Posts Tagged IT-Sicherheitsspezialist

Jun 5 2013

Der Countdown läuft: gateprotect-Team startet beim legendären „Race Across America“ (RAAM) 2013

Der Countdown läuft: gateprotect-Team startet beim legendären "Race Across America" (RAAM) 2013

Startklar: Dr. Peter Smeets, CEO gateprotect freut sich auf das Race across America

Hamburg, 05. Juni 2013 – Für das Radsportteam des deutschen IT-Sicherheitsspezialisten gateprotect läuft der Countdown zum härtesten Radrennen der Welt, dem „Race Across America“. Das RAAM führt 5.000 km quer durch die USA, vom Pazifik im Westen bis an den Atlantik im Osten. Es gilt Tag und Nacht zu fahren und insgesamt 30.000 Höhenmeter zu bewältigen. Zum Team „4Athletes powered by gateprotect“ gehört auch gateprotect-CEO Dr. Peter Smeets.

Zusammen mit drei weiteren Fahrern, darunter der erfolgreiche Triathlon-Profi Frank Vytrisal, wird gateprotect CEO Dr. Peter Smeets am Samstag, den 15. Juni, die Strecke in Angriff nehmen und sich damit einen langgehegten persönlichen Traum erfüllen. „Das RAAM stellt höchste Anforderungen an die körperlichen, mentalen, emotionalen und organisatorischen Fähigkeiten des gesamten Teams. Wir wollen nicht einfach nur mitfahren. Wir sind professionell aufgestellt und optimal vorbereitet. Unser Ziel ist es, die Strecke in sechs Tagen und fünf Nächten zu absolvieren, vielleicht reicht das am Ende sogar für einen Platz auf dem Podium.“

Neben den ambitionierten sportlichen Zielen unterstützt das Rennen auch gateprotects Präsenz auf dem nordamerikanischen Markt, einem der Schlüsselmärkte für den Hamburger IT-Sicherheitsspezialisten. Dr. Peter Smeets: „Wir haben dank unserer technologisch ausgereiften, benutzerfreundlichen Produkte „Made in Germany“ die Stärke, es gemeinsam mit unseren Partnern auf dem größten Markt für IT-Security-Lösungen nach ganz vorne zu schaffen. Für uns steht das Rennen daher auch unter dem Motto „gateprotect Across America“.“

Um ihr ehrgeiziges Ziel zu erreichen, haben sich die Fahrer in den letzten Monaten intensiv vorbereitet: Sie haben unzählige Trainingseinheiten und zwei gemeinsame Trainingslager absolviert. Jeder der Fahrer hat seit Januar 2013 etwa 6.000 km auf dem Rad zurückgelegt, und die eigene Leistungsfähigkeit immer wieder getestet.

Ohne Begleitteam geht allerdings auch und gerade beim RAAM nichts: „Wir freuen uns, dass wir ein motiviertes und engagiertes Team im Rücken haben, das uns optimal unterstützt. Anders wäre ein solches Vorhaben nicht zu schaffen“, sagt Dr. Peter Smeets.

Das RAAM ist in jeder Hinsicht eine logistische Herausforderung: So hat alleine das Mediateam eine mehr als 300 kg schwere Ausrüstung in die USA zu verladen. Die Hightech-Rennräder werden kontrolliert, eingefahren und für den Transport vorbereitet. Die „Fahrzeugkolonne“ besteht aus zwei Motor Homes, einem Pace-Car und dem Media-Car, die ausgestattet und gebrandet wurden.

Am Ende des Rennens soll das Hightech-Rennrad von Dr. Peter Smeets meistbietend versteigert werden. Der Erlös fließt gemeinsam mit den fast 3000 Euro, die bei einer CeBIT-Aktion zusammengekommen sind, an ein Jugendprojekt in Frankfurt. Hier soll eine Fahrradwerkstatt entstehen.

Das große Abenteuer „Race Across America – gateprotect Across America“ startet am Samstag, den 15. Juni in Oceanside, Kalifornien. Alle, die den Rennverlauf live verfolgen möchten, können dies auf der Website: Race across America http://www.raam.4athletes.com tun. Dort wird es auch Live-Daten zu Position und Geschwindigkeit der einzelnen Fahrer sowie zum aktuellen Streckenverlauf geben.

Wenden Sie sich gerne direkt an uns, wir unterstützen Sie mit Bild- und Videomaterial für Ihre Berichterstattung.

Über gateprotect

Die gateprotect AG Germany ist seit zehn Jahren ein führender, international tätiger Hersteller von IT Sicherheitslösungen im Bereich der Netzwerksicherheit. Die umfassenden Unified-Threat-Management-Lösungen für den Mittelstand, die Next-Generation-Firewalls für höchste Sicherheitsanforderungen in großen Unternehmen und die Managed-Security-Systeme von gateprotect sorgen für verlässliche Netzwerk-Sicherheit. Um das Risiko von Bedienerfehlern gering zu halten, hat gateprotect das eGUI®-Interface-Konzept entwickelt. Die patentierte eGUI®-Technologie (ergonomic Graphic User Interface) und das darauf basierende Command Center zur Konfiguration und Verwaltung von Firewall-Systemen für Managed-Security-Service-Provider (MSSPs) erhöhen die faktische Sicherheit in Unternehmen und erlauben eine effiziente laufende Wartung der Systeme.
Zu den Nutzern der rund 23.000 Installationen weltweit zählen namhafte Unternehmen und Institutionen in mehr als 80 Ländern. gateprotect wird seit 2010 im renommierten Gartner „Magic Quadrant“ für UTM-Firewall-Appliances im SMB-Markt geführt. Für die einfache Bedienbarkeit und umfassende Sicherheit der UTM-Firewall-Lösungen wurde gateprotect als erstes deutsches Unternehmen mit dem Frost & Sullivan Excellence Award ausgezeichnet. Der gateprotect Firewall Packet-Filtering-Core hat zudem den EAL 4+-Zertifizierungsprozess nach Common Criteria beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erfolgreich abgeschlossen.

