Posts Tagged ISO 13849

Mai 25 2016

Safety und Security mit einer FPGA-Lösung

NewTec-Vortrag auf dem FPGA-Kongress 2016 in München

Pfaffenhofen an der Roth, 25. Mai 2016. Die NewTec GmbH, Spezialist für sicherheitsrelevante elektronische Systeme, hält anlässlich des diesjährigen FPGA-Kongresses in München zwei Vorträge im Themenbereich Safety & Security. Referent ist Thomas Haller, Experte für die Sicherheit elektronischer Systeme.

Während sich der erste Vortrag mit grundlegenden Informationen zu Safety und Security beschäftigt, widmet sich Vortrag Nummer Zwei unter dem Thema „Wer hat Angst vor’m schwarzen Hut? Safety und Security mit einer FPGA-Lösung“ ausführlich allen Fragen der funktionalen Sicherheit (Safety) und des Schutzes vor Sabotage oder Spionage (Security) in Embedded-Systemen.

Der Vortrag zeigt, wie Hersteller von sicherheitsgerichteten Embedded-Systemen durch den Einsatz von FPGA-Lösungen die hohen Anforderungen an Safety (SIL 3) und Security gewährleisten können und auf diese Weise ihre Zertifizierungen nach gängigen Normen wie IEC 61508, ISO 26262, ISO 13849 und ISO 62443 erlangen bzw. bewahren. Neben Begriffsdefinitionen und einer allgemeinen Übersicht erfahren die Teilnehmer, wie sie ihre individuellen Anforderungen an Safety und Security bestimmen, wie sie ein FPGA-System entwerfen und welche Maßnahmen sie ergreifen können, um ein vorhandenes System zu verbessern. Ein Praxisbeispiel einer FPGA-Lösung für industrielle Anwendungen rundet den Vortrag ab.

Beide Vorträge finden am dritten Konferenztag statt, Vortrag 1 am 14.07.2016 von 09:00 Uhr bis 09:30 Uhr, Vortrag 2 am 14.07.2016 in der Zeit von 11:00 Uhr bis 12:30 Uhr. Veranstaltungsort ist das NH Hotel in Dornach-München. Anmeldungen können über www.fpga-kongress.de vorgenommen werden.

Die NewTec GmbH ist Spezialist für sicherheitsrelevante elektronische Systeme in den Branchen Automotive/Transportation, Industrie- und Medizintechnik sowie Avionik und Defense. NewTec konzipiert und entwickelt Elektronik, Anwendungssoftware sowie Soft- und Hardware mit hohen Anforderungen an Sicherheit und Zuverlässigkeit. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf dem Zusammenspiel hochkomplexer, zunehmend vernetzter technischer Strukturen.
Anspruch von NewTec ist es, die sicherheitsrelevante Funktionalität eines Systems zu jeder Zeit zu gewährleisten sowie Embedded-Systeme vor Sabotageangriffen und Manipulation von außen zu sichern.
Gegründet 1986, beschäftigt NewTec heute mehr als 160 Mitarbeiter an vier Standorten in Pfaffenhofen a. d. Roth, Freiburg, Mannheim und Friedrichshafen.

Firmenkontakt
NewTec GmbH
Brigitte Kunze
Buchenweg 3
89284 Pfaffenhofen a.d. Roth
+49 7302 9611-757
+49 7302 9611-99
brigitte.kunze@newtec.de
http://www.newtec.de

Pressekontakt
unlimited communications marketing gmbh berlin
Ernst Nill
Rosenthaler Str. 40-41
10178 Berlin
+49 30 280078-20
+49 30 280078-11
enill@ucm.de
http://www.ucm.de

Feb 7 2014

EN ISO 13489-Schulung in München und kostenloses Webinar

Weiterbildung zum Experten in Funktionaler Sicherheit

Am 18. März 2014 bietet der SGS-TÜV Saar in den Räumen des Holiday Inn Hotels in München eine Schulung zum Thema „Funktionale Sicherheit nach EN ISO 13849“ an. In dieser eintägigen Schulung werden die Grundsätze der ISO-Normen geklärt: Wie sind die Normen für Maschinensicherheit aufgebaut? Wie kann man die Anforderungen erfüllen? Im Vordergrund steht auch das sichere Konstruieren nach den Normen. Dieses Seminar ist sowohl für Mitarbeiter der Automatisierungs- und Maschinenbranche als auch für Qualitätsmanager interessant.

