Posts Tagged Integrität

Apr 21 2017

Führung 4.0: Erfolg in der Digitalen Transformation

Schlüsselkompetenzen für Führungserfolg

Führung 4.0: Erfolg in der Digitalen Transformation

Die amerikanische Studie von Jack Zenger und Joseph Folkmann zeigt das es einen Zusammenhang von Unternehmenserfolg und der Führungsqualität gibt (http://zengerfolkman.com/the-extraordinary-leader/).

Sie haben 16 Kompetenzen identifiziert die bei herausragenden Vorgesetzten überdurchschnittlich häufig vorhanden sind. Sie lassen sich in fünf Bereiche unterteilen:

– Ergebnisorientierung
– Veränderungen vorantreiben
– Charakter/Persönlichkeit
– Interpersonelle Fähigkeiten
– Individuelle Fähigkeiten

Ergebnisorientierung: Handelt Ergebnisorientiert, Setzt herausfordernde Ziele, Ergreift Initiative.
Veränderungen vorantreiben: Entwickelt strategische Perspektiven, Zeigt Veränderungsinitiative, Verbindet und repräsentiert die Organisation nach aussen.
Persönlichkeit / Charakter: Zeigt hohe Integrität und Ehrlichkeit.
Interpersonelle Fähigkeiten: Kommuniziert kraftvoll und effektiv, Inspiriert und motiviert Mitarbeiter zu Höchstleistungen, Baut Beziehungen auf, Entwickelt und fördert Mitarbeiter, die Zusammenarbeit und das Teamwork.
Individuelle Fähigkeiten: Berufliche Erfahrung, hat Fachkenntnisse, Problemlösungs und -analysekompetenz, ist innovativ, Entwickelt sich selbst weiter.
Der zentrale Aspekt ist die Persönlichkeit, der Charakter. Exzellente Führungskräfte zeichnen sich dadurch aus das sie nicht nur ihre Schwächen kennen, sondern insbesondere mit ihren Stärken arbeiten. Sie verfügen über eine Kongruenz in der Selbst- und Fremdwahrnehmung, wirken deshalb authentisch und glaubwürdig. Das bedeutet Führungskräfte müssen nicht in allen Bereiche perfekt sein. Sie müssen jedoch in einigen Bereichen herausragend sein. Der Studie zufolge nimmt die Kompetenz „inspiriert und motiviert Mitarbeiter zu Höchstleistungen“ eine Schlüsselrolle ein. In den USA gilt diese Kompetenz als wichtigste Fähigkeit.

Eine interessante Frage die zu klären von Interesse ist, inwieweit diese Inspirationskompetenz bei Schweizer Führungskräften vorhanden ist. Sie setzt ein grosses Vertrauen in die Mitarbeiter voraus und sie glauben daran, dass sie Erfolge erzielen werden. Hier gilt der Leitsatz „Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser“. Die Inspirationskompetenz ist, nach Zenger und Folkmann eng verknüpft mit der Vorbildfunktion und der Bereitschaft Veränderungen pro-aktiv mitzugestalten und die Initiative zu ergreifen. Sie verstehen auch, dass menschliches Verhalten ganz wesentlich von Emotionen geprägt ist und das sie in der Lage sind diese wahrzunehmen und bewusst ein Kultur zu kreieren wo Gefühle gelebt und nicht unterdrückt werden.

Die Schlüsselkompetenz „zeigt hohe Integrität und Ehrlichkeit“ ist ebenfalls zentral. Führungskräfte mit dieser Kompetenz gehen mit gutem Beispiel voran und leben die Werte des Unternehmens. Sie predigen nicht Wasser und trinken Wein. Sie stehen, und das halte ich für zentral, Versprechen und Zusagen ein. Sie gewinnen dadurch Vertrauen und schaffen eine Vertrauenskultur. Sie sind verlässlich, praktizieren und fördern Verbindlichkeit. Die Studie zeigt auf, dass Führungskräfte besonders dann als integer und ehrlich wahrgenommen werden, wenn sie einerseits Inspirationskraft und Motivation vermitteln und anderseits ergebnisorientiert handeln.

Das Wissen um solche Kompetenzen und Korrelationen spielt bei der Führungskräfteentwicklung eine zentrale Rolle. Das HR-Cockpit Modul „Leadership“, siehe Link: Assessment Leadership ist ein Test wo nicht nur das Führungskräfte-Potenzial sondern auch die Führungs-Wirksamkeit erfasst werden kann. Es gibt Auskunft über die Fähigkeiten und Stärken. Auch hier gilt, um im Leben erfolgreich zu sein macht es Sinn sich auf die Stärken zu konzentrieren, statt sich vorrangig auf die Schwächen zu fokussieren – ausser wenn diese so signifikant sind, dass sie die guten Kompetenzen völlig überdecken. Mit dem „Leadership-Assessement“ erhalten Sie eine umfassende Bestandesaufnahme der vorhandenen Kompetenzen einerseits und welche es zu entwickeln gibt andererseits.

Als Business Coach unterstütze ich Menschen und Organisationen in der Transformation, inkl. Angebote zu:
– Stresskompetenz
– Leaderschip
– Karriereberatung

Kontakt
Coaching & Entwicklung
Heinz Léon Wyssling
Wibichstrasse 76
8037 Zürich
+41 78 661 87 15
hwyssling@bluewin.ch
http://www.hwyssling.ch

Jun 20 2016

Die wettbewerbsfähige Compliance-Organisation

Rund 120 Experten diskutieren Trends und Benchmarks auf dem 8. BKMS® Experience Day in München

(Mynewsdesk) Nachdem die vergangenen Jahre ganz im Zeichen der Etablierung von Compliance-Strukturen standen, stehen Unternehmen, Verwaltungen und Organisationen nun vor der Herausforderung, Compliance zu skalieren: Wie gelingt es, die Compliance-Organisation noch effizienter zu gestalten? Wie können Erfolge, etwa gegenüber dem Vorstand, sichtbar gemacht werden? Wie stellen wir nachhaltig sicher, dass Haftungsrisiken minimiert werden? Welche Ansätze sind zu wählen, um die Risiken in den Lieferketten und die Herausforderungen in globalen Organisationsstrukturen zu adressieren?

Am 16. und 17. Juni trafen sich rund 120 Compliance-Experten aus der Fach- und Führungsebene auf dem 8. BKMS® Experience Day beim ADAC e.V. in München, um sich zu diesen und anderen aktuellen Fragen rund um die sinnvolle Ausgestaltung von Compliance Management Systemen auszutauschen und zu vernetzen. Unter dem Motto „Compliance – wiegen, messen, vergleichen: Die lernende Compliance-Organisation“ erwarteten sie an beiden Veranstaltungstagen Vorträge renommierter Compliance-Praktiker. Der diesjährige Keynote-Speaker Prof. Dr. Josef Wieland, Inhaber des Lehrstuhls für Institutional Economics an der Zeppelin Universität, richtete den Blick auf die Zukunft der Compliance: In fünf Jahren, so seine Prognose, werde die Herausforderung für Organisationen insbesondere darin bestehen, Compliance und Integrität noch stärker miteinander zu verweben. Hierbei komme es vor allem auf Führungspersönlichkeiten an, die Risiken frühzeitig erkennen, priorisieren und auch in unsicheren Zeiten integer und klug entscheiden.

In dem moderierten Praxis-Podium „Hilfe, ein Hinweis – Vom Umgang mit Hinweisgebern“ vermittelten vier Hinweisbearbeiter wertvolles Erfahrungswissen rund um den Einsatz von Hinweisgebersystemen und für die Kommunikation mit den Meldenden. „Hinweisgebersysteme sind längst ein essenzieller Baustein des Compliance Managements. Aber ihr Einsatz ist kein Selbstläufer und erfordert nicht zuletzt großes kommunikatives Geschick – gegenüber internen und externen Stakeholdern sowie gegenüber den Hinweisgebern selbst“, schlussfolgert Kenan Tur, Gründer und Vorstand der Business Keeper AG.

