Posts Tagged Japan:

Nov 27 2017

Es gibt keinen Sterblichen von vollkommener Moral

Die Religion der Samurai. Eine Studie der Philosophie des Zen in China und Japan.

Es gibt keinen Sterblichen von vollkommener Moral

(NL/9536764113) „Schriften sind nur Papierverschwendung“. Trotz dieses Zen-Credos vergleicht Nukariya Kaiten in seinem Klassiker aus dem Jahre 1913 die Ideale von Samurai und Zen-Mönchen. Er stellt u.a. verschiedene Menschenbilder aus dem alten China vor und hinterfragt dabei unsere moralischen Anlagen, ohne dem Nihilismus oder Idealismus zu frönen.

Nukariya Kaiten (1867-1934) war Mönch und Professor für Buddhismus innerhalb der japanischen Sôtô-Schule. Einige Jahre lang hielt er Vorträge in den USA. Er verfasste mehr als 25 Bücher, darunter „Principles of practice and Enlightenment of the Soto Sect“, und setzte sich insbesondere mit dem Christentum auseinander. Im vorliegenden Werk beleuchtet er die Geschichte des Zen in China und Japan sowie Aspekte von Geistesschulung und Erwachen und ihrer Verwirklichung im alltäglichen Leben. Dabei setzt er die Charakteristika des Zen in Beziehung zu anderen gängigen philosophischen Vorstellungen seiner Zeit und klärt Missverständnisse bezüglich der Moralität und übernatürlichen Kräften des Menschen.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
Angkor Verlag
Guido Keller
Foockenstr. 5
65933 Frankfurt

angkor_verlag@yahoo.de
http://

Pressekontakt
Angkor Verlag
Guido Keller
Foockenstr. 5
65933 Frankfurt

angkor_verlag@yahoo.de
http://www.angkor-verlag.de

Nov 17 2017

Ninjutsu – Geschichte und Gegenwart

Angkor Verlag veröffentlicht weitere akademische Arbeit zur Kampfkunst

Ninjutsu - Geschichte und Gegenwart

(NL/2514427818) Ninjutsu – Geschichte und Gegenwart zeigt im ersten Teil die Anfänge und Entwicklungen jener unorthodoxen japanischen Kriegsführung auf, die in der Verkörperung des Ninja weltweite Berühmtheit erlangte. Im zweiten Teil werden wesentliche Lehren des populären Bujinkan-Ninjutsu unter der Leitung von Dr. Masaaki Hatsumi und ihre Bezüge zu religiösen und philosophischen Traditionen Chinas und Japans dargestellt. Die hier vorliegende Neuauflage wurde um eine Übersetzung des Vorworts, der Einleitung und des Kapitels Fragen und Antworten aus der berühmten Ninjutsu-Schrift Bansenshûkai erweitert.

Kapitelauswahl: Shugendô, Yamabushi und Kriegermönche; Kampfkunst in China; Ursprung und Lehrinhalte des Togakure-Ryû Ninjutsu; Die Kunst des Unsichtbarmachens; Die Lehre von den Neun Zeichen; Atemtechnik u.v.m.

Julian Braun: Ninjutsu: Geschichte und Gegenwart.
200 Seiten. Paperback. 15,- . ISBN: 978-3-943839-61-6.

Eine Leseprobe findet sich unter folgendem Link.

https://www.bod.de/buchshop/ninjutsu-julian-braun-9783943839616

Firmenkontakt
Angkor Verlag
Guido Keller
Foockenstr. 5
65933 Frankfurt

angkor_verlag@posteo.de
http://

Pressekontakt
Angkor Verlag
Guido Keller
Foockenstr. 5
65933 Frankfurt

angkor_verlag@posteo.de
http://www.angkor-verlag.de

Nov 13 2017

33. Verleihung des Kyotopreises durch die Inamori-Stiftung

Der Halbleiteringenieur Dr. Takashi Mimura, der Pflanzenphysiologe Dr. Graham Farquhar und der Musikwissenschaftler Dr. Richard Taruskin haben in der alten japanischen Kaiserstadt den Kyoto-Preis für ihr Lebenswerk entgegengenommen.