Kontakt
gateprotect Aktiengesellschaft Germany
Anika Ohlsen
Valentinskamp 24
20354 Hamburg
+49 (0) 40 278 85 0
anika.ohlsen@gateprotect.com
http://www.gateprotect.de

Pressekontakt:
Schultzeplus
Thomas Schultze
Amsinckstraße 70
20097 Hamburg
040-23166754
ts@schultzeplus.de
http://www.schultzeplus.de

Mai 27 2013

Vertikale Märkte gezielt ansprechen: gateprotect präsentiert Case Studies zu Gesundheit, Energie und Bildung

Vertikale Märkte gezielt ansprechen: gateprotect präsentiert Case Studies zu Gesundheit, Energie und Bildung

Gesundheit, Energie und Bildung: Die drei Case Studies von gateprotect

Hamburg, 27. Mai 2013 – Branchenexpertise ist im Bereich IT-Sicherheit notwendige Bedingung, um Kunden optimale Beratung und passgenauen, effektiven Schutz zu bieten. Um vertikale Märkte gezielt adressieren zu können, hat gateprotect nun drei Case Studies für die Bereiche Energiewirtschaft, Gesundheitswesen und Forschung & Bildung veröffentlicht. Die vierseitigen Broschüren liefern Verkaufsargumente in Form von Informationen zu den besonderen Anforderungen und Herausforderungen der entsprechenden Branchen, beleuchten das rechtliche Umfeld und dokumentieren anhand von Anwenderbeispielen bestmögliche Lösungen mit innovativen Next-Generation-Firewalls.

In den Bereichen Gesundheitswesen, Energiewirtschaft und Forschung & Bildung gibt es spezifische Anforderungen und gesetzliche Vorgaben zum Schutz besonders sensibler Daten und Netzwerk-Infrastrukturen. gateprotect hat in den vergangenen zehn Jahren wertvolle Erfahrungen in diesen Bereichen gesammelt und eine Vielzahl von komplexen technischen Lösungen erfolgreich eingesetzt.

Im Gesundheitswesen müssen äußerst sensible Patienteninformationen für das medizinische Fachpersonal an den unterschiedlichsten Orten stets zugänglich, aber trotzdem verlässlich geschützt sein. Zudem muss gewährleistet werden, dass der Datenaustausch zwischen mobilen Geräten, Heimarbeitsplätzen, Praxen, Krankenkassen, Behörden und Laboren reibungslos und schnell funktioniert. gateprotect Sicherheitslösungen für Arztpraxen, Kliniken und Dienstleister im Gesundheitswesen unterstützen den sicheren Umgang mit sensiblen Patienten-Daten.

gateprotect Case Study Health Care

Durch ihre dezentrale Organisation, das breite Aufgabenspektrum und die zwingend notwendige Aufrechterhaltung der Versorgungssicherheit steht die Energiewirtschaft vor besonders komplexen Herausforderungen. Von der Energiegewinnung über Speicherung, Transport und Energiehandel bis hin zu Vertrieb und Abrechnung müssen alle Prozesse im Unternehmen stabil und sicher laufen. Auch die dahinterliegenden IT-Netzwerke sind komplex und führen große und sensible Datenbestände zusammen. Die Next-Generation-UTM-Firewall-Appliances von gateprotect sorgen durch umfangreiche Sicherheits-Features für den Rundum-Schutz der unterschiedlichen, miteinander verknüpften Netze von Versorgungsunternehmen.

gateprotect Case Study Energy

Auch in Bildungseinrichtungen und Forschungslaboren laufen verschiedenste wichtige Daten zusammen. Personendaten, Prüfungsunterlagen oder Forschungsergebnisse müssen sicher verwaltet werden. IT-Administratoren stehen dabei vor der Herausforderung, auch dezentrale Arbeitsplätze und Rechenzentren für Schüler und Studenten anzubinden. Öffentliche Arbeitsplätze müssen vor Viren, Spam und Spyware geschützt werden und die Nutzung von Download-Plattformen, Games und sozialen Netzwerken sollte kontrolliert werden. Hier können IT-Sicherheitslösungen von gateprotect einen effizienten Beitrag zum Schutz der Einrichtung bieten, auch bei einem überschaubaren Investitionsvolumen.

gateprotect Case Study Bildung

Die drei neuen Branchen-Case-Studies können als Flyer unter sales@gateprotect.com bestellt werden oder stehen zum Download bereit.