BKMS® Experience Day
Der BKMS® Experience Day ist die jährliche Fachveranstaltung für die Compliance-Community. Initiiert von den Kunden der Business Keeper AG sowie gemeinsam mit diesen konzipiert und ausgerichtet, dient das zweitägige Experten-Event dem vertraulichen Austausch unter Anwendern von Hinweisgebersystemen sowie Interessierten zu aktuellen Themen im Kontext von Wirtschaftskriminalität, Whistleblowing und Compliance. Im nunmehr achten Jahr findet der BKMS® Experience Day – dieser Idee einer nicht-kommerziellen Veranstaltung folgend – auf Kundenwunsch unter Ausschluss von Beratern und Medienvertretern statt. Die Business Keeper AG verzichtet dabei bewusst auf die Präsentation von Produkten oder Dienstleistungen. In Fachvorträgen und interaktiven Teilnehmer-Workshops vermitteln Experten aktuelle Forschungserkenntnisse sowie wertvolles Best-Practice-Wissen aus der beruflichen Praxis. Der geschlossene Teilnehmerkreis am ersten Veranstaltungstag bietet ideale Rahmenbedingungen für einen ungezwungenen und offenen Dialog zu relevanten Aspekten der täglichen Arbeit in der Compliance-, Rechts- oder Revisionsabteilung von Fach- und Führungskräften.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/9s2eu4

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/die-wettbewerbsfaehige-compliance-organisation-61032

Die Business Keeper AG mit Sitz in Berlin ist der europaweit erste und führende Anbieter eines elektronischen Hinweisgebersystems für die Prävention und die Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität. Das Business Keeper Monitoring System (BKMS® System) ermöglicht die systematische und vertrauliche Übermittlung von Hinweisen von Mitarbeitern und Lieferanten und schützt Organisationen auf diese Weise nachhaltig sowohl vor rechtlichen als auch vor reputativen Schäden. Dabei erfüllt das BKMS® System höchste Anforderungen an den Datenschutz sowie die Datensicherheit und wurde als einziges elektronisches Meldesystem weltweit mehrfach von unabhängigen Sachverständigen zertifiziert.

Zu den Kunden der Business Keeper AG zählen neben Unternehmen, Behörden und Organisationen unterschiedlicher Größe auch staatliche Anti-Korruptions-Institutionen weltweit. Das BKMS® System wird derzeit in 197 Ländern und Regionen sowie in über 50 Sprachen eingesetzt. Mehr als 3,1 Millionen Angestellte von Kundenunternehmen (ohne Zulieferer und Partner) haben Zugang zu der Anwendung. Unter Einbezug der behördlichen BKMS® Systeme sind es rund 185 Millionen potenzielle Nutzer.

https://www.business-keeper.com

Firmenkontakt
Business Keeper AG
Henriette Knoblich
Bayreuther Str. 35
10789 Berlin
+49 (0) 30 – 88 77 444 – 0
h.Knoblich@business-keeper.com
http://www.themenportal.de/wirtschaft/die-wettbewerbsfaehige-compliance-organisation-61032

Pressekontakt
Business Keeper AG
Henriette Knoblich
Bayreuther Str. 35
10789 Berlin
+49 (0) 30 – 88 77 444 – 0
h.Knoblich@business-keeper.com
https://www.business-keeper.com

Sep 17 2015

Ethik Society zeichnet Opti-Maler-Partner Werner Deck aus

Eggensteiner Unternehmen engagiert sich für die Prinzipien ehrbaren Kaufmannstums und beweist täglich ethisches Handeln in der Praxis

Ethik Society zeichnet Opti-Maler-Partner Werner Deck aus

Die Ethik Society setzt sich für die Prinzipien des ehrbaren Kaufmanns ein

Eggenstein / Schorndorf, 14. September 2015.
Der Gründer des Franchise-Systems „Opti-Maler-Partner“ Werner Deck wurde jüngst für sein ethisches Handeln und die Prinzipien ehrbaren Kaufmannstums ausgezeichnet und in die Ethik Society aufgenommen. Er darf sich künftig als „Member der Ethik Society“ ausweisen und gehört somit zum Kreis derer, die sich im Rahmen der Ethik Society politisch, gesellschaftlich, wirtschaftlich und persönlich mit den Themen Integrität, Ethik und nachhaltigem Wirtschaften beschäftigen.

Neben dem Wissenstransfer und Austausch mit den anderen Akteuren in der Ethik Society, die sich ebenfalls ethischen Business-Grundsätzen verpflichtet fühlen, möchte der engagierte Unternehmer und Bundesverdienstkreuzträger Werner Deck so auch zu einer politischen Debatte rund um dieses wichtige Thema beitragen und sowohl regional als auch national mit dafür sorgen, dass ethische Grundsätze im Business mehr Gewicht bekommen.
„Für mich gilt die alte Konfuzius-Weisheit: „Behandle jeden so, wie du selbst behandelt werden möchtest“. Das bedeutet bei mir ganz konkret, mit jedem Menschen freundlich, höflich, ehrlich, fair, hilfsbereit und wertschätzend umzugehen“, erklärt der Franchise-Unternehmer und Geschäftsführer Werner Deck. Dabei wolle er ganz persönlich und mit seinem Franchise-Unternehmen Vorreiter sein. Deswegen wirke er gerne und mit Stolz in der Ethik Society mit.
„Wir freuen uns, dass wir mit Werner Deck eine wegweisende Unternehmerpersönlichkeit als Member der Ethik Society haben gewinnen und auszeichnen können“, erklärt Jürgen Linsenmaier, Initiator der Ethik Society. Mit Werner Deck habe die Gemeinschaft einen wichtigen Partner gewonnen, der glaubhaft für Ethik einstehe und der mit seinem Gewicht viel für die Ethik Society, ethisches Wirtschaften im Allgemeinen und die Entwicklung allgemeiner ethischer Grundsätze im Besonderen bewirken könne.

„Das Thema Ethik ist in vielen Chefetagen und Unternehmerköpfen angekommen“, sagt Jürgen Linsenmaier, der als Vortragsredner und Marketingprofi immer wieder Unternehmen rund um die Themen Reputation, Renommee und Integrität berät und begleitet.

Er ist der Ideengeber für die Ethik Society, mit der er „eine lebendige Plattform des Austauschs und der Begegnung“ geschaffen hat. „Ethisches Handeln in Unternehmen ist eine ganzheitliche Aufgabe. Es geht um weit mehr als um Marketing und definierte Werte. Ethik zeigt sich auch und vor allem im schonenden Umgang mit Ressourcen, in der Führung von Mitarbeitern, in der Qualität der Produkte und der Lieferkette sowie in der eigentlichen Leistungserbringung“, verdeutlicht der mehrfache Buchautor Linsenmaier. Ethik betreffe alle Bereiche eines Unternehmens und könne nicht verordnet werden. Ethik müsse gelebt werden. Um das zu erreichen, biete die Ethik Society praktische Unterstützung.

Wer sich für die Ethik Society oder eine Mitgliedschaft interessiert, findet weitere Informationen unter www.ethik-society.com Mehr über Opti-Maler-Partner gibt es unter www.opti-maler-partner.de

Hintergrund Opti-Maler-Partner Werner Deck

Seit 1984 ist Werner Deck Franchisegeber. „Opti-Maler-Partner“ ist das erste und erfolgreichste Franchise-System für Malerunternehmen mit aktuell circa 60 Franchise-Partnern. Besseres Image, bessere Aufträge, mehr Gewinn für die Franchise-Partner, das ist die Devise von Werner Deck. Die Partner bekommen ein schlüsselfertiges Konzept, mit dem sie gleich erfolgreich starten können. Werner Deck ist auch ein seit vielen Jahren gefragter und erfolgreicher Vortragsredner.