33. Verleihung des Kyotopreises durch die Inamori-Stiftung

Preisträger von links nach rechts: Dr. Takashi Mimura, Dr. Graham Farquhar, Dr. Richard Taruskin

Bei einer feierlichen Zeremonie wurde am Freitag den diesjährigen Preisträgern aus den Kategorien „Arts and Philosophy“, „Advanced Technology“ und „Basic Sciences“ der Kyoto-Preis überreicht. Die hochdotierte Ehrung wird stets am 10. November durch die Inamori-Stiftung verliehen – dieses Jahr bereits zum 33. Mal. Im Kyoto International Conference Center in der alten japanischen Kaiserstadt nahmen alle drei Laureaten die Auszeichnung im Beisein von Prinzessin Takamado, einem Mitglied der Kaiserfamilie, und mehr als tausend internationalen Gästen aus Wirtschaft, Kultur und Politik entgegen. Die Auszeichnung umfasst ein Diplom, die Kyoto-Preis Medaille und das Preisgeld in Höhe von jeweils 50 Millionen Yen (rund 400.000 Euro) pro Kategorie.

Kyoto-Preis: Auszeichnung mit Tradition
Der Kyoto-Preis wurde 1984 von Kazuo Inamori, dem Gründer des japanischen Technologie-Konzerns Kyocera mit Hauptsitz in Kyoto, ins Leben gerufen. Zu den Preisträgern der letzten 32 Jahre zählen bedeutende Persönlichkeiten wie die Choreographin Pina Bausch, der Philosoph Jürgen Habermas, der japanische Modeschöpfer Issey Miyake, der französische Komponist Pierre Boulez sowie der Molekularbiologe Yoshinori Ohsumi, der dieses Jahr den Nobelpreis für seine Forschungsarbeit erhalten hat.

Die Kyoto-Preisträger 2017
Dr. Takashi Mimura, Japan – Gastwissenschaftler Advanced ICT Research Institute
Dr. Takashi Mimura hat Transistoren erfunden, die mit hoher Elektronenbeweglichkeit (high electron mobility transistor – HEMT) zwei Halbleiter miteinander verbinden. Der 72-jährige Gastwissenschaftler am japanischen Advanced ICT Research Institute des National Institute of Information and Communications Technology hat auch ihre umfassende Verwendung im hochfrequenten Bereich erforscht. Heute findet man HEMTs in Mikrowellenempfängern für Radioastronomie, in Empfängern für Satelliten- und GPS-Systeme, in Mobiltelefonen und Basisstationen sowie in KFZ-Abstands-Radars zur Kollisionsvermeidung. Die Erfindung des HEMT hat die Erforschung von Elektronen mit reduzierten Dimensionen entscheidend vorangebracht und maßgeblich zum Fortschritt der Informations- und Kommunikationstechnologie beigetragen.

Dr. Graham Farquhar, Australien – Professor an der Australian National University
Dr. Graham Farquhar hat eine Reihe von Prozessmodellen der Photosynthese entwickelt. Sie ermöglichen die Vorhersage von Umweltreaktionen des Kohlendioxidaustausches zwischen Vegetation und Atmosphäre. Die Prozesse sind zugleich unverzichtbar für die Berechnung nahezu aller heute vorhandener Modelle der terrestrischen Biosphären- und Kohlenstoffzyklen. Damit leisten sie einen essentiellen Beitrag für die Erforschung des Klimawandels sowie für die Umweltwissenschaften insgesamt. Auf Basis seiner prozessbasierten Modelle hat Dr. Farquhar außerdem bei der Auswahl von Dürre-resistenten Weizen- und Erdnuss-Sorten mitgearbeitet. Der 69-Jährige war Mitglied des Intergovernmental Panel on Climate Change und hat als wissenschaftlicher Berater Australien bei den Verhandlungen zum Kyoto-Protokoll vertreten. Dr. Graham Farquhar ist Tasmanier und arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Michigan State University-U.S. Department of Energy Plant Research Laboratory, bevor er an seine Universität, die Australian National University, zurückkehrte.

Dr. Richard Taruskin, USA – emeritierter Professor an der University of California, Berkeley
Dr. Richard Taruskin ist Musikwissenschaftler und -kritiker, der sich konventionellen kritischen Paradigmen widersetzt und zeitgenössische Perspektiven der Musik seinen historischen Forschungen und Essays unterwirft. Seine Methode, die originalen Kompositionen in ihrem kontextuellen Umfeld zu analysieren, gilt als revolutionär. Taruskin argumentiert, dass zeitgenössische Aufführungen der Alten Musik nicht authentisch sind, sondern eher Reflexionen der Ästhetik des späten 20. Jahrhunderts. Seiner Überzeugung nach kann keine strikte Analyse von musikalischen Texten jemals die wahre Absicht des Komponisten offenbaren, die immer ein „Mysterium“ bleiben muss. Die Arbeit des 72-Jährigen zeigt, dass die Musik nicht nur die Auseinandersetzung mit Komposition und Aufführung braucht, sondern vor allem mit ihrem zeitlichen Kontext. Zu den international anerkannten Büchern des gebürtigen New Yorkers zählt die Oxford History of Western Music, die den bis dato umfangreichsten Überblick über die westliche Musikgeschichte bietet.

