Posts Tagged Job

Feb 22 2018

Exklusive Gastronomie-Jobs entdecken: Attraktive Stellen bei der Reederei Bruno Winkler zu besetzen

Exklusive Gastronomie-Jobs entdecken: Attraktive Stellen bei der Reederei Bruno Winkler zu besetzen

Berlin City Tour

Das traditionsreiche Berliner Schifffahrtsunternehmen bietet derzeit moderne und abwechslungsreiche Arbeitsplätze in Voll- und Teilzeit für die Saison 2018 an. Auf vier Schiffen warten spannende und verantwortungsvolle Aufgaben, um Touristen auf täglichen Fahrten und Prominenten aus Kultur, Wirtschaft und Politik bei exklusiven Charterfahrten den perfekten Service zu bieten.
„Wir arbeiten unsere Mitarbeitenden strukturiert und fundiert ein. Leidenschaft, Zuverlässigkeit und Talent sind gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Karriere in unserem Unternehmen“, sagt Geschäftsführerin Antje Winkler. Auch Berufsanfänger seien willkommen, so Frau Winkler weiter.
Für eine erfolgreiche Zusammenarbeit sorgt das Unternehmen durch individuell zu vereinbarende Arbeitszeitmodelle und die leistungsgerechte Bezahlung mit steuerfreien Zuschlägen für Sonntags- und Feiertagsarbeit. Außerdem warten steuerfreie Vergünstigungen. Dienstkleidung wird grundsätzlich vom Unternehmen bereitgestellt.
„Gastronomie auf unseren Schiffen bietet eine völlig neue Perspektive, die Arbeit ist sehr abwechslungsreich. Zum Beispiel haben unsere Köche eine große Bandbreite an Aufgaben. Sie reicht vom Burger über Pasta und Pizza über deutsch-mediterrane Küche bis hin zum exklusiven Dinner und Buffet. Leidenschaft und Einsatz werden bei uns belohnt. So kann beispielsweise ein Kellner zum Schichtleiter und später bis zum Teamleiter aufsteigen“, sagt Frau Antje Winkler.
Derzeit werden für den Reedereibetrieb Schiffsführender/in, Matrosen (m/w) und Bootsmänner (m/w) gesucht. Im Gastronomiebereich sind Stellen von Köchen, Küchen- und Servicehilfen, Kellnerinnen und Kellner und von Schichtverantwortlichen zu besetzen. Außerdem können Auszubildende den Beruf des Binnenschiffers erlernen.
Alle Ausschreibungen sind hier zu finden: www.reedereiwinkler.de/stellenangebote-de
Das 1928 in Rüdersdorf gegründete Berliner Unternehmen mit Sitz in Berlin-Charlottenburg ist derzeit mit vier Fahrgastschiffen auf der Spree unterwegs. Zum Angebot zählen Charterfahrten, tägliche Linienfahrten und stündliche Rundfahrten im Zentrum der Hauptstadt, inklusive Gastronomie an Bord.

Liebe Berliner und Berlin Besucher,
seit über 50 Jahren bietet Ihnen die Reederei Bruno Winkler die Möglichkeit, Berlin von seiner schönsten Seite zu erleben: vom Wasser aus!

Nutzen Sie unsere tägliche Schifffahrten unter den Brücken von Berlin auf Spree und Landwehrkanal durch das historische und moderne Berlin mit Erklärungen in deutsch & englisch.

Wir freuen uns, auch Sie bald bei einer unserer vielfältigen Dampferfahrten begrüßen zu dürfen!

Firmenkontakt
Reederei Bruno Winkler
Antje Winkler
Mierendorffstraße 16
10589 Berlin
030 – 3499595
030 – 3490011
info@reedereiwinkler.de
https://www.reedereiwinkler.de

Pressekontakt
Reederei Bruno Winkler
Anette Gersbeck
Mierendorffstraße 16
10589 Berlin
030 – 3499595
030 – 3490011
info@reedereiwinkler.de
https://www.reedereiwinkler.de

Jan 11 2018

Skigebiet LAAX eröffnet Open Office für zukunftsorientiertes Arbeiten

Vom Schreibtisch direkt auf die Piste

Skigebiet LAAX eröffnet Open Office für zukunftsorientiertes Arbeiten

Mitten im Schweizer Skigebiet LAAX: Das Open Office „The Bridge“ (Bildquelle: @Weisse Arena Gruppe/Daniel Ammann)

Laax, 11. Januar 2018. Das Schweizer Skigebiet LAAX ist über seine Grenzen hinaus bekannt für einzigartige Innovationen: Die neueste trägt den Namen The Bridge und ist ein top moderner Arbeitsplatz auf 2.252 Metern. Das Open Office ist ab sofort geöffnet und liegt mitten im schneereichen Skigebiet. Das Besondere: Gäste können direkt vom Arbeitsplatz auf ihre Skier oder ihr Snowboard wechseln und so einen unvergesslichen Tag verbringen.

LAAX, bei den World Ski Awards vor Kurzem als „Switzerland“s Best Ski Resort“ ausgezeichnet, macht seinem Ruf alle Ehre. Mit The Bridge bietet es allen zukunftsorientierten Unternehmern, Start-ups und Freiberuflern eine Plattform, die es so kein zweites Mal gibt. „Ob man auf der Suche nach der nächsten Eine-Million-Dollar-Idee ist oder einfach nur einen Rückzugsort sucht: Im The Bridge können alle ihre Kreativität ausleben“, weiß Kristian Paasila, CEO von Inside Labs, der Innovationsschmiede des Skigebiets. „Das Highlight: In wenigen Augenblicken kann man seinen Arbeitsplatz gegen top präparierte Piste eintauschen. Bei uns verschwinden die Grenzen zwischen Arbeit und Vergnügen!“ Mit dem Projekt schaut das Lifestyle Resort LAAX in die Zukunft. „Technologie, Nachhaltigkeit, Kollaborationen, Offenheit: Nicht nur wir entwickeln uns weiter. Auch unsere Gäste sollen das können und ihr Innovationspotenzial voll ausschöpfen“, so Paasila weiter.