Über gateprotect

Die gateprotect AG Germany ist seit zehn Jahren ein führender, international tätiger Hersteller von IT Sicherheitslösungen im Bereich der Netzwerksicherheit. Die umfassenden Unified-Threat-Management-Lösungen für den Mittelstand, die Next-Generation-Firewalls für höchste Sicherheitsanforderungen in großen Unternehmen und die Managed-Security-Systeme von gateprotect sorgen für verlässliche Netzwerk-Sicherheit. Um das Risiko von Bedienerfehlern gering zu halten, hat gateprotect das eGUI®-Interface-Konzept entwickelt. Die patentierte eGUI®-Technologie (ergonomic Graphic User Interface) und das darauf basierende Command Center zur Konfiguration und Verwaltung von Firewall-Systemen für Managed-Security-Service-Provider (MSSPs) erhöhen die faktische Sicherheit in Unternehmen und erlauben eine effiziente laufende Wartung der Systeme.
Zu den Nutzern der rund 23.000 Installationen weltweit zählen namhafte Unternehmen und Institutionen in mehr als 80 Ländern. gateprotect wird seit 2010 im renommierten Gartner „Magic Quadrant“ für UTM-Firewall-Appliances im SMB-Markt geführt. Für die einfache Bedienbarkeit und umfassende Sicherheit der UTM-Firewall-Lösungen wurde gateprotect als erstes deutsches Unternehmen mit dem Frost & Sullivan Excellence Award ausgezeichnet. Der gateprotect Firewall Packet-Filtering-Core hat zudem den EAL 4+-Zertifizierungsprozess nach Common Criteria beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erfolgreich abgeschlossen.

Kontakt
gateprotect Aktiengesellschaft Germany
Anika Ohlsen
Valentinskamp 24
20354 Hamburg
+49 (0) 40 278 85 0
anika.ohlsen@gateprotect.com
http://www.gateprotect.de

Pressekontakt:
Schultzeplus
Thomas Schultze
Amsinckstraße 70
20097 Hamburg
040-23166754
ts@schultzeplus.de
http://www.schultzeplus.de

Mai 13 2013

Mit Managed Service Provider White Oak in Spanien auf Wachstumskurs

Hamburg, 13. Mai 2013 – Der deutsche IT-Sicherheitsspezialist gateprotect und die spanische White Oak Software S.A. (WOSSA) bieten ihren Kunden auf der iberischen Halbinsel ab sofort gemeinsam innovative Sicherheitslösungen wie Next-Generation-Firewalls an. gateprotect weitet mit dieser Partnerschaft nicht nur sein Engagement in Südeuropa aus, sondern übernimmt als Anbieter fortschrittlicher Technologien und Sicherheitslösungen auch eine Vorreiterrolle im Markt.

Auf der Suche nach Einsparungspotentialen lagern immer mehr Unternehmen den Bereich Informationstechnologie aus. Managed Service Provider wie WOSSA helfen mit ihren Services die Kosten für IT-Sicherheit zu reduzieren und die Einhaltung von Richtlinien nachweisbar zu machen. So kann der notwendige Schutz vor Datenverlust und Hackerangriffen schneller und kostengünstiger gewährleistet werden.

„Mit dem Command Center von gateprotect, den virtuellen Appliances und einem Pay-per-Use-Modell können wir unseren Kunden flexible und plattformunabhängige Lösungen anbieten“, so Javier Abad, Sales Manager bei WOSSA.

Auch gateprotect-CEO Dr. Peter Smeets zeigt sich erfreut über den Wachstumskurs in Iberia: „Durch die langjährige Erfahrung von WOSSA, die umfassenden Synergieeffekte und unsere IT-Sicherheitslösungen „made in Germany“ werden optimaler Datenschutz und IT-Sicherheit auch für mittelständische Kunden bezahlbar. Besonders die Option, das passende IT-Sicherheitspaket und die dazugehörigen Dienstleistungen individuell zusammenstellen zu können, stößt bei unseren Partnern auf großes Interesse.“

Über White Oaks Software S.A. (WOSSA)

Wossa wurde von einer Gruppe hochkarätiger IT-Fachleute und internationaler IT-Security-Unternehmer mit großer Erfahrung im Channel gegründet. In den vergangenen Jahren ist WOSSA von einem Systemintegrator zu einem verlässlichen Dienstleister gewachsen. WOSSA bietet seinen Kunden verschiedene IT-Sicherheitspakete und dazugehörige Dienstleistungen an, die individuell zusammengestellt werden können. Ziel ist es, den Partnern basierend auf einem Geschäftsmodell mit wiederkehrenden Erlösen einen Mehrwert zu schaffen, und auf diese Weise den Endkunden zu helfen, zukunftsfähige Sicherheitstechnologien einzusetzen. Im Laufe der Jahre haben eine Vielzahl von Partnern von der WOSSA-Philosophie des Pay-per-Use-Modells im Security-Services-Bereich profitiert.

Über gateprotect

Die gateprotect AG Germany ist seit zehn Jahren ein führender, international tätiger Hersteller von IT Sicherheitslösungen im Bereich der Netzwerksicherheit. Die umfassenden Unified-Threat-Management-Lösungen für den Mittelstand, die Next-Generation-Firewalls für höchste Sicherheitsanforderungen in großen Unternehmen und die Managed-Security-Systeme von gateprotect sorgen für verlässliche Netzwerk-Sicherheit. Um das Risiko von Bedienerfehlern gering zu halten, hat gateprotect das eGUI®-Interface-Konzept entwickelt. Die patentierte eGUI®-Technologie (ergonomic Graphic User Interface) und das darauf basierende Command Center zur Konfiguration und Verwaltung von Firewall-Systemen für Managed-Security-Service-Provider (MSSPs) erhöhen die faktische Sicherheit in Unternehmen und erlauben eine effiziente laufende Wartung der Systeme.
Zu den Nutzern der rund 23.000 Installationen weltweit zählen namhafte Unternehmen und Institutionen in mehr als 80 Ländern. gateprotect wird seit 2010 im renommierten Gartner „Magic Quadrant“ für UTM-Firewall-Appliances im SMB-Markt geführt. Für die einfache Bedienbarkeit und umfassende Sicherheit der UTM-Firewall-Lösungen wurde gateprotect als erstes deutsches Unternehmen mit dem Frost & Sullivan Excellence Award ausgezeichnet. Der gateprotect Firewall Packet-Filtering-Core hat zudem den EAL 4+-Zertifizierungsprozess nach Common Criteria beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erfolgreich abgeschlossen.