Weitere Informationen zum Kyoto-Preis sowie zur Inamori-Stiftung finden Sie unter http://www.kyotoprize.org/en/

Die KYOCERA Corporation mit Hauptsitz in Kyoto ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Strategisch wichtige Geschäftsfelder der aus 231 Tochtergesellschaften (31. März 2017) bestehenden KYOCERA-Gruppe bilden Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgliche Produkte. Der Technologiekonzern ist weltweit einer der ältesten Produzenten von Solarenergie-Systemen, mit mehr als 40 Jahren Branchenerfahrung. 2017 belegte Kyocera Platz 522 in der „Global 2000“-Liste des Forbes Magazins, die die größten börsennotierten Unternehmen weltweit beinhaltet.

Mit etwa 70.000 Mitarbeitern erwirtschaftete KYOCERA im Geschäftsjahr 2016/2017 einen Netto-Jahresumsatz von rund 11,86 Milliarden Euro. In Europa vertreibt das Unternehmen u. a. Drucker und digitale Kopiersysteme, mikroelektronische Bauteile und Feinkeramik-Produkte. KYOCERA ist in Deutschland mit zwei eigenständigen Gesellschaften vertreten: der KYOCERA Fineceramics GmbH in Neuss und Esslingen sowie der KYOCERA Document Solutions in Meerbusch.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchstdotierten Auszeichnungen für das Lebenswerk hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet zurzeit ca. 400.000 Euro*).

Firmenkontakt
Kyocera
Daniela Faust
Hammfelddamm 6
41460 Neuss
02131/16 37 188
02131/16 37 150
daniela.faust@kyocera.de
http://www.kyocera.de

Pressekontakt
Serviceplan Public Relations und Content
Daniela Laux
Brienner Straße 45 a–d
80333 München
089/2050 4159
d.laux@serviceplan.com
http://www.kyocera.de

Okt 30 2017

Sängerin Antonia aus Tirol in internationalen Charts !

USA, Japan, Costa Rica, weltweite Herbsttournee.

Sängerin Antonia aus Tirol in internationalen Charts !

Partypop-Schlagerstar Antonia aus Tirol

Antonia aus Tirol ist seit über fünf Jahren jedes Jahr im Herbst auf ihrer großen „Auf die Bänke Tour“. Innerhalb von 8 Wochen absolviert die österreichische Sängerin mehr als 50 Termine und fliegt dafür nicht nur quer durch Europa, sondern für mehrere Termine auch nach Brasilien, Dubai und in die USA.

INTERNATIONALE PLATZIERUNGEN IN iTUNES GERMAN POP CHARTS !

Apropo USA, mit ihrer aktuellen Single „Flieg nicht zu hoch (Jo-la-di-e) schaffte Antonia aus Tirol in dieser Woche einen Chart-Eintritt in die United States Top 100 der iTunes German Pop Charts.
Die Sängerin genießt als eine der wenigen deutschsprachigen Künstlerinnen auch große internationale Anerkennung, eine stetig wachsende Fan-Community auch in nicht deutschsprachigen europäischen Ländern, wie Frankreich, Schweden, Rumänien, Tschechien, Italien, Spanien, usw. sowie auch weltweit, z.Bsp. in Brasilien, Costa Rica, Japan, Russland und in den USA.
Deshalb findet man in Antonias musikalischem Repertoire immer auch internationale bzw. englischsprachige Titel.
So gibt es noch weitere internationale Platzierungen in den iTunes German Pop Charts, wie z.Bsp. in Japan in den Top 40, in Costa Rica derzeit in den Top 10, ihre Höchstplatzierung dort war 40 Wochen lang sogar Platz 1 und seit über 40 Wochen ist Antonia mit einem Album und 15 weiteren Songs noch immer in Costa Rica in den iTunes German Pop Charts vertreten. In Rumänien in den Top 30. Die Sängerin taucht vermehrt auch immer wieder in China und Malaysia auf.
Antonia aus Tirol platziert sich nicht nur mit ihrer aktuellen Single „Flieg nicht zu hoch (Jo-la-di-e) sondern auch mit ihren Hits wie „1000 Träume weit-Tornero“, ihre Version vom „Fliegerlied“, „Auf die Bänke fertig los“, „Der Raum des Schweigens“, „Alles gelogen“ uvm.,

WELTWEITE LIVE SHOWS !