Das Angebot
Vorträge, Events, Workshops, Sitzungen, Stillarbeit: The Bridge ist ideal für alle, die in einem inspirierenden Umfeld arbeiten wollen. Gäste des Skigebiets können eine Day Membership über die kostenfreie App INSIDE LAAX buchen. Teams sind willkommen – sie können sogar einen exklusiven Tisch oder das Sitzungszimmer reservieren. Auch ein kleines Kino im Retro-Design steht Gästen zur Verfügung. Für Einzelpersonen und Gruppen besteht ebenfalls die Möglichkeit, monatliche oder jährliche Abonnements zu buchen, die zum Teil sogar übertragbar sind. Zur Infrastruktur zählen unter anderem ein Guide vor Ort, blitzschnelles Internet sowie ein Restaurant.

The Bridge: Teil der neuen GALAAXY
Das Open Office gehört zur neu designten Bergbahnstation GALAAXY. Mit dem Facelift der Station schließt sich das Skigebiet dem Metropol-Trend an, öffentliche Räume in Wohlfühloasen zu verwandeln. Doch auch innen hat die GALAAXY einiges zu bieten: Nichts, was hier zu finden ist, erinnert an den klischeehaften „Alpen-Chic“. Vielmehr geht es um ein einzigartiges Design, das den urbanen Lifestyle der Region und die Verbindung zur Natur spiegelt.

The Bridge: Daten, Zahlen, Fakten

Sitzplätze
– regulär: 45
– Breakoutroom: 80 (mit Tischen: 50)
– im Kino: 29

Preise
– Day Memberships ab 35 CHF/30 Euro (bei bestehendem LAAX Liftticket)
– Day Memberships ab 100 CHF/86 Euro (ohne gültiges LAAX Liftticket)
– Gruppeneintritte: bridge.laax.com/team
– 10er-/20er-Tickets, monatliche und jährliche Abos: bridge.laax.com/member

Betreiber
– Inside Labs AG
– Ansprechpartner: Monika Dudzinski, Nicole Antognini
– Kontakt: thebridge@insidelabs.tech

Die Weisse Arena Gruppe mit Sitz in LAAX ist ein integriertes Dienstleistungsunternehmen in der Tourismus- und Freizeitbranche und versteht sich als Anbieter alpiner Freizeiterlebnisse. Zur Unternehmensgruppe gehören ein Bergbahnunternehmen, Hotel- und Gastronomiebetriebe, die Vermietung und der Verkauf von Sportausrüstung, eine Ski- und Snowboardschule, die Freestyle Academy, Europas erste Freestyle-Indoor-Halle, Bike-Schule und -guiding sowie eine Managementgesellschaft.

Firmenkontakt
LAAX – Weisse Arena Gruppe
Christina Ragettli
Via Murschetg 17
7032 Laax
+41 81 927 70 26
medien@laax.com
http://www.laax.com

Pressekontakt
ad publica Public Relations GmbH
Lars Bammann
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
+49 (40) 317 66 339
lars.bammann@adpublica.com
http://www.adpublica.com

Dez 28 2017

Infografik: So googelt Deutschland seine Vorsätze

Infografik: So googelt Deutschland seine Vorsätze

Das Jahr mit guten Vorsätzen zu beginnen, hat hierzulande Tradition. Das spiegelt sich inzwischen auch im Suchverhalten bei Google und Co. wider. Die Online-Marketing Experten von AnalyticaA haben die Daten von Google analysiert und einige wichtige Trends im Suchverhalten zu Jahreswende
ausgemacht.

Insgesamt hat AnalyticaA die Anzahl der Suchanfragen für 5 wichtige Themenfelder bzw. Keywords bei Google abgefragt: Sport (Fitnessstudio), Gesunde Ernährung, Abnehmen, Rauchen aufhören und Job. Alle untersuchten Begriffe weisen rund um Neujahr einen rapiden Anstieg der Suchanfragen auf.

Das höchste Suchvolumen bei Google erzielt ganzjährig das Thema „Karriere“, gefolgt von den Themen „Abnehmen“ und „Fitnessstudio“. Im Vergleich zum Thema Karriere sind die Themen „Gesunde Ernährung“ und „Rauchen aufhören“ sehr unbedeutend.

Im Dezember ist bei den Suchbegriffen „Job“ und „Abnehmen“ ein Rückgang der Anzahl der Suchanfragen zu verzeichnen. Wie nicht anders zu erwarten, verlieren die Themen Abnehmen und Karriere in der Weihnachtszeit an Relevanz.

Mit der steilste Anstieg des Suchvolumens ist beim Thema „Rauchen aufhören“ festzustellen. Allerdings geht das Suchinteresse der Menschen in den Tagen nach Jahresbeginn genauso schnell wieder zurück, wie es zuvor zugenommen hat.

Beim Thema Abnehmen ist ebenfalls ein sehr plötzlicher Anstieg der Suchanfragen zu beobachten. Nach einem Rückgang des Suchvolumens in Vorweihnachtszeit beginnt das Suchinteresse schon in ersten Woche nach Heiligabend schlagartig zuzunehmen und erreicht seinen Höhepunkt mit als erstes fast punktgenau am 01.01.

