle über einen privaten Butler und eigenen Hydrotherapy-Pool.

Firmenkontakt
The Mulia, Mulia Resort & Villas
Herr Adhiyanto Wongso
Jl. Raya Nusa Dua Selatan, Kawasan Sawangan
80363 Nusa Dua, Bali
(62-361) 3017777
adhiyanto.wongso@themulia.com
http://www.themulia.com

Pressekontakt
WeberBenAmmar PR
Frau Christine Landschneider
Königsteiner Strasse 83
80363 Bad Soden
+49 (0) 6196 – 76750-15
adhiyanto.wongso@themulia.com
http://www.wbapr.de