Am 25. März 2014 findet ein Aufbauseminar zu der Schulung vom 18.03. statt. Die Norm EN ISO 13849 wird in der Praxis angewendet und anhand verschiedener Rechenbeispiele vertieft.

Vorab können Interessierte am 24. Februar 2014 an einem kostenlosen Webinar teilnehmen.
Anmeldungen und weitere Informationen zur 1 Tages-Schulung unter: http://www.sgs-tuev-saar.com/de/geschaeftsfelder/automotive/funktionale-sicherheit/schulungen/schulungen-maschinensicherheit.html

Anmeldung zum Webinar unter: http://www.sgs-tuev-saar.com/de/geschaeftsfelder/automotive/funktionale-sicherheit/schulungen/schulungen-maschinensicherheit/modul-m-0.html

Schulung zum Experten in Funktionaler Sicherheit

Ab März 2014 bietet der SGS-TÜV Saar ebenfalls im Holiday Inn Hotel in München Interessierten die Möglichkeit, Experte in Funktionaler Sicherheit zu werden. Während dieser Schulung besucht der Teilnehmer die verschiedenen Trainingsmodule. Themen sind hier: SISTEMA Schulung, Sicherheitstechnischer Umbau von (Alt-)Maschinen und Maschinenrichtlinien. Der Absolvent ist nach zweistündiger Prüfung zertifizierter „Machine Functional Safety Professional“ by SGS-TÜV Saar (MFSP-Engineer). Vorteil für den Absolventen ist eine zusätzliche Qualifikation und ein Alleinstellungsmerkmal auf dem Arbeitsmarkt. Vorteil für Unternehmen: Mitarbeiter werden von unabhängiger Seite qualifiziert. Die Funktionale Sicherheit ist langfristig gesichert.

Anmeldung und weitere Informationen unter: http://www.sgs-tuev-saar.com/de/geschaeftsfelder/automotive/funktionale-sicherheit/schulungen/schulungen-maschinensicherheit/personen-qualifizierungsprogramm.html

Über die SGS-Gruppe Deutschland

Die SGS-Gruppe ist das weltweit führende Unternehmen beim Prüfen, Testen, Verifizieren und Zertifizieren. 1878 gegründet, setzt die SGS mit Hauptsitz in Genf mit mehr als 75.000 Mitarbeitern und einem internationalen Netzwerk von über 1.500 Niederlassungen und Laboratorien global anerkannte Maßstäbe für Qualität, Sicherheit und Integrität.
In Deutschland ist die SGS-Gruppe seit 1920 aktiv und bundesweit an rund 40 Standorten präsent. Zu ihr gehören auch die SGS INSTITUT FRESENIUS GmbH und die SGS-TÜV Saar GmbH. Im Auftrag von Herstellern, Händlern oder Regierungen sorgt die SGS mit zahlreichen Inspektions-, Überwachungs- und Prüfdiensten über alle Stufen der Wertschöpfungskette hinweg für mehr Sicherheit, mehr Effizienz und mehr Qualität.

Kontakt
SGS-TÜV Saar GmbH
Torsten Laub
Hofmannstr. 50
81379 München
+49 (0)89 787475-271
fs.training@sgs.com
http://www.sgs-tuev-saar.com/fs

Pressekontakt:
SGS Germany GmbH
Torsten Laub
Rödingsmarkt 16
20459 Hamburg
040-30101-298
de.presse@sgs.com
http://www.sgsgroup.de

Okt 17 2013

Funktional sichere Produkte schneller und kostengünstiger entwickeln

Kooperation MESCO Engineering und TÜV NORD

Funktional sichere Produkte schneller und kostengünstiger entwickeln

TÜV NORD Group

Nürnberg: Zulieferer stehen zunehmend vor der Herausforderung, dass ihre Kunden Komponenten mit geprüfter Funktionaler Sicherheit verlangen. Häufig fehlt jedoch die entsprechende Kompetenz im Unternehmen. Auf der Messe sps ipc drives vom 26. bis 28. November zeigen TÜV NORD und MESCO Engineering wie Komponentenhersteller sicherheitsrelevante Elektronik und Embedded Software für die Maschinenindustrie kostengünstiger und schneller entwickeln und zertifizieren lassen können.