Weitere Informationen und die von uns für Ihre Verwendung erstelle Infografik finden Sie in unserem Magazinbeitrag: https://www.analyticaa.com/suchvolumentrends-der-neujahrsvorsaetze/

Über AnalyticaA
Als mehrfach zertifizierte Agentur bietet AnalyticaA Leistungen im Online-Marketing mit den Schwerpunkten SEA, SEO, Affiliate-Marketing und digitale Beratung. AnalyticaA gehört mit einer Online-Marketing-Erfahrung, die bis 1998 zurückreicht, zu den Pionieren der Branche. Die durchschnittliche Kundenlaufzeit liegt mit über 5 Jahren bei AnalyticaA doppelt so hoch wie der Branchenschnitt. Zum permanenten Kundenkreis zählen nationale wie internationale Branchenführer aus Fashion, Retail, Finance, FMCG, Telecommunication und weitere.

Kontakt
AnalyticaA Performance Marketing GmbH
Christian Steiner
Sonnenstr. 20
80331 München
+49 89 381535350
+49 89 381535351
pr@analyticaa.com
https://www.analyticaa.com/

Dez 21 2017

Neuerungen auf dem Arbeitsmarkt und im Arbeitsrecht 2018

Auch 2018 ändert sich wieder einiges für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Tempo-Team Personaldienstleistungen gibt einen Überblick über wesentliche Neuerungen.

Neuerungen auf dem Arbeitsmarkt und im Arbeitsrecht 2018

Tempo-Team Personaldienstleistungen: Gesetzliche Änderungen am Arbeitsmarkt 2018 im Überblick

Offenbach, 21. Dezember 2017 – Europaweite Datenschutzverordnung, Mutterschutz, Stärkung der Betriebsrente, neue Steuerfreibeträge, Prüfungen der Kassennachschau ohne Vorankündigung sowie eine höhere Grenze für geringwertige Wirtschaftsgüter und eine zu erwartende Anpassung beim gesetzlichen Mindestlohn: Zum Jahreswechsel und im Laufe des Jahres 2018 ändern sich in vielen Punkten die gesetzlichen Rahmenbedingungen am Arbeitsmarkt. In einem aktuellen Blogbeitrag bietet der Personaldienstleister Tempo-Team einen Überblick und gibt Hinweise auf weiterführende Informationen.

Für viele Unternehmen eine besondere Herausforderung in 2018: Ab 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union (EU). Das bisherige Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und die EU-Datenschutzrichtlinie (Richtlinie 95/46/EG), auf der das BDSG basiert, werden durch das neue EU-Recht abgelöst. Wichtige Änderungen für den Betriebsalltag betreffen z.B. die Offenlegung aller geplanten Maßnahmen gegenüber den Mitarbeitern. Auch beim Umgang mit Kunden- und Mitarbeiterdaten sind nun weitreichendere Vorschriften und Dokumentationspflichten zu beachten.

Zum ersten Januar 2018 tritt ein neues Gesetz zum Mutterschutz in Kraft. Es bedeutet eine deutliche Ausweitung der bisherigen Regelungen. So unterliegen erstmals auch Schülerinnen und Studentinnen dem Mutterschutz.

Zudem hat die Regierung beschlossen, die Betriebsrenten zum ersten Januar des neuen Jahres zu stärken. Ziel ist eine bessere Versorgung vor allem für Arbeitnehmer, die nur über ein geringes Einkommen verfügen.

Weitere wichtige Änderungen betreffen zum Beispiel die geltenden Steuerfreibeträge und die Grenze für geringwertige Wirtschaftsgüter. Auch wird eine neue Festlegung zur Anpassung des Mindestlohns im Laufe des Jahres 2018 erwartet.

Der gesamte Beitrag über wichtige gesetzliche Änderungen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber mit weiterführenden Informationen und Verweisen ist einsehbar unter:

http://www.tempo-team.com/blog/arbeitsmarkt/neuerungen-auf-dem-arbeitsmarkt-und-im-arbeitsrecht-fuer-2018/

Aktuelle Stellenangebote und Jobbörse:
http://www.tempo-team.com/stellensuche/karriere.html

Tag-It: Arbeitsrecht, Arbeitsmarkt 2018, Personal, HR, Gesetzesänderungen, Reformen, Neuregelungen, Arbeitnehmer, Arbeitgeber, Personalwesen, Leiharbeit, Zeitarbeit, Job, Karriere

Traumjob und neue Arbeitsstelle finden mit Tempo-Team: Tempo-Team steht für über 35 Jahre Erfahrung in den Bereichen Personalberatung, Personalvermittlung und Zeitarbeit. In rund 40 Niederlassungen in ganz Deutschland bietet der Personaldienstleister mit Stammsitz in Offenbach am Main eine optimale und ortsnahe Betreuung von Kunden und Arbeitnehmern. Hinzu kommen zahlreiche On-Site Offices direkt beim Kunden.

Die Tempo-Team Personaldienstleistungen GmbH ist im Jahr 2011 aus der 1979 gegründeten Team BS Betriebs-Service GmbH hervorgegangen. Das Unternehmen sieht seine wichtigste Aufgabe darin, Kunden und Mitarbeiter gleichermaßen zufrieden zu stellen – orientiert an den Unternehmenswerten Wissen, Tatkraft, Menschlichkeit – und dabei profitabel zu arbeiten. Tempo-Team legt Wert darauf, dass diese Ziele nur im TEAM zu erreichen sind. Ein hohes Leistungsniveau begründet das stetige Wachstum und den Ausbau der Marktposition. Arbeits- und Gesundheitsschutz hat dabei einen ebenso hohen Stellenwert wie wirtschaftliche Ziele. Die Auswahl der Bewerber erfolgt ausschließlich nach den Kriterien Qualität und Leistung.