Werner Deck, Jahrgang 1948, hat den Beruf des Malermeisters von der Pike auf gelernt. Als einer der allerersten Malerunternehmer hat er schon sehr früh die Chance beim Privatkunden 60plus erkannt. Seit 1982 ist er auf diese Zielgruppe erfolgreich konzentriert und hat dadurch mit die größte Erfahrung auf diesem Gebiet. Werner Deck führte das Unternehmen malerdeck in der vierten Generation bis Ende 2014. Nach mehr als 40 Jahren Unternehmertätigkeit, übergab Werner Deck den Betrieb malerdeck 2014, an die von ihm dafür sehr sorgfältig ausgebildete und vorbereitete Silke Busch. Für sein vielfältiges soziales Engagement wurde Werner Deck 2011 das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Weitere Informationen unter www.opti-maler-partner.de

Jürgen Linsenmaier ist Reputationsexperte, Marketingprofi, Autor, Vortragsredner und Unternehmer aus Leidenschaft. Schon als Student gründete er sein erstes eigenes Unternehmen, einen Verlag. Alle von ihm entwickelten Zeitschriften sind nach mehr als 30 Jahren noch heute bedeutend im Markt platziert. Seinen Erfahrungsschatz sammelte er in seiner langjährigen Tätigkeit als Geschäftsführer und Vorstand eines Medienhauses. Durch seine Laufbahn als Manager und Unternehmer kennt er die Probleme, mit denen mittelständische Unternehmen tagtäglich zu tun haben. Jürgen Linsenmaier ist ein Mann aus der Praxis für die Praxis. In seinen Vorträgen begeistert er die Zuhörer mit seiner authentischen und praxisorientierten Art der Vermittlung gelebten Erfolgswissens. Sein Motto und Titel seines ersten Buches: „Ihr guter Ruf verkauft! Sonst nichts.“

Weitere Informationen unter www.juergen-linsenmaier.de.

Firmenkontakt
Jürgen Linsenmaier – Redner & Reputationsexperte
Jürgen Linsenmaier
Oberer Markplatz 2
73614 Schorndorf
+49 7181 6059895
mail@juergen-linsenmaier.de
http://www.juergen-linsenmaier.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
falk.al-omary@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Sep 2 2015

Ethik Society zeichnet Joachim Schönberger aus

Winnender Management- und Personalberater engagiert sich für die Prinzipien ehrbaren Kaufmannstums und beweist täglich ethisches Handeln in der Praxis

Ethik Society zeichnet Joachim Schönberger aus

Die Ethik Society setzt sich für die Prinzipien des ehrbaren Kaufmanns ein

Winnenden / Schorndorf, 2. September 2015.
Joachim Schönberger wurde jüngst für sein ethisches Handeln und die Prinzipien ehrbaren Kaufmannstums ausgezeichnet und in die Ethik Society aufgenommen. Der Unternehmer, Personalberater und Managementexperte darf sich künftig als „Member der Ethik Society“ ausweisen und gehört somit zum Kreis derer, die sich im Rahmen der Ethik Society politisch, gesellschaftlich, wirtschaftlich und persönlich mit den Themen Integrität, Ethik und nachhaltigem Wirtschaften beschäftigen.

Neben dem Wissenstransfer und Austausch mit den anderen Akteuren in der Ethik Society, die sich ebenfalls ethischen Business-Grundsätzen verpflichtet fühlen, möchte Joachim Schönberger so auch zu einer politischen Debatte rund um dieses wichtige Thema beitragen und sowohl regional als auch national mit dafür sorgen, dass ethische Grundsätze im Business mehr Gewicht bekommen.

„Die menschliche und fachliche Qualität der Dienstleistung steht an erster Stelle. Genau das ist der Garant unseres Erfolgs“, erklärt Joachim Schönberger. Dabei wolle er ganz persönlich und mit seinem Unternehmen Vorreiter sein. Deswegen wirke er gerne und mit Stolz in der Ethik Society mit.

„Wir freuen uns, dass wir Joachim Schönberger als wegweisende Unternehmerpersönlichkeit als Member der Ethik Society haben gewinnen und auszeichnen können“, erklärt Jürgen Linsenmaier, Initiator der Ethik Society. Mit Joachim Schönberger habe die Gemeinschaft einen wichtigen Partner gewonnen, der glaubhaft für Ethik einstehe und der mit seinem Gewicht viel für die Ethik Society, ethisches Wirtschaften im Allgemeinen und die Entwicklung allgemeiner ethischer Grundsätze im Besonderen bewirken könne.

„Das Thema Ethik ist in vielen Chefetagen und Unternehmerköpfen angekommen“, sagt Jürgen Linsenmaier, der als Vortragsredner und Marketingprofi immer wieder Unternehmen rund um die Themen Reputation, Renommee und Integrität berät und begleitet.

Er ist der Ideengeber für die Ethik Society, mit der er „eine lebendige Plattform des Austauschs und der Begegnung“ geschaffen hat. „Ethisches Handeln in Unternehmen ist eine ganzheitliche Aufgabe. Es geht um weit mehr als um Marketing und definierte Werte. Ethik zeigt sich auch und vor allem im schonenden Umgang mit Ressourcen, in der Führung von Mitarbeitern, in der Qualität der Produkte und der Lieferkette sowie in der eigentlichen Leistungserbringung“, verdeutlicht der mehrfache Buchautor Linsenmaier. Ethik betreffe alle Bereiche eines Unternehmens und könne nicht verordnet werden. Ethik müsse gelebt werden. Um das zu erreichen, biete die Ethik Society praktische Unterstützung.

Wer sich für die Ethik Society oder eine Mitgliedschaft interessiert, findet weitere Informationen unter www.ethik-society.com Mehr über Joachim Schönberger gibt es unter www.joachimschoenberger.de

Hintergrund Joachim Schönberger

Joachim Schönberger ist Personalentwickler und Managementberater. Er und sein Team begleiten Kunden erfolgreich in die Herausforderungen der Zukunft. Die menschliche und fachliche Qualität der Dienstleistung steht an erster Stelle. Joachim Schönberger ist erfolgreicher Praktiker mit Führungserfahrung. Um den stetig steigenden Anforderungen gerecht zu werden, ist regelmäßige Fortbildung ein Erfolgsfaktor der Beratungstätigkeit.

Jürgen Linsenmaier ist Reputationsexperte, Marketingprofi, Autor, Vortragsredner und Unternehmer aus Leidenschaft. Schon als Student gründete er sein erstes eigenes Unternehmen, einen Verlag. Alle von ihm entwickelten Zeitschriften sind nach mehr als 30 Jahren noch heute bedeutend im Markt platziert. Seinen Erfahrungsschatz sammelte er in seiner langjährigen Tätigkeit als Geschäftsführer und Vorstand eines Medienhauses. Durch seine Laufbahn als Manager und Unternehmer kennt er die Probleme, mit denen mittelständische Unternehmen tagtäglich zu tun haben. Jürgen Linsenmaier ist ein Mann aus der Praxis für die Praxis. In seinen Vorträgen begeistert er die Zuhörer mit seiner authentischen und praxisorientierten Art der Vermittlung gelebten Erfolgswissens. Sein Motto und Titel seines ersten Buches: „Ihr guter Ruf verkauft! Sonst nichts.“

Weitere Informationen unter www.juergen-linsenmaier.de.