Ihre Produktionen werden vom Label Globe4Music Media & Concerts immer weltweit veröffentlicht. Antonias Management erklärt: „Neben ihren vielen Festival und Konzertauftritten wird Antonia aus Tirol seit vielen Jahren schon, immer wieder von internationalen Veranstaltern oder für große Firmenevents ins Ausland gebucht. Auch in Deutschland ist die Sängerin ein sehr gern gebuchter Musikact bei Firmenevents von international und auch national agierenden Unternehmen“.

Auch wenn die Sängerin immer wieder im Ausland unterwegs ist, Ihre treuen Schlager, Mallorca und Apres Ski-Fans vergisst Antonia dabei aber natürlich auch nicht. Für dieses Jahr hat sie sich bei der Bierkönig-Closing Party ende Oktober von ihren Mallorca Fans für diese Saison verabschiedet. Jetzt laufen bereits die Vorbereitungen zur Wintertour 2018, wo sich sowohl ihre Schlagerfans bei der drei monatigen Live-Tour sowie auch ihre Apres Ski Fans wieder auf Antonia freuen können.

DUETT SONG MIT OLAF BERGER, TV SHOW UND NEUES ALBUM !

Mit ihren Songs aus Pop, Rock und Partyschlagern wird Antonia aus Tirol ab Januar 2018 auf großer Wintertour durch Europa sein.
Nach ihrer Herbst Tour arbeitet die Sängerin weiter an ihrem neuen Album das 2018 erscheinen soll.
Mit aktueller Duett-Single bald wieder im TV zu sehen. Olaf Berger und Antonia aus Tirol gingen mit dem Duett „Was wäre wenn wir Single wär’n“ erstmals eine musikalische Liaison ein.

Am 27.Januar 2018 wird man Antonia aus Tirol und Olaf Berger beim ORF & MDR um 20:15 Uhr beim „Wenn die Musi spielt“ Winter Open Air im TV sehen können oder auch live vor Ort in Bad Kleinkirchheim.

Agentur zur Bereitstellung von Pressedaten. Press2Press agiert im Auftrag verschiedenster Kunden und Themenbereiche. Schwerpunkt liegt in Musik, Kunst, Kultur, Lifestyle, Gesellschaft sowie Tourismus und Reisen.

Kontakt
Agentur Press2Press
Werner Weber
Am Holzweg 26
65830 Kriftel
06192-20077-0
info@press2press.com
http://www.antonia.at

Okt 30 2017

Antonia aus Tirol platziert sich in Top 100 USA Charts !

Die Sängerin 2017 auf weltweiter Herbsttournee.

Antonia aus Tirol platziert sich in Top 100 USA Charts !

Pop & Party Schlagerstar Antonia aus Tirol

Antonia ist seit über fünf Jahren jedes Jahr im Herbst auf ihrer großen „Auf die Bänke Tour“. Innerhalb von 8 Wochen absolviert die österreichische Sängerin mehr als 50 Termine und fliegt dafür nicht nur quer durch Europa, sondern für mehrere Termine auch nach Brasilien, Dubai und in die USA.

Apropo USA, mit ihrer aktuellen Single „Flieg nicht zu hoch (Jo-la-di-e) schaffte Antonia aus Tirol in dieser Woche einen Chart-Eintritt in die United States Top 100 der iTunes German Pop Charts.
Die Sängerin genießt als eine der wenigen deutschsprachigen Künstlerinnen auch große internationale Anerkennung, eine stetig wachsende Fan-Community auch in nicht deutschsprachigen europäischen Ländern, wie Frankreich, Schweden, Rumänien, Tschechien, Italien, Spanien, usw. sowie auch weltweit, z.Bsp. in Brasilien, Costa Rica, Japan, Russland und in den USA.
Deshalb findet man in Antonias musikalischem Repertoire immer auch internationale bzw. englischsprachige Titel.
So gibt es noch weitere internationale Platzierungen in den iTunes German Pop Charts, wie z.Bsp. in Japan in den Top 40, in Costa Rica derzeit in den Top 10, ihre Höchstplatzierung dort war 40 Wochen lang sogar Platz 1 und seit über 40 Wochen ist Antonia mit einem Album und 15 weiteren Songs noch immer in Costa Rica in den iTunes German Pop Charts vertreten. In Rumänien in den Top 30. Die Sängerin taucht vermehrt auch immer wieder in China und Malaysia auf.
Antonia aus Tirol platziert sich nicht nur mit ihrer aktuellen Single „Flieg nicht zu hoch (Jo-la-di-e) sondern auch mit ihren Hits wie „1000 Träume weit-Tornero“, ihre Version vom „Fliegerlied“, „Auf die Bänke fertig los“, „Der Raum des Schweigens“, „Alles gelogen“ uvm.,