Kontakt
Tempo-Team Management Holding GmbH
Marco Kogan
Herrnrainweg 5
63067 Offenbach
069 / 91 33 45 35
Fax: 069 / 91 33 45 50
pr@de.tempo-team.com
http://www.tempo-team.com

Dez 14 2017

Kündigung im Job: Wie Sie Ihre Rechte sichern

Ein Beitrag von Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck, Berlin und Essen.

Kündigung im Job: Wie Sie Ihre Rechte sichern

Fachanwalt Bredereck

Jeder Arbeitnehmer, der schon einmal eine Kündigung erhalten hat, kennt dieses Gefühl: Man zweifelt an sich selbst, ist wütend oder traurig, hat Angst vor der Zukunft. Diese Emotionen sind verständlich, sie sind aber kein guter Ratgeber. Ein kühler Kopf ist gefragt, denn: Wer klug taktiert, kann jetzt viel erreichen.

Was steht einem Arbeitnehmer jetzt im Weg?

Loyalität und Verbundenheit: Oft hängt man an seinem alten Arbeitgeber, hat Freundschaften geschlossen, hat sich identifiziert mit dem Unternehmen, oft über Jahre. Oder man verfällt in Schockstarre, zieht sich zurück und akzeptiert sein Schicksal. Von alledem sollten Sie sich lösen, denken Sie rational und wirtschaftlich!

Was kann man Arbeitnehmern nach einer Kündigung raten?

Jeder Arbeitnehmer sollte sich möglichst schnell informieren über seine Rechte und Ansprüche! Im Arbeitsrecht gibt es viele Vorschriften, die Arbeitnehmer schützen vor Ungerechtigkeiten und Willkür. Viele Kündigungen verstoßen gegen solche Arbeitnehmer-Schutzvorschriften, ein Beispiel ist das Kündigungsschutzgesetz. Seien Sie darüber im Bild! Rechte und Ansprüche kann man nur durchsetzen, wenn man sie kennt!

Mit einer Kündigungsschutzklage kann man sich zurückklagen auf seinen alten Arbeitsplatz, oder eine satte Abfindung aushandeln. Steht ein Arbeitgeber vor der Wahl, eine Abfindung zu zahlen, oder den Mitarbeiter wiedereinstellen zu müssen, wird häufig lieber die Abfindung gezahlt. Voraussetzung: Der Arbeitnehmer holt sich Hilfe bei einem Arbeitsrechts-Experten und legt eine Kündigungsschutzklage ein – und das rechtzeitig innerhalb der 3-Wochen-Frist!

Suchen Sie sich einen erfahrenen Experten im Arbeitsrecht, der sich auskennt mit Kündigungsschutzklagen, der regelmäßig mit Personalabteilungen und spezialisierten Anwälten verhandelt, vorzugsweise einen Fachanwalt für Arbeitsrecht. Kontaktieren Sie Ihren Experten möglichst 1-2 Tage nach der Kündigung. Wer länger wartet, geht das Risiko ein, dass seine Rechte verloren gehen. Man sollte einen Arbeitsrechtler auch aufsuchen, wenn der Arbeitgeber eine Abfindung anbietet oder einen Aufhebungsvertrag. Unterschreiben Sie nichts, ohne professionellen Rat! Abfindungen, die Unternehmen von sich aus anbieten, sind häufig deutlich zu gering.

Haben Sie eine Kündigung erhalten? Schlägt man Ihnen einen Aufhebungsvertrag vor? Ich biete Ihnen folgendes an: Rufen Sie mich gern an in meiner Fachanwaltskanzlei für Arbeitsrecht, unter 030.40004999 erreichen Sie meine Rechtsanwaltsfachangestellte und Mediatorin Nadine oder meinen wissenschaftlichen Mitarbeiter Philipp, die Sie sehr zeitnah mit mir verbinden. Kostenlos und unverbindlich bespreche ich Ihre Kündigung mit Ihnen oder das Abfindungsangebot Ihres Arbeitgebers. Gemeinsam werden wir klären, ob sich eine Kündigungsschutzklage lohnt und welche Abfindungshöhe realistisch ist. Meine Mitarbeiter und ich freuen uns auf Ihren Anruf!

Über 18 Jahre Erfahrung mit Kündigungsschutzklagen, Vertretung bundesweit:
Rechtsanwalt Alexander Bredereck
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
Tel: 030.4000 4999
Fax: 030.4000 4998
Kündigungshotline: 0176.21133283

Ruhrallee 185
45136 Essen
Telefon: 0201.4532 00 40
Kündigungshotline: 0176.21133283

Fachanwalt Bredereck im Web:

http://kuendigungen-anwalt.de: Website für Kündigung und Abfindung

www.fernsehanwalt.com: Videos zu Kündigung, Abfindung und Arbeitsrecht

www.arbeitsrechtler-in.de: Alles zum Arbeitsrecht

Rechtsanwaltskanzlei
Bredereck & Willkomm
Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Dez 5 2017