Kontakt
gateprotect Aktiengesellschaft Germany
Anika Ohlsen
Valentinskamp 24
20354 Hamburg
+49 (0) 40 278 85 0
anika.ohlsen@gateprotect.com
http://www.gateprotect.de

Pressekontakt:
Schultzeplus
Thomas Schultze
Amsinckstraße 70
20097 Hamburg
040-23166754
ts@schultzeplus.de
http://www.schultzeplus.de

Mai 13 2013

Mit Managed Service Provider White Oak in Spanien auf Wachstumskurs

Hamburg, 13. Mai 2013 – Der deutsche IT-Sicherheitsspezialist gateprotect und die spanische White Oak Software S.A. (WOSSA) bieten ihren Kunden auf der iberischen Halbinsel ab sofort gemeinsam innovative Sicherheitslösungen wie Next-Generation-Firewalls an. gateprotect weitet mit dieser Partnerschaft nicht nur sein Engagement in Südeuropa aus, sondern übernimmt als Anbieter fortschrittlicher Technologien und Sicherheitslösungen auch eine Vorreiterrolle im Markt.

Auf der Suche nach Einsparungspotentialen lagern immer mehr Unternehmen den Bereich Informationstechnologie aus. Managed Service Provider wie WOSSA helfen mit ihren Services die Kosten für IT-Sicherheit zu reduzieren und die Einhaltung von Richtlinien nachweisbar zu machen. So kann der notwendige Schutz vor Datenverlust und Hackerangriffen schneller und kostengünstiger gewährleistet werden.

„Mit dem Command Center von gateprotect, den virtuellen Appliances und einem Pay-per-Use-Modell können wir unseren Kunden flexible und plattformunabhängige Lösungen anbieten“, so Javier Abad, Sales Manager bei WOSSA.

Auch gateprotect-CEO Dr. Peter Smeets zeigt sich erfreut über den Wachstumskurs in Iberia: „Durch die langjährige Erfahrung von WOSSA, die umfassenden Synergieeffekte und unsere IT-Sicherheitslösungen „made in Germany“ werden optimaler Datenschutz und IT-Sicherheit auch für mittelständische Kunden bezahlbar. Besonders die Option, das passende IT-Sicherheitspaket und die dazugehörigen Dienstleistungen individuell zusammenstellen zu können, stößt bei unseren Partnern auf großes Interesse.“

Über White Oaks Software S.A. (WOSSA)

Wossa wurde von einer Gruppe hochkarätiger IT-Fachleute und internationaler IT-Security-Unternehmer mit großer Erfahrung im Channel gegründet. In den vergangenen Jahren ist WOSSA von einem Systemintegrator zu einem verlässlichen Dienstleister gewachsen. WOSSA bietet seinen Kunden verschiedene IT-Sicherheitspakete und dazugehörige Dienstleistungen an, die individuell zusammengestellt werden können. Ziel ist es, den Partnern basierend auf einem Geschäftsmodell mit wiederkehrenden Erlösen einen Mehrwert zu schaffen, und auf diese Weise den Endkunden zu helfen, zukunftsfähige Sicherheitstechnologien einzusetzen. Im Laufe der Jahre haben eine Vielzahl von Partnern von der WOSSA-Philosophie des Pay-per-Use-Modells im Security-Services-Bereich profitiert.

Über gateprotect

Die gateprotect AG Germany ist seit zehn Jahren ein führender, international tätiger Hersteller von IT Sicherheitslösungen im Bereich der Netzwerksicherheit. Die umfassenden Unified-Threat-Management-Lösungen für den Mittelstand, die Next-Generation-Firewalls für höchste Sicherheitsanforderungen in großen Unternehmen und die Managed-Security-Systeme von gateprotect sorgen für verlässliche Netzwerk-Sicherheit. Um das Risiko von Bedienerfehlern gering zu halten, hat gateprotect das eGUI®-Interface-Konzept entwickelt. Die patentierte eGUI®-Technologie (ergonomic Graphic User Interface) und das darauf basierende Command Center zur Konfiguration und Verwaltung von Firewall-Systemen für Managed-Security-Service-Provider (MSSPs) erhöhen die faktische Sicherheit in Unternehmen und erlauben eine effiziente laufende Wartung der Systeme.
Zu den Nutzern der rund 23.000 Installationen weltweit zählen namhafte Unternehmen und Institutionen in mehr als 80 Ländern. gateprotect wird seit 2010 im renommierten Gartner „Magic Quadrant“ für UTM-Firewall-Appliances im SMB-Markt geführt. Für die einfache Bedienbarkeit und umfassende Sicherheit der UTM-Firewall-Lösungen wurde gateprotect als erstes deutsches Unternehmen mit dem Frost & Sullivan Excellence Award ausgezeichnet. Der gateprotect Firewall Packet-Filtering-Core hat zudem den EAL 4+-Zertifizierungsprozess nach Common Criteria beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erfolgreich abgeschlossen.