Firmenkontakt
Jürgen Linsenmaier – Redner & Reputationsexperte
Jürgen Linsenmaier
Oberer Markplatz 2
73614 Schorndorf
+49 7181 6059895
mail@juergen-linsenmaier.de
http://www.juergen-linsenmaier.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
falk.al-omary@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Aug 4 2015

Ethik Society zeichnet ruja GmbH aus

Ethik Society zeichnet ruja GmbH aus

Die Ethik Society setzt sich für die Prinzipien des ehrbaren Kaufmanns ein

Kohlberg / Schorndorf, 4. August 2015.
Die ruja GmbH wurde jüngst für ihr ethisches Handeln und die Prinzipien ehrbaren Kaufmannstums ausgezeichnet und in die Ethik Society aufgenommen. Das Unternehmen darf sich künftig als „Member der Ethik Society“ ausweisen und gehört somit zum Kreis derer, die sich im Rahmen der Ethik Society politisch, gesellschaftlich, wirtschaftlich und persönlich mit den Themen Integrität, Ethik und nachhaltigem Wirtschaften beschäftigen.

„Bei uns zählt noch das Wort. Wir arbeiten nach den Grundsätzen des ehrbaren Kaufmanns. Genau das ist die Grundlage unseres Erfolgs“, erklärt Herwart Stribel, geschäftsführender Gesellschafter der ruja GmbH. Dabei wolle er ganz persönlich und mit seinem Unternehmen Vorreiter sein. Deswegen wirke er gerne und mit Stolz in der Ethik Society mit.

„Wir freuen uns, dass wir die ruja GmbH und Herwart Stribel als wegweisende Unternehmerpersönlichkeit als Member der Ethik Society haben gewinnen und auszeichnen können“, erklärt Jürgen Linsenmaier, Initiator der Ethik Society. Mit Herwart Stribel habe die Gemeinschaft einen wichtigen Partner gewonnen, der glaubhaft für Ethik einstehe und der mit seinem Gewicht in Baden-Württemberg viel für die Ethik Society, ethisches Wirtschaften im Allgemeinen und die Entwicklung allgemeiner ethischer Grundsätze im Besonderen bewirken könne.

„Das Thema Ethik ist in vielen Chefetagen und Unternehmerköpfen angekommen“, sagt Jürgen Linsenmaier, der als Vortragsredner und Marketingprofi immer wieder Unternehmen rund um die Themen Reputation, Renommee und Integrität berät und begleitet.

Er ist der Ideengeber für die Ethik Society, mit der er „eine lebendige Plattform des Austauschs und der Begegnung“ geschaffen hat. „Ethisches Handeln in Unternehmen ist eine ganzheitliche Aufgabe. Es geht um weit mehr als um Marketing und definierte Werte. Ethik zeigt sich auch und vor allem im schonenden Umgang mit Ressourcen, in der Führung von Mitarbeitern, in der Qualität der Produkte und der Lieferkette sowie in der eigentlichen Leistungserbringung“, verdeutlicht der mehrfache Buchautor Linsenmaier. Ethik betreffe alle Bereiche eines Unternehmens und könne nicht verordnet werden. Ethik müsse gelebt werden. Um das zu erreichen, biete die Ethik Society praktische Unterstützung.

Wer sich für die Ethik Society oder eine Mitgliedschaft interessiert, findet weitere Informationen unter www.ethik-society.com. Mehr über die ruja GmbH gibt es unter www.ruja.de.

Hintergrund ruja GmbH

Seit mehr als fünf Jahrzehnten befasst sich die ruja GmbH als mittelständisches, dem Werterhalt und der Umwelt verbundenes Unternehmen mit der Herstellung und dem Vertrieb von außergewöhnlichen Reinigungs- und Pflegeprodukten.

Seinen Kunden aus dem privaten Sektor bietet ruja eine breite Palette hochwirksamer und dabei umweltverträglicher Produkte zur Anwendung im gesamten Haushaltsbereich an. Die Produkte werden im Direktvertrieb vermarktet, d.h. sie werden auf Publikumsmessen, im angeschlossenen Versandhandel oder direkt ab Werk für Selbstabholer vertrieben.

Für seine gewerblichen Kunden bietet ruja einen hochqualifizierten, effektiven und schnellen Misch-, Abfüll- und Verpackungsservice an. Gerne entwickelt ruja in enger Zusammenarbeit mit seinen Kunden auch neue, auf ihren speziellen Bedarf zugeschnittene Produkte.

Weitere Informationen unter www.ruja.de

Jürgen Linsenmaier ist Reputationsexperte, Marketingprofi, Autor, Vortragsredner und Unternehmer aus Leidenschaft. Schon als Student gründete er sein erstes eigenes Unternehmen, einen Verlag. Alle von ihm entwickelten Zeitschriften sind nach mehr als 30 Jahren noch heute bedeutend im Markt platziert. Seinen Erfahrungsschatz sammelte er in seiner langjährigen Tätigkeit als Geschäftsführer und Vorstand eines Medienhauses. Durch seine Laufbahn als Manager und Unternehmer kennt er die Probleme, mit denen mittelständische Unternehmen tagtäglich zu tun haben. Jürgen Linsenmaier ist ein Mann aus der Praxis für die Praxis. In seinen Vorträgen begeistert er die Zuhörer mit seiner authentischen und praxisorientierten Art der Vermittlung gelebten Erfolgswissens. Sein Motto und Titel seines ersten Buches: „Ihr guter Ruf verkauft! Sonst nichts.“

Weitere Informationen unter www.juergen-linsenmaier.de.

Firmenkontakt
Jürgen Linsenmaier – Redner & Reputationsexperte
Jürgen Linsenmaier
Oberer Markplatz 2
73614 Schorndorf
+49 7181 6059895
mail@juergen-linsenmaier.de
http://www.juergen-linsenmaier.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
falk.al-omary@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Jun 18 2015

Ethik Society zeichnet Wohlhaupter GmbH aus

Frickenhausener Unternehmen engagiert sich für die Prinzipien ehrbaren Kaufmannstums und beweist täglich ethisches Handeln in der Praxis

Ethik Society zeichnet Wohlhaupter GmbH aus

Die Ethik Society setzt sich für die Prinzipien ehrbaren Kaufmannstums ein

Frickenhausen / Schorndorf. Die Wohlhaupter GmbH wurde jüngst für ihr ethisches Handeln und die Prinzipien ehrbaren Kaufmannstums ausgezeichnet und in die Ethik Society aufgenommen. Das Unternehmen darf sich künftig als „Member der Ethik Society“ ausweisen und gehört somit zum Kreis derer, die sich im Rahmen der Ethik Society politisch, gesellschaftlich, wirtschaftlich und persönlich mit den Themen Integrität, Ethik und nachhaltigem Wirtschaften beschäftigen.

Neben dem Wissenstransfer und Austausch mit den anderen Akteuren in der Ethik Society, die sich ebenfalls ethischen Business-Grundsätzen verpflichtet fühlen, möchte Wohlhaupter so auch zu einer politischen Debatte rund um dieses wichtige Thema beitragen und sowohl regional als auch national sowie in der metallverarbeitenden Industrie und in der Maschinenbaubranche mit dafür sorgen, dass ethische Grundsätze im Business mehr Gewicht bekommen.

„Unsere Werte werden bei uns täglich vorgelebt und sind aus diesem Grunde tiefer Bestandteil unserer Unternehmenskultur“, erklärt Frank Wohlhaupter, geschäftsführender Gesellschafter der Wohlhaupter GmbH. Er wolle ganz persönlich und mit seinem Unternehmen Vorreiter sein. Deswegen wirke er gerne und mit Stolz in der Ethik Society mit.