WELTWEITE LIVE AUFTRITTE !

Ihre Produktionen werden vom Label Globe4Music Media & Concerts immer weltweit veröffentlicht. Antonias Management erklärt: „Neben ihren vielen Festival und Konzertauftritten wird Antonia aus Tirol seit vielen Jahren schon, immer wieder von internationalen Veranstaltern oder für große Firmenevents ins Ausland gebucht. Auch in Deutschland ist die Sängerin ein sehr gern gebuchter Musikact bei Firmenevents von international und auch national agierenden Unternehmen“.

Auch wenn die Sängerin immer wieder im Ausland unterwegs ist, Ihre treuen Schlager, Mallorca und Apres Ski-Fans vergisst Antonia dabei aber natürlich auch nicht. Für dieses Jahr hat sie sich bei der Bierkönig-Closing Party ende Oktober von ihren Mallorca Fans für diese Saison verabschiedet. Jetzt laufen bereits die Vorbereitungen zur Wintertour 2018, wo sich sowohl ihre Schlagerfans bei der drei monatigen Live-Tour sowie auch ihre Apres Ski Fans wieder auf Antonia freuen können.

DUETT SINGLE, NEUES ALBUM UND TV !

Mit ihren Songs aus Pop, Rock und Partyschlagern wird Antonia aus Tirol ab Januar 2018 auf großer Wintertour durch Europa sein.
Nach ihrer Herbst Tour arbeitet die Sängerin weiter an ihrem neuen Album das 2018 erscheinen soll.
Mit aktueller Duett-Single bald wieder im TV zu sehen. Olaf Berger und Antonia aus Tirol gingen mit dem Duett „Was wäre wenn wir Single wär’n“ erstmals eine musikalische Liaison ein.

Am 27.Januar 2018 wird man Antonia aus Tirol und Olaf Berger beim ORF & MDR um 20:15 Uhr beim „Wenn die Musi spielt“ Winter Open Air im TV sehen können oder auch live vor Ort in Bad Kleinkirchheim.

Internationaele PRESSEAGENTUR: Fachbereich, Musik+Medien, Reisen und Tourismus, TV, Film, Stars und Sternchen.
VIPNAB arbeitet mit einem Netzwerk aus mehreren Journalisten und Presse-Fotografen. Schwerpunktthema ist aufgrund der guten Kontakte dabei die deutschsprachige Musik, TV, Filmbranche mit ihren Stars und Sternchen. Alle unsere Journalisten haben langjährige Erfahrungen in der Branche.

Kontakt
VIPNAB Media Ltd.
Adrian Zeiler
Bordesley House, 59/60 Coventry Road 3
B10 0RX Birmingham
+44 121 288 1104
zeiler.vipnab@googlemail.com
http://www.vipnab.com

Okt 4 2017

Ikkyûs „Im Garten der schönen Shin“ zur Buchmesse neu aufgelegt

Die lästerlichen Gedichte des Zen-Meisters „Verrückte Wolke“ erscheinen im Angkor Verlag

Ikkyûs "Im Garten der schönen Shin" zur Buchmesse neu aufgelegt

(NL/8911514617) Der japanische Zen-Meister, Kalligraf und Tuschemaler Ikkyû Sôjun (1394-1481) ist uns vor allem durch Legenden bekannt. So soll er seine Ernennungsurkunde abgelehnt oder zerrissen haben. In seinen Gedichten preist er die körperliche Liebe, kritisiert an Besitz haftende Bonzen und besingt die Schönheit der Natur. Zuletzt wurde er hierzulande sogar durch einen vierteiligen Manga gewürdigt.