Kontakt
gateprotect Aktiengesellschaft Germany
Anika Ohlsen
Valentinskamp 24
20354 Hamburg
+49 (0) 40 278 85 0
anika.ohlsen@gateprotect.com
http://www.gateprotect.de

Pressekontakt:
Schultzeplus
Thomas Schultze
Amsinckstraße 70
20097 Hamburg
040-23166754
ts@schultzeplus.de
http://www.schultzeplus.de

Jan 30 2013

Neuer Partner in Südafrika: gateprotect schließt Distributionsvertrag mit Comztek und expandiert im afrikanischen Wachstumsmarkt

Neuer Partner in Südafrika: gateprotect schließt Distributionsvertrag mit Comztek und expandiert im afrikanischen Wachstumsmarkt

gateprotect baut das strategische Netzwerk von Partnern weiter aus: Dr. Peter Smeets, CEO gateprotect AG Germany

Hamburg und Johannesburg, 30. Januar 2013 – Der deutsche IT-Sicherheitsspezialist gateprotect baut sein internationales Partnernetzwerk weiter strategisch aus. Der mit dem etablierten Value-Add-Distributor Comztek geschlossene Vertrag ist seit Januar 2013 in Kraft und adressiert die afrikanischen Wachstumsregionen. Die Partnerschaft mit Comztek ist für gateprotect ein weiterer Schritt, das Vertriebs-Netzwerk durch Top-Distributoren weiter auszubauen.

Paul Conradie, Managing Director Comztek: „Diese Zusammenarbeit birgt für beide Partner enorme Vorteile und adressiert einen der dynamischsten Wachstumsmärkte in der Informationssicherheit. Comztek verfügt über ein weitverzweigtes Netz erfahrener Reseller. Ziel der Partnerschaft ist es, die Einführung von gateprotect-Lösungen auf dem afrikanischen Markt optimal zu unterstützen und zügig auszubauen.“

Der afrikanische Kontinent und insbesondere die Kap-Regionen bieten Unternehmen aus den Branchen Informationstechnologie, Telekommunikation und der IT-Sicherheit gute Perspektiven. Neben dem notwendigen technologischen Know-how sind funktionierende Vertriebs- und Servicenetze vor Ort entscheidend, um die bestehenden Marktpotenziale nutzen zu können.

„Unternehmen und Regierungsinstitutionen investieren derzeit in hochmoderne Sicherheits-technologie, und zahlreiche öffentliche und private Großprojekte sind gerade in der südafrikanischen Region in Planung. Gleichzeitig besteht ein hoher Bedarf an Beratungs-kompetenz“, so Paul Conradie, Managing Director Comztek, weiter.

gateprotect hat in den vergangenen Jahren stark expandiert und seine Partnerstruktur strategisch angepasst. Dies gilt sowohl für die boomenden Märkte in Asien, Lateinamerika und dem Mittleren Osten als auch für den afrikanischen Wachstumsmarkt.

„Die Komplexität von IT-Security-Systemen nimmt stetig zu, so dass deren einfache Bedienung und Handhabung zukünftig ein besonderer Wettbewerbsvorteil sein wird. Die UTM- und Next-Generation-Firewalls von gateprotect mit der einzigartigen bedienerfreundlichen eGUI®-Technologie sind bestens auf die zukünftigen Herausforderungen in der IT-Sicherheit ausgerichtet“, sagt Dr. Peter Smeets, CEO gateprotect AG Germany. „Der afrikanische Markt weist ein beträchtliches Potenzial auf. Mit unserem Fokus auf IT-Sicherheit werden wir hier gemeinsam mit unserem Partner ein starker Player sein. Comztek verfügt dazu über das nötige engmaschige Netz von Resellern.“

gateprotect blickt 2012 auf das erfolgreichste Geschäftsjahr überhaupt zurück. Meilensteine der zurückliegenden Monate sind eine Vielzahl national und international neu geschlossener Partnerschaften, die Entwicklung und erfolgreiche Einführung des gateprotect-Sicherheitsaudits, das Upgrade der Next-Generation-UTM-Firewall auf Version 9.2 mit Application Control und jüngst die neue Hardware-Modellreihe der GPZ-Serie.

gateprotect wird seit 2010 im Gartner „Magic Quadrant“ für UTM (Unified Threat Management) Firewalls gelistet und wurde 2011 mit dem Frost & Sullivan „Excellence Award“ ausgezeichnet.

Download der Pressemitteilung unter: http://www.gateprotect.de

Über gateprotect
Die gateprotect AG Germany ist seit zehn Jahren ein führender, international tätiger Hersteller von IT-Sicherheitslösungen im Bereich der Netzwerksicherheit. Diese Lösungen umfassen Next-Generation-Firewalls mit allen gängigen UTM-Funktionalitäten, Managed-Security- sowie VPN-Client-Systeme. Um bei hochkomplexen Sicherheitsfunktionen das Risiko von Bedienerfehlern gering zu halten, hat gateprotect das eGUI®-Interface-Konzept entwickelt. Die patentierte eGUI®-Technologie (ergonomic Graphic User Interface) und das darauf basierende Command Center zur Konfiguration und Verwaltung von Firewall-Systemen für Managed-Security-Service-Provider (MSSPs) erhöhen die faktische Sicherheit in Unternehmen und erlauben eine effiziente laufende Wartung der Systeme. Zu den Nutzern der rund 23.000 Installationen weltweit zählen namhafte Unternehmen und Institutionen in mehr als 80 Ländern. gateprotect wird seit 2010 im renommierten Gartner „Magic Quadrant“ für UTM-Firewall-Appliances im SMB Markt geführt und durchläuft aktuell den „Common Criteria Evaluation Assurance Level 4 (EAL 4+)“ – Zertifizierungsprozess beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Für die einfache Bedienbarkeit und umfassende Sicherheit der UTM-Firewall-Lösungen wurde gateprotect als erstes deutsches Unternehmen mit dem Frost & Sullivan Excellence Award ausgezeichnet.