„Wir freuen uns, dass wir die Wohlhaupter GmbH und Frank Wohlhaupter als wegweisende Unternehmerpersönlichkeit als Member der Ethik Society haben gewinnen und auszeichnen können“, erklärt Jürgen Linsenmaier, Initiator der Ethik Society. Mit Frank Wohlhaupter habe die Gemeinschaft einen wichtigen Partner gewonnen, der glaubhaft für Ethik einstehe und der mit seinem Gewicht in der Wirtschaftsregion Stuttgart / Mittlerer Neckar viel für die Ethik Society, ethisches Wirtschaften im Allgemeinen und die Entwicklung allgemeiner ethischer Grundsätze im Besonderen bewirken könne.

„Das Thema Ethik ist in vielen Chefetagen und Unternehmerköpfen angekommen“, sagt Jürgen Linsenmaier, der als Vortragsredner und Marketingprofi immer wieder Unternehmen rund um die Themen Reputation, Renommee und Integrität berät und begleitet.

Er ist der Ideengeber für die Ethik Society, mit der er „eine lebendige Plattform des Austauschs und der Begegnung“ geschaffen hat. „Ethisches Handeln in Unternehmen ist eine ganzheitliche Aufgabe. Es geht um weit mehr als um Marketing und definierte Werte. Ethik zeigt sich auch und vor allem im schonenden Umgang mit Ressourcen, in der Führung von Mitarbeitern, in der Qualität der Produkte und der Lieferkette sowie in der eigentlichen Leistungserbringung“, verdeutlicht der mehrfache Buchautor Linsenmaier. Ethik betreffe alle Bereiche eines Unternehmens und könne nicht verordnet werden. Ethik müsse gelebt werden. Um das zu erreichen, biete die Ethik Society praktische Unterstützung.

Wer sich für die Ethik Society oder eine Mitgliedschaft interessiert, findet weitere Informationen unter www.ethik-society.com. Mehr über die Wohlhaupter GmbH gibt es unter www.wohlhaupter.de .

Hintergrund Wohlhaupter GmbH

Der Name Wohlhaupter ist seit über 85 Jahren international ein Begriff für innovative Präzisionswerkzeuge für die Bohrungsbearbeitung. Als Marktführer für modulare Werkzeugsysteme in Deutschland ist der Zerspanungsspezialist weltweit der Anbieter mit dem größten Programm an digitalen Werkzeugen mit direkter opto-elektronischer Verstellwegmessung und darf sich zu Recht „World leader in digital Boring Tools“ nennen.

Das Unternehmen Wohlhaupter legt nicht nur höchsten Wert auf die Qualität der Produkte, sondern auch besonders auf die Systemintegration und Investitionssicherheit für den Anwender. Modularität bedeutet für Wohlhaupter, dass alles aufeinander abgestimmt ist und optimal zueinander passt. Und genau das macht den Unterschied aus.

Weitere Informationen unter www.wohlhaupter.de .

Jürgen Linsenmaier ist Reputationsexperte, Marketingprofi, Autor, Vortragsredner und Unternehmer aus Leidenschaft. Schon als Student gründete er sein erstes eigenes Unternehmen, einen Verlag. Alle von ihm entwickelten Zeitschriften sind nach mehr als 30 Jahren noch heute bedeutend im Markt platziert. Seinen Erfahrungsschatz sammelte er in seiner langjährigen Tätigkeit als Geschäftsführer und Vorstand eines Medienhauses. Durch seine Laufbahn als Manager und Unternehmer kennt er die Probleme, mit denen mittelständische Unternehmen tagtäglich zu tun haben. Jürgen Linsenmaier ist ein Mann aus der Praxis für die Praxis. In seinen Vorträgen begeistert er die Zuhörer mit seiner authentischen und praxisorientierten Art der Vermittlung gelebten Erfolgswissens. Sein Motto und Titel seines ersten Buches: „Ihr guter Ruf verkauft! Sonst nichts.“

Weitere Informationen unter www.juergen-linsenmaier.de.

Firmenkontakt
Jürgen Linsenmaier – Redner & Reputationsexperte
Jürgen Linsenmaier
Oberer Markplatz 2
73614 Schorndorf
+49 7181 6059895
mail@juergen-linsenmaier.de
http://www.juergen-linsenmaier.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
falk.al-omary@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Jun 10 2015

Ethik Society zeichnet Mader GmbH & Co. KG aus

Leinfeldener Unternehmen engagiert sich für die Prinzipien ehrbaren Kaufmannstums und beweist täglich ethisches Handeln in der Praxis

Ethik Society zeichnet Mader GmbH & Co. KG aus

Die Ethik Society setzt sich für die Prinzipien ehrbaren Kaufmannstums ein

Leinfelden-Echterdingen / Schorndorf. Die Mader GmbH & Co. KG wurde jüngst für ihr ethisches Handeln und die Prinzipien ehrbaren Kaufmannstums ausgezeichnet und in die Ethik Society aufgenommen. Das Unternehmen darf sich künftig als „Member der Ethik Society“ ausweisen und gehört somit zum Kreis derer, die sich im Rahmen der Ethik Society politisch, gesellschaftlich, wirtschaftlich und persönlich mit den Themen Integrität, Ethik und nachhaltigem Wirtschaften beschäftigen.

Neben dem Wissenstransfer und Austausch mit den anderen Akteuren in der Ethik Society, die sich ebenfalls ethischen Business-Grundsätzen verpflichtet fühlen, möchte Mader so auch zu einer politischen Debatte rund um dieses wichtige Thema beitragen und sowohl regional als auch national sowie in der Maschinenbaubranche mit dafür sorgen, dass ethische Grundsätze im Business mehr Gewicht bekommen.

„Uns ist bewusst, dass unser Handeln Auswirkungen auf die Gesellschaft und die Umwelt hat. Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft der Gesellschaft nur durch eine nachhaltige Entwicklung gesichert werden kann. Daher ist nachhaltiges Handeln ein wichtiger Bestandteil unserer Unternehmenspolitik.“, erklärt Werner Landhäußer, geschäftsführender Gesellschafter der Mader GmbH & Co. KG. Dabei wolle er ganz persönlich und mit seinem Unternehmen Vorreiter sein. Deswegen wirke er gerne und mit Stolz in der Ethik Society mit.

„Wir freuen uns, dass wir die Mader GmbH & Co. KG und Werner Landhäußer als wegweisende Unternehmerpersönlichkeit als Member der Ethik Society haben gewinnen und auszeichnen können“, erklärt Jürgen Linsenmaier, Initiator der Ethik Society. Mit Werner Landhäußer habe die Gemeinschaft einen wichtigen Partner gewonnen, der glaubhaft für Ethik einstehe und der mit seinem Gewicht in der Wirtschaftsregion Stuttgart viel für die Ethik Society, ethisches Wirtschaften im Allgemeinen und die Entwicklung allgemeiner ethischer Grundsätze im Besonderen bewirken könne.

„Das Thema Ethik ist in vielen Chefetagen und Unternehmerköpfen angekommen“, sagt Jürgen Linsenmaier, der als Vortragsredner und Marketingprofi immer wieder Unternehmen rund um die Themen Reputation, Renommee und Integrität berät und begleitet.

Er ist der Ideengeber für die Ethik Society, mit der er „eine lebendige Plattform des Austauschs und der Begegnung“ geschaffen hat. „Ethisches Handeln in Unternehmen ist eine ganzheitliche Aufgabe. Es geht um weit mehr als um Marketing und definierte Werte. Ethik zeigt sich auch und vor allem im schonenden Umgang mit Ressourcen, in der Führung von Mitarbeitern, in der Qualität der Produkte und der Lieferkette sowie in der eigentlichen Leistungserbringung“, verdeutlicht der mehrfache Buchautor Linsenmaier. Ethik betreffe alle Bereiche eines Unternehmens und könne nicht verordnet werden. Ethik müsse gelebt werden. Um das zu erreichen, biete die Ethik Society praktische Unterstützung.