Diese erste deutsche Ausgabe von Gedichten Ikkyû Sôjuns ist das Ergebnis der Zusammenarbeit einiger Ikkyû-Freunde. Die Gedichtübertragungen wurden von Shûichi Katô und Eva Thom erstellt; Hilda Katô und Stephan Schuhmacher gaben dabei wertvolle Anregungen. Die Einleitung stammt von Shûichi Katô und die Kommentare zu den Gedichten von Shûichi Katô und von Stephan Schuhmacher, der auch die Einleitung ins Deutsche übersetzte. Es handelt sich um eine Neuauflage des einst in Diederichs „Gelber Reihe“ erschienen Bandes. Auszug:

Auf der Marionettenbühne
Erscheint
Ein Körper,
Wandelt sich
zu König, Fürst
Oder gewöhnlichem Mann
Macht uns vergessen,
Dass da in Wirklichkeit
Nur eine Holzpuppe ist.
Narren
Nehmen diese
Für den Wahren Menschen.

Ikkyû Sôjun: Im Garten der schönen Shin. 156 Seiten. Gebundene Ausgabe. 20 . ISBN: 9783936018905.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
Angkor Verlag
Guido Keller
Foockenstr. 5
65933 Frankfurt

angkor_verlag@posteo.de
http://

Pressekontakt
Angkor Verlag
Guido Keller
Foockenstr. 5
65933 Frankfurt

angkor_verlag@posteo.de
http://www.angkor-verlag.de

Sep 1 2017

Philosophie und Ethik japanischer Kriegskunst der Tokugawa-Zeit

Sachbuch zum Bunbu-ryodo der Ninja und Samurai erschienen

Philosophie und Ethik japanischer Kriegskunst der Tokugawa-Zeit

(NL/5019854176) „Bei den Alten heißt es:
Innen erstrebe Gelehrsamkeit und Tugendkraft,
außen bringe kriegerische Tüchtigkeit zur Vollkommenheit.
Der Samurai, welcher tief in den Ursprung des Kampfes eindringt,
wird augenblicklich Entschlossenheit, Sicherheit
und effektives Wirken nach allen Seiten erlangen.“

Philosophie und Ethik japanischer Kriegskunst der Tokugawa-Zeit untersucht den Zusammenschluss geistiger, körperlicher und ethischer Aspekte zu einer eigenständigen Strömung, die das Leitbild der letzten großen, vormodernen Epoche Japans war. Der dabei geforderte, hohe physische und psychische Anspruch hat die Umbrüche der Modernisierung Japans jedoch überlebt und entscheidend zur Etablierung weltweit verbreiteter Kampfkünste wie dem Aikido, Kyudo, Kendo oder Karate beigetragen. Um diese tatsächlich zu verstehen, ist eine Auseinandersetzung mit dem hier dargelegten gemeinsamen Weg von Pinsel und Schwert“ empfehlenswert.

Dieser Titel beruht auf der Dissertation des Autors und enthält neu übersetzte Texte von Yamaga Soko (Neokonfuzianer), Kotoda Toshisada (Schwertkampfmeister der Itto-ryu) und Fujibayashi Yasutake (Ninja).

Der Autor: Julian Braun, Jahrgang 1973. Studium und Promotion in Japanologie. Zahlreiche Veröffentlichungen zur japanischen Kampfkunst sowie zum Buddhismus. Begründer des Forschungskreises zur Theorie, Praxis und Philosophie japanischer Kampfkünste (bunbu.de). Weitere Informationen auf seiner Homepage (selbstschmiede.de).

Julian Braun: Bunbu-ryodo: Philosophie und Ethik
japanischer Kriegskunst der Tokugawa-Zeit (1603-1868).
Angkor Verlag. 200 Seiten. Gebundene Ausgabe. 39,90 . ISBN 978-3-936018-91-2.

https://www.amazon.de/Bunbu-ryôdô-Philosophie-japanischer-Kriegskunst-Tokugawa-Zeit/dp/393601891X/ankgorverlag-21/

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
Angkor Verlag
Guido Keller
Foockenstr. 5
65933 Frankfurt

angkor_verlag@yahoo.de
http://

Pressekontakt
Angkor Verlag
Guido Keller
Foockenstr. 5
65933 Frankfurt

angkor_verlag@yahoo.de
http://www.angkor-verlag.de

Sep 1 2017

Große Koan-Sammlung für Zen-Übende erschienen

Neuer Band aus dem Angkor Verlag enthält erstmals das Shumon kattoshu („Verwickelte Ranken“) und eine Neuübersetzung der „Eisernen Flöte“

Große Koan-Sammlung für Zen-Übende erschienen

(NL/6713331735) „Der heilige Ort ist nicht abgelegen,
kein besonderer Weg führt dorthin.