Stellenangebote: schuhplus – Schuhe in Übergrößen – besetzt 10 neue Jobs

Fachversand für große Damenschuhe sowie große Herrenschuhe baut Portfolio aus

Stellenangebote: schuhplus - Schuhe in Übergrößen - besetzt 10 neue Jobs

Es ist nicht von der Hand zu weisen: Langsam aber sicher nähert sich das ereignisreiche Jahr 2017 dem Ende und 2018 winkt bereits mit Pauken und Trompeten um Aufmerksamkeit. Der Jahreswechsel ist für das Team vom Übergrößen-Schuh-Spezialisten schuhplus aus dem niedersächsischen Dörverden bei Bremen ein ganz besonderer Moment, verdeutlicht schuhplus-Gründer und Geschäftsführer Kay Zimmer. „Wir schauen bereits jetzt zur Adventszeit voller Stolz und Freude auf das erfolgreichste Geschäftsjahr von schuhplus in der bisherigen Firmengeschichte zurück. Unsere schwer erarbeitete Marktposition seit unserem Start im Jahre 2002 zeigt mir deutlich, dass trotz Wettbewerb der Mittelstand Kraft und Energie und Potenzial hat – und damit auch die unverkennbare Kompetenz, sich gegen internationale Konzerne durchzusetzen. Mit einem hoch engagierten und kompetenten Team wollen wir auch im Jahr 2018 an diesem Erfolg anknüpfen, in Wachstum investieren und mit zehn neuen Jobs & Stellenangeboten dafür sorgen, unsere Marktposition europaweit auszuweiten.“

Ob Versandwesen, Buchhaltung, Webseiten-Optimierung, Kundenservice oder Artikelpflege: Am Firmenstandort von schuhplus – Norddeutschlands größtes Fachgeschäft für Schuhe in Übergrößen – finden alle Prozesse statt, die im modernen Omnichannel-Versand relevant sind – und um dem kontinuierlichen Wachstumskurs gerecht zu bleiben, werden im ersten Quartal 2018 weitere zehn neue Stellen besetzt. Ob „Bester Webshop des Jahres“, Auszeichungen wie „Bestes Unternehmen des Mittelstandes“, ob Preise wie „Platzmarkthirsch 2017“, „Problemlöser 2020“ oder auch die erzielte schuhplus-Kundenzufriedenheit mit „SEHR GUT“ bei fast 20.000 Abstimmungen. Im Segment des Digitalhandels nimmt schuhplus deutschlandweit eine führende Position ein und entwickelt stets neue Konzepte und Maßnahmen, die führende Marktposition kontinuierlich auszubauen.

Informationen zur Bewerbung gibt es unter dem Reiter „Stellenangebote“ im unteren Bereich (Footer) der Webseite von schuhplus – Schuhe in Übergrößen.

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 54.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich 1, 7 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden ein stationäres Geschäft für Schuhe in Übergrößen auf einer Verkaufsfläche von über 900 qm. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
info@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Nov 29 2017

Heideljobs.de – die Online-Jobbörse rund um SAP – geht in die nächste Runde

Das regionale SAP-Jobportal in der Metropolregion Rhein-Neckar strebt Erweiterung nach Frankfurt und Stuttgart an.

Heideljobs.de - die Online-Jobbörse rund um SAP - geht in die nächste Runde

Markus Schüßler und Volker Eschenbächer (v.l.n.r.) (Bildquelle: heideljobs.de – Fotograf Levent Devrim)

Regionales und spezialisiertes Jobportal

Jobbörsen im Internet gibt es viele, aber keine ist spezialisiert auf eine Berufsgruppe und regional so stark in der Metropolregion Rhein-Neckar verankert wie heideljobs.de. Laut einer Studie schalten über 67 % der Arbeitgeber Stellenanzeigen im Internet.

Mit heideljobs.de (Gründung 2009) ging nicht ein weiteres Standardjobportal online, sondern ein sehr spezielles Portal für SAP-Spezialisten und Unternehmen nicht nur in Heidelberg, sondern mittlerweile in der gesamten Metropolregion Rhein-Neckar, die genau diese Mitarbeiter suchen. heideljobs.de bringt beide Gruppen zusammen. SAP-Unternehmen wird die Möglichkeit geboten, ihre offenen Vakanzen von der Projekt-Assistenz bis zum
Berater oder Programmierer auf der Seite zu veröffentlichen.

Die Vorteile von heideljobs.de für regionale SAP-Unternehmen

Unternehmen werden mit einem fairen, preisgünstigen Angebot für Jobpostings überzeugt. Für Unternehmen ist das Posten von Stellen denkbar einfach.
Zudem bietet die Seite eine optimale Gelegenheit, den Bekanntheitsgrad der Unternehmen zu steigern und die passenden Kandidaten aus der direkten Nachbarschaft zu erreichen. Gerade für mittelständische Unternehmen ein immenser Vorteil zu den üblichen Portalen.

Bewerber profitieren durch fokussierte Jobsuche

Das Prinzip ist simpel. Als Bewerber ist es möglich, sich direkt auf eine offene Stelle zu bewerben. Ist die passende Stelle noch nicht im Repertoire der Seite vorhanden, kann man initiativ die Bewerbungsunterlagen an heideljobs.de versenden. Via Newsletter erfahren User ständig von neuen Angeboten. Lästiges Erstellen von Anschreiben und langes Klicken durch Stellenangebote entfällt komplett. Zudem bietet die Suche nach einem neuen Arbeitsplatz über heideljobs.de die Möglichkeit, interessante regionale Unternehmen zu finden, die dem Bewerber bisher noch nicht bekannt waren.