Wer sich für die Ethik Society oder eine Mitgliedschaft interessiert, findet weitere Informationen unter www.ethik-society.com . Mehr über die Mader GmbH & Co. KG gibt es unter www.mader.eu .

Hintergrund Mader GmbH & Co. KG

Mehr als 80 Jahre Erfahrung mit dem Energieträger Druckluft machen die Mader GmbH & Co. KG mit Sitz in Leinfelden bei Stuttgart zum Spezialisten für die gesamte Druckluftkette. Während andere Hersteller und Lieferanten ihren Fokus auf die Druckluftversorgung oder Pneumatik richten, befasst Mader sich mit der gesamten Prozesskette Druckluft: von der Erzeugung über die Nutzung bis zum Verbraucher erfolgt eine „ganzheitliche“ Betrachtung. Diese übergreifende Sichtweise ermöglicht es, über die gesamte Druckluftkette hinweg Problemstellen zu identifizieren, Wechselwirkungen zwischen einzelnen Teilprozessen zu berücksichtigen und in sich stimmige, energieeffiziente Druckluftkonzepte zu entwickeln.

Nachhaltige Unternehmensführung ist ein wesentlicher Faktor der Unternehmensstrategie, die das Führungstrio Werner Landhäußer, Peter Maier (beide geschäftsführende Gesellschafter) und Manja Hies (Geschäftsführerin) verfolgt. Deutlich wird das nicht nur durch das gesamte unternehmerische Engagement, sondern auch angesichts der Anerkennung von außen: Mader ist Träger des IHK-Bildungspreises 2014 in der Kategorie Integration und des Umweltpreises für Unternehmen 2014 in Baden-Württemberg. Im März 2014 wurde das Unternehmen in den Kreis der Klimaschutz- und Energie-Effizienzgruppe der Deutschen Wirtschaft (Klimaschutz-Unternehmen e.V.) aufgenommen.

Weitere Informationen unter www.mader.eu

Jürgen Linsenmaier ist Reputationsexperte, Marketingprofi, Autor, Vortragsredner und Unternehmer aus Leidenschaft. Schon als Student gründete er sein erstes eigenes Unternehmen, einen Verlag. Alle von ihm entwickelten Zeitschriften sind nach mehr als 30 Jahren noch heute bedeutend im Markt platziert. Seinen Erfahrungsschatz sammelte er in seiner langjährigen Tätigkeit als Geschäftsführer und Vorstand eines Medienhauses. Durch seine Laufbahn als Manager und Unternehmer kennt er die Probleme, mit denen mittelständische Unternehmen tagtäglich zu tun haben. Jürgen Linsenmaier ist ein Mann aus der Praxis für die Praxis. In seinen Vorträgen begeistert er die Zuhörer mit seiner authentischen und praxisorientierten Art der Vermittlung gelebten Erfolgswissens. Sein Motto und Titel seines ersten Buches: „Ihr guter Ruf verkauft! Sonst nichts.“

Weitere Informationen unter www.juergen-linsenmaier.de.

Firmenkontakt
Jürgen Linsenmaier – Redner & Reputationsexperte
Jürgen Linsenmaier
Oberer Markplatz 2
73614 Schorndorf
+49 7181 6059895
mail@juergen-linsenmaier.de
http://www.juergen-linsenmaier.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
falk.al-omary@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Apr 21 2015

Ethik Society zeichnet SandkornKOMM aus

Ludwigsburger Unternehmen engagiert sich für die Prinzipien ehrbaren Kaufmannstums und beweist täglich ethisches Handeln in der Praxis

Ethik Society zeichnet SandkornKOMM aus

Die Ethik Society setzt sich für die Prinzipien ehrbaren Kaufmannstums ein

Ludwigsburg / Schorndorf. Das Ludwigsburger Beratungsunternehmen SandkornKOMM wurde jüngst für sein ethisches Handeln und die Prinzipien ehrbaren Kaufmannstums ausgezeichnet und in die Ethik Society aufgenommen. Das Unternehmen darf sich künftig als „Member der Ethik Society“ ausweisen und gehört somit zum Kreis derer, die sich im Rahmen der Ethik Society politisch, gesellschaftlich, wirtschaftlich und persönlich mit den Themen Integrität, Ethik und nachhaltigem Wirtschaften beschäftigen.

Neben Wissenstransfer und Austausch mit den anderen Akteuren in der Ethik Society, die sich ebenfalls ethischen Business-Grundsätzen verpflichtet fühlen, möchte SandkornKOMM auch zu einer politischen Debatte rund um dieses wichtige Thema beitragen und sowohl regional als auch national sowie in der Beratungsbranche mit dafür sorgen, dass ethische Grundsätze im Business mehr Gewicht bekommen.

„Kommunikation auf Augenhöhe, Transparenz im Vorgehen, Nachhaltigkeit und langfristige Kundenbeziehungen sind seit 1995 die Basis unseres unternehmerischen Handelns. Werte wie Respekt, Wertschätzung und Authentizität werden von uns täglich gelebt“, erklärt Gabriele Maier-Güttler, Gründerin von SandkornKOMM. Das Beratungsunternehmen aus Ludwigsburg unterstützt Unternehmen und Organisationen dabei, eine zukunftsfähige Unternehmens- und moderne Führungskultur zu etablieren, die der zunehmenden Komplexität und ihren Herausforderungen in der Arbeitswelt gerecht wird. „Die Zukunft liegt im Abbau von herkömmlichen hierarchischen Strukturen. Wirtschaftlich erfolgreiche Unternehmen werden durch agile Netzwerkorganisation gekennzeichnet sein. Ethik und Integrität sowie nachhaltiges Wirtschaften sind unverzichtbare Grundlagen dieser Entwicklungen“, so Gabriele Maier-Güttler. Sie möchte Motor dieser Entwicklung sein. Deswegen wirke sie gerne und mit Stolz in der Ethik Society mit.

„Wir freuen uns, dass wir SandkornKOMM und Gabriele Maier-Güttler als wegweisende Unternehmerpersönlichkeit als Member der Ethik Society haben gewinnen und auszeichnen können“, erklärt Jürgen Linsenmaier, Initiator der Ethik Society. Mit Gabriele Maier-Güttler habe die Gemeinschaft eine wichtige Partnerin gewonnen, die glaubhaft für Ethik einstehe und viel für die Ethik Society, ethisches Wirtschaften im Allgemeinen und die Entwicklung allgemeiner ethischer Grundsätze im Besonderen bewirken könne.

„Das Thema Ethik ist in vielen Chefetagen und Unternehmerköpfen angekommen“, sagt Jürgen Linsenmaier, der als Vortragsredner und Marketingprofi immer wieder Unternehmen rund um die Themen Reputation, Renommee und Integrität berät und begleitet.

Er ist der Ideengeber für die Ethik Society, mit der er „eine lebendige Plattform des Austauschs und der Begegnung“ geschaffen hat. „Ethisches Handeln in Unternehmen ist eine ganzheitliche Aufgabe. Es geht um weit mehr als um Marketing und definierte Werte. Ethik zeigt sich auch und vor allem im schonenden Umgang mit Ressourcen, in der Führung von Mitarbeitern, in der Qualität der Produkte und der Lieferkette sowie in der eigentlichen Leistungserbringung“, verdeutlicht der mehrfache Buchautor Linsenmaier. Ethik betreffe alle Bereiche eines Unternehmens und könne nicht verordnet werden. Ethik müsse gelebt werden. Um das zu erreichen, biete die Ethik Society praktische Unterstützung.