Kontakt:
gateprotect Aktiengesellschaft Germany
Anika Ohlsen
Valentinskamp 24
20354 Hamburg
+49 (0) 40 278 85 0
anika.ohlsen@gateprotect.com
http://www.gateprotect.de

Pressekontakt:
Schultzeplus
Thomas Schultze
Amsinckstraße 70
20097 Hamburg
040-23166754
ts@schultzeplus.de
http://www.schultzeplus.de

Jan 22 2013

Eine sichere Instanz: CARMAO entlastet Unternehmen künftig mit externen Informationssicherheitsbeauftragten

CARMAO stellt sich im Dienstleistungssegement stärker auf: ISB-Experten sorgen für Compliance, Know-how-Transfer und Datensicherheit

Brechen, 22. Januar 2013 – Zur Einhaltung interner Sicherheitsrichtlinien und rechtlicher Anforderungen an die Informationssicherheit bzw. den Datenschutz ist entsprechende Fachexpertise erforderlich, die oftmals intern nicht ausreichend verfügbar ist. Um Unternehmen hier aktiv zur Seite zu stehen, hat der IT-Sicherheitsspezialist CARMAO GmbH aktuell sein Dienstleistungsspektrum um den Service eines externen Informationssicherheitsbeauftragten erweitert. Dieser unterstützt ab sofort Verantwortliche bei der Umsetzung der strategischen und operativen Ziele hinsichtlich der Informationssicherheit.

„CARMAO positioniert sich künftig neben dem klassischen Beratungs- und Projektgeschäft auch stärker im Dienstleistungssegment – beispielsweise mit der Bereitstellung verschiedener Services zum Management der Informationssicherheit“, erklärt Ulrich Heun, Geschäftsführer und CEO des Unternehmens, und fährt fort: „So machen wir unser langjähriges Know-how und die Expertise im Beratungssektor unter anderem in Form externer Informationssicherheitsbeauftragter zugänglich. Durch den bereitgestellten Wissensvorsprung und eine effiziente sowie sichere Verarbeitung von Informationen ergeben sich Wettbewerbsvorteile für unsere Kunden.“

Denn Informationsmanagement und -sicherheit sind Schlüssel zum Unternehmenserfolg. Daher spielen neben dem Management der technischen Infrastruktur auch die Handhabung und Verwendung von Informationen in den betrieblichen Abläufen sowie Geschäftsprozessen eine wesentliche Rolle. Denn erst ein systematisches Informationssicherheitsmanagement versetzt das Unternehmen in die Lage, seine Werte adäquat zu bewahren und einzusetzen.

Mit externer Beratung Unternehmensziele sicher realisieren
Um diese Ziele zu erreichen, empfiehlt es sich, einen Informationssicherheitsbeauftragten zu installieren. Er begleitet die Führungskräfte aktiv bei operativen Fragen des Arbeitsalltags sowie bei der Planung und Durchführung von Änderungen im Betriebsablauf. Dabei werden kritisch die Notwendigkeit sowie der Bedarf von Schutzmaßnahmen hinterfragt und die geeignete Lösung risikobasiert ermittelt. Der von CARMAO bereitgestellte ISB übernimmt folgende Aufgaben (Auszug aus dem konfigurierbaren Gesamtleistungskatalog):

– Umsetzung strategischer und operativer Ziele hinsichtlich der Informationssicherheit
– Informationsrisiko-Analysen auf Basis von Risikoszenarien und Schadenspotenzialen
– Formulierung maßgeschneiderter Sicherheitsrichtlinien und Konzepte
– Überprüfung durch interne Informationssicherheitsaudits
– Durchführung eines Information Security Controllings
– Erstellung regelmäßiger Managementberichte zur Informationsrisikolandschaft sowie zum aktuellen Informationssicherheitsniveau
– Ansprechpartner für Mitarbeiter in Fragen der Informationssicherheit
– Sparringpartner für Geschäfts- und IT-Leitung
– Bereitschaftsdienst für fachliche Unterstützung beim Notfallmanagement
– Unterstützung bei Planung und Optimierung eines Managementsystems zur IT-Security

Ergo: Mit dem neuen CARMAO-Service sind Gesetzeskonformität sowie die Erfüllung sonstiger Regularien und Informationsschutz – beispielsweise nach ISO27001 – ebenso gewährleistet wie das zielorientierte, systematische Sicherheitsmanagement auf Basis wirtschaftlicher Gesichtspunkte.