Phase 2 – Ausbau und Erweiterung des Jobportals

Nachdem das Unternehmen in den letzten Jahren eine solide Kunden- und Bewerberbasis aufgebaut hat, geht es jetzt in die nächste Runde. Gründer
Markus Schüßler (Bild links) übergibt das Ruder an den neuen Inhaber und Geschäftsführer Volker Eschenbächer (Bild rechts). „Der Prozess von der
überraschenden Anfrage, ob ich mein Portal veräußern möchte, bis zur tatsächlichen Übergabe ist mir nicht leicht gefallen. Mit viel Herzblut und schlaflosen Nächten konnte ich heideljobs.de das vergangene Jahrzehnt in den Köpfen der SAP-Experten erfolgreich etablieren. Aber letztlich ist das die Geburt meines neuen, vielversprechenden Projekts „ERP-hunters“ – eine Personalvermittlung durch SAPFachexperten statt fachfremder Personalberater.“

Für den neuen Inhaber von heideljobs.de hat die Fortführung der Services in der gewohnt hohen Qualität oberste Priorität. „Unsere Kunden, Unternehmen wie Bewerber, dürfen sich auf eine erfolgreiche Fortführung der Zusammenarbeit freuen, die wir hiermit fest zusichern“, so Eschenbächer. Zudem will er den Ausbau und die Erweiterung des Jobportals vorantreiben. „Ich freue mich über die neue Herausforderung und die Möglichkeit, das Potential von heideljobs.de im Hinblick auf die Metropolregion Rhein-Neckar weiter auszuschöpfen. Gespräche mit Unternehmen haben gezeigt, dass der Bedarf in den angrenzenden Metropolregionen Frankfurt und Stuttgart ebenfalls vorhanden ist. Die Bewerber aus Heidelberg, Mannheim und Umgebung sind durchaus gewillt, auch Fahrtzeiten von bis zu einer Stunde für einen attraktiven Arbeitsplatz in Kauf zu nehmen. Dabei sehen Unternehmen wie auch Bewerber den Kern der Marke – die Regionalität – nicht verwässert.“

Die Kunden werden im Newsletter über die positive und strategische Weiterentwicklung auf dem Laufenden gehalten. Volker Eschenbächer steht selbstverständlich auch für persönliche Gespräche zur Verfügung.

Weitere Infos und Kontakt unter info@heideljobs.de.

Zur Person:
Bereits während seines Jurastudiums an der Universität Mannheim war Volker Eschenbächer in unterschiedlichen Vertriebs- und Marketingpositionen tätig. Mit Abschluss seines Masterstudiums in Marketing an der Universität Basel im Jahre 2004 folgten unterschiedliche Führungspositionen im Vertrieb bis hin zum Marketingvorstand eines Beratungshauses. Seit 2005 bewegt sich Volker Eschenbächer mit Begeisterung im spannungsgeladenen SAP- und Beratungsumfeld. Seit November 2017 ist er neuer Inhaber von heideljobs.de – der Jobbörse für SAP Jobs aus Heidelberg und Umgebung
… von Beratung bis Vertrieb.

heideljobs.de ist spezielles Portal für SAP-Spezialisten und Unternehmen nicht nur in Heidelberg, sondern mittlerweile in der gesamten Metropolregion Rhein-Neckar, die genau diese Mitarbeiter suchen. SAP-Unternehmen wird die Möglichkeit geboten, ihre offenen Vakanzen von der Projekt-Assistenz bis zum Berater oder Programmierer auf der Seite zu veröffentlichen. Bewerber profitieren durch fokussierte Jobsuche.

Firmenkontakt
heideljobs.de
Volker Eschenbächer
Mollstraße 13
68165 Mannheim
0176-80437511
info@heideljobs.de
http://www.heideljobs.de

Pressekontakt
Christiane Haase
Christiane Haase
Uzesring 45
69198 Schriesheim
06203 954609
christiane.haase@cjhaase.de
http://www.cjhaase.de

Nov 8 2017

Ausbildung in Teilzeit – wie funktioniert das?

Kind und Beruf unter einem Hut

Ausbildung in Teilzeit - wie funktioniert das?

txn-a. (Bildquelle: @gpointstudio/Fotolia/randstad)

txn-a. Über 12.000 Frauen unter 20 Jahren bekommen jährlich in Deutschland Nachwuchs. Der Start ins Berufsleben mit einem kleinen Kind ist dann natürlich eine große Herausforderung. Meistern können sie beides mit einer Ausbildung in Teilzeit. Doch wie funktioniert es?
„In der Praxis bedeutet eine Teilzeit-Ausbildung, dass die Azubis die Berufsschule im regulären Umfang besuchen, verkürzt sind aber die Arbeitszeiten, die meist zwischen 25 und 30 Stunden die Woche liegen“, erklärt Petra Timm vom Personaldienstleister Randstad. Dies führt aber nicht grundsätzlich zu einer längeren Ausbildung. Erst bei weniger als 25 Wochenstunden kann sich die Gesamtdauer hinausschieben – in der Regel um ein halbes oder ganzes Jahr. Dabei spielen die schulische Vorbildung sowie eventuell vorhandene Berufserfahrung eine Rolle.
Die Vorteile für die jungen Mütter sind offensichtlich, aber ebenso ziehen die ausbildenden Firmen ihren Nutzen aus dem Modell. „Sie erhalten besonders motivierte und entschlossene Mitarbeiter“, sagt Petra Timm. „Berufsanfängerinnen mit kleinem Kind haben sich im Vorfeld genau überlegt, was sie wollen. Auch deshalb ist die Wechselquote äußerst gering.“
Für den perfekten Start in eine Teilzeit-Ausbildung sind diese praktischen Tipps hilfreich:
– Ohne regelmäßige Kinderbetreuung keine Ausbildung. Deshalb das Kind früh in einer Kita anmelden, wenn möglich schon während der Schwangerschaft. Benötigt wird außerdem ein Ausweichplan, wenn etwas schiefgeht – etwa mit der Kinderbetreuung oder durch einen Stau auf dem Rückweg von der Arbeit.
– Vor Ort nach Unternehmen erkundigen, die Teilzeit-Ausbildungen anbieten. Auch gezielt eine interessante Firma, die im Wunschberuf ausbildet, auf diese Möglichkeit ansprechen. Denn der drohende Fachkräftemangel lässt viele Betriebe über neue Wege beim Berufsnachwuchs nachdenken.
– In vielen Regionen gibt es Förderprogramme und Vorbereitungskurse für Teilzeit-Ausbildungen. Auch durch Praktika vorab können eigene Stärken und Schwächen besser kennengelernt sowie Organisationsfähigkeit, Ausdauer und Zielstrebigkeit trainiert werden.
– Rechtzeitig um die finanziellen Ansprüche kümmern. Dazu zählen je nach persönlicher Situation möglicherweise Unterhalt vom Vater des Kindes oder Unterhaltsvorschuss, Wohngeld und Leistungen der Arbeitsagentur. Schließlich ist es möglich, dass es in der Teilzeit-Ausbildung weniger Gehalt gibt – umso wichtiger ist es, dass nichts verschenkt wird.
Allen, die noch ohne Ausbildung oder unentschlossen sind, machen Experten Mut: Die Teilzeit-Lehre ist machbar, jeder wird unterstützt. Und nach erfolgreicher Abschlussprüfung ist die Chance groß, vom Arbeitgeber übernommen zu werden – in Vollzeit.