Bislang haben beispielsweise Industrieroboter meist abgeschottet vor sich hin gearbeitet. Wenn Roboter jetzt etwa Mitarbeitern helfen Lasten zu heben, müssen Sensoren die schnelle Abschaltung der Antriebstechnik sicherstellen, sobald ein Mensch zu nahe kommt. „Damit kommen auf den Hersteller ganz neue Anforderungen in der Elektronik und späteren Zertifizierung zu“, erläutert Peter Baum, verantwortlich für Funktionale Sicherheit bei TÜV NORD. „Aus diesem Grund unterstützen MESCO und TÜV NORD in einer etablierten Kooperation Hersteller in der Maschinenindustrie während des gesamten Entwicklungsprozesses und der anschließenden Zertifizierung von funktional sicheren Elektronikbaugruppen.“

Für Zulieferer bedeuten funktional sichere Produkte einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil im Markt der Automatisierungstechnik oder Prozessmesstechnik. Schließlich wird funktionale Sicherheit zum zentralen Kaufargument für Anlagenbetreiber, um die Ausfallwahrscheinlichkeit ihrer Anlagen zu verringern. Überdies sind funktional sichere Produkte universell einsetzbar. Der Entwicklungsaufwand steigt durch die Anforderungen der für die Funktionale Sicherheit relevanten Richtlinien IEC 61508 und ISO 13849 jedoch erheblich. MESCO Engineering und TÜV NORD übernehmen für Hersteller von sicherheitskritischen Produkten in den Bereichen Antriebstechnik, Prozessmesstechnik und sichere Feldbuskommunikation den kompletten Prozess vom maßgeschneiderten Konzept bis zum PL- oder SIL-Zertifikat.

Die in Kooperation angebotenen Dienstleistungen umfassen darüber hinaus Schulungen zur Entwicklung gemäß IEC 61508, Machbarkeitsstudien, die Erstellung des Sicherheitskonzeptes, die Entwicklung der kompletten Elektronik (Hard- und Software) bis SIL 3, die Integration sicherer Feldbuskommunikation (zum Beispiel PROFINET/PROFIsafe, ETHERNET POWERLINK/openSAFETY oder EtherCAT/FSoE) und die Zertifizierung des Produkts, des Fachpersonals, der Tools oder des Sicherheitsmanagementsystems.
Auf der Fachmesse sps ipc drives zeigen MESCO und TÜV NORD am Gemeinschaftsstand Beispiele aus der Entwicklungsarbeit und beraten Hersteller, wie sich eine Produktidee am besten realisieren lässt. Darüber hinaus informieren die Unternehmen über offene Stellen und verlosen einen Workshop zur Funktionalen Sicherheit für Produktmanager und Entwicklungsingenieure.

sps ipc Drives, 26. bis 28. November, Nürnberg. TÜV NORD und MESCO Engineering: Stand 6-238.