Wer sich für die Ethik Society oder eine Mitgliedschaft interessiert, findet weitere Informationen unter www.ethik-society.com. Mehr über die SandkornKOMM gibt es unter www.sandkornkomm.de.

Hintergrund SandkornKOMM

SandkornKOMM ist eine Unternehmensberatung, die bei den Menschen und ihrer Kommunikation ansetzt. Sie unterstützt Führungskräfte, Unternehmen und Organisationen im Bereich moderner Führung und Organisationsentwicklung.

Organisationen leben von Veränderungen. Erfolg und Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens hängen davon ab, ob es gelingt, die Zeichen der Zeit aufzunehmen und sich regelmäßig zu erneuern. Von besonderer Bedeutung sind dabei die zunehmende Komplexität, der weitere Ausbau der Digitalisierung sowie demografische Herausforderungen.

Für die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen kommt es darauf an, eine Neue Arbeitswelt zu gestalten, bei der Selbstbestimmung, Partizipation, Potentialentfaltung und Wirtschaftlichkeit im Mittelpunkt stehen. SandkornKOMM unterstützt die Entwicklung einer beweglichen Arbeits- und Unternehmenskultur.

Weitere Informationen unter www.sandkornkomm.de

Jürgen Linsenmaier ist Reputationsexperte, Marketingprofi, Autor, Vortragsredner und Unternehmer aus Leidenschaft. Schon als Student gründete er sein erstes eigenes Unternehmen, einen Verlag. Alle von ihm entwickelten Zeitschriften sind nach mehr als 30 Jahren noch heute bedeutend im Markt platziert. Seinen Erfahrungsschatz sammelte er in seiner langjährigen Tätigkeit als Geschäftsführer und Vorstand eines Medienhauses. Durch seine Laufbahn als Manager und Unternehmer kennt er die Probleme, mit denen mittelständische Unternehmen tagtäglich zu tun haben. Jürgen Linsenmaier ist ein Mann aus der Praxis für die Praxis. In seinen Vorträgen begeistert er die Zuhörer mit seiner authentischen und praxisorientierten Art der Vermittlung gelebten Erfolgswissens. Sein Motto und Titel seines ersten Buches: \“Ihr guter Ruf verkauft! Sonst nichts.\“

Weitere Informationen unter www.juergen-linsenmaier.de

Firmenkontakt
Jürgen Linsenmaier – Redner & Reputationsexperte
Jürgen Linsenmaier
Oberer Markplatz 2
73614 Schorndorf
+49 7181 6059895
mail@juergen-linsenmaier.de
http://www.juergen-linsenmaier.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
falk.al-omary@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Mrz 24 2015

Ethik Society zeichnet Spider Netzwerk & Software GmbH aus

Schorndorfer Unternehmen engagiert sich für die Prinzipien ehrbaren Kaufmannstums und beweist täglich ethisches Handeln in der Praxis

Ethik Society zeichnet Spider Netzwerk & Software GmbH aus

Jürgen Linsenmaier ist Experte für Reputation und Integrität und Initiator der Ethik Society

Schorndorf. Die Spider Netzwerk & Software GmbH wurde jüngst für ihr ethisches Handeln und die Prinzipien ehrbaren Kaufmannstums ausgezeichnet und in die Ethik Society aufgenommen. Das Unternehmen darf sich künftig als „Member der Ethik Society“ ausweisen und gehört somit zum Kreis derer, die sich im Rahmen der Ethik Society politisch, gesellschaftlich, wirtschaftlich und persönlich mit den Themen Integrität, Ethik und nachhaltigem Wirtschaften beschäftigen.

Neben dem Wissenstransfer und Austausch mit den anderen Akteuren in der Ethik Society, die sich ebenfalls ethischen Business-Grundsätzen verpflichtet fühlen, möchte die Spider Netzwerk & Software GmbH so auch zu einer politischen Debatte rund um dieses wichtige Thema beitragen und sowohl regional als auch national sowie in der IT-Branche mit dafür sorgen, dass ethische Grundsätze im Business mehr Gewicht bekommen.

„Es geht darum, Vertrauen mit Ehrlichkeit und Integrität aufzubauen. Langfristige und nachhaltige Partnerschaften mit unseren Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern werden von uns täglich gelebt“, erklärt Andreas Ziegler, Geschäftsführer der Spider Netzwerk & Software GmbH. Dabei wolle er ganz persönlich und mit seinem Unternehmen Vorreiter sein. Deswegen wirke er gerne und mit Stolz in der Ethik Society mit.

„Wir freuen uns, dass wir die Spider Netzwerk & Software GmbH und Andreas Ziegler als wegweisende Unternehmerpersönlichkeit als Member der Ethik Society haben gewinnen und auszeichnen können“, erklärt Jürgen Linsenmaier, Initiator der Ethik Society. Mit Andreas Ziegler habe die Gemeinschaft einen wichtigen Partner gewonnen, der glaubhaft für Ethik einstehe und der mit seinem Gewicht in Baden-Württemberg viel für die Ethik Society, ethisches Wirtschaften im Allgemeinen und die Entwicklung allgemeiner ethischer Grundsätze im Besonderen bewirken könne.

„Das Thema Ethik ist in vielen Chefetagen und Unternehmerköpfen angekommen“, sagt Jürgen Linsenmaier, der als Vortragsredner und Marketingprofi immer wieder Unternehmen rund um die Themen Reputation, Renommee und Integrität berät und begleitet.

Er ist der Ideengeber für die Ethik Society, mit der er „eine lebendige Plattform des Austauschs und der Begegnung“ geschaffen hat. „Ethisches Handeln in Unternehmen ist eine ganzheitliche Aufgabe. Es geht um weit mehr als um Marketing und definierte Werte. Ethik zeigt sich auch und vor allem im schonenden Umgang mit Ressourcen, in der Führung von Mitarbeitern, in der Qualität der Produkte und der Lieferkette sowie in der eigentlichen Leistungserbringung“, verdeutlicht der mehrfache Buchautor Linsenmaier. Ethik betreffe alle Bereiche eines Unternehmens und könne nicht verordnet werden. Ethik müsse gelebt werden. Um das zu erreichen, biete die Ethik Society praktische Unterstützung.

Wer sich für die Ethik Society oder eine Mitgliedschaft interessiert, findet weitere Informationen unter www.ethik-society.com. Mehr über die Spider Netzwerk & Software GmbH gibt es unter www.spider-gmbh.de.

Hintergrund Spider Netzwerk & Software GmbH

Die Spider Netzwerk & Software GmbH, 1992 gegründet mit Sitz in Schorndorf, ist ein mittelständisches Dienstleistungsunternehmen im IT-Bereich. Das Unternehmen bietet Beratung, Planung und Aufbau von kundenspezifischen IT-Netzwerken. Dazu gehört der individuelle und flexible Support von Microsoft Betriebssystemen, die Nutzung moderner Überwachungssysteme und Fernwartung, die die Ausfallzeiten der IT gering halten. Hocheffiziente Cloud-Systeme ermöglichen Kunden den ortsunabhängigen Zugriff auf deren Daten.

Zum weiteren Portfolio zählen die Implementierung und Betreuung von Office, ERP, DMS und CRM Software sowie Sicherheitslösungen für Netzwerke.

Langfristige und nachhaltige Partnerschaften mit Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern werden von der Spider Netzwerk & Software GmbH täglich gelebt und sind Kern der Firmenphilosophie.

Weitere Informationen unter www.spider-gmbh.de.