[Bildunterschrift]
txn-a. Junge Mütter sollten den Mut haben, ein für sie interessantes Unternehmen auch aktiv auf eine Teilzeit-Ausbildung in ihrem Wunschberuf anzuschreiben.

Randstad – Die Nummer 1 in Deutschland.
Mit durchschnittlich rund 58.000 Mitarbeitern und 500 Niederlassungen in etwa 300 Städten ist Randstad der führende Personaldienstleister in Deutschland. Beschäftigt und gesucht werden Mitarbeiter mit ganz unterschiedlichen Qualifikationen, vom Industriemechaniker über Buchhalter und kaufmännische Mitarbeiter bis hin zu Ingenieuren oder IT-Spezialisten. Während der wechselnden Einsätze in Kundenunternehmen sammeln die Arbeitnehmer von Randstad wertvolle Praxiserfahrungen und lernen verschiedene Unternehmen, Aufgabengebiete und Kollegen kennen. Für viele ist die Beschäftigung bei Randstad auch ein Sprungbrett in den Traumjob: Im Schnitt werden rund 30 Prozent der überbetrieblichen Mitarbeiter vom Kundenunternehmen übernommen.

Firmenkontakt
Randstad Deutschland
Catherine Fouchard
Helfmann-Park 8
65760 Eschborn
06196 4082701
catherine.fouchard@randstad.de
http://randstad.de

Pressekontakt
Randstad Deutschland
Catherine Fouchard
Helfmann-Park 8
65760 Eschborn
06196 4082701
cathrine.fouchard@randstad.de
http://randstad.de

Nov 8 2017

Estrel Berlin bietet Jobs mit Aussicht und Perspektive

Deutschlands größtes Hotel lädt am 27. November 2017 zum Bewerbertag

Estrel Berlin bietet Jobs mit Aussicht und Perspektive

Auch dieses Jahr haben interessierte Schüler, Berufsstarter, Quereinsteiger und Fachkräfte die Möglichkeit sich während des Estrel-Bewerbertags über Karrieremöglichkeiten in Europas größtem Hotel-, Congress- & Entertainment-Center zu informieren. Die nächste Gelegenheit für einen Einblick in den künftigen Arbeitsplatz bietet sich am 27. November von 12 bis 19 Uhr im Estrel Berlin. Interessenten können sich vorstellen und lernen gleichzeitig Kollegen und die Unternehmensphilosophie kennen. Insbesondere sucht das Estrel Mitarbeiter für die Bereiche Service, Küche, Rezeption, Housekeeping, Reservierung, Technik sowie IT.

„Durch den Umbau unserer Hotellobby, die Neukonzeption unserer Hotel-Restaurants sowie der zahlreichen Veranstaltungen im angrenzenden Estrel Congress Center haben wir eine Vielzahl an offenen Positionen. Deshalb sind wir auf der Suche nach Persönlichkeiten, die Lust haben mit uns passen“, sagt Annette Bramkamp, Personaldirektorin des Estrel Berlin. „Gleichzeitig können wir uns an diesem Tag potenziellen Bewerbern präsentieren und sie von unseren Stärken überzeugen. Wir entscheiden uns schließlich nicht nur für einen Mitarbeiter, er entscheidet sich auch für uns.“ Sie zählt in diesem Zusammenhang den familiären Umgang, das große Angebot an Fortbildungsmöglichkeiten sowie eine übertarifliche Bezahlung auf und erwähnt Gesundheitsangebote, Mitarbeiterrabatte, Weihnachtsvergütung und betriebliche Alters-versorgung.

Mit seiner Kombination aus Hotel, Congress Center und den Shows von „Stars in Concert“ ist das Estrel Berlin international bekannt und gleichzeitig mit 70,6 Millionen Euro Deutschlands umsatzstärkstes Hotel. Hinter dem Erfolg stehen 500 Mitarbeiter und 90 Auszubildende: Ihre Qualifikation, Freundlichkeit und Motivation tragen entscheidend zum Erfolg des Unternehmens bei.