Über MESCO Engineering
MESCO ist Partner für innovative Produktentwicklungen im Bereich der Prozessautomation und Fabrikautomation. Kernkompetenz des Unternehmens ist die Hardware- und Softwareentwicklung für die industrielle Kommunikation. Im Fokus stehen Funktionale Sicherheit und Explosionsschutz.
www.mesco.de

Über die TÜV NORD GROUP
Die TÜV NORD GROUP ist mit über 10.000 Mitarbeitern einer der größten technischen Dienstleister. Mit ihrer Beratungs-, Service- und Prüfkompetenz ist sie weltweit in 70 Ländern aktiv. Zu den Geschäftsbereichen gehören Industrie Service, Mobilität, IT und Bildung. Mit Dienstleistungen in den Bereichen Rohstoffe und Aerospace hat der Konzern ein Alleinstellungsmerkmal in der gesamten Branche.
Leitmotiv: „Wir machen die Welt sicherer“.
www.tuev-nord.de

Die Gruppe Functional Safety der TÜV NORD Systems unterstützt Sie fachmännisch bei der Anwendung des generischen Sicherheitsstandards IEC 61508 und/oder daraus abgeleiteten anwendungsbezogenen Standards wie ISO 26262, EN 50126, EN 50128, EN 50129, ISO 13849, IEC 62061, IEC 61800-5-2. Wir bieten entwicklungsbegleitend Hilfestellung bei Entwicklungen sicherheitsbezogener Produkte aus den Bereichen Maschinentechnik, Prozesstechnik, KFZ-Technik, Eisenbahntechnik und führen unabhändige Assessments durch.

Kontakt:
TÜV NORD Systems GmbH & Co. KG
Gerhard M. Rieger
Halderstr 27
86150 Augsburg
0821/4509544280
grieger@tuev-nord.de
http://www.tuev-nord.de/de/produkte/Funktionale_Sicherheit_11797.htm

Aug 27 2012

IEC 61508 Personenzertifizierung

Viertägiger Workshop mit wahlweiser Qualifizierung als
Functional Safety Certified Engineer Development (FSCED)
inkl. FMEDA Workbench Database Tool

IEC 61508 Personenzertifizierung

Neue Technologien und erweiterte Funktionalitäten in der Prozessautomation führen dazu, dass immer mehr sicherheitsrelevante elektronische Systeme entwickelt und zur Risikoreduktion in technischen Anlagen eingesetzt werden müssen. Dabei steigt nicht nur die Anzahl der elektronischen Komponenten und Systeme, sondern auch ihre Komplexität und die Anforderungen an die Sicherheit. Der generische Sicherheitsstandard IEC 61508 fordert Unternehmen auf sicherzustellen, dass die mit Funktionaler Sicherheit vertrauten Personen einen ausreichenden Grad an Kompetenz und Qualifikation besitzen. In der Prozesstechnik wird auf dem Arbeitsmarkt dringend entsprechend geschultes Personal gesucht, das seine Kompetenz und Professionalität durch entsprechende Qualifikationen nachweisen kann.

Als akkreditierter Dienstleister bieten wir Ihnen die Möglichkeit das notwendige Fachwissen für den Umgang mit der IEC 61508 kompakt und aktuell zu erwerben. Sie lernen alle Aspekte kennen, die wesentlich sind um den Standard und die darin geforderten Methodiken richtig anwenden zu können. Mit unseren Personenzertifikaten können Sie in anerkannter und nachvollziehbarer Form den Nachweis spezieller Fähigkeiten und Kenntnisse vorweisen, die von traditionellen Ingenieursausbildungen nicht abgedeckt werden.

Informationen zu unserem 3-stufigen Personenzertifizierungsprogramm finden Sie unter:Personenzertifizierung

Die Gruppe Functional Safety der TÜV NORD Systems unterstützt Sie fachmännisch bei der Anwendung des generischen Sicherheitsstandards IEC 61508 und/oder daraus abgeleiteten anwendungsbezogenen Standards wie ISO 26262, EN 50126, EN 50128, EN 50129, ISO 13849, IEC 62061, IEC 61800-5-2. Wir bieten entwicklungsbegleitend Hilfestellung bei Entwicklungen sicherheitsbezogener Produkte aus den Bereichen Maschinentechnik, Prozesstechnik, KFZ-Technik, Eisenbahntechnik und führen unabhändige Assessments durch.

Kontakt:
TÜV NORD Systems GmbH & Co. KG
Gerhard M. Rieger
Halderstr 27
86150 Augsburg
0821/4509544280
grieger@tuev-nord.de
http://www.tuev-nord.de