Weitere Informationen zu CARMAO hier

Zeichenzahl: 3.634

Die 2003 gegründete CARMAO GmbH mit Hauptsitz in Brechen bei Limburg a. d. Lahn und einer Geschäftsstelle in München ist Spezialist für ein modernes risikobasiertes Informationsmanagement. Dabei bietet das Unternehmen Beratungs- und Dienstleistungen sowie Seminare rund um das Informationssicherheitsmanagement, Informationsrisikomanagement, IT-Security, IT-Compliance sowie Datenschutzmanagement an. Das Portfolio erstreckt sich von der Analyse und Marktforschung über die Lösungsentwicklung und -implementierung bis hin zum Kompetenztransfer. Für ihre zunehmend global tätigen Kunden ist die CARMAO sowohl national als auch international aktiv. Zum Kundenstamm zählen renommierte Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen wie Finanzdienstleistungen, Industrie, Maschinenbau, Gesundheitswesen, Logistik und Öffentliche Verwaltung. www.carmao.de.

Kontakt:
CARMAO GmbH
Ulrich Heun
Rathausstraße 17
65611 Brechen
+49 (0)64 38-92 49-20
office@carmao.de
http://www.carmao.de

Pressekontakt:
attentio :: pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Bahnhofstraße 18
57627 Hachenburg
+49 (0)26 62-94 80 07-0
u.peter@attentio.cc
http://www.attentio.cc

Nov 5 2012

gateprotect schließt Distributionsvertrag mit IT-Security Distributor Gallo IT

gateprotect schließt Distributionsvertrag mit  IT-Security Distributor Gallo IT

Markus Brodesser, Geschäftsführer Gallo IT

Paderborn, Hamburg, 5. November 2012 – Der deutsche IT-Sicherheitsspezialist gateprotect, http://www.gateprotect.de, und der Mehrwertdistributor Gallo IT, 2012 in Paderborn von Ingolf Hahn, vormals geschäftsführender Gesellschafter der entrada Kommunikations GmbH, gegründet, haben einen umfassenden Distributionsvertrag geschlossen. Ziel des Abkommens ist es, den Markt für gateprotect Next-Generation-UTM-Firewall-Lösungen in der D/A/CH-Region gezielt zu erweitern.

Markus Brodesser, Geschäftsführer Gallo IT: „Unser erklärtes strategisches Ziel ist es, dem klassischen Mittelstandskunden in der D/A/CH-Region einen Mehrwert zu bieten. Die Next-Generation-UTM-Firewall-Lösungen von gateprotect mit der patentierten eGUI®-Technologie bieten maximale Sicherheit und Stabilität zu einem wirtschaftlichen Preis und erfüllen dadurch diesen Anspruch perfekt. So können wir den bestehenden Channel bestens weiter auf- und ausbauen und interessante Cross-Selling-Optionen generieren.“

Als größter, unabhängiger deutscher Anbieter von IT-Sicherheitslösungen hat gateprotect in den vergangenen Jahren international stark expandiert und namhafte Partner und Kunden gewinnen können. Die bereits mehrfach ausgezeichnete Next-Generation-UTM-Firewall-Lösung durchläuft derzeit die renommierte, international gültige EAL4+-Zertifizierung („Evaluation Assurance Level 4plus“, EAL4+) nach Common Criteria. Die hohe Qualität der deutschen IT-Sicherheitslösungen haben auch führende Analysten wie das US-Marktforschungsinstitut Gartner honoriert, das die gateprotect-Lösungen im Magic Quadrat für UTM-Firewall Appliances für den SMB-Markt führt. Mit der erst jüngst veröffentlichten Version 9.2 reagiert gateprotect auf die gestiegenen Sicher-heitsanforderungen in der Unternehmens-IT und integriert aktuell einen Applikationsfilter in seine Next-Generation-UTM-Firewalls.

„Die enge Zusammenarbeit mit Distributoren ist für gateprotect zentral, da wir ausschließlich über Fachhandelspartner vertreiben. Die Partnerschaft mit Gallo IT zielt auf einen unserer Schlüsselmärkte“, so Dr. Peter Smeets, CEO gateprotect.

Über Gallo IT
Die 2012 von Ingolf Hahn, vormals geschäftsführender Gesellschafter der entrada Kommunikations GmbH in Paderborn, gegründete Gallo IT Sicherheit Distribution GmbH verfolgt das erklärte strategische Ziel, ihren Fokus als mittelständischer Distributor wieder auf den klassischen Mittelstandskunden der D/A/CH-Region zu setzen. Zahlreiche Value Add Distributoren wurden von Großunternehmen mit internationaler Ausrichtung akquiriert, die Ausrichtung auf mittelständische Kunden aus dem deutschsprachigen Raum ist dabei oftmals verloren gegangen. Gallo IT konzentriert sich demgegenüber auf den Mittelstand in D/A/CH, wobei die Kundennähe, inklusive eines direkten Ansprechpartners, Prämisse der Arbeit ist. Der Fokus liegt dabei auf europäischen Hersteller-Partnern. Das Team besteht aus Mitarbeitern, die sämtlich über langjährige Erfahrung und hohe fachliche Kompetenz in der IT-Security verfügen, was einen Mehrwert für Channel und Endkunden zuverlässig gewährleistet. Die Gallo IT Sicherheit Distribution GmbH ist ein kompetenter Dienstleister ihrer Kunden und zuverlässiger Partner der Hersteller.