Die Teilnahme ist kostenlos; eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auch Lehrer und Eltern sind willkommen, um sich über das Ausbildungsangebot zu informieren.

Bewerbertag
Montag, 27. November 2017 von 12 bis 19 Uhr
Estrel Berlin, Sonnenallee 225, 12057 Berlin
Infos unter +49 30 683122741 sowie www.estrel.com

Unter dem Motto „Tagen, Wohnen, Entertainment – Alles unter einem Dach“ bietet Europas größtes Hotel-, Congress- & Entertainment-Center auf 25.000 qm Veranstaltungsfläche Platz für 12.000 Besucher, Unterhaltung mit Berlins erfolgreichster Show „Stars in Concert“ und einen 4-Sterne plus Service im Estrel Hotel, das mit 1.125 Zimmern Deutschlands größtes Hotel ist. Das Estrel Berlin gehört keiner Hotelkette an, sondern befindet sich im Privatbesitz des Unternehmers Ekkehard Streletzki, der für das Projekt Estrel den Branchenpreis „Hotelier des Jahres 2000“ erhielt. Insgesamt beschäftigt das Estrel Berlin 550 festangestellte Mitarbeiter und erwirtschafte 2016 einen Gesamtumsatz von 70,6 Mio. Euro.

Firmenkontakt
KMC Kommunikations- und Mediencenter GmbH
Miranda Meier
Sonnenallee 225
12057 Berlin
030/6831-22125
presse@estrel.com
http://www.estrel.com

Pressekontakt
Estrel Berlin
Miranda Meier
Sonnenallee 225
12057 Berlin
030/6831-22125
presse@estrel.com
http://www.estrel.com

Nov 6 2017

hanfried ab sofort mit neuer Niederlassung in Leipzig

Hamburger Personaldienstleister eröffnet achte Niederlassung

hanfried ab sofort mit neuer Niederlassung in Leipzig

Hamburg/Leipzig – 6. November 2017 Ab sofort heißt es auch in Leipzig „Personalmanagement – ganz persönlich“. Die hanfried Personaldienstleistungen GmbH eröffnet damit die mittlerweile achte Niederlassung in Deutschland. In der Käthe-Kollwitz-Straße 5, mitten im Herzen der sächsischen Metropole, bietet das Unternehmen das gesamte Spektrum der Personaldienstleistung für Arbeitnehmer und Unternehmen an. Der Hamburger Personaldienstleister ist bereits in Bremen, Dortmund, Berlin, Wilhelmshaven, Oldenburg und Schwerin mit eigenen Niederlassungen vor Ort.

Die Niederlassungsleitung übernimmt Katja Pfützner, die sich sowohl in der Branche als auch in der Region bestens auskennt. „Wir bieten unseren Kunden individuelle und flexible Lösungen bei ihrer Personalsuche und die ganze Bandbreite der Personaldienstleistung an. Interessierte Arbeitsuchende und wechselwillige Bewerber erhalten von uns zahlreiche, interessante Einstiegsmöglichkeiten und attraktive Verdienstmöglichkeiten“, so die gebürtige Leipzigerin. Gesucht werden bei hanfried stets Mitarbeiter für den gewerblich-technischen und den kaufmännischen Bereich sowie für den IT-Sektor.

„Leipzig ist die am schnellsten wachsende Großstadt Deutschlands. Namhafte Großunternehmen und ein weit verzweigtes Netz von unterschiedlichsten Zulieferbetrieben sind in und um Leipzig zu Hause. Darüber hinaus hat sich die Stadt zu einem wichtigen Forschungsstandort gemausert – so ist der Schritt für uns nach Leipzig zu gehen herausfordernd aber auch sehr reizvoll und nur logisch. Teilweise bestehen bereits Kontakte in die Region aus anderen hanfried Niederlassungen“, begründet Dr. Timm Eifler, einer von drei geschäftsführenden Gesellschaftern der hanfried GmbH den weiteren Filialausbau des Personaldienstleisters.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hanfried.com

Über die hanfried-Gruppe:
Die hanfried GmbH ist ein inhabergeführter Personaldienstleister mit Sitz in Hamburg. Zur Philosophie der drei Geschäftsführer Dr. Timm Eifler, Arne Östlind und Gunther Zimmermann zählt der faire und offene Umgang mit den Mitarbeitern, die meist übertariflich bezahlt werden. 2011 wurde hanfried das RAL Gütezeichen Personaldienstleistungen verliehen. Von der Zeitarbeit über die Personalvermittlung bis zum Coaching und Training – hanfried steht für anspruchsvolle Dienstleistungen im Personalbereich.

Das Unternehmen wurde 2000 gegründet, und hat Standorte in Hamburg, Bremen, Wilhelmshaven, Dortmund, Berlin, Oldenburg und Schwerin. Seit März 2010 ist Die Job@ctive GmbH eine hundertprozentige Tochter der hanfried GmbH. Hervorgegangen ist Job@ctive im Jahr 2001 aus der ehemaligen Personalbeschaffung und des Mitarbeiter-Poolmanagements des Bayer-Konzerns. Bis zum Februar 2010 war Job@ctive eine Tochtergesellschaft der Bayer Business Service GmbH. Job@ctive betreibt Niederlassungen in Leverkusen, Berlin, Frankfurt und Düsseldorf. Das Gesamtunternehmen beschäftigt derzeit über 800externe und 70 interne Mitarbeiter.

Kontakt
hanfried Personaldienstleistungen GmbH
Torben Müller
Holzdamm 51
20099 Hamburg
040 8222 002 60
torbenmueller@hanfried.com
http://www.hanfried.com