Wo immer ich hingehe, hinterlasse ich keine Spur,
unter allen Umständen sind meine Handlungen frei.“

Dieser Sammelband enthält drei wichtige Koan-Sammlungen.

Das Shumon kattoshu wurde zum ersten Mal 1689 und vollständig 1858 in Japan publiziert und ist Teil der Koan-Schulung des Takuju-Zweiges der Rinzai-Schule. Sein Herausgeber ist unbekannt. Es enthält 282 Koan (einschließlich der Variationen einzelner Koan), die zum Teil aus den verbreiteten und bereits ins Deutsche übersetzten Sammlungen Wumenguan (Mumonkan), Bi Yan Lu (Hekiganroku) und Conrong Lu (Shoyoroku) stammen. Alle nicht in diesen Sammlungen verzeichneten Koan sind nun hier erstmals auf Deutsch vereint..

Das Tetteki tosui, eigentlich Die Flöte auf dem Kopf stehend blasen, wurde hierzulande in den 60er- und 70er-Jahren schon einmal als Eiserne Flöte mit Kommentaren von Nyogen Senzaki aufgelegt. Wir bieten eine neue Übersetzung dieser 1783 zusammengestellten Koan-Sammlung von Genro Oryu (17201813), einem Meister der Soto-Schule, mit Teilen seiner Anmerkungen und Verse sowie denen seines Schülers Fugai Honko (17791847), die oft als „jakugo“ (Schlüsselwörter) benutzt werden. In den Fällen, zu denen bisher keine Kommentare auf Deutsch vorlagen, haben wir erstmals die Anmerkungen von Gido ergänzt.

Im Jahre 1545 wurde eine Koan-Sammlung mit dem Titel Shonan kattoroku zusammengestellt. Diese Zen-Geschichten stammen aus Kamakura, tragen sich häufig im Kenchoji zu und reichen bis zu dessen Gründung im Jahre 1253 zurück. Bevor im Jahr 1924 ein Erdbeben fast alle Schriften im Kenchoji zerstörte, konnte der Zen-Adept und Gelehrte Imai Fukuzan, ein Schüler Shunpo Roshis aus dem Daitokuji, sie für sein Werk Zengo jii zusammentragen. Diese Koan wurden vor allem bei der Schulung von Samurai benutzt.

Genro Oryu, Imai Fukuzan (Hg.):
Koan-Sammlung: Shumon kattoshu, Tetteki tosui, Shonan kattoroku.
Deutsch von Guido Keller und Taro Yamada.
496 Seiten. Gebundene Ausgabe. 39,90 . ISBN: 978-3-936018-26-4.

https://www.amazon.de/dp/393601826X/angkorverlag-21/

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
Angkor Verlag
Guido Keller
Foockenstr. 5
65933 Frankfurt

angkor_verlag@yahoo.de
http://

Pressekontakt
Angkor Verlag
Guido Keller
Foockenstr. 5
65933 Frankfurt

angkor_verlag@yahoo.de
http://www.angkor-verlag.de

Jul 26 2017

In Asien investieren – einfach, transparent, fundiert

In Asien investieren - einfach, transparent, fundiert

Singapur ist wichtiger Finanzplatz in Asien. Hier sind zahlreiche Fonds angesiedelt

Asien bleibt der globale Wachstums-Champion. Zu dieser Einschätzung kam der Internationale Währungsfonds (IMF) im Mai 2017.

Das Team von AsiaFundManagers.com meint: Investoren können diese Wachstums-Region nicht länger ignorieren. Schon heute erwirtschaften die Länder in Asien ein Drittel des weltweiten Sozialproduktes und wachsen beständig. Wichtige Schlüsseltechnologien kommen heute aus Asien.

Dennoch spielen Asien-Investments eine untergeordnete Rolle in den Portfolios internationaler Investoren: Rund 9 Billionen US-Dollar zusätzlich müssten eigentlich in Asien investiert sein, um der ökonomischen Rolle der Region gerecht zu werden.

Viele Investoren werden noch immer von Intransparenz, Informationsdefiziten und schlechtem Marktzugang abgeschreckt. Allesamt Herausforderungen, die schon heute von vielen Investmentfondsmanagern gemeistert werden.