Jürgen Linsenmaier ist Reputationsexperte, Marketingprofi, Autor, Vortragsredner und Unternehmer aus Leidenschaft. Schon als Student gründete er sein erstes eigenes Unternehmen, einen Verlag. Alle von ihm entwickelten Zeitschriften sind nach mehr als 30 Jahren noch heute bedeutend im Markt platziert. Seinen Erfahrungsschatz sammelte er in seiner langjährigen Tätigkeit als Geschäftsführer und Vorstand eines Medienhauses. Durch seine Laufbahn als Manager und Unternehmer kennt er die Probleme, mit denen mittelständische Unternehmen tagtäglich zu tun haben. Jürgen Linsenmaier ist ein Mann aus der Praxis für die Praxis. In seinen Vorträgen begeistert er die Zuhörer mit seiner authentischen und praxisorientierten Art der Vermittlung gelebten Erfolgswissens. Sein Motto und Titel seines ersten Buches: „Ihr guter Ruf verkauft! Sonst nichts.“

Weitere Informationen unter www.juergen-linsenmaier.de

Firmenkontakt
Jürgen Linsenmaier – Redner & Reputationsexperte
Jürgen Linsenmaier
Oberer Markplatz 2
73614 Schorndorf
+49 7181 6059895
mail@juergen-linsenmaier.de
http://www.juergen-linsenmaier.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
falk.al-omary@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Mrz 3 2015

Ethik Society zeichnet CONCEPT AG aus

Das Stuttgarter Unternehmen engagiert sich für die Prinzipien ehrbaren Kaufmannstums und beweist täglich ethisches Handeln in der Praxis

Ethik Society zeichnet CONCEPT AG aus

Jürgen Linsenmaier ist Experte für Reputation und Integrität und Initiator der Ethik Society

Stuttgart / Schorndorf. Die CONCEPT AG wurde jüngst für ihr ethisches Handeln und die Prinzipien ehrbaren Kaufmannstums ausgezeichnet und in die Ethik Society aufgenommen. Das Unternehmen darf sich künftig als „Member der Ethik Society“ ausweisen und gehört somit zum Kreis derer, die sich im Rahmen der Ethik Society politisch, gesellschaftlich, wirtschaftlich und persönlich mit den Themen Integrität, Ethik und nachhaltigem Wirtschaften beschäftigen.

Neben dem Wissenstransfer und Austausch mit den anderen Akteuren in der Ethik Society, die sich ebenfalls ethischen Business-Grundsätzen verpflichtet fühlen, möchte die CONCEPT AG so auch zu einer politischen Debatte rund um dieses wichtige Thema beitragen und sowohl regional als auch national mit dafür sorgen, dass ethische Grundsätze im Business mehr Gewicht bekommen.

„Vertrauenswürdigkeit und Verantwortungsbewusstsein für die Belange unserer Auftraggeber sind seit 1997 die Basis unseres unternehmerischen Handelns. Werte wie Nachhaltigkeit, soziale Verantwortung und Wertschätzung werden von uns täglich gelebt“, erklärt Harald Balzer, Vorstandsvorsitzender der CONCEPT AG. Dabei wolle er ganz persönlich und mit seinem Unternehmen Vorreiter sein. Deswegen wirke er gerne und mit Stolz in der Ethik Society mit.

„Wir freuen uns, dass wir die CONCEPT AG und Harald Balzer als wegweisende Unternehmerpersönlichkeit als Member der Ethik Society haben gewinnen und auszeichnen können“, erklärt Jürgen Linsenmaier, Initiator der Ethik Society. Mit Harald Balzer habe die Gemeinschaft einen wichtigen Partner gewonnen, der glaubhaft für Ethik einstehe und der mit seinem Gewicht im Land Baden-Württemberg und darüber hinaus viel für die Ethik Society, ethisches Wirtschaften im Allgemeinen und die Entwicklung allgemeiner ethischer Grundsätze im Besonderen bewirken könne.

„Das Thema Ethik ist in vielen Chefetagen und Unternehmerköpfen angekommen“, sagt Jürgen Linsenmaier, der als Vortragsredner und Marketingprofi immer wieder Unternehmen rund um die Themen Reputation, Renommee und Integrität berät und begleitet.

Er ist der Ideengeber für die Ethik Society, mit der er „eine lebendige Plattform des Austauschs und der Begegnung“ geschaffen hat. „Ethisches Handeln in Unternehmen ist eine ganzheitliche Aufgabe. Es geht um weit mehr als um Marketing und definierte Werte. Ethik zeigt sich auch und vor allem im schonenden Umgang mit Ressourcen, in der Führung von Mitarbeitern, in der Qualität der Produkte und der Lieferkette sowie in der eigentlichen Leistungserbringung“, verdeutlicht der mehrfache Buchautor Linsenmaier. Ethik betreffe alle Bereiche eines Unternehmens und könne nicht verordnet werden. Ethik müsse gelebt werden. Um das zu erreichen, biete die Ethik Society praktische Unterstützung.

Wer sich für die Ethik Society oder eine Mitgliedschaft interessiert, findet weitere Informationen unter www.ethik-society.com. Mehr über die CONCEPT AG gibt es unter www.concept.ag.

Hintergrund CONCEPT AG

Die CONCEPT AG mit Sitz in Stuttgart arbeitet seit 1997 in den Bereichen Operations und Turnaround und berät unter anderem Kunden aus den Bereichen Maschinenbau, Automotive, Elektro- und Medizintechnik. Der Fokus der Unternehmensberatung liegt auf der Verbesserung der Kostenstrukturen und der Optimierung der Ergebnissituation sowie auf der Reduktion des Working Capital. Das Unternehmen versteht sich dabei als Partner und Dienstleister gemäß dem Motto: result consulting – das Ergebnis zählt. Darüber hinaus arbeitet die CONCEPT AG sehr intensiv an der Entwicklung moderner Lean-Management-Strategien und implementiert diese in mittelständischen und großen Unternehmen.

Die Ingenieure der CONCEPT AG weisen jahrelange Praxiserfahrung als Produktionsleiter / Logistikleiter und technische Geschäftsführer auf. Ihre technische Kompetenz wird durch erfahrene Kaufleute und Banker ergänzt. Diese Expertise ist Kapital und Grundlage für erfolgreiche Restrukturierungskonzepte und nachhaltige Sanierungsgutachten. Das Beratungsunternehmen folgt dem Credo: Das Ergebnis für unsere Kunden zählt – nicht das Papier, auf dem es steht.

Die CONCEPT AG schafft Transparenz, hinterlässt Wirkung und sichert mit Nachhaltigkeit die Wettbewerbskraft ihrer Kunden.

Weitere Informationen unter www.concept.ag.

Jürgen Linsenmaier ist Reputationsexperte, Gründer der Ethik Society, Autor, Vortragsredner und Unternehmer aus Leidenschaft. Schon als Student gründete er sein erstes eigenes Unternehmen, einen Verlag. Alle von ihm entwickelten Zeitschriften sind nach mehr als 30 Jahren noch heute bedeutend im Markt platziert. Seinen Erfahrungsschatz sammelte er in seiner langjährigen Tätigkeit als Geschäftsführer und Vorstand eines Medienhauses. Durch seine Laufbahn als Manager und Unternehmer kennt er die Probleme, mit denen mittelständische Unternehmen tagtäglich zu tun haben. Jürgen Linsenmaier ist ein Mann aus der Praxis für die Praxis. In seinen Vorträgen begeistert er die Zuhörer mit seiner authentischen und praxisorientierten Art der Vermittlung gelebten Erfolgswissens. Sein Motto und Titel seines ersten Buches: „Ihr guter Ruf verkauft! Sonst nichts.“

Weitere Informationen unter www.juergen-linsenmaier.de.

Firmenkontakt
Jürgen Linsenmaier
Jürgen Linsenmaier
Oberer Markplatz 2
73614 Schorndorf
+49 7181 6059895
mail@juergen-linsenmaier.de
http://www.juergen-linsenmaier.de

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
0171 / 2023223
falk.al-omary@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com