Über gateprotect
Die gateprotect AG Germany ist ein führender, international tätiger Hersteller von IT-Sicherheitslösungen im Bereich der Netzwerksicherheit. Diese Lösungen umfassen Next-Generation-Firewalls mit allen gängigen UTM-Funktionalitäten, Managed-Security- sowie VPN-Client-Systeme. Um bei hochkomplexen Sicherheitsfunktionen das Risiko von Bedienerfehlern gering zu halten, hat gateprotect das eGUI®- Interface-Konzept entwickelt. Die patentierte eGUI®-Technologie (ergonomic Graphic User Interface) und das darauf basierende Command Center zur Konfiguration und Verwaltung von Firewall-Systemen für Managed-Security-Service-Provider (MSSPs) erhöhen die faktische Sicherheit in Unternehmen und erlauben eine effiziente laufende Wartung der Systeme. gateprotect ist weltweit der einzige Hersteller, der dabei durchgängig die Richtlinien der ISO NORM 9241 zur ergonomischen Gestaltung von Produkten umsetzt. Zu den Kunden zählen namhafte Unternehmen und Institutionen in mehr als 80 Ländern.

Kontakt:
gateprotect Aktiengesellschaft Germany
Anika Ohlsen
Valentinskamp 24
20354 Hamburg
+49 (0) 40 278 85 0
anika.ohlsen@gateprotect.com
http://www.gateprotect.de

Pressekontakt:
Schultzeplus
Thomas Schultze
Amsinckstraße 70
20097 Hamburg
040-23166754
ts@schultzeplus.de
http://www.schultzeplus.de

Jul 13 2012

CARMAO GmbH greift an: Dienstleister stellt sich in der IT-Schwachstellenanalyse noch stärker auf

IT-Sicherheitsspezialist bietet ab sofort Vulnerability Scans als neue Komponente seines Informationsrisikomanagements an

Brechen, 13. Juli 2012 – Die CARMAO GmbH (www.carmao.de) hat aktuell ihr Leistungsspektrum im Bereich der Informationsrisiko-Assessments ausgebaut. So unterstützt sie Unternehmen ab sofort durch automatisierte Vulnerability Scans dabei, IT-Sicherheitslücken in der Infrastruktur aufzuspüren. Diese Methode trägt dazu bei, einen entscheidungsrelevanten Überblick zu wichtigen Facetten der IT zu erhalten. Der Dienstleister für modernes risikobasiertes Informationsmanagement rundet somit sein Konzept, das übergeordnet den wertorientierten IT- und Geschäftserfolg der Kunden zum Ziel hat, ab.

Mit der Schwachstellenanalyse analysiert CARMAO sowohl den Teil der IT-Infrastruktur, der über das Internet erreichbar ist, als auch die IT-Komponenten innerhalb des Unternehmensnetzwerks. Es werden dabei genau die Informationen herangezogen, die auch ein Angreifer nutzen würde, um die IT-Sicherheit zu kompromittieren. Diese Informationen befinden sich in entsprechenden Datenbanken und werden ständig aktualisiert. Es sind derzeit über 3.000 – wöchentlich folgen bis zu 100 weitere.

Möglich macht CARMAO die Umsetzung unter anderem durch die automatisierten Vulnerability-Scan-Lösungen von Outpost24 (www.outpost24.com). Diese erkennen Sicherheitslücken, die z.B. durch veraltete Versionsstände der Applikationen, Betriebssysteme und Geräte-Software entstehen. Zusätzlich wird die Konfiguration der Infrastruktur und der Sicherheitskomponenten (z.B. Router, Firewall, IDS, IPS, Paketfilter, Applikation Level Gateways etc.) getestet.

Gefahr erkannt – Gefahr gebannt
Die daraus resultierenden Daten können verwendet werden, um über mehrere Schwachstellenuntersuchungen Trends zu analysieren und Kennzahlen für die Bedrohung des Unternehmens aufzuzeigen. Auf dieser Basis lassen sich schließlich Maßnahmen zur Behebung der gefundenen Schwachstellen und zur Prävention einleiten.

Ulrich Heun, Geschäftsführer und CEO der CARMAO GmbH, erklärt den Mehrwert des erweiterten Dienstleistungsspektrums: „Die Schwachstellenanalyse bildet die Grundlage für ein ganzheitliches Vulnerability Management, welches nicht nur die technischen Auswirkungen beschreibt, sondern auch den Einfluss auf die geschäftskritischen Prozesse offen legt. Vor allem eine regelmäßige Durchführung der Scans verschafft ein hohes Maß an Transparenz über die Gefahrensituation.“

Weitere Informationen unter:
http://www.carmao.de/informationsrisikomanagement

Zeichenzahl: 2.636

Die 2003 gegründete CARMAO GmbH mit Hauptsitz in Brechen bei Limburg a. d. Lahn und einer Geschäftsstelle in München ist Spezialist für ein modernes risikobasiertes Informationsmanagement. Dabei bietet das Unternehmen Beratungs- und Dienstleistungen sowie Seminare rund um das Informationssicherheitsmanagement, Informationsrisikomanagement, IT-Security, IT-Compliance sowie Datenschutzmanagement an. Das Portfolio erstreckt sich von der Analyse und Marktforschung über die Lösungsentwicklung und -implementierung bis hin zum Kompetenztransfer. Für ihre zunehmend global tätigen Kunden ist die CARMAO sowohl national als auch international aktiv. Zum Kundenstamm zählen renommierte Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen wie Finanzdienstleistungen, Industrie, Maschinenbau, Gesundheitswesen, Logistik und Öffentliche Verwaltung. www.carmao.de.

Kontakt:
CARMAO GmbH
Ulrich Heun
Rathausstraße 17
65611 Brechen
+49 (0)64 38-92 49-20
office@carmao.de
http://www.carmao.de

Pressekontakt:
attentio :: pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Bahnhofstraße 18
57627 Hachenburg
+49 (0)26 62-94 80 07-0
u.peter@attentio.cc
http://www.attentio.cc