AsiaFundManagers setzt auf die Kompetenz von Fondsgesellschaften und bietet auf einer Plattform Informationen zu vielversprechenden Investment-Strategien, Asien-Fonds, Fondsgesellschaften, und Ländern in Asien. Wir kombinieren Marktkenntnis, Hintergrundinformationen, Investment-Ideen und eine umfassende Datenbank an Fondsmanagern und Fonds, die Anleger gemäß ihren Investitionskriterien durchsuchen können.

Neben unserem Fondsresearch und redaktionellen Inhalten finden Nutzer auf unserer Plattform Daten und Tools. In Kooperation mit dem Informationsanbieter vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH ist ein umfassendes Angebot zu Asien-Investments entstanden. Charts, Fondspreise, Portfolios, Factsheets und Dokumente ermöglichen unser einzigartiges Informationsangebot zu Asien-Investments.

Hinter der Plattform stehen Jan Altmann und Thomas Schalow. Ihre Mission: Mehr Aufmerksamkeit für Asien als Investmentregion unter europäischen Anlegern schaffen. Damit sind die beiden Gründer im März 2017 ins Techquartier in Frankfurt eingezogen und bauen die Plattform seither auf. Wir haben ein klares Ziel. AsiaFundManagers.com soll zur führenden Plattform für Asien-Investments in Europa werden. Ein digitaler Marktplatz für Investoren und Fondsmanager.

AsiaFundMangers.com ist die Plattform für europäische Investoren, die sich ein Bild über Investments in Asien verschaffen wollen. Wir bieten News und Profile zu den wichtigsten asiatischen Volkswirtschaften, anbieterübergreifendes und neutrales Fondsresearch, Investmentstrategien und -ideen zum Anlagen in Asien. AsiaFundManagers.com schafft mehr Transparenz und ermöglicht Investoren bessere Anlageentscheidungen in Asien.

Kontakt
AsiaFundManagers.com
Thomas Schalow
Platz der Einheit 2
60327 Frankfurt
0163-6900763
ts@asiafundmanagers.com
https://www.asiafundmanagers.com

Jul 6 2017

Canon IT Solutions und Clavister stärken Vertriebspartnerschaft

Canon-Tochter bestellt IT-Sicherheitslösungen im Wert von 1,6 Mio. SEK in Schweden

Canon IT Solutions und Clavister stärken Vertriebspartnerschaft

John Vestberg, neuer CEO bei Clavister

Hamburg/Tokyo/Örnsköldsvik, 06. Juli 2017 – IT-Sicherheitsspezialist Clavister hat einen starken Deal mit der Canon IT Solutions Inc. bekanntgegeben, einer einhundertprozentigen Tochtergesellschaft der Canon Marketing Japan (Canon MJ)-Gruppe. Am 30. Juni 2017 hat Canon IT Solutions einen erneuten Auftrag in der Höhe von 1,6 Millionen Schwedischen Kronen bei Clavister eingereicht.

Canon IT Solutions hat Produkte der Reihe „Eagle“ von Clavister bestellt. Dabei handelt es sich um eine von zwei Produktreihen, die Canon IT Solutions für Clavister in Japan vermarktet.

„Es ist fast zwei Jahre her, seit Clavister und Canon IT Solutions die Partnerschaft eingegangen sind“, sagt John Vestberg, CEO von Clavister. „Anfängliche Schwierigkeiten beim Rollout wurden bereits behoben, und die prognostizierten Umsatzentwicklungen für den japanischen Markt wurden eingehalten. Clavister rechnet mit einer Beschleunigung der Verkäufe, und wir werden unseren Marktanteil in Japan zusammen mit Canon IT Solutions weiter ausbauen.“

Kurzporträt Clavister:
Gegründet im Jahr 1997, ist Clavister ein führender Mobile- und Network Security-Provider. Die preisgekrönten Lösungen basieren auf Einfachheit, gutem Design und sehr guter Performance, um sicherzustellen, dass Cloud-Service-Anbieter, große Unternehmen und Telekommunikationsbetreiber den bestmöglichen Schutz gegen die digitalen Bedrohungen von heute und morgen erhalten. Alle Produkte sind in einem skandinavischen Design entworfen, gekoppelt mit schwedischer Technologie. Clavister hält außerdem einen Weltrekord für den schnellsten Firewall-Durchsatz. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.clavister.com

Firmenkontakt
Clavister Deutschland
Thomas Gross
Paul-Dessau-Str. 8
22761 Hamburg
+49 (40) 41 12 59-0
Sales-DE@clavister.com
http://www.clavister.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Marius Schenkelberg
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
02661-912600
clavister@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com